TIA Innovations erschließt sich mit TIA Z3 als ASP-Lösung neues Geschäftsfeld

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TIA Innovations erschließt sich mit TIA Z3 als ASP-Lösung neues Geschäftsfeld"

Transkript

1 TIA Innovations erschließt sich mit TIA Z3 als ASP-Lösung neues Geschäftsfeld TIA Innovations GmbH Böbingen, Deutschland Branche: Hochtechnologie Umsatz: k.a. (bitte angeben) Mitarbeiter: 30 Oracle Produkte & Services: Oracle Datenbank Enterprise Edition Oracle Diagnostics Pack Oracle Tuning Pack Oracle Active Data Guard Oracle Support Implementierung: Oracle Consulting Oracle Partner: Software-Express GmbH & Co. KG "Unsere Zoll-Lösung, die wir seit 2009 in unserem Rechenzentrum als Application Service anbieten, unterliegt höchsten Performance- und Verfügbarkeitsanforderungen. Dank der Oracle Datenbank Enterprise Edition mit dem Oracle Tuning und Diagnostic Pack sind wir sicher, die mit unseren Kunden vereinbarten Service Level Agreements auch einhalten zu können." Gerhard Stirner, Geschäftsführer TIA Innovations GmbH Seit Jahren setzt man bei TIA Innovations auf die Leistungsfähigkeit der Oracle Datenbank allerdings nicht, ohne die Entscheidung immer wieder kritisch zu hinterfragen. Regelmäßig wird die Infrastruktur evaluiert, zuletzt 2009, wobei sämtliche namhaften Systeme unter die Lupe genommen wurden. Aber auch dieses Mal kam man wieder zu dem Schluss, mit der Oracle Datenbank die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Dies war besonders wichtig, da man im neu gegründeten Rechenzentrum die erfolgreiche Zoll-Lösung TIA Z3 als Application Service bereitstellen wollte ein Geschäftsbereich, der trotz bzw. gerade wegen der Wirtschaftskrise Steigerungsraten von 20-40% im Jahr erwarten lässt. Bereits nach kurzer Zeit nutzen rund Anwender die Application Service Providing (ASP)-Lösung. Und dieser Erfolg war absehbar. Für TIA Innovations, einer der Marktführer und bedeutender Key Player im Bereich der Außenwirtschaft mit hocheffizienten Import- und Exportlösungen, war es daher von Anfang an selbstverständlich, bei der Basis- Technologie die optimale Lösung hinsichtlich Performance und Verfügbarkeit einzusetzen. Die Oracle Datenbank Enterprise Edition 10g erwies sich in umfangreichen Tests erneut als die stabilste, am einfachsten zu administrierende und performanteste Technologie. Viele Unternehmen wollen die Software heute nicht mehr selbst im Haus haben. Die Verfügbarkeitsanforderungen gerade im Bereich Kommunikation mit den Zollbehörden sind enorm hoch, erzählt Gerhard Stirner. Dank Application Service erspart man sich hohe Hardware- und Software-Kosten und insbesondere

2 Vorteile: Deckt hohe Performance- und Verfügbarkeitsanforderungen aus SLA ab Auch bei Benutzerfehlern ist ungestörter Betrieb sichergestellt Bedarfsgerechte Optimierung für unterschiedliche Anwendertypen Effizienter Wissenstransfer durch Oracle Consulting den gesamten personalintensiven Administrationsaufwand einer solchen Umgebung. Unser Angebot wurde daher von Beginn an sehr gut vom Markt angenommen, so dass wir froh sind, eine wirklich leistungsstarke Datenbank im Einsatz zu haben. Performance & Verfügbarkeit wenn der Lkw im Hof steht Dass Performance und Verfügbarkeit enorm hoch sein müssen, wird offensichtlich, wenn man allein an die Auslastung der Lkws denkt. Steht ein Lkw beladen im Hof, müssen schnellstmöglich die Papiere für die Ausfuhr erstellt werden. Ihr müsst eine Stunde warten, weil unser System steht, ist bei der heutigen Transportlogistik kaum mehr denkbar. Daher wurden Produktiv- und Standby-Server mit replizierter Datenbank eingerichtet, wobei die Replikation in Echtzeit mit Oracle Active Data Guard erfolgt. So ist man auch vor dem Risiko eines möglichen Nachrichten-Verlustes in der Kommunikation mit der Zollbehörde gefeit. Eine Nachricht vom Kunden an die Zollbehörde resultiert in mehreren Antwortnachrichten, die alle in der TIA Z3 Datenbank übernommen werden. Durch die Replikation in Echtzeit stehen diese selbst bei einem Ausfall zur Verfügung aus Sicht von Gerhard Stirner ein absolutes Muss: Gehen Nachrichten verloren, kann es enorm mühsam sein, dies in Verbindung mit der Zollbehörde zu reparieren. Dann steht der Lkw länger im Hof und das wird teuer. Durch die gespiegelte Oracle Datenbank- Umgebung ist das Risiko hier minimiert. Performance & Verfügbarkeit am Beispiel Antiterrorliste Auch aus den EU-weit gesetzlich vorgeschriebenen Adressprüfungen gegen Antiterrorlisten ergeben sich besondere Performance- und Verfügbarkeitsanforderungen. Alle Unternehmen in der EU müssen ihre Geschäftskontakte gegen diese Antiterrorliste prüfen, um an dort gelistete Personen oder Unternehmen weder Geldzahlungen vorzunehmen noch Leistungen zu erbringen. Die dem Modul zugrunde liegende Datenbank wird laufend aktualisiert und das Modul muss für die Anwender 7x24 zur Verfügung stehen.

3 Die Prüfung, ob man einem Geschäftskontakt etwas liefern darf oder nicht, sollte prinzipiell aus jedem Online-Shop erfolgen. Kunden von TIA Innovations können das über eine spezielle Schnittstelle tun, über die bei Adresseingabe online in TIA Z3 geprüft wird, ob der Besteller in der Antiterrorliste aufscheint oder nicht. Wir haben Kunden, die prüfen monatlich ihren gesamten Kundenstamm, da kommen schnell Millionen von Datensätzen zusammen, was natürlich zu kurzfristig enorm hoher Auslastung führt. In der Zeit müssen die anderen trotzdem weiterarbeiten können, sagt Gerhard Stirner. Hier handelt es sich um ein weiteres von zahlreichen Beispielen für die hohen Performanceund Verfügbarkeitsanforderungen von TIA Z3, die wir mit der Oracle Datenbank Enterprise Edition erfüllen können. Performance & Verfügbarkeit genau nach Bedarf Mithilfe des Oracle Tuning bzw. Diagnostics Packs konnte man bei TIA Innovations nicht nur die Applikation weitgehend perfektionieren, die Werkzeuge bieten dem Unternehmen auch vielfältige Ansätze zur Optimierung, wie z. B. beim Verteilen der Datenbank auf die Raid-Systeme. Darüber hinaus wird mit den Packs die Hauptspeicherzuteilung an die verschiedenen Instanzen überwacht jeder Kunde hat eine eigene Datenbank-Instanz, die aktiven Kunden zugeordnet ist. Dabei wird das Grid-Control als Oberfläche für das Monitoring aller Instanzen eingesetzt. Einige Kunden arbeiten täglich sehr intensiv, nämlich über mehrere Stunden, mit dem System, andere nur eine Stunde im Monat. Durch eine optimale Zuteilung von PGA/SGA, Parametern zur Speicherverwaltung, erreicht man einen Performance-Gewinn für die aktiven Benutzergruppen. Die Ressourcen auf dem System sind begrenzt. Mit den Packs können wir für unsere Benutzer eine wirklich bedarfsgerechte Ressourcenverteilung sicherstellen, erklärt Tony Howard, verantwortlicher Leiter der Inhouse-IT und des Rechenzentrums.

4 Performance & Verfügbarkeit auch bei menschlichem Versagen Seit der Inbetriebnahme der Lösung gab es keinen einzigen Ausfall und selbst wenn es zu einem Absturz, z. B. aufgrund von Benutzerfehlern, käme, ist man laut Tony Howard gut darauf vorbereitet. Um sicherzugehen, wurden kurz nach Inbetriebnahme in internen Tests Benutzerfehler simuliert, denn man kann nie ausschließen, dass ein unerfahrener Datenbank-Administrator ein System durch Fehler abschießt. Zum genannten Zeitpunkt gab es nur sehr wenige Kunden auf dem System, so dass eine Simulation des Ernstfalls möglich war. Das Produktivsystem wurde abgedreht, um zu sehen, was passiert. Wir konnten einfach auf die Schattendatenbank umsteigen, und es ging weiter, ohne dass die Anwender dadurch beeinträchtigt worden wären, berichtet Tony Howard. Menschliche Fehler kann man nicht ausschließen die größte Fehlerquelle, die es gibt, sind die Anwender und Administratoren. Mit unserer Umgebung sind wir heute bestmöglich vor derartigen Pannen geschützt. Warum Oracle? Oracle ist nicht die billigste Datenbank, bietet aber das beste Preis-/Leistungsverhältnis und deckt unsere hohen Anforderungen bezüglich Performance und Verfügbarkeit ab. Ab einer bestimmten Ausfallsrate, die in den Service Level Agreements festgehalten ist, sind wir unseren Kunden gegenüber regresspflichtig. Daher müssen wir uns auf die Infrastruktur verlassen können bei der Oracle Datenbank Enterprise Edition ist das der Fall. Äußerst zufrieden ist man bei TIA Innovations auch mit den Mitarbeitern von Oracle Consulting, die das IT-Team ca. eine Woche bei der Inbetriebnahme begleitet haben. Diese Vorgehensweise wird von TIA als sehr effizient in Bezug auf die Wissensübergabe eingeschätzt, da man eine Vielzahl an hilfreichen Tipps direkt während der praktischen Arbeit am Projekt erhielt. Innerhalb von 5 Tagen kam so viel Know-how-Transfer zustande, wie wir ihn uns durch Selbststudium in einem halben Jahr angeeignet hätten, meint Gerhard Stirner. Der auf den ersten Blick hohe Preis für einen Oracle Consultant ist aus unserer Sicht mehr als gerechtfertigt.

5 Warum der Partner? Seit 1988 beschäftigt sich die Software-Express GmbH & Co. KG mit der Beschaffung und Lizenzierung von Standard Business Software. Das Unternehmen ist mit über 35 Mitarbeitern an den Standorten Sindelfingen, Berlin und Offenburg vertreten. Zum Leistungsumfang gehören u. a. Software Lizenzberatung, Software Lizenzoptimierung sowie Software Lizenzbeschaffung. Diese langjährige Erfahrung hat dazu geführt, dass man sich nicht nur bei der Lizenzauswahl gut beraten fühlte, Software-Express erstellte für TIA Innovations auch das beste Angebot. Die TIA Innovations GmbH wurde 1978 als Tochterunternehmen der Triumph International AG gegründet und gehört heute zur MHP Solution Group, einem Unternehmensverbund, der die Bereiche Versandlogistik, Lagerlogistik und Außenwirtschaft sinnvoll und praktikabel miteinander verknüpft. Die Lösungen der MHP Solution Group werden von ca Kunden in Deutschland und Europa eingesetzt..

DVSE geht bei Ausfallsicherheit und Performance keine Kompromisse ein

DVSE geht bei Ausfallsicherheit und Performance keine Kompromisse ein DVSE geht bei Ausfallsicherheit und Performance keine Kompromisse ein DVSE Gesellschaft für Datenverarbeitung, Service und Entwicklung mbh Bargteheide, Deutschland www.dvse.de Branche: Professional Services

Mehr

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem 1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem Management, Access Management a. Event Management b. Service Desk c. Facilities Management d. Change Management e. Request Fulfilment

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Effiziente Datenbank-Administration und Hochverfügbarkeit auch im Mittelstand kein Hexenwerk

Effiziente Datenbank-Administration und Hochverfügbarkeit auch im Mittelstand kein Hexenwerk Effiziente Datenbank-Administration und Hochverfügbarkeit auch im Mittelstand kein Hexenwerk Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG Solingen, Deutschland www.walbusch.de Branche: Konsumgüter, Handel Umsatz:

Mehr

LHD Gruppe optimiert Integration von Kundensystemen

LHD Gruppe optimiert Integration von Kundensystemen LHD Gruppe optimiert Integration von Kundensystemen mit SOA LH Dienstbekleidungs GmbH Köln, Deutschland www.lhd-gruppe.de Branche: Expertendienstleistungen Mitarbeiter: 1.700 Oracle Produkte & Services:

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

Morse Deutschland. Der Technologieintegrator für IT-Lösungen aus einer Hand. Andreas Stärkel Juni 2005. Seite 1 06.06.2005 Morse Deutschland

Morse Deutschland. Der Technologieintegrator für IT-Lösungen aus einer Hand. Andreas Stärkel Juni 2005. Seite 1 06.06.2005 Morse Deutschland Morse Deutschland Der Technologieintegrator für IT-Lösungen aus einer Hand Andreas Stärkel Juni 2005 Seite 1 06.06.2005 Morse Deutschland Oracle und IBM Morse? IBM Premier Business Partner Seite 2 06.06.2005

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

m.a.x. it Unterföhring, 11.05.2011 Hochverfügbarkeits-Storagelösung als Grundlage für Outsourcing-Services der m.a.x. it

m.a.x. it Unterföhring, 11.05.2011 Hochverfügbarkeits-Storagelösung als Grundlage für Outsourcing-Services der m.a.x. it best OpenSystems Day Unterföhring, m.a.x. it Hochverfügbarkeits-Storagelösung als Grundlage für Outsourcing-Services der m.a.x. it Christian Roth und Michael Lücke Gegründet 1989 Sitz in München ca. 60

Mehr

IT BERATUNG AUS DER CLOUD DIE KOSTENFLEXIBLE IT-BERATUNG UND IT-UNTERSTÜTZUNG

IT BERATUNG AUS DER CLOUD DIE KOSTENFLEXIBLE IT-BERATUNG UND IT-UNTERSTÜTZUNG STC Stoll Consulting IT BERATUNG AUS DER CLOUD DIE KOSTENFLEXIBLE IT-BERATUNG UND IT-UNTERSTÜTZUNG STC Stoll Consulting Jürg P. Stoll Wollerauerstrasse 10A 8834 Schindellegi +41 79 414 3554 juerg.stoll@stollconsulting.ch

Mehr

Kosten senken und Innovation finanzieren.

Kosten senken und Innovation finanzieren. Business Value Consulting Kosten senken und Innovation finanzieren. In drei Schritten und mit geringem Aufwand erhalten Sie eine faktenbasierte IST-Analyse Ihrer IT-Landschaft, Vorschläge für Alternativen

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

Last- und Performancetest mit freien Werkzeugen. Stefan Siegl, 17.04.2012

Last- und Performancetest mit freien Werkzeugen. Stefan Siegl, 17.04.2012 Last- und Performancetest mit freien Werkzeugen Stefan Siegl, 17.04.2012 Über mich Consultant der NovaTec GmbH Performance Engineer Leitung CA Application Performance Management Verantwortlich für Produkte

Mehr

Application Performance Management (Basisinformationen für IT Dienstleistungen) Thomas Koch Trivadis AG, Zürich

Application Performance Management (Basisinformationen für IT Dienstleistungen) Thomas Koch Trivadis AG, Zürich Zusammenfassung: Application Performance Management (Basisinformationen für IT Dienstleistungen) Thomas Koch Trivadis AG, Zürich In vielen Unternehmen findet (oft unbewusst) eine tiefgreifende Änderung

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

6. Jahreskongress der IT-Freiberufler: Oracle-Wettbewerbsvorteile durch qualifizierte IT-Ausbildung

6. Jahreskongress der IT-Freiberufler: Oracle-Wettbewerbsvorteile durch qualifizierte IT-Ausbildung München, 15.06.2002 Sabine Rebmann Trivadis GmbH 6. Jahreskongress der IT-Freiberufler: Oracle-Wettbewerbsvorteile durch qualifizierte IT-Ausbildung 1 Marktzahlen EITO Wachstum IT-Markt 2001 und 2002 in

Mehr

Verfügbarkeit aus Unternehmenssicht

Verfügbarkeit aus Unternehmenssicht Verfügbarkeit aus Unternehmenssicht Die richtige Verfügbarkeit für die richtigen Kosten Jovan Ilic, acocon GmbH SLA Management Verfügbarkeit aus Unternehmenssicht Die Wirklichkeit! Garantie (Warranty)

Mehr

Lobster_data. Integriertes Datenmanagement

Lobster_data. Integriertes Datenmanagement Lobster_data Integriertes Datenmanagement 25. 2015Juni 2014 Datenmanagement Lobster_data Die Datenmanagement-Software für EDI (elektronische Datenintegration externer Systeme) EAI (Enterprise Application

Mehr

IT macht den Meister mit VDCF Version 5

IT macht den Meister mit VDCF Version 5 IT macht den Meister mit VDCF Version 5 Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft? Solaris Virtualisierungs Technologien (Zones und LDoms) VDCF

Mehr

Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government

Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government MMag. Claudia Bachkönig & Dipl.-Ing. Thomas Janisch e-goverment Konferenz 2007 25. Mai 2007

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Entwurf Data Architect Verwaltung und Umsetzung komplexer Datenmodelle Graphische Darstellung

Mehr

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint LeadingRole. Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint Eine stets bestens funktionierende und immer aktuelle Website ist heutzutage unentbehrlich, um dem Führungsanspruch

Mehr

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Herrmann & Lenz Services GmbH Erfolgreich seit 1996 am Markt Firmensitz:

Mehr

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Aktuelle Themen der Informatik Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Tobias Walter CN7 Mai 2006 1 Agenda Was ist Total Cost of Ownership? 2005 North American Linux and Windows TCO Comparison

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

Virtualisierung des Bibliothekssystems Aleph 500. ITEK Präsentation 10.02.2010 Uwe Sujata

Virtualisierung des Bibliothekssystems Aleph 500. ITEK Präsentation 10.02.2010 Uwe Sujata Virtualisierung des Bibliothekssystems Aleph 500 ITEK Präsentation 10.02.2010 Uwe Sujata Agenda 1. Ausgangslage 2. Ziele 3. Meilensteine 4. Projektverlauf 5. Systemdesign 6. Abgleich DLV / OLA 7. Risiken

Mehr

ACT! Highlights und Features

ACT! Highlights und Features ACT! Highlights und Features Agenda Warum ACT!? ACT! 2010 Versionen im Überblick ACT! 2010 Überblick über die Neuerungen ACT! einfacher als der Wettbewerb SQL-Server-Unterstützung Zusammenfassung 2 Warum

Mehr

Oracle GridControl Tuning Pack. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de

Oracle GridControl Tuning Pack. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Oracle GridControl Tuning Pack best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda GridControl Overview Tuning Pack 4/26/10 Seite 2 Overview Grid Control

Mehr

via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Wir generieren Lösungen

via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Wir generieren Lösungen via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Das Unternehmen Gegründet 2000 Standorte nahe Berlin, Frankfurt/Main und Kuala Lumpur derzeit 20 Mitarbeiter (Stammpersonal) strategische Partnerschaften

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

GW-TEL INFRA-XS. GW-Tel INFRA-XS. Pilotinstallation

GW-TEL INFRA-XS. GW-Tel INFRA-XS. Pilotinstallation INFRA-XS kann in unzähligen Variationen gewinnbringend für ein Unternehmen eingesetzt werden. Durch eine hat der Kunde die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild von der Leistungsfähigkeit des Systems zu machen.

Mehr

WESSLING setzt auf preiswerte Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery

WESSLING setzt auf preiswerte Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery WESSLING setzt auf preiswerte Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery WESSLING Holding GmbH & Co. KG Altenberge, Deutschland www.de.wessling-group.com Branche: Life Sciences Mitarbeiter: 1.000 Oracle Produkte

Mehr

Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS

Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS Warum sich der größte Einzelhändler der Schweiz für die Produkte von BeyondTrust entschieden hat Migros ist der größte Einzelhändler der Schweiz. Mit seinen

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Application Outsourcing Prozesse Projekte Tools Mit PROC-IT die optimalen Schachzüge planen und gewinnen In der heutigen Zeit hat die HR-Organisation

Mehr

Wachstumsförderung mit CRM

Wachstumsförderung mit CRM Wachstumsförderung mit CRM Computerwoche CRM Initiative Feb. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im CRM-Expertenrat und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Wachstumsförderung

Mehr

End2End-Monitoring im Magistrat der Stadt Wien

End2End-Monitoring im Magistrat der Stadt Wien End2End-Monitoring im Magistrat der Stadt Wien Magistratsabteilung 14 Leitung IKT-Betrieb Altenberger Ing. Christian christian.altenberger@wien.gv.at +43 1 4000 91701 +43 676 8118 91701 IKT-Dienstleister

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

Datensicherheit und Hochverfügbarkeit

Datensicherheit und Hochverfügbarkeit Datensicherheit und Hochverfügbarkeit 1. Instanzfehler Aussage: Instanzfehler werden durch Crash Recovery vom DBS automatisch behandelt. Recovery Zeiten? Ausfall von Speichersubsystem, Rechner,...? Ausfall

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Performance Tools. für alle Editionen

Performance Tools. für alle Editionen Performance Tools. für alle Editionen Andreas Cejna Kodachrome Cloud Control Bunt Umfangreich Mächtig Aber zu welchem Preis? Enterprise Edition in der DB Diagnostic Pack (Tuning Pack) Dark sideofthemoon

Mehr

Strategie und Self Service BI im Unternehmen. Gegensätze miteinander kombinieren

Strategie und Self Service BI im Unternehmen. Gegensätze miteinander kombinieren Strategie und Self Service BI im Unternehmen Gegensätze miteinander kombinieren Claas Planitzer Düsseldorf Juni 2015 Agenda 5. Herausforderungen 1. Idealbild 2. Realität 3. Self Service 4. BI. Was ist

Mehr

Business SLA (Service Level Agreement) Information

Business SLA (Service Level Agreement) Information Business SLA (Service Level Agreement) Information V1.4 12/2013 Irrtümer und Änderungen vorbehalten Inhalt 1. Begriffe und Definitionen... 3 2. Allgemein... 4 2.1. Rechenzentren... 4 2.2. Service und Support...

Mehr

IT Wirtschaftlichkeit. Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln

IT Wirtschaftlichkeit. Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln IT Wirtschaftlichkeit Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln Wirtschaftlichkeit IT / Olaf Sprenger / IT Controlling T-Mobile Deutschland 01.09.2009 Agenda Herausforderungen

Mehr

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen Open Source professionell einsetzen 1 Mein Background Ich bin überzeugt von Open Source. Ich verwende fast nur Open Source privat und beruflich. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren mit Linux und Open Source.

Mehr

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2013 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement des ITDZ Berlin) Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Mehr

Das Projekt - Ausgangsbasis

Das Projekt - Ausgangsbasis Projekt für den Relaunch des Rossmann Online Shops Frank Wuttke Das Projekt - Ausgangsbasis Altes Shopsystem, programmiert mit JAVA-Servlets/HTML 100% Individualprogrammierung Keinerlei Standardfunktionalität

Mehr

StayFriends baut neues Rechenzentrum mit Switches von Juniper Networks

StayFriends baut neues Rechenzentrum mit Switches von Juniper Networks Erfolgsgeschichte StayFriends baut neues Rechenzentrum mit Switches von Juniper Networks KUNDENPROFIL Lösung für Key Highlights Branche Medien und Entertainment Auswahlkriterium After considering solutions

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Raber+Märcker Services

Raber+Märcker Services IT-Infrastruktur Raber+Märcker Services Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 1 IT-Infrastruktur Services und Dienstleistungen Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 2 Business Geschwindigkeit Das

Mehr

IT-Symposium. 2E04 Synchronisation Active Directory und AD/AM. Heino Ruddat

IT-Symposium. 2E04 Synchronisation Active Directory und AD/AM. Heino Ruddat IT-Symposium 2006 2E04 Synchronisation Active Directory und AD/AM Heino Ruddat Agenda Active Directory AD/AM Möglichkeiten der Synchronisation Identity Integration Feature Pack Microsoft Identity Integration

Mehr

Alles, was gute Netze ausmacht. UNSERE LEISTUNGEN: IHRE ZUFRIEDENHEIT

Alles, was gute Netze ausmacht. UNSERE LEISTUNGEN: IHRE ZUFRIEDENHEIT Alles, was gute Netze ausmacht. UNSERE LEISTUNGEN: IHRE ZUFRIEDENHEIT Fachwissen Flexibilität Einsatz Systemdesign EIN PARTNER FÜR IHRE GESAMTE NETZWERKINFRASTRUKTUR Das Erbringen von Dienstleistungen

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

Performance Monitoring Warum macht es Sinn?

Performance Monitoring Warum macht es Sinn? Performance Monitoring Warum macht es Sinn? achermann consulting ag Nicola Lardieri Network Engineer Luzern, 25.5.2011 Inhalt Definition Monitoring Warum Performance Monitoring? Performance Monitoring

Mehr

Christianus Informatik Dienstleistungskatalog

Christianus Informatik Dienstleistungskatalog Christianus Informatik Dienstleistungskatalog Stand: 1. Februar 2005 Ich setze mich für Sie und Ihre Datenbank(en) ein! Kai F. Christianus Übersicht Oracle Datenbank-Managementsysteme bieten mehr und mehr

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO HA Storage Appliance im Hause SIMTEK

Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO HA Storage Appliance im Hause SIMTEK Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO Storage HA Appliance im Hause Präzisionswerkzeuge GmbH, Mössingen http://www.simtek.com mit Unterstützung von Lynx IT, Reutlingen - ein Geschäftsbereich der transtec

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution. Peter Eberhardt

Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution. Peter Eberhardt Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution Peter Eberhardt ITConcepts Professional GmbH In den Dauen 6 53117 Bonn Telefon: +49 228 9087330 Telefax: +49 228 9087331

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 Inhaltsverzeichnis Lutz Fröhlich PostgreSQL 9 Praxisbuch für Administratoren und Entwickler ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-42932-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

und http://www.it-pruefungen.de/

und http://www.it-pruefungen.de/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-646 Prüfungsname fungsname: Windows Server

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Union Investment profitiert von effizienter Realisierung webbasierter Frontends

Union Investment profitiert von effizienter Realisierung webbasierter Frontends Union Investment profitiert von effizienter Realisierung webbasierter Frontends Union Investment Gruppe Union IT Services GmbH Frankfurt, Deutschland www.union-investment.de Branche: Finanzdienstleistungen

Mehr

OMNITRACKER Betriebssupport Überblick

OMNITRACKER Betriebssupport Überblick OMNITRACKER Betriebssupport Überblick Detailierte Informationen verfügbar durch Anfrage bei 29.06.2010-1- 1 Inhalt 1. OMNITRACKER Betriebssupport im Überblick 2. Die Leistungsmerkmale im Überblick 3. Die

Mehr

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc.

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc. PHP & Windows Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies Wer bin ich? Jan Burkl jan.burkl@zend.com PHP Entwickler seit 2001 Projektarbeit Bei Zend seit 2006 System Engineer Zend Certified Engineer PHP

Mehr

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Wir sorgen für den Betrieb Ihrer Software und Web-Anwendung. Dabei liefern wir Ihnen Service aus einer Hand - individuell auf Ihre Bedürfnisse

Mehr

Wir machen Komplexes einfach.

Wir machen Komplexes einfach. Wir machen Komplexes einfach. Managed Services LAN/WLAN Die Komplettlösung der Schindler Technik AG (STAG) Wir sind erfahren, fachlich kompetent und flexibel. Ihre Serviceanforderungen und -erwartungen

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Datenbank-Services. Wilken Corporate Group Rechenzentrum Datenbank-Services Juni 2014 V1.0

Datenbank-Services. Wilken Corporate Group Rechenzentrum Datenbank-Services Juni 2014 V1.0 Datenbank-Services WILKEN RECHENZENTRUM Tuning Das Wilken Rechenzentrum IST der kompetente full-service-anbieter FÜR DIENSTLEISTUNGEN RUND UM DAS THEMA DATENBANK. Wenn Sie Spitzenleistung suchen, setzen

Mehr

RAC auf Sun Cluster 3.0

RAC auf Sun Cluster 3.0 RAC auf Sun Cluster 3.0 Schlüsselworte RAC, OPS, Sun Cluster, Performance, Availability Zusammenfassung Oracle hat mit dem Real Application Cluster (RAC) aus einer Hochverfügbarkeitslösung eine Höchstverfügbarkeitslösung

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN. Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell.

DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN. Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. DATENVERFÜGBARKEIT IST GESCHÄFTSKRITISCH Wenn Kundendaten oder Rechnungsinformationen auf einmal

Mehr

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 1575 DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - Ausbildung Diplomarbeit am Institut Industriel du Nord in Lille, Frankreich Studium der Allgemeinen Informatik (FH Köln) Diplom-Informatiker

Mehr

Aktuelle Themen der Informatik

Aktuelle Themen der Informatik Aktuelle Themen der Informatik Change Management Michael Epple AI 8 Inhalt: 1. Einführung 2. Begriffsbestimmungen 3. Ablauf des Change Management Prozesses 4. Zusammenhang zwischen Change Management, Configuration

Mehr

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode Service Level Agreements Hosting und Housing 1. Einleitung QualityHosting hat Bewertungskriterien für die Qualität der bereitgestellten Dienstleistungen definiert. Die Bewertungskriterien dienen dazu den

Mehr

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Alternative Konzepte für die Datensicherung und Katastrophenvorsorge Dipl.-Ing. Torsten Pfundt Gliederung Voraussetzungen für die Konzepte und Lösungen restorefreies

Mehr

Mobiles Service Management Effiziente Steuerung durch Mobile Remedy

Mobiles Service Management Effiziente Steuerung durch Mobile Remedy Mobiles Service Management Effiziente Steuerung durch Mobile Remedy Ing. Mag. (FH) Michael Wollein IT Servicemanagement Frühjahrssymposium - 27.02.2007 Agenda Softlab Group kurze Vorstellung IT Service

Mehr

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft Referenzkundenbericht Telefonie / Rechenzentrumsdienste Alles unter Kontrolle Die private EBS Universität für Wirtschaft und Recht setzt in der Informationstechnologie und Telekommunikation konsequent

Mehr

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >Positionierung von Lufthansa Systems innerhalb der Lufthansa Group Passagierflugverkehr Logistik IT-Services Catering Lufthansa:

Mehr

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana Titel des E-Interviews: Kostengünstige Datenrettung ohne Verlust und über alle Distanzen hinweg wie mit Enterprise Data Recording (EDR) von Axxana eine

Mehr

mit tradition in die zukunft

mit tradition in die zukunft mit tradition in die zukunft Seit 1950 sind wir als mittelständisches, familiengeführtes Elektro-Großhandelsunternehmen über Bayern hinaus bekannt. Unsere Kunden aus Elektrohandwerk, Elektrohandel und

Mehr

PPLS APplus Basis. APplus Integration auf Knopfdruck!

PPLS APplus Basis. APplus Integration auf Knopfdruck! PPLS APplus Basis APplus Integration auf Knopfdruck! Mit d.link for APplus archivieren Sie völlig automatisiert die gewünschten Dokumentenarten aus Ihrer ERP-Lösung APplus. Alle Informationen werden revisionssicher

Mehr

MaxDB Datenkollektor. Status: 10.12.2008

MaxDB Datenkollektor. Status: 10.12.2008 MaxDB Datenkollektor Status: 10.12.2008 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Die Leistungsmerkmale des ApplicationManager-Datenkollektors für MaxDB... 3 Architektur einer MaxDB-Datenbank... 4 Der MaxDB Datenkollektor...

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

» CONSULTING NETWORK

» CONSULTING NETWORK » CONSULTING NETWORK Ihr Consulting-Partner ITUP Services oder: vom Betreiber zum Anwender. - ITUP AES, PeopleSoft Application Emergency Service - ITUP AMS, PeopleSoft Application Management - ITUP AHS,

Mehr

SONARPLEX Technologiebasis & Sicherheit. The new standard.

SONARPLEX Technologiebasis & Sicherheit. The new standard. DE SONARPLEX Technologiebasis & Sicherheit The new standard. SONARPLEX Der direkte Weg zu umfassender IT-Effizienz im Unternehmen. Als deutscher Hersteller hat sich die Networks AG als innovativer Anbieter

Mehr