INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN"

Transkript

1 INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN

2

3 INHALT Leitung des Studiengangs Studium im Überblick Studieninhalte Exkursionen Dozentenspiegel Studiengebühren Geschäftsbedingungen Bewerbung

4 LEITUNG DES STUDIENGANGS STUDIUM IM ÜBERBLICK WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG DER STUDIENAUFBAU 1 Grundlagen der Handelswirtschaft und Immobilienökonomie 5 Tage IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, Regensburg; Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter, IRE BS Immobilienakademie GmbH, Eltville im Rheingau 2 Projektentwicklung, Architektur und Design 5 Tage 3 Finanzierung und Vermietung 4 Tage Prof. Dr. Kurt Klein 4 Center Management, Marketing und Trends für Handelsimmobilien 4 Tage Prof. Dr. Tobias Just IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, Regensburg STUDIENLEITUNG Markus Amon MRICS Geschäftsführer, IRE BS Immobilienakademie GmbH, Eltville im Rheingau; Vizepräsident, Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V., Wiesbaden FACHBEIRAT Dr. h.c. Wolfgang R. Bays Geschäftsführender Gesellschafter, Brune Consulting GmbH, Düsseldorf Peter Fuhrmann Das Intensivstudium Handelsimmobilien umfasst 18 Tage in vier Monaten und ist in vier Module zu jeweils vier bzw. fünf Tagen unterteilt. Hinzu kommen Zeiten für das Erbringen der Prüfungsleistungen. Ein Studientag umfasst im Regelfall acht bis zehn akademische Stunden (à 45 Minuten). Die Vorlesungen beginnen um 8.00 Uhr bzw Uhr und enden um Uhr bzw Uhr. Exkursionen (fakultativ) zu nationalen und internationalen Handelsimmobilien in Zusammenarbeit mit dem German Council of Shopping Centers e. V. (GCSC) ergänzen das Intensivstudium. Geschäftsführender Gesellschafter, Peter Fuhrmann Consulting und Management GmbH, Düsseldorf Stephan Jung Director, Knight Frank Immobilien GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main; Vorsitzender des Vorstandes, German Council of Shopping Centers e. V., Ludwigsburg Josip Kardun Geschäftsführer Centermanagement, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg Gerhard K. Kemper FRICS Susanne Klos Geschäftsführerin, SEC Center Management GmbH, Hamburg Rüdiger Pleus Inhaber, Rüdiger Pleus Consulting Gastronomie in Handelsimmobilien, Ludwigsburg; Beauftragter des Vorstands, German Council of Shopping Centers e. V., Ludwigsburg Barbara Possinke Geschäftsführende Gesellschafterin, RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau GmbH & Co. KG, Düsseldorf 4 Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Broschüre gelten für Frauen und Männer in gleicher Weise.

5 DIE ZIELSETZUNG DIE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Fundiertes Wissen aus der Immobilienwirtschaft sowie umfassende Kenntnisse zum Development und Management von Handelsimmobilien stehen im Mittelpunkt dieses Intensivstudiums. Vertieft werden Fragen der Projektentwicklung, der architektonischen Gestaltung, des Center und Facilities Managements, des Marketings und des Vermietungsmanagements sowie aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends. Dabei werden alle Arten von Immobilien, die der Einzelhandel nutzt, behandelt: von der Ladenpassage und Einkaufsgalerie über gemischt genutzte Immobilien und innerstädtische Einkaufszentren bis hin zum Shopping Center am Stadtrand. Fakultativ ergänzen Exkursionen das Programm, die gemeinsam mit dem GCSC German Council of Shopping Centers e. V. organisiert werden. Der GCSC ist Teil des Netzwerks International Council of Shopping Centers (ICSC) und Kooperationspartner der IRE BS Immobilienakademie bei der Durchführung dieses Studiengangs. Der Studiengang richtet sich an Führungs-, Führungsnachwuchsund Fachkräfte aus der Bau-, Immobilien- und Finanzwirtschaft, die mit Einzelhandelsimmobilien befasst sind. Hierzu zählen Entwickler, Berater, Makler, Center Manager, Finanzdienstleister und Investoren, aber auch City-Manager und Vertreter des Immobilien-, Liegenschafts- und Expansionsmanagements von Handelsunternehmen. Mitglieder des GCSC, von IMMOEBS e. V. oder von IRE BS Core e. V. werden bevorzugt zum Studium zugelassen. DER ABSCHLUSS Erfolgreiche Absolventen führen den Titel Retail Property Manager (IRE BS/GCSC). Die konkreten Studientermine und die jeweiligen Studienorte finden Sie unter intensivstudium-handelsimmobilien 5

6 STUDIENINHALTE GRUNDLAGEN DER HANDELSWIRTSCHAFT UND IMMOBILIENÖKONOMIE Grundlagen der Immobilienökonomie Interdisziplinäre Aspekte Typologische Aspekte Institutionelle Aspekte Konzeption des Immobilienmanagements Grundlagen der Wertermittlung insbesondere von Handelsimmobilien Verkehrswertermittlung von Grundstücken Vergleichswertverfahren, Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren, Residualwertverfahren Sonstige Bewertungsmethoden Grundlagen der Handelswirtschaft Formen, Aufgaben und Trends des Handels Strategische Handelskonzepte Standort, Sortiment und Logistik Management von Handelsgeschäften Grundlagen der Immobilienbesteuerung Steuerliche Grundsatzfragen; private Vermögensverwaltung vs. gewerblicher Grundstückshandel Laufende Besteuerung und Besteuerung der Veräußerung Gewerbesteuer und Umsatzsteuer Immobilieninvestitionsrechnung Einführung in die Finanzmathematik Verfahren der Investitionsrechnung Investitionsrechnung unter Berücksichtigung steuerlicher Rahmenbedingungen und Prognoseunsicherheit 6 PROJEKTENTWICKLUNG, ARCHITEKTUR UND DESIGN Markt- und Standortanalyse Instrumente der Markt- und Standortanalyse Besonderheiten der Markt- und Standortanalyse der Einzelhändler Makro- und Mikrostandort Architektur von Handelsimmobilien Architektur im Konflikt mit Funktionalität und Rentabilität Gestalterische Grundsatzfragen und architektonische Trends Einbindung in das jeweilige Umfeld Nachhaltigkeit von Handelsimmobilien Erfolgsfaktoren der Projektentwicklung von Handelsimmobilien Phasen der Projektentwicklung Grundlagen der Handelsimmobilienentwicklung Erfolgsfaktoren

7 Re-Vitalisierung von Handelsimmobilien Marktsituation im Einzelhandel Anforderungen an Handelsimmobilien Voraussetzungen für den Betrieb Re-Vitalisierung von Handelsimmobilien Projektentwicklung von Handelsimmobilien Grundlagen der Projektentwicklung Aufgabenfelder und Instrumente der Projektentwicklung Fallstudie Bau-Projektmanagement Kostenermittlung, Kostengliederung, Kostenkalkulation Programmsteuerung und Änderungsmanagement in der Projektrealisierung Öffentliches Planungs- und Baurecht Bauplanungsrechtliche Zulassungsvoraussetzungen von Handelsbetrieben Schaffung von Planungsrecht für Handelsbetriebe Besonderheiten bei der Genehmigung von Handelsimmobilien Vermietungsmanagement Kunden- und Konsumverhalten Ansprache von potenziellen Mietinteressenten Vermietung im Mietermarkt Ausbaustandards und Flächendefinition Nachvermietung im Shopping Center Anmietungskriterien von Filialisten Standortanalyse und Standortwahl von Handelsunternehmen Architektonische und konzeptionelle Erfordernisse der Mieter Einzelhandelsumsatz und Flächenproduktivität International Retail Real Estate Markets Overview of current trends and future prospects for Europeen retail real estate Impact assessment of the current economic climate on Europeen retail real estate Impact assessment of the consumer trends on the future development of shopping centers Finanzierung von Handelsimmobilien FINANZIERUNG UND VERMIETUNG Finanzwirtschaftliche Grundbegriffe Traditionelle und moderne Finanzierungsformen Wirtschaftlichkeitsprüfung/Ermittlung der Objektrentabilität/Feasibility-Study Transaktion von Handelsimmobilien Profil Immobilienmarkt Investoren Transaktionsprozess Due Diligence Rechtliche und steuerrechtliche Strukturen Investmentanalyse Der Flughafen als Handelsimmobilie Definition Handelsimmobilie/Verkehrsimmobilie Besonderheiten und Herausforderungen für den Handelsbereich in einer Verkehrsimmobilie Grundlagen Mietrecht für Handelsimmobilien Die rechtlichen Grundlagen Wichtige Einzelaspekte, ausgewählte Fragen, typische Probleme Ausgewählte Fragen bei Einzelhandelsimmobilien und Shopping Centern Der Mietvertrag in der Insolvenz 7

8 CENTER MANAGEMENT, MARKETING UND TRENDS FÜR HANDELSIMMOBILIEN Besonderheiten von Warenhäusern Entwicklung von und Markt für Warenhäuser Auswirkungen auf die Innenstadt Warenhaus als Anlageprodukt Nachnutzung innerstädtischer Warenhäuser Besonderheiten von Fachmarktzentren Entwicklung von und Markt für Fachmarktzentren Etablierte Branchen und Newcommer Baurechtliche Rahmenbedingungen Fachmarktzentrum vs. Shopping Center Die Standort-Marktchancen und -risiken von Handelsflächen Expansion und Akquisition Chance und Risiken Center & Facility Management Center Management Facility Management im Shopping Center Ausstattung und Organisation des Center Management Gastronomie in Handelsimmobilien Take-Away-Konzepte und Erlebnis-Gastronomie Food-Courts Technische und architektonische Voraussetzungen Trendreise durch die internationale Handelsgastronomie Handelsimmobilien in mittelgroßen Städten Standortkriterien in mittelgroßen Städten Einzugsgebiet und Einzelhandelsbesatz Regionale Integration der Handelsimmobilie Business Improvement Districts (BIDs) als neue Herausforderung 8 Immobilienmarketing für Handelsimmobilien Situationsanalyse Strategische Planung Operative Planung Controlling Factory Outlet Center aktuelle Marktentwicklung, Konzepte, Betriebliche Kennzahlen Entwicklung von und Markt für Factory Outlet Center Standortanforderungen und konzeptionelle Besonderheiten Kennzahlen zur Bewertung von Factory Outlet Centern Finanzierung und Renditeerwartung Handelsimmobilien aus Investorensicht Geschichte von Handel und Handelsimmobilien in Deutschland Das Shopping Center als Investment

9 EXKURSIONEN Um einen breiteren Überblick über die Möglichkeiten des Center Managements und der Gestaltung von Handelsimmobilien zu geben, werden fakultativ Exkursionen zu verschiedenen nationalen und internationalen Handelsimmobilien veranstaltet. An dieser Stelle wird exemplarisch auf bisher besichtigte Exkursionsziele eingegangen: MYZEIL MyZeil ist die erste Einkaufs- und Freizeitwelt in Frankfurt am Main. Auf acht Ebenen vereint MyZeil in seiner spektakulären, lichtdurchfluteten Architektur einen vielfältigen Branchenmix. MyZeil ist ein Multi-Marken-Center, das vertraute Marken, regionale Anbieter und internationale Label vereint, die zum Teil bisher noch nicht in Frankfurt am Main vertreten waren. SCHADOW-ARKADEN Das 1994 eröffnete Einkaufszentrum markiert die 1a-Lage im Düsseldorfer Einzelhandel an der Schnittstelle von Altstadt, Schadowstraße und Königsallee. Etwa 65 Geschäfte verteilen sich auf einer Fläche von ca m2 auf zwei Verkaufsebenen. Charakteristisch für eine innerstädtische Galerie haben die Schadow-Arkaden neue Wegeverbindungen aufgezeigt und damit neue Lauflagen geschaffen. SEVENS Ebenfalls mit direktem Zugang zur Königsallee eröffnete in Düsseldorf das Sevens im Jahr Zunächst als ThemenCenter über sieben Verkaufsetagen geplant, beträgt jetzt die Geschäftsfläche etwa m2 und verteilt sich auf fünf Verkaufsebenen. Eine außergewöhnliche Architektur und ein Mietermix, der durch den neuen Slogan Lieben Sie Luxus? Oder Schnäppchen? den heutigen Kunden sehr präzise anspricht, machen den Erfolg des Sevens aus. CENTRO. Die Neue Mitte Oberhausen, das 1996 eröffnete CentrO. ist ein Shopping Center der Superlative. Die gesamte Geschäftsfläche von ca m2 verteilt sich auf etwa m2 Einzelhandelsflächen auf zwei Verkaufsebenen, m2 Gastronomie und m2 im Bereich von Freizeit und Entertainment. Mehr als Parkplätze stehen den täglich etwa Besuchern zur Verfügung. International anerkannt sind die Marketingaktionen und Events, mit denen das CentrO. bereits viele Preise und Auszeichnungen gewinnen konnte. 9

10 DOZENTENSPIEGEL Christoph M. Achammer Dr. Max Göttsche Thomas Mattesich Professor, Technische Universität Wien, Wien, Österreich; Vorsitzender des Vorstands, ATP Planungs- und Beteiligungs-AG, Innsbruck, Österreich Professor, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Ingolstadt Geschäftsführer, ATP Planungs- und Beteiligungs AG, München Markus Amon MRICS Dr. Johannes Grooterhorst Christoph Meyer Partner, Grooterhorst und Partner Rechtsanwälte, Düsseldorf Geschäftsführer, BNP Paribas Real Estate GmbH, Berlin Dr. Karl Hamberger Rüdiger Pleus Dr. h.c. Wolfgang R. Bays Partner, Ernst & Young GmbH, München; Professor, European Business School, Wiesbaden Geschäftsführender Gesellschafter, Brune Consulting GmbH, Düsseldorf Lars Heese Inhaber, Rüdiger Pleus Consulting Gastronomie in Handelsimmobilien, Ludwigsburg; Beauftragter des Vorstands, German Council of Shopping Centers e. V., Ludwigsburg Oliver Bernhardi Geschäftsführer, HAHN Asset Management GmbH, Bergisch Gladbach Dr. Monika Popp Leiter Standort- und Projektentwicklung, Ludwig Görtz GmbH, Hamburg Steffen Höhn Wissenschaftlerin, Ludwig-Maximilians-Universität München, München Dr. Thomas Beyerle Direktor, MAB Development Deutschland GmbH, Frankfurt am Main Barbara Possinke Leiter Corporate Social Responsibility & Research, IVG Immobilien AG, Bonn Dr. Marcus U. Hüttermann Geschäftsführer, IRE BS Immobilienakademie GmbH, Eltville im Rheingau; Vizepräsident, Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V., Wiesbaden Vorstand, mfi Management für Immobilien AG, Essen Geschäftsführende Gesellschafterin, RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau GmbH & Co. KG, Düsseldorf Dr. Björn Isenhöfer Simon Ritsch FRICS Geschäftsführender Gesellschafter, CONCEPTA Projektentwicklung GmbH, Düsseldorf Geschäftsführer + Leiter Retail & International Valuation, CB Richard Ellis GmbH, Berlin Geschäftsführer DBI-GmbH, Offenbach am Main Stephan Jung Dr. Sven-Eric Ropeter-Ahlers Dr. Rainer Burbulla Director, Knight Frank Immobilien GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main; Vorsitzender des Vorstandes, German Council of Shopping Centers e. V., Ludwigsburg Inhaber, Ropeter-Ahlers Real Estate Consulting & Analysis, Bremen Christian Böhm Geschäftsführer, EPM Gewerbe & Logistik GmbH, Düsseldorf Detlef Brauweiler FRICS Partner, Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte, Düsseldorf Rüdiger Cornehl Managing Director, ECE Investment International GmbH, Hamburg Yvonne Court Ph.D. BA MA Partner, Cushman & Wakefield LLP, London, Großbritannien; GCSC Visiting Professor of Retail Property, IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, Regensburg Dr. Olaf Dziallas Partner, FPS Fritze Wicke Seelig Rechtsanwälte und Notare, Frankfurt am Main Peter Fuhrmann Geschäftsführender Gesellschafter, Peter Fuhrmann Consulting und Management GmbH, Düsseldorf Peter Glöckner Leiter Center Management, EPM Assetis GmbH, Düsseldorf 10 Dr. Tobias Just Professor, IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, Regensburg; Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter, IRE BS Immobilienakademie GmbH, Eltville im Rheingau Gerhard K. Kemper FRICS Dr. Kurt Klein Professor, IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, Regensburg Susanne Klos Geschäftsführerin, SEC Center Management GmbH, Hamburg Dr. Ulrich Leo Rechtsanwalt und Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten, Essen Dr. Thomas Schröer Partner, FPS Fritze Wicke Seelig Rechtsanwälte und Notare, Frankfurt am Main Dr. Ludwig Vogel Director, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg Inge Vogt-Geissler Leiterin Centermanagement, Stachus Passagen, München Wilfried Weisenberger Geschäftsführer, SK Standort + Kommune Beratungs GmbH, Fürth Reinhard Wilhelm Managing Director, UniCredit Bank AG, München Dr. Joachim Will Geschäftsführer, ecostra GmbH, Wiesbaden

11 STUDIENGEBÜHREN Die Studiengebühren für das Intensivstudium Handelsimmobilien belaufen sich auf 7.950,- Euro zzgl. MwSt. in gesetzlicher Höhe und sind wie folgt zur Zahlung fällig: Zwei Wochen nach Erhalt des Zulassungsbescheides: 1.590,- Euro zzgl. MwSt. Vier Wochen vor Beginn des Studiums: 3.180,- Euro zzgl. MwSt. Mit Beginn des Intensivstudiums: 3.180,- Euro zzgl. MwSt. Ermäßigte Studiengebühren für Mitglieder des GCSC, von IMMOEBS e. V. oder von IRE BS Core belaufen sich auf 7.300,Euro zzgl. MwSt. in gesetzlicher Höhe und sind wie folgt zur Zahlung fällig: Zwei Wochen nach Erhalt des Zulassungsbescheides: 1.460,- Euro zzgl. MwSt. Vier Wochen vor Beginn des Studiums: 2.920,- Euro zzgl. MwSt. Mit Beginn des Intensivstudiums: 2.920,- Euro zzgl. MwSt. Das erste Modul ist für Absolventen des Kontaktstudiums Immobilienökonomie (IRE BS bzw. ebs) fakultativ. Die ermäßigten Studiengebühren für die Module zwei bis vier betragen 5.800,- Euro zzgl. MwSt. in gesetzlicher Höhe und sind wie folgt zur Zahlung fällig: Zwei Wochen nach Erhalt des Zulassungsbescheides: 1.160,- Euro zzgl. MwSt. Vier Wochen vor Beginn des Studiums: 2.320,- Euro zzgl. MwSt. Mit Beginn des Intensivstudiums: 2.320,- Euro zzgl. MwSt. Im Falle der Annahme des Zulassungsantrags durch die IRE BS Immobilienakademie GmbH erhält der Bewerber eine Zulassungsbestätigung mit Angabe der anfallenden Gesamtgebühr und der Zahlungstermine sowie die Gebührenrechnung über den ersten Teilbetrag (Inskriptionsgebühr). Häufig übernimmt der Arbeitgeber (ganz oder teilweise) die Finanzierung. Wie sich das Intensivstudium Handelsimmobilien bei privater Finanzierung steuerlich auswirkt, zeigt die folgende Beispielrechnung für einen ledigen Arbeitnehmer bei Werbungskosten von 9.500,- Euro. Bruttolohn , , , , , , ,- Steuerlast ohne IHI 4.851, , , , , , ,- Steuerlast mit IHI 2.317, , , , , , ,- Steuerersparnis durch IHI 2.534, , , , , , ,- Effektive Kosten des IHI nach Steuern 6.966, , , , , , ,- alle Angaben in Euro 11

12 GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1. Gegenstand des Vertrages Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Leistungen der IRE BS Immobilienakademie GmbH im Rahmen des Intensivstudiums Handelsimmobilien regeln die Erbringung von Schulungsleistungen im Rahmen des Intensivstudiums Handelsimmobilien sowie sonstiger hiermit im Zusammenhang stehender Leistungen. Die Vertragsleistungen und die Teilnahmevoraussetzungen sind im jeweiligen öffentlichen Katalog (Papierform oder elektronisch im Internet unter enthalten. Vertragspartner sind die IRE BS Immobilienakademie GmbH sowie die zum Studium zugelassenen Teilnehmer. 2. Bewerbung 2.1 Das Angebot des Intensivstudiums Handelsimmobilien durch die IRE BS Immobilienakademie GmbH erfolgt stets freibleibend. 2.2 Der Antrag auf Zulassung zum Intensivstudium Handelsimmobilien muss vom Bewerber schriftlich an die IREBS Immobilienakademie GmbH, Barocketage, Kloster Eberbach, Eltville im Rheingau gerichtet werden, wobei die nachfolgend aufgeführten Unterlagen vollständig beizufügen sind: a. Lebenslauf mit Angabe des Ausbildungsweges und des bisherigen beruflichen Werdegangs, b. ein Passbild, c. eine unterzeichnete und mit Datum versehene Erklärung des Bewerbers, aus der sich ergibt, dass er die Geschäftsbedingungen sowie die Studiengebühren und Zahlungsbedingungen der IRE BS Immobilienakademie GmbH kennt und als Vertragsbestandteil anerkennt. Die in vorstehend 2.2 c. genannten Unterlagen werden Vertragsbestandteil. Gemeinsam mit der Zulassungsbestätigung erhält der zugelassene Teilnehmer die erste Gebührenrechnung. 3.2 Die Prüfungsmodalitäten des Intensivstudiums Handelsimmobilien sind in der Prüfungsordnung geregelt. Die bei Studienbeginn vorliegende Prüfungsordnung ist während des gesamten Studiums gültig. 3.3 Teilnehmer, die von ihrem Arbeitgeber zum Intensivstudium Handelsimmobilien angemeldet werden, treten gegenüber der IRE BS Immobilienakademie GmbH gesamtschuldnerisch als Vertragspartner auf. Sollte seitens des anmeldenden Arbeitgebers keine Zahlung der Studiengebühren erfolgen, so ist die IRE BS Immobilienakademie GmbH berechtigt, diese direkt den einzelnen Teilnehmern dieses Arbeitgebers in Rechnung zu stellen. Die Gültigkeit von Vereinbarungen im Innenverhältnis zwischen Teilnehmer und seinem Arbeitgeber bleiben hiervon unberührt. 4. Verzug 4.1 Bei Nichteinhaltung einer in der Rechnung genannten Zahlungsfrist ist die IRE BS Immobilienakademie GmbH berechtigt, den Teilnehmer vom Intensivstudium Handelsimmobilien auszuschließen, sofern sie ihm nach Ablauf der jeweiligen Zahlungsfrist eine angemessene Nachfrist zur Zahlung gesetzt und gegenüber dem Teilnehmer schriftlich erklärt hat, sie werde den Teilnehmer nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist vom Studium ausschließen. 4.2 Bei Zahlungsverzug ist die IRE BS Immobilienakademie GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% p.a. über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der EZB zu berechnen. Dem Teilnehmer ist der Nachweis, dass ein geringerer Schaden entstanden ist, nicht abgeschnitten. gewählten Programms berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten, wenn sie das Weiterbildungsprogramm wegen ungenügender Teilnehmerzahl nicht durchführen wird. Als ungenügend gilt grundsätzlich eine Teilnehmerzahl von weniger als 15 Personen. Der IRE BS Immobilienakademie GmbH steht es jedoch im Einzelfall frei, den Studiengang auch mit einer geringeren Anzahl von angemeldeten Teilnehmern durchzuführen. Hat der Teilnehmer im Fall der Absage bereits Studiengebühren an die IRE BS Immobilienakademie GmbH gezahlt, werden sie in gezahlter Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen. 5.3 Ein Rücktritt seitens des Teilnehmers ist nur bis zum ersten Veranstaltungstag möglich. Im Falle des Rücktritts wird eine Schadenspauschale in Höhe von 75% der Studiengebühren erhoben, wenn kein Ersatzteilnehmer gefunden werden kann. Wenn es der IRE BS Immobilienakademie GmbH gelingt, den freiwerdenden Studienplatz mit einem anderen qualifizierten Bewerber zu besetzen, reduziert sich die Schadenspauschale auf 25% der Studiengebühren. Die Schadenspauschale umfasst auch den entgangenen Gewinn der IRE BS Immobilienakademie GmbH. Die darüber hinaus bereits gezahlten Studiengebühren werden erstattet. Dem Teilnehmer steht der Nachweis offen, dass der IRE BS Immobilienakademie GmbH kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen. 5.4 Die IRE BS Immobilienakademie GmbH ist berechtigt, im Falle einer schwerwiegenden und arglistigen Täuschung im Rahmen des Bewerbungs- oder Prüfungsverfahrens den entsprechenden Teilnehmer vom Intensivstudium Handelsimmobilien auszuschließen. Eine Rückerstattung der Studiengebühr ist in diesem Falle ausgeschlossen. 6. Widerrufsrecht 3. Zulassung 5. Kündigung, Rücktritt, Vertragsaufhebung 3.1 Die Wissenschaftliche Leitung des Intensivstudiums Handelsimmobilien der IRE BS Immobilienakademie GmbH entscheidet über die Zulassung des Bewerbers zum Intensivstudium Handelsimmobilien. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht. Durch Übersendung einer schriftlichen Zulassungsbestätigung der IRE BS Immobilienakademie GmbH an den Bewerber kommt zwischen diesen Beteiligten das Vertragsverhältnis zustande Nach Zulassung zum Studium ist das Recht zur ordentlichen Kündigung des Vertrages durch den Teilnehmer ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages bleibt hiervon jedoch unberührt. 5.2 Die IRE BS Immobilienakademie GmbH ist bis vier Wochen vor Beginn des vom Teilnehmer 6.1 Dem Teilnehmer wenn er Verbraucher und nicht Kaufmann ist steht ein Widerrufsrecht gem. 312 b BGB und 312 d BGB in Verbindung mit 355 BGB zu. Die Vertragserklärung kann schriftlich innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: IRE BS Immobilienakademie GmbH, Barocketage, Kloster

13 Eberbach, Eltville im Rheingau. Die Pflicht zur Leistung seitens der IRE BS Immobilienakademie GmbH besteht erst nach Ablauf der Widerrufsfrist. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn mit ausdrücklicher Zustimmung des Teilnehmers die IRE BS Immobilienakademie GmbH mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hat oder der Teilnehmer diese selbst veranlasst hat. 6.2 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls bezogenen Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. 7. Änderungen von Studieninhalten Geringfügige Änderungen in den Inhalten und der Zeitdauer des Studiums bleiben vorbehalten. Sie berechtigen den Teilnehmer nicht zur Vertragskündigung. Sollten Referenten ihre Teilnahme absagen müssen, bemüht sich die IRE BS Immobilienakademie GmbH um eine Verschiebung der Veranstaltung oder einen geeigneten Ersatzreferenten. Für den Fall, dass wesentliche Studieninhalte ausfallen, ermäßigt sich die Studiengebühr anteilig. Eine weitergehende Haftung der IRE BS Immobilienakademie GmbH ist ausgeschlossen. 8. Urheberrechtlicher Hinweis Seminarunterlagen und Lernprogramme dürfen ohne schriftliche Zustimmung der IRE BS Immobilienakademie GmbH weder vervielfältigt, verarbeitet, verändert, verbreitet, noch sonst zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden. 9. Haftung 9.1 Die IRE BS Immobilienakademie GmbH haftet bei vorsätzlich verursachten Schäden in voller Höhe. Im Falle grob fahrlässig verursachter Schäden haftet die IRE BS Immobilienakademie GmbH hingegen nur in Höhe des vorhersehbaren Schadens, der durch die Sorgfaltspflicht verhindert werden soll. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet die IRE BS Immobilienakademie GmbH nur im Falle der Verletzung einer so vertragswesentlichen Pflicht, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist. In diesem Fall haftet die IRE BS Immobilienakademie GmbH gegenüber den Teilnehmern allein auf Ersatz des Schadens, der typisch oder vorhersehbar war. Sollte die IRE BS Immobilienakademie GmbH zum Ersatz vergeblicher Aufwendungen verpflichtet sein, gilt das vorstehende entsprechend. 9.2 Die IRE BS Immobilienakademie GmbH haftet nicht für den Verlust, die Beschädigung oder den Untergang von Sachen des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Durchführung des Studiengangs, soweit dies nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der IRE BS Immobilienakademie GmbH zurückzuführen ist. 9.3 Die IRE BS Immobilienakademie GmbH haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse sowie sonstige, von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (z. B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung, Verfügung in- und ausländischer staatlicher Stellen) oder auf nicht schuldhaft verursachte, technische Störungen, etwa des EDV-Systems, zurückzuführen sind. Als höhere Gewalt gelten auch Computerviren oder vorsätzliche Angriffe auf EDV-Systeme durch Hacker, sofern jeweils angemessene Schutzvorkehrungen hiergegen getroffen wurden. 10. Datenschutz 10.1 Der Teilnehmer wird hiermit gemäß Bundesdatenschutzgesetz davon unterrichtet, dass die IRE BS Immobilienakademie GmbH seine vollständige Anschrift sowie weitere auftragsspezifische Details in maschinenlesbarer Form speichert und für Aufgaben, die sich aus dem Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet. Die IRE BS Immobilienakademie GmbH gewährleistet die vertrauliche Behandlung dieser Daten. Daten der Teilnehmer an Dritte, insbesondere zu den vorgenannten Zwecken ist ausgeschlossen, sofern der Teilnehmer nicht dazu sein ausdrückliches Einverständnis erklärt. 11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand 11.1 Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Rüdesheim am Rhein, wenn die im Klageweg in Anspruch zu nehmende Vertragspartei nach Vertragsabschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Rüdesheim am Rhein ist weiter Gerichtsstand, sofern der Vertragspartner der IRE BS Immobilienakademie GmbH Kaufmann oder eine Handelsgesellschaft ist. 12. Schriftform Die Parteien verpflichten sich, Änderungen und Ergänzungen der Vertragsbedingungen schriftlich zu treffen. Dies gilt auch für das Schriftformerfordernis gemäß dieser Ziff. 12 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Stand September Die IRE BS Immobilienakademie GmbH verpflichtet sich, die ihr vom Teilnehmer mitgeteilten personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Alter und Rechnungsangaben vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Sie wird durch entsprechende Maßnahmen ( 9 BDSG) und die Verpflichtung ihrer Mitarbeiter dafür Sorge tragen, dass diese Verschwiegenheitspflicht während der Laufzeit der Inanspruchnahme von Leistungen der IRE BS Immobilienakademie GmbH und nach deren Ende aufrechterhalten bleibt Die IRE BS Immobilienakademie GmbH ist berechtigt, die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Beratung, Werbung und Marktforschung zu nutzen. Eine Weitergabe der personenbezogenen 13

14 BEWERBUNG Bitte reichen Sie folgende Unterlagen bei der IRE BS Immobilienakademie GmbH in Eltville im Rheingau ein, wenn Sie sich um einen Studienplatz im Intensivstudium Handelsimmobilien bewerben wollen: nachfolgenden Bewerbungsbogen Lebenslauf mit Angabe des Ausbildungsweges und des bisherigen beruflichen Werdegangs ein Passbild Anmeldeschluss ist sechs Wochen vor Studienbeginn. Ihre Bewerbung senden Sie bitte an: IRE BS Immobilienakademie GmbH Barocketage Kloster Eberbach D Eltville im Rheingau Telefon: Telefax:

15 BEWERBUNGSBOGEN INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN Bitte Seite abtrennen und vollständig ausgefüllt zufaxen an: Telefax: Ich beantrage die Zulassung zum Intensivstudium Handelsimmobilien Ich bin Absolvent des Kontaktstudiums Immobilienökonomie (IRE BS bzw. ebs) Ich bin Mitglied des GCSC e. V. Ich bin Mitglied von IMMOEBS e. V. Ich bin Mitglied von IRE BS Core e. V. Titel, Vorname, Name Geburtsdatum und -ort Adresse privat (Bitte Nachweise beifügen) Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon Telefax Präferierte Postadresse privat geschäftlich Mobil Adresse geschäftlich Präferierte -Adresse privat geschäftlich Firma Position Rechnungsadresse privat geschäftlich abweichend: Abteilung Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon Telefax Mobil Schulbildung Allgemeine Hochschulreife Fachhochschulreife Sonstige Institutionelle Bildung Universität Fachhochschule Berufsakademie Berufsausbildung Sonstiges Ort, Fachrichtung, Abschluss Ort, Fachrichtung, Abschluss Ort, Fachrichtung, Abschluss Ort, Fachrichtung, Abschluss Ort, Fachrichtung, Abschluss

Intensivstudium Real Estate Asset Management

Intensivstudium Real Estate Asset Management Intensivstudium Real Estate Asset Management Studieninhalte Dozentenspiegel Studienphasen, -termine und -ort Studiengebühren Zulassungsvoraussetzungen Geschäftsbedingungen Bewerbungsbogen Studieninhalte

Mehr

INTENSIVSTUDIUM CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENT

INTENSIVSTUDIUM CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENT INTENSIVSTUDIUM CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENT INHALT 4 4 5 6 7 8 10 Leitung des Studiengangs Studium im Überblick Studieninhalte Dozentenspiegel Studiengebühren Geschäftsbedingungen Bewerbung LEITUNG

Mehr

INTENSIVSTUDIUM REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT

INTENSIVSTUDIUM REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT INTENSIVSTUDIUM REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT INHALT 4 4 6 9 10 11 14 Leitung des Studiengangs Studium im Überblick Studieninhalte Dozentenspiegel Studiengebühren Geschäftsbedingungen Bewerbung LEITUNG

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Zertifikatsprogramm Sales Manager (EBS) Excellence in Strategic Selling Erfolgreich Schlüsselkunden entwickeln

Zertifikatsprogramm Sales Manager (EBS) Excellence in Strategic Selling Erfolgreich Schlüsselkunden entwickeln Inspiring Personalities. Zertifikatsprogramm Sales Manager (EBS) Excellence in Strategic Selling Erfolgreich Schlüsselkunden entwickeln 2 EBS Executive Education Zertifikatsprogramm Sales Manager (EBS)

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

Zulassungsantrag zum Studiengang. MBA Human Resources Management. an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein/ Management Akademie Heidelberg ggmbh M A H

Zulassungsantrag zum Studiengang. MBA Human Resources Management. an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein/ Management Akademie Heidelberg ggmbh M A H Zulassungsantrag zum Studiengang MBA Human Resources Management an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein/ Management Akademie Heidelberg M A H Management Akademie Heidelberg ggmbh - im Verbund der ASB Bildungsgruppe

Mehr

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB 1. Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Vereinbarungen

Mehr

Deutschlands Leitmesse

Deutschlands Leitmesse Catering Deutschlands Leitmesse Messe & Kongress Honorarberatung Jetzt anmelden: Messe und Kongress Honorarberatung 2014 Messe & Kongress Honorarberatung 2014 Der Verbund Deutscher Honorarberater, der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an der EuroPython Konferenz

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen 1. Anmeldung und Vertragsgegenstand 1.1 Veranstalter ist die, Grafing, Deutschland (im folgenden CADFEM).

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 13. April 2016, Dortmund 10. November 2016, Dortmund Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune 1. Geltungsbereich a) Die Hotel-AGB gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, zur Beherbergung und Tagung

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in

Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in Anmeldung Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in Akademie Handel e.v. Brienner Straße 47 80333 München Tel.: 089 55145-37 Fax: 089 55145-12 E-Mail: Edith.Foerster@akademie-handel.de Beginn: 22.09.2013

Mehr

MBA Human Resources Management

MBA Human Resources Management Zulassungsantrag zum Studiengang MBA Human Resources Management an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein/ Management Akademie Heidelberg Grundsätzliche Informationen Zeitlicher Ablauf Das Bewerbungsverfahren

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen Diese Teilnahmebedingungen gelten für den Trading Day Livestream (nachfolgend u.a. auch Seminar genannt). Die Veranstaltung wird von der ViTrade AG in Frankfurt/Main veranstaltet und

Mehr

Der Intensivstudiengang Residential Property Manager

Der Intensivstudiengang Residential Property Manager Re-Development Immobilienbewertung Finanzierung Wohnportfolios Real Estate Legal & Tax Due Dilligence Steuerung Finanzierung Wohnimmobilien Asset Management Portfoliomanagement Investment Projektentwicklung

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 31. Juli 2016 mit den erforderlichen Anlagen (siehe Seite 4) an:

Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 31. Juli 2016 mit den erforderlichen Anlagen (siehe Seite 4) an: Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 31. Juli 2016 mit den erforderlichen Anlagen (siehe Seite 4) an: Akademie der Hochschule Bochum - Bewerbung Masterstudiengang Wertschöpfungsmanagement - Universitätsstr.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Sie können diese AGB auch als PDF-Version herunterladen. 1. Geltungsbereich 1.1 Die Internetseite www.zmarta.de wird von der Freedom Finance GmbH betrieben. Zmarta ist eine

Mehr

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG KURSBESCHREIBUNG GW 129 Sicherheit bei Bauarbeiten im Tiefbau 03.11.2015 (GW129 11/15) im ABZ Karlsruhe, 09:00 17:00 Uhr In Kooperation mit dem DVGW Center Süd Der Lehrgang dient der Schulung und Qualifizierung

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als...

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... Autor: André Tiedje, Technischer Analyst und Trader bei godmodetrader.de - Elliottwellen-Experte & DAX/DOW Jones Händler 16.08.2012 10:06 Copyright

Mehr

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München BITTE SENDEN SIE DIESE ANMELDUNG AN Perform Better Europe An der alten Mühle 7 37412 Herzberg am Harz per Tel.: +49 (0) 55

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH 1. Geltungsbereich / Kontaktdaten Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten für alle in unserem

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DAS ONLINE-TICKETING

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DAS ONLINE-TICKETING ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DAS ONLINE-TICKETING (elektronische Bestellung von Eintrittskarten) 1. Allgemeines Geltungsbereich 1.1 Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten für die Online-Bestellung

Mehr

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Studienvertrag MBA Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Name Vorname ggf. Geburtsname Staatsangehörigkeit geboren am in

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 01. Oktober 2015, Bremen Spielerschutz - wenn unkontrolliertes

Mehr

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH Studienvertrag mit der 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: Vorname: Geboren am: Ort: Straße: Nummer: PLZ: Ort: zu dem im WS 2015/16 beginnenden berufsbegleitenden Master Studium General Management

Mehr

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region H A U S D E R I M M O B I L I E N O HG 1 V O N 6 Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region Sie suchen eine neue Wohnung in Hannover und Region und wünschen sich einen professionellen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten August 2008 Markus Demary 1 Immobilienwirtschaft braucht bessere Ausbildung Pressemitteilung der Universität Regensburg fordert dies

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Nutzen: Grundlagen des Rechnungswesens und umfassendes Wissen im Bereich der Geschäftsbuchführung benötigt jedes Unternehmen.

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wiesbaden Marketing GmbH (Kartenvorverkauf über das Internet)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wiesbaden Marketing GmbH (Kartenvorverkauf über das Internet) Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wiesbaden Marketing GmbH (Kartenvorverkauf über das Internet) Die Wiesbaden Marketing GmbH ist in der Regel nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen.

Mehr

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Energietarif Beratung für den Online-Strom- und Gastarifvergleich, die Vermittlung von Strom- und Gaslieferverträgen sowie für die Energietarif Prüfung (Vertragsmanagement)

Mehr

Anmeldung Bankfachwirt

Anmeldung Bankfachwirt Genossenschaftsverband e.v. - / BankColleg - Hannoversche Straße 149 30627 Hannover Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Geburtsdatum: Geschlecht: q weibl. q männl. Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat):

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bildungsangebote des cekib. Abweichenden Geschäftsbedingungen

Mehr

AGB der Inacu Solutions GmbH

AGB der Inacu Solutions GmbH AGB der Inacu Solutions GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung des BankITX Informationssystems der Inacu Solutions GmbH. 1 Vertragsgegenstand (1) Die Inacu Solutions

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

ELNEC Palliative Care Kurs Deutschland Basiscurriculum

ELNEC Palliative Care Kurs Deutschland Basiscurriculum Teilnahmebedingungen für die Schulungen des ELNEC - Palliative Care Kurses Deutschland. (Stand April 2012) Veranstalter ist die Medizinischen Fakultät der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Diese Kurse

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Webinaren der Online Software AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Webinaren der Online Software AG Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Webinaren der Online Software AG (Stand April 2013) 1 Geltungsbereich 1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

SEMINARRAUMVERMIETUNG SEMINARRÄUME MIETEN BUNDESWEIT. Seminar- und PC- Schulungsräume mieten

SEMINARRAUMVERMIETUNG SEMINARRÄUME MIETEN BUNDESWEIT. Seminar- und PC- Schulungsräume mieten Seminar- und PC- Schulungsräume mieten SEMINARRAUMVERMIETUNG SEMINARRÄUME MIETEN BUNDESWEIT SYMPLASSON TRAININGSCENTER SYMPLASSON INFORMATIONSTECHNIK GMBH Berlin Bremen Dresden Dortmund Essen Erfurt Düsseldorf

Mehr

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an:

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an: Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Geschäftsbeziehungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die die Gesellschaft

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Gästeführer / Gästeführerin

Gästeführer / Gästeführerin Gästeführer / Gästeführerin Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Berlin ist eine Reise wert das zeigen die steigenden Besucherzahlen. Wegen der Größe der Stadt, der Fülle an Informationen und

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr Unsere Angebote,

Mehr

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Die sympathische Telefonstimme und der kompetente Empfang sind wesentliche Werbeträger eines Unternehmens. Für den ersten Eindruck

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 In Ihrer beruflichen Laufbahn haben Sie bereits grundlegende kommunikative Fähigkeiten entwickelt und wissen, das erfolgreiche

Mehr

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Beginn: 19.08.2015 Für alle, die ihr derzeitiges Wissen vertiefen wollen, empfehlen wir den oben genannten Lehrgang, der dem Lehrgang

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

1. Megatrends Konsumtrends Retail 2025... 21

1. Megatrends Konsumtrends Retail 2025... 21 Inhaltsübersicht 7 Inhaltsübersicht 1. Megatrends Konsumtrends Retail 2025... 21 Das Shopping-Center der Zukunft Trends beobachten, verstehen und aufgreifen... 23 Anna Maria Tollmien, Expertin für strategisches

Mehr

Career in Real Estate Forum

Career in Real Estate Forum Career in Real Estate Forum Nachwuchskräfte der Immobilienwirtschaft treffen auf Unternehmen mit Zukunft Mittwoch, 18. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/cre

Mehr

Lizenzvertrag VR-NetWorld Software

Lizenzvertrag VR-NetWorld Software Lizenzvertrag VR-NetWorld Software zwischen der und Name und Anschrift der Bank Raiffeisenbank eg Burgstr. 28-30 34466 Wolfhagen Name und Anschrift des Kunden (Nutzer) Kundennummer (wird von der Bank ausgefüllt)

Mehr

Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen

Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1 Sämtliche Leistungen und Lieferungen der Wirtschaftsgesellschaft des Kfz-Gewerbes mbh (kurz Anbieter ) über den Online-Shop AutoBerufe

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk _ für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk 1. Ziel des Sunny PRO Clubs Ziel des Sunny PRO Clubs ist es, dem Fachhandwerk speziell auf dessen Endkunden

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Social Media Manager (IHK)

Social Media Manager (IHK) Social Media Manager (IHK) Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Die Absolventen kennen Chancen und Möglichkeiten von Social Media und verstehen es, Social Media als neuen Kanal der Unternehmenskommunikation

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag Real Consulting GmbH Robert-Koch-Straße 1-9 56751 Polch Telefon: 02654 8838-0 Telefax: 02654 8838-145 www.realconsulting.de Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag 1. Geltungsbereich 1.1. Beratungs-

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den technischen Betrieb einer kostenlosen Tracking Software für Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich

Mehr

Arbeitsrecht Kompakt. Seminarinhalte. Zielsetzung. Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung

Arbeitsrecht Kompakt. Seminarinhalte. Zielsetzung. Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Arbeitsrecht Kompakt Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Kaum ein Rechtsgebiet unterlag in den letzten Jahren einer solchen dynamischen Entwicklung wie das Arbeitsrecht. Hierzu haben sowohl der Gesetzgeber

Mehr

安 家 置 业 德 国 房 地 产 --------------------------------------------------------------------------- EXPOSÉ 12MG501

安 家 置 业 德 国 房 地 产 --------------------------------------------------------------------------- EXPOSÉ 12MG501 EXPOSÉ 12MG501 MODERNE BÜRORÄUME IN BÜROHAUS AN DER ALTEN OPER FRANKFURT AM MAIN Mietpreis: 3.66700 Euro Objektart: Räume: Büro 3 moderne Büroräume mit Flur Berliner Str. 22 Fax. 0049 6187 4137503 Sparkasse

Mehr

(2) Die Eignung der Software für individuelle oder generelle Kundenbelange ist nicht Gegenstand der Leistung von incendo.

(2) Die Eignung der Software für individuelle oder generelle Kundenbelange ist nicht Gegenstand der Leistung von incendo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich (1) Die incendo GmbH (nachfolgend "incendo" genannt) schließt Verträge ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab.

Mehr

Bewerbungsformular für den Master in Wealth Management (MA)

Bewerbungsformular für den Master in Wealth Management (MA) Bewerbungsformular für den Master in Wealth Management (MA) Matrikelnummer: Studenten-ID-Nummer: Eingang: Matriculation nummer Student ID number Receipt (wird vom Studentensekretariat ausgefüllt) Startjahr

Mehr

Social Media Operator 29. / 30. Juli 2013

Social Media Operator 29. / 30. Juli 2013 Social Media Operator 29. / 30. Juli 2013 Social Media macht Spaß - wir erleichtern Ihnen den Einstieg! Bild- und Video-Bearbeitung, manchmal sogar HTML, werden beim Umgang mit den sozialen Medien von

Mehr

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines AGB Datum 03.03.2014 1. Allgemeines Für alle unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB). AGB des jeweiligen Geschäftspartners

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m²

Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m² Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m² Miete Mietpreis 400,00 zzgl. 19% MwSt. Nebenkosten Auf Anfrage Für den

Mehr

Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen Online Handel

Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen Online Handel Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen Online Handel Werkswagen I. Vertragsabschluss/Widerrufsrecht/Übertragung von Rechten und Pflichten des Käufers 1. Das Internetangebot der AUDI AG zur Online-Bestellung

Mehr

Management-Assistent / Management-Assistentin

Management-Assistent / Management-Assistentin Management-Assistent / Management-Assistentin Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Die Anforderungen und Aufgaben im Management und damit auch im Office- und Assistenzbereich haben sich in den

Mehr

Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen. vom 01. Juni 2001

Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen. vom 01. Juni 2001 Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen vom 01. Juni 2001 Der Rat der Stadt Göttingen hat in seiner Sitzung am 01. Juni 2001 folgende Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus

Mehr