Der Storage Hypervisor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Storage Hypervisor"

Transkript

1 Der Storage Hypervisor SANsymphony-V Melanie Tschamber Account Manager Switzerland m Thorsten Schäfer Senior System Engineer m

2 Die Virtualisierung Users Desktop Hypervisor Apps Server Hypervisor Disks Storage Hypervisor

3 Speichersystem Intelligenz Funktionalitäten Komponenten Speicherplatz (Source: IHS isuppli Research, August 2012)

4 Was ein Storage Array ermöglichen sollte KAPAZITÄT SCHNELL AUTOMATISCH?? ZUVERLÄSSIG KOSTENGÜNSTIG 4

5 Storage Virtualisierung 5

6 SANsymphony-V VIRTUAL DISK POOLING ONLINE SNAPSHOT THIN PROFISSIONING CONTINOUS DATA PROTECTION & RECOVERY HIGH SPEED CACHING VIRTUAL DISK MIGRATION ANALYSIS & REPORTING AUTO TIERING UNIFIED STORAGE CLUSTER FILE SHARE SYNC MIRRORING (HIGH AVAILABILITY) LOAD BALANCING RAID STRIPING ASYNC REMOTE REPLICATION CLOUD GATEWAY CENTRALIZED MANAGEMENT 6

7 DataCore In Action VIRTUAL DISK POOLING ONLINE SNAPSHOT THIN PROFISSIONING AUTO TIERING HIGH SPEED CACHING PreferredVIRTUAL Path DISK MIGRATION down SYNC MIRRORING (HIGH AVAILABILITY) ASYNC REMOTE REPLICATION Automatic CLOUD RAID STRIPING GATEWAY switch to alternate Path CONTINOUS DATA PROTECTION & RECOVERY UNIFIED STORAGE CLUSTER FILE SHARE LOAD BALANCING CENTRALIZED MANAGEMENT ANALYSIS & REPORTING active active Synchronous Mirror VIRTUAL DISK POOLING ONLINE SNAPSHOT several Kilometers THIN PROFISSIONING CONTINOUS DATA PROTECTION & RECOVERY HIGH SPEED CACHING VIRTUAL DISK MIGRATION ANALYSIS & REPORTING Pooling, Thin Provisioning, Auto Tiering AUTO TIERING UNIFIED STORAGE CLUSTER FILE SHARE SYNC MIRRORING (HIGH AVAILABILITY) LOAD BALANCING RAID STRIPING ASYNC REMOTE REPLICATION CLOUD GATEWAY CENTRALIZED MANAGEMENT Pooling, Thin Provisioning, Auto Tiering

8 DataCore In Action Path goes active Automatic Switch back to preferred path active Re-Synchronisation SynchronousMirror several Kilometers active Pooling, Thin Provisioning, Auto Tiering Pooling, Thin Provisioning, Auto Tiering

9 Optimieren Sie Ihre Produktivität Verbesserungen : Maximale Einsparungen Verringern Sie Zeit und Einsatz Optimieren Sie Ihre Investitionen Volle Nutzung der Ressourcen um eine bestmögliche interne Rendite zu erhalten Nachhaltige Anpassungsfähigkeit, die Innovation fördert und Risiken verringert Finanzielle Vorteile Technologische Neuerung Betriebsbereit

10 Übersicht Datacore Line of Business Independent Software Vendor (ISV) Spezialisiert auf Storage Virtualization Produkte Eigentümer Kunden Vertriebsweg Support Hauptsitz & Niederlassungen SANsymphony -V Storage Virtualization software In Privatbesitz seit 1998 Global 7000 Unternehmen & kleine bis mittelständische Firmen, Hosting Company s. Mehr als Installationen. Channelvertrieb über Distribution und Systemhäuser Weltweit, 24x7x365 aus Service Zentren in den U.S., U.K. & Japan Ft. Lauderdale, FL, U.S. (Headquarters) Switzerland, France, UK, Germany, Spain, Italy, Belgium and Austria. Japan (Asia Pacific operations) Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

11 Referenzen

12 Heutige Bedürfnisse Zuteilung und Management des Speicherplatzes Verfügbarkeit Leistung Investitionseinsparungen 13

13 Zuteilung und Management des Speicherplatzes 14

14 Disk Pooling Ein Pool ist eine Gruppe von mehreren LUNs eines selben oder verschiedener Storage Arrays Die IOs sind auf alle LUNs eines Pools aufgeteilt VIRTUAL DISK POOLING Virtuelle Ansicht (vdisk) Reele Ansicht (Pools/LUNs) VIRTUAL DISK Frequently Accessed DISK POOL Tier 1 Tier 3 Moderately Accessed Infrequently Accessed Tier 2 15

15 RAID Striping / Thin provisionning Srv. 1 Srv. 2 Srv. 3 RAID STRIPING THIN PROVISIONING Der DataCore Hypervisor liefert grosse Speichervolumen (max 1 PB) Je nach Bedarf der Application Server teilt er automatisch Speicherplatz zu. Gesicherter Storage Pool Neues physisches Volumen Er verwaltet die Untergrenze des verfügbaren Speicherplatzes des Pools und sendet Alerts an den Systemadministrator.

16 Space Reclamation Rückgewinnung von Speicherplatz von gelöschten Files in virtuellen Volumen 2TB 0 V Disk Free 1 Vorher zugeteilter Platz des gelöschten Files 2TB V Disk Free 1 Mit Nullen füllen 0 Rückgewinnung des Platzes im Pool 0 Physical Disk Pool Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

17 Automatischer Ausgleich Das Löschen von Daten, Hinzufügen von Festplatten und so weiter können eine ungleiche Verteilung des Speicherplatzes auf den virtuellen Disks auslösen. 18

18 Automatischer Ausgleich Das System registriert dieses Ungleichgewicht und verteilt die zugeteilten Daten gleichmässig auf den physischen Disks. 19

19 Entfernen einer Festplatte oder eines Speichersystems Entfernen Sie eine Disk oder ein komplettes Speichersystem ohne Risiken und ohne Produktionsunterbruch Entfernen einer Festplatte (Problem, Grösse, etc.,) Migration auf neue Festplatten Verkleinern der Grösse des physischen Pools (Nutzung von anderen Ressourcen) Die Daten werden automatisch auf die verbleibenden Disks verteilt 20

20 Entfernen einer Festplatte oder eines Speichersystems Markieren der zu entfernenden Disk (manueller Befehl) Die Daten dieser Disk werden auf die verbleibenden Festplatten verteilt Wenn die Disk leer ist, wird sie aus dem Pool entfernt entfernen 21

21 Migration DataCore DataCore Die Migration findet im Hintergrund statt Physischer Speicherpool Tier 1 Tier 2 Old New New Tier 3 Behalten oder entfernen 22

22 Auto Tiering Wie funktioniert s? Beobachtet das Verhalten der I/Os auf Blockniveau Vergleicht die Zugriffsfrequenz und die Leistung jedes Tiers Bewegt die Blocks auf das passendste Niveau Cache Tier 1 SSD Tier 2 SAS Tier 3 SATA AUTO TIERING Cloud Connector Above average moves up a tier Below average moves down a tier

23 Zuteilung einer virtuellen Disk in einem Pool Jede virtuelle Disk hat ein Storage Profil Dieses Storage Profil bestimmt das bevorzugte Niveau DISK POOL Tier 1 Tier 3 Virtual Disk Tier 2 Storage Profile High Virtual Disk Storage Profile Low Storage Profile Normal

24 Erstellen eines LUN Profils Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

25 Automatische Optimierung Anzeige der Aktivitätsprofile des Speichersystems Starke Aktivität Schwache Aktivität 26

26 Vorteile des Capacity Management: Ermöglicht: Vereinheitlichung des Storagemanagements Verteilung des Speicherplatzes zum angemessensten Preis, abhängig von Empfindlichkeit und Leistung Aufteilung des Speicherplatzes in verschiedene Klassen von kritischen, schnell und oft verfügbaren und archivierten Daten Bietet den Applikationen die optimale Leistung in dem Moment, in dem sie benötigt wird Kein Verschwenden von schnellen Festplatten, wenn sie nicht wirklich benötigt werden Vereinigung von verschiedenen Modellen / Technologien / Herstellern Entfernen oder Ersetzen von alten Storage Arrays ohne Unterbruch

27 Verfügbarkeit 28

28 Shared Multiport Array (SMPA) Für alle SAN der Kategorie Enterprise; ermöglicht eine Anbindung von 2 SANsymphony-V Hypervisor an einen selben Storage Array : Profitieren Sie von den Funktionalitäten und Vorteilen der Virtualisierung Halten Sie die Verfügbarkeit der Zugriffe auf Daten auf einem hohen Niveau OHNE Mirroring / Duplizieren des Speichers 29

29 active active SMPA Disk

30 active active SynchronousMirror several Kilometers

31 Schreiben im Synchronous Mirroring Client 1 4 Virtual Disk SYNC MIRRORING (HIGH AVAILABILITY) getrennte Arrays separate Datacenter individuelle Stromversorgung individuelle Lüftung individuelle UPS Active 2 Synchronous Mirroring Partner Cache Cache Mirror (P) Node A Node B Mirror (S)

32 Automatischer und transparenter Failover Client Preferred Virtual Disk MPIO Alternate Retry Offline 3 Partner Cache Log Updates Cache 2 Out-of- Sync Mirror (P) Node A Node B Mirror (S)

33 Resynchronisation der Disks im Mirroring Client Virtual Disk MPIO Alternate Online Sendet nur Änderungen Partner Cache Log Updates Cache Out-of- Sync Mirror (P) Node A Node B Mirror (S)

34 Zurück zum Normalzustand Client Preferred Virtual Disk MPIO Alternate OFF Active Synchronous Mirroring Partner Cache Cache Mirror (P) Node A Node B Mirror (S)

35 Replikation & DR DC 1 DC 2 Cluster Disaster Recovery Site Asynchronous Replication Aktiv Aktiv Synchronous Mirroring

36 Schnelle Rückkehr zum Normalzustand DC 1 DC 2 Disaster Recovery Site Up to date Up to date Umkehren der Replikation Out of date

37 1-TO-MANY REPLICATION 1R Distribution Center Satellite Office xr DataCore 2R DataCore x 5R 3R 4R 38

38 MANY-TO-1 REPLICATION 1 Central Backup Site DataCore x Satellite Offices 2 DataCore 1R 2R 4R 5R 3R xr

39 Snapshot and CDP Der Snapshot ist eine Momentaufnahme der Daten (Point In Time) CDP ist ein Video aller geänderten Daten (Timeshifting) SNAPSHOTS CDP 8h00

40 Vorteile des Data Protection Management: Ermöglicht: Die Garantie einer wirklichen Hochverfügbarkeit mit Automatischem Failover Automatischem Failback Ohne Skript oder menschliches Zutun Die Umsetzung eines DRP mit Wechsel von der Produktionsstelle auf eine DRP Site und zurück Integration an SRM von Vmware Verbindung verschiedener Disktechnologien und unterschiedlicher Storage Arrays Erstellen von Snapshots unabhängig der Arrays Erstellen von Wiederherstellungspunkten in der Sekunde Erstellen von Entwicklungs- oder Testumgebungen in kürzester Zeit

41 Leistung 42

42 Turbo-charged Virtual Disk I/O Avg. Response (µs) DataCore L1 Cache <20 Array L2 Cache HIGH SPEED CACHING Disk Drive CPU Poll for Input Output from Cache CPU Bis zu 1 TB Cache pro DataCore Hypervisor Write Coalesce High-Speed Level 1 Caching Pre-fetch CPU Cached Array Cached Array Un-cached Array CPU Disk Subsystems

43 Cluster Load Balancing = Leistung LOAD BALANCING Bündelt die zu schreibenden Blocks um Datenstau zu vermeiden Write Coalesce Pre-fetch Vorbereitung der folgenden zu lesenden Blocks Lesen Schreiben Cache Cache Lesen Schreiben Miroir Synchrone Avg. Response (µs) DataCore L1 Cache <20 Array L2 Cache Disk Drive

44 RAID Striping Srv. 1 Srv. 2 Srv. 3 Gesicherter Storage Pool Neues physisches Volumen

45 Auto Tiering Wie funktioniert s? Beobachtet das Verhalten der I/Os auf Blockniveau Vergleicht die Zugriffsfrequenz und die Leistung jedes Tiers Bewegt die Blocks auf das passendste Niveau Cache Tier 1 SSD Tier 2 SAS Tier 3 SATA AUTO TIERING Cloud Connector Above average moves up a tier Below average moves down a tier

46 Sich dem Wachstum anpassen SCALE UP Grössere, leistungsfähigere Platformen Mehr Ports, Prozessoren und Caches SCALE OUT Knoten IOPS Physische Trennung Konsolidierung auf grosse Distanz 47

47 Vorteile des Performance Management: Ermöglicht: Erhöhung der Anzahl an IOps Ihrer Festplatten (x5) Erhöhung der Datenübertragungsrate in MB/s Ihrer Disks (x5) Verringern der Antwortzeit Ihrer Festplatten Mirroring des Cache für einen besseren Datenschutz Verteilen der Last im Modus aktiv/aktiv auf verschiedene: Storage Arrays Datacore Nodes FC oder iscsi Kanäle Ausbau der Infrastruktur ohne Verlust der bestehenden Systeme Vertikale und horizontale Entwicklung ohne Beschränkungen Weiterverwenden der existierenden Storage Arrays und Verlängern der Lebensdauer

48 Administration CENTRALIZED MANAGEMENT ANALYSIS & REPORTING 49

49 Intuitiv, Step-by-Step Hilfe Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

50 Powershell Universelle Skriptsprache Ermöglicht alle Aktionen per Befehlszeile zu realisieren Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

51 Powershell Über 100 Befehle Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

52 Integration mit VMware vstorage APIs (VAAI) VMware Site Recovery Manager (SRM) Anschluss von vcenter Host an die DataCore Konsole vcenter Plug-in in der VMware Konsole 53

53 vcenter hosts 54

54 vcenter Plug-in Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

55 Monitoring Microsoft System Center Operations Manager Hitachi IT Operations Analyzer

56 REPORTING Ressourcen Zuteilung Kann für interne Verrechnung exportiert werden Configuration reports Exportierbar als: PDF (Adobe) HTML (website) MHT (single file website) RTF (Rich Text) XLS (Excel) XLSX (Excel 2007+) CSV (comma separated value) TXT (plain text) Image (JPEG, PNG, GIF, etc) Individuell anpassbar Sort / Filter / Search

57 REAL-TIME PERFORMANCE CHARTS 58

58 HISTORICAL PERFORMANCE CHARTS Export to CSV file 59

59 Vorteile der SANsymphony Konsole Ermöglicht: Vereinheitlichen der Verwaltung und Überwachen Ihrer Festplatten und Storage Arrays Vereinfachung der alltäglichen Verwaltung des Speicherplatzes Erstellen von Belastungs- und Leistungsberichten Einbindung an bestehende oder zukünftige Konsolen Verkürzung der benötigten Zeit, die eine Verwaltung des Speicherplatzes über verschiedene Konsolen mit sich bringt KEINE Lizenzkosten beim jedem Ersetzen des Storage Arrays KEIN Training nach jeder Einbindung eines neuen Storage Arrays

60 Investitionsschutz Sichern Sie dauerhaft Ihre bisherigen Investitionen Optimieren Sie Ihre aktuellen Investitionen Verringern Sie zukünftige Investitionen 61

61 Investitionsschutz VIRTUAL DISK POOLING THIN PROVISIONING HIGH SPEED CACHING AUTO TIERING SYNC MIRRORING (HIGH AVAILABILITY) ASYNC REMOTE REPLICATION ONLINE SNAPSHOT CONTINOUS DATA PROTECTION & RECOVERY VIRTUAL DISK MIGRATION UNIFIED STORAGE CLUSTER FILE SHARE LOAD BALANCING RAID STRIPING CLOUD GATEWAY ANALYSIS & REPORTING CENTRALIZED MANAGEMENT

62 Licensing SANsymphony -V Storage Virtualization Software Level VL1 VL2 VL3 VL4 VL5 Max capacity licenses allowed per Group Up to 5 TBs Up to 16 TBs Up to 100 TBs Up to 256 TBs More than 256 TBs Licensed capacity in TBs included per Node Max. nodes allowed per group using base license 2* 2* 2* 4 8 Features and Options Virtual Disk Pooling Included Included Included Included Included Caching Included Included Included Included Included Thin Provisioning Included Included Included Included Included Synchronous Mirroring Included Included Included Included Included Centrally manage nodes in same group Included Included Included Included Included iscsi Included Included Included Included Included Snapshot Included Included Included Included Included Storage Migration & Pass-through Disks Included Included Included Included Included Real-time tracking (health, capacity, load, heatmaps, config ) Included Included Included Included Included VMware vsphere Plug-in & Microsoft System Center Pack Included Included Included Included Included Asynchronous Replication to 1 remote node Option Included Included Included Included CDP Extended (14 days) Option Option Included Included Included Advanced Site Recovery Option** Option Option Included Included Fibre Channel Protocol Option Option Option Included Included Automated Storage Tiering Option Option Option Included Included Replication to more than 1 remote node Option** Option Option Included Included Shared Multi-port Array Option Option Option Included Included Extend max nodes allowed in group by 1* Option* Option* Option* Option* N/A- Already extended to 8 63

63 To do x Brot kaufen Storage Virtualisierung Jetzt anrufen! 64

Der Storage Hypervisor

Der Storage Hypervisor Der Storage Hypervisor Jens Gerlach Regional Manager West m +49 151 41434207 Jens.Gerlach@datacore.com Copyright 2013 DataCore Softw are Corp. All Rights Reserved. Copyright 2013 DataCore Softw are Corp.

Mehr

SANsymphony V R9. Andre Lahrmann. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

SANsymphony V R9. Andre Lahrmann. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. SANsymphony V R9 Andre Lahrmann Neuerungen in der Version 9.0 Multi Node Support Shared Multi Port Array Unterstützung Erweiterungen bei der Replikation Gruppen Konfigurationen Erweiterungen bei den Pools

Mehr

SANsymphony V R9. Thomas Gempe. Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

SANsymphony V R9. Thomas Gempe. Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. SANsymphony V R9 Thomas Gempe Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com Agenda Einführung Funktionen & Vorteile Lizenzierung 2 VIRTUALIZATION TECHNOLOGY 3 VIRTUALIZATION IN 3D USERS Desktop

Mehr

Alexander Best Director Technical Business Development

Alexander Best Director Technical Business Development v 9.0 Der Storage Hypervisor Alexander Best Director Technical Business Development DataCore Eckdaten Line of Business Produkte Eigentum Kunden Vertriebsweg Support Hauptniederlassungen Hardwareunabhängiger

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Wir (klopfer datennetzwerk gmbh) sind seit 1990 im IT-Geschäft aktiv. haben unseren Sitz im Leipziger Südraum (Böhlen). sind zur Zeit ein Dutzend (12)

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Speicherinfrastruktur: schnell & hochverfügbar Cluster Snapshots, CDP & Migration Disaster Recovery- Standort Caching Caching aktiv aktiv Synchrone Spiegelung

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Melanie Tschamber Account Manager Switzerland Jürgen Machoczek Senior Solutions Architect Copyright 2014 DataCore Software Corp. Alle Rechte vorbehalten. Copyright

Mehr

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW Herzlich Willkommen Die Storage Hypervisor Company Hochverfügbare und optimierte Performance in der virtualisierten Storage Umgebung Virtualisierungsebenen

Mehr

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1 Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH 14.03.2013 Seite 1 Inhalt Warum Storagevirtualisierung? Seite 3-4 Active Working Set Seite 5 IBM

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Continuous Data Protection im Virtualisierungsumfeld. Workshop Fit@Work - DataCore. Dipl.-Ing. Thomas Liske mailto:liske@ibh.de

Continuous Data Protection im Virtualisierungsumfeld. Workshop Fit@Work - DataCore. Dipl.-Ing. Thomas Liske mailto:liske@ibh.de Continuous Data Protection im Virtualisierungsumfeld Workshop Fit@Work - DataCore Dipl.-Ing. Thomas Liske mailto:liske@ibh.de IBH IT-Service GmbH Gostritzer Straße 67a 01217 Dresden http://www.ibh.de/

Mehr

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

The Easiest Way To Manage Your SAN & NAS

The Easiest Way To Manage Your SAN & NAS Storage Hypervisor der nächsten Generation!! The Easiest Way To Manage Your SAN & NAS Rainer Bretzel Service Engineer Datacore Software GmbH Wir adressieren die 3 kritischsten Punkte +Adaptive Caching

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Jens Gerlach Regional Manager West Jens.gerlach@datacore.com - Vorteile und Nutzen für jede Unternehmensgröße - 1 Die Virtualisierungs Ebenen USERS Desktop Virtualisierung

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung DataCore Übersicht Line of Business Produkte Eigentum Kunden Vertriebsweg Support Hauptniederlassungen Hardwareunabhängiger Softwarehersteller (ISV) Spezialisiert

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY TEC-SHEET transtec Solution Data Sheet PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE ENTERPRISE STORAGE MADE EASY MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY ProvigoD PROVIGO Dacoria acoriase Server I Basierend

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Carsten Rachfahl www.hyper-v-server.de Roling Cluster Upgrade Herausforderung: Update eines Failover Clusters ohne Downtime

Mehr

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces 2 VMware Storage Appliance VMware vsphere Storage Appliance http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php VMware vsphere Storage Appliance

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

IBM XIV System Storage

IBM XIV System Storage IBM XIV System Storage Ein technischer Überblick Christian Ott XIV Solution Architect Agenda Heutige Herausforderungen Vergleich zwei Speicherarchitekturen Einführung XIV Speichertechnologie XIV Architektur

Mehr

Windows Server 2012 and R2

Windows Server 2012 and R2 Thorsten Krüger Windows Server 2012 and R2 Hyper-V virtual fiber channel Hyper-V Resource metering storage IOPs (R2) Hyper-V Generation 2 VMs (R2) Virtual networking Hyper-V Extensible Switch Hyper-V USB

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Storage Virtualisierung mit Datacore. Stephan Ring Technical Consultant / DNS stephan.ring@dns-gmbh.de

Storage Virtualisierung mit Datacore. Stephan Ring Technical Consultant / DNS stephan.ring@dns-gmbh.de Storage Virtualisierung mit Datacore Stephan Ring Technical Consultant / DNS stephan.ring@dns-gmbh.de Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Virtualisierungslayer Storage Virtualisierung Speichervirtualisierung

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW Herzlich Willkommen Die Storage Hypervisor Company DataCore SANsymphony-V als Hypervisor zur Speichervirtualisierung Virtualisierungsebenen User Desktop

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir!

DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Das Fundament für Total Enterprise Virtualization DataCore auf einem Blick 3 Branche Produkte Inhaberschaft In Privatbesitz seit 1998 Führende Anbieter innovativer

Mehr

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Ivan Lagler Sr. Systems Engineer, VMware Nils Amlehn Sr. Consultant, Bechtle Regensdorf AG VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Jens Gerlach Regional Manager West 1 Der Speichermarkt im Umbruch 1985 2000 Heute Herausforderungen Serverspeicher Serverspeicher Serverspeicher Hyper-konvergente

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Die neue HDS Panama Serie Enterprise Plattform für den gehobenen Mittelstand Andreas Kustura, Silvio Weber Kramer & Crew GmbH & Co. KG Titelmasterformat

Mehr

TSM Storage Pool basierend auf Isilon OneFS-Scale-Out-Storage, dsmisi, GSCC und FlashDisk 25.11.2014

TSM Storage Pool basierend auf Isilon OneFS-Scale-Out-Storage, dsmisi, GSCC und FlashDisk 25.11.2014 TSM Storage Pool basierend auf Isilon OneFS-Scale-Out-Storage, dsmisi, GSCC und FlashDisk 25.11.2014 Stéphane Criachi Beratung Concat AG Stephane.Criachi@concat.de +49 172 7081 007 Agenda Zusammenarbeit

Mehr

IBM Storwize V7000. Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular. IT-Infrastruktur intelligent nutzen

IBM Storwize V7000. Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular. IT-Infrastruktur intelligent nutzen IBM Storwize V7000 Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular IT-Infrastruktur intelligent nutzen - 1 - sico-systems GmbH Dezember 2010 Highlights Leistungsfähige Speicherlösung

Mehr

Einsatz von H-NAS im unstrukturierten Datenumfeld. Christian Günther Head of DC Solutions LC Systems 22. September 2011

Einsatz von H-NAS im unstrukturierten Datenumfeld. Christian Günther Head of DC Solutions LC Systems 22. September 2011 Einsatz von H-NAS im unstrukturierten Datenumfeld Christian Günther Head of DC Solutions LC Systems 22. September 2011 Kurzvorstellung LC Systems LC Systems-Engineering AG Facts & Figures Gründung Geschäftsinhaber

Mehr

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better SimpliVity Hyper Converged Infrastruktur we do IT better Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Live-Demo Wer ist Simplivity Gegründet: 2009 Mission: Simplify IT Infrastructure

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Thomas Gempe Regional Manager Ost Thomas.Gempe@DataCore.com 0179-7542495 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more

The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more Carsten Rachfahl MVP Virtual Machine Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG www.hyper-v-server.de Philipp Witschi Partner itnetx gmbh witschi@itnetx.ch

Mehr

Speichervirtualisierung und Management virtueller Speicherstrukturen. HA / Speed / Skalierbarkeit / Flexibilität

Speichervirtualisierung und Management virtueller Speicherstrukturen. HA / Speed / Skalierbarkeit / Flexibilität Speichervirtualisierung und Management virtueller Speicherstrukturen HA / Speed / Skalierbarkeit / Flexibilität 2009 DataCore 2009 Software DataCore Corp. Software All rights Corp reserved 1 Herstellerunabhängig,

Mehr

VMware VVOLs mit HP 3PAR

VMware VVOLs mit HP 3PAR Überblick VMware VVOLs mit HP 3PAR Rückblick: Software Defined Storage VMware VVOLs Rückblick: Software Defined Storage Unsere Veranstaltung im Januar 2015: Software Defined Storage mit: VMware VSAN Microsoft

Mehr

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Kennen sie eigentlich noch. 2 Wie maximieren Sie den Wert Ihrer IT? Optimierung des ROI von Business-Applikationen Höchstmögliche IOPS Niedrigere Latenz

Mehr

VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage. SHE Informationstechnologie AG. Thorsten Schabacker, Senior System Engineer

VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage. SHE Informationstechnologie AG. Thorsten Schabacker, Senior System Engineer VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage SHE Informationstechnologie AG Thorsten Schabacker, Senior System Engineer Peter Gehrt, Senior System Engineer Warum virtuelle Desktops? 1983. 20 Jahre

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Wer bin ich? Armin Kerl Senior Consultant

Wer bin ich? Armin Kerl Senior Consultant Wer bin ich? Armin Kerl Senior Consultant 13 Jahre SWS Computersysteme AG 28 Jahre Compaq Server Technology 27 Jahre Novell CNE 22 Jahre Microsoft MCSE 20 Jahre HP ASE Server & Blade 17 Jahre HP Master

Mehr

NetApp für Microsoft Private Cloud

NetApp für Microsoft Private Cloud NetApp für Microsoft Private Cloud Endkunden Öffentliche Auftraggeber Stefan Ebener Systems Engineer M.A. IT-Management NetApp Deutschland GmbH Agenda Demonstration: Microsoft auf NetApp ODX und SMB3 in

Mehr

Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering

Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering 1 Agenda Was macht NetApp eigentlich? NetApp Portfolio Wie viel IOPs sind zeitgemäß? Q & A 2 Was macht NetApp

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

Simplivity Rechenzentrum in a Box

Simplivity Rechenzentrum in a Box 09-10.09 2 Tag Simplivity Rechenzentrum in a Box Markus Schmidt Consultant markus.schmidt@interface-systems.de Agenda 1.Motivation Warum ein neuer Ansatz 2.Technischer Überblick 3.Anwendungsszenarien 4.Performancebetrachtung

Mehr

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Alternative Konzepte für die Datensicherung und Katastrophenvorsorge Dipl.-Ing. Torsten Pfundt Gliederung Voraussetzungen für die Konzepte und Lösungen restorefreies

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy

Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy 1 Exabyte EXTREM SCHNELLES WACHSTUM 800.000 857.535 600.000 57% CAGR 400.000 200.000

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Stand: 07.12.09 Marktübersicht: Business Continuity und Disaster Recovery in virtuellen Infrastrukturen

Stand: 07.12.09 Marktübersicht: Business Continuity und Disaster Recovery in virtuellen Infrastrukturen Stand: 07.12.09 Marktübersicht: Business Continuity und Disaster DataCore Software Iris Hatzenbichler-Durchschlag Terminalstraße Mitte 18 /Regus Airport, 85356 München + 49 (0) 89 97007 187 E-Mail: Emeainfo(at)datacore.com

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Andreas Sänger Channel Account Manager 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit - 2 Herausforderungen der Speicherarchitekturen

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis - Vorteile und Nutzen für jede Unternehmensgröße - Torsten Welke Regional Manager Nord 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit - 2 Herausforderungen

Mehr

Storage als Service. 1 2011 Nexsan Corporation. All Rights Reserved.

Storage als Service. 1 2011 Nexsan Corporation. All Rights Reserved. Storage als Service 1 2011 Nexsan Corporation. All Rights Reserved. Arnd Balke Trainer / Consultant September 2011 Vorstellung Wer ist Nexsan Die Firma Nexsan wurde 1999 in England gegründet Firmen Hauptsitz

Mehr

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Symantecs Appliance Strategie Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Storage Trends 2011 Symantec Press University 2011 Appliance Strategie 2 Symantecs Appliance Strategie IMG SAMG:

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

IT-Symposium 2014, 1C05: Ausfallsicherheit für Ihren Microsoft SQL Server. Thomas Jorczik SteelEye Competence and Support Center

IT-Symposium 2014, 1C05: Ausfallsicherheit für Ihren Microsoft SQL Server. Thomas Jorczik SteelEye Competence and Support Center IT-Symposium 2014, 1C05: Ausfallsicherheit für Ihren Microsoft SQL Server Thomas Jorczik SteelEye Competence and Support Center 2 Agenda SANless Clustering von SQL Server 2012 SIOS DataKeeper Cluster Edition

Mehr

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema:

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: Q5 AG Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: V ON MIRAGE ZU PREDATOR - E INE ILLUSION WIRD REALITÄT V ON M I R A G E ZU P R E D A T O R? A G E N D A 14:30 Begrüssung

Mehr

Herzlich willkommen. zu unserem VMware-Frühstück I 2011. mit Sicherheit ein guter Partner

Herzlich willkommen. zu unserem VMware-Frühstück I 2011. mit Sicherheit ein guter Partner Herzlich willkommen zu unserem VMware-Frühstück I 2011 mit Sicherheit ein guter Partner Informationen rund um die Virtualisierung und Cloud Computing 09.30 Uhr Get Together mit Frühstück 10.00 Uhr Begrüßung

Mehr

vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems

vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage Frank Friebe Consultant Microsoft mike.schubert@interface-systems.de

Mehr

Vorstellung. The Ultimate VM Backup Architecture

Vorstellung. The Ultimate VM Backup Architecture Vorstellung The Ultimate VM Backup Architecture Vorstellung Moritz Höfer moritz.hoefer@veeam.com Twitter: @moritzhoefer Vorstellung System Engineer CEMEA - CH Vorstellung 2006 +1k Mitarbeiter +75k Kunden

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Windows Server 2012 R2 Überblick Windows Server 2012 R2 Vorwort Editionen Lizenzierung Neuerungen 2 Windows Server 2012 R2 Vorwort Mit Windows Server 2012 R2 bringt Microsoft nun einige Verbesserungen,

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING

NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING Frank Herold SrMgr PreSales EMEA Munich 20.06.2013 Quantum Lösungen BIG DATA DATENSICHERUNG CLOUD Mehrstufige Lösungen und Wide Area Storage Deduplizierungssysteme

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr