Einladung XVII. FUEV-Seminar slawischer Minderheiten vom bis in Bautzen bei den Lausitzer Sorben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einladung XVII. FUEV-Seminar slawischer Minderheiten vom 06.11. bis 09.11.2014 in Bautzen bei den Lausitzer Sorben"

Transkript

1 Seminar słowjanskich mjeńšin FUEN z temu: Spěchowanske móžnosće narodnych mjeńšinow w Europje Přeprošenje na XVI. FUEV-seminar słowjanskich narodnych mjeńšinow wot do w Budyšinje pola Serbow we Łužicy Tema: Spěchowanske instrumenty narodnych mjeńšinow w Europje K tomu přihotujće prošu krótki přinošk (maksimalnje 15 minutow) z Wašeho wida. 1. Wobdźělnicy. Na naš seminar přeprošujemy 2 zastupjerjaj (resp. 3 jeli je jedyn z nich zastupjer młodźinskeje organizacije) Wašeje narodneje skupiny. 2. Financowanje. Zasadnje prosymy pruwować, kotra móžnosć přijězda najtuńša je. Detajlowe informacije hlej přiłoha. 3. Waše při- resp. wotprajenje wočakujemy hač do na abo Fax: +49 (0) (přizjewjenski formular hlej přiłoha). Einladung XVII. FUEV-Seminar slawischer Minderheiten vom bis in Bautzen bei den Lausitzer Sorben Thema: "Instrumente der Minderheitenförderung in Europa Dazu bringen Sie bitte einen kurzen Beitrag (max. 15 Minuten) aus ihrer Sicht. Wir bitten Sie,uns Ihren Beitrag in digitaler bzw. schriftlicher Form für die Dokumentations des Seminars zu überlassen. 1. Teilnehmer: Zu unserem Seminar laden wir maximal 2 Vertreter Ihrer Volksgruppe/Ihrer Organisation plus einen zusätzlichen Vertreter/Mitglied einer Jugendorganisation ein. (insgesamt maximal 3). 2. Finanzierung/Reisekosten Wir bitten Sie zu prüfen, welche von den Möglichkeiten der Anreise für Sie am günstigsten ist. Detailierte Informationen dazu finden Sie in der Anlage. 3. Ihre Zu- bzw. Absage auf beiliegender Anmeldung erwarten wir bis zum an oder Fax: +49 (0) Auch wenn Sie uns derzeit noch keine verbindliche Zusage oder Absage geben können, bitten wir Sie, uns Ihr evtl. Interesse an der Teilnahme mitzuteilen. Dawid Statnik předsyda Domowiny/Vorsitzender der Domowina

2 Invitation to the XVII th FUEN seminar of the Slavic ethnic groups and minorities from to in Bautzen/Budyšin in Lusatia / Germany Subject: "Instruments of sponsorship of national minorities in Europe " Please give a short report (max. 15 minutes) about this subject from your point of view. We kindly ask you to leave us your report digitally or written. Participants For our seminar we invite two representatives of your national group plus 1 additional youth representative (alltogether max. 3 participants). Financing/travel expenses We kindly ask you to decide, what is most favourable for you. Further information enclosed please find. 4. Please send us back the filled announcement form - we are awaiting your answer till 20th of June 2014 to: or Fax: +49 (0) , so that the hotel can be booked in time. If you can not tell us your last decision until this day we kindly ask you to inform us about any interest to take part. Dawid Statnik, předsyda/chairman of Domowina Program Thursday, h arrival h dinner Friday, h breakfast 9.00 h Seminar h lunch h continuation of the seminar h cultural program h dinner Saturday, h breakfast 8.30 h excursion h lunch h sightseeing-tour Bautzen h dinner h evening with culture Sunday, h breakfast departure

3 Information zur Erstattung der Übernachtungs-, Verpflegungs- und Reisekosten Grundsätzliches: Für Teilnehmer aus osteuropäischen Nicht-EU -Ländern (z.b. Moldawien, Weissrussland, Ukraine, Albanien) werden Übernachtungs- und Verpflegungskosten zu 100% übernommen und Fahrtkosten zu 100% erstattet.* Die Fahrtkosten für Teilnehmer aus EU-Beitrittsländern 2004 und 2007 (z. B. aus Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Estland, Litauen, Lettland, Rumänien, Bulgarien, Zypern, Malta, Slowenien) werden zu 50% erstattet.* Der maximale Erstattungsbetrag für PKW-Benutzung beträgt 130,00. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten für Teilnehmer aus anderen EU-Ländern (z.b. aus Österreich, Italien, Deutschland) werden nicht erstattet. Die Hotelrechnung bitten wir vor Ort in Bautzen zu begleichen. *Kosten werden nur dann erstattet, wenn die Teilnahme am Seminar vom nachgewiesen ist. Ausgaben von Personen, die an der Veranstaltung nicht an allen Tagen teilnehmen, werden nicht erstattet. Bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers werden die Kosten für das Hotelzimmer nicht übernommen, sondern an den Teilnehmer weiter berechnet. Fahrtkosten Taxifahrten werden grundsätzlich nicht erstattet. Weiterhin gilt bei der Reisekostenerstattung Folgendes: Anfahrt per PKW ** Bei EU-Beitrittsländern 2004 und 2007 werden 50% der Reisekosten erstattet maximal jedoch 130 pro Fahrzeug für Hin- und Rückfahrt. (Kilometerpauschlae 0,10 /km laut Die Kosten per PKW dürfen nicht höher sein als die Kosten bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel WICHTIG: bitte Nachweis vorlegen (z.b. Ausdruck der Bahnauskunft). Es sind Fahrgemeinschaften zu bilden oder nachzuweisen, dass die Bildung von Fahrgemeinschaften nicht möglich ist. Anfahrt per Bus/Bahn** Es werden nur Kosten im Rahmen des günstigsten Bahntarifs erstattet. Flugreisen** Bei Flugreisen sind Spartarife unbedingt einzusetzen. Flüge werden nur erstattet, wenn die Gesamtreisezeit mit der Bahn den Zeitrahmen von 12 Stunden für eine einfache Fahrt übersteigt. Dieses ist nachzuweisen. (z.b. Ermittlung benötigter Fahrzeit durch Ausdruck z.b. Bahnauskunft, Internet.) ** Die Erstattung der Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt nur gegen Nachweis (Originalbelege). Dies kann im Einzelfall ergeben, dass wir die Fahrtkosten erst dann überweisen können, wenn die Originalbelege auch für die Rückfahrt bei uns vorliegen (per Post: Domowina, Postplatz 2, Bautzen, Deutschland). Die Auszahlung erfolgt nicht in Bar sondern grundsätzlich nur durch Überweisung. Um Ihre Reisekosten nach dem Seminar auf Ihr Konto überweisen zu können, bitten wir Sie, uns Ihre internationale Bankverbindung (IBAN/SWIFT) mitzuteilen.

4 Refunding expenses for overnight stays, food and travel expenses For participants from eastern European- NON-EU countries we refund 100% of their expenses for overnight stays, food as well as 100% of the travel expenses. We refund 50% of the travel expenses (see below) for participants from those countries, which joined the EU in 2004 and (Bulgaria, Estonia, Latvia, Lithuania, Malta, Poland, Romania, Slovakia, Slovenia, Czech republic, Hungary, Cyprus) * Participants from other EU - countries (for example: Italy, Austria, Germany) carry their travel expenses and overnight stay expenses and catering expenses themselves. We kindly ask you to pay the hotel bill right after their stay in hotel in Bautzen/Budyšin. *The expenses can only be refunded, if the participants have a written proof of participation of the seminar for the entire period from For persons who do not take part of the seminar during its entire duration, we are unfortunately not able to refund any expenses. Registered persons who do not participate, have to pay for their booked hotel room themselves. Travel expenses Taxi rides cannot be refunded. Furthermore, the following conditions apply: Journey by car** For participants from countries, which joined the EU in 2004 and 2007, 50% of the expenses are refunded, but not more than 130 for every car. (0,10 /km via Participants should share cars or prove, that no car could be shared with other participants. The cost per car must be lower than the cost of using public transport. Therefore we ask to submit proof. (for example via course information or internet) Journey by bus/train It will only be reimbursed costs under the lowest fare. Plane For journeys by plane, special ticket offers should be used, if possible. Air way tickets can only be refunded, if the journey by train would take more than 12 hours for one trip. This should be prooven (e.g. by handing an information from the railway company about the duration of the journey). **All expenses can only be refunded, if the original receipts are handed in. The allowance of the travel expenses with public transportation follows only after giving us the original voucher. This will prove in particular cases that then we can transfer the travel expenses when the original vouchers are also given for the return journey with us. (Please send via postmail to us: Domowina, Postplatz 2, Bautzen, Germany) The payoff is not in cash - in principle only by bank transfer. To transfer travel-expenses after the seminar to your account we need your international bank account number (IBAN/SWIFT)

5 ANNOUNCEMENT/ANMELDUNG 2014 zum XVII. Seminar der Domowina und der FUEV vom in Bautzen/Budyšin Bitte in Blockschrift ausfüllen/please fill in the information in block letters NAME/surname: VORNAME/first name: FUNKTION/Position: PLZ, STADT/ postal code, city: STRASSE/Street: telefon Minderheit/minority resp. ethnic group: Verband/Institution/ Organisation address of organisation: TELEFON/Phone of organisation: mit Landesvorwahl:/ with country code: of organisation: internet of organisation: ANREISEDATUM/Arrival ABREISEDATUM/Departure: gesprochene Sprache(n)/ Spoken/written languages: Sprache(n), die Sie verstehen/ languages you understand: Ort, Datum/city, date Unterschrift/signature Für die Einreise besteht evtl. VISUMPFLICHT. Bitte erkundigen Sie sich bei den zuständigen Visa-Abteilungen Ihres Landes.Travellers may be required to obtain entry visa. Please enquire about this requirement in your respective countries. Anmeldungen bitte bis / Registration deadline is : -, Postplatz 2, D Bautzen Claudia Knobloch:, Phone: 0049 (0)

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz Software / CRM, ERP and ProjectManagement Work4all CRM 50 User Lizenz page 1 / 7 Work4all Die work4all CRM Software verwaltet Ihre Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gruppen- und Kategorien-Zuordnung (Marketingmerkmale),

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

22. Mitteleuropäischen Zikaden-Tagung

22. Mitteleuropäischen Zikaden-Tagung ÖKOTEAM - Institut für Tierökologie und Naturraumplanung OG Bergmanngasse 22 A-8010 Graz Tel ++43 316 / 35 16 50 Email office@oekoteam.at Internet www.oekoteam.at Priv. Doz. Dr. Werner Holzinger Graz,

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

UNTERNEHMERREISE NACH BOLOGNA IM BEREICH Zulieferindustrie 07.-08. SEPTEMBER 2015

UNTERNEHMERREISE NACH BOLOGNA IM BEREICH Zulieferindustrie 07.-08. SEPTEMBER 2015 UNTERNEHMERREISE NACH BOLOGNA IM BEREICH Zulieferindustrie 07.-08. SEPTEMBER 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, die Italienische Handelskammer München-Stuttgart organisiert vom 07. bis zum 08. September

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen

Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen page 1 / 5 Sofortmaßnahmen Gültig für die folgenden Datenträgertypen Disketten, 3 1/2, 5 1/4 und 8 Zoll Computerbänder, 600 bis 3600 ft (Standard)

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte

Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem TechLetter möchten wir Sie über Anpassungen des Erdgas Terminmarkt Index EGIX und der Abrechnungspreise der Emissionsrechte

Mehr

14. Styrian Open. 14th Styrian Open Championships. 12.3.2011 Stadthalle Fürstenfeld Austria

14. Styrian Open. 14th Styrian Open Championships. 12.3.2011 Stadthalle Fürstenfeld Austria 14. Styrian Open 14th Styrian Open Championships 12.3.2011 Stadthalle Fürstenfeld Austria Werter Karateka, ich lade Sie/dich sehr herzlich ein an den 14. Styrian Open am 12.3.2011 in Fürstenfeld teilzunehmen.

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

East meets West. Entwicklung der Säuglingssterblichkeit und Lebenserwartung in Ost- und Westeuropa

East meets West. Entwicklung der Säuglingssterblichkeit und Lebenserwartung in Ost- und Westeuropa East meets West Entwicklung der Säuglingssterblichkeit und Lebenserwartung in Ost- und Westeuropa Brand H, Rosenkötter N (helmut.brand@inthealth.unimaas.nl) Department of International Health DGSMP/DGEpi,

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g.

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g. 1 st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code.

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Junker Filter GmbH Contact person / position Jürgen Junker and Hubertus Schütt Address - street

Mehr

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Bewerbung für internationale Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Staaten außerhalb der Europäischen

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study. Meine Bankverbindung/ My banking particulars

Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study. Meine Bankverbindung/ My banking particulars Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study Meine Bankverbindung/ My banking particulars SEPA-Lastschriftmandat/ SEPA Direct Debit Mandate Mandat für einmalige Zahlung/ Mandate for recurrent

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Harmonisierung Produktsetup EUA Spot- und Terminmarkt / Getrennte Abwicklung EUA Primärmarktauktion

Harmonisierung Produktsetup EUA Spot- und Terminmarkt / Getrennte Abwicklung EUA Primärmarktauktion ECC Clearing-Information 2011-02-08 Nr. 06/2011 Harmonisierung Produktsetup EUA Spot- und Terminmarkt / Getrennte Abwicklung EUA Primärmarktauktion Sehr geehrte Damen und Herren, die European Energy Exchange

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Market Data Circular Data amendment

Market Data Circular Data amendment Market Data Circular Data amendment Datenanpassung am Strom-Terminmarkt und Erdgas- Spotmarkt Leipzig, 09.05.2014 - Die EEX hat die publizierten Daten für Stromprodukte auf dem Terminmarkt auf der EEX-Webseite

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

Einstufungstest ENGLISCH

Einstufungstest ENGLISCH Einstufungstest ENGLISCH Name: Vorname: Firma: Straße: PLZ: Wohnort: Tel. dienstl.: Handy: Tel. privat: e-mail: Datum: Wie viele Jahre Vorkenntnisse haben Sie in Englisch? Wo bzw. an welchen Schulen haben

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET EINFACH KABELLOS INS INTERNET AN VIELEN TAUSEND S IN DEUTSCHLAND EASY wireless INTERNET ACCESS AT MANY THOUSAND S THROUGHOUT GERMANY 2 3 DER TELEKOM IHR MOBILES INTERNET FÜR UNTERWEGS DEUTSCHE TELEKOM

Mehr