51. Österreichischer Chirurgenkongress

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "51. Österreichischer Chirurgenkongress"

Transkript

1 51. Österreichischer Chirurgenkongress Der Mensch im Mittelpunkt Juni 2010 Design Center Linz PROGRAMM

2

3 ÖCK 2010 Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC) und assoziierte Fachgesellschaften 51. Österreichischer Chirurgenkongress Juni 2010 Design Center Linz Europaplatz 1, 4020 Linz Leitthema DER MENSCH IM MITTELPUNKT Kongress-Präsident Univ.Prof. Dr. Ferdinand Mühlbacher Kongress-Sekretäre Univ.Prof. Dr. Gabriela A. Berlakovich Univ.Prof. Dr. Rudolf Steininger 1

4 Programmübersicht - Mittwoch, 2. Juni 2010 Veranstaltungssaal Kongresssaal Seminarraum 3 Seminarraum 2 Seminarraum 1 09:00-12:00 ÖGC Vorstandssitzung 12:30-14:00 14:00-14:30 14:30-16:00 Eröffnung 1. Hauptsitzung Der Mensch im Mittelpunkt auch in der sogenannten Dritten Welt I N D U S T R I E E R Ö F F N U N G in der Ausstellungshalle ACE Stellenwert der AMIC Nebenschilddrü- 2. Hauptsitzung Laparoskopische senautotrans- plantation beim Chirurgische und SIL Chirurgie: Intensivmedizin Colon Schilddrüsen und Nebenschilddrüseneingriff Adipositas 15 Jahre laparoskopische Adipositaschirurgie S. 24 S. 25 S. 26 S. 27 S :00-16:30 K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G ACE Vorstandssitzung Generalversammlung Hauptsitzung Chirurgie und Umfeld 4. Hauptsitzung Standespolitik, Spezialisierung, Strukturplan Gesundheit, Ökonomie, PR AMIC Video- SIL: Hernie, Gallenblase, Fundoplicatio ACE Varia S. 29 S. 30 S. 31 S

5 Mittwoch, 2. Juni Programmübersicht Splitmeetingraum 11 Splitmeetingraum 8 Splitmeetingraum 6 Mietbüro 2 Standbaubüro 09:00-12:00 I N D U S T R I E E R Ö F F N U N G in der Ausstellungshalle 12:30-14:00 14:00-14:30 1. Postersitzung Herz ACO ASSO Vorstandssitzung 14:30-16:00 S. 80 K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G 16:00-16:30 2. Postersitzung Herz Adipositas Vorstandssitzung Generalversammlung S

6 Programmübersicht - Donnerstag, 3. Juni :00-10:30 10:30-11:00 11:00-12:30 Veranstaltungssaal Kongresssaal Seminarraum 3 Seminarraum 2 Seminarraum Hauptsitzung Plastische Chir. 5. Hauptsitzung Chirurgische Zufriedenheit und Transplantationschirurgie der Lymphknoten- Onkologie I: Rolle AMIC Assistentenversammlung nach plastisch- Lebensqualität Varia und Thorax dissektion chirurgischen Eingriffen I 7. Hauptsitzung Forschung am Menschen, auf dem Weg zu neuem Forschungsrecht S. 34 S. 36 S K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G ACO ASSO Cancer survivors 1 Herzchirurgie Herz 1 AQC Patientensicherheit im perioperativen Bereich Plastische Chir. Zufriedenheit und Lebensqualität nach plastischchirurgischen Eingriffen II S. 41 S. 42 S. 43 S. 44 S :30-14:30 Symposium Roche Symposium Johnson & Johnson 14:30-16:00 16:00-16: Hauptsitzung AEC Chirurgische Die Notfall - Onkologie II: Herzchirurgie endoskopie Outcome in der Herz 2 - akute und chir. Onkol. - semielektive Geht es besser? endoskopische Eingriffe 8. Hauptsitzung Metabolische Chirurgie 10. Hauptsitzung Chirurgen als Menschen K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G ACO ASSO Cancer survivors 2 Herzchirurgie Herz 3 THORAX HERZ Vollversammlung Transplantation und Leberchirurgie Handchirurgie Replantation S. 50 S. 51 S. 52 S. 53 S Handchirurgie Transplantation S. 59 S. 60 S. 61 S. 62 S Kongressabend (Empore) 4

7 Donnerstag, 3. Juni Programmübersicht Splitmeetingraum KI JU Chirurgie Langzeitergebnisse / Therapiefortschritte Splitmeetingraum 8 MU KI GE Chir. Curriculum Speicheldrüsenerkrankungen Splitmeetingraum 6 3. Postersitzung Thorax, Chirurgische Forschung, ACE, ACP S. 40 S. 84 Mietbüro 2 AQC Vorstandssitzung Standbaubüro AEC Generalversammlung 09:00-10:30 KI JU Chirurgie Freie Themen K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G MU KI GE Chir. Multidisziplinäre Therapiekonzepte in der Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie 4. Postersitzung Leberchirurgie, Handchirurgie, Orthopädie, Gefäßchirurgie, AQC, Adipositaschirurgie S. 47 S Chir. Forschung Vorstandssitzung AMIC Vorstandssitzung Generalversammlung 10:30-11:00 11:00-12:30 THORAX HERZ Vorstandssitzung ÖGC Senatorensitzung KI JU Vorstandssitzung :30-14: AHC Innovationen in der Leistenhernienchirurgie Chir. Forschung Chirurgische Forschung -Transplantation 5. Postersitzung AMIC MU KI GE Vorstandssitzung KI JU Jahreshauptversammlung 14:30-16:00 AHC Vorstandssitzung Generalversammlung AHC Innovationen in der Ventralhernienchirurgie S. 57 S. 58 S K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G Chir. Forschung Chirurgische Forschung - Onkologie 6. Postersitzung AMIC und AEC S. 65 S. 66 S. 90 MED VIDEO Vorstandssitzung ACP Vorstandssitzung ACP Generalversammlung :00-16: Chir. Forschung Generalversammlung BÖC Präsidiumssitzung Kongressabend (Empore)

8 Programmübersicht - Freitag, 4. Juni 2010 Veranstaltungssaal Kongresssaal Seminarraum 3 Seminarraum 2 Seminarraum 1 09:00-10:30 10:30-11: GIGIP Problemlösungen Thoraxchirurgie ACP an der Wirbelsäule Thoraxchirurgie Proktologie 9:00-10: Hauptsitzung Single Incision laparoskopische Chirurgie und NOTES K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G Gefäßchirurgie Diabetes S. 67 S. 68 S. 69 S. 70 S :00-12: Hauptsitzung High Tech Chirurgie Thoraxchirurgie VATS/Lobektomie in Österreich ACP Kolorektales Karzinom / Nervenstimulation GIGIP Über den Nutzen von Implantaten 10:45-13:00 Gefäßchirurgie Varia S. 72 S. 73 S. 74 S. 76 S :30 Schlussveranstaltung in der Industrieausstellung 13:00-15:00 Schlusssitzung ÖGC Vollversammlung 6

9 Freitag, 4. Juni Programmübersicht Splitmeetingraum 11 Splitmeetingraum 8 Splitmeetingraum 6 Mietbüro 2 Standbaubüro 7. Postersitzung ACO ASSO 09:00-10:30 S. 92 Orthopädie Der ältere Patient in der Orthopädie K A F F E E P A U S E B E S U C H D E R I N D U S T R I E A U S S T E L L U N G Austrian-Hungarian Chapter des American College of Surgeons (ACS) S. 79 ACS Meeting Postersitzung ACO ASSO S. 78 S :30-11:00 11:00-12:30 Schlussveranstaltung in der Industrieausstellung 12:30 Gefäßchirurgie Vorstandssitzung und Generalversammlung 13:00-15:00 7

10 Inhalt Programmübersicht - Mittwoch, 2. Juni Programmübersicht - Donnerstag, 3. Juni Programmübersicht - Freitag, 4. Juni Grußworte...9 Allgemeine Informationen ÖGC - Vorstand Vorstandssitzungen & Mitgliederversammlungen Information für Autoren Wissenschaftliches Programm Vorträge - Mittwoch, 2. Juni Vorträge - Donnerstag, 3. Juni Vorträge - Freitag, 4. Juni Poster Fortbildungskurs Laparoskopische Chirurgie Symposien ÖGC - Mitgliedschaft Assistentenversammlung ÖGC - Vollversammlung Preisausschreibung Facharztprüfung Chirurgie Rahmenprogramm Eröffnung des Kongresses Eröffnung der Industrieausstellung Kongressabend Schlussveranstaltung Teilnahmegebühren Registraturzeiten Tagungsort Saalpläne Sponsoren, Aussteller, Inserenten Autorenindex Vorschau 52. Chirurgenkongress

11 Grußwort Medizinische Versorgung auf höchstem Niveau Unser Gesundheitssystem zählt zu den besten der Welt. Die heimischen Spitäler verfügen über modernste medizinische Einrichtungen und hervorragend qualifiziertes Personal. Es ist eine zentrale Aufgabe der Politik, diese bestmögliche und flächendeckende medizinische Versorgung der Bevölkerung in unserem Land auch für die Zukunft zu sichern. Die oberösterreichische Spitalsoffensive, bei der 1,8 Milliarden Euro in die Krankenhaus-Infrastruktur investiert werden, hat dazu einen großen und wichtigen Beitrag geleistet. Weiteres Ziel ist es, mit dem medizinischen Fortschritt Schritt zu halten. Denn mit jedem neuen technischen Gerät entstehen neue Möglichkeiten in der medizinischen Behandlung und Betreuung. Beispiele dafür sind etwa die computergestützte Diagnostik oder die minimal-invasive Chirurgie, die sich rasant entwickeln und für die Versorgung der Patientinnen und Patienten immer wichtiger werden. Aber diese Qualität hat auch ihren Preis. Die Finanzierung ist ein großer Brocken für die öffentlichen Haushalte. Durch das zunehmende Alter der Menschen werden die Kosten weiter steigen. Wir müssen daher dafür sorgen, dass die Gesundheitsversorgung in Oberösterreich für die öffentliche Hand auch finanzierbar bleibt. Der medizinische Know-How-Transfer nimmt bei der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen einen großen Stellenwert ein. Medizinische Kongresse leisten dazu wertvolle Beiträge, zumal es angesichts der Rasanz der medizinischen Entwicklung nicht leicht ist, alle neuen Erkenntnisse im Auge zu behalten. Das ist unter anderem an der Liste der weltweiten medizinischen Veröffentlichungen ersichtlich: Wurden vor zehn Jahren noch Publikationen jährlich gezählt, so waren es 2007 bereits Als Landeshauptmann von Oberösterreich freut es mich besonders, dass die Österreichische Gesellschaft für Chirurgie ihren diesjährigen Kongress in unserer Landeshauptstadt abhält. Ich heiße dazu alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich willkommen und wünsche der Tagung einen guten Verlauf. Ihr Dr. Josef Pühringer Landeshauptmann 9

12 Grußwort Der Mensch im Mittelpunkt! Der Mensch im Mittelpunkt lautet das Motto des 51. Chirurgenkongresses im Design Center Linz. Schon immer war es ein grundlegendes Ziel der ärztlichen Kunst, den Bedürfnissen der PatientInnen nach einer möglichst schmerzfreien Behandlung mit modernsten medizinischen Methoden zu entsprechen, die eine möglichst rasche Genesung mit wenig Beschwerden nach dem jeweiligen Eingriff zum Ziel haben. Als Bürgermeister der Stadt Linz bin ich besonders stolz darauf, dass das städtische Allgemeine Krankenhaus in diesem Bereich Maßstäbe gesetzt hat und in der Akutschmerztherapie sowie bei der schmerzfreien Chirurgie beispielgebende Arbeit leistet. Vor allem die minimalinvasive Chirurgie spielt dabei eine große Rolle. Dem Ziel, die Menschen nicht nur nach dem letzten Stand der Medizin, sondern vor allem gemäß ihren individuellen Bedürfnissen mit fortschrittlichsten Arbeitsmethoden zu behandeln, dient auch der 51. Chirurgenkongress, bei dem Anfang Juni zahlreiche führende ExpertInnen den Erfahrungsaustausch pflegen. Ich heiße alle TeilnehmerInnen an diesem Fachkongress in Linz herzlich willkommen und wünsche Ihnen einen angenehmen und erfolgreichen Tagungsverlauf. Franz Dobusch Bürgermeister der Landeshauptstadt Linz 10

13 Grußwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, Der 51. Österreichische Chirurgenkongress findet von Juni 2010 im Design Center in Linz statt. Das Motto Der Mensch im Mittelpunkt ist schon bekannt und es ist mir auch ein persönliches Anliegen. Im chirurgischen Alltag haben zwei Personenkreise laufend miteinander zu tun: die Patienten einerseits, und das medizinische Personal andererseits. Beide haben gemeinsame aber auch unterschiedliche Interessenslagen und Gesichtspunkte, die bei der Präsentation der chirurgischen Forschung zu den vorgeschlagenen Themen besondere Berücksichtigung finden sollen. So scheint mir die Risiko Nutzen Abwägung in der High-Tech Chirurgie ein diskussionswürdiges Feld, wenn es um die Interessenslage der Patienten geht; die Hochspezialisierung der Transplantationschirurgie, wenn es um die Karriereplanung des chirurgischen Nachwuchses geht. Die vorgeschlagenen Themen werden in Hauptsitzungen abgehandelt. Die Vorträge von den eingeladenen Referenten wurden durch die besten zum Thema passenden Einsendungen ergänzt. Der gesamte Kongress dauert 2 Tage, vom 2. Juni Mittag bis 4. Juni früher Nachmittag; am 3. Juni findet der Gesellschaftsabend statt, bei dem auch die traditionsreiche soziale Komponente der österreichischen Chirurgen nicht zu kurz kommen wird. Das attraktive Konferenzzentrum im Design Center, in einer sehr vitalen und kulturell hochaktiven Stadt, gibt einen würdigen Rahmen für unseren 51. Chirurgenkongress ab. Ich lade nochmals alle Kolleginnen und Kollegen herzlich ein, sich an der Leistungsschau der österreichischen Chirurgie zu beteiligen, und ich freue mich schon, Sie alle beim 51. Chirurgenkongress in Linz begrüßen zu dürfen. Mit freundlichen Grüßen Prof. Ferdinand Mühlbacher 11

14 Allgemeine Informationen Veranstalter Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC) und die ihr assoziierten Fachgesellschaften Kongress-Präsident Univ. Prof. Dr. Ferdinand Mühlbacher Kongress-Sekretäre Univ. Prof. Dr. Gabriela A. Berlakovich Univ. Prof. Dr. Rudolf Steininger Wissenschaftliches Komitee: BERLAKOVICH Gabriela A. BISCHOF Georg BLAUTH Michael BODNER Ernst BÖHMIG Hans Jörg BRANDACHER Gerald CHIARI Friedrich M. DEUTINGER Maria ENGEL Alfred FASCHING Günter FREY Manfred FÜGGER Reinhold GENELIN Franklin GLASER Karl S. GNANT Michael GRIMM Michael GRÜNBERGER Thomas HAUSER Hubert HERMANN Michael HOCHREITER Josef HOFLEHNER Helmut HOFMANN Wolfgang HOLLINSKY Christian JAKESZ Raimund KANDIOLER Daniela KARNER-HANUSCH Judith KLEPETKO Walter KOTZ Rainer KRISMER Martin KRIWANEK Stefan LÄNGLE Friedrich LAUFER Günther LUGGER Petra MÄCHLER Heinrich MAGOMETSCHNIGG Heinrich MAIER Alfred MARGREITER Raimund MILLER Karl MISCHINGER Hans-Jörg MÜHLBACHER Ferdinand ÖFNER-VELANO Dietmar PFEIFER Johann PIZA Hildegunde POLTERAUER Peter PRAGER Gerhard RIEGLER Franz M. ROKA Rudolf ROKA Sebastian SAUTNER Thomas SCHEUBA Christian SCHIESSEL Rudolf SCHIRNHOFER Jan SCHISTEK Roland SPECHTENHAUSER Bernhard STEININGER Rudolf STÖGER Franz TSCHELIESSNIGG Karlheinz TUCHMANN Albert UNGERSBÖCK Karl VÉCSEI Vilmos VINZENZ Kurt WACLAWICZEK Hans-Werner WAGNER Michael WEKERLE Thomas WENZL Étienne WOLNER Ernst WAMSER Peter ZACHERL Johannes ZIMMERMANN Gerhard 12

15 Allgemeine Informationen Kongress-Organisation Wiener Medizinische Akademie Bianca Theuer Alser Straße 4, 1090 Wien T F Reisebüro Mondial Congress & Events Diana Topor Operngasse 20b, 1040 Wien T F Fachausstellung Wiener Medizinische Akademie Bianca Theuer Alser Straße 4, 1090 Wien T F in Zusammenarbeit mit Koutek KG Mag. Nora Mitro T F Sekretariat der ÖGC Sigrid Ecker Frankgasse 8, PF 80, 1096 Wien T F Tagungsort Design Center Linz Betriebsges. mbh Europaplatz 1, 4020 Linz T F

16 ÖGC - Vorstand V O R S T A N D der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie mit den assoziierten Fachgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften Geschäftsjahr 2009/10 Präsident: Univ.Prof.Dr.Ferdinand MÜHLBACHER Vorstand der Univ.-Klinik für Chirurgie Wien 1.stv. Präsident (past president): Prim.Univ.Prof.Dr.Albert TUCHMANN SMZ-Floridsdorf Wien Kongresssekretärin: Univ.Prof.Dr. Gabriela A. BERLAKOVICH Univ.-Klinik für Chirurgie Wien Generalsekretär: Prim.Univ.Prof.Dr.Rudolf ROKA Krankenanstalt Rudolfstiftung Wien 2. Kassenverwalter: Univ.Prof.Dr.Hubert HAUSER Univ.-Klinik für Chirurgie Graz Vorsitzender der Fortbildungsakademie: Univ.Prof.Dr.Hans Werner WACLAWICZEK Univ.-Klinik für Chirurgie Salzburg (PMU) Schriftleiter European Surgery/Acta Chirurgica Austriaca : Univ.Prof.Dr.Franz Martin RIEGLER Univ.-Klinik für Chirurgie Wien 2.stv. Präsident (president elect): Prim.Univ.Prof.Dr.Rudolf ROKA Krankenanstalt Rudolfstiftung Wien Kongresssekretär: Univ.Prof.Dr.Rudolf STEININGER Univ.-Klinik für Chirurgie Wien 1. Kassenverwalter: Univ.Prof.Dr.Heinrich MÄCHLER, MSc, MBA Univ.-Klinik für Chirurgie Graz Vorsitzender des Aktionskomitees: Univ.Prof.Dr.Hans-Jörg MISCHINGER Univ.-Klinik für Chirurgie Graz Vertreter des Berufsverbandes Österreichischer Chirurgen (BÖC): Univ.Prof.Dr.Sebastian ROKA Berufsverband Österreichischer Chirurgen Bundesfachgruppenobfrau Chirurgie der Österr. Ärztekammer: Dr.Petra LUGGER Fachärztin f. Chirurgie Medicent Innsbruck 14

17 ÖGC - Vorstand Vertreter aus der Professorenkurie der Universitätskliniken für Chirurgie: Universität Wien: Univ.Prof.Dr.Michael GNANT Universitätsklinik für Chirurgie Wien Universität Graz: Univ.Prof.Dr.Karlheinz TSCHELIESSNIGG Univ.-Klinik für Chirurgie Graz Universität Innsbruck: Univ.Prof.Dr.Martin KRISMER Univ.-Klinik für Orthopädie Innsbruck Universität Salzburg: Univ.Prof. Dr.Dietmar ÖFNER-VELANO, MSc Univ.-Klinik für Chirurgie Salzburg (PMU) Vertreter der chirurgischen Primarii von Standardkrankenhäusern für Grundversorgung: Prim.Dr.Bernhard SPECHTENHAUSER Bezirkskrankenhaus Kufstein Vertreter der chirurgischen Primarii von Schwerpunktkrankenhäusern für Zentralversorgung: Prim.Univ.Prof.Dr.Étienne WENZL Landeskrankenhaus Feldkirch Vertreter des Mittelbaus von chirurgischen Krankenhausabteilungen: Prim.Univ.Prof.Dr.Stefan KRIWANEK SMZ Ost /Donauspital Wien Vertreter des Mittelbaus des Fachbereiches Chirurgie der österreichischen Universitätskliniken: kooptiert: Univ.Prof.Dr.Robert ÖLLINGER Univ.-Klinik für Chirurgie Innsbruck Vertreter der in Ausbildung stehenden Ärzte im Fachbereich Chirurgie: Dr.Jan SCHIRNHOFER Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg 15

18 ÖGC - Vorstand Delegierte der assoziierten Fachgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften: ACE (Arbeitsgemeinschaft für Chirurgische Endokrinologie): Univ.Prof.Dr.Christian SCHEUBA Univ.-Klinik für Chirurgie Wien ACO/ASSO (Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Onkologie/Austrian Society of Surgical Oncology): Univ.Prof. Dr.Dietmar ÖFNER-VELANO Univ.-Klinik für Chirurgie Salzburg (PMU) ACP (Arbeitsgemeinschaft für Coloproctologie): Univ.Prof.Dr.Johann PFEIFER Univ.-Klinik für Chirurgie Graz AEC (Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie in der Chirurgie): Univ.Prof.Dr.Judith KARNER-HANUSCH Univ.-Klinik für Chirurgie Wien AHC (Arbeitsgemeinschaft für Hernienchirurgie): Priv.Doz. Dr.Christian HOLLINSKY SMZ-Floridsdorf Wien AMIC (Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie): Univ.Prof.Dr.Johannes ZACHERL Univ.-Klinik für Chirurgie Wien AOÖ (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen): Univ.Prof.Dr.Michael BLAUTH Univ.-Klinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie Innsbruck AQC (Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung in der Chirurgie): em.prim.dr.franz STÖGER Gesellschaft der Chirurgen in Wien: Prim.Univ.Doz.Dr.Friedrich LÄNGLE Landesklinikum Wiener Neustadt Gesellschaft für Implantologie und GewebeIntegrierte Prothetik (GIGIP): Prim.Univ.Doz.Dr.Michael OGON Orthopädisches Spital Speising Wien I.S.D.S./österreichische Sektion (International Society for Digestive Surgery) Prim.Univ.Prof.Dr.Karl S. GLASER Wilhelminenspital der Stadt Wien Österreichische Gesellschaft für Adipositaschirurgie: Prim.Univ.Doz.Dr.Karl MILLER A.ö.Krankenhaus Hallein Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Forschung: Univ.Prof.Dr.Thomas WEKERLE Univ.-Klinik für Chirurgie Wien Österreichische Gesellschaft für Gefäßchirurgie: Prim.Univ.Doz.Dr.Wolfgang HOFMANN Landeskrankenhaus Feldkirch 16

19 ÖGC - Vorstand Österreichische Gesellschaft für Handchirurgie: Univ.Prof.Dr.Hildegunde PIZA Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie: Prim.Univ.Doz.DDr.Friedrich M. CHIARI Landeskrankenhaus Klagenfurt Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendchirurgie: Prim.Univ.Doz.Dr.Günter FASCHING Landeskrankenhaus Klagenfurt Österreichische Gesellschaft für Medizinische Videographie: Prim.Univ.Prof.Dr.Michael HERMANN Kaiserin-Elisabeth-Spital der Stadt Wien Österreichische Gesellschaft für Neurochirurgie: Prim.Univ.Prof.Dr.Karl UNGERSBÖCK Landesklinikum St.Pölten Österreichische Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie: Prim.Dr.Josef HOCHREITER Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie: Univ.Doz.Dr.Helmut HOFLEHNER Schwarzl-Tagesklinik Laßnitzhöhe Österreichische Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie: Univ.Prof.Dr.Alfred MAIER Univ.-Klinik für Chirurgie Graz Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie: Prim.Univ.Prof.Dr.Oskar KWASNY AKH Linz Vertreter der Senatoren: Univ.Prof.Dr.Ernst BODNER Innsbruck Univ.Prof.Dr.Hans Jörg BÖHMIG Linz Governor der österreich-ungarischen Sektion des American College of Surgeons (ACS): Prim.Univ.Prof.Dr.Albert TUCHMANN SMZ-Floridsdorf Wien 17

20

21 Vorstandssitzungen & Mitgliederversammlungen Mittwoch, Österreichische Gesellschaft für Chirurgie ÖGC Vorstandssitzung Seminarraum 1 ACO/ASSO (Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Onkologie/Austrian Society of Surgical Oncology) Vorstandssitzung Mietbüro 2 ACE Arbeitsgemeinschaft für Chirurgische Endokrinologie Vorstandssitzung und Generalversammlung Seminarraum 2 Österreichische Gesellschaft für Adipositaschirurgie Vorstandssitzung und Generalversammlung Mietbüro 2 Donnerstag, Assistentenversammlung 9: Seminarraum 2 Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung Vorstandssitzung Mietbüro 2 AEC ( Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie in der Chirurgie) Generalversammlung Standbaubüro Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Forschung Vorstandssitzung Mietbüro 2 19

22 Vorstandssitzungen & Mitgliederversammlungen Donnerstag, AMIC (Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie) Vorstandssitzung und Generalversammlung Standbaubüro Österreichische Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie Vorstandssitzung Splitmeetingraum 6 Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie Vorstandssitzung Österreichische Gesellschaft für Chirurgie Senatorensitzung Mietbüro 2 Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Vorstandssitzung Mietbüro 2 Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendchirurgie Vorstandssitzung Standbaubüro Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendchirurgie Jahreshauptversammlung Standbaubüro Österreichische Gesellschaft für Medizinische Videographie Vorstandssitzung Mietbüro 2 AHC (Arbeitsgemeinschaft für Hernienchirurgie) Vorstandssitzung und Generalversammlung Splittmeetingraum

23 Vorstandssitzungen & Mitgliederversammlungen Donnerstag, ACP (Arbeitsgemeinschaft für Coloproctologie) Vorstandssitzung Standbaubüro ACP (Arbeitsgemeinschaft für Coloproctologie) Generalversammlung Standbaubüro Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Forschung Generalversammlung Splittmeetingraum 8 Österreichische Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie Vollversammlung Seminarraum 3 Berufsverband Österreichischer Chirurgen - BÖC Präsidiumssitzung Mietbüro 2 Freitag, Austrian-Hungarian Chapter des American College of Surgeons (ACS) Meeting Splittmeetingraum 8 Österreichische Gesellschaft für Gefäßchirurgie Vorstandssitzung und Generalversammlung Standbaubüro Österreichische Gesellschaft für Chirurgie ÖGC Vollversammlung Kongresssaal 21

24

25 Information für Autoren Information für Vortragende Wir bitten Sie, Ihre Daten auf einem USB-Stick mitzubringen und diese mindestens 3 Stunden vor Beginn der Sitzung in der Datenabgabe (Mietbüro 1) dem Techniker zu übergeben. MacUser müssen Ihren eigenen Laptop und den entsprechenden Adapter auf VGA mitnehmen. Videos sind in folgenden Formaten abspielbar: dvcam, digibeta avi, mpg und mov Information für Posterpräsentationen Bitte beachten Sie, dass die Poster beim 51. Österreichischen Chirurgenkongress ausschließlich elektronisch präsentiert werden. Wir ersuchen alle Autoren ihre Poster in einer Powerpoint-Präsentation auf 2-4 Folien vorzubereiten, wobei die erste Folie nur Abstract-Titel und Autor (und eventuell ein signifikantes Bild) enthalten soll. Wir bitten die Autoren ihre Powerpoint-Präsentation bis spätestens Freitag, 21. Mai 2010 per an zu schicken. Die Poster werden außerhalb der Postersitzung auf PC-Terminals den Interessierten angeboten (Zwischenfoyer vor dem Kongresssaal, Erdgeschoß). akkreditierter Veranstalter Diplom Fortbildungsprogramm: Der 51. Österreichische Chirurgenkongress ist mit 18 DFP-Punkten für das Fach Chirurgie approbiert. 23

26 Wissenschaftliches Programm - Vorträge Mittwoch, 2. Juni 2010, 14:30-16:00 Uhr Veranstaltungssaal Hauptsitzung Der Mensch im Mittelpunkt - auch in der sogenannten Dritten Welt - Soll Bildung und reproduktive Gesundheit ein Schwerpunkt der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit werden? Präsentation von österr. Chirurgen im Auslandseinsatz im Sinne der Nachbarhilfe, Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit Vorsitz: F. Mühlbacher (Wien), M. Salzer (Wien) 001 Was braucht die Dritte Welt - Meine Erfahrungen F. Meissner-Blau (Wien) (10 ) 002 Förderung des Humankapitals in der 3. Welt durch Bildung und (Reproduktive) Gesundheit W. Lutz (IIasa) (15 +5 ) 003 Ein nachhaltiges Projekt zur Reproduktiven Gesundheit in Nigeria P. Neuner (Linz) (10 +5 ) 004 Die Bedeutung der Nachhaltigkeit bei medizinischen Projekten M. Salzer (Wien) (10 +5 ) 005 Warum Nierentransplantation in Bosnien? R. Steininger (Wien) (10 +5 ) 006 Projekt Sarajevo- Herzchirurgie G. Wollenek (Wien) (10 +5 ) 007 Schlussworte F. Mühlbacher (Wien) 24

27 Wissenschaftliches Programm - Vorträge Mittwoch, 2. Juni 2010, 14:30-16:00 Uhr Kongresssaal Hauptsitzung Chirurgische Intensivmedizin Vorsitz: T. Sautner (Wien), C. Hörmann (St. Pölten) 008 Chirurgische Intensivmedizin in Österreich - Standortbestimmung, politische Situation T. Sautner (Wien) (10 ) 009 Hochklassige Chirurgisch-Intensivmedizinische Forschung - Die Dutch Peritonitis und Pancreatitis Study Group H. Van Goor (Nijmwegen) (20 ) 010 Interdiziplinäre operative Intensivmedizin - Ein chirurgisch anästhesiologisches Kooperationsmodell H. Hetz (Wien) (15 ) 011 ABRA - Dynamische Wundverschlusssysteme J. van Der Kamp (Zwijndrecht) (15 ) 012 Abdominelle Vakuumtherapie beim akuten Mesenterialinfarkt A. Perathoner, N. Gallhammer, E. Laimer, J. Pratschke, R. Kafka-Ritsch (Innsbruck) (7 +3 ) 013 Successful treatment of prolonged secondary peritonitis without surgical source control by abdominal VAC therapy S. Stremitzer, T. Wild, P. Götzinger (Wien) (7 +3 ) 014 Abdominal VAC dressing als damage control OP - Technik, Indikationen, Outcome - eine 5 Jahres Zentrumsanalyse R. Kafka, A. Perathoner, E. Laimer, S. Stömmer, N. Gallhammer, J. Pratschke (Innsbruck) (7 +3 ) 25

28 Wissenschaftliches Programm - Vorträge Mittwoch, 2. Juni 2010, 14:30-16:00 Uhr Seminarraum 3 03 AMIC - Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie: Laparoskopische und SIL Chirurgie: Colon Vorsitz: H.G. Weiss (Salzburg), G. Bischof (Wien) 015 Implementing single incision laparoscopic appendectomy in a rural hospital setting G. P. Györi, S. Leidl, F. Langer, M. Hofmann, M. Kerninger, G. Marchard, M. Wuttke (Wien) (8 ) 016 Laparoskopische Single Port Appendektomie- ist eine routinemäßige Durchführung sinnvoll? E. Laimer, A. Perathoner, G. Mühlmann, W. Mark, J. Pratschke, A. E. Klaus (Innsbruck) (8 ) 017 Appendektomie - bietet sich ein transvaginaler Zugang an? O. Schunter, T. Reinkensmeier, M. Butters (Bietigheim-Bissingen) (8 ) 018 Kritischer Kommentar Single Inzision Appendektomie R. Függer (Linz) (8 +10 ) 019 Transvaginal Rigid-Hybrid NOTES Anterior Resection for Diverticulitis A. Zerz, G. Linke, I. Tarantino (St. Gallen) (10 +5 ) 020 Single-access laparoscopic sigmoid resections for benign diseases W. Brunner, J. Schirnhofer, R. Frass, N. Waldstein, K. Pimpl, C. Mittermair, H. Weiss (Salzburg) (10 +5 ) 021 Single incision laparoscopic surgery (SILS) for the management of acute bowel obstruction in Crohn s disease C. Mittermair, W. Brunner, J. Schirnhofer, R. Frass, N. Waldstein, K. Pimpl, H. Weiss (Salzburg) (7 +2 ) 26

Chirurgenkongress 42.

Chirurgenkongress 42. 50. Chirurgenkongress 42. ÖGGH-Jahrestagung Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC) Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH) 1 st Austrian Surgical & Endoscopical

Mehr

Wien, Schloss Wilhelminenberg

Wien, Schloss Wilhelminenberg 12. JAHRESTAGUNG Grenzfälle Diskussionen KARDIOLOGIE INTERAKTIV Wien, Schloss Wilhelminenberg Guidelines Wien, Schloss Wilhelminenberg 16. und 17. Jänner 2015 PROGRAMM www.cardio-congress.com 12. JAHRESTAGUNG

Mehr

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin 7. Sailersymposium Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin mit Workshop der Vereinigung der Primarärzte und ärztlichen Direktoren des Landes Steiermark in Zusammenarbeit mit der

Mehr

55. Österreichischer Chirurgenkongress 25. - 27. Juni 2014, Graz

55. Österreichischer Chirurgenkongress 25. - 27. Juni 2014, Graz 55. Österreichischer Chirurgenkongress 25. - 27. Juni 2014, Graz Chirurgie an den Grenzen der Möglichkeiten - von Minimalinvasivität zu Maximalresektion Kongresspräsidentin Univ.-Prof. Dr. Freyja-Maria

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Kinder liegen ihnen am Herzen: Europas führende Experten diskutieren in Linz

Kinder liegen ihnen am Herzen: Europas führende Experten diskutieren in Linz Pressekonferenz Kinder liegen ihnen am Herzen: Europas führende Experten diskutieren in Linz Freitag, 15. Juni - 10.00 Uhr Oö. Presseclub - Ursulinenhof - Saal A Landstraße 31/1, 4020 Linz Als Gesprächspartner

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung Vorwort... 5 Eröffnungssitzung SC ir Prof. Dr. Roland Miklau, Präsident der Österreichischen Juristenkommission... 15 SC HonProf. Dr. Georg Kathrein, Bundesministerium für Justiz... 21 1. Arbeitssitzung

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Adipositas Wann kommt der Chirurg?

Adipositas Wann kommt der Chirurg? Adipositas Wann kommt der Chirurg? Thomas P. Hüttl Ärzte und Selbsthilfe im Dialog: Krankhaftes Übergewicht und Adipositas vermeiden München, 24. April 2013 Verständnis für Adipositaschirurgie Chirurgie

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger Universitäre Ausbildung und Studium: 1989 Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen 1991 Physikum 1992 1. Staatsexamen 1994 2. Staatsexamen

Mehr

NEUE TRENDS IN DER DERMATOLOGISCHEN KOSMETIK

NEUE TRENDS IN DER DERMATOLOGISCHEN KOSMETIK ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR DERMATOLOGISCHE KOSMETIK UND ALTERSFORSCHUNG UND ARBEITSGRUPPE FÜR ÄSTHETISCHE DERMATOLOGIE UND KOSMETOLOGIE DER ÖGDV Symposium NEUE TRENDS IN DER DERMATOLOGISCHEN KOSMETIK

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Chirurgie des Rektumkarzinoms

Chirurgie des Rektumkarzinoms Chirurgie des Rektumkarzinoms Prof. Dr. med. Robert Rosenberg Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Kantonsspital Baselland Liestal Chirurgie des Rektumkarzinoms Ziel: Komplette

Mehr

Entwicklungsland Deutschland

Entwicklungsland Deutschland Presseinformation Polytech Silimed Europe GmbH Medizin/Beauty Entwicklungsland Deutschland Aus Deutschland kommen die verträglichsten Brustimplantate - genutzt werden sie aber vorwiegend im europäischen

Mehr

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte!

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Pressekonferenz der Landes- Frauen- und Kinderklinik Linz und des AKh Linz 1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Donnerstag, 22. Jänner 2015, 11 Uhr Als Gesprächspartner

Mehr

EEE - Herausforderung für das Management ffizienz - videnz - nthusiasmus

EEE - Herausforderung für das Management ffizienz - videnz - nthusiasmus 18. und 19. November 2015 an der Paracelsus Universität in Salzburg EEE - Herausforderung für das Management ffizienz - videnz - nthusiasmus Tourismus Salzburg Sehr geehrte Führungskräfte, geschätzte Entscheidungsträger

Mehr

Wilhelmsbader Symposium 2007

Wilhelmsbader Symposium 2007 Wilhelmsbader Symposium 2007 Trauma und Blutung Operative Therapie, Volumentherapie, Gerinnungstherapie INTENSIV ANÄSTHESIE Congress Park Hanau 30. Juni 2007 Wissenschaftliche Leitung und Organisation

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz Bregenz, am 28.09.2006 Presseinformation Kongresspräsident Prim. Dr. Bernd Ausserer Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am A.Ö. KH Dornbirn Zur 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft

Mehr

Newsletter Adipositaszentrum Sommernews 1/ 2015

Newsletter Adipositaszentrum Sommernews 1/ 2015 1. Basis - Operationsworkshop Adipositas- und metabolische Chirurgie Am 1. und 2.6.2015 führte die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie den 1. Basis-Operationsworkshop zur Adipositas- und

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Patienten Information BARMHERZIGE BRÜDER krankenhaus Salzburg Abteilung für Plastische, Vorstand: Prim. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Wechselberger, MSc Plastische, Ästhetische und rekonstruktive Die Abteilung

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

www.chirurgenkongress.at 52. ÖSTERREICHISCHER CHIRURGENKONGRESS 23. - 25. Juni 2011 Messe Wien, Congress Center

www.chirurgenkongress.at 52. ÖSTERREICHISCHER CHIRURGENKONGRESS 23. - 25. Juni 2011 Messe Wien, Congress Center www.chirurgenkongress.at 52. ÖSTERREICHISCHER CHIRURGENKONGRESS 23. - 25. Juni 2011 Messe Wien, Congress Center Kongresspräsident Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Roka PROGRAMM Sigmaresektion Thyreoidektomie

Mehr

Alpiner Workshop für Senologie. Hauptprogramm. Hotel Grüner Baum, Bad Gastein 02. (Anreise) 05. April 2008. Österreichische Gesellschaft für Senologie

Alpiner Workshop für Senologie. Hauptprogramm. Hotel Grüner Baum, Bad Gastein 02. (Anreise) 05. April 2008. Österreichische Gesellschaft für Senologie Programm A5 25.02.2008 14:26 Uhr Seite 1 Österreichische Gesellschaft für Senologie 12. Alpiner Workshop für Senologie Hotel Grüner Baum, Bad Gastein 02. (Anreise) 05. April 2008 Hauptprogramm Programm

Mehr

Entwicklung und Ergebnisse einer virtuellen Tumorkonferenz

Entwicklung und Ergebnisse einer virtuellen Tumorkonferenz Tumorboard Gesetzliche Vorgabe Krankenanstaltenträger eine organisatorische Verpflichtung, für eine Behandlung nach dem medizinischen Standard zu sorgen seit 2008 müssen Tumorbefunde nicht mehr nur von

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

5. Frankfurter Colo Proktologie Tag

5. Frankfurter Colo Proktologie Tag Tagungsort Bildungs- und Kulturzentrum (BiKuZ) Michael-Stumpf-Straße 2 / Gebeschusstraße 6-19, 65929 Frankfurt a. M. (Kostenloses Parken in der Tiefgarage möglich) Höchst Unterliederbach Kö ste gs ni Klinikum

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie Vorarlberger Gesellschaft für Allgemeinmedizin (VGAM) 4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin nkologie/endokrinologie Samstag, 14. März 2015 Panoramahaus Dornbirn Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Vortrag auf dem 118. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 01. bis 05. Mai 2001, München

Vortrag auf dem 118. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 01. bis 05. Mai 2001, München Vortrag auf dem 118. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 01. bis 05. Mai 2001, München 05.05.2001 Kinder- und plastische Chirurgie. Die Behandlung des Hämangioms, Lymphangioms sowie der venösen

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

ARRIMUS (Austrian Radiology-Rheumatology Initiative for Musculoskeletal Ultrasound) Referat Bildgebung der ÖGR

ARRIMUS (Austrian Radiology-Rheumatology Initiative for Musculoskeletal Ultrasound) Referat Bildgebung der ÖGR ARRIMUS (Austrian Radiology-Rheumatology Initiative for Musculoskeletal Ultrasound) Referat Bildgebung der ÖGR Bericht zum Meeting vom 7. Juli 2012 Hotel Werzer, Pörtschach Anwesende Mitglieder der ARRIMUS:

Mehr

Plastische Chirurgie nach massive weight loss

Plastische Chirurgie nach massive weight loss 1 Zurück zu alter Schönheit: plastische Korrekturmöglichkeiten Dr. med. Werner Jaeck - Traumazentrum Hirslanden - Klinik Tiefenbrunnen Wiederherstellung der Körperkonturen nach Gewichtsabnahme durch bariatrische

Mehr

Gabriele Karner: Die erfolgreichen 15 in St. Pölten. In: AKE Report. 5, 3/1999: S 7

Gabriele Karner: Die erfolgreichen 15 in St. Pölten. In: AKE Report. 5, 3/1999: S 7 Publikationen Gabriele Karner, MBA Artikel in Zeitschriften: Heinz Rameis, Gabriele Kreppenhofer (Karner): Vergleich von verschiedenen Strategien in der Bekämpfung des Übergewichtes. In: Aktuelle Ernährungsmedizin.

Mehr

Therapie von Lebererkrankungen. Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck

Therapie von Lebererkrankungen. Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck Therapie von Lebererkrankungen Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck Virus Fett Alkohol Eisen/Kupfer Medikamente gesunde LEBER Akute Hepatitis Therapieziele Chronische

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING SSAAMP. Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention

PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING SSAAMP. Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention SSAAMP Anti Aging Medicine and Prevention PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH, NORD1, C307 1 16. APRIL 2015 WELCHE HORMONERSATZTHERAPIE BRAUCHT DER ÄLTERE MANN?

Mehr

Wasserstrahl-Elevation vor EMR oder ESD. Schonend und selektiv mit Flexibler Sonde oder HybridKnife

Wasserstrahl-Elevation vor EMR oder ESD. Schonend und selektiv mit Flexibler Sonde oder HybridKnife Wasserstrahl-Elevation vor EMR oder ESD Schonend und selektiv mit Flexibler Sonde oder HybridKnife Elevation mit Wasserstrahl schützt und optimiert Bei der endoskopsichen Resektion exophytischer Tumoren

Mehr

Verschuldensunabhängige Entschädigung Erfahrung aus der Sicht eines chirurgischen Primarius. Prof. W.U. Wayand. Würzburg 20.04.

Verschuldensunabhängige Entschädigung Erfahrung aus der Sicht eines chirurgischen Primarius. Prof. W.U. Wayand. Würzburg 20.04. Verschuldensunabhängige Entschädigung Erfahrung aus der Sicht eines chirurgischen Primarius Prof. W.U. Wayand Würzburg 20.04.2012 AKh Linz Beschwerden / Jahr Zentrales Beschwerdemanagement AKh Linz (BM)

Mehr

Mittwoch, 27. August Tag der Damen Jede Besucherin wird am Messestand der Bezirksblätter mit einem Gläschen Sekt empfangen.

Mittwoch, 27. August Tag der Damen Jede Besucherin wird am Messestand der Bezirksblätter mit einem Gläschen Sekt empfangen. Mittwoch, 27. August Tag der Damen Jede Besucherin wird am Messestand der Bezirksblätter mit einem Gläschen Sekt empfangen. Trickdog, lernen Sie mit Ihrem Hund kleine Kunststücke, vom RTL Supertalent Lukas

Mehr

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a PSYCHOSOMATISCHE TAGESKLINIK DER CDK IM LKH SALZBURG SONDERAUFTRAG FÜR PSYCHOSOMATIK UND STATIONÄRE PSYCHOTHERAPIE LEITUNG: PRIV.-DOZ. DR. WOLFGANG AICHHORN UND PRIM. DR. MANFRED STELZIG 5 JAHRE PSYCHOSOMATISCHE

Mehr

SPONSORING- & AUSSTELLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR DIE

SPONSORING- & AUSSTELLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR DIE SPONSORING- & AUSSTELLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR DIE 1. WICHTIGE ADRESSEN Veranstalter & Wissenschaftliches Sekretariat Österreichische Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel Präsident: Prim. Doz.

Mehr

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung AUGE IM BRENNPUNKT

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung AUGE IM BRENNPUNKT Einladung zur Fortbildungsveranstaltung AUGE IM BRENNPUNKT Donnerstag, 8. Oktober 2015 8.30 14.00 Uhr Wiener Rathaus, Nordbuffet Wissenschaftliche Leitung Prim.a Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Binder Ehrenschutz:

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 17. Juni 2014 im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried zum Thema "Krankenhausstandort Barmherzige Schwestern

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Fortbildungsveranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive

Fortbildungsveranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Jahrestagung der Deutschen und Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in der Wiener Hofburg 97 Seminar für Prästationäre Schmerztherapie, Spezielle Therapie mit Antibiotika, (Grazer

Mehr

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Weiterbildungskonzept für Facharzt Otorhinolaryngologie und Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Anerkennung als Weiterbildungsstätte Facharzt Oto-rhino-laryngologie Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Mehr

Organtransplantation Gegenwart

Organtransplantation Gegenwart Darmtransplantationdie Lösung aller Probleme? W. Steurer Klinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie Organtransplantation Gegenwart Nicht gelöste Probleme Organ Überleben (%) chron.

Mehr

Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures. GP www.prozesse.at Folie 0

Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures. GP www.prozesse.at Folie 0 Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures GP www.prozesse.at Folie 0 Mission Statement WIR SIND... das führende Wissens- und Kompetenznetzwerk auf dem Gebiet des Prozessmanagements. WIR FÖRDERN...

Mehr

Leitfaden. Brusttumore. Univ Prof Dr Florian Fitzal. Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung

Leitfaden. Brusttumore. Univ Prof Dr Florian Fitzal. Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung 1von5 Leitfaden Brusttumore von Univ Prof Dr Florian Fitzal Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung Mammographie und Ultraschall (Befund in Kopie und Bilder, sowohl die neue als auch die

Mehr

www.spins2diagnoses.at

www.spins2diagnoses.at Wir danken folgenden Firmen für deren Unterstützung: www.spins2diagnoses.at Unser Verein dient zur Fortbildung und Förderung der modernen digitalen medizinischen Schnittbildtechniken. Die Kombination aus

Mehr

Hot Topics der Traumaversorgung

Hot Topics der Traumaversorgung 16. Anästhesiologisches Symposium 26. und 27. Juni 2015 PROGRAMM Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Zertifiziert mit 9 und 5 Punkten Hot Topics der Traumaversorgung in Notfallmedizin, Anästhesie

Mehr

12. Proktologie-Kurs. Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte. Zürich, 02.-05. November 2015

12. Proktologie-Kurs. Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte. Zürich, 02.-05. November 2015 Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte 12. Proktologie-Kurs Zürich, 02.-05. November 2015 Ziel dieses viertägigen interaktiven Kurses in Proktologie ist die Vermittlung von Grundlagen als auch von neuesten

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Wissenschaftliche Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG 2015. 13. Österreichischer Kongress Krebs bei der Frau

Wissenschaftliche Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG 2015. 13. Österreichischer Kongress Krebs bei der Frau 13. Österreichischer Kongress Krebs bei der Frau Fortbildungsseminar für onkologisches Pflegepersonal am 17. April 2015 16. 18. April 2015 Salzburg Congress Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie

Mehr

EEE - Herausforderung für das Management ffizienz - videnz - nthusiasmus

EEE - Herausforderung für das Management ffizienz - videnz - nthusiasmus 18. und 19. November 2015 an der Paracelsus Universität in Salzburg EEE - Herausforderung für das Management ffizienz - videnz - nthusiasmus Den Ehrenschutz für diese Veranstaltung übernimmt die Bürgermeister-Stellvertreterin

Mehr

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM PROGRAMM KARDIOLOGIE IM ZENTRUM CALL FOR ABSTRACTS Infos unter www.kardiologieimzentrum.at Abgabefrist für Postereinreichung: 12.09.2014 19. September 2014 09.00 bis 16.30 Uhr Design Center Linz Europaplatz

Mehr

Diabetes im Griff. Therapie Aktiv verbessert die Vorsorge von Diabetikern. Prim. Dr. Reinhold Pongratz, MBA. Ausgangslage

Diabetes im Griff. Therapie Aktiv verbessert die Vorsorge von Diabetikern. Prim. Dr. Reinhold Pongratz, MBA. Ausgangslage Prim. Dr. Reinhold Pongratz, MBA Diabetes im Griff Therapie Aktiv verbessert die Vorsorge von Diabetikern Ausgangslage In Österreich leiden 570.000 Patienten unter Typ-2-Diabetes. Die Zahl der Betroffenen

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Vorstand: Univ.-Doz. Prim. Dr. Personalbesetzung per 31.12.2009 Oberarzt: Facharzt: Assistenzärzte: Dr. H. Wallner Dr. I. Plötzeneder

Mehr

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 8. - 10. Oktober 2015 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

3. Regionale Expertendebatte

3. Regionale Expertendebatte PROGRAMM ICW- Rezertifizierungsfortbildung 8 Punkte 3. Regionale Expertendebatte 07. März 2015, Essen Regionale Expertendebatte zur Versorgung chronischer Wunden Wissenschaftliche Leitung:, Prof. Dr. Joachim

Mehr

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in)

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in) presented in German by Mr Dr. Nikolaus Duschek Homocysteine as Biomarker for Carotid Surgery Risk Stratification Vascular Biology on 9 September 2015, at 14:00 pm AKH, Hörsaalzentrum, Ebene 7, Kursraum

Mehr

8. Medizinrechts-Tage

8. Medizinrechts-Tage 8. Medizinrechts-Tage RISIKO UND RECHT DER MEDIZINBERUFE 04. bis 05. Dezember 2003 Johannes Kepler Universität, Uni Center Altenberger Straße 69 4040 Linz/Urfahr e - mail:sforum@jku.at www.medizinrecht.jku.at

Mehr

PRIVÉ. Ganz privat. Universitätsklinik Balgrist

PRIVÉ. Ganz privat. Universitätsklinik Balgrist PRIVÉ Ganz privat Universitätsklinik Balgrist Persönliche Betreuung Einleitung «Balgrist Privé» für gehobene Ansprüche Als privat- oder halbprivatversicherter Patient geniessen Sie in der Universitätsklinik

Mehr

Dreiländerkongress für Chirurgen und OP-Pflegefachpersonen

Dreiländerkongress für Chirurgen und OP-Pflegefachpersonen EUREGIO Bodensee Freitag, 11. Mai 2012 St. Gallen, Schweiz Dreiländerkongress für Chirurgen und OP-Pflegefachpersonen Patientensicherheit Risikomanagement Komplikationen Donnerstag, 10. Mai 2012 WORKSHOPS

Mehr

Fortbildung 19. MR Abdomen und Becken Kurs praxisbezogen und interaktiv

Fortbildung 19. MR Abdomen und Becken Kurs praxisbezogen und interaktiv Fortbildung 19. MR Abdomen und Becken Kurs praxisbezogen und interaktiv Freitag, 6. und Samstag, 7. November 2015 UniversitätsSpital Zürich, Kleiner Hörsaal Ost Leitung Hatem Alkadhi und Andreas Boss Titelbild

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

Indikationen. Probleme. Benefits. m.lange@krankenhaus-eisenberg.de mit Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich Schiller Universität Jena.

Indikationen. Probleme. Benefits. m.lange@krankenhaus-eisenberg.de mit Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich Schiller Universität Jena. 28.Workshop Regional-Anästhesie Dietrich Bonhoeffer Klinikum Neubrandenburg 08.-11-05.2010 Kontinuierliche Periphere Nervenanästhesie Notwendig oder Spielerei? Indikationen Schmerz, Sympathikolyse Probleme

Mehr

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Mammadiagnostik Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Brusterkrankungen Gutartige Veränderungen: Zyste, Fibroadenom, Harmatome, Lipome, Mastopathie Maligne Veränderungen: In situ Karzinome: DCIS, ILC

Mehr

Aktualisierte Leitlinien. aktualisierte Qualitätsindikatoren

Aktualisierte Leitlinien. aktualisierte Qualitätsindikatoren Ergebniskonferenz Externe stationäre Qualitätssicherung 25.November 2008, Berlin Qualität der Brustkrebsbehandlung: Aktualisierte Leitlinien aktualisierte Qualitätsindikatoren Berichterstattung: PD Dr.

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Jetzt kann ich. wieder die Kontrolle über meinen Typ-2-Diabetes erlangen und gleichzeitig abnehmen

Jetzt kann ich. wieder die Kontrolle über meinen Typ-2-Diabetes erlangen und gleichzeitig abnehmen Diabetes-Kontrolle Gewichtsabnahme Jetzt kann ich wieder die Kontrolle über meinen Typ-2-Diabetes erlangen und gleichzeitig abnehmen Die zweifache Herausforderung: Typ-2- Diabetes und Gewicht kontrollieren

Mehr

Was gibt es Neues zur Stammzelltransplantation. E Holler Klinik f Innere Medizin III Klinikum der Universität Regensburg

Was gibt es Neues zur Stammzelltransplantation. E Holler Klinik f Innere Medizin III Klinikum der Universität Regensburg Was gibt es Neues zur Stammzelltransplantation E Holler Klinik f Innere Medizin III Klinikum der Universität Regensburg Themen Aktuelle Entwicklungen der Indikationen: Fortschritte generell? Neue allogene

Mehr

11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr)

11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr) 11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr) 14:00 14:30 Uhr: Begrüßung und Eröffnung Ing. Johann Nestlang (Vorsitzender der ARGE der Krankenhausmanager des Burgenlandes); Nikolaus Koller, MAS, MBA (Präsident

Mehr

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM EDZ 1/2012 END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM Die Institution für End- und Dickdarmleiden Praxis, Klinik, Institut Bismarckplatz 1 D-68165 Mannheim Tel. 0621/123475-0 Fax 0621/123475-75 www.enddarm-zentrum.de

Mehr

ADVANCED NURSING PRACTICE KONGRESS-PROGRAMM

ADVANCED NURSING PRACTICE KONGRESS-PROGRAMM ADVANCED NURSING PRACTICE KONGRESS-PROGRAMM Fotolia Förderung der Sichtbarkeit der Pflege durch APN FH OÖ Campus Linz 20. April 2015, 13:30 bis 18:00 Uhr 21. April 2015, 9:00 bis 18:30 Uhr Mit Wissen Weichen

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Senologie 2010 PROGRAMM-ÜBERSICHT

Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Senologie 2010 PROGRAMM-ÜBERSICHT Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Senologie 2010 Die Interdisziplinäre Kunst des Heilens PROGRAMM-ÜBERSICHT Donnerstag, 14. Oktober Zeit Saal: Saal: 12:00-14:00 Workshop Genetik Workshop

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Grenzenlos versichert.

Grenzenlos versichert. Grenzenlos versichert. Die Gesundheitsvorsorge für Auslandsaufenthalte. Unter den Flügeln des Löwen. Für Ihre Gesundheit nur das Beste. Auch im Ausland. Die Welt wird immer mehr zum Dorf, und immer mehr

Mehr

Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues?

Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues? Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues? Prof. Dr J. Ockenga Medizinische Klinik II Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie & Ernährungsmedizin Klinikum Bremen Mitte DGEM/ESPEN, Guidelines

Mehr

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 Einladung Anlässlich des 25. Gründungs-Jubiläums des Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes laden wir Sie herzlich ein, die Feierlichkeiten mit uns in Wien

Mehr