Lektion 17: Das ABC. Track 2 Lektion 17 Aufgabe 2 (ABC-Lied) A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lektion 17: Das ABC. Track 2 Lektion 17 Aufgabe 2 (ABC-Lied) A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z"

Transkript

1 Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte Lektion 7: Das ABC Track Lektion 7 Aufgabe (ABC-Lied) A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Track Lektion 7 Aufgabe (Buchstabendiktat) A F G I K M N O Q S U V W Z Track Lektion 7 Aufgabe 6a Frau Ginter: Mein Name ist Ginter. Mann XY: Entschuldigung, wie heißen Sie? Frau Ginter: Ginter. Ich buchstabiere: G I N T E R. Track 5 Lektion 7 Aufgabe 8 Herr Schneider: Mein Name ist Schneider. Frau XY: Entschuldigung, wie heißen Sie? Herr Schneider: Schneider. Ich buchstabiere: S C H N E I D E R. Track 6 Lektion 7 Aufgabe 9 Müller Miller Maller Moller Me/äller Möller Track 7 Lektion 7 Aufgabe 0 Frau Schulze: Guten Tag, mein Name ist Schulze. Hr. Hauffmann: Guten Tag, mein Name ist Hauffmann. Herr Wegner: Guten Tag, ich heiße Volker Wegner. Frau Becker: Guten Tag, ich heiße Ina Becker. Herr Fischer: Guten Tag, mein Name ist Monika Weber. Hallo, ich bin Max Fischer. Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

2 Track 8 Lektion 7 Aufgabe a und b Ei Eis Track 9 Salat Tomate Track 0 Banane Zitrone Milch Track Kuchen Apfel Pflaume Track Lektion 7 Aufgabe 5 a, Teil Fisch Tisch Hose Dose Rock Stock Track Lektion 7 Aufgabe 5 a, Teil Buch Tuch Mappe Pappe Hand Wand Track Lektion 7 Aufgabe 5 a, Teil Wind Kind Hund Mund Sonne Tonne Track 5 Lektion 7 Aufgabe 5 b Tisch Hose Rock Buch Kind Mappe Hand Mund Sonne Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

3 Track 6 Lektion 7 Aufgabe a Mann: Hallo. Wie heißt du? Rami Massad: Hallo. Ich heiße Rami Massad. Mann: Entschuldigung, wie bitte? Rami Massad: Rami Massad. Track 7 Mehmet Yilmaz: Thoa Nguyen: Mehmet Yilmaz: Y I L M A Z. Thoa Nguyen: Ah, Yilmaz. Guten Tag. Ich heiße Mehmet Yilmaz. Mehmet Yil Hm, wie buchstabiert man das? Track 8 Frau Woronkówa: Frau Frau Nguyen: Frau Woronkówa: Frau Nguyen: Guten Tag. Ich heiße Nadeshda Woronkówa. Wie heißen Sie? Ähm, sprechen Sie bitte langsamer. Ich heiße Nadeshda Woronkówa. Wie heißen Sie? Ah, ich heiße Thoa Nguyen. Track 9 Lektion 7 Aufgabe b Entschuldigung, können Sie mir helfen? Wo ist die Ritterstraße? Track 0 Ich heiße Svetlana Ginter und komme aus Russland. Ich bin Jahre alt. Ich spreche Russisch und ein bisschen Deutsch. Track Guten Tag. Mein Name ist Papadopoulos. Track Lektion 7 Aufgabe A: Hm, ich suche in Tier mit H? Und Buchstaben. Kennst du ein Tier mit H und Buchstaben? B: Hund? A: Ja, Hund, danke. A: Ein Gemüse mit P? Und 7 Buchstaben. Kennst du ein Gemüse mit P und 7 Buchstaben? B: P, Paprika? A: Pa..pri..ka, richtig! Danke. Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

4 A: Eine Farbe mit B? Und Buchstaben. Kennst du eine Farbe mit B und Buchstaben? B: braun? A: Hm. Zu lang blau! Das ist es. A: Jetzt suche ich noch ein Obst mit A? Und 5 Buchstaben. Kennst du ein Obst mit A und 5 Buchstaben? B: Apfel? A: Ja, Apfel, danke. 5 A: Hm, kennst du ein Möbelstück mit S und Buchstaben? B: Hm, Sessel? Nein, Sofa! A: Ja, Sofa, super. Das Lösungswort heißt Lektion 8: Länder und Sprachen Track Lektion 8 Aufgabe b A: Woher kommen Sie? Mann: Ich komme aus Russland. A: Woher kommst du? Frau: Ich komme aus der Schweiz. A: Woher kommst du? Mann: Ich komme aus der Türkei. A: Woher kommen Sie? Frau: Ich komme aus Vietnam. Track Lektion 8 Aufgabe b A: Woher kommen Sie? Mann: Ich komme aus Russland. A: Und was sprechen Sie? Mann: Ich spreche Russisch. A: Woher kommst du? Frau: Ich komme aus der Schweiz. A: Und was sprichst du? Frau: Ich spreche Deutsch. Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

5 A: Woher kommst du? Mann: Ich komme aus der Türkei. A: Und was sprichst du? Mann: Ich spreche Türkisch. A: Woher kommen Sie? Frau: Ich komme aus Vietnam. A: Und was sprechen Sie? Frau: Ich spreche Vietnamesisch. Track 5 Lektion 8 Aufgabe a und b Vietnam Türkei Österreich Syrien Schweiz Indien Track 6 Lektion 8 Aufgabe 5a und b Türkei Deutschland Dose Tisch Dach Telefon Track 7 Lektion 8 Aufgabe 6, T Türkei Vietnam Pakistan Track 8 Lektion 8 Aufgabe 6, D Indien Deutschland Schweden Track 9 Lektion 8 Aufgabe 8 wir kommen sie spielt du lernst ich spreche er spricht sie kochen Track 0 Lektion 8 Aufgabe b A: Entschuldigung, können Sie mir bitte helfen? Wie heißt das auf Deutsch? B: Buch. A: Bu Wie spricht man das aus? B: B U CH: Buch. C: Wie heißt das auf Türkisch? B: Ich weiß es nicht. D: Buch Wie schreibt man das? B: B U C H D: Können Sie das bitte wiederholen? B: Ja. B U C H 5 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

6 Track Lektion 8 Aufgabe a Frau Scharin: Guten Tag. Beamter: Guten Tag. Setzen Sie sich bitte. Frau Scharin: Danke. Beamter: Wie heißen Sie? Frau Scharin: Rania Scharin. Beamter: Ihr Nachname? Frau Scharin: Scharin. Beamter: Ihr Vorname? Frau Scharin: Rania. Beamter: Wie ist Ihre Adresse? Frau Scharin: Meine Adresse ist Hansastraße, 09 Hamburg. Beamter: Hansastraße, 09 Hamburg. Wie ist Ihre Telefonnummer? Frau Scharin: Meine Telefonnummer ist Beamter: Woher kommen Sie? Frau Scharin: Ich komme aus dem Irak. Beamter: Was sprechen Sie? Frau Scharin: Ich spreche Arabisch und Deutsch. Beamter: Danke. Lektion 9: Das Wetter Track Lektion 9 Aufgabe 5 a und b Wind viel Vogel Wolke Vater Wetter wenig vier Westen Track Lektion 9 Aufgabe 6, W antworten Wetter zwei Track Lektion 9 Aufgabe 6, W Ausweis Wolke Schweden Track 5 Lektion 9 Aufgabe 7 Himmel Wolke Wetter Sonne Regen Süden sonnig windig Track 6 Lektion 9 Aufgabe 5 a, Teil Es ist sonnig. Heute ist es sonnig. Track 7 Lektion 9 Aufgabe 5 a, Teil Es ist warm. Heute ist es warm. Track 8 Lektion 9 Aufgabe 5 a, Teil Es ist bewölkt. Im Norden ist es bewölkt. 6 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

7 Track 9 Lektion 9 Aufgabe 5 a, Teil Es regnet. Am Nachmittag regnet es. Track 0 Lektion 9 Aufgabe 5 a, Teil 5 Es schneit. Im Osten schneit es. Track Lektion 9 Aufgabe 5 a, Teil 6 Es sind 0 C. Am Vormittag sind es 0 C. Track Lektion 9 Aufgabe 6 a und b In der Türkei ist es heute sonnig. Im ganzen Land ist es mit 6 Grad recht warm. Track In Polen ist es regnet es. Erst am Abend lösen sich die Wolken auf. Die Temperaturen liegen bei 7 Grad. Track In Syrien ist es den ganzen Tag windig. Der Wind kommt von Westen. Es ist warm bei Grad. Track 5 In der Schweiz ist es heute bewölkt. Die Temperaturen liegen bei 5 Grad. Lektion 0: Die Woche Track 6 Lektion 0 Aufgabe 5 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Track 7 Lektion 0 Aufgabe 6 A Samstag Sofa Lampe E Essen Hemd Café I Info Müsli Mittwoch O Montag Oma Dose 7 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

8 U Pullover Uhr Kuchen Track 8 Lektion 0 Aufgabe 7a und b, Teil Sonne super Bus Post Mund Mond Track 9 Lektion 0 Aufgabe 7a und b, Teil Essen Insel wir wer Wetter Wind Track 50 Lektion 0 Aufgabe 7a und b, Teil wann wo rot Rad Oma Ampel Track 5 Lektion 0 Aufgabe a A: Mascha, wann haben Sie Geburtstag? Mascha: Ich habe im November Geburtstag. A: Sinan, wann hast du Geburtstag? Sinan: Ich habe im Februar Geburtstag. A: Thoa, wann hast du Geburtstag? Thoa: Ich habe im August Geburtstag. A: Sami, wann haben Sie Geburtstag? Sami Ich habe im Mai Geburtstag. Track 5 Lektion 0 Aufgabe a eine Rose eine Hose eine Vase eine Nase eine Suppe eine Puppe eine Tasche eine Flasche Track 5 Lektion 0 Aufgabe b A: Was schenke ich Tim? Kannst du mir helfen? B: Schenk ihm doch eine Hose. A: Was? Eine Rose? B: Nein, eine Hose. A: Und was schenke ich Emine? Hast Du eine Idee? B: Schenk ihr doch eine Vase. A: Was? Eine Nase? B: Nein, eine Vase. A: Gute Idee! 8 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

9 Track 5 C: Was schenke ich meiner Tochter? Kannst du mir helfen? D: Schenk ihr doch eine Puppe. C: Was? Eine Suppe? D: Nein, eine Puppe. C: Und was schenke ich meinem Vater? Hast Du eine Idee? D: Schenk ihm doch eine Tasche. C: Was? Eine Flasche? D: Nein, eine Tasche. C: Ja, das ist eine gute Idee. Track 55 Lektion 0 Aufgabe a Jahr Zahl fahren Lehrer sehr wohnen Ohr Uhr Stuhl Schuh Track 56 Lektion 0 Aufgabe 9 Maya Weber. Peter: Hallo Maya. Hier ist Peter. Hallo, Peter! Peter: Sag mal, hast du am Montag Zeit? Nein, tut mir leid, ich gehe zur Schule. Peter: Zur Schule? OK. Und hast du am Dienstag Zeit? Am Dienstag gehe ich zum Sport. Kommst du mit? Peter: Ah, zum Sport? Ja, warum nicht. Und wann? 9.00 Uhr. Peter: Ok. Bis Dienstag. Tschüs. Tschüs. Track 57 Frau Stark: Frau Stark: Frau Stark: Track 58 Alberto: Alberto: Alberto: Alberto: Alberto: Maya Weber. Guten Morgen, Frau Weber. Hier ist Hanna Stark. Hallo, Frau Stark! Haben Sie am Mittwoch Zeit für ein Treffen? Nein, schade, am Mittwoch gehe ich zur Arbeit. Ah, zur Arbeit. Na dann, vielleicht ein ander Mal. Tschüs. Maya Weber. Hallo Maya. Hier ist Alberto. Hallo, Alberto. Hast du am Donnerstagnachmittag Zeit? Nein, tut mir leid, da gehe ich zum Arzt. Zum Arzt. Hm, und hast du am Freitagnachmittag Zeit? Am Freitag gehe ich mit den Kindern zum Spielplatz. Kommst du mit? Ja, gerne. Ich komme um 5 Uhr zu dir. Schön. Ich freue mich. Tschüs. Tschüs. 9 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

10 Track 59 Frau Stark: Frau Stark: Frau Stark: Maya Weber. Guten Abend Frau Weber. Hier ist noch einmal Hanna Stark. Haben Sie am Samstag Zeit? Ja, da habe ich Zeit. Was könnten wir machen? Ich möchte gern ins Kino gehen. Kommen Sie mit? Ins Kino? Ja, gern! Toll. Bis Samstag. Tschüs. Tschüs. Lektion : Der Fernsehabend Track 60 Lektion Aufgabe 7 Ich habe eine Tochter. Wie viele Kinder hast du? Er hat ein Kind. Sie hat keine Kinder. Wir haben fünf Kinder. Wie viele Kinder habt ihr? Sie haben zwei Söhne und zwei Töchter. Track 6 Lektion Aufgabe 9, K Onkel Kinder Krimi Musik Track 6 Lektion Aufgabe 9, G groß Programm beginnen Sendung Track 6 Lektion Aufgabe 0a und b, Teil Sendung Zeitung Sohn Magazin Track 6 Lektion Aufgabe 0a und b, Teil Krimi Kinder Sendung Programm Track 65 Lektion Aufgabe a und b, Teil kommen Zimmer Sonntag Programm Track 66 Lektion Aufgabe a und b, Teil Essen Wasser Pizza Nüsse Track 67 Lektion Aufgabe a und b, Teil Mutter Mappe Mittag Bett 0 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

11 Track 68 Lektion Aufgabe 7 A: Was möchtest du sehen? B: Ich möchte Sport sehen. Die Sportsendung beginnt um 0.00 Uhr. Möchtest du das auch sehen? A: Nein. Ich möchte gern einen Spielfilm sehen. B: Es kommt ein Spielfilm. Der Film heißt: Vater und Sohn. A: Den kenne ich, der ist gut! Wann beginnt der Film? B: Um 0.5 Uhr. A: Ich möchte den Film gern sehen. B: Na gut. Lektion : Produkte und Kataloge Track 69 Lektion Aufgabe Track 70 Lektion Aufgabe 6b A: Ist der Computer neu? B: Nein, er ist gebraucht. A: Was kostet er? B: Er kostet nur 0,-. C: Ist die Waschmaschine gebraucht? D: Ja, die Waschmaschine ist 0 Jahre alt. C: Was kostet sie? D: Sie kostet 00,-. Track 7 Lektion Aufgabe 5a und b, Teil Spülmaschine Sofa Sessel Schrank Track 7 Lektion Aufgabe 5a und b, Teil Fernseher Waschmaschine finden was Track 7 Lektion Aufgabe 6 A: Das Sofa ist schön. Was kostet es? B: Das Sofa kostet 60. A: Hm A: Und was kostet dieser Schrank hier? B: Er kostet 765. A: 765, so viel? Das ist zu teuer. Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

12 Track 7 A: Entschuldigung, was kostet der Computer? B: Der Computer kostet 850. A: Wie bitte? B: 850. A: Oh, das ist teuer. A: Und was kostet die Waschmaschine? B: Sie kostet 90. A: 90 Das ist günstig. Track 75 Lektion Aufgabe 7a A: Guten Tag. Kann ich Ihnen helfen? B: Guten Tag. Ja, ich suche eine Jacke. A: Kommen Sie mit. Hier sind Jacken. B: Die Jacke gefällt mir. Was kostet sie? A: Sie kostet 9,-. B: Oh, ganz schön teuer.. Und diese Jacke? Was kostet diese hier? A: Das ist ein günstiges Angebot: 9,-. B: Das ist billig. A: Ja, welche Farbe möchten Sie denn? B: Blau. A: Tut mir leid, blau haben wir nicht. Wie gefällt Ihnen das Grün hier. B: Ja, das Grün ist auch schön. A: Welche Größe haben Sie? B: Ich habe Größe 0. A: Hier bitte. B: Oh, die ist aber schön. Die nehme ich. A: gern. Dort ist die Kasse. B: Danke. Lektion : Beim Arzt Track 76 Lektion Aufgabe 5c die Hand die Hände der Fuß die Füße der Arzt die Ärzte der Bruder die Brüder die Tochter die Töchter der Sohn die Söhne Track 77 Lektion Aufgabe 7a Hand Wand Land Mund Hund rund Track 78 Lektion Aufgabe 8 a und b, Teil Füße Finger Brüder Gesicht Rücken Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

13 Track 79 Lektion Aufgabe 8 a und b, Teil Hände Ärzte Eltern Zähne Zeh Track 80 Lektion Aufgabe b Paar Pappe Zimmer Zeh Bett Boot Hallo Haar Zoo Sonne Wetter weh Track 8 Lektion Aufgabe 5a Frau Baumann: Baumann, hallo. Frau Celik: Guten Tag. Hier ist Emine Celik. Ich bin krank, ich kann nicht zum Deutschkurs kommen. Frau Baumann: Ja, Frau Celik. Was haben Sie denn? Frau Celik: Ich habe Bauchschmerzen. Ich gehe zum Arzt. Frau Baumann: Gute Besserung! Bitte schreiben Sie eine Entschuldigung. Frau Celik: Das mache ich. Auf Wiederhören. Frau Baumann: Auf Wiederhören. Track 8 Lektion Aufgabe 6a und b Guten Tag, Frau Yonke, wie geht es Ihnen? Patientin: Mein Hals tut weh. Ich habe Halsschmerzen. Haben Sie auch Husten? Patientin: Ja. Trinken Sie viel und sprechen Sie wenig. Und kaufen Sie einen Hustensaft. Track 8 Patient: Patient: Patient: Track 8 Patientin: Patientin: Patientin: Wie geht es Ihnen? Nicht gut. Mein Rücken tut weh. Ich habe Rückenschmerzen. Ich sehe mir Ihren Rücken mal an. Ziehen Sie bitte Ihren Pullover aus. Hm. Ihr Rücken ist ganz verspannt. Machen Sie Sport? Nein. Sie sollten Sport machen. Am besten gehen Sie schwimm Guten Tag. Guten Tag. Was tut Ihnen weh? Mein Kopf tut weh. Ich habe starke Kopfschmerzen. Sie sollten zuerst mal eine Tablette nehmen. Hm. Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

14 Track 85 Patientin: Patientin: Patientin: Guten Tag. Guten Tag. Wie geht es Ihnen? Mein Ohr tut weh. Lassen Sie mal sehen. Tut das weh? Au, ja. Was kann ich denn tun? Gehen Sie ins Bett und schlafen Sie viel. Lektion : Unterwegs Track 86 Lektion Aufgabe 7a und b, Teil Post Bahnhof Bank Park Track 87 Lektion Aufgabe 7a und b, Teil krank jung Bank lang trinken Enkel Finger links Track 88 Lektion Aufgabe 7c Schmerzen Platz sitzen Zoo Track 89 Lektion Aufgabe 0a Ich wohne in Emmingen. In Emmingen gibt es ein Kino. Ich gehe gern ins Kino. Natürlich gibt es auch ein Rathaus und viele Restaurants. Ich wohne in Neustadt. In Neustadt gibt es einen Kindergarten und einen Park. Es gibt auch ein sehr schönes Hotel. Ich wohne in Rudow. In Rudow gibt es eine Schule. Ich gehe in die. Klasse. Es gibt auch eine Bibliothek und ein Schwimmbad. Track 90 Lektion Aufgabe a A: Entschuldigen Sie bitte. B: Ja. A: Wo ist das Hotel Falke? B: Das Hotel ist gleich links vom Bahnhof. A: Danke. C: Entschuldigung, wo ist das Restaurant Iberia? D: Sehen Sie die Schule? C: Ja. Dort. D: Das Restaurant ist rechts von der Schule. C: Gut, danke. Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

15 E: Entschuldigen Sie bitte. F: Ja. E: Wo ist der Kindergarten? F: Der Kindergarten ist gleich rechts vom Park. E: Danke. G: Entschuldigung, ich suche dringend eine Bank? H: Sehen Sie den Kiosk? G: Ja. Dort. H: Gleich links vom Kiosk ist eine Bank. G: Vielen Dank! Track 9 Lektion Aufgabe 6 Hanna: Hallo, ich heiße Hanna. Ich komme aus Syrien. Murat: Hallo Hanna, ich heiße Murat. Ich komme aus der Türkei. Linda: Hallo, hier ist Linda. Marie: Hallo Linda, hier ist Marie. Wie geht es dir? Linda: Gut. Und dir? Marie: Auch gut. Wo bist du? Linda: Ich bin doch dieses Wochenende in Berlin. Marie: Ach ja, und wie ist das Wetter? Linda: Es ist leider sehr windig. Anna: Hallo, hier ist Anna. Tom: Hallo Anna, hier ist Tom. Hast du am Montag Zeit? Anna: Nein, tut mir leid, ich gehe zum Arzt. Tom: Und am Dienstag? Anna: Tut mir leid Tom, ich muss den ganzen Tag arbeiten. Ich habe keine Zeit. A: Wann beginnt der Film? B: Der Film beginnt um 9:5 Uhr. A: Wann beginnt die Sport-Sendung? B: Die Sportsendung beginnt um 9.0 Uhr. 5 A: Entschuldigung, ich möchte einen neuen Fernseher. B: Ja, kommen Sie mit. So, hier sind die Fernseher. A: Danke ah, der gefällt mir. Was kostet dieser hier? B: Dieser Fernseher kostet 5,-. A: Wie bitte? 50,-? B: Nein, 5,-. Track 9 A a Z z 5 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

16 Track 9 ck, ie, ß Track 9 Ä ä St st Track 95 äu 6 Hueber Verlag 0, Autorin: Anja Böttinger Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte

Schritte plus Alpha 1: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion: Guten Tag. Track 2 Lektion 1 A/a, Ananas, Apfel, Ampel

Schritte plus Alpha 1: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion: Guten Tag. Track 2 Lektion 1 A/a, Ananas, Apfel, Ampel Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte Lektion: Guten Tag Track Lektion A/a, Ananas, Apfel, Ampel Track Lektion N/n, Nase, Nudeln, Nuss Track Lektion E/e, Ente, Erdbeere, Essen Track 5 Lektion

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Q R S T U V W X Y Z. Wortschatz: Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend, Gute Nacht, Auf Wiedersehen, Hallo, Tschüs

Q R S T U V W X Y Z. Wortschatz: Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend, Gute Nacht, Auf Wiedersehen, Hallo, Tschüs Das ABC 17 1 Was sehen Sie? Sprechen Sie. q Ich heiße Müller. Ich heiße Nadeshda Kor... Sprechen Sie bitte langsamer. Entschuldigung, wie bitte? Wie buchstabiert man das? 2 Das ABC-Lied. Hören Sie und

Mehr

Übt zu zweit. Faltet das Blatt in der Mitte. Stellt euch gegenseitig eine Frage. Gebt eine Antwort. Fallen euch noch weitere Fragen ein?

Übt zu zweit. Faltet das Blatt in der Mitte. Stellt euch gegenseitig eine Frage. Gebt eine Antwort. Fallen euch noch weitere Fragen ein? Übt zu zweit. Faltet das Blatt in der Mitte. Stellt euch gegenseitig eine Frage. Gebt eine Antwort. Fallen euch noch weitere Fragen ein? Frage Antwort Wie heißt du? Ich heiße... Wer bist du? Ich bin...

Mehr

A2 Ismail Ali Paul Monika Abida Stadt In Bonn. In Zürich. In Berlin. In München. In Wien. Land In Deutschland. In der Schweiz. In Deutschland.

A2 Ismail Ali Paul Monika Abida Stadt In Bonn. In Zürich. In Berlin. In München. In Wien. Land In Deutschland. In der Schweiz. In Deutschland. Lektion 1 A: Guten Morgen. Guten Abend. Guten Tag. B: Tschüs. Auf Wiedersehen. B8 d, E e, F, g, H h, I, j, K k, L, m, N n, O, p, Q q, R, s, T t, U, v, W w, X, y, Z z Wie geht es Ihnen, Ihnen, danke C3

Mehr

A2 Ali Ismail Paul Monika Abida Stadt In Bern. In Zürich. In Berlin. In München. In Wien. Land In der Schweiz. In der Schweiz. In Deutschland.

A2 Ali Ismail Paul Monika Abida Stadt In Bern. In Zürich. In Berlin. In München. In Wien. Land In der Schweiz. In der Schweiz. In Deutschland. Lektion 1 A: Grüß Gott. Guten Tag. Guten Abend. B: Servus. Auf Wiedersehen. B8 d, E e, F, g, H h, I, j, K k, L, m, N n, O, p, Q q, R, s, T t, U, v, W w, X, y, Z z Wie geht es Ihnen, Ihnen, danke C3 A:

Mehr

Lösungen. Lektion 1. Lektion 2

Lösungen. Lektion 1. Lektion 2 Lektion 1 A1 Guten Tag. a / Guten Abend. g / Gute Nacht. d / Hallo. f / Tschüs. c / Auf Wiedersehen. e A3 Guten Tag. / Guten Abend. / Gute Nacht. / Hallo. / Tschüs. / Auf Wiedersehen. B8 A a / B b / C

Mehr

Lektion 1 8. Bemerkungen. Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! TANGRAM aktuell 1 (Lektion 5 8)

Lektion 1 8. Bemerkungen. Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! TANGRAM aktuell 1 (Lektion 5 8) Lektion 1 8 Antwortblatt Name Datum Punkte Einstufung Bemerkungen Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! Beispiel: Ich bin 24 Jahre alt. Und wie alt du?

Mehr

WILLKOMMEN IN ÖSTERREICH Kursmaterialien für den Einstieg in die deutsche Sprache Lösungen

WILLKOMMEN IN ÖSTERREICH Kursmaterialien für den Einstieg in die deutsche Sprache Lösungen WILLKOMMEN IN ÖSTERREICH Kursmaterialien für den Einstieg in die deutsche Sprache Lösungen Lektion 01: Begrüßung 3 Begrüßungen: Hallo! Guten Abend! Guten Morgen! Guten Tag! Verabschiedungen: Tschüss! Auf

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Christine Schmidt. a) ist b) sein c) heiße

Mehr

Přepisy poslechových nahrávek v PS

Přepisy poslechových nahrávek v PS 2 Lekce, 4 Lampe, Fahrrad, Gitarre, bald, da oder, kommen, Foto, toll, Monopoly und, du, Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du? Ich heiße Nico. Woher kommst du?

Mehr

Schritte plus Alpha 2: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion 9: Berufe. Track 2 Lektion 9 X/x, Taxi, Text, Mixer

Schritte plus Alpha 2: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion 9: Berufe. Track 2 Lektion 9 X/x, Taxi, Text, Mixer Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte Lektion 9: Berufe Track Lektion 9 X/x, Taxi, Text, Mixer Track Lektion 9 Sch/sch, Schneider, Schule, Schere Track Lektion 9 C/c, Computer, Cola, Cafe

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Guten Tag. Guten Abend. Guten Abend. Hallo. Wie heißt du? Wie heißen Sie? Wer bist du? Wer sind Sie?

Guten Tag. Guten Abend. Guten Abend. Hallo. Wie heißt du? Wie heißen Sie? Wer bist du? Wer sind Sie? Kapitel 1 Sich begrüßen Guten Morgen. Guten Morgen. Guten Tag. Guten Tag. Guten Abend. Guten Abend. Hallo. Hallo. Sich verabschieden Auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen. Tschüs. Tschüs. Nach dem Namen fragen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1. heißen Sie? a) Was b) Wo c) Wie d) Wer 2. Mein Name Anna Wodner. a) hat b) heißt

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

Mehr

Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. a heißt b heißen c bist d heiße

Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. a heißt b heißen c bist d heiße Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? # Davide Mondini. a heißt b heißen c bist d heiße 2 Was du? #

Mehr

TANGRAM. Umfang Der Einstufungstest besteht aus 150 Multiple-Choice-Aufgaben und ist in sechs Niveaustufen eingeteilt:

TANGRAM. Umfang Der Einstufungstest besteht aus 150 Multiple-Choice-Aufgaben und ist in sechs Niveaustufen eingeteilt: Schriftlicher zu TANGRAM aktuell A1 Umfang Der besteht aus 150 Multiple-Choice-Aufgaben und ist in sechs Niveaustufen eingeteilt: Fragen 1 25 TANGRAM aktuell 1, Lektion 1 4 Fragen 26 50 TANGRAM aktuell

Mehr

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest MOTIVE A1 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was / heiße b Wie / heißen c Wie

Mehr

Schritte 1. international. Lückendiktat

Schritte 1. international. Lückendiktat 1 Lückendiktat Teilen Sie die Kopiervorlage mit dem Lückentext an die Teilnehmer/innen aus. Diktieren Sie den vollständigen Text. Die Teilnehmer/innen ergänzen die fehlenden Wörter. Guten Tag. Hallo! Ich

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

A A A A A A A A A A. Diğer Sayfaya Geçiniz. 8. ( ALMANCA-9 ) Ich. Ahmet und ich. in Adana. Kannst du eine Einladungskarte schreiben?

A A A A A A A A A A. Diğer Sayfaya Geçiniz. 8. ( ALMANCA-9 ) Ich. Ahmet und ich. in Adana. Kannst du eine Einladungskarte schreiben? 1. ( LMN-9 ) Ich. hmet und ich. in dana. heisst / sprechen () bin / wohne ) kenne / arbeiten ) besucht / lernen ) ist / wohnen 2. ( LMN-9 ) Laura ihre Familie.. ( stellt / vor ) steht / auf ) spricht /

Mehr

Vokabelliste Deutschkurs A1

Vokabelliste Deutschkurs A1 Vokabelliste Deutschkurs A1 Kursbuch: studio 21 A1 Start auf Deutsch Thema: Im Deutschkurs sein der Name/die Namen der Deutschlehrer/ die Deutschlehrerin kommen wohnen heißen hören schreiben haben Lektion

Mehr

Test 1 (Lektionen 1 4)

Test 1 (Lektionen 1 4) Test 1 (Lektionen 1 4) 1 Schreib 5 Buchstaben. / 5 Punkte 2 Ordne zu. B n A e F f 1 2 3 N m O a L t M b E o T l / 8 Punkte 3 Mit welchem Buchstaben beginnt das Wort? Schreib. P / 3 Punkte Test 1 (Lektionen

Mehr

Juli. Joggen im Juli. Hallo, wo bist du? Wir wollen joggen. Was siehst du? Sprich. Höre und sprich nach. 14

Juli. Joggen im Juli. Hallo, wo bist du? Wir wollen joggen. Was siehst du? Sprich. Höre und sprich nach. 14 Joggen im Juli Jj Hallo, wo bist du? Wir wollen joggen. 1 2 Was siehst du? Sprich. Höre und sprich nach. 14 Juli Deutsch als Zweitsprache, DOI 10.1007/ 978-3-662-56270-3_29 25 Joggen im Juli 3a Sprich

Mehr

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt b) heißen c) bist d) heiße 2 Was du?

Mehr

Mein Körper. Ich habe 2 Hände. Ich habe 2 Füße. Ich habe einen Bauch. Ich habe einen Rücken. Mein Gesicht

Mein Körper. Ich habe 2 Hände. Ich habe 2 Füße. Ich habe einen Bauch. Ich habe einen Rücken. Mein Gesicht 21. Thema: Körper 1 Mein Gesicht Ich habe eine Nase. Ich habe einen Mund. Ich habe 2 Augen. Ich habe 2 Ohren. Ich habe 2 Wangen. Mein Körper 2 Ich habe 2 Hände. Ich habe 2 Füße. Ich habe einen Bauch. Ich

Mehr

Intensivtrainer A1/A2 Hören und Sprechen Audioskript A1

Intensivtrainer A1/A2 Hören und Sprechen Audioskript A1 Kapitel : Wer bin ich? Track A : Aufgabe a Mein Name ist Tim und ich komme aus Deutschland. Ich bin zwanzig Jahre alt und ich wohne in Berlin. Mein Name ist Maria und ich komme aus Österreich. Ich bin

Mehr

Schritte plus 1+2 Portfolio

Schritte plus 1+2 Portfolio Das bin ich Das bin ich Ich heiße... Mein Vorname ist... Mein Familienname ist... Ich komme aus... Ich spreche... Ich wohne in... Meine Adresse ist... Meine Telefonnummer ist... Was ich sonst noch sagen

Mehr

MENSCHEN Einstufungstest Teil 1: Aufgabenblatt

MENSCHEN Einstufungstest Teil 1: Aufgabenblatt Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt Es gibt nur eine richtige Lösung 1 Guten Tag, ich bin Felix Weber Und wie Sie? Giovanni Mazzini a heißt b heißen c bist d heiße 2 kommen Sie, Herr

Mehr

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit ÜBER MICH (1) Mein Körper (2) Mein Gewand (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank (5) Meine Hobbies (6) Mein Beruf / meine Arbeit (7) Anhang: A. Was tut Ihnen weh? B. Die Untersuchung C. Die

Mehr

DEUTSCH IM DIALOG

DEUTSCH IM DIALOG DEUTSCH IM DIALOG 2011-12 1. a) Hallo, wie geht s dir / Ihnen? b) Gut, danke und dir/ Ihnen? a) Auch gut, danke b) Auf Wiedersehen! a) Tschüss! 2. a) Wie heißt du/ heißen Sie? b) Ich heiße... Und du? Wie

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 heißen Sie? a) Was b) Wo c) Wie d) Wer 2 Mein Name Anna Wodner. a) hat b) heißt

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Niveau 1 ANKUNFT FAMILIE

Niveau 1 ANKUNFT FAMILIE Niveau 1 ANKUNFT Hallo! Bist du Sandra? Ja! Und du bist Christoph? Ja, endlich! Wie geht es dir? Mir geht es gut, und dir? Sehr gut, danke. Hattest du eine gute Reise? Es geht... Ich bin ziemlich müde

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2017 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

15,15 4,30 18,10 21,00 7,25 9,45

15,15 4,30 18,10 21,00 7,25 9,45 NJI / 2 kolokvijum PRIPREMA Lekt 5,6 2015/2016 8 Ergänzen Sie: mein/e, dein/e, Ihr/e 1 Das bin ich Und das ist Familie: Vater, Mutter, Bruder und Schwester 2 Sag mal, Peter, wie heißen Kinder? - Sohn heißt

Mehr

1. Verbinde mit weil oder wenn! Name:---------------------------------------- 4. Allgemeine Wiederholung 1- Wir werden nach Deutschland fliegen. Mein Vater wird mir Geld geben. -----------------------------------------------------------------------------------------.

Mehr

ERSTE HILFE DEUTSCH Kursmaterial für Flüchtlinge und Asylsuchende Ausgabe für Jugendliche

ERSTE HILFE DEUTSCH Kursmaterial für Flüchtlinge und Asylsuchende Ausgabe für Jugendliche ERSTE HILFE DEUTSCH Kursmaterial für Flüchtlinge und Asylsuchende Ausgabe für Jugendliche Wortliste nach Lektionen Wichtige Wörter Dein/e Lehrer/in liest vor. Lies mit. / Lest mit. Sprich nach. / Sprecht

Mehr

LÖSUNGEN TRAININGSBUCH. Lektion 1. Lektion 2

LÖSUNGEN TRAININGSBUCH. Lektion 1. Lektion 2 Lektion 1 1 b Morgen c Abend d Wiedersehen e Tag 2 B Tschüs C Hallo D Guten Morgen E Gute Nacht F Guten Abend 3 2 Guten Morgen. Ich heiße Hamidullah Jelani. 3 Wie bitte? Wie heißen Sie? 4 Hamidullah Jelani.

Mehr

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 2. Klasse Lilos Lesewelt der Bub die Buben die Lehrerin die Lehrerinnen das Bübchen der Schüler das Mädchen die Schülerinnen das Kind die Kinder zweite Ich gehe in die zweite Klasse. können

Mehr

Musterantwort G Schreib anderes! ...Ich habe Kopfschmerzen. 1. Mein Kopf tut so weh. Omar hat Halsschmerzen. 2. Sein Hals tut so weh.

Musterantwort G Schreib anderes! ...Ich habe Kopfschmerzen. 1. Mein Kopf tut so weh. Omar hat Halsschmerzen. 2. Sein Hals tut so weh. 2. Schreib anderes! 1. Mein Kopf tut so weh. 2. Sein Hals tut so weh. 3. Ihre Hände tun so weh. 4. Meine Augen tun so weh....ich habe Kopfschmerzen. Omar hat Halsschmerzen. Sally hat Händeschmerzen..Ich

Mehr

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin.

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Vogel Oma Nest Opa Uhu Mama Papagei Papa Eule Kind 264 Webcode: ZS162048-003 Affe Auge Elefant Mund Löwe Nase Giraffe Fuß Nashorn Hand Webcode: ZS162048-003 265 Schaf Puppe Schwein Indianer Kuh Wagen Pferd

Mehr

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule.

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Anlage 6 Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Siegener Lesetest Kürzel: Beispiele Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Aufgabe

Mehr

Level 4 Überprüfung (Test A)

Level 4 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 4 Überprüfung (Test A) 1. Setze die Verben in der richtigen Form im Präsens (Gegenwart) ein: Ich 23 Jahre alt. Mein Bruder 19 Jahre alt. Wir in Salzburg

Mehr

3.Vorbereitungsschule Wiederholung Name: Klasse: Wählen Sie die

3.Vorbereitungsschule Wiederholung Name: Klasse: Wählen Sie die 3.Vorbereitungsschule Wiederholung Name: ------------------------------------------------------- Klasse: ---------------------- 1-Wählen Sie die richtige Antwort aus! 1. Er kann nicht kommen, ( weil dass

Mehr

Transkriptionen. Lektion 14: Wie findest du Ottos Haus? Lektion 13: Wir suchen das Hotel Maritim.

Transkriptionen. Lektion 14: Wie findest du Ottos Haus? Lektion 13: Wir suchen das Hotel Maritim. Lektion 13: Wir suchen das Hotel Maritim. und 2 entschuldigen Sie?... Können Sie mir helfen? Ja, klar. ich suche die Albachstraße? Kennen Sie die? Ja, die ist ganz in der Nähe. ähm Sie kommen aus dem Bahnhof

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

ALLGEMEINE WIEDERHOLUNG MUSTERANTWORT Y.5

ALLGEMEINE WIEDERHOLUNG MUSTERANTWORT Y.5 The Egyptian British International School 2017/2018 ALLGEMEINE WIEDERHOLUNG MUSTERANTWORT Y.5 Name: Klasse: 5A Deutsch/Y.5 Page 1 of 8 1. Schau dir das Zimmer an. Nummiere die Kleidungsstücke und Beschreibe

Mehr

Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU A1 & A2 PHASE 4: Mündlicher Ausdruck Aufgabenstellung M A I

Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU A1 & A2 PHASE 4: Mündlicher Ausdruck Aufgabenstellung M A I ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΕΘΝΙΚΗΣ ΠΑΙ ΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU & PHASE 4: Mündlicher Ausdruck Aufgabenstellung M A I 2 0 0 9 Hallo! Wie geht

Mehr

einhundertneunundsechzig 169

einhundertneunundsechzig 169 4 4 einhundertneunundsechzig 169 5 170 einhundertsiebzig 4 6 7 einhunderteinundsiebzig 171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig Kapitel 4 1 Wir

Mehr

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Lektion Themenkreis Nomen Verben Adjektive Sonstiges Redewendungen/ Rollenspiel 1 Familie Vater aufstehen mein Hallo! Mutter sich setzen dein Wie geht's?

Mehr

1 Begrüßung, Vorstellung, Familie Приветствие, представление, семья

1 Begrüßung, Vorstellung, Familie Приветствие, представление, семья 1 Begrüßung, Vorstellung, Familie Приветствие, представление, семья Willkommen Добро пожаловать! Tschüss Пока! Bitte пожалуйста Hallo Привет! Danke спасибо Auf Wiedersehen До свидания! Wie geht es dir?

Mehr

Schritte plus Alpha kompakt

Schritte plus Alpha kompakt 1 Schreibzeilen 1 Zum Ausmalen zu 3 zu Aufgabe 3 Kopiervorlage zu Lektion 1, Aufgabe 3 1 Buchstaben üben: A a N n E e A a Aa N n Nn E e Ee Kopiervorlage zu Lektion 1 2 Ein Familienstammbaum zu 1 zu Aufgabe

Mehr

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch 1. Ergänzen Sie. ich habe geduscht ich bin gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht wir sind

Mehr

Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache

Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache Erarbeitet von Carmen Daub Britta Seepe-Smit Ernst Klett Verlag Stuttgart Leipzig Inhalt Schule S. 4 die Schule, die Lehrerin, die Tafel, die Kreide, der

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

transkriptionen Lektion 1 Lektion 2 C1 (vgl. Buch Seite 10) A1 Guten Morgen, mein Schatz! Aufstehen! Guten Morgen, Eva! D1 (vgl.

transkriptionen Lektion 1 Lektion 2 C1 (vgl. Buch Seite 10) A1 Guten Morgen, mein Schatz! Aufstehen! Guten Morgen, Eva! D1 (vgl. Lektion 1 Mutter: Mädchen: Guten Morgen, mein Schatz! Aufstehen! Guten Morgen, Eva! Guten Morgen. Kundin: Guten Tag! Verkäuferin: Guten Tag, Frau Haag. Sie wünschen? Kundin: Zwei Brötchen, bitte, und Kellner:

Mehr

Extra Hausaufgabe Dativ

Extra Hausaufgabe Dativ Extra Hausaufgabe Dativ 1. Amr geht (bei zu mit) seinen Freunden spazieren. 2. Amira geht zur Schule (mit zu bei) Fuß. 3. Scherief fährt (bei mit zu) dem Fahrrad zur Schule. 4. Viele Ägypter fliegen gern

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI 2014 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI 2014 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE JUNI 2014

Mehr

Hausaufgabe Dativ. Wählen Sie die richtige Antwort aus! Ergänzen Sie!

Hausaufgabe Dativ. Wählen Sie die richtige Antwort aus! Ergänzen Sie! Hausaufgabe Dativ 1. Jeden Morgen gehen wir (zu zum zur) Schule. 2. Im Sommer bleiben wir (in zu bei) unserer Tante. 3. (Womit Mit wem Bei wem) fährst du? Mit dem Wagen. 4. Wohin fliegen Sie in den Ferien?

Mehr

Deutschkurs. Level 1 Übungsheft.

Deutschkurs. Level 1 Übungsheft. Deutschkurs Level 1 Übungsheft www.deutsch.fit Erkenne Farben und schreibe anschließend mit jeder Farbe 2 Sätze. Zum Beispiel: Der Paprika ist rot. oder: Die Ampel ist rot. Ein Satz beginnt immer mit einem

Mehr

14-Zwei (Flaschen- Packungen- Dosen) Milch kosten 1.98 Euro.

14-Zwei (Flaschen- Packungen- Dosen) Milch kosten 1.98 Euro. Deutsche abteilung Revision sheet Wählen Sie aus! 1-Das ist (ein- eine- mein) Orange. 2-Ist das (eine- ein- mein) Banane? 3-Das ist (kein- mein-keine) Gurke. 4-Ist das (eine- ein- meine) Saft? -Nein. 5-Sind

Mehr

Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7)

Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7) Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7) Was sagt man in dieser Situation? 1. Sie fragen nach der Uhrzeit? Wie spät ist es? Wie viel kostet deine Uhr? Es ist 7 Uhr. 2. Sie fragen nach den Öffnungszeiten?

Mehr

Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II)

Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II) Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II) Dieser Test hilft uns, für Sie den passenden Kurs zu finden. Zu jeder Aufgabe gibt es Lösungsvorschläge. Bitte

Mehr

Level 5 Überprüfung (Test A)

Level 5 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Mehr

In München finden wir die Straßenkünstler in der Fußgängerzöne. Sie machen Musik, zeichnn oder sind lebende Statuen.

In München finden wir die Straßenkünstler in der Fußgängerzöne. Sie machen Musik, zeichnn oder sind lebende Statuen. Lies den Text! In München finden wir die Straßenkünstler in der Fußgängerzöne. Sie machen Musik, zeichnn oder sind lebende Statuen. Wer sind diese Künstler, woher kommen sie, und wie leben sie? Frau Engel

Mehr

Wörterliste. A a. B b. das Baby M, die Babys M. backen. aber. acht. baden. das Alphabet M. der Bär M, die Bären M. als M. die Beere M, die Beeren M

Wörterliste. A a. B b. das Baby M, die Babys M. backen. aber. acht. baden. das Alphabet M. der Bär M, die Bären M. als M. die Beere M, die Beeren M Wörterliste A a der Abend aber acht, die Abende B b das Baby M, die Babys M backen baden der Affe, die Affen der Bagger, die Bagger alle, alles der Ball, die Bälle das Alphabet M die Bank, die Bänke als

Mehr

Sprachtreff Frankfurt Alte Gasse 27-29, Frankfurt am Main. B2-Einstufungstest Deutsch

Sprachtreff Frankfurt Alte Gasse 27-29, Frankfurt am Main. B2-Einstufungstest Deutsch Sprachtreff Frankfurt Alte Gasse 27-29, 60313 Frankfurt am Main B2-Einstufungstest Deutsch Name: Vorname: Adresse: Datum: Gesamtpunktzahl: /68 Sprachniveau: A Setzen Sie ein: kein/keine, nicht 1. Ich mag

Mehr

Kartenverzeichnis. Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele. Karteikarten

Kartenverzeichnis. Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele. Karteikarten Kartenverzeichnis Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele Karteikarten 1 In der Schultasche Nomen (Sing.), bestimmter Artikel: die Schultasche,... 2 Was ist das? Einfacher Satz: Das ist das Buch. 3 Das Klassenzimmer

Mehr

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Thema: Urlaub - Seite 43 Urlaubsort 1. Wo machst du Urlaub? Ich mache am Meer/ auf dem Land/ in den Bergen Urlaub. 2. Wohin gehst du im Urlaub? Ich fahre ans Meer/ auf das

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

N Ergänzen Sie / Schreiben Sie

N Ergänzen Sie / Schreiben Sie zu Tangram 1A Seite 1/5 N Ergänzen Sie / Schreiben Sie 1. Sind Sie Frau Lichtblau? - Nein, ich... Frau Kuplich. 2. Ich heiße Peter, und du? Wie... du? 3. Was sind die Leute von Beruf? - Er... Kellner und

Mehr

LINGUA TEDESCA. Esempi di prove d esame per la licenza media. Questionario

LINGUA TEDESCA. Esempi di prove d esame per la licenza media. Questionario LINGUA TEDESCA Esempi di prove d esame per la licenza media Questionario Sylvias Sprachkurs Im Sommer 20... war ich mit meiner besten Freundin Heike in England, in Torquay auf Sprachreise. Es war einfach

Mehr

kalt Es ist kalt. Wie ist das Wetter? Es ist kalt. Was siehst du? Sprich. Höre und sprich nach. 1

kalt Es ist kalt. Wie ist das Wetter? Es ist kalt. Was siehst du? Sprich. Höre und sprich nach. 1 Es ist kalt. Kk Wie ist das Wetter? Es ist kalt. 1 2 Was siehst du? Sprich. Höre und sprich nach. 1 kalt Deutsch als Zweitsprache, DOI 10.1007/ 978-3-662-56270-3_27 1 Es ist kalt. 3a Sprich nach und fahre

Mehr

3 A Das ist doch kein Apfel, oder?

3 A Das ist doch kein Apfel, oder? Lektion 3: Essen und Trinken 3 A Das ist doch kein Apfel, oder? A2 1 Was ist das? ein Kind ein Brötchen eine Stadt ein Foto ein Apfel eine Tomate eine Telefonnummer eine Zahl ein Land eine Orange ein Ei

Mehr

Kojeg su roda imenice der, die ili das?

Kojeg su roda imenice der, die ili das? Kojeg su roda imenice der, die ili das? Auto Zimmer Wohnung Schule Beruf Kind Junge Mädchen Schrank Brot Lampe Küche Fernseher Tür Tisch Garten Schwimmbad Bett Decke Essen Tasche Teppich Telefon Buch Bild

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation Komparation Sie sind in Österreich, und möchten in einem Hotel bleiben. Sie lesen die Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es hat

Mehr

Kopiervorlage zur Einstiegslektion: Schreibzeilen. Hueber Verlag Autorin: Anja Böttinger

Kopiervorlage zur Einstiegslektion: Schreibzeilen. Hueber Verlag Autorin: Anja Böttinger E Kopiervorlage zur Einstiegslektion: Schreibzeilen E Kopiervorlage zur Einstiegslektion, Aufgabe 7 1 A a Aa N n Nn E e Ee Kopiervorlage zu L01: A a N n E e 1 a e A E N Na Ne NA NE n na ne n N A An AN

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

A-Antworte! 1-Wann ist die Tierschau?... 2-Was hat der Dompteur?

A-Antworte! 1-Wann ist die Tierschau?... 2-Was hat der Dompteur? Revision sheet ( 5th Prim. ) A-1.Lies den Text und Antworte! Heute ist Freitag. Ich heiße Erick. Meine Freunde und ich sind Schüler in 5. Klasse. In der Pause haben wir eine Tierschau.Der Zirkus kommt

Mehr

Schritte 2. international. Rätsel: Berufe raten. Was bin ich von Beruf?

Schritte 2. international. Rätsel: Berufe raten. Was bin ich von Beruf? 8 Rätsel: Berufe raten Diktieren Sie die Sätze. Die Teilnehmer/innen ergänzen die Lösung. Achtung: Es gibt teilweise mehrere Lösungsmöglichkeiten. Was bin ich von Beruf? Ich unterrichte Deutsch und Englisch.

Mehr

In München finden wir die Straßenkünstler in der Fußgängerzöne. Sie machen Musik, zeichnn oder sind lebende Statuen.

In München finden wir die Straßenkünstler in der Fußgängerzöne. Sie machen Musik, zeichnn oder sind lebende Statuen. Lies den Text! In München finden wir die Straßenkünstler in der Fußgängerzöne. Sie machen Musik, zeichnn oder sind lebende Statuen. Wer sind diese Künstler, woher kommen sie, und wie leben sie? Frau Engel

Mehr

1. Peters Familie ist in Wien geblieben.

1. Peters Familie ist in Wien geblieben. Ministerium für Erziehung und Bildung Experimentalprüfung Klasse 12 I. Texterfasasung:Lies bitte den Text! Peters Familie macht jedes Jahr Urlaub.Letzten Sommer war die Familie in Wien. Die Zugfahrt von

Mehr

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Tiere Die Tiere Die Tiere Die Tiere Das Kaninchen Das Pferd Die Katze Die Kuh Die Tiere Die Tiere Die

Mehr

Deutschkurs. Level 2 Übungsheft.

Deutschkurs. Level 2 Übungsheft. Deutschkurs Level 2 Übungsheft www.deutsch.fit haben und sein haben Wir ein neues Auto. Ich jetzt keine Zeit. Mariam zwei Kinder. Ihr jeden Vormittag Deutschkurs. Meine Frau eine gute Idee. Wie viele Geschwister

Mehr

In der Apotheke. Medikamente

In der Apotheke. Medikamente In der Apotheke Medikamente In der Apotheke Die Milchstraße liegt in der Stadt Bonn. Es ist eine schöne Straße. Diese Menschen wohnen in der Milchstraße: Ivan und Ana Horvat Sie wohnen in der Milchstraße

Mehr

T R A N S K R I P T I T E K S T O V A

T R A N S K R I P T I T E K S T O V A T R A N S K R I P T I T E K S T O V A Guten Tag! Jetzt beginnt die Prüfung zum Hörverstehen. Dieser Prüfungsteil besteht aus vier Höraufgaben. Jede Aufgabe beginnt und endet mit einem Ton. Vor jedem Hörtext

Mehr

Singular Plural. das Bett die Betten -en

Singular Plural. das Bett die Betten -en Grammatik 2.2 DER PLURAL Singular Plural der Stuhl die Stühle Singular Plural das Bett die Betten Singular Plural Erklärung das Zimmer die Zimmer - Nomen auf -er, -en, -el, -chen, -lein der Garten die

Mehr

Name: Klasse: Lektion 13 Das Perfekt

Name: Klasse: Lektion 13 Das Perfekt 2.Vorbereitungsschule Wiederholung Name:------------------------------------------------- Klasse:---------------- Lektion 13 Das Perfekt haben sein ich habe bin du hast bist er sie es hat ist wir Sie sie

Mehr

WILLKOMMEN IN ÖSTERREICH Kursmaterialien für den Einstieg in die deutsche Sprache Wortliste nach Lektionen Wichtige Wörter Ihr/e Lehrer/in liest vor. Lesen Sie mit. Sprechen Sie nach. Wichtige Sätze die

Mehr

Wiederholung 3. 1)Dialoge a.ergänze den Dialog! Arzt: ? Maha:Es geht mir nicht so gut.

Wiederholung 3. 1)Dialoge a.ergänze den Dialog! Arzt: ? Maha:Es geht mir nicht so gut. Deutsche Abteilung Name: 6. Klasse Klasse: Wiederholung 3 1)Dialoge a.ergänze den Dialog! Arzt:-------------------------------------------------------? Maha:Es geht mir nicht so gut. Arzt:Warum denn?hast

Mehr

Wortschatz. Rund um das Haus. Wörter mit Bilder. Friesland College

Wortschatz. Rund um das Haus. Wörter mit Bilder. Friesland College Wortschatz Rund um das Haus Wörter mit Bilder Sprachenzentrum Friesland College 0 der Anruf 1 unbekannt die Armbanduhr der Aufzug das Bad das Badezimmer der Bahnhof der Balken die Bank der Bauernhof der

Mehr

Ich kaufe ein. Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen

Ich kaufe ein. Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen 5. Thema: Einkaufen 1 Ich kaufe ein Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen 2 Mama kauft Semmeln. Oma kauft Birnen. Ibrahim kauft Brot. Eva

Mehr

Übungen. ist. Übungen zu Teil C LEKTION 1. Länder-Alphabet. Porträts. Wie heißen die Länder? A R G M A R O B R A S I L C H A N A M I A D E U

Übungen. ist. Übungen zu Teil C LEKTION 1. Länder-Alphabet. Porträts. Wie heißen die Länder? A R G M A R O B R A S I L C H A N A M I A D E U Übungen Übungen zu Teil C LEKTION 1 7 Länder-Alphabet Wie heißen die Länder? A R G E N T I N I E N L U X M B U R G B R A S I L C H A D E U E N G D F R A R E I C H G R I C H L A N D H O L D I T I E N J

Mehr