Aus dem Inhalt: Aus dem Inhalt: Ausgabe 1/2005. Liebe Melkerinnen und Melker:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aus dem Inhalt: Aus dem Inhalt: Ausgabe 1/2005. Liebe Melkerinnen und Melker:"

Transkript

1 An einen Haushalt. Postentgelt bar bezahlt. Verlagspostamt 3390 Melk Ausgabe 1/2005 Ihr Magazin aus der Gemeinde Aus dem Inhalt: Gemeinderatswahl Jugendumfrage Seite 2 Seite 2 Unsere Kandidaten Seite 3 Jahresrückblick Aus dem Inhalt: Seite 4 Interview mit Vzbgm. Regina Wenighofer Seite 5 Kennenlernkaffee Seite 6 Straßenbenennung Pielach/Pielachberg Seite 6 Wahlkalender Ostereiersuchen Cartoon Ihr Recht Editorial: Liebe Melkerinnen und Melker: Vzbgm. Regina Wenighofer Am Sonntag den 6. März findet die Gemeinderatswahl statt und Sie werden mit Ihrer Stimme entscheiden wer unsere Heimatstadt maßgebend gestalten wird. Bitte geben Sie mir als Spitzenkandidatin und meinem motivierten Team die Möglichkeit, Melk zu einer noch lebenswerteren Heimat zu formen... Ihre Regina Wenighofer

2 Seite 2 Gemeinderatswahl Jugendumfrage Melk Vizebürgermeisterin Regina Wenighofer Wer wird Mitbestimmen? Unsere Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl 2005 ist fix. Jeder weiß, wer vom SPÖ - Team in Zukunft die Stadtpolitik gestalten wird, nach dem ihm das Vertrauen am Wahltag gegeben wurde. Wie aber ist der Wahlmodus der im Gemeinderat mit absoluter Mehrheit bestimmenden Partei zu sehen? Nachdem es wieder eine große Anzahl an Kandidaten der ÖVP ohne fixe Reihung gibt und es im Jahr 2000 schon eine nicht nachvollziehbare Entsendung einzelner Kandidaten in den Gemeinderat gab, ist wieder nicht damit zu rechnen, dass die oder der Kandidat/in mit den meisten Vorzugstimmen die Zukunft Melks mitgestalten wird. Wir, die Kandidaten der SPÖ, haben dagegen klare Vorstellungen: 1.) Einzug der Kandidaten in den Gemeinderat nach deren Reihung. 2.) Zukünftig nur noch ein(e) VizebürgermeisterIn in Melk. 3.) Vergabe des Prüfungsausschusses an die mandatsstärkste Oppositionspartei.... Liste Pro Melk Der Name Pro Melk wird benutzt um eine sehr wenig aktive und ebenso selten in Erscheinung tretende Gemeinderatsfraktion zu verbergen. Das, ist ein Verstecken vor eventuellen Konsequenzen. Übrigens Pro Melk also für Melk arbeiten, muss für jeden Gemeindemandatar selbstverständlich sein. Die Kandidatur der Liste Pro Melk, ein Versuch die Wähler zu täuschen? Stadtrat Werner Rafetseder Das Ergebnis der Jugendumfrage der Sozialistischen Jugend NÖ und der SPÖ- Stadtorganisation MELK, die am 10. November 2004 stattgefunden hat, liegt nun vor. Aus den Antworten der Jugendlichen lässt sich ein eindeutiger Trend erkennen, wonach vor allem die jüngeren Befragten sehr an diversen Beteiligungsprojekten in der Gemeinde interessiert scheinen. Auf die Fragen wie zum Beispiel: Jugendzentrum, Donauarena, Straßenverkehr, Wohnungsangebot, Freizeitangebot, Discobus usw... bekamen wir zum Teil überraschende aber auch durchaus interessante Antworten. Speziell mit der Frage nach einem Jugendzentrum beschäftigten sich die Jugendlichen intensiv. Es stellte sich heraus, dass eine derartige Einrichtung in unserer Stadt gefordert wird. Besonders freut uns, die SPÖ-MELK, dass wir mit unserer Aktion auch weitere politische Parteien wachgerüttelt haben. Bereits einen Tag nach unserer Jugendumfrage am führte die JVP-Melk ebenfalls eine Unterschriftenaktion bezüglich eines Jugendtreffs durch. Wir haben somit bewirkt, dass es zu diesem Thema bereits 2 Termine mit vielen Jugendlichen im Gasthof Teufner gegeben hat. Eine weitere Besprechung zu diesem Thema findet am Samstag den um 16:00 Uhr im Gasthaus Teufner statt. Wir hoffen auch bei diesem Termin wieder viele Jugendliche begrüßen zu können.

3 Seite 3 Ihre Kandidaten für die G e m e i n d e r a t s w a h l a m 0 6. M ä r z Reihe sitzend: Michaela BEDNAR, 22, Abteilungssekretärin NÖGKK, GR Friedrich REPA, 59, Schichtmeister in Ruhe, GR Stefanie SCHAFFARCZIK, 58, Raumpflegerin, Markus SCHÖN, 29, Rechtsberater Arbeitsrecht AKNÖ 2. Reihe stehend: Herbert LANGTHALER, 38, ÖBB-Angestellter, Vzbgm. Regina WENIGHOFER, 42, Hausfrau, Oswin SCHIEBL, 65, Berufsoffizier im Ruhestand, STR Manfred NESTELBERGER, 41, ÖBB-Angestellter, GR Thomas NIEDHEIDT, 37, Versicherungsangestellter, STR Werner RAFETSEDER, 36, Inhaber einer Versicherungsagentur, Günther ELLMER, 24, Siebdrucker Weitere Kandidaten: Karl NESTELBERGER, Anton JANSKY, Johannes PREISSL, Eva HAUSENBICHL, Walter SCHAFFARCZIK, DI Mag. Josef EBERLE, Friedrich ELLMER jun., Hubert KARLINGER, Herta FEISTRITZER, Oswald KARNER, Thomas WENIGHOFER, Elisabeth WAHRINGER, Dieter HINTERMAIR, Dr. Ilse SIEDL Unser Herz schlägt für Melk

4 Seite 4 Jahresrückblick 2004 Jährlicher Riesenspaß für die kleinen MelkerInnen beim SPÖ-Kindermaskenball Gute Unterhaltung für Jung und Alt beim SPÖ-Ball der Melker Traditioneller SPÖ-Flohmarkt zugunsten sozialer Einrichtungen Unser Bundespräsident Dr. Heinz Fischer in Melk Spiel und Spaß für Groß und Klein beim SPÖ-Hopsi-Kinderfest Zahlreiche Beteiligung bei der SPÖ-Jugendumfrage SPÖ-Human table soccer im Wachaubad Melk Valentinsgrüße im Krankenhaus mit SPÖ-LR Emil Schabl Ostereiersuchen bei der Steinwand Weihnachtsmarkt zugunsten sozialer Einrichtungen Aktionen am Internationalen Frauentag in Melk

5 Seite 5 Das Interview Unsere Spitzenkandidatin im Interview SPÖ-aktuell: Du kandidierst für die SPÖ - Melk als Spitzenkandidatin, was sind deine Beweggründe? Regina: Allen voran ist der Spaß an der Politik und die Möglichkeit bei der Gestaltung unserer Gemeinde aktiv mitzuwirken. SPÖ-aktuell: Was möchtest du in den kommenden 5 Jahren für Melk mit deinem Team erreichen? Regina: Melk soll durch vermehrte Betriebsansiedelungen und den damit geschaffenen Arbeitsplätzen wirtschaftlichen Aufschwung erreichen. Außerdem soll Melk eine moderne und harmonisch weiterentwickelte Stadt werden, dadurch wird die Stadt auch für junge Familien attraktiver und interessanter. Melk soll aber auch durch leistbare und betreute Wohnmöglichkeiten eine Stadt für Senioren und Menschen mit Behinderung werden. Melk ist eine Perle der Kultur und des Fremdenverkehrs! Darüber hinaus wollen wir unseren BürgerInnen ein sicheres, lebendiges und abwechslungsreiches Wohlfühlen ermöglichen. SPÖ-aktuell: Was bedeutet Familie für dich? Regina: Das wichtigste in meinen Leben ist meine Familie. Ich bin seit 25 Jahren mit meinem Ehemann Thomas verheiratet und wir leben seit 1986 in Melk. Michael 18, und Lukas 15, sind bereits in Melk geboren. Durch die grosse Unterstützung meiner Familie ist es mir möglich politisch zu arbeiten. Den nötigen Ausgleich tanke ich bei meinem Hobby der Gartenarbeit. Sie ist mit der politischen Arbeit zu vergleichen. Den Samen sähen und nach stetiger Arbeit und Pflege die Früchte zu ernten ist mein Ziel für unsere Stadt. Mein Herz schlägt für MELK! SPÖ-aktuell: Wie siehst du die Position der SPÖ-Melk in den kommenden 5 Jahren? Regina: Das liegt in erster Linie daran wo uns die Melkerinnen und Melker bei der Gemeinderatswahl am 06. März 2005 positionieren. Ich bin, gemeinsam mit meinem Team, bereit die Verantwortung des Bürgermeisters zu übernehmen. Sollten uns die MelkerInnen aber in der Opposition sehen, werden wir auch diese Position verantwortungsbewusst wahrnehmen. In jedem Fall will ich mehr Mitbestimmungsrecht im Gemeinderat.

6 Seite 6 Kennenlernkaffee Pielach - Pielachberg Bericht vom 12. Februar 2005 Zahlreiche Melker/innen nutzten die Gelegenheit am Samstag, dem 12. Februar 2005 im Gasthaus Zum Schwarzen Wirt die SPÖ Kandidaten persönlich kennenzulernen. Die Spitzenkandidatin Regina Wenighofer stellte die neuen Kandidaten und die Ziele der SPÖ vor. Bei bester Stimmung und einer Tasse Kaffee wurde rege diskutiert. Ortsvorsteher Walter Schaffarczik Nach einer intensiven Information und Diskussion wurde im Jahr 2002 eine demokratische Abstimmung über eine neue Straßenbenennung in Pielach und Pielachberg durchgeführt. Bei einer Befragung an der über 400 Bewohner teilnahmen, wurde eine Veränderung bezüglich einer neuen Straßenbenennung von 2/3 der Betroffenen abgelehnt. Wir meinen: Natürlich kann man über die Vorund Nachteile einer eventuellen neuen Straßenbenennung diskutieren, dennoch ist das Ergebnis einer demokratischen Abstimmung zu akzeptieren. Wir, die SPÖ - Melk, respektieren die Entscheidung der PielacherInnen und PielachbergerInnen. Kreative Linie Maghreb Stil Für Geschenke und Ihren individuellen Wohnbereich

7 Seite 7 A-3390 Melk J. Prandtauer-Str.1 Tel: 02752/ Fax:02752/ Autohaus HORNISCH Havariedienst - Verkauf - Service Reparaturen von sämtlichen Kfz-Typen 3390 MELK ABT - KARL - STRASSE 88 Telefon: / Telefax: /

8 Gemeinderatswahl 2005 Die Wahlzeiten sind wie folgt festgesetzt: Sprengel 1 bis 8: 07:30 bis 14:00 Uhr Sprengel 9: Krankenhaus MELK: 08:30 bis 10:30 Uhr Landespflegeheim Melk: 12:45 bis 14:00 Uhr (eventuell Wahlkarten anfordern) Besondere Wahlbehörde Für Bettlägrige am Wahltag: 09:00 bis 12:00 Uhr (nur mit Wahlkarte) Zusätzliche Wahltage am von 10:00 bis 12:00 Uhr und am von 14:00 bis 16:00 Uhr (nur mit Wahlkarte) Wahlkarten sind bis spätestens 3. März 2005 im Gemeindeamt zu beantragen oder jeweils drei Tage vor den zusätzlichen Wahltagen. Info: Regina Wenighofer 0664 / Werner Rafetseder 0664 / am 06. März 2005 SPÖ-MELK Ihr Recht Markus Schön AKNÖ/Arbeitsrecht Zum Thema: K ü n d i g u n g Oft hört man im Radio oder liest man in Zeitungen von fristlosen Entlassungen und Kündigung wegen schlechter Auftragslage. Was aber hinter der Bezeichnung Kündigung steckt sollen folgende Zeilen beleuchten da nach wie vor die Bedeutung falsch ausgelegt wird. Kündigung: Die Kündigung ist eine eindeutige und bestimmte Erklärung (schriftlich oder mündlich) des Arbeitgebers oder Arbeitnehmers, wonach das Arbeitsverhältnis mit Ablaufen einer bestimmten Frist (Kündigungsfrist) als aufgelöst zu gelten hat. Eine Kündigung muss nicht begründet werden! Kündigungsfrist ist die Zeitspanne zwischen Zugang der Kündigungserklärung und des Kündigungstermines des Arbeitsverhältnisses. Der Kündigungstermin ist der Zeitpunkt an dem das Arbeitsverhältnis endgültig aufgelöst sein soll. Weiterer Termin: ab 14:00 Uhr: Traditionelles Ostereiersuchen bei der Steinwand in Pielachberg Impressum: Herausgeber und Medieninhaber: SPÖ Stadorganisation Melk Für den Inhalt verantwortlich: SPÖ-Stadtorganistaion Melk, Pielacher Strasse 6 / 2, 3390 Melk, Druck gugler cross media, 3390 Melk

Aus dem Inhalt: Ausgabe 3/2005. Ihr GR. Friedrich Repa. Liebe Melkerinnen und Melker:

Aus dem Inhalt: Ausgabe 3/2005. Ihr GR. Friedrich Repa. Liebe Melkerinnen und Melker: An einen Haushalt. Postentgelt bar bezahlt. Verlagspostamt 3390 Melk Ausgabe 3/2005 Ihr Magazin aus der Gemeinde Aus dem Inhalt: Soziale Kälte Aus dem Rathaus Seite 2 Seite 3 Jugendzentrum Aus dem Inhalt:

Mehr

Gemeinderatswahl 14. März 2010

Gemeinderatswahl 14. März 2010 Für ein lebenswertes Höflein an der Hohen Wand Gemeinderatswahl 14. März 2010 Bürgermeister Günther Stickler und das Team der SPÖ Höflein Werte Damen und Herren! Liebe Jugend! Am 14. März entscheiden Sie

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Wahl des Bürgermeisters und des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde. Oberndorf an der Melk. 1.

NIEDERSCHRIFT. über die Wahl des Bürgermeisters und des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde. Oberndorf an der Melk. 1. Marktgemeinde Oberndorf an der Melk Verwaltungsbezirk Scheibbs GZ. NIEDERSCHRIFT über die Wahl des Bürgermeisters und des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde Oberndorf an der Melk Datum: 08.April 2010.

Mehr

Schremser Rückblick

Schremser Rückblick Schremser Rückblick 2005-2010 Liebe BürgerInnen! ie Gemeinderatsperiode neigt sich Ddem Ende zu und am 14. März 2010 wird ein neuer Gemeinderat gewählt. Ich war nun 15 Jahre lang Ihr Bürgermeister und

Mehr

Ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen. Die Frankenhäuser, Esperstedter, Seehäuser und Uderslebener können sich auf mich verlassen.

Ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen. Die Frankenhäuser, Esperstedter, Seehäuser und Uderslebener können sich auf mich verlassen. Sören Schobeß Alter: 38 Beruf: Verwaltungsbeamter Listenplatz: 1 Ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen. Die Frankenhäuser, Esperstedter, Seehäuser und Uderslebener können sich auf mich verlassen.

Mehr

AKTUELL. Michael Kruckenfellner ist neuer Ortsvorsteher! WASENBRUCK. Wasenbruck in guten Händen so soll es auch bleiben! NEUR GEMEINDERAT UNSER

AKTUELL. Michael Kruckenfellner ist neuer Ortsvorsteher! WASENBRUCK. Wasenbruck in guten Händen so soll es auch bleiben! NEUR GEMEINDERAT UNSER SPÖ Wasenbruck stellt 2 Gemeinderäte: & Alfred Niessl! ist neuer Ortsvorsteher! NEUR GEMEINDERAT GEWÄHLT! WASENBRUCK AKTUELL UNSER EINSATZ FÜR WASENBRUCK Www.mannersdorf.spoe.at In der konstituierenden

Mehr

N E USTIFT-I NNE RM AN Z I N G

N E USTIFT-I NNE RM AN Z I N G GEME INDE N E USTIFT-I NNE RM AN Z I N G A - 3052 Innermanzing, Däneke-Platz 3, Bezirk St. Pölten - Land, NÖ P r o t o k o l l Nr. GR20150309ö über die öffentliche konstituierende S i t z u n g d e s G

Mehr

G E M E I N D E M O O S B R U N N

G E M E I N D E M O O S B R U N N G E M E I N D E M O O S B R U N N Verwaltungsbezirk Wien - Umgebung 2440 Moosbrunn, Hauptplatz 9 Telefon 02234 / 733 27 Fax 02234 / 733 27 DW 8 gemeinde@moosbrunn.gv.at. VERHANDLUNGSSCHRIFT über die konstituierende

Mehr

Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich. 10. Februar 2015 Nr. 11. Politik! Wir mittendrin!

Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich. 10. Februar 2015 Nr. 11. Politik! Wir mittendrin! Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich 10. Februar 2015 Nr. 11 Politik! Wir mittendrin! PolitikerInnen sind eigentlich auch nur Menschen wie du und ich! Fiona (14) Von der Stimmabgabe zum Gesetz

Mehr

Politik in Bürs. Helmut Zimmermann (Bürgermeister) Georg jun. Bucher (Vizebürgermeister)

Politik in Bürs. Helmut Zimmermann (Bürgermeister) Georg jun. Bucher (Vizebürgermeister) Politik in Bürs Helmut Zimmermann (Bürgermeister) Telefon 05552/62812-75 P 05552/66770 Faxnummer 05552/62812-85 Email hzimmermann@buers.at (offiziell) Email hzimmermann@buers.at (persönlich) Büro 1. Stock

Mehr

WIFF Wir für Floridsdorf

WIFF Wir für Floridsdorf WIFF-Ztg-S-1-abfallend_1-er raster neu 22.08.15 15:00 Seite 1 Stimmzettel für den Gemeinderat Stimmzettel für die Bezirksvertretung WIFF Wir für Floridsdorf WIFF Wir für Floridsdorf WIFF-Ztg-Seite3_1-er

Mehr

MARKTGEMEINDE ALTENMARKT AN DER TRIESTING 2571 Altenmarkt/Triesting, Bezirk Baden, NÖ Telefon 02673/2200, Fax 02673/2200-2

MARKTGEMEINDE ALTENMARKT AN DER TRIESTING 2571 Altenmarkt/Triesting, Bezirk Baden, NÖ Telefon 02673/2200, Fax 02673/2200-2 MARKTGEMEINDE ALTENMARKT AN DER TRIESTING 2571 Altenmarkt/Triesting, Bezirk Baden, NÖ Telefon 02673/2200, Fax 02673/2200-2 V E R H A N D L U N G S S C H R I F T über die öffentliche Sitzung bei der Konstituierung

Mehr

NIEDERSCHRIFT SIERNDORF

NIEDERSCHRIFT SIERNDORF Marktgemeinde Sierndorf Verwaltungsbezirk Korneuburg GZ. NIEDERSCHRIFT über die Wahl des Bürgermeisters, Vizebürgermeisters, Mitglieder des Gemeindevorstandes und des Prüfungsausschusses in der konstituierenden

Mehr

abgegebene Stimmen: 19 ungültige Stimmen: 0 gültige Stimmen: 19

abgegebene Stimmen: 19 ungültige Stimmen: 0 gültige Stimmen: 19 Tagesordnungspunkt 1 Gelöbnis gemäß 97 NÖ Gemeindeordnung Der Altersvorsitzende Herr Gemeinderat Josef Kraft stellt fest, dass die Einladung zu der konstituierenden Sitzung mittels Rückscheinbriefe erfolgt

Mehr

NIEDERSCHRIFT. -der Marktgemeinde Türnitz

NIEDERSCHRIFT. -der Marktgemeinde Türnitz Marktgemeinde Türnitz Verwaltungsbezirk Lilienfeld NIEDERSCHRIFT über die Wahl des Bürgermeisters, Vizebürgermeisters, Mitglieder des Gemeindevorstandes und des Prüfungsausschusses in der konstituierenden

Mehr

Kleine Wiener Wahlhilfe

Kleine Wiener Wahlhilfe Kleine Wiener Wahlhilfe Was wird gewählt? Die Bezirks-Vertretung. Wann ist die Wahl? Die Wahl ist am Sonntag, 18. September 2016. Wann haben die Wahllokale in Wien geöffnet? Die Wahllokale sind von 7 Uhr

Mehr

DaF leicht Unterrichtsmaterialien November 2018

DaF leicht Unterrichtsmaterialien November 2018 Foto: Konrad-Adenauer-Stiftung e.v., Politische Bildung 1 November: Demokratie leben Information Demokratie leben Tim Neumann studiert in Darmstadt Informatik. Am Wochenende fährt er aber oft in seine

Mehr

UNSER HAUS... UNSERE VERTRETUNG.

UNSER HAUS... UNSERE VERTRETUNG. Nr. 1155 Dienstag, 29. September 2015 UNSER HAUS... UNSERE VERTRETUNG. Matthias (12) Liebe Leserinnen und Leser! Wir sind die Schüler und Schülerinnen der 3C des BRG in der Anton-Krieger-Gasse im 23. Bezirk,

Mehr

SAAL. Starke Menschen in SPÖ-TEAM. Arndorf Bergl Dellach Gröblach Hart Höfern Judendorf MARIA

SAAL. Starke Menschen in SPÖ-TEAM.   Arndorf Bergl Dellach Gröblach Hart Höfern Judendorf MARIA zugestellt durch Post.at Starke Menschen in Ortsorganisation MARIA SAAL Arndorf Bergl Dellach Gröblach Hart Höfern Judendorf MARIA Kading Karnburg Kuchling Leibnitz Lind MARIA SAAL Meilsberg Meiselberg

Mehr

WIR FRAGEN NACH! PARLAMENTARIERINNEN IM INTERVIEW

WIR FRAGEN NACH! PARLAMENTARIERINNEN IM INTERVIEW Nr. 1190 Dienstag, 01. Dezember 2015 WIR FRAGEN NACH! PARLAMENTARIERINNEN IM INTERVIEW Hallo! Malid (14) Wir sind die 4C aus der NMS 17 in Linz. Im Rahmen der Wienaktion besuchten wir am 1.12.2015 die

Mehr

WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE

WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE FÜ R D I E LANDTAG SWAH L 20 1 1 Gemeinsam für Baden-Württemberg. CHANCEN ERGREIFEN. WOHLSTAND SICHERN. Herausgeber: CDU Baden-Württemberg Landesgeschäftsstelle Hasenbergstraße

Mehr

Marktgemeinde Grimmenstein Lfd. Nr. 0/2015 Bezirk Neunkirchen Land Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die KONSTITUIERENDE

Marktgemeinde Grimmenstein Lfd. Nr. 0/2015 Bezirk Neunkirchen Land Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die KONSTITUIERENDE Marktgemeinde Grimmenstein Lfd. Nr. 0/2015 Bezirk Neunkirchen Land Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die KONSTITUIERENDE SITZUNG des G E M E I N D E R A T E S am Mittwoch, dem 11. Februar 2015

Mehr

des Gemeinderates Tagesordnung

des Gemeinderates Tagesordnung Marktgemeindeamt 1. Sitzungsprotokoll Seite 1 Kundl des Gemeinderates Aufgenommen über die am Donnerstag, 17. März 2016 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Marktgemeindeamtes Kundl abgehaltene öffentliche

Mehr

DEMOKRATIE BRAUCHT UNS

DEMOKRATIE BRAUCHT UNS Nr. 1311 Dienstag, 06. Dezember 2016 DEMOKRATIE BRAUCHT UNS Wir sind die Klasse 3A der Komensky-Schule und präsentieren Euch heute die Themen: Du und die Gesetze, Demokratische Republik, Das Österreichische

Mehr

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Landtagswahl Niederösterreich 018 Martina Zandonella & Flooh Perlot 8. Jänner 018 Endergebnis Quelle: Land Niederösterreich 100 90 80 70 60 0 49,6 40 30 0 10 0

Mehr

PROTOKOLL der 01. (KONSTITUIERENDEN) SITZUNG DES G E M E I N D E R A T E S

PROTOKOLL der 01. (KONSTITUIERENDEN) SITZUNG DES G E M E I N D E R A T E S PROTOKOLL der 01. (KONSTITUIERENDEN) SITZUNG DES G E M E I N D E R A T E S über die Wahl des Bürgermeisters und des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde Gablitz Datum: Ort: Anwesende: Entschuldigt: Nicht

Mehr

Sollten Sie trotz zweier Wahltage zu dieser Zeit nicht von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen können, so können Sie auch eine Wahlkarte beantragen.

Sollten Sie trotz zweier Wahltage zu dieser Zeit nicht von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen können, so können Sie auch eine Wahlkarte beantragen. GEMEINDE HALBTURN 24. August 2017 9/2017 MITTEILUNG DES BÜRGERMEISTERS Liebe Halbturnerinnen und Halbturner! LAbg. Bgm. Markus Ulram Ich darf Sie über Aktuelles in unserer Gemeinde informieren. Bürgermeister-

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Dr. Michael Gugler Landeswahlleiter, Direktor der Direktion Inneres und Kommunales und Mag. Josef Gruber Landeswahlleiter-Stellvertreter

Mehr

Demokratie braucht starke Wurzeln

Demokratie braucht starke Wurzeln Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich 27. November 2014 Nr. 7 Demokratie e Bu m Ge Land en he id sc nt ite M n e ed itr M Verfassung Wahlen nd d ein Demokratie braucht starke Wurzeln Gemeinde,

Mehr

STEFFI FUCHS. Zuhören Verstehen Gemeinsam Lösungen finden. Ihre Bürgermeisterin für Mespelbrunn

STEFFI FUCHS. Zuhören Verstehen Gemeinsam Lösungen finden.   Ihre Bürgermeisterin für Mespelbrunn STEFFI FUCHS Ihre Bürgermeisterin für Mespelbrunn Zuhören Verstehen Gemeinsam Lösungen finden www.steffifuchs.de Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, am 25. Februar 2018 entscheiden Sie, wer in den kommenden

Mehr

An einen Haushalt, Erscheinungsort 2193 Wilfersdorf, Info-Post-Entgelt bar bezahlt, Ausgabe

An einen Haushalt, Erscheinungsort 2193 Wilfersdorf, Info-Post-Entgelt bar bezahlt, Ausgabe Nr. 153 An einen Haushalt, Erscheinungsort 2193, Info-Post-Entgelt bar bezahlt, Ausgabe 2015-1 Zukunft kann man nicht kaufen aber bei uns kann man sie wählen! Hans Hager und sein Team Am 25. Jänner 2015

Mehr

Nichtwähler Motive (in Prozent, "trifft sehr zu")

Nichtwähler Motive (in Prozent, trifft sehr zu) Fragestellung im Wortlaut - Nichtwähler-Motive Es gibt verschiedene Gründe, nicht zur Wahl zu gehen. Treffen folgende Gründe für Sie persönlich sehr, ziemlich, wenig oder gar nicht zu trifft sehr zu 1)

Mehr

POLITIK HEISST STELLUNG ZU BEZIEHEN.

POLITIK HEISST STELLUNG ZU BEZIEHEN. Donnerstag, 15. März 2018 POLITIK HEISST STELLUNG ZU BEZIEHEN. Hallo, sehr geehrte LeserInnen! Wir kommen aus der Beruschule für Handel und Reisen und sind im ersten Lehrjahr. Heute durften wir das Lehrlingsforum

Mehr

MEDIEN MACHEN MEINUNG!

MEDIEN MACHEN MEINUNG! Nr. 1367 Donnerstag, 27. April 2017 MEDIEN MACHEN MEINUNG! Liebe Leserinnen und Leser! Wir sind die Schülerinnen und Schüler der 4. Sportklasse Wolfsegg und besuchten heute die Demokratiewerkstatt. Wir

Mehr

POLITIK GEHT UNS ALLE AN!

POLITIK GEHT UNS ALLE AN! Nr. 1523 Dienstag, 29. Mai 2018 POLITIK GEHT UNS ALLE AN! Liebe LeserInnen! Wir kommen aus der NMS Hanreitergasse, gehen in die Klasse 4C und sind zum ersten Mal hier. Wir haben Neuigkeiten von unserem

Mehr

Alter: Geschlecht Beruf

Alter: Geschlecht Beruf Seite 1/11 Einleitung: Die SJ NÖ freut sich, hier das Ergebnis der durchgeführten Jugendumfrage für dein Gemeindegebiet zu präsentieren. Jede Frage wurde einzeln ausgewertet und versucht graphisch darzustellen.

Mehr

Gemeindeorgane. Ernst Meixner. Bürgermeister. Bürgermeister

Gemeindeorgane. Ernst Meixner. Bürgermeister. Bürgermeister Gemeindeorgane Bürgermeister Ernst Meixner Bürgermeister Adresse: Hauptplatz 1, 8570 Voitsberg Geburtsdatum: 22.05.1954 Telefon: +43 3142/22170-211 Mobil: +43 664/4336205 Fax: +43 3142/22170-231 Mail 1:

Mehr

Kleine Wiener Wahlhilfe Gib Österreich Deine Stimme

Kleine Wiener Wahlhilfe Gib Österreich Deine Stimme Kleine Wiener Wahlhilfe Gib Österreich Deine Stimme Wer wird gewählt? Die Bundespräsidentin oder der Bundespräsident. Wann ist die Wahl? Die Wahl ist am Sonntag, 24. April 2016. Falls bei diesem Termin

Mehr

Anlage 2. Informationen zur Gemeinderatswahl am 7. Juni 2009

Anlage 2. Informationen zur Gemeinderatswahl am 7. Juni 2009 Anlage 2 Informationen zur Gemeinderatswahl am 7. Juni 2009 Am Sonntag, den 7. Juni 2009, wählen Sie in Ihrer Gemeinde den Gemeinderat In Baden-Württemberg gibt es 1.101 Städte und Gemeinden - die kleinste

Mehr

Gemeindeorgane. Ernst Meixner. Bürgermeister. Bürgermeister

Gemeindeorgane. Ernst Meixner. Bürgermeister. Bürgermeister Gemeindeorgane Bürgermeister Ernst Meixner Bürgermeister Adresse: Hauptplatz 1, 8570 Voitsberg Geburtsdatum: 22.05.1954 Telefon: +43 3142/22170-211 Mobil: +43 664/4336205 Fax: +43 3142/22170-231 Mail 1:

Mehr

Wahlanalyse Landtagswahl Salzburg 2013

Wahlanalyse Landtagswahl Salzburg 2013 Wahlanalyse Landtagswahl Salzburg SORA/ISA im Auftrag des ORF Bei der Landtagswahl Salzburg am 5. Mai erreicht die SPÖ 23,8 Prozent (minus 15,6 Prozentpunkte), die ÖVP 29,0 (minus 7,5 Prozentpunkte), die

Mehr

Sonderausgabe. zur Gemeinderatswahl. GESTALTEN - statt NUR verwalten! am SPÖ Göllersdorf. Spitzenkandidat HERBERT POISINGER

Sonderausgabe. zur Gemeinderatswahl. GESTALTEN - statt NUR verwalten! am SPÖ Göllersdorf. Spitzenkandidat HERBERT POISINGER IMMER VORAN! Informationen und Meinungen der www.goellersdorf.spoe.at Sonderausgabe zur Gemeinderatswahl Spitzenkandidat HERBERT POISINGER und sein Team für die Gemeinde GESTALTEN - statt NUR verwalten!

Mehr

POLITIK & WIR. Nr. 699

POLITIK & WIR. Nr. 699 Nr. 699 Donnerstag, 24. Mai 2012 POLITIK & WIR Das ist die Klasse 4E aus dem GRG Strebersdorf. Sie ist heute zu Gast in der Demokratiewerkstatt und hat dort Gelegenheit, zwei PolitikerInnen kennen zu lernen,

Mehr

Bremen wählt. Die Bürgerschafts-Wahl 2011 in Bremen

Bremen wählt. Die Bürgerschafts-Wahl 2011 in Bremen Bremen wählt Die Bürgerschafts-Wahl 2011 in Bremen Seite 2 Was steht auf welcher Seite? Was steht in diesem Heft?... 4 Das neue Wahl-Recht... 5 Die Bürgerschafts-Wahl 2011 in Bremen... 6 Die Parteien in

Mehr

Für ALLE Grafensteiner, FAMILIÄR und FAIR!

Für ALLE Grafensteiner, FAMILIÄR und FAIR! zugestellt durch Post.at aktuell Feber 2015 Für ALLE Grafensteiner, FAMILIÄR und FAIR! Arno Pleschiutschnig Bürgermeisterkandidat Grafenstein Unser Team für ALLE Grafensteiner Unsere Grundsätze: Gute Ideen

Mehr

1/2017. Information der Pfarre St. Nikolaus Wolfurt. Sondernummer zur Pfarrgemeinderatswahl

1/2017. Information der Pfarre St. Nikolaus Wolfurt. Sondernummer zur Pfarrgemeinderatswahl 1/2017 Information der Pfarre St. Nikolaus Wolfurt Sondernummer zur Pfarrgemeinderatswahl EIN WORT ZUR PGR-WAHL von Pfarrer Marius Dumea Liebe Wolfurterinnen und Wolfurter! In diesen frühlingshaften Märztagen

Mehr

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Gemeinderatswahl Wien Flooh Perlot Martina Zandonella Oktober 2010

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Gemeinderatswahl Wien Flooh Perlot Martina Zandonella Oktober 2010 Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Gemeinderatswahl Wien 2010 Flooh Perlot Martina Zandonella Oktober 2010 Gesamtergebnis 60 50 40 30 44,1 27,1 20 10 0 13,2 12,2 1,4 1,1 SPÖ ÖVP FPÖ Grüne BZÖ KPÖ

Mehr

Informationen zur EU-Wahl 2019 in Leichter Sprache

Informationen zur EU-Wahl 2019 in Leichter Sprache Bundesministerium für Inneres Informationen zur EU-Wahl 2019 in Leichter Sprache Alle Menschen haben das Recht, sich selbst und ohne Hilfe von Anderen informieren zu können. Aber viele Menschen haben Probleme,

Mehr

MARKTGEMEINDE WILDON Zl.: 004-1/ ordentliche, öffentliche Gemeinderatssitzung am 25. April 2008 um Uhr

MARKTGEMEINDE WILDON Zl.: 004-1/ ordentliche, öffentliche Gemeinderatssitzung am 25. April 2008 um Uhr MARKTGEMEINDE WILDON Zl.: 004-1/2008 25. ordentliche, öffentliche Gemeinderatssitzung am 25. April 2008 um 18.00 Uhr gemäß 60 der GO 1967, in der Fassung LGBl.Nr. 82/1999, im Marktgemeindeamt Wildon. ANWESENDE:

Mehr

MARKTGEMEINDE ALTENMARKT AN DER TRIESTING 2571 Altenmarkt/Triesting, Bezirk Baden, NÖ Telefon 02673/2200, Fax 02673/2200-2

MARKTGEMEINDE ALTENMARKT AN DER TRIESTING 2571 Altenmarkt/Triesting, Bezirk Baden, NÖ Telefon 02673/2200, Fax 02673/2200-2 MARKTGEMEINDE ALTENMARKT AN DER TRIESTING 2571 Altenmarkt/Triesting, Bezirk Baden, NÖ Telefon 02673/2200, Fax 02673/2200-2 V E R H A N D L U N G S S C H R I F T über die öffentliche Sitzung bei der Konstituierung

Mehr

GLAUBEN SIE NICHT ALLES, WAS SIE SEHEN!

GLAUBEN SIE NICHT ALLES, WAS SIE SEHEN! Nr. 914 Samstag, 07. Dezember 2013 GLAUBEN SIE NICHT ALLES, WAS SIE SEHEN! Flora (8), Zoe (11) Hallo! Die Zeitung, die Sie gerade in der Hand halten, wurde von einem Team von Schülerinnen und Schülern

Mehr

ORIENTIERUNGSHILFE MEDIEN

ORIENTIERUNGSHILFE MEDIEN Nr. 1438 Mittwoch, 22. November, 2017 ORIENTIERUNGSHILFE MEDIEN Hallo! Wir sind die 4B der NMS Ampflwang. Wir sind diese Woche auf Wienwoche. Heute sind wir in der Demokatiewerkstatt und besuchen einen

Mehr

Juniorwahl Wahltag...

Juniorwahl Wahltag... M1 S1 - KM - AFN I - S8 Wahltag... M2a S1 - KM - AFN I - S8 1. Erkläre in eigenen Worten, was mit den Funktionen Bürgerbeteiligung und Volksvertreter gemeint ist. Notiere dein Ergebnis stichpunktartig

Mehr

Blickpunkt Marbach - Informationsblatt der SPÖ. Unsere Gemeinde bietet viel. Lebensqualität

Blickpunkt Marbach - Informationsblatt der SPÖ. Unsere Gemeinde bietet viel. Lebensqualität Ausgabe Nr 01/2015. www.marbach-donau.spoe.at Blickpunkt Marbach - Informationsblatt der SPÖ Unsere Gemeinde bietet viel Lebensqualität Marbach an der Donau, unsere Gemeinde mit sehr viel Lebensqualität.

Mehr

DAS PARLAMENT BEGREIFEN

DAS PARLAMENT BEGREIFEN Nr. 1164 Donnerstag, 08. Oktober 2015 DAS PARLAMENT BEGREIFEN Melanie (15), Aysenur (14) und Christian (13) Hallo, wir sind die P08. Wir kommen aus der Polytechnischen Schule Maiselgasse PTS3. In unsere

Mehr

IM BILDE ÜBER POLITIK UND DEMOKRATIE

IM BILDE ÜBER POLITIK UND DEMOKRATIE Nr. 751 Donnerstag, 22. November 2012 IM BILDE ÜBER POLITIK UND DEMOKRATIE Martin und Michael Hallo, alle zusammen! Wir kommen aus der HS-Theresianum und gehen in die Klasse 3D. Heute waren wir in der

Mehr

Ergebnisse der Befragung österreichischer Bürgermeisterinnen

Ergebnisse der Befragung österreichischer Bürgermeisterinnen Ergebnisse der Befragung österreichischer Bürgermeisterinnen 1 Daten zur Untersuchung Befragungszeitraum Grundgesamtheit Befragungsgebiet Befragungsart Stichprobe 6. Mai 30. Juni 2016 Alle 146 Bürgermeisterinnen

Mehr

EINE VIELFALT AN INFORMATIONEN...

EINE VIELFALT AN INFORMATIONEN... Nr. 1048 Mittwoch, 12. November 2014 EINE VIELFALT AN INFORMATIONEN...... ABER WIE GEHEN WIR DAMIT UM? Nadine (13) Liebe Leser und Leserinnen! Wir kommen aus Oberösterreich, aus dem Bezirk Perg. Wir sind

Mehr

Ausschüsse. Obfrau. Hilde Tragler. Prüfungsausschuss. Gemeinderat

Ausschüsse. Obfrau. Hilde Tragler. Prüfungsausschuss. Gemeinderat Ausschüsse Prüfungsausschuss Obfrau Hilde Tragler Adresse: Greisseneggerstraße 18, 8570 Voitsberg Geburtsdatum: 20.09.1960 Mobil: +43 650 25 73 442 Mail: lillit77@gmail.com Fraktion: KPÖ Anliegen: Familie

Mehr

ich begrüße Euch zu unserem dritten Landesparteitag in diesem Jahr.

ich begrüße Euch zu unserem dritten Landesparteitag in diesem Jahr. 1: ANREDE ich begrüße Euch zu unserem dritten Landesparteitag in diesem Jahr. Hinter uns liegt ein Jahr mit vielen Ereignissen, ein anstrengendes Jahr für die Berliner SPD. Es war kein einfaches Jahr und

Mehr

Sie. Wer wagt, gewinnt.

Sie. Wer wagt, gewinnt. Bestimmen Sie mit. Sie Wer wagt, gewinnt. Der größte Teil aller Angelegenheiten, die Sie mit dem Begriff Staat in Verbindung bringen, wird im Gemeinderat geregelt, von Baugenehmigungen über Kinderbetreuung,

Mehr

EINBLICKE INS PARLAMENT

EINBLICKE INS PARLAMENT Donnerstag, 20. Oktober 2016 Foto Parlament: By Milvi - Own work, CC BY-SA 4.0 EINBLICKE INS PARLAMENT Wir sind die Klassen 3MWa und 3PTa der Landesberufschule Knittelfeld und hatten heute einen sehr aufregenden

Mehr

Viele Menschen mit Behinderungen bleiben. weiter vom Wahl-Recht ausgeschlossen

Viele Menschen mit Behinderungen bleiben. weiter vom Wahl-Recht ausgeschlossen Viele Menschen mit Behinderungen bleiben weiter vom Wahl-Recht ausgeschlossen Ein Bericht von Katrin Werner. Katrin Werner ist Politikerin in Deutschland. Sie ist Mitglied in der Partei die Linke. Und

Mehr

T a g e s o r d n u n g

T a g e s o r d n u n g Gemeindeamt Oberndorf i. Tirol Bezirk Kitzbühel Zahl: 1 P r o t o k o l l über die konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates gem. 75 TGWO 1994 i.d.g.f. am Montag, den 14. März 2016 um 19,oo

Mehr

Wahl prüfsteine in Leichter Sprache

Wahl prüfsteine in Leichter Sprache Wahl prüfsteine in Leichter Sprache Für die Landtags wahl in Baden-Württemberg am 13. März 2016 DEUTSCHER Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Baden-WÜRTTEMBERG e.v. www.paritaet-bw.de Inhalt

Mehr

Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e.v. Kommunalwahlen am 2. März 2008

Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e.v. Kommunalwahlen am 2. März 2008 Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e.v. Kommunalwahlen am 2. März 2008 Wahl des ersten Bürgermeisters Wahl des Marktgemeinderates Wahl des Landrates Wahl des Kreistages Freie Wählergemeinschaft

Mehr

UNSERE GEDANKEN ZU RECHTE FREIHEIT DEMOKRATIE POLITIK MITBESTIMMUNG. Bernhard, Sebastian und Justin

UNSERE GEDANKEN ZU RECHTE FREIHEIT DEMOKRATIE POLITIK MITBESTIMMUNG. Bernhard, Sebastian und Justin Dienstag, 13. März 2018 UNSERE GEDANKEN ZU MITBESTIMMUNG RECHTE FREIHEIT DEMOKRATIE POLITIK Wir sind ein Teil der Klasse 1B der BS für Gartenbau und Floristik. Unsere Themen des heutigen Workshops waren:

Mehr

NIEDERSCHRIFT. 1. Feststellungen

NIEDERSCHRIFT. 1. Feststellungen Gemeinde: Markgemeinde PERNITZ Verwaltungsbezirk: Wiener Neustadt GRS-1/2015-konst. 23.02.2015 NIEDERSCHRIFT über die Wahl des/der Bürgermeisters/in, Vizebürgermeisters/in, Mitglieder des Gemeindevorstandes

Mehr

MEERANER BLATT Kommunikationsplattform für interessierte Bürger in und um Meerane

MEERANER BLATT Kommunikationsplattform für interessierte Bürger in und um Meerane MEERANER BLATT Kommunikationsplattform für interessierte Bürger in und um Meerane Gegründet im Herbst 1989 - bis 2002 617 Druckausgaben seit 2004 im Internet unter www.meeranerblatt.de Nr. 91 (708) vom

Mehr

Gemeinderatswahl 14. März 2010

Gemeinderatswahl 14. März 2010 Gemeinderatswahl 14. März 2010 Präsentation der Kandidatinnen und Kandidaten SPÖ Wir bringen Bewegung in unsere Stadt! Renate Seitner - Spitzenkandidatin Jahrgang 1962 Fachlehrerin Stadträtin sozial engagiert

Mehr

GEMEINDE-NACHRICHTEN

GEMEINDE-NACHRICHTEN Amtliche Mitteilung An einen Haushalt! Postgebühr bar bezahlt Ausgabe 6 September 2003 GEMEINDE-NACHRICHTEN A l t B g m. J o s e f T h a l e r - E h r e n b ü r g e r, 10 J a h r e G e m e i n d e h a

Mehr

Hünxe gestalten. Unsere Politik der neuen Chancen

Hünxe gestalten. Unsere Politik der neuen Chancen An alle Haushalte Jugend, Familie und Senioren Die FDP Hünxe tritt ein für eine Politik, die ehrenamtliche Initiative Einzelner, Aktivitäten neuer Netzwerke und die begrenzten Ressourcen der Gemeinde bündelt.

Mehr

Nr Dabei wurden wir vom Nationalratsabgeordneten Kai Jan Krainer unterstützt, dem wir verschiedene Fragen zu dem Thema gestellt haben.

Nr Dabei wurden wir vom Nationalratsabgeordneten Kai Jan Krainer unterstützt, dem wir verschiedene Fragen zu dem Thema gestellt haben. Nr. 214 Dienstag, 20. Jänner 2009 Echt Gerecht Dem Gesetz auf der Spur Wir sind die Jugendlichen aus der PTS3 Maiselgasse. Wir waren heute in der Demokratiewerkstatt zu Gast und haben für sie ein wenig

Mehr

LEISTUNGSSTARK MIT LEIDENSCHAFT FÜR UNSERE REGION.

LEISTUNGSSTARK MIT LEIDENSCHAFT FÜR UNSERE REGION. LEISTUNGSSTARK MIT LEIDENSCHAFT FÜR UNSERE REGION. Eine Bank wie die Region 3 WAS EINER ALLEINE NICHT SCHAFFT, DAS SCHAFFEN VIELE. Friedrich Wilhelm Raiffeisen Die Südliche Weinstraße und der Wasgau sind

Mehr

Am 13. März 2016 wählen wir den Landtag in Rheinland-Pfalz.

Am 13. März 2016 wählen wir den Landtag in Rheinland-Pfalz. MINISTERIUM FÜR SOZIALES, ARBEIT, GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE Am 13. März 2016 wählen wir den Landtag in Rheinland-Pfalz. Gehen Sie wählen. Ihre Stimme zählt! Info-Heft in Leichter Sprache Impressum Herausgeber:

Mehr

Council of the European Union Brussels, 19 January 2015 (Or.en/de)

Council of the European Union Brussels, 19 January 2015 (Or.en/de) Council of the European Union Brussels, 19 January 2015 (Or.en/de) 5399/15 CDR 22 COVER NOTE from: to: Subject: General Secretariat of the Council Delegations Renewal of the Committee of the Regions for

Mehr

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten 1 Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten Präambel (1) Kinder und Jugendliche sind gleichberechtigte Mitglieder unserer

Mehr

Wahlanalyse Landtagswahl Burgenland 2015

Wahlanalyse Landtagswahl Burgenland 2015 Wahlanalyse Landtagswahl Burgenland SORA/ISA im Auftrag des ORF Bei der burgenländischen Landtagswahl am 31. Mai erreicht die SPÖ 41,9 Prozent (minus 6,3 Prozentpunkte), die ÖVP 29,1 Prozent (minus 5,5

Mehr

PARLAMENT IM BLICK. Nr. 1497

PARLAMENT IM BLICK. Nr. 1497 Nr. 1497 Donnerstag, 22. März 2018 PARLAMENT IM BLICK Wir sind die 4A der NMS2 im Bezirk Bruck an der Leitha und erzählen euch etwas über Demokratie, den Nationalratspräsidenten, den Nationalrat, Gewaltentrennung

Mehr

Gemeinderatssitzungsprotokoll

Gemeinderatssitzungsprotokoll 1 Marktgemeinde Ruprechtshofen Bezirk Melk, NÖ. Gemeinderatssitzungsprotokoll vom 2. März 2015 Der Gemeinderat setzt sich auf Grund des Wahlergebnisses der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 wie folgt

Mehr

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Herausgeber Redaktion Fotos Gestaltung Druck Text Impressum Die Beauftragte der Hessischen Landesregierung

Mehr

Freie Wähler Ortsverband Pfaffenhofen a. d. Ilm e. V.

Freie Wähler Ortsverband Pfaffenhofen a. d. Ilm e. V. Präambel Gemeinden und Landkreise bedürfen bei der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben verantwortungsbewusster Persönlichkeiten, die sich ohne Einschränkung zur demokratischen Staats- und Gesellschaftsordnung

Mehr

Bundesland: Bayern. nationale Beteiligung in EURO (Bund, Land, Kommune)

Bundesland: Bayern. nationale Beteiligung in EURO (Bund, Land, Kommune) Stand: 2 Bundesland: Bayern 2 31.12.2016 Kennnummer Vorhaben Begünstigter Bezeichnung des Vorhabens nationale Beteiligung in EURO (Bund, Land, Kommune) EFF-Zuschuss in EURO (Europäische Union) 342-2938-1-2

Mehr

IM GARTEN DER POLITIK

IM GARTEN DER POLITIK Dienstag, 18. Oktober 2016 IM GARTEN DER POLITIK Hallo, wir sind die Floristenklasse der 2. AF von der Berufsschule Gartenbau & Floristik. Heute bekamen wir einen kleinen Einblick in die Politik und ihre

Mehr

Kommunalwahl am

Kommunalwahl am FIXNER FUX SPD Ortsverein - Ortsvereinszeitung FIXNER FUX Ausgabe Nr. 18-28.02.2014 Kommunalwahl am 16.03.2014 Fixner Fux Ausgabe 02/2014 Die SPD-Kandidaten für Ihren Gemeinderat Stephan Köstler, Benedikt

Mehr

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Wahlbroschüre Hessen. Einfach wählen Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Wahlbroschüre Hessen Einfach wählen Impressum Herausgeber Redaktion Fotos Gestaltung Druck Text Seite

Mehr

Die Abgeordneten zum Salzburger Landtag

Die Abgeordneten zum Salzburger Landtag Die Abgeordneten zum er Landtag Stand: 14. Juni 2018 Landtagsabgeordnete - ÖVP Mag. Daniela Gutschi Geschäftsführerin Ing. Manfred Sampl *1973 Bürgermeister St. Michael im Lungau Michaela Eva Bartel Mag.

Mehr

POLITIK - WIR HABEN DIE WAHL

POLITIK - WIR HABEN DIE WAHL Nr. 1249 Donnerstag, 14. April 2016 POLITIK - WIR HABEN DIE WAHL Wir, die 3. Bäcker-Klasse der Landesberufsschule Baden, haben am heutigen Tag in Wien den Langen Tag der Politik besucht und über interessante

Mehr

ATV. ATV Österreich Trend. Juni Dr Peter Hajek Mag. Jennifer Stark

ATV. ATV Österreich Trend. Juni Dr Peter Hajek Mag. Jennifer Stark ATV ATV Österreich Trend Juni 2017 Dr Peter Hajek Mag. Jennifer Stark Untersuchungsdesign > Auftraggeber: ATV > Methode: Telefonische und Online-Befragung > Zielgruppe: österreichische Bevölkerung ab 16

Mehr

KUNDMACHUNG. der Wahlvorschläge der wahlwerbenden Parteien

KUNDMACHUNG. der Wahlvorschläge der wahlwerbenden Parteien F 8 ( 4 Abs. NÖ GRWO 994) Gemeindewahlbehörde der Gemeinde: DUNKELSTEINERWALD Verwaltungsbezirk: MELK Land: Niederösterreich Gemeinderatswahl am 5. JÄNNER 04 KUNDMACHUNG der Wahlvorschläge der wahlwerbenden

Mehr

POLITISCHE BEDÜRFNISPYRAMIDE

POLITISCHE BEDÜRFNISPYRAMIDE POLITISCHE BEDÜRFNISPYRAMIDE ZUR STEIRISCHEN LANDTAGSWAHL STIMMUNGS-BAROMETER: STEIRISCHE LANDTAGS-WAHL 2010 Was sich die Steirer(innen) von den Wahlen wirklich wünschen! Die Grundstimmung der Steirer

Mehr

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Gemeinderatswahl Wien Flooh Perlot Martina Zandonella Oktober 2010

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Gemeinderatswahl Wien Flooh Perlot Martina Zandonella Oktober 2010 Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Gemeinderatswahl Wien 10 Flooh Perlot Martina Zandonella Oktober 10 Gesamtergebnis 60 50 40 30 44,1 27,1 10 0 13,2 12,2 1,4 1,1 SPÖ ÖVP FPÖ Grüne BZÖ KPÖ SORA Wählerstromanalyse

Mehr

Sonderegger Harald, Mag. (Bürgermeister)

Sonderegger Harald, Mag. (Bürgermeister) Sonderegger Harald, Mag. (Bürgermeister) Telefon 05524 8317 14 Faxnummer 05524 8317 75 E-Mail (offiziell) buergermeister@schlins.at Büro Bürgermeister Straße St. Loi Gasse 7 PLZ/Ort 6824 Schlins Sprechzeiten

Mehr

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet Angerer Hermann Adnet 176 GV 17.12.1987 03.11.1989 ÖVP Angerer Hermann Adnet 176 6. GR 03.11.1989 25.02.1993 ÖVP Aschauer Albert Waidach 109 GV 17.12.1987 03.11.1989 SPÖ Aschauer Albert Waidach 109 GV

Mehr

Michelhausen. Neues aus der Marktgemeinde. Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger! Geschätzte Jugend!

Michelhausen. Neues aus der Marktgemeinde. Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger! Geschätzte Jugend! Neues aus der Marktgemeinde Michelhausen Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger! 25.Jä Die G nner emei nde w 2015 ählt Geschätzte Jugend! Am 25. Jänner 2015 werden Sie einen neuen Gemeinderat für Michelhausen

Mehr

POLITIK UND WIR Wir haben uns darüber Gedanken gemacht.

POLITIK UND WIR Wir haben uns darüber Gedanken gemacht. Montag, 18. April 2016 POLITIK UND WIR Wir haben uns darüber Gedanken gemacht. Für diesen Leitartikel sollen wir beschreiben, was wir hier machen und woher wir kommen. Wir sind Lehrlinge in einer überbetrieblichen

Mehr

Gültigkeit und Ungültigkeit von Stimmzetteln

Gültigkeit und Ungültigkeit von Stimmzetteln Gültigkeit und Ungültigkeit von Stimmzetteln Landtagswahl 22. April 2018 Impressum Medieninhaber: Land Herausgeber: Referat Wahlen und Staatsbürgerschaft, vertreten durch Mag. Michael Bergmüller Koordination:

Mehr

Kleine Wiener Wahlhilfe

Kleine Wiener Wahlhilfe Kleine Wiener Wahlhilfe Wien bewegt Europa. Was wird gewählt? Österreichische Abgeordnete zum Europäischen Parlament. Im Europäischen Parlament sitzen Vertreterinnen und Vertreter von allen Ländern der

Mehr

WEIT WEG, WAS IN DER POLITIK PASSIERT?

WEIT WEG, WAS IN DER POLITIK PASSIERT? Nr. 1286 Dienstag, 04. Oktober 2016 WEIT WEG, WAS IN DER POLITIK PASSIERT? Die Schülerinnen und Schüler der NMS Neumarkt/Kallham sind heute zu Gast in der Demokratiewerkstatt. Wir, die 4A, haben uns mit

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert.

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Mit dem Wahlrecht können wir uns in die Politik einmischen. Die

Mehr