Don t assume librarians know better than patrons what patrons want!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Don t assume librarians know better than patrons what patrons want!"

Transkript

1 Don t assume librarians know better than patrons what patrons want! Jörg Pieper Geschäftsführer und Programmleitung Bibliotheken/eContent Entwicklung Schweitzer Fachinformationen

2 Michael Levine (Erwerbungsleiter Universitätsbibliothek Denver) 47% aller zwischen 2000 und 2009 erworbenen Bücher wurden nie benutzt Stephen Bosch (verantwortlich für Budget und Beschaffung Universitätsbibliothek Arizona) 19 Millionen $ wurden in den letzten zehn Jahren für Bücher ausgegeben, die nie genutzt wurden Dennis Dillon (Universitätsbibliothek Austin/Texas) möchte nur Geld für die Titel ausgeben, die eine wirkliche Chance auf Nutzung haben

3 Begriffe PDA (Patron Driven Acquisition) = Nutzergesteuerter Erwerb DDA (Demand Driven Acquisition) = Nachfragegesteuerter Erwerb Short-Term Loan (STL) = Kurzzeiterwerb Aggregatorplattform = Viele Titel vieler Verlage (Pick and Choose)

4 Bedarf (Titelauswahl) Kosten Anforderungen Prozess (Nutzer) Administration (Bibliothek)

5 Alle Titel stehen bis 5 Minuten zur Verfügung Titel (alle Titel, alle Verlage) Rund 400 Verlage Zugriff /Erwerb via Plattform oder OPAC EBL Erwerb im Pick and Choose Mehrere gleichzeitig mögliche Zugriffe Dauerhafter Erwerb Administrierbare Plattform

6 NLL Non- Linear-Lending Textbook Lizenzmodelle UA Unlimited Access

7 Zugriff > 10 Minuten JA! DRM! Ausleihe (Download auf externe Geräte) NLL Zugang Kopieren Drucken

8 Bereitstellung der Titel im OPAC MARC Records MAB Daten OAI Protocol for Metadata Harvesting (OAI- PMH) Kompletter Datenbestand oder ausgewählte Titel oder Themen

9 Mediated Access moderierter Erwerb

10

11 Automatic Short- Term Loan

12 Preislimits STL Auto Purchase Automatischer Erwerb nach n STLs

13 University of Texas Volumen T$ 300 T$ 190 STLs T$ 96 Erwerb Erwerb automatisch nach dem vierten STL Pay-per-View (STL) Kosten durchschnittlich bei $ 4 Keine Anzeige von Titeln über $ 700 Alles über $ 50 muss genehmigt werden Downloads deaktiviert

14 Quelle: Give the people what they want: PDA Deborah Lenares, Wellesley College, Emilie Delquie PCG

15 Quelle: Give the people what they want: PDA Deborah Lenares, Wellesley College, Emilie Delquie PCG

16 Quelle: Give the people what they want: PDA Deborah Lenares, Wellesley College, Emilie Delquie PCG

17 Fazit: Alle Ebooks stehen im digitalen Buchregal zur Verfügung In allen Titeln kann gesucht und gebrowst werden, als ob vorhanden Das Budget-Risiko kann durch EBL Admin-Tool erheblich minimiert werden Kauf richtet sich nach dem tatsächlichen Bedarf NLL ist geeignet (Beispiel: Empfohlene Titel für 300 Studierende hatten höchstens 50 Zugriffe; Populärster Titel hatte rund Zugriffe/Jahr)

18 Ebook Library EBL Exkurs: Verlagsaggregation in Deutschland durch Schweitzer Fachinformation

19 Ebook Library EBL Exkurs: Erweiterungen bei Schweitzer Titel im Approvalplan mit direktem Lesezugriff

20 Patron-Driven Acquisitions History and Best Practices Ed. by Swords, David A Hardcover RRP Euro [D] / for USA, Canada, Mexico US$ * ISBN Reihe: Current Topics

21 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Weitere Informationen im EG Stand 32

Patron Driven Acquisition in der Praxis: das Beispiel UB Bielefeld. Dirk Pieper UB Bielefeld / DBV Kommission Erwerbung und Bestandsentwicklung

Patron Driven Acquisition in der Praxis: das Beispiel UB Bielefeld. Dirk Pieper UB Bielefeld / DBV Kommission Erwerbung und Bestandsentwicklung Patron Driven Acquisition in der Praxis: das Beispiel UB Bielefeld Dirk Pieper UB Bielefeld / DBV Kommission Erwerbung und Bestandsentwicklung Inhalt 1. ebooks an der UB Bielefeld 2. Was ist PDA? 3. Motivation

Mehr

Ebook Library (EBL) Stand: März 2013. E-Books für wissenschaftliche Bibliotheken

Ebook Library (EBL) Stand: März 2013. E-Books für wissenschaftliche Bibliotheken Inhaltsverzeichnis 1 Die Inhalte der EBL... 3 2 Einfacher Zugriff... 3 3 Zur Auswahl: Kauf oder Kurzzeiterwerb... 4 4 Non-Linear Lending (NLL), das flexible Kaufmodell der EBL... 4 5 Short-Term Loan (STL),

Mehr

E-Book-Aggregatoren und Patron Driven Acquisition ein Werkstattbericht der Kommission für Elektronische Ressourcen (KER)

E-Book-Aggregatoren und Patron Driven Acquisition ein Werkstattbericht der Kommission für Elektronische Ressourcen (KER) E-Book-Aggregatoren und Patron Driven Acquisition ein Werkstattbericht der Kommission für Elektronische Ressourcen (KER) Dr. Sabine Hanke, UB der TU München Sabine Berg, UB Erlangen-Nürnberg 1 Die Arbeit

Mehr

Neue Geschäftsmodelle für eine kundengesteuerte ebook Erwerbung: internationale Erfahrungen

Neue Geschäftsmodelle für eine kundengesteuerte ebook Erwerbung: internationale Erfahrungen Neue Geschäftsmodelle für eine kundengesteuerte ebook Erwerbung: internationale Erfahrungen Frühjahrssitzung der Sektion IV des DBV Bremen, Mai 2010 Dr. Regine Schmolling "Studiere wann und wo Du willst

Mehr

Erwerbung von E-Books. Geschäftsmodelle und Erfahrungen

Erwerbung von E-Books. Geschäftsmodelle und Erfahrungen Erwerbung von E-Books Geschäftsmodelle und Erfahrungen Warum wissenschaftliche Bibliotheken E-Books kaufen Geschäftsmodell B Kosten Aufwand Pick & Choose Geschäftsmodell B Geschäftsmodell A Akzeptables

Mehr

E-Books Anbieter : Aggregatoren; Händler und Agenturen; Verlage; Konsortien

E-Books Anbieter : Aggregatoren; Händler und Agenturen; Verlage; Konsortien E-Books Anbieter : Aggregatoren; Händler und Agenturen; Verlage; Konsortien Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar 2018 Initiative Fortbildung Anbieter für Bibliotheken als institutionelle Kunden

Mehr

E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE. Frustliste: Dr. Klaus Junkes-Kirchen 14.09.2013. E-Medien : E-Books 1

E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE. Frustliste: Dr. Klaus Junkes-Kirchen 14.09.2013. E-Medien : E-Books 1 E - B O O K S 1 E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE Definitorische Einschränkungen: Für das Angebot von E- E Books im institutionellen Rahmen von Hochschuleinrichtungen mit campusweiter Freischaltung

Mehr

Das PDA Modell Ciando. Jürgen Stickelberger

Das PDA Modell Ciando. Jürgen Stickelberger Das PDA Modell Ciando Jürgen Stickelberger Über Ciando Über Ciando Über 1000 Verlage haben ciando als Partner in Sachen ebook-vertrieb gewählt,... Direkt 350.000 Nutzer machen ciando zu einer der großen

Mehr

EBSCO ebooks Pick & Choose im Konsortialmodell

EBSCO ebooks Pick & Choose im Konsortialmodell EBSCO ebooks Pick & Choose im Konsortialmodell Bibliothekartag Wien, 25.04.2013 Ca. 450.000 internationale Titel von 800+ Verlagen Zahlreiche deutschsprachige Verlage De Gruyter Karger Vandenhoeck & Ruprecht

Mehr

Patron Driven Acquisition Wie wird die Ebook Library (EBL) an der Universität Leipzig genutzt?

Patron Driven Acquisition Wie wird die Ebook Library (EBL) an der Universität Leipzig genutzt? DOI 10.1515/bfp-2013-0055 Bibliothek, Forschung und Praxis 37(3): 363 367 Aus der Praxis Astrid Vieler Patron Driven Acquisition Wie wird die Ebook Library (EBL) an der Universität Leipzig genutzt? Zusammenfassung:

Mehr

Ebook Library (EBL) Stand: Februar 2013. Patron Portal moderierte Version

Ebook Library (EBL) Stand: Februar 2013. Patron Portal moderierte Version Inhaltsverzeichnis 1 Das Patron Portal der EBL... 3 2 Das Bookshelf... 3 3 Die Suche... 4 4 Die Trefferliste... 5 5 Die Titelanzeige... 6 6 Der Online-Reader... 7 7 Collections... 8 8 Kurzzeit-Ausleihen

Mehr

Siehe auch: http://ebookstandards.ub.uni-muenchen.de/wiki/hauptseite#gesch.c3.a4ftsmodelle. Modell Vorteile Nachteile Beispiele. konsortial verhandelt

Siehe auch: http://ebookstandards.ub.uni-muenchen.de/wiki/hauptseite#gesch.c3.a4ftsmodelle. Modell Vorteile Nachteile Beispiele. konsortial verhandelt Dr. Klaus Junkes-Kirchen UB Frankfurt am Main GESCHÄFTSMODELLE Siehe auch: http://ebookstandards.ub.uni-muenchen.de/wiki/hauptseite#gesch.c3.a4ftsmodelle Modell Vorteile Nachteile Beispiele Jährl. Subskription

Mehr

E-Books in der (digitalen) Bestandsentwicklung VkwB_Schwäbisch Gmünd, 5.9.2012. Markt damit wir mögliche Bezugsquellen kennen Dr.

E-Books in der (digitalen) Bestandsentwicklung VkwB_Schwäbisch Gmünd, 5.9.2012. Markt damit wir mögliche Bezugsquellen kennen Dr. E-Books in der (digitalen) Bestandsentwicklung VkwB_Schwäbisch Gmünd, 5.9.2012 Markt damit wir mögliche Bezugsquellen kennen Dr. Franziska Wein Inhalt Verlage Aggregatoren Library Suppliers Patron Driven

Mehr

Metadatenhandling. für E-Book-Sammlungen. in der GBV Verbundzentrale VZG. Barbara Block Verbundzentrale des GBV

Metadatenhandling. für E-Book-Sammlungen. in der GBV Verbundzentrale VZG. Barbara Block Verbundzentrale des GBV Metadatenhandling für E-Boo-Sammlungen in der GBV Verbundzentrale Barbara Bloc Verbundzentrale des GBV E-Boos: Erwerbung und Erschließung (1) Erwerb von einzelnen E-Boos und E-Boo- Sammlungen Integration

Mehr

PDA für Printmedien. Andrea de Groot / Bibliothekartag Nürnberg, Mai 2015

PDA für Printmedien. Andrea de Groot / Bibliothekartag Nürnberg, Mai 2015 Andrea de Groot / Bibliothekartag Nürnberg, Mai 2015 Eine Erweiterung des Serviceangebots Textmasterformate Was spricht für PDA durch Print? Klicken bearbeiten Langerprobte Dritte Ebene und erfolgreiche

Mehr

PDA E-Books mit MyiLibrary

PDA E-Books mit MyiLibrary PDA E-Books mit MyiLibrary E-Book-Erwerbung an der Universitätsbibliothek Kassel Referentin: Katharina Krug Übersicht 1. UB Kassel 2. Gründe für PDA 3. Beginn und Entscheidungsfindung 4. Vorarbeiten 5.

Mehr

EBS an der UB Wien oder EBS: das bessere PDA

EBS an der UB Wien oder EBS: das bessere PDA EBS an der UB Wien oder EBS: das bessere PDA Brigitte Kromp and Wolfgang Mayer Universität Wien Bibliotheks- und Archivwesen Universitätsring 1 1010 Wien, Österreich Begriffsverständnis: PDA (Patron Driven

Mehr

Ebook Library (EBL) August 2014. Ein Nutzerleitfaden für E-Book Nutzung und Bestellvorschläge

Ebook Library (EBL) August 2014. Ein Nutzerleitfaden für E-Book Nutzung und Bestellvorschläge Ein Nutzerleitfaden für E-Book Nutzung und Bestellvorschläge Inhaltsverzeichnis 1 EBL-Titel in Ihrer Bibliothek, Anmelden und Anlegen eines Nutzerkontos... 3 2 Ihre persönliche Startseite... 4 3 Die Suche...

Mehr

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt E-Books und PDA in den deutschen Verbünden Volker Conradt Motivation 1 Gemeinsamer Bibliotheksverbund Hochschulbibliothekszentrum Bibliotheksservice- Zentrum Warum beschäftigen sich die Verbundzentralen

Mehr

Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz. Volker Conradt

Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz. Volker Conradt Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz Volker Conradt Institution Das ist ein Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken, Archive und Museen ist eine

Mehr

Auswahlkriterien für E-Books

Auswahlkriterien für E-Books Auswahlkriterien für E-Books Viele Wege führen zum E-Book Veranstaltung des AK Fortbildung Nürnberg, 21. Januar 2016 Was ist überhaupt ein E-Book? eine Datei auf einem Datenträger? auf CD-/DVD-ROM? auf

Mehr

Informationen zur Nutzung der Ebook Library (EBL)

Informationen zur Nutzung der Ebook Library (EBL) Informationen zur Nutzung der Ebook Library (EBL) 1. Ihre persönliche Startseite Nach der Anmeldung mit Ihrem Benutzernamen und Passwort sehen Sie Ihre persönliche Startseite. Dieses virtuelle Bücherregal

Mehr

PDA im Praxistest Nutzergesteuerte E-Book- Erwerbung an der UB Bielefeld. Dirk Pieper, Bielefeld UL

PDA im Praxistest Nutzergesteuerte E-Book- Erwerbung an der UB Bielefeld. Dirk Pieper, Bielefeld UL PDA im Praxistest Nutzergesteuerte E-Book- Erwerbung an der UB Bielefeld Dirk Pieper, Bielefeld UL Agenda 1) E-Books und PDA: Marktentwicklung und Trends 2) E-Books an der UB Bielefeld 3) PDA: Motivation

Mehr

Neue Anforderungen bedingen neue Strukturen der Geschäftsgang E Book Erwerbung an der UB Erlangen Nürnberg

Neue Anforderungen bedingen neue Strukturen der Geschäftsgang E Book Erwerbung an der UB Erlangen Nürnberg Neue Anforderungen bedingen neue Strukturen der Geschäftsgang Book rwerbung an der UB rlangen Nürnberg Dr. Rainer Plappert Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken, TIB Hannover 18. u. 19. März 2014 Themen

Mehr

PDA-Print bei den Bücherhallen Hamburg

PDA-Print bei den Bücherhallen Hamburg PDA-Print bei den Bücherhallen Hamburg Bürgerbeteiligung als neue Erwerbungsstrategie und, Bücherhallen Hamburg 104. Bibliothekartag in Nürnberg 26.05.2015 Agenda Warum PDA-Print bei den Bücherhallen Hamburg

Mehr

Digital Content Perspektive einer Bibliothek GI-Themenabend

Digital Content Perspektive einer Bibliothek GI-Themenabend Digital Content Perspektive einer Bibliothek GI-Themenabend 19. November 2014 1 / 12 Bibliothekslandschaft der Universität zu Köln funktional einschichtiges Bibliothekssystem Universitäts- und Stadtbibliothek

Mehr

E-Book-Aggregatoren für Wissenschaftliche Bibliotheken

E-Book-Aggregatoren für Wissenschaftliche Bibliotheken E-Book-Aggregatoren für Wissenschaftliche Bibliotheken Österreichischer Bibliothekartag 2011 in Innsbruck 20.10.2011 Dipl.-Bibl. Ulrike Lengauer E-Book-Aggregatoren Ciando Dawsonera Ebook Library (EBL)

Mehr

Neue Medien in der DESY-Bibliothek. Tomasz Pazera Technisches Seminar Zeuthen, 28. Februar 2012

Neue Medien in der DESY-Bibliothek. Tomasz Pazera Technisches Seminar Zeuthen, 28. Februar 2012 Neue Medien in der DESY-Bibliothek Tomasz Pazera Technisches Seminar Zeuthen, 28. Februar 2012 Inhalt > E-Books > FATER > Doctor-Doc > Desiderata Extra: > INSPIRE E-Books Der Weg zum E-Book: http://library.desy.de

Mehr

Was wissen wir über die Nutzung von Patron Driven Acquisition (PDA)? Eine Analyse an der Universitätsbibliothek Leipzig

Was wissen wir über die Nutzung von Patron Driven Acquisition (PDA)? Eine Analyse an der Universitätsbibliothek Leipzig Was wissen wir über die Nutzung von Patron Driven Acquisition (PDA)? Eine Analyse an der Universitätsbibliothek Leipzig Jens Lazarus, Universitätsbibliothek Leipzig Zusammenfassung: Die PDA-Plattform Ebook

Mehr

E-books der ULB Darmstadt

E-books der ULB Darmstadt E-books der ULB Darmstadt Frühjahrstagung Sektion IV Passau 7./8.6.2006 Aspekte Angebot der ULB Darmstadt Präsentation der Angebote Beispiel Ciando Rahmenbedingungen (Leistungen/Kosten) Nutzung Perspektiven

Mehr

Approx. 2,000 frontlist books and 18,000 backlist books; list will be updated periodically

Approx. 2,000 frontlist books and 18,000 backlist books; list will be updated periodically This checklist provides an overview of the fees and features of the e-books and some additional details. This will simplify the evaluation of the product for the consortia partners. Checklist for e-books

Mehr

Neue Medien in der DESY-Bibliothek

Neue Medien in der DESY-Bibliothek Neue Medien in der DESY-Bibliothek Tomasz Pazera Technisches Seminar Zeuthen, 28. Februar 2012 Inhalt > E-Books > FATER > Doctor-Doc > Desiderata Extra: > INSPIRE Hallo 1 E-Books Der Weg zum E-Book: http://library.desy.de

Mehr

Wie kommt das E-Book in die Bibliothek? Vertriebswege und Erwerbungsfragen Vortrag auf der 10. InetBib-Tagung in Würzburg am 10.04.

Wie kommt das E-Book in die Bibliothek? Vertriebswege und Erwerbungsfragen Vortrag auf der 10. InetBib-Tagung in Würzburg am 10.04. Wie kommt das E-Book in die Bibliothek? Vertriebswege und Erwerbungsfragen Vortrag auf der 10. InetBib-Tagung in Würzburg am 10.04.2008 10.04.2007 Dr. Michaela Hammerl 1 Merkmale des E-Books-Marktes E-Books-Markt

Mehr

eressourcen Chancen, Probleme, Lösungen Weiterbildung der wissenschaftlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg Oberwolfach, 26.-30.10.

eressourcen Chancen, Probleme, Lösungen Weiterbildung der wissenschaftlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg Oberwolfach, 26.-30.10. Weiterbildung der wissenschaftlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg Oberwolfach, 26.-30.10.2009 Brigitte Knödler Übersicht Beschaffung von E-Books des Verlags De Gruyter Katalogisierung der E-Books

Mehr

Welt des Wissens. Fachinformationen und Services I für Bibliotheken

Welt des Wissens. Fachinformationen und Services I für Bibliotheken Welt des Wissens. Fachinformationen und Services I für Bibliotheken Sofort, digital, international: Die Ansprüche wachsen. Was? In welcher Form? Woher? Wir beraten Sie gerne. Gewünschte Informationen schnell

Mehr

Der E-Books-Markt: Preismodelle Erwerbungsfragen Nationallizenzen Dr. Michaela Hammerl 1

Der E-Books-Markt: Preismodelle Erwerbungsfragen Nationallizenzen Dr. Michaela Hammerl 1 Der E-Books-Markt: Preismodelle Erwerbungsfragen Nationallizenzen 20.03.2007 Dr. Michaela Hammerl 1 Die Entwicklung des E-Books-Marktes Zunächst Bücher auf Datenträgern bzw. eigene E-Book-Lesegeräte Ab

Mehr

PDA. mit EBL an der UB JCS. VDB / Regionalverband Südwest DNB. 9. Juli 2014. www.ub.uni-frankfurt.de. Dr. Klaus Junkes-Kirchen

PDA. mit EBL an der UB JCS. VDB / Regionalverband Südwest DNB. 9. Juli 2014. www.ub.uni-frankfurt.de. Dr. Klaus Junkes-Kirchen PDA mit EBL an der UB JCS VDB / Regionalverband Südwest DNB 9. Juli 2014 Dr. Klaus Junkes-Kirchen Patron Driven Acquisition mit Ebook Library an der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg

Mehr

folie z. B. E-Books suchen und nutzen Google & Co. Tipps zur Literaturrecherche und -verwaltung

folie z. B. E-Books suchen und nutzen Google & Co. Tipps zur Literaturrecherche und -verwaltung Google & Co. Tipps zur Literaturrecherche und -verwaltung z. B. E-Books suchen und nutzen Jörg Müller, lic. phil. Fachverantwortung elektronische Medien ZHB joerg.mueller@zhbluzern.ch E-Books etablieren

Mehr

Der Digitale Semesterapparat. Booktex. Die Seiten, auf die es ankommt. Booktex GmbH, Stuttgart Dr. Bertram Salzmann

Der Digitale Semesterapparat. Booktex. Die Seiten, auf die es ankommt. Booktex GmbH, Stuttgart Dr. Bertram Salzmann Der Digitale Semesterapparat Booktex Die Seiten, auf die es ankommt Die aktuelle Situation 90% der Studierenden geben an, dass sie in der Regel die benötigten Kursmaterialen für Lehrveranstaltungen von

Mehr

VuFind als Open Source Alternative zu Primo

VuFind als Open Source Alternative zu Primo VuFind als Open Source Alternative zu Primo Erfahrungen mit VuFind an der AK Bibliothek Wien Michael Birkner AK Bibliothek Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien email: michael.birkner@akwien.at Tel.:

Mehr

De Gruyter ebooks. mit über Neuerscheinungen. De Gruyter ebooks. De Gruyter ebook-pakete Kontakt/Angebot/Bestellung

De Gruyter ebooks. mit über Neuerscheinungen. De Gruyter ebooks. De Gruyter ebook-pakete Kontakt/Angebot/Bestellung Die integrierte Plattform De Gruyter Online bietet gemeinsam mit den ejournals und den Datenbanken Zugang zu über 60.000 deutsch- und englischsprachigen ebooks der Erscheinungsjahre 1759 bis 2016 des Verlages

Mehr

PDA im Praxistext - Nutzergesteuerte E-Book-Erwerbung an der UB Bielefeld PDA-Einsatz in Bielefeld

PDA im Praxistext - Nutzergesteuerte E-Book-Erwerbung an der UB Bielefeld PDA-Einsatz in Bielefeld PDA im Praxistext - Nutzergesteuerte E-Book-Erwerbung an der UB Bielefeld von Dr. Silvia Herb, Universitätsbibliothek Bielefeld, Dezernat Medienbearbeitung Dirk Pieper, Universitätsbibliothek Bielefeld,

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

E-Books : Geschäftsmodelle für Bibliotheken. Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar 2018 Initiative Fortbildung

E-Books : Geschäftsmodelle für Bibliotheken. Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar 2018 Initiative Fortbildung E-Books : für Bibliotheken Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar Initiative Fortbildung B to C(onsumer) Privates Endkundengeschäft mit natürlichen Personen (= Verbraucher i.s. des 13 BGB) Verlag

Mehr

Bibliotheksmanagement im Netz - vernetzt

Bibliotheksmanagement im Netz - vernetzt OCLC Informationstag 12. Mai 2011 Bibliotheksmanagement im Netz - vernetzt Annette Dortmund Product Manager LBS / WMS EMEA OCLC Überblick Arbeiten im Web: Die Cloud Bibliotheksmanagement im Netz: OCLC

Mehr

Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung?

Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung? Digitale Bibliotheken und Recht Tagung 2011 der Vereinigung der juristischen Bibliotheken der Schweiz Bern, 23. Juni 2011 Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung?

Mehr

Weiterentwicklung digitaler Bibliothekssysteme zu OpenArchives-Systemen

Weiterentwicklung digitaler Bibliothekssysteme zu OpenArchives-Systemen Weiterentwicklung digitaler Bibliothekssysteme zu OpenArchives-Systemen Osnabrück, 2003-03-13 Prof. Dr. G. Specht, U Ulm Dipl.-Inform. Michael G. Bauer, TU München 1. OMNIS/2 Motivation 2. Übersicht über

Mehr

Die Kooperation zwischen ZDB und EZB: neue gemeinsame Dienstleistungen für Verbünde, Bibliotheken und Endnutzer

Die Kooperation zwischen ZDB und EZB: neue gemeinsame Dienstleistungen für Verbünde, Bibliotheken und Endnutzer Die Kooperation zwischen ZDB und EZB: neue gemeinsame Dienstleistungen für Verbünde, Bibliotheken und Endnutzer Düsseldorf, den 16. März 2005 Ulrike Junger / Staatsbibliothek zu Berlin Dr. Evelinde Hutzler

Mehr

Versuch einer allgemeinen Bewertung der Rolle von Aggregatoren aus der Sicht einer Universitätsbibliothek

Versuch einer allgemeinen Bewertung der Rolle von Aggregatoren aus der Sicht einer Universitätsbibliothek Versuch einer allgemeinen Bewertung der Rolle von Aggregatoren aus der Sicht einer Universitätsbibliothek Konferenztag zu Best Practices im institutionellen E-Book-Markt GeSIG e.v. Stuttgart, 28.02.2012

Mehr

Das "Assessment Center". Selbstpräsentation und Gruppendiskussion als Bausteine (German Edition)

Das Assessment Center. Selbstpräsentation und Gruppendiskussion als Bausteine (German Edition) Das "Assessment Center". Selbstpräsentation und Gruppendiskussion als Bausteine (German Edition) Click here if your download doesn"t start automatically Das "Assessment Center". Selbstpräsentation und

Mehr

Im Zeichen der Sonne: Schamanische Heilrituale (German Edition)

Im Zeichen der Sonne: Schamanische Heilrituale (German Edition) Im Zeichen der Sonne: Schamanische Heilrituale (German Edition) Click here if your download doesn"t start automatically Im Zeichen der Sonne: Schamanische Heilrituale (German Edition) Im Zeichen der Sonne:

Mehr

Die Integration von e-journalen und Online-Datenbanken mit HAN und der elektronischen Zeitschriftenbibliothek Regensburg. Dipl.-Inf.

Die Integration von e-journalen und Online-Datenbanken mit HAN und der elektronischen Zeitschriftenbibliothek Regensburg. Dipl.-Inf. Die Integration von e-journalen und Online-Datenbanken mit HAN und der elektronischen Zeitschriftenbibliothek Regensburg Dipl.-Inf. Michael Etscheid Aufgaben und Herausforderungen einer modernen Bibliothek

Mehr

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen Marlene Neumann Palermoam251012 am 25.10.12 Überblick Stadtbibliothek Erlangen E-Books in Öffentlichen Bibliotheken Franken-Onleihe Ausblick Erlangen 106.000

Mehr

Elektronische Zeitschriften im Bibliothekssystem Universität Hamburg

Elektronische Zeitschriften im Bibliothekssystem Universität Hamburg Elektronische Zeitschriften im Bibliothekssystem Universität Hamburg Inhalte der Veranstaltung Vor und Nachteile elektronischer Zeitschriften Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek Bestand und Bestandsentwicklung

Mehr

Digitale Angebote in Öffentlichen Bibliotheken. Frank Daniel Stadtbibliothek Köln Prag, 12.4.2011

Digitale Angebote in Öffentlichen Bibliotheken. Frank Daniel Stadtbibliothek Köln Prag, 12.4.2011 Digitale Angebote in Öffentlichen Bibliotheken Frank Daniel Stadtbibliothek Köln Prag, 12.4.2011 Braucht man überhaupt noch Bibliotheken? Es hat doch jeder Internet! Foto: www.flickr.com/photos/poperotico/3921069882/

Mehr

ibis e 2 - Beschleunigung des Erwerbungsgeschäftsgangs Bernt Walter Badische Landesbibliothek Karlsruhe

ibis e 2 - Beschleunigung des Erwerbungsgeschäftsgangs Bernt Walter Badische Landesbibliothek Karlsruhe ibis e 2 - Beschleunigung des Erwerbungsgeschäftsgangs Bernt Walter Badische Landesbibliothek Karlsruhe ibis e 2? ibis ist kein Akronym für: Integriertes Bibliotheks Informations System e 2 Elektronische

Mehr

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Seite 1 von 8 Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reader von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren, neue

Mehr

Approval Pläne und Patron Driven Acquisition aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Approval Pläne und Patron Driven Acquisition aus betriebswirtschaftlicher Sicht Approval Pläne und Patron Driven Acquisition aus betriebswirtschaftlicher Sicht Kolloquium Fachreferat heute, 27. März 2012, Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf Michael Golsch, Stv. des Generaldirektors

Mehr

ThULB Suche. Ein Discovery System für die ThULB Jena. GeSIG Discovery Summit, 08.05.14. Dr. Thomas Mutschler

ThULB Suche. Ein Discovery System für die ThULB Jena. GeSIG Discovery Summit, 08.05.14. Dr. Thomas Mutschler GeSIG Discovery Summit, 08.05.14 ThULB Suche Ein Discovery System für die ThULB Jena Dr. Thomas Mutschler Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena Created with wordle 2 Agenda 3 ThULB Jena: Über

Mehr

4. Vorakzession. - Finanzierung sicherstellen 4.4 Produkt testen 4.5 Kaufentscheid: Ja /Nein.

4. Vorakzession. - Finanzierung sicherstellen 4.4 Produkt testen 4.5 Kaufentscheid: Ja /Nein. 4. Vorakzession 4.1 Prüfung unterschiedlicher Angebotsformen und Nutzungsmodalitäten 4.2 Wird das Produkt über ein Konsortium angeboten? 4.3 Angebot einholen, Preismodelle evaluieren - Umsatzsteuer auf

Mehr

für Smartphones Regina Pfeifenberger Universitätsbibliothek der Humboldt Universität

für Smartphones Regina Pfeifenberger Universitätsbibliothek der Humboldt Universität Mobile Bibliotheksdienstleistungen l i für Smartphones Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin Was erwartet Sie? Warum mobiles Internet? Warum Smartphones? Warum mobile Bibliothek? Praxisbeispiele

Mehr

SARA Springer s Automated Recommendation Application. Novitäten- Einkauf ohne Vorschau

SARA Springer s Automated Recommendation Application. Novitäten- Einkauf ohne Vorschau SARA Springer s Automated Recommendation Application Novitäten- Einkauf ohne Vorschau Michael Lechler, Director Sales Trade DACH/ EEU/Russia, Springer Verlag Detlef Büttner, Geschäftsführer Lehmanns Media

Mehr

Vom Zettelkasten zum OPAC

Vom Zettelkasten zum OPAC Vom Zettelkasten zum OPAC EDV und Internet in der Schulbibliothek Nürnberg, 26. Oktober 2009 Eckhard Kummrow, Dipl.-Bibl. (FH) EDV und Internet in der Schulbibliothek Begriffe Aufgabenbereiche Installationsarten

Mehr

Nutzergesteuerter Erwerb für elektronische Bücher

Nutzergesteuerter Erwerb für elektronische Bücher Nutzergesteuerter Erwerb für elektronische Bücher 2 Anne Otto Im Dezember 2014 ging mit dem Einspielen einer Anzahl von circa 15.000 bibliographischen Daten der nutzergesteuerte Erwerb für elektronische

Mehr

Ausbildung in Pflege und Medizin: Skills interprofessionell trainieren

Ausbildung in Pflege und Medizin: Skills interprofessionell trainieren Die Gesundheitswelt der Zukunft denken Ausbildung in Pflege und Medizin: Skills interprofessionell trainieren Gabriele Schroeder, Careum Bildungsentwicklung, Projektleiterin Referat Swiss Congress for

Mehr

c i a n d o Digital Rights Management im praktischen Einsatz

c i a n d o Digital Rights Management im praktischen Einsatz c i a n d o Digital Rights Management im praktischen Einsatz Das Unternehmen: Gesellschaft Angebot Ziele Die Gesellschaft wird von vier Personen gegründet und geht im Juni 2001 online,... Mehr als 2000

Mehr

E-Books: Erwerbungspolitik - Geschäftsgang. Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar 2018 Initiative Fortbildung

E-Books: Erwerbungspolitik - Geschäftsgang. Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar 2018 Initiative Fortbildung E-Books: Erwerbungspolitik - Geschäftsgang Dr. Klaus Junkes-Kirchen Berlin 15./16. Februar 2018 Initiative Fortbildung E-Books: Erwerbungspolitik Maximal nutzerfreundlichstes Angebot: DRM-freie PDF campusweit,

Mehr

Dienstleistungen der Verbundzentrale im Kontext PDA

Dienstleistungen der Verbundzentrale im Kontext PDA Mit PDA zum maßgeschneiderten Bestand? Dienstleistungen der Verbundzentrale im Kontext PDA Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV (VZG) Hannover, 28. November 2014 Themen Übersicht E-Books im Verbund

Mehr

Das elearning-projekt Virtuelle Einführung in die Benutzung der Universitätsbibliothek Bodenkultur

Das elearning-projekt Virtuelle Einführung in die Benutzung der Universitätsbibliothek Bodenkultur Das elearning-projekt Virtuelle Einführung in die Benutzung der Universitätsbibliothek Bodenkultur Universitätsbibliothek Bodenkultur, Wien Markus Heindl markus.heindl@boku.ac.at 1 Zeitlicher Verlauf der

Mehr

VuFind: Jetzt wird s ernst

VuFind: Jetzt wird s ernst VuFind: Jetzt wird s ernst Update zu VuFind an der AK Bibliothek Wien Michael Birkner AK Bibliothek Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien email: michael.birkner@akwien.at Tel.: 01 / 50165-2455 Web: /bibliothek

Mehr

PARAMETER FÜR DIE BUDGETIERUNG VON PATRON-DRIVEN ACQUISITION (PDA)

PARAMETER FÜR DIE BUDGETIERUNG VON PATRON-DRIVEN ACQUISITION (PDA) PARAMETER FÜR DIE BUDGETIERUNG VON PATRON-DRIVEN ACQUISITION (PDA) Martin Hermann Badische Landesbibliothek / Bibliotheksakademie Bayern Martin.Hermann@bsb-muenchen.de 1. Paradigmenwechsel zur nachfrageorientierten

Mehr

Wie man heute die Liebe fürs Leben findet

Wie man heute die Liebe fürs Leben findet Wie man heute die Liebe fürs Leben findet Sherrie Schneider Ellen Fein Click here if your download doesn"t start automatically Wie man heute die Liebe fürs Leben findet Sherrie Schneider Ellen Fein Wie

Mehr

Fachübersetzen - Ein Lehrbuch für Theorie und Praxis

Fachübersetzen - Ein Lehrbuch für Theorie und Praxis Fachübersetzen - Ein Lehrbuch für Theorie und Praxis Radegundis Stolze Click here if your download doesn"t start automatically Fachübersetzen - Ein Lehrbuch für Theorie und Praxis Radegundis Stolze Fachübersetzen

Mehr

Verde. Gudula Holzheid Senior Consultant Ex Libris (Deutschland) GmbH

Verde. Gudula Holzheid Senior Consultant Ex Libris (Deutschland) GmbH Verde Senior Consultant Ex Libris (Deutschland) GmbH Agenda Verde im Kurzüberblick Konsortialfunktionen Workflows Verde Roadmap aktuelle Entwicklungen Versionsplanung Ihre Fragen Was verstehen wir unter

Mehr

Von der Idee bis zum ersten Klick: Nationallizenzen für laufende Zeitschriften (Teil 1)

Von der Idee bis zum ersten Klick: Nationallizenzen für laufende Zeitschriften (Teil 1) Von der Idee bis zum ersten Klick: Nationallizenzen für laufende Zeitschriften (Teil 1) Kristine Hillenkötter, SUB Göttingen Themenkreis 6: Wissensmarkt Digitale Ressourcen überregional: Lizenzmodelle,

Mehr

8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke. VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen. 8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke

8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke. VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen. 8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen Was ist VD16/17 Massendigitalisierung? Warum ein DFG-Viewer? Technische Standards Datenformat Schnittstellen

Mehr

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Friederike Glaab-Kühn Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Haus Potsdamer Straße 15. Mai 2012 10 17 Uhr Was

Mehr

Sind Bücherboxen und BookCrossing eine Form von Bibliotheken? Eine vergleichende Untersuchung

Sind Bücherboxen und BookCrossing eine Form von Bibliotheken? Eine vergleichende Untersuchung Sind Bücherboxen und BookCrossing eine Form von Bibliotheken? Eine vergleichende Untersuchung Verteidigung der Bachelorarbeit Mareen Gärtner 17.03.2015 Gliederung Ziel der Arbeit und Herangehensweise,

Mehr

Der Service des GBV: Content-Management-System (CMS) für Nationallizenzen. Nationallizenz-Metadaten-Service. Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV

Der Service des GBV: Content-Management-System (CMS) für Nationallizenzen. Nationallizenz-Metadaten-Service. Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV Der Service des GBV: Content-Management-System (CMS) für Nationallizenzen Nationallizenz-Metadaten-Service Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV SUB Göttingen, 11. November 2007 21.11.2007 www.gbv.de

Mehr

Die Mormonen - Sekte oder Heilige? Eine Darstellung ihrer Entstehung, Geschichte (bis 1890) und spezifischen Sonderlehren (German Edition)

Die Mormonen - Sekte oder Heilige? Eine Darstellung ihrer Entstehung, Geschichte (bis 1890) und spezifischen Sonderlehren (German Edition) Die Mormonen - Sekte oder Heilige? Eine Darstellung ihrer Entstehung, Geschichte (bis 1890) und spezifischen Sonderlehren (German Edition) David Brunner Click here if your download doesn"t start automatically

Mehr

Ein Jahr Onleihe in der. Stadtbücherei Frankfurt am Main. Ein Praxisbericht.

Ein Jahr Onleihe in der. Stadtbücherei Frankfurt am Main. Ein Praxisbericht. Stadtbücherei. Ein Praxisbericht. Hessischer Bibliothekstag 2010 1 2 Ein Jahr Onleihe Eröffnung der Onleihe: 20. Februar 2009 Bestand emedien 2009: 9.700 Anzahl der Downloads 2009: 25.463 3 Ein Jahr Onleihe

Mehr

Universitätsbibliothek Osnabrück. Eine Einführung

Universitätsbibliothek Osnabrück. Eine Einführung Universitätsbibliothek Osnabrück Eine Einführung Die UB Osnabrück in Zahlen 8 Die UB besitzt mehr als 1,3 Mio. Bände: Monographien, Zeitschriften und andere Medien. 8 Der Bestand wächst jährlich um rund

Mehr

Wie mobil sind E Books?

Wie mobil sind E Books? New Services in Library and Information Science, 25.10.2010 Wie mobil sind E Books? gabi.schneider@htwchur.ch Inhalt Gegenstand: Das E Book als Datei auf verschiedenen Geräten Nicht wissenschaftlicher

Mehr

Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib

Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib Bernhard Assmann und Roswitha Schweitzer 12. DigiBib-Anwendertreffen für wissenschaftliche Bibliotheken, Köln, 11.03.2015 Kuali OLE - Kurzprofil

Mehr

Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim. 4. September 2013 Ellen Ertelt

Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim. 4. September 2013 Ellen Ertelt Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim 4. September 2013 Ellen Ertelt Was spricht fürs electronic book? + schnell zu beschaffen + leicht wie eine Feder +

Mehr

Dokumentenserver an der Stabi Angebot, Nutzen, Vernetzung. Dr. Jan F. Maas, Isabella Meinecke

Dokumentenserver an der Stabi Angebot, Nutzen, Vernetzung. Dr. Jan F. Maas, Isabella Meinecke Dokumentenserver an der Stabi Angebot, Nutzen, Vernetzung Dr. Jan F. Maas, Isabella Meinecke 30.11.2011 Dokumentenserver an der StaBi 2 Überblick Einleitung Dokumentenserver an der StaBi ein Überblick

Mehr

Das Repositorium für Forschungsdaten und publikationen der TU Berlin als Serviceplattform für die Wissenschaftler

Das Repositorium für Forschungsdaten und publikationen der TU Berlin als Serviceplattform für die Wissenschaftler Das Repositorium für Forschungsdaten und publikationen der TU Berlin als Serviceplattform für die Wissenschaftler UB der TU Berlin, Hauptabteilung 3 Elektronische Dienste Projekt

Mehr

MARC-Datensätze für Springer e Books ebooks Marika Stauch

MARC-Datensätze für Springer e Books ebooks Marika Stauch MARC-Datensätze für Springer ebooks Springer MARC Records Juli 2009 2 Agenda Was ist MARC? Der MARC-Effekt Springer MARC-Datensätze Praktische Beispiele i Titellisten Springer MARC Records Juli 2009 3

Mehr

ebrary für akademische Bibliotheken

ebrary für akademische Bibliotheken ebrary für akademische Bibliotheken Hermann Pechar ProQuest/Ebrary Wer ist ebrary? Gegründet in 1999 Über 5,000 Kunden wissenschaftlicher Bibliotheken mit mehr als 20 Millionen Endnutzern 500 Verlage mit

Mehr

Analyse der Kundenfragen an den Informationspunkten der Universitätsbibliothek am Standort Bozen und Brixen

Analyse der Kundenfragen an den Informationspunkten der Universitätsbibliothek am Standort Bozen und Brixen Analyse der Kundenfragen an den Informationspunkten der Universitätsbibliothek am Standort Bozen und Brixen Für die Dauer eines Jahres wurden an den Standorten Bozen und Brixen stichprobenartig die Anfragen

Mehr

OCLC WorldShare Lizenzverwaltung für elektronische Medien

OCLC WorldShare Lizenzverwaltung für elektronische Medien Zürich 04. April 2012 OCLC WorldShare Lizenzverwaltung für elektronische Medien Regina Caballero Castro Produktmanager WMS EMEA Agenda für den heutigen Vortrag das WorldShare License Manager package Screenshots

Mehr

Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek

Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek nestor, Frankfurt a. M., 19. Juni 2006 Ref. Digitale Bibliothek 1 Elektronische Dokumente in der BSB

Mehr

Von der Metasuchmaschine zur modernen Portalsoftware

Von der Metasuchmaschine zur modernen Portalsoftware 10 Jahre Digitale Bibliothek :: 7. DigiBib-Anwendertreffen :: Köln, 12.11.2009 Von der Metasuchmaschine zur modernen Portalsoftware Entwicklungsstufen der IPS-Software Dr. Peter Kostädt hbz (1999-2006)

Mehr

FACHKUNDE FüR KAUFLEUTE IM GESUNDHEITSWESEN FROM THIEME GEORG VERLAG

FACHKUNDE FüR KAUFLEUTE IM GESUNDHEITSWESEN FROM THIEME GEORG VERLAG FACHKUNDE FüR KAUFLEUTE IM GESUNDHEITSWESEN FROM THIEME GEORG VERLAG DOWNLOAD EBOOK : FACHKUNDE FüR KAUFLEUTE IM GESUNDHEITSWESEN Click link bellow and free register to download ebook: FACHKUNDE FüR KAUFLEUTE

Mehr

Automatisieren Mit SIMANTIC S Programmieren, Projektieren Und Testen Mit Step 7 (German Edition) By Hans Berger

Automatisieren Mit SIMANTIC S Programmieren, Projektieren Und Testen Mit Step 7 (German Edition) By Hans Berger Automatisieren Mit SIMANTIC S7-1200 Programmieren, Projektieren Und Testen Mit Step 7 (German Edition) By Hans Berger If searching for the ebook Automatisieren mit SIMANTIC S7-1200 Programmieren, Projektieren

Mehr

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise. Click here if your download doesn"t start automatically

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise. Click here if your download doesnt start automatically Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise Click here if your download doesn"t start automatically Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise Wer bin ich - und

Mehr

Der Panama-Hut: oder Was einen guten Therapeuten ausmacht (German Edition)

Der Panama-Hut: oder Was einen guten Therapeuten ausmacht (German Edition) Der Panama-Hut: oder Was einen guten Therapeuten ausmacht (German Edition) Irvin D. Yalom Click here if your download doesn"t start automatically Der Panama-Hut: oder Was einen guten Therapeuten ausmacht

Mehr

Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog

Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBib an der Oliver Flimm 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek 15. - 18.3.2010 Der KUG Zentrale

Mehr

Deutscher Boxer: Charakter, Erziehung, Gesundheit (Cadmos Hunderassen) (German Edition)

Deutscher Boxer: Charakter, Erziehung, Gesundheit (Cadmos Hunderassen) (German Edition) Deutscher Boxer: Charakter, Erziehung, Gesundheit (Cadmos Hunderassen) (German Edition) Click here if your download doesn"t start automatically Deutscher Boxer: Charakter, Erziehung, Gesundheit (Cadmos

Mehr