Top-100 Wahlfächer der Medizinischen Universität Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Top-100 Wahlfächer der Medizinischen Universität Wien"

Transkript

1 Sammlung Top-100 Wahlfächer der Medizinischen Universität Wien Lukas-Maurice Scheinost von der Anästhesie bis zur Zahnheilkunde Diese Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für sämtliche inhaltliche sowie andere Fehler wird keine Haftung übernommen. 2. überarbeitete Auflage September 2014

2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines 4 Abkürzungen 5 Anästhesie, Intensivmedizin 6 Blutgruppenserologie, Transfusionsmedizin 7 Chirurgie 8 Dermatologie, gerichtliche Medizin, Pathologie 9 Frauenheilkunde 10 HNO, Innere Medizin I 11 Innere Medizin II 14 Innere Medizin III 15 Pädiatrie 16 Notfallmedizin 17 Orthopädie 18 Radiologie, Unfallchirurgie, Urologie 19 Anatomie, Histologie, Pharmakologie, Physiologie 20 Sozialmedizin, Arbeitsmedizin 22 nicht klinische Wahlfächer 23 Sprachen 25 Zahnheilkunde 26

3 Vorwort Zuerst ein großes Dankeschön an alle, die mit ihren Kommentaren und Beiträgen zu dieser Sammlung der ÖMU Top 100 Wahlfächer mitgewirkt haben. Wir hoffen euch und den nachfolgenden Jahrgängen damit eine Freude zu bereiten und neben dem Studienalltag ein bisschen Abwechslung in euer Studium zu bringen. Leider aktualisieren die Professoren oftmals ihre Wahlfächer nicht, sodass ich gezwungen bin jene Lehrveranstaltungen von der Liste zu nehmen. Darum bitte ich euch weiterhin um Rückmeldung, ob die Wahlfächer weiterhin in guter Qualität angeboten werden. Alle verfügbaren Wahlfächer findest du im Vorlesungsverzeichnis der Medizinischen Universität Wien im MedCampus (auch genaue Informationen zu den entsprechenden Wahlfächern kannst du dort entnehmen). Auf MedCampus kannst du nach der Lehrveranstaltungsnummer, Stichworten oder den Lehrenden suchen. Zu guter Letzt abermals unser Aufruf an euch: wenn du ein Wahlfach interessant oder empfehlenswert findest, oder eines der angeführten Wahlfächer weniger gut ist, schreib uns bitte ein an lukas- Viel Spaß mit den ÖMU Top- 100 Wahlfächern

4 Allgemeines Freie Wahlfächer Als Studierender des Diplomstudiums Humanmedizin N202 musst du im Laufe deines Studiums freie Wahlfächer im Umfang von 15 Semesterstunden absolvieren und diese mit einem Zeugnis und Note belegen können. Davon müssen zehn Stunden Medizinrelevante Wahlfächer sein, für die restlichen fünf Stunden kannst du frei aus den Lehrveranstaltungen aller anerkannten in- und ausländischen Universitäten und Hochschulen auswählen. Den Nachweis über die 15 Wahlfachstunden musst du bis zum Ende deines Studiums erbringen. Aufgrund des anstrengenden ersten Studienjahres und der SIP am Ende des 2. Semesters würden wir dir empfehlen, im 3. Semester die Wahlfächern zu beginnen. Ausgenommen davon sind natürlich die Wahlfächer, welche auf die SIP 1 vorbereiten, diese sind in der Auflistung rot gekennzeichnet. Hier die wichtigsten FAQs dazu: Muss ich mich immatrikulieren, wenn ich Wahlfächer an anderen Universitäten mache? Wenn du im Rahmen der 5 ganz freien Stunden Lehrveranstaltungen an einer anderen Universität besuchen möchtest, musst du dort mitbelegen. Unter folgendem Link steht, wie das an der Uni Wien funktioniert: https://studentpoint.univie.ac.at/zum- studium/mitbelegung/ WICHTIG: Nicht alle Lehrveranstaltungen können so einfach belegt werden bitte erkundige dich jeweils, ob und welche Voraussetzungen zur Teilnahme notwendig sind! Welche Wahlfächer kann ich an der Medizinischen Universität im Rahmen der Medizinrelevanten Wahlfächer machen? Angebote an medizinischen Wahlfächern werden immer wieder im Hörsaalzentrum des AKH ausgehängt. Außerdem hast du die Möglichkeit über Medcampus in der Lehrveranstaltungssuche jedes beliebige Wahlfach zu finden. Natürlich kannst du auch einfach Studentensekretariate und Professoren anschreiben, ob sie ein Wahlfach anbieten. Wie melde ich mich zu einem Wahlfach an? Das variiert von Wahlfach zu Wahlfach. Meistens musst du dich online über MedCampus anmelden. Manchmal ist es auch noch der Fall, dass du dich persönlich in dem Studierendensekretariat der entsprechenden Klinik anmelden musst, hier ist es am besten wenn du vorher anrufst. Oft möchten auch die Kursleiter eine kurze Anmeldungs- erhalten. Manchmal kann man auch einfach zum ersten Treffen erscheinen und sich dadurch einen Platz sichern. 4

5 Wie lasse ich mir die Wahlfächer anrechnen? Sobald du alle Wahlfachlehrveranstaltungen absolviert hast, kannst du dir unter Relaunch/pdfstudien/HumanmedizinN202/FreieWahlfaecher pdf das notwendige Formular downloaden. Gemeinsam mit den gesammelten Lehrveranstaltungszeugnissen musst du dieses Formular dann in der Studien- und Prüfungsabteilung abgeben. Versuche dir von jedem deiner Professoren ein Lehrveranstaltungszeugnis unterschreiben zu lassen. Abkürzungen: p.a. n.ü. VO SE UE PR SStd. SS WS KR HS persönliche Anmeldung nach Übereinkunft (d.h. der Termin wird mit LV- Leiter ausgemacht) Vorlesung Seminar Übung Praktikum Semesterwochenstunden (1 SStd. = ca. 15 akademische Stunden zu je 45min) Sommersemester Wintersemester Kursraum Hörsaal 5

6 Universitätsklinik für Anästhesie und Allgemeine Intensivmedizin: Atemwegsmanagement - Frühere Grundzüge der Intubationslehre 3 SStd, PR, n.ü, WS+SS Astrid Chiari, Christian Weinstabl, Michael Hüpfl,... Anmeldung über MedCampus Blocklehrveranstaltung: 3 Kurstage, ganztägig, Theoretische und praktische Durchbesprechung und Anwendung verschiedener Intubationshilfen; Grundlagen der Intubation (Geräte, Techniken); schwierige Intubation 1) Prof. Weinstabl ist sehr hilfsbereit und für alles offen. Er hält den Kurs zwar nicht selbst ab, steht aber jeder Zeit für Fragen zur Verfügung. Kurslehrer Dr. Hüpfl ist ein leidenschaftlicher Notfallmediziner, der auch beim ERC (European Resuscitation Council) sehr engagiert ist, was sich in der Kursqualität positiv zeigt. 2) Echt tolles Wahlfach, total interessant, super Praktikum auf der Intensivstation, Dr. Hüpfl ist super nett und erklärt prächtig, mit einem Kurs, der echt interessant ist und Spaß macht! super! Tracheale Intubation mit besonderer Berücksichtigung der Ein- Lungenventilation 2 SStd, SE, WS+SS Martin Dworschak Anmeldung über MedCampus, max. Teilnehmerzahl: 20 Theoretische und praktische Übungen an der Puppe, wobei die LV mit einem Aufenthalt in OP/Intensivstation kombiniert wird. Gibt einen netter Überblick über die Technik der trachealen Intubation mit Theorie + Übung an der Puppe + ein Praktikumsvormittag im OP, an dem man auch bisschen werken kann (kommt auf den Anästhesisten an) Schmerztherapie Basis 5SStd, SE+PR, WS Andrea Michalek- Sauberer, Hans- Georg Kress, Gisela Schabert, Manuela Weigl Anmeldung über MedCampus Einführung in die Behandlung chronischer Schmerzen, 14tägiges Blockpraktikum an der Schmerzambulanz Achtung: erst ab dem 3. Abschnitt (Block 21) Der Operationssaal 2 SStd, PR, WS+SS Claudia Grabner Anmeldung über MedCampus und Führung durch die 36 Hauptoperationssäle der Ebene 9 + die Nebenschauplätze wo Narkosen stattfinden Sehr flexibles Wahlfach mit eigener Zeiteinteilung. Prof. Grabner teilt einen zu einem ihrer Anästhesisten zu und man hat die Möglichkeit unter Anleitung Narkosen einzuleiten und Patienten aufzuwecken. Zwischenendurch ist es oft weniger spannend, jedoch hat man die Möglichkeit den Chirurgen über die Schulter zu schauen. Würde es wieder machen Anästhesiologie und Intensivtherapie bei Lebertransplantation 5 SStd. SE, WS+SS Michael Zimpfer, Olga Köllner Anmeldung über MedCampus, Achtung max. Teilnehmer: 30 Das Wahlfach Lebertransplantation vermittelt die theoretischen Grundlagen der anästhesiologischen und intensivmedizinischen Betreuung rund um die Operation. Das anschließende Praktikum bietet die 6

7 Möglichkeit die gelernten Inhalte auf der Intensivstation in Kleinstgruppen "am Bett" zu erleben und zu rekapitulieren Einführung in die Anästhesie- Pharmakologie, Monitoring, Beatmung, Atemwegsmanagement inkl. Intubation 2 SStd, VO, WS+SS Wolfgang Schramm Anmeldung über MedCampus oder Studentensekretariat auf Ebene 9i. Die Vorlesung findet meist Freitags von 11 bis 13 Uhr statt. Grundlagen der Physiologie des Menschen sind Voraussetzung für dieses Wahlfach. Zusätzlich zur Vorlesung findet ein praktischer Teil mit Intubation an der Puppe, Exkursion auf die Intensivstation und in den OP statt. Für das erfolgreiche Bestehen des Wahlfachs sind mindestens 60 % Anwesenheit erforderlich. Im OP durfte man einen Tubus am Patienten legen und unter Aufsicht beatmen. Am Schluss wurde an den Puppen geübt und auf der Station Neurobilder, Laborwerte und Patienten besprochen Akupunkturtherapie 4 SStd, SE, WS+SS Anna Spacek Anmeldung über MedCampus Im Seminar werden Geschichte, wissenschaftliche Grundlagen (Wirkmechanismen/- Prinzipien), Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen, verschiedene Formen der Akupunktur sowie die Erstellung von Therapiekonzepten erläutert. Außerdem werden Meridiane sowie die Akupunkturpunkte mit ihren Wirkungen besprochen. Unter Anleitung (mit Hilfe von Tutoren) werden Akupunkturpunkte aufgesucht und auch gestochen (hands on - Prinzip). Termin: jeden Dienstag im Semester, 12:30-15:00 Seminarraum II der Klinik für Anästhesie, allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, Roter Turm, Ebene 9i Vermittlung des Basiswissens über die Akupunktur Einsatz der Akupunktur in den Therapiekonzepten der westlichen Medizin Für alle Alternativmediziner und Interessierten. Schnell ausgebucht, frühzeitig anmelden! Akupunkturtherapie Basis 5 SStd, SE+PR, WS+SS Andrea Michalek- Sauberer, Hans- Georg Kreß, Sabine Sator- Katzenschlager, Gisela Scharbert, Ute Kock Vorraussetzungen: ab Block 21 (N202) Vorlesung: Mittwoch 13:00-13:45 Seminarraum 1 auf 9i; Praktikum: 7 Tage auf der Akupunkturambulanz n.ü. Einteilung in der Vorlesung. Multiple Choice Tests am Semesterende.; Anmeldung über MedCampus, begrenzte Teilnehmerzahl: max. 30 Sehr interessant, wenn man zuvor noch nicht damit zu tun gehabt hat. Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin Pädiatrische Transfusionsmedizin 3 SStd, SE, WS Bernhard Fischer persönliche Anmeldung per oder über MedCampus Vortragstechnik für MedizinerInnen (Präsentation von Fachvorträgen und Postern) 1 SStd, VO+SE, WS Günther Körmöczi (geblockt auf 3 x 4 Stunden), maximal 15 Teilnehmer Anmeldung über MedCampus und Erscheinen zum Vorbesprechungstermin 7

8 Vorbesprechung: Konferenzraum der Blutgruppenserologie, AKH Leitstelle 4i Ziel des Lehrveranstaltung: erfolgreiche Umsetzung von Diplomarbeits- und wissenschaftlichen Präsentationen Eine sehr gut vorbereitete LV mit praxisrelevantem, lehrreichem Inhalt. Positiv fand ich vor allem die vielen Möglichkeiten, das Gelernte auch praktisch umzusetzen in den Übungen (vor allem auch in den spontanen). Sehr bereichernde Vorlesung, viele gute Tipps und Hinweise für Präsentationen, eine angenehme Übungsatmosphäre! Immunologische Grundlagen der Transfusionsmedizin 4 SStd, VO, WS+SS Michael Bernhard Fischer Anmeldung über MedCampus, schriftl. Prüfung Leicht verdiente 4 SStd. in nur kurzer Zeit. Nebenbei auch ganz interessant. Universitätsklinik für Chirurgie: Akutchirurgie Wochenendseminar 4 SStd, SE, WS+SS Raimund Jakesz immanenter Prüfungscharakter, Anmeldung über MedCampus, sehr beliebt! Dieses Wochenendseminar soll interessierten Studierenden ein Wochenende lang Einblick in akutchirurgische Situationen an der Univ. Klinik (AKH) bieten. Diagnostik - Differentialdiagnose - Therapie und postoperative Verlauf. Begleitung des Teams in die Notfallaufnahme, Visiten auf den Stationen, Assistenz im OP, Diskussion während der Pausen. Primäre Zielgruppe für das Wahlfach sind Studierende im 3.Studienabschnitt, die bereits im Chirurgietertial sind oder dieses abgeschlossen haben. Sie können am Wahlfach aber auch in einem früheren Semester teilnehmen, um einmal den klinischen Betrieb zu erleben und zu sehen, wie das bisher Gelernte in der klinischen Praxis Anwendung findet. Für alle Chirurgiefans absolut empfehlenswert! Rasche Anmeldung erforderlich, da an jedem Wochenende die Teilnehmerzahl auf 3 Studenten beschränkt ist Ausgewählte Kapitel aus der Herz- Thoraxchirurgie 2 SStd, VO, WS+SS Werner Mohl 2 SStd.; n.ü., Anmeldung über MedCampus oder per E- Mail: Ort: AKH, Seminarraum Ebene 20 West Immunologie der Herz und Lungen Transplantation 1 SStd, SE, WS+SS Andreas Zuckermann immanenter Prüfungscharakter Mi 16:00-18:00, AKH Wien; Ort der Veranstaltung bitte auf AKH 21A, grüner Bettenturm, erfragen (Tel. 01/ ) Organtransplantation 3 SStd, SE, WS+SS Ferdinand Mühlbacher, Thomas Wekerle Unterrichtssprache: deutsch; Anmeldung über MedCampus Das Seminar besteht aus drei Teilen: 1.) Theoretische Einführung; 2.) Transplant- Ambulanz (jeden 2.Donnerstag von 9-12 Uhr); 3.) Stationswoche (1 Woche auf 21B täglich von 8-12 Uhr auch Assistenz im OP) 8

9 Voraussetzungen: bestandene SIP 1 & klinische Erfahrung (z.b.: durch Famulatur) Im Rahmen des Wahlfachs ist man jeden Donnerstag auf der Transplant- Ambulanz und eine Woche auf 21B, wo man bei Transplantationen dabei sein kann. Prof. Wekerle gibt im Rahmen von Seminaren eine Einführung. Ein tolles und sehr interessantes Wahlfach! Es gibt 3 oder 4 Seminare, ansonsten bist du jeden zweiten Donnerstag in der Ambulanz und eine ganze Woche auf der Station. Keine Prüfung, sehr angenehm und informativ TS Immunologische Aspekte der Sepsis- Experimentelle Modelle der Sepsis 1 SStd, SE, WS Andreas Spittler Anmeldung per , kostenpflichtig! An einem Wochenende werden die verschiedensten Themen der Sepsis behandelt. Jeder soll zu zweit eine Präsentation vorbereiten und anschließend vor der Gruppe halten. Das ganze ist mit Schifahren bzw. Snowboarden verbunden und jeder Menge Spaß. Soetwas kann es nur in Österreich an der Uni geben Universitätsklinik für Dermatologie: Sexuell übertragbare Erkrankungen - Epidemiologie und Klinik 3 SStd, SE, Erwin Tschachler, Alexandra Geusau persönliche Anmeldung via an einen der LV- Leiter, geblocktes Wahlfach Kontakt: Überblick über die klinischen Manifestationen und die Diagnostik von soei die therapeutischen Optionen bei sexuell übertragenen Krankheiten mit besonderer Berücksichtigung der Geschlechtskrankheiten und der HIV- Krankheit Department für Gerichtliche Medizin, Pathologie: Forensische Taphonomie (Leichenveränderung) 1 SStd, VO, WS Christian Reiter Anmeldung über MedCampus Das Wahlfach behandelt das Thema, wie sich ein nach dem Tod körperlich verändert und welche Mechanismen dabei eine Rolle spielen. 1 Woche Blockunterricht, 3 Stunden täglich. Ort ist das Department für gerichtliche Medizin. Am Ende gibt es eine kurze mündliche Prüfung, die aber locker zu schaffen ist. Christian Reiter ist Leiter des Wahlfachs und ein leidenschaftlicher Gerichtsmediziner und Geschichtenerzähler. Auf Wunsch der StudentInnen durfte man bei einer Obduktion mitschauen. Behind the scenes from C.S.I " Forensische Medizin 2 SStd, VO, WS Manfred Hochmeister Anmeldung über MedCampus, 80% Anwesenheit erforderlich (wird nicht sehr genau gehalten) jeweils Freitags von 14:15-16:30 Uhr; schriftliche Prüfung oder Powerpointpräsentation Forensische Medizin ist angewandte Medizin und dient der Erforschung der naturwissenschaftlichen Grundlagen des Sachbeweises. Das Aufgabenspektrum umfasst Dienstleistungsaufgaben (Obduktionen, Verletzungsgutachten, Behandlungsfehlergutachten, chemisch- toxikologische Gutachten, spurenkundliche Gutachten (DNA), Vaterschaftsgutachten, Tätigkeit als Sachverständiger vor Gericht; 9

10 Forensische Forschungsaufgaben zur Erhebung von Befunden, deren Beweiswert und deren Validität sowie die Lehre. Tolles Wahlfach mal abseits der Klinik. Es werden echte Filme von Tatorten in Wien gezeigt. Benotung ist eine sichere Gerichtliche Medizin für Juristen Teil 1 2 SStd, VO, WS+SS Manfred Hochmeister Infos im Department für Gerichtliche Medizin Anmeldung über MedCampus keine Vorkenntnisse erforderlich; Beginn: um 12:30 Uhr; dann jeweils Freitags 12:30-14:00 Uhr im HS des Department für Gerichtsmedizin. Die Vorlesung richtet sich in erster Linie an Studierende der Rechtswissenschaften, es können jedoch auch andere Studierende teilnehmen. Achtung: keine Anmeldung über E- Learning mehr erforderlich. Anmeldung in der ersten Vorlesung durch Eintrag in eine Liste. Nach Auskunft der juridischen Fakultät ist nur mehr einer der beiden Teile (also Teil 1 oder Teil 2), d.h. zwei Stunden für den Wahlfachkorb anrechenbar! Teil 2 im Sommersemester kann auch besucht werden, ohne Teil 1 absolviert zu haben. Eigentlich nur für Juristen aber wirklich interessant! Von vielen empfohlen! Klinischpathologische Falldemonstration 2 SStd, VO+UE, WS+SS Martin Susani Anmedlung über MedCampus, max. Teilnehmerzahl: 10 Findet 6 mal statt von Montag bis Mittwoch 8-10:30 im Seziersaal d. klin. Institus für Pathologie im AKH Ebene 03 War spannend, interessant und cool. Man lernt wie die Leichen im AKH obduziert werden und die Anwesenheit wird nicht so streng genommen. Nachteil ist, dass es immer relativ früh ist. Universitätsklinik für Frauenheilkunde: Hypnose in der Frauenheilkunde 3 SStd, VO, WS+SS Walter Tschugguel 8 VOs á 3h (einmaliges Fehlen ist erlaubt); Anmeldung über MedCampus; Termine werden erst bekannt gegeben, fraglich ob es überhaupt stattfindet Sehr interessant; für jene die schon immer was über Hypnose und Unterbewusstsein erfahren wollten. Leider wird es (vom Großteil der Hörer, weniger von Prof. Tschugguel selber) während der Stunden tlw. sehr esoterisch besetzt. Die Vorträge über eine schulmedizinische (!) Methode werden hauptsächlich von vorrangig komplementärmedizinisch interessierten Studenten besucht und da Prof. Tschugguel immer stark auf seine Hörer eingeht (was sehr positiv ist) werden sie auch dementsprechend geprägt Praxisbezogene gynäkologische und geburtshilfliche Untersuchungsmethoden am Phantom und am Patienten 3 SStd, SE+UE, WS+SS Mahmood Manavi Anmeldung über Medcampus, Termine n.ü. Ein rein praxisbezogenes Seminar, zuerst wird am Phantom geübt und anschließend mit Prof. Manavi in der Ambulanz bzw. seiner Ordination. 10

11 Grundzüge der Gesundheitspolitik 1 SStd, VO, WS+SS Christian Singer Anmeldung über MedCampus, Termine n.ü. An mehreren Terminen wird mit Prof. Singer über die Gesundheitspolitik diskutiert. Prof. Singer vermittelt sein Wissen sehr anschaulich und verständlich. Man muss durchaus interessiert sein an der Materie ansonsten ist man hier falsch. Sein Wissen stammt aus erster Hand. Er studierte in Harvard und lehrt auch danach! Gesundheitsökonomie für Mediziner 1 SStd, VO, WS+SS Christian Singer Anmeldung über MedCampus, Termine n.ü. An mehreren Terminen wird mit Prof. Singer das Gesundheitssystem in Österreich diskutiert. Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten: Wochenendseminar- HNO- Notfälle 2,5 SStd, SE+PR, SS Dietmar Thurnher Anmeldung über MedCampus, primäre Zielgruppe: Studenten aus dem 3ten Abschnitt oder bei entsprechendem Vorwissen aus früheren Semestern Stauschlauch und falls vorhanden ein Otoskop, bzw. einen Stirnspiegel mitbringen. Es stehen die Begleitung der am Wochenende Diensthabenden in erster Linie in der Notaufnahme, aber auch bei Visiten und im OP im Vordergrund. Universitätsklinik für Innere Medizin I: Seminar für antimikrobielle Chemotherapie 5 SStd, SE, WS+SS, Wolfgang Graninger Anmeldung über MedCampus Voraussetzung: ab dem 4. Semester, sehr beliebt! Am Patienten wird der Aufbau der Anamnese, Laborbefunde und bildgebende Verfahren diskutiert. Wohl einer der besten Professoren an unserer Uni, noch nie so viel gelernt und gleichzeitig Spaß gehabt. Ein absolutes Muss für jeden Studenten. Abschließend muss man einen Patienten bei der Visite auf seiner Station vorstellen. Keine Angst alles sehr locker und sicherlich keine Prüfung. Graningers berühmtes Antibiotika- Wahlfach! Sehr gut. Prof. Graninger schafft es, ein trockenes Thema durch seine lockere Art und die tägliche Präsenz von Patienten sehr gut und verständlich zu transportieren. Geballtes Wissen leicht vermittelt. Ein absolutes MUSS für jeden Medizinstudenten. Dieser Professor hat Legendenstatus an dieser Uni! Mysterien der Inneren Medizin: eine interdisziplinäre Spurensuche 4 SStd, SE, WS+SS Aletaha Daniel, Winkler Stefan Anmeldung über MedCampus, Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl! Voraussetzung: Block 9! sehr beliebt! Das Seminar beinhaltet die Auseinandersetzung mit sogenannten schwierigen Fällen der Inneren Medizin. Der Schwerpunkt liegt auf entzündlichen Erkrankungen, jedoch werden auch andere 11

12 Organsysteme behandelt. Es wrd in interaktiver Form abgehalten. Die Termine finden ca. alle 2 Wochen statt. potentielle Graninger Nachfolger! Das BESTE Wahlfach, welches ich je an der MUW gemacht habe! Tipp: früh kommen lohnt sich. Interessant, lustig, einfach toll! Die beiden kommen schon fast an Prof. Graninger heran. Zusammen bringen sie eine menge Schmäh geballt mit Wissen an die Studenten. Es werden Patienten von der Station live in den Kursraum geholt und dann wie bei Dr. House die Diagnose gesucht. Oft ist die exakte Diagnose noch nicht bekannt und die beiden raten mit den Studenten zusammen. Absolut genial und lehrreich! Tuberkulose: vom Labor zur Klinik 4 SStd, SE+PR, WS+SS Stefan Winkler, Rudolf Rumetshofer Anmedlung über MedCampus, Voraussetzung: Block 9, sehr beliebt Alle Aspekte (Epidemiologie, Mikrobiologie, Immunologie, Klinik, Diagnostik, Therapie) der Tuberkulose. Erarbeiten eines umfassenden Wissens über eine der wichtigsten Infektionskrankheiten. Findet sowohl im AKH als auch im Otto- Wagner Spital statt. Kann ich absolut empfehlen. Drei Vorlesungstermine und anschließend einmal auf die Station im Otto- Wagner Spital. Dort macht man einen Tuberkulin Test, erhält einen Vortrag über das Spital und am Ende werden Patienten vorgestellt und besprochen. Definitiv die 4 SStd. wert und war sehr interessant Antibiotika im klinischen Einsatz 1 SStd, VO, WS+SS Florian Thalhammer Anmeldung über MedCampus Findet an 8 Terminen von jeweils 2 Stunden statt und es werden die wichtigsten Antibiotika besprochen. Sehr netter Professor und man frischt sein Antibiotika- Wissen auf Basis- und erweiterte kardiopulmonale Reanimation mit besonderer Berücksichtigung verschiedener Intubationstechniken 1 SStd, VO+PR, WS+SS Michael Frass Anmeldung über MedCampus, sehr beliebt! Vorbesprechung: AKH, Seminarraum auf Ebene 18, roter Bettenturm Großartiges Wahlfach zu je 4 bis 5 Terminen (jeweils nur ein paar Stunden), wo man mit zahlreichen Witzen und viel Praxisbezug in die Thematik eingeführt wird. Am Ende konnte man sogar auf der Pathologie einen ZVK an einer Leiche stechen und eine Koniotomie durchführen. Wirklich empfehlenswert! Achtung: die Reanimationsrichtlinien sind leider schon veraltet Internistische Notfälle und Intensivmedizin mit Praktikum 4 SStd, SE, WS+SS Thomas Staudinger Anmeldung über MedCampus, Voraussetzung: Abschluss des ersten Abschnitts Termine werden bei der Vorbesprechung ausgemacht, max. Teilnehmer: 20 War super! Von 10 Einheiten wurden nur 8 gehalten bei denen Fälle der Station besprochen wurden. Zu der Zeit als ich auf der Station war ist George Michael wegen einer Lungenentzündung dort gelegen. War echt cool neben den ganzen Securitys. Gute Aufwand/Semesterstundenquote Intensivmedizinische Entscheidungsfindung anhand ausgewählter Fälle 2 SStd, VO+UE, WS+SS Thomas Staudinger Anmeldung über MedCampus, Voraussetzung: abgeschlossener 1. Studienabschnitt 12

13 TOP- Wahlfach: 2 mal in der Woche trifft man sich auf der Intensivstation und bespricht die Patienten ála "Was würdet ihr jetzt tun" beginnend von der Aufnahme bis zum jetzigen Zeitpunkt. Danach oder währenddessen wird grundlegendes Wissen über die Krankheit oder Physiologie (Blutgas, Lungenfunktion,...) durchbesprochen. Weites Spektrum an Krankheitsbildern. Guter Einblick in die Arbeit einer Intensivstation. Staudinger ist ein wahnsinnig guter Lehrender Leukämie und Lymphome 3 SStd, VO, WS+SS Ulrich Jäger Anmeldung über MedCampus; Abhaltung: wöchentlich Vorbesprechung: - Seminarraum auf Ebene 18, roter Bettenturm (danach findet das Seminar meist jeden Montag statt) Patienten werden vorgestellt und diskutiert, man kann viel mitnehmen. Ein sehr gutes Wahlfach Palliativmedizin 2 SStd, VO, SS Verena Gartner, Katherina Kierner, Eva Masel,.. Anmeldung über MedCampus, max. Teilnehmer: 12 Findet an 7 Terminen zu je 2 Stunden statt. Zweimal Fehlen geht in Ordnung. Vortragende sind Ärzte der Palliativ, die über Strebehilfe, Schmerztherapie und vies mehr erzählen. War ganz interessant Klassische Infektions- und Tropenkrankheiten: Erlernen von Klinik, Differentialdiagnose, Therapie anhand von klinischen Fällen an der Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin 2 SStd, SE, WS Michael Ramharter immanenter Prüfungscharakter; Anmeldung via an Termine werden erst nach 10 Anmeldungen bekannt gegeben Wie ist das Vorgehen bei Infektionen mit multiresistenten Erregern? Wann spricht man überhaupt von einer Infektion? Wann von einer Besiedelung? Komplexe Zusammenhänge werden anhand von Krankengeschichten aufgearbeitet und interaktiv diskutiert. Wie führe ich eine gute Anamnese? Welche Untersuchungen sind sinnvoll? Rationeller Einsatz der antimikrobiellen Therapie. Ab wann ist eine antimikrobielle Therapie indiziert und als welche? Hämostaseologie und Hämatologie: Grundlagen, Diagnose und Therapie von Blutgerinnungsstörungen und Bluterkrankungen 2 SStd, VO, WS+SS Cihan Ay Anmeldung über MedCampus, schriftl. Prüfung, ab dem 2ten Jahr empfohlen Ziel der LV ist das Erwerben der Fähigkeit zur Interpretation von Veränderungen im Blutbild, Blutgerinnungssystem, globaler Gerinnungstests und der damit verbunden Diagnose wichtiger hämatologischer Krankheitsbilder. sehr cool - man spielt an Hand von Blutbefunden "DetektivIn" und arbeitet sich so Schritt für Schritt zu Diagnose & Therapie vor, meistens geht man anschließend auf die Station und untersucht & befragt den/die PatientIn Einführung in die Molekulargenetischen Grundlagen der Tumorentstehung - Tumorsuppressorgene und Onkogene 3 SStd, SE+PR, WS Michael Krainer, Peter Horak Anmeldung über MedCampus Fragen bitte direkt an Frau Karin Müllenkampf 13

14 Krebs ist nach den Herz- Kreislauferkrankungen die 2.häufigste Todesursache in der westlichen, industrialisierten Welt. Der Prozess der malignen Entartung einer Zelle ist das Produkt von komplexen genetischen Veränderungen, welche die Zellen zu unkontrollierter Teilung und Wachstum befähigen. Diese molekularen Mechanismen zu kennen und zu verstehen ist die Grundlage für erfolgreiche Diagnostik und Behandlung von Krebspatienten. Der praktische Teil beschäftigt sich mit und erklärt Methoden, welche die Krebsforschung heutzutage definieren Gespräche über Sterben und Tod 2 SStd, SE, WS Birgit Hladschik- Kermer, Kathrin Kirchheiner, Anmeldung über MedCampus Seminar zum Umgang mit schwerkranken Patienten, die keine Chance auf Heilung ihrer fortgeschrittenen Erkrankung haben. Teilnehmende Beobachtung von Arzt- Patientengesprächen, Kommunikationstraining mit Schauspielern, Gesprächsführung mit Patienten max. Teilnehmerzahl: 12 Vorbesprechungstermin zweite Oktoberwoche; Ort: Seminarraum 6.J2.03; Homöopathie 3 SStd, VO, WS+SS Michael Frass Anmeldung über MedCampus, schriftl. Prüfung Ende Jänner Grundkenntnisse in Homöopathie, immer Mittwochs von 17 bis 19 Uhr Universitätsklinik für Innere Medizin II: EKG- Kurs 3 SStd, VO, WS+SS Herwig Schmidinger, Christoph Schukro, Thomas Pezawas Anmeldung nur über MedCampus geblockte Lehrveranstaltung, sehr beliebt! Grundlagenelektrophysiologie zum Verständnis des EKGs, Erkennen von relevanten EKG Veränderungen, Differentialdiagnostik von Herzrhythmusstörungen EKG- Seminar- mit praktischen Übungen 2 SStd, VO, WS+SS Günter Steurer Anmeldung über MedCampus, sehr beliebt! Einführung in die moderne elektrische Herzuntersuchung für den Studenten mit technischer Einführung und praktischen Übungen unter besonderer Berücksichtigung der Entstehung des Elektrokardiogramms, systemische Untersuchung der Elektrokardiogramms, Formveränderungen des Kammerkomplexes und Herzrhythmusstörungen Diagnose und Therapie von supraventrikulären und ventrikulären Herzrhythmusstörungen 2 SStd, VO, WS+SS Günter Steurer Anmeldung über MedCampus, schriftliche Überprüfung Richtlinien für die diagnostische Abklärung und Behandlung von Patienten mit supraventrikulären und ventrikulären Herzrhythmusstörungen. 14

15 Duplexsonographie der peripheren Gefäße 8 SStd, SE+PR, WS+SS Reinhold Katzenschlager Anmeldung über Medcampus Anhand von praktischen Übungen wird die farbkodierte Duplexsonographie den Studenten näher gebracht EKG- Seminar 2SStd, SE, WS+SS Harald Gabriel Anmeldung über MedCampus, sehr beliebt! In diesem Kurs werden die anatomisch- physiologischen Grundlagen des EKG s, die korrekte Nomenklatur sowie die Interpretation interaktiv mit den Studierenden erarbeitet Vertiefte Ausbildung in der EKG- Befundung 1 SStd, SE, WS Bernhard Richter Anmeldung über MedCampus, Die LV wird an 5 Tagen zu je 3 mal 45 Min. abgehalten. Erlernen eines verständnisorientierten Zugangs zur EKG- Befundung. Es wird ein kompletter EKG- Kurs angeboten. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Herzrhythmusstörungen und auf der koronaren Herzerkrankung gelegt. Neben theoretischen Inhalten werden im freien Wahlfach EKG- Beispiele praktisch mit den Studenten erarbeitet. Am Ende des Seminars findet eine Leistungskontrolle statt. Sehr gute Auffrischung des EKG- Wissens, auch für Anfänger geeignet. Nach diesem Wahlfach hat man das EKG verstanden. Richter hat einige gute Tricks für die Befundung des EKGs Intensivpraktikum Innere Medizin 6 SStd, PR, WS+SS Andrea Podczeck- Schweighofer Anmeldung per , Ort: Kaiser Franz Josef Spital 5. Med. Kundratsstraße Wien Inhalt: weiterführendes Lernen der klinisch- phsikalischen Krankenuntersuchung, EKG Befundung, Einschätzung nötiger diagnostischer Verfahren und möglicher therapeutischer Konsequenzen von Patienten mit Erkrankungen aus dem internistischen, vorwiegend kardiologischen Formenkreis Man ist ein Woche von 8 bis 13 Uhr auf der Kardiologie im KFJ. Es läuft ab wie eine Famulatur und man kann abhängig vom Arzt sehr viel selbst machen und mitnehmen. Absolut die 6 SStd. wert. Leider kollidiert es manchmal mit dem Stundenplan und ist weiter weg ansonsten ein sehr gutes Wahlfach Bedside- Teaching bei Herz- Kreislauf Erkrankungen 1 SStd, VO, WS+SS Andrea Podczeck- Schweighofer Anmeldung per , Ort: Kaiser Franz Josef Spital 5. Med. Kundratsstraße Wien Inhalt: Interpretation von Erkrankungen des kardiologischen Formenkreises anhand klinisch- physikalischer Krankenuntersuchung, EKG Befundung, Interpretation von Laborparametern, vorliegender radiologischer und sonstiger Befunde anhand eines konkreten Patienten. Beurteilung möglicher Konsequenzen. Universitätsklinik für Innere Medizin III: Internistische Intensivmedizin mit Praktikum 4 SStd, SE+PR, WS+SS Christian Madl 4 SStd.; Intensivstation 13H1, AKH, roter Bettenturm, Ebene 13, max. Teilnehmer: 20 15

16 Persönliche Anmeldung: AKH/Intensivstation 13H1/Tel. 01/40400/4766 Dieses Wahlfach setzt sich aus einem zweiwöchigen Blockseminar (zwei Stunden täglich) und einem einwöchigen Praktikum auf einer der Internistischen Intensivstationen im AKH zusammen. Professor Madl und sein Team vermitteln hervorragend Theorie und Praxis der Internistischen Intensivmedizin. Endlich wird selbst der Säure- Basen- Haushalt zu einem Vergnügen. Die Nähe zur Praxis steht bei dieser Veranstaltung definitiv im Vordergrund. Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde: Neonatologische Intensivmedizin mit bedside teaching 4SStd, SE, WS+SS Manfred Weninger, Robert Birnbacher, Andrea Prusa, Kirchner Lieselotte Anmeldung über MedCampus od. unter Tel /3081 Studentensekretariat oder per E- Mail: erst ab dem 3.Studienabschnitt! Hervorragende Aufbereitung des Stoffes und viel Engagement von Seiten der Lehrenden. Kurz: bedside teaching pur. Aufgrund einer für die Intensivmedizin entsprechenden Gruppengröße bekommen alle Teilnehmer die Gelegenheit so oft wie möglich Früh- und Neugeborene selbst zu untersuchen (u.a. auch mittels Schädel- Ultraschall). Gemeinsam mit den Professoren und Studienkollegen werden am Inkubator bzw. am Bett die verschiedenen Vorgehensweisen durchgesprochen. Ein "must have" für jeden Neonatologie- Anhänger Pädiatrie in der niedergelassenen Kinderarztpraxis 2 SStd, VO, WS Peter Voitl Voraussetzungen: Absolvierung von Block 16, Anmeldung über MedCampus und persönlich an Abhaltung in der Ordination in der Donaucitystrasse 1, 1220 Wien Tolles Wahlfach für alle mit Interesse an der Pädiatrie. Übers Internet kann man sich frei Termine einteilen, an denen man in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Voitl quasi famuliert. 2 Studenten pro Vor- /Nachmittag, immer 1:1 Betreuungsverhältnis. Die Ärzte sind alle sehr nett, Fragen werden geduldig beantwortet, selber untersuchen ist möglich. Wirklich herausragend wird es aber, wenn man bei Dr. Voitl ist: Er erklärt alle relevanten Sachen von selbst, schrittweise darf man immer mehr machen bis zum eigenständigen Empfangen, Anamnese erheben, Untersuchen und auch Impfen. Lehre wie sie sein soll. Keine Prüfung, trotzdem etwas zeitaufwändig (lohnt sich aber). Bonus für kardiologisch Interessierte: Angeschlossene K.- Praxis mit ausführlich erklärten Herzechos bis zum Abwinken Pädiatrische Intensivmedizin mit bedside teaching 2 SStd, SE+VO, WS+SS Johann Golej Anmeldung über MedCampus, Voraussetzung: 2. Abschnitt An 5 Vormittagen zu je 3-4 Stunden. Prof. Golej macht das echt genial Pädiatrie anders 3 SStd, VO, WS+SS Dieter Koller Anmeldung über MedCampus, schriftl. Prüfung, Voraussetzung: 3. Studienabschnitt Wissensvermittlung zum Thema Pädiatrie anders. Findet nur an 3 Vormittagen statt. 16

17 Pädiatrischer Radiologie und Sonographie 4 SStd, VO, WS+SS, p.a. Walter Ponhold persönliche Anmeldung bei Frau Prof. Vergesslich- Rothschild oder Tel. 01/40400/3202 Voraussetzung: 3. Studienabschnitt Bei nur vier Teilnehmern hat man selbst oft die Möglichkeit Patienten bzw. die Wahlfachteilnehmer zu schallen. Prof. Khoss steht immer für Erklärungen und Anweisungen zur Verfügung, erklärt, wie man welches Organ am besten abbilden kann. Nach vier Wochen gibt es zwar keine Prüfung im eigentlichen Sinn, aber man muss an einem Patienten ein Organ "vorschallen", was dann aber auch kein Problem darstellt. Ich halte dieses Wahlfach für eine sehr gute Möglichkeit sich mit er Sonographie vertraut zu machen Ambulante Kinderkardiologie 4 SStd, VO, WS+SS Verena Schneeberger, Peter Voitl Anmeldung über MedCampus, Voraussetzung: Block 16! Die Studierenden sollen in der Lage sein, typische Herzerkrankungen im Kindesalter zu erkennen und die Abläufe in der Diagnostik im Vorfeld eines ambulanten settings kennen zu lernen. Die Auskultation von Herzgeräuschen und deren Zuordnung zu konkreten Diagnosen soll geübt werden. Universitätsklinik für Notfallmedizin: Handlungsorientierter Unterricht im Bereich der kardiopulmonalen Reanimation 2,5 SStd, VO, WS+SS Kardiopulmonale und zerebrale Reanimation 1,5 SStd, PR, WS+SS Fritz Sterz Anmeldung über MedCampus Im Vorlesungsteil werden neue Studien rund um das Thema kardiopulmonale Reanimation besprochen, mit besonderem Augenmerk auf der Rolle des Ersthelfers. Studierende können hier eine Studie kurz präsentieren, das ist jedoch nicht verpflichtend. Inhaltlich sehr interessant und besonders für Personen, die Hintergrundwissen zum Rettungsdienst/Erste- Hilfe- Kurs haben wollen. Um beide Fächer abschließen zu können, muss der "Handlungorientierte Unterricht" absolviert werden, d.h. ein Erste- Hilfe- Workshop in einer Schulklasse (Volksschule oder Unterstufe/Hauptschule/KMS/Sonderschule) gehalten werden. Auch wenn der Erste- Hilfe- Workshop etwas organisatorischen Aufwand bedeutet, muss man sich für die 4 SSt. nicht allzu sehr anstrengen. Besonders bei Interesse an Erster Hilfe und wenn man keine Scheu vor Schulkindern hat sind die Punkte leicht verdient! Präklinische Notfall- und Katastrophenmedizin 2 SStd, SE, WS+SS Wolfgang Schreiber Anmeldung über MedCampus Das Seminar findet über 2 Wochen statt jeweils von 15 bis 16:30 Uhr. Einmaliges Fehlen ist erlaubt. Dementsprechend schwierig mit dem Stundenplan zu vereinbaren. Es kommen viele verschiedene Vortragende aus den unterschiedlichen Bereichen der prälinischen Versorgung. Ein sehr interessantes Wahlfach für Notfallinteressierte, Highlight ist mit Sicherheit das Besuchen des C9 Stützpunktes. 17

18 Notfall- EKG 2 SStd, PR, WS+SS Hans Domanovits Anmeldung über MedCampus Findet immer im Dezember und Mai ca.6 mal für 3 Stunden statt. Kurzer Überblick über die EKG Grundlagen, dann Befundung und Besprechung von ausgewählten Notfall EKGs mit Therapiemöglichkeit. Etwas Vorwissen ist nicht schlecht, ansonsten ein gutes und spannendes Wahlfach. Prof. Domanovits ist ein Notfaller der alten Schule. Unglaubliches Wissen mit trockenem Humor. Mir hats gedaugt Simulationstraining in der internistischen Notfallmedizin Anfängergruppe 2 SStd, VO+PR, WS+SS Michael Holzer, Martin Fossard Anmeldung über MedCampus Das Management von Zwischenfällen und Notfällen stellt höchste Anforderungen an die med. Behandlungsteams. Jedes Jahr sterben PatientInnen an Fehlern in der Medizin. Ursache hierfür ist in den meisten Fällen nicht mangelndes medizinisches Fachwissen sondern die so genannten Human Factors, also z.b. Kommunikation, Koordination, Ressourcenmanagement. Moderne Patientensimulatoren bieten die Möglichkeit klinisch relevante Notfallsituationen quasi- realistisch nachzustellen und so das Management eines Notfalls zu üben. Man erstellt in einer Gruppe á 4 Studierenden ein eigenes Notfall- Szenario an der Simulationspuppe. Am letzten Termin spielt mein das Szenario der jeweils anderen Gruppe durch (+Feedback und Videoaufnahme). Spannend und lehrreich jedoch gerade am Anfang etwas Zeitaufwändig Praktikum in Notfallmedizin 6 SStd, PR, WS+SS Frossard Martin, Janata- Schwatczek Karin, Röggla Martin,... Anmeldung über MedCampus, Voraussetzung: ab dem 6. Semster Über ein Semester arbeitet man immer wieder an der Klinik für Notfallmedizin mit und unterstützt die Ärzte bei ihrer Tätigkeit. Sehr zeitintensiv aber auch beliebt. Noch nie soviel an praktischen Fertigkeiten in einem Wahlfach gelernt. Ich kann es empfehlen. Gut stechen und gute Nerven in Stresssituationen sind Voraussetzung für dieses Wahlfach! Universitätsklinik für Orthopädie: Angewandte Orthopädie in der Praxis 3 SStd, VO, WS+SS Ronald Dorotka Anmeldung über MedCampus, findet in der Praxis Dominikanerbastei 3 Wien 1010 statt, nur wenige Plätze! Die Studenten haben die Möglichkeit unzählige Patienten in einer orthopädischen Praxis mitzubetreuen und Einblick in die Abläufe der Primärversorgung zu erhalten Rheumaorthopädie 2 SStd, VO, WS+SS Hugo Axel Wanivenhaus immanenter Prüfungscharakter Anmeldung im Studentensekretariat Univ. Kl. f. Orthopädie, Tel.: +43 1/

19 Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin: Nadel und Skalpell - Nadel und Skalpell in der Radiologie - spezielle radiologisch interventionelle Eingriffe 1 SStd, SE, WS Thomas Rand Anmeldung via Ort: Krankenhaus Hietzing Interventionelle Radiologie, jedes Monat 1 2 Vormittage (8:30 12 Uhr), größtenteils n.ü. Wirklich ausgezeichnetes Wahlfach, Herr Prof. Rand erklärte uns in einer Gruppe zu dritt alles rund um die interventionelle Radiologie. Danach konnten wir noch mit ihm zum Ultraschall oder in den OP, wo uns auch immer alles freundlich erklärt wurde. Am Ende mussten wir über ein selbst zu wählendes Thema ein paar Seiten schreiben und ein paar Worte dazu sagen, doch alles in Allem gab er uns ohne großartigem Aufwand eine sehr gute Note. Insgesamt bekamen wir auch 2 SStd., da wir öfters kamen Diagnostischer Einsatz nuklearmedizinischer Methoden in der Inneren Medizin 1 SStd, PR, WS Robert Dudczak Anmeldung unter: Voraussetzung: erst ab dem 3. Studienabschnitt Universitätsklinik für Unfallchirurgie: Diagnose und Therapie von Spotverletzungen 4 SStd, VO, WS Christian Gäbler Anmeldung über 1. Gruppe von Okt. bis Nov., 2. Gruppe von Dez. bis Jän., nur wenige Plätze! Im Rahmen der OP- Settings werden Diagnose und Therapie von Sportverletzungen erläutert und gezeigt. Universitätsklinik für Urologie: Fit in das klinisch- praktische Jahr auf der Urologie 1 SStd, SE, WS Michela De Martino, Tobias Klatte Anmeldung per an Es gibt insgesamt 5 Termine die u.a. abhandeln: Urologische Anamnese und Untersuchung, Urologischer Ultraschall, Perioperative Pfade und Antibiotikatherapie in der Urologie, Urologische Notaufnahme, häufige Probleme im Nachtdienst auf der urologischen Station. 19

20 Institut für Anatomie: Anatomia practica 5 SStd, SE, WS+SS Pretterklieber, Streicher, Weninger Anmeldung über MedCampus und ! Sehr beliebt! Voraussetztung: positiv absolvierte OM I- II Vertiefung der Anatomie- Kenntnisse und präoaratorischen Fertigkeiten. Gilt aus Voraussetztung für einen Tutoren Job auf der Anatomie. bei Prof. Weninger: es läuft über ein Semester und und man präpariert an einer Leiche zu sechst nach der Sezieranleitung des Prof. Grubers. Es gibt immer wieder Überprüfungstermine an denen man erscheinen muss und bei denen Prof. Weninger den Fortschritt überprüft. Zu diesen Terminen muss die Leiche laut Plan fertig präpariert sein und man kann sich somit die Zeit selbst einteilen, da jeder Tisch einen Schlüssel für den Seziersaal bekommt. Das Wahlfach ist äußerst zeitintensiv und im Sommersemster oft gefährlich nahe an der SIP Lernzeit. Nichtsdestotrotz lernt man enorm viel von Prof. Weninger und ich kann es absolut weiterempfehlen Ultraschall- Anatomie (Praktische Ausbildung am Gerät) 3 SStd, UE, WS+SS Richard Wasicky, Streicher Johannes, Alexander Maurer persönliche Anmeldung per oder anatomie/ Voraussetzungen: Anatomie OMII und Pathologie des Bauches Die Tutoren sind kompetent und sehr nett. Der Kurs erfolgt in Kleingruppen. Man lernt sich gegenseitig zu schallen, bekommt alles ausführlich erklärt und kann ebenso alles so oft üben, wie man möchte. Abgeschlossen wird mit einer Prüfung, für die man zwar lernen muss - vor der man aber keine Angst zu haben braucht. Der Kurs dauert ein ganzes Semester und ist etwas zeitintensiv. Anmelden muss man sich rechtzeitig, denn das Wahlfach ist sehr gut besucht. Es wird nach Noten eingeteilt und wer keinen Platz wegen seines 4ers in Anatomie bekommt, trägt sich in eine Warteliste ein und kann sich im nächsten Semester absolut alles aussuchen. (Kursleiter und Praktikumstag) Institut für Histologie: Seminar Histologie Lernziele Histologie (aller Blöcke) 2 SStd, SE, SS Adolf Ellinger Anmeldung über MedCampus, gut für die SIP 1 In der Vorlesung werden die Lernziele aus Histologie als Vorbereitung für die SIP 1 als Repititorium in kompakter Form bearbeitet. Eine gute Wiederholung der Lerninhalte für die SIP 1 von Prof. Ellinger. Bekanntlich gibt er immer wieder gute Tipps für neue Fragen bei der SIP. Insitut für Pharmakologie und Physiologie: Pharmakologie- Teamlearning 1 SStd, VO, SS Hubert Wiener Anmeldung über MedCampus 20

21 Teamlearning ist eine neuartige und sehr beliebte Lernform, bei der Fragen kompetetiv von einzelnen Teams beantwortet werden müssen. Prof. Wiener unterscheidet sich komplett von allen anderen Pharmakologen. Prüfen ist hier fehl am Platz. Es geht um das interaktive und ein wenig Challenge. Wiederholt den Stoff der Pharmakologie sehr gut. Absolut empfehlenswert! Sehr effektiv va.. als Prüfungsvorbereitung bei schon gelerntem Stoff Pharmakologisches Repetitorium 2 SStd, VO, SS Michael Freissmuth Anmeldung per an Prof. Freissmuth, schriftl. Prüfung nach der SIP Wiederholung des Stoffs nach Wunsch der Teilnehmer zur Vorbereitung zur SIP 2 und SIP 3. Für all jene die Prof. Freissmuth live erleben wollen und in den Pharma- Seminaren nicht die Ehre hatten. Durchaus lehrreich, jedoch stressig da es vor der SIP stattfindet. Man bekommt gute Tipps und hat keine Probleme mit Pharma bei der SIP Pharmakologische Grundlagen von Sucht und Abhängigkeit 3 SStd, SE, WS+SS Jürgen Zezula Anmeldung über MedCampus Substanz- abhängige Suchtkrankheiten: Alkohol, Nikotin, Heroin/Opiate, Tranquilizer, Kokain, Amphetamine, Cannabis, Halluzinogene, etc; biologische Suchttheorien; involvierte Transmittersysteme; Diagnose und Behandlung der Suchtkrankheiten. Studierende sollten die Ursachen, Transmittersysteme, Formen und Diagnose- Prinzipien und die Behandlungsgrundsätze der Suchtkrankheiten verstehen lernen. Es gibt 3 Termine, einen davon hält Prof. Zezula selbst die anderen beiden werden Referate gehalten. Zum positiven Abschluss muss man eine Hausarbeit von Seiten machen, die bis zum Ende des Semesters abzugeben ist. Ich empfehle es jedem, der sich für Suchtkrankheiten interessiert Herz- Kreislaufpharmakologie- Grundlagen, klinische Anwendung 1 SStd, VO, WS+SS, p.a. Hannes Todt Blockveranstaltung; beschränkte Teilnehmeranzahl; Anmeldung über MedCampus oder persönlich Beherrschung des Indikationenspektrums der wichtigsten Herz- Kreislauf- Pharmaka sowie deren Nebenwirkungen und Kontraindikationen Details unter Ein Wahlfach der Superlative um die in Block 11 gelernten Herzpharmaka zu wiederholen bzw. diese sich von Prof. Todt anschaulich und einprägsam erklären zulassen. Am Ende der Vorlesungen folgt ein fairer Test, der mehr eine Art Geduldsspiel für Prof. Todt zu sein scheint, da er die ca. 500 Tests dann unterschreiben muss Angewandte Leistungsphysiologie 2 SStd, SE+UE, WS+SS Ivo Volf Anmeldung über MedCampus, Montags von 17:30 bis 19:30, für das 2te Jahr empfohlen Verständnis der bei Belastung im Körper ablaufenden Vorgänge sowie der dadurch initiierten Anpassungsreaktionen. Überblick über Möglichkeiten zur Trainingsgestaltung. Definition und Bestimmung von individuellen Leistungsgrenzen sowie die theoretischen Grundlagen der Durchführung von Leistungstests. Interessante Vorlesung mit dem begeisterten Prof. Volf, wenn Interesse besteht, kann man auch ein Ultraschallgerät etwas austesten. 21

22 Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin: Technik in Gruppenschulung und funktioneller Rehabilitation 1 SStd, SE+PR, WS+SS Kinga Howorka KR 11 AKH Hörsaalzentrum., beschränkte Teilnehmerzahl (max. 30) Active participation in development of educational curricula and media for rehabilitation in chronic diseases Unterrichtssprache: deutsch, persönliche Anmeldung: (od. Tel ) unter Angabe v. Matrikel- Nr., Stud.richtung, Adr., Tel.- Nr. u. Mailadresse. Termine, Vorbesprechungen, Inhaltsüberblick: siehe "students package" auf der Zentrums- Website! Verhaltensänderung : Gewichtsreduktion bei Diabetes 1 SStd, SE+PR, WS+SS Kinga Howorka Anmeldung: Tel unter Angabe v. Matrikel- Nr., Stud.richtung, Adr., Tel.- Nr. KR 11 AKH Hörsaalzentrum Structured group education and media for prevention and treatment of meatbolic syndrom and central obesity; technical aids for measurement of body composition and influencing of central obesity Unterrichtssprache: Deutsch für Interessierte: In Kombination bilden die Wahlfächer eine Wahlfachausbildung gem. 13/lit.b StG. Ein Muss für alle Interessierten an Competent Patient Leadership, Methodik der strukturierten Patienten- Gruppen- Schulungen. Vermittlung der Fähigkeit zur Insulindosisanpassung bei funktioneller Insulintherapie (FIT) und vieles mehr Technik der Hypertonieschulung 1 SStd, SE+PR, WS+SS Kinga Howorka Hörsaalzentrum im Neuen AKH, n.ü. Unterrichtssprache:deutsch Persönliche Anmeldung s.o. KR 11 AKH HSZ Diabetes- Selbstkontrolle Patientenschulung. Grundlagen der Patientenführung und ausbildung in der Selbstbehandlung des Diabetes Mellitus 2 SStd, SE+PR, WS+SS Kinga Howorka Persönliche Anmeldung s.o. Hörsaalzentrum AKH, beschränkte Teilnehmerzahl, Unterrichtssprache: deutsch Kursraum 11 AKH HSZ Mensch und Ökosystem: Gesundheit und Umweltwandel 5 SStd, SE, WS+SS Karl Wittmann persönliche Anmeldung bei der Vorbesprechung oder im MedCampus oder per Vorbesprechung: (Ksp15 SE2 Hygiene (K )), empfiehlt sich für das erste Jahr zusammen mit Block 6 Empfehlenswert. Vorträge von Prof. Wittmann und später von den Studenten selbst. Man muss selbst einen Vortrag (Overhead oder Powerpoint) von ca. 20min halten oder eine Seminararbeit (5 Seiten) schreiben. Meist sehr gute Benotung, viele SStd. und relativ wenig Zeit zu investieren! 22

23 Gesundheitspsychologie 2SStd, VO, WS Rudolf Schoberberger Anmedlung über MedCampus, Vorbesprechung , findet jeweils Motangs von 14-15:30 statt. Achtung: schriftliche Prüfung am Ende und findet in der Kinderspitalgasse 15 statt Grundlagen der Gesundheitspsycholgie sowie die entsprechenden Anwendungsbereiche werden diskutiert. Nicht- klinische Wahlfächer: Genomische Medizin 2 SStd, VO, Johannes Nimpf Anmeldung über MedCampus, Prüfung die absolut schaffbar ist, bei den VO ist keine Anwesenheitspflicht jeden Di und Do (von 14:00 15:30); genauere Infos bei Abhaltung (unter anderem): Seminarraum des Dept. für Med. Biochemie, Abteilung: Molekulare Genetik, Bohrgasse 3, 1030 Hoch interessant und genial gemacht. Jede Vorlesung wie ein guter Film Naturwissenschaftliche Grundlagen Teil 1 im WS + Naturwissenschaftliche Grundlagen Teil 2 im SS 2 SStd, SE, WS+SS Martin Kraupp, Manfred Hüttinger, Witta Monika Strobl, Herbert Stangl, Peter Chiba, Wolfgang Huber, Brigitte Marian Anmeldung über chemie.meduniwien.ac.at/med- Chemie Immanenter Prüfungscharakter, gut für die SIP 1 Institut für Medizinische Chemie, Tel.: 01/4277/ Ist zwar zeitintensiv, dafür aber eine gute SIP1- Vorbereitung. Da kommt es ganz auf den Vortragenden an - bei manchen unnötig, da nur der Vorlesungsinhalt wiedergegeben wird. Bei anderen Vortragenden ist es wiederum sehr interessant, da sie auch mit eigenen Unterlagen arbeiten Physiologie und Pathophysiologie von Ernäherung und Stoffwechsel 2 SStd, SE, WS Cem Ekmekcioglu Anmedlung über MedCampus Findet jeweils am Mittwoch von 16 bis 18 Uhr statt und geht über das gesamte Semester. Inhalt: Ernährung, Mikronährstoffe, Makronährstoffe, Verdauung, Supplemente Man muss am Ende des Semesters zu zweit ein Referat über Ernährung halten. Wird immer gut benotet. Passt gut zu Block 13 und empfiehlt sich im 3ten Jahr zu machen Surgery meets cell Biology 3 SStd, SE, WS+SS Christine Brostjan, Rudolf Oehler, Andreas Spittler Anmeldung über MedCampus Vorbesprechung: Anna Spiegel Forschungsgebäude Seminarraum Ebene 5 This seminars cover selected chapters spanning from organ- specific to more interdisciplinary key aspects. Seminars will be hold on appointment with the researchers involved; time and place will be set individually. The main goal of the seminars is to provide students with deeper insight into lecture contents. 23

Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM

Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM Klinisches Curriculum Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf in Zusammenarbeit mit dem Ambulanzzentrum des UKE GmbH in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

PJ Evaluation. Bei kleinen N Zahlen werden die Evaluationsergebnisse gesammelt und ab N=2 gebündelt veröffentlicht.

PJ Evaluation. Bei kleinen N Zahlen werden die Evaluationsergebnisse gesammelt und ab N=2 gebündelt veröffentlicht. PJ Evaluation Nachstehend finden Sie die PJ Evaluation der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Damit wird die Forderung der Approbationsordnung für Ärzte umgesetzt, die Ausbildung zu evaluieren

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Klinikum Friedrichshafen Aufenthaltsdauer von 7.01.2013 bis 7.04.2013

Mehr

Liebe Studentinnen und Studenten!

Liebe Studentinnen und Studenten! Universität zu Lübeck Sektion Medizin Der Studiengangsleiter Ratzeburger Allee 160 23562 Lübeck Studierenden des 1. Semesters Studiengang Humanmedizin Der Studiengangsleiter Medizin Tel.: +49 451 500 4000

Mehr

Informationen über die Ableistung der Famulatur gemäß 7 der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni 2002

Informationen über die Ableistung der Famulatur gemäß 7 der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni 2002 Thüringer Landesverwaltungsamt Referat 550 / Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe Weimarplatz 4 Postfach 2249 (0361) 3773-7282, 7283 99423 Weimar 99403 Weimar Informationen über die Ableistung

Mehr

Untersuchungskurs U5 im Sommersemester 2009

Untersuchungskurs U5 im Sommersemester 2009 Untersuchungskurs U5 im Sommersemester 2009 Liebe Studierende, willkommen im klinischen Abschnitt in MeCuM. In dieser Zusammenfassung zum Untersuchungskurs im Longitudinalkurs (L5) erhalten Sie Informationen

Mehr

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten Oberer Eselsberg 40 89081 Ulm Telefon 0731 / 1710 0 AllgFspWNBw 5926 88 BwKrhs Ulm, HNO Klinik, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,

Mehr

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Prof. Dr. med. P. Groscurth, Prodekan Lehre Vorklinik Prof. Dr. med. W. Vetter, Prodekan Lehre Klinik UNIVERSITAS TURICENSIS MDCCC

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012)

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Grundsätzliches Das Medizinstudium ist in Fächer, Querschnittsbereiche und Blockpraktika unterteilt. Diese Aufteilung

Mehr

Lehr- und Lernziele. des zweiten Studienabschnitts Humanmedizin. Pflichtlehrveranstaltungen

Lehr- und Lernziele. des zweiten Studienabschnitts Humanmedizin. Pflichtlehrveranstaltungen Lehr- und Lernziele des zweiten Studienabschnitts Humanmedizin Pflichtlehrveranstaltungen eingereicht von den Lehrenden des zweiten Abschnitts des Studiums Humanmedizin an der Universität Bonn und zusammengestellt

Mehr

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Medizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: MEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Arzt/Ärztin (Prüfung Staatsexamen) 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Jahre und 3 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling. - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR PRAKTISCHES JAHR WESSELING

Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling. - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR PRAKTISCHES JAHR WESSELING Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR Liebe Studentinnen und Studenten, das Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Abteilung für Internationale Beziehungen und Lernzentrum Liebe Studierende, wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Erasmus-Aufenthalt

Mehr

Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung)

Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2013/14 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) SEMMELWEIS UNIVERSITÄT / FAKULTÄT FÜR ZAHNHEILKUNDE STUDIENABLAUF des 1. Studienjahres (Theoretisches

Mehr

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Adelheid Kresse, chair of the curriculum committee Erwin Petek, vice-dean of studies adelheid.kresse@medunigraz.at,

Mehr

Unterrichtsveranstaltungen Radiologie Sommersemester 2015. Vorlesungszeit: 20.04.2015 25.07.2015

Unterrichtsveranstaltungen Radiologie Sommersemester 2015. Vorlesungszeit: 20.04.2015 25.07.2015 Unterrichtsveranstaltungen Radiologie Sommersemester 2015 Vorlesungszeit: 20.04.2015 25.07.2015 Unterrichtsveranstaltungen mit Leistungsnachweis Q 11 Querschnittsbereich Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung,

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

ZENTRUM TIER TCVM ONLINEKURS FORTGESCHRITTENENSTUFE

ZENTRUM TIER TCVM ONLINEKURS FORTGESCHRITTENENSTUFE TRADITIONELLE CHINESISCHE TIERMEDIZIN Start der TCVM Online Ausbildung am 1. April 2013 Zentrum Tier bietet ab 1. April 2013 eine 6 monatige Ausbildung zum TCVM Therapeuten (Schwerpunkt Diagnostik, Therapiekonzepte,

Mehr

Ausbildungscurricula der internistischen Kliniken des Klinikums Stuttgart

Ausbildungscurricula der internistischen Kliniken des Klinikums Stuttgart Ausbildungscurricula der internistischen Kliniken des Klinikums Stuttgart I. Ausbildungscurriculum für die Weiterbildung zum Internisten am Zentrum für Innere Medizin (ZIM), Klinikum Stuttgart, Klinik

Mehr

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Vom 16. Dezember 2008 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58 Abs. 1

Mehr

Erfahrungsbericht des selbst organisierten Auslandsaufenthalts im Rahmen des 6. Studienjahres

Erfahrungsbericht des selbst organisierten Auslandsaufenthalts im Rahmen des 6. Studienjahres Erfahrungsbericht des selbst organisierten Auslandsaufenthalts im Rahmen des 6. Studienjahres Name: Daniel Stadler Studium an der MUG: Humanmedizin O 202; 12. Semester, 6. Studienjahr (2. Fächergruppe)

Mehr

Vorbereitung Praxissemester Inhalt

Vorbereitung Praxissemester Inhalt Inhalt Allgemeines Ablauf Elektronische Praktikantenverwaltung Exkurs Selbsteinschätzung Exkurs Bewerbungsphase Exkurs Vorstellungsgespräch 1 Ihre Praktikantenbeauftragten Buchstaben A-K Prof. Dr. Bulander

Mehr

MITTEILUNGSBLATT der Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/

MITTEILUNGSBLATT der Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/ MITTEILUNGSBLATT der Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/ Studienjahr 2014/2015, ausgegeben am 17. Juni 2015, 39. Stück Ausschreibung von wissenschaftlichen

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Universitat Autónoma de Barcelona Aufenthaltsdauer von 11.09.2012 bis

Mehr

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Teilnehmer: Ausgefüllt: 18 15 (83%) Diese Umfrage wurde mit dem Ostrakon Online Evaluation System indicate2 durchgeführt.

Mehr

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner Erklärbärstunde Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik Rico Eisner Roadmap Struktur im 5. und 6. Semester Die Fächer QSB und POL Wahlfächer in der Klinik Fakultative Lehrveranstaltungen

Mehr

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Zahnmedizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: ZAHNMEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Zahnarzt / Zahnärztin 3. REGELSTUDIENZEIT: 10 Semester und 6 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

TÄ-Infoveranstaltung, AKH 2. Juli 2014. Dr. Brigitte Erlacher Leitung Zentralbereich Qualitätsmanagement

TÄ-Infoveranstaltung, AKH 2. Juli 2014. Dr. Brigitte Erlacher Leitung Zentralbereich Qualitätsmanagement TÄ-Infoveranstaltung, AKH. Juli 04 Dr. Brigitte Erlacher Leitung Zentralbereich Qualitätsmanagement Vision der Vinzenz Gruppe Die Vinzenz Gruppe Medizin mit Qualität und Seele Wir verbinden christliche

Mehr

Wochenseminar vom 6. bis 10. April 2015

Wochenseminar vom 6. bis 10. April 2015 Wochenseminar vom 6. bis 10. April 2015 Aktivstall Bieri, Mühledorf Zum ersten Mal findet auf dem Hof der Familie Bieri ein Wochenseminar der akademischen Reitkunst statt. Nadia Güdel, selbstständige Reitlehrerin

Mehr

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Bücherliste Medizin der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Wintersemester 2012/2013 Literaturempfehlungen für das Neue Curriculum wurden soweit bis Redaktionsschluss

Mehr

Systemnahe Programmierung Prof. Dr. Matthew Smith; Dr. rer. nat. Matthias Frank, Akademischer Oberrat

Systemnahe Programmierung Prof. Dr. Matthew Smith; Dr. rer. nat. Matthias Frank, Akademischer Oberrat Systemnahe Programmierung Prof. Dr. Matthew Smith; Dr. rer. nat. Matthias Frank, Akademischer Oberrat Veranstaltungsbewertung der Fachschaft Informatik 7. März 2015 Abgegebene Fragebögen: 38 1 Bewertung

Mehr

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz 26.11.2013 div. sonst. Logos BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz Gedankenreise: Quelle: Google Emotionen Angst Schock Verzweiflung Unsicherheit Familie Kinder Existenzängste Statistik

Mehr

LANDESKLINIKUM ZWETTL

LANDESKLINIKUM ZWETTL LANDESKLINIKUM ZWETTL ABTEILUNG FÜR ANÄSTHESIOLOGIE UND INTENSIVMEDIZIN Prim. Dr. Thomas Janous Schwerpunkte innerhalb der Alle gängigen Verfahren der Allgemein- und Regionalanästhesie (postoperative)

Mehr

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester Klinische Propädeutik und Untersuchungstechniken UAK 42 Seminar zum UAK 8,4 Hygiene, Mikrobiologie, Virologie Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik Pathologie P/K 42 Vorlesung 42 P/K 42

Mehr

Sozialjahr JUVESO/NOWESA

Sozialjahr JUVESO/NOWESA Was kostet das Sozialjahr? Minimum fürs Maximum Ich bin sehr froh über meinen Praktikumslohn so muss ich nicht mehr immer den Eltern auf der Tasche liegen. Florian T. Im Praktikum erhältst du für deine

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

Deutsche Studenten zieht es immer mehr nach Osteuropa

Deutsche Studenten zieht es immer mehr nach Osteuropa Deutsche Studenten zieht es immer mehr nach Osteuropa stud. jur. Kamil Glowatz, Universität Wroclaw (Breslau), Polen I. Willkommen in Breslau Breslau Uni, Party und vor allem Reisen, Kultur und Freunde

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER 1. Vorbereitung: Learning Agreement: Am besten sucht man sich eine Partnerhochschule der eigenen

Mehr

Klinisch-psychologische Lehre an der Medizinischen Universität Wien. Sabine Völkl-Kernstock Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Klinisch-psychologische Lehre an der Medizinischen Universität Wien. Sabine Völkl-Kernstock Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Klinisch-psychologische Lehre an der Medizinischen Universität Wien Sabine Völkl-Kernstock Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Wien, 11.02.2014 Studium und Lehre an der MedUni Wien Die

Mehr

ÄAO 2006 ÄAO 2015 Anmerkung. Arbeitsmedizin & angewandte Physiologie. Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie

ÄAO 2006 ÄAO 2015 Anmerkung. Arbeitsmedizin & angewandte Physiologie. Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie ÄAO 2006 ÄAO 2015 Anmerkung Anästhesiologie & Intensivmedizin Anästhesiologie & Intensivmedizin Anatomie Anatomie Arbeitsmedizin Arbeitsmedizin & angewandte Physiologie / : Arbeitsmedizin & Med. Leistungsphysiologie

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

Studenten helfen Senioren. Senioren Internet - Treff in der Abt. Gummersbach der Fachhochschule Köln

Studenten helfen Senioren. Senioren Internet - Treff in der Abt. Gummersbach der Fachhochschule Köln Studenten helfen Senioren Senioren Internet - Treff in der Abt. Gummersbach der Fachhochschule Köln Entstehung und Ziele der Gruppe Jede Woche treffen sich einige Erwachsene, die an neuen Technologien

Mehr

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA TAIWAN - TAIPEI Art des Praktikums: Famulatur AMSA Person: Name: e-mail: Dora Csengeri dora.csengeri@stud.medunigraz.at Einsatzland / Einsatzort: Land Taiwan Stadt Taipei Amtssprache Mandarin, Taiwanesisch

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Klinikeinführung. MeCuM-Mentor

Klinikeinführung. MeCuM-Mentor Klinikeinführung MeCuM-Mentor MeCuM-Mentor Peer Mentoring 1:1 Mentoring ? Klick auf: www.mecum-mentor.de oder..schreib an : buero@mecum-mentor.de..ruf an unter 089 / 5160-2133..komm bei uns im Raum D0.49

Mehr

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1 LONDON Sommer 2010 Name: Jasmin Ali Fächergruppe: 1+2 Zeitraum: 30.6.-30.9.2010 Art des Programms: selbstorganisierter Erasmus Praktikumsaufenthalt Absolvierung von : Fächergruppe 1 : Chirurgie: Lewisham

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Anleitung zur Vorerfassung von Fächern des 5. Jahres im Rahmen des Free Mover Programmes in MedCampus

Anleitung zur Vorerfassung von Fächern des 5. Jahres im Rahmen des Free Mover Programmes in MedCampus Anleitung zur Vorerfassung von Fächern des 5. Jahres im Rahmen des Free Mover Programmes in MedCampus Das Anmeldeprocedere für Free Mover Studienaufenthalte in den Tertialen des 5. Jahres sieht die folgenden

Mehr

Objektorientierte Softwareentwicklung

Objektorientierte Softwareentwicklung SS Objektorientierte Softwareentwicklung Dr. Pascal Bihler Durchschnittsnote:. Teilnehmer (ausgewertete Fragebögen): ˆ Bachelor: ˆ Master: ˆ Diplom: ˆ Lehramt: ˆ Nebenfach: ˆ FFF: Bitte beurteile die Gestaltung

Mehr

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Auf Grund des 5 Abs. 2 Nr. 2 und des 80 Abs. 2 Nr. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner Erklärbärstunde Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik Rico Eisner Roadmap Struktur im 5. und 6. Semester Die Fächer QSB und POL Wahlfächer in der Klinik Fakultative Lehrveranstaltungen

Mehr

Informationen für Quereinsteiger

Informationen für Quereinsteiger RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Quereinsteiger Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

Anmeldung bis zu einem bestimmten Stichtag im Februar über das Auslandsbüro (Alle Infos gibt es auf der Homepage des Auslandsbüros).

Anmeldung bis zu einem bestimmten Stichtag im Februar über das Auslandsbüro (Alle Infos gibt es auf der Homepage des Auslandsbüros). Erfahrungsbericht Erasmusaustausch Österreich, Von Freiburg nach Innsbruck 2008/2009 Studienfach Medizin Von Marie-Hélène Rarra Betreuungspersonen in Freiburg und an der Gasthochschule In Freiburg: Frau

Mehr

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien STUDIEN- UND PRÜFUNGSABTEILUNG A- 1090 Wien, Spitalgasse 23 Curriculumdirektor für Zahnmedizin: Tel.: (01) 40160/21016 Univ. Prof. DDr. Michael Matejka Homepage: www.meduniwien.ac.at Stellvertretender

Mehr

Weiterbildungskonzept Frauenklinik Kantonsspital, 4101 Bruderholz

Weiterbildungskonzept Frauenklinik Kantonsspital, 4101 Bruderholz Weiterbildungskonzept Frauenklinik Kantonsspital, 4101 Bruderholz Angebot: 1. Vollständige Weiterbildung fuer FMH-AnwärterInnnen mit auswärtiger, einjähriger Rotation in A-Klinik. 2. Weiterbildung fuer

Mehr

Gemeinsam gegen Brustkrebs. Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum

Gemeinsam gegen Brustkrebs. Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum Gemeinsam gegen Brustkrebs Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 02 Einleitung Einleitung 03 Heilungschancen erhöhen. 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher

Mehr

PJ-Logbuch. Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

PJ-Logbuch. Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie PJ-Logbuch Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Sehr geehrte Studierende im Praktischen Jahr, wir möchten Sie herzlich zu Ihrem Tertial in der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Mehr

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf)

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf) Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Erläuterung zum Zulassungstableau Auf der Grundlage der von den medizinischen Fakultäten in NRW erarbeiteten "Äquivalenzempfehlungen"

Mehr

Wichtige Information zur Onlineanmeldung für die Wahlfächer Vorklinik und Klinik für das Wintersemester 2015/2016

Wichtige Information zur Onlineanmeldung für die Wahlfächer Vorklinik und Klinik für das Wintersemester 2015/2016 Wichtige Information zur Onlineanmeldung für die Wahlfächer Vorklinik und Klinik für das Wintersemester 2015/2016 Um die Verteilung der begrenzten Plätze in den Wahlfächern gerechter zu gestalten, wird

Mehr

Progress Test Medizin WS 2012/13 - Gesamtergebnis

Progress Test Medizin WS 2012/13 - Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Harrachgasse 2/VI, Tel.: +43/316/385-71643 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress Test

Mehr

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen M-419-3-2-000 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Materialwissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg vom 05. Juli 2006 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1

Mehr

Warum ein eigenes Studium Molekulare Biologie?

Warum ein eigenes Studium Molekulare Biologie? Studien Bachelor Biowissenschaften und Master Biologie an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg und der Technisch Naturwissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität

Mehr

RASTERZEUGNIS ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE

RASTERZEUGNIS ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz

Mehr

Lungenentzündung gehören Sie zu einer Risikogruppe?

Lungenentzündung gehören Sie zu einer Risikogruppe? copy 11pt Lungenentzündung gehören Sie zu einer Risikogruppe? Wo viele Menschen zusammenkommen, können sie besonders leicht übertragen werden: Die Erreger der Lungenentzündung. Niesen und Husten, ein Händedruck

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin 37/37 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin Vom 5. Juni 2008 Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen (Sächsisches

Mehr

Erfolgreich ausgebildet als Ernährungsberater beim Gluckerkolleg

Erfolgreich ausgebildet als Ernährungsberater beim Gluckerkolleg Erfolgreich ausgebildet als Ernährungsberater beim Gluckerkolleg Top Qualität zum fairen Preis! 1 Ernährungsberater Ausbildung beim GluckerKolleg Die Ausbildung ist für alle geeignet, die für Ihre Kunden

Mehr

Traditionell Chinesische Medizin und Akupunktur sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin

Traditionell Chinesische Medizin und Akupunktur sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin Traditionell Chinesische Medizin und Akupunktur sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin Mit Dr. med. Nadja Riautschnig 1130, Braunschweiggasse 3a 01-8771051 Sehr geehrte Damen und Herren! Als Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

Wirtschaftsinformatik: Information Engineering & Management (INF/EM) Variante 1 (gültig ab WS 2008/09)

Wirtschaftsinformatik: Information Engineering & Management (INF/EM) Variante 1 (gültig ab WS 2008/09) Wirtschaftsinformatik: Information Engineering & Management (INF/EM) Variante 1 (gültig ab WS 2008/09) 2. Studienabschnitt Zuordnung von zum Wahlfach Wirtschaftsinformatik: Information Engineering & Management

Mehr

Vorkurs Informatik Schwerpunkt C Dr. Hassan Errami; Prof. Dr. Andreas Weber

Vorkurs Informatik Schwerpunkt C Dr. Hassan Errami; Prof. Dr. Andreas Weber Vorkurs Informatik Schwerpunkt C Dr. Hassan Errami; Prof. Dr. Andreas Weber Veranstaltungsbewertung der Fachschaft Informatik 12. Oktober 2015 Abgegebene Fragebögen: 57 1 Bewertung der Vorlesung 1.1 Bitte

Mehr

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Zielvorstellungen und Vorbilder in der Medizin Klinisches

Mehr

Vorab möchte ich Ihnen aber gerne noch ein paar allgemeine Informationen zum praktischen Teil der AEVO-Prüfung weitergeben.

Vorab möchte ich Ihnen aber gerne noch ein paar allgemeine Informationen zum praktischen Teil der AEVO-Prüfung weitergeben. SO FINDE ICH DIE RICHTIGE UNTERWEISUNG FÜR DIE ADA-PRÜFUNG Hilfen & Tipps für die Auswahl & Durchführung der Unterweisungsprobe Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich, dass ich Ihnen in diesem kostenlosen

Mehr

ChemikerInnen-Newsletter

ChemikerInnen-Newsletter ChemikerInnen-Newsletter Liebe ChemikerInnen, Wieder einmal ist ein Semester vorbei und wir hoffen ihr habt alle Prüfungen gut hinter euch gebracht. Wir, die IV Chemie, möchten euch nur einige wenige Infos

Mehr

Die Empfehlung der Vereinigung der Hochschullehrer und Lehrbeauftragten für Allgemeinmedizin e.v. (2003)

Die Empfehlung der Vereinigung der Hochschullehrer und Lehrbeauftragten für Allgemeinmedizin e.v. (2003) Das Fach 'Allgemeinmedizin' hat durch die am 1.10.2003 in Kraft getretene neue Approbationsordnung für Ärzte einen grösseren Stellenwert in der medizinischen Ausbildung erhalten. Diese erweiterte Rolle

Mehr

vom XX.XX.XXXX Artikel I

vom XX.XX.XXXX Artikel I Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom XX.XX.XXXX Aufgrund des 2 Abs.

Mehr

KINDERHERZ SYMPOSIUM 15.6. 16.6.2012 FREITAG 14.00 18.30 UHR SAMSTAG 08.30 17.00 UHR

KINDERHERZ SYMPOSIUM 15.6. 16.6.2012 FREITAG 14.00 18.30 UHR SAMSTAG 08.30 17.00 UHR KINDERHERZ SYMPOSIUM 15.6. 16.6.2012 FREITAG 14.00 18.30 UHR SAMSTAG 08.30 17.00 UHR VERANSTALTUNGSORT: Ausbildungszentrum / Mehrzwecksaal der Landes-Frauen- und Kinderklinik Linz VORWORT Für dieses Symposium

Mehr

Durchschnittswerte. Vorlesung/ Vergleichswert. Vorlesungen/ Vergleichswert

Durchschnittswerte. Vorlesung/ Vergleichswert. Vorlesungen/ Vergleichswert Durchschnittswerte aller Vorlesung/ Vergleichswert Durchschnittswerte aller Vorlesungen/ Vergleichswert Anmerkung: Die Freitext-Angaben zu dieser Frage der Lehrevaluation erfolgten handschriftlich.

Mehr

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor)

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg der

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

Diplomarbeit Wie und Was?

Diplomarbeit Wie und Was? Diplomarbeit Wie und Was? Stefan Hacker Univ. Klinik für Chirurgie Verzweiflung???????????????? Diplomarbeit???????????????? Grundlagen Diplom- und Magisterarbeiten sind die wissenschaftlichen Arbeiten

Mehr

Informationsveranstaltung 1. Jahr BSc Pharmazeutische Wissenschaften

Informationsveranstaltung 1. Jahr BSc Pharmazeutische Wissenschaften 08.05.15 Freitag, 8. Mai 2014, HCI J4, 11.45 Uhr Informationsveranstaltung 1. Jahr BSc Pharmazeutische Wissenschaften D CHAB Themen Famulatur Samariterkurs Basisprüfung Übersicht KP im Bachelor Zweites

Mehr

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen:

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen: FAQ - OUTgoings 1. Allgemeine Themen: Welche Programme und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten gibt es an der PH? Innerhalb Europas hat man die Möglichkeit über das ERASMUS-Programm ins Ausland zu gehen.

Mehr

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH

ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Universität zu Lübeck Verteiler: -Studierenden-Service-Center- 1. Universität zu Lübeck Ratzeburger Allee 160 2. AntragstellerIn 23538 3. TauschpartnerIn ANTRAG AUF STUDIENPLATZTAUSCH Ich will die Universität

Mehr

Hilfe für Kliniksuche im Internet

Hilfe für Kliniksuche im Internet Hilfe für Kliniksuche im Internet Krankenhäuser veröffentlichen regelmäßig Daten über ihre Versorgungsleistungen, ihre Angebote, ihre Ausstattung und ihre behandelten Fälle. In einigen Bereichen wird auch

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK Das Studium am ITMK Studienangebot am ITMK: Nationale Studiengänge Internationale Studiengänge B.A. B.A. Mehrsprachige Kommunikation* B.A. Sprachen

Mehr

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H INNERE MEDIZIN Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz 1998, i.d.g.f., / (Zutreffendes

Mehr

Operations-Kurs Umstellungsosteotomie und Halbschlitten in Theorie und Praxis

Operations-Kurs Umstellungsosteotomie und Halbschlitten in Theorie und Praxis Kursprogramm Operations-Kurs Umstellungsosteotomie und Halbschlitten in Theorie und Praxis Workshop mit praktischen Übungen 25. 27. Januar 2015 Anatomisches Institut Wien 25. Januar 2015 Theorie Umstellung

Mehr

P T A Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent

P T A Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent Ein Beruf für mich? Zu Ausbildungsmöglichkeiten lesen Sie bitte diese Beilage und fragen Sie in Ihrer Apotheke Was bedeutet PTA?

Mehr

4. Welcher Prozentsatz aller seit dem Jahr 2008 an der Medizinischen Universität Graz eingereichten Diplomarbeiten wurde sperren gelassen?

4. Welcher Prozentsatz aller seit dem Jahr 2008 an der Medizinischen Universität Graz eingereichten Diplomarbeiten wurde sperren gelassen? 4082/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 1 von 7 Parlamentarische Anfrage Nr. 4251/J 1. Wie viele Diplomarbeiten wurden an der Medizinischen Universität Graz seit dem Jahr 2008 jeweils sperren gelassen?

Mehr

DIE GESUNDHEIT UNSERER MITARBEITER IST UNBEZAHLBAR. EINE PRIVATE VORSORGE- UNTERSUCHUNG NICHT.

DIE GESUNDHEIT UNSERER MITARBEITER IST UNBEZAHLBAR. EINE PRIVATE VORSORGE- UNTERSUCHUNG NICHT. DIE GESUNDHEIT UNSERER MITARBEITER IST UNBEZAHLBAR. EINE PRIVATE VORSORGE- UNTERSUCHUNG NICHT. Entdecken Sie die radprax Ganzkörper-Check-ups für Ihre Mitarbeiter. radprax Vorsorgeinstitut GmbH Eine bewusste

Mehr

1. Was ihr in dieser Anleitung

1. Was ihr in dieser Anleitung Leseprobe 1. Was ihr in dieser Anleitung erfahren könnt 2 Liebe Musiker, in diesem PDF erhaltet ihr eine Anleitung, wie ihr eure Musik online kostenlos per Werbevideo bewerben könnt, ohne dabei Geld für

Mehr

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminar mit Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17. Mai 2015 Infos unter: www.parabolaforum.com

Mehr

Anlage 3, Nr. 9 Diagnostik und Versorgung von Patienten von Frühgeborenen mit Folgeschäden

Anlage 3, Nr. 9 Diagnostik und Versorgung von Patienten von Frühgeborenen mit Folgeschäden Seite 1/5 Ambulante Behandlung im Krankenhaus nach 116 b SGB V Anlage 3, Nr. 9 Diagnostik und Versorgung von Patienten von Frühgeborenen mit Folgeschäden Konkretisierung der Erkrankung und des Behandlungsauftrages

Mehr

Praxis Systemische Beratung aus dem FF

Praxis Systemische Beratung aus dem FF Programm 2010 Praxis Systemische Beratung aus dem FF Kasseler Str.19 34123 Kassel Tel.: 0561 9532836 www.systemische-beratung-aus-dem-ff.de www.sbadff.de Herzlich Willkommen bei systemische Beratung aus

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Erfahrungsbericht. Praktikum in der Tropical Medicine Mosquito Research Facility (TMMRF) an der James Cook University

Erfahrungsbericht. Praktikum in der Tropical Medicine Mosquito Research Facility (TMMRF) an der James Cook University Erfahrungsbericht Praktikum in der Tropical Medicine Mosquito Research Facility (TMMRF) an der James Cook University Im Frühjahr 2015 absolvierte ich eine fakultative Praxisphase, über 6 Monate in Australien.

Mehr