Workshop Luzern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Workshop 20. - 21.10.2016 Luzern"

Transkript

1 Workshop Luzern Luzern Sursee Wolhusen von der Mamma MR-Befundung und Vakuumbiopsie zur präoperativen Planung und Mammachirurgie Eine Fortbildungsveranstaltung des Luzerner Kantonsspitals, in Zusammenarbeit mit dem Spital Grabs sowie der MIBB Schweiz (Arbeitsgrupppe der Schweizer Gesellschaft für Senologie) Leitung: Dr. Claudia Kurtz

2 Liebe Kolleginnen und Kollegen, Unsere bisherigen Zertifikatskurse für Vakuumbiopsien, ausgehend von der Schweizer Arbeitsgruppe für Brustinterventionen MIBB (Minimal Invasive Breast Biopsies) werden um weitere Worskshops erweitert. Die beiden vorgängigen Workshops für "Mamma-MR" und "Mammachirurgie" zielen darauf ab, einen tieferen Einblick zu wichtigen Schnittstellen der bildgebenden Diagnostik, der operativen Planung als auch operativen Umsetzung zu vermitteln. Ziel der MR-Befundung ist die korrekte Anwendung der BIRADS 5th Kriterien als auch der Korrelation der MR-Bildgebung mit anderen Modalitäten wie Mammografie, Tomosynthese und Sonografie, ggf. auch PET. Hierbei soll an Hand von Fallbeispielen erlernt werden, wann ein Befund eindeutig als benigne einzustufen ist, in welchen Fällen eine Verlaufskontrolle und in welchen eine Biopsie indiziert ist. Der Mammachirurgie - Workshop vermittelt alle Details der präoperativen Planung, über präoperative Markierungen bis hin zur komplexen Mammachirurgie sowie schwierigen Rekonstruktionstechniken. Patientinnen mit familiärer Hochrisikosituation werden aufgrund der häufig sehr komplexen Konstellationen gesondert diskutiert. Der MIBB Interventionsworkshop widmet sich allen Arten der Vakuumbiopsien und zielt darauf ab, Hilfestellungen, sog. Tipps und Tricks zu vermitteln. Innerhalb des Workshops "Sonografische Vakuumbiopsie am Phantom" können eigenständige Vakuumbiopsien durchgeführt werden. Das Management von Hochrisikoläsionen hervorgehend aus der Vakuumbiospie (B3) als auch Low Grade DCIS wird gemäss einem letzten Konsensus (IBUS 2016, Zürich) diskutiert und an Hand von Fallbeispielen erläutert. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am Workshop und Ihren Beitrag zu einem interdisziplinären Austausch. Referenten Dr. Nadja Ballabio, Oberärztin Neue Frauenklinik LUKS Dr. Susanne Bucher, Co-Chefärztin Neue Frauenklinik LUKS Prof. Dr. Joachim Diebold, Chefarzt Pathologie LUKS PD Dr. Eva Maria Fallenberg, Oberärztin Mammadiagnostik, Institut für Radiologie Campus Charite Mitte - Berlin Dr. Elmar Fritsche, Chefarzt Klinik für Hand- und plastische Chirurgie Dr. Romana Goette, Oberärztin Röntgeninstitut LUKS Prof. Dr. Andreas Günthert, Chefarzt Neue Frauenklinik LUKS Dr. Stefanie Hosch, Chirurgin Brustzentrum Zürich Dr. Gert Kampmann, Präsident MIBB Schweiz, Centro di Radiologia e Senologia Luganese Dr. Claudia Kurtz, Ltd. Ärztin Röntgeninstitut LUKS Prof. Dr. Christoph Rageth, Leitung Brustzentrum Zürich Dr. oec. Luzi Rageth, Adjumed Services AG Birmensdorferstr. 470, 8055 Zürich Dr. Kathrin Schwedler, Ltd. Ärztin Neue Frauenklinik LUKS Dr. Claudia Kurtz Dr. Daniela Wruk Dr. Gert Kampmann Dr. Susanne Bucher Dr. Daniela Schwegler-Guggemos, Ltd. Ärztin Röntgeninstitut Kantonsspital Aarau Dr. Martin Sonnenschein, Radiologe im Leitungsteam Brustzentrum Bern Engeried Dr. Christoph Tausch, Chirurg Brustzentrum Zürich Dr. Daniela Wruk, Ltd. Ärztin, Radiologie Spital Grabs

3 Informationen zu Mamma-MR und Mamma-Chirurgie Workshop Mamma-MR Workshop Kursteilnehmer erhalten eine Einführung über die Technik und Befundungssystematik. In Zweiergruppen erfolgt eine Bearbeitung von 50 Fallbeispielen (überwiegend bioptische Sicherung) an einer Workstation, dies in Korrelation mit Mammografie und Sonografie. Die Mitnahme eines Laptops wird erbeten (sofern keines zur Verfügung, bei der Anmeldung vermerken). Kursunterlagen mit den wichtigsten Abstracts werden zur Verfügung gestellt, ebenso die Fallbeispiele in elektronischer Form. Die Befundung der Fallbeispiele wird in Form eines Zertifikates bestätigt. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen. Mamma-Chirurgie Workshop In der Gruppe erfolgt die ausführliche Diskussion der einzelnen präoperativen diagnostischen Schritte bis zum Chirurgischen Eingriff (unter Einbezug von Drahtmarkierung/ Präparateröntgen und Entscheidung zu Operationsverfahren und Nachresektion). Darstellung verschiedenster OP-Techniken und Hilfestellungen für schwierige Situationen. Ein Augenmerk wird auch auf die operative Planung bei Hochrisikopatienten sowie nach neoadjuvanter Chemotherapie gesetzt. Informationen zu MIBB Workshop MIBB Workshop (Interventionen) Allgemein - Kursteilnehmer aus der Schweiz werden am Anfang der Vortragsveranstaltung in Newcomer und Fortgeschrittene unterteilt, um sicher zu stellen, dass Newcomer eine grundlegende Einführung über die verpflichtende schweizweite Datenerhebung erhalten. Teilnehmer, die das Einführungszertifikat benötigen (nachgewiesener Eingriff am Phantom), haben von daher den Newcomer Kurs am Anfang zu belegen. Teilnehmer aus anderen Ländern ist es freigestellt, sich für eine der Gruppen zu entscheiden. - Vorträge zu perioperativer und postoperativer Phase, ebenso zu sonografischer und stereotaktischer bzw. tomosynthetischer Vakuumbiopsie sind an alle Teilnehmer gerichtet. - Die eigentlichen Workshops werden nachfolgend in 7 Themengebiete unterteilt, von denen insgesamt 5 Themengebiete belegt werden können. Dies ist bei der Anmeldung zu vermerken. Sonografische Vakuumbiopsie In kleinen Gruppen wird die Vakuumbiopsie am Phantom (Putenbrust) erlernt. Es besteht die Möglichkeit sich für eine bestimmte Firma zu entscheiden (ATEC von Medicor vetrieben, Mammotome von Mecco oder EnCor von BARD). Sofern eine spezielle Firma gewünscht wird, ist dies auf der Anmeldung zu vermerken. Stereotaktische/ tomosynthetische Vakuumbiopsie Erlernen der allgemeinen Technik an einem up-right System. Als Mammografiegerät steht die Fa. Hologic zur Vefügung, als Vakuumbiopsienadel EnCor von der Fa. BARD. Es werden Hilfestellungen zu Lagerungstechniken der Patienten gegeben als auch Tipps zu schwierigen Biopsieverhältnissen (ungünstige Lage/ kleine Brust). MR- Vakuumbiopsie Erlernen der allgemeinen Technik an einem Philips Gerät 3.0 T. Die Planung des zu biopsierenden Befundes erfolgt über die Philips eigene Software. Die Biopsie erfolgt an einem Phantom. MR- VAB, Indikationen, Tips und Tricks Vor der eigentlichen Vakuumbiopsie werden adäquate Indikationen und häufige Misinterpretationen besprochen. Tipps zu schwierig biopsierbaren Läsionen werden ausführlich diskutiert. Aufsuchen mammografischer Läsionen oder von MR- Läsionen in der Sonografie Es werden Hilfestellungen gegeben wie mammograf. oder MR- Läsionen in der Sonografie leichter aufzufinden sind und mit höherer Sicherheit korreliert werden können. Ziel ist es, einen suspekten Befund mit der einfachsten Methode abzuklären (=Sonografie) und dabei eine ausreichende Sicherheit bei der Korrelation zu gewährleisten. Prä- OP Planung praktische Umsetzung Die präoperative Planung bezieht anatomische Gegebenheiten/ Patientenwunsch sowie die individuelle Risikosituation der Patientin ein. Aus der Korrelation verschiedenster Bildgebungen erfolgt die Festlegung des OP- Gebietes, dies z.t. mit Hilfe präoperativer Markierungen. Dabei muss «Multizentrizität» nicht zur Ablatio führen. Adjumed: statistische Auswertungen am PC Innerhalb der Schweiz müssen alle Vakuumbiopsien in ein nationales Register eingegeben werden. Nachträglich ist eine Auswertung der eigenen Daten als auch ein Benchmarking möglich. Die Auswertung dieser Daten wird unter Hilfestellung erlernt. Wichtig: Für die Auswertung der eigenen Daten müssen Sie sich die 3 Einlogg- Daten des MIBB-Beauftragen Ihrer Institution besorgen. (Instituts Nr., Benutzername und Password). Die Mitnahme eines Laptops wird erbeten. Wenn kein Laptop zur Verfügung steht, ist dies auf der Anmeldung vermerken.

4 Donnerstag, 20.Oktober 2016 Workshop Mamma-MR (mit 50 interaktiven Fallbeispielen an Workstation; für Radiologen) 8.00 Einführung 8.05 Technik - Sequenzen- Befundungssystematik, Dr. C. Kurtz 8.35 MR- BIRADS Benigne Befunde, kontrollbedürftige Befunde und Prothesen Dr. R. Goette 8.55 MR- BIRADS suspekte und maligne Befunde Dr. D. Wruk 9.15 MR- Korrelation mit anderen Bildgebungen und präoperative Planung Dr. C. Kurtz Fallbeispiele Besprechung Fallbeispiele Dr. R. Goette Fallbeispiele Besprechung Fallbeispiele Dr. C. Kurtz Mittagspause Buffet Fallbeispiele Besprechung Fallbeispiele Dr. D.Wruk Kaffee Pause Fallbeispiele Besprechung Fallbeispiele Dr. R. Goette Abschluss und Zertifikatvergabe Abendessen Restaurant Spital Donnerstag, 20.Oktober 2016 Workshop Mamma-Chirurgie (für Gynäkologen/ Chirurgen) Moderation S. Bucher Einführung Perioperatives Management Was sollte berücksichtigt werden Dr. S. Bucher Klassische Mamma-Chirurgie Optionen und Pitfalls Dr. N. Ballabio Onkoplastische Mamma-Chirurgie Die Trickkiste der Chirurgie Prof. Dr. a. Günthert Ist Mastektomie gleich Mastektomie? Dies auch unter Hochrisikoaspekten Dr. S. Bucher Kaffee Pause Mammarekonstruktion mit Prothesen Die Ästhetik im Blickfeld Dr. E. Fritsche Mammarekonstruktion mit Eigengewebe Herausforderung an die Chirurgie Dr. E. Fritsche OP nach neoadjuvanter Chemotherapie Wann Brusterhaltung und wie Dr. K. Schwedler Der Workshop wird von dem Röntgeninstitut Sektion Mammadiagnostik (LUKS) ausgetragen unter Beteiligung der Radiologie Kantonssopital Grabs ; begrenzte Teilnehmerzahl Gemeinsames Abendessen (19 Uhr) der beiden Workshop-Gruppen optional Anmeldung erforderlich Der Workshop wird von der Abteilungen Gynäkologie/ Neue Frauenklinik (LUKS) und der Abteilung Plastische Chirurgie (LUKS) ausgetragen Gemeinsames Abendessen (19 Uhr) der beiden Workshop-Gruppen optional Anmeldung erforderlich

5 MIBB Workshop Freitag, Der Workshop wird von der MIBB - Gruppe (Minimal Invasive Breast Biopsies), der interventionellen Arbeitsgruppe für Brustbiopsien in der Schweiz ausgetragen. Die Arbeitsgruppe ist ein Organ der Schweizer Gesellschaft für Senologie (SGS).

6 Zertifizierungen/ Akkreditierungen Workshops am Do Mamma-MR Workshop 8 Akkredtitierungs Punkte werden von der Schweizer Gesellschaft für Radiologie (SGR) bei Besuch des Mamma-MR Workshops vergeben. Ein Zertifikat über die selbstständige Befundung von 50 Mamma-MR Fällen wird ausgehändigt. Mamma-Chirurgie Workshop Akkreditierungs Punkte wurden bei der Schweizer Gesellschaft für Gynäkologie (SGG) für den Besuch des Mamma-Chirurgie Workshops beantragt. Workshops am Fr MIBB Workshop am Fr Akkreditierungs Punkte werden von der Schweizer Gesellschaft für Radiologie (SGR) für den Besuch des MIBB Workshops vergeben. Akkreditierungs Punkte wurden bei der Schweizer Gesellschaft für Gynäkologie (SGG) für den Besuch des MIBB Workshops beantragt. Kombination Mamma-MR Workshop Akkreditierungs Punkte werden von der Schweizer Gesellschaft für Radiologie (SGR) bei Besuch beider Workshops vergeben. Kombination Mamma-Chirurgie Workshop Akkreditierungs Punkte wurden bei der Schweizer Gesellschaft für Gynäkologie (SGG) für den Besuch beider Workshops beantragt. Teilnahmegebühr (für Anmeldungen bis ) Workshops am Do Mamma-MR Workshop (begrenzte Teilnehmerzahl) Teilnahmegebühr: 260 Fr In der Teilnahmegebühr ist Mittagessen und Pausenversorgung enthalten. Mamma-Chirurgie Workshop Teilnahmegebühr: 100 Fr In der Teilnahmegebühr ist Pausenversorgung enthalten. MIBB Workshop am Fr Teilnahmegebühr: 300 Fr In der Teilnahmegebühr ist Mittagessen und Pausenversorgung enthalten. Kombination Mamma-MR Workshop Teilnahmegebühr: 500 Fr In der Teilnahmegebühr ist Mittagessen und Pausenversorgung enthalten. Kombination Mamma-Chirurgie Workshop Teilnahmegebühr: 350 Fr In der Teilnahmegebühr ist Mittagessen für den enthalten sowie Pausenversorgung für beide Tage. Gemeinsames Abendessen der beiden Workshop-Gruppen am Do Selbstbeteiligung: 30 Fr Anmeldung erforderlich Für Anmeldungen nach dem wird für den Mamma-MR Workshop, den MIBB Workshop sowie für eine der Kombinationsveranstaltungen ein Zuschlag von jeweils 50 Fr erhoben.

7 Veranstaltungsort Neue Frauenklink des Luzerner Kantonsspitals Anreise zum Luzerner Kantonsspital Auto öffentliche Verkehrsmittel Anmeldung Sekretariat für Mammadiagnostik des Röntgeninstitutes LUKS Fr. Imfeld: Telefon: (0) Fax: (0) mail: Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr an Luzerner Kantonalbank, 6002 Luzern IBAN: CH und fügen Sie den Überweisungsbeleg der Anmeldung bei. Unterkünfte.. Bitte füllen Sie den Anmeldeschein aus und mailen oder faxen Sie diesen an unser Sekretariat (Fr. Imfeld). Für eine adäquate Planung ist es unumgänglich, dass Sie sich einer der Kursgruppen zuordnen. Stornierung Bei Stornierung der Teilnahme bis erhalten Sie die Teilnahmegebühr abzüglich 30 Fr Bearbeitungsgebühr zurückerstattet.

8 Sponsoren Anmeldung für nur Mamma-MR Workshop nur Workshop Mammachirurgie Mamma-MR Workshop Workshop Mammachirurgie Bitte geben Sie an welche MIBB Interventions Workshops Sie besuchen möchten - bitte exakt 5 Teilworkshops von den 7 Möglichkeiten ankreuzen: (1) Sonografische Vakuumbiopsie am Phantom (2) Stereotakt./ tomosynthetische Vakuumbiopsie am Phantom (3) MR-Vakuumbiopsie am Phantom (4) MR- Vakuumbiopsien Indikationen, Tips und Tricks Das Seminar erfolgt mit Unterstützung der Schweizer Gesellschaft für Senologie (5) Aufsuchen eines mammografischen Befundes oder MR- Befundes in der Sonografie (6)Präoperative Planung praktische Umsetzung (7) Adjumed: Statistische Auswertungen der eigenen Vakuumbiopsiedaten am PC Der Workshop wird von der MIBB - Gruppe (Minimal Invasive Breast Biopsies), der interventionellen Arbeitsgruppe für Brustbiopsien in der Schweiz ausgetragen. Die Arbeitsgruppe ist ein Organ der Schweizer Gesellschaft für Senologie (SGS). Sofern Sie mit Vakuumbiopsien beginnen bzw. noch keine Schweizer MIBB Mitgliedschaft besitzen - empfehlen wir Ihnen sich für die «Newcomer Gruppe» im Anfangsteil der MIBB Fortbildung zu entscheiden; Sie erhalten im Workshop «Sonografie Vakuumbiopsie am Phantom» die Möglichkeit Vakuumbiopsien selbstständig durchzuführen sowie die Zertifikatsbescheinigung über selbstständig durchgeführte sonografische Vakuumbiopsien am Phantom.

9 Sofern Sie bereits einen MIBB Zertifikatskurs besucht haben und zu den fortgeschrittenen Anwendern gehören, können Sie sich im Anfangsteil der MIBB Fortbildung für die «Newcomer oder fortgeschrittene Anwender Gruppe» eintragen. Nicht-Schweizern steht es frei sich für eine der Gruppen zu entscheiden (Anm: die Newcomer Gruppe wird über die Datenerhebung in der Schweiz instruiert). Bitte geben Sie an, welcher Gruppe Sie zugeteilt werden wollen: Newcomer oder fortgeschrittener Anwender Bitte geben Sie an, ob Sie an dem gemeinsamen Abendessen am Do teilnehmen möchten (Selbstbeteiligung 40 Fr) Ja, ich möchte teilnehmen für die Anmeldung benötigen wir folgende Angaben (bitte ausfüllen): Herr Frau Prof. PD Dr. Dr. Vorname Name Adresse Land PLZ Ort Telefon Fax Datum Unterschrift

Mamma-Workshop 20. / 21. Oktober 2016 MIBB. Kompetenz, die lächelt. In Partnerschaft mit

Mamma-Workshop 20. / 21. Oktober 2016 MIBB. Kompetenz, die lächelt. In Partnerschaft mit In Partnerschaft mit MIBB Minimally Invasive Breast Biopsies Working Group of the Swiss Society of Senology Mamma-Workshop 20. / 21. Oktober 2016 Kompetenz, die lächelt. Von der Mamma-MR-Befundung und

Mehr

Spitalregion Luzern/Nidwalden. In Kooperation mit. Einladung Workshop Tomosynthese/ Kontrast-Mammografie October 2017

Spitalregion Luzern/Nidwalden. In Kooperation mit. Einladung Workshop Tomosynthese/ Kontrast-Mammografie October 2017 Spitalregion Luzern/Nidwalden In Kooperation mit Einladung Workshop Tomosynthese/ Kontrast-Mammografie 19. + 20. October 2017 Kompetenz, die lächelt. Workshop für Tomosynthese und spektraler Kontrast-Mammografie

Mehr

25. und 26. September 2015. Schwerpunktthemen 2015

25. und 26. September 2015. Schwerpunktthemen 2015 30. GÖTTINGER MAMMA-SYMPOSIUM 30. GÖTTINGER MAMMA-SYMPOSIUM 25. und 26. September 2015 Georg-August-Universität Göttingen Schwerpunktthemen 2015 Brustkrebs bei Männern Neue technische Entwicklungen in

Mehr

Einladung zum Vortragsabend Brustgesundheit und -schönheit. Donnerstag, 23. Oktober 2014. Kompetenz, die lächelt.

Einladung zum Vortragsabend Brustgesundheit und -schönheit. Donnerstag, 23. Oktober 2014. Kompetenz, die lächelt. Einladung zum Vortragsabend Brustgesundheit und -schönheit Donnerstag, 23. Oktober 2014 Kompetenz, die lächelt. Das begehbare Brustmodell klärt auf Während der Besichtigung des begehbaren Brustmodells

Mehr

Die Brust im Zentrum

Die Brust im Zentrum Interdisziplinäres Brustzentrum Baden Die Angebote im zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrum Baden Die Brust im Zentrum www.brustzentrumbaden.ch Kantonsspital Baden Liebe Patientin Eine Veränderung

Mehr

2. Luzerner Brustkrebs-Symposium Neue Frauenklinik Luzern. Brustkrebs bei der jungen Frau

2. Luzerner Brustkrebs-Symposium Neue Frauenklinik Luzern. Brustkrebs bei der jungen Frau 2. Luzerner Brustkrebs-Symposium Neue Frauenklinik Luzern Brustkrebs bei der jungen Frau Donnerstag, 17. November 2016 13.00-18.15 Uhr Hörsaal Spitalzentrum, Ihre Partner vom Brustzentrum, Prof. Dr. med.

Mehr

Universitäts-Brustzentrum Tübingen. Patientinneninformation. Univeritäts Frauenklinik Tübingen

Universitäts-Brustzentrum Tübingen. Patientinneninformation. Univeritäts Frauenklinik Tübingen Univeritäts Frauenklinik Tübingen Universitäts-Brustzentrum Tübingen Patientinneninformation Zertifiziert von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie sowie nach KTQ

Mehr

MIBB Workshop - Symposium 24. August 2017 Kantonsspital Sursee/ Campus Sursee

MIBB Workshop - Symposium 24. August 2017 Kantonsspital Sursee/ Campus Sursee MIBB Workshop - Symposium 24. August 2017 Kantonsspital Sursee/ Campus Sursee Interventional Workshop Minimal Invasive Breast Biopsies and MIBB- Symposium 24th August 2017 Programm MIBB Interventions Workshop

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Gynäkologische Endoskopie nach den Ausbildungsrichtlinien der AGE KURS PROGRAMM 2015

Gynäkologische Endoskopie nach den Ausbildungsrichtlinien der AGE KURS PROGRAMM 2015 Gynäkologische Endoskopie nach den Ausbildungsrichtlinien der AGE KURS PROGRAMM 2015 Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt: Prof. Dr. med. Thomas Römer Zertifizierte Ausbildungsklinik der

Mehr

4. Erkelenzer Mammasonographietage

4. Erkelenzer Mammasonographietage Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen 4. Erkelenzer Mammasonographietage ein Kurs nach den Richtlinien der DEGUM und der KBV 21. - 22. November 2015 Dr. Uwe Peisker Seminarleiter und Veranstalter

Mehr

3. Luzerner Brustkrebs-Symposium Frauenklinik Luzern Update Mammakarzinom

3. Luzerner Brustkrebs-Symposium Frauenklinik Luzern Update Mammakarzinom 3. Luzerner Brustkrebs-Symposium Frauenklinik Luzern Update Mammakarzinom Donnerstag, 16. November 2017 13.00-18.15 Uhr Hörsaal Spitalzentrum, Luzerner Kantonsspital Geschätzte Kolleginnen und Kollegen

Mehr

Brust Zentrum Essen. Information für Patientinnen

Brust Zentrum Essen. Information für Patientinnen Brust Zentrum Essen Information für Patientinnen Liebe Patientin, das Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe hat sich auf die Behandlung und Therapie sämtlicher Erkrankungen der Brust spezialisiert.

Mehr

MIBB Workshop/Symposium & Swiss Congress of Senology 24. and 25. August Sursee MIBB. Kompetenz, die lächelt. Spitalregion Luzern/Nidwalden

MIBB Workshop/Symposium & Swiss Congress of Senology 24. and 25. August Sursee MIBB. Kompetenz, die lächelt. Spitalregion Luzern/Nidwalden Spitalregion Luzern/Nidwalden In Kooperation mit MIBB Minimally Invasive Breast Biopsies Working Group of the Swiss Society of Senology MIBB Workshop/Symposium & Swiss Congress of Senology 24. and 25.

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Mamma-MR. Diagnostik und Intervention

Mamma-MR. Diagnostik und Intervention Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Chefarzt Dr. med. Rainald Bachmann Mamma-MR Diagnostik und Intervention Kursleitung: Dr. med. Rainald Bachmann, CA Frau Kathrin Linke, Ltd. MTRA

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

Leitfaden. Brusttumore. Univ Prof Dr Florian Fitzal. Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung

Leitfaden. Brusttumore. Univ Prof Dr Florian Fitzal. Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung 1von5 Leitfaden Brusttumore von Univ Prof Dr Florian Fitzal Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung Mammographie und Ultraschall (Befund in Kopie und Bilder, sowohl die neue als auch die

Mehr

Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?!

Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?! Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?! Donnerstag, 18. Juni 2015, Kursaal Bern In Verbindung mit: Programm 09.00 Uhr Registrierung, Kaffee 09.45 Uhr Begrüssung PD Dr. med. Simon

Mehr

Mit Quantität zur Qualität?!

Mit Quantität zur Qualität?! Mit Quantität zur Qualität?! Donnerstag, 18. Juni 2015 Kursaal Bern In Verbindung mit: Wir möchten Sie herzlich zur Tagung Qualitätsmedizin Schweiz einladen. Unter dem Titel Mit Quantität zur Qualität?!

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

ZIELE WORKSHOP. Foto: Olten Tourismus. www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien AG Victor von Bruns-Str. 19 CH-8212 Neuhausen. Your endovascular company.

ZIELE WORKSHOP. Foto: Olten Tourismus. www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien AG Victor von Bruns-Str. 19 CH-8212 Neuhausen. Your endovascular company. WORKSHOP ZIELE Foto: Olten Tourismus Workshop Fit für SwissDRG praktisches grundlagenwissen über Fallpauschalen 21. Juni 2011 KONFERENZZENTRUM Restaurant Buffet Olten www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien

Mehr

20 Bildgebende Diagnostik bei Brustimplantaten

20 Bildgebende Diagnostik bei Brustimplantaten 20.2 Implantate 20 Bildgebende Diagnostik bei Brustimplantaten S. Barter, S. H. Heywang-Köbrunner 20.1 Indikation Die kosmetische Augmentation der Brust findet heutzutage eine breite Anwendung. Die Brustrekonstruktion

Mehr

Brustkompetenzzentrum

Brustkompetenzzentrum Brustkompetenzzentrum im Klinikum Herford Informationen zum Thema Brustkrebserkrankungen für Patientinnen Maximalversorgung unter einem Dach durch Kompetenzteams aus 18 Abteilungen Liebe Patientinnen,

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

EINLADUNG 4. LINZER SENOLOGISCHES SYMPOSIUM

EINLADUNG 4. LINZER SENOLOGISCHES SYMPOSIUM EINLADUNG 4. LINZER SENOLOGISCHES SYMPOSIUM mit MAMMA LIVE OP Interdisziplinäres Pflegeforum Mamma Do 17. & Fr. 18. Oktober 2013 AKh Linz Mehrzwecksaal, Bau A 4.symposium_druck.indd 1 3.4.2013 09:20:05

Mehr

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz 26.11.2013 div. sonst. Logos BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz Gedankenreise: Quelle: Google Emotionen Angst Schock Verzweiflung Unsicherheit Familie Kinder Existenzängste Statistik

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, Mannheim, Juni 2012. im vorliegenden Newsletter möchten wir Sie über die umfassende Erweiterung

Sehr geehrte Damen und Herren, Mannheim, Juni 2012. im vorliegenden Newsletter möchten wir Sie über die umfassende Erweiterung Radiologische Praxis am Diakoniekrankenhaus Speyererstraße 91 68163 Mannheim Telefon: 0621 / 33 33 23 Telefax: 0621 / 81 91 06 40 info@radiologe-mannheim.de www.radiologe-mannheim.de Newsletter 02 Sehr

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an:

Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an: Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an: Consulting Healthcare Hollmer Auenstraße 20c, 82515 Wolfratshausen Tel.: 015 22 / 4 49 00 07 Fax: 0 8171 / 931070

Mehr

Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall

Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung und MTRAs 5. Workshop Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mehr

Reglement des Ärztenetzwerks Brust Zentrum Zürich Seefeld und Hardturm. der. Brust Zentrum AG

Reglement des Ärztenetzwerks Brust Zentrum Zürich Seefeld und Hardturm. der. Brust Zentrum AG Reglement des Ärztenetzwerks Brust Zentrum Zürich Seefeld und Hardturm der Brust Zentrum AG mit Sitz in Zürich Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 1.1. Zweck... 3 1.2. Partner... 3 1.2.1.

Mehr

8. Püttlinger Ultraschall-Workshop. Mamma-Sonografie

8. Püttlinger Ultraschall-Workshop. Mamma-Sonografie 8. Püttlinger Ultraschall-Workshop Mamma-Sonografie Freitag, 02.03.2018, 9.00 17.00 Uhr Knappschaftsklinikum Saar Krankenhaus Püttlingen in Zusammenarbeit mit dem BVF und der DEGUM Sehr geehrte Frau Kollegin,

Mehr

Thyroidea Interaktiv Schilddrüse: Interdisziplinäres Update 2009

Thyroidea Interaktiv Schilddrüse: Interdisziplinäres Update 2009 April 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich ein, im Rahmen unserer Fortbildungsreihe Thyroidea Interaktiv, aktuelle Therapieentscheidungen bei der Behandlung maligner und benigner

Mehr

DEGUM Grundkurs und Aufbaukurs für Nervenund Muskelsonographie

DEGUM Grundkurs und Aufbaukurs für Nervenund Muskelsonographie DEGUM Grundkurs und Aufbaukurs für Nervenund Muskelsonographie Hörsaal / Neurologie 06.-07. November 2015 www.nervensonographie.ch Sehr geschätzte Kolleginnen und Kollegen Im November 2015 findet der dritte

Mehr

Das Mammakarzinom in der Schwangerschaft - eine interdisziplinäre Herausforderung

Das Mammakarzinom in der Schwangerschaft - eine interdisziplinäre Herausforderung 4. Brandenburgische Krebskongress 27.-28.Februar 2015 Das Mammakarzinom in der Schwangerschaft - eine interdisziplinäre Herausforderung Christiane Richter- Ehrenstein Interdisziplinäres Brustzentrum Charité

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Live -Statistiken zur Zertifizierung von Brustzentren welche Patientenauswahl ist für f welche Fragestellung korrekt?

Live -Statistiken zur Zertifizierung von Brustzentren welche Patientenauswahl ist für f welche Fragestellung korrekt? 18. Informationstagung für f r Tumordokumentation Live -Statistiken zur Zertifizierung von Brustzentren welche Patientenauswahl ist für f welche Fragestellung korrekt? Dipl.-Phys. Heike Lüders Heike Soltendieck

Mehr

Fortbildung 19. MR Abdomen und Becken Kurs praxisbezogen und interaktiv

Fortbildung 19. MR Abdomen und Becken Kurs praxisbezogen und interaktiv Fortbildung 19. MR Abdomen und Becken Kurs praxisbezogen und interaktiv Freitag, 6. und Samstag, 7. November 2015 UniversitätsSpital Zürich, Kleiner Hörsaal Ost Leitung Hatem Alkadhi und Andreas Boss Titelbild

Mehr

6th Interventional Workshop on Endovascular Stroke Therapy

6th Interventional Workshop on Endovascular Stroke Therapy Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung und MTRAs 6th Interventional Workshop on Endovascular Stroke Therapy Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson

Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson Donnerstag, 18. August 2011, 16.00 18.15 Uhr, Monakow-Hörsaal UniversitätsSpital Zürich 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose

Mehr

Urogynäkologischer Refresherkurs. für. Ärzte und Medizinische Fachangestellte

Urogynäkologischer Refresherkurs. für. Ärzte und Medizinische Fachangestellte Urogynäkologischer Refresherkurs für Ärzte und Medizinische Fachangestellte (AGUB zertifiziert) Mittwoch, 30.09.2015 14.00 Uhr 19.30 Uhr Klinikum Bielefeld Mitte Teutoburger Str. 50, 33604 Bielefeld Erdgeschoss,

Mehr

Interventional Workshop on Endovascular Aneurysma Therapy

Interventional Workshop on Endovascular Aneurysma Therapy Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Interventional Workshop on Endovascular Aneurysma Therapy CME-Punkte Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer

Mehr

7. Püttlinger Ultraschall-Workshop. Mamma-Sonografie

7. Püttlinger Ultraschall-Workshop. Mamma-Sonografie 7. Püttlinger Ultraschall-Workshop Mamma-Sonografie Mittwoch, 08.03.2017, 9.00 17.00 Uhr Knappschaftsklinikum Saar Krankenhaus Püttlingen in Zusammenarbeit mit dem BVF und der DEGUM Sehr geehrte Frau Kollegin,

Mehr

Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall

Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung und MTRAs 5. Workshop Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mehr

Wie gut ist mein Brustzentrum?

Wie gut ist mein Brustzentrum? Wie gut ist mein Brustzentrum? I. Allgemeine Angaben zur Person: 1. Ich wohne (bitte PLZ eintragen): 2. Ich bin Jahre alt 3. Meine Muttersprache ist Deutsch eine andere, und zwar: 4. Ich bin in einer gesetzlichen

Mehr

Neue Frauenklinik. Ihre Ansprechpartner. Kompetenz, die lächelt.

Neue Frauenklinik. Ihre Ansprechpartner. Kompetenz, die lächelt. Neue Frauenklinik Ihre Ansprechpartner Kompetenz, die lächelt. Chefarzt Chefarztsekretariat: Tel. 041 205 35 02 Sprechstunde: Tel. 041 205 36 09 Prof. Dr. med. Andreas Günthert Facharzt Gynäkologie und

Mehr

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN PROGRAMM Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN Allgemeine Informationen Ort des Kurses: AKH Wien Währinger

Mehr

NEUE FRAUENKLINIK LUZERN. Brustzentrum Luzern. Herzlich willkommen. Kompetenz, die lächelt.

NEUE FRAUENKLINIK LUZERN. Brustzentrum Luzern. Herzlich willkommen. Kompetenz, die lächelt. NEUE FRAUENKLINIK LUZERN Brustzentrum Luzern Herzlich willkommen Kompetenz, die lächelt. Herzlich willkommen im Brustzentrum! Die weibliche Brust gilt in erster Linie als Symbol der Weiblichkeit und der

Mehr

Handchirurgisches Symposium

Handchirurgisches Symposium Programm Handchirurgisches Symposium der AIOD Deutschland Offene Fragen in der Handchirurgie 29. November 2014, Saarbrücken Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, während bei vielen Verletzungen und degenerativen

Mehr

31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 25. 27.09.2013, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Zertifizierungskurs Fachkraft für Mammadiagnostik

Zertifizierungskurs Fachkraft für Mammadiagnostik Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Chefarzt Dr. med. Rainald Bachmann Zertifizierungskurs Fachkraft für Mammadiagnostik Kursleitung: Frau Dr. C. Müller, Ltd. OÄ Kathrin Linke, Ltd.

Mehr

Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten, HACCP für Hofverarbeiter: was braucht es? Wo stehen wir?

Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten, HACCP für Hofverarbeiter: was braucht es? Wo stehen wir? KURS Kurs 11170: Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten, HACCP für Hofverarbeiter: was braucht es? Wo stehen wir? Datum Dienstag,

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Endoskopie und Intervention in der Kindergastroenterologie

Endoskopie und Intervention in der Kindergastroenterologie Vorprogramm 6. Essener Seminar Endoskopie und Intervention in der Kindergastroenterologie 1. bis 3. Oktober 2015 www.kinder-gastroenterologie-essen.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, hiermit laden wir

Mehr

01./02. April 2016 04. Juni 2016

01./02. April 2016 04. Juni 2016 01./02. April 2016 04. Juni 2016 Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach sehr positiven Rückmeldungen auf unsere letzte Veranstaltung freuen wir uns auch 2016 Wissenswertes über das Patellofemoralgelenk weiterzugeben.

Mehr

Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation

Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation 06. Dezember 2013 23. Mai 2014 Berlin 26. September 2014 Bochum Vorwort Liebe Kolleginnen

Mehr

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren 3. 4. Juni 2016 Berlin Ärztliche Fortbildung Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung Organe checken, Erfahrungen diskutieren Grußwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

10. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE

10. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE Titel, Vorname, Name Klinik, Institut, Praxis Straße WIR HALTEN SIE IN BEWEGUNG PLZ, Ort Telefon/Telefax E-Mail Teilnahmegebühr 320,00 EUR inkl. MwSt. / Kurs 1.450,00 EUR inkl. MwSt. für alle Kurse Bezahlung

Mehr

4. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 8./9. Juli 2016, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

4. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 8./9. Juli 2016, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 4. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 8./9. Juli 2016, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 4. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

Newsletter April 2011

Newsletter April 2011 Newsletter April 2011 Inhaltsverzeichnis Standorte in Betrieb im Kanton St.Gallen Erstellungsstandorte im Kanton Graubünden Wie kann die Frau teilnehmen? Wie läuft das Einladungswesen ab? Kostenübernahme

Mehr

15. Vierwaldstätter- Psychiatrietag. Donnerstag, 22. Januar 2015, Grand Casino Luzern

15. Vierwaldstätter- Psychiatrietag. Donnerstag, 22. Januar 2015, Grand Casino Luzern 15. Vierwaldstätter- Psychiatrietag Donnerstag, 22. Januar 2015, Grand Casino Luzern Einladung Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen Wir stehen mit unserem psychiatrisch-psychotherapeutischen Handeln aufgrund

Mehr

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Samstag, 6. September 2014, 09.00 Uhr 16.30 Uhr Hörsaal Nord 1 D, UniversitätsSpital Zürich Einleitung

Mehr

Fortbildung Gynäkologische Zytologie

Fortbildung Gynäkologische Zytologie Bürrig IFP Dipl.-Biol. Birgit Pöschel Fortbildung Gynäkologische Zytologie BERLIN, 14. NOVEMBER 2015 Veranstaltungsort Mercure Hotel Berlin City Invalidenstraße 38 10115 Berlin Organisation Dr.HeikeDiekmann

Mehr

Multidisziplinärer Kurs für das Mammografie-Screening

Multidisziplinärer Kurs für das Mammografie-Screening Multidisziplinärer Kurs für das Mammografie-Screening Oberer Hörsaal, Institut für Pathologie, Universitätsspital Basel, Schönbeinstrasse 40, 4031 Basel Freitag, 7. Februar 2014 und Samstag, 8. Februar

Mehr

St.Galler Senologie Symposium

St.Galler Senologie Symposium St.Galler Senologie Symposium Donnerstag, 31. August 2017 Kongress-Hotel Einstein, Einstein Saal, Berneggstrasse 2, 9000 St.Gallen Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum fünften

Mehr

Referenten/Tutoren. Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer. HELIOS Klinikum Emil von Behring. HELIOS Klinikum Emil von Behring

Referenten/Tutoren. Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer. HELIOS Klinikum Emil von Behring. HELIOS Klinikum Emil von Behring ANMELDUNG Referenten/Tutoren Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer Dr. K. Enke-Melzer Dr. I. Flessenkämper PD Dr. C. Hohl St. Marienkrankenhaus Siegen Dr. P. Lübke HELIOS Klinikum Leisnig EINLADUNG Endovaskuläre

Mehr

St.Galler Senologie Symposium

St.Galler Senologie Symposium St.Galler Senologie Symposium Freitag, 4. September 2015 Brustzentrum St.Gallen Ein Zentrum, zwei Spitäler. Kantonsspital St.Gallen Spital Grabs Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns,

Mehr

Prostata MRT Hands on-workshop

Prostata MRT Hands on-workshop bender akademie Fortbildungs-Veranstaltung Prostata MRT Hands on-workshop für Ärzte Düsseldorf München Berlin 2016 Einladung Prostata MRT-Workshop für Ärzte Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,

Mehr

27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand. 21. 23. September 2011, Gießen. Programm

27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand. 21. 23. September 2011, Gießen. Programm 27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 21. 23. September 2011, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums

Mehr

AIOD Starter-Kurs Bodensee Wirbelsäulentrauma

AIOD Starter-Kurs Bodensee Wirbelsäulentrauma Programm 14. 15. September 2017 Insel Reichenau/Mittelzell Vorwort Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, aller Anfang ist schwer und wird deutlich leichter mit theoretischem Wissen sowie praktischen Fähigkeiten.

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

Gemeinsam gegen Brustkrebs

Gemeinsam gegen Brustkrebs Gemeinsam gegen Brustkrebs umfassende Brustkrebsbehandlung am Spital Männedorf Sehr geehrte Patientin Eine von acht Frauen erkrankt an Brustkrebs. Dies ist für jede Frau ein einschneidendes und belastendes

Mehr

Aufbaukurs und Abschlusskurs. für Nerven- und Muskelsonographie

Aufbaukurs und Abschlusskurs. für Nerven- und Muskelsonographie Aufbaukurs und Abschlusskurs für Nerven- und Muskelsonographie Kantonsspital Münsterlingen Hörsaal / Neurologie www.nervensonographie.ch Sehr geschätzte Kolleginnen und Kollegen Ich freue mich, Sie zum

Mehr

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Mammadiagnostik Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Brusterkrankungen Gutartige Veränderungen: Zyste, Fibroadenom, Harmatome, Lipome, Mastopathie Maligne Veränderungen: In situ Karzinome: DCIS, ILC

Mehr

Spitalregion Luzern/Nidwalden. Brustzentrum. Vernetzte Fachkompetenz. In Kooperation mit. die Kantonsgrenzen. Kompetenz, die lächelt.

Spitalregion Luzern/Nidwalden. Brustzentrum. Vernetzte Fachkompetenz. In Kooperation mit. die Kantonsgrenzen. Kompetenz, die lächelt. Spitalregion Luzern/Nidwalden Brustzentrum In Kooperation mit Vernetzte Fachkompetenz über die Kantonsgrenzen Kompetenz, die lächelt. Nidwalden Obwalden Uri Luzern Wolhusen Sursee Schwyz Zug Netzwerkpartner

Mehr

Die Behandlung von Brandverletzungen

Die Behandlung von Brandverletzungen 1. Symposium und 12. Zürcher Workshop Die Behandlung von Brandverletzungen Donnerstag, 30. Juni 2016 Freitag, 1. Juli 2016 Willkommen Liebe Kolleginnen und Kollegen, Nach elf erfolgreichen Workshops zum

Mehr

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt.

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt. Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung 3. Workshop Für Fortgeschrittene Komplikationen und Lösungen CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

Qualitätsmedizin Schweiz Teil I

Qualitätsmedizin Schweiz Teil I Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling In Verbindung mit: Qualitätsmedizin Schweiz Teil I SwissDRG, ANQ, Qualitätslabel, Versorgungsforschung - Welchen Beitrag leisten die einzelnen Akteure

Mehr

Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT)

Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) 26. 27. September 2014 in Göttingen Abb.: Gänseliesel www.nappa-ev.de Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, wir freuen

Mehr

EINLADUNG UND PROGRAMM. 36. WAPPA Seminar. Indikation und Durchführung. der Hyposensibilisierung für. Kinderärztinnen und Kinderärzte

EINLADUNG UND PROGRAMM. 36. WAPPA Seminar. Indikation und Durchführung. der Hyposensibilisierung für. Kinderärztinnen und Kinderärzte EINLADUNG UND PROGRAMM 36. WAPPA Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung für Kinderärztinnen und Kinderärzte 27. / 28.11. 2015 Hotel Falderhof, Köln Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr

Mehr

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013 12. 13. April 2013 Fortbildungsreihe Notfallsimulator Wir laden Sie zu einem Simulationsworkshop ein, den das Berliner Simulationstraining der Universitätskliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Mehr

UFK GYN. Implantate und Netze. 4. Operations-Workshop. in der Onkologischen Mammachirurgie Februar 2017 GRAZ

UFK GYN. Implantate und Netze. 4. Operations-Workshop. in der Onkologischen Mammachirurgie Februar 2017 GRAZ UFK GYN GRAZ 4. Operations-Workshop Implantate und Netze in der Onkologischen Mammachirurgie 15.- 16. Februar 2017 Univ.-Frauenklinik und Anatomisches Institut der Medizinischen Universität Graz Sehr geehrte

Mehr

Seminar für Skelettradiologie Bremen Training in der Osteo-Arthro-Radiologie -

Seminar für Skelettradiologie Bremen Training in der Osteo-Arthro-Radiologie - Seminar für Skelettradiologie Bremen Training in der Osteo-Arthro-Radiologie - Programm für das Seminar 2013 Vom 7. bis 9. November Ort: Hotel Munte am Stadtwald, Parkallee 299, 28213 Bremen Das Osteoradiologische

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr

15. Workshop. Endovaskuläre Techniken. 06. 07. November 2013. im Rahmen des 28. Berliner gefäßchirurgischen Symposiums. Private Akademie der DGG

15. Workshop. Endovaskuläre Techniken. 06. 07. November 2013. im Rahmen des 28. Berliner gefäßchirurgischen Symposiums. Private Akademie der DGG 15. Workshop Endovaskuläre Techniken im Rahmen des 28. Berliner gefäßchirurgischen Symposiums 06. 07. November 2013 Private Akademie der DGG Veranstaltungsort: Klinik für Gefäßmedizin Berlin Zehlendorf

Mehr

NEU: Refresherkurs in Berlin 12. 13. Februar 2016 11. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE. KERNSPINTOMOGRAPHIE IN DER ORTHOPÄDIE UND UNFALLCHIRURGIE (4 plus 1)

NEU: Refresherkurs in Berlin 12. 13. Februar 2016 11. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE. KERNSPINTOMOGRAPHIE IN DER ORTHOPÄDIE UND UNFALLCHIRURGIE (4 plus 1) Titel, Vorname, Name Klinik, Institut, Praxis Straße FORTBILDUNG IN DER MEDIZIN PLZ, Ort Telefon/Telefax E-Mail Teilnahmegebühr 320,00 inkl. MwSt. / Kurs Bezahlung Überweisung: Frieder Mauch, IBAN DE67

Mehr

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, spätestens seit Publikation der S3-Leitlinie zur Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie durch die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen

Mehr

Medizinisch Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Fortbildung

Medizinisch Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Fortbildung M TAE Medizinisch Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Fortbildung In Zusammenarbeit mit DIW-MTA/dvta und VMTB Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung

Mehr

Vom Vorhofflimmern zum plötzlichen Herztod: Indikationen für Schrittmacher und ICD

Vom Vorhofflimmern zum plötzlichen Herztod: Indikationen für Schrittmacher und ICD Mini-Symposium: Vom Vorhofflimmern zum plötzlichen Herztod: Indikationen für Schrittmacher und ICD Mittwoch, 1. Oktober 2014, 16.00 18.00 Uhr UniversitätsSpital Zürich Grosser Hörsaal OST Einleitung Begrüssung

Mehr

MITBESTIMMUNG Y. Interessen gemeinsam vertreten Bayerische Konferenz für JAVis und junge Betriebsräte 09. 10. November 2015 München-Unterschleißheim

MITBESTIMMUNG Y. Interessen gemeinsam vertreten Bayerische Konferenz für JAVis und junge Betriebsräte 09. 10. November 2015 München-Unterschleißheim MITBESTIMMUNG Y Interessen gemeinsam vertreten Bayerische Konferenz für JAVis und junge Betriebsräte 09. 10. November 2015 München-Unterschleißheim Bezirk Bayern Bayerische Konferenz für JAVis und junge

Mehr

29. Handchirurgischer Opera tionskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

29. Handchirurgischer Opera tionskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 29. Handchirurgischer Opera tionskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 19.09. 21.09.2012, Gießen Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Gießen & Mar burg,

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung

Mehr