Studieren in den USA Go West? abi.de. go out! studieren weltweit (Magazin des DAAD, Ausgabe 2014) Berufsbild Was macht eine Afrikanistin?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studieren in den USA Go West? abi.de. go out! studieren weltweit (Magazin des DAAD, Ausgabe 2014) Berufsbild Was macht eine Afrikanistin?"

Transkript

1 Mai Jahrgang Heft 2 Ausbildung Innovative Konzepte mit Mehrwert Arbeitsmarkt Branchenreport Automobilindustrie Berufsbild Was macht eine Afrikanistin? go abi.de Studieren in den USA Go West? Mit Beilage: go out! studieren weltweit (Magazin des DAAD, Ausgabe 2014)

2 MAI JAHRGANG HEFT 2 abi2_01-01_titel_ :49:38 abi.de Innovative Ausbildungskonzepte Beim Nachwuchs punkten Juniorfirma & Co.: Immer mehr Unternehmen lassen sich beim Wettbewerb um die klügsten Azubis interessante Aktionen einfallen go abi.de editorial Liebe Leserin, lieber Leser, STUDYING IN THE UNITED STATES The Best Year of My Life Every year, more than young people take up their studies in the land of unlimited opportunities. abi>> introduces the country Ausbildung Innovative Konzepte mit Mehrwert Arbeitsmarkt Branchenreport Automobilindustrie Studieren in den USA Go West? Mit Beilage: Berufsbild Was macht eine Afrikanistin? go abi.de go out! studieren weltweit (Magazin des DAAD, Ausgabe 2014) die Vereinigten Staaten von Amerika gelten als Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Grund genug für viele, dort einen Teil ihres Studiums zu absolvieren oder gleich die ganze Studienzeit irgendwo zwischen Kalifornien und New Jersey zu verbringen. Die Statistik hierzulande bestätigt diesen Trend und zeigt, dass die USA bei den beliebtesten Gastländern außerhalb Europas unangefochten auf Platz eins rangieren. Die meisten Studierenden zieht es auf den Kontinent, weil sie dort ein vielseitiges Studienangebot finden und nebenbei ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern können. Allerdings sollte dieser Schritt gut vorbereitet werden, und häufig gilt es, vorab einige Hürden wie etwa Sprach- und Eignungstests zu nehmen. Mit Blick auf die teilweise sehr hohen Studiengebühren sollte außerdem geklärt werden, wie die Finanzierung gestaltet werden kann. Welche Schritte sind also nötig, um einen Studienplatz in den USA zu bekommen? Welche Ansprechpartner stehen bei Fragen mit Rat zur Seite? Und welche Stipendien oder Förderprogramme kommen infrage? Im Heftschwerpunkt Studieren in den USA geben wir dir darauf Antworten und zwar in English. Damit beim Lesen keine Lücken entstehen, werden besonders knifflige Vokabeln erläutert. Falls du noch nicht sicher weißt, ob du im Ausland studieren oder ein Praktikum machen willst und wohin es überhaupt gehen soll, lohnt sich ein Blick in das go out! Magazin des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD), das mit diesem Magazin verteilt wird. Darin findest du Informationen von Auslands-BAföG bis Versicherungsschutz und einen Test, mit dem du deine interkulturelle Kompetenz auf die Probe stellen kannst. Viel Spaß beim Lesen wünscht die abi>> Redaktion 2

3 inhalt I ausbildung I studium I beruf I arbeitswelt I fun & facts abi.de AUTOMOBILBRANCHE Auf Erholungskurs Wieder erfreuliche Tendenzen nach der Krise: Die Automobilbranche blickt positiv in die Zukunft, steht aber auch vor Herausforderungen WAS MACHT EINE? Afrikanistin Lena Giesbert kennt sich mit Namibia und Uganda aus, muss in ihrem Beruf aber auch fit in Projektmanagement und Statistik sein ausbildung Ausbildung mit Sahnehäubchen Eine Firma, in der die Azubis das Sagen haben, oder Kennenlern-Tage mit Adrenalin-Kick viele Unternehmen wollen mit solchen Aktionen bei ihrem Nachwuchs punkten....6 Gütesiegel für die Ausbildung Mit dem Ausbildungs-Ass werden Unternehmen ausgezeichnet, die mit besonders originellen Ideen in Sachen Ausbildung punkten. Corinna Trips von den Wirtschaftsjunioren Deutschland berichtet darüber im Interview mit abi>>....9 Wie studiert es sich in den USA? Wir berichten darüber - in English. im fokus The Land of Unlimited Study opportunities New York, Los Angeles, National Parks and Niagara Falls the United States are not only popular with German tourists but also with German Students. 10 Application and finances abi>> has compiled all the informations you need if you plan to study in the United States The Best Year of My Life Meeting people from all corners of the world: Eugenia Nürnberg spent a year in Michigan Two at One Blow Why one degree if you can get two? Alexander Rief decided to tackle a dual degree in Reutlingen and in Boston All Inclusive Hockey is her passion, so Felicitas Heinen decided to study with a sports scholarship at Fairfield University in Connecticut arbeitsmarkt Deutschland einig Autoland Die Automobilindustrie gilt als Schlüsselbranche der deutschen Wirtschaft. abi>> wirft einen Blick hinter die Kulissen Von der Idee zum serienreifen Auto Er kennt sich aus mit alternativen Antrieben: Matthias Feuerbacher ist Ingenieur für Fahrzeugtechnik bei der Daimler AG in Sindelfingen was macht eine? Afrikanistin Während eines Freiwilligen Jahres verliebte sich Lena Giesbert in Afrika. Inwiefern sie als Afrikanistin mit dem Kontinent zu tun hat, erzählt sie abi>> weitere rubriken Editorial...2 News...4 Impressum...27 Leseraktion, Vorschau

4 News news Foto: M.Buschman Foto: Martin Rehm 4 Ausbildungspakt Positive Bilanz für 2013 Die Partner des Ausbildungspaktes ziehen ein Zwischenfazit: Das Angebot für die duale Berufsausbildung in Deutschland konnte weiter ausgebaut werden. Laut Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) standen 2013 über neue Ausbildungsplätze für Interessenten einer dualen Berufsausbildung zur Verfügung. Auch die Anzahl der Ausbildungsbetriebe übertraf 2013 die Erwartungen. Der seit 2010 bestehende Ausbildungspakt zielt darauf ab, die Bedingungen für den Beginn einer Ausbildung, insbesondere einer dualen Berufsausbildung, für Jugendliche zu verbessern und zu fördern. Dennoch finden Ausbildungssuchende nicht immer sofort eine Stelle. Aus diesem Grund soll im kommenden Jahr verstärkt darauf gesetzt werden, die duale Ausbildung noch attraktiver und interessanter zu machen. >>mehr infos: Berufliche Bildung Aufwertung des Meisterbriefs Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung im deutschen Meisterbrief sichtbar machen. Versehen mit dem Hinweis auf die Niveaustufe sechs des Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmens (DQR/EQR) soll der Meistertitel damit auf einer Bildungsebene mit dem Bachelorabschluss angesiedelt werden. Bereits im Mai 2013 legten Bund und Länder fest, dass neu ausgestellte Qualifikationsbescheinigungen, wie zum Beispiel ein Meisterbrief, das jeweilige DQR/EQR-Referenzniveau in den Stufen eins bis sieben enthalten sollen. Nach Angabe des BMBF wird damit der hohe Stellenwert der beruflichen Ausbildung auch im Vergleich zur akademischen Bildung unterstrichen. Ziel dieser Regelung ist vor allem die Vereinfachung von EU-weiten Bewerbungen und Jobwechseln. >>mehr infos: Studie Deutsche Studienlandschaft wird immer beliebter Laut dem Statistischen Bundesamt begannen im Studien jahr 2013/14 insgesamt über junge Menschen ein Studium in Deutschland. Darunter waren erstmals auch über Studienstarter mit ausländischem Pass. Die Gesamtzahl aller Studien anfänger in Deutschland stieg demnach im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 Prozent auf über der zweithöchste bisher gemeldete Wert nach dem Rekord Nicht nur bei jungen Menschen im Inland hat Studieren Hochkonjunktur, auch das Interesse ausländischer Studierender an Deutschland wächst: Mit Studienanfängern mit ausländischem Pass meldet das Statis tische Bundesamt in Wiesbaden einen Zuwachs von 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders beliebt bei dieser Gruppe waren Studiengänge in den Fachbereichen der Rechts-, Wirtschaftsund Sozialwissenschaften. Für Fächer aus diesem Bereich entschieden sich etwa Personen und somit 5,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Zum stärksten Anstieg mit etwa Anfängern kam es im Fachbereich der Ingenieurwissenschaften: plus 10,2 Prozent. >>mehr infos:

5 News Foto: Hans-Martin Issler Masterstudium Masterstudiengang Kulturmanagement Ab dem Wintersemester 2014/15 kann man an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) in Kooperation mit der Hochschule für Musik Saar in vier Semestern Kulturmanager werden. Der neue Masterstudiengang soll den Studierenden sowohl betriebswirtschaftliches als auch kulturelles Fachwissen vermitteln, um sie auf die klassischen Aufgaben eines Kulturmanagers vorzubereiten. Dazu zählen beispielsweise die Planung und Organisation von Kulturprojekten. So umfasst das Studienprogramm unter anderem betriebswirtschaftliche Aspekte des Nonprofit-Bereichs sowie die Vermittlung kultur- und kunstspezifischer Kompetenzen. Der Masterstudiengang Kulturmanagement richtet sich an Studierende, die bereits einen Studienabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder künstlerisch orientierten Studiengang haben und schließt mit dem Master of Arts ab. Bewerbungen für das Wintersemester 2014/15 sind bis zum 15. Juli bei der htw saar möglich. >>mehr infos: Konzerte oder Festivals organisieren? Ein Master in Kulturmanage ment macht s möglich. Am 15. bis 17. Mai in Heilbronn Bildungsmesse Heilbronn Vom 15. bis 17. Mai 2014 findet in diesem Jahr erstmals eine von IHK und Handwerkskammer gemeinsam organisierte Bildungsmesse in Heilbronn statt. Dabei erhalten Jugendliche die Möglichkeit, sich über die vielseitigen Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in der Wirtschaft und im Handwerk zu informieren. Über 150 Aussteller aus Industrie, Handel und Handwerk werden an den drei Messetagen über 200 Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten an ihren Ständen präsentieren. Dabei soll den Schülern aufgezeigt werden, dass die Karrieremöglichkeiten einer dualen Ausbildung in Wirtschaft und Handwerk eine Alternative zum klassischen Studium darstellen können. Auf dem Programm stehen unter anderem auch 80 Vorträge. Um die Besucher zum Messegelände zu bringen, wird der Sonderbusverkehr weiter ausgebaut. Nachmittags stehen Schulklassen Direktbusse zur Verfügung, die die Klassen von der Schule abholen und auch wieder zurückbringen. Die Bildungsmesse findet im Veranstaltungscenter redblue und im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer statt. Öffnungszeiten sind am Donnerstag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr, am Freitag von 8.30 Uhr bis Uhr und am Samstag von 9 Uhr bis 15 Uhr. >>mehr infos: www. ihk-bildungsmesse.de/ bmebildungsmesseheilbronn.aspxl Am 27. bis 28. Mai 2014 in Nürnberg akademika Die akademika in Nürnberg bietet Studierenden die Gelegenheit, Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Insgesamt 150 Unternehmen sämtlicher Branchen stellen sich und ihre Arbeit bei der Job-Messe vor. Interessierte können unmittelbar mit Personalverantwortlichen reden, eventuell ergeben sich sogar Bewerbungsgespräche. Um sich auf dem Gelände zurechtzufinden, wird auf der Messe mit einem Farbsystem gearbeitet: Den verschiedenen Fachrichtungen und Firmen werden entsprechende Farben zugeteilt. Jeder Besucher erhält außerdem am Eingang eine Farbe, die seinem Studiengang entspricht. So können Interessenten und Unternehmen gegenseitig aufeinander zukommen. Zusätzlich zu den Ständen der Firmen werden zahl reiche Vorträge angeboten. Dabei geht es um Infos zum Arbeitsmarkt, um Branchentrends oder Tipps für die Bewerbung. Für Studenten und Absolventen ist die Messe kosten frei, alle anderen Besucher zahlen fünf Euro für ein Zwei-Tages- Ticket. >>mehr infos: V e r a n s t a l t u n g e n 5

6 Ausbildung Innovative Ausbildungskonzepte Ausbildung mit Sahnehäubchen Eine Firma, in der die Auszubildenden das Sagen haben, Kennenlerntage mit Adrenalin- Kick, eine Azubi-Band oder besonders geförderte Auslandsaufenthalte dies sind nur einige Beispiele von Ideen, mit denen Unternehmen beim Nachwuchs punkten. Es lohnt sich, das jeweilige Ausbildungskonzept unter die Lupe zu nehmen. Foto: Oliver Heinl Bei der Suche nach einer geeigneten Ausbildungsstelle lohnt es sich, genau hinzuschauen: Viele Unternehmen bieten innovative Ausbildungskonzepte an - von der Juniorfirma bis hin zu Theaterworkshops. 6

7 Ausbildung man spricht auch von einem Kampf um die klügsten Köpfe : Gut ausgebildetes Personal ist in Deutschland gefragt wie noch nie. Dafür sorgen der demografische Wandel und ein erhöhter Fachkräftebedarf, der sich Prognosen zufolge noch ausweiten wird. Wer ein überzeugendes Bewerberprofil vorweisen kann, ist hier also im Vorteil. In den vergangenen Jahren haben auch viele Unternehmen erkannt, dass es sich auszahlt, die Attraktivität der eigenen Ausbildung zu steigern nicht nur, weil sich dann mehr Interessierte bewerben, sondern auch, weil das eigene Personal am Ende rundherum qualifiziert ist und neben den nötigen fachlichen Kompetenzen noch weitere Schlüsselqualifikationen mitbringt. Denn: In besonderen Ausbildungsprojekten werden Soft Skills wie Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und interkulturelle Kompetenzen geschult. Hinzu kommt der Spaß an der Sache, der die Motivation steigert. Man sollte also bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb auch auf mögliche Extras achten. Attraktive Möglichkeiten Wertvolle Tipps dazu gibt die Berufsberatung der Arbeitsagenturen. Hans Nick, Teamleiter Abiturientenberatung der Agentur für Arbeit Dortmund, nennt einige Beispiele für innovative Ausbildungskonzepte. Mehrere Firmen lassen ihre Auszubildenden in Juniorfirmen für einen bestimmten Zeitraum die Chefrolle übernehmen. International tätige Unternehmen ermöglichen Auslandsaufenthalte in Tochterfirmen. Bei einigen Ausbildungsbetrieben gehören auch Angebote wie Ein Zuckerl für die besten Azubis: Manche Unternehmen locken mit Sportevents, andere mit Auslandsaufenthalten oder Outdoor-Veranstaltungen. zum Beispiel Theaterworkshops zur Ausbildung. Mögliche Azubi-Projekte sind auch die Organisation eines Betriebsfestes oder eines Messeauftritts, bei denen sich der Nachwuchs beweisen kann. Andere Ausbildungskonzepte beinhalten spezielle Zusatzqualifikationen: Die Azubis können etwa mehrere Abschlüsse in kürzerer Zeit erwerben. Incentives als Zuckerl Einige Firmen, die sich im Wettbewerb um die Azubis gut positionieren wollen, bieten auch sogenannte Incentives, zusätzliche Anreize, die motivieren. Dazu zählen die Nutzung eines Dienstwagens, Konzertkarten oder Ähnliches besonders dort, wo Bewerber es sich aussuchen können. Sicher ist dies in Regionen, in denen die Bewerber für Ausbildungsstellen bereits knapp werden, ausgeprägter als in Regionen, in denen es einen Bewerberüberhang gibt, sagt Hans Nick. Ein Trend in diesem Bereich sei, dass es inzwischen sogar Dienstleister gebe, die Firmen maßgeschneiderte Projekte, Events und Incentives für ihre Auszubildenden anböten. Der Arbeits-Experte verweist zudem auf Programme wie Berufsausbildung ohne Grenzen, die die Mobilität von Auszubildenden durch Praktika im Ausland unterstützen und damit auch die Ausbildung aufwerten. Um die Motivation und den Teamgedanken der Auszubildenden zu steigern, werden häufig Mehrere Firmen lassen ihre Auszubildenden in Juniorfirmen für einen bestimmten Zeitraum die Chefrolle übernehmen. Hans Nick << 7 Foto: Privat Foto: WillmyCC Studios; Frank Pieth; Martina Striegl

8 Ausbildung Foto: Oliver Heinl Als Azubi auch mal Chef sein: Die Juniorfirma macht s möglich. Foto: Privat Wir möchten von den Unternehmen bundesweit erfahren, welche innovativen Ideen und Konzepte sie einbringen Andreas Pieper 8 >>mehr info Gib Folgendes in die Suche ein: CodeOEA auch sogenannte Kennenlerntage angeboten, bei denen sich die Jugendlichen gegenseitig beschnuppern können. Mehrwert für Azubis Inwieweit kann man als Azubi von solchen neuen Formen in der Berufsbildung profitieren? Hans Nick erklärt es am Beispiel der Juniorfirma: In jungen Jahren bereits Verantwortung für einen Teil der Firma zu übernehmen ist natürlich reizvoll und fördert unternehmerisches Denken, selbstständiges Handeln, Projekterfahrung und nicht zuletzt Soft Skills wie Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit. Vergleichbares gilt für Workshops und andere Azubi-Projekte. Auslandsaufenthalte fördern insbesondere die Fremdsprachenkenntnisse und vermitteln Wissen über andere Kulturen. Wer Wert darauf legt, solche Möglichkeiten bereits in seiner Ausbildung wahrzunehmen, sollte dies bei der Suche nach einer passenden Stelle im Hinterkopf behalten, rät der Berufsberater. Die dort gesammelten Erfahrungen nutzen im Anschluss an die Ausbildung im Berufsleben oder in einem anschließenden Studium. Manche Arbeitgeber belohnen ein solches Engagement auch mit einem Stipendium für ein Studium. Volles Programm früh informieren Sorgen vor einer Überforderung durch eine prall gefüllte Ausbildung brauchen Bewerber nach seiner Einschätzung nicht zu haben. Wer sich für ein Unternehmen entscheidet, das ein innovatives Ausbildungskonzept bietet, sucht diese Extras und empfindet dies daher sicher als Bereicherung. Es liegt im Interesse des Unternehmens, die jungen Leute nicht zu überfordern, sondern für eine sinnvolle Aufteilung zu sorgen. Abiturienten und Abiturientinnen, die eine Ausbildungsstelle mit innovativem Konzept suchen, empfiehlt Hans Nick, sich frühzeitig auf den Homepages der Unternehmen oder etwa bei Messen zu informieren. Und: Wer sich bewirbt, sollte herausstellen, warum ihn gerade diese Form der Ausbildung interessiert und welche Fähigkeiten er oder sie dafür mitbringt. Ein Blick auf die jeweilige Firmenhomepage verrät zum Beispiel auch, ob das Unternehmen bereits besondere Anerkennung für seine Ausbildung erhielt, etwa durch Preise oder positive Presseberichte. Hermann-Schmidt-Preis Mit dem jährlich verliehenen Hermann-Schmidt- Preis hat sich der Verein Innovative Berufsbildung e.v. das Ziel gesetzt, auf innovative Ansätze in der Berufsbildungspraxis aufmerksam zu machen, sie zu fördern und zur Nachahmung zu empfehlen. Träger des Vereins sind das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn und der W. Bertelsmann Verlag (wbv) in Bielefeld. Namensgeber des Preises ist der frühere Präsident des BIBB, Prof. Dr. Hermann Schmidt, der das Institut von 1977 bis 1997 leitete. Was genau aber verbirgt sich hinter dieser Auszeichnung? Der Hermann-Schmidt-Preis ist stets themenbezogen, sagt BIBB-Sprecher Andreas Pieper, und wir möchten von den Unternehmen bundesweit erfahren, welche innovativen Ideen und Konzepte sie zu dem jeweiligen Thema in ihrer betrieblichen Ausbildung einbringen. So lautete etwa das Thema 2013 Innovative Konzepte zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals. Die Preisträger waren die Unternehmen Boehringer Ingelheim Pharma, Karl Otto Braun und die Jugendwerkstatt Frohe Zukunft aus Halle an der Saale. Für die Teilnahme bewerben können sich je nach Themengestaltung Betriebe, Berufsschulen, Bildungsträger und Weiterbildungseinrichtungen. Dazu Pieper: Uns ist dabei wichtig, dass sich die Konzepte bereits in der Praxis bewährt haben und auch auf andere Unternehmen übertragbar sind. Es geht also um sogenannte Good Practice Beispiele, die im Idealfall langfristig auch zur Modernisierung von Ausbildungsordnungen beitragen können. <<

