18. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 08. April 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "18. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 08. April 2013"

Transkript

1 18. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 08. April 2013 Termin: Ort: Inhalt: , 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr Schürmaier GmbH & Co. KG Sanitätshaus und Orthopädietechnik im Diakonissenärztehaus Georg-Schwarz-Straße Leipzig Firmenentwicklung der Schürmaier GmbH & Co KG Tradition und Innovation - Neue Wege in der Zielgruppenansprache im Gesundheitshandwerk "Vom Holzbein zur mikroprozessor-gesteuerten High-Tech- Prothese" - Besichtigung der Gläsernen Orthopädischen Werkstatt Schürmaier Informiert wurde von: Chris Schürmaier (GF) Schürmaier GmbH & Co. KG Dirk Neumann (Orthopädiemeister) [ Organisation / Planung / Moderation:, Koordinator Wirtschaft Leipziger Westen Treffpunkt & Gastgebendes Unternehmen Schürmaier GmbH & Co. KG Sanitätshaus und Orthopädietechnik im Diakonissenärztehaus Georg-Schwarz-Straße Leipzig 1

2 I. Begrüßung & einführende Worte zum Abend durch Moderator () _ Koordinator Wirtschaft Leipziger Westen II. Vorstellungsrunde Die ca. 40 TeilnehmerInnen kamen auch dieses Mal aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und bildeten einmal mehr die Vielfalt der Wirtschaftszweige im Leipziger Westen ab: Es kamen VertreterInnen aus dem Bereich Architektur, Stadtentwicklung, Handwerk, Gerätebau, unternehmensund haushaltsnahe Dienstleistung, Werbeagenturen, Coaching, Consulting, Moderation, Mediation, Kulturmanagement, Design, Grafik, Text, Presse, Journalistik, Multimedia, Fotografie, Bildende Kunst & Kultur sowie VertreterInnen der Stadtverwaltung. 2

3 III. Schürmaier GmbH & Co. KG Die Firmenentwicklung der Schürmaier GmbH & Co KG wurde vorgestellt von: Chris Schürmaier Geschäftsführerin Schürmaier GmbH & Co. KG [ Das Sanitätshaus Schürmaier mit mehreren Fachgeschäften und einer orthopädischen Werkstatt arbeitet seit über 60 Jahren für die Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln. Kompetente Beratung, große Auswahl, individuelle Herstellung und fachgerechte Anpassung setzen umfassende Kenntnisse aller Mitarbeiter voraus. Das Team von 25 Mitarbeitern ist qualifiziert und spezialisiert in allen Bereichen der Orthopädie- und Rehatechnik sowie Homecare und Sanitätsfachhandel. Das Sanitätshaus bietet die Versorgungen und Produkte eines klassischen Sanitätshauses. Brustprothesen sowie die dazugehörige Wäsche und Bademode, Kompressionsstrümpfe und Bandagen gehören ebenso zum Sortiment wie Krankenpflegeprodukte und Alltagshilfen. Durch detaillierter Fachkenntnis und moderner Analyseverfahren können die Spezialisten auf die verschiedenen Krankheitsbilder eingehen und eine optimale Versorgung durchführen. Examinierte Krankenschwestern betreuen Betroffene im Krankenhaus, in ihrer häuslichen Umgebung oder in Einrichtungen der Alten- oder Krankenpflege. Hochqualifizierte Fachleute beraten Patienten und pflegende Angehörige 3

4 bei der Auswahl geeigneter, sorgfältig auf die jeweilige Lebenssituation abgestimmter Reha-Hilfsmittel. Intensive Betreuung von der Wohnumfeldberatung, Unterstützung bei der Klärung der Kostenübernahme bis zur Anlieferung und Anpassung des neuen Rollstuhls ist dabei selbstverständlich. Motto: "Wir sind zum Helfen da, aber der Kunde soll sich nicht hilfsbedürftig fühlen. weitere Informationen unter: IV. Rundgang Besichtigung der Geschäftsräume und Gläsernen Orthopädischen Werkstatt begleitet durch: Chris Schürmaier (Geschäftsführerin Schürmaier GmbH & Co. KG) Dirk Neumann (Orthopädiemeister der Schürmaier GmbH & Co. KG) 4

5 Tradition und Innovation Neue Wege in der Zielgruppenansprache im Gesundheitshandwerk Unterschiedliche Zielgruppendefinition Zielgruppendefinition 1 Patienten mit einem konkreten Versorgungsauftrag; Patienten, die zusätzlich zur Versorgung evtl. noch ein ergänzendes Produkt dazu kaufen, z.b. eine spezielle Beinpflege zum Kompressionsstrumpf; Angehörige, die Patienten begleiten; Wiederholungstäter; Abholer; Freiverkauf - Interessierte, die sich im Sanitätshaus beraten lassen, um ein Produkt zur Steigerung/Erhaltung der körperlichen Fitness zu erwerben; Sportler; Kinder Zielgruppendefintion 2 Definition durch Diagnose-/ Anwendungsorientierung Diabetiker, Gehbehinderte, Arthrosepatienten, Osteoporosepatienten, Venenkranke, Lymphpatienten, Onkologische Patienten, Patienten mit Fußproblemen, Patienten mit Rückproblemen, Gelähmte, Amputierte, Schlaganfallpatienten, Patienten mit Inkontinenz, Bettlägrige/Pflegebedürftige, stationäre Patienten Den 2. Zielgruppen-Ansatz fand Berücksichtigung in der Raum- u. Ausstattungsplanung: Kabinen und Anproberäume sind entsprechend dem Versorgungs- 5

6 auftrag eingerichtet (OT-Kabine, Gipsanprobe, Multifunktions- und Schnelldreherkabine). Devise: Patienten als Kunden verstehen! Anspruch: Behinderte haben Anspruch auf höchstmöglichen Ausgleich der Behinderung. Besonderheit: Vertraulichkeit ist hohes Gut speziell in unsere Branche. Die Gläserne Werkstatt ist auch ein Novum für unsere Mitarbeiter: Arbeiten unter Beobachtung von Interessierten, erklärte Dirk Neumann. 6

7 Traditionelles handwerkliches Können und High-Tech-Materialien kommen gleichermaßen zum Einsatz, um nach Unfällen oder Amputationen die physische Leistungsfähigkeit der Patienten wieder herzustellen. Die Fortschritte der modernen Medizin und der Orthopädie-Technik erlauben hochleistungsfähige Prothesen, die eine fast "natürliche" Funktionalität ermöglichen. 7

8 VI. Akteure des Abends: von links: (Moderator + Koordinator Wirtschaft Leipziger Westen) Chris Schürmaier (Geschäftsführerin Schürmaier GmbH & Co. KG) Dirk Neumann (Orthopädiemeister Schürmaier GmbH & Co. KG) 8

9 VII. Ausklang des Abends : Austausch der UnternehmerInnen 9

10 10

11 11

12 VIII. INFOS & TERMINE PROJEKTE in Planung u.a. Vertriebsnetzwerk Auf- und Ausbau über die Grenzen von Leipzig hinaus Interessierte melden sich bitte unter: Ansprechpartner: Nächster Unternehmerstammtisch 19. Unternehmerstammtisch Wann: Montag, 03. Juni 2013, Uhr Wo + Was: wird mit separaten Einladung ca. 14 Tage vor der Veranstaltung bekannt gegeben Weitere Informationen unter: oder Arbeitsgruppe UnternehmerTreff Leipziger Westen Wann: jeden 1. Montag im Monat (außer im Januar + August 2013) Wo: Stadtteilladen Leipziger Westen Karl-Heine-Straße Leipzig 12

13 Weitere Unternehmerstammtische 2013 (jeweils 18:30 Uhr) Montag, 03. Juni 2013 Montag, 02. September 2013 Montag, 25. November 2013 Einladungen erfolgen ca. 14 Tage vor den einzelnen Veranstaltungen mit Inhalten und Ort per . FRANK BASTEN Moderator Unternehmerstammtisch *Leipziger Westen* XING-Gruppe Ansprechpartner für Unternehmensfitness & Fördermittelmanagement Gründercoaching & KMU-Beratung aufgestellt von, Koordinator Wirtschaft Leipziger Westen Leipzig, den

17. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 25. Februar 2013. Kollektiv für Gestaltung Naumburger Straße 44 (Schlothof, Gebäude B, 1.

17. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 25. Februar 2013. Kollektiv für Gestaltung Naumburger Straße 44 (Schlothof, Gebäude B, 1. 17. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 25. Februar 2013 Termin: Ort: Inhalt: 25.02.2013, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr ARTKOLCHOSE GmbH Kollektiv für Gestaltung Naumburger Straße 44 (Schlothof, Gebäude B,

Mehr

20. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Sept. 2013. 02.09.2013, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr. Alexandra Baum Lindenauer Markt 9 _ 04177 Leipzig

20. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Sept. 2013. 02.09.2013, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr. Alexandra Baum Lindenauer Markt 9 _ 04177 Leipzig 20. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Sept. 2013 Termin: Ort: 02.09.2013, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr novanex Alexandra Baum Lindenauer Markt 9 _ 04177 Leipzig Inhalt: Textile Produkte von Morgen

Mehr

10. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 10. Oktober 2011

10. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 10. Oktober 2011 10. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 10. Oktober 2011 Termin: Ort: 10.10.2011 _ 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Kaffee Schwarz Georg-Schwarz-Straße 56 04177 Leipzig Inhalt: Kreative Geschäftsstraßenentwicklung

Mehr

Infos zur Entwicklung der Georg-Schwarz-Straße Daniela Nuß, Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße

Infos zur Entwicklung der Georg-Schwarz-Straße Daniela Nuß, Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße 31. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 23. Nov. 2015 Termin: 23.11.2015, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr Ort: Fisch Bar Inhaber: Danny Sagasser Georg-Schwarz-Straße 109 04179 Leipzig [ www.facebook.com/fisch.bar

Mehr

B) Marco Lohrbach, M.A. Engineering Design Dozent an der LEIPZIG SCHOOL OF DESIGN. Vortrag: Industriedesign - Die Geburt einer Maschine.

B) Marco Lohrbach, M.A. Engineering Design Dozent an der LEIPZIG SCHOOL OF DESIGN. Vortrag: Industriedesign - Die Geburt einer Maschine. 3. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 16. August 2010 Termin: Ort: Inhalt: 16.08.2010, 18:00 Uhr 21:00 Uhr LEIPZIG SCHOOL OF DESIGN Weißenfelser Straße 84 04229 Leipzig Wie designt ist unsere Welt

Mehr

24. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Juni 2014. 02.06.2014, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

24. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Juni 2014. 02.06.2014, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr 24. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Juni 2014 Termin: Ort: Inhalt: 02.06.2014, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr BOOKFARM LEIPZIG Sebastian Seckfort Engertstraße 6 04177 Leipzig www.bookfarm.de 2tes Leben

Mehr

30. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 07. Sept. 2015

30. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 07. Sept. 2015 30. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 07. Sept. 2015 Termin: Ort: 07.09.2015, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr Dipasquale - Italienische Lebensmittel Andrea Dipasquale (Inhaber) Karl-Heine-Straße 63 04229

Mehr

, 18:00 Uhr Quartiersmanagement, Stadtteilladen Leipziger Westen

, 18:00 Uhr Quartiersmanagement, Stadtteilladen Leipziger Westen UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 12. April 2010 Termin: Ort: 12.04.2010, 18:00 Uhr Quartiersmanagement, Stadtteilladen Leipziger Westen Karl-Heine-Strasse 54 04229 Leipzig Inhalt: Bei der diesjährigen

Mehr

5. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 05. Juni 2014

5. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 05. Juni 2014 5. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 05. Juni 2014 Termin: Ort: 05.06.2014, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr grünraum Zentrum für Gesundheit und Freizeitgestaltung Georg-Schumann-Straße

Mehr

9. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 29. August 2011

9. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 29. August 2011 9. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 29. August 2011 Termin: Ort: 29.08.2011, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr FAUSER Wirtschaft Lützner Straße 100 04177 Leipzig Inhalt: Privatwirtschaftliche Stadtentwicklung

Mehr

4. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 10. April 2014

4. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 10. April 2014 4. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 10. April 2014 Termin: Ort: 10.04.2014, 19:00 Uhr bis 22:30 Uhr Nin Hao - Chinarestaurant Kunst & Gastronomie GmbH Jian Guo

Mehr

11. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 28. November 2011

11. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 28. November 2011 11. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 28. November 2011 Termin: Ort: Inhalt: 28.11.2011 _ 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr Da Capo Oldtimermuseum & Eventhalle Karl-Heine-Straße 105 04229 Leipzig Professioneller

Mehr

3. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 13. Februar 2014

3. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 13. Februar 2014 3. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 13. Februar 2014 Termin: Ort: 13.02.2014, 19:00 Uhr bis 22:30 Uhr Contorhaus Coworking Leipzig Inh. Jonas Arnhold Breitenfelder

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Mit Herz und Know-how für Ihre Gesundheit

Mit Herz und Know-how für Ihre Gesundheit Sanitätshaus Müllenheim Mit Herz und Know-how für Ihre Gesundheit Das Sanitätshaus Müllenheim seit über 80 Jahren für Sie da Seit mehr als 80 Jahren vertrauen Patienten, Kunden und Pflegekräfte auf den

Mehr

Kompetente Versorgung nach dem Klinikaufenthalt

Kompetente Versorgung nach dem Klinikaufenthalt Kompetente Versorgung nach dem Klinikaufenthalt Für Kinder und Erwachsene Sanitätshaus Wöllzenmüller Gewerbering 6 84576 Teising Telefon 08633/8983-0 Fax 08633/8983-30 info@woellzenmueller.de Wöllzenmüller-Service

Mehr

13. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 23. April 2012

13. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 23. April 2012 13. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 23. April 2012 Termin: Ort: Inhalt: 23.04.2012, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Chinabrenner Gießerstraße 18 04229 Leipzig [http://www.chinabrenner.de] Die andere Gastronomie

Mehr

12. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 06. Februar 2012

12. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 06. Februar 2012 12. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 06. Februar 2012 Termin: Ort: Inhalt: 06.02.2012, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Stadtteilladen Leipziger Westen Quartiersmanagement Karl-Heine-Straße 54 04229 Leipzig

Mehr

6. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 07. Februar 2011

6. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 07. Februar 2011 6. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 07. Februar 2011 Termin: Ort: 07.02.2011, 18:00 Uhr 21:30 Uhr PINOCCHIO Leipzig Ristorante und Pizzeria Karl-Heine-Straße 27 04229 Leipzig Inhalt: Steuerrechtliche

Mehr

Für mehr Lebensqualität

Für mehr Lebensqualität Für mehr Lebensqualität Ambulante Krankenpflege und Hauspflege Gatz und Zippel GmbH Selbstbestimmt leben Pflegebedürftigkeit ist nicht immer eine Frage des Alters. Jeder Mensch kann ohne sein Zutun in

Mehr

Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 24. November 2016

Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 24. November 2016 16. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 24. November 2016 Termin: Ort: Themen: 24.11.2016, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr STUDIO OINK Korzeczek & Hiller GbR Georg-Schumann-Straße

Mehr

O RTHO PÄDIE. KO C H HELFEN IST UNSER JOB ORTHOPÄDIESCHUHTECHNIK ORTHOPÄDIETECHNIK SANITÄTSHAUS

O RTHO PÄDIE. KO C H HELFEN IST UNSER JOB ORTHOPÄDIESCHUHTECHNIK ORTHOPÄDIETECHNIK SANITÄTSHAUS O RTHO PÄDIE. KO C H HELFEN IST UNSER JOB ORTHOPÄDIESCHUHTECHNIK ORTHOPÄDIETECHNIK SANITÄTSHAUS Wir von Orthopädie Koch bieten Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte. Einen Großteil unserer Produkte

Mehr

Gesundheit. Ein Herz für Ihre.

Gesundheit. Ein Herz für Ihre. Ein Herz für Ihre Gesundheit. dröse-design.de www.storch-beller.de Medizin- und Orthopädietechnik Hauptbetrieb Nördliche Uferstraße 11 76189 Karlsruhe Tel. 0721/55900-0 Fax 0721/55900-246 Wir widmen uns

Mehr

Ihr Partner für Sanitätshaus Orthopädie-Technik Orthopädie-Schuhtechnik

Ihr Partner für Sanitätshaus Orthopädie-Technik Orthopädie-Schuhtechnik Ihr Partner für Sanitätshaus Orthopädie-Technik Orthopädie-Schuhtechnik Ihr Partner für ein aktives Leben Mit der Firma LiEBAU orthopädietechnik haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner rund um das

Mehr

Kapitel F. Kapitel F. Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln. Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln

Kapitel F. Kapitel F. Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln. Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln Kapitel F Kapitel F Dieses Kapitel beinhaltet Gesundheitsdienstleister wie Sanitätshäuser, Verleiher und Lieferanten von medizinischen Geräten, Hörakustiker und Orthopädieschuhtechniker. Eine Auflistung

Mehr

Orthopädie-Technik Münsterland

Orthopädie-Technik Münsterland DER MENSCH ist unser Maß. Orthopädie-Technik Münsterland Unsere Erfahrung für Ihre Mobilität. DER MENSCH ist unser Maß. Von Klassik bis Hightech Unsere hauseigene Werkstatt halten wir stets auf dem aktuellen

Mehr

ÜBER HILFSMITTEL ZUR HAUSKRANKENPFLEGE

ÜBER HILFSMITTEL ZUR HAUSKRANKENPFLEGE Seit über 70 Jahren liegt uns Ihre Gesundheit am Herzen! Wieder zu Hause INFORMATIONEN ÜBER HILFSMITTEL ZUR HAUSKRANKENPFLEGE www.helnwein.at Pflegebett Hilfen rund ums Bett Zur Pflege von alten, kranken

Mehr

Sanitätshaus in Duisburg-Rheinhausen

Sanitätshaus in Duisburg-Rheinhausen DER MENSCH ist unser Maß. Sanitätshaus in Duisburg-Rheinhausen Sanitätshaus, Podologie und Orthopädieschuhtechnik DER MENSCH ist unser Maß. Breites Sortiment und kompetente Beratung Unser Sanitätshaus

Mehr

LEBEN BIS ZULETZT. SPEZIALISIERTE AMBULANTE PALLIATIVVERSORGUNG HORIZONT IM LANDKREIS KONSTANZ

LEBEN BIS ZULETZT. SPEZIALISIERTE AMBULANTE PALLIATIVVERSORGUNG HORIZONT IM LANDKREIS KONSTANZ LEBEN BIS ZULETZT. SPEZIALISIERTE AMBULANTE PALLIATIVVERSORGUNG HORIZONT IM LANDKREIS KONSTANZ Ich setzte den Fuß in die Luft, und sie trug. Hilde Domin GUT BEGLEITET. SPEZIELLE AMBULANTE PALLIATIVVERSORGUNG

Mehr

www.pctduesseldorf.de www.pctduesseldorf.de WIR SIND FÜR SIE DA Wir sind für Menschen in Düsseldorf da, die an einer nicht heilbaren, voranschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit hoher

Mehr

Case Management Aufgaben, Rollen, Qualifikationen

Case Management Aufgaben, Rollen, Qualifikationen Case Aufgaben, Rollen, Qualifikationen Prof. Dr. Michael Wissert München, 28. Januar 2005 Case Grundfunktion der Sozialen Arbeit Klient-(Patient-)System Einzelne Menschen und Gruppen mit Problemen in Notlagen/Belastungen

Mehr

Die Fachmesse für mehr Lebensqualität. Besucherinformation. Schirmherrschaft: Verena Bentele

Die Fachmesse für mehr Lebensqualität. Besucherinformation. Schirmherrschaft: Verena Bentele Die Fachmesse für mehr Lebensqualität Besucherinformation Schirmherrschaft: Verena Bentele Die REHAB Die REHAB ist seit 1980 eine der bedeutendsten Fachmessen für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion.

Mehr

r e h a t e a m B u s c h f ü r G e s u n d h e i t F i t n e s s W o h l b e f i n d e n

r e h a t e a m B u s c h f ü r G e s u n d h e i t F i t n e s s W o h l b e f i n d e n r e h a t e a m B u s c h f ü r G e s u n d h e i t F i t n e s s W o h l b e f i n d e n B r e m e r v ö r d e B e v e r n B e v e r n Z e v e n SANITÄTSHAUS SANI TEAM Als Vollsortimenter und mit der

Mehr

Versorgungssituation Amputierter aus sozialmedizinsicher Sicht

Versorgungssituation Amputierter aus sozialmedizinsicher Sicht Versorgungssituation Amputierter aus sozialmedizinsicher Sicht Expertenforum 2007 SEG 1 und SEG 5, Münster Dr. D. Rohland I. Relevante Themen / Anregungen Versorgungsprozess Wann sollte Prothesenversorgung

Mehr

Das Sanitätshaus für alle! Kompetenz aus Tradition. hessing zentral. orthopädie & schuhtechnik orthoshop

Das Sanitätshaus für alle! Kompetenz aus Tradition. hessing zentral. orthopädie & schuhtechnik orthoshop Das Sanitätshaus für alle! Kompetenz aus Tradition. www.hessing-stiftung.de hessing zentral orthopädie & schuhtechnik orthoshop H o f r a t F r i e d r i c h v o n H e s s i n g (1838 1918) gilt heute

Mehr

Vorstellung des Projektvorhabens: Formierung eines ZIM-Netzwerks Exoprothetik Kiel Dr. Andreas Borchardt, KiWi GmbH Klaus Wiese, OT Kiel GmbH

Vorstellung des Projektvorhabens: Formierung eines ZIM-Netzwerks Exoprothetik Kiel Dr. Andreas Borchardt, KiWi GmbH Klaus Wiese, OT Kiel GmbH Vorstellung des Projektvorhabens: Formierung eines ZIM-Netzwerks Exoprothetik Kiel Dr. Andreas Borchardt, KiWi GmbH Klaus Wiese, OT Kiel GmbH Hintergrund Fakt ist eine deutliche Zunahme an sog. Majoramputationen

Mehr

Steffi s Pflegeteam. Über uns. Spinnereiinsel Kolbermoor Mobil /

Steffi s Pflegeteam. Über uns. Spinnereiinsel Kolbermoor Mobil / Steffi s Pflegeteam Über uns Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74 / 30 20 624 1 Was tun, wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Ein kurzer Überblick über unsere Leistungen Sie pflegen Ihren

Mehr

Orthopädietechnik. Orthopädieschuhtechnik. Sanitätsfachgeschäfte. Kinderrehabilitation. Rehatechnik. Homecare

Orthopädietechnik. Orthopädieschuhtechnik. Sanitätsfachgeschäfte. Kinderrehabilitation. Rehatechnik. Homecare Orthopädietechnik Orthopädieschuhtechnik Sanitätsfachgeschäfte Kinderrehabilitation Rehatechnik Homecare Seit der Gründung des Unternehmens 1946 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Versorgung unserer

Mehr

Das Sanitätshaus für alle.

Das Sanitätshaus für alle. Das Sanitätshaus für alle. Orthopädie- und Schuhtechnik mit Beratung und Service in Hessing-Qualität Individuell gefertigte oder angepasste Prothesen und Orthesen Fertigung orthopädischer Schuhe nach Maß

Mehr

Die Pflegeengel. Ambulante Pflege Tagespflege Seniorenbetreuung

Die Pflegeengel. Ambulante Pflege Tagespflege Seniorenbetreuung Die Pflegeengel Ambulante Pflege Tagespflege Seniorenbetreuung Die Pflegeengel Das ist ja wie Urlaub ohne Koffer! Die Pflegeengel 2 Das ist ja wie Urlaub ohne Koffer! Diesen Satz hören wir häufig, seit

Mehr

Die Pflegeengel. Ambulante Pflege Tagespflege Seniorenbetreuung

Die Pflegeengel. Ambulante Pflege Tagespflege Seniorenbetreuung Die Pflegeengel Ambulante Pflege Tagespflege Seniorenbetreuung Die Pflegeengel 2 Das ist ja wie Urlaub ohne Koffer! Die Pflegeengel Das ist ja wie Urlaub ohne Koffer! Diesen Satz hören wir häufig, seit

Mehr

Ihr Ansprechpartner:

Ihr Ansprechpartner: Presseinformation Siegen, 14. September 2016 20 Jahre Häusliche Kinderkrankenpflege der DRK- Kinderklinik Siegen Häusliche Kinderkrankenpflege der DRK- Kinderklinik Siegen versorgt seit 20 Jahren pflegebedürftige

Mehr

Bildung durch Bewegungsunterstützung in alltäglichen Aktivitäten

Bildung durch Bewegungsunterstützung in alltäglichen Aktivitäten Andrea Eichler Fachkinderkrankenschwester f. päd. Intensivpflege Lehrerin f. Pflegeberufe Systemische Beraterin DGSF MH Kinaesthetics Trainerin & Dozentin Geschäftsführerin Kinaesthtetics-mlh GmbH Was

Mehr

Möglichkeiten einer verbesserten (Prothesen-) Versorgung unter dem Einfluss des GKV-WSG. Expertenforum

Möglichkeiten einer verbesserten (Prothesen-) Versorgung unter dem Einfluss des GKV-WSG. Expertenforum Möglichkeiten einer verbesserten (Prothesen-) Versorgung unter dem Einfluss des GKV-WSG Expertenforum 28.11.2007 Folie 0 1.1 Betroffene Versicherte 1.2 Grunderkrankungen 1.3 Anzahl/Verteilung Beinamputationen

Mehr

Leitbild Pflegeheim Carolinum

Leitbild Pflegeheim Carolinum Leitbild Pflegeheim Carolinum 1 Präambel Die Katholische Kirchengemeinde St.Johannes steht in einer langen Tradition kirchlicher Sorge um Menschen in geistiger, seelischer und körperlicher Not. Sie ist

Mehr

Copyright spectrumk. Pflegekurse. Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen

Copyright spectrumk. Pflegekurse. Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen Pflegekurse Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen Was ist eine individuelle Schulung Angehöriger? Die Pflegekassen haben Angehörige und sonstige an einer ehrenamtlichen Pflegetätigkeit

Mehr

Bürger und Politik im Gespräch

Bürger und Politik im Gespräch Bürger und Politik im Gespräch Entlassung aus dem Krankenhaus was dann? Dialogforum am 18. Juni 2013 Mit der Patientenbeauftragten Karin Stötzner und Gesundheits- und Sozialsenator Mario Czaja Das Berliner

Mehr

Pflege und Rehabilitation. Außerklinische Intensivpflege

Pflege und Rehabilitation. Außerklinische Intensivpflege Pflege und Rehabilitation Außerklinische Intensivpflege Wir sind für Sie da Rehabilitationsmaßnahmen nach Unfällen oder schweren Erkrankungen sind irgendwann zu Ende. Doch was ist, wenn Ihr Angehöriger

Mehr

Pflegeheim für Menschen im Wachkoma (Phase F) Städtisches Klinikum St. Georg Leipzig Eigenbetrieb der Stadt Leipzig

Pflegeheim für Menschen im Wachkoma (Phase F) Städtisches Klinikum St. Georg Leipzig Eigenbetrieb der Stadt Leipzig Pflegeheim für Menschen im Wachkoma (Phase F) Städtisches Klinikum St. Georg Leipzig Eigenbetrieb der Stadt Leipzig Wachkoma Wachkoma ist eine der schwersten Schädigungen des zentralen Nervensystems und

Mehr

DER MENSCH ist unser Maß. Sanitätshaus. Alles für Ihr Wohlbefinden

DER MENSCH ist unser Maß. Sanitätshaus. Alles für Ihr Wohlbefinden DER MENSCH ist unser Maß. Sanitätshaus Alles für Ihr Wohlbefinden DER MENSCH ist unser Maß. Breites Sortiment für jeden Bedarf Ob Kompressionsstrümpfe oder Bandagen, Blutzucker messgeräte oder Gehwagen,

Mehr

Das Leben liegt. vor Ihnen. 24 Stunden Betreuung und Pflege zu Hause

Das Leben liegt. vor Ihnen. 24 Stunden Betreuung und Pflege zu Hause Das Leben liegt vor Ihnen. 24 Stunden Betreuung und Pflege zu Hause Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, die Bedürfnisse der Menschen in der häuslichen Betreuung und Pflege werden immer individueller.

Mehr

Konzeption für das Ambulant Betreute Wohnen psychisch Kranker

Konzeption für das Ambulant Betreute Wohnen psychisch Kranker Deutsches Rotes Kreuz Betreutes Wohnen für psychisch Kranke zu erreichen unter Psychosoziales Wohnheim Kosmonautenweg 5 18528 Bergen Tel.:03838/209756 Fax:03838/252664 Konzeption für das Ambulant Betreute

Mehr

JUNG UNTERNEHMERTREFFEN

JUNG UNTERNEHMERTREFFEN 5. JUNG UNTERNEHMERTREFFEN für angehende Inhaber, Existenzgründer und künftige Führungskräfte in den Gesundheitshandwerken Wuppertal 8. Mai 2015 F. Seidel - Fotolia.com Jungunternehmer treffen sich in

Mehr

Manufaktur Hamburg. Willkommen im Altonaer Centrum für technische Orthopädie. Wir meistern das!

Manufaktur Hamburg. Willkommen im Altonaer Centrum für technische Orthopädie. Wir meistern das! Willkommen im Altonaer Centrum für technische Orthopädie Unser Handwerk: Ihre Lebensqualität Wir fertigen technische Hilfen für das Leben. In feinster Handarbeit und den modernsten Mitteln der Technik

Mehr

Willkommen in der. Orthopädischen Klinik Volmarstein. Wir bringen Sie in Bewegung

Willkommen in der. Orthopädischen Klinik Volmarstein. Wir bringen Sie in Bewegung Willkommen in der Orthopädischen Klinik Volmarstein Wir bringen Sie in Bewegung Die Orthopädische Klinik Volmarstein ist eine moderne Fachklinik, die neben der allgemeinen Orthopädie und Unfallchirurgie

Mehr

Palliativmedizin. Den Tagen mehr Leben geben. Prävention l Akut l Reha l Pflege. MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe

Palliativmedizin. Den Tagen mehr Leben geben. Prävention l Akut l Reha l Pflege. MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Palliativmedizin Den Tagen mehr Leben geben Prävention l Akut l Reha l Pflege MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Was ist Palliativmedizin? Die Palliativmedizin beinhaltet die ganzheitliche,

Mehr

Diagnose Darmkrebs. Informationen des Kemperhofs

Diagnose Darmkrebs. Informationen des Kemperhofs Diagnose Darmkrebs Informationen des Kemperhofs Wir sind für Sie da In Deutschland erkranken jährlich rund 73 000 Menschen darunter 37 000 Männer und 36 000 Frauen an Darmkrebs. Um Ihnen die bestmögliche

Mehr

BNHO. Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.v. Die KrebsSpezialisten. Weil Kompetenz und Engagement zählen.

BNHO. Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.v. Die KrebsSpezialisten. Weil Kompetenz und Engagement zählen. BNHO Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.v. Die KrebsSpezialisten. Weil Kompetenz und Engagement zählen. Krebs ist eine häufige Erkrankung In Deutschland leben

Mehr

Krankenschwester. 1 Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester. Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester

Krankenschwester. 1 Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester. Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester 1 Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester Krankenschwester Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester Niemand ist gerne krank. Aber manchmal sind Krankheiten nicht zu vermeiden

Mehr

Versorgungssysteme für psychisch kranke Menschen

Versorgungssysteme für psychisch kranke Menschen Versorgungssysteme für psychisch kranke Menschen Das psychiatrische Hilfesystem stellt sich vielfach als Dschungel dar. Die Versorgungslandschaft ist sehr differenziert, weshalb wir Ihnen eine grobe Richtlinie

Mehr

Entlassungsmanagement Pflegeüberleitungskonzept

Entlassungsmanagement Pflegeüberleitungskonzept Sanitätshaus Reha- & Orthopädietechnik Medizinischer Fachhandel Komplettversorger für Kliniken, Pflegeheime, Pflegedienste, Praxen Entlassungsmanagement Pflegeüberleitungskonzept Pflegeüberleitung / Entlassungsmanagement

Mehr

Fragebogen / Erhebungsformular

Fragebogen / Erhebungsformular zur individuellen Angebotserstellung Seite 1/5 Dieser Fragebogen ist die Grundlage für die Erstellung eines unverbindlichen, kostenlosen Angebotes. Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus und senden

Mehr

SCHWYZER ROTES KREUZ. Im Alter zu Hause leben wir unterstützen Sie Entlastung und Unterstützung zu Hause

SCHWYZER ROTES KREUZ. Im Alter zu Hause leben wir unterstützen Sie Entlastung und Unterstützung zu Hause SCHWYZER ROTES KREUZ Im Alter zu Hause leben wir unterstützen Sie Entlastung und Unterstützung zu Hause Wir beraten Sie Anlauf- und Beratungsstelle Wir möchten insbesondere ältere Menschen zu Hause so

Mehr

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Wohnen mit Service Bruchsal Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Durlacher Straße 101 76646 Bruchsal Telefon 07251.18854 Fax 07251.98335 E-Mail:

Mehr

FÜR MEHR SICHERHEIT. Homecare- Versorgungen aus einer Hand

FÜR MEHR SICHERHEIT. Homecare- Versorgungen aus einer Hand FÜR MEHR SICHERHEIT Homecare- Versorgungen aus einer Hand Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt Gemäß unserer Philosophie stehen wir Ihnen bei vielen gesundheitlichen Herausforderungen zur Seite, um

Mehr

Aktuelle Verträge des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (Stand 1. Juli 2016)

Aktuelle Verträge des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (Stand 1. Juli 2016) Aktuelle Verträge des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (Stand 1. Juli 2016) AOK BV PG 24 Prothesen 1900000 gekündigt zum 30.06.2009, regional unterschiedliche Fortgeltung (OT-1 Vertrag) (OT-2

Mehr

Copyright Fresenius Kabi Deutschland GmbH

Copyright Fresenius Kabi Deutschland GmbH 1 Case Management in der HomeCare-Versorgung Strukturen, Prozesse und Ergebnisse Cristina Günther & Kati Poppe Key Account Manager Versorgungsmanagement Fresenius Kabi Deutschland 2 Strukturen Was ist

Mehr

Silikon in der Orthopädietechnik Produktkatalog für individuelle Maßanfertigungen

Silikon in der Orthopädietechnik Produktkatalog für individuelle Maßanfertigungen Silikon in der Orthopädietechnik Produktkatalog für individuelle Maßanfertigungen und Orthesen nach Maß www.ord.de Einleitung Die Orthopädie- und GmbH versteht sich seit mehr als 20 Jahren als Ihr kompetenter

Mehr

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Wohnen mit Service Bruchsal Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Durlacher Straße 101 76646 Bruchsal Telefon 07251.18854 Fax 07251.98335 E-Mail:

Mehr

Potsdamer Forderungen in Leichter Sprache

Potsdamer Forderungen in Leichter Sprache Potsdamer Forderungen in Leichter Sprache Schwierige Wörter sind unterstrichen. Die Erklärungen dafür finden Sie im Wörterbuch auf der letzten Seite. Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung

Mehr

Ein Bildungsgang stellt sich vor. (Typ 2) Dipl. Ing. Orthopädietechnik (FH), Orthopädietechnik Meister

Ein Bildungsgang stellt sich vor. (Typ 2) Dipl. Ing. Orthopädietechnik (FH), Orthopädietechnik Meister Ein Bildungsgang stellt sich vor Berufsfachschule Medizintechnik (Typ 2) StR Daniel Schulze Frenking, Dipl. Ing. Orthopädietechnik (FH), Orthopädietechnik Meister 1 2 Was ist Medizintechnik? Verbindung

Mehr

Unsere Leistungsfelder im Überblick. Smarte Assistenzlösungen. Partnerschaftlich Visionär. Bodenständig

Unsere Leistungsfelder im Überblick. Smarte Assistenzlösungen. Partnerschaftlich Visionär. Bodenständig Unsere Leistungsfelder im Überblick Smarte Assistenzlösungen Smarte Assistenzlösungen Wir verstehen unter "Smarten Assistenzlösungen" Produkte, Systeme und Lösungen, die ein bisschen intelligenter sind

Mehr

Grußwort Demenz im Blick, Haus der Ärzteschaft, Düsseldorf, Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein:

Grußwort Demenz im Blick, Haus der Ärzteschaft, Düsseldorf, Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein: Grußwort Demenz im Blick, Haus der Ärzteschaft, Düsseldorf, 05.12.2014 Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein: Sehr geehrter Herr Reinhard, sehr geehrte Kolleginnen und Kollege, sehr geehrte

Mehr

SanitätshausfachverkäuferIn für Quer- und Berufseinsteiger

SanitätshausfachverkäuferIn für Quer- und Berufseinsteiger Montag, 20.04.2015 Bundesfachschule für Orthopädietechnik, Dortmund Medizinisches Fachwissen und Grundlagen Orthopädie-Technik 09.00 09.15 Uhr Begrüßung, Vorstellung des Programms, Vorstellung der Referenten

Mehr

Geschäftsführer der Caritas-Altenhilfe für die Region Konstanz 3

Geschäftsführer der Caritas-Altenhilfe für die Region Konstanz 3 ältere Menschen wollen meist so lange wie möglich im häuslichen und vertrauten Umfeld wohnen. Darum unterstützt die Sozialstation St. Konrad Ältere und Pflegebedürftige in den eigenen vier Wänden. Wir

Mehr

Einrichtungskonzeption

Einrichtungskonzeption Seite 1 von 6 Revision: 00 Einrichtungskonzeption Ambulanter Pflegedienst Radeberger Land 01454 Radeberg Markt 1b Telefon: 0 35 28-45 56 10 Fax: 0 35 28-45 56 11 pflegedienst-elbtalkreis@volkssolidaritaet.de

Mehr

eßlich ihrer Koordination insbesondere zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle

eßlich ihrer Koordination insbesondere zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle 37b Ambulante Palliativversorgung (1) Versicherte mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung bei einer zugleich begrenzten Lebenserwartung, die eine besonders aufwändige

Mehr

Informationen für Patienten und Interessierte

Informationen für Patienten und Interessierte Diagnose Darmkrebs Informationen für Patienten und Interessierte In Deutschland erkranken jährlich rund 73 000 Menschen darunter 37 000 Männer und 36 000 Frauen an Darmkrebs. Um Ihnen die bestmögliche

Mehr

STELLEN SIE DIE RICHTIGEN FRAGEN?

STELLEN SIE DIE RICHTIGEN FRAGEN? WIE FIT IST IHR UNTERNEHMEN? STELLEN SIE DIE RICHTIGEN FRAGEN? Stellen Wenn Du eine weise Antwort verlangst, musst Du vernünftig fragen. (Johann Wolfgang von Goethe) UNTERNEHMENSFITNESS? Wodurch ist ein

Mehr

Projekt Zuhause im Quartier. Das Projekt wird unterstützt aus Mitteln:

Projekt Zuhause im Quartier. Das Projekt wird unterstützt aus Mitteln: Projekt Zuhause im Quartier Das Projekt wird unterstützt aus Mitteln: 1 Verbundprojekt der Firmen vacances Mobiler Sozial- und Pflegedienst GmbH (Projektmanagement) Bremer Pflegedienst GmbH IPP Bremen,

Mehr

Ambulante Rehabilitation

Ambulante Rehabilitation Ambulante Rehabilitation MediClin Schlüsselbad Klinik Bad Peterstal-Griesbach Fachklinik für Orthopädie, Rheumatologie und Innere Medizin Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation Ambulantes Therapiezentrum

Mehr

Palli... wie bitte? Informationsbroschüre Palliative Care und Hospiz im Bezirk Lilienfeld

Palli... wie bitte? Informationsbroschüre Palliative Care und Hospiz im Bezirk Lilienfeld Palli... wie bitte? Informationsbroschüre Palliative Care und Hospiz im Bezirk Lilienfeld Zusammengestellt im Rahmen des 13. Basislehrganges Palliative Care (Landesverband Hospiz NÖ) von der Projektgruppe

Mehr

Leitbild der. Weserland-Klinik Bad Hopfenberg

Leitbild der. Weserland-Klinik Bad Hopfenberg Leitbild der Weserland-Klinik Bad Hopfenberg Weserland Klinik Bad Hopfenberg Bremer Straße 27, 32469 Petershagen Telefon 05707 29 0 Fax 05707 29 982 www.bad-hopfenberg.de info@bad-hopfenberg.de Weserland

Mehr

ORTHOPADIEMECHANIKER-BANDAGIST (M/W)

ORTHOPADIEMECHANIKER-BANDAGIST (M/W) ORTHOPADIEMECHANIKER-BANDAGIST (M/W) Viele Menschen werden von Geh- oder sonstigen Behinderungen geplagt. Durch den technischen Fortschritt kann diesen Menschen aber immer besser geholfen werden. Wenn

Mehr

MRE-Netzwerk Sachsen. Die Arbeitsgruppe Hygienemaßnahmen / Kommunikation

MRE-Netzwerk Sachsen. Die Arbeitsgruppe Hygienemaßnahmen / Kommunikation MRE-Netzwerk Sachsen Die Arbeitsgruppe Hygienemaßnahmen / Kommunikation Einordnung der AG innerhalb des MRE-Netzwerkes Landes-AG MRE Landesebene AG Surveillance/ Antibiotika-Strategie AG Hygienemaßnahmen/

Mehr

Die problematische Situation von Patientinnen und Patienten mit Behinderung im Krankenhaus unter besonderer Berücksichtigung der FORSEA-Studie

Die problematische Situation von Patientinnen und Patienten mit Behinderung im Krankenhaus unter besonderer Berücksichtigung der FORSEA-Studie Die problematische Situation von Patientinnen und Patienten mit Behinderung im Krankenhaus unter besonderer Berücksichtigung der FORSEA-Studie Symposium Patientinnen und Patienten mit geistiger und mehrfacher

Mehr

Hannover 2020 Gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft der Gesundheitsregion

Hannover 2020 Gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft der Gesundheitsregion Hannover 2020 Gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft der Gesundheitsregion 12.09.2013, Zukunftsforum, Hannover Prof. Dr. Michael L. Bienert Dr. Petra Rambow-Bertram Agenda 1. Die Ausgangslage 2. Die Herausforderungen

Mehr

micura Pflegedienste Nürnberg GmbH In Kooperation mit:

micura Pflegedienste Nürnberg GmbH In Kooperation mit: micura Pflegedienste Nürnberg GmbH In Kooperation mit: 2 PFLEGE UND BETREUUNG ZUHAUSE Ein Gemeinschaftsunternehmen der DKV Pflegedienste & Residenzen GmbH und dem Praxisnetz Nürnberg Süd e.v. Der micura

Mehr

Höhere Berufsfachschule, Fachschule für Technik. Medizintechnik. Projekttage. Umgang mit Behinderung und Behinderten. Robert-Bosch-Berufskolleg

Höhere Berufsfachschule, Fachschule für Technik. Medizintechnik. Projekttage. Umgang mit Behinderung und Behinderten. Robert-Bosch-Berufskolleg Höhere Berufsfachschule, Fachschule für Technik Medizintechnik Projekttage Umgang mit Behinderung und Behinderten Robert-Bosch-Berufskolleg der Stadt Dortmund 1 Thema des Projektes Die Schülerinnen und

Mehr

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation Außerklinische Intensivpflege Pflege und Rehabilitation Wir sind für Sie da Rehabilitationsmaßnahmen nach Unfällen oder schweren Erkrankungen sind irgendwann zu Ende. Doch was ist, wenn Ihr Angehöriger

Mehr

Leitbild. der Diakonie Sozialstation. Büchen - Lauenburg

Leitbild. der Diakonie Sozialstation. Büchen - Lauenburg Leitbild der Diakonie Sozialstation Büchen - Lauenburg Inhalt 1. Einführung 2. Wer wir sind 3. Woher wir kommen 4. Was wir tun 5. Worauf wir uns einstellen 6. Wie wir unsere Pflege verstehen 7. Wie wir

Mehr

Wir laden Sie ein, uns kennen zu lernen.

Wir laden Sie ein, uns kennen zu lernen. Wir laden Sie ein, uns kennen zu lernen. Unser tägliches Handeln ist stark geprägt von den Polen Freiheit und Unfreiheit. Wir wollen Ihnen zu einem Leben in größtmöglicher Freiheit und Selbstbestimmung

Mehr

Diakonie. Wir helfen pflegen. PFLEGEDIENST. Aurich ggmbh. Häusliche Kranken- und Altenpflege Betreuung von Demenzkranken Menü Service Beratung

Diakonie. Wir helfen pflegen. PFLEGEDIENST. Aurich ggmbh. Häusliche Kranken- und Altenpflege Betreuung von Demenzkranken Menü Service Beratung Diakonie PFLEGEDIENST EV.-LUTH. KIRCHENKREIS AURICH Aurich ggmbh Wir helfen pflegen. Häusliche Kranken- und Altenpflege Betreuung von Demenzkranken Menü Service Beratung Aurich Ihlow Südbrookmerland Großefehn

Mehr

Glücklich zu Hause wohnen bis ins hohe Alter

Glücklich zu Hause wohnen bis ins hohe Alter Glücklich zu Hause wohnen bis ins hohe Alter Daheim persönlich betreut Wir bieten unseren Kunden eine persönliche Betreuung mit grosser Fachkompetenz und viel menschlicher Wärme: Durch die einzigartige

Mehr

Langjährige Erfahrung trifft modernste Technik.

Langjährige Erfahrung trifft modernste Technik. ÜBER UNS Langjährige Erfahrung trifft modernste Technik. Seit 1975 ist das Sanitätshaus Rosenau für Gesundheit und Wohlbefinden aktiv. Als Familienbetrieb stehen wir seit jeher für persönlichen Kontakt,

Mehr

... und was kommt nach der Klinikentlassung?

... und was kommt nach der Klinikentlassung? ... und was kommt nach der Klinikentlassung? Information, Beratung und Unterstützung für Patienten und Angehörige Koordinierungsstelle für pflegerische und soziale Hilfsangebote Das Leben geht weiter!

Mehr

Die Krankenkasse. Solidarität und Eigenverantwortung. Leistungsarten. Gesundheitsförderung und Krankheitsverhütung

Die Krankenkasse. Solidarität und Eigenverantwortung. Leistungsarten. Gesundheitsförderung und Krankheitsverhütung Die Krankenkasse Die Krankenkasse Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die Regelung der Krankenversicherung. Gerne sind wir bereit, Sie individuell über alle Fragen der Krankenversicherung

Mehr

Einladung zum Coloplast-Tag 2017

Einladung zum Coloplast-Tag 2017 «Kraft durch Humor und mentale Stärke» Einladung zum Coloplast-Tag 2017 Samstag, 28. Oktober 2017, Zürich Marriott Hotel Fachreferate und aktiver Austausch von und für Stomaträgerinnen und Stomaträger

Mehr

Für pflegende Mitarbeiterinnen

Für pflegende Mitarbeiterinnen Für pflegende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Leben in Bewegung Das Kompetenztraining Pflege der Metropolregion Rhein-Neckar Beruf und Pflege vereinbaren Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, ändert

Mehr