So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn"

Transkript

1 GEFÖRDERT VOM So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn Leitfaden für den ersten Schritt in die internationale Arbeitswelt IM HAUSE DER

2 IBS Die Informationsstelle für Praxiserfahrung im Ausland Im Hause der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Friedrich-Ebert-Allee Bonn Website: Serviceline:

3 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN! ANHANG So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn Leitfaden für den ersten Schritt in die internationale Arbeitswelt

4 Inhaltsverzeichnis Auslandsqualifizierung auf einen Blick: die IBS 3 Alles zur Planung und Vorbereitung 5 Warum ins Ausland? 6 Alternativen zum Praktikum 6 Praktikum finden vielfältige Programme als Karrieresprungbrett 7 Erfolgreich bewerben in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn 11 Das Bewerbungsschreiben 11 Der Lebenslauf 12 Der Europass 14 Die Online-Bewerbung 15 Das Vorstellungsgespräch 15 Papiere und Praktisches wichtige Tipps zu Formalitäten 17 Ausweis, Pass, Arbeitserlaubnis 17 Haftpflicht, Kranken- und Unfallschutz 17 Sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen 19 Rentenansprüche 19 Weitere wichtige Papiere 21 Leben in Polen, Tschechien, der Slowakei oder Ungarn 23 Arbeitsleben und Umgangsformen 24 Freizeitprogramm 27 Wohnen 29 Zurück zu Hause die Erfahrungen optimal nutzen 31 Fit für die berufliche Karriere 31 Adressen 32 Links 33 Literatur 34 Die GIZ 35 Um die Lesbarkeit zu vereinfachen, sind in dieser Broschüre die zur Gleichstellung von Frau und Mann gebräuchlichen Schreibweisen nicht durchgängig verwendet worden. Selbstverständlich sind jedoch Leserinnen und Leser gleichermaßen angesprochen. Die Inhalte dieser Broschüre sowie die Angaben von Adressen und Telefonnummern entsprechen dem Informationsstand bei Redaktionsschluss. Spätere Änderungen können nicht ausgeschlossen werden.

5 Auslandsqualifizierung auf einen Blick: die IBS ANHANG Alles, was man über seinen Praxisaufenthalt zur beruflichen Weiterbildung im Ausland wissen muss, erfährt man bei der Informations- und Beratungsstelle, kurz IBS. Wenn es um die internationale Qualifizierung von Nachwuchskräften geht, ist die IBS die zentrale deutsche Servicestelle. Sie steht Auszubildenden, Berufsanfängern und Studenten mit Rat und Tat zur Seite, die im Ausland Praxiserfahrung sammeln wollen. nnnnnnnnnnnnn Die IBS wurde 1987 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eingerichtet und ist bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Bonn angesiedelt. nnnnnnnnnnnnn Auf den Internetseiten der IBS sind Programme zur beruflichen Qualifizierung in aller Welt abrufbar. Eine Datenbank mit diversen Suchfunktionen hilft dabei, das passende Angebot zu finden. Darüber hinaus veröffentlicht die IBS jedes Jahr in aktualisierter Form die Broschüre Weiterbildung ohne Grenzen. Diese verzeichnet rund 170 internationale Fortbildungsangebote von mehr als 70 Organisationen. Ebenso wie viele weitere Infomaterialien und Leitfäden zu Weiterbildungs- und Praxisaufenthalten im Ausland kann die Weiterbildung ohne Grenzen im Internet kostenlos bestellt werden. Kontakt: Informations- und Beratungsstelle IBS Friedrich-Ebert-Allee 40, Bonn Serviceline: Telefonische Beratungszeiten: Montag bis Donnerstag: 9:30 12:00 Uhr Dienstag und Donnerstag: 14:00 16:00 Uhr 3 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

6

7 Alles zur Planung und Vorbereitung ANHANG Weit weg von zu Hause warten viele Chancen: Man entdeckt vieles neu auch sich selbst 5 Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn gehören schon seit dem 1. Mai 2004 der EU an ein Praxisaufenthalt in diesen Ländern ist aber immer noch etwas Besonderes. Nicht nur, um ausgetretene Pfade zu verlassen, ist ein Praktikum im Herzen Europas zu empfehlen: Die dynamische Entwicklung dort und die engen Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland bieten jungen Leuten besondere Chancen. Immer mehr deutsche Firmen gründen Niederlassungen jenseits der Grenze. Auszubildende und junge Berufsanfänger haben hier die Möglichkeit, einen spannenden Blick über den Tellerrand zu werfen auch wenn man die jeweilige Landessprache noch nicht perfekt beherrscht. Englisch und Deutsch sind weitverbreitet in den oft jungen, aufstrebenden Unternehmen. Auch außerhalb der Wirtschaft entstehen mehr und mehr neue Kooperationen in der Politik, Kultur sowie Aus- und Weiterbildung. Der Praktikumsmarkt ist entsprechend lebhaft und bietet zahlreiche und leicht zugängliche Möglichkeiten für Ihre berufliche Laufbahn. Ob in einem internationalen Unternehmen in einer der Metropolen, einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Puszta oder in der Hotellerie an der polnischen Ostseeküste: Für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung ist ein Auslandspraktikum vor Ort ein großes Plus, von dem Sie langfristig profitieren werden. PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

8 Warum ins Ausland? Angesichts der wirtschaftlichen Globalisierung sind Fachleute mit internationalem Know-how äußerst begehrt. Mobilität und Flexibilität, Sprachkenntnisse und Verständnis für andere Kulturen sind gefragt und all dies lässt sich am besten vor Ort beweisen oder erwerben, z. B. bei einem Praktikum. Ihr Vorteil: internationales Know-how 6 Leichter wird die Planung des Auslandspraktikums mit dieser IBS- Broschüre. Sie hilft mit vielen Informationen und Tipps bei der Organisation Ihres Praxisaufenthaltes in Polen, Tschechien, der Slowakei oder Ungarn. Zusätzlich sind Hinweise auf weiterführende Literatur, konkrete Anlaufstellen und nützliche Internetadressen enthalten. Alternativen zum Praktikum Wer unabhängig von einem Praktikum in eines dieser Länder möchte, hat diverse andere Möglichkeiten: Über alternative Wege ins Ausland informiert der allgemeine Leitfaden So organisiere ich mein Auslandspraktikum im Kapitel Praktikum & Co.. Er ist kostenfrei über die IBS zu beziehen. Weitere Informationen bietet z. B. auch das Deutsch-Polnische Jugendwerk, die ungarische Jugendorganisation Mobilitás oder das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem. Alternative Wege ins Ausland

9 nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn Praktikum finden vielfältige Programme als Karrieresprungbrett ANHANG Informationen zu Praktikumsprogrammen findet man kostenlos bei der IBS Wer weiß, wo er suchen muss, dem bieten sich viele Möglichkeiten, offene Praktikumsstellen zu finden oder vermittelt zu bekommen. Bei der IBS kann man mit der Recherche beginnen! IBS-Broschüre Weiterbildung ohne Grenzen Ein Auslandspraktikum ist oft der erste Schritt in eine binationale Berufskarriere. Wenn Sie ein Praktikum in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn absolvieren möchten, können Sie vom Angebot verschiedener Organisationen profitieren. In der jährlich aktualisierten, kostenlos bestellbaren IBS-Broschüre Weiterbildung ohne Grenzen sind rund 170 Programme zu Praktika, Freiwilligendiensten und Weiterbildungsmaßnahmen weltweit beschrieben. Zudem finden sich darin Informationen zu Fördermöglichkeiten und Stipendien. Viele Organisationen übernehmen auch die aufwändigen Visaformalitäten oder bieten wertvolle Hilfe. Hier eine Auswahl von Programmen für Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn: Deutsch-Polnisches Jugendwerk Das Deutsch-Polnische Jugendwerk fördert Auszubildende und Berufsanfänger bei der Suche nach berufsorientierten Praktika in Polen. Handwerkskammer Koblenz Junge Gesellen und Meister im Handwerk können an einem Mobilitätsprogramm der Handwerkskammer Koblenz teilnehmen, das auch Auslandspraktika in Polen, Tschechien, der Slowakei oder Ungarn vorsieht. Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes Junge Berufstätige und Studierende aus dem Agrarbereich unterstützt die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes bei einem drei- bis zwölfmonatigen Auslandspraktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb auch in Mittel- und Osteuropa. 7 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

10 8 Tandem Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch unterstützt Berufsschüler, Auszubildende, Berufsanfänger und junge Berufstätige bei einem beruflichen Praktikumsaufenthalt in Tschechien. SINDBAD Das Programm SINDBAD wird vom LEONARDO-DA-VINCI-Programm der Europäischen Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und bietet Auszubildenden drei- bis vierwöchige Auslandspraktika in allen EU-Mitgliedsstaaten an. Otto Benecke Stiftung e. V. Das Programm Horyzont der Otto Benecke Stiftung e. V. vermittelt Jugendlichen ohne Ausbildungsverhältnis einen vierwöchigen berufsbezogenen Aufenthalt in Polen. Heinz-Kühn-Stiftung Junge Journalisten werden von der Heinz-Kühn-Stiftung bei ihrer Ausund Weiterbildung mit Stipendien für einen sechs- bis zwölfwöchigen Aufenthalt in Polen, Tschechien, der Slowakei oder Ungarn unterstützt.

11 Robert Bosch Stiftung GmbH Die Robert Bosch Stiftung fördert mit ihrem Lektorenprogramm deutschsprachige Hochschulabsolventen mit wenig Berufserfahrung, die an Hochschulen u. a. in Osteuropa unterrichten und Projekte durchführen möchten. ANHANG Noch mehr Möglichkeiten Praktika- und Stellenbörsen im Internet sind gut gefüllt mit Angeboten des polnischen, tschechischen, slowakischen und ungarischen Stellenmarkts Weitere Praktikumsbörsen im Web und Wege zum Praktikum finden Sie kostenlos im IBS-Faltblatt Auslandsaufenthalte für Studenten sowie in der IBS-Broschüre So organisiere ich mein Auslandspraktikum. 9 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

12

13 Erfolgreich bewerben in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn ANHANG Eine Bewerbung ist Marketing in eigener Sache, daher sollte man sich darin möglichst gut verkaufen 11 Bewerben im Ausland Formal gibt es bei Bewerbungen in Polen, Tschechien, der Slowakei oder Ungarn wenige Unterschiede zu Deutschland. Trotzdem sollte man sich anhand von Fachliteratur über die Gepflogenheiten im Zielland informieren. Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit hat nützliche Broschüren zum Bewerben und Vorstellen in verschiedenen Ländern herausgebracht Das Bewerbungsschreiben Bevor Sie sich an das Anschreiben setzen, sollten Sie möglichst viel über das Unternehmen in Erfahrung bringen, z. B. über eine Internetrecherche oder über eine Firmenbroschüre. Standardbewerbungen haben keine Chance auf Erfolg. Der Brief muss sich konkret auf die anvisierte Position beziehen. Arbeiten Sie also klar heraus, was Sie zu Ihrer Bewerbung motiviert und welche Kenntnisse und Fähigkeiten Sie mitbringen. Sie sollten auch darauf eingehen, was Sie während Ihres Praktikums lernen und erreichen wollen und warum Sie Ihr Praktikum konkret in diesem Unternehmen absolvieren möchten. Pluspunkte bei den Personalverantwortlichen gibt es, wenn Sie genau sagen, was Sie sich von einem Aufenthalt im Land Ihrer Wahl erhoffen oder warum Sie eine Affinität zum Zielland haben. nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

14 Das Anschreiben sollte möglichst nur eine Seite umfassen; die Formulierungen sollten präzise und einfach gehalten werden. Wenn Sie Ihr Bewerbungsschreiben in der jeweiligen Sprache verfassen, sollte es selbstverständlich fehlerfrei sein. Am besten lassen Sie es daher von einem Muttersprachler Korrektur lesen oder Ihre auf Deutsch verfasste Bewerbung professionell übersetzen. Häufig helfen die akademischen Übersetzungsbüros großer Universitäten dabei günstig weiter. 12 Kontakte und Empfehlungen Besonders hilfreich für Stellenbesetzungen sind persönliche Kontakte. Bestehen Verbindungen zur Firma gibt es beispielsweise eine Empfehlung durch einen Mitarbeiter oder hat man auf einer Messe mit einem Firmenvertreter gesprochen, sollte man die Kontaktperson unbedingt im Anschreiben nennen. Persönliche Kontakte nutzen! Der Lebenslauf Die inhaltliche und formale Gestaltung des Lebenslaufs in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn entspricht etwa den Gepflogenheiten in Deutschland: Der Aufbau ist tabellarisch, man beginnt mit den aktuellen Daten und geht chronologisch rückwärts. Neben Angaben zur Person und Kontaktmöglichkeiten gehören Berufserfahrung, Ausbildung, Kompetenzen und Fähigkeiten, Sprachkenntnisse, Computerkenntnisse und andere besondere Qualifikationen in das sogenannte Curriculum Vitae. Falls Hobbys und private Aktivitäten für die angestrebte Stelle von Interesse sind, kann man sie ebenfalls nennen. Der Lebenslauf sollte möglichst knapp gehalten werden, maximal zwei Seiten sind genug. Eine klare Struktur, in der Checkliste auf der nächsten Seite zusammengefasst, ist dabei wichtig. Eine gute Vorlage bietet der Europass Lebenslauf.

15 Checkliste Lebenslauf Aufbau und Inhalte ANHANG 1. Persönliche Angaben für Berufsbildung. Transparent werden Name, Alter, Nationalität, Adresse mit dem Qualifikationen ebenfalls durch den Euro- Zusatz Deutschland, Telefon mit interna- pass Diplomzusatz und den Europass Zeugtionaler Vorwahl, . Familienstand und niserläuterung (siehe Infos zum Europass Religionszugehörigkeit werden üblicher- auf Seite 14). weise nicht angegeben. Ein Foto wird allerwww.europass-info.de dings beigefügt. 2. Laufbahnvorstellung 5. Sprachkenntnisse Kurze, zielgerichtete und realistische Vor- Niveau der mündlichen und schriftlichen stellung des gewünschten beruflichen Sprachkenntnisse inkl. Angaben, wo und Werdegangs wie man sie erworben hat. Der Europass Sprachenpass hilft bei der Dokumentation 3. Berufserfahrung und dem Nachweis Ihrer Fremdsprachen- Bisherige für das Praktikum relevante kenntnisse (siehe Infos zum Europass auf Anstellungen, Praktika und Ferienjobs. Seite 14). Anzugeben sind jeweils das Unternehmen, der Ort, der Zeitraum und auch die Aufgabengebiete. Hervorzuheben sind Erfah- 6. EDV-Kenntnisse rungen und Kenntnisse, die für das angeme, die Sie beherrschen Betriebssysteme und Computerprogram- strebte Praktikum besonders nützlich scheinen. 7. Persönliche Interessen 4. Ausbildung Hobbys, wenn sie einen Bezug zur Prakti- Schulabschluss, Berufs- oder Universitätsim Zielland sowie besonderes Interesse an kumstätigkeit haben, frühere Aufenthalte ausbildung und Weiterbildungsmaßnahspeziellen landestypischen Themen. men. Noten und Abschlüsse müssen auf den Standard des Ziellandes übertragen werden. Hier hilft z. B. das Bundesinstitut In Polen und Tschechien macht es einen guten Eindruck, Referenzen zu nennen, also Ansprechpartner, die das Unternehmen kontaktieren kann, um mehr über Ihre Fähigkeiten und Arbeitsweise zu erfahren. Als Referenzgeber eignen sich beispielsweise Dozenten, Ausbilder oder Vorgesetzte. Die angegebenen Personen sollten informiert werden und auf einen Anruf vorbereitet sein. In Ungarn und in der Slowakei sollten Kopien von wichtigen Qualifikationsnachweisen den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden. In polnischen oder tschechischen Firmen ist dies nicht notwendig, es sei denn, das Unternehmen bittet ausdrücklich darum. 13 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

16 Der Europass Jedes europäische Land hat andere Ausbildungswege und Bewertungssysteme. Damit Unternehmen die Qualifikation ausländischer Bewerber besser einschätzen können, gibt es den Europass insgesamt fünf Instrumente, die für mehr Klarheit in der europäischen Bildungs- und Ausbildungslandschaft sorgen. Transparenz schaffen mit dem Europass 14 Europass Diplomzusatz Diese Erläuterungen machen europäi- sche Uni-Abschlüsse transparenter. Hochschulen stellen den Europass Diplomzusatz jeweils zusammen mit dem Abschlusszeugnis aus. Europass Zeugniserläuterung Sie ergänzt das Abschlusszeugnis der Berufsausbildung und enthält Dauer, Art und Niveau der Ausbildung sowie eine Kurzbeschreibung der erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten. Europass Lebenslauf Eine übersichtlich strukturierte Vorlage für Ihren Lebenslauf, die von der Website heruntergeladen werden kann. Europass Sprachenpass Er kann online selbst erstellt werden und dokumentiert international einheitlich und differenziert Ihre Sprachkenntnisse. Europass Mobilität Dieser Pass dokumentiert Lernabschnitte im Ausland. Er wird z. B. von der Berufsschule oder dem Arbeitgeber beantragt. Alle Informationen zum Europass sowie die jeweiligen Dokumente zum Download findet man auf der Website.

17 Die Online-Bewerbung ANHANG Bewerbungen über das Internet und per sind in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn selbstverständlich und vollständig akzeptiert. Bei einer Bewerbung per Online-Formular kopiert man die vorbereiteten Daten einfach in die Formularfelder. Bei einer - Bewerbung muss bereits aus der Betreffzeile klar werden, dass es sich um eine Bewerbung handelt. Der Text in der selbst wird kurz gehalten und verweist auf die angehängten Bewerbungsunterlagen. In der sind der volle Name, die Adresse und Telefonnummer anzugeben. Für Anhänge sollte man das PDF-Format wählen. Nach dem Versand der Bewerbung Eine Rückmeldung auf die Bewerbung kann sich hinziehen. Am besten, man wartet nicht, bis sich das Unternehmen meldet. Ein paar Tage nach dem Versand der Bewerbung sollte man selbst die Initiative ergreifen und sich erkundigen, ob alles angekommen ist und ob vielleicht noch weitere Informationen gewünscht sind. So zeigen Sie von vornherein Interesse und Engagement. Das Vorstellungsgespräch Statt eines persönlichen Vorstellungsgesprächs wird es bei der Bewerbung um ein Praktikum in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn meist ein Telefoninterview geben. Vor dem Interview sollten Sie sich alle relevanten Informationen zurechtlegen, wie eine Kopie der Bewerbung, Angaben zum Unternehmen und eine Liste mit Themen und Fragen, die Sie ansprechen möchten. Besonders gut sollte man sich auch fremdsprachliche Fachbegriffe einprägen, um seine Qualifikationen zu beschreiben. Es hinterlässt einen guten Eindruck, wenn Sie sich nach dem Gespräch mit einem kurzen Brief oder per beim Gesprächspartner bedanken. 15 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

18

19 Papiere und Praktisches wichtige Tipps zu Formalitäten ANHANG EU-Bürger genießen in allen Mitgliedsländern Freizügigkeit. Sie benötigen keine Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung. Doch ganz ohne Formalitäten geht es nicht 17 Versicherungsschutz auch im Ausland Ausweis, Pass, Arbeitserlaubnis EU-Bürger, die in Polen, Tschechien, Ungarn oder der Slowakei ein Praktikum absolvieren wollen, haben für den Grenzübertritt freie Bahn: Zur Einreise genügen Personalausweis oder Reisepass, eine Arbeitserlaubnis ist nicht erforderlich. Für alle vier Länder gilt jedoch: Plant man einen längeren Aufenthalt, ist eine Anmeldung bei den lokalen Behörden notwendig. Angehörige anderer Staaten benötigen eventuell ein Visum und eine Arbeitserlaubnis. Auskunft erteilen die Botschaften sowie die Internetseiten der Botschaften des jeweiligen Heimatlandes. Haftpflicht, Kranken- und Unfallschutz Unbedingt sollten Sie vor Ihrer Abreise prüfen, ob Ihr vorhandener Versicherungsschutz mögliche Risiken während eines längeren Auslandsaufenthalts abdeckt. Wichtig sind vor allem eine ausreichende Haftpflichtversicherung sowie ein umfassender Kranken- und Unfallschutz. Mit der europäischen Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse erhalten Sie in allen vier Ländern bei Ärzten und Zahnärzten sowie in Krankenhäusern eine medizinische Grundversorgung kostenlos. Für eine darüber hinausgehende Absicherung und zusätzliche Leistungen etwa Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall ist der PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

20

21 Abschluss einer Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Praktikums sehr zu empfehlen. Die Preise und Leistungen der verschiedenen Versicherungsanbieter sollten Sie miteinander vergleichen, denn es kann deutliche Unterschiede geben. Weitere Informationen über Gesundheitsdienstleistungen im Ausland gibt es bei Ihrer Krankenkasse oder der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung. ANHANG Im Rahmen von organisierten Praktika werden oft Versicherungspakete angeboten, die auf die Bedürfnisse von Auslandspraktikanten zugeschnitten sind. Sie enthalten z. B. Auslandskrankenversicherung, Haftpflichtversicherung, Unfall- und Reisegepäckversicherung. 19 Sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen Wer innerhalb der EU einer Beschäftigung nachgeht, unterliegt den jeweiligen sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen vor Ort. Über den aktuellen Stand sollte man sich vor der Ausreise informieren. Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) hilft bei individuellen Anfragen weiter. Dort gibt es auch ein Merkblatt, das darüber informiert, unter welchen Voraussetzungen Beschäftigungszeiten im Ausland beim Bezug von Arbeitslosengeld in Deutschland angerechnet werden. Wichtig ist, dass man sich die Beschäftigungszeit im Ausland von der Arbeitsverwaltung offiziell mit dem Formular E 301 bestätigen lässt. Rentenansprüche Auch auf die Rentenansprüche kann die Auslandszeit angerechnet werden. Bedingung ist, dass man in dem jeweiligen Land Beiträge zur Sozialversicherung leistet. Rechtsverbindliche Auskünfte zu Rentenansprüchen erteilt der Rentenversicherungsträger. PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

22 Wichtig für Auszubildende 20 Durch das neue Berufsbildungsgesetz gehört auch ein längeres Auslandspraktikum zur regulären Ausbildung; das Ausbildungsverhältnis wird dadurch nicht unterbrochen. Deshalb muss die Ausbildungsvergütung weitergezahlt werden und Sozialversicherungen z. B. Renten- oder Arbeitslosenversicherung laufen weiter. Auszubildende sollten sich daher NICHT für das Praktikum freistellen oder beurlauben lassen! Allerdings übernehmen deutsche Krankenkassen nicht immer alle Leistungen während des Auslandsaufenthalts. Eine Auslandskrankenversicherung ist deshalb sinnvoll (siehe auch die Hinweise zum Krankenversicherungsschutz auf Seite 17ff). Das Praktikum ist Teil der Ausbildung

23 Weitere wichtige Papiere ANHANG 1. EU-Führerschein Wer mit dem Pkw nach Polen, Tschechien, Ungarn oder in die Slowakei einreist, muss Führerschein und Fahrzeugschein dabeihaben. Der deutsche Führerschein ist anerkannt. Sie sollten die internationale grüne Versicherungskarte Ihrer Autoversicherung mitführen, da sie bei Unfällen und Verkehrskontrollen verlangt wird. Weitere Infos zu Mitführpflichten und Mautgebühren liefern z. B. die Automobilclubs Internationaler Studentenausweis Die International Student Identity Card sichert Studenten weltweit finanzielle Vergünstigungen in vielen Einrichtungen, sei es in Museen, Unterkünften, Restaurants oder öffentlichen Verkehrsmitteln. 3. Praktikumsvertrag Auch aus Gründen des Versicherungsschutzes sollten Sie einen Praktikumsvertrag abschließen. Er sollte mindestens Folgendes enthalten: Checkliste Praktikumsvertrag 1 Angaben zu den Vertragspartnern 2 Dauer des Praktikums, Ein- und Austrittsdatum 3 Arbeitszeit 4 Aufgaben- und Einsatzgebiete 5 Unterstellungs- und Einbindungsverhältnisse 6 Rechte und Pflichten 7 Kündigungsregelung 8 Angaben zu Entgelt, Zuschüssen oder Vergünstigungen 9 Unterschriften PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

24

25 Leben in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn ANHANG Offenheit für Neues und Ungewohntes ist die beste Voraussetzung für das Leben und Arbeiten im Ausland 23 Je näher das Gastland, desto vertrauter scheint es zu sein. Besonders innerhalb Europas geht man schnell von einer ähnlichen Kultur aus. Die polnischen, tschechischen, slowakischen und ungarischen Eigenheiten dürften zwar tatsächlich keinen Kulturschock auslösen, doch ist es wichtig, sich vorab mit der Kultur des Ziellandes zu beschäftigen. Ist man auf typische Alltagssituationen, Umgangsformen und Gepflogenheiten im Berufs- und Privatleben gut vorbereitet, kann man den größtmöglichen Nutzen aus seinem Aufenthalt ziehen. Zudem lässt sich durch gute Planung so mancher Euro sparen. Die Lebenshaltungskosten in den östlichen EU-Ländern sind generell niedriger als in Deutschland. Doch das gilt nicht für die Metropolen Bratislava, Budapest, Prag und Warschau, wo man insbesondere für Mieten und Freizeitangebote zum Teil tief in die Tasche greifen muss. PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

26 Arbeitsleben und Umgangsformen in Polen In polnischen Firmen legt man großen Wert auf korrektes Auftreten und die förmliche Anrede mit Titel und Nachnamen. Flexibilität und Improvisationstalent werden geschätzt, da vieles ungeplant abläuft. Ein direktes Gespräch mit Kollegen, Vorgesetzten oder Kunden kommt meistens besser an als eine . Fragen nach dem Privatleben sind nicht ungewöhnlich, Polen legen großen Wert darauf, ihre Kollegen und Geschäftspartner auch persönlich kennenzulernen. 24 Auch im Alltag wird Höflichkeit großgeschrieben. In Polen spricht man sich mit Herr (Pan) oder Frau (Pani) und dem Vornamen an. Ein Zeichen von Respekt ist die Anrede mit Titeln, etwa Herr Direktor oder Herr Vorsitzender. Solange sie jemanden nicht gut kennen, zeigen sich Polen eher zurückhaltend. Ist das Eis aber einmal gebrochen, sind sie ausgesprochen herzlich und gastfreundlich. Zu Einladungen, beispielsweise zum Tee oder zum Abendessen, bringt man ein kleines Geschenk oder Blumen mit. Die Familie genießt in Polen einen hohen Stellenwert es ist nicht üblich, das Arbeits- und Familienleben strikt zu trennen.

27 Arbeitsleben und Umgangsformen in Tschechien ANHANG Das Arbeitsleben in Tschechien ist stärker bürokratisch geregelt als in Deutschland. Es herrscht zumeist eine recht förmliche Zurückhaltung. Kollegen und Vorgesetzte spricht man immer sehr höflich und korrekt an wenn vorhanden, auch mit akademischem Grad. Es wird gern gesehen, wenn man sich über das vorgeschriebene Maß hinaus für die Arbeit engagiert. Tschechen legen großen Wert auf gute Kontakte zu den Mitarbeitern sowie zu Geschäftspartnern ein Feierabendbier gehört oft dazu. Beliebte Themen für Smalltalk sind dann Sport, insbesondere Eishockey, Kultur und Familie. Dabei sollte man beachten: Tschechen ebenso wie Polen betrachten sich nicht als Ost-, sondern als Mitteleuropäer. Bei einer privaten Einladung nach Hause zieht man vor dem Betreten der Wohnung die Schuhe aus. Kennt man sich schon etwas besser, sagt man zur Begrüßung und zum Abschied freundlich Ahoj. Arbeitsleben und Umgangsformen in der Slowakei Auch in slowakischen Unternehmen ist die Anrede höflich. Das Arbeitsleben ist hierarchisch strukturiert Anweisungen kommen ausschließlich von höheren Stellen. Slowaken legen großen Wert auf Harmonie. Kritik sollte man daher nur sehr zurückhaltend formulieren. Treten doch einmal zwischenmenschliche Konflikte auf, werden diese der Allgemeinheit und dem Arbeitsklima zuliebe häufig nicht offen ausgetragen. Die Slowakei ist ein sehr gastfreundliches Land. Einladungen zum Abendessen werden häufig und gern ausgesprochen. Bringen Sie als kleine Aufmerksamkeit Blumen mit. Aber achten Sie unbedingt darauf, dass diese insgesamt eine ungerade Zahl ergeben. Eine gerade Anzahl von Blumen bringt man in der Slowakei nur zu Beerdigungen mit. Auch in der Slowakei sollte man beim Betreten einer Wohnung die Schuhe ausziehen: Meist bietet der Gastgeber Hausschuhe an, die man nicht ablehnen sollte. 25 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

28

29 Arbeitsleben und Umgangsformen in Ungarn ANHANG Auch in Ungarn spricht man Kollegen und Vorgesetzte höflich mit ihrem akademischen Grad und Nachnamen an. Viele Unternehmen sind formell und hierarchisch strukturiert oft entscheidet der Chef alleine. Ein gewisses Gespür für die indirekte Kommunikation ist in Ungarn unumgänglich: Im Geschäftsleben ist es nicht üblich, auf Vorschläge klar mit Nein zu antworten. Persönliche Beziehungen und Geschäftsessen spielen eine große Rolle und können sich lange hinziehen. Tipps für die Freizeit Insgesamt sind Ungarn sehr aufgeschlossen und höflich. Bei der Kleidung die ruhig modisch sein darf wird auf einen guten Stil geachtet. Beliebte Treffpunkte sind Restaurants und Kaffeehäuser. In Ungarn ist man sich bewusst, dass die Sprache für viele Ausländer eine Herausforderung ist. Ungarische Sprachkenntnisse werden daher sehr honoriert. Freizeitprogramm In Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Das Preisniveau ist im Vergleich zu vielen anderen EU-Ländern relativ niedrig. Ob Kultur oder Natur man muss sich nur entscheiden. Die Städte bieten neben Sightseeingtouren und Exkursionen mit Theater, Konzerten, Opern, Museen und Galerien etwas für jeden Geschmack. Nicht nur in den bekannten Städten wie Krakau, Prag, Bratislava oder Budapest findet man kosmopolitische Atmosphäre und schöne Altstädte. Es gibt unzählige UNESCO-Weltkulturerbestätten zu entdecken, wie z. B. die Ordensburg Marienburg in der Nähe von Danzig Europas größter Backsteinbau oder das historische Dorf Holašovice in Tschechien. Naturliebhaber können einen der vielen hervorragend erschlossenen Nationalparks erwandern. Dort sind noch viele Gebiete von Menschenhand unberührt. Bergsteigbegeisterte kommen in den slowakischen Karpaten auf ihre Kosten: Mit Metern über dem Meeresspiegel ist die Hohe Tatra das höchste Massiv des Gebirges. Aber auch in Polen, Tschechien und Ungarn befinden sich Ausläufer der Karpaten. Ein besonderes Ausflugsziel im Grenzgebiet von Ungarn und der Slowakei ist das Baradla-Domica-Tropfsteinhöhlensystem. In dem UNESCO- Weltnaturerbe werden regelmäßig Konzerte abgehalten. 27 PLANUNG BEWERBUNG VORBEREITUNG VOR ORT ERFAHRUNG NUTZEN!

So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Großbritannien und Irland

So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Großbritannien und Irland GEFÖRDERT VOM So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Großbritannien und Irland Leitfaden für den ersten Schritt in die internationale Arbeitswelt IM HAUSE DER IBS Die Informationsstelle für Praxiserfahrung

Mehr

So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Spanien

So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Spanien GEFÖRDERT VOM So organisiere ich mein Auslandspraktikum in Spanien Leitfaden für den ersten Schritt in die internationale Arbeitswelt IM HAUSE DER IBS Die Informationsstelle für Praxiserfahrung im Ausland

Mehr

Die GIZ leidenschaftlich dabei.

Die GIZ leidenschaftlich dabei. ARBEITSPLATZ GIZ VERSTÄRKEN SIE UNSER TEAM. WELTWEIT. www.giz.de/jobs Die GIZ leidenschaftlich dabei. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Sitz der Gesellschaft Bonn und Eschborn

Mehr

So organisiere ich mein Auslandspraktikum in den USA und in Kanada

So organisiere ich mein Auslandspraktikum in den USA und in Kanada GEFÖRDERT VOM So organisiere ich mein Auslandspraktikum in den USA und in Kanada Leitfaden für den ersten Schritt in die internationale Arbeitswelt IM HAUSE DER IBS Die Informationsstelle für Praxiserfahrung

Mehr

Chance Gastarbeitnehmerverfahren

Chance Gastarbeitnehmerverfahren Stand: Januar 2006 Chance Gastarbeitnehmerverfahren Hinweise zur Vermittlung von Fachkräften aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland für Bewerber und Arbeitgeber Chance Gastarbeitnehmerverfahren Als

Mehr

Als Entwicklungshelfer/in ins Ausland. nah dran

Als Entwicklungshelfer/in ins Ausland. nah dran Als Entwicklungshelfer/in ins Ausland nah dran Entwicklungshelfer/in Engagement vor Ort Als Fachkräfte mit spezifischem beruflichem Hintergrund engagieren sich Entwicklungshelfer/innen der GIZ als Berater

Mehr

Sicher im Ausland Auszubildende. Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Auszubildende bei Auslandsaufenthalten

Sicher im Ausland Auszubildende. Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Auszubildende bei Auslandsaufenthalten Sicher im Ausland Auszubildende Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Auszubildende bei Auslandsaufenthalten Über die Grenzen hinweg Gut geschützt bei der ersten Berufserfahrung

Mehr

Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten. Hier den Namen der Veranstaltung eingeben (Stand März 2013)

Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten. Hier den Namen der Veranstaltung eingeben (Stand März 2013) Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten Hier den Namen der Veranstaltung eingeben (Stand März 2013) Auslandsaufenthalte für Jugendliche 1. Arbeiten im Ausland Au Pair WWOOFing

Mehr

Arbeitnehmer bzw. Minijobber aus dem Ausland - Änderungen ab dem 1.5.2011

Arbeitnehmer bzw. Minijobber aus dem Ausland - Änderungen ab dem 1.5.2011 Arbeitnehmer bzw. Minijobber aus dem Ausland - Änderungen ab dem 1.5.2011 1. Arbeitnehmer aus anderen Ländern Grundsätzlich gelten für Personen aus anderen Ländern, die in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Internationale Freiwilligendienste. Auszeit nach dem Abitur im In- und Ausland. Agentur für Arbeit Meschede-Soest 16. Juni 2015

Internationale Freiwilligendienste. Auszeit nach dem Abitur im In- und Ausland. Agentur für Arbeit Meschede-Soest 16. Juni 2015 Internationale Freiwilligendienste Auszeit nach dem Abitur im In- und Ausland Agentur für Arbeit Meschede-Soest 16. Juni 2015 Eurodesk - Grundprinzipien arbeitet mit qualifizierten und gut ausgebildeten

Mehr

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten?

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Gesetzliche Bestimmungen und vertragliche Vereinbarungen 24. Februar 2010, IHK Potsdam 2 Abs. 3 BBiG Berufsbildungsgesetz (BBiG) Teile der Berufsausbildung können

Mehr

Deutsch-Amerikanisches Praktikantenprogramm

Deutsch-Amerikanisches Praktikantenprogramm Deutsch-Amerikanisches Praktikantenprogramm Programmbeschreibung Im Rahmen des Deutsch-Amerikanischen Praktikantenprogramms bieten die GIZ GmbH und ihre amerikanische Partnerorganisation Cultural Vistas,

Mehr

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig)

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig) Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer (evtl. Faxnummer und/oder E-Mail-Adresse) Firma mit richtiger Rechtsform Abteilung Titel und Name der Ansprechpartnerin/des

Mehr

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Nach dem Abi erst mal weg - So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Die Wahlmöglichkeit ist groß über 12.000 unterschiedliche Tätigkeiten gibt es in Deutschland. Die Entscheidung,

Mehr

Mobilität in der dualen Ausbildung

Mobilität in der dualen Ausbildung Mobilität in der dualen Ausbildung Ausgangslage und Rahmenbedingungen 30. Juni 2010, IHK Karlsruhe Die Mobilität zu Lernzwecken darf nicht die Ausnahme sein, wie dies gegenwärtig der Fall ist. Sie sollte

Mehr

Hochschulbildung Lernvereinbarung für Praktika

Hochschulbildung Lernvereinbarung für Praktika Name der/des Studierenden Akademisches Jahr 20 /20 Nachname(n) 1 Geburtsdatum Staatsange hörigkeit Geschlecht [m/w] Praktikantin/ Praktikant Vorname(n) Studienzyklus 2 Matrikelnummer Bachelor Name Firmengröße

Mehr

Bewerben in Schweden

Bewerben in Schweden CAREER SERVICE DER WISO - FAKULTÄT JOBTALK SEMINARE BERATUNG www.klarziehen.de Bewerben in Schweden Fächerbezogene Links Kurz-Leitfaden Bewerbungsunterlagen Bewerbungsprozess Wissenswertes Career Service

Mehr

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu.

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu. Erfahrungsbericht Verfasst für die Landesstiftung Baden-Württemberg Verfasst von Dominik Rubo 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA E-Mail: rubo.d@neu.edu Heimathochschule: European School of Business,

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Information für deutsche Gastfamilien ARBEITSMARKTZULASSUNG. Au-pair

Information für deutsche Gastfamilien ARBEITSMARKTZULASSUNG. Au-pair Information für deutsche Gastfamilien ARBEITSMARKTZULASSUNG Au-pair 1. Allgemeines Au-pairs sind junge Menschen, die als Gegenleistung für eine begrenzte Mitwirkung an den laufenden familiären Aufgaben

Mehr

Information. für deutsche Gastfamilien. Au-pair-Beschäftigung

Information. für deutsche Gastfamilien. Au-pair-Beschäftigung Stand: Januar 2010 Information für deutsche Gastfamilien Au-pair-Beschäftigung 1. Allgemeines 2. Anwerbung und Vermittlung von Au-pair 3. Vergütung für die Vermittlung 4. Zustimmungs- /Arbeitsgenehmigungsverfahren

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Zur qualifizierten Vorbereitung des Gespräches sollten Sie bereits über nachfolgende Informationen verfügen:

Zur qualifizierten Vorbereitung des Gespräches sollten Sie bereits über nachfolgende Informationen verfügen: Checkliste Planung ARBEITGEBER Nachdem Sie nun Motivation und Ziele geklärt haben, stehen Sie nun vor einer der größten Herausforderungen Ihres Projektes Auszeit : Das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber und

Mehr

B D A B D A E G R U P P E

B D A B D A E G R U P P E B D A E B D A E G R U P P E IMPRESSUM 2012 BDAE HOLDING GMBH Bilder: Renderfarm Hamburg Anschrift BDAE GRUPPE: Kühnehöfe 3, 22761 Hamburg 2 INHALT ÜBER UNS 5 MITGLIEDSCHAFT BEIM BDAE E.V. 7 AUSLANDSBERATUNG

Mehr

Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem Master. Herzlich Willkommen

Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem Master. Herzlich Willkommen Erfolgreich bewerben: So klappt es mit dem Master Herzlich Willkommen Übersicht 1. Grundsätzliches zur Bewerbung 2. Motivationsschreiben 3. Lebenslauf 4. Professorengutachten 5. Bewerbung im Ausland Grundsätzliches

Mehr

Fachübergreifende Qualifikation: Wirtschafts- und Unternehmenskultur in Frankreich

Fachübergreifende Qualifikation: Wirtschafts- und Unternehmenskultur in Frankreich Fachübergreifende Qualifikation: Wirtschafts- und Unternehmenskultur in Frankreich Dauer: 3 Wochen Kursinhalt: Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Unternehmenskultur und das französische

Mehr

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Für uns ist die Vermittlung von Au-pairs nicht nur Beruf, sondern Berufung. Die Au-pair Agentur Dorota Weindl ist ein kompetenter Partner für Gasteltern

Mehr

Ein Praktikum im Ausland

Ein Praktikum im Ausland Ein Praktikum im Ausland Das International Office der Hochschule Kempten Donata Santüns Leiterin des International Office Bernd Holzhauser Stellvertretender Referatsleiter, ERASMUS-Koordinator, Information

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Vorstellung des Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Tipps für die Stellensuche

Mehr

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Flexibilität. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende

Mehr

Alles Wichtige zum Praktikum

Alles Wichtige zum Praktikum Alles Wichtige zum Praktikum 1. Vorgeschriebenes Praktikum 2. Freiwilliges Praktikum 3. Sonderfälle Praktikanten sind Personen, die sich im Zusammenhang mit einer schulischen Ausbildung praktische Kenntnisse

Mehr

Informationsdienst. Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006. Inhalt

Informationsdienst. Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006. Inhalt Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006 Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Vorgeschriebene Praktika... 2 2.1 Vorgeschriebene Zwischenpraktika (während des Studiums)... 2 2.1.1 Kranken-, Pflege- und

Mehr

PIAAC Was brauchen wir, um Alltag oder Beruf erfolgreich zu meistern?

PIAAC Was brauchen wir, um Alltag oder Beruf erfolgreich zu meistern? 1 PIAAC Was brauchen wir, um Alltag oder Beruf erfolgreich zu meistern? Eine internationale Studie zur Untersuchung von Alltagsfertigkeiten Erwachsener Programme for the International 2 Gliederung 3 Seite

Mehr

KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN

KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Generelle Informationen zum Gesundheitssystem in Australien... 2 Rahmenbedingungen und Abschluss... 2 Kosten und Abschluss der Versicherung...

