Unser Ziel ist es, Ihre Fertigungsschweißprozesse noch effizienter zu gestalten. Wir wollen Ihnen mit innovativen Produkten wie QINEO und QIROX

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unser Ziel ist es, Ihre Fertigungsschweißprozesse noch effizienter zu gestalten. Wir wollen Ihnen mit innovativen Produkten wie QINEO und QIROX"

Transkript

1 Seminare 2013

2 Unser Ziel ist es, Ihre Fertigungsschweißprozesse noch effizienter zu gestalten. Wir wollen Ihnen mit iovativen Produkten wie QINEO und QIROX deutlich messbare Vorteile bieten. 2

3 CLOOS: Ihre Marke für iovative Schweißtechnologie! Echten Mehrwert für unsere Kunden! Dieses Ziel treibt unsere 700 motivierten Mitarbeiter zu Höchstleistungen an. Wir haben uns die Aufgabe gestellt, mit unseren iovativen, immer unter Produktionsbedingungen erprobten Schweißprozessen maßgebend zum nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens beizutragen und daran lassen wir uns messen! Im Fokus steht dabei unsere Prozesskompetenz beim Schweißen und Schneiden unterschiedlichster Eisenoder Nichteisenmetalle. Wir bieten unseren Kunden individuelle Lösungen, optimal abgestimmt auf Produkt- und Fertigungsanforderungen entweder in Verbindung mit unseren flexibel konfigurierbaren Schweißstromquellen oder im Rahmen hochintegrativer automatisierter Bahnschweißanlagen. Prozess- und Maschinenbaukompetenz in Perfektion. So, wie Sie es benötigen eben Weld your way. Unter der Dachmarke CLOOS entwickeln, fertigen und vertreiben wir iovative Lösungen weltweit in über 40 Ländern. Mit QINEO, der neuen Generation von Schweißstromquellen für manuelle und automatisierte Anwendungen sowie QIROX, dem System für automatisiertes Schweißen und Schneiden, reicht unser Produktspektrum über den gesamten Bereich der Lichtbogen- Schweißtechnik. Unser Produktportfolio umfasst darüber hinaus intelligente Lösungen aus den Bereichen Software, Sensorik und Sicherheitstechnik immer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten! CLOOS liefert Ihnen Full Service aus einer Hand! 3

4 Inhalt Seminare von CLOOS: Von Spezialisten lernen Seminare zu Information und Produkten Produktseminar...14 Information Robotertechnik...16 Operator...18 Programmieren Basic-Course...20 Seminare zur Programmierung Programmieren Advanced-Course...22 Programmieren Expert-Course...25 Programmieren PHG Upgrade-Course...26 Programmieren Refresh-Course...28 Programmieren R32T Basic-Course...30 Programmieren R32T Advanced-Course...32 Offline Programmieren Robo-Plan Basic-Course...34 Offline Programmieren Robo-Plan Advanced-Course...35 Programmieren Online-Lasersensor Basic-Course...36 Programmieren Online-Lasersensor Advanced-Course...37 Programmieren Offline-Lasersensor...38 Softwareprodukte...40 CLOOS Safety Controller...42 Robot Welding...44 Robot Tandem Welding...46 Service für Elektriker QIROX V Seminare QIROX -Service Service für Elektriker QIROX V Service Elektriker QIROX V Service für Elektriker R32T V Service für Elektriker R32T V Service für Mechaniker QRC/QRH, QRC-E/QRH-E...58 Service für Mechaniker R320, R350, R Service für Mechaniker R260, R310, R Special-Course

5 Seminare zu QINEO Produkten Informationen Schweißstromquellen...67 Einstellpraxis QINEO Pulse...68 Seminare Einstellpraxis Schweißstromquellen Einstellpraxis QINEO Tronic...69 Einstellpraxis QINEO Champ...70 Einstellpraxis QINEO Step, Basic...71 Einstellpraxis QUINTO II...72 Einstellpraxis QINEO Tronic Pulse...73 QINEO Data Management...74 Seminare QINEO -Software Schweißstromquellen Validieren (Kalibirieren)...75 Weld Data Manager (SD-Überwachung)...76 DuoPulse mit QINEO Tronic, Tronic Pulse, Pulse, Champ...77 Seminare QINEO Prozesse und Verfahren Cold Weld mit QINEO Champ...78 Puls Arc mit QINEO Tronic Pulse, Pulse, Champ...79 Rapid Weld mit QINEO Tronic, Tronic Pulse, Pulse, Champ...80 Service QINEO Basic, Step...81 Serviceseminare Schweißstromquellen Service QINEO Pulse, Champ...82 Service Quinto II

6 Inhalt CLOOS Seminare Seminare von CLOOS: Von Spezialisten lernen Die Carl CLOOS Schweisstechnik GmbH qualifiziert seit drei Jahrzehnten ihre Kunden. Wir legen großen Wert auf eine solide Ausbildung in den Bereichen Robotertechnik, Schweißstromquellen und Prozesstechnologie. Kunden aus dem In- und Ausland kommen zur Ausbildung in das CLOOS-Trainingszentrum nach Haiger. Darüber hinaus hält ein reger Informationsfluss über die CLOOS-Tochtergesellschaften und -Niederlassungen im In- und Ausland unsere Kunden auf dem neuesten Stand. Die technischen Produkte der des Unternehmens CLOOS sind vielfältig und entwickeln sich in immer schnelleren Zyklen. Um mit dieser Entwicklung Schritt halten zu köen, nutzen unsere Kunden und Vertriebspartner weltweit die Seminare aus unserem vielfältigen Angebot. Die vollzeitig tätigen Seminar-Referenten in CLOOS- Trainingscenter sind zusammen mit einer kundenorientierten Organisation bei der Terminplanung ihr kompetenter Partner, der Ihnen hochwertige und praxisnahe Schulungen in allen Bereichen der CLOOS-Produktpalette bietet. Schulung auf höchstem Niveau Im modern eingerichteten CLOOS- Trainingszentrum erwerben Kunden, Mitarbeiter des Hauses CLOOS und Servicetechniker unserer Vertretungen die für die Programmierung und Handhabung erforderlichen Ketnisse. In Gruppenarbeit werden sie durch fundierte Vermittlung der Seminarinhalte an praxisnahen Werkstücken auf die speziellen Anforderungen der Roboterund Schweißtechnologie vorbereitet. Das Trainingsszentrum in Stammwerk des Unternehmens CLOOS in Haiger verfügt auf ca. 700 Quadratmetern Fläche über fünf technisch voll ausgestattete Seminarräume für die theoretische Unterweisung. Zum Vertiefen der theoretisch erworbenen Ketnisse stehen unseren Seminarteilnehmern elf Robotersysteme mit Peripherie zur Verfügung. Qualifizierte Trainingsleitung Hier haben die jeweiligen Seminarleiter in der Seminargruppe die Möglichkeit, ihr Know-How, dass sie in langjähriger Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen ierhalb der CLOOS-Organisation erworben haben, praxisnah weiterzugeben. Ein Nutzen, der von den Seminarteilnehmern hoch geschätzt wird, wie der überaus positive bewertete Happysheet -Fragebogen zeigt. Ihre Zufriedenheit ist ein überaus wichtiges Qualitätskriterium für unsere Trainer, die sich selbst auch regelmäßig weiterbilden. Die kontinuierlich wachsende Zahl an Seminarteilnehmern sind erfreuliche Zeichen der Wertschätzung unserer Trainings und spornen uns weiter an, immer für Sie auf dem neuesten Stand zu sein. 6

7 Optimale Qualität durch fundiertes Wissen Die Einführung und Anwendung der Robotertechnik verlangt eine höhere Qualifikation am Arbeitsplatz. Es bedarf daher einer fundierten Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter, um die Robotertechnologie kompetent und wirtschaftlich nutzen zu köen. Der Anwender trägt seinen Teil dazu bei, indem er das Bedienen und Programmieren des Roboters sicher beherrscht und Ketnisse in den Bereichen Wartung und Instandhaltung erworben hat. Das Unternehmen CLOOS als Hersteller flexibler Robotersysteme leistet durch geeignete Schulungsprogramme ebenfalls seinen Beitrag zur zufriedenstellenden Funktion der Roboteranlage bzw. des flexiblen Fertigungssystems. Seminarübersicht Information und Bedienung Produktseminar QIROX und QINEO Informationsseminar Robotertechnik Schweißtechnik Bedienerseminar Operator Schweißprozesse optimieren Robot Welding Robot Tandem Welding Einstellpraxis Schweißstromquellen QINEO Step, Basic QINEO Tronic QINEO Tronic Pulse QINEO Pulse QINEO Champ Quinto II Schweißprozesse Duo Pulse Cold Weld Pulse Arc Rapid Weld Programmierung und Software Programmieren QIROX /ROTROL II Basic-Course QIROX Advanced-Course QIROX Expert-Course QIROX Upgrade-Course PHG Refresh-Course Programmieren R32T Basic-Course R32T Advanced-Course R32T Programmieren Offline Basic-Course RoboPlan Advanced-Course RoboPlan Programmieren Laser Basic-Course Online-Lasersensor Advanced-Course Online-Lasersensor Offline-Lasersensor Software n n Softwareprodukte PDM, UMS, RMS, Carola Edi Saftey Controller QINEO Data Manager Validieren Weld Data Controlling Service Service QIROX /ROTROL II/R32T Elektriker QIROX V6 Elektriker QIROX V5 Elektriker QIROX V4 Elektriker R32T V3 Elektriker R32T V1-2 Mechaniker QRC / QRH /-E Mechaniker R320, R350, R410 Mechaniker R260, R310, R410 Service Schweißstromquellen QINEO Step, Basic QINEO Tronic, Tronic Pulse QINEO Pulse, Champ Quinto II 7

8 CLOOS Seminare Individuell, praxisorientiert und effektiv Turnusmäßige Weiterbildung der Seminarleiter garantiert Ihren Mitarbeitern einen optimalen Lernerfolg. Die CLOOS-Trainingskurse werden in Kleingruppen mit max. 6 Personen pro Gruppe durchgeführt und haben dadurch eine starke individuelle Prägung. Jeder Gruppe steht für die Dauer des Seminars ein eigener Raum für die theoretische Ausbildung zur Verfügung. Die dort erlernten Ketnisse und Fertigkeiten werden mit realen Robotersystemen an konkreten technischen Werkstücken durch praktische Übungen vertieft. Für den praktischen Teil der Schweißstromquellen- und Schweißtechnikkurse stehen die Geräte der gesamten QINEO -Produktpalette zur Verfügung. norientierte, methodisch und didaktisch aufgebaute Ausbildungskonzepte vermitteln das notwendige Wissen zum Erreichen der geforderten Lernziele. Produkt- und Anwendungsbezogen ngerechte Ausbildungskonzepte mit didaktischem Hintergrund vermitteln die notwendigen Lerninhalte in den Bereichen: Allgemeine Information Bedienung Programmierung Sensortechnik Offline Programmierung Softwareprodukte Wartung und Instandhaltung Schweißtechnik Bedienung, Programmierung und Einstellpraxis Prozessoptimierung Zur Zeit finden sich mehr als 40 produktbezogene Standard-Seminare im Angebot. Zusätzlich bieten wir individuelle Seminare mit speziell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Themen an. Auf Wunsch köen unsere Seminarthemen auch vor Ort im Haus des Kunden durchgeführt werden. 8

9 Seminarunterlagen Jeder Teilnehmer erhält zu Begi des Seminars fundierte Schulungsunterlagen in Form eines Seminarordners. Der Seminarordner enthält: Programmieranleitung bzw. Servicehandbuch Systembeschreibungen über Roboter und Schweißstromquellen Aktuelle Informationen aus der Roboter- und Schweißtechnik Weiterhin wird jedem Schulungsteilnehmer die regelmäßige Teilnahme am stattgefundenen CLOOS Seminar mit einem Zertifikat bescheinigt. Ihr Zertifikat Herr Hans Musterma hat in der Zeit vom bis an dem Lehrgang Programmieren Basic-Course Stufe 1 Steuerung ROTROL der CARL CLOOS SCHWEISSTECHNIK GMBH teilgenommen. Inhalte Sicherheitsvorschriften nach: DIN EN ISO Aufbau und Funktion des Roboters Kommandos und Befehle Programmieren mit dem Programmierhandgerät (PHG) Programmieren mit der Tastatur Schweißparameterlisten Digitale und analoge Ein- und Ausgänge Sichern und Laden von Programmen Referent: Name des Trainers Haiger,

10 CLOOS Seminare Weitere Informationen zu unseren Seminaren Termine In unserem werkseigenen Schulungszentrum in Haiger finden jede Woche Seminare in mehreren Gruppen statt. Telefonische Terminvereinbarungen sind jederzeit möglich. Acht bis zehn Wochen vor Auslieferung einer Roboteranlage erhalten unsere Kunden eine Einladung zu den jeweiligen Seminaren. Seminarort Ihr Seminarort ist das CLOOS-Schulungszentrum in Haiger. In Sonderfällen und unter bestimmten en köen die Seminare auch im Werk des Anwenders erfolgen. Das setzt jedoch optimale technische und räumliche Bedingungen in Werk des Kunden voraus. Die durchschnittliche Dauer der Seminare beträgt pro Tag 7,5 Stunden. Die Unterrichtszeiten sind von 8.00 Uhr (Anreisetag 9.00 Uhr) bis Uhr (Freitags ca Uhr). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Seminarübersichten. Seminarprache Alle Seminare köen in deutscher und englischer Sprache durchgeführt werden. Seminare mit Übersetzer Auf Wunsch köen unsere Seminare auch in weitere Fremdsprachen wie z.b. Französich, Spanisch oder Russisch übersetzt werden. Hierzu stimmen Sie bitte die Möglichkeiten mit unserem Schulungszentrum ab. Seminargebühren Die Gebühren der einzelnen Seminare entnehmen Sie bitte, soweit sie nicht gesondert in den CLOOS-Auftragsbestätigungen aufgeführt sind, beiliegender Preisliste zum Seminarprogramm bzw. der Seminaranmeldung. Die Kosten für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung sind von jedem Seminarteilnehmer selbst zu tragen. 10

11 So finden Sie zu uns Carl CLOOS Schweißtechnik GmbH Industriestraße D Haiger Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Mit den PKW Mit dem Zug Anfahrt von Norden Der Autobahn A45 bis zur Abfahrt Haiger/Burbach (24) folgen. Bis zum Bahnhof Haiger fahren. Rechts abbiegen auf die B54 in Richtung Dillenburg/Haiger. Nach 10 min Fußweg haben Sie CLOOS erreicht. Den Kreisverkehr an der zweiten Abfahrt verlassen und der B54 weiter folgen. An der nächsten Kreuzung rechts auf die B277 in Richtung Dillenburg/Haiger abbiegen. AS 24 Haiger/Burbach Köln A4 Haiger Siegen A45 Gießen Der B277 bis zum Ortsausgang Haiger/Allendorf folgen. Dortmund A45 A5 Frankfurt a. M. An der Kreuzung rechts abbiegen und dem Straßenverlauf ca. 3 km bis zur 4. Ampel folgen. B277 Haiger Frankfurt a. M. Rechts in die Werkstraße abbiegen. Nach 300 m haben Sie CLOOS erreicht. Allendorfer Str. B277 AS 25 Dillenburg Anfahrt von Süden Der Autobahn A45 bis zur Abfahrt Dillenburg (25) folgen. Die Autobahn verlassen, den Hinweisschildern Haiger folgen und auf die B277 auffahren. Haiger-Center Haiger 1 - Empfang 2 - Wareneingang/Versand 3 - Halle 10 Der B277 in Richtung Haiger ca. 3 km folgen. An der nächsten Kreuzung links in die Industriestraße einbiegen. Der Industriestraße folgen. Nach ca. 1 km haben Sie CLOOS erreicht. AS Haiger/Burbach B Bahnhofstraße 1 B277 Industriestraße B277 Industriestraße AS Dillenburg B277 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 11

12 Seminare zu Information und Produkten Erhalten Sie hier grundsätzliche Informationen zur Schweiß- und Robotertechnik des Unternehmens CLOOS. Lernen Sie die Grundlagen zu QIROX -Robotern und QINEO - Schweißgeräten keen. 12

13 13

14 Information und Produkte Info QR-TR-P Produktseminar QIROX -Roboter und QINEO -Schweißstromquellen Nur für CLOOS-Vertretungen, Tochtergesellschaften und autorisierte Händler. Personen, die Roboteranlagen und Schweißstromquellen keenlernen wollen. Führungskräfte Mitarbeiter im Bereich Vorführung, Kundenberatung, Verkauf Der Teilnehmer ka die vielfältigen CLOOS-Produkte und Komponenten aufzeigen. CLOOS-Roboter bezüglich Funktion und Anwendung unterscheiden. verschiedene Generationen von Robotern erkeen. Roboter-Betriebssysteme und Programmfunktionen beneen. Periphere Komponenten von Roboteranlagen einordnen. Kompaktzellen, Kompakt- und Roboteranlagen unterscheiden. Zubehör, Schnittstellen, Sensoren und Softwareprodukte funktional einordnen. Schweißprozesse beneen und in Teilen beurteilen. den Roboter verfahren und ein einfaches Programm erstellen. mit Hilfe von Anwendungsbeispielen die Vielfalt der CLOOS-Automatisierung erkeen. die Software-Produkte des Unternehmens CLOOS erklären. die QINEO -Produktpalette beneen und deren Funktion erklären. verschiedene Schweißprozesse beneen und unterscheiden. Keine 3 Tage 1. Tag, 9.00 bis Uhr Tag, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 14

15 Inhalt Unterlagen Vorstellen des Unternehmens CLOOS (Präsentation, mit Imagevideo) CLOOS-Robotersteuerung (QIROX - QRX/ROTROL-RII) Betriebssystem, Steuerung, Programmierhandgerät PHG-Menü Programmierung Programmfunktionen Periphere Komponenten Optionen und Zubehör Sensoren im Überblick (Taktil-, Lichtbogen- und Lasersensoren) Schnittstellen im Überblick (Info./evtl. Funktionsbeschreibung) Kompaktzellen/Kompaktanlagen Roboteranlagen/Automatisierte Schweißanlagen CLOOS-Software-Produkte (PDM, WDM, UMS, RSM, Carola Edi) QINEO -Serie (die neue CLOOS-Schweißstromquellengeneration) Schweißprozesse (Speed Weld, Vari Weld, Cold Weld, usw.) Seminarordner bestehend aus: Handout Aktuellem Infomaterial Anleitungen/Funktionsbeschreibungen (bei Bedarf) 15

16 Information und Produkte Info QR-TR-I Information Robotertechnik Personen, die die komplexen Zusammenhänge einer Roboteranlage keenlernen wollen. Führungskräfte Technische Mitarbeiter Der Teilnehmer ka die vielfältigen CLOOS-Produkte und Komponenten aufzeigen. CLOOS-Roboter bezüglich Funktion und Anwendung unterscheiden. verschiedene Generationen von Robotern erkeen. Roboter-Betriebssysteme und Programmfunktionen beneen. Periphere Komponenten von Roboteranlagen einordnen. Kompaktzellen, Kompakt- und Roboteranlagen unterscheiden. Zubehör, Schnittstellen, Sensoren und Softwareprodukte funktional einordnen. Schweißprozesse beneen und in Teilen beurteilen. mit Hilfe von Anwendungsbeispielen die Vielfalt der CLOOS-Automatisierung erkeen. Keine 2 Tage 1. Tag 9.00 bis Uhr 2. Tag 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 16

17 Inhalt Unterlagen Vorstellen des Unternehmens CLOOS (Präsentation, mit Imagevideo) CLOOS-Robotersteuerung (QIROX QRX/ROTROL-RII) Betriebssystem, Steuerung, Programmierhandgerät PHG-Menü Programmierung Programmfunktionen Periphere Komponenten Optionen/Zubehör Sensoren im Überblick (Taktil-, Lichtbogen- und Lasersensoren) Schnittstellen im Überblick (Informationsfolie) Kompaktzellen/Kompaktanlagen Roboteranlagen/Automatisierte Schweißanlagen QINEO -Serie (die neue CLOOS-Schweißstromquellengeneration) Betriebsrundgang Seminarordner bestehend aus: Handout Aktuellen Roboterinformationen 17

18 Information und Produkte QR-TR-O Operator Bediener an der Roboteranlage Anwender die mit der Handhabung des Roboters beauftragt sind (Roboterbediener) Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN ISO erklären. die Achsen und Freiheitsgrade der QIROX -Roboter aufzeigen. die Funktionsweise der TEACH-Programmierung erläutern und anwenden. Meldungen, Warnungen und Fehlermeldungen interpretieren. Testläufe von Anwenderprogrammen durchführen. programmierte Punkte einfügen und verändern. Schweißnähte optimieren. die schweißtechnische Ausrüstung justieren und in Funktion halten. Anwenderprogramme organisieren und verwalten. Keine 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 6 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 18

19 Inhalt Sicherheitsbestimmungen nach DIN EN ISO Aufbau einer Schweißroboteranlage Bauelemente des Industrieroboters (Steuerung, Antriebe, Mechanik, externe Achsen, Zubehör) Betriebsarten der Robotersteuerung: --Aus --Manuell reduzierte Geschwindigkeit --Manuell hohe Geschwindigkeit --Automatikbetrieb Grundzustände und Prinzipien der Steuerung PHG-Programmierung (TEACH, EXE, EXE-STEP) Korrektur von Schweißparametern Korrektur von Punkten im TEACH Einjustieren des Schweißbreers und Kontrolle von: TCP (Tool Center Point) und TOV (Tool Oriented Vector) Körnerpunkte, Vorgehensweise bei Pro grammversatz Speichern und Laden von Programmen Kontrolle und Wartung der schweißtechnischen Ausrüstung Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Aktuellen Roboterinformationen Aufgaben- und Übungsblättern 19

20 QIROX -Programmierung Seminare zur Programmierung Die Programmierung von QIROX -Robotern steht im Mittelpunkt dieser Seminare. Lernen Sie es direkt am QIROX -Controller oder mit dem Offline-Programmiersystem Robo-Plan. Ebenso bieten wir Seminare für die Programmierung von Lasersensoren, Schweißstromquellen oder die Arbeit mit dem Tandembreer an. QIROX I QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course n n Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN ISO erklären. die Achsen und Freiheitsgrade der QIROX -Roboter aufzeigen. die Funktionsweise der TEACH-Programmierung erläutern und anwenden. die MENUE-Programmierung beherrschen. ein funktionsfähiges Schweißprogramm erstellen. Testabläufe und Korrekturen an Anwenderprogrammen durchführen. Schweißparameterlisten erzeugen und Schweißnähte optimieren. Anwenderspezifische Warnungen und Fehlermeldungen interpretieren. programmierte Punkte korrigieren. Arbeitsprogramme mit Unterprogrammen verknüpfen. die schweißtechnische Ausrüstung justieren und in Funktion halten. Anwenderprogramme organisieren und verwalten. Ketnisse in der Schweißtechnik Vorstellungsvermögen für den Ablauf von automatischen Arbeitszyklen Grundketnisse elektrotechnischer Funktionsabläufe Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen Ausbildung in der Metallverarbeitung technisches Verständnis für die Material be- und -verarbeitung 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr 20

21 min. 2 Personen, max. 6 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Unterlagen Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach DIN EN ISO Roboterprogrammierung Schweißtechnische Funktionen Signaltechnik Programmfunktionen Systemeinstellungen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblätter 21

22 QIROX -Programmierung QIROX II QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka den Roboter mit seinen externen Achsen synchronisieren. verschiedene Koordinatensysteme anwenden. Programme transformieren, spiegeln und online verschieben. die kundenspezifischen Optionen im Arbeitsprogramm handhaben. Berechnungen mit Variablen durchführen. ein Schweißprogramm mit Variablen und externen Achsen erstellen. ein Arbeitsprogramm unter Einbeziehung der Optionen erstellen. Arbeitspunke über Programmbefehle erzeugen und auslesen. den Taktilen- und den Lichtbogensensor programmieren. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 6 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 22

23 Inhalt Unterlagen Wiederholung der Inhalte der Seminar stufe 1 Koordinatensysteme (Basis-, Hand-, Werk stückkoordinatensystem) kartesische Verschiebung von Raumpunkten (Online Transformation) Synchronisieren von externen Achsen Transformation und Spiegelung von Arbeitsprogrammen Variablen (Einsatzmöglichkeiten, Verknüpfungen) freiprogrammierbare Pendelfiguren (für den Einsatz bei Steigenähten) Funktion: Mehrlagenschweißen Punktgenerierung über Programmbefehl Parallelverschiebung mit einem Sensor Lichtbogensensor für Kurz-, Lang- und Sprühlichtbogen Funktion MANAX (Manuelles Verfahren von externen Achsen) weitere kundenspezifische Optionen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblättern 23

24 24 QIROX -Programmierung

25 QIROX III QR-TR-P3 Programmieren Expert-Course Anwender die hochkomplexe Roboteranlagen programmieren und betreuen. Roboterprogrammierer mit mindestens einjähriger praktischer Programmiererfahrung. zurzeit in Planung Absolvierung des Seminar: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag und Mittwoch, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 6 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt n n zurzeit in Planung Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblättern 25

26 QIROX -Programmierung Upgrade QR-TR-PU Programmieren PHG Upgrade-Course von R23T nach QIROX Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind. Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die Unterschiede der Sicherheitsnormen EN 775 zu DIN EN ISO erklären. die QIROX -Menüebenen unterscheiden und anwenden. Programme im PROG-Mode erstellen und korrigieren. Testabläufe programmieren und Korrekturen an Anwenderprogrammen mit dem QIROX - PHG vornehmen. Schweißparameterlisten erzeugen und Schweißnähte optimieren. Arbeitsprogramme mit Unterprogrammen verknüpfen. Anwenderprogramme organisieren und verwalten. Absolvierung des Seminars: R1-TR-P1 Programmierung R32T Basic-Course sowie mindestens 1 Jahr Programmiererfahrung mit der ROTROL R23T-Steuerung 2 Tage 1. Tag 9.00 bis Uhr 2. Tag 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 26

27 Inhalt Unterlagen Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung: Unterschiede von EN 775 zu DIN EN ISO PHG-Programmierung mit dem QIROX Touch screen -PHG Anordnung der Menüebenen im QIROX - Programmierhandgerät Menü -Programmierung im Mode: TEACH und PROG Programmfunktionen Korrekturen im Programmablauf in TEST und EXE-STEP Erzeugen von Schweißparameterlisten über PHG Pendelfunktionen Ein- und Ausgänge der Robotersteuerung Unterprogramme im Untermenü erstellen und aufrufen Zugriffmöglichkeiten zu anderen Program men Sichern und Laden von Programmen Ausrichten des Schweißbreers Ermitteln von TCP und TOV Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblättern 27

28 QIROX -Programmierung Refresh QR-TR-RE Programmieren Refresh-Course Programmieren mit speziellen Inhalten Roboterprogrammierer mit mindestens einjähriger praktischer Programmiererfahrung Der Teilnehmer ka die Inhalte der durchgeführten Seminare beneen und erklären. die vereinbarten LG-Inhalte am Roboter anwenden. Funktionen und Befehle anwenden, die in der Vergangenheit nicht oft benutzt wurden. sivolle Verbesserungen an der eigenen Anlage erkeen und nach dem Seminar anwenden. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course Nach Vereinbarung erster Tag 9.00 bis Uhr jeder weitere Tag, 8.00 bis Uhr (Freitag, 8.00 bis ca Uhr) min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 28

29 Inhalt Einführung/Allgemein Sicherheitsbestimmungen DIN EN ISO Aufbau einer Schweißroboteranlage Übungsprogramm mit verschieden Schwierigkeitsgraden Roboterprogrammierung Erklären der vereinbarten Inhalte aus den Seminaren: --QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course --QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course Schweißtechnische Funktionen Erklären der vereinbarten Inhalte praktisches Schweißen Systemeinstellungen Wiederholen der Inhalte aus dem Seminar QR-TR-P1 n n (TCP; TOV; Körnerpunkte; Pro grammversatz) Fragen und Anregungen der Seminarteilnehmer Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblättern 29

30 QIROX -Programmierung R32T I R1-TR-P1 Programmieren R32T Basic-Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm EN 775 (DIN EN ISO 10218) erklären. die Achsen und Freiheitsgrade der R32T-Roboter aufzeigen. die Funktionsweise der TEACH-Programmierung erläutern und anwenden. die MENUE-Programmierung beherrschen. ein funktionsfähiges Schweißprogramm erstellen. Testabläufe und Korrekturen an Anwenderprogrammen durchführen. Schweißparameterlisten erzeugen und Schweißnächte optimieren. Anwenderspezifische Warnungen und Fehlermeldungen interpretieren. programmierte Punkte korrigieren. Arbeitsprogramme mit Unterprogrammen verknüpfen. die schweißtechnische Ausrüstung justieren und in Funktion halten. Anwenderprogramme organisieren und verwalten. Ketnisse in der Schweißtechnik Vorstellungsvermögen für den Ablauf von automatischen Arbeitszyklen Grundketnisse elektrotechnischer Funktionsabläufe Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen Ausbildung in der Metallverarbeitung Technisches Verständnis für die Materialbe- und verarbeitung 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 3 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 30

31 Inhalt Unterlagen Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach EN 775 (DIN EN ISO 10218) Roboterprogrammierung Schweißtechnische Funktionen Signaltechnik Programmfunktionen Systemeinstellungen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblättern 31

32 QIROX -Programmierung R32T II R1-TR-P2 Programmieren R32T Advanced-Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka den Roboter mit seinen externen Achsen synchronisieren. verschiedene Koordinatensysteme anwenden. kundenspezifischen Optionen in das Arbeitsprogramm integrieren. Berechnungen mit Variablen durchführen. ein Arbeitsprogramm unter Einbeziehung der Optionen erstellen. Arbeitspunkte über Programmbefehle erzeugen und auslesen. den Taktilen- und den Lichtbogen- Sensor einsetzen. Absolvierung des Seminars: R1-TR-P1 Programmieren R32T Basic-Course 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 3 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: EN775 (DIN EN ISO 10218) Roboterprogrammierung Programmerstellung an Testwerkstücken programmtechnische Verknüpfung der Ein-/Ausgänge Koordinatensysteme (Basis-, Hand-, Werk stückkoordinatensystem) kartesische Verschiebung von Raumpunkten Synchronisieren von externen Achsen Transformation und Spiegelung Variablen freiprogrammierbare Pendelfiguren Mehrlagenschweißen Punktgenerierung über Programmbefehl Parallelverschiebung mit einem Sensor Lichtbogensensor für Kurz-, Lang- und Sprühlichtbogen Funktion MANAX kundenspezifische Optionen 32

33 Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Informationsblätter Aufgaben- und Übungsblättern 33

34 QIROX -Programmierung I QR-TR-RPL1 Offline Programmieren Robo-Plan Basic-Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die grafischen Oberfläche von Robo-Plan bedienen. die Programmier funktionen des Offline Systems handhaben. Bahnen und Punkte erzeugen und modifizieren. Programme simulieren und überprüfen. einfache Arbeitsprogramme offline mit Robo-Plan erstellen. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course PC- Ketnisse 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Unterlagen Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: DIN EN ISO Offline Programmierung Handhabung der Bedienoberfläche von Robo-Plan Bauteile importieren und positionieren Erzeugen von Schweißbahnen mit Hilfe des Schweißbahndialogs Transfer- und Messbahnerzeugung Erstellen des Programmcodes für die Robotersteuerung Upload von Arbeitsprogrammen in Robo-Plan Simulation und Kollisionskontrolle kundenspezifische Features Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Robo-Plan Informationsblätter 34

35 II QR-TR-RPL2 Offline Programmieren Robo-Plan Advanced- Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer zurzeit in Planung 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt zurzeit in Planung Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Robo-Plan Informationsblätter 35

36 QIROX -Programmierung Online I QR-TR-LT1 Programmieren Online-Lasersensor Basic-Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Anlagenbediener und Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die grundlegenden Bauelemente des Lasersystems beneen. die Gefahren und Schutzmaßnahmen von Laserstrahlung aufzeigen. die Sensorkalibrierung mit TCP & TOV überprüfen und korrigieren. die Befehle der SeamTracker-Schnittstelle anwenden. einfache Arbeitsprogramme mit Online-Lasersensoren erstellen. Templates zur Online-Nahtververfolgung erstellen und auswählen. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course Absolvierung des Seminars: QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course. 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Unterlagen Sicherheitshinweise nach DIN EN ISO und EN Beschreibung und Verwendungsmöglichkeiten des Sensorsystems Systemkomponenten und mechanische/elektrische Installation Wartungshinweise Erstellung und Überprüfung der Sensorkalibrierung, TCP und TOV CAROLA-Befehle für die SeamTracker-Schnittstelle Anwendung der Nahterkeungssoftware, Templateerstellung Erstellung verschiedener Standard-Nahtformen am Sensorsystem Praktische Abwendungs- und Programmbeispiele Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Lasersensoren aktuelle Roboterinformationen Hinweise zum Laserschutz Fachaufsätze Anwendungsbeispiele 36

37 Online II QR-TR-LT2 Programmieren Online-Lasersensor Advanced- Course Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme inkl. adaptiver Parameteranpassung beauftragt sind. Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die erlernten Fähigkeiten des Basic-Course intensivieren. die unterschiedlichen Adaptiv-Funktionen beneen. bei Nahttoleranzen die adaptive Schweißparameterauswahl anwenden. geeignete Sensor-Funktionen zur Mehrlagenprogrammierung nutzen. sein erlerntes Wissen an Programmbeispielen in der Praxis umsetzen. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course Absolvierung des Seminars: QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course. Absolvierung des Seminars: QR-TR-LT1 Programmieren Online-Lasersensor Basic-Course 2 Tage 1. Tag, 9.00 bis Uhr 2. Tag, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Erstellung von adaptiven Templates mit der Nahterkeungssoftware Adaptivmode 0: Stetige Adaptivsteuerung (Offlinevermessung) Adaptivmode 1: Diskrete Adaptivsteuerung (Listenumschaltung) Adaptivmode 2: Lineare Adaptivsteuerung (Online Anpassung) Adaptivmode 3: Komplexe Adaptivsteuerung (Multiple Anpassung) Nutzung der SEeamtrace-Funktion zur Mehrlagentechnik Praxisnahe Anwendungs- und Programmbeispiele Hinweis: Die Parameteranpassung erfolgt an der Roboteranlage nur in der Simulation und ohne Schweißtechnik. Unterlagen QR-TR-LT2 Programmieren Online-Lasersensor Advanced-Course Der Seminarordner aus dem Basic-Course ist von den Teilnehmern mitzubringen. 37

38 QIROX -Programmierung Offline QR-TR-LS Programmieren Offline-Lasersensor Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Anlagenbediener und Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die grundlegenden Bauelemente des Lasersystems beneen. die Gefahren und Schutzmaßnahmen von Laserstrahlung aufzeigen. die Sensorkalibrierung mit TCP & TOV überprüfen und korrigieren. einfache Arbeitsprogramme mit Offline-Lasersensoren erstellen. Templates zur Offline-Nahterkeung erstellen und auswählen. Arbeitsprogramme mit adaptiver Schweißparameterauswahl anwenden. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course Absolvierung des Seminars: QR-TR-P2 Programmieren Advanced-Course. 5 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag bis Doerstag, 8.00 bis Uhr Freitag, 8.00 bis ca Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Sicherheitshinweise nach DIN EN ISO und EN Beschreibung und Verwendungsmöglichkeiten des Sensorsystems Systemkomponenten und mechanische/elektrische Installation Wartungshinweise Erstellung und Überprüfung der Sensorkalibrierung, TCP und TOV CAROLA-Befehle für die Sensorparametrierung Anwendung der Nahterkeungssoftware, Templateerstellung Kombiniertes Programmieren von QIROX und Q-S-LS-L/S Verwendung von manuellen und menügeführten Programmiertechniken Dateiverwaltung zur Datensicherung Praktische Anwendungs- und Programmbeispiele Schweißparameterauswahl bei Bauteiltoleranzen in der Nahtgeometrie 38

39 Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Lasersensor QR-SN-LS-L/S Aktuelle Roboterinformationen Hinweise zum Laserschutz Fachaufsätze Anwendungsbeispiele 39

40 QIROX -Programmierung QR-TR-SP Softwareprodukte PDM, UMS, RSM, Carola Edi Inhalt Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die Softwareprodukte nach ihren Möglichkeiten anwenden. Allgemeine Ketnisse über die Funktionen der Roboteranlage Je nach Seminarinhalt 1-2 Tage 1. Tag 9.00 bis Uhr, 2. Tag 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) PDM - Prozess Daten Monitoring Produktbeschreibung und Systemanforderungen Installation der Software und Einrichten des Rotrol-Netzwerks Anzeige des aktuellen Anlagenzustandes Zeitauswertung Analyse des produzierten Bauteils und der Schweißnähten im Detail Bauteilprotokolle und Datenmanagement RSM - Remote Service Manager spezielle Sicherheitsunterweisung für die RMS-Anwendung Produktbeschreibung und Systemanforderungen Installation der Software und einrichten des Rotrol-Netzwerks Anzeige des aktuellen Anlagenzustandes Verbindungsaufbau und Diagnosedaten UMS - User Management System Produktbeschreibung und Systemanforderungen Installation der Software und Einrichten des Rotrol-Netzwerks Anzeige des aktuellen Anlagenzustandes Ausführung als PC- und PHG-Version Dokumentation und Auswertung der Benutzerdaten über die CLOOS-Software PDM 40

41 Carola Edi-Carola Editor Produktbeschreibung und Systemanforderungen Installation der Software und Einrichten des Rotrol-Netzwerks Anzeige des aktuellen Anlagenzustandes Kommunikation mit der Robotersteuerung Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Bedienungsanleitungen der einzelnen Softwareprodukte 41

42 QIROX -Programmierung Safety Controller QR-TR-SC CLOOS Safety Controller Nur für CLOOS-Vertretungen, Tochtergesellschaften und autorisierte Händler. Roboterprogrammierer und Servicepersonal Der Teilnehmer ka die Roboteranlage mit Safety-Controller konfigurieren Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course 1 Tag 9.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Inhalt Einleitung Zugriffsrechte Technischer Aufbau Weltmodell erzeugen CSC-Konfigprogramm Kontrolle Weltmodell Kontrolle kartesische Räume (TEACH-T_W_E) Kontrolle Einzelachspositionen/Stillstandspositionen TCP/Breerwechselsystem Synchronposition erzeugen/kontrollieren Service Menü Dialog Check MERKER-Darstellung Programmierung (CSCIO) SPS-Programm SPS-Datei übertragen Digitale E/A SPS SPS-Funktionen testen 42

43 Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Bedienungsanleitung Gilt als Nachweis für den Erhalt der Zugangsberechtigung für den CSC-Controller 43

44 QIROX -Programmierung QR-TR-RW Robot Welding Schweißen mit dem Roboter Inhalt Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka die verschiedenen Schweißprozesse beurteilen und anwenden. die Verfahrensgrenzen erkeen und beurteilen. Schweißparameter am Roboter optimieren. Roboteranwenderprogramme schweißtechnisch optimieren. Schweißfehler erkeen. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course 3 Tage 1. Tag: 9.00 bis Uhr, 2+3. Tag: 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: DIN EN ISO Wiederholung der Inhalte der Seminar s: QR-TR-P1 Roboterprogrammierung Programmieren verschiedener Werkstücke Programmieren der Schweißstromquelle (QUINTO II/QINEO ) Serielle Ansteuerung der Schweißstromquelle (WSPAR-Befehle) Praktische Übungen am Roboter Schweißtechnische Grundlagen Schweißen mit verschiedenen Lichtbogenarten Verfahrenstechnische Fehler Korrekte Maschinenausrüstung Programmieren der Schweißdatenüberwachung Programmieren und Schweißen von Beispielwerkstücken 44

45 Demo Lichtbogensensor Gasdüsensensor Tandemtechnik Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Aufgaben- und Übungsblätter Informationsblätter 45

46 QIROX -Programmierung Tandem Weld QR-TR-TW Robot Tandem Welding Inhalt Anwender die mit der Erstellung, Korrektur und Pflege der Roboterprogramme beauftragt sind Roboterprogrammierer Der Teilnehmer ka das Tandem-Schweißverfahren erläutern. Tandem Parameteroptimierung vornehmen. Master- und Slave-Draht programmieren. die Unterschiede von Synchron u. Asynchron Pulsen aufzeigen Tandem-Breereinstellungen bestimmen. Lichtbogeachtsuchen mit Tandem programmieren. Breer- und Schlauchpakete warten und justieren. den TCP (Tool Center Point) am Tandem-Breer bestimmen. Absolvierung des Seminars: QR-TR-P1 Programmieren Basic-Course Ketnisse der MSG-Schweißtechnik 2 Tage 1. Tag: 9.00 bis Uhr, 2. Tag: 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: DIN EN ISO Wiederholung der Inhalte der Seminar stufe 1 Schweißen mit dem Roboter Definition und Eingliederung nach DVS, Prozessvarianten Prinzipdarstellung Doppeldraht- und Tandemschweißen Abschmelzleistungen im Vergleich Tandem Ausrüstung (Anforderungen) Grundeinstellung an der Schweißstromquelle Betriebsarten und Parametereinstellung Ansteuerungsmöglichkeiten Technische Daten Verfahrenstechnische Grenzen des Tandem-Schweißens Praktisches Schweißen mit dem Tandem-Breer Abschmelzleistung bei MSG-Tandemschweißen Stahl/Aluminium MAG-Hochleistungsschweißen nach DVS-Merkblatt 0909, Tandemschweißen mit dem Roboter 46

47 Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Programmieranleitung Aufgaben- und Übungsblätter Informationsblätter 47

48 QIROX -Service Seminare QIROX -Service Gut ausgebildetes Personal zur Wartung und Instandsetzung Ihrer Fertigungsmittel sichert Ihre Produktivität. Ob bei Elektrik oder Mechanik im Roboterbereich oder bei den Schweißstromquellen, in unseren Seminaren erhalten Sie hierzu eine fundierte Ausbildung vom Spezialisten. V QIROX V6 QR-TR-SEL-V6 Service für Elektriker QIROX V6 Anwender die mit der Wartung, Fehlersuche und Reparatur der Roboteranlage beauftragt sind Wartungspersonal, Elektro- und Servicetechniker Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN ISO erklären. Störungs- und Fehlerursachen lokalisieren und beheben. Bauteilgruppen austauschen (z.b. Steckkarten, Netzteile). Funktionsgruppen einjustieren (z.b. Servoregler). Berufsausbildung in der Elektrotechnik * Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen * der TN bestätigt, dass er als elektrisch unterwiesene Person (Elektrofachkraft) ausgebildet ist. 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag und Mittwoch, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 48

49 Inhalt Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach DIN EN ISO Einführung in die Robotertechnik Aufbau und Bauelemente von Robotern (Steuerung, Antriebe, Mechanik) Roboterprogrammierung Erklären der Betriebsarten (Aus, Manuell reduz.-/hohe Geschwindigkeit, Auto) Erstellen eines Testprogramms Robotersteuerschrank Aufbau und Funktionsweise einzelner Baugruppen im Rechnereinschub Bedien- und Programmierelemente und deren Schnittstellen Erläuterung der Blockschaltpläne Funktionsweise des Leistungsteils Netzteile und ihre Aufgaben Schnittstellen zur Peripherie (analoge und digitale Ein- und Ausgänge) Antriebe und Meßsysteme Funktion, Aufbau und Justierung der Servoregler Vorbeugende Wartungsmaßnahmen am Roboter (Fetten und Schmieren) Kontrolle des TCP (Tool Center Point) und der Breerorientierung TOV (Tool Orientation Vector) Justieren der Robotermechanik Suche von praxisnahen Feh lern Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Servicehandbuch Aufgaben- und Übungsblätter Informationsblätter 49

50 QIROX -Service V QIROX V5 QR-TR-SEL-V5 Service für Elektriker QIROX V5 Anwender die mit der Wartung, Fehlersuche und Reparatur der Roboteranlage beauftragt sind Wartungspersonal, Elektro- und Servicetechniker Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN ISO erklären. Störungs- und Fehlerursachen lokalisieren und beheben. Bauteilgruppen austauschen (z.b. Steckkarten, Netzteile). Funktionsgruppen einjustieren (z.b. Servoregler). Berufsausbildung in der Elektrotechnik * Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen * der TN bestätigt, dass er als elektrisch unterwiesene Person (Elektrofachkraft) ausgebildet ist. 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag und Mittwoch, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 50

51 Inhalt Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: DIN EN ISO Einführung in die Robotertechnik Aufbau und Bauelemente von Robotern (Steuerung, Antriebe, Mechanik) Roboterprogrammierung Erklären der Betriebsarten (Aus, Manuell reduz.-/hohe Geschwindigkeit, Auto) Erstellen eines Testprogramms Robotersteuerschrank Aufbau und Funktionsweise einzelner Baugruppen im Rechnereinschub Bedien- und Programmierelemente und deren Schnittstellen Erläuterung der Blockschaltpläne Funktionsweise des Leistungsteils Netzteile und ihre Aufgaben Schnittstellen zur Peripherie (analoge und digitale Ein- und Ausgänge) Antriebe und Meßsysteme Funktion, Aufbau und Justierung der Servoregler Vorbeugende Wartungsmaßnahmen am Roboter (Fetten und Schmieren) Kontrolle des TCP (Tool Center Point) und der Breerorientierung TOV (Tool Orientation Vector) Justieren der Robotermechanik Suche von praxisnahen Feh lern Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Servicehandbuch Aufgaben- und Übungsblätter Informationsblätter 51

52 QIROX -Service V QIROX V4 R2-TR-SEL-V4 Service Elektriker QIROX V4 Anwender die mit der Wartung, Fehlersuche und Reparatur der Roboteranlage beauftragt sind Wartungspersonal, Elektro- und Servicetechniker Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN ISO erklären. Störungs- und Fehlerursachen lokalisieren und beheben. Bauteilgruppen austauschen (z.b. Steckkarten, Netzteile). Funktionsgruppen einjustieren (z.b. Servoregler). Berufsausbildung in der Elektrotechnik * Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen * der TN bestätigt, dass er als elektrisch unterwiesene Person (Elektrofachkraft) ausgebildet ist. 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag und Mittwoch, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 52

53 Inhalt Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: DIN EN ISO Einführung in die Robotertechnik Aufbau und Bauelemente von Robotern (Steuerung, Antriebe, Mechanik) Roboterprogrammierung Erklären der Betriebsarten (Aus, Manuell reduz.-/hohe Geschwindigkeit, Auto) Erstellen eines Testprogramms Robotersteuerschrank Aufbau und Funktionsweise einzelner Baugruppen im Rechnereinschub Bedien- und Programmierelemente und deren Schnittstellen Erläuterung der Blockschaltpläne Funktionsweise des Leistungsteils Netzteile und ihre Aufgaben Schnittstellen zur Peripherie (analoge und digitale Ein- und Ausgänge) Antriebe und Meßsysteme Funktion, Aufbau und Justierung der Servoregler Vorbeugende Wartungsmaßnahmen am Roboter (Fetten und Schmieren) Kontrolle des TCP (Tool Center Point) und der Breerorientierung TOV (Tool Orientation Vector) Justieren der Robotermechanik Suche von praxisnahen Feh lern Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Servicehandbuch Aufgaben- und Übungsblätter Informationsblätter 53

54 QIROX -Service V R32T V3 R1-TR-SEL-V3 Service für Elektriker R32T V3 Anwender die mit der Wartung, Fehlersuche und Reparatur der Roboteranlage beauftragt sind Wartungspersonal, Elektro- und Servicetechniker Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN 775 ( 10218) erklären. Störungs- und Fehlerursachen lokalisieren und beheben. Bauteilgruppen austauschen (z.b. Steckkarten, Netzteile). Funktionsgruppen Einjustieren (z.b. R32T-Servoregler). Berufsausbildung in der Elektrotechnik * Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen * der TN bestätigt, dass er als elektrisch unterwiesene Person (Elektrofachkraft) ausgebildet ist. 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag und Mittwoch, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 54

55 Inhalt Einführung/Allgemein Sicherheitsunterweisung nach: EN775 (DIN EN ISO 10218) Einführung in die Robotertechnik Aufbau und Bauelemente von Robotern (Steuerung, Antriebe, Mechanik) Roboterprogrammierung Erklären der Betriebsarten (Aus, T1, T2, Auto) Erstellen eines Testprogramms Robotersteuerschrank Aufbau und Funktionsweise einzelner Baugruppen im Rechnereinschub Bedien- und Programmierelemente und deren Schnittstellen Erläuterung der Blockschaltpläne Funktionsweise des Leistungsteils Netzteile und ihre Aufgaben Schnittstellen zur Peripherie (analoge und digitale Ein- und Ausgänge) Antriebe und Meßsysteme Funktion, Aufbau und Justierung der Servoregler Vorbeugende Wartungsmaßnahmen am Roboter (Fetten und Schmieren) Kontrolle des TCP (Tool Center Point) und der Breerorientierung TOV (Tool Orientation Vector) Justieren der Robotermechanik Suche von praxisnahen Feh lern Unterlagen Seminarordner bestehend aus: Servicehandbuch Aufgaben- und Übungsblätter Informationsblätter 55

56 QIROX -Service V R32T V1-3 R1-TR-SE-V1-2 Service für Elektriker R32T V1-2 Anwender die mit der Wartung, Fehlersuche und Reparatur der Roboteranlage beauftragt sind Wartungspersonal, Elektro- und Servicetechniker Der Teilnehmer ka wesentliche Punkte der Sicherheitsnorm DIN EN 775 ( 10218) erklären. Störungs- und Fehlerursachen lokalisieren und beheben. Bauteilgruppen austauschen (z.b. Steckkarten, Netzteile). Funktionsgruppen Einjustieren (z.b. R32T-Servoregler). Berufsausbildung in der Elektrotechnik * Bereitschaft, Interesse und die Fähigkeit zum praktischen Anwenden und Umsetzen von erlerntem Wissen * der TN bestätigt, dass er als elektrisch unterwiesene Person (Elektrofachkraft) ausgebildet ist. 3 Tage Montag, 9.00 bis Uhr Dienstag und Mittwoch, 8.00 bis Uhr min. 2 Personen, max. 4 Personen pro Seminar (Einzelschulung auf Anfrage) 56

CERTIFIED ROBOT PROFESSIONAL

CERTIFIED ROBOT PROFESSIONAL CERTIFIED ROBOT PROFESSIONAL Der Ausbildungsgang zum KUKA Certified Robot Professional ist ein Highlight des KUKA College Angebots. Die drei Ausbildungsbereiche richten sich an Roboterservicetechniker,

Mehr

Visions become real.

Visions become real. Visions become real. Die Qualifikation Ihrer Mitarbeiter muss mit den Leistungen der Technik Schritt halten. Nur so ist ein effizienter Einsatz Ihrer Investitionen gewährleistet. Deshalb bieten wir Ihnen

Mehr

Bühler Training. Schulungsangebot Druckguss.

Bühler Training. Schulungsangebot Druckguss. Bühler Training. Schulungsangebot Druckguss. «Mich als Kursteilnehmer hat die Kompetenz der Trainer bei Bühler beeindruckt. Die neugewonnenen Kenntnisse konnte ich rasch und gewinnbringend in meinem Unternehmen

Mehr

Stuttgart Training Center Page 1 from 6

Stuttgart Training Center Page 1 from 6 Sehr geehrte(r) Kunde(n), Um den Innovationen unserer Maschinen gerecht zu werden, ist eine kontinuierliche Weiterbildung des 1 Vorwort 2 Vorstellung der Trainer Personals unverzichtbar. Dem hat Mori Seiki

Mehr

Januar bis Dezember 2016. TRUMPF Laser Schramberg. Schulung. Das Kursprogramm. Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik

Januar bis Dezember 2016. TRUMPF Laser Schramberg. Schulung. Das Kursprogramm. Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik Januar bis Dezember 2016 TRUMPF Laser Schramberg Schulung Das Kursprogramm Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik Vorwort Schulung gibt Sicherheit. Mit Ihrem Laser von TRUMPF haben

Mehr

Mensch-Maschine Interaktion für intuitive Programmierung lernender Roboter. Jochen Steil & Dr. C. Emmerich Universität Bielefeld

Mensch-Maschine Interaktion für intuitive Programmierung lernender Roboter. Jochen Steil & Dr. C. Emmerich Universität Bielefeld Mensch-Maschine Interaktion für intuitive Programmierung lernender Roboter Jochen Steil & Dr. C. Emmerich Universität Bielefeld Forschungsinstitut für Kognition und Robotik (CoR-Lab) & Exzellencluster

Mehr

Stuttgart Training Center Page 1 from 7

Stuttgart Training Center Page 1 from 7 Sehr geehrte(r) Kunde(n), 1 Vorwort 2 Vorstellung der Trainer 2a Abteilungsleiter Thomas Puetz (Mechanik) Um den Innovationen unserer Maschinen gerecht zu werden, ist eine kontinuierliche Weiterbildung

Mehr

Seminare. Produktkatalog gültig von 01.06.2011 bis 31.12.2011. Seite 1 von 62

Seminare. Produktkatalog gültig von 01.06.2011 bis 31.12.2011. Seite 1 von 62 A member of the ASYS Group Produktkatalog gültig von 01.06.2011 bis 31.12.2011 Seminare V01_DS_E_PCTraining_2011_01 Zeppelinstrasse 16 74357 Bönnigheim Germany Version: PC_2011_Training_1.0 Seite 1 von

Mehr

Seminarprogramm Technik 1/2011

Seminarprogramm Technik 1/2011 Seminarprogramm Technik 1/2011 1151 Seite 1 / 15 1 Vorwort Sehr geehrter Leser, wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten mehrere Seminare zur Weiterbildungen anbieten zu können. Unser Ziel ist eine

Mehr

TRUMPF Laser Schramberg Kundenschulungen

TRUMPF Laser Schramberg Kundenschulungen TRUMPF Laser Schramberg Kundenschulungen Kurstermine 2013 2 VORWORT Schulung gibt Sicherheit Mit Ihrem Laser von TRUMPF haben Sie eine ausgesprochene High-Tech-Anlage erworben. Ob Sie schweißen, schneiden,

Mehr

Schulungsmodule. Grundlagen Verfahren Schweißtechnik Instandhaltung. Schweißfachleute Anwendungstechniker Servicetechniker Instandhalter

Schulungsmodule. Grundlagen Verfahren Schweißtechnik Instandhaltung. Schweißfachleute Anwendungstechniker Servicetechniker Instandhalter Schulungsmodule Grundlagen Verfahren Schweißtechnik Instandhaltung Schweißfachleute Anwendungstechniker Servicetechniker Instandhalter Document no.: DOC-0169DE Revision: sks0712.de.2.b.bp Schulungsmodule

Mehr

Gleason Global Services: Umfangreiche Schulungsmöglichkeiten

Gleason Global Services: Umfangreiche Schulungsmöglichkeiten Kundenschulungen Gleason Global Services: Umfangreiche Schulungsmöglichkeiten Gleason Global Services der globale Gleason-Kundenservice bietet die größte Bandbreite an Schulungskursen an, die in dieser

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1 Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie BDWK 1 Vermittlung von Grundlagen der Warmkammer- Druckgießtechnologie. Möglichkeiten der Programmierung, Bedienung und des Umrüstens mit Hilfe der Steuerungen

Mehr

Bach 3D Messtechnik GmbH, Rosenstraße 18 73760 Ostfildern. Ihr Ansprechpartner bei. BACH 3D Messtechnik GmbH:

Bach 3D Messtechnik GmbH, Rosenstraße 18 73760 Ostfildern. Ihr Ansprechpartner bei. BACH 3D Messtechnik GmbH: PC-DMIS Schulungen Bach 3D Messtechnik GmbH, Rosenstraße 18 Ihr Ansprechpartner bei BACH 3D Messtechnik GmbH: Herr Thomas Bach Tel. : +49 711 504 629 36 Frau Kerstin Mendel Tel.: +49 711 504 629 38 Fax.

Mehr

Vorwort. Herzlichst Ihr. Unser Schöma-Team

Vorwort. Herzlichst Ihr. Unser Schöma-Team Trainingsprogramme Vorwort Mit Ihrer -Lokomotive haben Sie ein langlebiges und zuverlässiges Produkt erworben. Um die Produktivität und Zuverlässigkeit auf Dauer zu erhalten, bieten wir Ihnen deshalb auch,

Mehr

QIROX Produktübersicht QIROX Product overview

QIROX Produktübersicht QIROX Product overview QIROX Produktübersicht QIROX Product overview Revision 3 05/2012 Für künftige Verwendungen aufbewahren Please keep safely for future reference A garder pour futurre utilisation Carl Cloos Schweißtechnik

Mehr

Das Schweißen. Mehr Effizienz durch moderne Prozesse

Das Schweißen. Mehr Effizienz durch moderne Prozesse Das Schweißen Mehr Effizienz durch moderne Prozesse Pioniere für neue Prozesse Mit einer großen Bandbreite an bewährten und innovativen Schweißprozessen bietet CLOOS zukunftsorientierte Lösungen für höchste

Mehr

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1 Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie BDWK 1 Vermittlung von Grundlagen der Warmkammer- Druckgießtechnologie. Möglichkeiten der Programmierung, Bedienung und des Umrüstens mit Hilfe der Steuerungen

Mehr

Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig

Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig Tel: 0531-2512590 Fax: 0531-2512589 E-Mail: info@elektrotechnik-tschmidt.de Web: www.elektrotechnik-tschmidt.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

RIBE Anlagentechnik LÖSUNGEN FÜR IHRE PROZESSKETTE

RIBE Anlagentechnik LÖSUNGEN FÜR IHRE PROZESSKETTE RIBE Anlagentechnik LÖSUNGEN FÜR IHRE PROZESSKETTE 03 RIBE - Anlagentechnik INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR IHRE PROZESSKETTE Sie wollen Ihre Prozesskette wirtschaftlicher gestalten und denken dabei an Sonderanlagen,

Mehr

Bildverarbeitung in der Fügetechnik FANUC irvision

Bildverarbeitung in der Fügetechnik FANUC irvision Bildverarbeitung in der Fügetechnik FANUC irvision Willkommen Benvenuto Welcome Bienvenue FANUC irvision Anforderungen an Robot Vision Hauptaufgabe einer Bildverarbeitung für Roboter ist das Erkennen und

Mehr

SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot

SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot Seminare 2015 im Überblick Gebäudeautomation mit WAGO-KNX-IP-Komponenten 4 Gebäudeautomation mit WAGO-BACnet-Komponenten 5 CODESYS V2.3 Einsteiger 6 CODESYS V2.3 Einsteiger

Mehr

www.gsi-mbh.de ALLGEMEINE WEITERBILDUNG, ARBEITSSCHUTZ

www.gsi-mbh.de ALLGEMEINE WEITERBILDUNG, ARBEITSSCHUTZ www.gsi-mbh.de ALLGEMEINE WEITERBILDUNG, ARBEITSSCHUTZ www.gsi-mbh.de 7. Allgemeine Weiterbildung, Arbeitsschutz Seite 7.1 Fortbildung für DVS -Schweißwerkmeister, DVS -Schweißlehrer und Gasthörer nach

Mehr

Wagner Beratungsgesellschaft mbh Max-Planck-Straße 21 I D-65520 Bad Camberg Tel +49 (0) 6434 / 94 27-0 I Fax +49 (0) 6434 / 94 27-27

Wagner Beratungsgesellschaft mbh Max-Planck-Straße 21 I D-65520 Bad Camberg Tel +49 (0) 6434 / 94 27-0 I Fax +49 (0) 6434 / 94 27-27 Wagner Beratungsgesellschaft mbh Max-Planck-Straße 21 I D-65520 Bad Camberg Tel +49 (0) 6434 / 94 27-0 I Fax +49 (0) 6434 / 94 27-27 info@wagner-beratung.de I www.wagner-beratung.de Qualitätssicherung

Mehr

ABB University Switzerland Kursprogramm 2014 Teil 8 Robotertechnik

ABB University Switzerland Kursprogramm 2014 Teil 8 Robotertechnik ABB University Switzerland Kursprogramm 2014 Teil 8 Robotertechnik Turgi ABB University Switzerland Basel Baden Baden- Dättwil Zürich-Oerlikon ABB Schweiz AG LC Robotics Brown Boveri latz 3 CH-5400 Baden

Mehr

Compliance-Training im Private Banking für Kundenberater und Vertriebsmitarbeiter

Compliance-Training im Private Banking für Kundenberater und Vertriebsmitarbeiter Compliance-Training im Private Banking für Kundenberater und Vertriebsmitarbeiter Sie erhalten damit ein sofort einsatzfähiges Leistungspaket, das die grundlegenden Compliance-Anforderungen im Private

Mehr

Weiterbildung. Seminare Heidenhain-Steuerung

Weiterbildung. Seminare Heidenhain-Steuerung Weiterbildung Seminare Heidenhain-Steuerung HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208

Mehr

Innovative Vakuum-Automatisierung. Schmalz Academy Vakuum-Technik Lehrgänge, Seminare, Lernmaterialien

Innovative Vakuum-Automatisierung. Schmalz Academy Vakuum-Technik Lehrgänge, Seminare, Lernmaterialien Innovative Vakuum-Automatisierung Schmalz Academy Vakuum-Technik Lehrgänge, Seminare, Lernmaterialien 3 Information und Wissen Basis für Ihren Unternehmenserfolg Qualifizierte, motivierte Mitarbeitende

Mehr

Seminarprogramm. Steigleiter und Steigschutzsystem der ZARGES Aluminium Systeme GmbH für Einsatzbereich in Windkraftanlagen

Seminarprogramm. Steigleiter und Steigschutzsystem der ZARGES Aluminium Systeme GmbH für Einsatzbereich in Windkraftanlagen 1 Seminarprogramm Steigleiter und Steigschutzsystem der ZARGES Aluminium Systeme GmbH für Einsatzbereich in Windkraftanlagen Für unsere Kunden im Bereich WIND haben wir in den Räumlichkeiten unseres Weilheimer

Mehr

Voith Kompetenzzentrum für Automation & Robotik Weiterbildungsangebote

Voith Kompetenzzentrum für Automation & Robotik Weiterbildungsangebote Voith Kompetenzzentrum für Automation & Robotik Weiterbildungsangebote 1 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen bei Voith als innovativer und zuverlässiger Engineering

Mehr

HIMA Übersicht HIMA Schulungen

HIMA Übersicht HIMA Schulungen Sehr geehrte Seminarteilnehmerin, sehr geehrter Seminarteilnehmer, vielen Dank für Ihre Teilnahme an diesem Seminar. Wir hoffen, dass wir Ihnen das Wissen vermitteln konnten, weswegen Sie zu uns gekommen

Mehr

PRODUKTANKÜNDIGUNG. SystemOne CM Sicheres Mehrachssystem für kompakte Automatisierungslösungen

PRODUKTANKÜNDIGUNG. SystemOne CM Sicheres Mehrachssystem für kompakte Automatisierungslösungen PRODUKTANKÜNDIGUNG SystemOne CM Sicheres Mehrachssystem für kompakte Automatisierungslösungen Mehrachssystem System One CM Anschluss Bremswiderstand Ausgang 24 V DC ZK- und 24 V - Verbund MMI zur zentralen

Mehr

Simatic* S5 Grundkurs

Simatic* S5 Grundkurs Simatic* S5 Grundkurs 5-tägiges Intensivseminar für den Einstieg oder die Auffrischung der Step5* Programmierung Kurzbeschreibung: Die speicherprogrammierbare Steuerung Simatic* S5, als Vorgänger der Simatic*

Mehr

EN1090 In Kooperation mit der

EN1090 In Kooperation mit der Die EN1090-Zertifizierung Einfach mit CLOOS! QUALIFIED WELDING PROCESS EN1090 In Kooperation mit der Mannheim Schweißtechnik Lernen und Verstehen Das neue EU-Zertifikat EN1090 Die neue Norm EN1090 für

Mehr

Simatic. Liesmich Runtime Advanced. Allgemeine Hinweise 1. Verbesserungen in Update 5 2. Verbesserungen in Update 4 3. Verbesserungen in Update 3 4

Simatic. Liesmich Runtime Advanced. Allgemeine Hinweise 1. Verbesserungen in Update 5 2. Verbesserungen in Update 4 3. Verbesserungen in Update 3 4 Allgemeine Hinweise 1 Verbesserungen in Update 5 2 Simatic Verbesserungen in Update 4 3 Verbesserungen in Update 3 4 Liesmich 11/2012 Rechtliche Hinweise Warnhinweiskonzept Dieses Handbuch enthält Hinweise,

Mehr

U S N G omnicon engineering GmbH

U S N G omnicon engineering GmbH SCHULUNGSANGEBOT U S N G omnicon engineering GmbH Wir... schulen mit modernsten Präsentationstechniken bieten praxisnahe Beispiele haben langjährige Dozentenerfahrung bei anerkannten Bildungsträgern schulen

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen SEMINARE WORKSHOPS WEBINARE EVENTS Juli bis Dezember 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

SDLMultiTerm 2014. Schulung

SDLMultiTerm 2014. Schulung SDLMultiTerm 2014 Schulung SDL MultiTerm 2014 für Übersetzer und Projektmanager Lernziele Diese Schulung richtet sich an Benutzer, die sich schnell mit SDL MultiTerm 2014 vertraut machen möchten, um vom

Mehr

Delegieren Sie an intelligente Wartungssysteme

Delegieren Sie an intelligente Wartungssysteme Delegieren Sie an intelligente Wartungssysteme SOS- & DTS-Service plus Wartung - 365 Tage Daten intelligent gespeichert Motivationsschub fur Ihren Speicher: 360 Versorgung aus einer Hand Häufig besteht

Mehr

CAD-CAM-TECHNOLOGIE FÜR STARKE UNTERNEHMEN

CAD-CAM-TECHNOLOGIE FÜR STARKE UNTERNEHMEN CAD-CAM-TECHNOLOGIE FÜR STARKE UNTERNEHMEN Weiterkommen als andere... Weiterkommen als andere heißt unter anderem, sich der richtigen Mittel und Methoden zu bedienen und die falschen zu vermeiden. Das

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

SCHULUNGS-BROSCHÜRE. Deutsch. www.densorobotics-europe.com/de DE_TRAINING_EU_REV_01_2015_V1. Sehen Sie unsere neusten Videos. Der Erfinder vom QR-Code

SCHULUNGS-BROSCHÜRE. Deutsch. www.densorobotics-europe.com/de DE_TRAINING_EU_REV_01_2015_V1. Sehen Sie unsere neusten Videos. Der Erfinder vom QR-Code Deutschland (Hauptsitz) Österreich I Benelux I Tschechische Republik (auch zuständig für Slowakei & Polen) I Dänemark (auch zuständig für Norwegen) I Finnland Frankreich I Israel I Italien I Litauen (auch

Mehr

Expertise für Ihre Datenanalyse Beratung und Schulungen von StatSoft

Expertise für Ihre Datenanalyse Beratung und Schulungen von StatSoft Expertise für Ihre Datenanalyse Beratung und Schulungen von StatSoft Inhalt Inhalt Consulting / Workshops 2 Programmierung / Automatisierung 3 Validierung 3 Schulungen Softwareunabhängige Methodenschulungen

Mehr

Kundeninformation Robotik 2015

Kundeninformation Robotik 2015 CNC-Bearbeitung mit Robotern: Kundeninformation Robotik 2015 Productivity in Motion mit SINUMERIK von Siemens Der Trend für bessere CNC Integration mit Robotern Was treibt die Industrie? Mehrfachbearbeitung

Mehr

Seminar - Programm 2015 / 2016 Service - Training für Schlepper

Seminar - Programm 2015 / 2016 Service - Training für Schlepper Seminar - Programm 2015 / 2016 Service - Training für Schlepper Vorwort Warum Service - Training? Landmaschinen sind heutzutage mit komplexer Technik ausgestattet. Darum sind sie noch vielseitiger und

Mehr

Property of Comau S.p.A. - Duplication prohibited. Comau Robotics Präsentation

Property of Comau S.p.A. - Duplication prohibited. Comau Robotics Präsentation Comau Robotics Präsentation Comau Robotics Robotics Headquarter Robotics Headquarter Via Rivalta 30 Via Rivalta 30 10095 Grugliasco TO (Italy) 10095 Grugliasco TO (Italy) Tel. +39-011-0049111 Tel. +39-011-0049111

Mehr

Das Schweißen. Mehr Effizienz durch moderne Prozesse

Das Schweißen. Mehr Effizienz durch moderne Prozesse Das Schweißen Mehr Effizienz durch moderne Prozesse Pioniere für neue Prozesse Mit einer großen Bandbreite an bewährten und innovativen Schweißprozessen bietet CLOOS zukunftsorientierte Lösungen für höchste

Mehr

Trainingscenter - D Competence. Seminarprogramm 2015. CEAG Products

Trainingscenter - D Competence. Seminarprogramm 2015. CEAG Products Trainingscenter - D Competence Seminarprogramm 2015 CEAG Products Für Ihre Sicherheit Ihr zuverlässiger Partner für Explosionsschutz-Seminare Als Tochterunternehmen von Eaton Corporation plc ist Eaton

Mehr

Robotik-Schulungen Praxisorientiert Individuell Flexibel

Robotik-Schulungen Praxisorientiert Individuell Flexibel Robotik-Schulungen Praxisorientiert Individuell Flexibel The Quality Connection Sowohl die Komplexität industrieller Automatisierungslösungen als auch die Anforderungen an Ihr Personal steigen. Unsere

Mehr

Bildungskalender Berufliche Weiterbildung

Bildungskalender Berufliche Weiterbildung Oktober 2015 bis Februar 2016 Diese Angebote finden Sie auch unter www.ihk-bildungshaus.de Ausbildung der Ausbilder - Vollzeit (AEVO) 02.12.2015 26.01.2016 Stuttgart 85 895 653 Kaufmännische Weiterbildung

Mehr

Statistik und Datenanalyse

Statistik und Datenanalyse Weiterbildung am ZEW Expertenseminar Statistik und Datenanalyse Eine praxisorientierte Einführung 10. November 2015, Mannheim ompetenz economics weiterbildung science future research weiterbi en competence

Mehr

PRODUKTBROSCHÜRE. PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE Messen in der Werkzeugmaschine einfach und präzise

PRODUKTBROSCHÜRE. PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE Messen in der Werkzeugmaschine einfach und präzise PRODUKTBROSCHÜRE PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE Messen in der Werkzeugmaschine einfach und präzise PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE m&h Part of Hexagon Metrology Synergien für das Messen in der Werkzeugmaschine Als

Mehr

Modul 2. Fahrzeug-Elektronik. Automobildiagnostiker mit eidg. Fachausweis. Fachrichtung Nutzfahrzeuge. Fachrichtung leichte Motorfahrzeuge

Modul 2. Fahrzeug-Elektronik. Automobildiagnostiker mit eidg. Fachausweis. Fachrichtung Nutzfahrzeuge. Fachrichtung leichte Motorfahrzeuge Modul 2 Fahrzeug-Elektronik Fachrichtung leichte Motorfahrzeuge Automobildiagnostiker mit eidg. Fachausweis Fachrichtung Nutzfahrzeuge Module 7 bis 9 Module 10 bis 12 Module 1 bis 6 AGVS, Mittelstrasse

Mehr

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService Preisliste 2015 Inhalt Seite 2: Leistungen Seite 5: Stunden-Verrechnungssätze für Servicepersonal Anschrift / Kontakt für alle aufgeführten Dienstleistungen HYDAC / Preisliste / HYDAC Service GmbH Werk

Mehr

Wir erhöhen die Effizienz Ihres Unternehmens

Wir erhöhen die Effizienz Ihres Unternehmens Wir erhöhen die Effizienz Ihres Unternehmens Softwareentwicklung Hardwarekonstruktion SPS-Programmierung Visualisierung Schaltschrankbau Anlageninstallation Inbetriebnahme Service 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schulung und Training

Schulung und Training Schulung und Training für Baumaschinensteuerungen und Bauvermessungsgeräte Aktuelle Termine 2016 Unser Service macht den Unterschied Schulung und Training 2016 Maschinensteuerung und Bauvermessung Schulungen

Mehr

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten MAPl-Nr.: 801 Grundlagen der Elektrotechnik 2 UE Inhalt: - Begrüßung - Überblick über die Inhalte des Gesamtlehrgangs - Vorstellungsrunde - Organisation der Ausbildung - Präsentation des Gesamtlernzieles

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Visual Basic.NET: Kurs Einführung in die Programmierung mit Visual Basic 2010/2012 und.net 4/4.5 (Kurs-ID: VB1) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Teilnehmer, die über keine oder nur sehr geringe

Mehr

Überbetriebliche Ausbildung

Überbetriebliche Ausbildung Überbetriebliche Ausbildung Zukunft bewegen. Kapitel im PDF-Format herunterladen Überbetriebliche Ausbildung Aktuelle Termine & Anmeldung www.ihk-wissen.de Grundlehrgang Metall........................................................................

Mehr

BILDUNGSKATALOG 2009 Lehrgänge Seminare Tagungen Kolloquien

BILDUNGSKATALOG 2009 Lehrgänge Seminare Tagungen Kolloquien ALLGEMEINE WEITERBILNG ARBEITSSCHUTZ 9. Allgemeine weiterbildung arbeitsschutz Inhalt seite 9.1. 9.1.1 9.1.2 9.1.3 9.1.4 9.1.5 9.1.6 allgemeine weiterbildung arbeitsschutz Professioneller Umgang mit Kundenreklamationen

Mehr

B 5000 Schweißsystem

B 5000 Schweißsystem Schweißsystem Um Technologiekompetenz zu beweisen und um die Anforderungen des Marktes zu erfüllen, muss ein Anlagenhersteller für die Massenteilfertigung heute ein umfangreiches Spektrum modernster Verfahrenstechniken

Mehr

Drucken Vermessen Bestücken Lagerlogistik Automatisieren Beschichten Profiling. Produkte & Lösungen für die Elektronikindustrie

Drucken Vermessen Bestücken Lagerlogistik Automatisieren Beschichten Profiling. Produkte & Lösungen für die Elektronikindustrie Drucken Vermessen Bestücken Lagerlogistik Automatisieren Beschichten Profiling Produkte & Lösungen für die Elektronikindustrie Drucken Drucker für Kleinserien Der PrintStar 2000 ist ein halbautomatischer

Mehr

Schulungsprogramm 2016 Kompetenz mit Mehrwert!

Schulungsprogramm 2016 Kompetenz mit Mehrwert! Schulungsprogramm 2016 Kompetenz mit Mehrwert! 2 Über EHRET EHRET ist mit mehr als 340 Mitarbeitern die Nr. 1 in Europa für Fensterläden aus Aluminium. Mit der Erfahrung aus über 45 Jahren, enormem Fachwissen

Mehr

POB-Technology Dokumentation. POB-Technology Produkte. Deutsche Übersetzung von roboter-teile.de Alle Rechte vorbehalten Seite 1 von 13

POB-Technology Dokumentation. POB-Technology Produkte. Deutsche Übersetzung von roboter-teile.de Alle Rechte vorbehalten Seite 1 von 13 POB-Technology Produkte Deutsche Übersetzung von roboter-teile.de Alle Rechte vorbehalten Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung...4 POB-EYE... 5 POB-LCD128...

Mehr

Schulungs- Programme

Schulungs- Programme Schulungs- Programme Gleason Global Services: Umfassende Trainingslösungen Gleason Global Services (GGS) bietet die größte Vielfalt an Schulungen in diesem Gebiet und deckt damit das gesamte Themenspektrum

Mehr

Das innovative. Steuerungskonzept. TX8i TX8i-s

Das innovative. Steuerungskonzept. TX8i TX8i-s Das innovative Steuerungskonzept TX8i TX8i-s 2 Maximale Flexibilität beim Programmieren Die Leistungsfähigkeit einer modernen Werkzeugmaschine hängt nicht nur von einer guten Maschinenbaukonzep tion ab,

Mehr

SERVICETECHNIKER HFA SANITÄR

SERVICETECHNIKER HFA SANITÄR ABZ-SUiSSE ABZ-SUiSSE GmbH Ausbildungszentrum für Haus-Energie-Gebäude-Instandhaltungstechnik Wiggermatte 16 CH-6260 Reiden Telefon +41 (0)62 758 48 00 Fax +41 (0)62 758 48 01 Email info@abz-suisse.ch

Mehr

Voith Kompetenzzentrum für Automation & Robotik Weiterbildungsangebote

Voith Kompetenzzentrum für Automation & Robotik Weiterbildungsangebote Voith Kompetenzzentrum für Automation & Robotik Weiterbildungsangebote 1 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen bei Voith als innovativer und zuverlässiger Engineering-Dienstleister

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

(Fahrtschreiber- und Kontrollgeräte- Schulungsrichtlinie)

(Fahrtschreiber- und Kontrollgeräte- Schulungsrichtlinie) Richtlinie für die Durchführung von Schulungen der verantwortlichen Fachkräfte, die Prüfungen der Fahrtschreiber und Kontrollgeräte nach 57b i.v.m. Anlage XVIIId StVZO durchführen () 1. Allgemeines, Zweck

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Die Adresse für MS Office Schulungen. Fit im Umgang mit MS Office Anwendungen

Die Adresse für MS Office Schulungen. Fit im Umgang mit MS Office Anwendungen Die Adresse für MS Office Schulungen Fit im Umgang mit MS Office Anwendungen Wissen schafft Vorsprung Der routinierte Umgang mit den MS-Office-Anwendungen ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer ökonomischen

Mehr

TRADING EINZELSCHULUNG ein Seminar kommt zu Ihnen

TRADING EINZELSCHULUNG ein Seminar kommt zu Ihnen TRADING EINZELSCHULUNG ein Seminar kommt zu Ihnen Keine Zeit für Seminare? Gut. Dann eben ein COACHING WAS IST PERSONAL COACHING? Erfahrene Trader vermitteln dem Teilnehmer in einer persönlichen Schulung

Mehr

5 Informationstechnik

5 Informationstechnik 5 Informationstechnik Ihre Fachliche Beratung Jörg Zillger Telefon 0351 8087-527 Telefax 0351 4640-34527 joerg.zillger@hwk-dresden.de Anmeldung und Bildungsberatung Andrea Taube Telefon 03522 302-356 Telefax

Mehr

WIR MACHEN LERNEN LEICHT.

WIR MACHEN LERNEN LEICHT. WIR MACHEN LERNEN LEICHT. www.mediatrain.com Profis machen Profis: Einfach, individuell und effizient. Versprochen! WIR MACHEN LERNEN LEICHT. FÜR SIE. Treten Sie ein in unser neues Universum des Lernens.

Mehr

Wissen schafft Zukunft Die Ausbildungsberufe der LAB

Wissen schafft Zukunft Die Ausbildungsberufe der LAB Wissen schafft Zukunft Die e der LAB kompetente Ausbilder/-innen hochwertige Ausbildungstechnik staatlich anerkannte e GESTALTE DEINE ZUKUNFT mit einem Netzwerk von leistungsstarken Partnern - der LVB-Gruppe.

Mehr

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen Sprachen für Ihr Unternehmen Sprachen für Ihr Unternehmen Das ist seit mehr als zehn Jahren kompetenter Schulungspartner für kleine, mittelständische und große Unternehmen in verschiedensten Branchen,

Mehr

Verrechnungspreise in der Betriebsprüfung

Verrechnungspreise in der Betriebsprüfung Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Verrechnungspreise in der Betriebsprüfung Aktuelle Entwicklungen und Gestaltungshinweise 7. Mai 2013, Mannheim Weitere Informationen: www.zew.de/

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

Roboter und Schweissanlage als Einheit Eine Entwicklung von Leipold, YASKAWA Motoman und SKS Welding Systems

Roboter und Schweissanlage als Einheit Eine Entwicklung von Leipold, YASKAWA Motoman und SKS Welding Systems Made for Robots. E= UxI v Roboter und Schweissanlage als Einheit Eine Entwicklung von Leipold, YASKAWA Motoman und SKS Welding Systems Synchroweld, der innovative Regelmechanismus für eine konstante Streckenenergie,

Mehr

Beschwerde- und Reklamationsmanagement

Beschwerde- und Reklamationsmanagement GFT Academy Beschwerde- und Reklamationsmanagement Kundenorientierung für eine starke Marktposition 23.06.2006, Hamburg GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F +49 40

Mehr

Versuche und Experimente

Versuche und Experimente Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, im Schülerlabor an der Rheinischen Fachhochschule Köln haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit verschiedene Bereiche der Automatisierungstechnik kennen und verstehen

Mehr

Exzellent führen. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Ein Seminar für weibliche Führungskräfte in wissenschaftlichen Institutionen

Exzellent führen. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Ein Seminar für weibliche Führungskräfte in wissenschaftlichen Institutionen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Exzellent führen Ein Seminar für weibliche Führungskräfte in wissenschaftlichen Institutionen 20./21. Januar 2015, Mannheim 14./15. April 2015, Mannheim

Mehr

Digitale Literatur in der wissenschaftlichen Praxis. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Aktuelle Regelungen und neue Entwicklungen

Digitale Literatur in der wissenschaftlichen Praxis. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Aktuelle Regelungen und neue Entwicklungen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Digitale Literatur in der wissenschaftlichen Praxis Aktuelle Regelungen und neue Entwicklungen 26. Februar 2014, Mannheim 05. März 2014, Berlin Weitere

Mehr

Wir machen Flüssigkeiten transparent. Systemelektronik GmbH Faluner Weg 1 D-24109 Kiel Tel: + 49-(0)431 /5 80 80-0 www.go-sys.de bluebox@go-sys.

Wir machen Flüssigkeiten transparent. Systemelektronik GmbH Faluner Weg 1 D-24109 Kiel Tel: + 49-(0)431 /5 80 80-0 www.go-sys.de bluebox@go-sys. Wir machen Flüssigkeiten transparent Systemelektronik GmbH Faluner Weg 1 D-24109 Kiel Tel: + 49-(0)431 /5 80 80-0 www.go-sys.de bluebox@go-sys.de BlueBox BlueBox ist ein ideales Mess- und Steuerungssystem.

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

BILDUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN LEHRGÄNGE ELEKTROTECHNIK/MECHATRONIK

BILDUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN LEHRGÄNGE ELEKTROTECHNIK/MECHATRONIK BILDUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN LEHRGÄNGE ELEKTROTECHNIK/MECHATRONIK Praxisnahe Bildungsangebote Für Auszubildende und Mitarbeiter von Unternehmen bietet das Berufsbildungswerk Dresden verschiedene Ausbildungsmodule

Mehr

BIMATEC SORALUCE SERVICE: Höchste Kundendienstkompetenz vom Hersteller

BIMATEC SORALUCE SERVICE: Höchste Kundendienstkompetenz vom Hersteller BIMATEC SORALUCE SERVICE: Höchste Kundendienstkompetenz vom Hersteller 2 Inhalt Zerspanungstechnologie GmbH 1. Kundendienst 1.1 Regionale Serviceflotte 1.2 Service Hotline & Teleservice 1.3 Fräskopfwerkstatt

Mehr

INFO BLATT. Das Handbediengerät fungiert als Dialog zwischen Mensch und Steuerung. Handbediengerät. Softwareausstattung SCP

INFO BLATT. Das Handbediengerät fungiert als Dialog zwischen Mensch und Steuerung. Handbediengerät. Softwareausstattung SCP INFO BLATT Steuerung SCP Mit einer B&R - Steuerung verwalten wir über einen Feldbus die digitalen Servoantriebe und die meisten Ein- und Ausgänge (einige von ihnen direkt). Die Servoachsen können beliebig

Mehr

Berufsausbildung bei der Frank Föckersperger GmbH

Berufsausbildung bei der Frank Föckersperger GmbH Berufsausbildung bei der Frank Föckersperger GmbH Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen führen ihre Arbeit selbstständig und im Team unter Beachtung des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes

Mehr

Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien. Technik. für das Fach. im Berufliches Gymnasium Technik. Stand: Mai 2008

Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien. Technik. für das Fach. im Berufliches Gymnasium Technik. Stand: Mai 2008 Rahmenrichtlinien für das Fach Technik im Beruflichen Gymnasium Technik Stand 01.06.2012 Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien für das Fach Technik im Berufliches Gymnasium Technik Stand: Mai

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

TRAININGS AUSTRIA P&I PABIS 2014 WWW.PI-AG.COM

TRAININGS AUSTRIA P&I PABIS 2014 WWW.PI-AG.COM TRAININGS AUSTRIA P&I PABIS 2014 WWW.PI-AG.COM Herzlich willkommen BEI DER P&I ACADEMY Die P&I ist Ihr professioneller Partner für sämtliche HR-relevanten Themen und bietet maßgeschneiderte IT-Lösungen

Mehr

CAPTain Personal Training. Das innovative Trainingskonzept

CAPTain Personal Training. Das innovative Trainingskonzept CAPTain Personal Training Das innovative Trainingskonzept Kompetenzgewinn durch CAPTain Personal Training CAPTain Personal Training ist eine neue Vorgehensweise bei Personalentwicklungsmaßnahmen. Durch

Mehr

RUBBLE MASTER ACADEMY NEWSLETTER 2013

RUBBLE MASTER ACADEMY NEWSLETTER 2013 RUBBLE MASTER ACADEMY NEWSLETTER 2013 Kennzahlen Das war 2012: Sales Schulungen Basic Sales Schulung: - Etwa 50 Teilnehmer - 3 deutschsprachige Schulungen - 5 englischsprachige Schulungen Advanced Sales

Mehr

Universalprüfmaschinen

Universalprüfmaschinen Die Notwendigkeit der Bauteil- und Materialprüfung ergibt sich aus der Forderung nach einer wirkungsvollen Erkennung von Fehlentwicklungen. Schwerwiegende Folgeschäden und kostspielige Unterbrechungen

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Etac Schulung KÖLN. Etac Elektro-Rollstuhl Powertage. 27. bis 29. November 2013. Vergabe von IQZ Fortbildungspunkten.

Etac Schulung KÖLN. Etac Elektro-Rollstuhl Powertage. 27. bis 29. November 2013. Vergabe von IQZ Fortbildungspunkten. Etac Schulung KÖLN Etac Elektro-Rollstuhl Powertage 27. bis 29. November 2013 Vergabe von IQZ Fortbildungspunkten. Vorwort Sehr geehrter Leser, sehr geehrte Leserin, Erfolg bedeutet zum richtigen Zeitpunkt

Mehr