CURRICULUM'VITAE' ' PERSÖNLICHE'DATEN'

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CURRICULUM'VITAE' ' PERSÖNLICHE'DATEN'"

Transkript

1 CURRICULUM'VITAE' ' PERSÖNLICHE'DATEN' ' PROJEKTE' Name Straße PLZ+Ort Land Lars%Francke% DiplomWirtschaftsinformatiker(FH) SülldorferKirchenweg Hamburg Deutschland Telefon 0172/ ERMail Geburtstag Homepage Cloudera,PaloAlto,USA Als Certified(Cloudera(Consultant helfeichimauftragvonclouderaemeakundenvon Cloudera.DiesumfasstBeratungsowieImplementationundOptimierungvonCloudera basiertenlösungen(cdh)inklusivesecurehadoopmitkerberos. Projekte: Finanzinstitut,%Großbritannien%(August%2015)% InstallationeinesCDH5.4Clusters SetupvonSecuritymitActiveDirectoryIntegration Online%TicketB%und%Eventagentur,%Deutschland%(November%2014)% InstallationeinesCDH5.2Clusters(Ubuntu14.04,einschließlichSparkaufYARN) IntegrationdesFirmenActiveDirectoriesumeinesichereHadoopUmgebungzu gewährleisten. Softwarehersteller,%Polen%(9.2014)% InstallationvonCDH5 o InstallationeineslokalenMITKDCundEinrichtenvonHadoopSecurity MitarbeiterschulungfürClouderaManager IntegrationvonPigineineC++Anwendung BeratungrundumBestRPracticesfürHadoopEntwicklung 1'/'5'

2 2'/'5' Versicherungsvergleichsportal,%Großbritannien%(6.2014%B%7.2014)% InstallationvonCDH5 ReviewundOptimierungderKonfiguration ImportbestehenderMongoDBRDatenbankenimBSONFormatnachHDFS WeiterverarbeitungderBSONRDatenmitHive,ImpalaundPig,Transformationnach AvroundParquet ExportderDatenzueinemSQLRServermitSqoop Autoportal,%Deutschland%(5.2014)% MigrationeinesbestehendenCDH4Clusters,dernichtmitClouderaManagerinstalliert wurdeaufclouderamanager UpgradevonCDH4aufCDH5(inkl.MigrationvonMRv1aufMRv2/YARN) EinrichtungvonSecuritymitKerberos,ActiveDirectoryundSentry OptimierungeinerFlumeRArchitektur EinrichtungundDemonstrationvonHue,Oozie,Impala Telekommunikationsunternehmen,%Belgien%(3.2014%B%4.2014)% ZertifizierungeinesbestehendenCDH4Clusters UpgradevonCDH4aufCDH5(inkl.MigrationvonMRv1aufMRv2/YARN) ReviewundOptimierungderKonfiguration ErstellungundImplementierungeinesSicherheitskonzeptsmitKerberos,Active DirectoryIntegrationundSentry Unternehmensberatung,%Frankreich%(2.2014)% BeratungbeiHardwareauswahlundNetzwerkdesign' VorbereitungdesBetriebssystems(CentOS)' InstallationundOptimierungvonCDH4' SchulungderMitarbeiterinHue,HadoopundEntwicklungvonHiveUDFs' OTTO%GmbH%&%Co.%KG,%Hamburg% BeratungrundumdasBRAINProjekt(NeueBIPlattform) HBase,Hadoop,Spark,Realtime Roche%Diagnostics%GmbH,%Mannheim% HadoopBeratung WartungeinesHadoopClustersinAmazonEC Euroclear,%Brüssel,%Belgien% InstallationeinesCDH5.4Clusters o SetupvonSecuritymitActiveDirectoryIntegration&Sentry P3%Communications,%Aachen% SparkBeratung TBSystems%Iberia,%Barcelona,%Spain%&%Deutsche%Telekom,%Bremen% Revieweinergeplanten,Hadoopbasierten,ArchitekturumeinenOracle&Informatica basiertendatawarehouseundetlprozessabzulösen BeratungundTrainingrundumHadoop,Spark,HBase,Talend SetupeinesHadoopDevelopmentClusters

3 3'/'5' simpli.fi,%fort%worth,%usa% BeratungrundumHadoop,BestPractices,Kafka RevieweinerArchitekturbasierendaufKafka,Flume,Hadoop RevieweinesbestehendenClustersinHinsichtaufBestPractices,Performance PlanungderHardwareeinesClustersaufgrundprognostizierterDatenmengen SDG%Consulting,%Hamburg% AllgemeineBeratungundSchulungenrundumHadoop&Spark EntwicklungvonSparkAnwendungenundHiveUDFsfürPoCRProjekte Tableau&SparkIntegration InstallationeinesHadoopClustersaufMicrosoftAzure GfK%SE,%Nürnberg% ErstellungvonDokumenten,BeratungundallgemeineHilfezur EntscheidungsvorbereitungundRüberprüfungzufolgendenThemen: o HBasevs.Accumulo,Spark,SQLRonRHadoopLösungen o BackupundHochverfügbarkeitvonHadoopClustern o PaaS,IaaS,BareRMetalDeploymentssowohlineinerprivatenalsauchineiner öffentlichencloud EntwicklungvonCodefürHBasebasierteProjekte BeratungrundumHadoopundSpark xplosion%interactive,%hamburg% UpgradeeinesbestehendenCDH4ClustersaufCDH5 EinführungvonYARN IntegrationvonKerberosbasierterSecurity advanced%store,%berlin% BigData/HadoopBeratungrundumArchitekturenundToolsfüreineRealTime BiddingAnwendung(z.B.Modelleberechnen) EntwicklungeinesPrototypen/ProofofConceptsinJavamitDropwizard,Aerospike, RxJavaundMongoDB DerFokusliegtaufderVorverarbeitungvonDatenmitHilfevonMongoDBund AerospikeundlowlatencyJavaWebanwendungen SetupdesELKRStacks(Elasticsearch,Logstash,Kibana) CartoDB,%Madrid,%Spanien% BigDataBeratungfüreineskalierbareLösungzurVereinnahmungundVerarbeitung großermengenangeodatenfürdiecartodbplattform DemonstrationeinesPrototypenmitHilfevonAmazonsElasticMapReduceunddem ClouderaDirector

4 4'/'5' Land%Resource%Management%Unit,%JRC,%Europäische%Kommission,%Ispra,%Italien% UpgradeeinesbestehendenCDH4ClustersaufCDH5 ReviewundOptimierungderKonfiguration SchulungderMitarbeiterüberNeuigkeiteninCDH5 EntwicklungvonHiveUDFsundQuerieszurVerarbeitungsehrgroßerGeodatenmit HilfederESRISpatialFrameworkforHadoop Collins%GmbH%&%Co.%KG,%Hamburg% DasProjektbegannmitdemAufbauderInfrastrukturfürdasneugeformteBITeamsowiedie EntwicklungvonAnwendungen: AuswahlderHardwarefüreinenneuenHadoopCluster InstallationdesBetriebssystems(CentOS)undCDH4 EinlesenvonDatenexternerQuellen(MySQL,Elasticsearch,MongoDB,CSVRDateien undandere) DatenzurAbfragemittelsHive,Pig,Impala,Scalding,SparkundandererTools aufbereitenundbereitstellen PoCfüreineRealtimeInfrastrukturzurClickstreamanalyseaufBasisvonStorm,Kafka undelasticsearch ImplementierungderRecommendationEngineaufBasisvonHadoop,Mahout, ElasticsearchundanderenKomponenten ErstellungvonAdRHocAnalysensowieregelmäßigerReportemittelsOozie UpgradevonCDH4aufCDH5(inkl.MigrationvonMRv1aufMRv2/YARN) MigrationdesClustersvonCentOSzuDebianimlaufendenBetrieb Global%Biodiversity%Information%Facility%(GBIF),%Kopenhagen,%Dänemark AblösungeinesMySQLbasiertenWorkflowszurBatchverarbeitungvon BiodiversitätsdatendurcheineHadoopbasierteLösung InstallationvonCDH3mitPuppet UpgradevonCDH3aufCDH4undMigrationdesClustersvonPuppetzuCloudera Manager(inklusiveHBaseundSolr) ManagementundTroubleshootingdesHadoopClusters HadoopschulungundRtrainingfürKollegen EinführungvonMaven,Nexus,JenkinsundSonarQube EntwurfundEntwicklungeinesCrawlersfürBiodiversitätsdatenmitDiGIR,BioCASe, TAPIRundDwCRA Adternity%GmbH,%Dortmund% AnalyseundKonzeptioneinesDWHRAnsatzesimBereichOnlineRWerbevermarktung aufbasisvonopenrsourcertechnologien,sowiedokumentation,ausarbeitungund EmpfehlungeinerUmsetzungsoptionfürdievomProjektanbietervorgegeben Einsatzszenarien. InstallationvonCDH3 UmsetzungdesKonzeptsmittelsHadoopundHive VZnet%Netzwerke%Ltd.,%Berlin% ArchitekturvonProjektenundhochskalierbarenSystemenrundumGeolocationfür diestudivzplattform ImplementationmitJava(Jersey,Jackson)undPython BeratungrundumHadoopundHBase

5 ' IT'SKILLS' Kernkompetenzen% Big%Data%(Hadoop%Ökosystem)% SoftwarearchitekturundREntwicklunginJava Programmiersprachen Java Scala Python JavaScript BigData LangjährigeErfahrung(2009)mitHadoop,HBaseundanderen ToolsausdemUmfeld(Oozie,Sqoop,Hive,ZooKeeper,Spark,etc.), Storm,Kafka,ClouderaCDH Elasticsearch MitarbeitandiesenProjekten(Patches,Reviews,Mailinglisten) TeilnahmeanwichtigenKonferenzenundMeetupszumThema Details Maven,Jenkins,SonarQube,Nexus Jersey(JAXRRS),Jackson,Avro,Dropwizard,Play,Akka,diverseApache undsonstigebibliothekenundframeworks HBase,PostgreSQLinkl.PostGIS,MySQL,BerkeleyDB,Cassandra, MongoDB(inkl.MongoRHadoop),Redis,SQL CentOS/RedHatimSpeziellensowieLinuximAllgemeinen,Puppet, Ansible,Foreman,Fabric,Logstash,Kibana,Graylog2,Ganglia, Graphite JIRA,Confluence,Fisheye,Crucible,Git,OpenStreetMap(OSM), RabbitMQ,Varnish,Vagrant,Docker,Kerberos 5'/'5'

4comfort Seefeldstrasse"7 8008 Zürich http://www.4comfort.ch/ accellence"gmbh Kraftstrasse"25 8044 Zürich ADP"Architekten"AG Seefeldstr."152 8008 Zürich Agnes"Kissling Wildbachstr."65 8008 Zürich ALBERT"SCHMID"AG

Mehr

Abschlussarbeiten für StudentInnen

Abschlussarbeiten für StudentInnen Camunda bietet StudentInnen die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit zu einem praxisnahen und wirtschaftlich relevanten Thema zu schreiben. Alle Themen im Überblick Elasticsearch (Backend) Java Client (Backend)

Mehr

Big Data. Mit DVD. Was ist wichtig im Hadoop-Ökosystem? Hadoop 2 als universelle Data Processing Platform

Big Data. Mit DVD. Was ist wichtig im Hadoop-Ökosystem? Hadoop 2 als universelle Data Processing Platform Mit DVD Jobs im Wandel: Was für Informatiker bedeutet 2/2015 Auf der Heft-DVD Über 8 GByte Software für Entwickler Multimedia: 5 Videos zur Hoch leistungsdatenbank EXASolution Hadoop: Cloudera s Distribution

Mehr

Funktionale Programmierung (in Clojure)

Funktionale Programmierung (in Clojure) Funktionale Programmierung (in Clojure) Einführung Burkhardt Renz Fachbereich MNI Technische Hochschule Mittelhessen Wintersemester 2014/15 Übersicht Paradigmen von Programmiersprachen Paradigmen von Programmiersprachen

Mehr

Umsetzung von BI-Lösungen mit Unterstützung einer Suchmaschine. TDWI Stuttgart 15.04.2015 Tobias Kraft, exensio GmbH

Umsetzung von BI-Lösungen mit Unterstützung einer Suchmaschine. TDWI Stuttgart 15.04.2015 Tobias Kraft, exensio GmbH Umsetzung von BI-Lösungen mit Unterstützung einer Suchmaschine TDWI Stuttgart 15.04.2015 Tobias Kraft, exensio GmbH Suchmaschinen Elasticsearch BI-Stack mit Elasticsearch Use Cases Pharmabranche 2 Funktionen

Mehr

Alles außer Java! JVM-Sprachen sagen Happy Birthday

Alles außer Java! JVM-Sprachen sagen Happy Birthday JUGS 20 Jahre Java Alles außer Java! JVM-Sprachen sagen Happy Birthday Jan-Paul Buchwald BeOne Stuttgart GmbH 15 Jahre JVM Sprachen Jython Rhino 2001: JRuby Groovy Scala 2007: Clojure 1992 2002 2012 1992:

Mehr

Web Mining Übung. www.ke.tu-darmstadt.de/lehre/ss13/web-mining/uebungen. Aufgaben. Umfang

Web Mining Übung. www.ke.tu-darmstadt.de/lehre/ss13/web-mining/uebungen. Aufgaben. Umfang www.ke.tu-darmstadt.de/lehre/ss13/web-mining/uebungen zusätzliche Informationen, Registrierung, Upload, Übungsblätter Aufgaben aus dem Bereich Data-, Text- und Web-Mining Crawling, Textanalyse, Textklassifizierung,

Mehr

Zentralisiertes Log Management

Zentralisiertes Log Management Zentralisiertes Log Management Ein Erfahrungsbericht Michael Mimo Moratti mimo@mimo.ch Michael Mimo Moratti 2015 Wer bin ich Michael Mimo Moratti, mimo@mimo.ch, jmimo on Github Java, C, C++, Python, Lua,

Mehr

FlüSchmiede: Einführung in die SoftwareEntwicklung für Handys. 22.04.16, P.Möbius, S.Ohm

FlüSchmiede: Einführung in die SoftwareEntwicklung für Handys. 22.04.16, P.Möbius, S.Ohm Einführung in die SoftwareEntwicklung für Handys 22.04.16, P.Möbius, S.Ohm Copyright 2016 2008 anderscore GmbH Inhalt 1. Vorstellungsrunde 3 2. Wieso? Weshalb? Warum? 6 3. Was ist überhaupt Android? 8

Mehr

Java Script für die Nutzung unseres Online-Bestellsystems

Java Script für die Nutzung unseres Online-Bestellsystems Es erreichen uns immer wieder Anfragen bzgl. Java Script in Bezug auf unser Online-Bestell-System und unser Homepage. Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen einige Informationen, und Erklärungen geben,

Mehr

Persönliche Daten. Lebenslauf Marcel Thannhäuser - MTH-Soft. Kontaktdaten. Zusammenfassung der Fähigkeiten. Seite 1 von 10

Persönliche Daten. Lebenslauf Marcel Thannhäuser - MTH-Soft. Kontaktdaten. Zusammenfassung der Fähigkeiten. Seite 1 von 10 Persönliche Daten Kontaktdaten Foto Marcel Thannhäuser Maybachufer 9 12047 Berlin Geburtsdatum: 28.03.1980 Telefon: +49 30 91504361 Mobil: +49 170 8031128 Fax: +49 3221 1203593 E-Mail: info@mth-soft.de

Mehr

Bewegen Sie etwas in NRW und werden Sie Mitglied im Förderverein!

Bewegen Sie etwas in NRW und werden Sie Mitglied im Förderverein! 1spaltig_40hoch Seite 2 1spaltig_45hoch Seite 3 1spaltig_50hoch Seite 4 1spaltig_55hoch Seite 5 1spaltig_60hoch Seite 6 1spaltig_65hoch Seite 7 1spaltig_70hoch Seite 8 1spaltig_75hoch Seite 9 1spaltig_80hoch

Mehr

Curriculum!Vitae! rfc968.net+ Projekte+&+Prozesse+ Jörg+Haverkamp+ Persönliche+Daten+

Curriculum!Vitae! rfc968.net+ Projekte+&+Prozesse+ Jörg+Haverkamp+ Persönliche+Daten+ rfc968.net+ Projekte+&+Prozesse+ Jörg+Haverkamp+ CurriculumVitae Persönliche+Daten+ JörgHaverkamp Mozartstraße7 D;32756Detmold T +49523195904 F +49523195906 M +491721509955 jhv@rfc968.net Geboren20.01.1966inDetmold

Mehr

Freelancer-Profil F R A N K D R E W E S. IT-Beratung / Projektleitung / Projektmanagement. Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von Webauftritten

Freelancer-Profil F R A N K D R E W E S. IT-Beratung / Projektleitung / Projektmanagement. Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von Webauftritten Freelancer-Profil IT-Beratung / Projektleitung / Projektmanagement Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von Webauftritten Stand: April 2011 Persönliche Daten Name: Frank Drewes Jahrgang: 1965 Geburtsort:

Mehr

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit!

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Unser Angebot Praktikant/Werkstudent (m/w) im Bereich CRM-Client-Entwicklung Praktikant/Werkstudent

Mehr

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper Python Programmierung Kontaktdaten Homepage: http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~schepper/ Email: Volker. Schepper [A@T] yahoo.de Vorlesung Skriptsprachen Vorlesung: 06.03.2013 13.03.2013 20.03.2013 27.03.2013

Mehr

PUMA ein DFG-Projekt im Routinebetrieb

PUMA ein DFG-Projekt im Routinebetrieb PUMA ein DFG-Projekt im Routinebetrieb Dr. Axel Halle (Universität Kassel) Prof. Dr. Andreas Hotho (Universität Würzburg) Dr. Helge Steenweg (Universität Stuttgart) Prof. Dr. Gerd Stumme (Universität Kassel)

Mehr

Persönliches Name: Geburtsdatum Geburtsort: Familienstand: Religion: Staatsangehörigkeit: Anschrift: Telefon: Fax: Mobile: Mail: Web:

Persönliches Name: Geburtsdatum Geburtsort: Familienstand: Religion: Staatsangehörigkeit: Anschrift: Telefon: Fax: Mobile: Mail: Web: Bewerbungsmappe Jörg Zimmermann Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) Elisabeth Selbert Str. 13 50999 Köln Sürth Fon: 0 22 36 87 30 33 Fax: 0 22 36 87 30 31 Mobil: 0175 736 72 61 Mail: jzmaen@netcologne.de

Mehr

EduGine Entwicklung von Handy- und anderen Spielen im Schulkontext

EduGine Entwicklung von Handy- und anderen Spielen im Schulkontext EduGine Entwicklung von Handy- und anderen Spielen im Schulkontext Daan Apeldoorn, Anja Faatz, Vanessa Walter-Máté Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim, 55122 Mainz {apeldoorn, faatz, walter-mate}@gymnasium-gonsenheim.de

Mehr

Algorithmen und Programmieren II Einführung in Python

Algorithmen und Programmieren II Einführung in Python Algorithmen und Programmieren II Einführung in Python SS 2012 Prof. Dr. Margarita Esponda 1 Was ist Python? eine Skript-Sprache Anfang der 90er Jahre entwickelt. Erfinder: Guido van Rossum an der Universität

Mehr

personalprofile Markus Nix Web Developer Anschrift Fultonstraße 4 14482 Potsdam Telefon 0331-5 812 795 mnix@markusnix.com http://www.markusnix.

personalprofile Markus Nix Web Developer Anschrift Fultonstraße 4 14482 Potsdam Telefon 0331-5 812 795 mnix@markusnix.com http://www.markusnix. personalprofile Markus Nix Web Developer Anschrift Fultonstraße 4 14482 Potsdam Telefon 0331-5 812 795 E-Mail mnix@markusnix.com Homepage http://www.markusnix.com Twitter http://twitter.com/markusnix Github

Mehr

Scala & Lift. Ferenc Lajko 04.02.2010

Scala & Lift. Ferenc Lajko 04.02.2010 Scala & Lift Ferenc Lajko 04.02.2010 Gliederung 1. Scala 1.1. Allgemein 1.2. Merkmale 1.3. Unterschiede zu Java 1.4. Code-Beispiel 1.5. Vorteile zu anderen Sprachen 2. Lift 2.1. Allgemein 2.2. Idee 2.3.

Mehr

Programmieren was ist das genau?

Programmieren was ist das genau? Programmieren was ist das genau? Programmieren heisst Computerprogramme herstellen (von griechisch programma für Vorschrift). Ein Computerprogramm ist Teil der Software eines Computers. Als Software bezeichnet

Mehr

(+ Online Read Programmieren: Software entwickeln fr Einsteiger: Lernen Sie die Grundlagen von Java, SQL und C++ (Codierung,... best free online book

(+ Online Read Programmieren: Software entwickeln fr Einsteiger: Lernen Sie die Grundlagen von Java, SQL und C++ (Codierung,... best free online book (+ Online Read Programmieren: Software entwickeln fr Einsteiger: Lernen Sie die Grundlagen von Java, SQL und C++ (Codierung,... best free online book library ID:baedfa Click Here to Read Programmieren:

Mehr

Architekturüberblick Gradle

Architekturüberblick Gradle Architekturüberblick Gradle STEFAN ZÖRNER, EMBARC Stefan.Zoerner@ @StefanZoerner 0 Über diese Folien In unserem Architektur-Spicker #1 ( Der Architekturüberblick ) schlagen wir u.a. eine Struktur für Folienvorträge

Mehr

Praktikum Algorithmen SS14. Fachgebiet Algorithmik

Praktikum Algorithmen SS14. Fachgebiet Algorithmik Praktikum Algorithmen SS14 Fachgebiet Algorithmik Einleitung Wir bieten: Themen, die uns wirklich interessieren und erwarten dafür: Ergebnisse, die weiterverwendet werden können Keine reine Beschäftigungstherapie!

Mehr

Ansible für Entwickler

Ansible für Entwickler Frankfurter Entwicklertage 2016 Ansible für Entwickler Sandra Parsick info@sandra-parsick.de @SandraParsick Zur meiner Person Freiberufliche Softwareentwickler und Consultant im Java-Umfeld Schwerpunkte:

Mehr

Master of Science (Informatik) Bachelor of Science (IT-Systems Engineering) Familienstand: verheiratet, keine Kinder

Master of Science (Informatik) Bachelor of Science (IT-Systems Engineering) Familienstand: verheiratet, keine Kinder Lebenslauf Mark Lorenz Master of Science (Informatik) Bachelor of Science (IT-Systems Engineering) *06. Oktober 1985 in Cottbus An der Vogelwiese 9 14469 Potsdam Tel.: 0331-27 33 44 42 Mobil: 0176-62 67

Mehr

E vs. F. BeF E vs. F - BeF - ICMP5 [redirect to reallife]

E vs. F. BeF <bef@erlangen.ccc.de> E vs. F - BeF - ICMP5 [redirect to reallife] A vs. B C vs. D E vs. F G vs. H I vs. J BeF E vs. F - BeF - ICMP5 [redirect to reallife] Der moderne Programmierer wird im Laufe seines Lebens mit einem Wust unterschiedlicher Programmiersprachen

Mehr

HP SERVICE MANAGER SM 9.20 NEUERUNGEN HTML ELEMENTE. Jan Steube Solution Architect HP Professional Services 14.09.2010

HP SERVICE MANAGER SM 9.20 NEUERUNGEN HTML ELEMENTE. Jan Steube Solution Architect HP Professional Services 14.09.2010 HP SERVICE MANAGER SM 9.20 NEUERUNGEN HTML ELEMENTE Jan Steube Solution Architect HP Professional Services 14.09.2010 1 AGENDA HP Service Manager 9.20 Wichtige Neuerungen im Überblick HTML Elemente im

Mehr

Bitte schildern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang: Schulabschluss/Studium: Berufsausbildung/beruflicher Werdegang:

Bitte schildern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang: Schulabschluss/Studium: Berufsausbildung/beruflicher Werdegang: FIM e.v. Postfach 130531 20105 Hamburg FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. Postfach 130531 20105 Hamburg Antrag auf Firmen-Mitgliedschaft Firma: Ansprechpartner: Adresse: PLZ/Ort: Telefon/Fax:

Mehr

curriculum vitae Markus Nix Web Developer Anschrift Fultonstraße 4 14482 Potsdam Telefon 0331-5 812 795 mnix@markusnix.com http://www.markusnix.

curriculum vitae Markus Nix Web Developer Anschrift Fultonstraße 4 14482 Potsdam Telefon 0331-5 812 795 mnix@markusnix.com http://www.markusnix. curriculum vitae Markus Nix Web Developer Geburtsdatum/-ort 16.4.1972 in Bad Orb Anschrift Fultonstraße 4 14482 Potsdam Telefon 0331-5 812 795 E-Mail mnix@markusnix.com Homepage http://www.markusnix.com

Mehr

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen Personalprofil Dr. Michael Bensch Manager E-Mail: michael.bensch@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik,

Mehr

Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt 1

Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt 1 Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt 1 Business Analytics und Big Data sind Thema vieler Veröffentlichungen. Big Data wird immer häufiger bei Google als Suchbegriff verwendet. Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt 2

Mehr

Neugestaltung Homepage

Neugestaltung Homepage Neugestaltung Homepage Unsere Homepage lag bis vor Kurzem auf einem Server unseres Providers. Nach mehreren Problemen, vor allem mit den Zugriffsberechtigungen der Kunden beim Download, wechselten wir

Mehr

Dipl. Inf. (FH) Thomas Obermaier Freier Softwareentwickler Kapellenstraße 1 86869 Gutenberg. Lebenslauf. Geburtstag. 1. Dezember 1981.

Dipl. Inf. (FH) Thomas Obermaier Freier Softwareentwickler Kapellenstraße 1 86869 Gutenberg. Lebenslauf. Geburtstag. 1. Dezember 1981. Dipl. Inf. (FH) Thomas Obermaier Freier Softwareentwickler Kapellenstraße 1 86869 Gutenberg Mobil: +49 (170) 38 15 144 Mail: contact@polyforming.com Web: www.polyforming.com Lebenslauf Geburtstag 1. Dezember

Mehr

AWE12. Carsten Bormann

AWE12. Carsten Bormann AWE12 Carsten Bormann Warum gut für Dich und für Deine Firma ist Carsten Bormann 2 Warum gut für Dich und für Deine Firma ist Carsten Bormann 2 Warum gut für Dich und für

Mehr

Programmiersprachen und Programmierkonzepte

Programmiersprachen und Programmierkonzepte Programmiersprachen und Programmierkonzepte Inhalt Programmiersprachen- Entwicklung Programmiersprachen und Programmierparadigmen Die Geschichte der Programmiersprachen Anfänge vor 200 Jahren Programmierbare

Mehr

VLADISLAVA ARABADZHIEVA

VLADISLAVA ARABADZHIEVA VLADISLAVA ARABADZHIEVA Bachelor of Science Informatik Geburtsjahr 1987 Profil-Stand August 2015 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61 31 9

Mehr

CONSULTANT IN DER UNTERNEHMENSBERATUNG MIT SCHWERPUNKT IM VERKEHR

CONSULTANT IN DER UNTERNEHMENSBERATUNG MIT SCHWERPUNKT IM VERKEHR Dafür bieten wir: Karriere und Entwicklungschancen bei einer Beratung, bei der Haltung, Entsprechend steil ist Ihre Lernkurve. Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Termin in Hamburg oder Stuttgart als CONSULTANT

Mehr

Wir machen was aus Ihrem Geld : Chancen auf eine gewaltfreie Zukunft

Wir machen was aus Ihrem Geld : Chancen auf eine gewaltfreie Zukunft Förderverein Frauenhaus Warendorf Wir machen was aus Ihrem Geld : Chancen auf eine gewaltfreie Zukunft 10 Tipps für Ihre Geldanlage Der Förderverein Rettungsring betreibt die Förderung des Frauenhauses

Mehr

Freiberuflicher IT Berater

Freiberuflicher IT Berater Freiberuflicher IT Berater Dipl. Informatiker André Winkler Festnetz: 040-76 75 16 24 Mobil: 0176-48 57 90 88 Email: mail@andre-winkler.de Anschrift: Mensingstr 29a, 21079 Hamburg ANDRE WINKLER Freiberuflicher

Mehr

Programmieren heute. Funktional vs. objektorientiert Professionelles JavaScript CoffeeScript, TypeScript, Dart

Programmieren heute. Funktional vs. objektorientiert Professionelles JavaScript CoffeeScript, TypeScript, Dart Mit Stellenanzeigen Digitale Ausgabe 8,99 1/2013 Zum Download: Über 8 GByte Software für Entwickler Intel Parallel Studio XE 2013 Update 1, Visual Studio 2012 für Web, Win dows 8 und Desktop, Eclipse Orion

Mehr

- XPages 2.0? René Winkelmeyer

- XPages 2.0? René Winkelmeyer - XPages 2.0? René Winkelmeyer 1 About me Skype / Twitter / LinkedIn / Slideshare Muenzpraeger Web https://blog.winkelmeyer.com Mail mail@winkelmeyer.com OpenNTF File Navigator Generic NSF View Widget

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schwerpunkte. Dr. Nikolaus Schüler. Weddigenstrasse 10 81737 München Mobil: +49 179 6826275 e-mail: nik@drnik.

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schwerpunkte. Dr. Nikolaus Schüler. Weddigenstrasse 10 81737 München Mobil: +49 179 6826275 e-mail: nik@drnik. Dr. Nikolaus Schüler Weddigenstrasse 10 81737 München Mobil: +49 179 6826275 e-mail: nik@drnik.org Lebenslauf Persönliche Daten Geburtsdatum 18.4.1962 Geburtsort Kaufbeuren Staatsangehörigkeit deutsch

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den

Mehr

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit!

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Unser Angebot Werkstudent (m/w) im Bereich Sales und Account Management Werkstudent/in

Mehr

Vom Smart Dust zum Smart Phone: Verfügbare SensingPlattformen. Adrian Friedli adrianfriedli@student.ethz.ch

Vom Smart Dust zum Smart Phone: Verfügbare SensingPlattformen. Adrian Friedli adrianfriedli@student.ethz.ch Vom Smart Dust zum Smart Phone: Verfügbare SensingPlattformen Adrian Friedli adrianfriedli@student.ethz.ch Verteilte Systeme Seminar, ETH Zürich, 24. Februar 2009 Übersicht Sensornetze Mobiltelefone Sensornetze

Mehr

Ein Überblick über KDevelop

Ein Überblick über KDevelop Inhalt KDevelop? Was ist das eigentlich? Inhalt KDevelop? Was ist das eigentlich? Was ist KDevelop 4.x? im Kern: C++-IDE basierend auf KDE- und Qt-Bibliotheken Komplettes Rewrite von Version 3 erstes 4.0-Release

Mehr

1. Einführung Einführung in die Programmierung (fbw) Sommersemester 2008 Prof. Dr. Bernhard Humm Hochschule Darmstadt, fbi

1. Einführung Einführung in die Programmierung (fbw) Sommersemester 2008 Prof. Dr. Bernhard Humm Hochschule Darmstadt, fbi 1. Einführung Einführung in die Programmierung (fbw) Sommersemester 2008 Prof. Dr. Bernhard Humm Hochschule Darmstadt, fbi 1 Prof. Dr. Bernhard Humm, Hochschule Darmstadt, FB Informatik: Einführung in

Mehr

Es handelt sich um ein duales Studium mit einem anerkannten Ausbildungsberuf und einem

Es handelt sich um ein duales Studium mit einem anerkannten Ausbildungsberuf und einem Ausbildungsberuf Es handelt sich um ein duales Studium mit einem anerkannten Ausbildungsberuf und einem Bachelorstudium. Deine Ausbildung dauert 3 Jahre und wird am Standort Würselen im Ausbildungsbetrieb,

Mehr

200 Millionen Messwerte pro Tag. App-Monitoring bei RTLs wer-kennt-wen.de

200 Millionen Messwerte pro Tag. App-Monitoring bei RTLs wer-kennt-wen.de 200 Millionen Messwerte pro Tag App-Monitoring bei RTLs wer-kennt-wen.de Agenda Vorstellung Historische Betrachtung Klassisches Monitoring Die Evolution des Monitoring Realtime Monitoring Zusammenfassung

Mehr

PORTFOLIO EMANUEL BUSSEMAS W EMANUELBUSSEMAS.DE E BUSSEMAS.EMANUEL@GMAIL.COM

PORTFOLIO EMANUEL BUSSEMAS W EMANUELBUSSEMAS.DE E BUSSEMAS.EMANUEL@GMAIL.COM PORTFOLIO EMANUEL BUSSEMAS W EMANUELBUSSEMAS.DE E BUSSEMAS.EMANUEL@GMAIL.COM PROJEKT: Freier Mitarbeiter: pr://ip - Primus Inter Pares Infografik iico.de Konzeption und Umsetzung einer interaktiven Infografik

Mehr

Profil Michael Stockhaus

Profil Michael Stockhaus Profil Michael Stockhaus NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung

Mehr

Selber Programmieren

Selber Programmieren Selber Programmieren Wenn es für ein Problem keine fertige Lösung gibt, oder wenn man keine fertige Lösung finden kann, dann muss man sich das benötigte Werkzeug selbst herstellen: Ein eigenes Programm

Mehr

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit!

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Unser Angebot Werkstudent (m/w) für ERP-Systeme-Beratung Praktikant/Werkstudent (m/w)

Mehr

Anleitung zum Applet Schiefer Wurf

Anleitung zum Applet Schiefer Wurf Anleitung zum Applet: Schiefer Wurf 1 Anleitung zum Applet Schiefer Wurf Bearbeitung von: Mathias Hartner SS 2009 Studiengang: Elektronik und Informationstechnik Betreuung durch: Prof. Dr. Wilhelm Kleppmann

Mehr

Florian Hopf www.florian-hopf.de @fhopf. elasticsearch.

Florian Hopf www.florian-hopf.de @fhopf. elasticsearch. Florian Hopf www.florian-hopf.de @fhopf elasticsearch. Agenda Suche Verteilung Elasticsearch und Java Aggregationen Zentralisiertes Logging Suche Suche Installation # download archive wget https://download.elastic.co/elasticsearch

Mehr

KOMPETENZPROFIL. Kalle B. Diplom-Physiker Pädagoge Fachinformatiker Anwendungsentwicklung. Norderstedt

KOMPETENZPROFIL. Kalle B. Diplom-Physiker Pädagoge Fachinformatiker Anwendungsentwicklung. Norderstedt KOMPETENZPROFIL Kalle B. Diplom-Physiker Pädagoge Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Norderstedt 1974 Geboren in Eutin 1994 Abitur 1994-2004 Studium der Physik Ausbildung zum Zimmerer Wehdienst 2006-2012

Mehr

Innovation gestalten - von ABAP zur SAP HANA Cloud Platform

Innovation gestalten - von ABAP zur SAP HANA Cloud Platform Innovation gestalten - von ABAP zur SAP HANA Cloud Platform Lars Erdmann, Leiter Technologie und Innovation SAP Forum 2014, Basel, 21. Mai 2014 www.q-perior.com Agenda 1. Ein Blick auf die Welt, wie wir

Mehr

Beraterprofil von Helmut Weiß

Beraterprofil von Helmut Weiß Geburtsjahr: 1967 Familienstand: Staatsangehörigkeit: Ledig Deutsch Was nicht paßt, wird passend gemacht Funktion: Einsatzgebiete: Weltweit Qualifikation: Peregrine Service Center HP Service Manager ITIL

Mehr

Big Data Modewort oder echter Mehrwert. freenet Group Dr. Florian Johannsen

Big Data Modewort oder echter Mehrwert. freenet Group Dr. Florian Johannsen Big Data Modewort oder echter Mehrwert freenet Group Dr. Florian Johannsen freenet Group 2 Titel der Präsentation 07.07.2015 Mobilfunkgeschäft der freenet Group Austausch von Daten und Informationen Im

Mehr

SaaS-Referenzarchitektur. iico-2013-berlin

SaaS-Referenzarchitektur. iico-2013-berlin SaaS-Referenzarchitektur iico-2013-berlin Referent Ertan Özdil Founder / CEO / Shareholder weclapp die Anforderungen 1.000.000 registrierte User 3.000 gleichzeitig aktive user Höchste Performance Hohe

Mehr

Buzzword Bingo. Axel Wilbertz, Christoph Seip, Tobias Hegemann, Tobias Keinath, Tommy Vinh Lam. 7. April 2011

Buzzword Bingo. Axel Wilbertz, Christoph Seip, Tobias Hegemann, Tobias Keinath, Tommy Vinh Lam. 7. April 2011 Buzzword Bingo Axel Wilbertz, Christoph Seip, Tobias Hegemann, Tobias Keinath, Tommy Vinh 7. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung Das Team Die Programmiersprache Verteilung der Aufgaben 2 3 Ende

Mehr

Curriculum Vitae. Rudolf Kasper 17.06.1990 in Neunkirchen. Bürgermeister - Regitz - Straße 40 66539 Neunkirchen. r.kasper@mission-webstyle.

Curriculum Vitae. Rudolf Kasper 17.06.1990 in Neunkirchen. Bürgermeister - Regitz - Straße 40 66539 Neunkirchen. r.kasper@mission-webstyle. Curriculum Vitae Persönliche Daten Name: geboren am: Rudolf Kasper 17.06.1990 in Neunkirchen Anschrift: Bürgermeister - Regitz - Straße 40 66539 Neunkirchen Telefon: 06821 / 63 64 33 5 Mobil: 0152 / 29

Mehr

tubit Live eine komplette Studierendenumgebung to Go T. Hildmann, C. Ritter und N. Suhl tubit Technische Universität Berlin Hochschule 2025

tubit Live eine komplette Studierendenumgebung to Go T. Hildmann, C. Ritter und N. Suhl tubit Technische Universität Berlin Hochschule 2025 tubit Live eine komplette Studierendenumgebung to Go T. Hildmann, C. Ritter und N. Suhl tubit Technische Universität Berlin Hochschule 2025 Agenda Kurzübersicht Varianten von tubit Live Wie sieht die Lösung

Mehr

BEWERBERPROFILE. Erstellung einer Firmenwebseite Mustermann GmbH MUSTERPROFILE. Alle Studenten, Referenzen und Webseiten sind frei erfunden.

BEWERBERPROFILE. Erstellung einer Firmenwebseite Mustermann GmbH MUSTERPROFILE. Alle Studenten, Referenzen und Webseiten sind frei erfunden. BEWERBERPROFILE Erstellung einer Firmenwebseite Mustermann GmbH MUSTERPROFILE Alle Studenten, Referenzen und Webseiten sind frei erfunden. BEWERBERPROFIL NR. 1 Max Müller mueller@gmail.com ÜBER MAX: Max

Mehr

Bernd KLEIN EINFÜHRUNG IN PYTHON3 IN EINER WOCHE PROGRAMMIEREN LERNEN. Im Internet: Musterlösungen zu den Übungen

Bernd KLEIN EINFÜHRUNG IN PYTHON3 IN EINER WOCHE PROGRAMMIEREN LERNEN. Im Internet: Musterlösungen zu den Übungen PYTHON3 Bernd KLEIN EINFÜHRUNG IN IN EINER WOCHE PROGRAMMIEREN LERNEN Im Internet: Musterlösungen zu den Übungen Danksagung Zum Schreiben eines Buches benötigt es neben der nötigen Erfahrung und Kompetenz

Mehr

Berater-Profil 3079. OOA, OOD, OOP Paralleles und verteiltes Rechnen C/S-Systeme und Internetanwendungen. EDV-Erfahrung seit 1991

Berater-Profil 3079. OOA, OOD, OOP Paralleles und verteiltes Rechnen C/S-Systeme und Internetanwendungen. EDV-Erfahrung seit 1991 Berater-Profil 3079 OOA, OOD, OOP Paralleles und verteiltes Rechnen C/S-Systeme und Internetanwendungen Ausbildung Dipl.-Inform. (Technische Informatik, Universität Tübingen), Dr. rer. nat. (Technische

Mehr

Internet: Was ist das? - Routing

Internet: Was ist das? - Routing Internet: Was ist das? - Routing Auch Router Server Router Client ClientServer? Grundlagen Internet Sicherheit Angriffe Schutz Internet Map, The Opte Project Internet: Was ist das? - Netzwerk Peer-to-Peer

Mehr

Theorie und Praxis einer JSON-RPC-basierten Web-API

Theorie und Praxis einer JSON-RPC-basierten Web-API Theorie und Praxis einer JSON-RPC-basierten Web-API Christian Krause Christian.Krause@raritan.com Raritan Deutschland GmbH Chemnitzer LinuxTage 2015 Gliederung 1 2 Remote Procedure Call Interface Definition

Mehr

Mächtigkeit von WHILE-Programmen

Mächtigkeit von WHILE-Programmen Mächtigkeit von WHILE-Programmen Prof. Dr. Berthold Vöcking Lehrstuhl Informatik 1 Algorithmen und Komplexität RWTH Aachen 26. November 2009 Berthold Vöcking, Informatik 1 () Vorlesung Berechenbarkeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII. Teil I Grundlagen der Web-Programmierung

Inhaltsverzeichnis. Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII. Teil I Grundlagen der Web-Programmierung Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII Teil I Grundlagen der Web-Programmierung 1 Entwicklung der Web-Programmierung... 3 1.1 DerWegzumWorldWideWeb... 3 1.2 Komponenten der frühen Technik..... 5 1.3

Mehr

Ausbildungsplan für die betriebliche Ausbildung des Studiengangs Informatik in der Fakultät Technik der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim

Ausbildungsplan für die betriebliche Ausbildung des Studiengangs Informatik in der Fakultät Technik der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Ausbildungsplan für die betriebliche Ausbildung des Studiengangs Informatik in der Fakultät Technik der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Ausbildungsbetrieb: Verantwortlicher Ausbilder: Fakultät:

Mehr

2. Aufgabenblatt - Auswertung - Data Warehousing und Data Mining

2. Aufgabenblatt - Auswertung - Data Warehousing und Data Mining 2. Aufgabenblatt - Auswertung - Data Warehousing und Data Mining Sebastian Wandelt Berlin, 27. November 2014 wandelt@informatik.hu-berlin.de Aufgabenstellung Aufgabe: Berechne der Schnittmenge zweier Dateien

Mehr

Ein Streifzug durch die Programmiersprachenlandschaft in der Schule. Gerald Futschek TU Wien Informatiktag 2013

Ein Streifzug durch die Programmiersprachenlandschaft in der Schule. Gerald Futschek TU Wien Informatiktag 2013 Ein Streifzug durch die Programmiersprachenlandschaft in der Schule Gerald Futschek TU Wien Informatiktag 2013 Urwald der Programmiersprachen COBOL Visual Basic Modula-2 Logo Pascal SQL APL BASIC LISP

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Verantwortlich KW 40 KW 41 KW 42 KW 43 KW 44 KW 45 KW 46 KW 47 KW 48 KW 49 KW 50 KW 51 KW 52 KW 1 KW 2 KW 3 KW 4 KW 5 KW 6

Verantwortlich KW 40 KW 41 KW 42 KW 43 KW 44 KW 45 KW 46 KW 47 KW 48 KW 49 KW 50 KW 51 KW 52 KW 1 KW 2 KW 3 KW 4 KW 5 KW 6 Seite 1 Verantwortlich KW 40 KW 41 KW 42 KW 43 KW 44 KW 45 KW 46 KW 47 KW 48 KW 49 KW 50 KW 51 KW 52 KW 1 KW 2 KW 3 KW 4 KW 5 KW 6 Recherche Ästhetik, Design & Layout Ideen entwickeln zur individuellen

Mehr

SOFTWARE ENGINEERING 3 TESTVORBEREITUNGEN UND UNIT-TEST

SOFTWARE ENGINEERING 3 TESTVORBEREITUNGEN UND UNIT-TEST SOFTWARE ENGINEERING 3 TESTVORBEREITUNGEN UND UNIT-TEST Gliederung 2 0. 1. 2. 3. Vorstellung Testvorbereitungen Planungsphase Definitionsphase Implementierungs-, Abnahme-und Einführungsphase Testphasen

Mehr

Berater-Profil 3415. Software Engineer Java

Berater-Profil 3415. Software Engineer Java Berater-Profil 3415 Software Engineer Java Erfahrung in: - OOD/OOP - Behebung Stabilitätsprobleme bei Java/J2EE- Applikationen - extreme programming - Client/Server-Systeme Ausbildung Diplom Informatiker

Mehr

Programmieren 3. Programmieren in C und Python. Prof. Dr. Peter Barth. Hochschule RheinMain. Fachbereich Design Informatik Medien.

Programmieren 3. Programmieren in C und Python. Prof. Dr. Peter Barth. Hochschule RheinMain. Fachbereich Design Informatik Medien. Programmieren 3 Programmieren in C und Python Prof. Dr. Peter Barth Hochschule RheinMain Fachbereich Design Informatik Medien Medieninformatik 10. Dezember 2015 Prof. Dr. Peter Barth (HS-RheinMain) Programmieren

Mehr

Hochschule Darmstadt Prof.Dr. H.P.Weber. Informatik 1. 2006 Pearson Education, Inc. All rights reserved.

Hochschule Darmstadt Prof.Dr. H.P.Weber. Informatik 1. 2006 Pearson Education, Inc. All rights reserved. 1 Inf 1 Hochschule Darmstadt Prof.Dr. H.P.Weber Informatik 1 2 Inhalt von Informatik 1 1 Einführung 2 Grundelemente der C Programmierung 3 Kontrollanweisungen: Teil 1 4 Kontrollanweisungen: Teil 2 5 Funktionen

Mehr

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann http://www.focus.de/digital/internet/netzoekonomie-blog/smartphone-googles-android-laeuft-konkurrenz-in-deutschland-davon_aid_723544.html

Mehr

Beraterprofil. Persönliche Daten. Schwerpunkt. Besondere Qualifikation für Projekte. Name: Peter Dreier Geburtsjahr: 1974

Beraterprofil. Persönliche Daten. Schwerpunkt. Besondere Qualifikation für Projekte. Name: Peter Dreier Geburtsjahr: 1974 Beraterprofil Persönliche Daten Name: Peter Dreier Geburtsjahr: 1974 Schwerpunkt Die Schwerpunkte lagen: Dokumentation, Recherche Besondere Qualifikation für e Seit 1998 befasse ich mich intensiv mit IT-Techniken.

Mehr

ConUti GmbH - Ihr starker Partner www.conuti.de eai@conuti.de l +49 151 40729392. ConUti Ihr starker Partner. B2B Schulungen

ConUti GmbH - Ihr starker Partner www.conuti.de eai@conuti.de l +49 151 40729392. ConUti Ihr starker Partner. B2B Schulungen ConUti Ihr starker Partner B2B Schulungen C ConUti B2B / Java Schulungen Mit unseren Schulungen sicher im Umgang mit der B2B und Java Monitoring B2B- Einführungs- Schulung Admin B2B Administrator- Schulung

Mehr

Die Online-Meetings bei den Anonymen Alkoholikern. zum Thema. Online - Meetings. Eine neue Form der Selbsthilfe?

Die Online-Meetings bei den Anonymen Alkoholikern. zum Thema. Online - Meetings. Eine neue Form der Selbsthilfe? Die Online-Meetings bei den Anonymen Alkoholikern zum Thema Online - Meetings Eine neue Form der Selbsthilfe? Informationsverhalten von jungen Menschen (Quelle: FAZ.NET vom 2.7.2010). Erfahrungen können

Mehr

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien -

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - ( Schulungsprogramm 2002 ) S.K.Consulting Services GmbH München Seite - 1 - Inhaltsverz eic hnis Der Einstieg ins Internet für "Surfanfänger" INT/FS1 Das

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII. Teil I Grundlagen der Web-Programmierung

Inhaltsverzeichnis. Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII. Teil I Grundlagen der Web-Programmierung Inhaltsverzeichnis Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII Teil I Grundlagen der Web-Programmierung 1 Entwicklung der Web-Programmierung... 3 1.1 DerWegzumWorldWideWeb... 3 1.2 Komponenten der frühen

Mehr

Brückenkurs Programmieren - Sommersemerster 2013

Brückenkurs Programmieren - Sommersemerster 2013 Brückenkurs Programmieren - Sommersemerster 2013 Tag 1 Ivo Senner Technische Hochschule Mittelhessen 30. September 2013 Ivo Senner (THM) Brückenkurs Programmieren 30. September 2013 1 / 41 Inhalt 1 Dieser

Mehr

Aktuell offene Bachelor- und Master-Thesen sowie Studierenden-Projekte, Stand 13.5.2016 für Elektrotechnik- und Informatik-Studiengänge

Aktuell offene Bachelor- und Master-Thesen sowie Studierenden-Projekte, Stand 13.5.2016 für Elektrotechnik- und Informatik-Studiengänge Frankfurt University of Applied Sciences Forschungsgruppe für Telekommunikationsnetze Kleiststrasse 3 D-60318 Frankfurt a. M. Prof. Dr.-Ing U. Trick E-Mail: trick@e-technik.org Internet: www.e-technik.org

Mehr

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten,

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, OUTDOOR webservices 1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, Kostenstellen oder Kostenträgern... 2

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

Kenntnisse im Bereich IT

Kenntnisse im Bereich IT Kenntnisse im Bereich IT Hier können Sie uns Ihre speziellen IT-Kenntnisse bekannt geben. Wenn Sie innerhalb der letzten 5 Jahre Praxiskenntnisse erworben haben, dann kreuzen Sie bitte das entsprechende

Mehr

Individuelle Erweiterung des generierten Codes. 16. Januar 2013

Individuelle Erweiterung des generierten Codes. 16. Januar 2013 Individuelle Erweiterung des generierten Codes 16. Januar 2013 Überblick Welche Möglichkeiten zur individuellen Erweiterung von generiertem Code gibt es? Innerhalb eines Moduls (Klasse) Auf Modulebene

Mehr

Hochschule Darmstadt Prof.Dr. H.P.Weber. Programmieren 1. 2006 Pearson Education, Inc. All rights reserved.

Hochschule Darmstadt Prof.Dr. H.P.Weber. Programmieren 1. 2006 Pearson Education, Inc. All rights reserved. 1 PG 1 Hochschule Darmstadt Prof.Dr. H.P.Weber Programmieren 1 2 Inhalt von Programmieren 1 1 Einführung 2 Grundelemente der C++ Programmierung 3 Einführung in Klassen und Objekte 4 Kontrollanweisungen:

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Unternehmensvorstellung Unternehmensvorstellung Unser wichtigstes Kapital: Unser Team Veröffentlicht durch den Geschäftsführer Professionelle und motivierte Team Player Entwickler mit innovativem Technologie-

Mehr

C++ mit. Microsoft Visual C++ 2008. Richard Kaiser. Einführung in Standard-C++-, C++/CLI und die objektorientierte Windows.

C++ mit. Microsoft Visual C++ 2008. Richard Kaiser. Einführung in Standard-C++-, C++/CLI und die objektorientierte Windows. Richard Kaiser C++ mit Microsoft Visual C++ 2008 Einführung in Standard-C++-, C++/CLI und die objektorientierte Windows.NET-Programmierung Mit CD-ROM Geleitwort Wenn man heute nach Literatur über Programmiersprachen

Mehr

Mehr Chancen durch den professionellen PDF-Lebenslauf nach EU-Richtlinien created by JoinVision.com! Für mehr Infos klicken Sie hier.

Mehr Chancen durch den professionellen PDF-Lebenslauf nach EU-Richtlinien created by JoinVision.com! Für mehr Infos klicken Sie hier. Mehr Chancen durch den professionellen PDF-Lebenslauf nach EU-Richtlinien created by JoinVision.com! Für mehr Infos klicken Sie hier. LEBENSLAUF ANGABEN ZUR PERSON Name FRANZ MUSTERMANN Adresse Mustergasse

Mehr

Big Data Lab 2015 Big Data zum Anfassen und selbst Ausprobieren

Big Data Lab 2015 Big Data zum Anfassen und selbst Ausprobieren Big Data Lab 2015 Big Data zum Anfassen und selbst Ausprobieren Sehr geehrte Damen und Herren, alle reden von Big Data und den unendlichen Möglichkeiten, die diese Technologien bieten. Aber wie orientiere

Mehr