LPI AAP - das akademische Partnerprogramm für Linux Zertifizierungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LPI AAP - das akademische Partnerprogramm für Linux Zertifizierungen"

Transkript

1 LPI AAP - das akademische Partnerprogramm für Linux Zertifizierungen Klaus Behrla Geschäftsführer, LPI Central Europe, Kassel, Germany

2 Themenübersicht Einführung Der IT-Markt: aktuelle Entwicklungen Die Herausforderung für Linux-Zertifizierungen One For All - das Konzept der LPIC-Zertifizierungen Prüfungsmethoden bei IT-Zertifizierungen Das LPIC-Programm, LPIC-1 und -2 Reloaded Möglichkeiten der Prüfungsvorbereitung Das LPI AAP Programm

3 Der IT-Arbeitsmarkt: aktuelle Entwicklungen BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer: Der Arbeitsmarkt für hoch qualifizierte ITExperten ist inzwischen leer gefegt. Laut BITKOM-Studie geben 65 Prozent der ITUnternehmen an, dass der Mangel an ITSpezialisten ihre Geschäftstätigkeit bremst. Quelle:

4 Aktuell: Marktvolumen deutsche ITK-Branche Deutscher Hightech-Markt stemmt sich gegen den Abschwung 2009 mit 145 Milliarden Euro voraussichtlich auf Vorjahresniveau Wirtschaftskrise betrifft einzelne Marktsegmente unterschiedlich Bitkom, 11. Dezember 2008 Quelle:

5 Auswirkungen der Finanzkrise auf die ITK-Branche BITKOM-Umfrage: 86 Prozent der ITK-Firmen derzeit nicht betroffen Unklarheit über die Geschäftsentwicklung im Jahr 2009 Nur ein Drittel rechnet mit schlechteren Finanzierungsbedingungen Veröffentlicht: 22. Oktober 2008 Quelle:

6 Die Open-Source-Anbieter und die Finanzkrise Bericht Open-Source-Business in der Finanzkrise Veröffentlicht: Dienstag, den 13. Januar 2009 Von Ludger Schmitz, Freier Journalist, München Resümee: Die Open-Source-Anbieter teilen die verbreitete Krisenangst der IT-Branche nicht. Sie sind sich über die Risiken der aktuellen Wirtschaftsentwicklung im Klaren. Aber durchweg herrscht die Einstellung, gerade deshalb einen Vorteil gegenüber herkömmlichen Softwareanbietern zu haben, weil man auf Open Source setzt. Quelle:

7 Marktvolumen Linux Server IDC Marktforscher 02/2008: Linux-Server sind auf dem Vormarsch...Einen Umsatzrekord verzeichneten Linux-Server: im 4. Quartal 2007 wurden erstmals mehr als 2 Milliarden US-Dollar in die Open-Source-Rechnersysteme investiert. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht dies einem Zuwachs von über 11 Prozent. Linux-Systeme nehmen nun einen Anteil von knapp 13 Prozent an den gesamten ServerUmsätzen ein.... Quelle:

8 Herausforderung für Linux-Zertifizierungen 1 Es existieren viele unterschiedliche Linux Distributionen im Markt Für den Enterprise-Bereich sind im Bereich Deutschsprachiges Europa die Distributionen von Red Hat, Novell/Suse, Debian, Univention und Canonical/Ubuntu besonders relevant Vom Fachpersonal im Bereich Linux wird überwiegend erwartet, dass es sich nicht ausschliesslich mit einer bestimmten, sondern mit möglichst vielen Linux Distributionen im Enterprise-Bereich gut auskennt

9 Herausforderung für Linux-Zertifizierungen 2 Es ist daher nicht zielführend, Fachleute im ersten Schritt für ausschliesslich EINE bestimmte Linux Distribution zu zertifizieren Fachleute sollten sich so zertifizieren lassen, dass sie ihr Fachwissen distributions-übergreifend unter Beweis stellen Das Fachwissen sollte unabhängig von einem bestimmten Hersteller zusammengefasst werden

10 Die Lösung: LPI = One For All ONE FOR ALL

11 Die Lösung: LPI = One For All One For All - das Konzept der LPIC-Zertifizierungen EINE Zertifizierung für ALLE Linux Distributionen Die LPI Zertifizierungen setzen auf der Linux Standard Base (LSB) auf und beziehen die technischen Voraussetzungen für alle Linux Distributionen in ihr Programm mit ein Beispiel: sowohl das Paketmanagement für Debianbasierte als auch für Red Hat-basierte Distributionen werden behandelt LPI ist unabhängig von Soft- und Hardwareherstellern

12 Die Lösung: LPI = One For All

13 Prüfungsmethoden bei IT-Zertifizierungen Die Methode der Wissensabfragen mit Multiple Choice- und Lückentextfragen ist wissenschaftlich anerkannt Viele Hochschulen weltweit setzen diese Methode ein Diese Methode wird in vielen unterschiedlichen Qualifikationsprüfungen praktiziert Beim LPI wird bei der Prüfungsentwicklung zusätzlich die Psychometrie als wissenschaftliches Verfahren eingesetzt, um die Prüfungen möglichst objektiv zu gestalten und die Bedürfnisse von IT Community und Industrie abzudecken

14 LPI weltweit LPI-Central Europe LPI-Bulgaria LPI-UK LPI-France LPI-Spain LPI-Portugal LPI-Malta/Cyprus LPI-Korea LPI-Japan LPI-China Pakistan LPI-North America Venezuela LPI-South Asia LPI-Maghreb LPI-Nigeria Peru Brazil LPI-Latin America LPI-South Africa LPI-East Africa

15 Zahlen zur LPI-Zertifizierung Mehr als Prüfungen wurden bis heute weltweit durchgeführt Über LPI-Zertifikate wurden bis heute weltweit ausgeliefert, davon mehr als 10 % in Deutschland Ausgeliefert durch Thomson Prometric and Pearson VUE Testzentren weltweit und ein Netzwerk von qualifizierten Prüfern als Papierprüfung

16 Zertifizierungen beim LPI Das Zertifizierungskonzept des LPI

17 Das Zertifizierungskonzept: Struktur Zur Zeit drei Level: LPIC-1: Junior Linux Professional LPIC-2: Advanced Linux Professional LPIC-3: Enterprise Professional Details im Internet unter: Deutschsprachige Lerninhalte im Web: Programm.52.0.html?&L=4 Weitere Zertifizierungen im nächsten Umfeld: Ubuntu Certified Professional (UCP-1, LPI 199) Univention Certified Professional (seit 04/2008)

18 Neues zu den Prüfungen für LPIC-1 und -2 Ab : einheitlich 60 Fragen Prüfungen nach den alten und neuen Inhalten, also vor und nach dem , können kombiniert werden Ab gilt Version 3.0 bei den Prüfungen, die nächste offizielle neue Version wird 3.5 sein, in ca. 2,5 Jahren Weiterhin 90 Minuten Bearbeitungszeit Die Fragen sind Multiple-Choice-Fragen und Lückentext-Fragen Sonstige Regelungen bleiben unverändert bestehen

19 Neues zur Zertifizierung LPIC-1 Status: zum ersten Mal im Januar 2000 veröffentlicht Aktualisierung zum Zwei Pflichtprüfungen: 101 and 102 Neue Inhalte ab in Schlagworten: Package Management, apt und yum SQL Data Management Accessibility, Barrierefreiheit Localisation and Internationalisation Data Encryption Veraltete Inhalte entfallen z.b. Hardwareteil deutlich kleiner und aktueller

20 Neues zur Zertifizierung LPIC-2 Status: zum ersten Mal im Januar 2000 veröffentlicht Aktualisierungen zum Zwei Pflichtprüfungen: 201 and 202 Neue Inhalte ab in Schlagworten: Besonders anspruchsvolle Themen aus LPIC-1 wurden nach LPIC-2 verschoben, Beispiel: Erstellen und Installieren von im Sourcecode vorliegenden Programmen Stärkerer Fokus auf Sicherheit und Troubleshooting udev Device Management, eigenes Objective LVM, eigenes Objective IMAP/POP

21 Details zu den LPI Prüfungen 130 EUR pro Prüfung (oder 70 EUR bei speziellen Events und beim AAP Programm als Papierprüfung ), ausgenommen die Coreprüfung LPI 301 (200 bzw. 90 EUR) 90 Minuten Bearbeitungszeit Fragen Die Fragen sind in der Regel Multiple-ChoiceFragen Bei Nichtbestehen Möglichkeit, nach 7 Tagen wiederholen Beim zweiten Nichtbestehen der Prüfung Möglichkeit, nach 3 Monaten wiederholen

22

23 Proposed LPIC- 3 Exam Program Core Exam 301 Core Exam Mixed Environment 303 Security High Availability and Virtualization 305 Web and Intranet 306 Mail and Messaging

24 Details zu den LPI Prüfungen Es stehen keinerlei Hilfsmittel wie Bücher, Manual Pages oder gar ein komplettes Linux System zum Ausprobieren zur Verfügung Bei den computergestützten Prüfungen erfährt man das Ergebnis sofort nach Prüfungsende Es muß eine gültige LPI-Identifikationsnummer vorgelegt werden, die unter beantragt wird

25 Wo kann man die Prüfung absolvieren? Prüfung Computer based in Testcentern: Vue: Prometric: Prüfung Paper based (normalerweise mit Vergünstigung) bei: LPI AAPs LUG events Linux World Konferenzen, LinuxTag u.a.

26 LPIC - Prüfungsvorbereitung Das Auswendiglernen von Braindumps ist sinnlos, die praktische Erfahrung am System ist erforderlich, um die Prüfungen bestehen zu können Schulungen bei kommerziellen Anbietern in ITSchulungszentren, Crash Kurse oder Blended Learning Angebote über mehrere Monate berufsbegleitend Bücher zum Selbststudium, gedruckt oder online Online Tutorials (z.b. Foren (z.b. und Prüfungssimulatoren (

27 Wie soll man sich vorbereiten? Möglichst echte Umgebungen mit mindestens einem Client und einem Server sind für die praktische Vorbereitung erforderlich Innerhalb der Arbeitsumgebung, also z.b. im Netzwerk der Schule

28 LPI AAP Programm für Schulen LPI AAP Programm (LPI Approved Academic Partners)

29 LPI AAP Programm für Schulen Start des Programms im März 2006 Aktuell 60 Partner in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und in Belgien Netzwerk von über 20 Proctoren Über 300 Prüfungen wurden in 2007 und 2008 im Rahmen des AAP Programms im Bereich von LPI Central Europe an Schulen abgenommen

30 LPI AAP Programm für Schulen Teilnahmegebühr 199,- EUR / Jahr Innerhalb des LPI AAP Programms: Vergünstigte LPI Prüfungen auf Papier, 75 EUR pro Prüfung Lernunterlagen der Linup Front GmbH

31 LPI AAP Programm für Schulen Im Mai 2008 erste LPI AAP Partnerkonferenz in Berlin Schwerpunkte: Statusberichte der Partner und Wünsche der Partner Wichtiges Resultat: neben den Lernunterlagen, die im Programm enthalten sind, sollen weitere Materialien zusammengetragen werden Zusätzliche Lernhilfen, Aufgaben, Szenarien und Übungen in digitaler Form

32 LPI AAP Programm für Schulen Auf der Tagung wurde die Vereinbarung getroffen, solche digitalen Lernmedien in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zusammenzutragen, eventuell auch noch weitere neue Lernmittel zu erarbeiten und die Ergebnisse schliesslich allen LPI AAP Partnern zur Verfügung zu stellen. Einige unserer Partner verwenden bereits die Lernplattform Moodle im Unterricht oder in der Lehrerfortbildung. Moodle Plattform wurde eingerichtet

33 LPI AAP Programm für Schulen Sie ist unter dieser URL zu erreichen: 25 Nutzer/innen sind eingetragen

34 LPI AAP Programm für Schulen Constanze Stohn, LPI AAP Partnerbetreuerin, kontaktiert die AAP Ansprechpartner Ziel bis zur kommenden Tagung beim LinuxTag 2009, Ende Juni: IST-Bestand an Materialien sichten und anschliessend strukturiert zusammentragen

35 LPI PBT Prüfungsangebot in naher Zukunft LinuxTag 2009, Berlin, Juni

36 Kontaktinformationen LPI Central Europe und LPI e.v. Karthäuserstr Kassel Deutschland Tel: Web:

37 Q&A Fragen und Antworten

38 Q&A Vielen Dank!

LPI AAP - das akademische Partnerprogramm für Linux Zertifizierungen

LPI AAP - das akademische Partnerprogramm für Linux Zertifizierungen LPI AAP - das akademische Partnerprogramm für Linux Zertifizierungen Constanze Stohn und Klaus Behrla LPI Central Europe, Kassel, Germany Themenübersicht Einführung Der IT-Markt: aktuelle Entwicklungen

Mehr

Das LPI AAP Programm von 2006 bis heute

Das LPI AAP Programm von 2006 bis heute Das LPI AAP Programm von 2006 bis heute Themenübersicht Einführung Einführung, Bilanzen und Zahlen Ist-Zustände anhand der Feedbacks der AAP Partner Aussichten und Schwerpunkte für den weiteren Ausbau

Mehr

LPI Zertifizierungen sinnvoll nutzen

LPI Zertifizierungen sinnvoll nutzen LPI Zertifizierungen sinnvoll nutzen Klaus Behrla LPI Central Europe, Kassel, Deutschland Themenübersicht Einführung Warum beim Linux Professional Institute (LPI) zertifizieren? FOSS und Wettbewerb Möglichkeiten,

Mehr

Das LPI Programm an Schweizer Schulen Förderung und Möglichkeiten

Das LPI Programm an Schweizer Schulen Förderung und Möglichkeiten Das LPI Programm an Schweizer Schulen Förderung und Möglichkeiten OSS an Schulen 2015 Zürich Sprecher: Klaus Behrla - LPI e.v. (LPI) Weltweiter Marktführer im Bereich Linux und Open Source Prüfungen und

Mehr

Das LPI Linux Essentials Programm. Prüfung, Zertifikat und Materialien

Das LPI Linux Essentials Programm. Prüfung, Zertifikat und Materialien Das LPI Linux Essentials Programm Prüfung, Zertifikat und Materialien Cisco Akademietag 2014 Speyer Sprecher: Klaus Behrla - Die Ziele des LPI Linux Essentials Programms Das Ziel des Linux-Essentials-Zertifikats

Mehr

Demobox: Ein Client-Server-System mit Raspberry Pi

Demobox: Ein Client-Server-System mit Raspberry Pi Demobox: Ein Client-Server-System mit Raspberry Pi Workshop bei der Tagung OSS an Schulen 2014, Zürich Klaus Behrla und Dimitrios Bogiatzoules - LPI e.v. Themen Über das LPI Aktuelle Entwicklungen im IT-Markt

Mehr

Bessere Jobchancen im Bereich Open Source durch Zertifizierungen. Sprecher: Klaus Behrla, LPI Central Europe

Bessere Jobchancen im Bereich Open Source durch Zertifizierungen. Sprecher: Klaus Behrla, LPI Central Europe Bessere Jobchancen im Bereich Open Source durch Zertifizierungen Sprecher: Klaus Behrla, LPI Central Europe Stichworte Inhalte Aktuelle Entwicklungen im IT-Markt und die Chancen für Open Source Software

Mehr

Open Source und Linux-Zertifizierungen für den IT Job. Sprecher: Klaus Behrla, LPI Central Europe

Open Source und Linux-Zertifizierungen für den IT Job. Sprecher: Klaus Behrla, LPI Central Europe Open Source und Linux-Zertifizierungen für den IT Job Sprecher: Klaus Behrla, LPI Central Europe Stichworte Inhalte Aktuelle Entwicklungen im IT-Markt und die Chancen für Open Source Software und Linux

Mehr

Möglichkeiten der Weiterbildung im IT-Bereich

Möglichkeiten der Weiterbildung im IT-Bereich Möglichkeiten der Weiterbildung im IT-Bereich Rainer Sollinger Version 1.1 Übersicht 1 2 3 4 Arbeitssituation IT-Mitarbeiter IT-Zertifizierungen Gründe für eine IT-Zertifizierung/Weiterbildung Zertifizierungen

Mehr

Das Verhältnis von IT-Zertifizierungen zum e-cf am Beispiel des Linux Professional Institute (LPI)

Das Verhältnis von IT-Zertifizierungen zum e-cf am Beispiel des Linux Professional Institute (LPI) Das Verhältnis von IT-Zertifizierungen zum e-cf am Beispiel des (LPI) DIN Informationsworkshop, Berlin, 27. Oktober 2015 Klaus Behrla, (LPI) LPI Über uns LPI bietet einen globalen Rahmen mit einem weltweiten,

Mehr

Univention Certified Professional (UVCP) unabhängiger Know-How- Nachweis für Linux- und UCS-Professionals

Univention Certified Professional (UVCP) unabhängiger Know-How- Nachweis für Linux- und UCS-Professionals Univention Certified Professional (UVCP) unabhängiger Know-How- Nachweis für Linux- und UCS-Professionals Kassel, 27. April 2010 Silvia Frank (frank@univention.de) Agenda 1. Univention: Unternehmen & Open

Mehr

Flexible IT-Fortbildung mit ILIAS bei der LINUX ACADEMY

Flexible IT-Fortbildung mit ILIAS bei der LINUX ACADEMY Flexible IT-Fortbildung mit ILIAS bei der LINUX ACADEMY Klaus Behrla Linup Front GmbH, Weiterstadt Internationale ILIAS-Konferenz 2005 07.10.2005 Linup Front GmbH Flexible IT-Fortbildung mit ILIAS 1 T-TIMES

Mehr

Hersteller-neutrale IT-Zertifizierungen im internationalen IT-Umfeld

Hersteller-neutrale IT-Zertifizierungen im internationalen IT-Umfeld Hersteller-neutrale IT-Zertifizierungen im internationalen IT-Umfeld TAA Ahaus, 30. November 2006 CompTIA Verband der IT Industrie mit weltweit ca. 22.000 Mitgliedsunternehmen Gegründet vor 23 Jahren weltweit

Mehr

Mit Blended Learning zum LPIC Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

Mit Blended Learning zum LPIC Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Mit zum LPIC Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen lehrerfortbildung-bw.de Dr. Walter Kicherer 2009 Dr. Walter Kicherer (www.kicherer-net.de), Michael Peichl (michael@peichels.de).

Mehr

Karrierechancen mit Open Source-Know-how und LPI-Zertifikat

Karrierechancen mit Open Source-Know-how und LPI-Zertifikat Karrierechancen mit Open Source-Know-how und LPI-Zertifikat TÜBIX Linuxtag 2015, Tübingen Klaus Behrla, Vice President, (LPI) Ein sehr wichtiges Ziel beim LPI Das LPI möchte dabei helfen und erreichen,

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker Systemintegration Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung In dem Seminar erhalten Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich das Fachgespräch

Mehr

Das LPI Certified Trainerprogramm (LCT)

Das LPI Certified Trainerprogramm (LCT) Das LPI Certified Trainerprogramm (LCT) Inhalt 1. Übersicht 1.1. Vorteile des LCT Programms 1.2. Partnerschaften 1.3. Rollen & Zuständigkeiten 2. Der Aufbau des LPI Trainerprogramms 2.1. Anforderungen

Mehr

LPI 2014 Neues vom Linux Professional Institute

LPI 2014 Neues vom Linux Professional Institute LPI 2014 Neues vom LPI Partnertagung 2014, Hannover Sprecher: Klaus Behrla Weltweit mehr als 425.000 LPI Prüfungen absolviert 2 Weltweit mehr als 150.000 LPI Zertifizierungen ausgestellt 3 LPI Prüfungsentwicklung

Mehr

Einsatz des Curriculums Linux Essentials im Unterricht

Einsatz des Curriculums Linux Essentials im Unterricht Einsatz des Curriculums Linux Essentials im Unterricht Niedersächsische Cisco Akademietage 2015 Klaus Behrla, LPI Vice President, Business Development Europe Kooperation Cisco, LPI & NDG Linux Essentials

Mehr

LPI 2015 Neues vom Linux Professional Institute

LPI 2015 Neues vom Linux Professional Institute LPI 2015 Neues vom LPI Partnertagung 2015, Berlin Sprecher: Klaus Behrla Ein sehr wichtiges Ziel beim LPI Das LPI möchte dabei helfen und erreichen, daß Fachkräfte einen adäquaten Job bekommen und langfristig

Mehr

LPI Update 2013 Neues vom LPI aus erster Hand Teil 1

LPI Update 2013 Neues vom LPI aus erster Hand Teil 1 Neues vom LPI aus erster Hand Teil LPI Partnertagung 203 München Klaus Behrla - Themen Relaunch der Prüfungen LPI 20 und LPI 202 für die LPIC-2 Zertifizierung Die neue LPI 300 Zertifizierung und die weiteren

Mehr

6. Jahreskongress der IT-Freiberufler: Oracle-Wettbewerbsvorteile durch qualifizierte IT-Ausbildung

6. Jahreskongress der IT-Freiberufler: Oracle-Wettbewerbsvorteile durch qualifizierte IT-Ausbildung München, 15.06.2002 Sabine Rebmann Trivadis GmbH 6. Jahreskongress der IT-Freiberufler: Oracle-Wettbewerbsvorteile durch qualifizierte IT-Ausbildung 1 Marktzahlen EITO Wachstum IT-Markt 2001 und 2002 in

Mehr

Produkte, Projekte und Dienstleistungen in den Bereichen Open-Source, IT-Security, Kommunikationslösungen (FAX, PDF, E-MAIL) Distribution von Standardsoftware namhafter Partner Integration von Lösungen

Mehr

N4E Infrastrukturlösungen

N4E Infrastrukturlösungen Hans ADAM Kustodentag St. Pölten 2010 Zur Person Direktor BORG Monsbergergasse, Graz 22 Jahre Schulnetzwerk Zur Schule www.infotec.at Microsoft IT Academy Advanced Cisco Networking Academy Novell Academic

Mehr

Silke Stellmacher CERTNET GmbH stellmacher@certnet.de. Rainer Römer Microsoft Deutschland GmbH rainerr@microsoft.com

Silke Stellmacher CERTNET GmbH stellmacher@certnet.de. Rainer Römer Microsoft Deutschland GmbH rainerr@microsoft.com Silke Stellmacher CERTNET GmbH stellmacher@certnet.de Rainer Römer Microsoft Deutschland GmbH rainerr@microsoft.com Eine globale Lern- und Bildungslösung, die Schüler, Lehrkräfte und Communitys verbindet

Mehr

Das Microsoft IT Academy Program. Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten

Das Microsoft IT Academy Program. Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten Das Microsoft IT Academy Program Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten Überblick: Das Microsoft IT Academy Program Zielgruppen, Förderbereiche Mitgliedschaftslevel Level Essential Level

Mehr

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen Open Source professionell einsetzen 1 Mein Background Ich bin überzeugt von Open Source. Ich verwende fast nur Open Source privat und beruflich. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren mit Linux und Open Source.

Mehr

Linux Essentials. Michael Gisbers LPI e. V.

Linux Essentials. Michael Gisbers LPI e. V. Linux Essentials Michael Gisbers LPI e. V. 20.04.2013 Michael Gisbers (LPI e. V.) Linux Essentials 20.04.2013 1 / 20 Über das LPI im Jahre 1999 in Kanada

Mehr

SharePoint 2016 Training Aus und Weiterbildungen Dienstleistungen

SharePoint 2016 Training Aus und Weiterbildungen Dienstleistungen ANWENDER SharePoint 2016, Grundlagen für Anwender Nach dem SharePoint Seminar sind Sie in der Lage die Dokumenten-Management- und Team-Funktionen von Sharepoint 2016 effektiv zu nutzen. Sie können SharePoint

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v.

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v. DECUS München e.v. Reden Sie mit. 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. + 2005 DECUS München e.v. The information contained herein is subject to change without notice Wir bewirken mehr. Größte

Mehr

OSADL begrüßt seine neuen Mitglieder. Pressekonferenz am 22. April 2009. Hannover Messe, Robotation Academy

OSADL begrüßt seine neuen Mitglieder. Pressekonferenz am 22. April 2009. Hannover Messe, Robotation Academy OSADL begrüßt seine neuen Mitglieder Pressekonferenz am 22. April 2009 Hannover Messe, Robotation Academy OSADL begrüßt seine neuen Mitglieder Intel, SERCOS International und SYSGO Schopfloch, 22.04.2009.

Mehr

Fragebogen zur Qualifikationsanalyse von Beschäftigten im Open-Source-(Service-)Bereich

Fragebogen zur Qualifikationsanalyse von Beschäftigten im Open-Source-(Service-)Bereich Fragebogen zur Qualifikationsanalyse von Beschäftigten im Open-Source-(Service-)Bereich Sehr geehrte Damen und Herren, Open Source Software (OSS) gewinnt zunehmend an strategischer Bedeutung. Aus diesem

Mehr

Arten und Formen der Weiterbildung

Arten und Formen der Weiterbildung Arten und Formen der Weiterbildung Inhaltsverzeichnis Weiterbildung, was ist das eigentlich? 3 Lernarten Formales Lernen 3 Nicht formales Lernen 4 Informelles Lernen 5 Lernformen 6 2 Weiterbildung, was

Mehr

BWI Abteilung VIII Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik II (Unternehmenssoftware)

BWI Abteilung VIII Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik II (Unternehmenssoftware) BWI Abteilung VIII Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik II (Unternehmenssoftware) Prof. Dr. Georg Herzwurm Zertifizierung zum Certified Professional for Requirements

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Cluster Management Seminar Kehl, 3.05.2012 Alexandra Rudl, Netzwerkmanagerin. Open Source Business Alliance

Cluster Management Seminar Kehl, 3.05.2012 Alexandra Rudl, Netzwerkmanagerin. Open Source Business Alliance Cluster Management Seminar Kehl, 3.05.2012 Alexandra Rudl, Netzwerkmanagerin Open Source Business Alliance Open Source Software Open Source Business Alliance Agenda 1. Cluster Management: Embracing,

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Trainerprofil Dirk Brinkmann

Trainerprofil Dirk Brinkmann Dirk Brinkmann Know How! IT-Solutions GmbH Ruppmannstr. 33b 70565 Stuttgart Mail: d.brinkmann@kh-its.de Fon: +49 711 128910-11 Fax: +49 711 128910-30 Mobil: +49 700 1212 4444 Ausbildung: Berufliche Tätigkeiten:

Mehr

Univention Corporate Server (UCS) und LPI in der täglichen Praxis. Bremen, 28. April 2009 Oliver Zellner (zellner@univention.de)

Univention Corporate Server (UCS) und LPI in der täglichen Praxis. Bremen, 28. April 2009 Oliver Zellner (zellner@univention.de) 8 Univention Corporate Server (UCS) und LPI in der täglichen Praxis Bremen, 28. April 2009 Oliver Zellner (zellner@univention.de) Agenda 1. Univention 2. Univention Corporate Server (UCS) 3. UCS-Komponenten

Mehr

Open Source Certification GmbH LINUX Professional Institute (LPI) CENTRAL EUROPE CERTIFIED SOLUTION PROVIDER Agreement. Zwischen

Open Source Certification GmbH LINUX Professional Institute (LPI) CENTRAL EUROPE CERTIFIED SOLUTION PROVIDER Agreement. Zwischen Zwischen - im folgenden Partner - und Open Source Certification GmbH, LPI Central Europe, Karthäuserstraße 8, 34117 Kassel, Deutschland, - im folgendem LPI CE - wird folgende Vereinbarung geschlossen:

Mehr

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning Berufsbegleitender Abendlehrgang Änderungen vorbehalten 1 Dieser Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die erfolgreiche

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION IT-13-09-12 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Nach positivem Geschäftsjahr geringere Steigerungen erwartet Security und Mobile

Mehr

Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen. Referent: Klaus P. Steinbrecher. 2010 KPS Consulting LLC, Angel Fire, NM, 87710 USA

Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen. Referent: Klaus P. Steinbrecher. 2010 KPS Consulting LLC, Angel Fire, NM, 87710 USA Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen Referent: Klaus P. Steinbrecher, Angel Fire, NM, 87710 USA 1 Was ist ITIL? Kurze Historie, Zielvorstellung Vorschrift oder Empfehlung? Unterschied zwischen V2 und

Mehr

Kompatibilität mit Linux

Kompatibilität mit Linux Seit mittlerweile fast einem halben Jahr steht bei uns ein neuer Drucker - Zeit um einen Testbericht zu schreiben. Bei dem Drucker handelt es sich um einen HP Officejet Pro 8500 A909a. Jenes Gerät besitzt

Mehr

Linup Front GmbH: Unterlagenkonzeption und LPI Academy

Linup Front GmbH: Unterlagenkonzeption und LPI Academy Linup Front GmbH: Unterlagenkonzeption und LPI Academy Anselm Lingnau & Birgit Cronenberg Linup Front GmbH Mai 2008 Linup Front GmbH Unterlagen und LPI Academy 1 / 28 Einleitung Einleitung Linup Front

Mehr

Migra&on von 1.5 auf 2.5 - (k)eine Herausforderung

Migra&on von 1.5 auf 2.5 - (k)eine Herausforderung Jonathan Werner www.designfire.de www.designfire.de, Jonathan Werner Folie 1 Inhalt 1. Vorstellung 2. Hinweise zum Vortrag 3. Ziel des Vortrags 4. Warum die MigraBon wichbg ist 5. MigraBon Verschiedene

Mehr

Lastenheft. Inhalt. Praktikum

Lastenheft. Inhalt. Praktikum Lastenheft Praktikum Integration der LPI-Zertifizierung 'Linux Essentials' in die Curricula der verschiedenen Bildungsgänge des Hans-Böckler-Berufskollegs Hans-Böckler-Berufskolleg Schule der Sekundarstufe

Mehr

Die Open-Source E-Learning Plattform Moodle

Die Open-Source E-Learning Plattform Moodle Die Open-Source E-Learning Plattform Moodle Dr. Oliver Wittenburg OSTC GmbH 15. Oktober 2005 Wittenburg (OSTC GmbH) Moodle 15. Oktober 2005 1 / 21 Worum gehts? Open Source Aufzeigen neuer Einsatzfelder

Mehr

Meet. Magento. Magento Users. C o n n e c t e d & S u p p o r t e d be Part of the Meet Magento World. A s s o c i a t i o n. For the benefit of all

Meet. Magento. Magento Users. C o n n e c t e d & S u p p o r t e d be Part of the Meet Magento World. A s s o c i a t i o n. For the benefit of all Meet Magento A s s o c i a t i o n Magento Users C o n n e c t e d & S u p p o r t e d be Part of the Meet Magento World Magento - weltweit führendes Shopsystem mehr als 240.000 Händler weltweit setzen

Mehr

Desktop Management mit Linux

Desktop Management mit Linux Desktop mit Linux Nico Gulden Technischer Leiter OpenExpo 2007, Zürich 19. September 2007 Stuttgart Zürich Wien Über die LiSoG Gründung: März 2005 Mitgliederzahl: 80 63 % IT-Anbieter 16 % IT-Anwender 10

Mehr

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Agenda Was ist der Citrix Provisioning Server? Wie funktioniert der Citrix Provisioning Server? Was gehört zum Citrix Provisioning Server? Welche

Mehr

Vorteile: Lernen wird flexibler gestaltet, Austausch und Zugriff auf Inhalte jederzeit möglich

Vorteile: Lernen wird flexibler gestaltet, Austausch und Zugriff auf Inhalte jederzeit möglich was ist das? E-Learning: digitale Medien unterstützen Lernen Blended Learning: Mischform aus Präsenzseminaren und E-Learning, computergestütztes Lernen von zuhause aus, Austausch trotz räumlicher Entfernung

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Systemen - Einleitung

Systemen - Einleitung P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen - Einleitung 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) Leitidee Certified Tester Nationale Boards und ISTQB Lehrplan

Mehr

Nun klicken Sie im Hauptfenster der E-Mail-Vewaltung auf den Schriftzug Passwort. Befolgen Sie die entsprechenden Hinweise: 3.

Nun klicken Sie im Hauptfenster der E-Mail-Vewaltung auf den Schriftzug Passwort. Befolgen Sie die entsprechenden Hinweise: 3. Ihre schulische E-Mail-Adresse lautet: Ihr Erstpasswort lautet: @bbs-duew.de Sie können ihre E-Mails entweder über einen normalen Web-Browser (Internet Explorer, Firefox) oder über ein E-Mail-Client-Programm

Mehr

Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen

Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen www.bbs-lingen-gf.de Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen LPI AAP-Partnertagung 26.06.09 Eine E-Learningplattform zur Vermittlung der LPI Objectives ( Unterstützung des Linux-Unterrichts)

Mehr

Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen

Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen www.bbs-lingen-gf.de Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen LPI AAP-Partner Ansätze zur Entwicklung einer erweiterten E-Learningplattform ( Unterstützung des Linux-Unterrichts

Mehr

SSH Authentifizierung über Public Key

SSH Authentifizierung über Public Key SSH Authentifizierung über Public Key Diese Dokumentation beschreibt die Vorgehensweise, wie man den Zugang zu einem SSH Server mit der Authentifizierung über öffentliche Schlüssel realisiert. Wer einen

Mehr

HP PartnerOne Program FY14

HP PartnerOne Program FY14 HP One Program FY14 5 Erneuerungen im One Programm FY14 Einfach profitabel stabil 1. Vereinfachte Programmstruktur Umbenennung der stufen, neuer «Platinum Status» 2. Neues Kompensationsmodell 3. Neue Spezialisierungen

Mehr

etracker Academy Das Kompetenzzentrum für Web-Controlling.

etracker Academy Das Kompetenzzentrum für Web-Controlling. etracker Academy Das Kompetenzzentrum für Web-Controlling. Werden Sie zum Web- Controlling Experten mit der etracker Academy Mit der etracker Academy zum Web-Controlling Experten Die Nachfrage nach Web-Controlling

Mehr

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware»

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Executive Information «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Hintergrund Ein SAP-Datacenter muss sich heute zahlreichen Herausforderungen

Mehr

Installation von Microsoft SQL Server 2012 RTM ProTechnology GmbH

Installation von Microsoft SQL Server 2012 RTM ProTechnology GmbH Installation von Microsoft SQL Server 2012 RTM ProTechnology GmbH ProTechnology GmbH Am Markt seit 2007 Microsoft GOLD-Partner seit 2011 Drei Schwerpunkte 10.03.08 Seite: 2 Page: Überblick Versionsüberblick

Mehr

Microsoft Zertifizierungsprogramm für Schulen

Microsoft Zertifizierungsprogramm für Schulen Microsoft Zertifizierungsprogramm für Schulen Computerkenntnisse sind zweifelsohne eine grundlegende Voraussetzung für die meisten Berufe des 21. Jahrhunderts. Um Schüler und Lehrkräfte in ihrer akademischen

Mehr

Innovationstagung 2015. Ist DEVOPS das neue IT-Outsourcing? Sind DEVOPS und Outsourcing kompatibel?

Innovationstagung 2015. Ist DEVOPS das neue IT-Outsourcing? Sind DEVOPS und Outsourcing kompatibel? Innovationstagung 2015 Ist DEVOPS das neue IT-Outsourcing? Sind DEVOPS und Outsourcing kompatibel? noris network Innovationstagung München 15. Juli 2015 Freiraum schaffen für Innovation, Kreativität, Produktivität

Mehr

Titel. App-V 5 Single Server Anleitung zur Installation

Titel. App-V 5 Single Server Anleitung zur Installation Autor: Thomas Hanrath Microsoft Certified Trainer Titel App-V 5 Single Server Anleitung zur Installation Eine beispielhafte Installationsanleitung zur Verwendung im Testlab Quelle: System Center Blog von

Mehr

Konfiguration von Igel ThinClients fu r den Zugriff via Netscaler Gateway auf eine Storefront/ XenDesktop 7 Umgebung

Konfiguration von Igel ThinClients fu r den Zugriff via Netscaler Gateway auf eine Storefront/ XenDesktop 7 Umgebung Konfiguration von Igel ThinClients fu r den Zugriff via Netscaler Gateway auf eine Storefront/ XenDesktop 7 Umgebung Inhalt 1. Einleitung:... 2 2. Igel ThinClient Linux OS und Zugriff aus dem LAN... 3

Mehr

PRODUKT BROSCHÜRE. Endkundeninformation. Advantage Database Server

PRODUKT BROSCHÜRE. Endkundeninformation. Advantage Database Server PRODUKT BROSCHÜRE Endkundeninformation Advantage Database Server DATEN SIND ALLES. Einer der Schlüsselfaktoren im globalen Markt wie auch in jedem Unternehmen ist die Information. Die Datenbanken, die

Mehr

Softwareland Mecklenburg-Vorpommern. Bedarf für ein Datenschutz-Gütesiegel für die IT-Firmen des Landes. Dipl.-Inf. Andreas Scher

Softwareland Mecklenburg-Vorpommern. Bedarf für ein Datenschutz-Gütesiegel für die IT-Firmen des Landes. Dipl.-Inf. Andreas Scher Softwareland Mecklenburg-Vorpommern Bedarf für ein Datenschutz-Gütesiegel für die IT-Firmen des Landes Dipl.-Inf. Andreas Scher IT-Initiative Mecklenburg-Vorpommern gegründet am 12. Januar 2005 in Rostock

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

MCSE Crash Test SQL Server 7 Systemadministration

MCSE Crash Test SQL Server 7 Systemadministration Jeffrey R. Garbus, David F. Pascuzzi, Alvin T. Chang MCSE Crash Test SQL Server 7 Systemadministration Übersetzung aus dem Amerikanischen von Meinhard Schmidt, Willich Einleitung Das Microsoft Certified

Mehr

Virtualisierung, Cloud und Hosting - Kriterien und Entscheidungshilfen. Ein Gemeinschaftsvortrag von its-people und managedhosting.

Virtualisierung, Cloud und Hosting - Kriterien und Entscheidungshilfen. Ein Gemeinschaftsvortrag von its-people und managedhosting. Virtualisierung, Cloud und Hosting - Kriterien und Entscheidungshilfen Ein Gemeinschaftsvortrag von its-people und managedhosting.de 1 Agenda Vorstellung Werbung Die Treiber Praxisbeispiele Virtualisierung

Mehr

Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen. Wir bringen Qualität. Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen

Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen. Wir bringen Qualität. Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen Was bedeutet es, ein Redaktionssystem einzuführen? Vorgehensmodell für die Einführung eines Redaktionssystems Die Bedeutung Fast alle Arbeitsabläufe in der Abteilung werden sich verändern Die inhaltliche

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

Auf der Homepage steht

Auf der Homepage steht Auf der Homepage steht VirtualBox is a powerful x86 and AMD64/Intel64 virtualization product for enterprise as well as home use. Not only is VirtualBox an extremely feature rich, high performance product

Mehr

Prüfungsreglement. Certified Tester

Prüfungsreglement. Certified Tester Prüfungsreglement Certified Tester Änderungskontrolle, Prüfung, Genehmigung Version Datum Beschreibung, Bemerkung Name oder Rolle 1.1 21.08.2012 Erstellung Prüfungsreglement aus kompletter Version 1.2

Mehr

1.3 MDM-Systeme KAPITEL 1 ZAHLEN UND FAKTEN

1.3 MDM-Systeme KAPITEL 1 ZAHLEN UND FAKTEN KAPITEL ZAHLEN UND FAKTEN.3 MDM-Systeme MDM-Systeme sind in Unternehmen und Organisationen noch nicht flächendeckend verbreitet, ihr Einsatz hängt unmittelbar mit dem Aufbau von mobilen Infrastrukturen

Mehr

Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen. Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH

Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen. Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH Digitize Your Business Die Digitale Transformation stellt

Mehr

IT Seminare und Lehrgänge

IT Seminare und Lehrgänge Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh IT Seminare und Lehrgänge Übersicht 2008 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH it akademie bayern Proviantbachstraße 30 86153 Oliver

Mehr

ACTANO Trainingskatalog

ACTANO Trainingskatalog ACTANO Trainingskatalog Dieter Walcher Juni 2014 Unsere Trainings: Überblick Modul- und kundenspezifisches Training Die RPLAN Academy trainiert alle Module und Aspekte von RPLAN und kollaborativem Projektmanagement.

Mehr

WeLOAD in der Digitalen Schultasche

WeLOAD in der Digitalen Schultasche WeLOAD in der Digitalen Schultasche WeLOAD verteilt und sammelt durch die Lehrkraft vorbereitete oder im Laufe des Unterrichts durch die Schülerinnen und Schüler erarbeitete digitale Dateien und Webadressen

Mehr

Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg. SecureAware unter Linux

Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg. SecureAware unter Linux Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Studiengang Business Information Systems Hausarbeit zur Erlangung des Leistungsnachweises in der Lehreinheit Management der Informationssicherheit und technischer Datenschutz

Mehr

MCITP für Windows Server 2008

MCITP für Windows Server 2008 Thomas Joos MCITP für Windows Server 2008 Die komplette Prüfungsvorbereitung ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

Linup Front: Reloaded

Linup Front: Reloaded Linup Front: Reloaded Anselm Lingnau Linup Front GmbH 8. Oktober 2014 Linup Front GmbH Linup Front: Reloaded 1 / 16 Über uns Über uns Linup Front GmbH Linup Front: Reloaded 2 / 16 Linup Front GmbH Über

Mehr

BVDW Befragung Nutzung und Trends in der E-Mail- Kommunikation deutscher Unternehmen. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

BVDW Befragung Nutzung und Trends in der E-Mail- Kommunikation deutscher Unternehmen. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. BVDW Befragung Nutzung und Trends in der E-Mail- Kommunikation deutscher Unternehmen Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Januar 2015 Zielsetzung und Methodik Ziel der Studie ist es, die Nutzung

Mehr

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Wien, 5. November 2012 Alexandros Osyos, MBA Leiter IT Partner Management

Mehr

Installation Linux agorum core Version 6.4.5

Installation Linux agorum core Version 6.4.5 Installation Linux agorum core Version 6.4.5 Copyright 2008-2010, agorum Software GmbH 01.10.2010, Dokumentenversion 6.4.5 Kapitel 1 Grundinstallation Linux 1.1 Allgemein Normalerweise sollte jedes Linux-basierte

Mehr

Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung

Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung 2. Requirements Symposium Berlin 27. September 2012 Sven-Olaf Schulze Weiterbildung: http://www.sezert.de Verein: http://www.gfse.de 27.09.2012 1 Motivation

Mehr

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined.

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined. Inhaltsverzeichnis Einplatz System Server System in einem Netzwerk Arbeitsplatz System (Client) in einem Netzwerk Plattenkapazität RAID Systeme Peripherie Bildschirme Drucker Netzwerk Verkabelung Internet

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Änderungen ISO 27001: 2013

Änderungen ISO 27001: 2013 Änderungen ISO 27001: 2013 Loomans & Matz AG August-Horch-Str. 6a, 55129 Mainz Deutschland Tel. +496131-3277 877; www.loomans-matz.de, info@loomans-matz.de Die neue Version ist seit Oktober 2013 verfügbar

Mehr

Examensvorbereitungskurse 2015

Examensvorbereitungskurse 2015 Examensvorbereitungskurse 2015 IELTS International English Language Testing System wurde in einer Kooperation von British Council und englischen und australischen Universitäten entwickelt. IELTS hat sich

Mehr

Prüfungsreglement. Certified Tester

Prüfungsreglement. Certified Tester Prüfungsreglement Certified Tester Änderungskontrolle, Prüfung, Genehmigung Version Datum Beschreibung, Bemerkung Name oder Rolle 1.1 21.08.2012 Erstellung Prüfungsreglement aus Sarah Egger kompletter

Mehr

LPI Essentials: IuK-Kenntnisse und Arbeiten mit Linux

LPI Essentials: IuK-Kenntnisse und Arbeiten mit Linux LPI Essentials: IuK-Kenntnisse und Arbeiten mit Linux M. Sc. Axel Schöner 28. Oktober 2015 Hinweise Zeitplan des Kurses Zielsetzung Hinweise Diese Veranstaltung vermittelt lediglich einen Einstieg zur

Mehr

Installation Linux agorum core Version 6.4.8

Installation Linux agorum core Version 6.4.8 Installation Linux agorum core Version 6.4.8 Copyright 2008-2011, agorum Software GmbH 26.01.2011, Dokumentenversion 6.4.8 Kapitel 1 Grundinstallation Linux 1.1 Allgemein Normalerweise sollte jedes Linux-basierte

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Landesrätin Dr. Gerald Reisinger Geschäftsführer FH OÖ FH-Prof. DI Dr. Margarethe Überwimmer Dekanin FH OÖ Management-Fakultät Steyr am

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Microsoft Zertifizierungen

Microsoft Zertifizierungen Microsoft Zertifizierungen www.klubschule.ch Microsoft Zertifizierungen Zertifikatsausbildungen Microsoft Zertifizierungen Wenn Unternehmen auf Cloud-fähige Microsoft-Lösungen umsteigen, brauchen IT-Experten

Mehr