Fragen und Antworten zu den Bonusprogrammen Start-Bonus und Gesund punkten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fragen und Antworten zu den Bonusprogrammen Start-Bonus und Gesund punkten"

Transkript

1 Fragen und Antworten zu den Bonusprogrammen Start-Bonus und Gesund punkten ( ) Alle Fragen im Überblick Allgemeine Fragen 1. Wo kann ich die Teilnahmebedingungen für das Bonusprogramm einsehen oder bekommen? 2. Was hat sich bei dem neuen Bonusprogramm hinsichtlich der Maßnahmen geändert 3. Welche Nachweise müssen erbracht werden und wie weise ich diese nach? 4. Müssen die Nachweise für den Start-Bonus sowie für Gesund punkten alle im Original vorliegen? 5. Welche privaten Versicherungen werden beim Bonusprogramm anerkannt? 6. Wie müssen die Bonusunterlagen nebst Nachweise übermittelt werden? 7. Ist eine parallele Teilnahme an beiden Bonusprogrammen möglich? 8. Welche Auswirkungen ergeben sich bei Bonuszahlung zum Bürgerentlastungsgesetz? Start-Bonus 1. Wer kann den Start-Bonus beantragen? 2. Wie bekomme ich meine Bonusunterlagen? 3. Ausgabe von Bonuskarten (Start-Bonus) durch Vermittler für Neukunden wann beginnt die 3- Monats-Frist? 4. Wie oft kann der Start-Bonus beantragt werden? 5. Wie verläuft der Bonuszeitraum? 6. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Start-Bonus zu erhalten? 7. Werden Nachweise von vor meiner Mitgliedschaft anerkannt? 8. Wie hoch ist der Betrag für den Start-Bonus? 9. Bis wann muss ich die Unterlagen für den Start-Bonus einreichen? 10. Wann wird der Start-Bonus ausgezahlt? 11. Wann verfällt der Anspruch auf den Start-Bonus? Gesund punkten 1. Wer kann Gesund punkten beantragen? 2. Wie bekomme ich meine Bonusunterlagen? 3. Wie oft kann Gesund punkten beantragt werden? 4. Wie verläuft der Bonuszeitraum? 5. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Bonus für Gesund punkten zu erhalten? 6. Wie hoch ist der Betrag für Gesund punkten?

2 7. Bis wann muss ich die Unterlagen für Gesund punkten einreichen? 8. Wann wird der Bonus für Gesund punkten ausgezahlt? 9. Wann verfällt der Anspruch auf den Bonus für Gesund punkten? 1. Wo kann ich die Teilnahmebedingungen für das Bonusprogramm einsehen oder bekommen? Die Teilnahmebedingungen für das Bonusprogramm sind in 14 mit Anlage 2 der Satzung der Continentale BKK hinterlegt und über unsere Internetseite einsehbar. Auf Anforderung senden wir unseren Versicherten gerne einen Satzungsauszug zu. 2. Was hat sich bei dem neuen Bonusprogramm hinsichtlich der Maßnahmen geändert Pkt. 1 Krebsfrüherkennung: gilt nicht mehr automatisch als erfüllt, wenn die Altersgrenze unterschritten wird (Auflage der Aufsichtsbehörde) Pkt. 7 Präventionskurs oder betriebliche Gesundheitsvorsorge: hier stehen jeweils 2 Maßnahmen zur Auswahl; damit erhöht sich die Möglichkeit diesen Punkt jährlich zu erreichen Pkt. 8 Gesundheits-Check-Up oder Hautkrebsfrüherkennung: auch hier stehen jeweils 2 Maßnahmen zur Auswahl; damit erhöht sich die Möglichkeit diesen Punkt jährlich zu erreichen. Die von der Regel 35 Jahre je Bundesland abweichende Altersgrenze für die Hautkrebsfrüherkennung finden Sie im beigefügten Info-Blatt der Continentale BKK. Pkt. 10 Nichtraucher: diese Maßnahme ist neu! 3. Welche Nachweise müssen erbracht werden und wie weise ich diese nach? Krebsfrüherkennung (Frauen ab 20 Jahre, Männer ab 45 Jahre) (Nachweis durch Arztstempel) Regelmäßiger Sport: aktives Mitglied im Sportverein oder im qualitätsgesicherten Fitnessstudio oder aktuelles Sportabzeichen (Nachweis durch Stempel, Unterschrift des Anbieters oder Kopie der Bescheinigung) Body-Maß-Index (BMI) ist altersgerecht (Nachweis durch Arzt) Professionelle Zahnreinigung (Nachweis durch Zahnarztstempel oder Rechnungskopie) Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen (Nachweis durch Zahnarztstempel oder Kopie des Zahn-Bonusheftes) Impfschutz (Diphtherie, Polio, Tetanus) (Nachweis durch Arzt oder Kopie des Impfpasses) Qualitätsgesicherter Präventionskurs oder betriebliche Gesundheitsvorsorge (Nachweis durch Unterschrift der Kursleitung oder Kopie der Teilnahmebescheinigung) Gesundheits-Check-up (ab 35 Jahre) oder Hautkrebsfrüherkennung (ab 35 Jahre) (Nachweis durch Arztstempel) Kinderuntersuchung U- und J-Untersuchung für mitversicherte Kinder (Nachweis durch Arztstempel oder Kopie des Vorsorgeheftes) Nichtraucher seit mindestens sechs Monaten (Nachweis durch Arzt)

3 4. Müssen die Nachweise für den Start-Bonus sowie für Gesund punkten alle im Original vorliegen? Zahnarztrechnungen oder z.b. das Zahnbonusheft können als namensbezogene Kopie der Bonuskarte beigefügt werden. Gleiches gilt z.b. auch für den Impfpass und das Vorsorgeheft. Namensbezogen bedeutet, dass der Name des Versicherten ersichtlich sein muss. Auf Rechnungen ist der Name meist ersichtlich im Adressfeld; beim Impfpass, Vorsorgeheft oder Zahnbonusheft muss die Vorderseite mitkopiert werden. Die Bonuskarte benötigt die Continentale BKK im Original. Nutzen Sie dafür einfach den blauen Umschlag (Druckstück-Nr. BKKU (B5) oder BKKU1 (DIN-lang inkl. Adresse der Conti BKK). Ansprechpartner für das Bonusprogramm bei der Continentale BKK sind Tina Brüder ( ) und Ellen Böhme ( ). 5. Welche privaten Versicherungen werden beim Bonusprogramm anerkannt? Private Krankenergänzungsversicherung Pflegezusatzversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Unfallversicherung Betriebliche Altersvorsorge (Eigenanteil) Private Altersvorsorge Die gelisteten privaten Versicherungen werden beim Bonusprogramm unabhängig von ihrer Bonushöhe bezuschusst. Es muss eine aktive Versicherung für den Bonusteilnehmer bestehen, unabhängig davon, wer die Versicherungsprämie zahlt. 6. Wie müssen die Bonusunterlagen einschließlich der Nachweise übermittelt werden? Die Bonusunterlagen können direkt an die Continentale BKK geschickt werden: per Post: Continentale Betriebskrankenkasse Röntgenstraße Hamburg Continentale Betriebskrankenkasse Postfach Hamburg Alternativ nehmen alle Geschäftsstellen und Service-Points die Unterlagen entgegen.

4 7. Ist eine parallele Teilnahme an beiden Bonusprogrammen möglich? Nein, der Bonusteilnehmer kann entweder am Bonusprogramm Start-Bonus oder am Bonusprogramm Gesund punkten teilnehmen. 8. Welche Auswirkungen ergeben sich bei Bonuszahlung zum Bürgerentlastungsgesetz? Mit dem Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung) sollen die Bürger seit durch eine stärkere steuerliche Abzugsfähigkeit der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge entlastet werden. Die Krankenkassen sind verpflichtet, die Höhe der im Kalenderjahr und bis zum des Folgejahres gezahlten und erstatteten Beiträge und Prämien an die ZfA (Zulagenstelle für Altersvermögen) zu melden, wenn die Übermittlung der Beiträge und Prämien nicht durch die elektronische Lohnsteuerbescheinigung vom Arbeitgeber oder durch die Rentenbezugsmitteilung vom Rentenversicherungsträger bzw. durch die Zahlstelle bei Versorgungsbeziehern vorgenommen wird. Die Übermittlung der Daten erfolgt nach einem amtlich vorgeschriebenen Datensatz in elektronischer Form an die ZfA über die persönliche Steueridentifikationsnummer. Zu den erstatteten Beiträgen und Prämien zählen auch die Prämienzahlung an Versicherte, die nach 53 Abs. 2 SGB V (Wahltarif Prämienzahlung) und nach 65a SGB V (Bonusprogramme Start-Bonus und Gesund punkten) gewährt werden.

5 Start-Bonus 1. Wer kann den Start-Bonus beantragen? Der Start-Bonus ist ein einmaliger Bonus. Der Start-Bonus kann von jedem Versicherten ab 15 Jahre beantragt werden, wenn der Versicherte während seiner Mitgliedschaft oder Neumitgliedschaft bei der Continentale BKK noch nie einem Bonusprogramm der Continentale BKK (Start-Bonus oder Gesund punkten) teilgenommen hat (erstmalige Bonusteilnahme). 2. Wie bekomme ich meine Bonusunterlagen? Die Start-Bonus-Unterlagen werden Ihnen bei Neumitgliedschaften zusammen mit dem Begrüßungsunterlagen zugeschickt. Bonusstarter erhalten die Unterlagen auf Anfrage (Service-Telefon ). 3. Ausgabe von Bonuskarten (Start-Bonus) für Neukunden wann beginnt die 3-Monats-Frist? Die Ausgabe der Start-Bonuskarte erfolgt durch das Neukundenteam der BKK. Der Kunde erhält mit dem Begrüßungsschreiben die Bonuskarte. In dem Schreiben wird der Abgabetermin der Bonuskarte genannt. Der Abgabetermin ist innerhalb von drei Monaten ab Mitgliedschaftsbeginn. 4. Wie oft kann der Start-Bonus beantragt werden? Versicherte können den Start-Bonus einmalig beantragen. 5. Wie verläuft der Bonuszeitraum? Der Bonuszeitraum, in dem die Voraussetzungen erfüllt werden müssen, beträgt für den Start-Bonus drei Monate. Die Frist beginnt bei Neukunden ab Mitgliedschaftsbeginn, bei Bonusstartern ab Bonuskartenzustellung. 6. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Start-Bonus zu erhalten? Die Versicherten müssen vier von zehn Maßnahmen innerhalb von drei Monaten erfüllen, um den Start-Bonus von 60 Euro zu erhalten. Weisen Sie in dieser Zeit zusätzlich eine aktive private Versicherung (siehe Punkt 5 Allgemeine Fragen) nach, erhöht sich der Start-Bonus um 60 Euro auf insgesamt 120 Euro.

6 7. Werden Nachweise vor Beginn meiner Mitgliedschaft bei der Continentale BKK anerkannt? Nein, Nachweise können nur anerkannt werden, wenn sie während der Mitgliedschaft bei der Continentale BKK eingeholt wurden. Ausnahme ist der laufende Impfschutz. 8. Wie hoch ist der Betrag für den Start-Bonus? Bei vier nachgewiesenen Maßnahmen beträgt der Bonus 60 Euro. Bei vier nachgewiesenen Maßnahmen und der Nachweis einer aktiven privaten Versicherung (siehe Punkt 5 Allgemeine Fragen) beträgt der Bonus 120 Euro. 9. Bis wann muss ich die Unterlagen für den Start-Bonus einreichen? Die Start-Bonus-Unterlagen müssen innerhalb von drei Monaten ab Mitgliedschaftsbeginn bzw. Bonuskartenzustellung eingereicht werden. Der Abgabetermin wird den Kunden mit der Zustellung der Bonuskarte genannt. 10. Wann wird der Start-Bonus ausgezahlt? Der Start-Bonus wird innerhalb der drei Monate oder unmittelbar danach ausgezahlt, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind und der Antrag mit den Nachweisen eingereicht wurde. 11. Wann verfällt der Anspruch auf den Start-Bonus? Zum Zeitpunkt der Auszahlung muss eine aktive und ungekündigte Mitgliedschaft bestehen. Der Anspruch auf den Start-Bonus verfällt folglich mit der Kündigung der Mitgliedschaft oder eine nachträglich nicht festgestellte Mitgliedschaft. Der Anspruch auf den Start-Bonus verfällt auch, wenn die Unterlagen nicht innerhalb der drei Monate eingereicht werden. In diesem Fall kann eine weitere Punktesammlung für das Bonusprogramm Gesund punkten erfolgen.

7 1. Wer kann Gesund punkten beantragen? Der Bonus Gesund punkten ist ein laufender Bonus. Gesund punkten kann von jedem Versicherten ab 15 Jahre jährlich beantragt werden. 2. Wie erhalten die Kunden die Bonusunterlagen? Die Gesund punkten - Unterlagen erhalten unsere Kunden bei Bonusauszahlung für Gesund punkten automatisch für das Folgejahr bei Bonusauszahlung für den Start-Bonus automatisch am Ende des Kalenderjahres für das Folgejahr Auf Anfrage (Service-Telefon ) 3. Wie oft kann der Gesund punkten beantragt werden? Versicherte können Gesund punkten einmal pro Bonuszeitraum (Kalenderjahr) beantragen. Gesund punkten kann in den Folgejahren wiederkehrend beantragt werden. Beide Bonusvarianten können nicht zusammen gewährt werden. 4. Wie verläuft der Bonuszeitraum? Der Bonuszeitraum, in dem die Voraussetzungen erfüllt werden müssen, beträgt für Gesund punkten ein Kalenderjahr. 5. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Bonus für Gesund punkten zu erhalten? Die Versicherten müssen mindestens vier von zehn Maßnahmen innerhalb eines Kalenderjahres erfüllen, um den Gesund punkten-bonus von 40 Euro zu erhalten. Für jede weitere nachgewiesene Maßnahme werden jeweils 10 Euro gezahlt. Weisen Sie innerhalb des Kalenderjahres eine aktive private Versicherung (siehe Punkt 5 Allgemeine Fragen) nach, werden dafür nochmals 20 Euro gewährt. Als Maximal-Bonus können somit 120 Euro gewährt werden. 6. Wie hoch ist der Betrag für Gesund punkten? Bei vier nachgewiesenen Maßnahmen beträgt der Bonus 40 Euro.

8 Jede weitere nachgewiesene Maßnahme ist 10 Euro wert; bei zehn nachgewiesenen Maßnahmen beträgt der Bonus 100 Euro. Wird eine aktive private Versicherung (siehe Punkt 5 Allgemeine Fragen) nachgewiesen, erhöht sich der Bonus um 20 Euro auf insgesamt 120 Euro. 7. Bis wann müssen die Unterlagen für Gesund punkten einreicht werden? Die Unterlagen für Gesund punkten müssen spätestens bis zum des Folgejahres eingereicht werden. 8. Wann wird der Bonus für Gesund punkten ausgezahlt? Der Bonus für Gesund punkten wird frühestens ab des laufenden Jahres ausgezahlt, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind und der Antrag mit den Nachweisen eingereicht wurde. 9. Wann verfällt der Anspruch auf den Bonus für Gesund punkten? Zum Zeitpunkt der Auszahlung muss eine aktive und ungekündigte Mitgliedschaft bestehen oder eine nachträglich nicht festgestellte Mitgliedschaft. Der Anspruch auf den Bonus für Gesund punkten verfällt folglich mit der Kündigung der Mitgliedschaft zur Continentale BKK. Der Anspruch auf den Bonus für Gesund punkten verfällt auch, wenn die Unterlagen nach dem des Folgejahres bei der Continentale BKK eingereicht werden.

IKK. Der neue IKK Gesund heitsbonus: gesunde Eigeninitiative. Gesundheitsbonus. einfach flexibel

IKK. Der neue IKK Gesund heitsbonus: gesunde Eigeninitiative. Gesundheitsbonus. einfach flexibel IKK Gesundheitsbonus einfach flexibel Mach ich was, krieg ich was. Der neue IKK Gesund heitsbonus: Wir belohnen gesunde Eigeninitiative. Alles, was mir gut tut. IKK Gesundheitsbonus: Selbst aktiv werden

Mehr

Ihr persönlicher Bonuspass. Topfit. Teilnahmejahr. Vorname Nachname. Versichertennummer (siehe Versichertenkarte)

Ihr persönlicher Bonuspass. Topfit. Teilnahmejahr. Vorname Nachname. Versichertennummer (siehe Versichertenkarte) Ihr persönlicher Bonuspass Topfit Teilnahmejahr Vorname Nachname Versichertennummer (siehe Versichertenkarte) www.bkk-technoform.de Ärztliche Gesundheitsuntersuchung (Check-Up 35) (alle 2 Jahre, ab dem

Mehr

TBK-BONUSPROGRAMM.

TBK-BONUSPROGRAMM. TBK-BONUSROGRAMM www.tbk-gesundheit.de Sichern Sie sich bis zu 120 Euro rämie im Jahr mit dem TBK-Bonusprogramm! Gesund leben bringt finanzielle Vorteile! Sie gehen zur Vorsorge, leben aktiv und tun regelmäßig

Mehr

Kinder- & Jugendbonus 2016

Kinder- & Jugendbonus 2016 Kinder- & Jugendbonus 2016 Individueller Service Sichere Leistungen Mit dem Bonusprogramm der BKK Wirtschaft & Finanzen lohnt es sich doppelt, gesund zu leben. Denn wer auf seine Gesundheit achtet, gewinnt

Mehr

IKK. Der neue IKK Gesund heitsbonus: gesunde Eigeninitiative. Ihre Fragen zum IKK Gesundheitsbonus beantworten wir gern.

IKK. Der neue IKK Gesund heitsbonus: gesunde Eigeninitiative. Ihre Fragen zum IKK Gesundheitsbonus beantworten wir gern. Ihre Fragen zum IKK Gesundheitsbonus beantworten wir gern. IKK Gesundheitsbonus einfach flexibel www.ikk-zusatzleistungen.de IKK Service-Hotline: 0800 0 119 119 (kostenfrei) IKK Südwest Berliner Promenade

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE

BETRIEBS- KRANKENKASSE BETRIEBS- KRANKENKASSE Das Bonusprogramm für Ihre Gesundheit Attraktive Geldprämien. Zusätzliche Spielräume. Das Bonusprogramm für Ihre Gesundheit Mit unserem Bonusprogramm lohnt es sich gleich doppelt,

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft Belohnen Sie sich Nehmen Sie am umfangreichen Präventions- und Früherkennungsangebot

Mehr

Aktiv für uns: Gesundheit, die sich auszahlt.

Aktiv für uns: Gesundheit, die sich auszahlt. Aktiv für uns: Gesundheit, die sich auszahlt. DAS BONUS- PROGRAMM FÜR ALLE! Gültig ab 01.01.2016 www.actimonda.de EINFACH MITMACHEN So funktioniert unser Bonusprogramm: Wer kann teilnehmen? Alle actimonda

Mehr

Ihr Geldvorteil: Bonuszahlung bis zu 100 Euro. Provita Bonus. Das Bonussystem für alle ab 19 Jahren bis ins hohe Alter

Ihr Geldvorteil: Bonuszahlung bis zu 100 Euro. Provita Bonus. Das Bonussystem für alle ab 19 Jahren bis ins hohe Alter Ihr Geldvorteil: Bonuszahlung bis zu 100 Euro Provita Bonus Das Bonussystem für alle ab 19 Jahren bis ins hohe Alter PROVITA DAS GESUNDHEITSPROGRAMM Motivation für Ihre Gesundheit Gesundheit ist unser

Mehr

Bonusprogramm 2015. Individueller Service Sichere Leistungen

Bonusprogramm 2015. Individueller Service Sichere Leistungen Bonusprogramm 2015 Individueller Service Sichere Leistungen Mit dem Bonusprogramm der BKK Wirtschaft & Finanzen lohnt es sich doppelt, gesund zu leben. Denn wer auf seine Gesundheit achtet, gewinnt deutlich

Mehr

Anlage zu 25 Abs. 7 der Satzung der DAK Gesundheit Stand:

Anlage zu 25 Abs. 7 der Satzung der DAK Gesundheit Stand: Anlage zu 25 Abs. 7 der Satzung der DAK Gesundheit Stand: 01.07.2016 Nachstehend sind die Regelungen des 25a der Satzung der DAK-Gesundheit in der Fassung vom 01.01.2015 sowie die Anlage zu 25a in der

Mehr

Das BKK-Bonusprogramm gesund leben zahlt sich aus. Jetzt noch einfacher: Mit der neuen Bonus-App!

Das BKK-Bonusprogramm gesund leben zahlt sich aus. Jetzt noch einfacher: Mit der neuen Bonus-App! Bonusprogramm 2017 Das BKK-Bonusprogramm gesund leben zahlt sich aus. Jetzt noch einfacher: Mit der neuen Bonus-App! Ihr Gesundheits-Bonus Als gesundheitsbewusstes Mitglied der Bertelsmann BKK können Sie

Mehr

KKH Bonus. attraktiv - einfach - individuell

KKH Bonus. attraktiv - einfach - individuell KKH Bonus attraktiv - einfach - individuell Ihr neuer KKH Bonus Für eine Extraportion Motivation Starten Sie ab 01.01.2017 ins neue Bonusprogramm Ihrer KKH. Hierfür brauchen Sie nichts weiter zu tun, als

Mehr

2. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar Artikel I

2. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar Artikel I Gesundheit Unternehmen Leben 2. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar 2013 Artikel I Abschnitt E - Weiterentwicklung der Versorgung und Wahltarife Es wird folgender 25 a Gesundheitsbonus

Mehr

Bürgerentlastungsgesetz

Bürgerentlastungsgesetz Bürgerentlastungsgesetz Durch die Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes können die Beiträge zur Krankenund Pflegeversicherung seit 2010 steuerlich stärker berücksichtigt werden. 1. Allgemeines zum Bürgerentlastungsgesetz

Mehr

Audi BKK lohnt sich. 200 Bonus möglich! Mehr für unsere Versicherten mit dem Bonusprogramm AktivFit 2014! Bis zu

Audi BKK lohnt sich. 200 Bonus möglich! Mehr für unsere Versicherten mit dem Bonusprogramm AktivFit 2014! Bis zu Audi BKK lohnt sich. Mehr für unsere Versicherten mit dem Bonusprogramm AktivFit 2014! Bis zu 200 Bonus möglich! www.krankenkassen-kompass.de Das lohnt sich! Sie sorgen vor, wir zahlen bis zu 200 pro Jahr

Mehr

UNSER BONUSPROGRAMM Gesundheit lohnt sich!

UNSER BONUSPROGRAMM Gesundheit lohnt sich! UNSER BONUSPROGRAMM Gesundheit lohnt sich! Informationsbroschüre zum actimonda-bonusprogramm für Kinder, Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene FASZINATION GESUNDHEIT SPÜREN UND DABEI GELD VERDIENEN Verpassen

Mehr

Anlage zu 25a der Satzung der DAK Gesundheit, Bonuskatalog - Maßnahmen Kinderbonus Stand:

Anlage zu 25a der Satzung der DAK Gesundheit, Bonuskatalog - Maßnahmen Kinderbonus Stand: Anlage zu 25a der Satzung der DAK Gesundheit, Bonuskatalog - Maßnahmen Kinderbonus Stand: 01.01.2015 Alter 0 Jahre: U1 U2 U3 U4 U5 U6 Schutzimpfung Neugeborenen Hörscreening Punkte 1500 Toleranzregelung

Mehr

bonus plus Wir beraten Sie gerne: Gesund leben zahlt sich aus Gesund leben zahlt sich aus

bonus plus Wir beraten Sie gerne: Gesund leben zahlt sich aus Gesund leben zahlt sich aus Wir beraten Sie gerne: Sie interessieren sich für den AOK-Wahltarif vigo bonus plus? Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer AOK vor Ort. Oder rufen Sie jetzt an: 0800 0 326 326 (kostenfrei) Mehr

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE

BETRIEBS- KRANKENKASSE BETRIEBS- KRANKENKASSE Die Bonuskarte für Ihre Gesundheit Attraktive Geldprämien Zusätzliche Gesundheitsleistungen Cover: Mitarbeiter der R+V BKK v.l.n.r.: Kerstin Schäfer - Leistungen, Cinja Polenske

Mehr

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen Bonus V bis X. in der Fassung des 2. Nachtrages Stand:

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen Bonus V bis X. in der Fassung des 2. Nachtrages Stand: Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit Teilnahmebedingungen Bonus V bis X in der Fassung des 2. Nachtrages Stand: 24.10.2016 Gemeinsame Teilnahmebedingungen für Bonus V Bonus X Das Bonusprogramm Bonus

Mehr

41. Nachtrag. zur Satzung der Deutschen Rentenversicherung. Knappschaft-Bahn-See

41. Nachtrag. zur Satzung der Deutschen Rentenversicherung. Knappschaft-Bahn-See 41. Nachtrag zur Satzung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Die Satzung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See vom 01.10.2005 in der Fassung des 40. Satzungsnachtrages

Mehr

Gesund leben, Aktiv-Prämie kassieren. Bei der Krankenkasse der neuen Generation

Gesund leben, Aktiv-Prämie kassieren. Bei der Krankenkasse der neuen Generation Gesund leben, Aktiv-Prämie kassieren Bei der Krankenkasse der neuen Generation Bonusprogramm fitforcash: Dreimal gesundheitsbewusst bringt 200,00 Euro Vorsorge, Sport, Normalgewicht ein gesunder Lebensstil

Mehr

Weil Ihre Gesundheit zählt. Unser Bonusprogramm AktivFit 2017.

Weil Ihre Gesundheit zählt. Unser Bonusprogramm AktivFit 2017. Weil Ihre Gesundheit zählt. Unser Bonusprogramm AktivFit 2017. Das lohnt sich! Mit einem gesunden Lebensstil belohnen Sie sich selbst. Und wir zahlen Ihnen noch bis zu 120, Euro jährlich zurück. Ihre Gesundheit

Mehr

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen. Stand:

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen. Stand: Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit Teilnahmebedingungen Stand: 01.01.2016 Teilnahmebedingungen Bonus I Bonifiziert wird die Inanspruchnahme der im Maßnahmen-Katalog zu diesem Bonus aufgeführten

Mehr

Kinder- Bonusprogramm MIT SPORT, SPASS UND VORSORGE TOLLE PRÄMIEN KASSIEREN

Kinder- Bonusprogramm MIT SPORT, SPASS UND VORSORGE TOLLE PRÄMIEN KASSIEREN Kinder- Bonusprogramm MIT SPORT, SPASS UND VORSORGE TOLLE PRÄMIEN KASSIEREN 02 03 Das grosse Prämiensammeln AUch für Kleine Vom Babyschwimmen bis zur Zahnvorsorge das Kinderbonusprogramm der Heimat Krankenkasse

Mehr

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen Bonus I bis IV. Stand:

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen Bonus I bis IV. Stand: Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit Teilnahmebedingungen Bonus I bis IV Stand: 01.07.2016 Teilnahmebedingungen Bonus I Bonifiziert wird die Inanspruchnahme der im Maßnahmen-Katalog zu diesem Bonus

Mehr

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen Bonus V bis X. Stand:

Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit. Teilnahmebedingungen Bonus V bis X. Stand: Anlage zu 25 der Satzung der DAK-Gesundheit Teilnahmebedingungen Bonus V bis X Stand: 30.06.2016 Gemeinsame Teilnahmebedingungen für Bonus V Bonus X Das Bonusprogramm Bonus V X besteht aus 6 voneinander

Mehr

28. Nachtrag zur Satzung der BKK Pfalz vom 1. Januar 2009

28. Nachtrag zur Satzung der BKK Pfalz vom 1. Januar 2009 Bekanntmachung 28. Nachtrag zur Satzung der BKK Pfalz vom 1. Januar 2009 Das Bundesversicherungsamt hat den vom Verwaltungsrat der BKK Pfalz in seiner Sitzung am 18.November 2016 beschlossenen 28. Nachtrag

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE BONOLINO. Das Kinder-Bonusprogramm

BETRIEBS- KRANKENKASSE BONOLINO. Das Kinder-Bonusprogramm BETRIEBS- KRANKENKASSE BONOLINO Das Kinder-Bonusprogramm Liebe Kinder, liebe Eltern, ich heiße Bonolino, entspanne am liebsten in meinem aufblasbaren Planschbecken und bin der Kinder- Gesundheitsbotschafter

Mehr

UNSER BONUSPROGRAMM Gesundheit lohnt sich!

UNSER BONUSPROGRAMM Gesundheit lohnt sich! UNSER BONUSPROGRAMM Gesundheit lohnt sich! Informationsbroschüre zum actimonda-bonusprogramm für Kinder, Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene FASZINATION GESUNDHEIT SPÜREN UND DABEI GELD VERDIENEN Verpassen

Mehr

BKK Pfalz Bonusmodelle das PLUS für Ihre Gesundheit

BKK Pfalz Bonusmodelle das PLUS für Ihre Gesundheit 150 E für Sie plus 25 E für jedes Kind BKK Pfalz Bonusmodelle das PLUS für Ihre Gesundheit Ihre Gesundheit und Ihre Vorsorge liegen uns am Herzen www.bkkpfalz.de Bonusmodelle für jeden Wir belohnen Sie,

Mehr

Bonusmodell G win und G win junior. Ihr Gesundheitsengagement, Bosch BKK. Gesetzliche Krankenund Pflegeversicherung

Bonusmodell G win und G win junior. Ihr Gesundheitsengagement, Bosch BKK. Gesetzliche Krankenund Pflegeversicherung Bonusmodell G win und G win junior. Ihr Gesundheitsengagement, unser Dankeschön. Bosch BKK Gesetzliche Krankenund Pflegeversicherung Mit G win sammeln Sie für Ihren Gesundheitsbonus. Sie leben gesund,

Mehr

einfach. gut. sparen. Unser Bonusprogramm 2015 für SIE und ihre Gesundheit.

einfach. gut. sparen. Unser Bonusprogramm 2015 für SIE und ihre Gesundheit. einfach. gut. sparen. Unser Bonusprogramm 2015 für SIE und ihre Gesundheit. Einfach. gut. Sparen. unser bonusprogramm UNSER NEUES BONUSPROGRAMM die BAUSTEINE FÜR IHRE GESUNDHEIT Ist Ihr Impfschutz vollständig?

Mehr

Ernteheft. Das Bonusprogramm der BKK advita.

Ernteheft. Das Bonusprogramm der BKK advita. Ernteheft Das Bonusprogramm der BKK advita. Impressum BKK advita Marketing Mainzer Straße 5 55232 Alzey www.bkk-advita.de Design: NONMODO Designagentur, Köln Text: Susanne Schaller Ausgabe Juli 2016 Weitere

Mehr

Merkblatt: Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II)

Merkblatt: Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II) Merkblatt: Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II) Wer bekommt den Zuschuss? Überschreitet Ihr anzurechnendes Einkommen

Mehr

Kopie der Arztrechnung. zur Information der Patienten/-innen

Kopie der Arztrechnung. zur Information der Patienten/-innen Kopie der Arztrechnung zur Information der Patienten/-innen Transparenz ist eine wichtige Voraussetzung für ein funktionierendes Gesundheitswesen in Liechtenstein. Dies gilt insbesondere auch für die Leistungsverrechnung

Mehr

6. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar Artikel I

6. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar Artikel I AK Gesundheit 6. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar 2015 Artikel I 1. 18 Prävention" wird wie folgt geändert: a. Absatz 1 wird wie folgt geändert: aa. In Satz 1 wird das Wort Kasse"

Mehr

einfach. gut. Bonusprogramm.

einfach. gut. Bonusprogramm. einfach. gut. Unser Bonusprogramm. Einfach. gut. unser bonusprogramm. UNSER BONUSPROGRAMM die BAUSTEINE FÜR IHRE GESUNDHEIT Ist Ihr Impfschutz vollständig? Oder sind Sie vielleicht Nichtraucher? Haben

Mehr

Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenversicherungen

Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenversicherungen AOK-Prämienprogramm (Bayern) DAKgesund AktivBonus Alle Versicherten der AOK Bayern Kinder unter 15 Jahre können - für das Stimmmitglied Punkte sammeln oder - selbst am Prämienprogramm (mit Zustimmung Erziehungsberechtigter)

Mehr

Vital-Tarif. Sofortprämie für Ihre Gesundheit!

Vital-Tarif. Sofortprämie für Ihre Gesundheit! Vital-Tarif Sofortprämie für Ihre Gesundheit! Der Vital-Tarif: mit als Sofortprämie für Ihre Gesundheit! Mit dem Vital-Tarif erhalten Sie jährlich, wenn Sie keine vollstationären Krankenhausleistungen

Mehr

EINFACH. GUT. FÜR ALLE.

EINFACH. GUT. FÜR ALLE. EINFACH. GUT. FÜR ALLE. AUSGEZEICHNET TOP LEISTUNGEN KLASSE SERVICE Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER stellt sich gerne dem Vergleich mit anderen Krankenkassen. Hier eine kleine Auswahl aktueller Testergebnisse:

Mehr

Zusatzversicherung. ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung

Zusatzversicherung. ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung Zusatzversicherung ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung ISIfair alles aus einer Hand Die Zeit ist reif für neue Ideen und neue Produkte. ISIfair! Eine Kooperation der SIGNAL Krankenversicherung

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

3. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar Artikel I Fälligkeit und Zahlung der Beiträge" wird wie folgt geändert:

3. Nachtrag zur Satzung der DAK-Gesundheit vom 1. Januar Artikel I Fälligkeit und Zahlung der Beiträge wird wie folgt geändert: OAK 3. Nachtrag zur Satzung der DAK- vom 1. Januar 2015 Artikel I 1. 14 Fälligkeit und Zahlung der Beiträge" wird wie folgt geändert: In Absatz (3) werden die Wörter Maßgabe des" ersatzlos gestrichen.

Mehr

Mitgliedsnummer: Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Lande Hessen Bockenheimer Landstraße Frankfurt am Main

Mitgliedsnummer: Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Lande Hessen Bockenheimer Landstraße Frankfurt am Main Mitgliedsnummer: Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zur Rehabilitation Gem. 18 der Satzung des Versorgungswerks der Rechtsanwälte beantrage ich die Gewährung eines Zuschusses zu einer Rehabilitationsmaßnahme

Mehr

EINFACH. GUT. SPAREN. UNSER NEUES BONUSPROGRAMM FÜR SIE UND IHRE GESUNDHEIT.

EINFACH. GUT. SPAREN. UNSER NEUES BONUSPROGRAMM FÜR SIE UND IHRE GESUNDHEIT. EINFACH. GUT. SPAREN. UNSER NEUES BONUSPROGRAMM FÜR SIE UND IHRE GESUNDHEIT. Einfach. gut. Sparen. unser bonusprogramm UNSER NEUES BONUSPROGRAMM die BAUSTEINE FÜR IHRE GESUNDHEIT Ist Ihr Impfschutz vollständig?

Mehr

Einfach. Gut. für alle.

Einfach. Gut. für alle. Einfach. Gut. Für alle. ausgezeichnet Top Leistungen Klasse service Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER stellt sich gerne dem Vergleich mit anderen Krankenkassen. Hier eine kleine Auswahl aktueller Testergebnisse:

Mehr

Ort, Datum Unterschrift der versicherten Stempel/Unterschrift des Person /Leistungsempfänger Versicherungsnehmers/Arbeitgebers

Ort, Datum Unterschrift der versicherten Stempel/Unterschrift des Person /Leistungsempfänger Versicherungsnehmers/Arbeitgebers Zahlstelle Direktversicherung 10787917 Zurück an: neue leben Lebensversicherung AG Postfach 10 47 07 20032 Hamburg Versicherung-Nr.: Art 5290 Formular zur Auszahlung der Versorgungsleistung Mit der Zahlung

Mehr

Ernteheft. Das Natürliche leben. Eine ausgewogene Gesundheitsführung lohnt sich.

Ernteheft. Das Natürliche leben. Eine ausgewogene Gesundheitsführung lohnt sich. Ernteheft Das Natürliche leben. Eine ausgewogene Gesundheitsführung lohnt sich. Impressum BKK advita Marketing Mainzer Straße 5 55232 Alzey T 06731 9474 150 F 06731 9474 190 oder in unserem Kundencenter

Mehr

Häufig gestellte Fragen Heilfürsorge

Häufig gestellte Fragen Heilfürsorge Häufig gestellte Fragen Heilfürsorge Fragen zum Wechsel in das System der Heilfürsorge: Ich möchte in das System der Heilfürsorge wechseln. Wo finde ich den Vordruck, mit dem ich den Wechsel in das System

Mehr

Die 1. Wahl in sozialen Berufen. Jung, sozial, engagiert?

Die 1. Wahl in sozialen Berufen. Jung, sozial, engagiert? Die 1. Wahl in sozialen Berufen Jung, sozial, engagiert? www.bkk-diakonie.de Dein Leben verändert sich gerade und du musst nun vieles selbst entscheiden? Die wichtigste Entscheidung ist sicher die Wahl

Mehr

Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de. vvww.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de. vvww.deutsche-rentenversicherung-bund.de Deutsche Rentenversicherung Bund Ruhrstraße 2, 10709 Berlin Postanschrift: 10704 Berlin M Deutsche Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de Rentenversicherung

Mehr

25. SATZUNGSNACHTRAG BETRIEBSKRANKENKASSE B. BRAUN MELSUNGEN AG

25. SATZUNGSNACHTRAG BETRIEBSKRANKENKASSE B. BRAUN MELSUNGEN AG 25. SATZUNGSNACHTRAG BETRIEBSKRANKENKASSE B. BRAUN MELSUNGEN AG Der Verwaltungsrat hat in seiner Sitzung am 8. Dezember 2015 beschlossen, die Satzung wie folgt zu ändern: Artikel I 1. 14 wird wie folgt

Mehr

Die Gemeinde Walferdingen gewährt seinen Einwohnern die auf den folgenden Seiten beschriebenen Beihilfen und Zulagen.

Die Gemeinde Walferdingen gewährt seinen Einwohnern die auf den folgenden Seiten beschriebenen Beihilfen und Zulagen. Kommunale Beihilfen und Zulagen Gemeinde Walferdingen Beihilfen Die Gemeinde Walferdingen gewährt seinen Einwohnern die auf den folgenden Seiten beschriebenen Beihilfen und Zulagen. Die Gemeinde Walferdingen

Mehr

Teilnahmebedingungen zum Bonusprogramm KKH Bonus zum

Teilnahmebedingungen zum Bonusprogramm KKH Bonus zum Teilnahmebedingungen zum Bonusprogramm KKH Bonus zum 01.01.2017 Versicherte der KKH können am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilnehmen. Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle KKH-Versicherten.

Mehr

AUSHANG. 11. Nachtrag zur Satzung

AUSHANG. 11. Nachtrag zur Satzung AUSHANG 11. Nachtrag zur Satzung Mit Schreiben vom 05.01.2015 teilte uns das Bundesversicherungsamt Bonn bezüglich des 11. Nachtrages zur Satzung vom 01.10.2010 Folgendes mit: Bescheid Der vom Verwaltungsrat

Mehr

Vertrag nach 73 c SGB V

Vertrag nach 73 c SGB V Vertrag nach 73 c SGB V über ein erweitertes Präventionsangebot für Kinder zwischen der Kassenärztliche Vereinigung Bremen Schwachhauser Heerstr. 26-28 28209 Bremen -vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden-

Mehr

Werden Sie jetzt Mitglied!

Werden Sie jetzt Mitglied! Werden Sie jetzt Mitglied! 1. Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in den beigefügten Mitgliedsantrag ein und drucken Sie ihn bitte aus. 2. Schicken Sie uns den ausgefüllten Antrag unterschrieben per Post

Mehr

Fragen und Antworten zum BSG-Urteil Jahresendprämie

Fragen und Antworten zum BSG-Urteil Jahresendprämie Fragen und Antworten zum BSG-Urteil Jahresendprämie Zusammenstellung der häufigsten Fragen zum BSG-Urteil vom 23.8.2007 (Az. B 4 RS 4/06 R) in Sachen Jahresendprämie Mit Urteil vom 23.8.2007 (Az. B 4 RS

Mehr

BEAMTENVERSORGUNG BEIHILFEN PERSONALENTGELTE ZUSATZVERSORGUNG. Informationen zur Rente wegen Erwerbsminderung Stand: Dezember 2012

BEAMTENVERSORGUNG BEIHILFEN PERSONALENTGELTE ZUSATZVERSORGUNG. Informationen zur Rente wegen Erwerbsminderung Stand: Dezember 2012 Informationen zur Rente wegen Erwerbsminderung Stand: Dezember 2012 Rente wegen Erwerbsminderung Anspruchsvorausset zungen Die Rheinische Zusatzversorgungskasse (RZVK) gewährt eine Erwerbsminderungsrente,

Mehr

Wir bringen es auf den Punkt. 15 Minuten, die keine Fragen offenlassen

Wir bringen es auf den Punkt. 15 Minuten, die keine Fragen offenlassen Wir bringen es auf den Punkt 15 Minuten, die keine Fragen offenlassen 1 Erleben Sie in ca. 15 Minuten alle Highlights der Betriebskrankenkasse Mobil Oil und überzeugen Sie sich von mehr Service, mehr Leistung

Mehr

ChancePLUS. Bewusst handeln Prämie sichern! Bis 900 Euro Prämie jedes Jahr. Sind Sie gesund und gehen selten zum Arzt oder Zahnarzt?

ChancePLUS. Bewusst handeln Prämie sichern! Bis 900 Euro Prämie jedes Jahr. Sind Sie gesund und gehen selten zum Arzt oder Zahnarzt? Sind Sie gesund und gehen selten zum Arzt oder Zahnarzt? ChancePLUS Bewusst handeln Prämie sichern! Nutzen Sie Ihre Chance Bis 900 Euro Prämie jedes Jahr ChancePLUS: Ihre Chance auf Erstattung von bis

Mehr

Anlage zu 27e der Satzung der DAK. Wahltarife Krankengeld

Anlage zu 27e der Satzung der DAK. Wahltarife Krankengeld Anlage zu 27e der Satzung der DAK Wahltarife Krankengeld Stand: 01.01.2010 Inhaltsverzeichnis Seite ABSCHNITT A 2 Wahltarif, Beginn und Ende 2 ABSCHNITT B 3 Bindungsfrist und Kündigung / Sonderkündungsrecht

Mehr

Tradition, Erfahrung, Stärke. Referent: Sven Brückner

Tradition, Erfahrung, Stärke. Referent: Sven Brückner Tradition, Erfahrung, Stärke. Referent: Sven Brückner 1 VIACTIV-Leistungen im Überblick Spitzen Leistungen, Kurze Wege & Top-Service Leistungszusagen anderer Kassen werden zu 100% übernommen. Reiseimpfungen:

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung 1 Betriebs-/Beitrags-Konto-Nr. HEK Hanseatische Krankenkasse Beitragszentrum - Firmenkunden 22034 Hamburg Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o

Mehr

Krankenkassenindividuelle Förderung

Krankenkassenindividuelle Förderung Hinweis: Antragsfrist für die Einreichung von Förderanträgen ist der 31. Januar des Jahres, für das die Förderung beantragt wird. Antrag der örtlichen Selbsthilfegruppe auf Förderung gemäß 20 h SGB V für

Mehr

Das Bundesversicherungsamt hat mit Schreiben vom 25.06.2015 den Satzungsnachtrag Nr. 20 wie folgt genehmigt:

Das Bundesversicherungsamt hat mit Schreiben vom 25.06.2015 den Satzungsnachtrag Nr. 20 wie folgt genehmigt: Das Bundesversicherungsamt hat mit Schreiben vom 25.06.2015 den Satzungsnachtrag Nr. 20 wie folgt genehmigt: Artikel I 6 Kündigung der Mitgliedschaft II Erhebt die Betriebskrankenkasse nach 242 Absatz

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie

Mehr

ÄNDERUNGEN DER AUSFÜHRUNGSORDNUNG ZUM VERTRAG ÜBER DIE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DES PATENTWESENS (PCT)

ÄNDERUNGEN DER AUSFÜHRUNGSORDNUNG ZUM VERTRAG ÜBER DIE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DES PATENTWESENS (PCT) ÄNDERUNGEN DER AUSFÜHRUNGSORDNUNG ZUM VERTRAG ÜBER DIE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DES PATENTWESENS (PCT) Weltorganisation für Geistiges Eigentum GENF Juli 2008 Liste der Änderungen Regel

Mehr

Änderungen im Beihilferecht zum 1. Januar 2011

Änderungen im Beihilferecht zum 1. Januar 2011 Beihilfe-Umlage-Gemeinschaft Änderungen im Beihilferecht zum 1. Januar 2011 Mit dem vorliegenden Informationsblatt sollen die Änderungen im Beihilferecht zum 1. Januar 2011 erläutert werden. Diese Information

Mehr

Die Vertragspartner untersetzen den o g. Hausarztvertrag mit IKK-spezifischen Anforderungen und Regelungen, die im Folgenden aufgeführt sind.

Die Vertragspartner untersetzen den o g. Hausarztvertrag mit IKK-spezifischen Anforderungen und Regelungen, die im Folgenden aufgeführt sind. Anlage 4 Vergütung zum Vertrag zwischen der IKK gesund plus und dem Hausärzteverband Sachsen-Anhalt e. V. unter Beteiligung der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) über die Umsetzung der

Mehr

Antrag. auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von gynäkologischen Leistungen im hausärztlichen Versorgungsbereich

Antrag. auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von gynäkologischen Leistungen im hausärztlichen Versorgungsbereich Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Abrechnung Yorckstr. 15 93049 Regensburg Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von gynäkologischen Leistungen im hausärztlichen Versorgungsbereich 1.

Mehr

zum Antrag auf Geld aus dem Hamburger Selbsthilfe-Gruppen-Topf

zum Antrag auf Geld aus dem Hamburger Selbsthilfe-Gruppen-Topf Merk-Blatt zum Antrag auf Geld aus dem Hamburger Selbsthilfe-Gruppen-Topf Im Hamburger Selbsthilfe-Gruppen-Topf ist Geld für Selbsthilfe-Gruppen. Der Hamburger Selbsthilfe-Gruppen-Topf wird von der Kontakt-

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ): Referendariat

Häufig gestellte Fragen (FAQ): Referendariat Häufig gestellte Fragen (FAQ): Referendariat 1 Wie ist die Bezahlung während des Vorbereitungsdienstes?... 2 2 Wie kann ich eine Entlassung beantragen?... 2 3 Wie kann ich eine Verlängerung beantragen?...

Mehr

Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH. Checkliste Antragstellung für Rente wegen Erwerbsminderung

Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH. Checkliste Antragstellung für Rente wegen Erwerbsminderung Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH Checkliste Antragstellung für Rente wegen Erwerbsminderung Wann kann ich eine Rente wegen Erwerbsminderung beziehen? Anspruchsvoraussetzungen für

Mehr

Das Plus, das sich für Sie und Ihre Gesundheit auszahlt.

Das Plus, das sich für Sie und Ihre Gesundheit auszahlt. aktiv für sie Mit neuen Leistungen! Das Plus, das sich für Sie und Ihre Gesundheit auszahlt. activorteil Nr. 1: 120,- EUR für die aktive Zahnvorsorge! Unser Leistungsplus für Ihre Zahngesundheit: Die professionelle

Mehr

Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen* Anhang

Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen* Anhang Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen* Anhang AOK Prämienprogramm (Bayern) DAKgesund AktivBonus TK Bonusprogramm BARMER GEK Bonusprogramm IKK classic Bonusprogramm IKK gesund

Mehr

Antrag auf Förderung ambulanter Hospizdienste gemäß 39 a Abs. 2 SGB V

Antrag auf Förderung ambulanter Hospizdienste gemäß 39 a Abs. 2 SGB V - 1 - Antrag an: vdek-landesvertretung Sachsen Referat Pflege Glacisstr. 4 01099 Dresden E-Mail-Adresse: rene.kellner@vdek.com Antrag auf Förderung ambulanter Hospizdienste gemäß 39 a Abs. 2 SGB V für

Mehr

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten?

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten? SKD BKK Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt SKD BKK Hauptverwaltung Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt www.skd-bkk.de Ihre Ansprechpartner: Thomas Hantel Telefon: 09561 21-1641 thomas.hantel@skd-bkk.de

Mehr

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20h SGB V. Antragsunterlagen für die Projektförderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20h SGB V. Antragsunterlagen für die Projektförderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Krankenkassenindividuelle Förderung nach 20h SGB V Antragsunterlagen für die Projektförderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen Krankenkassen/ -verbände über eine Förderung

Mehr

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:...

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:... An die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbh (GFAW) Warsbergstraße 1 99092 Erfurt Antragsnummer:... Aktenzeichen: /20... Antrag Datum:... auf einen Zuschuss als

Mehr

Rundschreiben Nr. 1/2012

Rundschreiben Nr. 1/2012 Münster, 10.02.2012 Auskunft erteilt: Thema: Geänderte Vordrucke und Hinweise hierzu Frau Oellermann Telefon: 0251 238-3615 E-Mail: Sandra.Oellermann@drv-westfalen.de Auskunft erteilt: Thema: Rente mit

Mehr

SCHLUSS. RAUS UND VORBEI.

SCHLUSS. RAUS UND VORBEI. SCHLUSS. RAUS UND VORBEI. NEUE HEIZUNG REINHOLEN. 500 RAUSHOLEN. HEIZUNG TAUSCHEN. BIS 31.10.2017 GUTSCHEIN EINLÖSEN UND WEITER SPAREN. raustauschwochen.evl.de TEILNAHMEBEDINGUNGEN 2 TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung An R+V BKK 65215 Wiesbaden Hinweis Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o SGB IV; 98 SGB X); Arbeitnehmer und der Arbeitgeber können getrennt Erstattungsanträge

Mehr

Fit for Life. BKK-Bonusprogramm 2013/2014. Gesund leben zahlt sich aus. bis zu 225 Bonus! Jetzt noch attraktiver

Fit for Life. BKK-Bonusprogramm 2013/2014. Gesund leben zahlt sich aus. bis zu 225 Bonus! Jetzt noch attraktiver Fit for Life Jetzt noch attraktiver bis zu 225 Bonus! BKK-Bonusprogramm 2013/2014 Gesund leben zahlt sich aus. 2 Wir freuen uns, mit dem BKK-Bonusprogramm unseren Kunden einen attraktiven Mehrwert anbieten

Mehr

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Kontakt: Krankenkassenindividuelle Förderung nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die Förderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände über eine

Mehr

Informationsblatt zum Antrag auf eine Beihilfe aus dem Hilfsfonds der Studierendenschaft der TU Braunschweig

Informationsblatt zum Antrag auf eine Beihilfe aus dem Hilfsfonds der Studierendenschaft der TU Braunschweig Informationsblatt zum Antrag auf eine Beihilfe aus dem Hilfsfonds der Studierendenschaft der TU Braunschweig Liebe Antragstellerin! Lieber Antragssteller! 1. Den Antrag bitte vollständig ausfüllen und

Mehr

am 14./

am 14./ - 23 - Besprechung des GKV-Spitzenverbandes, der Deutschen Rentenversicherung Bund und der Bundesagentur für Arbeit über Fragen des gemeinsamen Beitragseinzugs am 14./15.11.2012 Veröffentlichung: 7. Gemeinsame

Mehr

Mitgliedschaftserklärung Student

Mitgliedschaftserklärung Student Mitgliedschaftserklärung Student Ich möchte Mitglied der AOK Niedersachsen werden ab: Tag Monat Jahr Persönliche Angaben Titel Name Vorname weiblich ledig verwitwet männlich verheiratet geschieden Geburtsname

Mehr

Antrag auf Förderung für ambulante Hospizdienste gemäß S 39a Abs. 2 SGB V

Antrag auf Förderung für ambulante Hospizdienste gemäß S 39a Abs. 2 SGB V Antrag auf Förderung für ambulante Hospizdienste gemäß S 39a Abs. 2 SGB V 1. Strukturelle Angaben Name des Hospizdienstes Anschrift des Hospizdienstes Ansprechpartner Telefonnummer E-Mailadresse 2. Angaben

Mehr

Änderungsvereinbarung. zwischen

Änderungsvereinbarung. zwischen Änderungsvereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf vertreten durch den Vorstand - im Folgenden KV Nordrhein genannt - und der AOK Rheinland/Hamburg

Mehr

Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg Postfach 11 24 78635 Trossingen

Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg Postfach 11 24 78635 Trossingen Betriebs-/Beitrags Konto-Nr. Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28 o SGV IV; 98 SGB X); der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber können getrennt Erstattungsanträge

Mehr

Brücke in die Berufsausbildung

Brücke in die Berufsausbildung Informationen für Arbeitgeber Brücke in die Berufsausbildung Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Was ist eine Einstiegsqualifizierung? Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) beinhaltet ein

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden bei der AOK Nordost In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können, müssen

Mehr

Antrag auf Förderung für ambulante Hospizdienste gemäß 5 39a Abs. 2 SGB V

Antrag auf Förderung für ambulante Hospizdienste gemäß 5 39a Abs. 2 SGB V Antrag auf Förderung für ambulante Hospizdienste gemäß 5 39a Abs. 2 SGB V 1. Strukturelle Angaben Name des Hospizdienstes Anschrift der Räumlichkeiten des Hospizdienstes Ansprechpartner Telefonnummer Telefaxnummer

Mehr

ANMELDUNG ZUR GRUNDQUALIFIKATIONSRÜFUNG BERUFSKRAFTFAHRER. am: (bitte gewünschten Termin aus der beiliegenden Liste eintragen)

ANMELDUNG ZUR GRUNDQUALIFIKATIONSRÜFUNG BERUFSKRAFTFAHRER. am: (bitte gewünschten Termin aus der beiliegenden Liste eintragen) Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken Tanja Hübner Walter-Braun-Straße 15 90425 Nürnberg Tel.: 0911/13 35-134 Fax: 0911/13 35-131 ANMELDUNG ZUR GRUNDQUALIFIKATIONSRÜFUNG BERUFSKRAFTFAHRER

Mehr

Betreuungsvertrag unter Einbeziehung des Tagesmüttervereins Landkreis Konstanz e.v., Beratungsstelle Radolfzell. Name der Mutter.

Betreuungsvertrag unter Einbeziehung des Tagesmüttervereins Landkreis Konstanz e.v., Beratungsstelle Radolfzell. Name der Mutter. TAGESMÜTTERMODELL RADOLFZELL AM BODENSEE (GILT NUR FÜR KINDER VON 0-3 JAHRE) Betreuungsvertrag unter Einbeziehung des Tagesmüttervereins Landkreis Konstanz e.v., Beratungsstelle Radolfzell Angaben über

Mehr

Pflegeversicherung. Informationen für Rentnerinnen und Rentner.

Pflegeversicherung. Informationen für Rentnerinnen und Rentner. Krankenund Pflegeversicherung. Informationen für Rentnerinnen und Rentner. Einführung. Im Ruhestand sind Sie wie in Ihrem bisherigen Erwerbsleben krankenund pflegeversichert. Diese Broschüre informiert

Mehr