Lehrveranstaltungsplan für Montag, den 1. März 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lehrveranstaltungsplan für Montag, den 1. März 2010"

Transkript

1 Lehrveranstaltungsplan für Montag, den 1. März Std. Wahlangebot : Brückenkurs Uhr PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) Informationstechnologie Kämper R Modulprüfungsklausur MP Std. PE und BÖV III Wahlpflichtmodul (Seminar) MWP Uhr 1. Modulprüfungsklausur MP 6.12 PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) Business Communication and Negotiations IT I Frerichs / R.2.18 R Std. 2. Modulprüfungsklausur MP x-z Pflichtmodul MP Uhr siehe 09 a und b PÄD II/Zohm/R. Public Governance und strategisches Management Frau Kämper v Uhr Neumann-Szyszka / R vorgeholt 4. Std. (MSR 8.02) Pflichtmodul MP2 - Unit Uhr IT I (MP 6.12 U2) Strafrechtl.Grundlagen SozPol (MP U1) VWL(MP 4.12 U1) Rechtsmethodik Böhme/R.5.10 Steinmann/R.3.16 Nöth/R.2.11 Leßmann/R.2.12 Beaucamp / R Std. MWP Wahlpflichtmodul (Seminar) MWP Uhr Schul-/Hochschulrecht/Leichsenring/R SozPol (MP 5.12 U1) IT I (MP 6.12 U2) Neuere Entwicklungen im VR Nöth/R.2.11 Böhme/R.5.10 Beaucamp / R. 2.18

2 Lehrveranstaltungsplan für Dienstag, den 2. März Std. MWP Wahlpflichtmodul (Seminar) MWP Uhr PMP (MP 6.12 U1) Stadtsoziologie/Rosenfeld/R.2.16 Metropolregion Hamburg StVR/Ramcke/R.1.15 Neumann-Szyszka /R Software/Kämper/R.5.10 vorgeholt 2. Std. Pflichtmodul MP4 - Unit Uhr PMP (MP 6.12 U1) Rmeth (MP 3.12 U1) SozPol (MP U1) QM (MSW 9.01 U2) Neues Haushaltswesen u. Kosten- u. Leistungsrechnung Vorlesungsfrei Kück/R.1.14 Menzel/R Papenheim/R.1.10 Pfahler / R Std. vorgeholt MSW 9.01 U1 Projektbegleitendes Methodenseminar zu MPR Uhr BÖV(MP 4.12 U2) VWL(MP 4.12 U1) PersR (MSP 7.01) Verw.marketing Methoden der empirischen Forschung Neumann-Szyszka/R Pfahler/R Rogosch/R.3.11 Papenheim/R.3.03 Menzel / R Std. vorgeholt Wahlangebot : Brückenkurs : KRW Uhr VR I (MP 2.12 U2) BÖV (MP 4.12 U2) VWL(MP 4.12 U1) PersR (MSP 7.01) Rmeth (MP 3.12 U1) Teil 1 : Doppisches Rechnungswesen Beaucamp/R Neumann-Szyszka/R Pfahler/R Rogosch/R.3.11 Kück/R.3.03 Teil 2 : Kosten- und Leisungsrechnung Grebe / R Std. MWP Projektbegleitendes Kolloquium zu MPR Uhr Psychologie (MP 5.12 U2) NPM/von Krenski/R.2.16 Projektbesprechungen Menzel/R.2.10 Staatsorganisation/Grohmann/R fällt aus Frerichs, Menzel, Papenheim u.a. / R u.a. Dienstbesprechung ab Uhr Uhr in Raum 12.13

3 1. Std. vorgeholt Uhr StER I (MP 2.12 U1) BÖV (MP 4.12 U2) IT I (MP 6.12 U2) StER I (MP 2.12 U1) Beaucamp/R.1.14 Neumann-Szyszka/R Heymann/R.5.10 Jach/R Std. vorgeholt Uhr BÖV(MP 4.12 U2) Psychologie (MP 5.12 U2) StER I (MP 2.12 U1) StER I (MP 2.12 U1) VWL(MP 4.12 U1) Neumann-Szyszka/R Menzel/R.2.18 Beaucamp/R.1.14 Jach/R Leßmann/R.5.10 Projekttag 3. Std. vorgeholt Rechercekompetenz in der Praxis Uhr ÖFW II (MP 4.12 U2) VR I (MP 2.12 U2) Rmeth (MP 3.12 U1) Rmeth (MP 3.12 U1) SozPol (MP 5.12 U1) Neumann-Szyszka/R Beaucamp/R Kück/R.1.14 Cirsovius/R.1.15 Rasch/R Std. MWP Uhr Psychologie(MP 5.12 U2) Zivilrecht (MP 3.12 U2) Basics/Frerichs/R.1.14 Menzel/R.2.18 Cirsovius/R Std. MWP Uhr OWiG (MSR 8.02) ÖFW I I(MP 4.12 U2) Europarecht/Jach/R.1.15 Cirsovius/2.11 Pfahler/R.2.10 Stadtsoziologie/Menzel/R.1.14 Lehrveranstaltungsplan für Mittwoch, den 3. März 2010 Vorlesungsfrei

4 1. Std. MWP Uhr Rechtsschutz/Jach/2.18 VWL(MP 4.12 U1) VR I (MP 2.12 U2) Grundrechtsprobleme/von Graefe/R Pfahler/R.1.10 Leichsenring/R Std. Rechercekompetenz Uhr Sozialrecht (MP 8.02 U1) Zivilrecht (MP 3.12 U2) IT I (MP 6.12 U2) VWL(MP 4.12 U1) SozPol (MP 5.12 U1) Kück/R Cirsovius/R.1.11 Grebe/5.10 Pfahler/R.1.10 Rasch/R.6.13 Dienst in den 3. Std. Dienststellen Uhr Vorlesungsfrei StER I (MP 2.12 U1) PersR I (MP 7.01) SozPol (MP U1) ÖFW I (MP 4.12 U1) Jach/R.3.03 Rogosch/R.2.18 Menzel/R Pfahler/R Std Uhr PersR I (MP 7.01) Rmeth (MP 3.12 U1) Rmeth (MP 3.12 U1) Rogosch/R.2.18 Cirsovius/R.1.15 Kück/R Std Uhr PÄD II/Schulenberg/R.1.14 TWA/ N.N./R Lehrveranstaltungsplan für Donnerstag, den 4. März Modulprüfungsklausur MP Stgr. 09 a und b - StER und VR 2. Modulprüfungsklausur MP Stgr. 09 x - z - VWL und ÖFW R Herr Jach N.N.

5 1. Std Uhr Zivilrecht (MP 3.12 U2) Strafverfahrensrecht(MSR 8.02) VR I (MP 2.12 U2) ÖFW I (MP 4.12 U1) Cirsovius/2.11 Neddermeyer/R.3.17 Bommert/R Pnischak/R Std. MWP Uhr Zivilrecht (MP 3.12 U2) Kommunikation und Deeskalation ÖFW I (MP 4.12 U1) VR I (MP 2.12 U2) Cirsovius/2.11 Martens/R Pnischak/R Bommert/R Std. MWP Dienst in den Uhr Staatsorganisation/Lechelt/R.2.18 Dienstellen 4. Std Uhr TUT-IT/N.N/R Std Uhr Lehrveranstaltungsplan für Freitag, den 5. März 2010 Vorlesungsfrei

Lehrveranstaltungsplan für Montag, den 1. Februar 2010

Lehrveranstaltungsplan für Montag, den 1. Februar 2010 1. Std. Wahlangebot : Brückenkurs 08.15 Uhr PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) PMP (MP 6.12 U1) Informationstechnologie Kämper R. 5.10 2. Std. Wahlpflichtmodul (Seminar) MWP 7 10.00 Uhr

Mehr

Lehrveranstaltungsplan SS 2009 StGr. 2007 x. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

Lehrveranstaltungsplan SS 2009 StGr. 2007 x. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Lehrveranstaltungsplan SS 2009 StGr. 2007 x 1. Std. MP 26.04 HS1 (M26) 08.15 Uhr Orga. (MP 19.45 U1) Zivilrecht II (MP 16.45 U2) PMP (M6U1) Europarecht/Jach/R.3.03 09.45 Uhr Papenheim/R.1.14 N.N. Recht/R.2.10

Mehr

Lehrveranstaltungsplan für Montag, 08.09.2008

Lehrveranstaltungsplan für Montag, 08.09.2008 Lehrveranstaltungsplan für Montag, 08.09.2008 mündl. Prüfung 08.15 Uhr - IT I (M6U2) StER I (M2U1) IT I (M6U2) 09.45 Uhr Heymann/R. 5.10 Rohr/R. 3.03 Kämper /R. 6. Stock 2. Std. mündl. Prüfung 10.00 Uhr

Mehr

Department Public Management

Department Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Personal- und Lehrveranstaltungsverzeichnis Sommersemester 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 1 Seite 2. Department

Mehr

Department Public Management

Department Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Personal- und Lehrveranstaltungsverzeichnis Sommersemester 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 4 Seite 2. Department

Mehr

Department Public Management

Department Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Personal- und Lehrveranstaltungsverzeichnis Wintersemester 2015/16 Inhaltsverzeichnis 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 1 Seite 2. Department

Mehr

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F Prüfungsausschuss B1, Montag, 22. September 2014, Raum: 403D 09:30-10:00 4678276 Rechnungswesen / Materialwirtschaft A 10:10-10:40 5659097 Marketing / Rechnungswesen F 10:50-11:20 9077545 Rechnungswesen

Mehr

Hans Scheitter GmbH & Co.KG

Hans Scheitter GmbH & Co.KG 2010 Beschläge in Schmiedeeisen, Messing und Kupfer JANUAR Neujahr 01 Samstag 02 Sonntag 03 Montag 04 Dienstag 05 Mittwoch 06 Donnerstag 07 Freitag 08 Samstag 09 Sonntag 10 Montag 11 Dienstag 12 Mittwoch

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung:

Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung: Sowi (KF), Sozi (HF), Sozi (NF) 06.06.2013 Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung: http://www.uni-trier.de/index.php?id=29150

Mehr

BAME 1. Semester Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum

BAME 1. Semester Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum Datum Wochentag BAME 1. Semester Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum 20.10.2014 Montag 21.10.2014 Dienstag Eröffnungsveranstaltung 6302 Erkenntnistheorie 1 6302 BAME 02 - Betriebswirtschaftlehre 1 Hautz

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Liebe Patienten, in den Schneeferien Februar bis 06. Februar ist die Praxis zu folgenden Zeiten geöffnet:

Liebe Patienten, in den Schneeferien Februar bis 06. Februar ist die Praxis zu folgenden Zeiten geöffnet: in den Schneeferien - 02. Februar bis 06. Februar 2015 - Montag, 02.02.15: 15:00-19:00 Uhr Dienstag, 03.02.15: 15:00-18:00 Uhr Mittwoch, 04.02.15: 9:00-12:00 Uhr Donnerstag, 05.02.15 geschlossen Freitag,

Mehr

BACHELORSTUDIUM RECHT UND WIRTSCHAFT ANMELDEFRISTEN FÜR DIE PRÜFERZUTEILUNG ZUR MÜNDLICHEN FACHPRÜFUNG ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT

BACHELORSTUDIUM RECHT UND WIRTSCHAFT ANMELDEFRISTEN FÜR DIE PRÜFERZUTEILUNG ZUR MÜNDLICHEN FACHPRÜFUNG ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT BACHELORSTUDIUM RECHT UND WIRTSCHAFT ANMELDEFRISTEN FÜR DIE PRÜFERZUTEILUNG ZUR MÜNDLICHEN FACHPRÜFUNG ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT Studienjahr 2014/15 (Änderungen vorbehalten!) Montag, 01. September 2014

Mehr

Liebe Patienten, in den Schneeferien vom 01.Februar bis 05. Februar 2016 ist die Praxis zu folgenden Zeiten geöffnet:

Liebe Patienten, in den Schneeferien vom 01.Februar bis 05. Februar 2016 ist die Praxis zu folgenden Zeiten geöffnet: in den Schneeferien vom 01.Februar bis 05. Februar 2016 Montag, 01.02.16: 14:00-19:00 Uhr Dienstag, 02.02.16: 14:00-18:00 Uhr Mittwoch, 03.02.16: 08:00-12:00 Uhr Donnerstag, 04.02.16 geschlossen Freitag,

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Dienstag 12.07.2016 () M 152 Public Management B 10.00-11.30 3.06.S 27 Montag 18.07.2016 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im WS 2014/2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im WS 2014/2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im WS 2014/2015 Montag 02.02.2015 () M 163 Groupware- and Workflowsysteme siehe Lehrstuhlwebsite () B 34 B 93 Unternehmensgründung/Business Plan

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 3

Inhaltsverzeichnis. Seite. 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 3 Inhaltsverzeichnis 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 3 Seite 2. Department Public Management 3 4 2.1 Leitung und Verwaltung 4 2.2 Professorinnen und Professoren 4 2.3 Professoren im Ruhestand 6 2.4 Akademische

Mehr

Master of Business Administration (MBA) WS 2006-2007

Master of Business Administration (MBA) WS 2006-2007 06. 10 07. 10 13. 10 14. 10 20. 10 21. 10 27. 10 28. 10 Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Zeiten FREITAG Zeiten SAMSTAG Account Analysis Account

Mehr

BAME 1. Semester Stand: 21.10.2015

BAME 1. Semester Stand: 21.10.2015 Datum Wochentag 19.10.2015 Montag 20.10.2015 Dienstag 21.10.2015 Mittwoch 22.10.2015 Donnerstag 23.10.2015 Freitag Uhrzeit Modul (BAME-Nr.) DozentIn Raum Eröffnungsveranstaltung Bezüge der Pflegewissenschaft

Mehr

4. Semester Freitag, 1. März

4. Semester Freitag, 1. März 4. Semester Freitag, 1. März Semesterbeginn Montag, 4. März Dienstag, 5. März Mittwoch, 6. März Donnerstag, 7. März Freitag, 8. März 14.00 17.00 Uhr 14.00 17.00 Uhr 15.45 18.00 Uhr Montag, 11. März Dienstag,

Mehr

Modulhandbuch. Dualer Bachelor-Studiengang Public Management. Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management

Modulhandbuch. Dualer Bachelor-Studiengang Public Management. Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Modulhandbuch Dualer Bachelor-Studiengang Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Stand: Juli 2014 1 2 Modulhandbuch Dualer Bachelor-Studiengang Public Management

Mehr

UNIVERSITÄTSKLINIKUM DES SAARLANDES

UNIVERSITÄTSKLINIKUM DES SAARLANDES Gruppe A Mittwoch 16.04.2014 Medizinische Soziologie I 07.05. 2014 28.05.2014 04.06.2014 11.06.2014 18.06.2014 25.06.2014 02.07.2014 Methodische Grundlagen Emotion, Stress & Gesundheit Lernen und Kognitive

Mehr

Department Public Management

Department Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Personal- und Lehrveranstaltungsverzeichnis Wintersemester 2016/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Fakultät Wirtschaft und Soziales 1 Seite 2. Department

Mehr

Dienstag, 3. September Mittwoch, 4. September Donnerstag, 5. September Freitag, 6. September. Mittwoch, 25. September.

Dienstag, 3. September Mittwoch, 4. September Donnerstag, 5. September Freitag, 6. September. Mittwoch, 25. September. 3. Semester Montag, 2. September Dienstag, 3. September Mittwoch, 4. September Donnerstag, 5. September Freitag, 6. September Montag, 9. September Dienstag, 10. September Mittwoch, 11. September Donnerstag,

Mehr

Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Zivilrecht (13) Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Zivilrecht (13) Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.30 13.00 Einführungslehrgang Zivilrecht Dienstag 03.11. 09.30 13.00 Einführungslehrgang Zivilrecht

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Montag 13.07.2015 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S 27 Mittwoch 15.07.2015 () M 1831 General Management Entscheidungen Fallstudien

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einführung in das Vertiefungsfach Non Profit und Public Management

Herzlich Willkommen zur Einführung in das Vertiefungsfach Non Profit und Public Management Herzlich Willkommen zur Einführung in das Vertiefungsfach Non Profit und Public Management Leibniz Universität Hannover Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Institut für Personal und Arbeit Was ist das

Mehr

Stundenplan vom bis Ferien in Nds:

Stundenplan vom bis Ferien in Nds: Stundenplan vom 06.02. bis 10.02.2017 Ferien in Nds: MONTAG, 06.02. DIENSTAG, 07.02. MITTWOCH, 08.02. DONNERSTAG, 09.02. FREITAG, 10.02. WS axis Anl TG RE EN N.N. Anl Anl RE STD: Studientag : Deutsch/

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufsplan (8 Semes ster) Seite 1/4 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre 8 20 Betriebswirtschaftliche Basiskompetenz Methoden der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Modulhandbuch. Dualer Bachelor-Studiengang Public Management. Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management

Modulhandbuch. Dualer Bachelor-Studiengang Public Management. Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Walter Frerichs, Sabine Rasch (Hrsg.) Modulhandbuch Dualer Bachelor-Studiengang Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Stand: 01.10.2007 Walter Frerichs, Sabine

Mehr

Landgericht Dresden 16. Januar 2017 Terminplan: für die Rechtsanwaltsstation H 15 A vom Januar 2017 Tag Datum Zeit Unterricht Ort

Landgericht Dresden 16. Januar 2017 Terminplan: für die Rechtsanwaltsstation H 15 A vom Januar 2017 Tag Datum Zeit Unterricht Ort Januar 2017 Montag 02.01. Dienstag 03.01. Mittwoch 04.01. Donnerstag 05.01. 09.15 12.45 Strafrecht Freitag 06.01. Montag 09.01. 08.30 13.30 10. Übungsklausur Zivilrecht Dienstag 10.01. Mittwoch 11.01.

Mehr

Landgericht Dresden 19. Januar 2017 Terminplan: für die Rechtsanwaltsstation H 15 B vom Januar 2017 Tag Datum Zeit Unterricht Ort

Landgericht Dresden 19. Januar 2017 Terminplan: für die Rechtsanwaltsstation H 15 B vom Januar 2017 Tag Datum Zeit Unterricht Ort Januar 2017 Montag 02.01. Dienstag 03.01. 08.30 12.00 Zivilrecht einschl. Besprechung 7. Übungsklausur OLG, R. 0.30a Mittwoch 04.01. Donnerstag 05.01. Freitag 06.01. 08.30 13.30 8. Übungsklausur Zivilrecht

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (10 LP)- beide Module müssen absolviert werden BWL- Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Selbstbeobachtungstagebuch

Selbstbeobachtungstagebuch Ihr Tagebuch verschafft Ihnen einen genauen Überblick über den Verlauf Ihrer n Tragen Sie ein, wie Sie diese Empfindung,, nach, und erleben. Notieren Sie unbedingt, was Ihre Körperempfindung jeweils beeinflusst

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Anlage 1 zur Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften. Studienverlaufpläne und Module in den Studienrichtungen gemäß 3

Anlage 1 zur Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften. Studienverlaufpläne und Module in den Studienrichtungen gemäß 3 zur Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften Studienverlaufpläne und Module in den Studienrichtungen gemäß 3 1. Studienrichtung BWL: Pflichtmodule aller Studienrichtungen BWL

Mehr

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht

Mehr

Studiengang BWL-Industrie I

Studiengang BWL-Industrie I Studiengang BWL-Industrie I Vorlesungsverzeichnis Kurs 2014 IN1 (A-Phase), 3. Semester 01.10. 23.12.2015 Stand: 10.08.2015 Alle Vorlesungen im Raum 101 (Marktstr. 28), sofern kein gesonderter Hinweis!

Mehr

Studienpläne für den Master-Teilstudiengang Sozialwissenschaften (Lehramt)

Studienpläne für den Master-Teilstudiengang Sozialwissenschaften (Lehramt) Studienpläne für den Master-Teilstudiengang Sozialwissenschaften (Lehramt) für Studierende, die das Master-Lehramtsstudium ab 0/ beginnen Rechtsgrundlage: Fachspezifische Bestimmungen für den Master-Teilstudiengang

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) e für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (15 LP)- alle e absolviert BWL- Kosten- und Leistungsrechnung 200500

Mehr

Stundenplan für den 45. Beschäftigtenlehrgang II (45. BII)

Stundenplan für den 45. Beschäftigtenlehrgang II (45. BII) Vertrauenslehrer/in: Frau Dubbratz doris.dubbratz@sikosa.de Das Stundenvolumen des Lehrganges beträgt 1152 Unterrichtsstunden inkl. 162 Stunden Fernaufgaben. Stundenplan für den 45. Beschäftigtenlehrgang

Mehr

Artikel 1 Änderungen. 80004 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II 6 80201 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II V,Ü 5

Artikel 1 Änderungen. 80004 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II 6 80201 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II V,Ü 5 Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Externe für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft in Kooperation mit der Steuerfachschule Dr. Endriss vom

Mehr

Informationen zum Studium

Informationen zum Studium Informationen zum Studium Inhalt: 1. Studiengangsstrukturen 2. Bachelorstudiengang: Studienplan für das Vollzeitstudium 3. Bachelorstudiengang: Studienplan für das Teilzeitstudium 4. Module des Bachelorstudiengangs

Mehr

Freifahrt. Sonderfahrplan SR3-Sommeralm. die Pendelbusse zur Sommeralm fahren kostenlos. Linie 777 Freitag 07.08.2015. Veranstaltungshinweise

Freifahrt. Sonderfahrplan SR3-Sommeralm. die Pendelbusse zur Sommeralm fahren kostenlos. Linie 777 Freitag 07.08.2015. Veranstaltungshinweise Linie 777 Freitag 07.08.2015 Ab 17:00 Almauftrieb Ab 20:00 Die Grafenberger Markt 16:40 16:41 Helenenhalle 16:42 19:12 Bildstock Grühlingstraße 16:44 19:14 Bildstock Illinger Straße 16:45 19:15 Bildstock

Mehr

Vorlesungsplan für Master Information Engineering Compulsory Courses Wintersemester 2015/2016

Vorlesungsplan für Master Information Engineering Compulsory Courses Wintersemester 2015/2016 Kalenderwoche: 38 Datum: 14/9/15 bis 2/9/15 Stand: 1/9/15 Master IT dulvorstellung C13-.1 Kalenderwoche: 4, 42, 44 Datum: 28/9/15 bis 1/11/15 Stand: 1/9/15 Software_ -ÜL-1 -ÜL-3 Kalenderwoche: 41 Datum:

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public Management IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public Management IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft für New Public SEITE 1 VON 23 Fach: Beschaffung und Vergaberecht 3110-1581

Mehr

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter Kreisliga A Paderborn Sonntag, 21.2.2010 Sonntag, 28.2.2010 Sonntag, 7.3.2010 Sonntag, 14.3.2010 Sonntag, 21.3.2010 Samstag, 27.3.2010 Sonntag, 28.3.2010 Mittwoch, 31.3.2010 Donnerstag, 1.4.2010 Montag,

Mehr

BACHELORSTUDIUM RECHT UND WIRTSCHAFT ANMELDEFRISTEN FÜR DIE PRÜFERZUTEILUNG ZUR MÜNDLICHEN FACHPRÜFUNG ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT

BACHELORSTUDIUM RECHT UND WIRTSCHAFT ANMELDEFRISTEN FÜR DIE PRÜFERZUTEILUNG ZUR MÜNDLICHEN FACHPRÜFUNG ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT BACHELORSTUDIUM RECHT UND WIRTSCHAFT ANMELDEFRISTEN FÜR DIE PRÜFERZUTEILUNG ZUR MÜNDLICHEN FACHPRÜFUNG ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT Studienjahr 2015/16 (Änderungen vorbehalten!) Montag, 31. August 2015

Mehr

Modulhandbuch. Master of Public Management (MPM)

Modulhandbuch. Master of Public Management (MPM) Modulha andbuch Mast ter of Public Management (MPM) Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Stand: September 2012 Modulhandbuch Master-Studiengang Master of Public Management (MPM)

Mehr

Walter Frerichs, Sabine Rasch, Josef Konrad Rogosch (Hrsg.) Modulhandbuch. Dualer Bachelor-Studiengang Public Management

Walter Frerichs, Sabine Rasch, Josef Konrad Rogosch (Hrsg.) Modulhandbuch. Dualer Bachelor-Studiengang Public Management , Walter Frerichs, Sabine Rasch, Josef Konrad Rogosch (Hrsg.) Modulhandbuch Dualer Bachelor-Studiengang Public Management Fakultät Wirtschaft und Soziales Department Public Management Stand: 01.10.2010

Mehr

Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz. 20. März 2015. PMI Chapter München

Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz. 20. März 2015. PMI Chapter München Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz 20. März 2015 PMI Chapter München Die Allianz Gruppe ist weltweit in über 70 Ländern präsent. 2 Das PMP Netzwerk ist eine übergreifende Community

Mehr

Wir begrüßen Sie zum Vorbereitungsdienst am Seminarstandort Freiburg. Kurs 22 2016/2017. Übersicht über die Ausbildung 1

Wir begrüßen Sie zum Vorbereitungsdienst am Seminarstandort Freiburg. Kurs 22 2016/2017. Übersicht über die Ausbildung 1 Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Abteilung Sonderpädagogik Wir begrüßen Sie zum Vorbereitungsdienst am Seminarstandort Freiburg Kurs 22 2016/2017 Übersicht über die Ausbildung 1 Überblick

Mehr

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 08.15-09.45

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 08.15-09.45 SS 2016 Semester 2 HD Bachelor Advanced Business English Gr. 6 Haas, HS 018 10.00-11.30 Marketing Schröder 11.45-13.15 Marketing Schröder 17.30-19.00 Advanced Business English Gr. 7 Orlowski, Gr. 5 Haas.

Mehr

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März 6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März Montag, 5. März Dienstag, 6. März Mittwoch, 7. März Donnerstag, 8. März Freitag, 9. März Montag, 12. März Dienstag, 13. März Mittwoch, 14. März Donnerstag,

Mehr

MBA Tourismus & Hospitality

MBA Tourismus & Hospitality C A M P U S MBA Tourismus & Hospitality Ablaufplan mit Stundentafel IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf Tel. +49(0)211/86668-0 Fax +49(0)211/86668-30 info@ist.de www.ist.de I. Ablaufplan

Mehr

Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management

Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Fakultät Management, Kultur und Technik Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und Technik

Mehr

Einführungsveranstaltung zum Schwerpunkt Unternehmensführung MASTER. Professur für Organisation und Unternehmensführung

Einführungsveranstaltung zum Schwerpunkt Unternehmensführung MASTER. Professur für Organisation und Unternehmensführung Einführungsveranstaltung zum Schwerpunkt Unternehmensführung MASTER Organisation und Unternehmensführung Tätigkeitsbild von Managern: Planung der Unternehmensaktivitäten strategisch operativ Entscheidungen

Mehr

Fakultät Wirtschaftsrecht Lehrveranstaltungen Wintersemester 2012/2013 (Erstes Semester) Vorlesungsbeginn 01.10.2012 (Änderungen vorbehalten) GREMIEN

Fakultät Wirtschaftsrecht Lehrveranstaltungen Wintersemester 2012/2013 (Erstes Semester) Vorlesungsbeginn 01.10.2012 (Änderungen vorbehalten) GREMIEN Lehrveranstaltungen Wintersemester 202/203 (Erstes Semester) Stand: 6..202 8.5 9.45 0.00.30.45 3.5 IT IT 2 IT 3 08.5 0.40 Uhr VWL 0.50 3.5 Uhr VWL 09.00 0.30 Uhr Grundlagen des Rechts D 0207 0.45 2.5 Uhr

Mehr

Nebenfach BA-Systematische Musikwissenschaft - Studienbeginn ab dem WiSe 12/13. Modulübersicht. Nebenfach BA Systematische Musikwissenschaft

Nebenfach BA-Systematische Musikwissenschaft - Studienbeginn ab dem WiSe 12/13. Modulübersicht. Nebenfach BA Systematische Musikwissenschaft Modulübersicht Nebenfach BA Systematische Musikwissenschaft EINFÜHRUNGSMODULE: 1. BIS 4. SEMESTER SYS [FSB12-13]-M1-NF Allgemeine Grundlagen Das Pflichtmodul M1-NF besteht aus: 6 LP Modulbaustein SYS (FSB12-13)-03

Mehr

Altersgerechte Lernformen

Altersgerechte Lernformen Altersgerechte Lernformen Birgit Frantzen - Manager Education Elfi Lange - Personnel & Payroll Specialist Maika Bublitz - Junior Consultant Teilnehmerquoten 805 wurden angeschrieben Teilnehmer gesamt 161-20

Mehr

2. Semester Freitag, 1. März

2. Semester Freitag, 1. März 2. Semester Freitag, 1. März Semesterbeginn Montag, 4. März Dienstag, 5. März Mittwoch, 6. März Donnerstag, 7. März Freitag, 8. März visuelle Montag, 11. März Dienstag, 12. März Mittwoch, 13. März Donnerstag,

Mehr

Guten Appetit! Ihr Küchenteam wünscht. Menü 1 Menü 2. Abendbuffet. V ORSPEISE Brätspätzlesuppe H AUPTGANG H AUPTGANG. Seasam-Karottenstick Zwiebelsoße

Guten Appetit! Ihr Küchenteam wünscht. Menü 1 Menü 2. Abendbuffet. V ORSPEISE Brätspätzlesuppe H AUPTGANG H AUPTGANG. Seasam-Karottenstick Zwiebelsoße Montag, 01.02.2016 Brätspätzlesuppe Rindergeschnetzeltes Seasam-Karottenstick Zwiebelsoße Lauchgemüse Gemüsereis Dessertbecher Obst Hamburger, wedges Dienstag, 02.02.2016 Klare Suppe Bohneneintopf Gnocchi

Mehr

Montag 09.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht BP, Raum 1.63 Dienstag 10.11. 09.00 12.00 13.00 16.00. AK I - Zivilprozessrecht AK I - Strafrecht

Montag 09.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht BP, Raum 1.63 Dienstag 10.11. 09.00 12.00 13.00 16.00. AK I - Zivilprozessrecht AK I - Strafrecht November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation BP, Raum 1.63 Mittwoch 04.11. 09.00

Mehr

ORIENTATIVER STUNDENPLAN

ORIENTATIVER STUNDENPLAN ORIENTATIVER STUNDENPLAN SEMANA (Woche) 1 (28 Stunden) 9:00 9:45 9:45 10:30 Begrüßung in der Deutschen Handelskammer in Madrid Avd. Pio XII nº 26 PAUSE 10 min. 10 min. 10 min. 10 min. 10 min. 10:40 11:25

Mehr

Studienordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Master of Business Administration - Neubekanntmachung -

Studienordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Master of Business Administration - Neubekanntmachung - Fakultät für Management, Kultur und Technik Studienordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Master of Business Administration - Neubekanntmachung - Diese Studienordnung,

Mehr

Vom 30. Juli 2013. Der jeweilige zuständige Auslandsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen.

Vom 30. Juli 2013. Der jeweilige zuständige Auslandsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht Business Law (LL.B.) Vom 30. Juli 2013 Rechtsgrundlage:

Mehr

Studienplan für den Bachelor-Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation

Studienplan für den Bachelor-Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation Studienplan für den Bachelor-Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation Gültig für: WiSe 2014/15 Inhalte 1. Studienverlauf...2 2. Übersicht über die Wahlpflichtmodule...6 3. Modulbeschreibungen...8

Mehr

01.01.2008-31.03.2008 Vergleichen mit: Website. 30.632 Besuche 163.531 Seitenzugriffe 5,34 Seiten/Besuch

01.01.2008-31.03.2008 Vergleichen mit: Website. 30.632 Besuche 163.531 Seitenzugriffe 5,34 Seiten/Besuch Dashboard -Nutzung 30.632 163.531 Seitenzugriffe 5,34 Seiten/Besuch 37,56 % 00:03:39 Besuchszeit auf der 73,06 % % neue Übersicht über die Zugriffsquellen Seitenzugriffe für alle r Suchmaschinen 15.363

Mehr

Studienplan für den Bachelor-Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation

Studienplan für den Bachelor-Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation Studienplan für den Bachelor-Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation Gültig für: SoSe 2016 Inhalte 1. Studienverlauf...2 2. Übersicht über die Wahlpflichtmodule...6 3. Modulbeschreibungen...8

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre JM Stand 23.02.2012 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Legende: K = Klausur / LA = Laborarbeit / M = Mündlich / PA = Praktische Arbeit / R = Referat / Ü = Übung / V = Vorlesung / S = Seminar

Mehr

Willkommen zum BA-Studium Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Willkommen am IPMZ

Willkommen zum BA-Studium Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Willkommen am IPMZ Willkommen zum BA-Studium Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Willkommen am IPMZ Programmausblick Was bisher geschah: Der Studienalltag: Fachverein Führung durch das IPMZ Was jetzt noch kommt Das

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Amtliche Bekanntmachung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Amtliche Bekanntmachung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Nr. 10 vom 06.02.2012 Achte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg

Mehr

Ablaufplan mit Stundentafel CAMPUS MBA Tourismus & Hospitality

Ablaufplan mit Stundentafel CAMPUS MBA Tourismus & Hospitality Ablaufplan mit Stundentafel CAMPUS MBA Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 I. Ablaufplan 1. Semester Wirtschaftswissenschaften und

Mehr

Studiengang Marketing und Vertrieb (MVB)

Studiengang Marketing und Vertrieb (MVB) Wintersemester 2015/2016 Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen Auswahl: 27.10.2015 / mat Seite: 1 ent Tag Zeit Studiengang Marketing und Vertrieb () 1. Lehrplansemester PE *empfohlen: Mathematik Brückenkurs

Mehr

Klausurenkurs Zivilrecht (10) Abgabe bis 24.08. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (9)

Klausurenkurs Zivilrecht (10) Abgabe bis 24.08. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (9) August 2016 Probeexamen an der jeweiligen Stammdienststelle Montag 01.08. 08.30 13.30 Probeexamen LDD, R. 4004 Dienstag 02.08. 08.30 13.30 Probeexamen LDD, R. 4004 Mittwoch 03.08. 08.30 13.30 Probeexamen

Mehr

GEPR. FACHMANN FüR KFM. BETRIEBSFüHRUNG (HWO) / AUSBILDUNG DER AUSBILDER

GEPR. FACHMANN FüR KFM. BETRIEBSFüHRUNG (HWO) / AUSBILDUNG DER AUSBILDER GEPR. FACHMANN FüR KFM. BETRIEBSFüHRUNG (HWO) / AUSBILDUNG DER AUSBILDER Teilnehmer, die den Meistertitel im Handwerk anstreben, können sich diese Fortbildungsprüfungen für den Teil III und IV der Meisterprüfung

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 weiterbildend TBW-Master SEITE 1 VON 24 Fach: Allg. BWL I 2523-88 Allgemeine BWL I Lerneinheit 1 11 14.08.2014

Mehr

Klausurenplan WiSe 2015 / 2016 Bachelor Außenwirtschaft / Internationales Management. BA - AIM 1. Semester. BA - AIM 2. Semester

Klausurenplan WiSe 2015 / 2016 Bachelor Außenwirtschaft / Internationales Management. BA - AIM 1. Semester. BA - AIM 2. Semester Bachelor Außenwirtschaft / Internationales Management BA - AIM 1. Semester ABWL 1: Grdl. der ABWL und Country Stud ABWL 2: Absatz u. PrABWL 1: Allgemeine 110 1220 (WH alte PO) 120 1111 (WH alte PO) Thulesius

Mehr

6 Grundlagen der Informatik KA 1 9 Höhere Mathematik für Ingenieure 1 KA 1 9 Technische Informatik KA 1 6

6 Grundlagen der Informatik KA 1 9 Höhere Mathematik für Ingenieure 1 KA 1 9 Technische Informatik KA 1 6 der TU Bergakademie Freiberg Nr. vom 2. September 2 Anlage: Prüfungsplan Bachelor Angewandte Informatik des s Pflichtmodule Digitale Systeme MP/ ( bei 5 und mehr Teilnehmern) Grundlagen der Diskreten Mathematik

Mehr

Terminübersicht MG 06/16 Seite: 1 Modul: MBA01: Herausforderungen und Rahmenbedingungen des Managements

Terminübersicht MG 06/16 Seite: 1 Modul: MBA01: Herausforderungen und Rahmenbedingungen des Managements Terminübersicht MG 06/16 Seite: 1 Modul: MBA01: Herausforderungen und Rahmenbedingungen des Managements Zeitraum: 01.09.2016 bis 08.11.2016 Start Vorbereitungsphase (internetgestützt): 01.09.2016 Stand:

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Montag 20. Juli 2015

Montag 20. Juli 2015 Montag 20. Juli 2015 HS A 350 Plätze ( Prfg.) HS B 226 Plätze HS C 344 Plätze (95 Prfg.) HS D 252 Plätze (75 Prfg.) Grigoriadis Ausg. Th. d. Mikroökonomie/ Ökon. Theorien polit. Entscheidungen LV: 107065

Mehr

Schulungskalender 2015

Schulungskalender 2015 Schulungskalender 2015 Schulungs- und Zertifizierungs-Veranstaltungen der datateam- für das Jahr 2015 in Leipzig und an Veranstaltungsorten im Bundesgebiet. Buchungsanfragen richten Sie bitte an: akademie@data-team.de

Mehr

Unsere Schule. Schultpyen Handelsakademie (5 Jahre) Handelsschule (3 Jahre) kein Schulgeld. Direktorin Mag. Brigitte Bartmann

Unsere Schule. Schultpyen Handelsakademie (5 Jahre) Handelsschule (3 Jahre) kein Schulgeld. Direktorin Mag. Brigitte Bartmann HAK/HAS Amstetten Schultpyen Handelsakademie (5 Jahre) Handelsschule (3 Jahre) kein Schulgeld Direktorin Mag. Brigitte Bartmann Anschrift Stefan-Fadinger-Straße 36 3300 Amstetten Unsere Schule Voraussetzungen

Mehr

Studienplan für das Frühjahrstrimester 2016 MA-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (StJg. 2012 ff.)

Studienplan für das Frühjahrstrimester 2016 MA-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (StJg. 2012 ff.) Studienplan für das Frühjahrstrimester 016 MA-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (StJg. 01 ff.) 9. Trimester Lehrveranstaltungen zu den Studienschwerpunkten I. Accounting and Business Taxation (ABT)

Mehr

Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105

Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105 Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105 (siehe http://www.wiso-studium.uni-kiel.de/de/bachelor/betriebswirtschaftslehre) Grundsätzliches Wenn

Mehr

Studienabschnitt Bezeichnung ECTS. 1 Basismodule 59. 2 Vertiefungsmodule 58

Studienabschnitt Bezeichnung ECTS. 1 Basismodule 59. 2 Vertiefungsmodule 58 Studienverlaufsplan Bachelor Betriebswirtschaft SPO 01 Erläuterung von Begriffen und Abkürzungen: Kl Kol LP PStA Ref schrp StA TN PGM PS WS Klausur Kolloquium Leistungspunkte Prüfungsstudienarbeit Referat

Mehr

Modulhandbuch Bachelor

Modulhandbuch Bachelor 1 Modulhandbuch Bachelor 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät 2 Dieses Modulhandbuch vermittelt mit den einzelnen Modulbeschreibungen

Mehr

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Studienordnung für den Bachelor-Studiengang. Verwaltungsökonomie

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Studienordnung für den Bachelor-Studiengang. Verwaltungsökonomie Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Verwaltungsökonomie am Fachbereich Verwaltungswissenschaften Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich

Mehr

Vorlesungsverzeichnis auf einen Blick für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement. Jahrgang 2012 W 6. Semester. Sommersemester 2015

Vorlesungsverzeichnis auf einen Blick für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement. Jahrgang 2012 W 6. Semester. Sommersemester 2015 Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Fachbereich 5 Vorlesungsverzeichnis auf einen Blick für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement Jahrgang 2012 W 6. Semester Sommersemester 2015 Stand:

Mehr

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Studien- und Prüfungsplan Bachelorstudiengang "Business Administration" - Grundausbildung POS -Nr. Modul- und Lehrveranstaltungsnummer Prüfungs- Prüfungs- 1. Semester

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einführung in das Vertiefungsfach Non Profit und Public Management

Herzlich Willkommen zur Einführung in das Vertiefungsfach Non Profit und Public Management Herzlich Willkommen zur Einführung in das Vertiefungsfach Non Profit und Public Management Leibniz Universität Hannover Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Institut für Personal und Arbeit In Aussicht

Mehr

Stundenplan für das Herbstsemester 2015

Stundenplan für das Herbstsemester 2015 Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung DCM Stundenplan für das Herbstsemester 2015 14. September bis 18. Dezember 2015 Feiertage (Ausfall der Lehrveranstaltungen): Allerheiligen:

Mehr

Montag 05. Oktober 2015

Montag 05. Oktober 2015 102 99 Plätze Bönke Staat u. Allokation LV: 102034 Montag 05. Oktober 2015 a Welc Anwendungsorient. Frg. d. Unt.rechn. u. Wirt.prüfung LV: 105086 MF HS 2 363 Plätze (120 Prfg.) Engler Makroökonomie LV:

Mehr

Lehr- und Prüfungsangebot Marketing WS 2009/10

Lehr- und Prüfungsangebot Marketing WS 2009/10 Univ.-Prof. Dr. Eric Sucky Vorsitzender des Prüfungsausschusses für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Europäische Wirtschaft, für die Masterstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Europäische

Mehr

Schultage im Schuljahr 2015/2016

Schultage im Schuljahr 2015/2016 Schultage im Schuljahr 2015/2016 Ausbildungsberufe Jahrgangs- wöchentliche Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement Bürokaufmann/Bürokauffrau

Mehr