Studienfahrt Segeln vom mit der Zuversicht Von Skrollan Lück

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studienfahrt Segeln vom mit der Zuversicht Von Skrollan Lück"

Transkript

1 Studienfahrt Segeln vom mit der Zuversicht Von Skrollan Lück

2 Technische Daten Baujahr: 1905 Heimathafen: Kiel Länge über alles: 30 m Rumpflänge: 18,5 m Breite: 6 m Tiefgang: 2,2 m Masthöhe: 24 m Segelfläche: bis zu 300 m² Motor: Volvo Penta 200 PS Hilfsmotor: Volvo Penta 18 PS Tanks: 1800 Liter Frischwasser, 1300 Liter Diesel, 500 Liter Schmutzwasser Beiboot: Navigation: Schlauchboot mit 10 PS Außenborder, Holzbeiboot Sicherheits- und Navigationsausrüstung nach den Bestimmungen der Traditionsschiffsverordnung (UKW - FunkGW - Empfänger, GPS - Satellitenempfänger, Radar, Echolot) Sicherheitseinrichtungen: Sicherheits- und Navigationsausrüstung nach den Bestimmungen der Traditionsschiffsverordnung (Lenzeinrichtungen, 2 Rettungsinseln, EPIRP) Weitere Einrichtungen: Kombüse mit Herd und Kühlschrank, 2 Toiletten, 1 Waschraum, Warmluftheizung Zahl der Mitsegler: Auf der Zuversicht finden bis zu 16 Personen Platz (zusätzlich zwei Besatzungsmitglieder)

3 Vorbereitungen Die grobe Planung haben wir schon in der letzten Woche vor den Sommerferien gemacht. Es wurden Arbeitsgruppen gebildet, die Essenpläne erstellt und Einkaufzettel geschrieben. Zur weiteren Vorbereitung waren wir zum Kanufahren, Schwimmen und Kuttersegeln unterwegs. So wurde unter anderem z.b. insgesamt 15 Packungen Toastbrot, 12 Kuchen, 20 Liter Milch und 2 Pakete Toilettenpapier eingekauft.

4 Montag Am Montagmorgen um 8.00 Uhr trafen sich 17 Jugendlich, Herr Görg und unsere zwei Bootsführer. Dann verstauten wir die Kisten, Koffer und Lebensmittel im Schiff. Um Uhr legten wir ab. Beim ersten Mal war das Manöver noch etwas stressig, aber im Laufe der Tage war es kein Problem mehr. Die Klappbrücke wurde für uns geöffnet und der Weg frei nach Maasholm. Die Segel wurden auf Höhe des Kieler Leuchtturms gehisst und schon wieder mussten alle mit anpacken. Jeder bekam seine Aufgaben und so wussten alle, was sie in den nächsten Tagen zu tun haben. Zur Mittagszeit machte sich jeder eine kleine Mahlzeit: Kuchen, erst nach dem Einlaufen wird es richtig Essen geben. Und um Uhr liefen wir nun in Maasholm an der Schlei ein, auch hier gab es noch ein paar Probleme. Später wurden Spagetti aufgetischt und danach trennten sich die Wege, es wurde gespielt oder noch mal im Hafen herumgeschaut.

5 Dienstag Am zweiten Tag mussten wir früh los segeln, denn wir hatten die weiteste Strecke vor uns, wir segelten nach Faaborg. Morgens hatte die Verpflegungsgruppe noch Brötchen zum Frühstück an Bord gebracht. Nach der stressigen Arbeit des Ablegens wurde nur noch gechillt. - Bis wir um Uhr in Faaborg einliefen. Der Kapitän ließ uns während der Fahrt auch das Schiff selber steuern. Im Hafen liefen wir in die Stadt und trafen uns dort zufällig wieder zum Eisessen. Danach gab es Pizza, selber gemacht von unserer Verpflegungsgruppe. Später gingen ein paar Sportverrückte joggen und fanden dabei ein Schiff von Mädels. Das musste ja sofort beäugt werden und so waren die Jungs den ganzen Abend verschwunden, - der Rest spielte zusammen Unterdeck.

6 Mittwoch Es ist Mittwoch. Heute sind wir von Faaborg nach Aerosköbing gesegelt. Wir haben um ca. 15 Uhr den Hafen erreicht. Es gab wie gewohnt ein Bierchen zum erfolgreichen Tag. Herr Görg hatte die Idee, der gesamten Crew ein Eis zur Belohnung zu spendieren. Hmm Lecker. Danach haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und haben die Stadt erkundet. Manche von uns haben Bekannte vom Vortag wieder gesehen und haben die Zeit mit denen verbracht. Die Anderen haben sich auf dem Boot entspannt. Am Nachmittag sind Tobi, Tim und Dennis auf die Idee gekommen, im Hafen baden zu gehen. Dabei haben sie festgestellt, dass es ziemlich kalt war. Am Abend hat die Küchencrew Hawaii-Toast gemacht. Als es Dunkel wurde, haben manche von uns im Boot Karten gespielt oder Musik gemacht. Ein paar von uns waren auch wieder auf dem Mädchenboot und haben sich die Sterne angeschaut. Tim, Dennis, Philip und Pierre haben noch eine Disco im Ort gesucht, aber wurden nicht fündig. Alles in Allem war es ein toller Tag. Von: Tim, Dennis, Malte, Philip und Thore

7 Donnerstag Heute war nur eine kurze Route geplant, es geht nach Marstal. Die vorletzte Tour beginnt um 9.00 Uhr mit Aufbackbrötchen. Um ca Uhr sind wir diesmal ziemlich früh im Hafen eingelaufen. Im Hafen gab es dann Schnittchen von Esther und Lynn und natürlich das Einlaufbier, wie eigentlich jeden Tag. Danach gab es einen kulturellen Ausflug ins Schifffahrtsmuseum von Marstal, an dem alle teilnahmen. Fürs Sportlerherz wurde am Stand gebadet und zum Aufwärmen anschließend Fußball gespielt. Am Abend gab es Kartoffelbrei, Spinat und Fischstäbchen und wieder wurde Unterdeck in gemütlicher Atmosphäre Filme geschaut und ein bisschen gespielt.

8 Freitag Der letzte Tag ist gekommen und wir hatten auch wieder eine sehr lange Fahrt von 10 Stunden vor uns. Das größte Problem war eigentlich, dass der Wind schlecht stand, und wir sehr lange unter Motor fahren mussten. Dabei verpassten wir auch noch die Öffnungszeit der Klappbrücke und durften noch mal länger vor der Hörnbrücke kreuzen. Doch während der Fahrzeit hatten wir trotzdem keine Langeweile, denn es musste geputzt werden und ja auch die Toilette. Als wir schließlich im Hafen angelegten, waren alle doch sehr müde, obwohl wir eigentlich nicht viel gemacht haben, aber die ganze frische Luft am Tag. Doch ein Fazit konnten wir schließen, die Klassenfahrt war toll.

9

Studienfahrt 2009: Segeln auf dem Wattenmeer mit der Morgana

Studienfahrt 2009: Segeln auf dem Wattenmeer mit der Morgana Studienfahrt 2009: Segeln auf dem Wattenmeer mit der Morgana Am Sonntag, den 19. Juli, waren um sieben Uhr morgens sechsundsiebzig Schüler mit ihren Lehrern auf dem Neukaufparkplatz anzutreffen: Ab ging

Mehr

Segelwerkwochenende auf dem Ijsselmeer

Segelwerkwochenende auf dem Ijsselmeer Segelwerkwochenende auf dem Ijsselmeer Das Thema des Katholikentages Siehe da, der Mensch begleitete uns in diesen Tagen in Zeiten des Gebetes, der Andacht und des Gespräches vom Standort Seedorf auf das

Mehr

s t o n e planet Mal ganz anders! Hausbootferien auf der Müritz Impressionen

s t o n e planet Mal ganz anders! Hausbootferien auf der Müritz Impressionen planet s t o n e Mal ganz anders! 09.07. - 16.07.2005 Hausbootferien auf der Müritz 1. Tag: Anreise 2. Tag: Buchholz - Sietow 3. Tag: Sietow - Waren 4. Tag: Waren - Lenz 5. Tag: Lenz - Klink 6. Tag: Klink

Mehr

Abschlusstörn 2010 Dänische Südsee

Abschlusstörn 2010 Dänische Südsee Abschlusstörn 2010 Dänische Südsee Freitag, 1. Oktober 2010 Diesmal fährt wieder mein Bruder uns sein Schwager mit mir. Die beiden reisen mit der Bahn aus Klagenfurt an und über die Nacht geht es dann

Mehr

Bericht Tag 1. Samuel, Jonas, Till und Lenny

Bericht Tag 1. Samuel, Jonas, Till und Lenny Bericht Tag 1 Am Sonntagabend um 22:00 Uhr ging unsere Fahrt in die Niederlande (genauer gesagt nach Akkrum) los. An den Ellwanger Bergen wechselten wir den Busfahrer. Von nun an machten wir ca. alle 2

Mehr

Törnbericht 2009 Chartertörn Nach den letzten stressigen und arbeitsreichen Monaten haben wir uns mal wieder einen Urlaub verdient. Für den Zeitraum 12.04.2009 bis zum 18.04.2009 hatten wir über Sunsail

Mehr

Kursfahrt der Stammkurse 12b und 12f an den Gardasee

Kursfahrt der Stammkurse 12b und 12f an den Gardasee Kursfahrt der Stammkurse 12b und 12f an den Gardasee Am 18.05.2015 ging es endlich los. Voller Vorfreude (und auch ziemlich müde!) trafen wir uns morgens um 5 Uhr am Koblenzer Hauptbahnhof. Abfahrt war

Mehr

Der Schulsportaustausch

Der Schulsportaustausch Der Schulsportaustausch Die Bad Berleburger Hauptschule war zum Schulsportaustausch in Berlin Spandau Vom 11. Mai bis 16. Mai waren wir, 20 Schüler und Schülerinnen des 9. Jahrgangs, zum Schulsportaustausch

Mehr

Am ersten Schultag wurden wir mit den Vorbereitungen für unser Klassenlager konfrontiert. Verschiedene Gruppen wurden gebildet

Am ersten Schultag wurden wir mit den Vorbereitungen für unser Klassenlager konfrontiert. Verschiedene Gruppen wurden gebildet 13.8.12 Am ersten Schultag wurden wir mit den Vorbereitungen für unser Klassenlager konfrontiert. Verschiedene Gruppen wurden gebildet und die ersten Besprechungen fingen an. Gruppen: Dokumentation, Abendunterhaltung,

Mehr

Die Yacht für Ihren Traumurlaub

Die Yacht für Ihren Traumurlaub Die Yacht für Ihren Traumurlaub Sie möchten...... die ADRIA oder die kroatische Küste von der Wasserseite aus erleben?... flexibel sein, viel erleben und dennoch auch mal ungestört sein?... einfach mal

Mehr

Südseezauber. Die Crew der Hornet. Die Yacht: Oceanis 37 Hornet :

Südseezauber. Die Crew der Hornet. Die Yacht: Oceanis 37 Hornet : Südseezauber Es soll ein Segelurlaub sein und kein Segelmarathon. Darüber sind sich die fünf Segler des Vereins schnell einig geworden, als sie im Frühjahr 2014 mit der Planung beginnen. Nachdem mögliche

Mehr

Ein Fischerdorf erwacht: St. Tropez am Morgen

Ein Fischerdorf erwacht: St. Tropez am Morgen Ein Fischerdorf erwacht: St. Tropez am Morgen Ich muss ja jetzt nicht mehr besonders erwähnen, auf welchen Ort wir uns jetzt einlassen. Hier ein paar Blicke aus der Umgebung auf das Städtchen der Begierde:

Mehr

Ihr Törnvorschlag ab Pula (ca 150sm)

Ihr Törnvorschlag ab Pula (ca 150sm) Ihr Törnvorschlag ab Pula (ca 150sm) Zwei Wochen im Revier Pula 0-25sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale) Urlaub mit hohem Erholungsfaktor für die ganze Familie Baden und Segeln - Buchten und Städte

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

Erstmals hat eine vierköpfige Crew mit der AKKA am Sandemancup 2016 teilgenommen Ziel: Nysted (Dänemark)

Erstmals hat eine vierköpfige Crew mit der AKKA am Sandemancup 2016 teilgenommen Ziel: Nysted (Dänemark) Sandemancup 2016 Erstmals hat eine vierköpfige Crew mit der AKKA am Sandemancup 2016 teilgenommen Ziel: Nysted (Dänemark) Nach vorangegangenen, kleineren Reparaturen am Motor lief die AKKA am 16.09.2016

Mehr

Klassenfahrt 9e 2017 Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Klassenfahrt 9e 2017 Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin Klassenfahrt 9e 2017 Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin Montag, 29.05.2017 Wir sind am Montag den 29.05 um ca.7 Uhr mit dem Zug los gefahren. Wir sind ungefähr 2,5 Stunden von Niebüll nach Hamburg

Mehr

BEITRAG GEMEINDEBLATT OFFENE JUGENDARBEIT SPEICHER

BEITRAG GEMEINDEBLATT OFFENE JUGENDARBEIT SPEICHER BEITRAG GEMEINDEBLATT OFFENE JUGENDARBEIT SPEICHER 10. - 17. APRIL 2016: SEGELTÖRN IM HOLLÄNDISCHEN WATTENMEER Zum ersten Mal erlebten Jugendliche aus Speicher ein unvergessliches Erlebnis auf einem über

Mehr

Kennen-Lern-Tage in Leiselheim. Die Fahrt und Wanderung

Kennen-Lern-Tage in Leiselheim. Die Fahrt und Wanderung Kennen-Lern-Tage in Leiselheim Jedes Jahr zu Beginn des neuen Schuljahres, gehen wir mit den neuen und alten Schülern drei Tage auf eine Hütte, um uns besser kennen zu lernen. Dieses Jahr war unser Ziel

Mehr

Unsere Frankreichfahrt vom 17. bis zum 21. Juli 2017

Unsere Frankreichfahrt vom 17. bis zum 21. Juli 2017 Unsere Frankreichfahrt vom 17. bis zum 21. Juli 2017 Am Montag um 8.15 Uhr war es endlich soweit! Wir, die Französischschüler der Klassenstufen 6, 7 und 8 mit unseren Lehrern Frau Seyboldt und Herrn Denzel,

Mehr

Reisebericht; Müritz vom 8.7. bis mit dem Seepferdchen 27

Reisebericht; Müritz vom 8.7. bis mit dem Seepferdchen 27 Reisebericht; Müritz vom 8.7. bis 22.7.2017 mit dem Seepferdchen 27 o Wolfgang; Kapitän o Jens; Erster Steuermann und Bootsmann o Siglinde; Proviantmeister, Kombüse, Reserve Buchholz Heimathafen von Seepferdchen

Mehr

Tilleul-Linde. Das Essen im Skilager war die ganze Woche sehr fein. Am Montag gab es zum Abendessen Spaghetti

Tilleul-Linde. Das Essen im Skilager war die ganze Woche sehr fein. Am Montag gab es zum Abendessen Spaghetti 5-6 DF+LK Texte zum Wintersportlager 2008 Das Essen im Skilager Das Essen im Skilager war die ganze Woche sehr fein. Am Montag gab es zum Abendessen Spaghetti mit Tomatensauce. Am Dienstagmittag gab es

Mehr

Ein. Bericht

Ein. Bericht EILENDORFER PFADFINDER IN BLIDINGSHOLM 1. 15.08.2009 Ein Bericht Eilendorfer Pfadfinder in Blidingsholm EIN BERICHT Nachdem sich in Hamburg an einem sonnigen Morgen die Wege von den Bullis und dem Bus

Mehr

Montag. Vela Luka erreichten wir gegen 15:30. Wir legten an einer Boje im Bojenfeld vom Stadthafen an.

Montag. Vela Luka erreichten wir gegen 15:30. Wir legten an einer Boje im Bojenfeld vom Stadthafen an. Bora Bora hey Wie letztes Jahr ging es diesen Herbst wieder auf einen Törn in Kroatien. Der Flug brachte uns nach Split und weiter mit dem Transferbus in den Hafen von Kastela. Nach dem Frühstück kam auch

Mehr

und tolle Rezepte im Koch- und Backstudio

und tolle Rezepte im Koch- und Backstudio Shalom Oktober 2014 Liebe Kinder, liebe Eltern,, im Oktober haben wir wieder viel mit Euch vor! Es soll einen Ausflug auf den Waldsportplatz nach Weißenborn geben, wir wollen Lampions basteln, und tolle

Mehr

Norge, mitt liv drøm Norwegen, mein Lebenstraum!

Norge, mitt liv drøm Norwegen, mein Lebenstraum! Norge, mitt liv drøm Norwegen, mein Lebenstraum! Unsere Nordreise 2016 Wie inzwischen jedes Jahr mindestens ein Mal, gib es hier wieder einen kleinen Reisebericht von der ersten Norwegen-Reise 2016. Es

Mehr

Angeltour nach Mefjord Brygge (Senja) Norwegen 2016.

Angeltour nach Mefjord Brygge (Senja) Norwegen 2016. Angeltour nach Mefjord Brygge (Senja) Norwegen 2016. Im Juni ging es diesmal nach Mefjord Brygge auf die Insel Senja. Am 17.06. holte ich unseren MB Sprinter-Kombi im Werk Düsseldorf ab, auch dieser Sprinter

Mehr

Lager in München. Samstag, 4.Mai 2013

Lager in München. Samstag, 4.Mai 2013 Lager in München Samstag, 4.Mai 2013 Nach 5 stündiger Zugreise kamen wir um 17.30 Uhr müde, jedoch zufrieden in München an. Wir gingen alle gemeinsam zur Wohnung Mittendrin wo Betreuerin Kim, die mit dem

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

SEGELREISEN FÜR EINZELBUCHER 2015 TALLSHIP-AVATAR.COM

SEGELREISEN FÜR EINZELBUCHER 2015 TALLSHIP-AVATAR.COM SEGELREISEN FÜR EINZELBUCHER 2015 TALLSHIP-AVATAR.COM Segelreise westliche Ostsee Die westliche Ostsee bietet viel Abwechslung. Mit hohen, aus dem Wasser kommenden Klippen, hügeligen Landschaften, tolle

Mehr

Sommercamp 19.07. - 23.07. 2010

Sommercamp 19.07. - 23.07. 2010 Sommercamp 19.07. - 23.07. 2010 MONTAG Wir freuen uns schon sehr auf das Reitcamp, denn wir wussten, dass es eine schöne und lustige Woche wird. Die meisten von uns parkten ein bisschen weiter weg von

Mehr

Vega-Tour Peter Michael Markus Jörg. Sonntag, :

Vega-Tour Peter Michael Markus Jörg. Sonntag, : Vega-Tour 2014 Sonntag, 11.05.2014: Endlich konnte es losgehen, nach einem Jahr Entzug seit Fröya 2013 ging es wieder auf Tour, diese Mal nach Vega "Kystferie". Markus, Peter, Jörg und ich (Michael) trafen

Mehr

Yachtlogbuch Toxy 2014

Yachtlogbuch Toxy 2014 Törnbericht Kanaltour 2014 Name der Yacht : TOXY Baujahr : 1987 Yachttyp : Coronet Silverstar 33 Nationalität : deutsch Heimathafen : YC Wesel Crew : Gerry & Kirsten Pudel Vicky & Pixie Start am 07.07.2014,

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Reisebericht: Überführung SY Maxi vom 02.09.2005 bis zum 18.09.2005

Reisebericht: Überführung SY Maxi vom 02.09.2005 bis zum 18.09.2005 Reisebericht: Überführung SY Maxi vom 02.09.2005 bis zum 18.09.2005 von Matthias Cramer / Yacht-Club Wesel Die Segelyacht: Maxi 1050 Maximal Länge: 10,55 m, Breite: 3,25 m, Tiefgang: 1,87 m Großsegel:

Mehr

SCHÜLERAUSTAUSCH IN EUPEN

SCHÜLERAUSTAUSCH IN EUPEN SCHÜLERAUSTAUSCH IN EUPEN Hinreise- Montag- 5.2.2007 m ca. 9.30 fuhr unser Zug, der uns nach U Aachen bringen sollte. Die Zeit verging wie im Flug, wodurch uns auch nie langweilig wurde. Das lag wohl daran,

Mehr

1 Woche Sharkschool auf der Dolpin Dream vom

1 Woche Sharkschool auf der Dolpin Dream vom 1 Woche Sharkschool auf der Dolpin Dream vom 09.05.-17.05.2010 Mein Lebenstraum sollte sich nun endlich erfüllen. 1 Woche mit Haien tauchen, und das mit Erich Ritter. Die Reise hatte ich ja schon 2009

Mehr

Unsere 2-wo chige Reise mit dem Seepferdchen 14 von Marina Buchholz nach Schwerin und zuru ck im September 2017

Unsere 2-wo chige Reise mit dem Seepferdchen 14 von Marina Buchholz nach Schwerin und zuru ck im September 2017 Unsere 2-wo chige Reise mit dem Seepferdchen 14 von Marina Buchholz nach Schwerin und zuru ck im September 2017 Marina Buchholz / Plau am See / Lübz / Garwitz / Schwerin / Parchim / Lübz / Malchow / Marina

Mehr

Die Klasse O4 macht eine Abschlussfahrt nach Berlin vom bis

Die Klasse O4 macht eine Abschlussfahrt nach Berlin vom bis Am Montag, den 21.05.12, trafen wir uns mit unseren Lehrern Frau Reinartz und Herrn Roggendorf am Leverkusener Hauptbahnhof. Um 9:04 Uhr sind wir mit dem Zug über Dortmund und Hannover nach Berlin gefahren.

Mehr

Klassenlager Uetendorf August 2012

Klassenlager Uetendorf August 2012 Klassenlager Uetendorf 20.- 24. August 2012 Montag, 20.August 2012 Am Montag sind wir beim Münchwiler Bahnhof abgefahren. Auf der Reise mussten wir viele Male umsteigen! Wir sind von Münchwilen nach Wil,

Mehr

ZAW-Teamtage 2016 im Bayerischen Wald

ZAW-Teamtage 2016 im Bayerischen Wald ZAW-Teamtage 2016 im Bayerischen Wald Tag 1 Montag 31.10.2016 Anfahrt, Einkaufen und Ankommen Um 9 Uhr trafen wir uns am Euro-Bildungswerk Nürnberg. Als wir alle angekommen waren, luden wir das Gepäck

Mehr

Sa.+ So Am Wochenende hat jeder etwas mit seinem Austauschpartner unternommen. Der eine hat sight seeing

Sa.+ So Am Wochenende hat jeder etwas mit seinem Austauschpartner unternommen. Der eine hat sight seeing Bericht Englandaustausch 4.07.2014-14.07.2014 Fr. 4.7.14 Der Flug von Deutschland nach England verlief gut. Es dauerte nicht einmal zwei Stunden, da waren wir schon am Londoner Flughafen. Viele von uns

Mehr

Tagebuch Klassenfahrt 2015 nach Elkhausen 20.04. 23.04.2015. Klasse M2 und U3

Tagebuch Klassenfahrt 2015 nach Elkhausen 20.04. 23.04.2015. Klasse M2 und U3 Tagebuch Klassenfahrt 2015 nach Elkhausen 20.04. 23.04.2015 Klasse M2 und U3 Wir machen eine Klassenfahrt! Nach Elkhausen soll es geh n, da gibt es ganz schön viel zu seh n! Montag Los ging s um Punkt

Mehr

Klassenlager der 6. Klasse in S-chanf

Klassenlager der 6. Klasse in S-chanf Klassenlager der 6. Klasse in S-chanf Vom 25. bis am 29. September dieses Jahres reiste die 6. Klasse von Frau Müller und Frau Buzek nach S-chanf im Engadin und genoss bei sonnigem Herbstwetter eine erlebnisreiche

Mehr

LAGER URNÄSCH JUNI 2016 MONTAG, LAGER HZI

LAGER URNÄSCH JUNI 2016 MONTAG, LAGER HZI LAGER URNÄSCH JUNI 2016 Newsletter der Ober- Anschlussstufe Tag 1 LAGER HZI Das HZI fährt alle zwei Jahre in ein Lager. Das Lager dauert jeweils von Montag bis Freitag. Dabei nehmen alle Jugendlichen und

Mehr

Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt.

Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt. Reisebericht Mit der LENA P 182 im Achterwasser vom 29.06. bis 10.07. 2014 Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt. Beim letzten

Mehr

Vergessen Sie den Alltag und kommen Sie an Bord des original restaurierten Rahsegler Pelegrin Geniessen Sie während einer Woche einen exklusiven

Vergessen Sie den Alltag und kommen Sie an Bord des original restaurierten Rahsegler Pelegrin Geniessen Sie während einer Woche einen exklusiven Vergessen Sie den Alltag und kommen Sie an Bord des original restaurierten Rahsegler Pelegrin Geniessen Sie während einer Woche einen exklusiven Segeltörn mit genügend Zeit zum Erholen, den Körper regenerieren

Mehr

Törnvorschlag 3 Zwei Wochen Familientörn gemütlich, sicher und erholsam rund Lolland Falster.

Törnvorschlag 3 Zwei Wochen Familientörn gemütlich, sicher und erholsam rund Lolland Falster. Törnvorschlag 3 Zwei Wochen Familientörn gemütlich, sicher und erholsam rund Lolland Falster. Die zu diesem Törn verwendeten Seekarten wurden uns vom NV-Verlag bereitgestellt und sind urheberrechtlich

Mehr

Rückfahrt Segelboot "Ninotchka" von Palme de Mallorca (Spanien) nach Port Grimaud (France) Mo 18. Sa 23.06.2007

Rückfahrt Segelboot Ninotchka von Palme de Mallorca (Spanien) nach Port Grimaud (France) Mo 18. Sa 23.06.2007 Rückfahrt Segelboot "Ninotchka" von Palme de Mallorca (Spanien) nach Port Grimaud (France) Mo 18. Sa 23.06.2007 Marseille Port Grimaud 25 ktn 25-30 ktn Golf du Lion Etappe 4 Llafranc Etappe 3 Golf du St.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geographischer Tourverlauf 1-2. Verpflegungsgruppe 3-4. Praktische Helfer 5-6. Zeitungsbericht 7. Fotogruppe 8-15.

Inhaltsverzeichnis. Geographischer Tourverlauf 1-2. Verpflegungsgruppe 3-4. Praktische Helfer 5-6. Zeitungsbericht 7. Fotogruppe 8-15. Inhaltsverzeichnis Geographischer Tourverlauf 1-2 Verpflegungsgruppe 3-4 Praktische Helfer 5-6 Zeitungsbericht 7 Fotogruppe 8-15 Abrechnung 16 Kanutour: Geographischer Verlauf Wir starteten am Mittwoch

Mehr

SEGELREISEN YACHTREISEN SEGELTÖRNS KREUZFAHRTEN

SEGELREISEN YACHTREISEN SEGELTÖRNS KREUZFAHRTEN SEGELREISEN YACHTREISEN SEGELTÖRNS KREUZFAHRTEN YACHTCHARTER - MITSEGELN - KOJENCHARTER MITTELMEER (WEST) WOCHENTÖRNS ELBA - CAPRAIA - KORSIKA REF.-NO.: 011.03-1 - TERMINE & PREISE 2016 011.03-1 Toskanischer

Mehr

Eine Postkarte schreiben. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2052X_DE Deutsch

Eine Postkarte schreiben. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2052X_DE Deutsch Eine Postkarte schreiben BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2052X_DE Deutsch Lernziele Sätze für Postkarten lernen Schreiben üben 2 Schreibst du mir eine Postkarte? 3 die Postkarte Ich schreibe

Mehr

II. Prüfungsteil Hörverstehen

II. Prüfungsteil Hörverstehen Hörverstehen: Der Besuch aus Berlin (Transkript) Fabian: Endlich Pause! Marie, nachher haben wir gleich Musik, oder? Marie: Ja, genau. Fabian, du hast noch gar nichts von Athen erzählt! Und ich bin doch

Mehr

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch 1. Ergänzen Sie. ich habe geduscht ich bin gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht wir sind

Mehr

Meldung: Sicheres Wasser an Backbord- Seite - 10m!

Meldung: Sicheres Wasser an Backbord- Seite - 10m! Meldung: Sicheres Wasser an Backbord- Seite - 10m! In See, 14.03.2016. Nachdem die beiden Schnellboote S73 Hermelin und S76 Frettchen sowie der Tender Elbe letzten Freitag in der norwegischen Metropole

Mehr

Der kleine Hafen Lippe, hier Hafenausfahrt mit Blick an die Küste der Hohwachter Bucht

Der kleine Hafen Lippe, hier Hafenausfahrt mit Blick an die Küste der Hohwachter Bucht Es ist Freitag, der 16.August 2013, ein nicht ganz alltäglicher Tag. Meine Frau hat Geburtstag. Ein durchaus ungewöhnlicher Geburtstag, auf einem kleinen schaukelnden Segelschiff vor Anker in der Bucht

Mehr

Lions Clubs International Präsidentschaft Jürgen Höper

Lions Clubs International Präsidentschaft Jürgen Höper Präsidentschaft Jürgen Höper 2006 2007 Gemeinsam aktiv anderen Hoffnung geben Vorstand des Lions-Jahres 2006/2007 Präsident Jürgen Höper Vizepräsident Josef Ostler Pastpräsident Hans-Heinrich Gatzen Sekretär

Mehr

Unser Urlaub bei Lars in Ropeid

Unser Urlaub bei Lars in Ropeid Unser Urlaub bei Lars in Ropeid Unser diesjähriger Norwegenurlaub ging nach Ropeid in das Rote Haus von Lars. Gebucht haben wir über Kienitz und Noelte. Die Reisevorbereitungen liefen schon ca. 9 Monate.

Mehr

1. Sternenzauber in Glückstadt im Dezember 2017!

1. Sternenzauber in Glückstadt im Dezember 2017! Hallo liebe Albertha-Freunde! Jetzt ist die Saison seit gut einem Monat zu Ende, und obwohl der Winter uns schon gekitzelt hat, kommt da bestimmt noch einiges an Kälte und Schnee auf uns zu. Wir sind aber

Mehr

Hier erzählt Brice Willems (rechts im Bild) aus Nieder Emmels von seiner Zeit beim Goldenen Spatz 2014

Hier erzählt Brice Willems (rechts im Bild) aus Nieder Emmels von seiner Zeit beim Goldenen Spatz 2014 Hier erzählt Brice Willems (rechts im Bild) aus Nieder Emmels von seiner Zeit beim Goldenen Spatz 2014 1. Warum hast du dich als Mitglied der Kinderjury beim Goldenen Spatz beworben? Ich habe es im Fernsehen

Mehr

Artikel: Französisch Austausch Nantes

Artikel: Französisch Austausch Nantes Artikel: Französisch Austausch Nantes Donnerstag 23.03.2017 Wir trafen uns um 10.15 Uhr am Bahnhof um dann den Zug nach Straßburg zu nehmen. Als wir ankamen gingen wir zur Kathedrale und dann durften wir

Mehr

Baustellen. Weiter über den Dalsnibba runter nach Geiranger und wieder hoch bis nach Eidsdal.

Baustellen. Weiter über den Dalsnibba runter nach Geiranger und wieder hoch bis nach Eidsdal. Köhlertour 2010 Am 29.8.war es endlich wieder soweit.es ging los zu unserer diesjährigen Köhlertour an den Norddalfjord.8 Mann der Funny Farmers waren heiß.vorher hies es allerdings jede Menge Vorbereitungen

Mehr

Törnbericht:Litauen. Der Abstecher zur Kurischen Nehrung. Die Segelyacht MARINIS. Das Wappen Klaipèda (Memel) Innenausstattung:

Törnbericht:Litauen. Der Abstecher zur Kurischen Nehrung. Die Segelyacht MARINIS. Das Wappen Klaipèda (Memel) Innenausstattung: Törnbericht:Litauen Der Abstecher zur Kurischen Nehrung Das Wappen Klaipèda (Memel) Die Segelyacht MARINIS Jeanneau,Sun Odyssey 36i, Baujahr 2011 Maße: Länge 10,94 m, Breite 3,59 m, Tiefgang 1,47 m Technische

Mehr

1 Woche sicher im Greifswalder Bodden

1 Woche sicher im Greifswalder Bodden 1 20 sm Törnvorschlag 1 Sie chartern zum ersten Mal eine Yacht? Oder Sie trauen sich noch nicht gleich den Hochseetörn zu? Oder möchten Sie einfach nur relaxen? Oder Ihre neue Crew langsam an das Segeln

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 49: AUF DEM SEGELBOOT

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 49: AUF DEM SEGELBOOT Übung 1: Am Starnberger See Tobi, Basti und Andi sind mit dem Segelboot auf dem Starnberger See unterwegs. Welche Wörter haben etwas mit dem Thema segeln zu tun? Jeweils ein Wort in jeder Zeile ist richtig.

Mehr

Abschlussfahrt der Abschlussklasse nach Kroatien

Abschlussfahrt der Abschlussklasse nach Kroatien Abschlussfahrt der Abschlussklasse nach Kroatien Unsere Abschlussfahrt nach Kroatien ging am Sonntag, den 10. September 2017 abends los. Alle waren so pünktlich da, dass wir sogar früher als geplant losgefahren

Mehr

Juistfahrt 2017 von E und F Jugend der Sportfreunde Neersbroich

Juistfahrt 2017 von E und F Jugend der Sportfreunde Neersbroich Juistfahrt 2017 von E und F Jugend der Sportfreunde Neersbroich In den Herbstferien 2017 sind Spieler aus der E- und F- Jugend für eine Woche nach Juist gefahren. Insgesamt waren 29 Kinder mit 9 Trainern

Mehr

Schüleraustausch. Ca. 620 km und knapp 10 Stunden Zugfahrt sollten vor uns liegen. Und dann ging es los

Schüleraustausch. Ca. 620 km und knapp 10 Stunden Zugfahrt sollten vor uns liegen. Und dann ging es los Schüleraustausch zwischen der espół Szkół im. Jana III Sobieskiego ul. Wiatraczna 5 PL-78-400 Szczecinek Gefördert durch / Projekt dofinansowata und der Hauptschule Süd Buxtehude Berliner Straße 127a D-21614

Mehr

Free Willy das 2. Mal diesmal eine Woche - Reiner und Sabine

Free Willy das 2. Mal diesmal eine Woche - Reiner und Sabine Free Willy das 2. Mal diesmal eine Woche - Reiner und Sabine Uns hatte die erste Fahrt mit Free Willy so gut gefallen, viel Platz am Bord, das eigene Bett dabei, die Landschaft, gemütliches durch die Gegend

Mehr

Herbstferienprogramm 201 6

Herbstferienprogramm 201 6 Anmeldebedingungen Herbstferienprogramm Die Anmeldung zum Herbstferienprogramm ist vom 24. bis 26. Oktober im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hof unter der Nummer 09281 81 5-1 230 zu folgenden Zeiten

Mehr

Garden Route Bärbel, Christian, Leonie, Philip Out of Africa Safaris 4/14/2014

Garden Route Bärbel, Christian, Leonie, Philip Out of Africa Safaris 4/14/2014 2014 Garden Route 07.04.2014 11.04.2014 Bärbel, Christian, Leonie, Philip Out of Africa Safaris 4/14/2014 Montag, 07.04.2014 440 km Um kurz vor 10 geht unsere Garden Route Tour los. Nach einer kurzen Fahrt

Mehr

Rahel Herrsche. Montag, 22. Februar 2016

Rahel Herrsche. Montag, 22. Februar 2016 Montag, 22. Februar 2016 Heute hatten wir als erstes mit Herr Balmer wir mussten das Tagebuch vorbereiten und gegen den Schluss mussten wir noch ein Tangram Ausschneiden. Um 9:45 durften wir gehen weil

Mehr

Karibik Segeltörn Januar 2011

Karibik Segeltörn Januar 2011 Karibik Segeltörn Januar 2011 Charterhafen: Martinique Le Marin 2 Wochen eine Crew von 8 Seglern von Martinique Union Island Wir segelten 275 SM Es sollte ein Törn werden den wir nicht gleich vergessen...

Mehr

BENETEAU OCEANIS CLIPPER 393

BENETEAU OCEANIS CLIPPER 393 VERKAUFT BENETEAU OCEANIS CLIPPER 393 REF: AZY00233 PREIS: 79.000 MWST. BEZAHLT EIGENSCHAFTEN: Jahr: 2006 Heimathafen: MALLORCA Länge (m.): 11.96 Breite (m.): 3,96 Tiefgang (m.): 1,90 Kabinen (m.): 3 Material:

Mehr

SPIELHAUS HEMSHOFPARK Ein Haus voller Möglichkeiten

SPIELHAUS HEMSHOFPARK Ein Haus voller Möglichkeiten SPIELHAUS HEMSHOFPARK Ein Haus voller Möglichkeiten Spielhaus Hemshofpark Ein Haus voller Möglichkeiten Das Spielhaus Hemshofpark ist eine Offene Kindereinrichtung der Stadt Ludwigshafen am Rhein. 2010

Mehr

Tagebuch Schneesportwoche Bellwald Autoren: Andrin Affolter, Sven Zöll. Sonntag:

Tagebuch Schneesportwoche Bellwald Autoren: Andrin Affolter, Sven Zöll. Sonntag: Tagebuch Schneesportwoche Bellwald 2014 Autoren: Andrin Affolter, Sven Zöll Sonntag: Um 12.30 Uhr trafen sich die Kinder der fünften und sechsten Klasse und ihre Lehrerinnen beim Schulhaus Lohn. Es waren

Mehr

C3-03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe. C3 03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe Aufgabenkarte 2

C3-03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe. C3 03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe Aufgabenkarte 2 Arbeitsanleitung Mit diesen Materialien sollen Kinder zu den Bildungsstandards Deutsch (Schwerpunkt: Lesen - Umgang mit Texten und Medien ) hingeführt werden. Beispiel: C3 03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe

Mehr

Montag, der 02. Juni 2014 Anreise

Montag, der 02. Juni 2014 Anreise Montag, der 02. Juni 2014 Anreise Wir sind mit dem Auto zur Schule gefahren und danach sind wir zum Bahnhof gefahren. Dann haben wir uns getroffen und sind mit dem Koffer zum Bahnsteig gerollert. Als der

Mehr

HanisauLand-Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler. Nele Kister Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! Mit Illustrationen von Stefan Eling

HanisauLand-Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler. Nele Kister Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! Mit Illustrationen von Stefan Eling HanisauLand-Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler Nele Kister Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! Mit Illustrationen von Stefan Eling Inhalt Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! 1.

Mehr

Laune oder nach Plan!? haben sie eine ganz klare Meinung:

Laune oder nach Plan!? haben sie eine ganz klare Meinung: Fallbeispiel 1: Mark (22) und Ina (20) studieren beide in Köln BWL und arbeiten nebenbei, um sich das Studentenleben leisten zu können. Zum Thema Einkaufen nach Lust und Laune oder nach Plan!? haben sie

Mehr

Ganztagsbetreuung. Liebe Eltern und Freunde der OGS, langsam nähern wir uns den lang ersehnten Sommerferien.

Ganztagsbetreuung. Liebe Eltern und Freunde der OGS, langsam nähern wir uns den lang ersehnten Sommerferien. Ganztagsbetreuung Würzburg im Juli 2016 Liebe Eltern und Freunde der OGS, langsam nähern wir uns den lang ersehnten Sommerferien. Auch ich den letzten Sommermonaten gab es einige tolle Aktionen bei uns!

Mehr

Italien Sommerurlaub 2013 in Cavallino/Venedig Adria diesmal mit Segelboot

Italien Sommerurlaub 2013 in Cavallino/Venedig Adria diesmal mit Segelboot Italien Sommerurlaub 2013 in Cavallino/Venedig Adria diesmal mit Segelboot Residence Village Cavallino, wir waren in 2010 das letztemal mit den Kindern auf dem familienfreundlichen Campingplatz. Ich hatte

Mehr

Sommerferien- programm 2006

Sommerferien- programm 2006 Sommerferien- programm 2006 Auf den folgenden Seiten findet ihr das komplette Sommerferienprogramm der Caritas! Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr alle zahlreich daran teilnehmen würdet. Falls ihr noch

Mehr

das ist MEINE Meinung:

das ist MEINE Meinung: Das Essen schmeckte mir nicht so gut. Aber die Spaghetti waren lecker. Selina das ist MEINE Meinung: ich fand es doof dass Eltern dabei waren, weil es unfair war dass manche Kinder, die Eltern dabei hatten

Mehr

Ein Wochenende verbringen in Friesland.. auf einem Segelschiff!

Ein Wochenende verbringen in Friesland.. auf einem Segelschiff! Ein Wochenende verbringen in Friesland.. auf einem Segelschiff! Aktiv und entspannend Eine besondere Art die wasserreiche Provinz kennen zu lernen. Die Schiffe von Friesland Charter bieten Ihnen die Möglichkeit

Mehr

Am Montag begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei!

Am Montag begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei! Am Montag 14.06.2010 begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei! Los ging es morgens mit der S-Bahn nach Stuttgart und dann mit dem Zug nach Bremen. Begleitet wurden wir von

Mehr

16. Juni - der Anreisetag

16. Juni - der Anreisetag 16. Juni - der Anreisetag Am Donnerstag haben wir uns um 7:20 Uhr am Bahnhof in Salzgitter Bad getroffen, um dann mit dem Zug um 7:33 Uhr in Richtung Garmisch-Partenkirchen zu fahren. Nach dreimaligem

Mehr

Hela Hilfe, hier leben Monster!

Hela Hilfe, hier leben Monster! Hela 2017 - Hilfe, hier leben Monster! Hilfe! Hier leben Monster! Liebe Wölfe der Pfadi Leuefels und Olymp Bei uns im Quartier treiben Monster ihr Unwesen! Sie verstecken sich im Wald. Die Erwachsenen

Mehr

Tauchsafari Ägypten M/Y

Tauchsafari Ägypten M/Y , wie der Name schon sagt, ist in jeder Hinsicht ein spektakuläres Luxus-Safariboot im Roten Meer. M/Y s Länge beträgt stattliche 41 Meter und ist ausgestattet mit 2 Suiten und 10 Kabinen, die über alle

Mehr

Wohnheimferien in Frankreich

Wohnheimferien in Frankreich Wohnheimferien in Frankreich Lacanau, Bordeaux 09.04. 13.04.2016 Dokument: 20160414 Ferienbericht Bordeaux.docx Erstellt: 28.04.2016 Seite 1 /5 1. Ferienbericht Samstag 09.04.2016 Endlich ist es so weit!

Mehr

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen Wien 25.-30.05.2014 Sonntag, 25.05.2014: Mit dem Zug fuhren wir um 11.49 Uhr von Oberndorf nach Salzburg und dann mit der Westbahn nach Wien. Wir alle waren schon sehr aufgeregt und freuten uns schon auf

Mehr

Die 2. Klasse über die Wintersportwoche

Die 2. Klasse über die Wintersportwoche Die 2. Klasse über die Wintersportwoche Mir hat das Skifahren ganz gut gefallen. Mir hat der Film und das Turnen Spass gemacht. Das Essen hat gut geschmeckt. Die Sonderwoche macht immer Spass. Im Car ist

Mehr

Wanderung zum Pönitzer See

Wanderung zum Pönitzer See Der erste Tag Wir sind am Montag zur Schule gefahren. Danach haben wir unsere Koffer im Bus verstaut und sind eingestiegen. Während der Busfahrt haben wir Spiele gespielt. Als das erste Schild Scharbeutz

Mehr

Polen-Austausch vom 21. bis zum 29. Mai 2016

Polen-Austausch vom 21. bis zum 29. Mai 2016 Polen-Austausch vom 21. bis zum 29. Mai 2016 Erster Tag (Samstag) Wir fuhren um sieben Uhr in Hildesheim los und hatten einen Zwischenhalt in Berlin, bei dem wir uns die Stadt angucken konnten. Dies machte

Mehr

Am war Strand und Erholung angesagt. Haben andere Camper (Österreicher) beim Angeln zu gesehen. (Siehe Bild oben)

Am war Strand und Erholung angesagt. Haben andere Camper (Österreicher) beim Angeln zu gesehen. (Siehe Bild oben) Urlaub vom 15.9.2012 bis 6.10.2012 Abfahrt gegen 2Uhr nachts und gefahren bis wir müde waren. Dann haben wir auf einem beleuchteten Parkplatz an der A9 2Std. geschlafen. Gegen 7Uhr, Frühstück und Weiterfahrt

Mehr

Skifreizeit 2017 Gruppe 1

Skifreizeit 2017 Gruppe 1 Skifreizeit 2017 Gruppe 1 Ein Bericht von Paula Johanna Dhonau (Schülerin der 7. Klasse) Vom 27.01.2017 bis zum 03.02.2017 ging es für die erste Hälfte der 8er, sowie einige 7er und 9er der Karl-Ziegler-Schule

Mehr

Schullandheim Klasse 6

Schullandheim Klasse 6 Schullandheim Klasse 6 17. - 21.6.2013 Das Allgäu-Schullandheim in Stoffels, Niedersonthofen, Allgäu Inhalt Tag 1: Anreise... 3 Tagesbericht von Elias, Heiko und Daniel... 3 Tagesbericht von Malik und

Mehr

Ihr Familientörnvorschlag ab Ca'n Pastilla

Ihr Familientörnvorschlag ab Ca'n Pastilla Ihr Familientörnvorschlag ab Ca'n Pastilla Zwei Wochen sicher segeln im Revier Mallorca (265sm) 5-30sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale) Familienurlaub windunabhängig Abwechslung und Entspannung

Mehr

Der Schwarze Kontinent...

Der Schwarze Kontinent... Der Schwarze Kontinent... Heute Morgen erreichen wir die Küste Afrikas nach dem Ausflug in die Antarktis also endlich ein freundlicheres Klima. Nach dem Frühstück auf dem Schiff machen die Kinder sich

Mehr

einhundertneunundsechzig 169

einhundertneunundsechzig 169 4 4 einhundertneunundsechzig 169 5 170 einhundertsiebzig 4 6 7 einhunderteinundsiebzig 171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig Kapitel 4 1 Wir

Mehr