Nirsoft-Utilities. Nirlauncher : Das Tool bündelt 162 System-Tools samt Kurzbeschreibung und Hilfedateien (Bild A)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nirsoft-Utilities. Nirlauncher 1.17.05: Das Tool bündelt 162 System-Tools samt Kurzbeschreibung und Hilfedateien (Bild A)"

Transkript

1 Computer Nirsoft-Utilities 162 Nirsoft-Utilities Nirlauncher vereint 162 nützliche System-Tools unter einer Bedienoberfläche. Diese Experten-Tools lesen Passwörter aus, zeigen wichtige Details zu Bluescreens an oder finden WLAN-Netzwerke in Ihrer Umgebung. Mehr als 150 praktische Programme hat der Entwickler Nir Sofer seit 2001 programmiert und über die Jahre auf seiner Webseite kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Spektrum reicht vom Passwortretter bis zum Bluescreen-Erklärer, vom WLAN- Scanner bis zum Gerätemanager, vom Download-Benchmark bis zum Treiber- Checker. 162 Utilities im Paket Die komfortabelste Zugriffsmöglichkeit auf die Nirsoft-Utilities bietet derzeit das Programm Nirlauncher Es bündelt 162 Tools übersichtlich in zwölf Kategorien wie Password Recovery Utilities oder Network Monitoring Tools. Kurzbeschreibungen erläutern jeweils ihren Einsatzzweck (Bild A). Um eine bestimmte Anwendung schnell zu finden, lässt sich die Programmliste per Mausklick zudem nach Kriterien wie Name oder Aktualisierungsdatum sortieren. Inhalt 162 Nirsoft-Utilities Bluescreen View 1.46 S. 59 Bullets Pass View 1.25 S. 59 Clipboardic 1.10 S. 60 USB Log View 1.11 S. 60 Curr Ports 2.02 S. 61 Driver View 1.41 S. 62 Folder Changes View 1.20 S. 63 Nircmd 2.71 S. 63 Shell Ex View 1.76 S. 64 Wifi Info View 1.10 S. 65 So geht s: Curr Ports 2.02 S. 61 So geht s: Driver View 1.41 S. 62 So geht s: Shell Ex View 1.76 S. 64 So geht s: Wifi Info View 1.10 S. 65 Software-Übersicht S. 57, 58 Nirlauncher : Das Tool bündelt 162 System-Tools samt Kurzbeschreibung und Hilfedateien (Bild A) Auch deutsche Sprachpakete gibt es für Nirlauncher Allerdings sind die Kurzbeschreibungen der einzelnen Programme noch auf Englisch. Und auch manche Tools selbst liegen noch nicht in Deutsch vor. Nirlauncher auf Heft-DVD Wenn Sie die com!-ausgabe mit DVD haben, dann finden Sie die 162 Nirsoft- Utilities unter Computer, Nirlauncher. Leser der anderen Ausgaben laden Nirlauncher von der Seite herunter. Die zehn interessantesten Tools stellen wir auf den folgenden Seiten näher vor. Vorsicht: Fehlalarm des Virenscanners Beachten Sie: Viele Virenwächter schlagen beim Download oder beim Entpacken von Nirlauncher Alarm. Denn die Sammlung enthält Netzwerk-, Schlüssel- und Passwortschnüffler mit Komponenten, die fälschlich als Trojaner identifiziert werden. Wenn das auf Ihrem System der Fall sein sollte, dann haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie weisen Ihr Antivirenprogramm an, den Alarm zu ignorieren und die Installa tion zuzulassen oder Sie lassen es die Dateien löschen oder in Quarantäne verschieben und verzichten dann auf die betroffenen Tools. Nirlauncher verrichtet seinen Dienst trotzdem, nur eben mit vermindertem Angebot. Nirlauncher installieren Um Nirlauncher samt den 162 Tools zu installieren, entpacken Sie einfach die ZIP-Datei in ein beliebiges Verzeichnis auf der Festplatte. Da weder die Oberfläche noch eines der Tools in Windows registriert werden müssen, lässt sich Nirlauncher auch pro blemlos auf einen USB-Stick entpa- 56 2/2013

2 Nirsoft-Utilities Computer cken und als portable Anwendung ausführen. Über den Menüpunkt Launcher, Dateien für BartPE Plug-In erzeugen lässt sich die Tool-Sammlung auf Wunsch auch in bootfähige Windows- Live-Sticks oder Live-CDs integrieren. Nach der Installation starten Sie Nirlauncher einfach per Doppelklick auf die Datei Nirlauncher.exe. Register- Software-Übersicht Tool-Name Version Beschreibung ActiveX Helper 1.12 Zeigt Infos zu ActiveX-Komponenten Adapter Watch 1.05 Zeigt Infos zu Netzwerkadaptern Alternate Stream View 1.35 Findet Alternate Data Streams Alt Stream Dump Listet Alternate Data Streams auf App Crash View 1.11 Informiert über Programmabstürze Asterisk Logger 1.04 Zeigt Sternchen-Passwörter an Battery Info View 1.16 Zeigt Batterie-Informationen an karten wie Disks Utilities oder Web Bluescreen View 1.46 Erklärt Bluescreens Browser Tools zeigen jeweils eine the- Bluetooth CL 1.05 Listet Bluetooth-Geräte auf matisch gefilterte Auswahl an, der Reiter All Utilities präsentiert alle Nirsoft-Programme in einer langen Liste. Ein Klick auf das Beschreibungsfeld eines Tools oder auf den Schalter Hilfedatei in der Funktionsleiste unten öffnet ein Pop-up mit einer englischsprachigen Kurzanleitung. Nachdem Sie ein Programm mit ei- Erweiterte Ausführung: Der Button Erw. Ausführen öffnet ein Fenster mit zusätzlichen Start- Bluetooth Log View 1.05 Speichert Bluetooth-Log-Daten Bluetooth View 1.65 Zeigt Bluetooth-Aktivitäten an Browsing History View 1.06 Zeigt den Browserverlauf an Bulk File Changer 1.21 Ändert Datums- und Zeitattribute Bullets Pass View 1.25 Zeigt Passwörter im Klartext an Chrome Cache View 1.46 Zeigt den Browser-Cache an Chrome Cookies View 1.02 Cookie-Viewer für Chrome Chrome History View 1.16 Zeigt den Browserverlauf an Chrome Pass 1.22 Rekonstruiert Passwörter in Chrome Clean After Me 1.37 Räumt Dateien und die Registry auf nem einfachen Klick in dessen Zeile im parametern für Clipboardic 1.10 Einfacher Clipboard-Manager Launcher-Fenster markiert haben, star- jedes Tool (Bild B) Curr Ports 2.02 Zeigt alle offenen Ports an Curr Process 1.13 Zeigt alle aktiven Prozesse an CSV File View 1.60 Viewer/Konverter für CSV-Dateien Customize IE 1.01 Erstellt Menüeinträge im IE Custom Explorer Toolbar 1.05 Erweitert den Windows-Explorer Device IO View 1.02 Beobachtet Datentransfer zu Treibern Dev Man View 1.27 Alternativer Gerätemanager Dialupass 3.16 Stellt Einwahl-Passwörter wieder her Disk Counters View 1.05 Informiert über Schreib-Lese-Vorgänge Disk Smart View 1.02 Liest SMART-Informationen aus DLL Export Viewer 1.60 Zeigt DLL-Export-Funktionen an DNS Data View 1.41 Zeigt die DNS-Daten für Domains an Domain Hosting View 1.37 Zeigt Informationen zu Domains an Dot Net Resources Extract Löst Ressourcen aus Applikationen Down Tester 1.28 Ermittelt das Download-Tempo Drive Letter View 1.20 Verwaltet die Laufwerkbuchstaben Driver View 1.41 Zeigt alle aktiven Gerätetreiber an Exif Data View 1.00 Zeigt die Exif-Daten aus JPEGs an Fast Resolver 1.22 Löst Host-Namen auf ten Sie es mit dem Ausführen -Button links unten. Alternativ lässt sich im Menü Optionen, Erweiterte Optionen festlegen, dass ein Doppelklick auf den Favorites View 1.31 Alle Bookmarks auf einer Seite File Types Man 1.62 Alternative zum Dateitypmanager Firefox Downloads View 1.32 Zeigt die Liste der Downloads an Flash Cookies View 1.12 Zeigt die Flash-Cookies an Folder Changes View 1.20 Überwacht Laufwerke und Ordner Programmnamen ein Tool starten soll. GDI View 1.15 Zeigt GDI-Handles an Wenn Sie in der Funktionsleiste un- Hash My Files 1.90 Berechnet MD5- und SHA1-Hashes ten Erw. Ausführen wählen, dann öffnet sich ein Fenster, in dem sich zusätzliche Startparameter festlegen lassen, beispielsweise dass ein Tool mit Administratorrechten starten soll (Bild B). Heap Mem View 1.02 Zeigt Inhalt von Speicherblöcken an HTML As Text 1.11 Wandelt HTML-Dokumente in Text HTML Doc Edit 1.02 Einfacher HTML-Editor HTTP Network Sniffer 1.20 Fängt HTTP-Anfragen ab Icons Extract 1.47 Löst Icons aus ausführbaren Dateien IE Cache View 1.46 Zeigt den IE-Cache an Charles Glimm/ad/js IE Cookies View 1.74 Zeigt vom IE gespeicherte Cookies an IE History View 1.70 Zeigt die im IE besuchten Sites an 2/2013 auf CD und DVD nur auf DVD 57

3 Computer Nirsoft-Utilities Software-Übersicht Tool-Name Version Beschreibung IE Pass View 1.26 Stellt Passwörter wieder her Inside Clipboard 1.12 Zeigt die Zwischenablage an Installed Codec 1.25 Liste die installierten Codecs auf IP Info Offline 1.31 Zeigt Länder-Infos zu IP-Adressen an IP Net Info 1.40 Zeigt Detail-Infos zu IP-Adressen an Last Activity View 1.00 Listet durchgeführte Aktionen auf Live Contacts View 1.10 Infos zu Messenger-Kontakten LSA Secrets Dump 1.21 Liest LSA-Secrets aus der Registry aus LSA Secrets View 1.21 Listet die LSA-Secrets auf MAC Address View 1.20 Zeigt MAC-Adressen an Mail Pass View 1.78 Stellt -Passwörter wieder her Messen Pass 1.42 Rekonstruiert Messenger-Passwörter Metar Weather 1.70 Entschlüsselt Metar-Wetterberichte Monitor Info View 1.15 Zeigt Infos zum Monitor an Mozilla Cache View 1.57 Zeigt Dateien im Firefox-Cache an Mozilla Cookies View 1.40 Alternative zum Cookie-Manager Mozilla History View 1.45 Zeigt mit Firefox besuchte Sites an MUI Cache View 1.01 Ändert Registry-Einträge Multi Monitor Tool 1.15 Verwaltet Multi-Monitor-Systeme My Event Viewer 1.86 Alternative zu Windows-Event-Viewer My Last Search 1.57 Zeigt Suchmaschinen-Histories an My Uninstaller 1.74 Alternative zum Windows-Uninstaller NetB Scanner 1.01 Scannt IP-Adressraum Net Res View 1.26 Zeigt Ressourcen im LAN an Net Route View 1.15 Alternative zu Windows-Netroute Network Password Recovery 1.32 Rekonstruiert Netzwerkpasswörter Network Traffic View 1.42 Erfasst Datenverkehr im Netzwerk Nircmd 2.71 Führt Befehlszeilenkommandos aus NK2 Edit 2.38 NK2-Editor für Microsoft Outlook NTFS Links View 1.10 Listet NTFS-Verknüpfungen auf Office Ins 1.05 Details über Office-Add-ins Opened Files View 1.52 Listet alle geöffneten Dateien auf Open With View 1.11 (De-)Aktivieren im Öffnen -Dialog Opera Cache View 1.40 Cache-Viewer für Opera Opera Pass View 1.05 Stellt Passwörter in Opera wieder her Outlook Address Book View 1.30 Details über Empfänger in Outlook Outlook Attach View 2.40 Extrahiert Mail-Anhänge in Outlook Outlook Stat View 1.54 Zeigt eine Outlook-Statistik an Password Fox 1.32 Zeigt Passwörter in Firefox an Password Security Scanner 1.07 Zeigt Infos zu Passwörtern an PC Anywhere Pass View 1.12 Zeigt PC-Anywhere-Passwörter an Ping Info View 1.36 Pingt Host-Namen und IP-Adressen Process Activity View 1.12 Zeigt Dateiaktivität von Prozessen an Process Threads View 1.05 Zeigt Infos zu Threads an Produ Key 1.54 Zeigt Windows-Produktschlüssel an Pst Password 1.16 Rekonstruiert PST-Passwörter Recent Files View 1.15 Zeigt zuletzt geöffnete Dateien an Reg Dll View 1.45 Zeigt im System registrierte Dateien an Reg File Export 1.06 Exportiert die Offline-Registry-Datei Reg From App 1.23 Erzeugt eine REG-Datei Reg Scanner 1.95 Sucht nach Werten in der Registry Remote Desktop Pass View 1.01 Findet Remote-Desktop-Passwörter Resources Extract 1.17 Löst Ressourcen aus DLL, OCX, EXE Router Pass View 1.46 Rekonstruiert Router-Passwörter Tool-Name Version Beschreibung RTMP Dump Helper 1.15 Download von RTMP-Streams Run As Date 1.11 Führt ein Programm nach Datum aus Run From Process 1.00 Führt ein Programm aus Safari Cache View 1.11 Cache-Viewer für den Browser Safari History View 1.01 Zeigt den Browserverlauf an Search Filter View 1.00 Zeigt die installierten Suchfilter an Search My Files 2.35 Alternative zur Windows-Suche Seq Download 1.26 Erstellt Animationen Servi Win 1.50 Zeigt Treiber und Dienste an Shell Bags View 1.15 Zeigt Ordnereinstellungen an Shell Ex View 1.76 Detail-Infos zu Shell-Extensions Shell Menu New 1.01 (De-)Aktivieren im Neu -Menü Shell Menu View 1.20 (De-)Aktivieren im Kontextmenü ShortcutsMan 1.05 Zeigt Windows-Verknüpfungen an Site Shoter 1.42 Schießt Screenshots von Websites Skype Log View 1.41 Zeigt Skype-Logdateien an Smart Sniff 1.95 Fängt TCP/IP-Pakete ab Sniff Pass 1.13 Fängt Passwörter im Netzwerk ab Socket Sniff 1.08 Überwacht die Winsock-Aktivitäten Special Folders View 1.15 Einfacher Wechsel zu Spezialordnern Sys Exporter 1.60 Kopiert Dropdown-Listen u. Ä. Table Text Compare 1.05 Vergleicht CSV-Dateien URL Protocol View 1.15 (De-)Aktivieren von URL-Protokollen URL String Grabber 1.11 Kopiert URLs im Internet Explorer USB Deview 2.17 Listet bisher installierte USB-Geräte USB Log View 1.11 Überwacht USB-Anschlüsse User Assist View 1.02 Entschlüsselt User-Assist-Einträge User Profiles View 1.01 Informiert über Benutzerprofile Video Cache View 2.38 Kopiert Videos aus Browser-Cache VNC Pass View 1.02 Rekonstruiert VNC-Passwörter Volumouse 2.00 Regelt PC-Lautstärke per Mausrad Wake Me On Lan 1.41 PC per Wake-on-LAN einschalten Web Browser Pass View 1.30 Rekonstruiert Passwörter Web Cam Image Save 1.11 Erzeugt Standbilder per Webcam Web Cookies Sniffer 1.12 Stellt Cookies tabellarisch dar Web Site Sniffer 1.26 Sammelt Dateien über eine Website Web Video Cap 1.41 Nimmt Flash-Videos im Browser auf What In Startup 1.33 Verwaltet den Windows-Autostart What Is Hang 1.15 Infos über abgestürzte Programme Whois CL 1.50 Whois-Infos über Domains Whois This Domain 1.90 Infos über registrierte Domains Whos IP 1.07 Infos über IP-Adressen Wifi Info View 1.10 Infos über WLAN-Netzwerke Win Crash Report 1.15 Infos über abgestürzte Programme Win Fonts View 1.10 Listet alle installierten Schriften auf Win Lister 1.13 Listet alle geöffneten Fenster auf Win Prefetch View 1.12 Listet Prefetch-Dateien auf Winsock Services View 1.00 (De-)Aktivieren von Winsock-Providern Wireless Key Dump Listet WLAN-Schlüssel auf Wireless Key View 1.60 Rekonstruiert WLAN-Schlüssel Wireless Net Console 1.00 Informiert über WLAN-Netzwerke Wireless Net View 1.42 Überwacht WLAN-Netzwerke Wireless Network Watcher 1.55 Zeigt alle Geräte im WLAN an Win Updates List 1.31 Zeigt installierte Windows-Updates an Alle -Programme finden Sie auf Heft-DVD in der Rubrik Computer, Nirlauncher. 58 2/2013

4 Nirsoft-Utilities Computer Bluescreen View 1.46 Mit Windows 7 schien der unter XP berüchtigte Blue Screen of Death der Vergangenheit anzugehören. Bis sich herausstellte, dass Windows 7 den Bluescreen nur überspringt und bei fatalen Fehlern direkt einen Systemneustart ausführt. Nur wenn der Nutzer das einstellt, legt Windows eine Minidump-Datei mit Infos über den Fehler an und ermöglicht so eine nachträgliche Auswertung der Fehlerursachen. Um sicherzustellen, dass Minidumps unter Windows 7 aktiviert sind, öffnen Sie die Systemsteuerung, wählen System und Sicherheit, System und klicken links ter aktivieren Sie den Reiter Erweitert Eintrag Kleines Speicherabbild (256 und klicken bei Starten und Wiederherstellen auf Einstellungen. Im Sobald im Ordner C:\Windows\Mini KB) und bestätigen mit OK. folgenden Fenster aktivieren Sie unter dumps Dateien mit der Endung DMP Debuginformationen speichern den vorhanden sind, lassen sich deren Inhalte von Bluescreen View 1.46 anzeigen. Das Utility listet im oberen Bereich alle Minidumps auf und zeigt zu jedem wichtige Daten wie den Zeitpunkt des Absturzes, den Fehlercode oder den Verursacher an. Über Optionen, Modus für das untere Fenster stellen Sie ein, wie die Inhalte der DMP-Datei im unteren Bereich dargestellt werden. Neben einer Liste aller zum Absturzzeitpunkt geladenen Treiber lässt sich hier auch festlegen, dass die Ausgabe in Form des ge- auf Erweiterte Systemeinstellungen. Bluescreen View 1.46: Das Tool wertet die Informationen des berüchtigten Blue wohnten Bluescreens erfol- Im neuen Fens- Screen of Death in Windows 7 aus (Bild C) gen soll (Bild C). Bullets Pass View 1.25 Bei Passwörtern, die man im Browser speichert und deshalb nicht mehr eingeben muss, neigt man nach einiger Zeit zum Vergessen. Wenn man dann jedoch zum Beispiel auf einem anderen PC ein solches Passwort braucht, dann ist guter Rat teuer, weil es im Browserfenster nur in Form von Sternchen oder Punkten angezeigt wird. Hier hilft Bullets Pass View 1.25, indem es die Zeichen hinter den Punkten sichtbar macht. Dazu starten Sie das Tool über den Nirlauncher und rufen ein Passwortfeld auf. Falls Bullets Pass View nicht reagiert, klicken Sie auf das Refresh -Icon in der Menüleiste. Nun sollten Sie das Passwort im Klartext im Tool-Fenster sehen, zusammen mit weiteren Infos wie dem Namen der Anwendung, zu der das Passwort gehört (Bild D). Bullets Pass View 1.25: Das Tool zeigt von Windows maskierte Passwörter im Klartext an (Bild D) Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Zeile und wählen Sie Save Selected Items, um den Inhalt aller markierten Zeilen in eine Textdatei zu speichern, oder wählen Sie Copy Selected Password, wenn Sie nur das Passwort aus der aktuellen Zeile in den Zwischenspeicher übernehmen wollen. Über Options, Unmask Password Text Box lässt sich auch festlegen, dass das Kennwort direkt im Eingabefeld im Klartext angezeigt werden soll. Das Tool funktioniert mit allen Windows-Versionen und den meisten Programmen, die Kennwörter unter Windows in maskierter Form anzeigen. Ausnahmen sind zum Beispiel Chrome, Firefox und Opera. Um Passwörter in diesen Browsern aufzudecken, bietet Nir launcher jeweils eigene Tools, etwa Password Fox 1.32 für Firefox. Ebenfalls unzugänglich für Bullets Pass View bleiben Windows-Netzwerkund Einwahl-Passwörter, doch auch hierfür enthält die Tool-Sammlung spezielle Werkzeuge. 2/2013 auf CD und DVD nur auf DVD 59

5 Computer Nirsoft-Utilities Clipbaordic 1.10 Der Zwischenablage-Manager Clipboardic 1.10 sorgt dafür, dass der Zwischenspeicher nicht bei jedem Benutzen sofort gelöscht oder überschrieben wird, sondern die Inhalte in einer Datei gespeichert werden. Bei jedem Start von Clipboardic legt das Programm dabei eine neue Datei an. Starten Sie das Tool aus dem Nirlauncher und lassen Sie es im Hintergrund geöffnet. Jedes Mal, wenn Sie nun mit [Strg C] etwas in die Zwischenablage übernehmen, legt Clipboardic dafür eine neue Zeile in der Datei an. Wenn Sie später ein ausgeschnittenes Fragment verwenden wollen, klicken Sie einfach die passende Zeile im Clipboardic-Fenster an (Bild E). Das Tool überträgt sie dann automatisch in die Zwischenablage, aus der Sie sie wie gewohnt mit [Strg V] einfügen können. Besonders interessant ist der Einsatz von Clipboardic im Netzwerk. Sofern Clipboardic 1.10: Das Tool macht frühere Inhalte der Zwischenablage bequem zugänglich (Bild E) seine EXE-Datei in einem allen PCs zugänglichen Netzwerk-Ordner gespeilich wird, weil Clipboardic zu viele Da- Wenn die Situation zu unübersichtchert ist und von jedem Nutzer aus diesem Verzeichnis heraus gestartet wird, Datei -Menü die Optionen Selekteien angesammelt hat, stehen im sind im Programmfenster die zwischengespeicherten Inhalte aller angeschlos- und Alle Dateien in der Zwischenabtierte Zwischenablagedateien löschen senen Rechner zu sehen. Ein Eintrag in lage löschen zur Verfügung. Über der Spalte PC-Name zeigt an, von Bearbeiten, Suche hält man nach einem bestimmten Inhalt wem ein bestimmter Schnipsel stammt. Ausschau. USB Log View 1.11 Das etwas über 500 KByte große USB Log View 1.11 läuft im Hintergrund und protokolliert mit, welche USB-Geräte an den PC angeschlossen oder davon entfernt werden. So lässt sich etwa nachvollziehen, wenn in Ihrer Abwesenheit USB- Sticks mit dem PC verbunden wurden oder um welche Uhrzeit die neue externe USB-Festplatte verschwunden ist. Für jede Veränderung erstellt das Tool eine Zeile, in der neben Art und Zeitpunkt des Ereignisses festgehalten wird, um welches Gerät es sich gehandelt hat. Dabei beschränkt sich die Aufzeichnung nicht auf Gerätetyp und -name, son- buchstaben, Seriennummern, Firmware- in den System-Tray zu versetzen. Von Versionen sowie Hersteller- und Produkt-IDs (Bild F). fen, um die Liste in Augenschein zu dort lässt es sich jederzeit wieder aufru- Nach dem Start wählen Sie im nehmen. Aktivieren Sie zusätzlich Optionen -Menü Programmsymbol Programm versteckt starten, wenn im Infobereich aufführen und schließen das Programmfenster, um das Tool gleich im System-Tray verschwinden USB Log View beim nächsten Aufruf soll. Sie beenden das Tool mit Datei, Beenden oder per Rechtsklick auf das System-Tray-Icon und Beenden. Um Einträge aus dem Protokoll zu speichern, markieren Sie die gewünschten Zeilen, wählen Bearbeiten, Selektierte Einträge kopieren und fügen die kopierten Daten per [Strg V] in eine Textdatei ein. Alternativ lassen sich die markierten Zeilen auch mit [Strg S] oder per Kontext- dern vermerkt unter anderem USB Log View 1.11: Das Programm protokolliert sämtliche Aktionen an den USB-Ports menü in eine neue Datei auch Laufwerk- des Computers (Bild F) exportieren. 60 2/2013

6 Nirsoft-Utilities Computer Curr Ports 2.02 Curr Ports 2.02 zeigt ausführliche Informationen zu allen gerade auf dem Computer geöffneten TCP/IP- und UDP-Ports an. So erfahren Sie beispielsweise, welcher Prozess den Port geöffnet hat, den Zeitpunkt, zu dem der Prozess aktiv wurde, das verwendete Protokoll und den Status des Ports. Die Angaben lassen sich über Befehle im Kontextmenü in die Zwischenablage übertragen oder als HTML-, XML- oder Textdateien speichern. Die Daten ausgewählter Ports markieren Sie dafür, indem Sie die Zeilen bei gedrückter [Strg]-Taste anklicken. Über den Eintrag Choose Columns im Menü View können Sie Spalten aus der Anzeige entfernen, um die Übersichtlichkeit der Darstellung zu erhöhen. Überflüssige Zeilen werden Sie los, indem im Options -Menü das Häkchen vor dem jeweiligen Display ( ) -Eintrag entfernen, etwa vor Display Items Without Remote Address, Curr Ports 2.02: Über das Kontextmenü rufen Sie etwa Informationen über IP-Adressen aus der Ripe-Datenbank ab, die Informationen wie Eigentümer und Anschrift enthält (Bild G) um alle Ports auszuschließen, die mit Kontextmenü, über das sich weitere keinem entfernten Port verbunden sind. Informationen zu einem Port abrufen Per Rechtsklick auf eine Zeile in der oder unerwünschte TCP-Verbindungen schließen lassen (Bild angezeigten Port-Liste öffnen Sie ein G). So geht s: Curr Ports 2.02 Curr Ports 2.02 zeigt alle offenen TCP/IP- und UDP-Ports auf dem Computer an. Dazu liefert das Tool viele Detail-Informationen wie die Gegenstelle und den gegenwärtigen Status des Ports Verbindung schließen Ein Klick auf Close Selected TCP Connections schließt die markierten Ports sofort, sofern Sie Curr Ports mit Administratorrechten gestartet haben. 2 Menü Options Hier legen Sie fest, welche Kategorien von Verbindungen Curr Ports anzeigen soll. 3 3 Kontextmenü Ein Rechtsklick auf eine Zeile öffnet das Kontextmenü. Hier rufen Sie zum Beispiel mit IPNetInfo Zusatz-Infos über einen verbundenen fremden Computer ab. 2/2013 auf CD und DVD nur auf DVD 61

7 Computer Nirsoft-Utilities Driver View 1.41 Das Utility Driver View 1.41 zeigt Ihnen alle Gerätetreiber an, die Windows gerade geladen hat. Neben den Namen der Treiber finden Sie in der Liste zahlreiche weitere Informationen, zum Beispiel eine Kurzbeschreibung des Treibers, seinen Speicherort und seinen Hersteller. Ein Rechtsklick auf eine Zeile öffnet ein Kontextmenü, über das Sie beispielsweise das Dateieigenschaften- Fenster des gewählten Treibers aufrufen (Bild H) oder eine Google-Suche nach dessen Namen starten. Um die Darstellung der Treiberliste übersichtlicher zu gestalten, stellt Ihnen Driver View 1.41 verschiedene Optionen im Menü View zur Verfügung. Wenn Sie dort zum Beispiel Show Grid Lines auswählen, dann werden die Anzeigefelder wie in einer Excel-Tabelle eingerahmt. Mit Mark Non-Microsoft Drivers heben Sie alle Treiber hervor, die nicht zu Windows oder Office gehören. Und mit Hide Microsoft Drivers lassen sich alle von Microsoft hergestellten Treiber ausblenden, sodass ausschließlich die Treiber anderer Hersteller in der Anzeige übrig bleiben. Über den Eintrag Choose Columns im Menü View legen Sie darüber hinaus fest, welche der verfügbaren Informationen zu einem Treiber angezeigt werden sollen. Eine nicht benötigte Spalte wählen Sie einfach ab, indem Sie das Häkchen vor ihrem Namen entfernen. Die dargestellten Informationen Driver View 1.41: In den Properties" erfahren Sie unter anderem, welchen Zweck ein Treiber hat und von wem er stammt (Bild H) überträgt Driver View in eine Textdatei, wenn Sie die Befehle Save Selected Items oder Copy Selected Items auswählen. Die gespeicherten Angaben können Sie beispielsweise zur Begutachtung in ein Expertenforum posten. Dazu markieren Sie zunächst alle gewünschten Zeilen in der Textdatei. Der Copy -Befehl überträgt diese in die Zwischenablage, von wo aus Sie sie per [Strg C] in eine geöffnete Textdatei oder eine Anwendung einfügen. Der Save -Befehl im Menü File erstellt stattdessen eine neue Textdatei, für die Sie dann noch einen Namen und einen Speicherort angeben müssen. So geht s: Driver View 1.41 Driver View 1.41 gibt eine Liste aller von Windows gerade geladenen Treiber aus. Dazu liefert das Programm Detail-Informationen wie den Dateityp und den Hersteller des Treibers Menü File In diesem Menü finden Sie die Dateieigenschaften ( Properties) und Google Search. 2 2 Menü View Über das View -Menü verbessern Sie die Übersichtlichkeit, indem Sie zum Beispiel Treiber hervorheben, die nicht von Microsoft stammen im Bild rosa hinterlegt. 3 Suche Die meist sehr umfangreiche Treiberliste durchforsten Sie mit der Suchfunktion nach Schlagworten wie USB. 62 2/2013

8 Nirsoft-Utilities Computer Folder Changes View 1.20 Mit Folder Changes View 1.20 behalten Sie Dateiveränderungen im Blick, die in einem oder mehreren Ordnern vorgenommen werden. Das Programm zeigt eine Liste mit allen Dateien an, die angelegt, verändert oder gelöscht wurden, während das Tool aktiv war (Bild I). So finden Sie beispielsweise heraus, wenn Anwendungen auf Dateien zugreifen, ohne dass Sie selbst diesen Zugriff veranlasst haben. Starten Sie Folder Changes View 1.20 über Nirlauncher und wählen Sie ein Verzeichnis oder Laufwerk aus, das überwacht werden soll voreingestellt ist das Systemlaufwerk C:\. Setzen Sie ein Häkchen bei Alle Unterordner in diesem Ordner überwachen, wenn Sie Unterordner einbeziehen wollen, oder entfernen Sie ihn, wenn nur das Grundverzeichnis protokolliert werden soll. Folder Changes View 1.20: Das Programm überwacht von Ihnen vorgegebene Verzeichnisse und dokumentiert alle Veränderungen an den Dateien in diesen Verzeichnissen (Bild I) Anschließend können Sie das Fenster Wenn Sie die Daten aus dem vorherigen Überwachungszeitraum behal- minimieren, falls Sie die Ordnerüberwachung nicht gerade live mitverfolgen wollen. Um die Überwachung abchern, bevor Sie die Überwachung erten wollen, müssen Sie sie also speizubrechen oder zu pausieren, klicken neut starten. Sie in der Menüleiste auf das rote Dazu wählen Sie die Speicher-Option Stopp -Icon. entweder aus dem Datei -Menü oder Mit dem grünen Play -Icon setzen aus dem Kontextmenü, das Sie per Sie die Überwachung fort. Aber Achtung: Sobald Sie auf das Play -Icon finden Sie auch die Option, den über- Rechtsklick öffnen. Im Kontextmenü klicken, wird die zuvor angezeigte Liste entfernt und eine neue begonnen. zu wachten Ordner im Windows-Explorer öffnen. Nircmd 2.71 Nircmd 2.71 ist ein Kommandozeilen- Tool, dessen EXE-Datei nur 43 KByte groß ist, mit dem sich aber einige mächtige Befehle ohne viel Tipparbeit ausführen lassen. Nircmd beherrscht beispielsweise Änderungen an der Registry, Einträge in INI-Dateien oder das Stoppen von Prozessen. Außerdem bietet das Tool verschiedene Spielereien an, zum Beispiel das Öffnen und Schließen von optischen Laufwerken, das Ändern der Systemlautstärke oder das Vorlesen aus Dateien. Dazu nutzt Nircmd eine DOSähnliche, einfache Befehlssyntax, die dem Muster nircmd <Befehl> <Parameter> folgt. Der Befehl nircmd killprocess i explore.exe beispielsweise beendet alle in Windows geöffneten Internet- Explorer-Fenster, nircm win child class "ShellTrayWnd" hide class "button" entfernt den System-Tray- Button aus der Taskleiste des Desktops. Der Befehl nircmd cmdshortcut legt Verknüpfungen auf dem Desktop an, die komplexere Nircmd- Befehle per Mausklick ausführen. Das winzige Tool beherrscht mehr als 100 Befehle. Die vollständige Befehlsliste findet sich in der Hilfedatei, die Sie über Nirlauncher aufrufen oder unter dem Namen NirCmd.chm Nircmd 2.71: Das winzige Kommandozeilen-Programm beherrscht über im Programmverzeichnis 100 Befehle mit teils mächtigen Funktionen (Bild J) finden, wo sie sich direkt per Doppelklick öffnen lässt (Bild J). Damit Sie Nircmd 2.71 von überall aus in Ihrem System einsetzen können, empfiehlt es sich, seine EXE- Datei ins Windows-Verzeichnis zu verschieben. fehle auch auf entfernten Computern ausführen sogar auf mehreren gleichzeitig. Allerdings müssen dafür bestimmte Bedingungen erfüllt sein, beispielsweise benötigen Sie einen Zugriff auf den Mit den Kommandos remote und multiremote lassen sich Nircmd-Be- Remote-Rechner rechten. mit Administrator- 2/2013 auf CD und DVD nur auf DVD 63

9 Computer Nirsoft-Utilities Shell Ex View 1.76 Shell Ex View 1.76 zeigt alle unter Windows installierten Shell-Extensions an. Das sind Erweiterungen, die Windows mit zusätzlichen Fähigkeiten ausstatten oder bestehende Funktionen ergänzen. Die meisten Extensions installiert Windows selbst ganz automatisch, andere werden von später hinzugekommenen Anwendungen beigesteuert. Wenn Sie etwa einen Packer wie 7-Zip installieren, fügt dieser dem Kontextmenü des Windows-Explorers ein Untermenü hinzu, das einen schnellen Zugriff auf alle Archiv-Funktionen ermöglicht. Dieses Menü entsteht durch das Hinzufügen einer Shell-Extension zum vorhandenen Windows-System. Dementsprechend sind die meisten Shell-Extensions nützlich, manche aber werden irgendwann nicht mehr benötigt oder sind schlicht von vornherein überflüssig. Mit Shell Ex View 1.76 spüren Sie unerwünschte Extensions auf und können sie deaktivieren. Um beispielsweise einen Kontextmenüeintrag loszuwerden, sortieren Sie Shell Ex View 1.76 versorgt Sie zu jeder Erweiterung mit einer Vielzahl an Informationen, darunter Name, Kurzbeschreibung und Hersteller. Auch Details über den Einsatzzweck erfahren Sie. Die Spalten Desktop und Control Panel zeigen etwa an, ob eine Erweiterung auf dem Desktop oder in der Systemsteuerung verwendet wird (Bild K). Über den Menüpunkt View, Show Grid Lines blenden Sie ein Gitternetz ein und wählen mit dem Befehl View, Choose Columns Spalten ab, die Sie gerade nicht brauchen. Shell Ex View 1.76: Das Utility zeigt Detail-Informationen zu allen Über Filter by Extension Windows-Erweiterungen Shell-Extensions genannt an (Bild K) Type im Options -Menü bestimmen Sie, welche Arten von Shell-Extensions das Programm die Liste der Shell-Extensions nach der Spalte Type und durchsuchen alle anzeigen soll. Die Hilfedatei enthält kurze englischsprachige Beschreibungen zu Einträge des Typs Context Menu. So finden Sie den Störenfried. den Erweiterungskategorien. So geht s: Shell Ex View 1.76 Shell-Extensions erweitern Windows um nützliche Funktionen. Shell Ex View 1.76 zeigt alle installierten Shell-Extensions mit relevanten Informationen wie Type, Description und Company an. 2 1 Aus- und einschalten Die Schalter Disable Selected Items und Enable Selected Items deaktivieren 1 oder aktivieren die markierte Erweiterung. 3 2 Menü Options Hier finden Sie drei Mark ( ) -Befehle, mit denen sich deaktivierte, verdächtige und nicht von Microsoft stammende Extensions hervorheben lassen. 3 Shell Extensions Hier listet das Tool die Windows-Erweiterungen auf. Ein Rechtsklick in eine Zeile öffnet ein Kontextmenü, etwa mit einer Google-Suche nach der Extension. 64 2/2013

10 Nirsoft-Utilities Computer Wifi Info View 1.10 Wifi Info View 1.10 sammelt nützliche Informationen über drahtlose Netzwerke in Ihrer unmittelbaren Umgebung und listet sie tabellarisch auf. Für jedes WLAN, dessen Signal an Ihrem WLAN-Adapter ankommt, zeigt das Tool die SSID, die Signalqualität, die Sendefrequenz und den verwendeten Kanal an. Hinzu kommen das Routermodell und dessen Hersteller, der Protokolltyp und die maximale Übertragungsrate. Außerdem erfahren Sie, ob der Zugang geschützt ist oder nicht. Wenn Sie eine Spalte in der Liste im oberen Fensterbereich markieren, dann erscheinen darunter weitere ausführliche Informationen. Dazu liest das Tool alle Parameterdaten aus, die von dem jeweiligen Router zur Verfügung gestellt werden. In der Starteinstellung scannt Wifi Info View mit einer sehr hohen Frequenz. Wählen Sie Optionen, Aktualisierungshäufigkeit und stellen Sie einen Wifi Info View 1.10: Das Tool zeigt viele Infos über die WLAN-Netzwerke in der Umgebung an. Übersichtlicher wird die Darstellung, wenn Sie sie auf Schlüsselmerkmale wie die Signalqualität beschränken (Bild L) niedrigeren Wert ein, um die Abfolge nen wählen, dann reduziert sich die der Scans zu verlangsamen, nachdem Spaltenzahl auf fünf und die Anordnung der Liste wird anhand von Kanal- alle umgebenden Netzwerke erfasst sind. verwendung, Gerätehersteller, Protokolltyp, Datenrate, verwendetem Rou- Um die Liste übersichtlicher zu machen, können Sie unter Optionen den ter oder aktueller Signalqualität vorgenommen. Zusätzlich zu diesem einen Fokus festlegen, auf den sich die Anzeige konzentrieren soll. Zusammenfassung aller Details organisiert das Fens- die Anzahl der jeweils in der Gruppe Parameter zeigt die Liste dann nur noch ter wie beim Programmstart. Wenn Sie vorhandenen Geräte sowie die durchschnittliche, die maximale und die mi- stattdessen eine der mit Zusammenfassung der ( ) beginnenden Optionimale Signalqualität an (Bild L). So geht s: Wifi Info View 1.10 Wifi Info View 1.10 scannt alle drahtlosen Netzwerke in Ihrer Reichweite und zeigt umfassende Informationen über die gefundenen Geräte an, zum Beispiel die Signalstärke, die Sendekanäle und die Art der Verschlüsselung. 2 1 Geräteeigenschaften Dieser Schalter öffnet ein übersichtliches Pop-up-Fenster mit allen Infos zu dem 3 markierten Gerät Menü Ansicht Hier legen Sie mit Spalten einrichten fest, welche Daten Wifi Info View anzeigen soll. 3 Menü Optionen Hier stellen Sie über Aktualisierungshäufigkeit ein, in welchen Intervallen das Tool nach WLANs scannen soll. 4 Spalte Kanal Hier lesen Sie ab, auf welchen Kanälen in Ihrer Umgebung Funknetze aktiv sind. 2/2013 auf CD und DVD nur auf DVD 65

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP 5.0 5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur Überwachung

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 5.0 5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis Installation censhare Client Inhaltsverzeichnis 1. Installation censhare Client & der InDesign PlugIns...2 2. Installation censhare Client für Windows...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07 ExpandIT Client Control Kurzanleitung Stand 14.11.07 Inhaltsverzeichnis ExpandIT Client Control 3 Installationshinweise 3 System-Voraussetzungen 3 Installation 3 Programm starten 6 Programm konfigurieren

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista 5.0 5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Praktikum IT-Sicherheit

Praktikum IT-Sicherheit IT-Sicherheit Praktikum IT-Sicherheit - Versuchshandbuch - Aufgaben Trojaner Als Trojaner wird eine Art von Malware bezeichnet, bei der es sich um scheinbar nützliche Software handelt, die aber neben ihrer

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

Neue Schriftarten installieren

Neue Schriftarten installieren .DIE Neue Schriftarten installieren Die Informationen zu jeder Schriftart (Font) sind in jeweils einer Datei untergebracht, der sog. Font-Datei mit der Endung.ttf ttf steht für True Type Font und bedeutet,

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Windows 7: Taskleiste optimieren

Windows 7: Taskleiste optimieren Windows 7: Taskleiste optimieren Die Taskleiste in Windows 7 kann deutlich mehr als nur offene Fenster und die Uhrzeit anzeigen: Versteckte Einstellungen optimieren die Taskleiste und vereinfachen die

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Anwenderhandbuch. ipoint - Server

Anwenderhandbuch. ipoint - Server Anwenderhandbuch ipoint - Server Inhaltsverzeichnis 1 ÜBERWACHUNG DES SERVERPROZESSES... 3 1.1 DEN SERVER STARTEN... 3 1.2 DEN SERVER ANHALTEN/BEENDEN... 6 2 DEN SERVER KONFIGURIEREN... 8 3 FIREWALL...11

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Die zwölf besten System-Tools

Die zwölf besten System-Tools Die zwölf besten System-Tools Zwölf System-Tools für Windows XP, Vista und 7 suchen nach Absturzursachen, optimieren Windows-Einstellungen und schaffen wieder Platz auf der Festplatte. Diese System-Tools

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Das Starten des Administrator 2005. Globales Netzwerk

Das Starten des Administrator 2005. Globales Netzwerk Globals Netzwerk Native Administration Netzwerk Utilities Netzwerk Monitor Netzwerk Optimierung Miscelaneous Gruppen und Nutzer Datei & Drucker Freigabe System Details Dienste & Prozesse Sicherheitseinstellungen

Mehr

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt.

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Fragen und Antworten Klicken Sie auf den blauen Textbegriff Thema Frage Antwort Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10 Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Zugriffsprobleme

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG + S =

STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG + S = Wie heißen die Leisten? Was bedeuten die Tastenkombinationen mit STRG? STRG + A STRG + C STRG + X STRG + V STRG + Alt + Entf STRG + S STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

> Internet Explorer 8

> Internet Explorer 8 > Internet Explorer 8 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler Der ultimative Geschwindigkeits-Regler für Windows 4 Schwachstellen eliminieren 4 Überflüssiges entfernen 4 Performance steigern Windows 8.1/8/7/Vista/XP Befreien Sie Ihren Windows-Rechner von ausbremsenden

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Begriffe (siehe auch zusätzliche Arbeitsblätter)

Begriffe (siehe auch zusätzliche Arbeitsblätter) Begriffe (siehe auch zusätzliche Arbeitsblätter) Die URL-Adresse(Uniform Resource Locator)(einheitlicher Quellenlokalisierer)ist die Bezeichnung die gesamte Adresse, wie z.b.: www.dscc-berlin.de http://

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

> Mozilla Firefox 3.5

> Mozilla Firefox 3.5 -- > Mozilla Firefox 3.5 Browsereinstellungen optimieren - Übersicht - Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 3 Stand März 2010 - 1. Cache und Cookies

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

OPC-Server VM OPC. Anleitung. Installation, Konfiguration, Verwendung. Version 1.01

OPC-Server VM OPC. Anleitung. Installation, Konfiguration, Verwendung. Version 1.01 Installation, Konfiguration, Verwendung Version 1.01 Seite 2 von 20 OPC-Server VM OPC Revision Version Erstellt am Versionsnummer Bemerkung 1.00 26.07.2013 Erstellung 1.01 05.11.2013 2.14 - Reiter der

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Seite: 1 Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Version 1.1 Alleinvertrieb: Prisma Software Solutions GmbH Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN KeePass the free, open source, light-weight and easy-to-use password manager 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN Agenda Einführung Versionen Features Handhabung Mobile

Mehr

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation.

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. WICHTIGER HINWEIS VORAB: Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. Führen Sie ALLE Löschvorgänge und Installationsvorgänge als lokaler Administrator aus. Evtl. ist dieses Benutzerkonto unter Windows

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

OS-Forensics 0.92 Beta

OS-Forensics 0.92 Beta OS-Forensics weiß, was Sie letzten Sommer getan haben. Das Programm macht jede digitale Spur auf Ihrem PC sichtbar. Es rekonstruiert gelöschte Dateien, entlarvt getarnte Schädlinge mit Prüfsummen und vieles

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Meine Welt auf einen Blick erleben.

Meine Welt auf einen Blick erleben. Daten- Synchronisation Sie haben Fragen? Hier finden Sie Antworten. Meine Welt auf einen Blick erleben. Die folgenden Anleitungen helfen Ihnen dabei Ihre vorhandenen Daten mit einem Windows Phone 7 weiter

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

MOUNT10 StoragePlatform Console

MOUNT10 StoragePlatform Console MOUNT10 StoragePlatform Console V7.14 Kurzmanual für Microsoft Windows Ihr Leitfaden für die Verwaltung der MOUNT10 Backup-Umgebung unter Verwendung der Storage Platform Console Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNGSZWECK...3

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

ANWENDERHANDBUCH. Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2. Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle

ANWENDERHANDBUCH. Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2. Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle ANWENDERHANDBUCH Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2 ahb_pcitmini_art0010411_1v2.doc 2 06/2005 Inhaltsverzeichnis Übersicht...2 Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Technical Note 0101 ewon

Technical Note 0101 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0101 ewon ebuddy - 1 - Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail.

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. E-Mail & More E-Mail. Ihr persönliches Outlook im Web. Die neuen E-Mail & More Services von Alice machen Ihr Web-Erlebnis richtig komfortabel. Das gilt besonders

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html b.backup Handbuch Windows Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Funktionen des Backup Client und die Vorgehensweise für die Installation und Aktivierung. Außerdem wird erläutert, wie man eine Datensicherung

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

Unter Windows Vista und Windows 7 sollten Sie unbedingt die Voreinstellung für das Installationsverzeichnis "c:\safecard.." übernehmen.

Unter Windows Vista und Windows 7 sollten Sie unbedingt die Voreinstellung für das Installationsverzeichnis c:\safecard.. übernehmen. SafeCard - Gesundheitspass - Programmbeschreibung http://www.mysafecard.info/gesundheitspass_hilfe.htm Installation Unter Download können Sie das Installationsprogramm safecard_setup.exe (oder zip) herunterladen.

Mehr

2.1 Grundlegende Browserbenutzung

2.1 Grundlegende Browserbenutzung 2 2.1 Grundlegende Browserbenutzung Nach der Installation finden Sie die Programmschaltfläche des INTERNET EXPLORERS auf dem Start-Bildschirm sowie in der Taskleiste auf dem Desktop. In der Praxis wird

Mehr