WORKFLOW FÜR ENTWICKLER VON RICH-INTERNET- ANWENDUNGEN (RIA)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WORKFLOW FÜR ENTWICKLER VON RICH-INTERNET- ANWENDUNGEN (RIA)"

Transkript

1 WORKFLOW FÜR ENTWICKLER VON RICH-INTERNET- ANWENDUNGEN (RIA) Skript für eine 30-minütige Live-Demo Endgültige Version Diese Demodateien dürfen ausschließlich für Produktdemonstrationen, Schulungen oder andere Einsatzzwecke verwendet werden, die von Adobe Systems Incorporated ( Adobe ) autorisiert wurden. Ein anderer Einsatzzweck ist nur mit schriftlicher Genehmigung von Adobe erlaubt.

2 Inhalt Primäre Zielgruppe...3 Kernaussage...3 Tagline...3 Länge...3 Vorbereitung...3 Einführung...4 Mit Fireworks CS3 eine Anwendung entwerfen...4 Mit Flash CS3 eine Flex-Komponente erstellen...5 Mit Photoshop CS3 Skins für Komponenten definieren...5 Ein Flex-Projekt erstellen...6 Flash-Komponenten einsetzen...6 Eine Skin für ein Akkordeon festlegen...7 XML-Daten integrieren...7 Ein Video hinzufügen...8 Fazit...8 WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 2

3 Primäre Zielgruppe Anwendungsentwickler, die mit Java, PHP, Ruby, Adobe ColdFusion und Adobe Flash arbeiten Kernaussage Adobe Flex enthält alle Werkzeuge und Technologien, die Entwickler zur raschen Erstellung innovativer Web-Anwendungen benötigen. Tagline Eclipse -basierte IDE zur Entwicklung von Rich Internet Applications Dauer 30 Minuten Vorbereitung Installation: Installieren Sie Flex Builder 3. Installieren Sie das Flex Component Kit. Laden Sie es dazu von folgender Adresse herunter: Das Flex Component Kit ist nur auf Englisch erhältlich. Extrahieren Sie ria_assets.zip auf den Desktop. Installieren Sie die Adobe Creative Suite 3 Web Premium über Setup (Windows ) bzw. den Installer (Mac OS X). Vergewissern Sie sich, dass auf der Festplatte mindestens 1,5 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Systemanforderungen: Windows Intel Pentium 4, Intel Centrino, Intel Xeon oder Intel Core Duo (oder kompatibler Prozessor) Microsoft Windows XP mit Service Pack 2 oder Windows Vista Home Premium, Business, Ultimate oder Enterprise (nur für 32-Bit-Versionen zertifiziert) 1 GB RAM 5 GB freier Festplattenspeicher (zusätzlicher Speicher für die Installation erforderlich) 1024 x 768 Punkt Monitorauflösung mit 16-Bit-Farbtiefe DVD-ROM-Laufwerk USB2-Anschlüsse Macintosh PowerPC G4 oder G5 bzw. Intel Multi-Core Mac OS X Version ; Java Runtime Environment 1.5 für Adobe Version Cue CS3 Server 1 GB RAM 7 GB freier Festplattenspeicher (zusätzlicher Speicher für die Installation erforderlich) 1024 x 768 Punkt Monitorauflösung mit 16-Bit-Farbtiefe DVD-ROM-Laufwerk USB2-Anschlüsse WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 3

4 WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER Skript für eine 30-minütige Live-Demo Endgültige Version Schritt 1 Einführung Die Gestaltung einer Adobe Flex-Anwendung ist nicht länger darauf beschränkt, einen Screenshot für den Entwickler zu erstellen, der sich dann um die Umsetzung kümmern soll. Designer können jetzt das gesamte Layout entwerfen sowie für alle Komponenten Skins definieren. Damit haben sie mehr Kontrolle über das Erscheinungsbild von Flex- Anwendungen, und die Zusammenarbeit mit den Entwicklern wird erleichtert. Mit Adobe Photoshop, Adobe Fireworks, Adobe Illustrator und Adobe Flash ist die Umsetzung eines Entwurfs in Flex einfacher denn je. 1. Rufen Sie die fertige Anwendung auf: Öffnen Sie im Ordner CompletedProject die Datei Main.html. Die Anwendung enthält Bilder, ein Akkordeon mit Skin, eine Karte und ein Video, das im Hintergrund abgespielt wird. Das Layout der Anwendung wurde in Fireworks entworfen, die Karte in Flash erstellt, und das Akkordeon erhielt seine Skin mithilfe von CSS (Cascading Style Sheets) und Photoshop. In Flex wurden alle Elemente miteinander kombiniert und die Programmlogik hinzugefügt. Das Ergebnis ist eine voll funktionsfähige Anwendung. Schritt 2 Mit Fireworks CS3 eine Anwendung entwerfen Mit der neuen Exportoption MXML und Bilder von Fireworks CS3 generieren Sie direkt aus den Fireworks-Layouts MXML-Seiten für Flex und optimieren so den Workflow zwischen Designer und Entwickler. 1. Starten Sie Fireworks CS3. 2. Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Öffnen und im Ordner assets die Datei aquathon_comp.png. Alle Elemente werden in Fireworks importiert und positioniert. Mit diesem Layout können die Elemente als MXML exportiert und dann in Flex verwendet werden. MXML ist eine XML-basierte Sprache, die HTML ähnelt. Sie dient der Definition der visuellen Elemente einer Flex-Anwendung. 3. Wählen Sie Datei > Exportieren. Wechseln Sie zum Unterordner src. Nennen Sie die Datei Layout.mxml. Vergewissern Sie sich, dass als Exportoption MXML und Bilder ausgewählt ist. Vergewissern Sie sich, dass die Option Bilder in Unterordner ablegen aktiviert ist. 4. Klicken Sie auf Speichern. 5. Beenden Sie Fireworks. WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 4

5 Schritt 3 Mit Flash CS3 eine Flex-Komponente erstellen Mit dem Flex Component Kit für Flash CS3 können Sie interaktive, animierte Inhalte in Flash erstellen und sie in Flex als Flex-Komponente verwenden. Wenn Sie ein MovieClip-Symbol in Flash mit speziellen Ebenen versehen, wird es als Flex-Komponente behandelt. 1. Starten Sie Flash CS3. 2. Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Öffnen und im Ordner src/assets die Datei MapComponent.fla. 3. Doppelklicken Sie auf den MovieClip MapComponent auf der Bühne. Achten Sie auf die Animation des MovieClips: Die Karte wird größer. 4. Ziehen Sie den Abspielkopf hin und her, um die einzelnen Phasen der Animation anzuzeigen. 5. Erstellen Sie zwei neue Ebenen mit Namen State Labels und Transition Labels. 6. Erstellen Sie Bildbeschriftungen für die Ebene State Labels. Wählen Sie Bild 1 der Ebene State Labels, und geben Sie im Bedienfeld Eigenschaften ( Fenster > Eigenschaften ) die Bildbeschriftung small ein. Wählen Sie Bild 25 der Ebene State Labels. Drücken Sie F6, um ein Schlüsselbild einzufügen, und geben Sie im Bedienfeld Eigenschaften die Bildbeschriftung big ein. 7. Erstellen Sie Bildbeschriftungen für die Ebene Transition Labels. Wählen Sie Bild 1 der Ebene Transition Labels, und geben Sie im Bedienfeld Eigenschaften die Bildbeschriftung small-big:start ein. Wählen Sie Bild 25 der Ebene Transition Labels. Drücken Sie F6, um ein Schlüsselbild einzufügen, und geben Sie im Bedienfeld Eigenschaften die Bildbeschriftung small-big:end ein. 8. Öffnen Sie die Bibliothek ( Fenster > Bibliothek ), und wählen Sie den MovieClip MapComponent. Beim Export eines MovieClip-Symbols als Flex-Komponente erstellt Flash CS3 eine SWC-Datei. Im Gegensatz zu einer SWF-Datei (dem üblichen Flash-Exportformat) enthält eine SWC-Datei zusätzlichen Code, mit dem sie als wiederverwendbare Flex-Komponente eingesetzt werden kann. 9. Wählen Sie im Menü Befehle die Option Convert Symbol to Flex Component (Symbol in Flex- Komponente konvertieren). 10. Wählen Sie Datei > Veröffentlichen. 11. Speichern Sie MapComponent.fla, und beenden Sie Flash. Schritt 4 Mit Photoshop CS3 Skins für Komponenten definieren Für die derzeit in Flex verfügbaren Oberflächenkomponenten kann in Photoshop CS3 problemlos eine Skin definiert werden. Auf diese Weise kreiert der Designer anhand vorhandener Komponentenelemente ein unverwechselbares Erscheinungsbild. 1. Starten Sie Photoshop CS3, und öffnen Sie im Ordner assets die Datei accordion_header.psd. Die PSD-Datei enthält die Kopfzeile für ein Akkordeon. Sie wird nun zur späteren Verwendung in Adobe Flex Builder exportiert. 2. Blenden Sie alle sichtbaren Textebenen aus. Da die Grafik in jeder Akkordeon-Kopfzeile verwendet werden soll, fügen Sie den Text erst in Flex hinzu. 3. Wählen Sie Datei > Für Web und Geräte speichern. 4. Wählen Sie das Optimierungsformat PNG-24. Vergewissern Sie sich, dass die Option Transparenz aktiviert ist. Klicken Sie auf Speichern. 5. Speichern Sie die Datei im Ordner src/assets unter dem Namen accordion-header.png. 6. Beenden Sie Photoshop, ohne zu speichern. WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 5

6 Schritt 5 Ein Flex-Projekt erstellen Flex-Projekte organisieren die Elemente, Komponenten und Code-Bibliotheken, aus denen eine Anwendung besteht. 1. Starten Sie Flex Builder Wählen Sie File > New > Flex Project ( Datei > Neu > Flex-Projekt ). Nennen Sie das Projekt RIA. Wählen Sie als Speicherort für das Projekt den Ordner assets/riaproject auf Ihrem Desktop. Klicken Sie auf Finish (Fertigstellen). 3. Öffnen Sie im Ordner src die Datei Layout.mxml. Die Datei Layout.mxml haben Sie vorher im Rahmen dieser Demo aus Fireworks exportiert. 4. In der Entwurfsansicht (Registerkarte Design ) sehen Sie, wie die Bilder in der Anwendung positioniert sind. 5. In der Quellcode-Ansicht (Registerkarte Source ) wird die von Fireworks erstellte MXML-Datei angezeigt. Da die meisten Bilder in Komponenten verwendet werden, können zusätzliche Bilddaten gelöscht werden. 6. Löschen Sie in der Quellcode-Ansicht alle Image- und Label-Tags mit Ausnahme der Kopf- und Fußzeile ( Header und Footer ). 7. Wechseln Sie zur Entwurfsansicht, um die Ergebnisse anzuzeigen. 8. Speichern Sie, und schließen Sie die Datei. In der restlichen Demo wird eine vordefinierte Anwendung verwendet. Kommentare im Quelltext zeigen an, wo dieser Anwendung Code hinzugefügt werden soll. Kommentare sind Hinweise, die von der Anwendung ignoriert werden, aber die Dokumentation erleichtern. 9. Öffnen Sie Main.mxml. 10. Klicken Sie auf den grünen Pfeil in der Symbolleiste, um die Anwendung zu testen. Die Anwendung wird im Browser aufgerufen. Rechts im Fenster ist ein Akkordeon zu sehen. 11. Schließen Sie das Browser-Fenster. Schritt 6 Flash-Komponenten einsetzen Die vorhin in dieser Demo aus Flash CS3 exportierte SWC-Datei muss mit dem Flex-Projekt verknüpft werden, damit Flex die Komponente nutzen kann. 1. Klicken Sie im Flex-Navigator mit der rechten Maustaste (Mac: bei gedrückter Steuertaste klicken) auf das vorhin erstellte Projekt RIA, und wählen Sie Properties (Eigenschaften). 2. Wählen Sie im Bedienfeld Flex Build Path die Registerkarte Library path. 3. Klicken Sie auf Add SWC... (SWC hinzufügen), und wechseln Sie zum Ordner src/assets. Wählen Sie die Datei MapComponent.swc. 4. Klicken Sie auf OK. 5. Fügen Sie in der Quellcode-Ansicht unterhalb des Kommentars create MapComponent (etwa Zeile 59) die Kartenkomponente hinzu: <local:mapcomponent id="mymapcomponent" x="17" y="328"/> 6. Testen Sie die Anwendung. Die Streckenkarte wird jetzt auf dem Bildschirm angezeigt. Jetzt kann Flex zwischen den Bildern mit der Beschriftung small bzw. big wechseln, die in Flash CS3 definiert wurden. 7. Suchen Sie die Anweisung scalar function (etwa Zeile 25). 8. Heben Sie die Kommentierung von mymapcomponent.currentstate='small' auf, indem Sie die beiden vorangestellten Schrägstriche (//) entfernen. 9. Heben Sie die Kommentierung von mymapcomponent.currentstate='big' auf, indem Sie die beiden vorangestellten Schrägstriche (//) entfernen. Die Skalarfunktion enthält die Variable isout, mit der festgelegt wird, ob die Karte groß oder klein angezeigt werden soll. Falls isout wahr ist, wird die kleine, anderenfalls die große Karte aufgerufen. 10. Testen Sie die Anwendung. Klicken Sie auf das Symbol zur Vergrößerung der Karte (schwarzes Kästchen), um die Größe der Streckenkarte zu ändern. Schließen Sie das Browser-Fenster. WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 6

7 Schritt 7 Eine Skin für ein Akkordeon festlegen Mithilfe von Cascading Style Sheets (CSS) können Sie Flex-Komponenten Skins zuordnen und das Aussehen der Website ändern. Das Bild für die Kopfzeile des Akkordeons, das vorhin in dieser Demo mit Photoshop CS3 erstellt wurde, wird jetzt auf das Akkordeon in der Flex-Anwendung angewendet. 1. Führen Sie Main.mxml aus. Achten Sie dabei auf die generischen Kopfzeilen des Akkordeons. 2. Schließen Sie das Browser-Fenster. 3. Öffnen Sie styles.css. Einige der enthaltenen CSS-Befehle werden bereits von der Anwendung genutzt. 4. Erstellen Sie eine CSS-Anweisung, mit der die AccordionHeader-Klasse geändert wird: AccordionHeader { } skin: Embed(source="assets/accordion-header.png"); color: #FFFFFF; paddingleft: 20px; Dieses CSS verwendet die Datei accordion-header.png als Skin, ändert die Textfarbe in Weiß und fügt links einen 20 Pixel großen Leerraum hinzu. 5. Speichern Sie styles.css, und wechseln Sie zu Main.mxml. Da das CSS für alle AccordionHeader-Objekte erstellt wurde, wird es automatisch angewendet. 6. Testen Sie Main.mxml. Die Kopfzeilen des Akkordeons wurden geändert. 7. Schließen Sie das Browser-Fenster. Schritt 8 XML-Daten integrieren Durch die Integration von XML in Flex lassen sich dynamische Anwendungen erstellen. 1. Suchen Sie nach dem Kommentar embed xml data sources (etwa Zeile 14). 2. Erstellen Sie zwei XML-Objekte: <mx:xml id="riderxml" source="data/riders.xml" format="e4x" /> <mx:xml id="teamxml" source="data/teams.xml" format="e4x" /> riderxml und teamxml sind XML-Objekte, die mit XML-Dateien im Datenordner (Unterorder data ) verknüpft sind. Die Beispieldateien riders.xml und teams.xml liegen im Textformat vor. Meistens wird als Datenquelle jedoch ein Server-seitiges Skript verwendet, das Daten aus einer Datenbank abruft. 3. Suchen Sie nach den Komponenten CurrentStandings und TeamStandings (etwa Zeile 53 und 55). 4. Ändern Sie die beiden Komponenten, sodass sie die XML-Daten abrufen: <comp:currentstandings label="current Standings" riderdata="{ riderxml }"/> <comp:teamstandings label="team Standings" teamdata="{ teamxml }" /> riderdata ruft Daten aus dem Objekt riderxml ab, teamdata aus dem Objekt teamxml. Damit wurden die Anweisungen für CurrentStandings und TeamStandings für die Verwendung von XML- Daten umgeschrieben. 5. Testen Sie die Anwendung. Klicken Sie durch die Bedienelemente des Akkordeons. Beachten Sie, dass Rider Standings und Team Standings jetzt mit Daten befüllt sind. 6. Schließen Sie das Browser-Fenster. WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 7

8 Schritt 9 Ein Video hinzufügen Videos können als Hauptelement einer Anwendung oder einfach zur optischen Aufwertung eingesetzt werden. In diesem Schritt wird ein Video zum Hintergrund der Anwendung hinzugefügt. 1. Suchen Sie nach dem Kommentar create video (etwa Zeile 43). Das Video muss vor den anderen Elementen hinzugefügt werden, damit es im Hintergrund platziert wird. 2. Erstellen Sie ein VideoDisplay-Objekt: <mx:videodisplay id="videobg" autoplay="true" source="images/aqthn_video.flv" y="55" width="100%" height="480"/> Die Eigenschaft source gibt an, welches Video abgespielt werden soll. Da autoplay den Wert true aufweist, wird das Video automatisch gestartet. Anderenfalls müsste das Video durch den Anwender aufgerufen werden. 3. Testen Sie die Anwendung. Das Video wird im Hintergrund abgespielt. Die Beispielanwendung kombiniert Elemente aus Photoshop, Flash und Fireworks zu einer voll funktionsfähigen Flex-Anwendung. Dank der Einbeziehung aufwendiger Grafiken, selbst definierter Komponenten und Videos lassen sich mit Flex ansprechende Anwendererlebnisse gestalten. Schritt 10 Fazit Durch die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Designer und Entwickler wird die Erstellung von Anwendungen schneller und effizienter. Der Designer kann aktiv an der Entwicklung der Anwendung teilnehmen, und dem Entwickler wird das Umsetzen der layouterischen Vorgaben leichter gemacht. Änderungen sind dabei jederzeit möglich. WORKFLOW FÜR RIA-ENTWICKLER 30-Minuten-Demo Endgültige Version 8

Visual Web Developer Express Jam Sessions

Visual Web Developer Express Jam Sessions Visual Web Developer Express Jam Sessions Teil 1 Die Visual Web Developer Express Jam Sessions sind eine Reihe von Videotutorials, die Ihnen einen grundlegenden Überblick über Visual Web Developer Express,

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Adobe Certified Expert-Programm

Adobe Certified Expert-Programm Adobe Certified Expert-Programm Product Proficiency-Prüfungs-Bulletin Adobe Dreamweaver CS3 Prüfungsnr. 9A0-056 Checkliste für die ACE-Zertifizierung Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, die ACE-Zertifizierung

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein.

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein. Systemanforderungen Die unten angeführten Systemanforderungen für Quark Publishing Platform sind grundlegende Anforderungen, Ihre Benutzerzahl, Asset-Anzahl und Anzahl der Asset-Versionen beeinflussen

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility)

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis Installation censhare Client Inhaltsverzeichnis 1. Installation censhare Client & der InDesign PlugIns...2 2. Installation censhare Client für Windows...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Adobe Photoshop Lightroom 2.3 Bitte lesen

Adobe Photoshop Lightroom 2.3 Bitte lesen Adobe Photoshop Lightroom 2.3 Bitte lesen Willkommen bei Adobe Photoshop Lightroom 2. Dieses Dokument enthält aktuelle Produktinformationen, Funktionshinweise und Tipps zur Problembehebung, die nicht in

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einernetzwerklizenz. Dieses Dokument

Mehr

WIP Com/Connect Com/RT4

WIP Com/Connect Com/RT4 Voraussetzungen 1 0. Voraussetzungen 1. Ein mit einem WIP-Com/Connect-Com/RT4-Navigationssystem ausgerüstetes Fahrzeug 2. Zugang zur Website http://peugeot.navigation.com 3. Für die automatische Installation

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Novo Interactive Tools Installationsanleitung

Novo Interactive Tools Installationsanleitung Inhalt RECHTLICHE HINWEISE... 3 1. EINLEITUNG... 4 1.1 Über Novo Interactive Tools... 4 1.2 Systemvoraussetzungen... 5 2. NOVO INTERACTIVE TOOLS INSTALLIEREN... 6 2.1 NIT auf dem PC installieren... 6 2.2

Mehr

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista 5.0 10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Umstieg von Adobe GoLive

Umstieg von Adobe GoLive Leitfaden für den Umstieg von GoLive Umstieg von Adobe GoLive auf Adobe Dreamweaver Leitfaden zur GL2DW- Erweiterung Die GL2DW-Erweiterung für Adobe GoLive ermöglicht das rasche und mühelose Vorbereiten

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung TI Graphikgerätesoftware Intallationsanleitung für TI Graphikgerätesoftware Anleitung zur Sprachanpassung TI-83 Plus und TI-83 Plus Silver

Mehr

Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen

Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen V 1.1, erstellt am 29.03.2011 2011 by Thomas Lorentz Für Anregungen, Kritik, Verbesserungen bitte Mail an t@t 4.de Vorbereitungen

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i Copyright Nokia Corporation 2002. Alle Rechte vorbehalten. Issue 2 Inhalt 1. EINFÜHRUNG...1 2. SYSTEMANFORDERUNGEN...1 3. PC SUITE INSTALLIEREN...2

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Bitte vergewissern Sie sich, dass alle hier aufgeführten Zubehörteile im Packungsinhalts enthalten sind.

Bitte vergewissern Sie sich, dass alle hier aufgeführten Zubehörteile im Packungsinhalts enthalten sind. P3PC-4162-01DE Los Geht s Vielen Dank, dass Sie sich für den ScanSnap ix500 (im Folgenden als "ScanSnap" bezeichnet) entschieden haben. Dieses Handbuch beschreibt die für die Benutzung von ScanSnap erforderlichen

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

TechSmith Deployment Tool Dokumentation

TechSmith Deployment Tool Dokumentation TechSmith Deployment Tool Dokumentation Das TechSmith Deployment Tool erleichtert IT-Administratoren in Windows- Netzwerken die unternehmensweite Bereitstellung von Snagit und Camtasia Studio. Über die

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Über Kobo Desktop... 4. Kobo Desktop für Windows installieren... 6 Kobo Desktop für Mac installieren... 7. ebooks mit Kobo Desktop kaufen...

Über Kobo Desktop... 4. Kobo Desktop für Windows installieren... 6 Kobo Desktop für Mac installieren... 7. ebooks mit Kobo Desktop kaufen... Kobo Desktop Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Über Kobo Desktop... 4 Kobo Desktop herunterladen und installieren... 6 Kobo Desktop für Windows installieren... 6 Kobo Desktop für Mac installieren...

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Installation von Podium View... 3 4. Anschluss an die

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.4 Collaborative Learning Software

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart).

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart). Erste Schritte Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer Smart! Die Ersten Schritte geben einen Überblick über den Rack2-Filer Smart, die Installation und den Aufbau der Handbücher. Wir hoffen, dass Ihnen

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

DVD MAKER USB2.0 Installationsanleitung

DVD MAKER USB2.0 Installationsanleitung DVD MAKER USB2.0 Installationsanleitung Inhalt Version 2.1 Kapitel 1 : DVD MAKER USB2.0 Hardwareinstallation...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardwareinstallation...2 Kapitel

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Wissenschaftlich arbeiten mit Zotero Workshop 29.01.2009

Wissenschaftlich arbeiten mit Zotero Workshop 29.01.2009 Wissenschaftlich arbeiten mit Zotero Workshop 29.01.2009 Einleitung Zotero ist eine frei verfügbare Zusatz-Software (Plugin) für den Firefox-Browser und ermöglicht das Sammeln, Verwalten und Zitieren von

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt?

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt? Mehr als 4GB RAM mit 32-Bit Windows XP nutzen ( Mit freundlicher Erlaubnis: https://grafvondiepelrath.wordpress.com/2015/01/10/windowsxp-mit-8-gb-ram-betreiben/) Das Windows XP -32-Bit-System wird auch

Mehr

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows)

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) JBuilder X Seite 1 JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) 1. JBuilder installieren Eine Gratis-Version kann von der Webseite www.borland.de heruntergeladen werden. Systemvoraussetzungen: 256

Mehr

5.2.4.5 Laborübung - Erstellen einer Partition unter Windows XP

5.2.4.5 Laborübung - Erstellen einer Partition unter Windows XP 5.0 5.2.4.5 Laborübung - Erstellen einer Partition unter Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung erstellen Sie eine FAT32-formatierte Partition auf einer

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved.

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Apollo Überblick Klaus Kurz Manager Business Development 1 Was ist Apollo? Apollo ist der Codename für eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, entwickelt von Adobe, die es Entwicklern ermöglicht ihre

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Installationsanleitung Volksbank Office Banking

Installationsanleitung Volksbank Office Banking Installationsanleitung Volksbank Office Banking Version 4.0 Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG Ing. Hannes Gastl Inhaltsverzeichnis 1) Voraussetzung... 2 1.1) Betriebssystem... 2 1.2) Mindest PC-Ausstattung...

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Installation und Makros Installationstipps Im Netzwerk installierte Anwendungen gegenüber Netzwerk-Anwendungen Microsoft Word Makro-Sicherheit

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr