Theoretische Ausbildung am MAPP-Institut in verhaltenstherapeutischer KJP: Kurs VT2 WS 07/08

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Theoretische Ausbildung am MAPP-Institut in verhaltenstherapeutischer KJP: Kurs VT2 WS 07/08"

Transkript

1 Theoretische am MAPP-Institut in verhaltenstherapeutischer KJP: Kurs VT2 WS 07/08 1. Jahr (Grundausbildung 1/2) 1. Semester WS 07/08 1. Block (Oktober) Block (Nov Block (Dez.) Block (Januar) Block (Februar) VL: A7 (1/2) VL: A1 (3/5) Seminar A9 (2/3) SR: 2.20/21 Seminar A4 (2/5) VL: A6 (1/4) VL: A7 (2/2) VL: A1 (4/5) VL: A11 (½) VL A11 (2/2) VL: A3 (1/2) h (8 UE) Dez./Jan/Feb h (4 UE) Sonntag h (8 UE) VL: A1 (1-2/5) Seminar A5 (1-2/4) Seminar: A5 (3-4/4) Seminar A4 (1/5) Seminar A4 (3/5) Seminar: A2 (1/4) Seminar: A9 (1/3) VL: A1 (5/5) Seminar: A9 (3/3) Seminar: A2 (2/4) Nov./Jan./Feb (4 UE) h Okt.: h der 1/5

2 2. Semester SS Block (März) zusammen mit TP2 7. Block (April) Block (Mai) Block (Juni) Block (August) Seminar: B1 (1/18) VL: A6 (2/4) VL: A12 (1/2) VL: A6 (¾) Seminar B1 (5/18) h (4 UE) Seminar: B1 (2-3/18) VL: A3 (2/2) VL: A12 (2/2) VL: A6 (4/4) Seminar: A2 (3/4) Seminar: A2.2 (1/2) Seminar: A2.2 (2/2) Seminar: A1 (1/2) Sonntag Seminar: B1 (4/18) Seminar: A2 (4/4) Seminar: A4 (4/5) Seminar: A4 (5/5) Seminar B2 (1/10) h der der 2/5

3 2. Jahr (Grundausbildung 2/2) 3. Semester WS 08/ Block (Sept.) Block (Okt.) Block (Nov.) Block (Dez.) Block (Jan.) Block (Feb.) h (4 UE) Seminar B1 (6/18) VL: A8 (1/4) VL: A8 (2/4) VL: A8 (3/4) VL: A8 (4/4) VL: A4 (1/2) Seminar: A1 (2/2) Seminar: A2.1 (1/1) Seminar: A2.3 (1/1) Seminar B1 (8-9/18) Seminar: A6 (1-2/4) (1-2/15) Feb.: h (8 UE) Sonntag Sept./Okt./Nov.: Seminar B2 (2/10) Seminar B1 (7/18) Seminar B2 (3/10) Seminar B1 (10/18) Seminar B1 (11/18) Seminar B1 (12/18) Dez.-Feb.: 9-14h (6 UE) h Dez.-Feb.: h Plenum: Reflexion der Plenum: Reflexion der 3/5

4 4. Semester SS Block (März) Block (April) Block (Mai) Block (Juni) Block (August) VL: A4 (2/2) VL: A10 (2/2) Seminar B4 (6/15) Seminar B1(14/18) Seminar B2 (4/10) VL: A10 (1/2) Seminar: A6 (3-4/4) (7-8/15) Seminar: B3 (1-2/9) Seminar B2 (5-6/10) h (4 UE) (3/15) März/Mai: h (8 UE) Sonntag h ( 6 UE) Seminar B1 (13/18) Seminar B4 (5/15) Seminar B4 (9/15) Zwischenprüfung á 120 min Seminar B2 (7/10) Juni: h h (2 UE) der 4/5

5 3. Jahr Vertiefte (1/2) 5. Semester WS 09/ h (4 UE) h (4 UE) h (8 UE) 22. Block (Sept.) Seminar B2 (8/10) (10-11/15) 23. Block (Okt.) Block (Nov.) Block (Dez.) Block (Jan.) Block (Feb.) Seminar B2 (9/10) Seminar B2 (10/10) Seminar: B3 (6/9) Seminar: B3 (7/9) Seminar B5 (1/7) Seminar: B3 (3-4/9) (13-14/15) Seminar: B1 (15-16/18) Seminar: B3 (8-9/9) Seminar: B5 (2-3/7) Jan.: h (4 UE) Sonntag 9-14h (6 UE) (12/15) Seminar: B3 (5/9) (15/15) Seminar B1(17/18) Seminar: B1 (18/18) Seminar: B7(1/4) h Plenum: Reflexion der der 5/5

6 6. Semester SS Block (März ) Block (April) Block (Mai) Block (Juni) Block (Aug.) Block (Sept.) Seminar B5 (4/7) Seminar: B7 (3/4) Seminar: B6 (1/8) Seminar B6 (5/8) Seminar B8 (1/8) Seminar B8 (5/8) Seminar B5 (5-6/7) Seminar B5 (7/7) Seminar B6 (2-3/8) Seminar B6 (6/7-8) Seminar B8 (2/3-8) Seminar B8 (6-7/8) h (8 UE) April: h (4 UE) Sonntag h (4 UE) März: h (6 UE) Seminar B7 (2/4) Seminar: B7 (4/4) Seminar B6 (4/8) Seminar B6 (8/8) Seminar B8 (4/8) Seminar B8 (8/8) Uhr März: h Plenum: Reflexion der der 6/5

7 Anhang: Übersicht/ Dozentenzuordnung Nr. Titel der Lehrveranstaltung Art der LV Lehreinheiten Gesamtstunden Block DozentIn A1 Entwicklungs-, sozial-persönlichkeits- und neuropsychologische Grundlagen normalen und abweichenden Verhaltens 1. Vorlesung 5 x à 4 UE Dipl.-Psych. Silke Reich 2. Seminar 2 x à 8 UE Dipl.-Psych. Bettina Zeiler Seminar 4 x à 4 UE Dipl.-Psych. Corinna Köbele A2 Konzepte über die Entstehung, Aufrechterhaltung und den Verlauf psychischer und psychisch mitbedingter Erkrankungen A2.1 Allgemeine und spezielle Krankheitslehren von Störungen mit Fallseminar 1 x à 8 UE 8 11 Dipl.-Psych. Corinna Köbele Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist A2.2 Psychosomatische Krankheitslehre Fallseminar 2 x á 4 UE Dipl.-Psych. Corinna Köbele A2.3 Kinder- und jugendpsychiatrische Krankheitslehre Fallseminar 1 x à 8 UE 8 12 Dipl.-Psych. Corinna Köbele A3 Methoden und Erkenntnisse der Psychotherapieforschung Vorlesung 2 x à 4 UE 8 5, 7 Dr. med. Marina Hanusch A4 Diagnostik und Differentialdiagnostik 1.Vorlesung 2 x à 4 UE Dipl.-Psych. Bettina Zeiler 2. Seminar 5 x à 4 UE 20 3, 4, 8, 9 Dr. Wolfgang Pilz A5 Besondere entwicklungs- und geschlechtsspezifische Aspekte Seminar 2 x à 8 UE Dipl.-Psych. Silke Reich A6 Intra- und interpersonelle Aspekte psychischer und psychisch mitbedingter Störungen in Paarbeziehungen, Familien u. Gruppen 1. Vorlesung 4 x à 4 UE 16 5, 7, 9 Dipl.- Psych. Christiane Dittmann u. Silke Reich 2. Seminar 2 x à 8 UE 16 14, 17 Dipl.-Psych. Silke Reich A7 Prävention und Rehabilitation Vorlesung 2 x à 4 UE 8 1 Dipl.-Psych. Corinna Köbele A8 Medizinische und pharmakologische Grundkenntnisse Vorlesung 4 x à 4 UE Dr. med. Marina Hanusch A9 Methoden und differentielle Indikationsstellung Seminar 3 x à 4 UE Dr. Alexandra Marx A10 Dokumentation und Evaluation Vorlesung 2 x à 4 UE Dr. med. Marina Hanusch A11 Berufsethik und Berufsrecht, Versorgungssysteme Vorlesung 2 x à 4 UE Dipl.-Psych. Christiane Dittmann A12 Geschichte der Psychotherapie Vorlesung 2 x à 4 UE 8 8 Dipl.-Psych. Corinna Köbele Grundausbildung: Zwischensumme 220 B1 Theorie und Praxis der Diagnostik / Anamnese, Indikationsstellung und Prognose, Fallkonzeptualisierung, Behandlungsplanung Seminar mit B2 Rahmenbedingungen der Psychotherapie, Behandlungssetting, Einleitung und Beendigung der Behandlung Seminar mit B3 Therapiemotivation und Widerstand des Kindes oder Seminar mit Jugendlichen und seiner bedeutsamen Beziehungspersonen B4 Behandlungskonzepte und techniken Seminar mit B5 Behandlungstechniken bei Kurz- und Langzeittherapie Seminar mit 80 6, 10, 11, 13, 14, 15, 20, 21, 25, 26 Dipl.-Psych. Elisabeth Jürgens, Dr. Wolfgang Pilz; Dipl.-Psych. Corinna Köbele N.N , 11, 12, 21, 22, 23, , 23, 25, 26 Dipl.-Psych. Corinna Köbele, Dipl.-Psych. Elisabeth Jürgens 80 16, 17, 18, 19, 22, N.N., Dipl.-Psych. Silke Reich 24 event , 28, 29 Dipl.-Psych. Silke Reich 7/5

8 B6 Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen und den bedeutsamen Beziehungspersonen Seminar 2 x à 20 UE 40 30, 31 PD Dr. med. Hans-Henning Flechtner B7 Gesprächsführung Seminar mit 20 27, 28, 29 Dr. Wolfgang Pilz B8 Einführung in die Säuglingsbeobachtung Seminar 2 x à 20 UE 40 32, 33 Dipl.-Psych. Anja Köhler event. Vertiefte in Blockseminaren: Zwischensumme: Grundausbildung + Vertiefte : Stundensumme Plenum + Zwischenprüfung für Freie Spitze: 68 UE Stand: 10/07 Terminliche Änderungen vorbehalten! 8/5

Aus zwei mach eins...

Aus zwei mach eins... Aus zwei mach eins... Perspektiven des Berufes des Psychotherapeuten / der Psychotherapeutin Peter Lehndorfer Kammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im

Mehr

1. Durchgang mit Vertiefung in Verhaltenstherapie Studienbeginn: WS 09/10; Stand: Aug (Änderungen vorbehalten)

1. Durchgang mit Vertiefung in Verhaltenstherapie Studienbeginn: WS 09/10; Stand: Aug (Änderungen vorbehalten) MA-Studiengang: Psychosoziale Therapie und Beratung im Kontext von Kindern, Jugendlichen und Familien Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) in Kooperation mit dem MAPP-Institut 1. Durchgang mit Vertiefung

Mehr

S T U D I E N O R D N U N G

S T U D I E N O R D N U N G INSTITUT FÜR ANALYTISCHE KINDER- UND JUGENDLICHEN-PSYCHOTHERAPIE HEIDELBERG E. V. S T U D I E N O R D N U N G für die berufsbegleitende Ausbildung zum / zur KINDER- UND JUGENDLICHEN-PSYCHOTHERAPEUTEN/-IN

Mehr

Institut für Psychotherapie e.v. Berlin

Institut für Psychotherapie e.v. Berlin Institut für Psychotherapie e.v. Berlin Ausbildungsrichtlinien Psychoanalyse und Psychotherapie gültig für Psychologinnen und Psychologen mit Diplom-/Masterabschluss Erwerb der Fachkunden Psychoanalyse

Mehr

in den Behandlungsverfahren der tiefenpsychologisch fundierten und psychoanalytischen Psychotherapie (gemäß 6 (1) PSYCHTHG)

in den Behandlungsverfahren der tiefenpsychologisch fundierten und psychoanalytischen Psychotherapie (gemäß 6 (1) PSYCHTHG) CURRICULUM DES WEITERBILDUNGSSTUDIENGANGS zum Psychologischen Psychotherapeuten in tiefenpsychologisch fundierter und psychoanalytischer Psychotherapie der Johannes Gutenberg Universität Mainz in den Behandlungsverfahren

Mehr

SAARLÄNDISCHES INSTITUT FÜR PSYCHOANALYSE UND PSYCHOTHERAPIE

SAARLÄNDISCHES INSTITUT FÜR PSYCHOANALYSE UND PSYCHOTHERAPIE SAARLÄNDISCHES INSTITUT FÜR PSYCHOANALYSE UND PSYCHOTHERAPIE In der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) und in der VAKJP Ausbildungs- und Prüfungsordnung für analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten

Mehr

Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland in Deutschland e. V. gegr. 1953

Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland in Deutschland e. V. gegr. 1953 Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland in Deutschland e. V. gegr. 1953 Vorschläge zum Kompetenzprofil einer zukünftigen Psychotherapeutenausbildung Stellungnahme

Mehr

Merkblatt zur Anmeldung für die Prüfung nach dem Psychotherapeutengesetz

Merkblatt zur Anmeldung für die Prüfung nach dem Psychotherapeutengesetz Merkblatt zur Anmeldung für die Prüfung nach dem Psychotherapeutengesetz Adolf-Ernst-Meyer-Institut für Psychotherapie (Stand: Mai 2011) Bitte beachten Sie den Meldeschluss für die Anmeldung zur jeweiligen

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh- APrV)

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh- APrV) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh- APrV) PsychTh-APrV Ausfertigungsdatum: 18.12.1998 Vollzitat: "Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten

Mehr

06.08.2015, Vorbehaltlich Änderungen Psychotherapeutisches Propädeutikum. Schigl. Piskernik. 06.03. 14:30-18:30 Hipphaus P EL

06.08.2015, Vorbehaltlich Änderungen Psychotherapeutisches Propädeutikum. Schigl. Piskernik. 06.03. 14:30-18:30 Hipphaus P EL P* EL* Lehrveranstaltung UE* UE Uhrzeit Ort Lehrende WS 2014/2015: Fach/Modul A.1 Problemgeschichte und Entwicklungen der psychotherapeutischen Schulen (120 UE - 12 ECTS) Sept. A.1.1. Einführung in die

Mehr

Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland in Deutschland e. V. gegr. 1953

Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland in Deutschland e. V. gegr. 1953 Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland in Deutschland e. V. gegr. 1953 Kurfürstendamm 72 D-10709 Berlin (030) 32 79 62 60 www.vakjp.de 30. Januar 2014 Stellungnahme

Mehr

Curriculum für die Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie" für Psychologische Psychotherapeuten

Curriculum für die Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Psychologische Psychotherapeuten Weiterbildungsstudiengang Psychodynamische Psychotherapie der Johannes Gutenberg Universität Mainz an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz (anerkannt

Mehr

Ausbildung im AMEOS Institut für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (AIPT):

Ausbildung im AMEOS Institut für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (AIPT): Ausbildung im AMEOS Institut für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (AIPT): konzentriert, individuell und effektiv in 36 Monaten! Ihr Abschluss: 100% positive Approbationsprüfungen (bisher!),

Mehr

Symposium: Psychotherapieausbildung

Symposium: Psychotherapieausbildung Berlin Symposium: Psychotherapieausbildung Bedingungen und Perspektiven DGVT-Kongress, TU Berlin, H 1028 Sa. 04.03., 9-12.30 Uhr 11.00 U Die Abschlussprüfung Judith Schild Heinz Liebeck Heinz.Liebeck@psych.uni-goettingen.de

Mehr

ARBEITSGEMEINSCHAFT HUMANISTISCHE PSYCHOTHERAPIE (AGHPT)

ARBEITSGEMEINSCHAFT HUMANISTISCHE PSYCHOTHERAPIE (AGHPT) ARBEITSGEMEINSCHAFT HUMANISTISCHE PSYCHOTHERAPIE (AGHPT) www.aghpt.de AGHPT c/o Karl-Heinz Schuldt Österbergstr. 4 72074 Tübingen KONTAKTADRESSEN Vorsitzender der AGHPT: Karl- Heinz Schuldt / AGHPT Österbergstraße

Mehr

Studienordnung für das Weiterbildende Studium Psychotherapie. der Ruhr-Universität Bochum. vom 3. Februar 2000

Studienordnung für das Weiterbildende Studium Psychotherapie. der Ruhr-Universität Bochum. vom 3. Februar 2000 Nr. 381 10. Februar 2000 Studienordnung für das Weiterbildende Studium Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum vom 3. Februar 2000 Studienordnung für das Weiterbildende Studium Psychotherapie der Ruhr-Universität

Mehr

Themenbereich Veranstaltungen UE Form. Entwicklungs-, sozial- und persönlichkeitspsychologisch e Grundlagen. Lerntheoretische Grundlagen 6 4V/4S

Themenbereich Veranstaltungen UE Form. Entwicklungs-, sozial- und persönlichkeitspsychologisch e Grundlagen. Lerntheoretische Grundlagen 6 4V/4S Lehrplan Verhaltenstherapie (Stand: 01.04.2016) (A) Grundkenntnisse (200 Stunden) Themenbereich Veranstaltungen UE Form A1 Entwicklungs-, sozial-, persönlichkeits- und neuropsychologische Grundlagen der

Mehr

Vorstellung des Landauer Studienganges zur Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie!

Vorstellung des Landauer Studienganges zur Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie! Vorstellung des Landauer Studienganges zur Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie!! Dr. Daniela Schwarz! Geschäftsführung des Studienganges! ! Landau: Ausbildung PP/ KJP! Bisher: Weiterbildender

Mehr

Studienordnung für den postgradualen Studiengang Psychologische Psychotherapie. am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg

Studienordnung für den postgradualen Studiengang Psychologische Psychotherapie. am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg Studienordnung für den postgradualen Studiengang Psychologische Psychotherapie am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg Vom 11. April 2005 Das Präsidium der Universität Hamburg hat auf seiner

Mehr

Informationen über die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten

Informationen über die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten Informationen über die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten Inhaltsübersicht: 1. Alfred Adlers Individualpsychologie Seite 3 2. Übersicht über den Verlauf der Ausbildung Seite 4 3. Ausbildungs-

Mehr

Teil A: Prüfungsfragen und Musterantworten

Teil A: Prüfungsfragen und Musterantworten Inhalt Teil A: Prüfungsfragen und Musterantworten 1 Psychologische und biologische Grundlagen der Psychotherapie 1.1 Entwicklungspsychologische Grundlagen INGE SEIFFGE-KRENKE Fragen...........................................................................................

Mehr

Psychoanalytisches Institut Stuttgart e.v.

Psychoanalytisches Institut Stuttgart e.v. Psychoanalytisches Institut Stuttgart e.v. Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Prüfungsordnung (AWPO) für analytische Psychotherapie / für analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ( verklammerte

Mehr

Weiterbildungsordnung

Weiterbildungsordnung Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e.v. in Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Freiligrathstr.

Mehr

A U S B I L D U N G. zur analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin zum analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

A U S B I L D U N G. zur analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin zum analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e.v. in Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf IPD Freiligrathstr.

Mehr

Ordnung für das Studium im Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Vom 10.

Ordnung für das Studium im Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Vom 10. Ordnung für das Studium im Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie an der Johannes GutenbergUniversität Mainz Vom 10. April 2000 [erschienen im Staatsanzeiger Nr. 24, S. 1195] Aufgrund

Mehr

INSTITUT FÜR PSYCHOTHERAPIE E. V. BERLIN

INSTITUT FÜR PSYCHOTHERAPIE E. V. BERLIN INSTITUT FÜR PSYCHOTHERAPIE E. V. BERLIN AUSBILDUNG ZUM KINDER- UND JUGENDLICHENPSYCHOTHERAPEUTEN * Fachkunde Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie 5-jährige Ausbildung Fassung vom 8.01.2014 Unsere

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) A u f d e m R ö m e r b e r g 4 5 0 9 6 8 K ö l n T e l. 0 2 2 1 / 4 0 0 9 7 1 7 F a x 0 2 2 1 / 4 0 0 9 8 1 9 e M a i l I P R K o e l n @ a o l. c o m Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer

Mehr

Wegweiser. für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie

Wegweiser. für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie Wegweiser für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie 1 Ihre AnsprechpartnerInnen des Ausbildungsteams in der DGVT-Geschäftsstelle (von links nach

Mehr

Theoretische Ausbildung

Theoretische Ausbildung Im Folgenden wird das Curriculum der theoretischen Ausbildung des Weiterbildungsstudiengangs Psychologische Psychotherapie der Universität Osnabrück im Schwerpunkt Verhaltenstherapie wiedergegeben. Das

Mehr

Die Praktika können an einem Stück oder in Abschnitten von jeweils mindestens 3 Monaten

Die Praktika können an einem Stück oder in Abschnitten von jeweils mindestens 3 Monaten INSTITUT FÜR PSYCHOANALYSE UND PSYCHOTHERAPIE KASSEL (DPG/VAKJP) e.v. Wilhelmshöher Allee 258 34131 Kassel Tel. 05 61 / 2 56 79 Fax: 05 61 / 2 88 96 53 E-Mail instpa@t-online.de Ausbildungs- und Prüfungsordnung

Mehr

Instituts für Psychotherapie e. V. Berlin

Instituts für Psychotherapie e. V. Berlin Instituts für Psychotherapie e. V. Berlin Weiterbildungsrichtlinien Psychoanalyse und Psychotherapie Gültig für Ärzte/Ärztinnen und Diplom-Psychologen(innen) mit Approbation Erwerb der Fachkunden Psychoanalyse

Mehr

Informationen über die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Informationen über die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Informationen über die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Inhaltsübersicht: 1. Alfred Adlers Individualpsychologie Seite 3 2. Übersicht über den Verlauf der Ausbildung Seite 4 3.

Mehr

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e.v. in Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Freiligrathstr.

Mehr

Wegweiser. Leitung: Herr Professor Dr. med. S. Bleich

Wegweiser. Leitung: Herr Professor Dr. med. S. Bleich Wegweiser für die Ausbildung zur/m Psychologische/n Psychotherapeutin/en Vertiefungsgebiet Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie im Institut für Psychotherapeutische Aus- und Weiterbildung (IPAW)

Mehr

Wegweiser. für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie

Wegweiser. für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie Wegweiser für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie AusbildungsAkademie gemeinnützige GmbH Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

Mehr

Wegweiser für die Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie

Wegweiser für die Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie Wegweiser für die Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie AusbildungsAkademie gemeinnützige GmbH Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, wir

Mehr

Direktausbildung Psychotherapie

Direktausbildung Psychotherapie Direktausbildung Psychotherapie mit breitem Zugang Ideen für möglichen Modellstudiengang am Institut für Psychologie der Universität Kassel Prof. Dr. Cord Benecke Fragen an das DGPs-Modell: Ziele/Kompetenz-Katalog

Mehr

Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie. (MAPP-Institut)

Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie. (MAPP-Institut) Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie (MAPP-Institut) Postgraduale Ausbildung in verhaltenstherapeutischer oder tiefenpsychologisch funiderter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Mehr

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 15

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 15 4143 Münster www.kjpmuenster.de Tel.: (0251) 9112-0 Curriculum Kinder- und mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 15 Lehrgangsbetreuung: Tel. 0251 / 2393799 Stand: Januar 2014 Dipl.

Mehr

Unterrichtszeiten Dienstag/Donnerstag/Freitag 18:00 21:15 4 Lektionen Samstag und Blockseminar 08:30 16:30 8 Lektionen

Unterrichtszeiten Dienstag/Donnerstag/Freitag 18:00 21:15 4 Lektionen Samstag und Blockseminar 08:30 16:30 8 Lektionen Stundenplan Technische Kaufleute 2015 2017 Die Ausbildung dauert 4 Semester und umfasst 815 Lektionen. Unterrichtszeiten Dienstag/Donnerstag/Freitag 18:00 21:15 4 Lektionen Samstag und 08:30 16:30 8 Lektionen

Mehr

Infomappe. Einstieg für Studienanfänger in die Weiterbildung in Psychologischer Psychotherapie. Stand: April 2015

Infomappe. Einstieg für Studienanfänger in die Weiterbildung in Psychologischer Psychotherapie. Stand: April 2015 Infomappe Einstieg für Studienanfänger in die Weiterbildung in Psychologischer Psychotherapie Stand: April 2015 Universitäres Weiterbildungsinstitut für Psychotherapie Saarbrücken UWIP Tel. 0681 302 71012

Mehr

Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten

Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten Weiterbildungsstudiengang Psychodynamische Psychotherapie Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten in den Fachkunden tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie Unser Wissen für

Mehr

Ausbildung zum Psychologischen Seminare in Psychotherapeuten

Ausbildung zum Psychologischen Seminare in Psychotherapeuten ßen e.v. ychologischen Psychotherapeuten ychologischen Psychotherapeuten ychologischen Psychotherapeuten Psychotherapie-Akademie Hessen chotherapie mit schulenübergreifendem Verständnis chotherapie mit

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-AprV) Vom 18. Dezember 1998

Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-AprV) Vom 18. Dezember 1998 Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-AprV) Vom 18. Dezember 1998 [erschienen im Bundesgesetzblatt Jahrgang 1988 Teil I Nr. 83] Auf Grund des 8 des Psychotherapeutengesetzes

Mehr

Curriculum für die Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung der Psychoanalyse" für Psychologische Psychotherapeuten

Curriculum für die Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung der Psychoanalyse für Psychologische Psychotherapeuten Weiterbildungsstudiengang Psychodynamische Psychotherapie der Johannes Gutenberg Universität Mainz an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz (anerkannt

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinderund Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh- APrV)

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinderund Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh- APrV) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinderund Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh- APrV) KJPsychTh-APrV Ausfertigungsdatum: 18.12.1998 Vollzitat: "Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder-

Mehr

Erziehungswissenschaften: 35 LP

Erziehungswissenschaften: 35 LP Erziehungswissenschaften: 35 LP Module für Psychologie (Realschule: 14 LP, Modellstudiengang Gymnasium: 12 LP) LP Modulbezeichnung Angebote studienbegleit. Teilprüfungen 4 EWS 1 Pädagogische Psychologie

Mehr

Wegweiser. für die Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie

Wegweiser. für die Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie Wegweiser für die Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie 1 Ihre AnsprechpartnerInnen des Ausbildungsteams in der DGVT-Geschäftsstelle (von links nach rechts):

Mehr

1. Semester: 72 Std. Entwicklungspsychologie, Grundbegriffe, Konzepte, Säuglingsbeobachtung, Psychiatriepraktikum,

1. Semester: 72 Std. Entwicklungspsychologie, Grundbegriffe, Konzepte, Säuglingsbeobachtung, Psychiatriepraktikum, Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie für das Vertiefungsgebiet Psychoanalytisch begründete Verfahren (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte

Mehr

Curriculum. Psychologische Psychotherapie (PP)

Curriculum. Psychologische Psychotherapie (PP) Stand: Mai 2014 Curriculum Psychologische Psychotherapie (PP) Name:... Vorname:... Anschrift:... Telefon / Fax / Email:... Liebe AusbildungskollegInnen, das vorliegende Studienbuch soll einen Überblick

Mehr

Ausbildungszentrum Köln für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Ausbildungszentrum Köln für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Ausbildungszentrum Köln für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Psychologie und Psychotherapie der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln, Department

Mehr

I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V.

I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V. I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V. Ausbildungsordnung für die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie nach dem PTG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Diplomierte Pflegefachfrau HF Diplomierter Pflegefachmann HF. 23. November 2011 Vreni Wüst-Gut 1

Diplomierte Pflegefachfrau HF Diplomierter Pflegefachmann HF. 23. November 2011 Vreni Wüst-Gut 1 Diplomierte Pflegefachfrau HF Diplomierter Pflegefachmann HF 23. November 2011 Vreni Wüst-Gut 1 Warum braucht es gut ausgebildete Pflegefachpersonen? Demographische und epidemiologische Veränderungen Einführung

Mehr

AUSBILDUNGS- und PRÜFUNGSORDNUNG

AUSBILDUNGS- und PRÜFUNGSORDNUNG Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.v. Institut der DPV (Zweig der DPV) e.v. Als Ausbildungsinstitut anerkannt von der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV), Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse,

Mehr

Lektionenplan Kurs 4.04 A

Lektionenplan Kurs 4.04 A Lektionenplan Kurs 4.04 A Mittwoch, 6. Januar 2016 Mittwoch, 13. Januar 2016 Mittwoch, 20. Januar 2016 Mittwoch, 27. Januar 2016 Mittwoch, 3. Februar 2016 eidg. dipl Betriebsleiterin, Inhalte: Bildungsbericht,

Mehr

Ausbildung am Institut für Psychologische Psychotherapie und Berlin e.v.

Ausbildung am Institut für Psychologische Psychotherapie und Berlin e.v. Ausbildung am Institut für Psychologische Psychotherapie und Berlin e.v. Geschäftsstelle: Jenaer Str. 7 10717 Berlin Fon: 0 30-6 92 19 19 Fax: 0 30-69 04 06 04 E-Mail: institut@institut-fuer-ppt.de Web:

Mehr

Ausbildungsordnung. für die Ausbildung zur analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und zum

Ausbildungsordnung. für die Ausbildung zur analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und zum IPR-AKJP Institut für Aus- und Weiterbildung in Psychoanalyse und Psychotherapie für Kinder und Jugendliche im Rheinland e. V. Auf dem Römerberg 4 50968 Köln Tel. 0221/4009717 Ausbildungsordnung für die

Mehr

Burdastr. 6 77746 Schutterwald; Telefon: (0781) 9 26 78 60; Fax: (0781) 9 26 79 17; Mobil: (0151) 1578 69 69

Burdastr. 6 77746 Schutterwald; Telefon: (0781) 9 26 78 60; Fax: (0781) 9 26 79 17; Mobil: (0151) 1578 69 69 1. Curriculum A) Theretische Ausbildung (200 Stunden) A 0 A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychtherapeuten: Ziele und Inhalte Entwicklungs-, szial-, persönlichkeits- und

Mehr

Curriculum TP KJP 7 Januar 2013

Curriculum TP KJP 7 Januar 2013 A1 40 UE A2 20 UE Entwicklungs-, sozial-, persönlichkeits-und neuropsychologische Grundlagen normalen und abweichenden Verhaltens im Kindes-und Jugendalter Entwicklungskonzepte verschiedener psychotherapeutischer

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten Datum: 18. Dezember 1998 Fundstelle: BGBl I 1998, 3749 Textnachweis ab: 1. 1.1999

Mehr

MPV. Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Münchner Psychoanalytischen Vereinigung

MPV. Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Münchner Psychoanalytischen Vereinigung MPV Münchner Psychoanalytische Vereinigung e.v. Münchner Institut der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) Zweig der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPV) Prinzenstraße 24 80639

Mehr

Termine Masterstudienlehrgang Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern JG 2013-2016

Termine Masterstudienlehrgang Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern JG 2013-2016 Termine Masterstudienlehrgang in pädagogischen Handlungsfeldern JG 2013-2016 Modul Lehrveranstaltung Termine/Zeiten/Ort Lehrbeauftragte 27. September 2013: 14.00- Christoph Lagemann Start-veranstaltung

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV)

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV) PsychTh-APrV Ausfertigungsdatum: 18.12.1998 Vollzitat: "Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten

Mehr

Studienfach Inklusive Pädagogik

Studienfach Inklusive Pädagogik Studienfach Inklusive Pädagogik Master of Education (neu) - Lehrämter Inklusive Pädagogik/Sonderpädagogik und Grundschule Foto: Christine Wall Infoveranstaltung zur O-Woche im WS 2015/2016 Struktur der

Mehr

MERKBLATT für die staatliche Prüfung für Psychologische Psychotherapeuten

MERKBLATT für die staatliche Prüfung für Psychologische Psychotherapeuten Thüringer Landesverwaltungsamt Referat 560 Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe Weimarplatz 4 99423 Weimar Postfach 2249 99403 Weimar (0361) 3773-7282, 7283, 7284, 7288 MERKBLATT für die staatliche

Mehr

Block 1 Grundlagen I: Anatomische Grundlagen Physiologische Grundlagen Schmerzgedächtnis, Neuroplastizität Mechanismen der Chronifizierung

Block 1 Grundlagen I: Anatomische Grundlagen Physiologische Grundlagen Schmerzgedächtnis, Neuroplastizität Mechanismen der Chronifizierung 80-stündiger Kurs Spezielle entsprechend den Inhalten des Kursbuches Spezielle der Bundesärztekammer (aufgeteilt in 3 Kurswochenenden) Tagungsort: Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80, Ulm 1. Kurstag

Mehr

Themenbereich Veranstaltungen UE Form

Themenbereich Veranstaltungen UE Form Lehrplan Systemische (Stand: 01.04.2016) (A) Grundkenntnisse (220 Stunden) Themenbereich Veranstaltungen UE Form A1 Allgemeine Grundlagen der systemischen Einführung in die systemische Theorie Entwicklungspsychologische

Mehr

Berliner Akademie für Psychotherapie

Berliner Akademie für Psychotherapie Berliner Akademie für Psychotherapie Staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Mehr

für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig

für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig DPO Änderung Änderung der Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig Abschnitt I Die Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Psychologie, Bek. d. MWK

Mehr

Curriculum für die Ausbildung. zur/m Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn (KJP) am Lehrinstitut Lübeck ZAP-Nord GmbH

Curriculum für die Ausbildung. zur/m Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn (KJP) am Lehrinstitut Lübeck ZAP-Nord GmbH Stand: Dezember 2008 Curriculum für die Ausbildung zur/m Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn (KJP) am Lehrinstitut Lübeck ZAP-Nord GmbH Die Ausbildung am Lehrinstitut Lübeck ZAP-Nord GmbH gliedert

Mehr

Antworten der Bundespsychotherapeutenkammer zum Fragenkatalog im Vorfeld der Expertenanhörung am 27.Januar 2011

Antworten der Bundespsychotherapeutenkammer zum Fragenkatalog im Vorfeld der Expertenanhörung am 27.Januar 2011 Neufassung des Modellverfahrens Einbindung von ärztlichen und Psychologischen Psychotherapeuten in das berufsgenossenschaftliche Heilverfahren bei psychischen Gesundheitsstörungen Antworten der Bundespsychotherapeutenkammer

Mehr

J O H N - R I T T M E I S T E R - I N S T I T U T

J O H N - R I T T M E I S T E R - I N S T I T U T J O H N - R I T T M E I S T E R - I N S T I T U T für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik Schleswig-Holstein e.v. Ausbildungsgang III PT September 2015 AUSBILDUNGSRICHTLINIEN für die Ausbildung

Mehr

W E I T E R B I L D U N G

W E I T E R B I L D U N G AVM ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR VERHALTENSMODIFIKATION DVR.NR. 0808032 Vorsitzende der AVM: Dr. Liselotte Mäni Kogler Geschäftsstelle: Roswitha Gangl, Vierthalerstraße 8/2/8, 5020 Salzburg, Tel./ 0043/(0)662/884166

Mehr

Curriculum für das Bachelorstudium Psychologie

Curriculum für das Bachelorstudium Psychologie Curriculum für das Bachelorstudium Psychologie (Version 2010) Bachelorstudium Psychologie Curriculum gültig seit 1.10.2010 gesetzliche Basis: Universitätsgesetz 2002 (UG 2002) Teil des zweistufigen Bachelor

Mehr

58. Verordnung der Donau-Universität Krems über die. Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges:

58. Verordnung der Donau-Universität Krems über die. Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges: 2004 / Nr. 22 vom 15. September 2004 58. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Psychotraumatologie und Stressmanagement" Akademische/r

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

Zeitplan (Grundgerüst 4-Jahres-Curriculum)

Zeitplan (Grundgerüst 4-Jahres-Curriculum) Zeitplan (Grundgerüst 4-Jahres-Curriculum) 1. Jahr: Sonderblock Block 1: Block 2: Block 4: Block 11: Block 12: Sonderblock: 2. Jahr Sonderblock Block 2: Block 3: Block 7: Block 10: Block 12: Sonderblock:

Mehr

... aus der Sicht der Hochschulen

... aus der Sicht der Hochschulen ... aus der Sicht der Hochschulen Was wäre, wenn..., PtK NRW, Düsseldorf, 19. Februar 2014 Prof. Dr. Jürgen Margraf, Fakultät für Psychotherapie J. Margraf, 2014, Folie 1 Ausgangspunkt Es ist wichtig Psychische

Mehr

LEHRVERANSTALTUNGEN "PSYCHOTHERAPEUTISCHES PROPÄDEUTIKUM" SS 1998

LEHRVERANSTALTUNGEN PSYCHOTHERAPEUTISCHES PROPÄDEUTIKUM SS 1998 LEHRVERANSTALTUNGEN "PSYCHOTHERAPEUTISCHES PROPÄDEUTIKUM" SS 1998 I. GRUNDLAGEN UND GRENZBEREICHE DER PSYCHOTHERAPIE I. GRUNDLAGEN UND GRENZBEREICHE DER PSYCHOTHERAPIE 1. Problemgeschichte und Entwicklung

Mehr

Studienordnung für den Aufbaustudiengang Psychologische Psychotherapie* an der Technischen Universität Dresden. ( Juli 2000 )

Studienordnung für den Aufbaustudiengang Psychologische Psychotherapie* an der Technischen Universität Dresden. ( Juli 2000 ) Technische Universität Dresden Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Studienordnung für den Aufbaustudiengang Psychologische Psychotherapie* an der Technischen Universität Dresden ( Juli 2000 ) Auf

Mehr

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Obwohl viele Kollegen und Kolleginnen im Rahmen ihrer Ausbildungen bzw. Fortbildungen bereits Grundkenntnisse

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 30

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 30 Gesellschaft für Verhaltenstherapie / 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 30 03.07.20 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema Std. Fr.,

Mehr

Psychologische Dienstleistungen mit und ohne Approbation

Psychologische Dienstleistungen mit und ohne Approbation Psychologische Dienstleistungen mit und ohne Approbation Wachstumsmärkte Gesundheit und Bildung Dipl.-Psych. Fredi Lang, MPH BDP Referat Fachpolitik Gliederung Entwicklungstrends, Bedarf und Markt Berufsrechtliche

Mehr

Kursbeschreibung Fortbildung zum Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Kursbeschreibung Fortbildung zum Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie Kursbeschreibung Fortbildung zum Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie Seit 1993 gibt es den sektoralen Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Nach dem Psychotherapie

Mehr

Studienordnung für den postgradualen Studiengang Psychologische Psychotherapie. am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg

Studienordnung für den postgradualen Studiengang Psychologische Psychotherapie. am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg Studienordnung für den postgradualen Studiengang Psychologische Psychotherapie am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg Vom 11. April 2005 Das Präsidium der Universität Hamburg hat auf seiner

Mehr

Semesterprogramme 2005 2012

Semesterprogramme 2005 2012 SS 2005 Neurosenlehre Übertragung Gegenübertragung Krankengeschichten/ Freud zur Geschichte der Psychoanalyse Psychosen (letzte Sitzung des Seminars vom WS) Dr. I. Deuerlein,,, Dr. Nassivera/ Dr. Worda,

Mehr

Veranstaltungsort: Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80, Ulm. Begrüßung/Einführung

Veranstaltungsort: Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80, Ulm. Begrüßung/Einführung 80-stündiger Kurs Spezielle Schmerztherapie 2015 entsprechend des Kursbuches Spezielle Schmerztherapie der Bundesärztekammer (aufgeteilt in 3 Kurswochenenden) 1. Teil Veranstaltungsort: Villa Eberhardt,

Mehr

Weiterbildungsordnung

Weiterbildungsordnung Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e. V. Alte Bergheimer Straße 5 69115 Heidelberg Weiterbildungsordnung Diese Richtlinien legen die Grundanforderungen an die Aus-/Weiterbildung

Mehr

BILDUNGSZENTRUM. Berufsbildnerkurse für das Gastgewerbe 2012. Lektionenplan Kurs 4.04 A. Datum Referent Bildungsziele / Inhalte

BILDUNGSZENTRUM. Berufsbildnerkurse für das Gastgewerbe 2012. Lektionenplan Kurs 4.04 A. Datum Referent Bildungsziele / Inhalte Lektionenplan Kurs 4.04 A Datum Referent Bildungsziele / Inhalte Mittwoch, 11. Januar 2012 Mittwoch, 18. Januar 2012 Herr Thomas Rüegg Mittwoch, 25. Januar 2012 Herr Dr. Ueli Kraft, Mittwoch, 1. Februar

Mehr

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien:

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Modul Theorie: Integratives Fachverständnis Der Studienplan führt kultur- und naturwissenschaftliche Paradigmen der Psychologie

Mehr

Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie (Zertifikat/Approbation) in Mittweida. Regelstudienzeit: 10 Semester

Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie (Zertifikat/Approbation) in Mittweida. Regelstudienzeit: 10 Semester Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie (Zertifikat/Approbation) in Mittweida Angebot-Nr. 00639453 Angebot-Nr. 00639453 Bereich Studienangebot Preis Termin Tageszeit Ort Hochschule Kosten siehe Weitere

Mehr

Weiterbildungsbuch. Bild. Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Sonja M u s t e r m a n n

Weiterbildungsbuch. Bild. Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Sonja M u s t e r m a n n Weiterbildungsbuch Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Bild Name: Sonja M u s t e r m a n n 08.11.2001 2 Inhalt 1. Weiterbildungszeiten 2. Theorie-Veranstaltungen 3. Praktische Ausbildung 4. Psychotherapie

Mehr

Aus-/Weiterbildungsrichtlinien. Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) e.v.

Aus-/Weiterbildungsrichtlinien. Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) e.v. Aus-/Weiterbildungsrichtlinien Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) e.v. 1 1. Aus-/Weiterbildungsrichtlinien Diese Richtlinien legen die Grundanforderungen

Mehr

Die integrierte Versorgung in der ambulanten Behandlung von Essstörungen

Die integrierte Versorgung in der ambulanten Behandlung von Essstörungen Die integrierte Versorgung in der ambulanten Behandlung von Essstörungen Dr. Dipl.-Psych. Doris Weipert, PP + KJP Forum für Ess-Störungen Wiesbaden DGIV-Veranstaltung am 13.09.2010 1 Forum für Ess-Störungen

Mehr

Lehrgang Integrative Lebens- und Sozialberatung. Curriculum

Lehrgang Integrative Lebens- und Sozialberatung. Curriculum Akademie FreiRaum, Inh. Martin GABRIELE Hauptstraße 72, 2801 Katzelsdorf Lehrgang Integrative Lebens- und Sozialberatung Curriculum Stand August 2014 Akademie FreiRaum, Inh. Martin GABRIELE, 0676 422 6008,

Mehr

Lehre und Studium professionell evaluieren: Wie viel Wissenschaft braucht die Evaluation? Universität Potsdam, 26.03-27.03.2009

Lehre und Studium professionell evaluieren: Wie viel Wissenschaft braucht die Evaluation? Universität Potsdam, 26.03-27.03.2009 Hannibals Weg über die Alpen: Die Ersetzung des Ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung im Modellstudiengang Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) durch modulbezogene Einzelprüfungen

Mehr

Ausbildungszentrum Krefeld

Ausbildungszentrum Krefeld deutsche gesellschaft für verhaltenstherapie Ausbildungszentrum Krefeld Ostwall 41+ 29 47798 Krefeld 02151 / 82 11 83-0 staatlich anerkannte Ausbildungsstätte (gem.. 6 PsychThG) für Kinder- u. JugendlichenpsychotherapeutInnen

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr