Musik baut Brücken war ein Erfolg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Musik baut Brücken war ein Erfolg"

Transkript

1 Jahrgang 55 FREITAG, 15. Mai 2015 Nummer 20 Musik baut Brücken war ein Erfolg Rund 300 Kinder und Jugendliche zeigten beim zweiten Schülerbenefizkonzert zugunsten afrikanischer Waisenkinder ihr Können und boten dem Publikum in der vollbesetzten Lahnsteiner Stadthalle eine bunte Musikpalette. Zum Abschluss standen alle Mitwirkenden gemeinsam auf der Bühne und sangen passend zum Motto des Abends das Lied We are the world. Ausführlicher Bericht im Innenteil. (Foto: Stadt Lahnstein)

2 Rhein-Lahn-Kurier 2 Nr. 20/2015 Notrufe / Bereitschaftsdienste Polizei Lahnstein Nordallee 3 Notruf Telefon /913-0 Fax / Freiwillige Feuerwehr Notruf Schiedsperson Bernd Wehrmeister, Bahnhofstraße 38 a, Lahnstein Telefon /8283 Rainer Schunk (Stellvertreter), Geisbachstr. 3, Koblenz Telefon (werktags ab Uhr) /21545 Deutsches Rotes Kreuz Rettungsdienst Ortsverein Lahnstein / Telefonseelsorge Koblenz Telefon / oder / gebührenfrei und rund um die Uhr Zahnärzte Notruf / Ansage des Notdienstes zu folgenden Zeiten: Freitag von Uhr bis Uhr Samstag von 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr Mittwoch von Uhr bis Uhr an Feiertagen von 8.00 Uhr früh bis zum nachfolgenden Tag 8.00 Uhr an Feiertagen mit einem Brückentag von Donnerstag 8.00 Uhr bis Samstag 8.00 Uhr Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können Sie unter nachlesen. Eine Inanspruchnahme des zahnärztlichen Notfalldienstes ist wie bisher nach telefonischer Vereinbarung möglich. Trauerbegleitung der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Lahnstein Trauer bedeutet auf dem Weg sein, seinen eigenen Weg ohne den Verstorbenen, die Verstorbene gehen. Wenn Sie nicht allein gehen wollen, bieten wir an Sie ein Wegstück zu begleiten: Gisela Schmidt, evangelische Pfarrerin ( ), Inge Steiger, Supervisorin ( ) Hella Schröder, Gemeindereferentin ( ) und Pfarrer Thomas Barth, Katholische Pfarrgemeinde Sankt Martin Lahnstein ( ). St.-Elisabeth-Krankenhaus Lahnstein Ostallee 3, Lahnstein /171-0 entstördienst Erdgas- und Wasserversorgung (Energieversorgung Mittelrhein AG als Betriebsführerin der Vereinigten Wasserwerke Mittelrhein) Energienetze Mittelrhein / ein Unternehmen der evm-gruppe Notdienst der Apotheken Telefon-Nr.: 01805/ Unter dieser Telefonnummer ist die Telefonansage des aktuellen Apothekennotdienstes geschaltet. Weitere Auskünfte sind im Internet abrufbar unter Die Lahnsteiner Apotheken versehen ihren Notdienst gemeinsam mit den Apotheken der Region Koblenz im täglichen Wechsel. Jede Apotheke hat an ihrer Tür einen Hinweis auf die nächstliegende notdienstbereite Apotheke. Eine Notdienstbereitschaft beginnt am ausgewiesenen Tag um 8.30 Uhr und endet am folgenden Tag um 8.30 Uhr, auch an Sonnund Feiertagen. Ärztlicher Notdienst (ohne Vorwahl) Notärztlicher Bereitschaftdienst Montag:... 18:00 Uhr bis Dienstag 08:00 Uhr Dienstag:... 18:00 Uhr bis Mittwoch 08:00 Uhr Mittwoch:... 14:00 Uhr bis Donnerstag 08:00 Uhr Donnerstag:... 18:00 Uhr bis Freitag 08:00 Uhr Freitag:...14:00 Uhr bis Montag 08:00 Uhr Feiertage und Brückentage:... 08:00 Uhr bis 08:00 Uhr des Folgetages SÜWAG Energie AG Service-Telefon / Service-Fax...069/ Entstörungsdienst Strom...069/ Breitbandkabel / Technisches Hilfswerk Ortsverband Lahnstein Tel /18335, Fax 02621/18332 Ortsbeauftragter / Ahlerhof 13, Lahnstein - Caritas-Sozialstation Lahnstein-Braubach Caritas-Zentrum - Gutenbergstr. 8, Lahnstein Telefon / Essen auf Rädern / Kinderschutzdienst Rhein-Lahn Gutenbergstr. 8, Lahnstein Telefon oder Beratung und Hilfe bei sexuellem Missbrauch, Misshandlung und sonstiger Gefährdung von Kindern und Jugendlichen. Persönliche Gespräche nach Vereinbarung. Die telefonischen Sprechzeiten werden für die aktuelle Woche auf dem AB angegeben. Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Neustadt Koblenz Telefon /35000 Fax / Internet...www.frauennotruf-koblenz.de

3 Rhein-Lahn-Kurier 3 Nr. 20/2015 Aus unseren MAI-Angeboten: mosquito protect Sie sparen 32% Mückenschutzspray 100 ml statt 8,75* 5,95 Clearblue DIGITAL Schwangerschaftstest Sie sparen 39% statt 12,95* 7,90 Venen- Aktionstage in unserer Apotheke melden siesichrechtzeitig an! Wir sind für Sie da: Mo Fr 8 19 Uhr und Sa 9 13 Uhr. Alle Preise verstehen sich inklusive Mwst. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten Abgabeinhaushaltsüblichen Mengen,solange dervorratreicht * unser bisheriger Verkaufspreis bzw. UVP ** Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage, und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Produktabbildung soähnlich

4 Rhein-Lahn-Kurier 4 Nr. 20/2015 Öffentliche Bekanntmachungen Beiratssitzung Gremium: Beirat für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund Datum: Dienstag, den Uhrzeit: 19:00 Uhr Ort: Sitzungszimmer Salhofgebäude Tagesordnung 1. Begrüßung und Einwohnerfragen 2. Thema Rechtsextremismus, Anzahl der Anhänger steigt 3. Mitwirkung bei den Festen am 04. Juni und 27. Juni Bericht über die Sitzung und die Vorstandswahlen der AGARP 5. Stand Fertigstellung Muslimischer Friedhof Braubacher Straße 6. Stand Vorbereitung Städtepartnerschaft in Italien und der Türkei 7. Verschiedenes Lahnstein, Stadtverwaltung Lahnstein Dagmar Schusterbauer Beauftragte für Migration und Integration Sitzung des Fachbereichsausschusses Gremium: Fachbereichsausschuss 4 Datum: Donnerstag, den Uhrzeit: 17:00 Uhr Ort: Sitzungszimmer Salhofgebäude Tagesordnung 1. Stahlhalle der Wache Nord; Umsetzung vom Marktplatz zur Didierstraße; hier: Auftragsvergabe zur Demontage, Transport und Wiederaufbau der Hallenkonstruktion In Anschluss an die öffentliche Sitzung findet eine nichtöffentliche Sitzung statt, in der Angelegenheiten Bauverwaltung, des Hochbaus, der Stadtplanung und der Bauaufsicht beraten werden. Lahnstein, Peter Labonte Stadtverwaltung Lahnstein Oberbürgermeister

5 Rhein-Lahn-Kurier 5 Nr. 20/2015 Aufruf von Reihengräbern des städtischen Friedhofs Friedrichsegen zum Zwecke der Wiederbelegung Auf Grund von 13 Abs. 5 der Friedhofssatzung der Stadt Lahnstein vom , wird die Einebnung der Reihengräber in nachfolgend genannten Grabfelder, deren Ruhezeit abgelaufen ist, bekannt gegeben: Feld A, Reihe 2, Grabnummer 4 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 5 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 6 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 7 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 8 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 9 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 10 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 11 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 12 Feld A, Reihe 2, Grabnummer 13 Feld A, Reihe 3, Grabnummer 11 Feld L, Reihe 6, Grabnummer 4 Feld L, Reihe 9, Grabnummer 4 Am Eingang des Friedhofs und in den Aushängekästen ist ein Plan angebracht, in dem das betreffende Grabfeld rot umrandet ist. Zudem sind die betreffenden Grabstellen mit einem Aufkleber markiert. Die Angehörigen werden gebeten, den Grabschmuck, die Einfassungen und die Denkmäler innerhalb von drei Monaten nach dieser Bekanntmachung zu entfernen. Wird die Grabstätte nicht innerhalb dieser Frist geräumt, erfolgt dies durch Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung. Für nähere Auskünfte und Fragen steht Ihnen der Betriebsleiter Bestattungswesen, Herr Brauner, zur Verfügung. Er ist erreichbar unter der Rufnummer / 2073 oder Handy 0170 / Lahnstein, den 07. Mai 2015 Stadtverwaltung Lahnstein Nachrichten der Verwaltung Musik baute wieder Brücken - von Lahnstein bis nach Burkina Faso Erstklassiges Schülerbenefizkonzert für ein afrikanisches Waisenhaus in der Stadthalle Bewundernswert, welche Leistungen die Mitwirkenden der Lahnsteiner Schulen mit ihren engagierten Musikpädagogen beim zweiten Schüler- Benefizkonzert dargeboten haben, Diesmal musizierten die Kinder und Jugendlichen für das Waisenhaus des Vereins Sterntaler in Fada N Gourma (Burkina Faso). Viereinhalb Stunden lang zeigten etwa 300 Kinder und Jugendliche ihr umfangreiches Können und zogen das Publikum in der voll besetzten Stadthalle Lahnstein in ihren Bann. Für jeden Musikgeschmack war etwas dabei: Die Trommelkids der KITA Kastanienplatz und der Schillerschule führten temperamentvoll in das Thema Afrika und Eine Welt ein und sangen später gemeinsam mit den Kindern der Goethe-Schule, so dass bereits zu Beginn des Konzerts 100 Kinder auf der Bühne standen. Der Chor der Goethe-Schule vermittelte den Zuhörern dann auf spielerische Weise die wunderbare Farbigkeit der Welt mit einigen Liedern aus dem Musical Kunterbunt. Der quirlige Chor stellt das gesamte Musical am im JUKZ vor. Danach war die Bühne wieder gefüllt mit großen Regentonnen. Die Trash-Drumming-Group, die aus Mitgliedern der Grundschule Friedrichssegen, dem Marion-Dönhoff-Gymnasium, der Realschule Plus und der Kreismusikschule besteht, zeigte eindrucksvoll, was man musikalisch alles mit großen Plastiktonnen und Schlagstöcken anfangen kann. In eine ganz andere Welt führten dann die Voices, der Unter- und Mittelstufenchor des Johannesgymnasiums Lahnstein ihre Zuhörer. Die Lieder aus dem Film Die Kinder des Monsieur Mathieu umfassten melodische, sanfte Töne zum Hinhören. Wiederum als Kontrastprogramm unterhielt die Bläserklasse und das Schulensemble der Realschule Plus ihr Publikum auf hohem Niveau mit bekannten Titeln aus der Filmwelt. Für die Anwesenden war es interessant, das Ensemble mit den jeweils anderen Handschriften der beiden Dirigenten unterschiedlich zu erfahren. Nach der Pause zeigten die Bläser des Johnny Junior Brass ihr Können, groovig interpretierten sie zeitgenössische Titel. Für den Zuschauer, der die Gruppe beim Benefizkonzert vor drei Jahren bereits gesehen hatte, war ihre unglaubliche Leistungssteigerung zu bestaunen. Angesagtes gab es bei der Schulband der Realschule Plus. Neueste Popballaden, aber auch fetziger E-Gitarrensound, anlehnend an die 70 er Jahre, unterstrichen die Vielfalt der Gruppe. Anschließend entführte Voix d Afrique ihr Publikum nach Westafrika. Die ursprünglichen Rhythmen mit verschiedenartigen Trommeln, im zweiten Teil noch unterstrichen durch Schwarzlichteffekte, ließen Phantasiereisen in diesen Teil der Erde aufkommen. Bei den Johnny Boys n Girls sangen die E-Gitarren mit den Ladies. Unterschiedliche Stimmfarben trafen auf Elektrosound, die unverwechselbare Handschrift dieser Band. Mit Trompetenbegleitung war s am Schluss noch ein bisschen funky. Populäre Lieder, mitreißend interpretiert, bot die Big Band der Realschule Plus - ein großes Ensemble mit vielseitigen Mitgliedern. Wer möchte, kann die bravourösen Darbietungen dieser Gruppierung am 13. Juni 2015 mit der SWR Big-Band in der Stadthalle Lahnstein noch einmal erleben. Den Schlussakkord bildete ein gemeinsamer Auftritt der Mitwirkenden. We are the world, fassten sie das Thema des Abends zusammen. Sie gaben ihr Bestes, die mitwirkenden Schüler mit ihren Pädagogen. Bürgermeister Adalbert Dornbusch, führte in bewährter, unterhaltsamer Weise durch das Programm. Mit Freude begrüßte er auch den rheinland-pfälzischen Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur Roger Lewentz und Landrat Frank Puchtler als Gäste des Konzerts in der Stadthalle Lahnstein. Eine wunderbare Vorstellung der Lahnsteiner Schüler, welche die gute Probenarbeit und Vorbereitung dieses Konzertes und nicht zuletzt die Motivation der jungen Musiker zeigt, resumierte Adalbert Dornbusch begeistert. Dieses Engagement für die gute Sache wurde bestens belohnt. Eingenommen wurden Spenden in Höhe von etwa Euro, welche dem Verein Sterntaler helfen werden, einen Kindergarten für das von ihm geförderte Waisenhaus zu errichten. Beigeordneter Sebastian Seifert stockte diesen Betrag noch auf Euro auf, da er anlässlich seines runden Geburtstags um Spenden für gemeinnützige Zwecke gebeten hatte und unter anderem auch dieses Projekt fördern möchte. Im Sommer wird Schwester Edith Sawadogo, deren Orden das Waisenhaus in Burkina Faso führt, das Spendengeld persönlich im Empfang nehmen können. Die Stadtverwaltung Lahnstein dankt: den Sponsoren, ohne deren finanzielle und materielle Hilfe das Konzert nicht hätte durchgeführt werden können, dem Verein Sterntaler für seine Unterstützung, den zahlreichen Helfer/innen in der Stadthalle, der engagierten Jugendfeuerwehr für die Betreuungsarbeit, den unermüdlichen Spendensammlern, den Musikpädagogen Sabine Heinz, Bettina Kemp, Christoph Przybilla, Michaela Rothenberg-Kieffer, Volker Kocherscheidt und Marion Schmitz-Willerscheid, Antje Rosenbaum, Thomas Kaiser, Klaus Pammer und last not least Elmar Schmitz und Frank Schmitz für ihr aufwändiges Engagement, letzteren auch für die musikalische Gesamtleitung. Lesen & Aktion für Kinder von Kindern von 6-10 Jahren Stadtbücherei und Jugendkulturzentrum veranstalten Lesenachmittag Am Samstag, den 02. Mai 2015 fand im Jugendkulturzentrum Lahnstein erneut Lesen & Aktion für Kinder im Grundschulalter in Kooperation mit der Stadtbücherei Lahnstein statt. Diesmal hörten die Kinder einen Auszug aus dem Kinderbuch Zipfelmaus jagt den Vogeldieb von Uwe Becker, welches Heike Handlos mit großer Begeisterung vorgelesen hat. In Verbindung zu der Geschichte gingen die Kinder anschließend in den Schillerpark, um dort mit Lupen die Natur in ihrer Vielfalt zu erkunden. Zum krönenden Abschluss konnten die Kinder passend zum Buch, Ausmalbilder gestalten und Vogelhäuschen bunt bemalen. Alles in allem war es ein sehr schöner Nachmittag, bei dem alle auf ihre Kosten kamen. Foto: Lorena Karbaum

6 Rhein-Lahn-Kurier 6 Nr. 20/2015 Das Jahr 2015 startet erfolgreich Übernachtungszahlen bereits im Januar gestiegen Bereits letztes Jahr konnte eine Steigerung von 7.8 % bei den Gästeankünften, bei den ausländischen Gästen sogar von 34.5 % und bei den Übernachtungen von 8.1 % verbucht werden. Die Statistik für den Monat Januar zeigt einen erneuten Anstieg. Wir sehen dies als einen sehr guten Start in die neue Saison und ein gutes Omen, so die Leiterin der Tourist-Information, Petra Bückner % Steigerung bei den Ankünften, bei den ausländischen Gästen 25.6 % und bei den Übernachtungen um 16.8 % waren im Januar zu verzeichnen. Ab Mai starten wieder die Stadtführungen, im wöchentlichen Wechsel im Stadtteil Nieder und Oberlahnstein, sowie die Turmführungen. Jeden Mittwoch um Uhr Dauer ca. 70 Minuten, Anmeldung bei der Tourist Information. Zusätzlich wird das Angebot mit Weinproben im historischen Gewölbekeller des historischen Wirtshauses an der Lahn ergänzt. Exklusiv wird es neben dem Wirtshaustropfen auch ausgesuchte Weine aus dem Mittelrheintal geben. Bei der Weinprobe werden fünf Weinen vorgestellt, inkl. Wasser. Selbstverständlich sind auch ganz spezielle Weinproben wie zum Beispiel die Knappenweinprobe, die Ratsherrnweinprobe oder auch die Bürgermeisterweinprobe möglich. Neben den abgestimmten Weinproben im Wirtshaus an der Lahn, wird hierzu ergänzend der Weinschlenderer mit Frank Lambertin, dem Eigentümer des einzigen Lahnsteiner Weinberges, angeboten: Eine Stadtführung der besonderen und lustigen Art über 6 Stationen verknüpft mit einer lockeren Weinverkostung, selbstverständlich ist dies auch auf die Produkte vom Victoria Mineralbrunnen übertragbar, vom Wasser bis hin zu den unterschiedlichen Limonadenprodukten. Außerdem steht im Fokus Familienurlaub Kinderangebote, hierzu wurde eine Kinderstadtführung Auf den Spuren von Theodor und Uwe entwickelt. Die Kinder können spielerisch die Stadt kennenlernen, basierend auf dem Themenweg Historisches Lahnstein. Angefangen beim sogenannten Wissensmützchen bis zu gefertigten Figurenschildern von Theodor und Uwe, den beiden tierischen Maskottchen aus dem Welterbetal. Außerdem erhalten alle Kinder im Anschluss eine Urkunde. Für Gruppen sind alle Führungen, nach vorheriger Anmeldung über die Tourist-Information, zum gewünschten Termin möglich. Der aktuelle Flyer, Stadt und Erlebnisführungen Themenweg Historisches Lahnstein, ist in der Touristinformation erhältlich. Touristinformation Lahnstein Tel.: +49 (0) ; Fax: +49 (0) Wo: Salhofplatz 3, Die erste Kinderstadtführung war ein voller Erfolg (Foto Stadt Lahnstein). Die Stadtverwaltung - Fachbereich 3 (Ordnung, Soziales und Verkehr) sucht dringend gut erhaltene Töpfe und Pfannen, Besteck, Trinkgläser, Wäscheständer, Bügelbretter, funktionstüchtige Bügeleisen sowie Staubsauger. Die Gegenstände können während der Öffnungszeiten im Verwaltungsgebäude in der Bahnhofstraße 49a bei Herrn Schneider oder Frau Schusterbauer im Erdgeschoss abgegeben werden. Telefon: /-307. Bauarbeiten im Bereich der Hermsdorfer Straße / B42 Im Rahmen der Errichtung des Nahversorgungszentrums in der Hermsdorfer Straße wird auch der Einmündungsbereich der Hermsdorfer Straße in den Auffahrtast zur B42 umgebaut, um dem zu erwartenden verstärkten Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, den , und dauern voraussichtlich 2 Wochen. Die ersten Arbeiten betreffen Maßnahmen im Gehwegbereich und die Aufweitung des Einmündungsbereiches. In dieser Phase werden keine wesentlichen Verkehrsbehinderungen erwartet. Am 29. und sowie voraussichtlich am wird im gesamten Einmündungsbereich der Asphaltbelag abgefräst und ein neuer Asphaltoberbau aufgebracht. Da der Verkehr dann nur einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet werden kann, ist eine Ampelregelung erforderlich. Um zu verhindern, dass durch eine 3-phasige Ampelsteuerung lange Wartezeiten entstehen und es dadurch zu einem Rückstau bis auf die B42 kommen kann, wird die Abfahrt Lahnstein Nord der B42 aus Richtung Braubach gesperrt. Eine Umleitung über die Abfahrt Koblenz- Pfaffendorf/Horchheim und zurück über die B42 bis zur Abfahrt Lahnstein Nord ist ausgeschildert. Durch diese Sperrung ist nur eine 2-Phasen-Ampelregelung mit entsprechend kürzerer Wartezeit erforderlich. Am Sonntag, den 17. Mai 2015, ist Internationaler Museumstag - Lahnstein macht mit! In Lahnstein sind das CCO-Fastnachtsmuseum, das Stadtmauerhäuschen, der Hexenturm und das Bergbaumuseum Grube Friedrichssegen bei freiem Eintritt geöffnet. Seit genau 50 Jahren ist im Hexenturm am Salhofplatz das Lahnsteiner Heimatmuseum eingerichtet. Am 17. Mai gibt Stadtarchivar Bernd Geil Turmführungen durch alle drei Etagen bis auf die Aussichtsplattform in 25 Meter Höhe. Beginn zu jeder vollen Stunde um Uhr, Uhr, Uhr und Uhr. Dauer: 45 Minuten. Die Abteilung Vor- und Frühgeschichte im Erdgeschoss ist von bis Uhr durchgehend geöffnet. Auch das Stadtmauerhäuschen in der Hintermauergasse 19, Außenstelle des Lahnsteiner Heimatmuseums, Abteilung Wohnkultur des frühen 20. Jahrhunderts, ist geöffnet. Im März diesen Jahres wurden im Stadtmauerhäuschen Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten durchgeführt. Dabei wurden in den beiden obersten Stockwerken die Gefache der Fachwerkwände verputzt und farbig gefasst. Bisher waren diese Wandflächen noch im Rohbau, wie sie 1982 nach dem Ausmauern der Gefache und der Renovierung der Außenfassade unvollendet blieben. Die Arbeiten wurden nun vollständig mit Spendengeldern bezahlt. Am 17. Mai zeigt der Förderkreis von bis Uhr das Häuschen vom Erdgeschoss bis zum Speicher einschließlich der Dauerausstellung zur Geschichte der Ziegelsteine auf dem Wehrgang. Das Bergbaumuseum Grube Friedrichssegen, gegründet 2000 vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen, befindet sich im Stadtteil Friedrichssegen, Ahlerhof, nahe dem Lahnkraftwerk. Dieses Kleinod konnte in der letzten Woche seinen Besucher empfangen. Immer wieder sind die Besucher von den ausgestellten Exponaten, Mineralien und Fotografien fasziniert. An einem Modell des Bergbaudorfes um 1900 kann man sich in die Zeit hineinversetzen, als das ganze Tal noch vom Bergbau beherrscht wurde. Das Museum hat jeden Dienstagnachmittag geöffnet. Am Sonntag, den 17. Mai, ist es von bis Uhr geöffnet. Das Lahnsteiner Fastnachtsmuseum startet in seine neue Saison. Seit 1996 wird das Museum vom Carneval Comitée Oberlahnstein geführt und unterhalten. Es ist eine wahre Fundgrube für Freunde rheinischen Brauchtums. Die Museumscrew um Eva Bonn zeigt alles, was zur fünften Jahreszeit in Lahnstein und der Region gehört. Geöffnet ist am 17. Mai von bis Uhr, an allen weiteren Sonntagen von bis Uhr. Nähere Infos im Stadtarchiv Lahnstein, Tel / Kanalarbeiten in der Kirchstraße Aufgrund dringend erforderlicher Arbeiten am städtischen Kanal wird der Fahrzeugverkehr im Kurvenbereich der Kirchstraße und der Bürgermeister-Müller-Straße am 20. und 21. Mai 2015 aufgrund der Unübersichtlichkeit in der Engstelle mit einer Ampelanlage geregelt. Lahnsteiner Fahne weht auch im Hessenland Kürzlich erhielt Oberbürgermeister Peter Labonte Post von Richard Kröll aus Sontra. Der gebürtige Oberlahnsteiner ist noch tief verwurzelt mit seiner alten Heimat und so verwundert es nicht, dass er im letzten Jahr eine Lahnsteiner Flagge orderte. Nun weht die Lahnsteiner Fahne ziemlich genau in der Mitte Deutschlands, in den weiten Tiefen des schönen Hessenlandes auf dem Bug unseres steinernen Schiffes am Ulfebach unterm Heiligenberg in Breitau, zwischen dem Hohen Meißner und der Wartburg bei Eisenach gelegen, schreibt Kröll. Und weiter: Bei einem steifen Ostwind hat es uns bisweilen den Eindruck, als wolle das Mainzer Rad das Trierer

7 Rhein-Lahn-Kurier 7 Nr. 20/2015 Kreuz verlassen und von dem über alle Toppen geflaggten Fahnenmast gen Westen in die Heimat rollen. Oberbürgermeister Labonte bedankt sich für die netten Grüße und freut sich mit, dass die neue Flagge von Lahnstein in Sontra-Breitau prachtvoll weht. Flagge von Lahnstein vor dem Haus von Richard Kröll in Sontra (Foto: R. Kröll). Stadtinfos Altersjubiläen vom Frau Maria Gries Jahre Frau Hertha Gumpelmayer Jahre Frau Maria Hewel Jahre Frau Anneliese Flackus Jahre Frau Margarete Philippi Jahre Frau Margareta Massenkeil Jahre Frau Dora Meurer Jahre Herr Ludwig Nett Jahre Frau Gundela Raddatz Jahre Frau Petronella Schwarz Jahre Frau Anna Höhn Jahre Herr Karl-Ernst Müller Jahre Frau Gertrud Best Jahre Frau Hilde Höhr Jahre Herr Christian Reetz Jahre Herr Jürgen Richter Jahre Herr Helmut Wynands Jahre Ehejubiläum Herzlichen Glückwunsch! Am begehen das Fest der Goldenen Hochzeit Renate Hamann und Wolfgang Hamann Zu diesem besonderen Ereignis gratulieren wir recht herzlich. Rat und Verwaltung der Stadt Lahnstein Ehejubiläum Herzlichen Glückwunsch! Am begehen das Fest der Goldenen Hochzeit Erika Strömich und Raphael Strömich Zu diesem besonderen Ereignis gratulieren wir recht herzlich. Rat und Verwaltung der Stadt Lahnstein Ehejubiläum Herzlichen Glückwunsch! Am begehen das Fest der Goldenen Hochzeit Margarete Stöber und Heinz Stöber Zu diesem besonderen Ereignis gratulieren wir recht herzlich. Rat und Verwaltung der Stadt Lahnstein Peter Labonte Oberbürgermeister Peter Labonte Oberbürgermeister Peter Labonte Oberbürgermeister Die Polizeiinspektion Lahnstein informiert Verbrannte Bratwurst löst Rettungseinsatz aus Am Montagmorgen, gegen 11:00 Uhr, wird über die DRK-Rettungsleitstelle ein Feueralarm aus einem Seniorenheim in der Kastanienstraße in Lahnstein gemeldet. Sofort eilten Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei zum Einsatzort. Dort konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehr musste lediglich ein verqualmtes Zimmer lüften. Zu einem Personen- oder Sachschaden kam es glücklicherweise nicht. Ursache war eine verbrannte Bratwurst eines Heimbewohners. Offensichtlich hatte dieser die Wurst beim Herrichten seines Mittagessens in der Pfanne vergessen. Dreister Diebstahl Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Diebstahl vor einem Anwesen in der Wilhelmstraße in Lahnstein. Nach einem Einkauf brachte dort eine Mutter gegen 16:45 Uhr ihre beiden Kinder zunächst in die Wohnung. Den Kinderwagen, in dem sich auch die eingekauften Lebensmittel befanden, stellte sie vor der Hauseingangstür ab. Die wenigen Minuten ihrer Abwesenheit nutzte ein dreister Dieb, um den Kinderwagen der Marke Chicco nebst den eingekauften Lebensmitteln zu stehlen. Die Polizei hofft auf Hinweise. Zeugen können sich unter Tel.: 02621/9130 melden. Nach Verkehrsunfall einfach weggefahren Einen Unfallflüchtigen sucht die Polizei, der am vergangenen Mittwoch einen auf dem Parkplatz des Johannes-Gymnasiums in Lahnstein abgestellten Toyota Verso hinten rechts beschädigte. Die Geschädigte kann die Unfallzeit auf den Zeitraum 09:00 13:00 Uhr eingrenzen. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich Mittwochnachmittag in Koblenz-Horchheim, Alter Weg. Dort stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Astra Sport. Die Unfallzeit kann hier auf den Zeitraum 13:30 17:30 Uhr begrenzt werden. Die Polizei Lahnstein bittet in beiden Fällen um Hinweise unter Tel.: 02621/9130. Vorfahrt missachtet - Hoher Sachschaden Am Mittwochnachmittag, gegen 17:45 Uhr, befuhr eine 75jährige Opel-Fahrerin die Sebastianusstraße in Lahnstein. An der Einmündung zur Ostallee wollte sie nach links in Richtung Innenstadt einbiegen. Dabei übersah sie einen 26 jährigen VW-Golf Fahrer, der die Ostallee in Richtung Rheinhöhenweg befuhr. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei glücklicherweise niemand verletzt wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt ca Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Pärchen auf Diebestour Am Mittwochnachmittag, gegen 15:20 Uhr, beobachtete der Ladendetektiv eines Einkaufsmarkts in der Brückenstraße in Lahnstein ein Pärchen, welches eine Flasche Whisky im Babyschlafsack eines mitgeführten Kinderwagens versteckte und anschließend das Warenhaus verlassen wollte. Unter Hinzuziehung der Polizei wurden die Personalien der beiden 27 bzw. 28jährigen Ladendiebe festgestellt. Gegen das der Polizei nicht unbekannte Pärchen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Polizei sucht weißen Mercedes Sprinter Am Mittwochnachmittag, gegen 15:20 Uhr, wollte eine 72jährige Fußgängerin die K 68 am Fußgängerüberweg an der Ostallee/Ecke Burgstraße in Lahnstein überqueren. Als sie sich bereits auf dem Zebrastreifen befand, näherte sich aus Richtung Kreisel Rheinhöhenweg kommend ein weißer Mercedes Sprinter mit hoher Geschwindigkeit. Ohne auf die Fußgängerin zu achten, fuhr er einfach in Richtung Krankenhaus weiter. Nur durch einen Sprung zurück auf den Gehweg konnte die 72 Jährige einen Zusammenstoß vermeiden. Vor Schreck konnte sie sich lediglich die Buchstaben MY-ZM??? merken. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und hofft auf Hinweise unter Tel.: 02621/9130. Verkehrsunfall mit Flucht In den Abendstunden des , kam es im Einmündungsbereich der Straßen Im Nauling / Johannesstraße zu einem Verkehrsunfall, in dessen Verlauf ein Fahrzeug, das aus dem Nauling kommend nach links in die Johannesstraße einbog, nach rechts von der Fahrbahn abkam und hierbei zwei dort geparkte Pkw erheblich beschädigte. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle. Das flüchtige Fahrzeug, bei dem es sich um einen älteren, roten Ford gehandelt haben könnte, müsste vermutlich im vorderen rechten Frontbereich beschädigt sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lahnstein in Verbindung zu setzen. Brand Am Samstagabend, gegen 23:40 Uhr, wurde hiesiger Dienststelle ein Brandalarm in einem Mehrfamilienhaus Im Lag gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass es in einer Wohnung zu einem Küchenbrand durch die unsachgemäße Bedienung einer Fritteuse gekommen war. Der 16jährige Verursacher wurde hierbei leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

8 Rhein-Lahn-Kurier 8 Nr. 20/2015 Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01:30 Uhr, kam es an der Kreuzung Schulstraße/Adolfstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein mit drei Personen besetzter Pkw aus der Schulstraße in den Kreuzungsbereich einfuhr, ohne die Vorfahrt des auf der Adolfstraße fahrenden Fahrzeugs zu beachten. Hierdurch kam es zur Kollision der beiden Pkw, wobei die Wucht des Aufpralls derart stark war, dass das unfallverursachende Fahrzeug um 180 Grad gedreht wurde. Die drei Insassen des Pkw wurden hierbei verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Geburten im St. Elisabeth-Krankenhaus Lahnstein Folgende Eltern waren mit der Veröffentlichung einverstanden: Constantin Bernhard Heift, geb , Mutter: Viola Heift, Vater: Patrick Heift Strommasten werden geprüft Die Syna GmbH führt von Anfang April bis voraussichtlich Juli 2015 im gesamten Rhein-Lahn-Kreis Instandhaltungsmaßnahmen an ihren Strommasten durch. Dabei werden die Holzmasten im Niederund Mittelspannungsbereich von Fachleuten auf ihre Standsicherheit überprüft. Mit der Ausführung der Instandhaltungsmaßnahmen hat die Syna GmbH die Firma Kremer Mastenschutz beauftragt. Da die Mitarbeiter dieses Unternehmens teilweise auch Privatgrundstücke betreten müssen, bittet der Energieversorger darum, ihnen den Zugang zu den Grundstücken zu ermöglichen. Jeder Mitarbeiter kann sich mit dem Personalausweis sowie einem Dienstausweis mit Foto ausweisen. Fragen zu den Instandhaltungsarbeiten beantwortet das zuständige Serviceteam der Syna GmbH in Nastätten, montags bis donnerstags von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr und freitags von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer / gert waren. Die Exponate der Vor- und Frühgeschichte kehrten erst 1980 zurück und werden seither im Erdgeschoss, dem früheren Verlies, gezeigt. Seit 1966 trägt das Museum offiziell den Namen Museum der Stadt Lahnstein im Hexenturm. Das heutige Museum dokumentiert mit Wappen, Siegeln und Urkunden die reiche Geschichte der beiden ehemals selbstständigen Städte Oberlahnstein und Niederlahnstein. In der vor- und frühgeschichtlichen Abteilung befinden sich Stoßzahnbruchstücke und Backenzähne eines Mammuts, verschiedene Steinbeile und Gefäße der Bronze- und Eisenzeit sowie keltische Waffen und Bronzeringe aus Lahnsteiner Hügelgräbern. Aus römischer Zeit sind hervorragende Terra-Sigillata-Gefäße sowie Werkzeuge und Geräte vorhanden. Die volkskundliche Abteilung umfasst Keramikkrüge und Gefäße vom 14. bis 19. Jahrhundert, Küchengeräte und Ofenplatten. Das Handwerk ist vertreten durch eine Druckerpresse mit Bleisatz und Klischees sowie eine schmiedeeiserne Uhr aus dem kurfürstlichen Schloss Martinsburg und eine Sammlung von Schlössern und Türbeschlägen. Von der Plattform in 26 m Höhe hat man einen herrlichen Blick über die Stadt Lahnstein und die rheinische Landschaft. Lahnstein hat Geschichte Lahnstein hat Geschichte (Folge 394) An diesem Sonntag, 17. Mai, ist internationaler Museumstag. Auch der Hexenturm ist im Rahmen von Turmführungen zu besichtigen. Das Stadtarchiv Lahnstein erinnert an die Übergabe des Hexenturms vor 50 Jahren. 50 Jahre Heimatmuseum im Hexenturm Der Nord-Ost-Turm der mittelalterlichen Stadtbefestigung, wegen seines Verlieses über viele Jahrhunderte auch Folterturm genannt, gelangte 1822 durch Versteigerung in Privatbesitz und wurde 1899 von der Stadt Oberlahnstein zusammen mit dem Salhof käuflich erworben. Im Zweiten Weltkrieg diente der Turm als Luftschutzraum, später das Erdgeschoss dem Technischen Hilfswerk als Lagerraum wurde der Hexenturm saniert und der mittelalterliche Wehrgang rekonstruiert. Anlässlich der feierlichen Übergabe durch Bürgermeister Fritz Berlin am 10./11. Juli 1965 veranstaltete der Verkehrsverein Oberlahnstein sein erstes Heimatfest. Es stand unter dem Motto Alt Lahnstein am Hexenturm. Anneliese Lessing schrieb einen historischen Schwank, der von Laienschauspielern mehrfach aufgeführt wurde. Am Sonntagmorgen fand im Hexenturm die erste standesamtliche Trauung statt. Nach Frühkonzert und Umzug starteten am Nachmittag die Turmbesichtigungen. Der Hexenturm ist im Rahmen der historischen Stadtführungen (Jeden Mittwoch ab Uhr) zu besichtigen. Am Sonntag, den 17. Mai, führt Stadtarchivar Bernd Geil um 11.00, 14.00, und Uhr auf den Hexenturm (Dauer jeweils 45 Minuten). Die Sammlung zur Vor- und Frühgeschichte im Erdgeschoss ist von bis Uhr durchgehend geöffnet. Auch das Stadtmauerhäuschen als Außenstelle des Heimatmuseums ist am Sonntag von bis Uhr zur Besichtigung frei. Kindergartennachrichten Kindertagesstätte Allerheiligenberg Mithilfe für die Festschrift erbeten Zur Erstellung einer Festschrift zum 20-jährigen Jubiläum sucht die Kita Bilder oder Berichte aus der Zeit vom 01. Mai 1995 bis heute. Kontakt: Kita-Leitung Stefanie Krampen Kindertagesstätte Allerheiligenberg, Allerheiligenbergstr Lahnstein, Schulnachrichten Erstmals waren im 1. und 2. Obergeschoss Exponate zur Stadt- und Regionalgeschichte aus dem früheren Bodewigmuseum ( ) zu sehen. Diese waren ein Jahr zuvor von der Festung Ehrenbreitstein zurückgekehrt, wohin sie im Zweiten Weltkrieg ausgela- Grundschule Friedrichssegen Einladung zum 85-jährigen Schuljubiläum Anlässlich der Schuljubiläumsfeier wird ganz herzlich zum Schulfest am Samstag, den 30. Mai 2015, von 10 Uhr ca. 15 Uhr eingeladen. Begonnen wird mit einer kurzen Andacht und Eröffnungsfeier um 10 Uhr, bei hoffentlich gutem Wetter, im Schulgarten. Anschließend besteht die Möglichkeit, die vielfältigen Präsentationen der Projektwoche Schule früher, heute, morgen zu besichtigen. Für

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Pfarrbrief. der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Lütter bis

Pfarrbrief. der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Lütter bis Pfarrbrief der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Lütter 36124 Eichenzell-Lütter, Strehlhofweg 3 Tel. (0 66 56) 85 25, Fax: (0 66 56) 50 33 29 E-Mail: heilig-kreuz-luetter@pfarrei.bistum-fulda.de Homepage: www.katholische-kirche-luetter.de

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Franz-Gleim-Straße 20, 34212 Melsungen; Tel.: 05661 / 26 59 Fax: 05661/ 9290290 email: pfarrbuero@kath-kirche-melsungen.de Internet: www.katholische-kirche-melsungen.de

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Das Heilige Jahr in Einsiedeln

Das Heilige Jahr in Einsiedeln Das Heilige Jahr in Einsiedeln Jubiläum der Barmherzigkeit 8. Dezember 2015 20. November 2016 Grusswort Was ist ein Heiliges Jahr? hat am 13. März 2015 die Feier eines ausserordentlichen Heiligen Jahres

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores Evangelische Kirche Kernstadt Silvester 16.00 Uhr Evang. Altenheim Gottesdienst (Dek. Mannich) 17.00 Uhr Stiftskirche Gottesdienst zur Jahreswende mit Abendmahl u. Posaunenchor (Dek. Mannich) Donnerstag,

Mehr

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen.

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. OKTOBER Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. 2. Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden. 1 Mi Hl. Theresia vom

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

Der Dienstag sah gleich zwei große Programmpunkte vor. Ein Highlight der Klassenfahrt war die Domführung.

Der Dienstag sah gleich zwei große Programmpunkte vor. Ein Highlight der Klassenfahrt war die Domführung. Sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrter Herr Reineke, nach Abschluss unserer Klassenfahrt nach Köln vom 06.06. 10.06.2011, die Sie als Stiftung

Mehr

Newsletter. für Familien mit. kleinen und. ganz kleinen Kindern. Troisdorf, 24. August Liebe Familien,

Newsletter. für Familien mit. kleinen und. ganz kleinen Kindern. Troisdorf, 24. August Liebe Familien, Newsletter für Familien mit kleinen und ganz kleinen Kindern Troisdorf, 24. August 2016 Liebe Familien, als ich letzte Woche die Einleitung für diesen zehnten Newsletter schreiben wollte, hatte ich das

Mehr

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V.,

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Sommer, Sonne, Urlaub, ein paar Tage ausspannen zu Hause oder anderswo, neue Eindrücke sammeln und dann wieder mit neuer Energie zurück

Mehr

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Kirchenrenovierung 2015 zum 100. Geburtstag der Kirchengemeinde im Jahr 2015 - Zwischenbilanz Stand 31.12.2015 - Begründung unserer Kirchenrenovierung Auslösender

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit In Woche 39, also vom 22. bis 26. September ist das Pfarrbüro am Donnerstag, 25.09. und Freitag,

Mehr

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 am 30. September 2015 im Sitzungssaal des Rathauses 1 TAGESORDNUNG: 1. Eröffnungsregularien

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation Komparation Sie sind in Österreich, und möchten in einem Hotel bleiben. Sie lesen die Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es hat

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Eichenzell. 5. - 12. Juli 2015. Erlebnisreiche Woche unter dem EU-Thema des Jahres Nachhaltigkeit

Eichenzell. 5. - 12. Juli 2015. Erlebnisreiche Woche unter dem EU-Thema des Jahres Nachhaltigkeit Erlebnisreiche Woche unter dem EU-Thema des Jahres Nachhaltigkeit Die Gemeinde Eichenzell und der Verein Grenzenlos e. V. Eichenzell 5. - 12. Juli 2015 veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Von-Galen-

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

WO HIMMEL UND ERDE SICH BEGEGNEN. Christliche Spiritualität im evangelischen Zentrum Kloster Lehnin ANGEBOTE 2014

WO HIMMEL UND ERDE SICH BEGEGNEN. Christliche Spiritualität im evangelischen Zentrum Kloster Lehnin ANGEBOTE 2014 WO HIMMEL UND ERDE SICH BEGEGNEN Christliche Spiritualität im evangelischen Zentrum Kloster Lehnin ANGEBOTE 2014 Pfarrerin Andrea Richter Beauftragte für Spiritualität in der EKBO Amt für kirchliche Dienste

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Pfarrbrief St. Antonius - Eschhofen

Pfarrbrief St. Antonius - Eschhofen Pfarrbrief St. Antonius - Eschhofen Mainzer Straße 3 65552 Limburg-Eschhofen email:pfarrgemeinde.eschhofen@gmx.de Tel.:06431 / 72583 Fax.:06431 / 74584 Pfr. F. Meudt, Tel. 06431 / 971836 Öffnungszeiten

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön.

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Denn das ist ein großer Schritt Richtung Erwachsen-Sein. Früher endete mit der Konfirmation die Schul- und damit die Kinderzeit.

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

GOTTESDIENSTORDNUNG. Samstag der 25. Woche im Jahreskreis

GOTTESDIENSTORDNUNG. Samstag der 25. Woche im Jahreskreis Sa 26.09.15 Samstag der 25. Woche im Jahreskreis 17:30 Uhr Isenburg Vorabendmesse f. die der Familien Marzi, Thoma u. Wolfs, f. Änne Bender, geb. Weber und f. Eltern Hans und Anna Weber 19:00 Uhr Vorabendmesse,

Mehr

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Név: Iskola:. Felkészítőtanár:.. Pontszám:... I/1. Sehen Sie sich den Film an und kreuzen Sie die richtige Lösung an! (4P.) Wo findet der Hip-Hop Kurs

Mehr

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können Sonntag 11. März 2012 Gern organisieren wir Ihnen Ihren Besuch in den / Wattens. Bitte Exklusive Probefahrt eines 5er GT BMW - Nutzen Sie die Gelegenheit und fahren Sie mit unserer VIP Limousine durch

Mehr

Anreise ab 16 Uhr 18.00 h Willkommen und offizielle Eröffnung mit Hissen der Israel-Flagge und Singen der HaTikvah 18.

Anreise ab 16 Uhr 18.00 h Willkommen und offizielle Eröffnung mit Hissen der Israel-Flagge und Singen der HaTikvah 18. 18. Mecklenburgisches Israel-Seminar, 28. Juni - 5. Juli 2015, im Beth-Emmaus, 19406 Loiz b. Sternberg Grundthema: "Israel im Schabbath-Jahr - Bedeutung für die Gemeinde?" Stand: 11. Juni 2015 Sonntag,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

Handreichung für Lesepaten in Kitas

Handreichung für Lesepaten in Kitas Handreichung für Lesepaten in Kitas Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir uns entschieden, die Funktionen, die sowohl von Frauen als auch von Männern ausgeübt werden, in der Form zu benennen,

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien.

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien. 55218 Ingelheim - Die Schulleiterin - Friedrich-Ebert-Straße 15 Tel.: 06132-71630 Fax.: 06132 7163210 Mainzer Straße 68 Tel.: 06132 73318 Fax: 06132-431486 Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010 Sehr

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Tel.: 07721/82-1511, 82-1517 Fax: 07721/82-1529 E-Mail: standesamt@villingen-schwenningen.de

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5.

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5. St Andreas München Kath Pfarrgemeinde St Andreas Zenettistr 46 80337 München Tel (089) 77 41 84 Presseinformation 5 November 2010 Pfarrkirche St Andreas erstrahlt in neuem Glanz Wiedereröffnung nach eineinhalbjähriger

Mehr

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746243092 Mehr

Mehr

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 GLADBACH. WIR SIND BORUSSIA. Liebe Freunde der Borussia! Borussia Mönchengladbach ist der größte Verein der Region Mönchengladbach, einer der mitgliederstärksten und traditionsreichsten

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

GOTTESDIENSTORDNUNG. Sa Hl. Barnabas, Apostel. 17:15 Uhr Evangelische Kirche Anhausen

GOTTESDIENSTORDNUNG. Sa Hl. Barnabas, Apostel. 17:15 Uhr Evangelische Kirche Anhausen Sa 11.6.2016 Hl. Barnabas, Apostel 17:15 Uhr Evangelische Kirche Anhausen Vorabendgottesdienst mit Gebet f. Reinhard Scholz, f. Peter und Maria Kaisen, f. Peter und Toni Kaisen, f. Hans-Werner Kaisen und

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Kindergarten Don Bosco

Kindergarten Don Bosco Herz-Mariae 13 Kindergarten Don Bosco Liebe Eltern, Mit jeder Tür, die sich geschlossen hat öffnet sich eine neue Tür mit einem neuen Weg. für uns hat sich im August eine neue berufliche Chance eröffnet.

Mehr

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V.

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014 26. 28.09.2014 Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Hessischer Skiverband e. V. Ausrichter: Ski Club Willingen e. V. Grußwort des Schirmherrn Die Gemeinde

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Oktober 2009. Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus. Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad

Oktober 2009. Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus. Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad Kirche St. Michael Recklinghausen-Hochlarmark Oktober 2009 Kirche St. Joseph Gelsenkirchen-Schalke Liebe

Mehr

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Fragen und Antworten zum Gesetz Inhalt Seite 2 Einleitung... 4 Wofür ist das Gesetz gut?... 5 Für wen gilt das Gesetz?... 6 Wann gilt das Gesetz?... 7 Gibt

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Wir feiern die Konfirmation in unserer neuen Familie

Wir feiern die Konfirmation in unserer neuen Familie Wir feiern die Konfirmation in unserer neuen Familie Informationen und Anregungen für die Gestaltung des Konfirmationsfestes für getrennt lebende Eltern Aus Kindern werden Konfirmanden Mit der Konfirmation

Mehr

Gottesdienste Oestrich-Winkel Dezember 2015 (Stand: )

Gottesdienste Oestrich-Winkel Dezember 2015 (Stand: ) Gottesdienste Oestrich-Winkel Dezember 2015 (Stand: 15.11.15) Di 1. Dez. 2015 - Dienstag der 1. Woche im Advent Jes 11, 1-10 / Lk 10, 21-24 18:30 Hallgarten hl. Messe Mi 2. Dez. 2015 - Mittwoch der 1.

Mehr