Handbuch Zu den im MS Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch Zu den im MS Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten"

Transkript

1 Handbuch Zu den im MS Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten 2014 All rights protected version 3.0 PROJ. Nº LLP-2012-TR-KA3-KA3MP Das Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Diese Website mit ihrem gesamten Inhalt stellt ausschließlich die Sicht der AutorInnen dar und die Kommission kann nicht für irgendeine Verwendung der hier enthaltenen Inhalte verantwortlich gemacht werden.

2 Veröffentlicht durch: Money Master - Improving Financial Literacy among Youngsters, Titel: Handbuch zu den im Money Master Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten Dirección General de Educación de Karsiyaka. Turkei. Advancis Business Services, Lda. Portugal. Fundación General UGR-Empresa. Spanien. Escuela Superior de Música, Artes y Espectáculo, IPP. Portugal. ONG Proyectos Educativos. Litauen. E-Learning Concepts Rietsch KG. Österreich. 2014: This project has been funded with support from the European Commission. This website and all its contents reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein. Projekt Webseite: Projekt Nummer: LLP-2012-TR-KA3-KA3MP Creative Commons 4.0 International. 2

3 INHALT ZIele... 6 Umfang... 6 ZIelgruppen... 8 Struktur des Handbuches... 8 EINFÜHRUNG... 9 Finanzbildung die Herausforderung... 9 Struktur des Money Master Spieles GRUNDSTUFE Auftrag VERDIENEN Beschreibung des Aufrages Wirtschaftskonzepte Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch GRUNDSTUFE Auftrag SPAREN Wirtschaftskonzepte Financial and Economic Concepts Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch GRUNDSTUFE Auftrag AUSGEBEN Beschreibung des Aufrages Wirtschaftskonzepte Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch... Erro! Marcador não definido. GRUNDSTUFE Auftrag VERSICHERN Beschreibung des Aufrages Wirtschaftskonzepte Den Auftrag spielen

4 Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch... Erro! Marcador não definido. GRUNDSTUFE Auftrag AUSLEIHEN Beschreibung des Aufrages Wirtschaftskonzepte Den Auftrag spielen... Erro! Marcador não definido. Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch FORTGESCHRITTENE Auftrag VERDIENEN Beschreibung des Aufrages Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch... Erro! Marcador não definido. FORTGESCHRITTENE Auftrag SPAREN Beschreibung des Aufrages Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch FORTGESCHRITTENE Auftrag AUSGEBEN Beschreibung des Aufrages Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch FORTGESCHRITTENE Auftrag VERSICHERN Beschreibung des Aufrages Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch FORTGESCHRITTENE Auftrag AUSLEIHEN

5 Beschreibung des Aufrages Den Auftrag spielen Mögliche ergänzende Aktivitäten für vrschiedene Lehrszenarien Hilfsmittel Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch GLOSSAR AUTOREN

6 Ziele Einen Kurs zu einer abgeschlossenen finanzwirtschaftlichen Ausbildung zu entwickeln ist nicht das Ziel der Money-Master-Spiel-Partnerschaft. Daher bietet dieses Handbuch Lehrenden, Trainerinnen und Trainern, und auch Studierenden, finanzielle und wirtschaftliche Inhalte an, die sich auf das MMS Spiel und besonders auf seine Aufträge beziehen. Dieses Handbuch will die Anwendung des MMS-Spiels in unterschiedliche Lern- und Lehrbezügen mit Hilfsmittel und weiterführenden Möglichkeiten/(Hilfs)mittel unterstützen. Auf jeden Fall sind Erfahrung und Können der Lehrenden gefordert, wenn es darum geht, diese Mittel den unterschiedlichen Gruppen von Lernenden erfolgreich anzupassen. Die MMS Leitfäden und dieses Handbuch versuchen nicht, Lehrenden Pädagogik nahzubringen. Die MMS-Partnerschaft will bei der Anwendung des Spiels in Klassen und im nicht-formellen Lernen nur ein wenig unterstützen. Umfang Das Money Master Projektteam entwickelte ein Trainingspaket bestehend aus drei Materialien: 1. Leitfaden zum Einsatz in unterschiedlichen Lehr- und Lernszenarien 2. Handbuch mit Bildungsinhalten zu Finanzen und Wirtschaft 3. Spielanleitung Dieses Handbuch bietet keine finanzwirtschaftliche Ausbildung an; der Schwerpunkt liegt auf der Beschreibung und Erklärung der Aufgaben im Money Master Spiel. Die MMS Partnerschaft empfiehlt, die Aufgaben im regulären Unterricht von Schulen und Hochschulen einzuführen, oder innerhalb eines der Kurse, die von mehreren europäischen und/oder österreichischen Initiativen zur Finanzbildung angeboten werden (nicht-formelles Lernen). BEZEICHNUNG DER INITIATIVE E-Learning Finanzkompetenz Umgang mit dem eigenen Geld Kosumentenfragen.at ANBIETER METHODE/INHALTE ZIELGRUPPE Schuldnerberatung Oberösterreich Schuldnerberatung Oberösterreich Schuldnerberatung Oberösterreich E-Learning-Kurse Lebenskosten Die erste Wohnung Bankkonto Bankomatkarte Zahlungsmöglichkeiten Schulden Internet Autofinanzierung Workshops Lehrunterlagen Finanz- und Konsumentenbildung Nicht festgelegt Schüler und Schülerinnen, Erwachsene Schüler und Schülerinnen der Schulstufen 8, 6

7 DOLCETA Europäische Union Online-Plattform mit Lehrunterlagen Konsumentenbildung Klartext: School Schuldnerberatung Workshop Oberösterreich Klartext: meinhaushaltsbuch.at Klartext: Schuldenkoffer.at Konzept Schuldenprävention Schuldnerberatung Oberösterreich Schuldnerberatung Oberösterreich Arbeiterkammer Tirol und Landesschulrat Tirol Lehrunterlagen Haushaltsbuchführung für Anfänger Lehrunterlagen Workshops Schau aufs Geld 9, 10, 11 Lehrer und Lehrerinnen Schüler und Schülerinnen zwischen 14 und 19 Jahren Lehrer und Lehrerinnen Lehrer und Lehrerinnen Schüler und Schülerinnen der 8. Schulstufe Lehrer und Lehrerinnen Schau aufs Geld Arbeiterkammer Tirol und Landesschulrat Tirol Lehrunterlagen Wirtschaft Arbeiterkammer Tirol Wirtschaftsspiel Schüler und Schülerinnen der 8. Schulstufe Fit fürs Geld Arbeiterkammer Vorarlberg Institut für Sozialdienste Vorarlberg Jugendzentrum aha Vorarlberg Arbeitsmarktservice Wirtschaftsverband Vorarlberg und Österreichische Banken Wir bringen die Wirtschaftskammer Wirtschaft ins Österreich Klassenzimmer Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule und Österreichischer Sparkassenverband Finanzführerschein, einschließlich Workshops Lehrunterlagen Bank- und Versicherungswesen Tourismus und Freizeit Unternehmensdienstleistungen Handel und Industrie Transportwesen und Verkehr Industrie und Handel in Österreich Zahlen und Fakten die österreichische Wirtschaft Österreichs Chancen auf den Weltmärkten Wie funktioniert Wirtschaft? Schüler und Schülerinnen von allgemeinbildenden, höheren Schulen (Unter- und Oberstufe) Lehrer und Lehrerinnen 7

8 Wirtschaft im Alltag Geld und Finanzpolitik Österreichische Nationalbank Lehrunterlagen Lehrer und Lehrerinnen Wissensfabrik Bank Austria Unicredit und Workshops Schüler und Österreichisches Gesellschafts- Finanzprodukte Schülerinnen und Wirtschaftsmuseum Privathaushalt Geldfunktion Aufgaben einer Bank Tabelle 1: Quelle: Webseite des COMENIUS Projekts Financial Education unter dissemination material, doenload Die Projektpartnerschaft hofft, dass das Trainingspaket den Lehrenden beim Einsatz des Money Master Spiels zusätzliches Verständnis und praktische Tipps vermitteln kann. Die Umsetzung des Money Master Spiels zur Entwicklung von grundlegenden Finanzkompetenzen ist stark abhängig von den Inhalten und dem Kontext mit zahlreichen möglichen Lösungen. Deshalb kann dieser Leitfaden nicht eine Lösung als die EINZIG WAHRE bieten. Es war die Absicht der Projektpartnerschaft, ein Spiel zu entwickeln, das in verschiedenen Lernsituationen genutzt werden kann: in formellem, nichtformellem und informellem Lernen. Zielgruppen Lehrende an allen Schultypen, die Lernende von Jahre (Unterstufe) und von Jahre (Oberstufe) unterrichten. Gewisse allgemeine Vorkenntnisse im Umgang mit Computern und etwas Erfahrung mit Computerspielen in Bezug auf die MMS-Einsatzmittel sind notwendig. Jugendliche, die das Spiel im privaten Umfeld spielen und Hintergrundinformation zu den 5 Aufträgen (Missions) suchen. Struktur des Handbuchs Das Handbuch bietet eine Beschreibung der 5 Aufträge (Missions), die Teil des Money Master Spieles sind. Bei diesen Aufträgen unterscheiden wir zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen. Die Lernbereiche der Aufträge (VERDIENEN, SPAREN, AUSGEBEN, VERSICHERN, AUSLEIHEN) wie auch die entsprechenden Ziele, Finanz- und Wirtschaftskonzepte, zu erwerbende Kompetenzen usw. wurden in intensiven Untersuchungen in der Partnerschaft kollektiv ermittelt. Nach der allgemeinen Beschreibung jedes Auftrags werden passende Finanzund Wirtschaftskonzepte, ein Zeitplan für Aktivitäten und Entscheidungen innerhalb des Auftrags und eine Auswahl an möglichen Arbeiten in der Klasse und als Hausaufgaben angeboten, sowie Links zu Informations- und Unterrichtsmaterial nationaler Initiativen zur Finanzbildung. 8

9 EINFÜHRUNG Finanzbildung die Herausforderung Die Entwicklung nationaler Strategien zur Finanzbildung wurde auf globaler Ebene von der OECD seit dem Start ihres internationalen Programmes zur Finanzbildung im Jahr 2003 gefördert. Viele Mitgliedsstaaten der EU haben die Notwenigkeit von Finanzbildung erkannt und sogleich landesweite Strategien dazu entwickelt. So gibt es zur Finanzkompetenz ein breites Angebot von Programmen und Lehrplan-Modellen (dazu die Liste auf Seite XX). Manche wurden von Finanzinstituten entwickelt und werden von ihnen angeboten. Andere wurden von nationalen Organisationen zur Förderung des notwendigen Trainings vieler Bevölkerungsschichten in Finanzkompetenz entwickelt. Das Ziel erfolgreicher Programme ist letztlich, dass die Teilnehmenden die notwendigen Fähigkeiten haben, persönliche Finanzangelegenheiten erfolgreich zu bewältigen und richtige Finanzentscheidungen zutreffen. Finanzbildung in den offiziellen Schullehrplan einzubinden wird als der wirksamste und angemessenste Wege betrachtet, um eine ganze Generation zu erreichen. Die Einführung von Finanzbildung in Schulen von EU-Mitgliedsländern folgt einem flexiblen Ansatz und wurde den nationalen, regionalen und lokalen Umständen angepasst. Finanzbildung macht mit Konzepten zu Geld und seiner guten Verwaltung bekannt. Es fördert überlegtes Ausgeben, regelmäßiges Sparen und Möglichkeiten, um die eigenen Mittel bestens einzusetzen. Finanzbildung findet als Einzelfach, oder als Modul statt, oder sie ist in andere Fächer eingebunden (zb Mathematik, Wirtschaftskunde oder Sozialkunde, Haushaltsführung, Staatsbürgerkunde, Literatur und Geschichte). Mit der Einbindung von Finanzbildung in einen fächerübergreifenden Lehrplan kann auch in übervollen Lehrplänen Platz dafür gefunden werden, und dies gestattet vermehrt die Entwicklung neuer und verbindlicher Wege, um Finanzkompetenz mit Themen zu verknüpfen, die Lehrenden und Lernenden vertraut sind. Jedes Bildungskonzept unterstützender Lernelemente muss spezielle Verbindungen mit anderen Fächern aufweisen und die Lehrenden mit geeigneten Fallstudien und Beispielen unterstützen. Das Konzept soll auch an Alter/Stufe angepasst werden können, mit dem Ziel, dass Lernende vernünftige Wirtschaftskompetenzen während ihrer Schulzeit entwickeln. Doch mit welchen Erwartungen beginnt man ein Spiel über Finanzthemen? Sie als Lehrende legen Wert darauf, dass die Inhalte mit den Themen Ihres regulären Unterrichtes übereinstimmen und wollen einige Gewissheit, dass hier keine Voreingenommenheit für bestimmte Sichtweisen oder Argumente eingeführt wird. Sie suchen Spiele, die Ihnen flexible Anwendung und den Lernenden aussagekräftige Erfahrungen garantieren: Spiele mit fächerübergreifenden Inhalten, in denen die Lernenden ihre Fähigkeiten entwickeln und Brücken von einem Unterrichtsgegenstand zu einem anderen schlagen. Die Erfahrungen aus dem Spiel sollen schließlich zu Reflektionen über die Thematik führen. Ihre wesentliche Rolle ist es, ein gutes Gleichgewicht zwischen Unterhaltung und Lernen zu erreichen. Das MMS-Spiel selbst enthält sowohl allgemein gültige Lernelemente als auch einige Spieleffekte. Eine andere Herausforderung für Sie ist: Wie viel Anleitung zum Spiel ist notwendig und wie viel können oder sollen Sie rund um das Spiel geben? Oder auch: Wie viel Unterstützung und 9

10 Lehrtätigkeit können Sie an ein peer-to-peer-netzwerk abgeben? Zwar gibt das Money Master Spiel selbst Feedback. Aber die abschließende, detaillierte Besprechung, die Analyse aller Entscheidungen, Reaktionen und Folgen, muss von Ihnen als Lehrende kommen. Struktur des Money Master Spieles Das Handbuch ist auf den Aufträgen oder Missions aufgebaut. Ein Auftrag ist eine bestimmte Aufgabe, die die Spielenden auszuführen haben. Die Aufgabe bezieht sich auf ein bestimmtes finanzielles/wirtschaftliches Thema oder auf eine Themengruppe. MMS Zielgruppe sind Jugendliche von 12 bis 18. Der Unterschied an bisher erworbener Erfahrung ist in diesen Gruppe sehr unterschiedlich (zb auf Grund des Alters und der Lehrpläne in verschiedenen Ländern, Regionen und Schulen). Dieser Umstand verdeutlicht die Schwierigkeit, ein Kompendium zu entwickeln, das für alle gleichermaßen geeignet ist. Der pädagogische Zugang von MMS berücksichtigte die unterschiedlichen Lebenssituationen der Jugendlichen und war daher bestrebt, die Aufträge auf einem verständlichen Niveau zu entwickeln (die Lernenden dort abholen, wo sie sind.) Daher wurden 2 Schwierigkeitsstufen eingeführt: Basic Level (12-15 years old youngsters) Advance level (16-18 years old youngsters) Das MMS-Wirtschafts- und Finanzkonzept ist in 5 Bereich gegliedert: AUSGEBEN SPAREN VERSICHERN VERDIENEN AUSLEIHEN Abb 1. Das Wirtschafts- und Finanzkonzept des Money Master Spiel. Jeder Bereich hat 2 Stufen, entsprechend der Entwicklung der Kompetenzen von der Grundstufe zu Fortgeschritten. Die Kompetenzen (Wissen, Können, Verhalten), die im WP5 10

11 näher beschrieben sind, werden angemessen in die Grundstufe und für Fortgeschrittene übertragen. GRUNDSTUFE 1 Auftrag VERDIENEN Beschreibung des Auftrags (Mission) Wenn jungen Menschen heranwachsen, ist es ein gemeinsames Ziel, unabhängig zu leben. Oft unterscheidet sich diese Unabhängigkeit in der Realität sehr von den Erwartungen. Wer einen Job hat, verliert leicht die Kontrolle über das Geld, das die oder er nun verdient. Tatsächlich ist es bei jungen Menschen weit verbreitet, dass sie zu wissen meinen, was sie kaufen wollen, dass aber ihre Stimmung ihr Kaufverhalten bestimmt. Schlechte Stimmung wird eindeutig mit Impulskäufen verbunden, die ohne Rücksicht auf das tatsächliche Budget oder einen persönlichen Plan ablaufen. Zur Vorbereitung auf das unabhängige Leben werden Lernende an den Ablauf einer Haushaltsplanung erinnert. Sie werden aufgefordert, verschiedene fixe und variable Ausgaben zu berücksichtigen. Außerdem haben sie folgende Herausforderungen zu bewältigen: den Lohnzettel verstehen, Urlaub zu planen, eine Wohnung mieten usw. Und sie müssen erkennen, dass sie Extras brauchen, etwa für den Geburtstag oder für Urlaube. Finanz- und Wirtschaftskonzepte: Einkommen, Lebenshaltungskosten, Bankkonto, Steuern, Sozialbeiträge Kompetenzen: Wissen Die Einkommensquellen ermitteln; verstehen, wie man das Einkommen vergrößern kann; Erkennen, dass es verschiedene Geldformen gibt, zb. Konto, Kreditkarten Fähigkeiten immer den laufenden und auch vorausschauenden Überblick über das Einkommen/die Einkünfte bewusst machen können; Einkünfte erhöhen können; Bankauszüge verstehen. Verhalten Ausgewogenheit von Bedarf und Einkommen. Die folgende Folie gibt einen Überblick über jene Wirtschaftskonzepte, Entscheidungen und Maßnahmen, in die die Aufgabe eingebunden ist. Sie zeigt auch mögliche Unterrichtsfächer, in die der Auftrag integriert werden kann und mögliche weiterführende Aufgaben, die in verschiedenen Lernszenarien möglich sind (vor-, nach- und co-unterrichtliche Strategie). Kreditkosten vergleichen Bankbroschüren analysieren Vor- und Nachteile eines Kredits besprechen Bedeutung von Zinsen besprechen 1 Alle 5 Kapitel für die GRUNDSTUFE wurden entwickelt von E-Learning concepts (Österreich) 11

12 Bedeutung der Haftung/Ausfallshaftung?/ für einen Kredit besprechen Abb.2 Übersicht Auftrag VERDIENEN Finanz- und Wirtschaftskonzepte Was ist der Unterschied zwischen Lohn und Gehalt? Als Lohn bezeichnet man den Betrag, den Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen erhalten, die nach geleisteten Arbeitsstunden bezahlt werden, während Gehalt eine fix vereinbarte monatliche Zahlung ist, die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen unabhängig von der Anzahl der Arbeitsstunden erhalten. Lohn: das bedeutet, dass Sie anwesend sein und arbeiten müssen, um bezahlt zu werden. Gehalt: Hie und da müssen Sie eine Stechuhr drücken, oder eine genau Zeitaufzeichnung führen. Bezahlt werden Sie für ihre Leistung. Die Arbeitsvereinbarung regelt die Art, wie der Arbeitgeber den Arbeitnehmer bezahlt. Welche vier Faktoren beeinflussen ihren Verdienst? Die Art der Arbeit, die Sie machen: Allgemein sind Beruf, die größere Fertigkeit oder höhere Ausbildung verlangen, besser bezahlt (z. B. Arzt, Rechtsanwalt, Pilot, Astronaut usw.) Wo Sie leben: in großen Städten sind Gehälter und Löhne üblicherweise höher als in ländlichen Gemeinden. Ihre Erfahrung: Im allgemeinen werden Sie umso höher bezahlt, je mehr Berufserfahrung Sie haben. Ihr Arbeitgeber: meist liegt es im Ermessen des Arbeitgebers, wie viel er bezahlt (aber in manchen Ländern/Berufen gibt es Mindeststundensätze oder Kollektivverträge, die zwischen Arbeitgebervertretung und Gewerkschaften vereinbart wurden). Was ist der Unterschied zwischen Brutto und Netto? 12

13 Das Gehalt oder der Lohn, den Sie in einer Stellenanzeige oder in ihrem Arbeitsvertrag sehen, ist immer Brutto, oder der gesamte Betrag vor den Abzügen. Er unterscheidet sich von dem, was Sie tatsächlich erhalten: das ist der (niedrigere) Netto-Betrag. Was wird von Ihrem Gehalt oder Lohn abgezogen? Einkommensteuer und Nationale Versicherungsbeiträge werden abgezogen, noch bevor Gehalt oder Lohn ausgezahlt wird. Warum müssen wir Steuern zahlen? Steuergeld ist notwendig für das Funktionieren des öffentlichen Lebens in einem Staat. Das Geld, das Sie als Steuern zahlen, erfüllt viele Aufgaben. So werden davon etwa die Gehälter für Regierungs- und Verwaltungstätigen bezahlt, aber auch Polizei, Feuerwehr, Gerichte uvm. Von Steuern werden Straßen gebaut und in Stand gehalten, aber auch Schulen, und Sozialprogramme finanziert. Auf welchen Grundsätzen basiert unsere Verpflichtung, Sozialbeiträge zu zahlen? Durch die Beiträge, die sie zahlen, solange sie berufstätig sind, erhalten Menschen Anspruch auf Sozialleistungen. Die Vorteile eines Versicherungsschemas sind: * Menschen sollen spüren, dass die Anspruch auf Sozialleistungen haben * Die Beiträge sind ein Weg, um Geld für die Sozialleistungen zu beschaffen * Da die Menschen für die ihre Sozialleistungen gezahlt haben, ist es vermutlich schwer, diese Sozialleistungen abzuschaffen. Die Nachteile sind: * Menschen müssen arbeiten und/oder Sozialbeiträge zahlen, um Ansprüche zu erwerben. Das schließt weite Teile der Bevölkerung aus: unbeschäftigte Schulabgänger, Frauen, die (nur) ihre Kinder betreuen, chronisch kranke und behinderte Menschen. * Wenn die Beiträge zu hoch sind, können die Menschen sie nicht bezahlen. * Arme Menschen sind öfter nicht in der Lage, die Beiträge aufzubringen. Üblicherweise gehen die Sozilabeiträge in die Kranken- und Pensionskassen. Was sind fixe und variable Kosten? Ihr Haushaltsplan enthält beides: fixe und variable Kosten. Fixkosten sind Ausgaben, die jeden Monat gleich hoch sind, Rechnungen, die nicht leicht geändert werden können, wie etwa die Wohnungsmiete, die Wohnungsversicherung, das Schulgeld u. ä. Variable Kosten sind die täglichen Ausgaben, Entscheidung wie Essen im Restaurant, Kleider kaufen, Discobesuch oder Kino. Variable Kosten sind üblicherweise die ersten Ausgaben, die Menschen zu streichen versuchen, wenn sie finanzielle Probleme haben und sparen müssen. Den Auftrag spielen Aufgabe: Die Basis für Ihr eigenes Geld ist Ihre eigene Arbeitskraft dachten Sie und brachen die Schule vor zwei Jahre ab. Nun haben Sie seit einem Monat einen Job, aber diese Arbeit ist schlecht bezahlt. Sie schauen auf ihren Lohnzettel und fragen sich: Ist das gerecht, und was bedeutet das alles? Auf jeden Fall wird Ihnen klar, dass Sie ihre Ausbildung abschließen sollten, wenn Sie eine kleine Chance auf bessere Bezahlung wollen. Also beginnen Sie nach einigen Monaten wieder und machen ihre Ausbildung fertig. In 4 Montane werden Sie fertig sein. Das muss gefeiert werden. 13

14 Mit ihren Freunden wollen Sie eine große Reise machen. Eine Safari wäre echt cool. Nach den Ferien wollen Sie eine Berufsausbildung machen, oder ein Bachelor-Studium. Derzeit leben Sie im Hotel Mama. Für die Ausbildung/das Studium müssen Sie vom Dorf in die nächste Stadt übersiedeln. Natürlich wollen Sie die Ferien, die Ausbildung und Ihr Studentenleben aus eigener Tasche bezahlen. Während der letzten zwei Jahre konnten Sie etwas Geld sparen, und Sie hoffen, dass Sie einen Job (Mini-job) in einem Lokal oder Restaurant Finden Sie es heraus. Folgende Entscheidungen und Maßnahmen sind in den Auftrag eingebaut: Monat/ Aktivitäten und Entscheidungen Runde 1 Über die Jahre haben Sie Coins dank Oma`s Großzügigkeit gespart. Dieser Betrag befand sich zu Beginn des Monats auf Ihrem Girokonto. Ihr Monatseinkommen beträgt 650 Coins, wobei die Sozialversicherung 65 Coins und die Einkommenssteuer 45 Coins abgezogen werden. Das Nettoeinkommen beträgt nun 540 Coins. Ihre monatlichen Ausgaben betragen 150 Coins als Abgabe an Ihre Eltern (Sie wohnen ja schließlich noch bei ihnen) und 150 Coins für Essen & Komfort sowie 25 Coins für Freizeitaktivitäten. 2 Sie feiern Ihren Schulabschluss in diesem Jahr. Das muss gefeiert werden! Sie möchten mit Ihren Freunden auf Reise gehen. Aber wohin? 3 Gratulation zu Ihrem Abschluss! Sie haben über die Reise nachgedacht. Ihre Wahl fällt auf ein hübsches Hotel in einer exotischen Gegend. Es ist Zeit, zu buchen. Gehen Sie zum Reisebüro noch vor Monatsende! Gut gemacht, Sie haben gebucht! 4 Sie haben ein Einkommen und etwas Geld auf dem Konto, daher beschließen Sie, von Zuhause auszuziehen. Endlich unabhängig sein! Gehen Sie zum Wohnzentrum! So, Sie sind bei den Eltern ausgezogen. Aber, Sie haben Ihren Job verloren... leider bekommen Sie nicht gleich eine finanzielle Unterstützung, da Sie nicht lange genug dort angestellt waren. Sie müssen wohl von Ihrem Ersparten leben. 5 Sie sind arbeitslos. Sie haben so viele Zukunftspläne Sie müssen unbedingt einen Job finden. Gehen Sie zum Arbeitsamt und sichern Sie sich einen Job noch vor Monatsende. Sie haben einen Teilzeitjob für 600 brutto gefunden (Netto 495). Gleichzeitig ist es zeit für Ihre Reisen mit den Freunden. Im Urlaub schaut man nicht so auf die Kosten. Sie geben 500 coins im Urlaub aus. Ein unvergesslicher Urlaub. 6 Sie brauchen Möbel für Ihre Wohnung. Gehen Sie zum Handelszentrum und kaufen Sie Möbel für 150 Coins. Bei den Eltern lebte es sich komfortabler. Sie beschließen daher ein Upgrade Ihres Essen&Komfort Pakets! Gehen Sie zum Handelszentrum. 7 Sie erhalten Ihre Telefonrechnung. Oh Schreck. Sie haben während des Urlaubs mit Ihren Eltern und Freunden telefoniert und nun sind 150 Coins für Roaming zu bezahlen. 8 Super! Die Möbel sind da. Aber, die Rechnung ist auch schon da. Es sind Coins zu bezahlen. Und, Sie beschließen, eine Hausratsversicherung abzuschließen. Gehen Sie zur Versicherungsgesellschaft (Kosten:125 Coins monatlich). 9 Sie möchten zukünftig besser leben. Für einen besser bezahlten Job brauchen Sie eine bessere Ausbildung. Gehen Sie zum Bildungszentrum und buchen Sie eine berufliche Weiterbildung. 10 Happy Birthday! Das ist Ihr Tag. Sie feiern mit Ihren Freunden und geben 150 Coins aus. Super, dass Oma noch ein geschenk in Höhe von 100 Coins macht. 11 Sie erhalten eine Einladung zur Eröffnung einer neuen Disco. Na ja, aber das 14

15 verursacht wieder Kosten. Sie beschließen, lieber nicht hinzugehen. 12 EST Ihr Girokonto steht gar nicht gut da, Sie haben Schulden...! 1 4xInflation messages Besprechung des Auftrags: Was lief falsch? Welchen Betrag muss man am Konto lassen um die letzten 2 3 Monate zu überleben, z. B. für die Jobsuche? Berechnen Sie die Lebenshaltungskosten... Mögliche ergänzenden Aktivitäten zu verschiedenen Lehrszenarien * Finden Sie 1 (2, 3, etc) Ferialjobs im Internet oder in ihrer Lokalzeitung. Beschreiben Sie, welche Ausbildung, Fähigkeiten und Erfahrungen verlangt werden, die Art des Jobs (Voll- oder Teilzeit), die angebotenen Sozialleistungen und die angebotene Bezahlung. * Stellen Sie sich vor, Sie sind Chef von... Sie suchen... Erstellen Sie eine Stellenausschreibung mit realistischem Gehalt und Einzelheiten darüber, welche Tätigkeit der Job umfasst sowie die erforderliche Ausbildung, Qualifikationen und Fähigkeiten. * (Lehrende bringen eine Kopie eines Lohnzettels) Erklären Sie, was der Lohnzettel enthält. * (Lehrende bringen eine Kopie eines Kontoauszuges) Erklären Sie, was der Kontoauszug enthält. * Erstellen Sie ihr monatliches Einnahmen/Ausgaben-Tagebuch. Entwickeln Sie ihren monatlichen Haushaltsplan für fixe und variable Kosten und Ersparnisse. * Welche anderen Einkommensquellen gibt es (Einkommen aus eigenem Besitz, Dividenden, Zinsen, Spiel und Lotterie...) * Welche anderen Steuer gibt es? (Grundsteuer, Umsatzsteuer, Verbrauchersteuer auf Treibstoff, Tabak, Alkohol,...) * Ihr Bruttogehalt von... ist um 3,5 % gestiegen. Bestimmen Sie den nationalen Sozialversicherungsbeitragssatz und den nationalen Einkommensteuersatz. Wie hoch ist der Betrag ihres Nettogehalts? * Bitten Sie Lernende um je einen Haushaltsplan mit Fixkosten und variablen Kosten zum Leben bei den Eltern und zum selbständigen Leben. * Bitten Sie Lernende um eine Schätzung der Gesamtkosten für Einrichtung, Wäsche und wesentlichen Komfort in ihrer Wohnung/ihrem Zimmer. Besprechen Sie das Ergebnis. War der Gesamtbetrag höher als erwartet. 15

16 Hilfsmittel Stellenausschreibungen Lohnzettel in Kopie (im Anhang) Kontoauszug in Kopie (im Anhang) Haushaltsplan Interaktiver Haushaltsplan (Software und/oder App) Money Master Spiel freies Spiel oder Auftrag VERDIENEN Weitere empfohlene Hilfsmittel in Deutsch Brutto-Netto Rechner Unter steht ein Taschengeldplaner zur Verfügung, der für Kinder im Vergleich zu den komplexen Tools der Schuldnerberatung am ehesten geeignet ist. Dieser Taschengeldplaner steht auch als App zur Verfügung, was ihn für die Zielgruppe noch attraktiver macht. 16

17 GRUNDSTUFE Auftrag SPAREN Beschreibung des Auftrags (Mission) Sparen ist ein Grundpfeiler des Finanzwesens. Um ihr Geld erfolgreiche zu verwalten, müssen Lernende: einen Haushaltsplan aufstellen und führen, klare genaue Finanzziele setzen und alle ihre Sparmöglichkeiten kennen. Leider haben Jugendliche oft eine negative Einstellung zum Sparen. Kleine Beträge gespart und investiert können leicht zu größeren Summen anwachsen. Ein Mensch muss beginnen zu sparen. Dieser Auftrag (Mission) bietet den Studierenden das Basiswissen zum Sparen: täglich nur 1 Euro zu sparen bringt im Jahr 365 Euro... Oft haben Jugendliche ein Sparkonto, das von der Familie angelegt und weitergezahlt wird, und auf das sie vor einem bestimmten Alter keinen Zugriff haben. Meist wird für eine besondere Ausgabe wie ein Auto oder einen Urlaub gespart. Die Jugendlichen legen aber nicht ihr eigenes Geld auf dieses Konto (z.b. ihr Taschengeld, Geschenke, Verdienste aus Ferialjobs). Manche Jugendliche erkennen die Vorteile von Geld, das sie zwar haben, auf das sie aber nicht zugreifen können, denn sonst würden sie das Geld gleich ausgeben. Das Wissen über Bankgeschäfte, Konten und andere Produkte ist sehr gering. Für Privatkunden gibt es unterschiedliche Ansparpläne. Die Lernenden sollen die entscheidenden Faktoren für die Wahl eines Sparkontos analysieren. Dazu gehören Zinssätze, Gebühren, Mindesteinzahlungen und Depotkosetn. Sie lernen über das Sparen, über die Bedeutung von kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Sparzielen. Dabei setzen sie verschiedene Fähigkeiten, wie etwa mathematische, ein. Sie lernen über die Bedeutung von Sparzielen für zukünftige Ausgaben. Finanz- und Wirtschaftskonzepte kurzfristige, mittelfristigen und langfristige Sparziele Sparen (kluge Möglichkeiten) Kompetenzen Wissen Verstehen, was Sparen bedeutet, was Zinsen und Inflation bedeuten, warum Geld auf dem Konto bleiben soll, ermitteln, welche Anschaffungen nicht vom regelmäßigen Einkommen bezahlt werden können. Fähigkeiten in der Lage sein, sich Sparziele für Ausgaben in der Zukunft zu setzen, die Kontoberichte auf Richtigkeit zu überprüfen, kluge Sparmöglichkeiten zu entwickeln, eine einfache Vorschau für Ausgaben zu entwickeln. Verhalten zb 10 % Ihres Einkommens auf geregelter Grundlage zu sparen. Die folgende Folie gibt einen Überblick über jene Wirtschaftskonzepte, Entscheidungen und Maßnahmen, in die die Aufgabe eingebunden ist. Sie zeigt auch mögliche Unterrichtsfächer, in die der Auftrag integriert werden kann und mögliche weiterführende Aufgaben, die in verschiedenen Lernszenarien möglich sind (vor-, nach- und co-unterrichtliche Strategie). 17

18 Abb.3 Übersicht über Auftrag SPAREN Finanz- und Wirtschaftskonzepte Warum sollen Lernende sparen? Um finanzielle Ziele zu erreichen, für Notfälle, um aus unvorhergesehene Gelegenheiten Vorteile zu ziehen Warum sollen sich Lernende Ziele setzen Das hilft beim Planen und Handeln Einige praktische Möglichkeiten zu sparen Legen Sie von jedem Gehalt oder Geschenk einen bestimmten Betrag oder Prozentsatz auf ein Sparkonto, bevor Sie das Geld für etwas anderes ausgeben. Geben Sie Wechselgeld jeden Abend in eine Sparbüchse (-dose/-behälter). Legen sie das Geld einmal im Monat auf ein Sparkonto. Andere Vorschläge? Siehe Hilfsmittel. Zinssatz Sie können Zinsen verdienen, wenn Sie der Bank ihr Geld leihen. Aber dazu brauchen Sie ein Bankkonto. Zinsen werden normalerweise einmal pro Jahr ausbezahlt. Beispiel: Sie haben 100 Coins auf ihrem Bankkonto. Die Bank hat mit Ihnen einen Zinssatz von 3 % vereinbart. Das bedeutet, dass Sie nach einem Jahr 3 Coins zu ihren 100 dazubekommen. Üblicherweise muss die Bank von diesen Zinsen einen geringen Betrag an Steuer abziehen. 18

19 Bankkonto Ein Bankkonto wird verwendet, um Geld bei einer Bank einzuzahlen. Das Geld kann aufs Konto eingezahlt oder vom Konto abgehoben werden: persönlich direkt auf der Bank oder elektronisch. Normalerweise können Sie kostenfrei zu jeder Zeit einzahlen oder abheben. Banken verlangen aber eine Gebühr für Kontoeröffnung und Kontoführung. Es gibt verschiedene Arten von Bankkonten. Sparkonto Dieses Konto wird verwendet, wenn man nicht oft auf das Geld am Konto zugreift. Die Zinsen für ein Sparkonto sind üblicherweise etwas höher als für ein Girokonto. Girokonto Dieses Konto wird verwendet, wenn man oft auf das Geld zugreifen will. Für Girokonten gibt es üblicherweise keine Sparzinsen, oder der Sparzinssatz ist viel niedriger als bei Sparkonten. Kluge Möglichkeiten, um Geld zu sparen Mit Geld und Ausgaben umzugeben sollte jeder Mensch von Kindheit an lernen. Tatsächlich gibt es mehrere einfache Alltagsmethoden um Geld zu sparen. Die einfachsten sind auch die klügsten, da sie einmal angewöhnt den Menschen ihr Leben lang beim Sparen helfen. Die am häufigsten angewandte Regel ist: Sparen Sie jeden Monat 10 % ihres Nettoeinkommens! Den Auftrag spielen Aufgabe So ist das Leben... sagen Sie und haben meist kein Geld mehr am Konto, noch bevor der Monat zu Ende ist. Aber wie kann man die Lebenssituation verbessern, wie kann man mit erwarteten und unerwarteten Situationen zurecht kommen? Sie haben so oft versucht, Geld zu sparen, aber immer ist es Ihnen zwischen den Fingern zerronnen. Das muss ein Ende haben! Sie wollen nicht täglich 4 Stunden der Fahrt zur Arbeit und wieder nach Hause verbringen. Und Sie spüren, es ist Zeit für eine Pause. Sie wollen bald einen Pauschalurlaub buchen. Und schließlich wollen Sie auch noch, am Monatsende, etwas Geld auf dem Konto haben. Schon nächste 00 Woche werden Sie ihre Lebensversicherung zahlen (3.000 Coins), die vor Jahren von ihren Eltern abgeschlossen wurde. Das Geld ist auf einem Bankguthaben. Nach 6 Monaten können Sie davon maximal Coins abheben. Versuchen Sie, jeden Monat zu sparen! Sparen Sie zu jedem Monatsende Geld und erhöhen Sie Ihre Mobilität. Vermeiden Sie Überschuldung. Monat/ Aktivitäten und Entscheidungen Runde 1 Sie beginnen den Monat mit Coins auf dem Girokonto und Coins auf dem Sparkonto, davon können Sie Coins in 6 Monaten abheben, die restlichen Coins - in einem Jahr. Ihr monatliches gehalt beträgt brutto Coins (948 Coins netto). Ihre monatlichen Ausgaben betragen: Miete 400 Coins, Betriebskosten der Wohnung 120 Coins, Hausratsversicherung 125 Coins, Arts Club 25 Coins und ein Essen & Komfort Paket 220 Coins. Das macht insgesamt 890 Coins. In diesem Monat haben Sie eine Anzahlung (2.000 Coins)für einen Gebrauchtwagen gemacht, 19

20 insgesamt kostet das Auto Coins. Die restlichen Coins werden Sie bei Übergabe des Wagens zahlen. 2 Sie haben eine erhalten, die die Eröffnung eines Sportstudios ganz in Ihrer Wohnnähe ankündigt. Der Preis für die Mitgliedschaft klingt gut, dennoch entschließen Sie sich, das Angebot nicht anzunehmen. 3 Das Auto ist da! Sie zahlen jetzt die restlichen Coins. Sie müssen eine Versicherung abschließen (monatlich 10 Coins); Nun dürfen Sie das Auto fahren. Gut, Sie sind nun versichert. Aber, Sie haben Ihr Girokonto überzogen. Also, müssen monatliche Ausgaben gekürzt werden. Gehen Sie zum Freizeitzentrum und kündigen Sie den Arts Club und treten Sie dem TV/Video/Spiele Club bei. Gehen Sie auch zum Handelszentrum und wechseln Sie zum Basis+ Essen & Komfort Paket. OK, so können Sie monatlich etwas Geld sparen. Trotzdem ist das Girokonto immer noch im Minus. Sie beschließen, einen Konsumentenkredit aufzunehmen anstelle Überziehungszinsen zu zahlen. In Kürze können Sie ja auf Ihr Sparkonto zugreifen. 4 Das Auto kostet und kostet - monatlich 42 Coins. 5 Sie beschließen, nicht noch mehr zu sparen. Ihr Girokonto ist immer noch im Minus und Sie müssen hohe Überziehungszinsen zahlen. 6 Die Coins vom Sparkonto zuzüglich der Zinsen (2% Effektivzins) sind nun frei verfügbar. Das Girokonto ist im Plus und die Überziehungszinsen können bezahlt werden. Sie freuen sich auf den Urlaub, aber Sie nehmen sich vor, nicht so viel Geld auszugeben. gehen Sie zum Reisezentrum und buchen Sie einen Campingplatz. Gut, Sie haben den Urlaub gebucht. 7 Keine besonderen Ereignisse in diesem Monat. 8 Sie haben noch nicht viel gespart, aber mehr ist einfach nicht drin. 9 Ihr Freund hat Geburtstag. Sie geben 100 Coins für ein tolles Geschenk aus. 10 Einige Mitglieder des Arts Clubs haben angerufen und fragten, ob Sie nicht wieder eintreten wollen. Schließlich war es doch eine tolle Zeit. Sie überlegen kurz, sagen dann aber aus Kostengründen ab. 11 Sie sind vollkommen erschöpft, denn das war eine lange Nacht mit den Freunden...das Geld zerran zwischen den Fingern... Sie beschließen, zukünftig mit dem Geld umsichtiger umzugehen. 12 Am Ende des Jahres ist es Zeit, an die Steuererklärung zu denken. In diesem Jahr betrug Ihr Arbeitseinkommen %1$s Coins. Laut Steuertablle müssen Sie %2$s Coins Einkommenssteuern zahlen. Aber, Sie erinnern sich, es wurde ja bereits monatlich die Lohnsteuer abgezogen. das waren insgesamt %3$s Coins. Da Sie keine weiteren Einkommen bezogen, müssen Sie auch keine weiteren Einkommenssteuern für dieses Jahr bezahlen. Im Kino läuft ein neuer Film. Alle Freunde haben ihn schon gesehen. Sie erfinden Ausreden, denn Sie wollen unbedingt sparen. Besprechung des Auftrags: Sparen ist ein ständiger Prozess des Gleichgewichts zwischen Einnahmen und Ausgaben. Sparen Sie genug? Ist es möglich, in dieser Situation mehr zu sparen? 20

Handbuch Zu den im MS Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten

Handbuch Zu den im MS Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten Handbuch Zu den im MS Spiel präsentierten Finanz- und Wirtschaftskonzepten 2014 All rights protected version 3.0 PROJ. Nº 530878-LLP-2012-TR-KA3-KA3MP Das Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck, Anruf zum Nulltarif: 0800/22 55 22 Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Es ist uns ein Anliegen, längerfristig das Bewusstsein im Umgang

Mehr

Geld Budget -Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012. Referattitel.

Geld Budget -Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012. Referattitel. Geld Budget -Lebenskosten Referattitel Untertitel Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012 Grundkompetenz Warten können Was hat «Warten können» mit Geld

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

Modul 8: Schuldenspirale

Modul 8: Schuldenspirale Modul 8: Schuldenspirale Arbeitsblatt Anzahl Endlich eine eigene Wohnung 1 Endlich eine eigene Wohnung 2 Abstiegsszenario Jugendschuldenspirale 1 Seite 1 Seite 2 Seiten 1 Seite Fallbeispiel 1 Dennis ist

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum 2.3 Kreditformen Ziele: Erwerb von Grundkenntnissen über verschiedene Kreditformen und deren Unterschiede; ermittlung von Wissen zur Funktionsweise und den Kosten von Krediten Methode: Gruppenarbeit und

Mehr

Geld Budget - Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013. Referattitel.

Geld Budget - Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013. Referattitel. Geld Budget - Lebenskosten Referattitel Untertitel Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013 Grundkompetenz Warten können Was hat «Warten können» mit Geld

Mehr

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung Curriculum Leben & Geld Bereich Alphabetisierung Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Lernbereich Leben & Geld / Alphabetisierung. Jede Lerneinheit hat eine eindeutige ID.

Mehr

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Knete, Kohle, Kröten wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erstellt im Rahmen der Schuldenprävention des SKM - Kath. Verein

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld.

Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld. Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld. Ablauf Schulden machen? Kein Problem! Schuldenfallen Ziele und Wünsche Einnahmen und Ausgaben Budgetplan erstellen Tipps zum Umgang mit Geld Jugendkontos

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Soziale Schuldnerberatung Unterrichtskonzept zur Durchführung des Finanzführerscheins Kleiner Finanzführerschein ab Klasse 8 1. Unterrichtseinheit

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Budget Lehrerinformation

Budget Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die Schülerinnen und Schüler diskutieren Fragen rund um Lebenskosten und. Sie erstellen (u. U. nach Anleitung) selbstständig ein Detail- und vergleichen die

Mehr

FINANCIAL EDUCATION ǀ FINANZBILDUNG

FINANCIAL EDUCATION ǀ FINANZBILDUNG Willkommen zur Kick-Off-Veranstaltung von FINANCIAL EDUCATION ǀ FINANZBILDUNG Levering the Implementation Efficiency in Schools ǀ Impulse zur Umsetzung und Effizienzsteigerung an AHS Drittes Projektmeeting

Mehr

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten.

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Diese Broschüre wurde mit freundlicher Unterstützung des Jugendbeirats der Raiffeisenbank Neustadt

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Fragenkatalog Finanz Analyse. Befähigt Sie $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $

Fragenkatalog Finanz Analyse. Befähigt Sie $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ Befähigt Sie Fragenkatalog Finanz Analyse $ $ $ $ $ $ $ $ DEPOT $ VORSORGE $ $ $ $ $ $ $ FINANZEN $ $ $ $ Fragenkatalog: Finanz-Analyse 2/5 Bei der Finanz-Analyse geht es darum, Verbindungen zwischen den

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Die wahre Steuerbelastung!

Die wahre Steuerbelastung! Von Anonymus (Österreich) Jan 2010 Die wahre Steuerbelastung! Ich bin selbst Unternehmer und höre von meinen Kunden immer wieder, warum denn diese Dinge alle so viel kosten Warum ich denn für eine Arbeitsstunde

Mehr

Jugendverschuldung 1. Welches sind Ihrer Meinung nach die am meisten auftretenden Schuldenfal en für Jugendliche? (Mehrere Kreuze möglich)

Jugendverschuldung 1. Welches sind Ihrer Meinung nach die am meisten auftretenden Schuldenfal en für Jugendliche? (Mehrere Kreuze möglich) Jugendverschuldung Wir Schülerinnen der Kantonsschule Ausserschwyz sind dabei, ein Schulprojekt zum Thema Jugendverschuldung durchzuführen. Wir danken Ihnen für Ihre Bereitschaft, diesen Fragebogen auszufüllen.

Mehr

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Klassenarbeiten Mathematik 8 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klassenarbeiten Mathematik 8 Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel Klassenarbeiten

Mehr

Sparen Lehrerinformation

Sparen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die Schülerinnen und Schüler lesen einen Text zum Thema und Banken. Sie beantworten dazu Fragen auf einem Arbeitsblatt und formulieren selbst

Mehr

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen LEBENS[T]RÄUME Eine Immobilie in Südspanien kaufen Endlos sonnige Tage, Erholung am Pool, ein kühler Drink neben Ihnen. Ein Strandspaziergang bevor Sie zum Grillen nach Hause gehen. Mit aller Zeit der

Mehr

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Interviewpartnerin weiblich, Akademikerin, 80 Jahre alt Ich habe nie Kredite aufgenommen, so weit ich mich erinnere, sondern wir haben geschaut, dass wir

Mehr

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen.

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Cool! Die erste eigene Wohnung und jetzt mal überlegen, was das alles kostet... Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Ein Beitrag zur Schuldenprävention der Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

Fragebogen rund ums Geld

Fragebogen rund ums Geld Fragebogen rund ums Geld Ziele: Inhaltliche Vorbereitung des Moduls und thematischer Einstieg Methode: Fragebogen Methodisch-didaktischer Kommentar: Der Fragebogen dient als thematische Hinführung zum

Mehr

Mit Jugendlichen über Geld sprechen. Referattitel. Andrea Fuchs Schuldenprävention. Untertitel. September 2015

Mit Jugendlichen über Geld sprechen. Referattitel. Andrea Fuchs Schuldenprävention. Untertitel. September 2015 Mit Jugendlichen über Geld sprechen Referattitel Untertitel Andrea Fuchs Schuldenprävention September 2015 www.schulden.ch www.schulden-ag-so.ch -> Prävention Youtube-Link Mit Fragen für die anschliessende

Mehr

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt.

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der faire Credit der TeamBank Österreich. Einfach fair beraten lassen. Der faire Credit. Wir schreiben Fairness groß. Deshalb ist der faire Credit: Ein

Mehr

Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1

Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1 Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1 1.) Berechnen Sie die jährlichen Zinsen! a) 42 T zu 9 % d) 36 T zu 6¾ % b) 30 T zu 7½ % e) 84 T zu 9¼ % c) 12 T zu 7¼ % f) 24 T zu 9¼ % 2.) Berechnen Sie Z! a) 2.540 zu

Mehr

Verbraucherkreditrechte

Verbraucherkreditrechte LEFT M RIGHT M Verbraucherkreditrechte Ergebnisse der Studie in Österreich TNS 01 LEFT M RIGHT M Contents 1 Einleitung 03 Methodik 0 3 Schlüsselerkenntnisse 07 Kreditrechte: Wissen, Zuversicht und 09 Schutz

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KonTo & KarTe Für Kids TaschengeldKonTo

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KonTo & KarTe Für Kids TaschengeldKonTo STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KonTo & KarTe Für Kids TaschengeldKonTo das BesTe KonTo Fürs Taschengeld wir schaffen Für sie Und ihre Kids die rahmenbedingungen,

Mehr

Kapitel 1 So lege ich mein Haushaltsbuch an

Kapitel 1 So lege ich mein Haushaltsbuch an Kapitel 1 So lege ich mein Haushaltsbuch an In diesem ersten Kapitel dreht sich alles um das Haushaltsbuch. Sie erfahren, wofür Sie ein Haushaltsbuch überhaupt brauchen. Wie legen Sie es an und wie erfassen

Mehr

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KONTO & KARTE FÜR KIDS TASCHENGELDKONTO

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KONTO & KARTE FÜR KIDS TASCHENGELDKONTO STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KONTO & KARTE FÜR KIDS TASCHENGELDKONTO DAS BESTE KONTO FÜRS TASCHENGELD WIR SCHAFFEN FÜR SIE UND IHRE KIDS DIE RAHMENBEDINGUNGEN,

Mehr

EOF European Outplacement Framework. Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem Zugang zum Arbeitsmarkt

EOF European Outplacement Framework. Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem Zugang zum Arbeitsmarkt 2011 EOF European Outplacement Framework Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem Zugang zum Arbeitsmarkt EOF European Outplacement Framework Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Vorschau. Selbständigkeit. Gruppe 3a. Beispielhaftes Klassenergebnis für den Finance Coach zu Arbeitsblatt 3a

Vorschau. Selbständigkeit. Gruppe 3a. Beispielhaftes Klassenergebnis für den Finance Coach zu Arbeitsblatt 3a zu Arbeitsblatt 3a Selbständigkeit Gruppe 3a 1. Welche positiven Folgen könnte die Selbstständigkeit für Marie haben? Ihr eigener Chef sein und sich somit selbst verwirklichen Möglichkeit, viel Geld zu

Mehr

Lohn Versicherungen Budget Engpass... 4 Lohnabrechnung und Steuern... 5 Vorsorgesystem... 6 Wozu Versicherungen?... 7 Ausgabenkontrolle...

Lohn Versicherungen Budget Engpass... 4 Lohnabrechnung und Steuern... 5 Vorsorgesystem... 6 Wozu Versicherungen?... 7 Ausgabenkontrolle... INHALT Lohn Versicherungen Budget Engpass... 4 Lohnabrechnung und Steuern... 5 Vorsorgesystem... 6 Wozu Versicherungen?... 7 Ausgabenkontrolle... 8 Handel Internethandel Handel... 9 Internethandel... 10

Mehr

CASH UND KARTE BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL

CASH UND KARTE BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL THEMENBLATT 9 DIDAKTIK CASH UND KARTE BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL SchülerInnen Oberstufe Stand: 2015 1 THEMENBLATT-DIDAKTIK 9, CASH UND KARTE - BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL Aufgabe 1 FRAGE 1.1 Eine

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Jugend und Geld Befragung oberösterreichischer Jugendlicher. Pressekonferenz, Linz, 28.11.2013

Jugend und Geld Befragung oberösterreichischer Jugendlicher. Pressekonferenz, Linz, 28.11.2013 Jugend und Geld Befragung oberösterreichischer Jugendlicher Pressekonferenz, Linz, 28.11.2013 Ablauf Begrüßung Statements der Auftraggeber: Dr. Michael Rockenschaub, Vorstandsdirektor Sparkasse OÖ Mag.

Mehr

Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen

Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen 6. AWT-Uni-Tag, 6. Oktober 2010 Stefan Schmidt, Uni Regensburg Was meint Finanzkompetenz? Relativ breit angelegte Definition des Präventionsnetzes Finanzkompetenz:

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Grundsätzlich gibt es drei Ebenen auf denen wir uns bei Geldausgaben bewegen

Grundsätzlich gibt es drei Ebenen auf denen wir uns bei Geldausgaben bewegen Finanzen Immer wieder ist in den Medien zu hören, dass die Prokopfverschuldung der Bundesbürger wieder gestiegen ist, oder, dass die Anzahl der Privatinsolvenzen zugenommen hat. Es wird aber auch darüber

Mehr

Auskommen mit dem Einkommen*

Auskommen mit dem Einkommen* Auskommen mit dem Einkommen* Wege zu einer wirtschaftlichen Haushaltsführung * Die Wort-Bild-Marke GemeinwohlArbeit (siehe Logo rechts oben) ist geschützt. Sie darf nur von anerkannten Mitgliedern des

Mehr

Geld und Konsum. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. www.demokratiewebstatt.at

Geld und Konsum. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. www.demokratiewebstatt.at Geld und Konsum Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Knete, Kies und Zaster Woher kommt das Geld? Vom

Mehr

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit Eintrag Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Möglichkeit zum Sparen hängt ab von: Einkommen Festen Ausgaben Sparbereitschaft, Selbstdisziplin

Mehr

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen!

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! 1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! Mit 3 Prämien zum finanziellen Polster! Sie möchten sich was ansparen, sind aber enttäuscht von den niedrigen Sparzinsen? Das verstehen wir gut und haben

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Sparen Lehrerinformation

Sparen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die SuS lesen eine kurze Definition darüber, was bedeutet. Sie diskutieren, welche Sparziele sie haben und worin der Unterschied zwischen und

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VR-MEINKONTO das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Groß werden. Es gibt nichts Schöneres, als die eigenen Kinder

Mehr

Versicherungen. Raten-Versicherung Zukunft absichern

Versicherungen. Raten-Versicherung Zukunft absichern Versicherungen Raten-Versicherung Zukunft absichern * LIGHTHOUSE GENERAL INSURANCE ist ein spezialisierter Anbieter und so Ihr verlässlicher und kompetenter Partner, falls Sie unverschuldet zahlungsunfähig

Mehr

Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen

Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen Preisvergleich und Co.: Mit diesen acht Apps können Sie so richtig Geld sparen! Thinkstock 13.08.2015-07:07

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Net4Voice. Evaluation Tools (German version)

Net4Voice. Evaluation Tools (German version) Net4Voice Evaluation Tools (German version) Name of the Programme: Lifelong Learning Programme Agreement n.: 2007-3636/001-001 Project Title: Net4Voice New technologies for Voice-converting in barrier-free

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte 1 Girocard Je nach Bank sind die Beträge, über die man täglich/wöchentlich verfügen kann, unterschiedlich. Jeder Bankkunde erhält zu seinem Konto eine Bankkarte, die Girocard. Mit ihr kann er Kontoauszüge

Mehr

Materialübersicht. Lernkontrolle M 8 (Lk) Kreuz und quer! Ein Rätsel zur Gehaltsabrechnung M 9 (Lk) Abzüge vom Gehalt Vorschlag für eine Klausur

Materialübersicht. Lernkontrolle M 8 (Lk) Kreuz und quer! Ein Rätsel zur Gehaltsabrechnung M 9 (Lk) Abzüge vom Gehalt Vorschlag für eine Klausur Ausbildung und Beruf Beitrag 3 Die Gehaltsabrechnung 5 von 26 Materialübersicht Stunden 1/2 Steuern und sonstige Abzüge wichtige Grundlagen für die Abrechnung M 1 (Ab) Steuergelderfriedhof was geschieht

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Volljährig Was nun? Wissen was (finanziell) geht

Volljährig Was nun? Wissen was (finanziell) geht Volljährig Was nun? Wissen was (finanziell) geht Rupert Machreich HAK Zell am See seit Juni 2010 RVS Fil. Zell am See Jugend- u. Privatkunden Endlich 18! Was mache ich als erstes?! Party? Quelle: mrstyleking.com

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Modul 1: Führerschein und Auto

Modul 1: Führerschein und Auto Seite1 Info: Der Führerschein und das erste Auto sind bei den meisten Jugendlichen die erste große Anschaffung/ Finanzierung. Oft treten Kosten auf, mit denen sie vorher nicht gerechnet haben oder die

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Mercedes Hoss-Weis www.off-time.eu mhoss@off-time.eu Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Grüne Karriere 26./ 27. Oktober 2013 Energieforum Berlin Diplom Betriebswirtin

Mehr

LEASING Arbeitsauftrag

LEASING Arbeitsauftrag Aufgabe 1 Verbinden Sie die Personen (links) mit der entsprechenden Tätigkeit (rechts) mit Linien. Mehrfache Zuordnungen sind möglich. Ihm gehört das Auto. Autohändler Er darf das Auto benutzen. Er kauft

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen)

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Ziel des Spiels Plyt Herausforderungen Spieler richtig multiplizieren (oder hinzufügen) eine Anzahl von Würfeln zusammen und Rennen entlang der Strecke der

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

Übungen zur Vorlesung QM II Unterjährliche Renten Aufgabe 8.1 Ein Auto wird auf Leasingbasis zu folgenden Bedingungen erworben:

Übungen zur Vorlesung QM II Unterjährliche Renten Aufgabe 8.1 Ein Auto wird auf Leasingbasis zu folgenden Bedingungen erworben: Technische Hochschule Köln Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 22, Tel. 394 jutta.arrenberg@th-koeln.de Übungen zur Vorlesung QM II Unterjährliche Renten Aufgabe

Mehr

Ist es möglich, immer und überall finanzielle Freiheit zu haben?

Ist es möglich, immer und überall finanzielle Freiheit zu haben? easycredit-card.de Ist es möglich, immer und überall finanzielle Freiheit zu haben? Ja, mit der easycredit- Finanzreserve haben Sie immer bis zu 15.000 Euro griffbereit. Vermittlung der fairen easycredit-card

Mehr

THEMA: GESUNDHEITSWESEN

THEMA: GESUNDHEITSWESEN LERNAKTIVITÄTEN FÜR DAS DEUTSCHE BACKBONE-KORPUS THEMA: GESUNDHEITSWESEN The BACKBONE project has been funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the

Mehr

Teilzahlungskredit. Kredite

Teilzahlungskredit. Kredite Teilzahlungskredit Kredite Ein Kredit für jeden Bedarf und jeden Traum Schon möglich ab 1.250 EUR BNP Paribas Fortis finden Sie stets einen Teilzahlungskredit nach Maß, der Ihren persönlichen Erfordernissen

Mehr

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit Bodo Schäfer Der Weg zur finanziellen Freiheit Bei den meisten Menschen unterscheiden sich Träume und Realität gewaltig. Und sie glauben, dass dies vollkommen normal sei. Um diesem Irrtum ein Ende zu setzen,

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

SCHULDNERBERATUNG OÖ SCHULDENPROBLEME? ERSTE HILFE TIPPS

SCHULDNERBERATUNG OÖ SCHULDENPROBLEME? ERSTE HILFE TIPPS SCHULDNERBERATUNG OÖ SCHULDENPROBLEME? ERSTE HILFE TIPPS SCHULDENPROBLEME? WAS TUN? SCHLUSS MIT DER VOGELSTRAUSS-TAKTIK Handeln hilft, weiterhin wegschauen verschlimmert die Probleme. Zeit nehmen, aber

Mehr

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Seite 1 Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Als zuständige Person werden Sie sich in erster Linie mit den Zahlen der Unternehmung auseinander setzen. Es ist also wichtig, dass Sie einen ersten Überblick

Mehr

Adressen und Zusatzinformationen:

Adressen und Zusatzinformationen: «Früher hatte ich Mitte Monat häufig kein Geld mehr für Freizeit und Ausgang. Seit ich mein Geld bewusster ausgebe, bleibt mir dieser Stress glücklicherweise erspart.» Marco H. Die Kosten für Produkte

Mehr

M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld!

M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld! M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld! Feinziele Einstellung zu Konsum und Geldgeschäften Zielgruppe Jugendliche ab 9. Jahrgangsstufe an allgemeinbildenden Schulen Methode Fragebogen

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr