Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at"

Transkript

1 Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010

2 Inhalt Vorwort des Kommandanten... 1 Auszeichnungen... 2 Leistungsabzeichen... 2 Lehrgänge... 3 Einsätze... 3 Ausbildung... 4 Bericht Gerätewart... 5 Bericht Jugendbetreuer... 6 Bilder... 8 Information über die Erreichbarkeit der FF Holzhausen Notruf: 122 Festnetz: 07243/57222 (Mittwoch, Uhr) Internet: Für den Inhalt verantwortlich: Fotos: HBI Christoph Eichinger FF Holzhausen FF HOLZHAUSEN JAHRESBERICHT 2010

3 Vorwort des Kommandanten Sehr geehrte Holzhausnerinnen und Holzhausner, werte Damen und Herren, liebe Gönner und Freunde der FF Holzhausen! Kaum habe ich das Amt des Kommandanten der FF Holzhausen Ende Mai 2010 übernommen, ist auch das Jahr schon wieder vorüber und es gilt zurückzublicken. Die Übernahme der Feuerwehr aus den Händen meines Vorgängers Dieter Prack ist sicherlich eine neue Herausforderung, bedenkt man dass Dieter seit dem Jahr 1992 vorzügliche Pionierarbeit im Bereich der Jugend, der Ausbildung aber auch später in der Führung als Kommandant geleistet hat. Viele Dinge die heute selbstverständlich sind tragen seine Handschrift und wurden durch ihn eingeführt bzw. etabliert. An dieser Stelle darf ich mich als Kommandant und auch im Namen der gesamten Feuerwehr Holzhausen bei Dieter Prack recht herzlich bedanken. Meine Aufgabe ist nun, diese Linie und Ausrichtung in meiner persönlichen Art fortzusetzen und den aktuellen Anforderungen immer wieder anzupassen. Die auf uns zukommenden, aber auch die vergangenen Aufgaben konnten bzw. können wir nur durch eine gut ausgebildete und motivierte Mannschaft bewältigen. Deshalb darf ich auch gleich den Dank an alle Kameraden aussprechen, die in vorbildlicher Weise die Vielzahl an Aufgaben und Tätigkeiten bewältigen. Jeder einzelne ist hier wichtig und notwendig. Trotzdem ist es auch unumgänglich dieses Team ständig zu erweitern und auszubauen. Durch eine sehr offene Diskussion in der Feuerwehr und der damit verbundenen Entscheidung sind zukünftig interessierte Frauen und Mädels in unserer Feuerwehr gern gesehen. Nur der Weitblick in Richtung Tagesalarmbereitschaft mit genügend Personal ermöglicht die Sicherstellung der Dienstleistung Feuerwehr für die Bevölkerung von Holzhausen. Abschließend möchte ich mich bei allen, die direkt oder indirekt mit der Feuerwehr Holzhausen in Kontakt stehen, recht herzlich für das Miteinander bedanken. So freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit meiner Mannschaft und auf ein unfallfreies und aktives Jahr Der Feuerwehrkommandant Christoph Eichinger (Hauptbrandinspektor) FF HOLZHAUSEN Seite 1 JAHRESBERICHT 2010

4 Personelles Eintritte (5): JFM Aistleitner Daniel JFM Aistleitner Fabian JFM Mittermeier Tobias JFM Schürz Michael JFM Sonntagbauer Clemens Austritte (7): JFM Hügelsberger Simon JFM Miedler Julian FM Prack Christoph HBM Prack Dieter OFM Prack Florian FM Zeller Raphael JFM Znidar Michael Personalstand: Reserve 4 Jugend 10 Gesamt 68 per Aktiv 54 Funktionsänderungen 2010 Kommandant ab Stellvertreter des Kommandanten ab Zugskommandant ab Jugendbetreuer ab Jugendbetreuer ab HBI Eichinger Christoph OBI Brandmayr Johannes BI Jungreithmayer Martin HBM Prack Dieter OBI Brandmayr Johannes Auszeichnungen O.Ö. Feuerwehr-Dienstmedaille für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft BM Ehmeir Siegfried BM Schönauer Günther O.Ö. Feuerwehr-Dienstmedaille für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft HFM Hermann Jungmair Leistungsabzeichen Funkleistungsabzeichen Bronze Funkleistungsabzeichen Gold OFM Aichbauer Florian OFM Jordan Christoph OFM Jordan Markus BI Gruber Stefan LM Hintringer Johann OFM Imber Bernhard FF HOLZHAUSEN Seite 2 JAHRESBERICHT 2010

5 Personelles Lehrgänge: Grundlehrgangkkkkkkkkkkkkk. FM Eichhorn Jürgen Schrift- und Kassenführer Lehrgangkkk. AW Brandmayr Michael Zugskommandanten-Lehrgang.kkkk..k. BI Gruber Stefan Zugskommandanten-Lehrgang.kkkk..k. BI Jungreithmayer Martin Funklehrgangkkkkkkkkkkkk..k. OFM Jordan Markus KDT-Weiterbildungs-Lehrgangkkk.kkk HBI Prack Dieter KDT-Weiterbildungs-Lehrgangkkkkkk. OBI Eichinger Christoph Lotsen- und Nachrichtendienstlehrgangkk. OFM Jordan Christoph Lehrgang Feuerpolizeiliche Überprüfungen... OBI Brandmayr Johannes KAT-Sem. für Feuerwehrführungskräftekk. HBI Prack Dieter Führungsseminar des OEBFVkkkk..kk OBI Eichinger Christoph Einsätze 8 Brandeinsätze 3 Brandsicherheitswachen 3 Brandmeldealarme 1 Containerbrand 1 Brand in Buchkirchen (Haus, Alarmstufe 2) 35 technische Einsätze 3 Auslaufen v. Mineralöl 1 Pumparbeit 3 Sicherungsdienste 3 Bergungen von KFZ 6 Bienen, Hummeln, Wespen, etc. 4 Verkehrsunfälle 1 Wasserschaden 11 Wasserversorgungen 3 Sonstige Einsätze FF HOLZHAUSEN Seite 3 JAHRESBERICHT 2010

6 Ausbildung Die Ausbildung der Mannschaft ist ein wesentlicher Faktor der Schlagkraft einer Feuerwehr. Daher wurden im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Themen in Schulungen und Übungen behandelt. Auf einige Themen wird im Bericht näher eingegangen. Im Bereich der Gruppenschulungen und Geräteeinweisungen wurde im vergangenen Jahr das Ausbildungssystem auf eine breitere Basis gestellt, indem interessierte Mitglieder aus der Mannschaft selbst Ausbildungsthemen erarbeiteten und ihr Wissen dann in Schulungen weitergaben. Da es seit einiger Zeit auch in Holzhausen Gebäude mit Liftanlagen gibt, widmeten wir uns dem Thema Personenbefreiung aus solchen Anlagen. Im neuen Betriebsgebäude der Firma Berger erhielten wir eine intensive Einschulung in die Befreiungstechniken aus dem dort installierten Lift. In Zukunft wird von den Feuerwehren des Bezirkes Wels-Land ein Gefahrgutzug gebildet, an dem auch die FF Holzhausen beteiligt ist. In mehreren Übungen und Schulungen wurde dieses Thema daher beübt und die Rolle unserer Feuerwehr in dieser Einheit behandelt. Die steigende Anzahl von Photovoltaikanlagen und die dadurch entstehenden Probleme für die Feuerwehr im Brandfall waren Anlass für eine Schulung zu diesem Thema. Ein besonderer Schwerpunkt in der Ausbildung gilt dem Bereich Atemschutz. Neben der Verwendung von Atemschutz bei zahlreichen Einsatzübungen war es möglich, wieder eine realistische Heißausbildung in der Übungsanlage der Firma Feurex, die während der Messe Retter in Wels stationiert war, zu absolvieren. Insgesamt fünf Mann unserer Feuerwehr erlernten in dieser holzbefeuerten Übungsanlage das richtige Vorgehen im Innenangriff und das richtige Verhalten bei der Gefahr einer Rauchdurchzündung. Außerdem standen die Themen Atemschutzüberwachung und eine Schulung zum Thema leichter Atemschutz für die gesamte Mannschaft auf dem Plan. Im Herbst wurde eine größere Übung mit den Feuerwehren der Alarmstufe II abgehalten. Übungsannahme war der Brand eines abgelegenen landwirtschaftlichen Objektes in Kranzing. Besondere Schwierigkeiten bereiteten die nur einspurig befahrbare Zufahrt und die schlechte Wasserversorgung. FF HOLZHAUSEN Seite 4 JAHRESBERICHT 2010

7 Ausbildung Eine Zubringleitung von einem Kilometer Länge musste von den Feuerwehren hergestellt werden um Löschwasser an die Einsatzstelle zu bringen. Als Überbrückung der Löschwasserversorgung wurde ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich sechs Feuerwehren mit elf Fahrzeugen an dieser Übung. Weiters standen die Themen Eisrettung, verschiedene Verkehrsunfallszenarien, neue Fahrzeugtechniken, Karten und Pläne, Brandmeldeanlagen, Personenrettung und verschiedene Brandeinsatzübungen auf dem Übungsplan. Die interne Fahrausbildung junger Fahrer zur Erlangung des Feuerwehrführerscheins war ebenfalls ein wichtiger Schwerpunkt. Außerdem wurden einige Übungen gemeinsam mit Nachbarfeuerwehren in anderen Gemeinden durchgeführt. Bericht Gerätewart LFB-A2 Beim LFB-A waren heuer einige kleinere Reparaturen notwendig. So musste etwa der Batteriehauptschalter gewechselt werden sowie die Vorderachse überholt werden. Weiters wurden einige Umbauarbeiten durchgeführt um das Fahrzeug neuen Anforderungen anzupassen TLF-A 2000 Beim TLF waren heuer die alljährlichen Service- und Wartungsarbeiten erforderlich. KDO Bei diesem Fahrzeug waren in diesem Jahr nur die alljährlichen Service- und Wartungsarbeiten erforderlich. Neuanschaffungen Heuer wurde ein Nasssauger angeschafft, um bei Hochwasserhilfe die letzten Zentimeter Wasser aus den überfluteten Räumen beseitigen zu können. Fahrzeug Kilometerleistung Kraftstoff Verbrauch Art TLF-A km 280 l Diesel LFB-A2 732 km 242 l Diesel KDO 3940 km 328 l Diesel Gerät Betriebstunden Kraftstoff Verbrauch Art Einbaupumpe TLF 15 h - Tragkraftspritze 6 h 22 l Benzin Stromerzeuger 13,2 kva 7,1 h 17 l Benzin Stromerzeuger 11 kva 4,45 h 20 l Benzin FF HOLZHAUSEN Seite 5 JAHRESBERICHT 2010

8 Feuerwehrjugend Im vergangenen Jahr haben sich im Betreuerteam der Jugendgruppe einige Veränderungen ergeben. Nach dem Ausscheiden von Andreas Brandmayr als Jugendbetreuer und dem Rücktritt von Dieter Prack als Kommandant Ende Mai hat sich dieser bereit erklärt übergangsweise die Führung der Jugendgruppe zu übernehmen. Mit großem Engagement sorgte er für eine abwechslungsreiche Gestaltung der Jugendarbeit im zweiten Halbjahr. Mit Abschluss der Friedenslichtaktion legte er das Amt des Jugendbetreuers zurück und Johannes Brandmayr übernahm diese Aufgabe. Herzlichen Dank seitens der Jugendgruppe an Andi und Dieter für die Gestaltung der Jugendarbeit im Jahr 2010! Der Wissenstest der Feuerwehrjugend fand Anfang März in Lambach statt. Bei dieser Prüfung ist das Wissen der Feuerwehrjugendmitglieder in verschiedensten Bereichen der Feuerwehrtechnik, der Ersten Hilfe und des Allgemeinwissens gefragt. Paul Wiesmeier erreichte das bronzene Wissenstestabzeichen, Paul Angerlehner, Mathias Bödeker, Michael Leitner und Siegfried Moshammer erhielten das Abzeichen in Silber. Florian Berger war in der höchsten Stufe Gold erfolgreich. Die Bewerbssaison ist ein fixer Bestandteil im Jahresablauf der Jugendgruppe. Nach der Teilnahme am Abschnittsbewerb in Giering-Rappersdorf und dem Bezirksbewerb in Spieldorf stand mit dem Landesbewerb in Attnang-Puchheim am 8. Juli der Höhepunkt der Bewerbssaison auf dem Programm. Fabian Aistleitner erhielt das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze, Paul Angerlehner und Paul Wiesmeier erreichten das Abzeichen in Silber. Neben der Feuerwehrausbildung ist natürlich Spiel und Spaß und die gemeinsame Freizeitgestaltung ein wichtiger Teil der Feuerwehrjugendarbeit. Daher wurde Anfang August ein Jugendlager mit umfangreichem Programm durchgeführt. Nach einem Badeaufenthalt im sehr erfrischenden Hallstätter See führte der Weg nach Obertraun und zur Übernachtung im Haus Oberfeld auf 1800m Seehöhe. FF HOLZHAUSEN Seite 6 JAHRESBERICHT 2010

9 Feuerwehrjugend Die für den nächsten Tag geplante Wanderung zum Krippenstein musste wegen Schlechtwetters leider abgesagt werden, das Ersatzprogramm in der Kletterhalle sorgte aber trotzdem für Begeisterung bei unseren Burschen. Am nächsten Tag stand eine Besichtigung der Koppenbrüllerhöhle und ausgiebiges Baden im Attersee auf dem Programm. Danach folgte eine Nachtwanderung und eine Übernachtung im Feuerwehrhaus. Als Abschluss ging es am nächsten Morgen zum Flughafen Hörsching, wo unter anderem der Notarzthubschrauber Christophorus 10 und die Flughafenfeuerwehr besichtigt wurden. Natürlich wurden im Lauf des Jahres noch zahlreiche weitere Aktivitäten geboten, unter anderem eine Wanderung zum Kleinen Sonnstein, eine Übernachtung auf dem Schönberg, die Besichtigung des Kraftwerks Pucking, die Durchführung der Ferienpassaktion und ein Besuch in der Bezirkswarnstelle Wels. Den traditionellen Abschluss des Feuerwehrjugendjahres bildete wie seit vielen Jahren die Friedenslichtaktion zu Weihnachten, bei der das Friedenslicht aus Bethlehem an alle Haushalte in Holzhausen verteilt wurde. Wir sind natürlich immer auf der Suche nach Neumitgliedern. Wenn DU zwischen 10 und 16 Jahren bist und an der Feuerwehr, Spiel und Spaß interessiert bist und etwas erleben willst, dann melde dich bei Jugendbetreuer Johannes Brandmayr unter 0676/ FF HOLZHAUSEN Seite 7 JAHRESBERICHT 2010

10 Bilder Übung Eisrettung Wissenstest Feuerwehrjugend Feuerwehr Schitag Einsatzübung Verkehrsunfall Einsatz Fahrzeugbergung Erste Hilfe Ausbildung Feuerwehrjugend Weitere Bilder von Übungen, Einsätzen und Veranstaltungen unter FF HOLZHAUSEN Seite 8 JAHRESBERICHT 2010

11 Bilder Übung Brandeinsatz Einsatz Ölspur Ferienpassaktion Übung Personenrettung Übung Volksschule Kindergarten bei der Feuerwehr Weitere Bilder von Übungen, Einsätzen und Veranstaltungen unter FF HOLZHAUSEN Seite 9 JAHRESBERICHT 2010

12

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG Jeweils um 19:30 Uhr Seite: 1 Zeit Objekt/ Ort Ausbildungsthema KFZ/ Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 20.Jän sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER, OBI HUBER, OBI Karten, PC, 10.Feb Arbeiten

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

Jahresbericht 2004 Seite 1

Jahresbericht 2004 Seite 1 Jahresbericht 2004 Seite 1 Vorwort des Kommandanten Auch das vergangene Jahr bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Schleißheim wieder eine Reihe von verschiedenen Aufgaben, die durch den Idealismus und

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 A U S G A B E 1 2 0 1 2 IN DIESER AUSGABE: 2 3 4 4 5 5 Deutschkreutzer FEUERWEHRHEURIGER Samstag, 26. & Sonntag 27. Mai 2012 im Pfarrstadl Deutschkreutz SAMSTAG ab 15 Uhr geöffnet

Mehr

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Die Freiwillige Feuerwehr Mühlen hatte im Berichtsjahr 2013/2014 insgesamt 46 Einsätze 5 Brandeinsätze/Brandsicherheitswachen 41 Technische Einsätze Würde man alle

Mehr

Organisation der Wehr

Organisation der Wehr Schulungsunterlagen - Dienstbetrieb OBI Podlisca R. Organisation der Wehr Organisation der eigenen Feuerwehr Schulung zum Dienstbetrieb der FF Buchschachen - Grundausbildung Abteilungen der Feuerwehr Ab

Mehr

Jahresbericht UNTERWEISSENBACH. Freiwillige Feuerwehr. Freiwillige Feuerwehr UNTERWEISSENBACH. Brandeinsatz Enebitschlag.

Jahresbericht UNTERWEISSENBACH. Freiwillige Feuerwehr. Freiwillige Feuerwehr UNTERWEISSENBACH. Brandeinsatz Enebitschlag. Freiwillige Feuerwehr UNTERWEISSENBACH Jahresbericht Brandeinsatz Enebitschlag 2014 LKW Brand NEUES LÖSCHFAHRZEUG LF-A Freiwillige Feuerwehr UNTERWEISSENBACH 4273 Unterweißenbach, Almstraße 18 Tel.: 07956/7525

Mehr

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen...

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen... INHALTSVERZEICHNIS Vorwort des Kommandanten...Seite 3 Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4 Übungen...Seite 6 Feuerwehrjugend...Seite 8 Veranstaltungen...Seite 10 Fuhrpark...Seite 12 Das neue Mannschaftstransportfahrzeug...Seite

Mehr

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr.

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Pokal in Silberberg 2008 Landesbewerb in Freistadt Retten Löschen Bergen - Schützen Geschätzte Feuerwehrkameraden, werte Leser! Der vorliegende Bericht bietet

Mehr

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Mannschaftsstand und Mitglieder Der Mannschafts- und Mitgliederstand betrug mit 31. Dezember 2013: 66 Aktive, 15 Reservisten und 18 Feuerwehrjugend-Mitglieder.

Mehr

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie als Fördermitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf den 1. Newsletter 2014. Ihre Feuerwehr möchte hiermit über die aktuellsten Themen informieren.

Mehr

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits Liebe Weinsteigerinnen! Liebe Weinsteiger! Wieder haben wir ein Jahr hinter uns gebracht. Zeit, Bilanz über das ausgelaufene Feuerwehrjahr zu ziehen. Wir haben im März mit der Stützmauer und dem Kellerzubau

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Dimbach

Freiwillige Feuerwehr Dimbach Freiwillige Feuerwehr Dimbach Jahresrückblick 2014 Das Jahr 2014 geht nunmehr dem Ende zu. Wir möchten nachfolgend einen Tätigkeitsbericht unserer Wehr über das abgelaufene Jahr geben. Einsätze Heuer hatten

Mehr

Brandeinsatz 20. Dezember 2012. Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf. Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze

Brandeinsatz 20. Dezember 2012. Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf. Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze Leithaprodersdorfer Feuerwehrrückblick Brandeinsatz 20. Dezember 2012 Ausgabe 01/13 Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze Feuerwehrinternes

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Jahresbericht 2010 Personalentwicklung Der Personalstand betrug zum 31.Dezember 2010 45 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung. Personal 01.01.2010 Personal 31.12.2010 Austritt:

Mehr

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf 2130 Hüttendorf, Wehrgasse 2, Tel. 0664 / 5019115 www.feuerwehr-huettendorf.at / admin@feuerwehr-huettendorf.at Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf Die Freiwillige Feuerwehr Hüttendorf möchte einen Rückblick

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Jahresbericht 2011 Besuchen Sie uns auch im Internet auf www.ff-gaspoltshofen.at Vorwort des Kommandanten Geschätzte GemeindebürgerInnen! Man kann

Mehr

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL Tagesordnung 1) Begrüßung 2) Totengedenken 3) Bericht des Schriftführers 4) Bericht des Kassiers 5) Bericht des

Mehr

Jahresbericht 2014 Seite 2

Jahresbericht 2014 Seite 2 Jahresbericht 2014 Seite 2 VORWORT von Kdt. Jürgen Urlhart Geschätzte Bevölkerung der Gemeinde Aurolzmünster, liebe Leser und Leserinnen! Das Jahr 2014 - unser Jubiläumsjahr mit dem 110 jährigen Bestehen

Mehr

Dank und Anerkennung. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. ABI Franz Hava Feuerwehrkommandant

Dank und Anerkennung. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. ABI Franz Hava Feuerwehrkommandant 0 Dank und Anerkennung Insgesamt wurden im Jahr 2014 1252 Anlässe von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Enns wahrgenommen und abgearbeitet. Dabei wurden ca. 18.000 Stunden freiwillig

Mehr

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage Leistungsbewerbe Ergebnisse www.ff-stetten.at Feuerwehrjugend Spende von ÖVP Landesjugendlager Info-Veranstaltung

Mehr

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014 Jahresrückblick 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.g. Das Jahr 2014 war wiederum ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr. Mit 80 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr seit Bestehen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Anif

Freiwillige Feuerwehr Anif Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2005 125. Mitgliederversammlung am 10. März 2006 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2005 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

Feuerwehr Zwischenwasser. Jahreshauptversammlung 2015 Berichtsjahr 2014. Bericht Zeugwart. Tobias ERNE

Feuerwehr Zwischenwasser. Jahreshauptversammlung 2015 Berichtsjahr 2014. Bericht Zeugwart. Tobias ERNE Feuerwehr Zwischenwasser Jahreshauptversammlung 2015 Berichtsjahr 2014 Bericht Zeugwart Tobias ERNE Seite 1 von 8 Sehr geehrte Gäste! Liebe Feuerwehrkameraden! Wieder kann ich als Zeugwart der Feuerwehr

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT Zugestellt durch Österreichische Post FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT 2013 www.feuerwehr-frankenmarkt.at 1900 STUNDEN BEI 141 EINSÄTZEN 8.1. Brand Fa. Mayr-Melnhof 9.2. Kompressorbrand

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK DIE RÜCKBLENDE EINES SPANNENDEN JAHRES 2010 Brandeinsätze 2010 hatte die Marchtrenker Feuerwehr viele anspruchsvolle Brandeinsätze zu meistern... Mehr dazu

Mehr

Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING. Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering. Oktober 2010 bis Oktober 2011

Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING. Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering. Oktober 2010 bis Oktober 2011 Ausgabe-Nummer 23 Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING Blickpunkt Feuerwehr Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering Oktober 2010 bis Oktober 2011 Aus dem Inhalt: - Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb

Mehr

Worte derbürgermeister

Worte derbürgermeister Worte derbürgermeister Sehr geehrte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wieselburg Stadt und Land Die Leistungen der ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wieselburg Stadt und Land

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

Kommandant BR Heimo Haimburger

Kommandant BR Heimo Haimburger der Kommandant BR Heimo Haimburger Ein Feuerwehrjahr ist wieder vergangen und wir möchten Ihnen in gewohnter Weise den Jahresbericht über das Jahr vorlegen. Zunächst möchte ich Sie über den Aktivstand

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR OSTERMIETHING

FREIWILLIGE FEUERWEHR OSTERMIETHING FREIWILLIGE FEUERWEHR OSTERMIETHING JAHRESBERICHT Verloren haben wir nur die, an die wir uns nicht mehr erinnern. Die wir im Herzen tragen, leben in uns weiter. Wir gedenken unserer Verstorbenen E-BI Georg

Mehr

Brief des Kommandanten (Seite 2) Daten & Fakten (Seite 3) Übungen & Bewerbe (Seite 4)

Brief des Kommandanten (Seite 2) Daten & Fakten (Seite 3) Übungen & Bewerbe (Seite 4) Brief des Kommandanten (Seite 2) Daten & Fakten (Seite 3) Übungen & Bewerbe (Seite 4) Einsätze 2015 (Seiten 6 8) Das Jahr 2015 im Rückblick (Seiten 9 11) Terminvorschau 2016 (Seite 12) Geschätzte Utzenlaaer,

Mehr

Floriani Nachrichten. der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig. www.ff-allentsteig.at. Jänner 2011

Floriani Nachrichten. der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig. www.ff-allentsteig.at. Jänner 2011 122 Floriani Nachrichten der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig www.ff-allentsteig.at Jänner 2011 DER KOMMANDANT Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig möchte ich mich auch heuer wieder für Ihre

Mehr

I N H AL T S V E R Z E I C H N I S. Vorwort des Kommandanten...1. Personalia...2. Organigramm ab 01.01.2008...3. Auszeichnungen...

I N H AL T S V E R Z E I C H N I S. Vorwort des Kommandanten...1. Personalia...2. Organigramm ab 01.01.2008...3. Auszeichnungen... Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2007 www.ff-holzhausen.at I N H AL T S V E R Z E I C H N I S Vorwort des Kommandanten...1 Personalia...2 Organigramm ab 01.01.2008...3 Auszeichnungen...4 Leistungsabzeichen...4

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf Ausgabe Dezember 2004 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf ÜBUNGEN & EINSÄTZE ÜBUNGEN Der Schwerpunkt unserer praktischen Ausbildung lag heuer im Bereich Atemschutz und technischer

Mehr

Im Einsatz. Jahresbilanz 2008 der Feuerwehr Andorf. für Andorf. Zugestellt durch post.at

Im Einsatz. Jahresbilanz 2008 der Feuerwehr Andorf. für Andorf. Zugestellt durch post.at Zugestellt durch post.at Im Einsatz für Andorf 2008 Jahresbilanz 2008 der Feuerwehr Andorf Jahresvollversammlung 2008 Rückschau und Tag der Anerkennung "Das war das Feuerwehrjahr 2007" hieß es bei der

Mehr

Ein herzlicher Dank gilt allen Sponsoren und Gönnern, welche die Gestaltung und den Druck dieses Jahresberichts ermöglicht haben!

Ein herzlicher Dank gilt allen Sponsoren und Gönnern, welche die Gestaltung und den Druck dieses Jahresberichts ermöglicht haben! Jahresbericht 2014 In Trauer gedenken wir unserer verstorbenen Kameraden Schneebauer Josef 29.01.2014 Aichinger Maximilian 21.03.2014 Wimmer Paul 28.08.2014 Ruhet in Frieden! Danke Ein herzlicher Dank

Mehr

FF Polling Jahresbericht 2005

FF Polling Jahresbericht 2005 Wie jedes Jahr, wollen wir zum Beginn unseres Jahresrückblickes unserer verstorbenen Kameraden gedenken. Besonders an jene Kameraden die uns im Jahre 2005 in die Ewigkeit vorausgegangen sind. Am Samstag,

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

ÖBFV Führungsseminar 2013 BFR Manfred Eibl ZIELE DES REF7 FJLAG

ÖBFV Führungsseminar 2013 BFR Manfred Eibl ZIELE DES REF7 FJLAG ZIELE DES REF7 FJLAG BFR Manfred Eibl Referatsleiter Ref7 Feuerwehrjugend Jugendreferent des LFV Salzburg Mitglied FF Adnet Zur Person Referatsleiter: VPRÄS Ing. Franz HUMER, MSc Stellvertreter: OBR Ing.

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2014 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17, 19 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt:

Mehr

Bericht: Spende an das SOS Kinderdorf Altmünster. Einsatz: Verletzte Person bei Verkehrsunfall. Einsatz: LKW Brand wurde rechtzeitig gelöscht

Bericht: Spende an das SOS Kinderdorf Altmünster. Einsatz: Verletzte Person bei Verkehrsunfall. Einsatz: LKW Brand wurde rechtzeitig gelöscht Bericht: Spende an das SOS Kinderdorf Altmünster Einsatz: Verletzte Person bei Verkehrsunfall Einsatz: LKW Brand wurde rechtzeitig gelöscht Der Ohlsdorfer Online Florian - Das Magazin zur Homepage Inhaltsverzeichnis

Mehr

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken 121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015 1. Begrüßung: Feststellung der Beschlussfähigkeit Bgm in Lackner Brigitte BFK OBR Meusburger Karl Ehrenmitglied OBI Foidl Fritz BgmStv Pirnbacher Ernst

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR BIEDERMANNSDORF

FREIWILLIGE FEUERWEHR BIEDERMANNSDORF FREIWILLIGE FEUERWEHR BIEDERMANNSDORF JAHRESBERICHT 2013 WWW.FFBIEDERMANNSDORF.AT UNSERE MANNSCHAFT Stand 01.03.2014 OFFIZIERE, CHARGEN, FACHCHARGEN, FUNKTIONÄRE UND SACHBEARBEITER FUNKTION DIENSTGRAD

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 A U S G A B E 1 2 0 1 3 I N D I E S E R A U S G A B E : 2 Spatenstich 3 Vorwort 3 4 4 Fotomontage des neuen Feuerwehrhauses Leistungsbewerbe Einsatzstatistik 2012 Feuerlöscherüberprüfung

Mehr

Viel Lob und Ehr und ein gutes Essen beim Kameradschaftsabend

Viel Lob und Ehr und ein gutes Essen beim Kameradschaftsabend Viel Lob und Ehr und ein gutes Essen beim Kameradschaftsabend (cm). Anerkennung und Lob für die geleistete Arbeit, Beförderungen und Ehrungen, klare Aussagen des Bürgermeisters Martin Geier zur Ersatzbeschaffung

Mehr

2011 ganz im Zeichen des Jubiläums 100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg

2011 ganz im Zeichen des Jubiläums 100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg Notruf 122 Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg Jänner 2011 www.ff-atzenbrugg.at Geschätzte Bevölkerung von Atzenbrugg, Weinzierl, Ebersdorf und Tautendorf! Die Freiwillige Feuerwehr Atzenbrugg wurde

Mehr

Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014. Jahreshauptdienstbesprechung

Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014. Jahreshauptdienstbesprechung Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014 2013 Jahreshauptdienstbesprechung Tagesordnung 1. Begrüßung und Eröffnung durch den Kommandanten 2. Verlesung der Tagesordnungspunkte 3. Gedenkminute für

Mehr

Ausbildung im Dienstbezirk 3-2013

Ausbildung im Dienstbezirk 3-2013 Idee: Die Aufgabenbereiche der Freiwilligen Feuerwehren haben sich in den letzten Jahren immer erweitert. So gehört heute neben den normalen Ausbildungsleitfäden auch immer mehr das Einsatzspektrum der

Mehr

UAFKDT Fortbildung 2013 Führungsverfahren und Befehlsgebung

UAFKDT Fortbildung 2013 Führungsverfahren und Befehlsgebung UAFKDT Fortbildung 2013 Führungsverfahren und Befehlsgebung 18. / 19.02.2013 Ablauf Begrüßung, Einführung in die Thematik Theoretische Grundlagen (1 AE) Befehls- und Meldewege Führungsverfahren, Regelkreis

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen. Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen. Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014 2 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT... 3 KOMMANDO... 4 ABI BEFÖRDERUNG... 5 UNTERSTÜTZUNG DER FEUERWEHR MATTIGHOFEN...6

Mehr

Aus der Generalversammlung der Feuerwehr Mitterskirchen Eine vorbildliche Wehr mit hohem Ausbildungsstand In Vertretung des erkrankten Vorstandes

Aus der Generalversammlung der Feuerwehr Mitterskirchen Eine vorbildliche Wehr mit hohem Ausbildungsstand In Vertretung des erkrankten Vorstandes Aus der Generalversammlung der Feuerwehr Mitterskirchen Eine vorbildliche Wehr mit hohem Ausbildungsstand In Vertretung des erkrankten Vorstandes Josef Spirkl gab sein Stellvertreter Josef Laibinger den

Mehr

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land Leitfaden für die Eintragung in sybos April 2014 Dieser Leitfaden soll einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eintragungen in sybos bieten. Nähere Ausführungen sind

Mehr

Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert!

Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Jugend Meister: Popp Dominik, 2012 Jungfischerkönig: Jäger Daniel, Fischerkönig: Geng Holger Vereinsmeister: Schmidt Markus 2012 Das Schafkopfturnier wurde

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub. www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub. www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012 Unsere Freizeit für ihre Sicherheit Geschätzte Leser und Leserinnen OBI Obetzhauser W. Ich möchte Ihnen mit unserem

Mehr

Wohnhaus gerettet NOTRUF 122. Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg. Floriani-Plakette verliehen. Berichte und Fotos. Spaß beim Action Day

Wohnhaus gerettet NOTRUF 122. Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg. Floriani-Plakette verliehen. Berichte und Fotos. Spaß beim Action Day NOTRUF 122 2014 Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg Ehrungen Floriani-Plakette verliehen Einsätze Berichte und Fotos Feuerwehrjugend Spaß beim Action Day Wohnhaus gerettet Dezember 2014 www.ff-atzenbrugg.at

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2005 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufenen Jahr durch Geld- oder Sachspenden

Mehr

Einsatzvorbereitung Hytrans-Fire-System im Zollernalbkreis

Einsatzvorbereitung Hytrans-Fire-System im Zollernalbkreis im Zollernalbkreis Inhaltsverzeichnis: Einsatzgebiete Seite 3 Vorgehensweise Seite 4 Einsatzbereiche: Balingen-Endingen, Industriegebiet Gehrn Seite 5 Hechingen Industriegebiet Lotzenäcker Seite 7 Dotternhausen

Mehr

www.feuerwehr-marchtrenk.at

www.feuerwehr-marchtrenk.at FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK DIE RÜCKBLENDE EINES SPANNENDEN JAHRES 2009 Brandeinsätze 2009 hatte die Marchtrenker Feuerwehr viele anspruchsvolle Brandeinsätze zu meistern... Mehr dazu

Mehr

FLORIANIBLATT. Nachrichtenblatt der FF St. Katharein a. d. Laming. 15. Jahrgang

FLORIANIBLATT. Nachrichtenblatt der FF St. Katharein a. d. Laming. 15. Jahrgang FLORIANIBLATT Nachrichtenblatt der FF St. Katharein a. d. Laming Info.Post Entgelt bar bezahlt An einen Haushalt 15. Jahrgang Florianiblatt 2015 der FF St. Katharein Liebe Bevölkerung von St. Katharein

Mehr

Samhaberstraße 50 4040 Linz

Samhaberstraße 50 4040 Linz Samhaberstraße 50 4040 Linz JAHRESBERICHT 2014 ZUM GEDENKEN In lieber Erinnerung an unseren am 02. August 2014 verstorbenen Kameraden E-HFM Franz Außerwöger. KOMMANDO / MANNSCHAFT Kommando Das Kommando

Mehr

Freiw. Feuerwehr Uttendorf Tätigkeitsbericht

Freiw. Feuerwehr Uttendorf Tätigkeitsbericht Freiw. Feuerwehr Uttendorf Tätigkeitsbericht 2013 Freiwillige Feuerwehr Uttendorf Kommando Ortsfeuerwehrkommandant bis 01.06. OBR Franz Fritzenwanger von 01.06. HBI Ing. August Zingerle Ortsfeuerwehrkommandant

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Informationsblatt d. FF Neukirchen, Ausgabe 15, Jahrgang 2012 www.ff-neukirchen.at.tf

Informationsblatt d. FF Neukirchen, Ausgabe 15, Jahrgang 2012 www.ff-neukirchen.at.tf informieren: Informationsblatt d. FF Neukirchen, Ausgabe 15, Jahrgang 2012 www.ff-neukirchen.at.tf Mehrere, zum Teil Großbrände, forderten die Feuerwehren des Pflichtbereiches Neukirchen im vergangenen

Mehr

F/I 24 Stunden Übungen für die Feuerwehrjugend

F/I 24 Stunden Übungen für die Feuerwehrjugend F/I 24 Stunden Übungen für die Feuerwehrjugend 1. Allgemeines In den letzten Jahren wird in zahlreichen Feuerwehren eine 24-Stunden Übung mit der Jugendfeuerwehr abgehalten. Es gibt für diese Art der Übung

Mehr

Dienstanweisung MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN. Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet:

Dienstanweisung MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN. Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet: Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Dienstanweisung 1.1.7 1/16 MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet: 1. Voraussetzungen Zur Ausübung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2009 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Nach einem Arbeits- u. Ereignisreichen Jahr, in dem wir unser Bestes für Ihre ganz persönliche Sicherheit getan haben,

Mehr

PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011

PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011 Protokoll der Wehrversammlung vom 11.02.2011 Seite 1 von 7 PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011 Zeit: 11.02.2011, 18:30 bis 20:00h 15.03.2011, 17:30 bis Ort: Schulungsraum der FF, Wache Süd, Alte

Mehr

Infolehrgang HFW Führer

Infolehrgang HFW Führer Infolehrgang HFW Führer sybos aktuelle Informationen BR Klemenschitz / HBI Tauer Gliederung - Übersicht Datenschutz sybos-forum TRMA1 - Administration Jahresbericht SMS Versand sybos Mail Service Seite

Mehr

NÖ Feuerwehr- ausrüstungs- verordnung

NÖ Feuerwehr- ausrüstungs- verordnung NÖ Feuerwehr- ausrüstungs- verordnung Grundsätze Berücksichtigung von mehr Kriterien für die Risikoermittlung einer Gemeinde Dynamisches System für die Risikoermittlung der Gemeinden Es sollen vorhandene

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Stillfried Grub 2011

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Stillfried Grub 2011 Einsätze Gesamt: 30 Brandeinsätze: 2 Brandsicherheitswachen: 7 Technische Einsätze: 21 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

AUS G RUCKT JAHRESBERICHT 2014 FÜR SIE IM EINSATZ. VORWORT. Wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird! www.ff-lasberg.at FREIWILLIGE FEUERWEHR LASBERG

AUS G RUCKT JAHRESBERICHT 2014 FÜR SIE IM EINSATZ. VORWORT. Wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird! www.ff-lasberg.at FREIWILLIGE FEUERWEHR LASBERG VORWORT FÜR SIE IM EINSATZ. AUS G RUCKT 10. JAHRGANG 11. AUSGABE 13/14 FREIWILLIGE FEUERWEHR LASBERG Foto: mariokienberger.at JAHRESBERICHT 2014 www.ff-lasberg.at Wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird! BÜRGERMEISTER

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR ACHENKIRCH www.ff-achenkirch.at

FREIWILLIGE FEUERWEHR ACHENKIRCH www.ff-achenkirch.at VORWORT Liebe AchenkircherInnen! Der Jahresbericht 2010 soll Ihnen Informationen über Einsätze, Übungen, Schulungen sowie sonstige Tätigkeiten der Feuerwehr Achenkirch übermitteln. Mit dem Bildmaterial

Mehr

2m Band der Freiwilligen. Feuerwehren im. Lkr. Rottal-Inn

2m Band der Freiwilligen. Feuerwehren im. Lkr. Rottal-Inn Funkrufnamenkonzept im 2m Band der Freiwilligen Feuerwehren im Lkr. Rottal-Inn Ersteller: Team TKS: Ortmaier Andreas, Kommandant FF Tann Eichinger Martin, Kommandant FF Kirchdorf am Inn Pilger Markus,

Mehr

JAHRESBERICHT DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR MARIAPFARR

JAHRESBERICHT DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR MARIAPFARR Zugestellt durch Post.at PFÅCHBICHLER FLORIANINACHRICHTEN JAHRESBERICHT DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR MARIAPFARR 2013 April 2013 März 2014 http://www.feuerwehr-bezirk.com ff-mariapfarr@lfv-sbg.at FEUERWEHR

Mehr

Newsletter der FF Stockelsdorf 04-2015. Oktober 2015. November 2015

Newsletter der FF Stockelsdorf 04-2015. Oktober 2015. November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie als Fördermitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf den 4. Newsletter 2015. Ihre Feuerwehr möchte hiermit über die aktuellsten Themen informieren.

Mehr

Jahresbericht. Freiwillige FEUERWEHR TOTZENBACH

Jahresbericht. Freiwillige FEUERWEHR TOTZENBACH Jahresbericht 2013 Freiwillige FEUERWEHR TOTZENBACH Vorwort Liebe Feuerwehrmitglieder, werte Bevölkerung von Totzenbach Alle acht Minuten wird in Niederösterreich eine Feuerwehr alarmiert. Jemand wählt

Mehr

IN DER SCHULE WAR VIEL LOS

IN DER SCHULE WAR VIEL LOS IN DER SCHULE WAR VIEL LOS nicht am Foto: Harald Himmelmayer, Rafael Haselberger Schuljahr 2013/14 Ein kleiner Einblick in unseren Schulalltag Viel war in diesem Schuljahr los: wir haben viel gelernt und

Mehr

GEMEINDE ACHENKIRCH. Einwohner 2110 Gästebetten 3500 Nächtigungen 400.000 Fläche 113,95 km² Bezirk Schwaz

GEMEINDE ACHENKIRCH. Einwohner 2110 Gästebetten 3500 Nächtigungen 400.000 Fläche 113,95 km² Bezirk Schwaz GEMEINDE ACHENKIRCH Einwohner 2110 Gästebetten 3500 Nächtigungen 400.000 Fläche 113,95 km² Bezirk Schwaz 1 Stromausfall in 3 Gemeinden Achenkirch,Steinberg, Hinteriss 1.Stromausfall am 27. November 2005

Mehr

Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen

Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften 6 Dietmar Wichmann Leiter der Feuerwehr 01.01.2011 Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen 1.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Wir sind die 122 in 4 6 7 3 Jahresbericht 2013 Besuchen Sie uns auch im Internet auf www.ff-gaspoltshofen.at Vorwort des Kommandanten Weltuntergang

Mehr

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS Ausbildung Permanenzdienst: +43 (3152) 2551-22 Telefon: +43 (3152) 2551-20 oder 29 Fax: +43 (3152) 2551-17 Instanznummer: 45022 DVR: 0027090 Adresse: Gniebing 263, 8330 Feldbach, Austria E-Mail: kdo.022@bfvfb.steiermark.at

Mehr

BRAND AKTUELL. 10191 Stunden für die Bevölkerung F REIWILLIGE F EUERWEHR P ETRONELL-CARNUNTUM JÄNNER 2010

BRAND AKTUELL. 10191 Stunden für die Bevölkerung F REIWILLIGE F EUERWEHR P ETRONELL-CARNUNTUM JÄNNER 2010 BRAND AKTUELL F REIWILLIGE F EUERWEHR P ETRONELL-CARNUNTUM JÄNNER 2010 HOMEPAGEAUSGABE 10191 Stunden für die Bevölkerung Die Freiwillige Feuerwehr Petronell hat im abgelaufenen Jahr 2009 mehr als 10.000

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Rückblick auf das Einsatzgeschehen der Feuerwehr Saalfeld im Jahr 2015

Rückblick auf das Einsatzgeschehen der Feuerwehr Saalfeld im Jahr 2015 Rückblick auf das Einsatzgeschehen der Feuerwehr Saalfeld im Jahr 2015 Ein einsatzreiches Jahr ist zu Ende gegangen. Einen Überblick über unsere Einsätze haben wir in einem Jahresrückblick zusammengestellt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite 1

Inhaltsverzeichnis Seite 1 Sie finden uns auch im Internet unter: http://www.ff-schoerfling.at/ An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Inhaltsverzeichnis - Einleitung / Kommando - Kassier / Florian 2004 - Einsätze - Chronik /

Mehr

Vorwort des Kommandanten

Vorwort des Kommandanten Vorwort des Kommandanten 2 Zum Jahresbericht! Geschätzte Kameraden, geschätzte(r) Leser(in)! Es freut mich, dass gerade du den Jahresbericht des abgelaufenen Arbeitsjahres der Freiwilligen Feuerwehr Micheldorf

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Windern

Freiwillige Feuerwehr Windern Freiwillige Feuerwehr Windern Liebe Bevölkerung unseres Pflichtbereiches, liebe Leser des Jahresrückblicks! Ein arbeitsreiches Jahr nähert sich seinem Ende und es ist mir ein Anliegen, die Bevölkerung

Mehr

5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen

5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen 5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen 5 (1) Die Kragenspiegel haben ein Maß von 45 x 70 mm, gegebenenfalls zuzüglich eines 1 cm breiten Vorstoßes. Die Aufschiebeschlaufen haben ein Maß von 45 x 45 mm, gegebenenfalls

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Ottendorf a.d.r.

Freiwillige Feuerwehr Ottendorf a.d.r. Freiwillige Feuerwehr Ottendorf a.d.r. Seite 2 Inhalt Vorwort des Kommandanten Inhalt, Vorwort, Impressum 2 Totengedenken 3 Mannschaft 4 Ehrungen, Leistungsabz. 5 Landesleitzentrale 6 Tätigkeitsstatistiken

Mehr

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at Placeoldertext Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Absdorf Kremserstraße 17 3462 Absdorf Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011 Erreichbarkeiten der

Mehr

Kommandant ABI Heimo Haimburger

Kommandant ABI Heimo Haimburger Kommandant ABI Heimo Haimburger Wieder ist ein Feuerwehrjahr vergangen und wir möchten Ihnen in gewohnter Weise den Jahresbericht über das abgelaufene Jahr vorlegen. Kurz einige Worte zu den geleisteten

Mehr

FF Lölling Jahresbericht 2008. 36 Aktive Mitglieder 2 Nicht Aktive Mitglieder 6 Altmitglieder. Eintritte. Amritzer Matthias Giermaier Mike.

FF Lölling Jahresbericht 2008. 36 Aktive Mitglieder 2 Nicht Aktive Mitglieder 6 Altmitglieder. Eintritte. Amritzer Matthias Giermaier Mike. 36 Aktive Mitglieder 2 Nicht Aktive Mitglieder 6 Altmitglieder Eintritte Amritzer Matthias Giermaier Mike Seite 1 Datum Einsatzgrund Mann Std. 27.01.2008 Entstehungsbrand durch Riss einer 20 KV Leitung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Max Hiegelsberger Josef Leichtfried Präsident OÖ Wasserrettung am 6. August 2015 zum Thema Sicher ist sicher: OÖ Wasserrettung Jahresbericht 2014

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Ramsau

Freiwillige Feuerwehr Ramsau 2 0 0 8 Freiwillige Feuerwehr Ramsau Der Kommandantenbericht umfaßt den Zeitraum vom 01.01. bis 31.12.2008 Wissenswertes über unsere Gemeinde Ramsau: (Stand: 12/2008) Gemeindefläche 12 918 ha Einwohner

Mehr

Die letztendliche Entscheidungsgewalt zum Vorgehen im Einsatz hat der Gruppenkommandant des jeweiligen Fahrzeuges bzw. der Einsatzleiter.

Die letztendliche Entscheidungsgewalt zum Vorgehen im Einsatz hat der Gruppenkommandant des jeweiligen Fahrzeuges bzw. der Einsatzleiter. 0. SER Standard-Einsatz-Regeln Standard-Einsatz-Regeln (SER) ermöglichen eine einheitliche Aus- und Fortbildung und darauf basierend eine einheitliche Vorgehensweise bei Einsätzen. Dies ist besonders dann

Mehr