VALORA EFFEKTEN HANDEL AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VALORA EFFEKTEN HANDEL AG"

Transkript

1 Nr VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Das Magazin für unnotierte deutsche Wertpapiere Handelsraum der VEH AG VALORA AG: Dividende Auszug aus der Ad hoc-mitteilung Verkaufsangebot: ASTELCOM AG Meldungen: ABO WIND AG KLEPPER AG RENERCO AG WIND 7 AG

2 Seite 2 VEH intern / Auszug aus der Ad hoc-mitteilung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VEH-Aktionäre und Interessierte an außerbörslich gehandelten Wertpapieren, nachfolgend finden Sie Informationen zu den Entwicklungen bei der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG und den dort gelisteten Unternehmen. 20 Jahre VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Information des Vorstands: Sehr geehrte Damen und Herren, als Vorstand der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG begrüße ich alle Leser recht herzlich zum vorliegenden VEH-Aktuell. Ich freue mich ganz besonders über das Erscheinen dieser Ausgabe, erscheint sie doch zeitgleich zur 20sten Hauptversammlung und markiert somit auch das 20-jährige Firmenjubiläum. Die VALORA EFFEKTEN HANDEL AG ist damit das einzigste Wertpapierhandelshaus, das in Deutschland auf eine 20-jährige Historie im Bereich der unnotierten Wertpapiere zurückblicken kann. Dies freut mich umso mehr, da auch im Kreise der Kunden und Aktionäre uns einige Personen seit Anbeginn treu geblieben sind. Ich möchte hiermit aber grundsätzlich allen Kunden danken, denn Sie sind es letztendlich, die das Bestehen und Fortbestehen der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG ermöglichen. Ausschüttung von Dividende und Bonus zur Hauptversammlung: Die VEH AG weist nach Einstellung von EUR in die Gewinnrücklagen einen Bilanzgewinn (inkl ,22 EUR Gewinnvortrag aus dem Vorjahr) in Höhe von ,61 EUR aus. Es wird der Hauptversammlung am daher vorgeschlagen, den Bilanzgewinn 2007 wie folgt zu verwenden: 1.) Ausschüttung an die Aktionäre in Höhe von 0,25 EUR je Aktie, entsprechend EUR. Aufgeteilt ist dies in eine Basisdividende von 0,10 EUR je Aktie und einer zusätzlich Bonuszahlung von 0,15 EUR je Aktie auf Grund der Sondereffekte. Die Ausschüttung erfolgt steuerlich aus dem sogenannten Einlagenkonto und ist daher beim Aktionär steuerfrei. 2.) Auf neue Rechnung vorgetragen wird eine Summe von ,61 EUR. Dieser Gewinnvortag soll zur Sicherung der Kontinuität der Basisdividende dienen. Zahlen zum 31. März 2008: Sondererträge aus Paketgeschäften Der Umsatz der VEH AG beträgt zum 31. März 2008 rund 1,75 Mio. EUR (Vj. ca. 3,66 Mio. EUR). Hierzu beigetragen haben zum Teil nicht planbare Sondereffekte, die aus dem Handel mit Investorenpaketen stammen. Da das Basisgeschäft im geplanten Rahmen verläuft, führt eine entsprechende Hochrechnung zu unrealistischen Zahlen. Entgegen der vorsichtigen Planungen (Gesamtjahresplan ,00 EUR) konnte in den ersten drei Monaten unter Berücksichtigung einer saldierten Wertpapierabschreibung von ,00 EUR bereits ein ungeprüfter Überschuss von rund ,00 EUR (Vj ,00 EUR) erzielt werden. Maßgeblich hierzu beigetragen haben die oben genannten nicht planbaren Sondereffekte. Beteiligungen Zum befanden sich unserem Portefeuille, das nahezu nur noch aus Squeeze-Out-Kandidaten, börsennotierten Aktien und unnotierten Börsenkandidaten besteht, folgende Werte - ab einem Volumen von ,00 EUR: 1) Allianz Leben, 2) Allgemeine Gold- u. Silberscheideanstalt, 3) Dahlbusch, 4) Fuhrländer, 5) GFKL, 6) Group Technologies, 7) Industriehof, 8) Janosch 9) KSR Kübler, 10) Marseille Kliniken 11) Pilkington, 12) SGL Carbon und 13) Vattenfall. Regulär betrachten wir 10% des haftenden Eigenkapitals als max. Beteiligungsobergrenze. Diese liegt somit bei ca ,00 EUR. Es besteht aktuell keine Einzelbeteiligung über ,00 EUR. Perspektiven 2008 Der VEH-Vorstand hofft in 2008 weitere Sondererträge zu vereinnahmen, um das Ergebnis weiter ausbauen zu können. Eine Planung hierzu ist naturgemäß jedoch nicht möglich, so dass aus heutiger Sicht von einem Jahresüberschuss in Höhe von ,00 EUR ausgegangen wird. Klaus Helffenstein Vorstand Wir wünschen Ihnen erfolgreiche Anlageentscheidungen und verbleiben mit freundlichen Grüßen aus Ettlingen Ihr VALORA-Team

3 Seite 3 Informationen zu unseren gehandelten AG`s wind 7 Aktiengesellschaft weiter auf Expansionskurs Die wind 7 AG wird das Geschäftsjahr 2007 voraussichtlich erneut mit einer deutlichen Gewinnsteigerung abschließen, wobei u. a. der Bereich technisches Management einen wichtigen Beitrag zum positiven Ergebnis geleistet hat. Die wind 7 betreibt derzeit ca. 90 Windenergieanlagen in Deutschland. Außerdem entwickelt die Gesellschaft im In- und Ausland Projekte des gesamten Bereichs erneuerbarer Energien mit Schwerpunkt Windkraft, seit 2007 auch Photovoltaik. Die wind 7 erwirbt ebenso bestehende Wind- und Solaranlagen sowie neue Projekte in verschiedenen Planungsstadien, die anschließend vorfinanziert und realisiert werden. Im Ausland hat die wind 7 zahlreiche Projekte in Vorbereitung: In Griechenland laufen die verschiedenen Vorhaben im Windenergie- und Solarbereich weitestgehend planmäßig, manche allerdings durch die völlig überlastete Bürokratie etwas verzögert. Im Zukunftsmarkt Bulgarien hat die wind 7 einen Vertrag für ein Joint Venture mit einem bulgarischen Partnerunternehmen unterzeichnet und erwartet noch in diesem Jahr Genehmigungen für über 20 MW. Das Unternehmen hofft, das Projekt in 2009 umsetzen zu können. Auch der Markteintritt in Panama ist gelungen, einem Land mit ausgezeichneten Windverhältnissen. wind 7 plant hier mit lokalen Partnern ein erstes Pilotprojekt in der Größenordnung von 150 bis 200 MW. wind 7 AG, Eckernförde Grundkapital: EUR Stück Aktien, Nennwert 10,00 EUR je Aktie Kontakt: Herr Dirk Jesaitis, Vorstandsvorsitzender, wind 7 AG, Marienthaler Str. 17, Eckernförde Tel.: , Fax: Homepage Aktienkurs am : 6,50 EUR G - 10,45 EUR B letzter Handel: 9,90 EUR Empfehlen Sie uns bitte weiter:

4 Seite 4 VEH intern Unsere Hauptseite valora.de Aktien kaufen - noch vor dem Börsengang boersenkandidaten.de Prospektfreier Pakethandel ab EUR investorenpakete.de

5 Seite 5 Informationen zu unseren gehandelten AG`s Hierzu haben im Wesentlichen die Realisierung des Windparks Selmsdorf und des Solarparks Königsbrück beigetragen. Mitte des Jahres konnten in Mecklenburg-Vorpommern acht Anlagen mit insgesamt 16 MW Leistung an das eigene Umspannwerk in Schönberg angeschlossen werden. Zum Jahresende gelang es gemeinsam mit der Phönix Solar AG den Solarpark Königsbrück mit einer installierten Leistung von 4,5 MWp ans Netz zu bringen. Als bedeutender Meilenstein in der Entwicklung der RENERCO AG kann der Start der Geothermiebohrung in Dürrnhaar genannt werden. Gemeinsam mit den Projektpartnern Sachsen Fonds GmbH und HOCHTIEF AG ist es gelungen, die Geothermiebohrung in Dürrnhaar zu finanzieren und im November 2007 zu starten. Weitere Geothermieprojekte sind in Planung. RENERCO geht davon aus, eine Anlagenserie von zwei bis drei Projekten pro Jahr starten zu können. Die genauen Geschäftszahlen werden nach erfolgter Jahresabschlussprüfung durch Ernst & Young voraussichtlich Anfang Juni mitgeteilt. RENERCO renewable energy concepts AG Das Geschäftsjahr 2007 folgt dem positiven Jahr 2006 mit einer weiteren Steigerung an Gewinn und Umsatz. RENERCO AG, München Grundkapital: EUR Stück Aktien, Nennwert 1,00 EUR je Aktie Kontakt: Frau Monika Hartinger, RENERCO AG Herzog-Heinrich-Str. 9, München Tel.: 089/ , Fax: 089/ Homepage Aktienkurs am : 1,44 EUR G - 1,98 EUR B letzter Handel: 1,98 EUR Die Klepper Faltbootwerft AG stellte auch in diesem Jahr eine Anzahl von Neuheiten auf der Meese Boot in Düsseldorf vor. Nachdem im Jubiläumsjahr 2007 das KLEPPER Faltbootgerüst aus Carbon vorgestellt wurde, welches eine Gewichtsreduzierung von ca. 40 % gegenüber dem herkömmlichen Holzgerüst darstellt, gibt es jetzt eine neue KLEPPER Bootshaut leicht und extrem strapazierfähig, sehr abriebfest und reißfester als die bisher verwendete Hypalon- Bootshaut. Das Gesamtgewicht des KLEPPER AERIUS CARBON mit neuer KLEPPER Bootshaut reduziert sich damit auf hervorragende knappe 20 kg. Eine Weltneuheit ist der revolutionäre Antrieb speziell für Klepper-Faltboote, der KLEPPER TORQEEDO TRAVEL. Der revolutionäre Torqeedo-Travel, ultra-leicht, klein und kraftvoll KLEPPER Faltbootwerft AG, Rosenheim mit großer Reichweite, ist nur bei KLEPPER in einer speziellen Version Grundkapital: EUR, Stück, für Faltboote erhältlich. Der High-Tech-Motor verfügt über einen Stammaktien und Vorzugsaktien, hocheffizienten Antriebsstrang (doppelt so effizient wie konventionelle Nennwert: 1,00 EUR je Aktie Elektro-Außenborder) und verbraucht deswegen extrem wenig Energie. Kontakt: Herrn Dr. Henning Isbruch, Diese stellt ein integrierter Lithium-Mangan Hochleistungsakku mit sehr KLEPPER Faltbootwerft AG, hoher Energiedichte kompakt zur Verfügung. Der gesamte Motor mit Klepperstr. 18 M / Kleppergelände, Rosenheim Tel.: , Fax.: Batterie wiegt nur 9 kg und liefert dafür erstaunliche Leistungen: z.b. bei Homepage mittlerer Geschwindigkeit (6,3 km/h) hat er eine Reichweite von ca. 12,6 km bei einer Fahrzeit von ca. 2 Stunden. Aktienkurs am : Stammaktien -,-- EUR G - 0,76 EUR B, letzter Handel: 0,66 EUR Vorzugsaktien 0,54 EUR G - 0,77 EUR B, letzter Handel: 1,00 EUR

6 Seite 6 VEH intern Unser neuster Service: Aktien - Abfindungen- Squeeze-out nachbesserungsrechte.de Ökologisch vorbörslich investieren oekoaktie.de Unsere ökologisch orientierte Suchmaschine oekoportal.de

7 Seite 7 Informationen zu unseren gehandelten AG`s Investorenpaket: ASTELCOM Aero Space Telecommunications-Aktien Die VEH AG bietet freibleibend Aktien der russischen ASTELCOM Aktiengesellschaft an. Besonderer Hinweis: Die angebotenen Wertpapiere sind nur ab einem Mindestbetrag von EUR pro Anleger erhältlich. Der Erwerb kleinerer Mengen der angebotenen Wertpapiere ist nicht möglich, da für diese Wertpapiere kein Wertpapierprospekt erstellt, bei der BaFin hinterlegt und veröffentlicht wurde. Die Aktien können damit in Tranchen unterhalb eines Mindestbetrags von EUR weder von der VEH AG noch dem Käufer noch einem Dritten öffentlich angeboten werden. Angeboten werden insgesamt Stück Aktien zu je 0,42 EUR. Ein Investorenpaket umfasst mindestens Aktien, entsprechend ,00 EUR. Bei Interesse informieren wir Sie gerne detailliert (Tel.: ). Zum Unternehmen: Die ASTELCOM Aero Space Telecommunications wurde im Oktober 2002 in der Stadt Korolev, Moskau Region, von russischen und deutschen Unternehmern mit weitreichender Erfahrung in der internationalen Telekommunikationsindustrie sowie im russisch-militärischen Telekommunikationsbereich gegründet. First Seed Investoren aus West-Europa haben im Zeitraum Anteile der Gesellschaft erworben. Aufgabe der ASTELCOM ist die Entwicklung, der Aufbau und der Betrieb eines UMTS Telekommunikations-Netzwerkes auf Basis von hochfliegenden Plattformen (sog. HAP High Altitude Plattform) in Russland. HAPs sind Trägersysteme, wie Flugzeuge oder Luftschiffe, welche bemannt oder unbemannt in einer Höhe von 16-18km operieren und, ähnlich einem Satelliten, mit Telekommunikationseinrichtungen zur Schaffung von Mobilfunk- und Breitband-Diensten über große Flächen versehen sind. ABO Wind mit sehr gutem Jahresergebnis o Deutlicher Ergebniszuwachs erwartet o Erste Windparks in Irland o Hoher Bestand an Projekten in Entwicklung: mehr als 500 Megawatt Die ABO Wind AG wird das Geschäftsjahr 2007 mit einem sehr guten Jahresüberschuss abschließen und das Vorjahresergebnis deutlich übertreffen. Genaue Zahlen und die Höhe der Dividende können erst nach dem Bilanzabschluss bekannt gegeben werden. In Deutschland und Frankreich zusammengenommen sind Windparks mit insgesamt rund 80 MW Leistung installiert worden. In Deutschland ging zusätzlich eine Biogasanlage mit 500 KW Leistung ans Netz. Im Herbst 2007 konnten Rechte für irische Windparks im Umfang von rund 50 MW erworben und zwischenzeitlich zur Baureife gebracht werden. Weitere Projekte werden bearbeitet und ABO Wind hat sich das Ziel gesteckt, in den kommenden Jahren mindestens 100 MW in Irland ans Netz zu bringen. ABO Wind AG, Wiesbaden Grundkapital: EUR Stück Aktien, Nennwert 1,00 EUR je Aktie Kontakt: Herrn Andreas Höllinger, ABO Wind AG Hirtenstr , Wiesbaden Tel.: , Fax: Homepage Aktienkurs am : 10,80 EUR G - -,-- EUR B letzter Handel: 13,54 EUR Impressum: VEH-Aktuell ist das Mitteilungs- und Informationsblatt für Interessierte an deutschen unnotierten Wertpapieren sowie Kunden und Aktionäre der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG. Verteilung: kostenlos / Auflage: Stück. Verantwortlich für den Inhalt: Uwe Mai, VEH AG Alle Angaben beruhen auf sorgfältigen Recherchen, eine Gewähr kann jedoch nicht übernommen werden. Wir weisen darauf hin, dass gem. WpHG die Angaben und Informationen keine Anlageberatung darstellen, sondern lediglich als Hilfestellung zur selbstständigen Entscheidungsfindung des Anlegers dienen. VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, Postfach 912, Ettlingen Tel.: / 90002, Fax: / 90004, Internet: Kurslieferant für Interactive Data AG, vwd (Seiten ) und Reuters (VEHKURSE).

8 Seite 8 VEH intern VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Ihr Spezialist für Nebenwerte Ein Auszug aus der Kursliste zum 24. April 2008 Das Handelshaus für unnotierte Wertpapiere ISIN NWert Aktie Branche Geldkurs/St Briefkurs/St DE EUR 81 Fünf AG Häuser aus Holz 0,43/1500 0,99/1786 DE EUR ABO WIND AG Windkraft 10,80/300 -,-- DE DM AG EMS Schifffahrt 1170,00/1 -,-- DE EUR Autosafe AG Umwelttechnik 5,67/100 10,89/5000 DE DM Bad. Gas&Elektr. Versorger 350,00/200 -,-- DE EUR Bahnhofplatz AG Immobilien 435,00/20 490,00/104 DE EUR Bauspark. Mainz Bausparkasse 99,00/2 110,00T DE EUR Bibliogr. Inst. Verlag 95,00/ ,00/100 DE000A0LD563 1 EUR Bühler AG, St. Eisengießerei Handel n. KE 2,95T DE000A0LD571 1 EUR Bühler AG, Vz. Eisengießerei Handel n. KE 2,95T DE EUR CODIXX AG Informationstechnologie 0,76T 0,90T DE ,56 EUR ECOVEST AG/Insol Solar 0,01/8400 0,11/10000 DE EUR EWIS AG Werkstoffprüfung 0,11/7113 0,25/5787 DE ,50 EUR Gebrüder Röders Filzfabrik 375,00/11 451,00T DE EUR HAGEDORN AG Chemie/Kunststoffe 140,40/20 176,00T DE EUR Hansa Metallw. Metallverarbeitung -,-- 451,00/2 CH CHF HCI AG Beteiligungen 1,75T 1,95T LI ,56 EUR IBÖRSA AG Vermögensverwaltung 16,20/178 17,80T DE EUR Industriehof AG Immobilien 250,00/20 290,00/873 DE EUR Karwendelbahn AG Seilbahn 80,10/2 -,-- DE EUR KLEPPER, Stämme Bootsbau -,-- 0,76/600 DE EUR KLEPPER, Vorzüge Bootsbau 0,54/1000 0,77/5000 DE EUR Kramer AG, St. Garten-und Landschaftsbau 0,81/1500 1,10T DE EUR Kramer AG, Vorz. Garten-und Landschaftsbau 1,00/1000 1,17T DE EUR KSR-Kuebler AG Messtechnik 2,40/9500 2,64T DE EUR LA MER COSMETICS Kosmetik 2,70/50 2,86/1570 DE EUR METRAG AG Recycling / Rohstoffe Handel n. KE Handel n. KE DE EUR NABAG AG Anlage/Beteiligungen 0,81/1775 1,32/900 DE ,50 EUR NewGen Hotels AG Hotellerie 39,40/ ,00/245 DE EUR RAPUNZEL NATURK. Naturkost 11,00/ ,40/500 DE EUR RENERCO AG Energie- u. Umwelttechnik 1,44/2500 1,98/5500 DE DM Steigenb. Hotels Hotelerie 459,00/2 698,10/1 DE EUR Stoffkont. Kranz Oeko. Stoffherstellung 1,80/3922 2,75/1500 DE000A0LD5K5 1 EUR TARQUINIA B. AG Beteiligungen Handel n. KE Handel n. KE DE000A0TGMC6 1 EUR Viatoura AG Reise / Internet Handel n. KM Handel n. KM DE EUR Wind 7 AG Windkraft 6,50/ ,45/1000 DE EUR WKV AG, v. Namen Wasserkraft 13,30T 13,97/400 DE EUR WKV AG, Vorzüge Wasserkraft 7,98T 8,40/704 VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Postfach 912; Ettlingen Internet: Reuters: VEHKURSE Alle Kurse in Euro und ohne Gewähr Unsere vollständige Kursliste finden Sie unter Handel: Fax: Fordern Sie unsere kostenlose Info-Mappe an. Aktienpreise sind Nettopreise zzgl./abzgl. 10,- pro ausgeführtem Auftrag, Limite sind kostenlos.

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen Eindrücke und Informationen Drei von insgesamt sechs Windenergieanlagen im Remlinger Wald Im Jahr 2009 hat der Wiesbadener Windprojektentwickler mit der Planung der sechs Windenergieanlagen (WEA) in der

Mehr

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Presse-Information 16. Juli 2009 Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Die 179 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Heidenheim

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

Zürich, den 3. Februar 2011

Zürich, den 3. Februar 2011 An die Aktionäre der ACRON HELVETIA II Immobilien AG ZÜRICH DÜSSELDORF DALLAS TULSA Zürich, den 3. Februar 2011 Entwicklung des Aktienkurses Sehr geehrte Aktionärin/Sehr geehrter Aktionär KPB/cs Aus gegebenem

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Halbjahreskonzernabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für den Zeitraum vom 01.10.2009 bis 31.03.2010 Seite 1 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die DATAGROUP IT Services AG (WKN A0JC8S)

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

Zürich, den 3. Februar 2011

Zürich, den 3. Februar 2011 An die Aktionäre der ACRON HELVETIA III Immobilien AG ZÜRICH DÜSSELDORF DALLAS TULSA Zürich, den 3. Februar 2011 Entwicklung des Aktienkurses Sehr geehrte Aktionärin/Sehr geehrter Aktionär KPB/cs ACRON

Mehr

Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie. Investieren in Substanz und Klimaschutz. Die Bürgerwindaktie.

Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie. Investieren in Substanz und Klimaschutz. Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie Investieren in Substanz und Klimaschutz Die Bürgerwindaktie. Investition in ein wachsendes Portfolio ABO Invest betreibt europaweit Anlagen zur klimafreundlichen

Mehr

Hauptversammlung 2015

Hauptversammlung 2015 Hauptversammlung 2015 Hannover, 7. Mai 2015 Herzlich willkommen Hauptversammlung 2015 Möchten Sie mit NEIN stimmen oder sich der Stimme ENTHALTEN? Markieren Sie für Ihre eigene Dokumentation auf der Rückseite

Mehr

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Ettlingen Zwischenabschluss zum 30. Juni 2011

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Ettlingen Zwischenabschluss zum 30. Juni 2011 VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Ettlingen Zwischenabschluss zum 30. Juni 2011 - 1 - Auftrag Der Vorstand der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, Ettlingen, erteilte mir den Auftrag, den Zwischenabschluss der Gesellschaft

Mehr

Rendite per Umweltschutz: So kann es klappen.

Rendite per Umweltschutz: So kann es klappen. Rendite per Umweltschutz: So kann es klappen. Längst sind profitable Geldanlagen und Umweltschutz kein Widerspruch mehr. Wir haben ein Portfolio unterschiedlicher Anlageklassen zusammen gestellt, um Ihnen

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Donnerstag,

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05. Christoph Marloh Badestraße 35 D-20148 Tipp24 AG Vorstand Straßenbahnring 11-13 20251 Vorab per Fax (040) 325533-5239 Vorab per E-Mail hv@tipp24.de Ordentliche Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.2008,

Mehr

Eine Vision setzt sich durch.

Eine Vision setzt sich durch. Eine Vision setzt sich durch. Der neue Megatrend: für uns ein alter Hut.»Afrika soll Deutschland mit Solarstrom versorgenusa will Schadstoffemissionen um 80% reduzierenbis zu 800.000 Arbeitsplätze durch

Mehr

Energiegenossenschaft Hohe Waid eg

Energiegenossenschaft Hohe Waid eg Kurpfalzstr. 54, 69493 Hirschberg-Leutershausen (06201) 258 122 (06201) 870668 info@energiegenossenschaft-hohe-waid.de Weinheim, im April 2014 Sehr geehrte Mitglieder der Energiegenossenschaft Hohe Waid,

Mehr

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf Excalibur Capital AG Weinheim WKN 720 420 / ISIN 0007204208 Angebot zum Aktienrückkauf In der ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre der Gesellschaft vom 17.12.2010 wurden unter anderem folgende Beschlüsse

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005 Q1 Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005 Die folgende Übersicht stellt die Entwicklung des Geschäftsvolumens der sino AG anhand verschiedener Kennzahlen dar 01.10.05 Veränd.

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs) Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs) Allgemeine Fragen zur Umwandlung 1. Was ist der Unterschied zwischen Vorzugsaktien und Stammaktien? Vorzugs- und Stammaktien

Mehr

50 Jahre Volkswagen Aktie

50 Jahre Volkswagen Aktie 50 Jahre Volkswagen Aktie Inhalt Meilensteine in der Geschichte der Volkswagen Aktie Volkswagenwerk Aktie vom Januar 1961 Kursverlauf Aktionärsstruktur Stellungnahmen zum Jubiläum der Volkswagen Aktie

Mehr

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 International Securities Identification Numbers (ISIN) Stammaktien DE0005201602

Mehr

Hauptversammlung 2013. Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes

Hauptversammlung 2013. Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes Hauptversammlung 2013 Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes Die DOUGLAS-Gruppe Veränderungen > Jahreswechsel 2012/13 markiert wegweisenden Meilenstein > Gemeinsames Übernahmeangebot mit Advent

Mehr

3. Von wem wurde die Biotest AG bei dem Aktienoptionsprogramm beraten?

3. Von wem wurde die Biotest AG bei dem Aktienoptionsprogramm beraten? Der Long Term Incentive Plan von Biotest Antworten auf die wichtigsten Fragen Auf der Hauptversammlung am 11. Mai 2006 wird den Aktionären der Biotest AG vorgeschlagen, den Vorstand zur Ausgabe von Aktienoptionen

Mehr

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index RENIXX World Renewable Energy Industrial Index Weltweiter Branchen-Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft [Stand: 01.04.2014] www.iwr.de 1 Inhalt RENIXX World Berechnung, Umsetzung, WKN / ISIN

Mehr

Übernahmeangebot Phoenix

Übernahmeangebot Phoenix Übernahmeangebot Phoenix Sichern Sie sich die volle Prämie Nehmen Sie das Angebot an und beauftragen Sie Ihre Bank Annahmefrist vom 26. April 2004 bis 28. Juni 2004, 24:00 Uhr (MESZ) Sehr geehrte Phoenix-Aktionäre,

Mehr

Pressemitteilung. BayWa legt Zahlen 1. Halbjahr 2015 vor: Verschiebungseffekte ins 2. Halbjahr lassen Ergebnissteigerung für 2015 erwarten

Pressemitteilung. BayWa legt Zahlen 1. Halbjahr 2015 vor: Verschiebungseffekte ins 2. Halbjahr lassen Ergebnissteigerung für 2015 erwarten 07415-PIU21 Kontakt Marion Danneboom Telefon 089/9222-3680 Telefax 089/9222-3698 E-Mail marion.danneboom@baywa.de Nummer BayWa legt Zahlen 1. Halbjahr 2015 vor: Verschiebungseffekte ins 2. Halbjahr lassen

Mehr

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom?

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? Gliederung 1. juwi eine starker Mittelständler 2. Der Strommarkt im Wandel 3. juwi Bürgerstromprojekte 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? 5. Vorteile für den Bürger juwi ein starker Mittelständler Firmensitz

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Börsenführerschein Agenda Aktien 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Die Bilanz 1. Die Bilanz Aktiva Passiva Eigenkapital - Grundkapital

Mehr

Halbjahresbericht. Deutsche Technologie Beteiligungen AG

Halbjahresbericht. Deutsche Technologie Beteiligungen AG Halbjahresbericht 2009 Deutsche Technologie Beteiligungen AG Halbjahresbericht 2009 Deutsche Technologie Beteiligungen AG Stefanusstraße 6a 82166 Gräfelfing bei München Telefon: +49-89-1890848-0 Telefax:

Mehr

KST Vermögensverwaltung Fonds

KST Vermögensverwaltung Fonds KST Vermögensverwaltung Fonds Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2010 bis 31. März 2011 Burgring 16, A-8010 Graz KST Vermögensverwaltung Fonds Seite 1 Security

Mehr

Information an die Aktionäre der Beteiligungen im Baltikum AG

Information an die Aktionäre der Beteiligungen im Baltikum AG Information an die Aktionäre der Beteiligungen im Baltikum AG 1 Über die Beteiligungen im Baltikum AG Gegenstand des Unternehmens ist die Eingehung von Kapitalbeteiligungen vornehmlich in den Staaten Estland,

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG Nr. 36 23.11.2012 Das Magazin für unnotierte deutsche Wertpapiere Wir wünschen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr Geschlossene Fonds gebührenfrei verkaufen Geschlossene Fonds zeichnen

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

Stillger & Stahl. Vermögensverwaltung GbR. Limburg/Lahn

Stillger & Stahl. Vermögensverwaltung GbR. Limburg/Lahn Stillger & Stahl Vermögensverwaltung GbR Limburg/Lahn S & S Vermögensverwaltung GbR Brüsseler Str. 5 65552 Limburg S & S GbR Herr Herbert Ackermann Hof Bleidenbach 5 Brüsseler Str. 5 65552 Limburg/Lahn

Mehr

die valora aktie 150 finanzbericht Valora 2008 informationen für investoren 1 kursentwicklung

die valora aktie 150 finanzbericht Valora 2008 informationen für investoren 1 kursentwicklung 150 finanzbericht Valora 2008 die valora aktie 1 kursentwicklung Globale Börsenentwicklung. Das Börsenjahr 2008 war gekennzeichnet von grossen Verwerfungen an den Finanzmärkten. Die ersten Anzeichen massgeblicher

Mehr

Wie viel Energie verbrauchen wir wirklich? Zahlen zum Bedarf. Josef Jochum

Wie viel Energie verbrauchen wir wirklich? Zahlen zum Bedarf. Josef Jochum Wie viel verbrauchen wir wirklich? Zahlen zum Bedarf Universität Tübingen Physikalisches Institut Kepler Center for Astro and Particle Physics -Einheit kwh z.b.: Heizlüfter-1000 W eine Stunde laufen lassen

Mehr

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform Stuttgart, November 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt? % mittlere 36,80% By 2015, new, external

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Kurzskript Kapitalerhöhung Lösung

Kurzskript Kapitalerhöhung Lösung Kurzskript Kapitalerhöhung Lösung Inhalt 1 Wiederholung - Lückentext... 2 2 Fall 1: ECDC International AG... 3 3 Das Eigenkapital einer AG Erklärung der Begriffe... 4 4 Fall 2: ECDC International AG...

Mehr

Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012

Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012 Unternehmenspräsentation Volksbank Bruchsal-Bretten eg SDK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.v. Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012 0 Vorbehalt bei zukunftsgerichteten

Mehr

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus AB2 Grundlegende Fachbegriffe - Themengebiet: Grundlegende Fachbegriffe (Text vorlesen oder aktuelles Chart mit dem DAX auflegen.) In den Medien werden tagtäglich neueste Infos zum DAX und zur Börse verbreitet.

Mehr

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren.

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren. Wichtiger Hinweis für österreichische Anleger am Ende dieser Mitteilung 19. Juli 2013 Umwandlung des "Allianz Adifonds" in einen "Feeder"-Fonds Sehr geehrte Damen und Herren, in Ihrem Investmentfondsdepot

Mehr

Lernmodul Aktien. Lernmodul Aktien

Lernmodul Aktien. Lernmodul Aktien Lernmodul Aktien Lernmodul Aktien Aktien Privatanleger oder institutionelle Anleger (z. B. Banken, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften) können sich mit dem Erwerb von Aktien an Unternehmen, die

Mehr

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Vermögensübersicht zum 31.01.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 49.245.131,82

Mehr

Aktienarten und Börsenindizes -David Scheffler 23.04.07-

Aktienarten und Börsenindizes -David Scheffler 23.04.07- Aktienarten und Börsenindizes -David Scheffler 23.04.07-1. Unterscheidung 2. Arten von Aktien 3. Aktienarten im Ausland 4. Beispiel für Zusammensetzung des Grundkapitals 5. Börsenindizes 1. Unterscheidung

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 1 GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 TAGESORDNUNG (1/2) 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2013 Rückblick 2013 Aktueller Stand der Bürgersolar

Mehr

Österreichs führender Experte für alternative Investments

Österreichs führender Experte für alternative Investments Österreichs führender Experte für alternative Investments Zukunftsorientiert investieren in nachhaltige Investments die ethisch, ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll sind Nachhaltig in erneuerbare Energien

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, Postfach 912, 76263 Ettlingen (Tel: 07243/90001, Fax: 07243/90004) K A U F A N G E B O T

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, Postfach 912, 76263 Ettlingen (Tel: 07243/90001, Fax: 07243/90004) K A U F A N G E B O T VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, Postfach 912, 76263 Ettlingen (Tel: 07243/90001, Fax: 07243/90004) K A U F A N G E B O T an die ehemaligen Aktionäre der ASKO Deutsche Kaufhaus AG (ASKO), Saarbrücken, (ehemalige

Mehr

ordentlichen Hauptversammlung

ordentlichen Hauptversammlung Ausführungen von Sebastian Höft Vorstand der wallstreet:online capital AG anlässlich der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Juli 2013 in Berlin - Es gilt das gesprochene Wort - [Folie 2] Sehr geehrte

Mehr

Kurs 00091: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Kurs 00091: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Kurs 00091, KE 4, 5 und 6, SS 2008 1 Kurs 00091: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Lösungshinweise zur Einsendearbeit

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

Nummer 16 / Dezember 2002

Nummer 16 / Dezember 2002 Nummer 16 / Dezember 2002 Informationen zur VEH AG Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VEH-Aktionäre und Interessierte an deutschen unnotierten Aktien, die VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, ältestes deutsches

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der conwert Immobilien Invest SE an die Aktionäre der ECO Business-Immobilien AG Disclaimer Dieses Dokument stellt weder eine Einladung

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 1 Geschäftsverlauf 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick Geschäftsverlauf 2010 GFT auf

Mehr

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 ENERVIE Konzernstruktur 19,02 % 14,20 % 42,66 % 24,12 % Aktionäre Weitere Kommunen (1) Stadt Hagen Stadt Lüdenscheid

Mehr

Halbjahresbericht 2011

Halbjahresbericht 2011 Halbjahresbericht 2011 Finanzkennzahlen des AutoBank-Konzerns Ertragsentwicklung 1-6 2011 1-6 2010 Veränderung in % Betriebserträge 4.780 4.930-3,0 % Betriebsergebnis 598 171 249,0 % Betriebsergebnis-Marge

Mehr

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger.

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger. Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER Unabhängig traden, selbstständig handeln Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger FinanzBuch Verlag Kapitel 1 Die Reise zur Meisterschaft im Trading Tief im Inneren

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN 134 DIE VALORA AKTIE 1 KURSENTWICKLUNG Generelle Börsenentwicklung Schweiz. Die Schweizer Börse startete verhalten positiv in das Jahr 2012, konnte aber in der Folge das erste Quartal mit einer Performance

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > International > Kommentar

Mehr

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Stefan Greunz, Mai 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT zum 31. Dezember

GESCHÄFTSBERICHT zum 31. Dezember Geschäftsbericht der FilmConfect AG Eingetragen im Handelsregister Zürich unter CH-113.834.541 WKN: A1H794 ISIN: CH0126286316 WKN: A0M7XJ ISIN: CH0035089793 Inhalt: Überblick 3 Kennzahlen Zusammenfassung

Mehr

Abacus GmbH Mandanten-Informationen

Abacus GmbH Mandanten-Informationen Abacus GmbH Mandanten-Informationen Wir wünschen schöne Ostern und dass Ihre Geldanlagen schöne Eierchen ins Körbchen legen. Wenn nicht, dann gibt s hier eine Alternative Thema: Neu: vermögensverwaltende

Mehr

Willkommen auf der. Hauptversammlung 2012

Willkommen auf der. Hauptversammlung 2012 Willkommen auf der Hauptversammlung 2012 1 2 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2 Quelle: Statistisches Bundesamt 3 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 3 4 Kursentwicklung 2011/2012 4 5 Konzernbilanz zum

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2015

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2015 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Vermögensübersicht zum 30.06.2015 Anlageschwerpunkte Tageswert in EUR % Anteil am Teilgesellschaftsvermögen I. Vermögensgegenstände 23.265.112,44 100,91 1. Aktien 13.486.628,89

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das?

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Kurzvorstellung Georg Hetz Gründer UDI 60 Jahre, verheiratet, 3 Kinder 26 Jahre bei verschiedenen Banken tätig Von 1995 bis 1997 Mitbegründung

Mehr

BESTEHENDE SOLARKRAFTWERKE Natürlich Geld anlegen

BESTEHENDE SOLARKRAFTWERKE Natürlich Geld anlegen BESTEHENDE SOLARKRAFTWERKE Natürlich Geld anlegen 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, ich freue mich, Ihnen auf den folgenden Seiten die Solarprojekte vorzustellen, die wir

Mehr

Orderschuldverschreibungen

Orderschuldverschreibungen Orderschuldverschreibungen Liebe Leserinnen, liebe Leser, Nachhaltigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einem Schlüsselbegriff geworden, der in der Verantwortung gegenüber sich selbst, der Umwelt

Mehr

Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen

Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen Wilfried Brzynczek Deutsche Kreditbank AG In den vergangenen 25 Jahren hat die DKB Wohnraum verbessert Zur Energiewende beigetragen

Mehr

Franca Equity AG. Geschäftsbericht

Franca Equity AG. Geschäftsbericht Franca Equity AG Königswall 42 44137 Dortmund Internet: www.franca-equity-ag.de email: info@franca-equity-ag.de Tel: +49 152 33714232 Geschäftsbericht 2013 Rechtliche Grundlagen 1. Gesellschaftsrechtliche

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL. April 2000 H U G O B O S S 1

K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL. April 2000 H U G O B O S S 1 H U G O B O S S K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL April 2000 H U G O B O S S 1 Inhalt BOSS Woman Seite 3 Mono-Marken-Shops Seite 7 Ergebnisausblick 2000 und mittelfristige Erwartungen Seite 8 Entwicklung

Mehr

RWE Aktiengesellschaft. Essen. (ISIN: DE0007037129 / WKN: 703712 Stammaktien) (ISIN: DE0007037145 / WKN: 703714 Vorzugsaktien)

RWE Aktiengesellschaft. Essen. (ISIN: DE0007037129 / WKN: 703712 Stammaktien) (ISIN: DE0007037145 / WKN: 703714 Vorzugsaktien) Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die Aktionäre der RWE Aktiengesellschaft und stellt kein öffentliches Angebot von Wertpapieren dar. RWE Aktiengesellschaft Essen (ISIN: DE0007037129

Mehr

Ich habe von dem bevorstehenden Börsengang der Stuttgarter Maschinenbau AG gelesen. Für diesen Börsengang interessiere ich mich sehr.

Ich habe von dem bevorstehenden Börsengang der Stuttgarter Maschinenbau AG gelesen. Für diesen Börsengang interessiere ich mich sehr. Beratungsfall Aktien Ausgangssituation: Mathias Jung ist bei seiner täglichen Zeitungslektüre auf den anstehenden Börsengang der Stuttgarter Maschinenbau AG gestoßen. Er erwägt Aktien der Stuttgarter Maschinenbau

Mehr

Die Jungheinrich-Aktie

Die Jungheinrich-Aktie Die Jungheinrich-Aktie Das Börsenjahr 2014 war für die Jungheinrich-Aktie wieder sehr erfolgreich. Der Aktienkurs stieg im Jahresvergleich um 12 Prozent. Im 1. Quartal erreichte er sein Allzeithoch von

Mehr

Fragenkatalog Der Große Aktionär Fragen für den Spielleiter

Fragenkatalog Der Große Aktionär Fragen für den Spielleiter Fragenkatalog Der Große Aktionär Fragen für den Spielleiter Kategorie Aktienarten Lösung 10 Was verbrieft eine Stammaktie? Ein Teilhaberrecht mit gesetzlichen und satzungsmäßigen Rechten am Grundkapital

Mehr

Geschäftsjahr 2014/15

Geschäftsjahr 2014/15 Geschäftsjahr 2014/15 Pressegespräch 3. Juni 2015 Herzlich willkommen! www.voestalpine.com Ergebnisse und Highlights GJ 2014/15 2 03.06.2015 Bilanzpressekonferenz 2015 Geschäftsjahr 2014/15 Wirtschaftliches

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 HIGHLIGHTS Rekord-Umsatz- und Ergebniszahlen im Geschäftsjahr 2005 EBIT von EUR 2,99 Mio. auf EUR 13,90 Mio. mehr als vervierfacht Immobilienvermögen auf EUR 331,35

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer Telefonkonferenz. Heute Morgen haben

Mehr

Die Solar Invest AG in Schwäbisch Hall

Die Solar Invest AG in Schwäbisch Hall Die Solar Invest AG in Schwäbisch Hall Bürgerbeteiligungsmodelle als Erfolgsfaktor im Rahmen der Workshop-Reihe des Deutsche Umwelthilfe e.v. Thomas Deeg, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH 1 Agenda Beteiligungen

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

Jupiter Technologie GmbH & Co. KGaA Schwäbisch Hall

Jupiter Technologie GmbH & Co. KGaA Schwäbisch Hall Jahresabschluss 2010/2011 Wir trauern um unser langjähriges Aufsichtsratsmitglied Walter Schurmann * 23.9.1957 10.8.2011 der im Alter von nur 53 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben ist.

Mehr

Absender: Herr Wilm Diedrich Müller mit dem Hauptberuf: Möbelverkäufer, dem Nebenberuf: Möchte-gern-Bundespräsident, dem Geburtsdatum: 25.

Absender: Herr Wilm Diedrich Müller mit dem Hauptberuf: Möbelverkäufer, dem Nebenberuf: Möchte-gern-Bundespräsident, dem Geburtsdatum: 25. Datum: Mittowch, 14. Januar '009 Reykjavik-Zeit: 10.40 Uhr Nachrichtlich an Firma Reederei Herbert Ekkenga AG mit dem Firmensitz hier bei uns beiden in Bad Zwischenahn an dem Zwischenahner Meer und der

Mehr