WWK Lebensversicherung a.g.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WWK Lebensversicherung a.g."

Transkript

1 WORKSHOP I Berufsunfähigkeit WWK Lebensversicherung a.g. ein starker Partner in einer starken Gemeinschaft

2 Gute Gründe WWK ein finanzstarker VVaG

3 Die WWK Leben im Branchenvergleich Eigenkapitalquote 2011 WWK Familienfürsorge Targo (ehem. CiV) Alte Leipziger Victoria Delta Lloyd Barmenia HUK-Coburg Continentale DEVK Allgemeine Stuttgarter Swiss Life Münchener Verein Hannoversche VGH Provinzial Hannover BBV LV 1871 Ergo Direkt (ehem. KQV) DEVK Dt. Eisenbahn Zurich Deutscher Herold Nürnberger Deutsche Ärzte Iduna LVM Gothaer Debeka ARAG Cosmos HDI-Gerling Condor Sparkassen-Versicherung 31 Sachsen AachenMünchener Ergo Leben (ehem. H-M) PB Leben DBV Volkswohl Bund AXA Provinzial Rheinland Allianz Provinzial NordWest Generali Bayern-Versicherung Sparkassen-Versicherung Deutscher Ring VPV Württembergische ASSTEL R+V AG neue leben Skandia 0% 1% 2% 3% 4% 5% 6% [keine aussagekräftige Quote darstellbar] 2,54% 2,68% 2,75% 3,06% 3,22% 3,30% 3,49% 3,50% 2,48% 2,43% 2,39% 2,37% 2,32% 2,28% 2,18% 2,16% 2,10% 2,08% 2,01% 1,93% 1,89% 1,89% 1,88% 1,85% 1,84% 1,83% 1,82% 1,81% 1,78% 1,72% 1,64% 1,62% 1,61% 1,51% 1,47% 1,43% 1,37% 1,35% 1,31% 1,28% 0,87% 0,99% 1,14% 1,26% 1,26% 0,79% 0,69% Marktschnitt: 1,67 % 3,99% 5,13% Eigenkapitalquote 2011 Quelle: e+s rück Assekuranzkennzahlen 2012

4 Die WWK Leben im Branchenvergleich Brutto- und Nettoverzinsung, Quelle: money service

5 Unsere Stars für Österreich WWK Ablebensversicherung WWK Fondpolizze WWK BioRisk jetzt auch in Österreich!

6 Profitieren Sie aus mehr als 40 Jahren Erfahrung

7 Anbieter fondsgebundener Versicherungen in Deutschland Anzahl der Anbieter 1999 DB Vita DBV-Winterthur neue leben SV Leben Volksfürsorge Deutscher Ring Mecklenburgische Alte Leipziger VHV Friends Provident Hannoversche Direkte Leben Plus Clerical Medical 2007 Basler 2005 Standard Life Universa 2003 Familienfürsorge Nürnberger Veritas Deutscher Herold 1976 A&M 1991 AXA Cosmos MLP 1980 Skandia Agrippina 1988 Gerling E&L 1997 Berlinische 1995 Hamburger AEGON FORTUNA Aspecta Atlanticlux Continentale Westfälische Provinzial Provinzial Rheinland Lombard HDI 1993 ARA Gerling Foyer Internat. PlanEuroLife R+V Lux. SALI Victoria/Vorsorge 1998 Hamburg-Mannheimer Capital Leben Volkswohl Bund 2000 Bayerische Beamten Bayern-Versicherung Canada Life Concordia Condor Gutingia Grundeigentümer Europa Leben Helvetia LV1871 Öffentliche Braunschw. Prudential Rheinland Leben Saarland Leben Signal Iduna Stuttgarter SV Sachsen Swiss Life Volksfürsorge VGH Provinzial Hannover VPV Leben 2002 Barmenia Dialog Inora Life Legal & General Mamax Prisma Life Royal&Sun Alliance Mediolanum Uelzener 2001 Allianz DEVK Deutsche Ärzte HUK Coburg LVM Münchener Verein Öffentliche Berlin-B. Provinzial Nord KarstadtQuelle Quelle: Towers Perrin

8 Die clevere Absicherung Ihrer Arbeitskraft WWK BioRisk Austria

9 Inhalt Aktuelle Situation und gesetzliche Versorgung Tarifangebot BioRisk Austria Berufsunfähigkeitsversicherung (BSA) Grundfähigkeitsversicherung (GSA) Wechseloption Grundfähigkeitspaket Plus Auszeichnungen und Ratings 8

10 Jeden Fünften trifft es Statistisch gesehen, scheidet jeder fünfte Österreicher vor dem Erreichen der Pension aus gesundheitlichen Gründen aus dem Berufsleben aus. Davon sind ca. 60 % Männer und ca. 40 % Frauen. Folgen: 9 Der Beruf kann nicht mehr ausgeübt werden. Der Lebensstandard sinkt ein sozialer Abstieg droht. Spannungen im sozialen Umfeld. Der Aufbau der eigenen Pensionsvorsorge ist gefährdet. Die Umsetzung der eigenen Ziele und Wünsche sind gefährdet.

11 Berufsunfähigkeit bei Pensions-Neuzugängen: Psychische Ursachen liegen auf Platz 1 2% 10 Quelle: WIFO, Basis: Neuzugänge zur Berufsunfähigkeitspension 2012

12 Ursachen BU-Leistungsfälle nach Alter

13 BU-Ursachen der WWK nach Berufsgruppen ( )

14 Absicherung des Verlustes der Arbeitskraft Komponenten der Absicherung Invalidität Arbeiter Angestellte Berufsunfähigkeit 13 Selbstständige; Bauer Erwerbsunfähigkeit befristete Anerkennung für 2 Jahre, dann Neuwertung

15 Voraussetzungen: Anspruch auf Invaliditäts-, Berufsunfähigkeits- oder Erwerbsunfähigkeitspension ist grundsätzlich gegeben wenn Kein Anspruch auf Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation/Umschulung besteht, die Invalidität/Berufsunfähigkeit voraussichtlich 6 Monate andauert, nach Ablauf der Wartezeiten und die Voraussetzung für eine (vorzeitige) Alterspension noch nicht erfüllt sind. 14

16 Versorgungslücke bei Verlust der Arbeitskraft Ø monatliches Arbeitseinkommen Ø monatliche Invaliditäts-, Berufsunfähigkeitsund Erwerbsunfähigkeitspension Ø monatliche Differenz und Versorgungslücke Angestellte und Arbeiter Männer EUR EUR 953 EUR Frauen EUR 756 EUR 630 EUR Gesamt EUR 957 EUR 775 EUR Selbstständige 15 Männer EUR 980 EUR EUR Frauen EUR 652 EUR 441 EUR Gesamt EUR 908 EUR 812 EUR Quelle: Statistik Austria, Juli 2013

17 Reform der Invaliditätspension ab 2014 Ziel: weniger Invaliditätspensionen, dafür verstärkte Arbeitsmarktintegration von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen. Befristete Invaliditätspensionen soll vollständig abgeschafft werden für Personen, die am jünger als 50 Jahre alt sind. Bei vorübergehender Invalidität erfolgt Krankenbehandlung und Rehabilitationsgeld; Ziel: keine Invaliditätspension, sondern wieder Integration in den Arbeitsprozess. Bei Berufsunfähigkeit erfolgt Umschulung und keine Pension mehr. 16

18 Hätten Sie gewußt. Angebotsservice raza Ihre Situation: Ihr Monatseinkommen brutto: 100 % Sozialversicherung & Steuern 80 % Pensionsbeginn mit 65 Netto-Einkommen Urlaub Hobby Auto Kinder, Enkel Wohnung, Haus Betriebskosten, 100 % durch Arbeitgeber 30 % durch Krankenkasse 50% durch Arbeitgeber 60 % 60 % durch Krankenkasse Private Vorsorge In Höhe der monatlichen Lebenshaltungs-/inkl. Pflegekosten Staatliche Invaliditäts-, Berufs-/ Erwerbsunfähigkeitspension ** ( 1.027,00*) Private Alterspension im Pflegefall Staatliche Alterspension Versicherungen Staatliches Pflegegeld ** ( 436,00*) Leben, Essen Familienvermögen, Sozialhilfe(max. 773,26*) 6 12 Wo 4 Wo 42 Wo ** *Durchschnittswert 2011 ** bei Anspruchsvoraussetzung

19 Anrechnung von BU-Renten 18

20 Sozialrechts-Änderungsgesetz 2012 seit 1. Jänner 2014

21 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Neuregelungen für unter 50-jährige Personen (= ab 1. Jänner 1964 geborene Personen) Hintergrund: Ermöglichung einer längeren Erwerbstätigkeit durch berufliche und medizinische Maßnahmen bei gesundheitlicher Beeinträchtigung Gewährleistung des Wiedereinstiegs in das Arbeitsleben durch enge Kooperation zwischen Pensionsversicherungsanstalt, Krankenversicherungsträgern und Arbeitsmarktservice 20 gesundheitlich beeinträchtigte Personen, die an zweckmäßigen und zumutbaren Maßnahmen, steigern Chancen auf Beschäftigung und haben somit Anspruch auf eine Geldleistung, die den Unterhalt sichert

22 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Invaliditätspension nur mehr bei dauerhafter Invalidität/Berufsunfähigkeit Anstelle der befristeten Gewährung einer Pension treten neue Leistungen: Rehabilitationsgeld Umschulungsgeld 21 Grundsätzlich Prüfung, ob nicht durch Maßnahmen der Rehabilitation der Pensionseintritt vermieden werden kann Verpflichtung zur Mitwirkung an Maßnahmen Bei Verletzung der Mitwirkung Leistungsentzug

23 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Versicherungsfall: Anspruch auf Invaliditäts-/ Berufsunfähigkeitspension Geburtsjahrgänge bis 1963 voraussichtlich sechs Monate kein (Rechts)Anspruch auf berufliche Maßnahmen der Rehabilitation (unzumutbar bzw. unzweckmäßig) Erfüllung der Wartezeit (Mindestversicherungszeit) Voraussetzungen für Alterspension sind nicht erfüllt Geburtsjahrgänge ab 1964 (ab 1. Jänner 2014) voraussichtlich dauerhaft berufliche Maßnahmen der Rehabilitation sind unzumutbar bzw. unzweckmäßig Erfüllung der Wartezeit (Mindestversicherungszeit) Voraussetzungen für Alterspension sind nicht erfüllt. bei dauernder Invalidität/Berufsunfähigkeit unbefristete Gewährung der Leistung unbefristete Gewährung der Leistung bei nicht dauernder Invalidität/Berufsunfähigkeit befristete Gewährung der Leistung für maximal 2 Jahre keine befristete Gewährung der Leistung 22 auf Antrag Verlängerung für zwei weitere Jahre, falls Invalidität/Berufsunfähigkeit noch besteht abhängig von medizinischen oder beruflichen Maßnahmen Rehabilitationsgeld Umschulungsgeld

24 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Geburtsjahrgänge bis 1963 Geburtsjahrgänge ab 1964 (ab 1. Jänner 2014) Rehabilitationsgeld nicht vorhanden voraussichtlich mindestens sechs Monate berufliche Maßnahmen der Rehabilitation sind unzumutbar bzw. unzweckmäßig (Besserung des Gesundheitszustandes bleibt abzuwarten!) Leistung nicht vorhanden für die Dauer der vorübergehenden Invalidität/Berufsunfähigkeit In Höhe des Krankengeldes, mind. jedoch Ausgleichszulagen-Einzelrichtsatzes Umschulungsgeld nicht vorhanden voraussichtlich mindestens sechs Monate Berufsschutz berufliche Maßnahmen der Rehabilitation sind zumutbar bzw. zweckmäßig aktive Teilnahme an möglichen beruflichen Maßnahmen der Rehabilitation 23 Leistung nicht vorhanden ab Feststellung bis Monatsende nach Beendigung der letzten Umschulungsmaßnahme in der Phase Auswahl/Planung in Höhe des Arbeitslosengeldes ab Beginn der Teilnahme um 22% erhöhten Grundbetrages des Arbeitslosengeldes zzgl. allfälliger Familienzuschläge

25 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Geburtsjahrgänge bis 1963 Rechtsansprüche auf Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation Rehabilitation: Antrag Invaliditäts/Berufsunfähigkeitspension ist gleich Antrag auf Rehabilitation Prüfung auf mögliche Wiedereingliederung für Dauer des Rehabilitationsverfahrens besteht Anspruch auf Übergangsgeld Geburtsjahrgänge ab 1964 (ab 1. Jänner 2014) auf Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation Medizinische Rehabilitation bei vorübergehender Invalidität/Berufsunfähigkeit mindestens sechs Monate Maßnahmen sind notwendig sowie zweckmäßig Antrag auf Feststellung Ab 1. Jänner 2014 kann ein Antrag auf Feststellung gestellt werden, ob Invalidität/Berufsunfähigkeit dauerhaft vorliegt. 24

26 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Allgemeine Anspruchsvoraussetzungen (Wartezeit) Geburtsjahrgänge bis 1963 mind. 180 Beitragsmonate der Pflichtversicherung (dazu zählen pro Kind auch bis zu 24 Monate des Bezuges von Kinderbetreuungsgeld) oder freiwilligen Versicherung zum Stichtag oder mind. 300 Versicherungsmonate (Ersatzmonate vor dem ausgenommen) zum Stichtag oder Geburtsjahrgänge ab 1964 (ab 1. Jänner 2014) mind. 180 Beitragsmonate der Pflichtversicherung (dazu zählen pro Kind auch bis zu 24 Monate des Bezuges von Kinderbetreuungsgeld) oder freiwilligen Versicherung zum Stichtag oder mind. 300 Versicherungsmonate (Ersatzmonate vor dem ausgenommen) zum Stichtag oder 25 bei einem Stichtag vor dem 50. LJ mind. 60 Versicherungsmonate innerhalb der letzten 120 Kalendermonate vor dem Stichtag vorliegen bzw. bei einem Stichtag nach dem 50. LJ für jeden Lebensmonat nach dem 50. LJ zusätzlich zu den 60 Versicherungsmonaten ein weiterer Versicherungsmonat bis zum Höchstausmaß von 180 Versicherungs-monaten vorliegt. Der Rahmenzeitraum von 120 Kalendermonaten erhöht sich für jeden weiteren Lebensmonat um 2 Kalender-monate bis zum Höchstausmaß von 360 Kalendermonaten. bei einem Stichtag vor dem 50. LJ mind. 60 Versicherungsmonate innerhalb der letzten 120 Kalendermonate vor dem Stichtag vorliegen bzw. bei einem Stichtag nach dem 50. LJ für jeden Lebensmonat nach dem 50. LJ zusätzlich zu den 60 Versicherungsmonaten ein weiterer Versicherungsmonat bis zum Höchstausmaß von 180 Versicherungs-monaten vorliegt. Der Rahmenzeitraum von 120 Kalendermonaten erhöht sich für jeden weiteren Lebensmonat um 2 Kalender-monate bis zum Höchstausmaß von 360 Kalendermonaten.

27 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Geburtsjahrgänge bis 1963 Geburtsjahrgänge ab 1964 (ab 1. Jänner 2014) Allgemeine Anspruchsvoraussetzungen (Wartezeit) - Fortführung - Ebenfalls erfüllt, wenn Versicherungsfall vor dem vollendeten 27. Lebensjahr eingetreten ist und mindestens sechs Versicherungsmonate bis zu diesem Zeitpunkt erworben wurden. Die Wartezeit entfällt, wenn die Invaliditätsbzw. Berufsunfähigkeitspension durch einen Arbeitsunfall, eine Berufskrankheit oder einen Dienstunfall beim Bundesheer verursacht wurde. Ebenfalls erfüllt, wenn Versicherungsfall vor dem vollendeten 27. Lebensjahr eingetreten ist und mindestens sechs Versicherungsmonate bis zu diesem Zeitpunkt erworben wurden. Die Wartezeit entfällt, wenn die Invaliditätsbzw. Berufsunfähigkeitspension durch einen Arbeitsunfall, eine Berufskrankheit oder einen Dienstunfall beim Bundesheer verursacht wurde. 26

28 Sozialrechts-Änderungsgesetz wesentliche beschlossene Änderungen - Weitere und ausführlichere Daten finden Sie unter: content/cmswindow?action=2&p_menuid=75410&p_tabid=2 27

29 Inhalt Aktuelle Situation und gesetzliche Versorgung Tarifangebot BioRisk Austria Berufsunfähigkeitsversicherung (BSA) Grundfähigkeitsversicherung (GSA) Wechseloption Grundfähigkeitspaket Plus Auszeichnungen und Ratings 28

30 Berufsunfähigkeitsversicherung (BSA) Versicherung der Leistungsfähigkeit im ausgeübten Beruf der zum Leistungsfall ausgeführte Beruf ist versichert Zielgruppe Kunden, die Ihr Einkommen nur in dem ausgeübten Beruf erzielen können bzw. möchten. 29

31 Tarifdetails Berufsunfähigkeitsversicherung 30 Mindesteintrittsalter Höchsteintrittsalter Höchstalter der VP bei Ablauf der Versicherungs- und Leistungsdauer Mindestlaufzeit Mindestrente pro Monat Höchstrente pro Monat Einmalzahlung (optional) Frei wählbare Karenzzeiten 15. Geburtstag 55. Geburtstag (bei lebenslanger Altersrente 52 Jahre) 67. Geburtstag 5 Jahre 300 EUR (bei versicherter Einmalzahlung und lebenslanger Altersrente 400 EUR) EUR (jedoch nicht höher als 60 % des durchschnittlichen Monats-Bruttoeinkommens der letzten 3 Jahre) EUR für Studenten EUR für Auszubildende und Hausfrauen EUR (bei lebenslanger Altersrente EUR) 0, 6, 12, 18, 24 Monate

32 Tarifdetails Berufsunfähigkeitsversicherung 31 Dynamik Individuelle Gestaltung von Versicherungs-, Leistungs- und Beitragszahlungsdauer Umfassende Nachversicherungsgarantie (gemäß den besonderen Bedingungen für die Nachversicherung) 1-6 % (bei monatlichen Renten über EUR bis 3 %) ja Individuelle Anpassung des Versicherungsschutzes bei 15 verschiedenen Ereignissen an die geänderte Bedarfslage - ohne erneute Gesundheitsprüfung. Beispielsweise bei: Erreichen der Volljährigkeit Heirat oder Begründung einer eingetragenen (Lebens-)Partnerschaft Geburt oder Adoption eines Kindes Scheidung oder Aufhebung einer eingetragenen (Lebens-)Partnerschaft Erreichen eines akademischen Titels Nachhaltige Erhöhung des regelmäßigen Bruttojahresgehalts bei nicht selbstständiger Tätigkeit um mindestens 10 % Erwerb und Finanzierung einer selbstgenutzten Immobilie bei einem Finanzierungswert von mindestens EUR

33 Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung (BSA) Definition, versichert ist der zuletzt ausgeübte Beruf Versicherte Leistungen Beitragsbefreiung, Rente, Einmalleistung, lebenslange Altersrente 32 Verzicht auf abstrakte Verweisung Prognosezeitraum Leistungsanspruch ab Leistung auch ohne Prognose aber Anspruchs-Voraussetzungen dauern länger als 6 Monate ununterbrochen an Rückwirkende Anerkennung ja 6 Monate 1. Monat Leistung ab Pflegepunkten (ADL) 1 Gültig für alle Tarife: Karenzzeit, Dynamik, Nachversicherungsgarantie, Beitragspause ja ja

34 Tarifangebot Berufsunfähigkeitsversicherung Fach- und Führungskräfte Personen mit Personalverantwortung und Gutverdiener werden belohnt Prämienreduzierung bei folgenden Voraussetzungen möglich: Bürotätigkeit > 65 % und einem Einkommen über EUR p.a. bis Eintrittsalter EUR p.a. ab Eintrittsalter 41 und/oder Personalverantwortung 5 Personen 33 Ohne akademischen Abschluss möglich

35 Tarifangebot BioRisk Austria Berufsunfähigkeitsversicherung Selbstständige Versicherung mit dem Fokus auf Akademiker und Fach- und Führungskräfte Einstufung in BG A und B bereits ab Bürotätigkeit > 65 % Hohe BU-Renten versicherbar für: Studenten mtl. Auszubildende und Hausfrauen mtl. Beitragspause, Beitragsstundung und Beitragsfreistellung möglich

36 Produkthighlights Berufsunfähigkeitsversicherung Verzicht abstrakte Verweisung Leistungsanspruch ab dem ersten Monat nach Vertragsschluss 15 Anlässe für die Ausübung der Nachversicherungsgarantie 4 verschiedene Überschusssysteme wählbar: Sofortverrechnung zur Beitragsreduzierung Fondsansammlung Renditechancen an der Börse nutzen Verzinsliche Ansammlung konventionelle Anlage Leistungsbonus zur Erhöhung der Rente im Leistungsfall 35 Flexible Lösungsmöglichkeiten bei Zahlungsschwierigkeiten Infektionsklausel

37 Produkthighlights Berufsunfähigkeitsversicherung Weltweiter Versicherungsschutz BU auch auf Grund von Pflegebedürftigkeit Verzicht auf 172 VersVG (Recht, Beiträge für bestehende Versicherungen zu erhöhen) Keine Arztanordnungsklausel 36 Optional vereinbar Karenzzeiten (6, 12, 18 oder 24 Monate) Lebenslange Rentenzahlung Zusätzliche Einmalzahlung im Leistungsfall Dynamik und garantierte Rentensteigerung

38 Neue Untersuchungsgrenzen gelten ab sofort! BioRisk (BU, EU, GF - Selbstständige- und Zusatzversicherung) Beantwortung Gesundheitsfragen Ärztliches Zeugnis und Laborwerte Ärztliches Zeugnis, Laborwerte und EKG BSA05, GSA05 bis bis ab bis bis ab

39 BU-Leistungsfälle der WWK nach Berufsgruppen ( )

40 Inhalt Aktuelle Situation und gesetzliche Versorgung Tarifangebot BioRisk Austria Berufsunfähigkeitsversicherung (BSA) Grundfähigkeitsversicherung (GSA) Wechseloption Grundfähigkeitspaket Plus Auszeichnungen und Ratings 39

41 Grundfähigkeitsversicherung (GSA) Verlust der Fähigkeit, bestimmte grundlegende Fähigkeiten, die zum Teil einen Bezug im beruflichen Bereich aufweisen, auszuführen. Zielgruppe Personen, die eine kostengünstige Grundvorsorge treffen möchten. Auch Selbstständige und Personen mit Vorerkrankungen können so das Risiko vermindern und entsprechend vorsorgen. 40

42 Vergleich BSA - GSA 41 Definition, versichert ist Versicherte Leistungen Berufsunfähigkeitsversicherung (BSA) der zuletzt ausgeübte Beruf Beitragsbefreiung, Rente, Einmalleistung, lebenslange Altersrente Grundfähigkeitsversicherung (GSA) Beeinträchtigung von Grundfähigkeiten des allgemeinen Lebens, gemäß Katalog A-D Beitragsbefreiung, Rente, Einmalleistung, lebenslange Altersrente Verzicht auf abstrakte Verweisung ja irrelevant Prognosezeitraum 6 Monate 12 Monate Leistungsanspruch ab 1. Monat 1. Monat Leistung auch ohne Prognose aber Anspruchs-Voraussetzungen dauern länger als 6 Monate ununterbrochen an Rückwirkende Anerkennung ja ja Leistung ab Pflegepunkten (ADL) 1 4 Gültig für alle Tarife: ja Karenzzeit, Dynamik, Nachversicherungsgarantie, Beitragspause ja

43 Tarifangebot Grundfähigkeitsversicherung Katalog/Leistungsvoraussetzungen A es muss mindestens eine Beeinträchtigung vorliegen B es müssen mindestens drei Beeinträchtigungen vorliegen A : Elementare Fähigkeiten Sehen B : Differenziertere Fähigkeiten Stehen Arme bewegen Sprechen Treppensteigen Heben und Tragen Hören Gehen Auto fahren Sich orientieren Knien oder Bücken Setzen und Aufstehen 42 Hände gebrauchen Greifen Leistungsfall erfüllt Leistungsfall nicht erfüllt

44 Wechseloption Wechseloption für Schüler und Studenten von Jahren ohne erneute Gesundheitsprüfung (mit Zusatzvereinbarung) von der Grundfähigkeits- in die Berufsunfähigkeitsversicherung Voraussetzungen: Umwandlung bis maximal 6 Monate nach Beendigung der Ausbildung / des Studiums und Aufnahme der endgültigen beruflichen Tätigkeit Leistungsfall darf bis zur Umwandlung nicht eingetreten sein Die Wechseloption kann bei Berufseintritt bis zum vollendeten 31. Lebensjahr in Anspruch genommen werden. 43 Wechselgarantie: Auch bei uns nicht versicherbare Berufe erhalten eine BU (BG E )

45 Beispiel Wechseloption für Schüler und Studenten: Anwartschaft auf BU und adäquater Schutz in Einem Grundfähigkeitsversicherung Schülerin, 10 Jahre Endalter EUR Rente Sofortverrechnung mit 30 Jahren jährlich 6% Dynamik 1.576,94 EUR Rente Wechseloption Berufsunfähigkeitsversicherung Akademikerin, 30 Jahre Endalter ,94 EUR Rente Sofortverrechnung 12,29 EUR inkl. Vst. 39,43 EUR inkl. Vst 48,40 EUR inkl. Vst. 44

46 Grundfähigkeitspaket Plus Rund Berufe aus folgenden Branchen können diese Erweiterung zur Grundfähigkeitsversicherung optional einschließen: Bergbau, Industrie & Rohstoffe Transport & Logistik Bau & Handwerk Land- & Forstwirtschaft Gesundheit, Fitness & Pflege 45

47 Grundfähigkeitspaket Plus - Leistungsumfang Erweiterung der leistungsauslösenden Merkmale des Grundfähigkeitskataloges A Verlust des Gleichgewichtsinns Verlust von Gliedmaßen, z. B. Leistung bei Verlust einer Hand oder eines Fußes Lähmung 46 Zeitlich begrenzte Leistung für ein Jahr für zusätzliche Leistungsauslöser mit anschließender Überprüfung auf dauerhaften Verlust von Grundfähigkeiten bei schweren Verbrennungen, Verätzungen oder Erfrierungen schwerem Unfall schwerer Kopfverletzung Zusätzliche Sofortleistung Einmalzahlung von 36 Monatsrenten bei Tod in Folge eines Arbeitsunfalles

48 Tarifdetails Grundfähigkeitsversicherung 47 Mindesteintrittsalter Höchsteintrittsalter Höchstalter der VP bei Ablauf der Versicherungs- und Leistungsdauer Mindestlaufzeit Mindestrente pro Monat Höchstrente pro Monat Einmalzahlung (optional) Frei wählbare Karenzzeiten 7. Geburtstag 55. Geburtstag (bei lebenslanger Altersrente 52 Jahre) 67. Geburtstag 5 Jahre 300 EUR (bei versicherter Einmalzahlung und lebenslanger Altersrente 400 EUR) EUR (nicht höher als 75 % des durchschnittlichen Monats-Bruttoeinkommens der letzten 3 Jahre) EUR für Studenten EUR für Auszubildende und Hausfrauen EUR (bei lebenslanger Altersrente EUR) 0, 6, 12, 18, 24 Monate

49 Tarifdetails Grundfähigkeitsversicherung 48 Dynamik Individuelle Gestaltung von Versicherungs-, Leistungs- und Beitragszahlungsdauer Umfassende Nachversicherungsgarantie (gemäß den besonderen Bedingungen für die Nachversicherung) 1-6 % (bei monatlichen Renten über EUR bis 3 %) ja Individuelle Anpassung des Versicherungsschutzes bei 15 verschiedenen Ereignissen an die geänderte Bedarfslage - ohne erneute Gesundheitsprüfung. Beispielsweise bei: Erreichen der Volljährigkeit Heirat oder Begründung einer eingetragenen (Lebens-)Partnerschaft Geburt oder Adoption eines Kindes Scheidung oder Aufhebung einer eingetragenen (Lebens-)Partnerschaft Erreichen eines akademischen Titels Nachhaltige Erhöhung des regelmäßigen Bruttojahresgehalts bei nicht selbstständiger Tätigkeit um mindestens 10 % Erwerb und Finanzierung einer selbstgenutzten Immobilie bei einem Finanzierungswert von mindestens EUR

50 Beitragsvergleich GSA - BSA Krankengymnast, Eintrittsalter 30 Jahre, Ablaufalter 65 Jahre, Nettobeitrag inkl. Versicherungssteuer , , , ,80 28,74 31, Rente Rente GF GF mit GF Paket Plus BU

51 Inhalt Eckdaten Tarifangebot BioRisk Austria Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) Grundfähigkeitsversicherung (GF) Wechseloption Grundfähigkeitspaket Plus Auszeichnungen und Ratings 50

52 Auszeichnungen und Ratings Bestnoten für die WWK BioRisk 51

53 WWK eine starke Gemeinschaft zum siebten Mal in Folge Bester Lebensversicherer 2010, 2011, 2012 Nr. 1 Unternehmensqualität

54 Gute Gründe WWK produktstarker, finanzstarker und verlässlicher VVaG

55 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

Gefahr gebannt WWK BioRisk

Gefahr gebannt WWK BioRisk Gefahr gebannt WWK BioRisk 2 Inhalt 4 6 7 9 10 12 13 14 15 16 17 18 Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Sichern Sie Ihre Arbeitskraft ab Wer bekommt was? Leistungspakete Starke Argumente Grundfähigkeitenkatalog

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMÅnchener BUZ AachenMÅnchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart stuttgarter bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 Zukunft braucht Herkunft.

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

M&M Rating Berufsunfähigkeit

M&M Rating Berufsunfähigkeit AachenMünchener bav- AachenMünchener bav- AachenMünchener AachenMünchener bav- bav- Klauselberufe bav- Vorsorge Plus bav- Vorsorge Plus Klauselb. bav-sbv bav-sbv Klauselberufe bav-sbv Vorsorge Plus bav-sbv

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013 Stand: 11.05.2015 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

M&M Rating Berufsunfhigkeit

M&M Rating Berufsunfhigkeit AachenMünchener bav- AachenMünchener bav- AachenMünchener AachenMünchener bav- bav- Klauselberufe bav- Vorsorge Plus bav- Vorsorge Plus Klauselb. bav-sbv bav-sbv Klauselberufe bav-sbv Vorsorge Plus bav-sbv

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Franke und Bornberg Selbständige BU BUerweitert

Franke und Bornberg Selbständige BU BUerweitert 1 Franke und Bornberg Selbständige BU BUerweitert Gesellschaft Produkt U-Rating P-Rating HDI-Gerling SBU EGO PLUS Einsteiger BU nach Tarif SBU2600FC PLUS Investment BU nach Tarif IBU2600C Stand PLUS Investment

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge BU Premium startervorsorge EU www.continentale.at Risiko: Invalidität & Berufsunfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz Eine

Mehr

Was ist eigentlich, wenn Sie nicht mehr arbeiten können?

Was ist eigentlich, wenn Sie nicht mehr arbeiten können? Berufsunfähigkeit Information Was ist eigentlich, wenn Sie nicht mehr arbeiten können? Sichern Sie sich für den Ernstfall ab. Das ganz alltägliche Risiko. Berulich läuft alles perfekt, die Karriere ist

Mehr

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV e 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49

Mehr

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN*

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN* Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL

Mehr

WWK BioRisk Die neuen Premium-Zusatzversicherungen für Premium-Produkte

WWK BioRisk Die neuen Premium-Zusatzversicherungen für Premium-Produkte Vermittlerinformation WWK BioRisk Die neuen Premium-Zusatzversicherungen für Premium-Produkte WWK Berufsunfähigkeitsvorsorge Komfort WWK Berufsunfähigkeitsvorsorge Basis WWK Erwerbsunfähigkeitsvorsorge

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating Seite -1- Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

VDVM - Regionalkreise

VDVM - Regionalkreise Die Stuttgarter Unternehmensqualität und Kennzahlen. VDVM - Regionalkreise VDVM - Regionalkreise 27.8.2014 / 1 VVaG Ihren Kunden verpflichtet. Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit. Keine Ausschüttung

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung Name des Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens 31.12.2006 Beschwerden 1001 AACHENMÜNCHENER LEB. 5.374.362 211 1006 ALLIANZ LEBEN

Mehr

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart 001. Condor Allgemeine Versicherungs-AG Kfz-Tarif 10.2011 002. DBV Deutsche Beamten Versicherung AG mobil Komfort 08.2010 003. ADCURI GmbH inkl.service Card 08.2011 004. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Mehr

Unisex-Tarifierung in der BU seit August 2012: Zukunft fängt jetzt an! Zielgruppe junge Menschen Swiss Life BU-Offensiven 2012 1

Unisex-Tarifierung in der BU seit August 2012: Zukunft fängt jetzt an! Zielgruppe junge Menschen Swiss Life BU-Offensiven 2012 1 Unisex-Tarifierung in der BU seit August 2012: Zukunft fängt jetzt an! Zielgruppe junge Menschen Swiss Life BU-Offensiven 2012 1 Zukunft fängt jetzt an! Swiss Life bietet einen echten Unisex-Tarif in der

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Branchenmonitor 2005-2009:

Branchenmonitor 2005-2009: Herausgeber In Kooperation mit V.E.R.S. Leipzig GmbH Gottschedstr. 12 04109 Leipzig www.vers-leipzig.de Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de

Mehr

Gefahr gebannt WWK BioRisk

Gefahr gebannt WWK BioRisk Gefahr gebannt WWK BioRisk 2 Inhalt 4 6 9 10 12 13 14 15 16 17 18 19 Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Sichern Sie Ihre Arbeitskraft ab Leistungspakete Starke Argumente Grundfähigkeitenkatalog Grundfähigkeitspaket

Mehr

Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition

Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition Zukunft machen wir aus Tradition 1 Historie und Philosophie 2 Zahlen, Daten, Fakten 3 Zusammenarbeit mit der Stuttgarter 4 Produktinnovationen 2012 25.04.12

Mehr

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13.

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit Pressekonferenz Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich Wien, 13. Juni 2012 Private Vorsorge sichert Existenz. Absicherung des Einkommens

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt heute,

Mehr

Beschwerdestatistik der BaFin 2009 - Versicherungsunternehmen

Beschwerdestatistik der BaFin 2009 - Versicherungsunternehmen Name des Versicherungsunternehmens Anzahl Lebensversicherungsverträge 2008 1001 AACHENMüNCHENER LEB. 5.492.088 150 1006 ALLIANZ LEBEN 10.303.778 358 1007 ALTE LEIPZIGER LEBEN 1.004.330 35 1035 ARAG LEBEN

Mehr

PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT

PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeits- pension 3 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pensionsversicherung.at

Mehr

Ergebnisliste: Berufsunfähigkeit

Ergebnisliste: Berufsunfähigkeit Prämien Hinweise / Besonderheiten HDI Lebensversicherung AG(1)Risikoversicherung auf den Todesfall Stand (2)BUZ EGO young Stand HDI Lebensversicherung AG(1)Risikoversicherung auf den Todesfall Stand (2)BUZ

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Inklusive lebenslanger BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich nicht sorgen müssen Jeder Fünfte

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse Neu: inklusive lebenslanger BU Rente bei Pflegebedürftigkeit Berufsunfähigkeitsschutz Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich

Mehr

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care!

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Unsere BU-Highlights Vorteile für Sie als Makler: Courtage auf 100% des vollen Bruttobeitrags auch bei der Einsteigeroption Volle Courtage für Risikozuschläge Courtage

Mehr

Vertriebsinformation. Marktbeobachtung BU. Absicherung der Arbeitskraft im Vergleich: BU-Vorsorge Premium

Vertriebsinformation. Marktbeobachtung BU. Absicherung der Arbeitskraft im Vergleich: BU-Vorsorge Premium Vertriebsinformation Marktbeobachtung BU Absicherung der Arbeitskraft im Vergleich: BU-Vorsorge Premium Erstklassige Absicherung bei Berufsunfähigkeit Die Qualität unserer BU-Vorsorge setzt sich durch

Mehr

Marktvergleichende Scorecards zur Lebensversicherungswirtschaft 2010. Dr. Robert Holz http://www.rankingweb.de

Marktvergleichende Scorecards zur Lebensversicherungswirtschaft 2010. Dr. Robert Holz http://www.rankingweb.de ende Scorecards zur Lebensversicherungswirtschaft 2010 Dr. Robert Holz http://www.rankingweb.de Inhalt: 1. Erläuterungen und Entwicklung des Marktes insgesamt 2. ende Unternehmensscorecards Marktausschnitte

Mehr

WWK BioRisk Die clevere Absicherung für Ihre Arbeitskraft

WWK BioRisk Die clevere Absicherung für Ihre Arbeitskraft WWK BioRisk Die clevere Absicherung für Ihre Arbeitskraft Ausgezeichnet: Bestnote für die WWK. WWK Berufsunfähigkeitsvorsorge Komfort WWK Berufsunfähigkeitsvorsorge Basis WWK Erwerbsunfähigkeitsvorsorge

Mehr

Die Arbeitsweise des Finanz- und Versicherungsmaklers. Unser Wissen für Ihren Mehrwert

Die Arbeitsweise des Finanz- und Versicherungsmaklers. Unser Wissen für Ihren Mehrwert Die Arbeitsweise des Finanz- und Versicherungsmaklers Unser Wissen für Ihren Mehrwert Philosophie mit Zukunft Die FinancePlan+ GmbH ist der Dienstleister Ihres freien und unabhängigen Finanz- und Versicherungsmaklers.

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen Lfd. Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt

Mehr

Vorsorge. Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung. Ihre Einkommenssicherung bei Berufsunfähigkeit!

Vorsorge. Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung. Ihre Einkommenssicherung bei Berufsunfähigkeit! Vorsorge Berufsunfähigkeitsversicherung Work-Life-Airbag. Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre Einkommenssicherung bei Berufsunfähigkeit! IHRE SORGEN MÖCHTEN WIR HABEN Das verkannte Risiko. Ihre

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Neu: inklusive lebenslanger BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich nicht sorgen müssen Jeder

Mehr

Lebensversicherungen - Adressen

Lebensversicherungen - Adressen Lebensversicherungen - Adressen Hier haben wir für Sie die Adressen der Versicherungsunternehmen, die Lebensversicherungen (dazu zählen z.b. auch Private Rentenversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen,

Mehr

Kfz-Versicherungsvergleich

Kfz-Versicherungsvergleich https://www.check24.de/einsurance/showactivee.form;jsessioni... 1 von 9 15.10.2014 13:01 Kfz-Versicherungsvergleich Bei CHECK24 vergleichen Sie über 250 Kfz-Versicherungstarife. (Stand: Oktober 2014) Diese

Mehr

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab.

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Zurich Medizin Check Sie können für die bei Antragstellung

Mehr

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ]

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] Guter Preis gute Leistung gut aufgehoben Bei der VHV Versicherung gut aufgehoben zu sein das ist

Mehr

Neuzugang. Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 LV-CHECK LV-CHECK

Neuzugang. Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 LV-CHECK LV-CHECK Neuzugang Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Versicherer-Register A AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherung AG ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. ARAG Lebensversicherung

Mehr

Warum ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit so wichtig?

Warum ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit so wichtig? Page 1 of 4 Piusstraße 137 50931 Köln Telefon: +49 (0)221 57 37 200 Telefax: +49 (0)221 57 37 233 E-Mail: info@europa.de Internet: http://www.europa.de Standard-BUZ Top-BUZ BU-Rente Stichwortliste» Warum

Mehr

Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015

Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Neuzugang Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Versicherer-Register A AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherung AG ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. ARAG Lebensversicherung

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension

Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension 3 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pva.sozvers.at

Mehr

Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension

Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension 3 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pva.sozvers.at

Mehr

BBV-Plan: Berufsunfähigkeit. "FINANZtest"-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung

BBV-Plan: Berufsunfähigkeit. FINANZtest-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung BBV-Plan: Berufsunfähigkeit "FINANZtest"-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung "FINANZtest"-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung Die Antworten beziehen sich auf die Bedingungen der selbstständigen

Mehr

Seite 1 von 5... Softfair BU-Leistungsrating (Stand 05/2015)

Seite 1 von 5... Softfair BU-Leistungsrating (Stand 05/2015) ARAG LebensversicherungsAG ARAG LebensversicherungsAG Asstel Versicherungskonzepte GmbH Canada Life Cardea.life Seite 1 von 5... Allianz BerufsunfähigkeitsStartPolice (OBU12) keine Schüler-BU keine Beamten-BU

Mehr

www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsversicherung EGO 2012: Premium-Qualität und günstige Prämien. Vermittler-Information

www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsversicherung EGO 2012: Premium-Qualität und günstige Prämien. Vermittler-Information Leben www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsversicherung EGO 2012: Premium-Qualität und günstige Prämien. Vermittler-Information Neuigkeiten von EGO für Sie und Ihre Kunden. Die vielfach ausgezeichnete

Mehr

Marktbeobachtung BU. Absicherung der Arbeitskraft im Vergleich: Continentale premiumbu. Vertriebsinformation

Marktbeobachtung BU. Absicherung der Arbeitskraft im Vergleich: Continentale premiumbu. Vertriebsinformation Vertriebsinformation Marktbeobachtung BU Absicherung der Arbeitskraft im Vergleich: premiumbu NEU: Inklusive Pflege-Paket und Plus-Paket flexibel kombinierbar mit der premiumbu. Pflege-Paket Lebenslange

Mehr

Mich wird es nicht treffen! ...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit

Mich wird es nicht treffen! ...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit Mich wird es nicht treffen!...und wenn doch? SBU-solution schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit 1 DER Spezialversicherer für biometrische Risiken Berufsunfähigkeit die unterschätzte

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgart Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgart Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgart Euroforum 2009 2008 Ralf Berndt bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

Mehr

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Zentrale Abrechnungsstelle Halteranfragen Postfach 08 02 64 10002 Berlin Abrechnungszeitraum

Mehr

SOZIALVERSICHERUNG. Die entsprechenden Anträge sind beim zuständigen Krankenversicherungsträger einzubringen.

SOZIALVERSICHERUNG. Die entsprechenden Anträge sind beim zuständigen Krankenversicherungsträger einzubringen. 1.1. KRANKENVERSICHERUNG Die Krankenversicherung trifft Vorsorge: SOZIALVERSICHERUNG für die Früherkennung von Krankheiten: Jugendlichenuntersuchungen und Vorsorge-(Gesunden-)untersuchungen; für den Versicherungsfall

Mehr

VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG DER VERSICHERER 1. Finanzstärke Hat der Versicherer ein Rating von mindestens A- oder A3 bei einer internationalen Ratingagentur? 2. Bedingungen

Mehr

Herrn Ing. Max Muster. Persönliche Situationsanalyse für. Herr MBA Paul G. Schaufler. Ihr Berater: auritas finanzmanagement gmbh

Herrn Ing. Max Muster. Persönliche Situationsanalyse für. Herr MBA Paul G. Schaufler. Ihr Berater: auritas finanzmanagement gmbh Persönliche Situationsanalyse für Herrn Ing. Max Muster Ihr Berater: auritas finanzmanagement gmbh Herr MBA Paul G. Schaufler CEO 1020 Wien, Hollandstraße 18/Top 7 01/219 63 73 office@auritas.at 1 von

Mehr

Danke, dass Sie sich Zeit für die Pensionsversicherung nehmen.

Danke, dass Sie sich Zeit für die Pensionsversicherung nehmen. Danke, dass Sie sich Zeit für die Pensionsversicherung nehmen. Der Mensch im Mittelpunkt LSO 1 Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension Was gibt es Neues? Vieles ändert sich ab 1. Jänner 2014 2 Was

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Fragen und Antworten. FINANZtest Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung

Fragen und Antworten. FINANZtest Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung Fragen und Antworten FINANZtest Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung FINANZtest Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung Die Antworten beziehen sich auf die Bedingungen der BU Komfort und

Mehr

Reform des Invaliditätspensionsrechts

Reform des Invaliditätspensionsrechts Reform des Invaliditätspensionsrechts (SRÄG 2012, BGBl. I 3/2013, SVÄG 2013, BGBl I 86/2013) Mit 1.1.2014 tritt eine umfassende Reform des Invaliditätspensionsrechts in Kraft. Ziel dieser Reform ist, Menschen

Mehr

Zahlen, Daten und Fakten

Zahlen, Daten und Fakten Bilanzflyer_09.2015.qxp_Layout 1 17.09.15 16:02 Seite 1 Zahlen, Daten und Fakten Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Versicherungsgruppe die Bayerische Gesellschaften Bayerische Beamten

Mehr

M&M Rating Berufsunfähigkeit

M&M Rating Berufsunfähigkeit AachenMünchener AachenMünchener BU Invest BU Invest Klauselberufe BU Invest Vorsorge Plus BU Invest Vorsorge Plus Kb. Klauselberufe Vorsorge Plus Vorsorge Plus Klauselb. SBV SBV Klauselberufe SBV Vorsorge

Mehr

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO + Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben start plan GO Jetzt durchstarten und dreimal Pluspunkte sammeln Sichern Sie Ihr Einkommen ab. Vom ersten Arbeitstag

Mehr

M&M Rating Berufsunfähigkeit

M&M Rating Berufsunfähigkeit AachenMünchener AachenMünchener BU Invest BU Invest Klauselberufe BU Invest Vorsorge Plus BU Invest Vorsorge Plus Kb. Klauselberufe Vorsorge Plus Vorsorge Plus Klauselb. SBV SBV Klauselberufe SBV Vorsorge

Mehr

Tarif 943 Swiss Life BU / Swiss Life BU care

Tarif 943 Swiss Life BU / Swiss Life BU care Tarif 943 Swiss Life BU / Swiss Life BU care Kurzbeschreibung Produktleistung Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung Swiss Life BU care: Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung mit lebenslanger

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen Hier haben wir für Sie die Adressen der Versicherungsunternehmen, die eine KFZ- Haftpflichtversicherung anbieten, zusammengestellt: Versicherung Straße PLZ Ort

Mehr

Anschriften Versicherungsgesellschaften

Anschriften Versicherungsgesellschaften Anschriften Versicherungsgesellschaften Aachener und Münchener Versicherung Aktiengesellschaft Postfach 10, 52054 Aachen Aureliusstraße 2, 52064 Aachen Tel. 0241-456-0 Fax 0241-456 4510 ADLER Versicherung

Mehr

Zurich Protection 2.0 Die neue Vielfalt der Arbeitskraftabsicherung

Zurich Protection 2.0 Die neue Vielfalt der Arbeitskraftabsicherung Zurich Protection 2.0 Die neue Vielfalt der Arbeitskraftabsicherung Network Convention 2015 «Lissabon» Referent: Michael Keppner NUR FÜR INTERNEN GEBRAUCH Zurich Protection Der passende Schutz Berufsunfähigkeit

Mehr

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Mit dem Wegfall der eigenen Arbeitskraft fehlt die Grundlage, sich selbst und seine Familie zu versorgen. Deshalb sollte eine Berufsunfähigkeitsabsicherung in keiner

Mehr

Bewertung der Versicherungsgesellschaften

Bewertung der Versicherungsgesellschaften Bewertungskreterien: Schadenbearbeitung Produkte Policierung Angebotswesen Vertragsverwaltung/Service/Erreichbarkeit Courtagevereinbarung Courtageabrechnung/Listen Extranet/Internet 8 7 6 5 4 3 2 1 Rev.03

Mehr

www.hdi-leben.at Berufsunfähigkeitsversicherung EGO Für eine sichere Perspektive EGO Classic EGO Young EGO Return EGO 2in1

www.hdi-leben.at Berufsunfähigkeitsversicherung EGO Für eine sichere Perspektive EGO Classic EGO Young EGO Return EGO 2in1 www.hdi-leben.at Berufsunfähigkeitsversicherung EGO Für eine sichere Perspektive EGO Classic EGO Young EGO Return EGO 2in1 Berufsunfähigkeit: Das unterschätzte Risiko. Sie sind heute gegen die meisten

Mehr

Leitend tätig mit mind. 10 Mitarbeitern: Veranstaltungstechnik. Zahlweise: Monatlich Geburtsdatum: 22.06.1983

Leitend tätig mit mind. 10 Mitarbeitern: Veranstaltungstechnik. Zahlweise: Monatlich Geburtsdatum: 22.06.1983 Angebotsvorgaben Berechnungsfaktoren Berufsbezeichnung: Diplom-Ingenieur/in Theater- und Leitend tätig mit mind. 10 Mitarbeitern: Nein Veranstaltungstechnik Überwiegend körperlich tätig: Nein Monatliche

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung BU 29.07.15 / 1 Ursachen bei Frauen und Männern. 19,7% 13,5% 5,6% Skelett/Muskeln/ Bindegewebe Herz/Kreislauferkrankungen 24,2% 13,8% 13,5% 12,7% Neubildung Psychische Störungen

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt

Mehr

Produktkatalog WWK PremiumRisk

Produktkatalog WWK PremiumRisk Produktkatalog WWK PremiumRisk WWK PremiumRisk Schützen Sie, was Ihnen lieb ist. Sie stehen mitten im Leben, bauen sich etwas auf und schmieden für sich und Ihre Familie große Zukunftspläne. Ein einziger

Mehr

...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit. DER Spezialversicherer für biometrische Risiken

...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit. DER Spezialversicherer für biometrische Risiken ...und wenn doch? SBU-solution schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit 1 DER Spezialversicherer für biometrische Risiken Berufsunfähigkeit die unterschätzte Gefahr Ihre Arbeitskraft ist

Mehr