Mehr

Nach Abschluss von Studium oder Thesis: Wie bekomme ich meinen Traumjob?

Nach Abschluss von Studium oder Thesis: Wie bekomme ich meinen Traumjob? Nach Abschluss von Studium oder Thesis: Wie bekomme ich meinen Traumjob? Ludwigshafen, 20. Juli 2011 Dr. rer. nat. Reinhardt Bergauer, Apotheker + MBA PP PHARMA PLANING International Executive Search &

Mehr

Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg

Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg 2 1. ArbeiterKind.de Das sind wir 2. Wie finanziere ich ein Studium? 3.

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

Glückwunsch! Sie haben die Stelle.

Glückwunsch! Sie haben die Stelle. Glückwunsch! Sie haben die Stelle. Tipps für angehende Auszubildende Geschafft, die Schule ist vorbei! Dein Berufswunsch steht fest. Jetzt gilt es, den richtigen Arbeitgeber zu finden. Hier findest du

Mehr

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Projekt Landkreis Deggendorf: Azubis aus Bulgarien Michaela Karbstein, LAG-Managerin Landkreis Deggendorf Dreiländerdialog

Mehr

Auslandspraktika für FaMIs Ein Leitfaden

Auslandspraktika für FaMIs Ein Leitfaden Auslandspraktika für FaMIs Ausgearbeitet von Charlene Kerbach Elisabeth Schares Susan Wittmann Klasse MI 52 Im Rahmen des Projekts Informieren und Beraten von Kunden und Nutzern Oberstufenzentrum Bürowirtschaft

Mehr

ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG

ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG Beschäftigung mit Vorrangprüfung (Vorrangprüfung entfällt nach 15 Monaten legalen Aufenthalts in Deutschland) Reguläre Beschäftigung

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Auslandspraktika für Auszubildende

Auslandspraktika für Auszubildende Auslandspraktika für Auszubildende --1-im Rahmen von I. HANDBUCH AUSLANDSPRAKTIKA ERASMUS + Carl Severing Berufskolleg Bielefeld Auslandspraktika für Auszubildende zum Lebensmitteltechnischen Assistenten

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK Gebäudetechnik bietet beste Bedingungen für einen direkten Einstieg, z.b. als Jung-Ingenieur oder Projektleiter. Bei uns erhalten Sie nach Ihrem Studium die Chance, in engagierten Teams verantwortungsvolle

Mehr

Ein Freiwilligendienst in Deutschland

Ein Freiwilligendienst in Deutschland Ein Freiwilligendienst in Deutschland Wir freuen uns über Dein Interesse an einem Freiwilligendienst in Deutschland! Hier findest Du die wichtigsten Informationen zu Deiner Vorbereitung und zu einem Freiwilligen

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life Sprachreisen Foto: Shutterstock_Box_of_Life InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1. Sprachreisen... Seite 3 2. Tipps für die Auswahl deiner Sprachreise... Seite 3 Ansprechperson... Seite

Mehr

Leitfaden für Azubis Schritt für Schritt ins Auslandspraktikum

Leitfaden für Azubis Schritt für Schritt ins Auslandspraktikum Leitfaden für Azubis Schritt für Schritt ins Auslandspraktikum BBQ Berufliche Bildung ggmbh Sibylle Sock Schmidener Straße 1, 71332 Waiblingen Telefon 07151 56832-45 ssock@bbq-online.de Baden-Württembergische

Mehr

Granny Au Pair. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG. Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr

Granny Au Pair. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG. Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr SENIORENINFOS Granny Au Pair 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at GRATIS-HOTLINE:

Mehr

Karriere @ T-Mobile. 1. Wie kann ich mich bewerben? Über unsere online Jobbörse unter dem Link: www.t-mobile.at/karriere

Karriere @ T-Mobile. 1. Wie kann ich mich bewerben? Über unsere online Jobbörse unter dem Link: www.t-mobile.at/karriere Karriere @ T-Mobile 1. Wie kann ich mich bewerben? 2. Warum bevorzugt T-Mobile Online-Bewerbungen? 3. Wie funktioniert die Online-Bewerbung? 4. Welcher Browser wird unterstützt? 5. Welche Unterlagen brauchen

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

International Office www.international-office.fh-koeln.de

International Office www.international-office.fh-koeln.de International Office www.international-office.fh-koeln.de Praktische Auslandsaufenthalt für Studierende Was muss ich tun, um ins Ausland zu kommen? Der Vorteile bewusst werden Erweiterung des Horizonts

Mehr

Fachkräftegewinnung für Deutschland Überblick der Regelungen im Aufenthaltsgesetz und in der Beschäftigungsverordnung

Fachkräftegewinnung für Deutschland Überblick der Regelungen im Aufenthaltsgesetz und in der Beschäftigungsverordnung Jutta Feiler, Bereichsleiterin Arbeitsmarktzulassung Fachkräftegewinnung für Deutschland Überblick der Regelungen im Aufenthaltsgesetz und in der Beschäftigungsverordnung 1. Grundsätzliches Staatsangehörige

Mehr

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Informatikkaufmann/Informatikkauffrau Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte Fachinformatiker/Fachinformatikerin Das meint Ihre Vorgängerin: Die Ausbildung

Mehr

Erläuterungen zur Bewerbung - FAQs

Erläuterungen zur Bewerbung - FAQs Erläuterungen zur Bewerbung - FAQs Alphabetisch nach Schlagworten sortiert Aktionstage Politische Bildung Aktionstage Politische Bildung ist der Name für die bedeutendste Kampagne für politische Bildung

Mehr

Bewerbungsbogen. IT-Helpdesk-Mitarbeiterinnen / - Mitarbeiter. im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

Bewerbungsbogen. IT-Helpdesk-Mitarbeiterinnen / - Mitarbeiter. im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern 1 / 11 Bewerbungsbogen IT-Helpdesk-Mitarbeiterinnen / - Mitarbeiter im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern Kennziffer: BeschA-06-2015 Behörde: BeschA Ausschreibungsende: 19.08.2015 23:59:59

Mehr

Vermittlung von Gastarbeitnehmern aus Osteuropa nach Deutschland

Vermittlung von Gastarbeitnehmern aus Osteuropa nach Deutschland Merkblatt zur Vermittlung von Gastarbeitnehmern aus Osteuropa nach Deutschland Hinweise für Bewerber und Arbeitgeber Stand: Dezember 2003 - 2 - Gastarbeitnehmer sind Arbeitnehmer, die zur Vervollkommnung

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher.

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher. Klaus Absender Musterstraße 7 Tel.: 030 1254983 Klaus.Absender@t-online.de Werkzeugspezialisten GmbH & Co. KG Postfach 4321 10403 Berlin Bewerbung als Werkzeugmacher Sehr geehrte/r Frau, Herr..., Ihr neuer

Mehr

Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes

Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes Eingangsstempel Kostenlos Б ЕСПЛАТНО Antrag auf Aufnahme nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG) aus

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Freiwilligendienste Regensburg

Freiwilligendienste Regensburg Freiwilligendienste Regensburg Freiwilliges Soziales hr (FSJ) Bundesfreiwilligendienst (BFD) Weißgerbergraben 6, D-93047 Regensburg, Tel. 0941-58 61 25 02 E-Mail: freiwilligendienste-regensburg@internationaler-bund.de

Mehr

Clever studieren. Richtig finanzieren. Eine Informationsoffensive der. Gefördert von der und vom

Clever studieren. Richtig finanzieren. Eine Informationsoffensive der. Gefördert von der und vom Clever studieren. Richtig finanzieren. Eine Informationsoffensive der Gefördert von der und vom 003_FL_StudiengebuehrenRZ.indd 1 22.01.2008 10:33:54 Uhr Studieren eine Investition in die Zukunft. Studieren

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

1. Abgrenzung zwischen Student und Arbeitnehmer

1. Abgrenzung zwischen Student und Arbeitnehmer 1. Abgrenzung zwischen Student und Arbeitnehmer Personen, die während der Dauer ihres Studiums als ordentlich Studierende einer Hochschule oder einer sonstigen der wissenschaftlichen oder fachlichen Ausbildung

Mehr

Bewerbungsunterlagen im Überblick

Bewerbungsunterlagen im Überblick Bewerbungsunterlagen im Überblick Wenn Sie sich bei uns bewerben wollen, so reichen Sie bitte folgende Unterlagen vollständig ein: o Anmeldebogen mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und Berufstätigkeit

Mehr

AKTION BILDUNGSINFORMATION

AKTION BILDUNGSINFORMATION AKTION BILDUNGSINFORMATION Lernen und Arbeiten im Ausland Freiwilligendienste - Praktika Sprachkurse Au-Pair - Freiwilligenarbeit - Work & Travel Farmstays Tel. 0711 220 21 30 Fax 0711 220 21 40 Mail info@abi-ev.de

Mehr

Alle Möglichkeiten ausschöpfen. Für Berater und Lehrer. Studienfinanzierung

Alle Möglichkeiten ausschöpfen. Für Berater und Lehrer. Studienfinanzierung Alle Möglichkeiten ausschöpfen Für Berater und Lehrer Studienfinanzierung Kosten Ein Studium kostet nicht nur Kraft und Zeit, sondern auch Geld. Laut der 19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

Mehr

Hochschulausbildung Lernvereinbarung für Praktika

Hochschulausbildung Lernvereinbarung für Praktika Praktikantin /Praktikant Nachname(n) Vorname( n) Geburtsdatu m Staatsangehörigkeit Geschlecht [m/w] Studienzyklus 2 Fachgebiet 3 Name Fachbereic h/abteilu ng Erasmuscode (sofern zutreffend) Anschrift Land

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Interview Wichtig ist, was jemand weiß und kann Der DQR macht Aufstiegschancen sichtbar Anhand des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) lassen sich Bildungswege in Deutschland und europaweit leichter

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

Bewerbungsformular für eine ERASMUS+ Personalmobilität (STT)

Bewerbungsformular für eine ERASMUS+ Personalmobilität (STT) Bewerbungsformular für eine ERASMUS+ Personalmobilität (STT) Bitte füllen Sie dieses Formular mit dem PC aus, damit die Daten übertragen werden können. Die Anlagen 1 und 2 können nachgereicht werden, wenn

Mehr

VIELEN DANK!!! Mitarbeitermotivations-Test. Mustervorlagen. Befragung: Gibt es ungelöste Konflikte im Salon? Ja Nein

VIELEN DANK!!! Mitarbeitermotivations-Test. Mustervorlagen. Befragung: Gibt es ungelöste Konflikte im Salon? Ja Nein Mustervorlagen Mitarbeitermotivations-Test Befragung: Gibt es ungelöste Konflikte im Salon? Ja Nein Gibt es Cliquen oder Geheimnisse im Salon? Ja Nein Machen Mitarbeiter Verbesserungsvorschläge oder geben

Mehr

Sportlich im Job? Berufsbilder an der Schnittstelle zwischen Sport, Marketing und Medien. 14 11 04 Till Kraemer. Medientage München 2010.

Sportlich im Job? Berufsbilder an der Schnittstelle zwischen Sport, Marketing und Medien. 14 11 04 Till Kraemer. Medientage München 2010. Sportlich im Job? Berufsbilder an der Schnittstelle zwischen Sport, Marketing und Medien Medientage München 2010 Till Kraemer 13 10 2010 Till Kraemer Medientage München 2010 1 14 11 04 Till Kraemer Entrepreneur

Mehr

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Aufstiegsstipendium Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Grußwort Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für indivi duelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich bilden sie

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Unter Karriereberatung versteht man eine zumeist über einen längeren Zeitraum angelegte Beratung des Klienten mit dem Ziel, diesem zu einer Verbesserung seiner beruflichen Situation zu verhelfen. Diese

Mehr

Fortbildung in Deutschland

Fortbildung in Deutschland KOBERG 2, D-23552 LÜBECK Tel.: +49 (0) 451-7 63 20 Fax: +49 (0) 451-7 48 73 info@deutausges.de, www.deutausges.de Fortbildung in Deutschland für Deutschlehrkräfte im aktiven Schuldienst Ausschreibung Polen

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden -

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - DIE VORBEREITUNGSPHASE Seien Sie ausreichend über das Unternehmen informiert. Verschaffen Sie sich alle wichtigen Informationen über

Mehr

Auslandserfahrung Entdeckt selbst die Möglichkeiten

Auslandserfahrung Entdeckt selbst die Möglichkeiten Entdeckt selbst die Möglichkeiten Beruflicher Lernaufenthalt in Europa LEONARDO DA VINCI Pluspunkt im Lebenslauf Eine Ausbildung absolvieren, das tun jedes Jahr Hunderttausende von jungen Menschen in Deutschland.

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Fernweh Und wie man sich auf den Weg macht

Fernweh Und wie man sich auf den Weg macht Fernweh Und wie man sich auf den Weg macht Unschätzbare Erfahrungen, Eindrücke und Herausforderungen warten auf diejenigen, die die Initiative ergreifen und für kurze oder für längere Zeit ins Ausland

Mehr

Sicher im Ausland. Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Schüler und Studierende bei Auslandsaufenthalten

Sicher im Ausland. Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Schüler und Studierende bei Auslandsaufenthalten Sicher im Ausland Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Schüler und Studierende bei Auslandsaufenthalten Aufenthalt in Europa Ein Auslandsaufenthalt in jungen Jahren eröffnet Horizonte

Mehr

Der Start ins Berufsleben

Der Start ins Berufsleben Der Start ins Berufsleben Wer sucht, der findet. Haben Sie soeben Ihre Ausbildung abgeschlossen oder stehen Sie kurz davor und suchen eine Stelle? Hier finden Sie einige Tipps für die Stellensuche sowie

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch.

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Wer am Ende vorne sein will, sollte rechtzeitig starten. Wer gerne die Pole Position haben will, muss zeigen, was in ihm steckt. Einsteigen. Und Gas geben.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Botschafter Bayerns

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Botschafter Bayerns Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Botschafter Bayerns Stipendienprogramm des Bayerischen Staats ministeriums für Unterricht und Kultus für Schülerinnen und Schüler Programmjahr 2014/2015

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr