SENIORENINFORMATION Herausgeber: Magistrat der Stadt Bad Nauheim Ausgabe 2/2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SENIORENINFORMATION Herausgeber: Magistrat der Stadt Bad Nauheim Ausgabe 2/2015"

Transkript

1 SENIORENINFORMATION Herausgeber: Magistrat der Stadt Bad Nauheim Ausgabe 2/2015 Bad Nauheimer Gesundheitstag 26. September 2015 Mehr Informationen auf Seite 11

2 Stadtnahes Service-Wohnen in Bad Nauheim. Es ist mehr als ein Trend, dass immer mehr ältere Menschen ihr Leben möglichst lange selbst gestalten wollen. Die Frage ist darum schon längst nicht mehr, wie alt man wird, sondern wie man alt wird. Haus Friedberger Straße 8 Modernes Service-Wohnen mit Komfort Haus Karlstraße 37 Service-Wohnen für besondere Ansprüche Haus Blücherstraße 23 Altengerechtes Wohnen in bewährtem Umfeld Eigenständiges Wohnen mit Sicherheit durch Betreuung in gut geschnittenen und barrierefreien Wohnungen Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unsere Mitarbeiterin Frau Konert berät Sie gerne! Bad Nauheimer Wohnungsbaugesellschaft mbh Homburger Str. 12 in Bad Nauheim Telefon , Telefax

3 Inhaltsverzeichnis / Impressum Vorworte Vorwort des Bürgermeisters... 5 Vorwort des Seniorenbeirats... 7 Aktuelles Aktuelles Seniorenausflug... 8 Karin Hadelko geht in den Ruhestand... 9 Bad Nauheimer Gesundheitstag Veranstaltungen Angebote der Stadt Bad Nauheim Sprechtag des Hessischen Versorgungsamtes Deutsche Rentenversicherung Sprechstunden des Seniorenbeirats Angebote der Vereine und Verbände Angebote der Kirchen Veranstaltungen Tipps und Infos Computerkurse Freiwilligenzentrum Müfaz Nachbarschaftshilfe Hospizdienst Wetterau Wohnen im Alter Tipps und Infos Service Wohnen & Seniorenhäuser in Bad Nauheim Herausgeber: Magistrat der Stadt Bad Nauheim, Parkstraße 36-38, Bad Nauheim Redaktion, Anzeigen und Bearbeitung: Magistrat der Stadt Bad Nauheim, Fachbereich Soziales, Gesundheit, Kultur und Sport Seniorenbüro: Katja Augustin, Zimmer 3.05, Parkstraße 36-38, Bad Nauheim Telefon: , Fax: Anzeigenwerbung: Martina Hergenröther Telefon: , Fax: Redaktionelle Unterstützung: Birgit Brauburger Text & Redaktion Satz, Layout und Druck: Wetterauer Druckerei, Telefon: / Auflage: 7000 Exemplare Titelbild: Teichhaus (Foto: Martina Hergenröther) Annahmeschluss für Beiträge und Anzeigen für die Ausgabe 1/2016 ist der 2. November Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Bei eingesandten Manuskripten behält sich der Herausgeber eine Bearbeitung vor, die den Inhalt unbeachtet lässt. Für den Inhalt der Veranstaltungshinweise im Veranstaltungskalender sind die entsprechenden Organisationen bzw. Vereine verantwortlich. Die Bad Nauheimer Senioreninformation erscheint zweimal im Jahr und wird allen Bad Nauheimer Bürgerinnen und Bürgern ab dem 65. Lebensjahr kostenfrei zugestellt. Bei Interesse ist die Zeitschrift ab dem 20. Juli an folgen den Orten erhältlich: Rathaus (Parkstr ), Erika-Pitzer-Begegnungszentrum (Blücherstr. 23), Stadtbücherei (Zanderstr. 3) und Bad Nauheimer Stadt - marketing und Tourismus GmbH (In den Kolonnaden). Wohnen im Alter 3

4 Viel Spaß! Friedrichstraße Bad Nauheim Freecall 0800 /

5 Vorwort Bürgermeister Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen man sich in zehn oder zwanzig Jahren zurücksehnen wird! (Peter Ustinov) Liebe Seniorinnen und Senioren, täglich komme ich mit älteren Menschen ins Gespräch. Dabei höre ich oftmals spannende Geschichten aus bewegten und ereignisreichen Leben. Manchmal sind es traurige Schicksale, manchmal sind es erheiternde Anekdoten. Und dabei berichten viele von den guten alten Zeiten. Aber was bedeutet das? Waren die Lebensumstände früher für den Einzelnen und die Gesellschaft besser? Haben sich die Gegebenheiten wirklich nur zum Negativen verändert? Ich glaube nicht, denn gerade hier in Bad Nauheim leben wir in einer wirtschaftlich starken Region, die mit ihrer guten Infrastruktur viel bietet. Unsere Stadt glänzt durch ihre wundervollen architektonischen Schätze, durch Parks und Grünanlagen. Zudem haben gute Ideen und Erfindungen unseren Alltag immens erleichtert. Jeder kann in unserem Land seine Meinung frei äußern und nach seinen Vorstellungen leben. Ist die heutige Zeit dann doch vielleicht eine gute neue Zeit, die wir einfach nur noch nicht so richtig zu schätzen wissen? Eines jedoch ist sicher jeder sollte sich die gegenwärtige Zeit so angenehm wie möglich gestalten und die schönen Momente genießen. Die Stadt Bad Nauheim bietet hierzu viele Angebote, die speziell auf die Wünsche der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zugeschnitten sind. Aus der Vielzahl der Offerten möchte ich Ihnen dieses Mal drei Angebote besonders ans Herz legen: das Repair-Café, den Tanzkreis sowie die Gymnastikkurse. Das Repair-Café findet im Rahmen des Mehrgenerationen-Kennenlern-Cafés an jedem dritten Mittwoch im Monat statt. Denn: Was macht man mit einer Uhr, die nicht mehr tickt? Mit einem Toaster oder einer Waage, die nicht mehr funktionieren? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Von wegen! Im Repair-Café stehen Ihnen erfahrene Helfer zur Seite, die Ihnen helfen, die reparaturbedürftigen Gegenstände in Ordnung zu bringen. Im Mittelpunkt des Treffs steht der Spaß, geht es doch auch darum, dass Reparieren Freude macht und sogar relativ einfach ist. Zudem wird Unterstützung bei Näharbeiten angeboten und auch fürs Stricken kann man sich gute Ideen holen. Und zwischendurch kann man sich mit Kaffee und Kuchen stärken und nette Gespräche führen. Auch den Senioren-Tanzkreis möchte ich Ihnen ans Herz legen, denn Tanzen ist ein Ausdruck von Lebensfreude. Uns allen geht es wohl so, dass uns bestimmte Rhythmen im wahrsten Sinne des Wortes in die Glieder fahren und wir zumindest im Takt mitwippen. Jeden Montagnachmittag von 14 bis 16 Uhr können Sie das beschwingte Gefühl des Tanzens erleben. Oder Sie halten sich dienstags fit bei den Gymnastikkursen, die speziell auf Senioren abgestimmt sind (Näheres hierzu finden Sie in diesem Heft). Jeder der sich mit etwas Bewegung fit halten möchte, ist willkommen. Genießen Sie den Sommer, denn die Momente von heute sind die Erinnerungen von morgen. Aber vor allem: Bleiben Sie gesund! Es grüßt Sie herzlich Ihr Armin Häuser Bürgermeister 5

6 Für ein Leben voller Energie. Die Stadtwerke Bad Nauheim GmbH ist Ihr zuverlässiger Partner für Strom, Erdgas, Wärme und Wasser in der Region. Wir bieten nicht nur faire Preise, sondern auch eine Vielfalt an Serviceleistungen. Ein persönlicher Kundenkontakt ist für uns ebenso selbst verständlich wie die Unterstützung der heimischen Wirtschaft. Bei uns sind Sie in guten Händen! 6

7 Vorwort Seniorenbeirat Liebe Seniorinnen und Senioren, sicher kennen Sie den Ausspruch Eins, zwei, drei im Sauseschritt läuft die Zeit, wir laufen mit nun, das ist wirklich so, denn jetzt halten Sie schon die Senioreninformation für das zweite Halbjahr in Ihren Händen! Doch apropos Senioren wer ist eigentlich damit gemeint? Die Fünfziger rechnen sich auf jeden Fall noch dem mittleren Alter zu. Da mag es trösten, dass als Senioren auch schon Sportler in den Dreißigern bezeichnet werden. Nun aber zu unserem Seniorenbeirat der Stadt Bad Nauheim. Der Ausflug nach Heidelberg war wie immer ein Höhepunkt in der Reihe unserer Ver - anstaltungen. Bei schönem Wetter unternahmen wir gemeinsam mit den Senioren aus unserer Partnerstadt Bad Langensalza eine Schifffahrt auf dem Neckar. Heidelberg erkundeten wir dann zu Fuß und am Nachmittag ging es an Bord der MS Franconia bei Kaffee und Kuchen wieder stromaufwärts nach Hirschhorn. Nach gemütlicher Busfahrt waren wir am Abend zurück in Bad Nauheim. Die Schwerpunkte der Arbeit des Seniorenbeirats liegen in diesem Jahr bei seinen Beratungen auf der Barrierefreiheit für Fußgänger, auf Radwegen im Stadtgebiet und auf dem anstehenden Umbau der Fußgängerzone. Unsere Sprechstunden finden an jedem dritten Mittwoch von 15 bis 16 Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum statt. Zur gleichen Zeit ist dort auch das Repair-Café für Sie tätig und auch der Gebrauch elektronischer Geräte wie Handys oder Computer kann Ihnen erklärt werden. Für Ihre Fitness können Sie zu dieser Zeit ebenfalls etwas tun, denn auf dem Friedrich-Ebert-Platz rollen neuerdings die Boule-Kugeln. uns ein besonderes Anliegen: mit Menschen in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und gemeinsam Spaß zu haben ganz nach dem Motto von Curd Jürgens: Alles, was Spaß macht, hält jung! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude mit den interessanten und vielfältigen Angeboten in unserer schönen Stadt. Ihr Hans-Ulrich Halwe Vorsitzender In Bad Nauheim gibt es für Senioren jedoch noch viele weitere Angebote. Blättern Sie diese Information daher in Ruhe durch und lassen Sie sich von den verschiedenen Veranstaltungen inspirieren. Ich bin mir sicher, dass für jeden etwas dabei ist. Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte darauf hinweisen und mit ihnen gemeinsam die zahlreichen Einladungen annehmen. Denn das ist 7

8 Aktuelles Aktuelles Veranstaltungen Wohnen im Alter Leinen los! hieß es am 2. Juni für die 267 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Bad Nauheimer Seniorenausflugs. Mit der MS Franconia ging es auf dem Neckar nach Heidelberg und trotz des Nieselregens herrschte gute Laune. Der Himmel weint, weil wir Bad Nauheim verlassen, sagte Bürgermeister Armin Häuser nach der offiziellen Begrüßung. Auch Erste Stadträtin Brigitta Nell-Düvel, die Magistratsmitglieder Wolfgang Mahr, Peter Baumann, Erol Türkmen und Gerhard Hahn, die Ortsvorsteher Gisela Babitz-Koch und Klaus Englert sowie zahlreiche Mitglieder des Seniorenbeirats unter Führung des Vorsitzenden Hans-Ulrich Halwe machten sich mit fünf Bussen auf den Weg nach Hirschhorn im Odenwald. In Hirschhorn warteten dann 97 Seniorinnen und Senioren aus unserer Partnerstadt Bad Langensalza, die sich schon sehr früh an diesem Tag auf den Weg an den Neckar begeben hatten. An Bord der MS Franconia genossen die Ausflügler die Fahrt durch das malerische Neckartal, vorbei an Neckarsteinach mit seinen vier Burgen und der Benediktinerabtei Stift Neuburg. Walter Sitzer, der Schiffseigner, ließ es sich nicht nehmen, allerlei Historisches zu den Gebäuden und Orten entlang der Ufer zu erzählen. In Heidelberg wartete strahlender Sonnenschein und es bestand die Gelegenheit zum Bummel durch die reizvolle Altstadt. Wieder an Bord konnte man bei Kaffee und Kuchen die vielfältigen Eindrücke Revue passieren lassen oder, in den Anblick der Landschaft versunken, der musi - kalischen Untermalung von Svetozar Popovic lauschen. Auf der Rückfahrt wurden dann auch die Ältesten geehrt und mit einem Geschenk bedacht: Christel Marga Meckel, Irmgard Rupp und Karl Paul Lang. Svetlana Mamiy, die am 2. Juni ihren Geburtstag an Bord feierte, wurde ebenfalls geehrt. Besonders gewürdigt wurde Karin Hadelko. Sie betreut seit 1991 das Seniorenbüro mit viel Engagement und Herzblut und wird am 31. Juli in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Tipps und Infos (v.l.n.r. vorne sitzend: geehrter Teilnehmer aus Bad Langensalza Hans Hoffmann, Irmgard Rupp, Karl Paul Lang, Christel Marga Meckel, Svetlana Mamiy. Hinten: Klaus Englert (Ortsvorsteher Schwalheim), Wolfgang Mahr (Magistratsmitglied), Hans-Ulrich Halwe (Vorsitzender Seniorenbeirat), Peter Baumann (Magistratsmitglied), Karin Hadelko (Mitarbeiterin Seniorenbüro Stadt Bad Nauheim), Bürgermeister Armin Häuser, Erol Türkmen (Magistratsmitglied), Brigitta Nell-Düvel (Erste Stadträtin), Gisela Babitz-Koch (Ortsvorsteherin Rödgen und Wisselsheim) und Gerhard Hahn (Magistratsmitglied). 8

9 Aktuelles Immer herzlich, immer fröhlich und immer ein offenes Ohr! Städtische Mitarbeiterin Karin Hadelko geht in den Ruhestand Sie gehört zur Stadtverwaltung wie die Rosen nach Steinfurth: Karin Hadelko, seit 45 Jahren städtische Mitarbeiterin, geht nun zum 1. August in den Ruhestand. Gleich zu welcher Zeit ich Frau Hadelko begegne, sie hat immer ein Strahlen im Gesicht, ist gutgelaunt, freundlich und offen. Das steckt an! Unterhält man sich einen Moment mit ihr, kann man ihre Energie förmlich spüren. Sie ist ständig in Bewegung und zieht die Menschen in ihrer Umgebung mit sich das wird uns sehr fehlen, so Bürgermeister Armin Häuser über seine Mitarbeiterin bis 1967 besuchte Karin Hadelko die Volksschule in Nieder-Mörlen. Im Anschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Justizangestellten beim Amtsgericht Friedberg. Ab 1970 arbeitete sie für zwei Jahre als Verwaltungsangestellte in der Hauptverwaltung der Gemeinde Nieder-Mörlen. Im Rahmen der Eingemeindung von Nieder-Mörlen wurde sie 1972 im Vorzimmer des Bürgermeisters eingesetzt, kurze Zeit später im Fundbüro wird der Aufgabenbereich Altenhilfe in die Verwaltung integriert. Leiter wurde der heutige Fachbereichsleiter Soziales, Gesundheit, Kultur und Sport, Peter Krank. Nach ihrem Erziehungsurlaub, Frau Hadelko hat zwei Töchter, übernimmt sie 1991 Aufgaben in der Altenhilfe. Ein Jahr später wird aus der Abteilung das heutige Seniorenbüro. In diesem Aufgabenfeld hat die Ober-Mörlerin ihre Berufung gefunden. Die Anliegen der älteren Menschen und deren Angehörigen waren und sind ihr wichtig. Zunächst in Teilzeit wirkte sie am Aufbau des heutigen Seniorenbüros maßgeblich mit. Erste Ziele waren die Bekanntmachung des Angebotes Seniorenbüro in der älteren Bürgerschaft und das Kontakteknüpfen, das persönliche Gespräch mit den Menschen. Ein Fahrtenprogramm in alle hessischen Museen wurde angeboten. Da immer nur mit einem Bus gefahren wurde, war die K o m m u n i k a - tion mit den Fahrgästen das Ziel und eine Vernetzung in der älteren Bevölkerung war schnell geschaffen. Als kommunikationsfreudige Kollegin sorgte sie maßgeblich für diese Vernetzung. Das Seniorenbüro erhielt in dieser Zeit, aufgrund der Museumsfahrten, schmunzelnd den Spitznamen Ausflugsabteilung. Seniorencafé-Veranstaltungen waren weitere Instrumente zur Einbindung der älteren Bevölkerung. Erste Computerkurse für Seniorinnen und Senioren wurden bereits Mitte der 90er Jahre angeboten. Im Jahr 2003 sorgte die Verwaltungsreform für personelle Veränderungen, auch im Seniorenbüro. Im Oktober 2003 übernahm Karin Hadelko eigenverantwortlich die Organisation dieses Bereichs. Sie sorgte unter anderem für die Vernetzung mit dem Freiwilligenzentrum Aktiv für Bad Nauheim e.v., entwickelte das Frühstück für JUNG und ALT und das Mehrgenerationen-Kennenlern-Café, organisierte mit der Weihnachtsbäckerei eine wunderschöne jährlich stattfindende gene - rationenverbindende Veranstaltung in einer Kindertagesstätte, kümmerte sich um wichtige und aktuelle Themen wie zum Beispiel Demenz, war Koordinatorin für den Seniorenbeirat und manchmal ein wichtiges Sorgentelefon für ältere Menschen, betont Fachbereichsleiter Peter Krank. Ich danke Karin Hadelko, dass sie mit so viel Hingabe, Herzblut und vielen neuen Ideen kontinuierlich ein vielfältiges, umfangreiches und qualitatives Angebot für Seniorinnen und Senioren in Bad Nauheim aufgebaut hat, das von der Bevölkerung hervorragend angenommen wird, so der Bürgermeister abschließend. Langweilig wird es ihr im Ruhestand sicherlich nicht: Seit vielen Jahren ist sie im Fasching bei der KG Mörlau aktiv und verreist gerne vorrangig an ihr Lieblingsziel Spanien. Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles 9

10 Wo Senioren residieren. Auch ohne fürstliche Rente. Seinen Lebensabend in angenehmem Ambiente zu verbringen, das wünscht sich wohl jeder von uns. Die Senioren Residenz in Bad Nauheim bietet Ihnen mensch liche Wärme, Geborgenheit, individuelle Pflege und alles, was ein würdiges Leben ausmacht. Und Sie können sich dieses bei uns leisten auch ohne fürstliche Rente. Dabei kümmern wir uns für Sie auch gerne um allgemeine orga nisatorische Rahmenbedingungen und um formale Verwaltungsfragen wie z.b. Anträge bei Krankenkassen, Vollmachten etc. Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns zu besuchen. Gerne begleitet und berät Sie Frau Susanne Mandler. Sie freut sich auf Ihren Anruf unter Bad Nauheim Alten- und Pflegeheim Schacht GmbH Kurstraße 32, Bad Nauheim Die Johanniter: Immer für Sie da! Ob Erste-Hilfe-Ausbildung, Hausnotruf, Menüservice, Fahrdienst oder soziale Dienste. Wir sind immer für Sie da! Rufen Sie uns an: Telefon Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Rhein-Main Schwalheimer Str Bad Nauheim Fahrdienst Die Johanniter bieten rund um die Uhr einen Fahrdienst für Menschen mit Schwerkörperbehinderung an. Er umfasst neben der Fahrleistung im klimatisierten Spezialfahrzeug nach DIN folgende Leistungen: Ein- und Aussteigen Überwendung von Treppen (nach vorheriger Information bei Fahrtbestellung) Mitnahme von üblichem Handgepäck Mitnahme einer Begleitperson Die Johanniter fahren Menschen, die keine medizinische Versorgung benötigen rund um die Uhr beispielsweise ins Konzert, zu einer Ausstellung, zu Verwandten, zum Kaffeetrinken. zum Weihnachtsmarkt oder zum Eishockey Fahrten in Bad Nauheim und Umgebung bis 40 km bieten wir aktuell für 53,50 für jeweils Hin- und Rückfahrt inklusive möglicher zu überwindender Treppen an. Für weitere Fahrten kalkulieren wir gerne auf Anfrage den Angebotspreis. Individuelle Leistungen, wie zum Beispiel Urlaubsfahrten oder Fahrten zu größeren Einkäufen sind auf Anfrage möglich. Hierfür erstellen wir gerne individuelle Angebote. Unsere Fahrdienstzentrale erreichen Interessierte rund um die Uhr unter der Servicenummer

11 Aktuelles Bad Nauheimer Gesundheitstag Unter dem Motto Prävention und Rehabilitation in der Gesundheitsstadt Bad Nauheim präsentiert Bad Nauheim am 26. September von 10 bis 17 Uhr seine medizinische Kompetenz. Im Fokus steht die Vermittlung einer gesunden Lebensweise. Diese wird den Besuchern durch Fachvorträge, Aktionen zum Mitmachen und an Informationsständen näher gebracht. Kliniken, Vereine, Fitnessstudios und Selbsthilfegruppen stellen sich vor und informieren über ihr Angebot. Auch die Bad Nauheimer Initiative KIKS UP ist dabei. Wer träumt nicht von körperlicher und geistiger Fitness bis ins hohe Alter? Gesundheitsratgeber in Form von Büchern gibt es in Hülle und Fülle Mitmachangebote und Gesundheits-Checks beim Bad Nauheimer Gesundheitstag lassen der Theorie auch die Praxis folgen: Experten und Fachpersonal der Bad Nauheimer Kliniken und Rehazentren beraten und unterstützen Besucher dabei, ihr Wissen über den eigenen Gesundheitszustand zu ver - bessern, Risiken einzuschätzen und die Chancen auf ein gesundes langes Leben zu erhöhen. Das Programm des Gesundheitstags bietet wichtige Informationen und spannende Attraktionen für alle, egal welchen Alters und welcher körperlichen Verfassung. Zum zweiten Mal wird auch der Abschlusstag der Stadtolympiade in die Veranstaltung integriert. Diese startet bereits in der Vorwoche und stellt das gemeinsame Aktivwerden der Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen in den Mittelpunkt. Sport ohne Druck, aber mit viel Vergnügen, so lautet das Motto der sechstägigen Veranstaltung. Ein vielfältiges Bewegungsprogramm lädt alle Interessierten ein, mit Spaß verschiedene Sportarten auszuprobieren. (Nähere Informationen er - halten Sie bei der Stadt Bad Nauheim, FD Kultur und Sport, Ansprechpartner ist Herr Matthias Baumann, Tel. ( ) Symbolisch für den gesunderhaltenden Lebensstil Bad Nauheims findet der Gesundheitstag in der Trinkkuranlage statt. Das historische Gebäude - ensemble mit dem weitläufigen Innenhof ist der ideale Veranstaltungsort, wurde den Kurgästen hier doch bereits vor 100 Jahren täglich Wasser zur Gesunderhaltung ausgeschenkt. Der Besuch des Gesundheitstags wird damit zugleich zu einem kulturellen Erlebnis. Veranstaltet wird der Gesundheitstag von den Bad Nauheimer Kliniken und Rehazentren, dem Ma gistrat der Stadt und der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH. Aktuelle Informationen gibt es unter Eintritt frei Trinkkuranlage, Bad Nauheim Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles 11

12 Anzeige Therme am Park lockt mit vielfältigen Angeboten Mit einem Außenbecken (27 C), Therapiebecken (36 C) und Innenbecken (31 C) lädt die Therme am Park zum Baden und Wohlfühlen ein. Die im Thermalwasser gelösten Mineralien haben eine vielfältige und positive Auswirkung auf die Gesundheit. Nach dem Bad bleibt ein feiner Salzmantel auf der Haut zurück. Die Durchblutung, das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem werden angeregt. Das Schwimmen in der Sole hilft, Rückenschmerzen, Hauterkrankungen wie z. B. Neurodermitis, Schuppenflechten und Rheuma sowie eine Vielzahl weiterer Erkrankungen zu lindern. Im Urmeer, der seit Jahrtausenden sprudelnden Thermalmineralsole, finden zudem regelmäßig Schwimmkurse statt. Im Saunabereich laden eine finnische, eine Kelo-, eine Rosensauna, ein Saunarium sowie ein Quadratmeter großes Außengelände mit Sonnendeck, Sprühnebelgarten und Mini-Gradierbauten sowie einem kleinem Außenteich mit eingelassenem Tauchbecken zum Wohlfühlen ein. Neben den vielfältigen Aufgüssen findet an jedem 2. Samstag im Monat eine Mitternachtssauna statt sowie an jedem 3. Mittwoch eine Damenbeautysauna. Es gibt besondere Aufgüsse zum Tagesthema und es werden kulinarische Köstlichkeiten aus der Gastronomie gereicht. Zusätzlich gibt es jeden Monat einen Sonderaufguss. Weitere Informationen zu den Terminen, aktuellen Angeboten sowie sonstigen Leistungen finden Sie auf der Internetseite der Therme unter am Empfang oder telefonisch unter Inhalieren am Gradierbau Auch bei Atemwegsbeschwerden kann die Sole helfen. Wissenswertes über ihre Wirkung auf die Atemwegsorgane vermittelt das Programm zu den Gradierbautagen vom 18. bis 19. Juli. Inhalatorium, Liegewiese und Keltenpavillon am Gradierbau I rücken bei der Veranstaltung in den Blickpunkt und können kostenfrei besucht werden. Am Abend des 18. Juli erstrahlt der Gradierbau I in besonderem Licht. Die Inhalationskammer am Gradierbau I ist bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Auf ins Grüne Sauerstoff tanken, Herz und Kreislauf in Schwung bringen und Kraftreserven auffüllen: Wo ginge das besser als auf den zahlreichen Spazierwegen in Bad Nauheims Parkanlagen und Waldgebieten! Als Teil des Doppelprädikats Heilbad und Kneipp- Kurort laden ausgewogene Terrainkurwege, die auch zum Nordic-Walking geeignet sind, ganzjährig zum Training des Herz-Kreislauf-Systems und zur Stärkung des Immunsystems ein. Mehr Informationen zu den Gesundheitsangeboten sowie weiteren Themen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Bad Nauheim unter oder bei der Tourist Information unter der Telefonnummer Entspannung Gesundheit Genuss Bad Nauheim Tel Thermalbad Saunalandschaft Massage Kurse Events Bistro 12

13 Veranstaltungen bis ANGEBOTE DER STADT BAD NAUHEIM Informationen für Senioren Das Seniorenbüro der Stadt initiiert und koordiniert Freizeit- und Bildungsangebote. Zu individuellen Fragen, die sich mit zunehmendem Alter ergeben, können Sie und Ihre Angehörigen sich umfassend beim Seniorenbüro der Stadt Bad Nauheim, Parkstr , Zimmer 3.05, informieren. Das Seniorenbüro im 3. Stock des Rathauses ist gut mit dem Aufzug zu erreichen. Sie bekommen dort neben hilfreichen Tipps auch Hinweise auf soziale Institutionen, die in der Seniorenarbeit tätig sind und sich um die Belange unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger kümmern. Wenn Sie Fragen zu den im Folgenden aufge - führten Angeboten der Stadt Bad Nauheim haben, wenden Sie sich bitte an das Seniorenbüro, Katja Augustin, Tel Sie haben auch die Möglichkeit, telefonisch eine Nachricht zu hinterlassen, wenn Ihr Anruf nicht persönlich entgegengenommen werden kann. Folgende Veranstaltungen finden, soweit nicht anders genannt, im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum (EPZ), Blücherstr. 23, statt. Seniorentanz Jeden Montag von Uhr laden wir ganz herzlich zum Tanzen ein. Kosten: 5 Euro pro Monat Seniorengymnastik Bei der gelenkschonenden Gymnastik für Senioren werden die regelmäßig beanspruchten Muskelpartien positiv beeinflusst, um alltägliche Bewegungen leichter zu machen. Der Einstieg ist laufend möglich. Die Kurse finden statt an: jedem 1. Dienstag im Monat von Uhr sowie von Uhr, im weiteren Verlauf dienstags von Uhr, von Uhr sowie von Uhr. Weitere Gymnastikkurse bietet das Seniorenbüro der Stadt Bad Nauheim im DRK-Heim, Jahnstraße (hinter dem Restaurant des Sportheims) an: Dienstags von Uhr, von Uhr sowie von Uhr Kosten: 5 Euro pro Monat Seniorencafé Ein Seniorencafé mit einem interessanten Unterhaltungsprogramm findet in Kooperation mit dem Seniorenclub statt am: Freitag, 18. September 2015, um Uhr Kosten: 2 Euro Die Eintrittskarten zu dieser Veranstaltung erhalten Sie am Montag, 14. September, ab 9 Uhr im Foyer des Erika-Pitzer-Begegnungszentrums, Blücherstr. 23. Mehrgenerationen-Kennenlern-Café Eine gute Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen und eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen, bietet das Mehrgenerationen-Kennenlern-Café. Das Seniorenbüro lädt dazu jeweils am 3. Mittwoch des Monats von bis 17 Uhr ein. Wer möchte, kann sich in der Runde selbst vorstellen oder auch vorstellen lassen, um passende Partnerinnen und Partner für gemeinsame Interessen zu finden, zum Beispiel für einen Theater- oder Kinobesuch. Doch es geht nicht nur um Freizeitaktivitäten, sondern auch um die gegenseitige Unterstützung, wenn einmal Not am Mann ist. Sie sind plötzlich erkrankt und benötigen Hilfe beim Einkaufen? Ideal ist es, wenn dann eine Bekannte oder Bekannter aus dem Mehrgenerationen-Kennenlern-Café einspringen kann. Aber nicht nur ältere Menschen brauchen hin und wieder jemanden, der ihnen zur Seite steht. So kann zum Beispiel auch eine junge Mutter unerwartet auf Hilfe bei der Kinderbetreuung angewiesen sein wie gut, wenn es dann Unterstützung aus dem Mehrgenerationen-Treff gibt. Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles 13

14 Gesundheit und mehr immer in Ihrer Nähe! Chirurgie + Diabetologie + Gastroenterologie + Geburtshilfe + Geriatrie + Gynäkologie + Innere Medizin + Kardiologie + Neurologie + Onkologie + Orthopädie + Palliativmedizin + Physiotherapie + Pneumologie + Psychiatrie + Schmerztherapie Bad Nauheim: Hochwaldkrankenhaus, Tel.: GZW Diabetes-Klinik, Tel.: Friedberg: Bürgerhospital Tel.: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Tel.: Schotten: Kreiskrankenhaus, Tel.: Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit. Sollten Sie aber Hilfe benötigen, sind wir rund um die Uhr für Sie da! Caritaszentrum St. Bardo Wir pflegen in Bad Nauheim und Friedberg 14:14 Sie brauchen Hilfe? Wir bieten Ihnen im Caritaszentrum St. Bardo umfassende Hilfe aus einer Hand. Wir bieten Kurzzeitpflege, stationäre Pflege und pflegen in der häuslichen Umgebung. Sie brauchen Entlastung bei der Betreuung Ihres dementiell erkrankten Angehörigen? Wir bieten stundenweise Betreuung in der häuslichen Umgebung oder in unserer Gästegruppe St. Bardo. Wir pflegen in Ihrer Nähe! Angebote des Caritaszentrums Individuelle Pflege in der häuslichen und stationären Umgebung Kurzzeitpflege Rufbereitschaft rund um die Uhr Unterstützung im Haushalt Beratung pflegender Angehörige Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung Tel.: Fax: Tel. Sozialstation

15 Veranstaltungen bis Der Aufbau eines starken sozialen Netzwerks für Alt und Jung ist ein zentrales Anliegen der Veranstaltung. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit zum kreativen Arbeiten, Erzählen, Basteln, oder Singen. Zahlreiche Gesellschaftsspiele laden ein zum gemeinsamen Spiel und wenn die Bingo-Kugeln rollen, gibt es kein Halten. Selbstverständlich können Sie auch einfach nur auf ein nettes Gespräch bei Kaffee und Kuchen vorbeikommen. Wir freuen uns, wenn wir Ihre Neugier geweckt haben. Sie sind herzlich eingeladen! Das Seniorenbüro, der Seniorenbeirat, das Team des Mehr - generationenhauses/müfaz und das Freiwilligenzentrum Aktiv für Bad Nauheim freuen sich auf Ihr Kommen. Zur besseren Planung bitten wir um telefonische Zusage unter Tel Folgende Veranstaltungstage sind vorgesehen: 15. Juli, 19. August, 16. September, 21. Oktober und 18. November, jeweils um Uhr. Am 16. Dezember findet um Uhr eine Weihnachtsfeier statt. Eingeladen sind stets auch alle Gymnastik- und Tanzgruppen, die im EPZ ihre Übungsstunden abhalten. Als Dankeschön für ihre Arbeit bei der Essensausgabe sind zudem die Helfer/innen der Bürgerinitiative Altenselbsthilfe eingeladen. Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung bis zum 11. Dezember. Frühstück für Jung und Alt Das Seniorenbüro bietet zudem zusammen mit dem Mütter- und Familienzentrum e.v. (Müfaz), Friedberger Str. 10, am 2. Mittwoch im Monat ab 9.30 Uhr ein gemütliches Frühstück im Erika-Pitzer- Begegnungszentrum an. einmal etwas zusammen mit den Kleinen unternehmen. Und genau das ist in dieser Runde möglich! Denn die Begegnung zwischen Jung und Alt steht im Mittelpunkt des Frühstücks und macht allen Beteiligten immer wieder aufs Neue große Freude. Während des Frühstücks werden Sie von einer Mitarbeiterin des Müfaz und des Seniorenbüros umsorgt, die sich um Ihr leibliches und seelisches Wohl kümmern. Auch die Kinderbetreuung ist sicher gestellt. Wir freuen uns auf Sie! Kosten: 3 Euro Repair-Café Weiterhin wachsender Beliebtheit erfreut sich unser Repair-Café. Als gemeinsame Initiative von Seniorenbeirat und Freiwilligenzentrum führen ehrenamtliche Tüftler kleinere Reparaturen durch. Bei einer Tasse Kaffee und einem guten Stück Kuchen trifft man sich im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, um defekte Geräte unter Anleitung wieder zum Laufen zu bringen. Und sollte das nicht klappen, ist das auch kein Problem. Dann genießt man in dieser Zeit seinen Kaffee, führt Gespräche mit anderen und freut sich darüber, wenn den Helfern die Reparatur geglückt ist. Wegen der großen Resonanz findet das Repair-Café nun an zwei Terminen im Monat im Foyer des Erika-Pitzer- Begegnungszentrums statt. An jedem 3. Mittwoch im Monat von Uhr und ab August NEU! An jedem 1. Mittwoch im Monat ab 15 Uhr. Im Dezember findet kein Repair-Café statt. Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles Die Termine im Einzelnen: 8. Juli, 12. August, 9. September, 14. Oktober, 11. November und 9. Dezember, jeweils ab 9.30 Uhr. Älteren Bürgerinnen und Bürgern soll hier die Möglichkeit gegeben werden, auch jüngere Menschen kennen zu lernen und sich auszutauschen. Viele Senioren vermissen ihre Enkelkinder, die weit entfernt wohnen und die sie nur selten sehen oder sie sehnen sich einfach nach dem Lachen und der Freude spielender Kinder und möchten gerne In vielen Städten wie Darmstadt, Frankfurt, Hanau, Wetzlar, Gießen usw. gibt es diese sogenannten Repair Cafés schon lange und mit viel Erfolg. Teure Reparaturkosten oder das sofortige Wegwerfen von Geräten sind nicht mehr nötig! Stattdessen gibt es eine gute Gelegenheit gemeinsam zu reparieren, zu tüfteln, zu reden und Kaffee zu trinken. 15

16 HÖRGERÄTEHAUS AN DER BURG van den Haspel Kaiserstraße 6, Friedberg Telefon (06031) Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich über alles, was Ihr Hören verbessert! Gestaltung und Herstellung von individuellen Grabmalen. Arbeiten in Granit, Marmor und Sandstein. FRANK NATURSTEINE Steinmetz- & Bildhauer-Werkstatt Tradition seit 1895 Martin Alles: Steinmetz- & Bildhauermeister, Inhaber Homburger Straße Bad Nauheim Telefon: / Telefax: / Gesundheit ganz in Ihrer Nähe Unsere Kompetenz an 5 Standorten in Mittelhessen Gerne stehen wir für Ihre Gesundheit und Mobilität zur Verfügung. Kompressionstherapie für phlebologische und lymphatische Versorgung Funktions- und Sporteinlagen Bandagen und Orthesen Brust-Epithetik Sanitätshausartikel für Fitness und Gesundheit Hilfsmittel zur Mobilisierung und vieles mehr. Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Mo.-Fr Uhr Sa Uhr medrob GmbH Pfingstweide Friedberg Tel. (06031) Fax (06031)

17 Veranstaltungen bis Natürlich können Sie auch gerne mitwerkeln! Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte im Seniorenbüro der Stadt Bad Nauheim, Tel (bei Abwesenheit ist der Anrufbeantworter geschaltet und wir rufen gerne zurück). Treffen mit Angehörigen von psychisch und an Demenz Erkrankten Das Seniorenbüro und das Freiwilligenzentrum Aktiv für Bad Nauheim bieten an jedem 2. Freitag im Monat Treffen für Angehörige von Demenzkranken an. An diesen Nachmittagen stehen auch Referenten für Gespräche zur Verfügung. Gleichzeitig wird in einem separaten Raum der Nachmittag für die Betroffenen gestaltet. Folgende Treffen finden statt: 10. Juli, 14. August, 11. September, 13. November und 11. Dezember 2015 im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Beginn jeweils Uhr. An den übrigen Freitagen findet das Treffen im DemenzJa, Carl-Oelemann-Weg 14 (gegenüber dem Hochwaldkrankenhaus) statt, Beginn jeweils um Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass wir um Anmeldung im Freiwilligenzentrum, Tel , oder im DemenzJa, Tel , bitten. Sie können gerne auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Ein Projekt von Schülern für Senioren und Seniorinnen Handykurs für Senioren Junge Nutzer erklären die Einrichtung und den Gebrauch eines Mobilfunktelefons. Nach der großen Resonanz im ersten Halbjahr werden Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen am Gradierwerk auch im zweiten Halbjahr 2015 interessierten Seniorinnen und Senioren in ihrer Schule den Umgang mit Handys zeigen und erklären. Im Fokus stehen Fragen zum grundsätzlichen Gebrauch, mögliche Hilfsfunktionen sowie Notfallnummern, der Versand von SMS und vieles mehr. Die Teilnehmer werden gebeten, ihr eigenes Handy mitzubringen. Der Kurs ist kostenlos, die Schüler freuen sich jedoch über eine Spende. Die Termine standen bei der Drucklegung der Senioreninformation noch nicht fest. Sie werden zeitnah in der lokalen Presse bekannt gegeben. Ort der Schulung sind die BSG Berufliche Schulen, Am Gradierwerk 4-6. Sprechtag des Hessischen Amtes für Versorgung und Soziales Gießen Versorgungsamt Das Hessische Amt für Versorgung und Soziales Gießen Versorgungsamt weist darauf hin, dass im 2. Halbjahr 2015 folgende Sprechtage abgehalten werden: Mittwoch, 2. September und 4. November von Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum im Büro der Bürgerinitiative Altenselbsthilfe, Blücherstr. 23. Bürgerinnen und Bürger haben hier Gelegenheit, sich in Fragen der Kriegsopferversorgung, des sozialen Entschädigungsrechts (BVG, SVG, OEG), des Schwerbehindertenrechts einschließlich des Ausweiswesens und der Nachteilsausgleiche beraten zu lassen. Es können Anträge gestellt werden. Schwerbehindertenausweise können jedoch nicht mehr verlängert oder geändert werden, sondern müssen in entsprechenden Fällen als Plastikkarte im Scheckkartenformat neu ausgestellt werden. Hierzu ist immer ein aktuelles farbiges Passfoto erforderlich. Nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz können Anträge nur entgegengenommen werden. Eine Beratung hierzu kann jedoch nicht erfolgen. Vorhandene Unterlagen wie Bescheide, Ausweise und dergleichen sind mitzubringen. Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles 17

18 Wir bringen Ihnen den Genuss ins Haus! Leckere Menüs ins Haus gebracht Große Menüauswahl Wertvolle Ernährung zum Wohlfühlen, auch für Diäten Tel.-Nr / Jetzt unverbindlich beraten lassen! Bürgerinitiative Altenselbsthilfe e.v. Essen auf Rädern Blücherstraße 23, Bad Nauheim Internet: 18 Bürgerinitiative Altenselbsthilfe Essen auf Rädern Bad Nauheim e.v. Die Bürgerinitiative Altenselbsthilfe Bad Nauheim e.v. ist ein Verein Bad Nauheimer Bürgerinnen und Bürger, die sich seit 1975 aktiv um die Probleme älterer Menschen in Bad Nauheim kümmern, ihre Probleme aufzeigen, ihre Aufgaben möglichst in Selbsthilfe erfüllen und wenn nötig, ihre Versorgung mit einer warmen oder kalten Mahlzeit am Tage ermöglichen. Der Verein ist Mitglied im Diakonischen Werk Hessen und Nassau. Er wirkt damit in praktischer Ausübung christlicher Nächstenliebe. Ziel der Bürgerinitiative war und ist es, in guter Gemeinschaft aller Bürger, älteren Menschen in ihrer oft drückenden Einsamkeit und bei ihren Schwierigkeiten beizustehen, Hilfe zu geben. Telefonisch und per sind die Mitarbeiter im Büro jederzeit zu erreichen. Wichtig für die vielen Beratungen ist eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Behörden, die für die alten Menschen zuständig sind. Die wichtigste Aufgabe ist der Mahlzeitendienst Essen auf Rädern. Für die Erhaltung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist eine gute Ernährung wichtig, ein Menü sollte köstlich schmecken, abwechslungsreich und ausgewogen sein. Das bietet der Mahlzeitendienst von Essen auf Rädern. Die Tischgäste können zwischen einem Tagesgericht oder aus einem Katalog mit über 200 Gerichten auswählen. Sehr freundliche und hilfsbereite Mitglieder der Johanniterunfallhilfe bringen das Essen täglich ins Haus. Der regelmäßige und verlässliche Kontakt von außen, wenn das Essen gebracht wird, ist für viele alte Leute unheimlich wichtig. Nicht wenige warten schon jeden Tag hinter der Gardine oder auf dem Balkon auf den Johanniter, der ihnen das Essen bringt. Älteren Menschen, die den Essenspreis nicht aufbringen können, hilft die Bürgerinitiative beim Wetteraukreis einen Antrag auf Zuschuss zu stellen. Eine der Aufgaben der Altenselbsthilfe ist es, denen zu helfen, die kaum Fürsprecher haben. Die Kaffee - nachmittage, Geburtstagspäckchen und Weihnachtspräsente für den Margarethenhof werden gerne in Anspruch genommen. Die Idee der Altenselbsthilfe hat sich bewährt, die BI ist weiterhin in finanzieller und organisatorischer Hinsicht völlig selbständig. Dem Magistrat der Stadt Bad Nauheim, insbesondere dem Seniorenbüro, der Volksbank Mittelhessen, den Kirchengemeinden und vielen privaten Spendern dankt die BI für die Unterstützung. Die Altenselbsthilfe hofft auf noch mehr Mitglieder. Jede und jeder ist willkommen! Mitglied werden kostet wenig, außer den Entschluss.

19 Veranstaltungen bis Rentenberatung im Rathaus Was wird mit meiner Rente? Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen. Umso wichtiger ist die ganz persönliche Hilfe und Beratung durch Fachleute der Rentenversicherung kostenlos und unbürokratisch. Die Stadtverwaltung möchte daher das Angebot der Deutschen Rentenversicherung ergänzen und bietet eine persönliche Rentenberatung an. Dafür konnte der DAK-Rentenexperte Andreas Rössel gewonnen werden. Der Service wird an jedem 1. Donnerstag im Monat von Uhr im Bürgerbüro des Rathauses angeboten. Interessierte können unter den Rufnummern / und / Näheres erfragen. Deutsche Rentenversicherung Hessen Auskunft und Beratung zu Ihrer Rente erhalten Sie zu den Öffnungszeiten in der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Hessen, Ludwigstr. 23. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin unter Telefon Öffnungszeiten: Montag: Dienstag und Mittwoch: Donnerstag: Freitag: 8 bis 16 Uhr 8 bis 15 Uhr 8 bis 18 Uhr 8 bis 13 Uhr Für die Vortragsreihe Rente wegen Erwerbsminderung sind im 2. Halbjahr 2015 folgende Termine vorgesehen, jeweils an einem Dienstag: 7. Juli, 4. August, 15. September, 6. Oktober, 3. November, 1. Dezember. Die Vorträge finden im Vortragsraum 6. OG des Reha-Zentrums am Sprudelhof, Ludwigstr statt. Beginn: Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Behörden und Verbänden, die mit Angelegenheiten von Senioren befasst sind. Die Sprechstunden des Seniorenbeirats finden jeweils am 3. Mittwoch im Monat statt. Folgende Termine können Sie sich für das 2. Halbjahr 2015 vormerken: 15. Juli, 19. August, 16. September, 21. Oktober und 18. November, jeweils von Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23. Als neue Attraktion lädt der Seniorenbeirat bei diesen Terminen und schönem Wetter nun auch auf den Friedrich-Ebert-Platz zum Boule-Spiel ein eine wunderbare Gelegenheit zur Bewegung an der frischen Luft! ANGEBOTE DER VEREINE UND VERBÄNDE Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwalheim Ältere Menschen sind aktiver denn je; sie wollen ihr Leben selbstständig und unabhängig führen. Ihnen hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) viel zu bieten, zum Beispiel in Tagesstätten und Clubs oder bei den organisierten Reisen. Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles Sprechstunde des Seniorenbeirats Der Seniorenbeirat ist ein überparteiliches, überkonfessionelles Gremium und wurde von der Stadtverordnetenversammlung eingerichtet. Der Seniorenbeirat vertritt unter anderem die Interessen vieler älterer Bürgerinnen und Bürger in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Institutionen, Sonntag, 16. August Der Vereinsring Schwalheim frühstückt zur Kerb am Buxtonplatz Sonntag, 27. September Der Vereinsring feiert ein Kartoffelfest am Buxtonplatz 19

20 Ambulante Pflege Lange zufrieden leben! Ambulante Pflege nach SGB XI Grundpflege (z.b. Körperpflege, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme) Behandlungspflege nach SGB V (z.b. Medikamentengabe, Zuckertest, Blutdruckkontrollen, Verbände, Einreibungen, Katheterpflege) Pflegeberatungseinsatz nach 37 SGB XI Verhinderungspflege Hauswirtschaftliche Versorgung Gemeinnützige DRK Wetterau Sozialdienst GmbH Homburger Str. 26, Friedberg Essen á la carte Aus über 200 Mahlzeiten, Suppen pen und Desserts wählen. Der Menu - Service liefert tiefkühlfrisch direkt ins Haus. Testen Sie uns jetzt völlig unverbindlich! Ab sofort sind w wir zertifiziert Kreisverband Friedberg e.v. Homburger Strasse 26, Friedberg rg (Hessen) www w.drk-friedbe berg g.de Hausnotruf in der Wetterau Sicherheit schon ab unter 25. Ve ergleichen Sie uns! Selbstverständlich kommen wir kostenlos und unverbindlich zu einem Beratungsgespräch zu Ihnen nach Hause! Mit eigener Hausnotrufzentrale im Wetteraukreis! Ich ha ab s gemacht! Mach DU es auch! Komm in unser Team! Hause, on. ben kten serer ntrale. alleine! Weitere Informationen erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer oder im Internet Ehrenamtlich im Roten Kreuz Weitere Informationen erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer oder im Internet Beim Deutschen Roten Kreuz kann sich JEDER für Mitmenschen einsetzen. DU bestimmst wie viel Zeit Du dafür investierst! Möglichkeiten haben wir genug! Weitere Informationen erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer oder im Internet 20 Ihr Spezialist für Allergien und Hautprobleme Coupon: 20 % auf eine Behandlung ab 60 Min. Termine nach Vereinbarung Ludwigstrasse 22 Im Sprudelhof Bad Nauheim Couperose Rötungen Pigmentflecken Großporige Haut Anti-Aging Schuppenflechte Med. Lichttherapie Massagen Klangmassage Platz nehmen und genießen Selber kochen und dann alleine essen ist nicht immer schön. Wenn Sie gerne in netter Gesellschaft ein schmackhaftes Menü einnehmen möchten, dann sind Sie an unserem offenen Mittagstisch willkommen. Senioren-Mittagstisch Sie erhalten von uns ein leckeres Menü inkl. einem Getränk für 5, Euro. Um telefonische Voranmeldung unter Tel: wird gebeten. Alten-und Pflegeheim Schacht GmbH Kurstr Bad Nauheim

21 Veranstaltungen bis Samstag, 5. Dezember, Uhr Seniorenweihnachtsfeier in der Mehrzweckhalle Schwalheim Ein Tipp für Großeltern, zum Weitersagen: Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt vermittelt Sprachferien für Jugendliche von 14 bis 17 Jahren in England über das Jugendwerk der AWO. Zudem berät und vermittelt er bei Mutter- bzw. Vater- und Kind-Kuren. Telefonische Anfragen richten Sie dazu bitte an das Jugendwerk Frankfurt unter Tel. 069 / bis AWO-Geschäftsstelle Wetterau Ansprechpartnerin für Schwalheim: Elisabeth Führer Salinenstr. 26, Tel Vorsitzender: Norbert Kühl, Tel / Sekretariat: Christina Maltzahn Herbert-Rüfer-Str. 3, Florstadt, Tel / Sprechzeiten: Dienstag von Uhr und Mittwoch von Uhr oder nach Terminvereinbarung. BDV Bad Nauheim Der Bund der Vertriebenen (BdV) ist der Zusammenschluss der derzeit in 20 Landsmannschaften, 16 Landesverbänden sowie vier weiteren, angeschlossenen Mitgliedsorganisationen organisierten Vertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler. An jedem 1. Dienstag im Monat gibt es ein geselliges Beisammensein im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum. Das Treffen beginnt jeweils um 15 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Die Termine stehen immer unter einem besonderen Motto: Im Juli und August gibt es eine Sommerpause. 1. September Schlesischer Nachmittag 3. November Literarischer Nachmittag Totengedenken 1. Dezember Adventsfeier Im Januar 2016 findet keine Veranstaltung statt. Ansprechpartner: Vorsitzender: Georg Walter, Forsthausstr. 5, Tel , Fax: , Kassenwart: Norbert Quaiser, Keltenweg 17, Tel , Fax: 53 48, Blasenkrebs-Selbsthilfegruppe Der Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.v. lädt Betroffene und Angehörige zu dem monatlichen Treffen der Blasenkrebs-Selbsthilfegruppe Wetterau in die Kurpark-Klinik Bad Nauheim, Kurstraße ein. Die Treffen finden am 3. Mittwoch im Monat vom Uhr im Raum Taunus statt. Dort kann man sich neutral und unabhängig über Risikocheck, Früherkennung, Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten und Nachsorge beim Blasenkrebs informieren. Betroffene können ihre Erfahrungen austauschen, die bei der Bewältigung der Krankheit helfen, und auch Dinge hören, die man von manchem Arzt nicht erfährt. Es gibt Vorträge von erfahrenen Ärzten und Fachleuten. Und auch der gesellige Austausch ist wichtig. Gäste sind herzlich willkommen. Programm siehe: Ansprechpartner: Franz Hagenmaier, Reichenbergerstr. 3, Karben, Tel / Mobil / Selbsthilfegruppe-Blasenkrebs-Hessen im Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.v. Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles 6. Oktober Tag der Deutschen Einheit Erntedankfest 21

22 Veranstaltungen bis Aktuelles Veranstaltungen Wohnen im Alter Deutscher Frauenring Der Deutsche Frauenring (DFR) vertritt die Interessen von Frauen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Seit seiner Gründung 1949 setzt er sich für die Verwirklichung der Gleichstellung der Frau und die gleiche Teilhabe von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft ein. Neben interessanten Vorträgen lädt der Deutsche Frauenring Bad Nauheim zu regelmäßigen Treffen ein. Donnerstag, 10. September, Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum Vortrag von Eva Maria Langsdorf Das Bad Nauheimer Kurorchester im Wandel der Zeit. Donnerstag, 8. Oktober, Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum Film zum Frauenringtag Frauen im Wandel der Zeit, anschließend berichtet Gertrud Wartenberg von Gründung und Arbeit des Deutschen Frauenrings. Mittwoch, 11. November, Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum Vortrag von Prof. Dr. Anne Lenze Armut ist weiblich, in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Bad Nauheim. REGELMÄSSIGE TREFFEN: Der Gesellschaftspolitische Arbeitskreis von Frau Wartenberg findet am letzten Donnerstag im Monat von Uhr im 5. Stock (Aufzug bis 4. Stock des Wohnhauses), Erika-Pitzer-Begegnungszentrum statt. Anmeldung bei Frau Wartenberg (Tel ). Der Stammtisch trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 18 Uhr im Restaurant D.O.C., Hauptstr. 40 Der Literatur-Kreis für Mitglieder unter Leitung von Dr. Christel Hein trifft sich 14-tägig, dienstags von Uhr. Anmeldung unter Telefon: Die Englisch-Konversation wird von Käti Kranefuß geleitet, Anmeldung unter Tel Der Nordic-Walking-Lauftreff findet von Juni bis September montags von Uhr und ab Oktober von Uhr statt. Treffpunkt ist das Restaurant Waldhaus. Anmeldung bei Frau Burger, Tel Teamvorstand: 1. Ansprechpartnerin Renate Rößler, Hasselhecker Straße 16, Ober-Mörlen. Tipps und Infos 24h Betreuung und Pflege zu Hause Beratung und Information: Tel PROMEDICA PLUS Oberhessen Hausfrauenverband Bad Nauheim e.v. Der Hausfrauenverband bietet interessante Gelegenheiten zum Gedankenaustausch und zur Geselligkeit. An jedem 1. Mittwoch im Monat um 15 Uhr werden im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum Fachvorträge zu verschiedenen Themen angeboten. Mittwoch, 2. September Vortrag: Elke Klein Mediation Mittwoch, 7. Oktober Oktoberfest Mittwoch, 4. November Vortrag: Was taugen Nahrungsergänzungs - mittel? Mittwoch, 2. Dezember Weihnachtsfeier 22

23 Veranstaltungen bis Zum Programm gehören außerdem Ausflugs- und Besichtigungsfahrten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei der Vorsitzenden. Donnerstag, 24. September Ausflug: Eine Fahrt ins Blaue Donnerstag, 15. Oktober Besichtigungsfahrt: Der Odenwälder Gäulches - macher Donnerstag, 19. November Ausflugsfahrt: Modenschau und Gänseessen. Besuch der Firma Fridolin Bauer in Leidersbach, anschließend Gänse-Essen im Hotel Wiesengrund in Heimbuchenthal. Zu den Veranstaltungen und Fahrten sind Gäste herzlich willkommen. Ansprechpartnerinnen: 1. Vorsitzende Roswitha Hahn, Raiffeisenstr. 15, Tel , oder 2. Vorsitzende Erika Hardt, Söderweg 11, Tel Kneipp-Verein Bad Nauheim / Friedberg Seniorinnengymnastik (Rückengymnastik, Beckenboden-, Dehn- und Streckübungen), montags Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstraße 23, Beginn: 7. September, Kursdauer: 13 Stunden Hockergymnastik, freitags von Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Beginn: 11. September, Kursdauer: 13 Stunden Gymnastik für Jedermann, mittwochs Uhr (Solgrabenschule), Beginn: 9. September, Kursdauer: 14 Stunden Beckenboden- und Rückengymnastik, donnerstags Uhr (Mehrzweckhalle Schwalheim), Beginn: 10. September, Kursdauer: 13 Einheiten Sanft und fit für den Rücken, freitags Uhr (Klinik am Südpark), Beginn: 11. September, Kursdauer: 13 Einheiten Gesundheitsorientiertes Funktionstraining Einsteiger, mittwochs Uhr, Fortführungskurs, dienstags Uhr (Klinik Wetterau, Zanderstr ), Beginn für den Einsteigerkurs: Mittwoch, 23. September; Beginn für den Fortführungskurs: Dienstag, 22. September, Kursdauer: jeweils 10 Stunden Nordic-Walking mit Gymnastik*, montags Uhr (Treffpunkt am großen Parkplatz Frankfurter Straße) und freitags (Treffpunkt Frauenwaldschule Nieder-Mörlen). Fortlaufender Kurs mit jeweils 15 Stunden Nordic-Walking 50plus*, donnerstags Uhr (Treffpunkt Frauenwaldschule Nieder-Mörlen). Fortlaufender Kurs mit jeweils 15 Stunden, auch während der Schulferien! Tipps und Infos Wohnen im Alter Veranstaltungen Aktuelles 23

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

WIEN-TIVOLI. Mein sicheres Zuhause.

WIEN-TIVOLI. Mein sicheres Zuhause. Mein sicheres Zuhause. WIEN-TIVOLI Die Residenz Eine Oase zum Wohlfühlen Die Kursana Residenz liegt mitten im Grünen, direkt neben dem wunderschönen Schlosspark von Schönbrunn. Von hier aus spazieren Sie

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Adressen zum Pflegeleitfaden 3 Technische Hochschule Mittelhessen - Arbeitsrechtliche Fragestellungen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Wonach richten sich die Pflegestufen?

Wonach richten sich die Pflegestufen? Pflegebedürftige im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) sind Personen, für die der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) Pflegestufen zugeordnet hat. Es bestehen 4 Pflegestufen.

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Regionalteil Darmstadt und Umgebung. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Regionalteil Darmstadt und Umgebung. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Darmstadt und Umgebung Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Darmstadt & Umgebung Ihre Ansprechpersonen an den Darmstädter Hochschulen Technische Universität

Mehr

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Zuhause im Alter 2 3 Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Reich an Erfahrungen und erworbenen Fähigkeiten gelangt der Mensch auf seinem Weg im Alter an. Auch wenn in diesem Abschnitt

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 Steffi s Pflegeteam Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 1 Was tun, wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Ein kurzer Überblick über unsere Leistungen Sie pflegen Ihren Angehörigen

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst Silberstreif 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Daheim Leben 212 Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213 Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214 Mobiler Sozialer Dienst

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

pflegezentrum Stadt Südliches Anhalt Ortsteil Gröbzig

pflegezentrum Stadt Südliches Anhalt Ortsteil Gröbzig pflegezentrum Stadt Südliches Anhalt Ortsteil Gröbzig Pflege mit Niveau und Ambiente Pflegeheim Das Pflegezentrum Fuhneaue liegt im Landkreis Anhalt Bitterfeld im südlichen Anhalt. Es ist ideal gelegen

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum Wohlfühlen zuhause mit uns Für Sie da, für Ihre Familie, für Ihre Lebenslage Ihr ambulantes Beratungs- und Pflegezentrum: Gemeinsam finden wir die richtige Lösung

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert PRIEN AM CHIEMSEE Ambulanter Pflegedienst Kursana ist TÜV-zertifiziert Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen In der Kursana Residenz Prien sind wir auf die ambulante Pflege im Appartement spezialisiert.

Mehr

Eine Perspektive für junge körperbehinderte Menschen Junges Wohnen

Eine Perspektive für junge körperbehinderte Menschen Junges Wohnen Eine Perspektive für junge körperbehinderte Menschen Junges Wohnen SRH Pflege Heidelberg Ihr Weg ist unser Ziel Durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall verändert sich Ihre gesamte Lebenssituation.

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Wohlfühlen zu Hause. Wohnen mit einem Extra Plus an Service

Wohlfühlen zu Hause. Wohnen mit einem Extra Plus an Service Wohlfühlen zu Hause Wohnen mit einem Extra Plus an Service Es gibt ein großes und doch ganz alltägliches Geheimnis. Alle Menschen haben daran teil, jeder kennt es, aber die wenigsten denken je darüber

Mehr

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen 1. Was bietet die Pflegeversicherung? Bei Pflegebedürftigkeit übernimmt die Pflegekasse die entstehenden Kosten ganz oder teilweise. Die Höhe der Kosten hängt

Mehr

Betreutes Wohnen im Schwedenspeicher. Wohnen mit Service in attraktiver Lage

Betreutes Wohnen im Schwedenspeicher. Wohnen mit Service in attraktiver Lage Betreutes Wohnen im Schwedenspeicher Wohnen mit Service in attraktiver Lage Das betreute Wohnen in der Schillstraße Eine selbstständige Lebensführung im Alter für viele Menschen ein wichtiger Faktor für

Mehr

»Willkommen in der Seniorenresidenz Bad Wörishofen.«Komfortable Betreuung. Kompetente Pflege.

»Willkommen in der Seniorenresidenz Bad Wörishofen.«Komfortable Betreuung. Kompetente Pflege. »Willkommen in der Seniorenresidenz Bad Wörishofen.«Komfortable Betreuung. Kompetente Pflege. Herzlich willkommen in der Seniorenresidenz Bad Wörishofen Sehr geehrte Damen und Herren, ich heiße Sie herzlich

Mehr

Mein sicheres Zuhause. AM SPISERTOR ST. GALLEN

Mein sicheres Zuhause. AM SPISERTOR ST. GALLEN Mein sicheres Zuhause. AM SPISERTOR ST. GALLEN Herzlich willkommen in der Kursana Residenz. Die Kursana Residenz am Spisertor liegt zentral am Rande der historischen Altstadt von St. Gallen. Der Stiftsbezirk

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt

Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt Caritas Sozialstation Neumarkt e.v. Tagespflege Unter Tagespflege versteht man die zeitweise Betreuung im Tagesverlauf in einer Pflegeeinrichtung.

Mehr

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von:

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von: FORTBILDUNG Wir sind Träger von: FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013 Fachvorträge Seminare Exkursionen Projektbezogene Angebote Freiwilligen- und Seniorenarbeit Winkelsmühle

Mehr

Ihr neues. Zuhause im... Liebfrauenhof Schleiden. Liebfrauenhof. Schleiden

Ihr neues. Zuhause im... Liebfrauenhof Schleiden. Liebfrauenhof. Schleiden Ihr neues Zuhause im... Mit Herz und Kompetenz. Herzlich willkommen im Der Name steht für moderne und liebevoll geführte Altenpflegeheime. Die Einrichtung entstammt dem Orden der Franziskusschwestern der

Mehr

Kleine Auszeiten, beste Genesung. Kurzzeitpflege

Kleine Auszeiten, beste Genesung. Kurzzeitpflege Kleine Auszeiten, beste Genesung. Kurzzeitpflege Gute Lösung für kleine Auszeiten Wie gut, wenn Sie das Leben zu Hause genießen können, und auch die Pflege perfekt organisiert ist. Aber manchmal kommt

Mehr

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche Haben Sie Zeit und Lust uns bei unserer sozialen Arbeit zu unterstützen? Interessieren Sie sich für eine der nachstehenden Aufgaben? Dann wenden Sie sich bitte an:

Mehr

Sozialmedizinische Maßnahmen nach einem Schlaganfall. Jenny zu Höne, Gerontologin M.A. Aphasiker-Zentrum Nord-West e.v.

Sozialmedizinische Maßnahmen nach einem Schlaganfall. Jenny zu Höne, Gerontologin M.A. Aphasiker-Zentrum Nord-West e.v. Sozialmedizinische Maßnahmen nach einem Schlaganfall Jenny zu Höne, Gerontologin M.A. Aphasiker-Zentrum Nord-West e.v. 1 Gliederung Neurologische Frührehabilitation Neurologische Anschlussheilbehandlung

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg Essen und Treffen Seniorengerechte e in Bamberg Essen und Treffen - Seniorengerechte e in Bamberg In Bamberg gibt es dank der Träger sozialer Einrichtungen und des engagierten, ehrenamtlichen Einsatzes

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Pflegeheim Berlin-Landsberger Tor Kursana Domizil Information BERLIN HAUS LANDSBERGER TOR. Kursana ist TÜV-zertifiziert. Mein sicheres Zuhause.

Pflegeheim Berlin-Landsberger Tor Kursana Domizil Information BERLIN HAUS LANDSBERGER TOR. Kursana ist TÜV-zertifiziert. Mein sicheres Zuhause. Pflegeheim Berlin-Landsberger Tor Kursana Domizil Information BERLIN HAUS LANDSBERGER TOR Mein sicheres Zuhause. Kursana ist TÜV-zertifiziert DOMIZIL Ein sicheres Zuhause Das Kursana Domizil in Berlin,

Mehr

Barrierefrei im Denken, im Handeln im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes. Wir sind zugänglich für alle Menschen, die diese Grundsätze achten.

Barrierefrei im Denken, im Handeln im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes. Wir sind zugänglich für alle Menschen, die diese Grundsätze achten. Februar 2016 Barrierefrei im Denken, im Handeln im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes Wir sind zugänglich für alle Menschen, die diese Grundsätze achten. Wir freuen uns auf Sie und euch und auf Ideen

Mehr

wohlfühlen Haus und gut versorgt sein... Erasmus-Alberus der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen in Hessen und Nassau mbh

wohlfühlen Haus und gut versorgt sein... Erasmus-Alberus der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen in Hessen und Nassau mbh wohlfühlen und gut versorgt sein... Erasmus-Alberus Haus der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen in Hessen und Nassau mbh Ein neues Haus in zentraler Lage Das Erasmus-Alberus-Haus stellt eine Symbiose

Mehr

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe in Karlsruhe Familien brauchen eine verlässliche Infrastruktur und unterstützende Dienstleistungen zur Entlastung ihres Alltags und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um mehr Transparenz

Mehr

Hausnotruf-Leistungskatalog. Hausnotruf-Beratung 0180 365 0180 * 9 Cent/Minute aus dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Cent. Sicher Wohnen im Alter

Hausnotruf-Leistungskatalog. Hausnotruf-Beratung 0180 365 0180 * 9 Cent/Minute aus dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Cent. Sicher Wohnen im Alter Hausnotruf-Leistungskatalog Hausnotruf-Beratung 0180 365 0180 * 9 Cent/Minute aus dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Cent Sicher Wohnen im Alter Ein Projekt der Halle-Neustädter Wohnungsgenossenschaft

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Diakonie Sozialstation. Zu Hause gut umsorgt. Ambulante Kranken- und Altenpflege Häusliche Krankenpflege Mobile Dienste Essen auf Rädern

Diakonie Sozialstation. Zu Hause gut umsorgt. Ambulante Kranken- und Altenpflege Häusliche Krankenpflege Mobile Dienste Essen auf Rädern Diakonie Sozialstation Zu Hause gut umsorgt Ambulante Kranken- und Altenpflege Häusliche Krankenpflege Mobile Dienste Essen auf Rädern Diakonie Sozialstation Lebensfreude schenken Das Alter bringt nicht

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus 5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus Die neue Pflegereform Das Pflegestärkungsgesetz Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Birgitta Neumann/Saskia Lück Nicht alles wird gleich verstanden

Mehr

Jahresbeginn im DRK Mehrgenerationenzentrum Uelzen

Jahresbeginn im DRK Mehrgenerationenzentrum Uelzen Jahresbeginn im DRK Mehrgenerationenzentrum Uelzen Januar 2016 Jahresbeginn im MGZ Uelzen Jeder ist willkommen Alle können mitgestalten Helfen steht jedem gut Regeln sind in unserer Gemeinschaft wichtig

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz.

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. Der Mohi ist eine wichtige soziale Einrichtung in unserem Dorf und kaum mehr wegzudenken.

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Premium-Wohnen und Komfortpflege

Premium-Wohnen und Komfortpflege Pflegeheim München Kursana Villa Information Premium-Wohnen und Komfortpflege Kursana Villa München Entdecken Sie die Dimensionen einer gehobenen Wohn- und Pflegekultur Herzlich willkommen in der Kursana

Mehr

Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck

Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck Das Bedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit in einer vertrauten Umgebung ist ein menschliches Grundbedürfnis. Es ist gut Menschen um sich zu wissen,

Mehr

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 Jahresprogramm Veranstaltungen für Betreuerinnen, Betreuer und Bevollmächtigte im Landkreis Aichach-Friedberg Betreuungsrecht 1896 (1) BGB Kann ein Volljähriger auf Grund

Mehr

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Fit à la carte Die Sommer-Schnupper-Karte Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Schnupper-Card Testen Sie jetzt 3 Kurseinheiten und machen Sie sich ein Bild von

Mehr

Beste Voraussetzung für echte Lebensqualität und das an 365 Tagen im Jahr. Unsere Leistungen für Sie Zuhause wie auch stationär.

Beste Voraussetzung für echte Lebensqualität und das an 365 Tagen im Jahr. Unsere Leistungen für Sie Zuhause wie auch stationär. Beste Voraussetzung für echte Lebensqualität und das an 365 Tagen im Jahr Unsere Leistungen für Sie Zuhause wie auch stationär. Impressum Herausgeber: Wohnstift-Betriebsgesellschaft Speyer mbh Weinbergstraße

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Montag Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Café - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Rat und Sprechstunde Kontakt- und Beratungsstelle für

Mehr

Informationen machen stark Stärken Sie sich!

Informationen machen stark Stärken Sie sich! Veranstaltungskalender für pflegende Angehörige Januar bis März 2016 Sie pflegen eine/n Angehörige/n oder unterstützen einen nahestehenden Menschen!! Die Pflege und Unterstützung eines Angehörigen erfordert

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Leistungsverzeichnis. IM Uferpalais. Katharinenhof. Premium Pflegewohnen

Leistungsverzeichnis. IM Uferpalais. Katharinenhof. Premium Pflegewohnen Leistungsverzeichnis Katharinenhof IM Uferpalais Premium Pflegewohnen Herzlich Willkommen: Pflege wohnen im Ufer palais 2 Vielen Dank für Ihr Interesse an dem vollstationären Pflegewohnbereich unserer

Mehr

G U T A U F G E H O B E N

G U T A U F G E H O B E N Spitex Regio Liestal Schützenstrasse 10 4410 Liestal Z U H A U S E G U T A U F G E H O B E N S E I N Telefon: 061 926 60 90 Telefax: 061 926 60 91 email: info@spitexrl.ch www.spitex-regio-liestal.ch Z

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

regelmäßige Teilnahme an der Angehörigenund Betreuungsgruppe

regelmäßige Teilnahme an der Angehörigenund Betreuungsgruppe HALMA e.v./sabine Seipp Berliner Platz 8 97080 Würzburg www.halmawuerzburg.de sabine.seipp@halmawuerzburg.de Ausgangslage: vermehrt Anfragen von berufstätig pflegenden Ehepartnern 2006 Bedürfnisse der

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 19.30-21.30 Uhr 9., 23. Februar Anonyme Arbeitssüchtige 15-17

Mehr

Thema PATIENTEN VERFÜGUNG. Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase

Thema PATIENTEN VERFÜGUNG. Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase Thema PATIENTEN VERFÜGUNG Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase Eine Informationsveranstaltung für Fachkräfte aus dem medizinischen, pflegerischen und juristischen Bereich am 17. April

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Ihr Pflegedienst auf Abruf - auch nachts Kompetente Hilfe für zu Hause

Ihr Pflegedienst auf Abruf - auch nachts Kompetente Hilfe für zu Hause Ihr Pflegedienst auf Abruf - auch nachts Kompetente Hilfe für zu Hause SRH Pflege Heidelberg Ihr Weg ist unser Ziel Durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall verändert sich Ihre gesamte Lebenssituation.

Mehr

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter!

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Das Betreute Wohnen der GSG Bauen & Wohnen in und um Oldenburg Das Betreute Wohnen der GSG Zuhause ist es stets am schönsten! Hier kennt man sich aus, hier

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Langenfelder Netzwerk Demenz

Langenfelder Netzwerk Demenz Langenfelder Netzwerk Demenz www.langenfeld.de Gerd Altmann / pixelio.de In Langenfeld leiden etwa 825 Menschen über 65 Jahren an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Jährlich gibt es rd. 300 Neuerkrankungen.

Mehr

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach Hohler Straße Dieringhauser Straße Dieringhauser Straße Agger Auf der Brück Neudieringhauser Straße AWO Seniorenzentrum Dieringhausen Neudieringhauser Straße Auf der Brück Westtangente Westtangente Westtangente

Mehr

Alterszentrum Willisau

Alterszentrum Willisau Alterszentrum Willisau Willkommen im Alterszentrum Willisau Liebe Leserin, lieber Leser Sie beschäftigen sich mit dem Gedanken, in ein Alterszentrum einzutreten. Wir freuen uns, dass Sie sich für das Alterszentrum

Mehr

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Mehr

Johannes Seminare Informationen und Schulungen für Patienten und Angehörige. 2. Halbjahr 2013. Kranken- und Pflegeeinrichtungen

Johannes Seminare Informationen und Schulungen für Patienten und Angehörige. 2. Halbjahr 2013. Kranken- und Pflegeeinrichtungen Johannes Seminare Informationen und Schulungen für Patienten und Angehörige 2. Halbjahr 2013 KATH. ST.-JOHANNES-GESELLSCHAFT DORTMUND ggmbh Kranken- und Pflegeeinrichtungen 1 Medizin leicht verständlich

Mehr

Freiwillige soziale Angebote für Seniorinnen und Senioren im Kreis Segeberg

Freiwillige soziale Angebote für Seniorinnen und Senioren im Kreis Segeberg Freiwillige soziale für Seniorinnen und Senioren im Kreis Segeberg F Ort (nach Städten, Ämtern und Kreisweit Alzheimer Gesellschaft Schl.-H. e. V., Tel. 040/30857987: Betreuter Urlaub mit Menschen mit

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Barrierefreiheit rund um die Fachtagung

Barrierefreiheit rund um die Fachtagung Barrierefreiheit rund um die Fachtagung Uns ist es wichtig, die Fachtagung und das Drumherum möglichst barrierefrei zu gestalten. Sie möchten Ihren Führhund mitbringen? Sie benötigen Gebärdensprache? Sie

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr