Newsletter Juni 1/2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter Juni 1/2013"

Transkript

1 Newsletter Juni 1/2013 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 5: Seite 6: BDS Spendenaktion für hochwassergeschädigte Unternehmen Chance für Bürokratieabbau vertan Vortrag vor vollem Haus Neues aus den Ortsvereinen: Römerberg-Speyer Neues aus den Ortsvereinen: Haßloch Neues aus den Ortsvereinen: Lambrecht Neues aus den Ortsvereinen: Neuhofen Die BDS Servicegesellschaft informiert/ Wichtige Termine BDS-Spendenaktion für hochwassergeschädigte Unternehmen Solidarität mit den betroffenen kleinen und mittleren Unternehmen Tausende kleine und mittlere Unternehmen sind durch das Hochwasser in ihrer Existenz bedroht. Geschäfte wurden überschwemmt, in den Lagerräumen steht das Wasser. Einrichtung und Waren sind häufig nicht mehr zu gebrauchen. Ein Alptraum für selbständige Unternehmer, oft zahlt die Versicherung nur einen Bruchteil des Schadens oder leistet gar keinen Schadensersatz. Viele Unternehmen müssen nun ganz von vorne anfangen, neues Inventar beschaffen oder neue Ware bestellen, damit sie ihren Betrieb bald wieder eröffnen können. Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland zeigt sich solidarisch mit den betroffenen kleinen und mittleren Unternehmen und will unkompliziert und schnell helfen. Daher hat der BDS eine Spendenaktion für hochwassergeschädigte kleine und mittlere Unternehmen ins Leben gerufen. Wir hoffen auf die Solidarität der vielen Selbständigen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die betroffenen Betriebe stehen vor dem Nichts. Stellen Sie sich mal vor, dass Sie von heute auf morgen ihr gesamtes Inventar und Ware verlieren, eine schlimme Vorstellung, sagt die Präsidentin des BDS Liliana Gatterer. Selbstverständlich können Spendenquittungen ausgestellt werden. Spendenkonto: Bund der Selbstständigen Rheinland-Pfalz & Saarland Stichwort: Hochwasser Konto: BLZ: Volksbank Kur- und Rheinpfalz Der BDS Rheinland-Pfalz und Saarland bittet um Spenden für hochwassergeschädigte kleine und mittlere Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf: 1

2 Chance für Bürokratieabbau vertan Verschiebung des Zahlungszeitpunktes der Sozialabgaben nicht beschlossen Wenn sich die Wirtschaftsminister aller 16 Bundesländer treffen, könnte es eine große Chance sein, kleine und mittlere Unternehmen von bürokratischen Auflagen zu befreien. Wie gesagt, es könnte, denn de facto haben die Verantwortlichen im Rahmen der Wirtschaftsministerkonferenz Anfang Juni in Warnemünde eine solche Chance vertan. Im Vorfeld der Konferenz bat BDS Präsidentin Gatterer die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin darum den Vorschlag ihres sächsischen Kollegen Morlok zu unterstützen, der sich für die Verschiebung des Zahlungszeitpunktes der Sozialversicherungsabgaben aussprach (siehe BDS Der Ärger über zu viel Bürokratie gehört für viele Selbständige Pressemitteilung). leider immer noch zum Alltag. Die Abführung der Sozialversicherungsbeiträge Foto: Gerd Altmann / pixelio.de bedeutet für kleine Unternehmen einen unnötigen Aufwand. Wenn eine Mitarbeiterin Überstunden macht, ist die ganze Rechnung hinfällig und muss neu aufgestellt werden. Wird der Zeitpunkt um die Sozialabgaben abzuführen wieder in den Folgemonat gelegt wäre das eine spürbare Erleichterung für den Mittelstand, erklärt Gatterer die aktuelle Situation. Leider fand der entsprechende Antrag keine Mehrheit sondern wurde zu weiteren Beratungen gegeben. Dabei wäre es eine gute Chance gewesen den Mittelstand spürbar zu entlasten. Der BDS setzt sich selbstverständlich weiter für dieses Anliegen ein und hofft auf eine baldige Umsetzung. Vortrag vor vollem Haus BDS Experte Hebinger sprach über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht Die Themen Krankheit und Tod sind für jeden Menschen unangenehm. Die Vorstellung des eigenen Todes oder einer schweren Krankheit ist vielleicht gerade für Selbständige, die ihr ganzes Leben mit großer eigener Verantwortung und selbstbestimmt gehandelt haben, besonders schwierig. Gerade weil die Selbständigen um ihre Eigenverantwortung wissen, sollten sie sich mit diesen Themen frühzeitig auseinandersetzen. Dies ist die zentrale Aussage des Vortrages von Rechtsanwalt Stefan Hebinger, der in den Räumen der Firma Papierkramorganisierer in Volles Haus beim Vortrag von Rechtsanwalt Hebinger. Speyer zu den Themen Patientenverfügung Foto: BDS Rheinland-Pfalz und Saarland und Vorsorgevollmacht referierte. Wie man diese Themen anschaulich und lebendig vermitteln kann zeigte Hebinger in seiner eigenen Art, in dem er die Zuhörer immer wieder in seine Beispiele mit einbezog. Der hohe Besucherandrang, die Sitzplätze reichten nur dank eilig organisierten zusätzlichen Stuhlreihen, zeigt, dass sich die Selbständigen der Wichtigkeit dieser Themen bewusst sind. 2

3 Neues aus den Ortsvereinen: Römerberg-Speyer Die Perlen Speyers Inhabergeführte Fachgeschäfte starten gemeinsame Initiative Auch in Zeiten von Kaufhausketten und Shopping-Galerien ist der Stadtbummel für viele Menschen eine attraktive Freizeitbeschäftigung. Die vielen inhabergeführten Fachgeschäfte tragen dazu bei, dass in der Innenstadt eine breite Vielfalt an Waren und Dienstleistungen angeboten wird. Sie sorgen dafür, dass die Stadt lebendig bleibt, dass die Fußgängerzone belebt ist. Der innerstädtische Einzelhandel prägt das Bild einer Stadt. Die Argumente haben die Inhaber zahlreicher Fachgeschäfte in Speyer dazu gebracht, sich zu organisieren und gemeinsam für ihre Geschäfte zu werben. Unter dem Slogan Die Perlen Speyers veröffentlichte die Wochenzeitung Die Innenstadt Speyers ist geprägt durch inhabergeführte Fachgeschäfte. Durchblick eine Karte der Speyerer Innenstadt Foto: Holger Knecht / pixelio.de mit den Firmenlogos zahlreicher Fachgeschäfte. Somit können die Kunden gezielt inhabergeführte Fachgeschäfte ansteuern und somit die regionale Wirtschaft unterstützen. Die Karte mit den inhabergeführten Fachgeschäften finden Sie hier. Vielen Dank an die Wochenzeitung Durchblick für die Bereitstellung der Karte. Autohaus Cuntz feiert 90-jähriges Jubiläum in Speyer und Neustadt Wochenende des offenen Autohauses am 15. und 16. Juni Seit der Gründung im Jahr 1923 wird die Firma Cuntz als Familienbetrieb geführt. Mittlerweile lenkt die vierte Generation die Geschicke des Autohauses mit Niederlassungen in Speyer und Neustadt. Zum Jubiläum lädt das Autohaus Cuntz nun am 15. und 16. Juni zum Wochenende des offenen Autohauses ein. Während auf die großen Gäste der neue BMW 3er Gran Turismo wartet, können sich die kleinen Besucher auf einen Fahrsimulator und Ausstellungsfahrzeuge aus dem Rennsport freuen. Das Wochenende des offenen Autohauses findet in beiden Standorten, also sowohl in Speyer als auch in Neustadt statt. Der BDS Rheinland-Pfalz und Saarland gratuliert herzlich zum Jubiläum und wünscht dem Veranstalter wie auch den Gästen ein schönes Jubiläumswochenende. Die Inhaberfamilien Schick & Würfel vor der Filiale in Speyer. v.l. Sascha und Simone Würfel, Annemarie und Werner Schick, Eva-Anette und Christian Schick. Foto: Autohaus Cuntz 3

4 Neues aus den Ortsvereinen: Haßloch WiMa war prima Gewebeverein Haßloch erfreut über Erfolg des Wirtschaftsmarktes Uns hat es riesigen Spaß gemacht Haßlocher Betriebe und die Gemeinde zu repräsentieren, bilanzierte Christian Scheib, zweiter Vorsitzender des Gewerbevereins Haßloch, den Verlauf des Haßlocher Wirtschaftsmarktes (WiMa). Insgesamt 63 Aussteller hatten sich in der Pfalzhalle sowie dem Pfalzplatz den zahlreichen Besuchern präsentiert. Der zentrale Standort und die zahlreichen, kostenlosen Parkplätze seien die Gründe für das hohe Besucheraufkommen gewesen, so Scheib. Ein Blick auf die Nummernschilder der Autos genügte um zu sehen, dass auch aus den umliegenden Landkreisen zahlreiche Menschen nach Haßloch gekommen waren. Zur Eröffnung des WiMa begrüßte neben Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und dem ersten Beigeordneten der Gemeinde Haßloch Lothar Lorch, auch die Präsidentin des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland Lothar Lorch, erster Beigeordneter Haßlochs begrüßte die Besucher des Wirtschaftsmarktes. Foto: Werner Maischein Liliana Gatterer die Besucher. Ich finde es toll, was der Gewerbeverein Haßloch hier auf die Beine gestellt hat. Der Wirtschaftsmarkt zeigt, wie vielseitig die Unternehmen der Region sind, sagte Gatterer am Rande des Wirtschaftsmarktes. Ein Kooperationsvertrag für die Jahre 2015 und 2017 wurde mit dem Pfälzer Handballverband, dem Vermieter der Pfalzhalle, bereits vereinbart. Außerdem meldeten sich bereits während des Wirtschaftsmarktes 13 Standbetreiber für den WiMa 2015 an. 50 Jahre Metzgerei Vogt in Haßloch Familienunternehmen feiert Jubiläum Als Metzgermeister Bruno Vogt gemeinsam mit seiner Frau Helga vor 50 Jahren ihre Metzgerei in Haßloch gründeten, hieß der deutsche Bundeskanzler noch Konrad Adenauer und der junge US-Präsident John F. Kennedy bekannte vor der Weltöffentlichkeit Ich bin ein Berliner. Während Bundeskanzler und Präsidenten wechselten, blieb die Metzgerei Vogt in Haßloch bestehen und wurde zur festen Institution im Großdorf. Die Metzgerei Vogt war und ist ein Familienbetrieb. Heute besteht die Metzgerei Vogt aus fünf Filialen sowie einen Partyservice und beschäftigt 60 Mitarbeiter. Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland gratuliert der Metzgerei Vogt herzlich zum 50 jährigen Jubiläum und wünscht den Inhabern und Mitarbeitern weiterhin alles Gute. Tag der offenen Tür im Centrum Obermühle Haßloch Besucher erwartet abwechslungsreiches Rahmenprogramm Das Centrum Obermühle öffnet am im Rahmen eines Tages der offenen Tür seine Pforten. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Ponyreiten und Bachüberquerung sowie Kurzvorträgen zu den Veranstaltungen. Auch für das leibliche Wohl der Gäste wird bestens gesorgt. Beginn des Tages der offenen Tür ist 11Uhr. 4

5 Neues aus den Ortsvereinen: Lambrecht Im Gespräch mit Manfred Kirr, Bürgermeister VG Lambrecht Kooperation zur Stärkung der Wirtschaft im Lambrechter Tal beschlossen Die Verbandsgemeinde Lambrecht teilt das Schicksal vieler Gemeinden und Städte im ländlichen Raum und sieht sich mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Die Erhaltung und der Ausbau der Infrastruktur in Zeiten von klammen Kassen sind ebenso ein Thema wie der demografische Wandel. Auch die Stärkung der lokalen Unternehmen ist eine Aufgabe, der sich die Verbandsgemeinde Lambrecht stellen will. Um gemeinsame Projekte auszuloten trafen sich Vertreter des VDS Lambrechter Tal e.v. mit Manfred Kirr, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Lambrecht. Beide Seiten waren sich einig, dass die Kooperation von Verwaltung und Wirtschaft ausgebaut werden sollte. Im ersten Schritt soll dazu ein Branchenverzeichnis aller Unternehmen im Lambrechter Tal entstehen, um die Vielfalt der Unternehmen darzustellen. Die VDS Vorsitzende Liliana Gatterer sagte nach dem Gespräch: Wir sind bei Herrn Kirr mit unseren Liliana Gatterer zu Gast bei Manfred Kirr, Bürgermeister der VG Lambrecht. Foto: VDS Lambrecht Ideen auf offene Ohren gestoßen. Gerade bei der Stärkung der lokalen Unternehmen können wir gemeinsam konkrete Schritte unternehmen, die den Unternehmen im Tal weiterhelfen. Neues aus den Ortsvereinen: Neuhofen Neueröffnung von Da Domenica in Neuhofen Eiscafe/Vinothek begrüßt seine Gäste in neuen Räumlichkeiten Bereits seit 38 Jahren übt die Familie die Tradition der Eiskunst aus, 2008 wurde eine Vinothek mit Weinen aus Süditalien als auch mit Weinen aus pfälzischen Gefilden eröffnet. Über den hauseigenen Partyservice können die Eisspezialitäten auch direkt nach Hause bestellt werden. Außerdem finden regelmäßig musikalische Events in Verbindung mit besonderen Menüs statt, so zum Beispiel die Reihe "Serata Classica Italiana", ein Hautnah-Erlebnis in einer Kombination aus 3-Gänge-Menü und klassischen Arien unter Klavierbegleitung. Um seinen Gästen noch mehr Platz und Atmosphäre bieten zu können, beschloss das Team von Da Domenica den Umzug in größere Räume. Am 19.Juni lädt die Vinothek Da Domenica nun zur großen Neueröffnung ein. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich in der Industriestraße 3b. Beginn ist um 16Uhr. 5

6 Die Servicegesellschaft des BDS informiert Seit einigen Jahren verbindet den BDS eine erfolgreiche Partnerschaft mit der Allianz AG. In den Bereich Lebensversicherungen und betriebliche Altersvorsorge können Sie als BDS Mitglied günstige Rahmenkonditionen nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter: BDS Versicherung und Vorsorge Wichtige Termine Internetmarketing und Suchmaschinenoptimierung am 19. Juni 2013, 19.00Uhr, Referent: Sanjay Sauldie Pfälzer Hof Lösch, Schwegenheimer Straße 11, Römerberg Internetmarketing und Suchmaschinenoptimierung am 20. Juni 2013, 19.00Uhr, Referent: Sanjay Sauldie Bürgerstube, Blainviller Straße 1, Lambrecht Strafrecht, kriminalisierter Mittelstand am 26. Juni 2013, 19.00Uhr Referent: RA Holger Wirthwein Turmrestaurant Ebertpark, Erzbergerstraße 69, Ludwigshafen Seminar: Internetmarketing für Ihr Unternehmen am 29. Juni 2013, 09.30Uhr bis ca Uhr Referent: Sanjay Sauldie Global Internet Marketing Institut, Industriestraße 41A, Mannheim Weitere Informationen und Termine finden Sie auf unserer Homepage unter Für die Anmeldung zu einer BDS-Veranstaltung wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Diese erreichen Sie telefonisch unter: 06321/ oder per an Impressum Herausgeber: BDS Rheinland-Pfalz und Saarland e.v. Vertreten d. d. Präsidentin Liliana Gatterer (V.i.S.d.P) Redaktion: Tim Wiedemann Layout: Tim Wiedemann 6

Newsletter Oktober 2/2012

Newsletter Oktober 2/2012 Newsletter Oktober 2/2012 Inhalt: Seite 1: Social Media für Selbständige Seite 2: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht Seite 3: Jubiläum Raumausstattung Heinitz Seite 4: BDS Servicegesellschaft informiert:

Mehr

Newsletter Dezember 2013

Newsletter Dezember 2013 Newsletter Dezember 2013 Inhalt: Seite 1: BDS Bilanz 2013 Seite 3: Neues aus den Ortsverbänden: Lambrecht Seite 3: Neues aus den Ortsverbänden: Römerberg - Speyer Seite 3: BDS wünscht frohe Weihnachten

Mehr

Newsletter 2/April 2014

Newsletter 2/April 2014 Newsletter 2/April 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 4: Jetzt anmelden zum Tag der Selbständigen am 18. Mai Leistungsschau Lambrecht ein voller Erfolg BDS und Werbegemeinschaft VG Maikammer

Mehr

Sprachrohr der Selbständigen in Berlin

Sprachrohr der Selbständigen in Berlin Newsletter 2/Januar 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 4: Seite 5: Seite 5: Handwerk: Ausbildungszahlen gehen deutlich zurück Sprachrohr der Selbständigen in Berlin BDS Neujahrsempfang am 12. Februar

Mehr

Newsletter Mai 1/2013

Newsletter Mai 1/2013 Newsletter Mai 1/2013 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Runter mit den Dispozinsen Internetdrosselung: Rückschritt statt Fortschritt Landesverbandstag des BDS Bayern BDS? Gefällt

Mehr

Newsletter 1/Januar 2014

Newsletter 1/Januar 2014 Newsletter 1/Januar 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Seite 6: Save the Date: Tag der Selbständigen am 18. Mai in Landau Viel vor im neuen Jahr

Mehr

Newsletter 2/Juni 2015

Newsletter 2/Juni 2015 Newsletter 2/Juni 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Noch mehr als eine Rechnung offen EU-Kommission gegen Steuerberater, Architekten und Ingenieure BDS und Bürgschaftsbank

Mehr

Newsletter November 1/2013

Newsletter November 1/2013 Newsletter November 1/2013 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Politische Arbeit trägt Früchte BDS Deutschland tritt für Existenzgründer ein BDS beim Existenzgründungstag Datensicherheit

Mehr

Newsletter August/2013

Newsletter August/2013 Newsletter August/2013 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 4: Seite 5: Bundestagswahl: BDS stellt sechs Forderungen an Politik Landesverbandstag: Ministerin Lemke kommt!

Mehr

Newsletter 2/September 2014

Newsletter 2/September 2014 Newsletter 2/September 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Rückblick zum BDS Landesverbandstag BDS im Gespräch mit Landtagsabgeordneter Brigitte Hayn (CDU) Die Servicegesellschaft des BDS

Mehr

Newsletter 2/August 2014

Newsletter 2/August 2014 Newsletter 2/August 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Standortnachteil langsames Internet Branchenverzeichnis: Wer macht was im Tal? Diskriminierende Stellenausschreibungen

Mehr

Newsletter 2/September 2015

Newsletter 2/September 2015 Newsletter 2/September 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3. Seite 3: Seite 4: Seite 4: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Projekt BdS hilft läuft erfolgreich an Gewerbeverein Waldsee schließt sich

Mehr

Newsletter 2/März 2014

Newsletter 2/März 2014 Newsletter 2/März 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Wirtschaftsministerin Lemke will mit BDS über Fördergelder reden Alles was Sie zum Thema

Mehr

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus Blickpunkt Berlin: Grüne Woche 2014 Liebe Leserinnen und Leser, die Internationale Grüne Woche in Berlin ist eine meine liebsten Verpflichtungen in meiner Eigenschaft als Landwirtschaftspolitikerin. Auch

Mehr

Newsletter 1/Juni 2014

Newsletter 1/Juni 2014 Newsletter 1/Juni 2014 Inhalt: Seite 1: Kredite nur für Große Seite 2: Landesverbandstag 2014 in Landau Seite 2: BDS-Arbeitskreis Steuern wird gegründet Seite 2: Rahmenvertrag Haufe/Lexware nur noch bis

Mehr

Newsletter August 1+2/2012

Newsletter August 1+2/2012 Newsletter August 1+2/2012 Inhalt: Seite 1: Hohe Zinsen für Dispokredite Seite 2: Neue GEMA-Tarife treffen vor allem Selbständige/ Pioniergeist RLP 2012 Seite 3: Stellenangebote auf der BDS Homepage veröffentlichen

Mehr

Newsletter 2/Juni 2014

Newsletter 2/Juni 2014 Newsletter 2/Juni 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 6: BDS Akademie: Praxisnah und ohne Blabla Senkung der Dispozinsen: Fast alle Banken schweigen Neuigkeiten

Mehr

Newsletter 1/Februar 2015

Newsletter 1/Februar 2015 Newsletter 1/Februar 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 5: Seite 6: Seite 6: Meinungsaustausch zwischen BDS und SPD-Fraktionschef BDS zum Thema Mindestlohn

Mehr

Newsletter 1/Mai 2016

Newsletter 1/Mai 2016 Newsletter 1/Mai 2016 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 5: BDS im Gespräch mit Dr. Tobias Lindner BDS begrüßt freie Bahn für offenes WLAN Endlich Durchbruch bei

Mehr

NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger

NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger CONSTANTIN BUSCHMANN Sonderbeauftragter für den KLUB DER NACHFOLGER»Wir sind ein Netzwerk von Freunden, die eines gemeinsam haben: Wir sind Nachfolger im elterlichen

Mehr

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Zusammenfassung Inhalt Viele Testamente ungültig - Erbrechtstage Speyer gut besucht!...2 Programm...3 Referenten...4 Veranstalter und Partner...5 Erbrechtstage

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Newsletter Dezember 1/2012

Newsletter Dezember 1/2012 Newsletter Dezember 1/2012 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 4: Seite 4: Lambrechter Selbständige wählen neuen Vorstand Erste Schritte in die Selbständigkeit BDS wirbt für Veranstaltungen

Mehr

Newsletter 1/August 2015

Newsletter 1/August 2015 Newsletter 1/August 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2. Seite 3: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Seite 6: Einfacherer Zugang zu Praktika für Flüchtlinge Im Gespräch mit der Chefin der

Mehr

Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug)

Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug) Strategie Konzept RheinMainNetwork e.v. Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug) Wir stellen uns vor... RheinMainNetwork e.v. wurde in

Mehr

Newsletter 2/Mai 2015

Newsletter 2/Mai 2015 Newsletter 2/Mai 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Verkehrskollaps im Rhein-Main-Gebiet verhindern Im Gespräch mit dem Wirtschaftsflügel der CDU Rheinland-Pfalz

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

Newsletter 1/April 2016

Newsletter 1/April 2016 Newsletter 1/April 2016 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 5: BDS im Gespräch mit Justizstaatssekretär Dr. Kopf Gefahren für Ihre Daten: Ransomware ALL-IP Telekom stellt bis 2018

Mehr

02.02.2015 UNICEPTA THE INFORMATION COMPANY

02.02.2015 UNICEPTA THE INFORMATION COMPANY 02.02.2015 UNICEPTA THE INFORMATION COMPANY Pressespiegel erstellt am 02.02.2015 PRINT Datum Titel Quelle Seite 02.02.2015 Mitarbeiter von erhalten Boni Die Welt 1 02.02.2015 Bonus für die Bräter von Welt

Mehr

Liebe Homepagebesucherin, lieber Homepagebesucher,

Liebe Homepagebesucherin, lieber Homepagebesucher, Liebe Homepagebesucherin, lieber Homepagebesucher, wir freuen uns, dass wir Ihnen mit der Literaturliste weiterhelfen können. Gerne stellen wir Ihnen Informationen zur Verbesserung des Schutzes von Mädchen

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 30-3 vom 10. April 2008 Rede des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Olaf Scholz, zum Entwurf eines Gesetzes zur Rentenanpassung 2008 vor dem Deutschen Bundestag am

Mehr

Karl-Arnold-Stiftung. Pressekonferenz

Karl-Arnold-Stiftung. Pressekonferenz Karl-Arnold-Stiftung Institute zur politischen Bildung Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der Karl-Arnold-Stiftung Dr. Bernhard Worms und dem Leiter der Karl-Arnold-Akademie Jürgen Clausius am 29. August

Mehr

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF!

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! IHRE CHANCE ACADOMIA ist der europäische Marktführer für individuellen Unterricht und Nachhilfe zu Hause. Unser Erfolgskonzept und unsere Erfahrung aus mehr als

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 23. Januar 2009, 10:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für Wirtschaft,

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Bundesverband der Deutschen Versandbuchhändler e.v.

Bundesverband der Deutschen Versandbuchhändler e.v. Bundesverband der Deutschen Versandbuchhändler e.v. Wiesbaden, 16. März 2010 Einladung zur Jahrestagung 2010 am 18. und 19. Mai in Ulm im Maritim Congress-Centrum in Ulm Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Kein Kind ohne Ferienerholung

Kein Kind ohne Ferienerholung Ministerium für Soziales, Gesundheit, des Landes Schleswig-Holstein Offensive gegen Kinderarmut Kein Kind ohne Ferienerholung Informationen über Unterstützung durch das Ferienwerk Schleswig-Holstein sowie

Mehr

Ihr Private-Banking-Partner in jeder Lebensphase

Ihr Private-Banking-Partner in jeder Lebensphase Ihr Private-Banking-Partner in jeder Lebensphase Tradition im Wandel der Zeit Inhalt Tradition im Wandel der Zeit - über die Bank Schilling & Co Aktiengesellschaft... 3 Von der Basisabsicherung bis zur

Mehr

Betriebliche Altersversorgung als Unternehmens-Standard.

Betriebliche Altersversorgung als Unternehmens-Standard. Betriebliche Altersversorgung als Unternehmens-Standard. Die automatische Entgeltumwandlung mit Verzichts-Option. Jetzt einsteigen und die Rente Ihrer Mitarbeiter sichern! Die Zukunft liegt in der Vorsorge.

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Newsletter. Themen: Liebe Bündnisakteure, sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Newsletter. Themen: Liebe Bündnisakteure, sehr geehrte Leserinnen und Leser, Liebe Bündnisakteure, sehr geehrte Leserinnen und Leser, Newsletter Onlineausgabe Nr. 4/ Oktober 2014 Themen: letzte Woche hat meine Kollegin an einem bundesweiten, jährlich stattfindenden Treffen teilgenommen,

Mehr

INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN

INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN azubi börse Hamburg Grußwort Hamburger Stiftung für Migranten Etwa 14 Prozent der in Hamburg lebenden Bürgerinnen und Bürger

Mehr

Dichtes Netzwerk. Wirtschaftsverband der Basler KMU Ausbildungs-, Dienstleistungs-, Informationsund Kompetenzzentrum

Dichtes Netzwerk. Wirtschaftsverband der Basler KMU Ausbildungs-, Dienstleistungs-, Informationsund Kompetenzzentrum Dichtes Netzwerk Wirtschaftsverband der Basler KMU Ausbildungs-, Dienstleistungs-, Informationsund Kompetenzzentrum Kurz und bündig Überzeugende Gründe für eine Mitgliedschaft Der Gewerbeverband Basel-Stadt

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier.

Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier. 1 von 5 01.07.2015 12:35 Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier. Liebe Leserin, lieber Leser, die Juli-Ausgabe blickt auf eine für die Branche bedeutende Veranstaltung

Mehr

Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten

Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten - Auswertung einer bundesweiten IHK-Aktion Starthilfe und Unternehmensförderung Deutscher Industrie- und Handelskammertag Herausgeber und Copyright

Mehr

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt Wir machen Sie fi t für den Tag! 10. März 2011, Maritim Hotel Magdeburg - Villa Bennewitz, 8:30 bis 10:00 Uhr alternativtermine: Jena 3. März 2011, Volkshaus

Mehr

50 Jahre im Dienst unserer Kunden

50 Jahre im Dienst unserer Kunden Pichel Autohaus 50 Jahre im Dienst unserer Kunden 1965 Firmengründung Autohaus Pichel Marken: Jawa und UAZ 1971 neue Werkstatt in Hartmannsdorf für Saporoshez und Trabant 1982 Eröffnung Rochlitz mit Dacia

Mehr

HAHN Automation lädt zum 20-Jahr-Jubiläum

HAHN Automation lädt zum 20-Jahr-Jubiläum PRESSEMITTEILUNG Rheinböllen-Deutschland, April 2012 HAHN Automation lädt zum 20-Jahr-Jubiläum Am 21. und 22. Juni 2012 feiert die deutsche HAHN Automation ihr 20-jähriges Bestehen. Parallel zu den Feierlichkeiten

Mehr

Preisliste Location-Shoot-Design Stefan Klübert - BUSINESS - (gültig ab 11. Juli 2014)

Preisliste Location-Shoot-Design Stefan Klübert - BUSINESS - (gültig ab 11. Juli 2014) Preisliste Location-Shoot-Design Stefan Klübert - BUSINESS - (gültig ab 11. Juli 2014) Ich würde mich sehr freuen, wenn wir schon bald miteinander an ausdrucksvollen und effizienten Bildern arbeiten könnten.

Mehr

Die POWER-AZUBI-SCHMIEDE OBERFRANKEN

Die POWER-AZUBI-SCHMIEDE OBERFRANKEN Die POWER-AZUBI-SCHMIEDE OBERFRANKEN MODERNE TRAININGS ZUR PERSÖNLICHKEITS- ENTWICKLUNG VON AUSZUBILDENDEN PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG FÜR AZUBIS BRAUCHT ES SO ETWAS WIRKLICH? WIR SAGEN JA! Viele größere

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des VCD- Landesverbandes Rheinland-Pfalz am 21.03.2015 in Mainz

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des VCD- Landesverbandes Rheinland-Pfalz am 21.03.2015 in Mainz Protokoll über die Jahreshauptversammlung des VCD- Landesverbandes Rheinland-Pfalz am 21.03.2015 in Mainz TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Die Vorsitzende Helga Schmadel eröffnet

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Stadtmarketing Langenselbold

Stadtmarketing Langenselbold Stadtmarketing Langenselbold 1 DER STADTMARKETINGVEREIN LANGENSELBOLD STELLT SICH VOR 2013 2 Teil 1: Präsentation der Mitgliederversammlung vom 25. Juni 2013 Teil 2: Wer sind wir? Was wollen wir? Stadtmarketing

Mehr

Die Jugendsammelwoche Für alle ein Gewinn.

Die Jugendsammelwoche Für alle ein Gewinn. Die Jugendsammelwoche Für alle ein Gewinn. Hessens Jugend sammelt. Einmal im Jahr gehen junge Menschen in Hessen von Haus zu Haus und sammeln bei der Jugendsammelwoche für ihre eigenen Anliegen. Für die

Mehr

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v.

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Ansprache von Frau Dörte Riedel, Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Tageselternvereins

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

3. Bad Füssinger Gesundheitskongress 29.10.2015

3. Bad Füssinger Gesundheitskongress 29.10.2015 3. Bad Füssinger Gesundheitskongress 29.10.2015 im Großen Kurhaus Bad Füssing GESUNDHEIT WEITER GEDACHT WEITER GESAGT: MEHR ERFOLG MIT BETRIEBLICHEM GESUNDHEITSMANAGEMENT IMPULSVORTRÄGE PRAXISBEISPIELE

Mehr

Vorwort... Inhaltsverzeichnis...

Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Inhaltsübersicht Vorwort... Inhaltsverzeichnis... V IX 1. Kapitel Einführung... 1 2. Kapitel Grundsätzliche Fragen zur Privatinsolvenz... 3 3. Kapitel Einzelne Fragen in der Privatinsolvenz... 27 4. Kapitel

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld April 2011 BASIS-Institut für soziale Planung, Beratung und Gestaltung GmbH Schillerplatz 16

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

www.komm-doch-zur-rente.de

www.komm-doch-zur-rente.de www.komm-doch-zur-rente.de Impressum Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz Eichendorffstraße 4-6 67346 Speyer Telefon: 06232 17-0 www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de E-Mail: service@drv-rlp.de

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Niederschrift. zur. öffentlichen. Sitzung des Haupt- und Tourismusausschusses 07.02.2012. im Sitzungssaal

Niederschrift. zur. öffentlichen. Sitzung des Haupt- und Tourismusausschusses 07.02.2012. im Sitzungssaal zur öffentlichen Sitzung des es am 07.02.2012 im Sitzungssaal Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: 19:00 Uhr 20:00 Uhr Teilnehmer: Name VertreterFür Funktion Herr Ulrich Pfanner Vorsitzender Herr Nikolaus

Mehr

Kanzlei Kieser und Hegner. - Gestaltung der privaten Vermögensnachfolge unter Berücksichtigung steuerlicher und sozialrechtlicher Fragen

Kanzlei Kieser und Hegner. - Gestaltung der privaten Vermögensnachfolge unter Berücksichtigung steuerlicher und sozialrechtlicher Fragen Bernd Kieser Bernd Kieser Fachanwalt für Erbrecht Tätigkeitsschwerpunkte: Erbrecht (international) - Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen - Vertretung bei Erbauseinandersetzungen - Geltendmachung

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Newsletter 2/November 2015

Newsletter 2/November 2015 Newsletter 2/November 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Seite 6: Handwerker vor Kostenfalle schützen BDS bei der Integrationskonferenz der Landesregierung Bundesregierung

Mehr

Landwirtschaftsminister Peter Hauk diskutiert mit ansässigen Unternehmern

Landwirtschaftsminister Peter Hauk diskutiert mit ansässigen Unternehmern Herzlich Willkommen zum aktuellen Newsletter des Landtagsabgeordneten Joachim Kößler. Auch heute informieren wir Sie über Termine, die Arbeit im Wahlkreis und über landespolitische Themen. Sehr gerne dürfen

Mehr

Nr. 7, Backnang, 27.01.2015

Nr. 7, Backnang, 27.01.2015 Nr. 7, Backnang, 27.01.2015 Verehrte Leserin, verehrter Leser, die Backnanger Stifts- und Gesamtkirchengemeinde hat beschlossen, die Stiftskirche bis zu ihrem 900-jährigen Jubiläum im Jahr 2016 gründlich

Mehr

GEWINNSPIEL 1. Preis: Wellness- Wochenende Wert ca. 600 Euro

GEWINNSPIEL 1. Preis: Wellness- Wochenende Wert ca. 600 Euro Freitag 6. September Samstag 7. September Sonntag 8. September GEWINNSPIEL 1. Preis: Wellness- Wochenende Wert ca. 600 Euro LIVE- MUSIK Modenschau Sonntag 14.30 Uhr KOSTENLOSES PortrÄt Samstag + Sonntag

Mehr

Protokoll der 93. Arbeitssitzung am 18. April 2015 in Opole / Polen

Protokoll der 93. Arbeitssitzung am 18. April 2015 in Opole / Polen COMMISSION Jugendleiter / Youth Leaders / Moniteurs des Jeunes Protokoll der 93. Arbeitssitzung am 18. April 2015 in Opole / Polen Tagungsort: Beginn: Ende: Teilnehmer: Anlagen: Hotel Da Silva in Opole

Mehr

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Teilnehmer: Ausgefüllt: 18 15 (83%) Diese Umfrage wurde mit dem Ostrakon Online Evaluation System indicate2 durchgeführt.

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 19. und 20. Oktober 2011 erneut

Mehr

Newsletter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt...

Newsletter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt... 1 von 5 25.02.2015 14:55 Guten Tag, wir freuen uns, Sie auch in diesem Monat wieder durch unseren Newsletter über aktuelle Neuigkeiten aus der Wirtschaft und über Sankt Augustin informieren zu können.

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Hilfe für Namibia e.v. Kapellenweg 6 83626 Valley Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Tagungsort: Beginn: Ende: Anwesend: Holzkirchen, Hotel ALTE POST

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Die Sächsische Aufbaubank. Ihre Förderbank in Sachsen

Die Sächsische Aufbaubank. Ihre Förderbank in Sachsen Die Sächsische Aufbaubank Ihre Förderbank in Sachsen Inhalt Die Sächsische Aufbaubank Standorte und Kontakt Privatpersonen Förderung für Ihre Lebensplanung Unternehmen Förderung für den Wirtschaftsstandort

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit. Franka Meinertzhagen Wissen Klarheit Arbeitserleichterung Entlastung

Mehr

das Rheinische Stifterforum der Beratung Jackwerth lädt Sie zum nächsten RSF-Infoabend mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

das Rheinische Stifterforum der Beratung Jackwerth lädt Sie zum nächsten RSF-Infoabend mit anschließender Podiumsdiskussion ein. Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

Ihre Anmeldeunterlagen

Ihre Anmeldeunterlagen Ihre Anmeldeunterlagen Sehr geehrter Aussteller, sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie Ihre Anmeldeunterlagen zur Hochzeitsmesse HOCHZEITSWELT Bad Nauheim am 17. und 18. Januar 2015. Die HOCHZEITSWELT

Mehr

Im Folgenden haben wir, wie wir meinen ein paar interessante Themen zusammengefasst.

Im Folgenden haben wir, wie wir meinen ein paar interessante Themen zusammengefasst. Liebe Musikfreunde, zum Jahresbeginn wenden wir uns wieder einmal mit einem Rundschreiben an euch. Zunächst wünschen wir natürlich alles Gute für das neue Jahr, viel Erfolg nicht nur im musikalischen Bereich

Mehr

Lehrgang B Projektmanagement Schimmelpilzsanierung 07. - 09. Oktober 2015 im Gut Moierhof in Walting im Altmühltal (bei Eichstätt)

Lehrgang B Projektmanagement Schimmelpilzsanierung 07. - 09. Oktober 2015 im Gut Moierhof in Walting im Altmühltal (bei Eichstätt) Lehrgang B Projektmanagement Schimmelpilzsanierung 07. - 09. Oktober 2015 im Gut Moierhof in Walting im Altmühltal (bei Eichstätt) Das Foto vom Veranstaltungsort wurde uns freundlicherweise vom Hotel zur

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Gründen und Wachsen mit dem RKW

Gründen und Wachsen mit dem RKW Gründen und Wachsen mit dem RKW Ein starkes Netzwerk gibt Gründern Halt und Orientierung Wollen Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen? Über 900.000 Personen in Deutschland haben es Ihnen bereits 2010

Mehr

EINLADUNG Netzwerk-Tag. Ansbach, 8. Oktober 2015

EINLADUNG Netzwerk-Tag. Ansbach, 8. Oktober 2015 EINLADUNG Netzwerk-Tag Ansbach, 8. Oktober 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, Netzwerken wird in einer stark vernetzten Welt immer wichtiger im Geschäftsleben. Wir wollen daher mit kompetenten

Mehr

Pressemitteilung 4/2014, 2014-07-08

Pressemitteilung 4/2014, 2014-07-08 Pressemitteilung 4/2014, 2014-07-08 LG Wiesbaden: vorsätzlich sittenwidrige Schädigung durch die Schutzvereinigung für Teilzeitwohnrechte e.v. und deren Vorstand Dr. G. Nicht selten begegnen Kapitalanleger

Mehr

Donnerstag, 26. April 2012 von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr, IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck

Donnerstag, 26. April 2012 von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr, IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Fackenburger Allee 2 23554 Lübeck Innovation und Umwelt Ihre Ansprechpartnerin Ulrike Rodemeier Telefon 0451 6006-181 Telefax 0451 6006-4181 E-Mail rodemeier@ihk-luebeck.de

Mehr

Newsletter 1/Oktober 2015

Newsletter 1/Oktober 2015 Newsletter 1/Oktober 2015 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 3: Seite 3. Seite 4: Seite 5: Seite 6: Seite 6: Liliana Gatterer als BDS Präsidentin wiedergewählt Regierung schließt Selbstbedienungsladen für

Mehr

Vortrag von Gracia Schade Zentrum für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung

Vortrag von Gracia Schade Zentrum für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung LANDESKONFERENZ KÄRNTEN 22. April 2015 Seeparkhotel Klagenfurt Vortrag von Gracia Schade Zentrum für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung Hinweis: Dieser Text ist in leicht verständlicher

Mehr

School2Start-up SCHÜLER ENTDECKEN WIRTSCHAFT

School2Start-up SCHÜLER ENTDECKEN WIRTSCHAFT School2Start-up SCHÜLER ENTDECKEN WIRTSCHAFT Ganz genau nehmen die Fünftklässler der Theodor-Heuglin-Schule in Ditzingen die Kräuter in Augenschein. Der Besuch in der Gärtnerei ist aber kein Schulausflug

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

UmweltForum Hannover

UmweltForum Hannover UmweltForum Hannover Bericht zur Gründung UmweltForum Hannover vom 01.10.2012 Auf Initiative vom UmweltDruckhaus aus Hannover (Mitglied im Wirtschaftsrat der Deutschen Umweltstiftung) und dem Vorstand

Mehr

Aktionsabend Nachlass und Pflege

Aktionsabend Nachlass und Pflege Aktionsabend Nachlass und Pflege Mittwoch, 26. November 2014 18.30-21.00 Uhr in der Filiale Grevenbroich-Mitte Karl-Oberbach-Straße 40 41515 Grevenbroich Gestalten Sie die Welt in Ihrem Sinne! Menschen

Mehr