Organisationsreglement der Kantonsspital Baden AG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Organisationsreglement der Kantonsspital Baden AG"

Transkript

1 Weisung Organisationsreglement der Kantonsspital Baden AG Geltungsbereich: KSB Freigegeben am: Herausgeber: KSB/Verwaltungsrat INHALTSVERZEICHNIS 1. Grundlagen und Regelungsbereich 1.1 Grundlagen 1.2 Regelungsbereich/Organe 1.3 Führungsgrundsatz 2. Führungsstruktur 2.1 Verwaltungsrat 2.2 Geschäftsleitung 3. Verwaltungsrat 3.1 Konstituierung 3.2 Sitzungen, Einberufung und Traktandierung 3.3 Beschlussfähigkeit, Beschlussfassung und Protokollierung 3.4 Aufgaben und Kompetenzen; Delegation 3.5 Auskunftsrecht und Berichterstattung 3.6 Entschädigung 3.7 Haftung 3.8 Präsident des Verwaltungsrate 4. Geschäftsleitung 4.1 Wahl 4.2 Zusammensetzung und Organisation 4.3 Sitzungen, Beschlussfähigkeit und Beschlussfassung 4.4 Aufgaben und Kompetenzen 4.5 Vorsitzender der Geschäftsleitung (CEO) 5. Gemeinsame Bestimmungen 5.1 Zeichnungsberechtigung 5.2 Ausstand 5.3 Geheimhaltung, Aktenrückgabe 6. Schlussbestimmungen 6.1 Inkrafttreten 6.2 Überarbeitung und Änderungen Seite 1/10

2 1. GRUNDLAGEN UND REGELUNGSBEREICH 1.1 Grundlagen Gestützt auf Art. 716b OR sowie 21 der Statuten erlässt der Verwaltungsrat der Kantonsspital Baden AG das vorliegende Organisationsreglement. 1.2 Regelungsbereich/Organe Dieses Organisationsreglement regelt die Zuteilung von Aufgaben und Befugnissen der geschäftsführenden Organe der Gesellschaft. Diese Organe sind: a) der Verwaltungsrat b) der Präsident des Verwaltungsrates c) der Vorsitzende der Geschäftsleitung (CEO) d) die Geschäftsleitung Die in diesem Reglement verwendeten Personenbezeichnungen beziehen sich auf beide Geschlechter. 1.3 Führungsgrundsatz Strategische und operative Führungsaufgaben sind in materieller und personeller Hinsicht zu trennen. Der Verwaltungsrat trägt die Verantwortung für: a) die Grundsätze der Unternehmenspolitik b) die Unternehmensstrategie c) die Festlegung des Leistungsangebotes d) die Organisationsstruktur bis Stufe Departement (Gründung/Auflösung) e) die Sicherung der Fähigkeiten und Mittel zur langfristigen Unternehmensführung Die Geschäftsleitung trägt die Verantwortung für die operative Unternehmensführung, insbesondere für: a) die Umsetzung der Unternehmenspolitik b) die Kundenbeziehung c) die Personalführung d) die Logistik e) den baulichen Unterhalt f) das Finanz- und Rechnungswesen Seite 2/10

3 2. FÜHRUNGSSTRUKTUR 2.1 Verwaltungsrat Die erste Führungsstufe Verwaltungsrat besteht aus dem Verwaltungsrat der Gesellschaft und seinem Präsidenten. 2.2 Geschäftsleitung Die zweite Führungsstufe Geschäftsleitung besteht aus den Leitern der Geschäftsbereiche (vgl. Ziffer 4.2. hienach) und dem Vorsitzenden der Geschäftsleitung (CEO). 3. VERWALTUNGSRAT 3.1 Konstituierung Der Verwaltungsrat konstituiert sich selbst, mit Ausnahme der Wahl des Präsidenten und des Vizepräsidenten, die durch die Generalversammlung erfolgt ( 16 Statuten). Der Verwaltungsrat bezeichnet einen Sekretär, der weder Mitglied des Verwaltungsrates noch Aktionär sein muss. 3.2 Sitzungen, Einberufung und Traktandierung Der Verwaltungsrat tagt, so oft es die Geschäfte erfordern, mindestens aber sechsmal jährlich. Die Einberufung erfolgt durch den Präsidenten oder, im Falle seiner Verhinderung, durch den Vizepräsidenten oder ein anderes Mitglied des Verwaltungsrates. Jedes Mitglied des Verwaltungsrates ist berechtigt die Einberufung, unter Angabe der Gründe, zu verlangen ( 17 Abs. 2 Statuten). Die Einberufung erfolgt in der Regel mindestens fünf Tage im Voraus per Brief oder Telekommunikation unter Angabe der Traktanden. Vorbehalten bleiben dringende Fälle, die eine kurzfristige Einberufung erforderlich machen. 17 Abs. 2 der Statuten ist in jedem Fall zu beachten. Der Präsident oder, im Falle seiner Verhinderung, der Vizepräsident führt den Vorsitz. Jedem Mitglied des Verwaltungsrates steht das Recht zu, an der Verwaltungsratssitzung Anträge zu den Traktanden zu stellen. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung (CEO) oder sein Stellvertreter nimmt in der Regel an den Sitzungen mit beratender Funktion teil. Über die Teilnahme von weiteren Personen, die nicht dem Verwaltungsrat angehören, entscheidet der Verwaltungsratspräsident. Seite 3/10

4 3.3 Beschlussfähigkeit, Beschlussfassung und Protokollierung Der Verwaltungsrat ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder an der Sitzung teilnimmt. Wenn dies geboten erscheint, kann der Verwaltungsrat eine Sitzung auch in Form einer Telefonkonferenz durchführen. Beschlüsse können auch schriftlich oder per gefasst werden (Zirkularbeschlüsse), sofern nicht ein Mitglied mündliche Beratung verlangt ( 18 Abs. 2 Statuten). Der Verwaltungsrat fasst seine Beschlüsse mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit hat der Vorsitzende den Stichentscheid (Art. 713 Abs. 1 OR und 18 Abs. 1 Statuten). Für den Beschluss über die Feststellung der erfolgten Durchführung einer Kapitalerhöhung und die anschliessend vorzunehmende Statutenänderung ist der Verwaltungsrat auch beschlussfähig, wenn nur ein Mitglied anwesend ist. Über die Verhandlungen und Beschlüsse ist ein Protokoll zu führen, welches die wesentlichen Argumente und Voten wiedergibt. Das Protokoll ist vom Vorsitzenden und vom Sekretär oder von dem ihn ersetzenden Protokollführer zu unterzeichnen. Es ist vom Verwaltungsrat zu genehmigen Zirkularbeschlüsse sind in das nächste Protokoll aufzunehmen ( 18 Abs. 2 Statuten). 3.4 Aufgaben und Kompetenzen; Delegation Der Verwaltungsrat übt die Oberleitung und die Aufsicht und Kontrolle über die Geschäftsleitung aus. Er lässt sich durch den Vorsitzenden und/oder die Mitglieder der Geschäftsleitung regelmässig über den Geschäftsgang orientieren. Dem Verwaltungsrat kommen insbesondere die folgenden unübertragbaren Aufgaben und Kompetenzen zu: a) Oberleitung der Gesellschaft und Erteilung der nötigen Weisungen b) Festsetzung von Leitbild und Unternehmensstrategie der Gesellschaft sowie Entscheidung über alle Fragen und Geschäfte von strategischer Bedeutung, insbesondere über: Strategie, Festlegung und Überprüfung des Businessplans (inkl. Finanzplan) Ausdehnungen oder Einschränkungen der Geschäftstätigkeit sowie Eröffnung oder Schliessung von Betriebsstätten Unternehmenskooperationen und strategische Zusammenarbeit Personalpolitik Erstellung von Immobilien auf eigener Parzelle Kauf und Verkauf von Immobilien bis zu einem Preis von CHF 2'000'000.- Zumietung von Immobilien, bei einem Mietpreis grösser CHF 50'000.- pro Jahr wird die Zustimmung des Verwaltungsrates benötigt. c) Festlegung der Organisation und Führungsstruktur der Gesellschaft und insbesondere Erlass und Abänderung des Organisationsreglementes sowie der dazugehörenden Kompetenzordnung d) Erlass eines Corporate Governance-Reglements über die Führung und Kontrolle des Unternehmens ( 20 Statuten ; vgl. Ziffer 6.4 hienach e) Berufung von Verwaltungsratsausschüssen (Fachausschüssen) ; vgl. Ziff. 3.5 f) Sicherstellung eines adäquaten Risk-Management-Systems g) Ausgestaltung des Rechnungswesens, des internen Kontrollsystems (IKS) und der Finanzplanung Seite 4/10

5 h) Ernennung und Abberufung aller mit der Geschäftsführung und der Vertretung betrauten Personen und Regelung sämtlicher Zeichnungsberechtigungen i) Oberaufsicht über die mit der Geschäftsführung betrauten Personen, namentlich im Hinblick auf die Befolgung der Gesetze, Statuten, Reglemente und Weisungen j) Genehmigung des Leistungsvertrages k) Festsetzung der Rahmenbedingungen für Tarifverhandlungen l) Festsetzung der Rahmenbedingungen zur Aushandlung von Gesamtarbeitsverträgen m) Genehmigung des Budgets und Abnahme der Jahresrechnung zu Hd. der Generalversammlung n) Erstellung des Geschäftsberichtes sowie Vorbereitung der Generalversammlung und Ausführung ihrer Beschlüsse o) Benachrichtigung des Richters im Falle der Überschuldung p) Beschlussfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals, soweit diese in der Kompetenz des Verwaltungsrates liegt (Art. 651 Abs. 4 OR), sowie Feststellung von Kapitalerhöhungen und entsprechende Statutenänderungen q) Prüfung der erforderlichen Zulassung der Revisionsstelle r) Wahl der Gesellschaftsvertreter in die Organe der Sozialeinrichtungen des Unternehmens Der Verwaltungsrat ist befugt, über alle Angelegenheiten Beschluss zu fassen, die nicht der Generalversammlung oder einem anderen Organ der Gesellschaft durch Gesetz, Statuten oder durch dieses Organisationsreglement vorbehalten oder übertragen sind. Der Verwaltungsrat delegiert die Geschäftsführung vollumfänglich an die Geschäftsleitung, soweit nicht das Gesetz, die Statuten oder dieses Organisationsreglement bzw. Beschlüsse des Verwaltungsrates etwas anderes vorsehen. 3.5 Verwaltungsratsausschüsse Der Verwaltungsrat kann die Vorbereitung und die Ausführung seiner Beschlüsse und die Überwachung von Geschäften Ausschüssen oder einzelnen Mitgliedern zuweisen, wobei er für eine angemessene Berichterstattung an seine Mitglieder zu sorgen hat. Für jeden Ausschuss ist ein Reglement zu erstellen. Pro Ausschuss sind mindestens zwei Mitglieder des Verwaltungsrates zu wählen. Es bestehen folgende zwei ständige Verwaltungsratsausschüsse (Fachauschüsse): a) Governance-, Nomination- und Compensation-Committee (GNCC). Das GNCC behandelt Fragen der Corporate Governance, der Entschädigungspolitik sowie der Personalplanung auf Stufe Geschäftsleitung und VR. Das Reglement enthält zwingend in einem Anhang ein Vergütungsreglement des VR und der GL; dieser Anhang ist, gemäss 8 Abs.2 lit. h der Statuten, von der Generalversammlung der Aktionäre zu genehmigen. b) Audit Committee (AC): Das Reglement wird vom gesamten Verwaltungsrat genehmigt. Das AC behandelt Fragen der finanziellen Führung und Berichterstattung, der Finanzierung und des Risk Managements. Seite 5/10

6 3.6 Auskunftsrecht und Berichterstattung Jedes Mitglied des Verwaltungsrates kann Auskunft über alle Angelegenheiten der Gesellschaft verlangen. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung (CEO) orientiert den Verwaltungsrat an jeder Sitzung über den laufenden Geschäftsgang und die wichtigeren Geschäftsvorfälle. Ausserordentliche Vorfälle sind den Mitgliedern des Verwaltungsrates auf dem Zirkularweg, im Bedarfsfall vorab per Telefon oder , unverzüglich zur Kenntnis zu bringen. Jedes Mitglied des Verwaltungsrates kann auch ausserhalb der Sitzungen Auskunft oder, soweit für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich, Einsichtnahme in Geschäftsdokumente verlangen. Solche Begehren sind schriftlich an den Präsidenten des Verwaltungsrates zu richten. Monatlich sind dem Verwaltungsrat die wesentlichen Kennzahlen der Gesellschaft zu unterbreiten. 3.7 Entschädigung Der Verwaltungsrat erstellt in einem Reglement (Anhang zum GNCC; vgl Ziff 3.5) die einzelnen Vergütungsarten des Verwaltungsrates. Dieses Reglement ist von der Generalversammlung zu genehmigen. Die effektiv ausbezahlten Vergütungen und Spesen pro Verwaltungsratsmitglied und pro Jahr sind jährlich von der Generalversammlung zu genehmigen (vgl 8 Abs. lit. i der Statuten). 3.8 Haftung Für die gemäss diesem Organisationsreglement auf andere Organe übertragenen Kompetenzen haftet der Verwaltungsrat für den von diesem verursachten Schaden nur, sofern er nicht nachweist, dass er bei der Auswahl, Unterrichtung und Überwachung die nach den Umständen gebotene Sorgfalt angewendet hat. Zusätzlich: Die Delegation von untergeordneten Aufgaben an Dritte, denen keine Organeigenschaft zukommt, ist zulässig. Bei sinnvoller Zuweisung ist die Haftung des Verwaltungsrates auf die gebotene Sorgfalt bei der Auswahl, Unterrichtung und Überwachung beschränkt. Die Mitglieder des Verwaltungsrates sind durch eine von der Kantonsspital Baden AG abgeschlossenen Haftpflichtversicherung versichert. 3.9 Präsident des Verwaltungsrates Der Präsident des Verwaltungsrates ist, zusammen mit dem Vorsitzenden der Geschäftsleitung (CEO), Garant der Information nach innen und nach aussen. Er sorgt für die angemessene Information innerhalb des Verwaltungsrats, zwischen Verwaltungsrat und Geschäftsleitung sowie nach aussen. Dem Präsidenten des Verwaltungsrates kommen insbesondere folgende Aufgaben zu: a) Vorbereitung, Einberufung und Leitung der Verwaltungsratssitzungen b) Vorbereitung, Einberufung und Leitung der Generalversammlung c) Sicherstellung des Vollzugs der Beschlüsse von Generalversammlung und Verwaltungsrat Seite 6/10

7 4. DEPARTEMENTSLEITUNG und GESCHÄFTSLEITUNG 4.1 Wahl Der Verwaltungsrat wählt die Departementsleiter und den CEO und ernennt die Mitglieder der Geschäftsleitung. Er delegiert die Vorbereitung des Wahlgeschäftes an das GNCC. Zeichnen sich bei der Vorbereitung von Wahlgeschäften strategische Entscheidungen ab, so ist der gesamte Verwaltungsrat rechtzeitig in das Verfahren einzubeziehen. 4.2 Zusammensetzung und Organisation Die Geschäftsleitung setzt sich zusammen aus: a) CEO b) Leitung ärztlicher Dienst: durch ein bis drei Chefärzte (Direktoren eines Departementes) c) Direktorin Pflege d) CFO e) Leiter BWI 4.3 Sitzungen, Beschlussfähigkeit und Beschlussfassung Die Geschäftsleitung trifft sich, so oft es die Geschäfte erfordern, mindestens aber einmal pro Monat auf Einladung des Vorsitzenden. Die Geschäftsleitung ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Mitglieder an der Sitzung teilnehmen. Wenn dies geboten erscheint, kann die Geschäftsleitung eine Sitzung auch in Form einer Telefonkonferenz durchführen. Beschlüsse, die keinen Aufschub dulden, können unter den verfügbaren Geschäftsleitungsmitgliedern sofort gefasst werden. Sie bedürfen der nachträglichen Genehmigung durch einen ordentlichen Geschäftsleitungsbeschluss. Der CEO hat die Entscheidkompetenz über Geschäfte, welche die Geschäftsleitung gegenüber dem Verwaltungsrat und/oder gegenüber der Gesamtheit der unterstellten Führungsbereiche zu vertreten hat. Der CEO ist verpflichtet, vor wichtigen Entscheiden die Geschäftsleitung zu konsultieren. Er ist bemüht die Entscheide im Konsens zu erarbeiten. Ist die Mehrheit der Geschäftsleitungsmitglieder mit einem Entscheid des CEO nicht einverstanden, kann sie beantragen, ihr Anliegen persönlich an der nächsten Verwaltungsratssitzung zu vertreten. Der Verwaltungsrat entscheidet dann abschliessend. Über Konsultationen der Geschäftsleitung und wichtige Beschlüsse des CEO wird ein Protokoll geführt. Über die Verhandlungen und Beschlüsse ist ein Protokoll zu führen, welches die wesentlichen Argumente und Voten wiedergibt. Das Protokoll ist vom Vorsitzenden und vom Protokollführer zu unterzeichnen. Es ist von der Geschäftsleitung zu genehmigen. Der Verwaltungsrat erhält das Protokoll zur Kenntnisnahme. Seite 7/10

8 4.4 Aufgaben und Kompetenzen Der Geschäftsleitung obliegt die operative Geschäftsführung des Unternehmens gemäss den Richtlinien und Weisungen des Verwaltungsrates. Die Geschäftsleitung hat insbesondere die folgenden Aufgaben und Befugnisse: a) Erledigung der operativen Geschäfte im Rahmen dieses Organisationsreglementes b) Vorbereitung der Geschäfte zur Behandlung im Verwaltungsrat und Ausführung der Beschlüsse des Verwaltungsrates c) Ausarbeitung und Durchsetzung der Unternehmensplanung und des Jahresbudgets, Erarbeitung der kurzfristigen Unternehmensziele und Überwachung der Zielerreichung, interne Kontrolle des Rechnungswesens d) Sicherstellung einer zweckmässigen internen Organisation, einer einwandfreien Geschäftsführung und eines funktionierenden Risk Managements e) Sicherstellung eines aussagekräftigen Rechnungswesens und eines Management-Informationssystems f) Sicherstellung des Controllings g) Festlegung von departementsübergreifenden Standards und Richtlinien h) Sicherstellung von effizienten Prozessen zwischen den Departementen sowie mit vor- und nachgelagerten Organisationseinheiten i) Planung und Überwachung eines zeitgemässen wirtschaftlichen Einsatzes von Personal, Infrastruktur, Einrichtungen und Anlagen im Spital j) Prüfung und Planung möglicher Synergieeffekte durch Kooperationen mit Leistungseinkäufern und Leistungsverkäufern oder mittels neuer Behandlungsabläufe k) Anstellung und Entlassung von Kaderpersonen, die der Geschäftsleitung direkt unterstellt sind, sowie von Kaderpersonen, mit denen sie interne direkte Leistungsvereinbarungen trifft, sowie Antragstellung an den Verwaltungsrat bezüglich Zeichnungsberechtigung l) Vorbereitung der Entscheidungsgrundlagen und Aushandlung der jährlichen Leistungsverträge mit dem Kanton Aargau m) Umgehende Orientierung des Verwaltungsrates, vorab des Präsidenten des Verwaltungsrates, über ausserordentliche Vorfälle n) Anzeige an den Präsidenten des Verwaltungsrates bei Kapitalverlust und Überschuldung (Art. 725 OR) oder sonstigen Gefahren für die Gesellschaft o) Abschluss von Mietverträgen bis CHF 50'000.- Weitere Aufgaben und Befugnisse der Geschäftsleitung gehen aus der Kompetenzordnung hervor, die diesem Reglement als Anhang 1 beigefügt ist. Seite 8/10

9 4.5 Vorsitzender der Geschäftsleitung (CEO) Der CEO ist, zusammen mit dem Präsidenten des Verwaltungsrats, Garant der Information nach innen und nach aussen. Er sorgt für die angemessene Information der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrats, zwischen Geschäftsleitung und Verwaltungsrat, an die Mitarbeitenden sowie nach aussen. Der CEO - beruft die Sitzungen der Geschäftsleitung ein und leitet sie; er unterzeichnet mit dem Protokollführer die Protokolle über die Verhandlungen und Beschlüsse der Geschäftsleitung. Dem CEO kommen insbesondere die folgenden Aufgaben und Befugnisse zu: a) Vorbereitung, Einberufung und Leitung der Geschäftsleitungssitzungen b) Sicherstellung der Vorbereitung der Geschäfte zur Behandlung im Verwaltungsrat c) Sicherstellung des Vollzugs der Beschlüsse von Generalversammlung (zusammen mit dem Verwaltungsratspräsidenten), Verwaltungsrat und Geschäftsleitung d) Sicherstellung der Vertretung der Gesellschaft in Interessenverbänden wie H + und VAKA 5. GEMEINSAME BESTIMMUNGEN 5.1 Zeichnungsberechtigung Alle Mitglieder des Verwaltungsrates zeichnen mit Kollektivunterschrift zu zweien. Im Übrigen richtet sich die Zeichnungsberechtigung nach dem Unterschriftenreglement, das diesem Reglement als Anhang 2 beigefügt ist im Sinne von 2.4 g. 5.2 Ausstand Die Ausstandspflicht gilt nur für die eigentliche Beschlussfassung des Verwaltungsrates. Ein Mitglied des Verwaltungsrates mit Ausstandspflicht ist somit berechtigt, bei der Meinungsbildung des Verwaltungsrates mit zu wirken und dem Verwaltungsrat auch zusätzliche Informationen zukommen zu lassen 5.3 Geheimhaltung, Aktenrückgabe Die Mitglieder des Verwaltungsrates sowie alle unterstellten Personen sind verpflichtet, gegenüber Dritten Stillschweigen über Tatsachen zu bewahren, die ihnen in Ausübung ihrer geschäftlichen Tätigkeiten zur Kenntnis gelangen. Beim Ausscheiden aus der Gesellschaft kann der Verwaltungsrat verlangen, dass sämtliche Geschäftsakten zurückgegeben werden oder eine Erklärung abgegeben wird, dass sämtliche Geschäftsakten vernichtet wurden. Seite 9/10

10 6. SCHLUSSBESTIMMUNGEN 6.1 Inkrafttreten Dieses Organisationsreglement tritt am in Kraft. Es ersetzt das Reglement vom Überarbeitung und Änderungen Dieses Organisationsreglement wird nach Bedarf, mindestens jedoch alle drei Jahre, in der ersten Sitzung nach der ordentlichen Generalversammlung überprüft und gegebenenfalls angepasst. Genehmigt durch den Verwaltungsrat Dr. Daniel Heller, Verwaltungsrat Adrian Schmitter, CEO Seite 10/10

Organisationsreglement der EMS-CHEMIE HOLDING AG

Organisationsreglement der EMS-CHEMIE HOLDING AG Organisationsreglement der EMS-CHEMIE HOLDING AG 1. Grundlagen Dieses Reglement wird vom Verwaltungsrat der EMS-CHEMIE HOLDING AG (GESELLSCHAFT) gestützt auf Art. 716b OR und auf Art. 14 der Statuten erlassen.

Mehr

Statuten der GeoGR AG

Statuten der GeoGR AG GeoGR AG GEODATENDREHSCHEIBE GRAUBÜNDEN AG Statuten Seite 1 / 5 Statuten der GeoGR AG I. Firma, Sitz, Zweck, Dauer Unter der Firma GeoGR AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Chur. 1. 2. Zweck

Mehr

Organisationsreglement

Organisationsreglement Version vom 13.September 2007 Inhalt 1 Grundlagen... 3 2 Der Verwaltungsrat... 3 2.1 Funktion... 3 2.2 Konstituierung... 3 2.3 Sitzungen... 4 2.4 Beschlussfähigkeit... 4 2.5 Beschlussfassung... 5 2.6

Mehr

Organisationsreglement

Organisationsreglement Organisationsreglement der Wohngenossenschaft Stampagarten in Chur. Allgemeine Grundsätze Art. Zweck und Inhalt Gestützt auf Artikel 7 Abs. 4 der Statuten ordnet das vorliegende Organisationsreglement

Mehr

Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Der Verwaltungsrat Aufgaben Art. 716a OR Abs. 1 Der Verwaltungsrat hat folgende unübertragbare und unentziehbare Aufgaben: 1. die Oberleitung der Gesellschaft und die Erteilung der

Mehr

Unter der Firma XY Netz AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in.

Unter der Firma XY Netz AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in. Seite 1 von 6 Statuten XY Netz AG 2008 Statuten der XY Netz AG Vorbemerkung: In diesen Statuten wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit für alle Funktionen die männliche Form verwendet. Personen weiblichen

Mehr

Swiss Life Holding AG

Swiss Life Holding AG ORGANISATIONSREGLEMENT in der ab 23. April 2014 gültigen Fassung Druck im April 2015 ORGANISATIONSREGLEMENT Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen... 2 2. Der Verwaltungsrat... 2 2.1 Konstituierung... 2 2.2

Mehr

Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck II. Aktienkapital und Aktien

Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck II. Aktienkapital und Aktien Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Art. 1 Unter der Firma Heizwerk Oberdiessbach AG besteht mit Sitz in Oberdiessbach (BE) eine Aktiengesellschaft gemäss den vorliegenden

Mehr

Statuten. Niederhornbahn AG

Statuten. Niederhornbahn AG (Statuten nach VR vom 19. Juni 2014) (vormals Beatenbergbahn AG) Statuten der Firma Niederhornbahn AG mit Sitz in 3803 Beatenberg NHB Statuten 2014-2 - Inhaltsverzeichnis Seite I. FIRMA, SITZ UND ZWECK

Mehr

Statuten. der ... mit Sitz in ... Art. 1

Statuten. der ... mit Sitz in ... Art. 1 Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Land Schaffhausen Appenzell Ausserrhoden Appenzell Innerrhoden St. Gallen Graubünden Aargau Thurgau Tessin

Mehr

Statuten. Verein Lichtblick Hospiz Basel. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name und Sitz

Statuten. Verein Lichtblick Hospiz Basel. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name und Sitz Statuten Verein Lichtblick Hospiz Basel I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen Verein Lichtblick Hospiz Basel besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Verein

Mehr

Verein Barmelweid. Statuten

Verein Barmelweid. Statuten Verein Barmelweid Statuten 4. Juni 2008 I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name Unter dem Namen «Verein Barmelweid» (vormals «Aargauischer Heilstätteverein») besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB.

Mehr

S T A T U T E N D E R S W I S S D R G A G ( S W I S S D R G S A )

S T A T U T E N D E R S W I S S D R G A G ( S W I S S D R G S A ) S T A T U T E N D E R S W I S S D R G A G ( S W I S S D R G S A ) I. Firma, Sitz und Zweck der Gesellschaft Art. 1 Unter der Firma SwissDRG AG (SwissDRG SA) besteht mit Sitz in Bern eine Aktiengesellschaft

Mehr

HOTELA Familienausgleichskasse. Statuten

HOTELA Familienausgleichskasse. Statuten 05.2013 HOTELA Familienausgleichskasse Statuten Gültig ab 5. Juni 2013 Seite 1 1. Name, Sitz, Gerichtsstand und Zweck Name, Sitz, Gerichtsstand Art. 1 1 Unter dem Namen «HOTELA Familienausgleichskasse»

Mehr

STATUTEN Verein "Traubenblütenfest (TBF)"

STATUTEN Verein Traubenblütenfest (TBF) STATUTEN Verein "Traubenblütenfest (TBF)" Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz 3 2 Zweck 3 3 Mitgliedschaft 3 3.1 Aktivmitglied 3 3.2 Passivmitglieder 3 4 Ein-/Austritte und Ausschluss 3 4.1 Eintritte 3

Mehr

Statuten Ethos Services AG

Statuten Ethos Services AG Ethos Services Place Cornavin 2 Postfach CH-1211 Genf 1 T +41 (0)22 716 15 55 F +41 (0)22 716 15 56 www.ethosfund.ch Statuten Ethos Services AG I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck der Gesellschaft Artikel

Mehr

Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule

Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule Statuten Genehmigt an der Vereinsversammlung vom 13. Mai 2009 in Bern 1 Statuten

Mehr

ORGANISATIONSREGLEMENT DER ORIOR AG

ORGANISATIONSREGLEMENT DER ORIOR AG ORGANISATIONSREGLEMENT DER ORIOR AG EXCELLENCE IN FOOD ORIOR AG DUFOURSTRASSE 101 8008 ZÜRICH WWW.ORIOR.CH 2 Inhaltsverzeichnis 1. Rechtliche Grundlagen und Geltungsbereich 2. Organe der Gesellschaft 3.

Mehr

ORGANISATIONS- REGLEMENT

ORGANISATIONS- REGLEMENT ORGANISATIONS- REGLEMENT STIFTUNG WOHNEN IM ALTER CHAM Stiftung Wohnen im Alter Cham - Organisationsreglement Seite 2 ORGANISATIONSREGLEMENT 1. Stiftungsrat Der Stiftungsrat ist das oberste Organ der Stiftung.

Mehr

Anhang: Statutenänderungen der ALSO Holding AG, Emmen, Schweiz, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 13. März 2014

Anhang: Statutenänderungen der ALSO Holding AG, Emmen, Schweiz, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 13. März 2014 Anhang: Statutenänderungen der, Emmen, Schweiz, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 13. März 2014 Der Verwaltungsrat beantragt, Art. 9, Art. 11, Art. 12, Art. 14, Art. 15, Art. 16, Art.

Mehr

STATUTEN. der. Nordostmilch AG

STATUTEN. der. Nordostmilch AG STATUTEN der Nordostmilch AG Version Gründungsversammlung, 17. März 2005 I. FIRMA, SITZ, ZWECK UND DAUER Art. 1 Firma, Sitz und Dauer Unter dem Namen Nordostmilch AG besteht mit Sitz in Winterthur eine

Mehr

Statuten Gültig ab 1. Januar 2014

Statuten Gültig ab 1. Januar 2014 Statuten Gültig ab 1. Januar 2014 Inhalt I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art.1 Art.2 Name und Sitz... 3 Zweck des Vereins... 3 II. Mitgliedschaft... 3 Art.3 Mitgliedschaft... 3 Art.4 Austritt und Ausschluss...

Mehr

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ]

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ] STATUTEN der [ AG mit Sitz in [ ] I. Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma [ AG besteht mit Sitz in [politische Gemeinde, Kanton] auf unbestimmte Dauer eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

Statuten der Genossenschaft Märit-Laden Wabern

Statuten der Genossenschaft Märit-Laden Wabern Statuten der Genossenschaft Märit-Laden Wabern Wo in diesen Statuten die männliche Sprachform verwendet wird, gilt diese sinngemäss auch für weibliche Personen. I Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Genossenschaft

Mehr

nach Einsicht in Bericht und Vorlage des Regierungsrates,

nach Einsicht in Bericht und Vorlage des Regierungsrates, Gesetz über die Schwyzer Kantonalbank (Vom ) Der Kantonsrat des Kantons Schwyz, nach Einsicht in Bericht und Vorlage des Regierungsrates, beschliesst: I. Allgemeines Firma, Rechtsform und Sitz Unter der

Mehr

gestützt auf Art. 6 des Gesetzes über die Spitalverbunde vom 22. September 2002 1

gestützt auf Art. 6 des Gesetzes über die Spitalverbunde vom 22. September 2002 1 4 01D 11.05.2006 Statut der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen vom 11. Mai 2006 Der Verwaltungsrat der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen erlässt gestützt auf Art. 6 des Gesetzes über die Spitalverbunde

Mehr

ORGANISATIONSREGLEMENT DER GALENICA AG Bern, 23. September 2014

ORGANISATIONSREGLEMENT DER GALENICA AG Bern, 23. September 2014 ORGANISATIONSREGLEMENT DER GALENICA AG Die Galenica Gruppe - Kompetenz im Gesundheitsmarkt 2 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Führungsgrundsätze... 3 3 Der VR Gruppe... 4 4 Der EVRP Gruppe... 5

Mehr

Anhang zur Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2016 STATUTEN. der. Bellevue Group AG

Anhang zur Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2016 STATUTEN. der. Bellevue Group AG Anhang zur Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 206 STATUTEN der Bellevue Group AG Art. Titel/Inhalt Art. Titel/Inhalt II. AKTIENKAPITAL UND AKTIEN II. AKTIENKAPITAL UND AKTIEN 3b ) Der Verwaltungsrat

Mehr

Statuten der Aktiengesellschaft Conzzeta AG in Zürich

Statuten der Aktiengesellschaft Conzzeta AG in Zürich Statuten der Aktiengesellschaft Conzzeta AG in Zürich I. Firma, Sitz und Zweck der Gesellschaft Art. 1 Unter der Firma Conzzeta AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Zürich. Art. 2 Zweck der Gesellschaft

Mehr

Stiftung Villa YoYo St.Gallen

Stiftung Villa YoYo St.Gallen Stiftung Villa YoYo St.Gallen Statuten vom 18. Juni 2010 A. Name, Sitz, Zweck und Vermögen der Stiftung Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen Stiftung Villa YoYo St. Gallen (nachfolgend Stiftung) besteht

Mehr

Organisationsreglement Alpiq Holding AG

Organisationsreglement Alpiq Holding AG Organisationsreglement Alpiq Holding AG Stand April 2015 Inhalt 4 Organisationsreglement Art. 1 4 6 A. Verwaltungsrat Art. 5 17 15 B. Verwaltungsratspräsident Art. 18 19 16 C. Chief Executive Officer (CEO)

Mehr

Dachverband Xund Statuten

Dachverband Xund Statuten für natürliche Methoden im Gesundheitswesen S T A T U T E N Inhaltsverzeichnis Seite I. Name, Sitz, Zweck 2 Art. 1 Name und Sitz 2 Art. 2 Zweck 2 II. Mitgliedschaft 2 Art. 3 Mitglieder des Vereins sind

Mehr

Statuten der Firma Muster AG

Statuten der Firma Muster AG Statuten der Firma Muster AG I. Firma, Sitz, Zweck und Dauer 1. Unter der Firma Muster AG besteht auf unbestimmte Zeit eine Aktiengesellschaft mit Sitz in... 2. Die Gesellschaft bezweckt die Durchführung

Mehr

STATUTEN. der. Warteck Invest AG. in Basel

STATUTEN. der. Warteck Invest AG. in Basel STATUTEN der Warteck Invest AG in Basel Firma, Sitz, Zweck und Dauer der Gesellschaft 1 Unter der Firma Warteck Invest AG Warteck Invest SA Warteck Invest Ltd. Besteht aufgrund dieser Statuten eine Aktiengesellschaft,

Mehr

Statuten des Vereins EM Kunstturnen Bern 2016

Statuten des Vereins EM Kunstturnen Bern 2016 Statuten des Vereins EM Kunstturnen Bern 2016 1. Allgemeine Bestimmungen Art. 1. Rechtsnatur Unter der Bezeichnung Verein EM Kunstturnen Bern 2016 nachfolgend EM16 genannt besteht ein Verein im Sinn von

Mehr

Pro duale Berufsbildung Schweiz

Pro duale Berufsbildung Schweiz Pro duale Berufsbildung Schweiz Statuten I. Name, Sitz und Zweck 1. Name und Sitz Unter der Bezeichnung Pro duale Berufsbildung Schweiz besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz wird durch

Mehr

WWZ AG. Aktiengesellschaft. Statuten. Ausgabe 2016. Gründungsstatuten: 17.11.1891 mit Aktienkapital Fr. 1 080 000.--

WWZ AG. Aktiengesellschaft. Statuten. Ausgabe 2016. Gründungsstatuten: 17.11.1891 mit Aktienkapital Fr. 1 080 000.-- WWZ AG Aktiengesellschaft Statuten Ausgabe 06 Gründungsstatuten: 7..89 mit Aktienkapital Fr. 080 000.-- Revidiert: 9.0.999 5.0.00.0.00 9.0.00 8.0.005 7.0.006 0.0.009 8.0.06 I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck

Mehr

Stiftungsreglement. Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS

Stiftungsreglement. Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS HEKS Hauptsitz Seminarstrasse 28 Postfach 8042 Zürich Tel. 044 360 88 00 Fax 044 360 88 01 heks@heks.ch Stiftungsreglement Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS EPER Secrétariat romand 17 bis,

Mehr

STATUTEN. der Repower AG. mit Sitz in Brusio. vom 29. Juni 1994. angepasst. an der ordentlichen Generalversammlung vom 29.

STATUTEN. der Repower AG. mit Sitz in Brusio. vom 29. Juni 1994. angepasst. an der ordentlichen Generalversammlung vom 29. STATUTEN der Repower AG mit Sitz in Brusio vom 29. Juni 1994 angepasst vom 29. März 2000 an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 30. Oktober 2000 vom 4. April 2001 vom 2. Mai 2002 vom 2. Mai 2003

Mehr

Wasserwerke Zug. Aktiengesellschaft. Statuten. Ausgabe 2006. Gründungsstatuten: 17.11.1891 mit Aktienkapital Fr. 1 080 000.--

Wasserwerke Zug. Aktiengesellschaft. Statuten. Ausgabe 2006. Gründungsstatuten: 17.11.1891 mit Aktienkapital Fr. 1 080 000.-- Wasserwerke Zug Aktiengesellschaft Statuten Ausgabe 006 Gründungsstatuten: 7..89 mit Aktienkapital Fr. 080 000.-- Revidiert: 9.0.999 5.0.00.0.00 9.0.00 8.0.005 7.0.006 I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Art.

Mehr

Statuten des Vereins guild42.ch

Statuten des Vereins guild42.ch Statuten des Vereins guild42.ch I. NAME UND SITZ Art. 1 Unter dem Namen "guild42.ch" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische Person. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer. Art.

Mehr

Statuten des Vereins eco-bau

Statuten des Vereins eco-bau Statuten des Vereins eco-bau I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name, Sitz Unter dem Namen eco-bau besteht ein Verein im Sinn von Art. 60ff. des ZGB mit Sitz in Bern. Art. 2 Zweck Der Verein eco-bau fördert

Mehr

Statuten Verein CommunityRack.org - Stand 2014-12-01

Statuten Verein CommunityRack.org - Stand 2014-12-01 Statuten Verein CommunityRack.org - Stand 2014-12-01 1 Name und Sitz Unter dem Namen CommunityRack.org besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. Er ist politisch und konfessionell

Mehr

STATUTEN. der. Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. Art.

STATUTEN. der. Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. Art. STATUTEN der Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. I. FIRMA, SITZ, DAUER, ZWECK DER GESELLSCHAFT Art. 1 Firma, Sitz,

Mehr

STATUTEN. swisscleantech Association

STATUTEN. swisscleantech Association STATUTEN des Wirtschaftsverbandes swisscleantech Association I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen swisscleantech Association besteht im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches

Mehr

Statuten. Förderverein Schloss Oberberg. I. Name und Sitz. 111. Mitgliedschaft (Art. 70 f1. ZGB) Art. 4 Der Verein besteht aus

Statuten. Förderverein Schloss Oberberg. I. Name und Sitz. 111. Mitgliedschaft (Art. 70 f1. ZGB) Art. 4 Der Verein besteht aus Förderverein Schloss Oberberg Statuten I. Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen «Förderverein Schloss Oberberg» besteht ein im Handelsregister des Kantons St. Gallen eingetragener Verein gemäss Art. 60

Mehr

Fassung gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. Mai 2015

Fassung gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. Mai 2015 Statuten SRG Aargau Solothurn Fassung gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. Mai 2015 I Allgemeine Bestimmungen Artikel 1 Name und Sitz, Vertretung 1 Unter dem Namen «SRG Aargau Solothurn» (SRG

Mehr

gesundheit, bildung, zukunft.

gesundheit, bildung, zukunft. STATUTEN (10.06.2003) Inhaltsverzeichnis I Name und Sitz Art. 1 Art. 2 Name Sitz II Zweck und Aufgaben Art. 3 Art. 4 Art. 5 III Organe Art. 6 Zweck Aufgaben Non-Profit Organisation Organe 3.1 Mitgliederversammlung

Mehr

Statuten Verein für aktive Humanität

Statuten Verein für aktive Humanität Statuten Verein für aktive Humanität Rechtsform, Zweck und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Verein für aktive Humanität besteht ein nicht gewinnorientierter Verein gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne

Mehr

Geschäftsordnung des Stadtrates vom 4. Dezember 2013

Geschäftsordnung des Stadtrates vom 4. Dezember 2013 Stadt Stein am Rhein StR 172.102 Geschäftsordnung des Stadtrates vom 4. Dezember 2013 Änderung vom 27. Mai 2015 Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen dieser Geschäftsordnung gelten - ungeachtet der

Mehr

S T A T U T E N. der. Tierärztlichen Verrechnungsstelle GST AG / Office de gestion des vétérinaires SVS S.A.

S T A T U T E N. der. Tierärztlichen Verrechnungsstelle GST AG / Office de gestion des vétérinaires SVS S.A. S T A T U T E N der Tierärztlichen Verrechnungsstelle GST AG / Office de gestion des vétérinaires SVS S.A. mit Sitz in Opfikon (ZH) I. FIRMA, SITZ, DAUER UND ZWECK DER GESELLSCHAFT Artikel 1 Unter der

Mehr

STATUTEN. Eurex Global Derivatives AG (Eurex Global Derivatives SA) (Eurex Global Derivatives Ltd)

STATUTEN. Eurex Global Derivatives AG (Eurex Global Derivatives SA) (Eurex Global Derivatives Ltd) STATUTEN der Eurex Global Derivatives AG (Eurex Global Derivatives SA) (Eurex Global Derivatives Ltd) mit Sitz in Zürich I Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma Eurex Global Derivatives AG

Mehr

Statuten der Datacolor AG I. Firma, Sitz, Zweck. II. Aktienkapital

Statuten der Datacolor AG I. Firma, Sitz, Zweck. II. Aktienkapital Statuten der Datacolor AG I. Firma, Sitz, Zweck Art. 1 Unter der Firma Datacolor AG (Datacolor SA) (Datacolor Ltd.) (CHE-103.432.684) besteht eine Aktiengesellschaft gemäss den Bestimmungen des Schweizerischen

Mehr

d a h l i a V e r e i n

d a h l i a V e r e i n S T A T U T E N D E S V E R E I N S d a h l i a V e r e i n I. Name, Sitz und Zweck Name Zweck Art. 1 Unter dem Namen dahlia Verein besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Langnau i.e.

Mehr

STATUTEN. der BiEAG. mit Sitz in Hünenberg ZG. Artikel 1 Firma und Sitz. BiEAG. Biomasse Energie AG

STATUTEN. der BiEAG. mit Sitz in Hünenberg ZG. Artikel 1 Firma und Sitz. BiEAG. Biomasse Energie AG STATUTEN der BiEAG Biomasse Energie AG mit Sitz in Hünenberg ZG I. Grundlage Unter der Firma Artikel 1 Firma und Sitz BiEAG Biomasse Energie AG besteht mit Sitz in Hünenberg ZG auf unbestimmte Dauer eine

Mehr

VEREINS STATUTEN. Züri Gladiators 22. April 2005

VEREINS STATUTEN. Züri Gladiators 22. April 2005 VEREINS STATUTEN Vereins Statuten... 1 I. Name, Sitz und Zweck... 2 Art.1 Name... 2 Art.2 Sitz... 2 Art.3 Zweck... 2 II. Mitglieder... 2 Art.4 Mitgliedschaft... 2 Art.5 Mitgliederkategorien... 2 Art.6

Mehr

Bei Personenbezeichnungen gilt die weibliche Form auch für die männliche und umgekehrt.

Bei Personenbezeichnungen gilt die weibliche Form auch für die männliche und umgekehrt. Verband Bernischer Tageselternvereine VBT Statuten Bei Personenbezeichnungen gilt die weibliche Form auch für die männliche und umgekehrt. 1. Name Unter dem Namen "Verband Bernischer Tageselternvereine"

Mehr

ORGANISATIONSREGLEMENT. der. Calida Holding AG. mit Sitz in Oberkirch

ORGANISATIONSREGLEMENT. der. Calida Holding AG. mit Sitz in Oberkirch ORGANISATIONSREGLEMENT der Calida Holding AG mit Sitz in Oberkirch - 2 - INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 3 II. REGELWERKE/INTERESSENKONFLIKTE... 4 1. Gesetz/Börse... 4 2. Weitere Regelwerke...

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD Geschäftsordnung Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/4 Geschäftsordnung Inhaltsverzeichnis. KONSTITUIERUNG.... Vizepräsident.... Ausschüsse....3

Mehr

S T A T U T E N. Genossenschaft FC Sternenberg

S T A T U T E N. Genossenschaft FC Sternenberg S T A T U T E N der Genossenschaft FC Sternenberg I. Firma, Sitz und Zweck Art. 1 Unter der Firma Genossenschaft FC Sternenberg besteht mit Sitz in Köniz eine Genossenschaft gemäss den vorliegenden Statuten

Mehr

vom 30. Juni 2010 Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile Ich Meine Zustimmung: 1 Art. 1 Name, Rechtsform und Sitz

vom 30. Juni 2010 Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile Ich Meine Zustimmung: 1 Art. 1 Name, Rechtsform und Sitz 813.2 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 2010 Nr. 243 ausgegeben am 30. August 2010 Gesetz vom 30. Juni 2010 über die Liechtensteinische Alters- und Kranken- hilfe (LAKG) Dem nachstehenden

Mehr

Organisationsreglement des Liechtensteinischen Rundfunks (LRF)

Organisationsreglement des Liechtensteinischen Rundfunks (LRF) Organisationsreglement des Liechtensteinischen Rundfunks (LRF) INHALTSVRZICHNIS 1. Allgemeines...3 2. Verwaltungsrat...3 2.1. Mandatsdauer und Konstituierung...3 2.2. Sitzungen des Verwaltungsrates...4

Mehr

Statuten der Alumni Nuolen

Statuten der Alumni Nuolen Statuten der Alumni Nuolen I. Namen, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Alumni Nuolen besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Wangen-Nuolen. Art.

Mehr

Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft

Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Firma, Sitz Unter dem Namen LANDI Oberrheintal Genossenschaft besteht auf unbestimmte Zeit mit Sitz in Altstätten eine Genossenschaft

Mehr

Verein. Association of Management Schools Switzerland (AMS) - S t a t u t e n - Mai 2009. AMS S t a t u t e n Mai 2009 1 / 7

Verein. Association of Management Schools Switzerland (AMS) - S t a t u t e n - Mai 2009. AMS S t a t u t e n Mai 2009 1 / 7 Verein Association of Management Schools Switzerland (AMS) - S t a t u t e n - Mai 2009 1 / 7 Inhaltsverzeichnis I Name, Sitz und Zweck Art. 1: Name, Sitz Art. 2: Zweck II Mitgliedschaft Art. 3: Mitglieder

Mehr

Statuten. Pro Senectute Kanton Bern

Statuten. Pro Senectute Kanton Bern Statuten Pro Senectute Kanton Bern Genehmigt an der Abgeordnetenversammlung vom 15.06.2010 Statuten Pro Senectute Kanton Bern (Genehmigt an der Abgeordnetenversammlung vom 15.06.2010) I. Name, Sitz, Zweck

Mehr

STATUTEN. der Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung

STATUTEN. der Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung STATUTEN der Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung 9. April 2011 INHALTSVERZEICHNIS * I. ZWECK UND GRUNDLAGE DES UNTERNEHMENS 1 Firma / Sitz / Zweck 5 2 Höhe des Aktienkapitals / Nennwert der

Mehr

STATUTEN. der. Lenzerheide Bergbahnen AG

STATUTEN. der. Lenzerheide Bergbahnen AG STATUTEN der Lenzerheide Bergbahnen AG 2 I. FIRMA, SITZ, DAUER UND ZWECK DER GESELLSCHAFT Art. 1 Firma, Sitz, Dauer Unter der Firma Lenzerheide Bergbahnen AG besteht mit Sitz in der Lenzerheide (Gemeinde

Mehr

Statuten des Gewerbevereins Bubikon-Wolfhausen. Gegründet 1945

Statuten des Gewerbevereins Bubikon-Wolfhausen. Gegründet 1945 Statuten des Gewerbevereins Gegründet 1945 1 Statuten des Gewerbevereins I. Name, Sitz und Zugehörigkeit Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zugehörigkeit Unter dem Namen Gewerbeverein besteht in Bubikon und Wolfhausen

Mehr

Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern

Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern 1 I. Name Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz 1 Unter dem Namen Frauenverein und Elternclub Thierachern besteht ein parteipolitisch unabhängiger

Mehr

Statuten der Genossenschaft. Inhaltsverzeichnis. Art. I 1 2 3 4 II 5 A 6 7 8 9 10 11 B 12 13 14 15. Art. 16 17 18 C 19 D 20 21 22 III 23 24 25

Statuten der Genossenschaft. Inhaltsverzeichnis. Art. I 1 2 3 4 II 5 A 6 7 8 9 10 11 B 12 13 14 15. Art. 16 17 18 C 19 D 20 21 22 III 23 24 25 Statuten der Genossenschaft Inhaltsverzeichnis Art. I 1 2 3 4 II 5 A 6 7 8 9 10 11 B 12 13 14 15 ALLGEMEINES Rechtsform, Sitz und Tätigkeit Zweck Information Aufsicht ORGANISATION Organe Delegiertenversammlung

Mehr

Organisationsreglement der AFG Arbonia-Forster-Holding AG. Arbon, 10. Dezember 2014

Organisationsreglement der AFG Arbonia-Forster-Holding AG. Arbon, 10. Dezember 2014 Organisationsreglement der AFG Arbonia-Forster-Holding AG Arbon, 10. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen... 4 2. Verwaltungsrat... 4 2.1 Konstituierung... 4 2.2 Sitzungen und Sitzungsrhythmus,

Mehr

SwiNOG Federation Statuten. Index

SwiNOG Federation Statuten. Index SwiNOG Federation Statuten Index KAPITEL I ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 2 ART. 1 NAME UND SITZ... 2 ART. 2 ZWECK... 2 ART. 3 FINANZEN... 2 KAPITEL II MITGLIEDSCHAFT... 3 ART. 4 MITGLIEDSCHAFT... 3 ART. 5

Mehr

Das Absatzgebiet der Genossenschaft richtet sich nach dem durch den Kanton Bern definierten Netzgebiet.

Das Absatzgebiet der Genossenschaft richtet sich nach dem durch den Kanton Bern definierten Netzgebiet. Statuten der Elektrizitäts-Genossenschaft (EGO) Oberwil i.s. I. Firma, Sitz, Zweck Art. 1 Unter der Firma Elektrizitäts-Genossenschaft (EGO) Oberwil i.s besteht auf unbeschränkte Dauer gemäss den vorliegenden

Mehr

S T A T U T E N. des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden

S T A T U T E N. des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden S T A T U T E N des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden 1. Name und Sitz Unter dem Namen "Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden" besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz

Mehr

Statuten des Arbeitgeberverbandes Kreuzlingen und Umgebung. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name, Sitz

Statuten des Arbeitgeberverbandes Kreuzlingen und Umgebung. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name, Sitz Statuten des Arbeitgeberverbandes Kreuzlingen und Umgebung I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name, Sitz Unter dem Namen "Arbeitgeberverband Kreuzlingen und Umgebung", nachfolgend Verband genannt, besteht

Mehr

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa STATUTEN 1. Name und Zweck Art. 1 Unter dem Namen besteht in Stäfa ein am 9. November 1862 gegründeter, 1869 aufgelöster und am 10. März 1877 erneut gebildeter, unabhängiger Verein im Sinne von Art. 66

Mehr

HOTELA Krankenkasse. Statuten

HOTELA Krankenkasse. Statuten 0.0 HOTELA Krankenkasse Statuten Gültig ab. Januar 0 Rue de la Gare 8, Case postale 5, 80 Montreux, Tél. 0 96 49 49, www.hotela.ch Seite I. Name, Sitz, Zweck Art. Name, Rechtsnatur, Sitz und Registrierung

Mehr

S a t z u n g. der. Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v.

S a t z u n g. der. Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v. S a t z u n g der Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v. (In der Online-Fassung sind alle Angaben und Inhalte ohne Gewähr auf Richtigkeit) ursprüngliche Satzung vom 17.11.1988 geänderte

Mehr

Organisationsverordnung für das Tagungszentrum Rügel (Organisationsverordnung Rügel)

Organisationsverordnung für das Tagungszentrum Rügel (Organisationsverordnung Rügel) Organisationsverordnung Rügel 7.300 Organisationsverordnung für das Tagungszentrum Rügel (Organisationsverordnung Rügel) vom. Oktober 05 (Stand 0. Januar 06) Der Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten

Mehr

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN 1. Name und Sitz Art.1.1 Unter dem Namen Skiclub Steil'Alva besteht ein Verein im Sinne von Art.60 ff. ZGB. Der Sitz des Vereins ist in Nennigkofen. 2. Zweck

Mehr

S T A T U T E N Genossenschaft Curling Halle Küssnacht am Rigi 6403 Küssnacht am Rigi

S T A T U T E N Genossenschaft Curling Halle Küssnacht am Rigi 6403 Küssnacht am Rigi - 1 - S T A T U T E N Genossenschaft Curling Halle Küssnacht am Rigi 6403 Küssnacht am Rigi - 2 - Firma, Sitz und Zweck Art. 1 Unter der Firma Genossenschaft Curling-Halle Küssnacht am Rigi besteht mit

Mehr

Statuten. eug Elektra Untergäu Genossenschaft gegründet 16.06.1907. Stand 18.08.2010

Statuten. eug Elektra Untergäu Genossenschaft gegründet 16.06.1907. Stand 18.08.2010 Statuten eug Elektra Untergäu Genossenschaft gegründet 16.06.1907 Stand 18.08.2010 9 / Statuten der eug Elektra Untergäu Genossenschaft 18.08.2010 / Generalversammlung Seite 1 von 8 I. Name, Sitz, Zweck...

Mehr

Bundesgesetz über die Unfallversicherung

Bundesgesetz über die Unfallversicherung Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) (Organisation und Nebentätigkeiten der SUVA) Änderung vom... (Entwurf vom 29. Mai 2008) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, nach

Mehr

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ]

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ] STATUTEN der [ AG mit Sitz in [ ] I. Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma [ AG besteht mit Sitz in [politische Gemeinde, Kanton] auf unbestimmte Dauer eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG

Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seiten 1. Name, Sitz und Zweck 2 Art. 1.1 Name 2 Art. 1.2 Gleichstellung 2 Art. 1.3 Sitz 2 Art. 1.4 Ziel und Zweck 2 2. Mittel 2 Art. 2.1

Mehr

Statuten. Centralschweizerische Kraftwerke AG

Statuten. Centralschweizerische Kraftwerke AG Statuten Centralschweizerische Kraftwerke AG 2 Statuten Inhaltsverzeichnis l. Firma, Sitz, Dauer und Zweck der Gesellschaft 4 Art. 1 Firma, Sitz, Dauer Art. 2 Zweck ll. Aktienkapital, Aktien, Übertragung

Mehr

Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN

Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN Wo im folgenden männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen Bezeichnungen

Mehr

VEREINIGUNG ZÜRCHER IMMOBILIENUNTERNEHMEN (VZI)

VEREINIGUNG ZÜRCHER IMMOBILIENUNTERNEHMEN (VZI) VEREINIGUNG ZÜRCHER IMMOBILIENUNTERNEHMEN (VZI) Statuten vom 6. März 1997 / 28. August 2008 / 27. August 2012 A. NAME, SITZ, ZWECK Art. 1 Unter dem Namen «Vereinigung Zürcher Immobilienunternehmen» (VZI)

Mehr

DIE STATUTEN DES VEREINS ZENTRALE ABRECHNUNGSSTELLE FÜR SOZIALVERSICHERUNGEN (ZAS)

DIE STATUTEN DES VEREINS ZENTRALE ABRECHNUNGSSTELLE FÜR SOZIALVERSICHERUNGEN (ZAS) DIE STATUTEN DES VEREINS ZENTRALE ABRECHNUNGSSTELLE FÜR SOZIALVERSICHERUNGEN (ZAS) A. NAME, SITZ UND VERTRETUNG Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen ZENTRALE ABRECHNUNGSSTELLE FÜR SOZIALVERSICHERUNGEN

Mehr

tarifsuisse ag Statuten l. Firma, Sitz, Zweck ll. Aktienkap ta, Aktien und Vinkulierung

tarifsuisse ag Statuten l. Firma, Sitz, Zweck ll. Aktienkap ta, Aktien und Vinkulierung tarifsuisse ag Statuten der tarifsuisse ag l. Firma, Sitz, Zweck Firma, Sitz Art. 1 Unter der Firma tarifsuisse ag (tarifsuisse sa) besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Solothurn gemäss den vorliegenden

Mehr

Kommunalunternehmen B E R G W a s s e r - A b w a s s e r Unternehmenssatzung

Kommunalunternehmen B E R G W a s s e r - A b w a s s e r Unternehmenssatzung Kommunalunternehmen B E R G W a s s e r - A b w a s s e r Unternehmenssatzung für das Kommunalunternehmen Berg Anstalt des öffentlichen Rechts der Gemeinde Berg Unternehmenssatzung für das Kommunalunternehmen

Mehr

Chefärzte -Gesellschaft des Kantons Zürich. Statuten Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich

Chefärzte -Gesellschaft des Kantons Zürich. Statuten Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich Chefärzte -Gesellschaft des Kantons Zürich Statuten Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich I. Name, Sitz und Zweck der Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich 1 Name und Rechtsform Die Chefärzte-Gesellschaft

Mehr

Bucher Industries AG sowie deren Tochtergesellschaften und Beteiligungen

Bucher Industries AG sowie deren Tochtergesellschaften und Beteiligungen Konzernvorschrift Datum: 16. Juni 2014 Organisationsreglement Abkürzungsverzeichnis Konzern Reglement Konzernrichtlinien Divisionen Corporate Center VR VRP CEO CFO KL-Mitglieder Divisionsleiter Bucher

Mehr

935.121.41 Statuten der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit (SGH)

935.121.41 Statuten der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit (SGH) Statuten der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit (SGH) (SGH-Statuten) vom 18. Juni 2015 (Stand am 1. August 2015) Vom Bundesrat genehmigt am 18. Februar 2015 Die Generalversammlung der SGH, gestützt

Mehr

Statuten. Kickboxingaargau. Inhaltsübersicht. Abschnitte

Statuten. Kickboxingaargau. Inhaltsübersicht. Abschnitte Statuten Kickboxingaargau Inhaltsübersicht Abschnitte I. Rechtsform, Zweck und Sitz Art. 1 Rechtsform Art. 2 Zweck Art. 3 - Sitz II. III. IV. Organisation Art. 4 Organe Vorstand Art. 5 Zuständigkeiten

Mehr

Statuten Ausgabe Mai 2010

Statuten Ausgabe Mai 2010 Statuten Ausgabe Mai 2010 Dätwyler Holding AG Statuten der Dätwyler Holding AG Dätwyler Holding SA Dätwyler Holding Inc. Dätwyler Holding S.p.A. mit Sitz in Altdorf UR Wo diese Statuten die männliche

Mehr

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 Netzwerkarena Statuten vom 25. Juni 2007 2 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art. 1 Name und Sitz... 3 Art. 2 Zweck... 3 II. Mitgliedschaft...

Mehr

S t a t u t e n. der. Schweizer Baumuster-Centrale Genossenschaft in Zürich. Genehmigt durch. die Generalversammlung vom 11.

S t a t u t e n. der. Schweizer Baumuster-Centrale Genossenschaft in Zürich. Genehmigt durch. die Generalversammlung vom 11. S t a t u t e n der Schweizer Baumuster-Centrale Genossenschaft in Zürich Genehmigt durch die Generalversammlung vom 11. August 2011 (Statutenrevision) S t a t u t e n der Schweizer Baumuster-Centrale

Mehr

Genossenschaft Kellertheater Thun. Statuten

Genossenschaft Kellertheater Thun. Statuten Genossenschaft Kellertheater Thun Statuten revidiert 09.05.2011 ersetzt Version vom 27.10.1982 - 1 - STATUTEN der GENOSSENSCHAFT KELLER-THEATER THUN I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name, Sitz Unter dem

Mehr