9 Ausbildung Foto: Thomas Rosenthal Gütesiegel >>interview für die Ausbildung Ein weiterer Preis, der seit 1997 Unternehmen mit herausragenden Ausbildungs-Ideen auszeichnet, verbirgt sich hinter dem Namen Ausbildungs-Ass. Corinna Trips von den Wirtschaftsjunioren Deutschland e.v. erklärt im Interview, worum es geht. Der Verband verleiht den Preis zusammen mit den Junioren des Handwerks e.v., den INTER Versicherungen und dem Wirtschaftskurier. abi>> Welche Idee steckt hinter dem Ausbildungs-Ass? Corinna Trips: Mit dem Ausbildungs-Ass zeichnen wir Unternehmen und Initiativen aus, die sich ganz besonders für eine gute Ausbildung von jungen Menschen einsetzen. Zum einen möchten wir denen danken, die sich über Jahre um eine gute Ausbildung kümmern. Zum anderen wollen wir diese Beispiele bekannt machen. abi>> Wer kann sich bewerben? Corinna Trips: Unternehmen und Initiativen, die entweder selbst ausbilden oder Jugendliche dabei unterstützen, sich auf eine Ausbildung vorzubereiten beziehungsweise den Übergang von der Schule in den Beruf gut zu meistern. Das können auch Schulen sein, die eine besonders gute Berufsvorbereitung bieten, oder Vereine. abi>> Welche Voraussetzungen muss ein Unternehmen erfüllen? Corinna Trips: Das ist ganz unterschiedlich und hängt auch von der Unternehmensgröße ab. Bei einem größeren Unternehmen erwartet die Jury natürlich, dass es grundsätzlich ein rundum gutes Ausbildungskonzept gibt. Und dann wird nach Besonderheiten geschaut, nach kreativen Ansätzen oder Förderschwerpunkten. abi>> Welche kreativen Beispiele gibt es? Corinna Trips: Ein Luxushotel hat seine Auszubildenden einen Tag pro Woche freigestellt, an dem die jungen Menschen im Altenheim gearbeitet haben, einfach weil man verhindern wollte, dass sie abheben. Aber auch ganz kleine Unternehmen werden gewürdigt, weil sie zum Beispiel einen einzelnen Jugendlichen, der sonst vielleicht keine Chance gehabt hätte, erfolgreich durch die Ausbildung begleiten. abi>> Inwieweit profitiert die Ausbildung und damit auch die Azubis selbst vom Ausbildungs-Ass und einem preisgekrönten Betrieb? Corinna Trips: Für die ausgezeichneten Unternehmen ist der Preis oft ein Ansporn, um noch besser zu werden. Für Jugendliche hat das Ausbildungs-Ass darüber hinaus den großen Vorteil, dass die Auszeichnung auch ein Gütesiegel ist. Sie können sich also darauf verlassen, dass die Ausbildung in einem Ausbildungs-Ass-Unternehmen vorbildlich ist. abi>> Können Auszubildende auch etwas dafür tun, damit ihr Unternehmen gewinnt? Corinna Trips: Wir erhalten oft Bewerbungen, die von den Auszubildenden gestaltet worden sind oder in denen sie selbst zu Wort kommen. Das gibt der Bewerbung natürlich eine besondere Glaubwürdigkeit, weil man eben merkt, dass hier junge Menschen ehrlich und direkt von dem berichten, was sie tagtäglich in ihrem Unternehmen erleben. Foto: WillmyCC Studios 9

10 im fokus Studying in the United States The Land of Unlimited Study Opportunities New York, Los Angeles, National Parks and Niagara Falls the United States is not only popular with German tourists but also with German students. Every year, more than 9,000 young people take up their studies in the land of unlimited opportunities. abi>> introduces the country. Foto: Carmen Freyas There are many students who leave Germany to study in the U.S. every year, for example in San Francisco. 1 aus der Nähe from her own experience, Lisa Goldschmidt knows a lot can change in a year she spent one year of her bachelor studies in industrial engineering at Braunschweig Technical University in the United States. Her summary: I now have a very good command of the English language and have developed personally. Goldschmidt lived in diverse private shared accommodations, mostly with U.S. students. Studying at the University of Rhode Island also helped her advance professionally: I worked on many projects in collaboration with companies and participated in a number of field trips to organizations. This allowed me to become familiar up close 1 with a whole different economic culture. Unlike her American peers, Lisa was not required to pay tuition an enormous financial burden she did not have to worry about since the University of Rhode Island and Braunschweig Technical University are partners. Her expenses in Rhode Island were covered by a oneyear scholarship from Deutscher Akademischer Austausch dienst (DAAD). 10

11 im fokus The preferred place to study outside of Europe Goldschmidt is just one of many students who leave Germany to study in the U.S. every year. According to the report on German Students Abroad issued by the Federal Statistical Office in 2013, a total of 9,347 young men and women made use of this opportunity in Even though this figure was slightly below that for 2001, the United States invariably ranks near the top of the list of preferred study destinations. In 2011, seven percent of the 133,800 Germans studying abroad went to the U.S., which puts the U.S. in fifth place overall, and highlights it as the most preferred destination outside of Europe. In 2011, 37.3 percent of German students enrolled in courses in law, business and social sciences, followed by math and natural sciences (11.7 percent). Another 991 (10.6 percent) registered for languages and cultural sciences, and for sports. The report does not give any specifics on the preferred states or the duration of the students stays. However, according to experts in academic foreign offices at German universities and the DAAD, the majority stay for one or two semesters. Frequently, students make use of the exchange program between their universities and a partner university abroad. Some of them, however, go on their own initiative. Another option is courses that lead to dual degrees: students are registered at a university in Germany and abroad and graduate from both of them. A smaller percentage complete their entire studies in the United States. Differences between the US and the German university systems In the U.S., students can choose between public and private universities, says Gabriele Knieps, Head of the DAAD s North America Section Programs for Germans. Studying at a public university typically is less expensive than at a private institution. Tuition 2 at the latter can add up to more >> Foto: Verena Westernacher 2 studien gebühren abi>> blogs Katharina lebt seit 2008 in den USA und studiert Media Studies am Queens College in Long Island. In der Art und Weise, wie ein Kurs abläuft, gibt es zum Teil große Unterschiede. Das liegt aber vor allem an den Professoren. Manche lesen stur ihr Skript vor, und die Studenten machen sich Notizen. Anderen ist es wichtig, dass die Studenten sich aktiv beteiligen. Ich habe sehr viele Medien- Kurse belegt, in denen durch Präsentationen und Gruppenarbeiten intensive Mitarbeit gefordert wird. Es ist hier sehr beliebt, die Professoren, bevor man sich in die jeweiligen Kurse einschreibt, bei ratemyprofessors. com auszuchecken. Auf dieser Website bewerten Studenten Professoren, was sich manchmal als sehr hilfreich erweist. Foto: Privat Students can choose between public and private universities. Studying at a public university typically is less expensive. >>mehr info blogs 11

12 im fokus than $30,000 a year. Costs are high because the U.S. university system is not regulated by the federal government and the universities are independent enterprises. The university system in the U.S.A. is very decentralized and extremely varied, explains Knieps. The educational sector encompasses close to 10,000 institutions, of which approximately 4,000 are accredited universities including the two-year community colleges that are similar to the gymnasiale Oberstufe in Germany. For German students, the most relevant institutions are colleges where they can earn a bachelor of arts or sciences in four years (undergraduate colleges) and the universities which, in addition to college education, offer advanced (or graduate) studies leading to a master s or doctoral degree. Depending on the region, courses start in August or September and run through May or June. As in Germany, most universities divide the year into semesters; others operate with trimesters or quarters. University accreditation is crucial If you plan to organize your studies in the U.S. without any help and want to have your credits earned abroad accepted by your home university, it is crucial to remember that U.S. universities are autonomous when it comes to acceptance policies, contents of courses and award of credit. This is why a university s accreditation by a recognized association plays a significant role. Accredi tation is the key criterion if you want to have your credits accepted back home, says Knieps. Before applying, make sure the institution you selected is accredited. In any case, the institution where the student wants to continue his or her studies after having studied abroad will have the final say with regard to accepting credits. If you have questions, contact the person in charge of internat ional studies at your department ideally before you leave. Having credits accepted is much easier if they have been acquired 3 at a partner university or as part of a dual study program. Dr. Harald David of the Department of International Affairs at Ludwig Maximilians University in Munich, who provides consultation services for studying in the U.S.A., highlights a key consideration: In the U.S.A., most bachelor s programs run for four years as compared to three years in Germany. According to Dr. David, this could become problematic for students wishing to apply for a master s course in the United States. If the university only is interested in the number of years you have studied so far, sometimes a bachelor s degree obtained in Germany will not be enough. However, if the university reviews the contents of the courses taken, decisions usually are more favorable because the first bachelor s year in the U.S. focuses on what is referred to as general education. Since every university handles this procedure a bit differently, you should seek as much information as possible about their regulations well in advance, recommends Dr. David. << 3 erworben Foto: Martin Rehm Studying in the U.S. gives you the chance to meet people from all corners of the world. 12

13 im fokus Foto: Martin Rehm New York - one of the most interesting, but also most expensive cities in the U.S. to take up your studies. Studying in the United States Application and finances From applications to finances: abi>> has compiled all the information you need if you plan to study in the United States avariety of options are available if you intend to 4 study in the U.S. If your university in Germany has an exchange program, the partner university and the application process will be clear. Generally, you will be provided with information on mandatory courses and on the acceptance of your credits received abroad. Typically you will be exempt from 5 tuition, and your contact will be your home university s academic foreign office or international office. The situation is different if you plan to look for a place to study in the U.S. on your own initiative. In this case, you will be required to contact the admissions offices of the universities of your >> 4 beabsichtigen, etwas zu tun 5 befreit von, erlassen bekommen 13

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Level 2 German, 2015

Level 2 German, 2015 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2015 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 2.00 p.m. Friday 4 December 2015 Credits: Five

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur Grade 12: Qualifikationsphase My Abitur Qualifikationsphase Note 1 Punkte Prozente Note 1 15 14 13 85 % 100 % Note 2 12 11 10 70 % 84 % Note 3 9 8 7 55 % 69 % Note 4 6 5 4 40 % 54 % Note 5 3 2 1 20 % 39

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind.

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind. Tip: Fill in only fields marked with *. You do not need to worry about the rest. Also, do not worry about the places marked with black ink. Most important is your permanent address! Tipp: Nur Felder ausfüllen,

Mehr

Level 1 German, 2016

Level 1 German, 2016 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2016 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Wednesday 23 November 2016 Credits: Five Achievement

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN DOWNLOAD EBOOK : EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE

Mehr

BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS

BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS Fertigkeit Hören Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 5: Kann einfachen Interviews, Berichten, Hörspielen und Sketches zu vertrauten Themen folgen. (B1) Themenbereich(e)

Mehr

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 APPLICATION DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 Telephone: (212) 758-3223 Fax: (212) 755-5780 E-mail: daadny@daad.org Website: http://www.daad.org

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 APPLICATION DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 Telephone: (212) 758-3223 Fax: (212) 755-5780 E-Mail: daadny@daad.org Website: http://www.daad.org

Mehr

English grammar BLOCK F:

English grammar BLOCK F: Grammatik der englischen Sprache UNIT 24 2. Klasse Seite 1 von 13 English grammar BLOCK F: UNIT 21 Say it more politely Kennzeichen der Modalverben May and can Adverbs of manner Irregular adverbs Synonyms

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

Technische Oberschule Stuttgart

Technische Oberschule Stuttgart Aufnahmeprüfung Englisch 20 Seite von 5 I. Vocabulary and Grammar (20 Punkte). Fill in the correct form of the verbs. Last November Robin Meyer, a student from Duisburg, to Tucson, Arizona, on a school

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Jahrgangsstufentest Englisch. am Gymnasium

Jahrgangsstufentest Englisch. am Gymnasium Jahrgangsstufentest Englisch am Gymnasium Jahrgangsstufe 6 Aufgaben 02. Oktober 2014 Bearbeitungszeit: 45 Minuten bei freier Zeiteinteilung für die Teile II und III Name: Klasse: 6 Punkte: / 50 Note Part

Mehr

Scholarships for foreign students

Scholarships for foreign students Scholarships for foreign students DAAD (German Academic Exchange Service) http://www.daad.de Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel. 02 28/882-0 Attention!!! All foreign students have to propose their application

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN EDITION) BY BRONNIE WARE PDF Click

Mehr

Informeller Brief Schreiben

Informeller Brief Schreiben preliminary note Every letter is something special and unique. It's difficult to give strict rules how to write a letter. Nevertheless, there are guidelines how to start and finish a letter. Like in English

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE Read Online and Download Ebook LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 069 - Please take a number Focus: job hunting, dealing with official agencies, posing questions politely, vocabulary for job searches and unemployment Grammar: indirect interrogative sentences

Mehr

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz Lernaufgabe Let s make our school nicer Your task: Let s make our school nicer Imagine the SMV wants to make our school nicer and has asked YOU for your help, because you have learnt a lot about British

Mehr

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis:

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis: bearbeitet von: begonnen: Fach: Englisch Thema: The Future Deckblatt des Moduls 1 ''You will have to pay some money soon. That makes 4, please.'' ''Oh!'' Inhaltsverzeichnis: Inhalt bearbeitet am 2 Lerntagebuch

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Work experience in the USA - what should I know before I go?

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Work experience in the USA - what should I know before I go? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Work experience in the USA - what should I know before I go? Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scoutde 8

Mehr

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources physik multimedial Lehr- und Lernmodule für das Studium der Physik als Nebenfach Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources Julika Mimkes: mimkes@uni-oldenburg.de Overview

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung.

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung BAKIP / BASOP 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE:

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Report about the project week in Walsall by the students

Report about the project week in Walsall by the students Report about the project week in Walsall by the students 29-03-2014: We had a very early start, took the bus to Bratislava, the plane to Birmingham, then the train to Walsall, where the students met their

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

Studentische Versicherung. Kathrin Cuber AOK Südlicher Oberrhein

Studentische Versicherung. Kathrin Cuber AOK Südlicher Oberrhein Studentische Versicherung Kathrin Cuber AOK Südlicher Oberrhein Wann kann sich jemand als Student versichern? Einschreibung an einer staatlich anerkannten Hochschule Deutschland/Europa Noch keine 30 Jahre

Mehr

YOUR ENTRY TO BUSINESS

YOUR ENTRY TO BUSINESS YOUR ENTRY TO BUSINESS Bewerbungsbogen Für Das Hauptstudium Des Diplomstudienganges Betriebswirtschaftslehre Zum Diplom-Kaufmann/ Diplom-Kauffrau Application Form For The Four Semester Program In Business

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

NEO Nachmittags-Programm April 2016 NEO afternoon-courses April 2016

NEO Nachmittags-Programm April 2016 NEO afternoon-courses April 2016 Das CJD bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert,

Mehr

What did you do in your holidays?

What did you do in your holidays? Fertigkeit: Hörverstehen Niveau A2 Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. Deskriptor:

Mehr

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND ZUM

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND ZUM An den / To Vorsitzenden des Promotionsausschusses / Head of the doctorate committee Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften / Faculty of Business, Economics and Social Sciences Universität Hohenheim

Mehr

In der Welt zu Hause. Eine Präsentation von Julia-Anne Scholz

In der Welt zu Hause. Eine Präsentation von Julia-Anne Scholz In der Welt zu Hause. Eine Präsentation von Julia-Anne Scholz A third culture kid is a person who has spent a significant part of his or her developmental years outside their parents culture. The third

Mehr

Level 1 German, 2015

Level 1 German, 2015 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2015 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Thursday 26 November 2015 Credits: Five Achievement

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

SS 2011 Network Security Dozent(en): Prof. Dr. Peter Martini

SS 2011 Network Security Dozent(en): Prof. Dr. Peter Martini SS 2 Network Security Dozent(en): Prof. Dr. Peter Martini Wie regelmäßig hast du die Vorlesung besucht How regularly have you attended this lecture? nie never immer always Entspricht der Raum deinen Anforderungen

Mehr

Application for a DAAD Final Year Scholarship for International Students

Application for a DAAD Final Year Scholarship for International Students Application for a DAAD Final Year Scholarship for International Students Applicants must meet the following eligibility criteria in order to apply for a Final year Scholarship: They should certify that

Mehr

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang: Name: Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 11. Mai 2016 Englisch (B2) Schreiben 2 Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter

Mehr

Auswertungsbericht Ihrer Lehrveranstaltung

Auswertungsbericht Ihrer Lehrveranstaltung HafenCity Universität Hamburg Hebebrandstraße 97 Hamburg Evaluationsbüro Prof. Dr. Gernot Grabher (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht Ihrer Lehrveranstaltung Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Grabher, anbei erhalten

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 064 - Investigative duo Harry and Anna Focus: making plans and suggestions, making polite requests and strict demands Grammar: expressing suggestions and requests with können (subjunctive II) Anna

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Britta Buschmann Englisch in Bewegung Spiele für den Englischunterricht auszug aus dem Originaltitel: Freeze Hör-/ und Sehverstehen Folgende Bewegungen werden eingeführt: run: auf der Stelle rennen

Mehr

RATAVA. COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, ten thirty am. You ve got 75 minutes, 2 lives and some help:

RATAVA. COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, ten thirty am. You ve got 75 minutes, 2 lives and some help: 07 RATAVA RATAVA? RATAVA? Manuscript of the Episode INTRODUCTION. November 9, 2006, ten thirty am. You ve got 75 minutes, 2 lives and some help: Anna, Ihre Mission ist riskant. Sie sind in Gefahr. Die

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC)

Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC) Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC) Human Rights Council Genf, 15 September 2015 The Austrian System of Long Term Care System: 2 main components:

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau)

Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau) Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau) Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach

Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach 1 Universität Siegen Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach Klausur Monetäre Außenwirtschaftstheorie und politik / International Macro Wintersemester 2011-12 (1. Prüfungstermin) Bearbeitungszeit:

Mehr

WEDNESDAY, 19 MAY 1.00 PM 2.10 PM. Date of birth Day Month Year Scottish candidate number

WEDNESDAY, 19 MAY 1.00 PM 2.10 PM. Date of birth Day Month Year Scottish candidate number FOR OFFICIAL USE Mark X060/20 NATIONAL QUALIFICATIONS 200 WEDNESDAY, 9 MAY.00 PM 2.0 PM GERMAN INTERMEDIATE 2 Reading Fill in these boxes and read what is printed below. Full name of centre Town Forename(s)

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe)

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Im Rahmen des Physikunterrichts haben die Schüler der Klasse 7b mit dem Bau einfacher Sonnenuhren beschäftigt. Die Motivation lieferte eine Seite im Physikbuch. Grundidee

Mehr

Studienorientierung an der FAU für Geflüchtete Advice on study opportunities for Refugees

Studienorientierung an der FAU für Geflüchtete Advice on study opportunities for Refugees Studienorientierung an der FAU für Geflüchtete Advice on study opportunities for Refugees Presentation July 17, 2015 Prof. Dr. Günter Leugering, Vice president for International Affairs Dr. Brigitte Perlick,

Mehr

German translation: school and work

German translation: school and work A. Starter Match the words by writing the letters in the grid below. 1 = 2 = 3 = 4 = 5 = 6 = 7 = 8 = 9 = 10 = 11 = 12 = English German 1. easy a. verdienen 2. to work b. Verkäufer 3. patient c. Tierarzt

Mehr

Double Degree: Bachelor in Philosophie, Politik und Ökonomik und in Commerce. 2C2D The best of both worlds!

Double Degree: Bachelor in Philosophie, Politik und Ökonomik und in Commerce. 2C2D The best of both worlds! Double Degree: Bachelor in Philosophie, Politik und Ökonomik und in Commerce 2C2D The best of both worlds! Der Zeitplan 2016/17 START UVIC COMITTEE DECISION UW/H NECESSARY DOCUMENTS SUBMITTED APPLICATION

Mehr

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA THE SHORENSTEIN CENTER ON THE PRESS, POLITICS & PUBLIC POLICY JOHN F. KENNEDY SCHOOL OF GOVERNMENT, HARVARD UNIVERSITY, CAMBRIDGE, MA 0238 PIPPA_NORRIS@HARVARD.EDU. FAX:

Mehr

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ +ROLGD\V )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU

Mehr

SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN EDITION) BY DANIEL KAHNEMAN

SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN EDITION) BY DANIEL KAHNEMAN Read Online and Download Ebook SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN EDITION) BY DANIEL KAHNEMAN DOWNLOAD EBOOK : SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN Click link bellow and free register to

Mehr

Level 2 German, 2011

Level 2 German, 2011 90401 904010 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2011 90401 Listen to and understand spoken language in German in less familiar contexts 2.00 pm uesday Tuesday 1 November 2011 Credits: Six Check that the National

Mehr

The Berlin Wall 13. August November 1989

The Berlin Wall 13. August November 1989 The Berlin Wall 13. August 1961-9. November 1989 TASK: Create a presentation that will represent the history of the Berlin Wall Era. Requirements: Select one of the following formats to illustrate the

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE Read Online and Download Ebook LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016 Overview The Hamburg Süd VGM-Portal is an application which enables to submit VGM information directly to Hamburg Süd via our e-portal web page. You can choose to insert VGM information directly, or download

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Association of Certified Fraud Examiners Switzerland Chapter # 104 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder,

Mehr

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2012 GYMNASIUM. Englisch. Teil B. Schuljahrgang 6. Arbeitszeit: 35 Minuten. Thema: Sport

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2012 GYMNASIUM. Englisch. Teil B. Schuljahrgang 6. Arbeitszeit: 35 Minuten. Thema: Sport GYMNASIUM Englisch Teil B Schuljahrgang 6 Arbeitszeit: 35 Minuten Thema: Sport Name, Vorname: Klasse: Seite 1 von 6 5 10 15 20 1. Read the text to find out which of the statements below are true or false.

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr