ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH"

Transkript

1 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH 1. Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) über die Ausführung von Wertpapierdienstleistungen, Wertpapier-/ Termingeschäften und sonstigen Geschäften in Finanzinstrumenten gelten für deren Durchführung über ein vom Auftraggeber bei der Varengold Bank AG (nachfolgend "Varengold") eröffnetes Handelskonto/ Depot. 2. Geschäftstätigkeit 2.1 Die Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH (nachfolgend "HBFS") stellt als Anlage- und Abschlussvermittler den Kontakt zwischen interessierten Anlegern und dem kontoführenden Institut her und vermittelt auf der Grundlage einzelner vom Kunden zu erteilender Aufträge Geschäfte über die Anschaffung und die Veräußerung von Finanzinstrumenten an die Varengold (Anlagevermittlung gemäß 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 1 KWG). Die HBFS ist nicht Vertreter der Varengold. Bei der Vermittlung übernimmt HBFS gegenüber dem Kunden keinerlei Beratungsleistungen und keine allgemeine Vermögensverwaltung der Vermögenswerte des Kunden (execution-only). Der Kunde verzichtet ausdrücklich auf jegliche Beratung. Die Haftung von HBFS aus unterlassener Beratung oder Aufklärung ist ausdrücklich ausgeschlossen. 2.2 Sofern HBFS Kunden Informationsmaterial zu einzelnen Finanzinstrumenten auf elektronischem oder schriftlichem Wege zur Verfügung stellt oder übermittelt, stellt dies keine Anlageberatung dar, sondern dient lediglich dazu, die selbstständige Anlageentscheidung des Kunden zu erleichtern. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der übermittelten Informationen übernimmt HBFS keinerlei Haftung. 2.3 Eine rechtliche oder steuerliche Beratung durch HBFS erfolgt in keinem Fall. 3. Gebühren 3.1 Für die Durchführung des Handels in Finanzinstrumenten werden vom kontoführenden Institut Kosten und Gebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem zwischen dem Kunden und Varengold abgeschlossenen Vertrag und dem darin enthaltenen Preis-/ Leistungsverzeichnis. 3.2 Für die Tätigkeit der HBFS fallen keine Gebühren oder Kommissionen an. Die HBFS erhält im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit vom kontoführenden Institut eine Vergütung, welche bis zu 100% der dem Kunden in Rechnung gestellten Entgelte betragen kann. Der Kunde verzichtet ausdrücklich auf einen etwaigen Herausgabeanspruch. 3.3 Soweit der Kunde besondere Leistungen der HBFS in Anspruch nimmt, können weitere Kosten anfallen. Für die Nutzung dieser besonderen Leistungen ist der Abschluss eines weiteren Vertrages erforderlich. Vor Abschluss dieses Vertrages werden dem Kunden die Vertragsbedingungen zur Verfügung gestellt. In diesen Vertragsbedingungen ist die Höhe der Kosten und Gebühren für die Nutzung der jeweiligen Leistung dargestellt. 4. Erreichbarkeit, Datenübermittlung und Haftung 4.1 HBFS strebt hohe technologische Standards an. HBFS weist jedoch darauf hin, dass bei der genutzten Technologie (Hard- und Software) Fehler, die zu Schäden führen können, nicht auszuschließen sind. Insbesondere kann eine durchgehende Erreichbarkeit der Internetseite nicht gewährleistet werden. HBFS haftet nur für Schäden aufgrund fehlerhafter Hard- und Software, wenn deren Ursache bei der HBFS liegt und zusätzlich Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen. HBFS haftet nicht für das Verschulden eines Dritten.

2 4.2 HBFS hat grundsätzlich keinen Einfluss auf Vollständigkeit, Inhalt, Richtigkeit und Aktualität der Kursinformationen und übernimmt daher für diese keine Haftung. Der Handel des Kunden in Finanzinstrumenten wird über Dritte abgewickelt. Bei Störungen der Datenübermittlung, insbesondere in Form von unvollständiger, verzögerter, falscher oder sonst fehlerhafter Übertragung haftet HBFS nur, soweit die Ursache für diese fehlerhafte Übertragung bei der HBFS liegt und zugleich Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen. HBFS haftet nicht für das Verschulden eines Dritten. 5. Deutsches Recht/ Gerichtsstand Der mit der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH abgeschlossene Vermittlungsvertrag unterliegt deutschem Recht. Soweit gesetzlich zulässig, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag Hamburg. 6. Informationspflichten gegenüber dem Kunden HBFS eröffnet dem Kunden die Möglichkeit, in einer Vielzahl von Finanzinstrumenten zu handeln. Die diesbezüglichen Informationen, insbesondere gemäß WpHG, werden dem Kunden mit dessen Zustimmung entsprechend den Vorgaben des WpHG auf elektronischem Weg und/ oder durch das kontoführende Institut zur Verfügung gestellt. 7. Datenschutz HBFS speichert die personenbezogenen Daten des Kunden, insbesondere Namen, Kontaktdaten und Bankverbindung, zu Zwecken der Vertragsdurchführung elektronisch. Diese Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zur Durchführung dieses Vertrages, insbesondere zur Zahlungsabwicklung, erforderlich ist. 8. Änderungen dieser AGB Änderungen dieser AGB werden dem Kunden per bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen an die HBFS absenden.

3 INFORMATION DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH (NACHFOLGEND HBFS) ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Wertpapierhandelsgesetzes informieren wir Sie nachfolgend über unsere Vorkehrungen zum Umgang mit Interessenkonflikten, die sich im Rahmen der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen ergeben können. Solche Interessenkonflikte können auftreten zwischen unserer Gesellschaft, anderen Unternehmen unserer Unternehmensgruppe, unserer Geschäftsleitung, unseren Mitarbeitern oder anderen Personen, die mit uns verbunden sind, und unseren Kunden oder zwischen unseren Kunden. Interessenkonflikte können sich dabei insbesondere ergeben in der Vermittlung, der Anlageberatung und in der Vermögensverwaltung aus dem eigenen (Umsatz-) Interesse der HBFS am Absatz von Finanzinstrumenten bei der Gewährung von Vergütungen im Rahmen des Absatzes von Finanzinstrumenten, an deren Absatz die HBFS oder Unternehmen unserer Gruppe über eine Vergütung für den Vertrieb etwa im Rahmen von Gebühren für Anlageberatung o. ä. partizipieren bei Erhalt oder Gewähr von Zuwendungen (beispielsweise Platzierungs-/ Vertriebsfolgeprovisionen/ geldwerten Vorteilen) von Dritten oder an Dritte im Zusammenhang mit Wertpapierdienstleistungen für Kunden durch erfolgsbezogene Vergütung oder Gewähr von Zuwendungen an Mitarbeiter/ Vermittler aus anderen Geschäftstätigkeiten unseres Hauses oder Unternehmen unserer Unternehmensgruppe, insbesondere dem Interesse der Bank an Eigenhandelsgewinnen bzw. dem Interesse an Gewinnen aus Beteiligungsgeschäften bei der Erstellung von Finanzanalysen über Wertpapiere oder sonstigen Publikationen durch uns oder Unternehmen unserer Gruppe, die Kunden der Gesellschaft oder sonstigen Dritten angeboten werden durch Erlangung von Informationen, die nicht öffentlich bekannt sind bei der Mitwirkung von Mitarbeitern oder Mitarbeitern von Unternehmen unserer Unternehmensgruppe in Aufsichts- oder Beiräten oder sonstigen unternehmerischen Aktivitäten Um zu vermeiden, dass sachfremde Interessen, zum Beispiel Auftragsausführung, die Beratung, die Vermögensverwaltung oder Finanzanalyse beeinflussen, haben wir uns und unsere Mitarbeiter und die Mitarbeiter der Unternehmen unserer Unternehmensgruppe auf hohe ethische Standards verpflichtet. Wir erwarten jederzeit Sorgfalt und Redlichkeit, rechtmäßiges und professionelles Handeln, die Beachtung von Marktstandards und insbesondere immer die Beachtung des Kundeninteresses. In unserem Hause ist unter der direkten Verantwortung der Geschäftsleitung eine unabhängige Compliance-Stelle tätig, der die Identifikation, die Vermeidung und das Management von Interessenkonflikten obliegt. Im Einzelnen ergreifen wir unter anderem folgende Maßnahmen: Schaffung organisatorischer Verfahren und Abläufe zur Wahrung des Kundeninteresses beim Online Brokerage und in der Anlageberatung Regelungen über die Annahme und Gewährung von Zuwendungen sowie deren Offenlegung Schaffung von Vertraulichkeitsbereichen durch Errichtung von Informationsbarrieren; Trennung von Verantwortlichkeiten Offenlegung von Wertpapiergeschäften von Mitarbeitern, bei denen im Rahmen ihrer Tätigkeiten Interessenkonflikte auftreten können gegenüber der Compliance-Stelle Schulungen unserer Mitarbeiter Interessenkonflikte, die sich nicht vermeiden lassen sollten, werden wir gegenüber den betroffenen Kunden vor einem Geschäftsabschluss oder einer Beratung offen legen. Auf die folgenden Punkte möchten wir Sie insbesondere hinweisen: Beim Vertrieb von Wertpapieren erhalten wir in der Regel Zuwendungen von Kooperationspartnern. Die Vereinnahmung dieser Zahlungen und Zuwendungen bzw. sonstiger Anreize dient der Verbesserung der Qualität der den Kunden angebotenen Serviceleistungen. Einzelheiten hierzu werden wir Ihnen auf Nachfrage mitteilen.

4 INFORMATIONEN NACH 31 ABS. 3 WPHG ZUM ONLINE BROKERAGE DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH 1. Allgemeine Informationen 1.1 Name und Anschrift der Gesellschaft Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH Burchardstr Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: 1.2 Eintragung der Gesellschaft im Handelsregister Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg Registernummer: HRB Geschäftsführung Hendrik Theis, Pascal Warnecke 2. Hauptgeschäftstätigkeit Hauptgeschäftstätigkeit der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH ist die Anlagevermittlung, d.h. die Vermittlung von Geschäften über die Anschaffung und die Veräußerung von Finanzinstrumenten. Die Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH bietet ihren Kunden die Möglichkeit, Handelskonten bei der Varengold Bank zu eröffnen. 3.Vertragssprache Maßgebliche Sprache für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation mit dem Kunden während der Laufzeit des Vertrages ist Deutsch. 4. Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bereich Wertpapieraufsicht/Asset-Management Lurgiallee Frankfurt Postfach Frankfurt Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: 5. Kommunikationsmittel Die Kommunikation mit dem Kunden erfolgt telefonisch, auf dem Postweg, per Fax oder auf elektronischem Weg. 6. Rechtsordnung Für sämtliche Vertragsbeziehungen der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH zu ihren Kunden gilt deutsches Recht. 7.Schutz der Kundengelder Die Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH ist der Entschädigungseinrichtung für Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) angeschlossen. Die Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH verwahrt weder Kundengelder noch Finanzinstrumente der Kunden. Konto- und depotführendes

5 Institut ist die Varengold Bank AG. Die Bank verwahrt im Rahmen des Depotvertrages unmittelbar oder mittelbar die Finanzinstrumente des Kunden. Es besteht eine gesetzliche Einlagensicherung. Die Varengold Bank AG ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) angeschlossen. 8. Art, Häufigkeit und Zeitpunkt der Berichte über die erbrachten Dienstleistungen Kunden wird durch die Varengold Bank AG ein webbasierter Zugang zu MyVarengold angeboten. In diesem Online-Archiv werden Konto- und Depotauszüge und wichtige Mitteilungen als PDF-Dateien zum Lesen, Download und Ausdruck bereitgestellt. 9. Kosten Für die Anlagevermittlungstätigkeit entstehen dem Kunden keine Kosten. Die Höhe der anfallenden Kosten für den Handel in Finanzinstrumenten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Preis-/ Leistungsverzeichnis des kontoführenden Instituts, welches bei der Kontoeröffnung ausgehändigt wird. Daneben können Kosten für besondere Serviceleistungen der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH anfallen. Für die Nutzung dieser besonderen Leistungen ist der Abschluss eines weiteren Vertrages erforderlich. Vor Abschluss dieses Vertrages werden dem Kunden die Vertragsbedingungen zur Verfügung gestellt. In diesen Vertragsbedingungen ist die Höhe der Kosten und Gebühren für die Nutzung der Leistung dargestellt. 10. Zuwendungen Die Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH erhält für die erbrachten Wertpapierdienstleistungen Zuwendungen von Dritten im Sinne des 31d WpHG. Diese Zuwendungen sind vor allem Rückvergütungen. Die Zuwendungshöhe ist abhängig vom Umfang des vom Kunden vorgenommenen Wertpapiergeschäftes und wird dem Kunden auf Nachfrage mitgeteilt. 11. Laufzeit/ Kündigungsfristen Eine Mindestlaufzeit des Vertragsverhältnisses ist nicht vorgesehen. Eine Kündigung kann jederzeit schriftlich (unterzeichnet per Post oder Fax) erfolgen. 12. Informationen zu Finanzinstrumenten Ausführliche Informationen zu den Finanzinstrumenten, auf die sich die Dienstleistungen der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH beziehen, entnehmen Sie bitte den Basisinformationen, die Ihnen bei Konto-/ Depoteröffnung zugesendet werden. 13. Risiken Umfassende Hinweise zu den Risiken aus Geschäften in Finanzinstrumenten entnehmen Sie bitte den Basisinformationen, die Ihnen bei Konto- und Depoteröffnung zugesendet werden. Unabhängig davon weisen wir Sie darauf hin, dass die Geschäfte in Finanzinstrumenten wegen ihrer spezifischen Merkmale oder der durchzuführenden Vorgänge mit speziellen Risiken behaftet sind. Insbesondere sind folgende Risiken zu nennen: Kursänderungsrisiko, d.h. das Risiko rückläufiger Wertentwicklung Bonitätsrisiko, d.h. Ausfall- bzw. Insolvenzrisiko, des Emittenten Totalverlustrisiko Der Wert eines Finanzinstruments unterliegt Schwankungen, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Die Geschäfte mit Finanzinstrumenten sind deshalb unwiderruflich. Einige Finanzinstrumente sind mit einer Hebelwirkung ausgestaltet. Dadurch führen bereits geringe Kursbewegungen beim Basiswert, auf den sich diese Finanzinstrumente beziehen, zu starken Kursbewegungen bei dem Finanzinstrument. Damit stehen erhöhten Gewinnchancen deutlich gesteigerte Risiken gegenüber. Insbesondere in Verbindung mit einer verbreiteten Befristung der Rechte aus diesem Finanzinstrument steigt das Risiko eines Totalverlustes sehr stark an. Finanzinstrumente können je nach Ausgestaltung zu einer Nachschusspflicht führen, so dass bei einer für den Kunden nachteiligen Wertentwicklung nicht nur ein Verlust des eingesetzten Geldes droht, sondern darüber hinaus weitere Zahlungen erforderlich werden, die den ursprünglichen Einsatz um ein Vielfaches übersteigen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für künftige Erträge und Wertentwicklungen eines Finanzinstruments. Der Kunde sollte Geschäfte in Finanzinstrumenten nur dann

6 selbstständig ohne Beratung tätigen, wenn er über ausreichende Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Anlage in Finanzinstrumenten verfügt. 14. Ausführungsplätze Informationen zu den Ausführungsplätzen erhalten Sie im Zusammenhang mit den Angaben in der Vertragsdokumentation zur Kontoeröffnung. 15. Weitere Informationen Auf Wunsch stellen wir Ihnen weitere Einzelheiten zu den genannten Punkten zur Verfügung. Stand der Informationen: August 2013 Ich erkläre hiermit, folgende Informationen der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH erhalten, gelesen und verstanden zu haben: Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH Informationen der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH über den Umgang mit Interessenkonflikten Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG zum Online Brokerage der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH Name des Kunden Ort, Datum, Unterschrift des Kunden

7 HANDELSBEVOLLMÄCHTIGUNG FÜR DIE HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH 1. Verwendung dieses Formulars Bitte füllen Sie dieses Formular aus und unterschreiben Sie es, wenn Sie die Varengold Bank AG (im Folgenden auch Bank genannt) anweisen möchten, Weisungen von der Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH, Hamburg, (nachfolgend auch als Handelsbevollmächtigter bezeichnet) entgegenzunehmen und zu akzeptieren. 2. Vollmachtserklärung Der unten genannte Handelsbevollmächtigte ist hiermit befugt, unbeschränkt alle Arten der in dem vom Kontoinhaber (auch Vollmachtgeber genannt) mit der Varengold Bank AG geschlossenen Vertragswerk genannten Geschäfte und Transaktionen (insbesondere in Futures, Optionen, Devisentermingeschäften, CFDs, Forex Geschäften, Devisenkassageschäfte) zu tätigen, im Handel auszuführen, ausführen zu lassen und abzuschließen und kann diesbezüglich über sämtliche Konten des Vollmachtgebers bei der Varengold Bank AG vollumfänglich verfügen. Die Bank kontrolliert oder überwacht nicht die vom Handelsbevollmächtigten getätigten Geschäfte und Transaktionen. Dies erfolgt alleine durch den Vollmachtgeber. Der Vollmachtgeber bestätigt, dass der Handelsbevollmächtigte hierzu über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen in den genannten Geschäften und Transaktionen verfügt. Der Handelsbevollmächtigte ist jedoch nicht berechtigt, über den Umfang dieser Vollmacht hinaus Auszahlungen von den Konten des Vollmachtgebers zu tätigen oder Konten zu verpfänden. Der Bevollmächtigte erhält vom Vollmachtgeber das Recht auf elektronischen Zugang zu den Konten des Vollmachtgebers und kann Transaktionen und Kontostände abrufen. Der Handelsbevollmächtigte soll hierzu sämtliche Zugangsdaten zu den Konten des Vollmachtgebers, inkl. Trading-Passwörter, direkt von der Bank erhalten Der Vollmachtgeber entbindet die Bank hiermit von jeglicher Haftung gegenüber seiner Person hinsichtlich etwaiger Schäden, Verluste, entgangener Gewinne, etc., die dem Vollmachtgeber im Rahmen der Beziehung zum Handelsbevollmächtigten entstehen und/oder die ihm durch den Handelsbevollmächtigten entstehen (z. B. durch die Befolgung von Anweisungen des Handelsbevollmächtigten durch die Bank oder durch die von dem Handelsbevollmächtigten getätigten Transaktionen und Geschäfte). Unter diese Haftungsfreistellung fallen ausdrücklich auch solche Schäden, die aufgrund der Verwendung externer oder eigener Softwareprogramme (z. B. Multi Account-Manager Software MAM oder Expert Advisors ) durch den Handelsbevollmächtigten im Rahmen seiner Vollmachtausübung entstehen. Gleiches gilt für Ansprüche natürlicher oder juristischer Personen sowie sonstiger Dritte, die gegenüber der Bank, dem Vollmachtgeber oder über ihn gegenüber der Bank geltend gemacht werden. Der Vollmachtgeber willigt ein, die Bank hinsichtlich aller Kosten, Schäden oder Verbindlichkeiten schadlos zu halten und zu entschädigen (z.b. bei entstandenen Sollsalden), die aufgrund von Tätigkeiten des Handelsbevollmächtigten in Bezug auf die Konten des Vollmachtgebers bei der Bank entstehen. Diese Vollmacht für den Handelsbevollmächtigten gilt für sämtliche Konten des Vollmachtgebers bei der Bank. Alle im Rahmen dieser Vollmacht getätigten Rechtshandlungen, Geschäfte, Transaktionen und sonstige Maßnahmen binden den Vollmachtgeber und dessen Rechtsnachfolger. Diese Vollmacht gilt bis zu einem bei der Bank eingehenden schriftlichen Widerruf und erlischt nicht beim Verlust der Handlungs- oder Geschäftsfähigkeit oder beim Tod des Vollmachtgebers. Alle Rechtsbeziehungen des Vollmachtgebers und des Handelsbevollmächtigten mit der Bank unterstehen dem deutschen Recht. Gerichtsstand ist Hamburg. Daten des Vollmachtgebers (Kontoinhaber) Vor- und Nachname Der Vollmachtgeber (Kontoinhaber) bevollmächtigt hiermit als Handelsbevollmächtigten: Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH Burchardstr Hamburg Deutschland Ort, Datum und Unterschrift des Vollmachtgebers (Kontoinhabers) (mit Firmenstempel bei Unternehmen) 4.1

8 Es gilt ausschließlich dieses PREIS-/LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN der Varengold Bank AG: IV. Preis-/Leistungsverzeichnis für elektronische Dienstleistungen der Varengold Bank AG Dieses Preis-/Leistungsverzeichnis gilt ausschließlich für elektronisch, via Handelsplattform gehandelte Finanzinstrumente und (Termin-)Geschäfte und ist Bestandteil des Vertragswerks. I) WICHTIGE HINWEISE ZU DIESEM PREIS-/LEISTUNGSVERZEICHNIS a) Änderungen dieses Preis-/Leistungsverzeichnisses Etwaige Änderungen der hier aufgeführten Entgelte und Kosten sowie ihrer Berechnungsgrundlagen können Sie MyVarengold entnehmen. b) Umsatzsteuer Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, verstehen sich alle folgenden Kosten und Entgelte zuzüglich einer eventuell anfallenden gesetzlichen Umsatzsteuer. c) Kosten und Entgelte für andere als die im Folgenden aufgeführten Dienstleistungen Sollten Sie als Kunde und Auftraggeber aufgrund gesonderter Vereinbarung weitere, über das elektronische Brokerage hinausgehende Varengold-Dienstleistungen (beispielsweise: reiner Handel via Telefon, Hedging-Services, Ordergabe via API-Anbindungen, Nutzung einer Vermögensverwaltung) in Anspruch nehmen wollen, so werden die hierfür anfallenden Kosten und Entgelte separat, bspw. in einem speziellen Preis-/Leistungsverzeichnis, vereinbart. Dies gilt insbesondere auch für etwaige Abänderungen der in diesem Preis-/Leistungsverzeichnis vereinbarten Entgelte. Weiterhin gilt das Allgemeine Gebührenverzeichnis der Varengold. Das jeweils aktuell gültige Allgemeine Gebührenverzeichnis entnehmen Sie bitte MyVarengold. d) Anfallende Steuern im Rahmen des Handels von Finanzinstrumenten Dem Auftraggeber können für getätigte Geschäfte in den hier aufgeführten (Termin-)Geschäften und den seitens der Varengold für ihn erbrachten Finanzdienstleistungen weitere Kosten und Steuern entstehen, die nicht über die Varengold gezahlt oder von ihr in Rechnung gestellt werden. Einkünfte aus Geschäften in Finanzinstrumenten sind i. d. R. steuerpflichtig. Gleiches gilt für Gewinne aus dem Erwerb und der Veräußerung von Finanzinstrumenten. Fragen Sie hierzu Ihren Steuerberater. e) Mindestkontogröße Die Mindestkontengröße beträgt EUR (oder entsprechender Gegenwert in anderen Währungen) Diesen Betrag muss der Kunde auf seinem Konto als Margin-Sicherheit unterhalten, damit er handeln kann. II) ENTGELTE UND KOSTEN DES HANDELS IN CONTRACTS FOR DIFFERENCE (CFDS) a) Zu zahlender Gegenwert für getätigte CFD-Transaktionen (Kauf bzw. Verkauf) Der Gegenwert für jeden Kauf- oder Verkaufsauftrag des Auftraggebers errechnet sich aus dem jeweils aktuellen Kaufoder Verkaufskurs des einzelnen CFDs, der [online auf der Handelsplattform] angezeigt wird, multipliziert mit der Anzahl der zu erwerbenden oder zu veräußernden CFDs. Es wird jeweils ein CFD-Kurs für Kaufaufträge ( Ask-Kurs ) und ein CFD-Kurs für Verkaufsaufträge ( Bid-Kurs ) zur Verfügung gestellt. Beispiel Auftrag: Kauf von CFDs Bid-Kurs des CFDs 20,20 EUR Ask-Kurs des CFDs 20,95 EUR Kaufpreis CFD-Kurs x Menge CFDs = Handelsvolumen 20,95 EUR x = EUR= Handelsvolumen Der Auftraggeber hat somit CFDs mit einem Gesamtwert von insgesamt EUR erworben. Preis-/Leistungsverzeichnis: Seite 1 von 4, September 2013 Version 4.1

9 b) CFD-Overnight Financing Amount Für jede CFD-Position, die vom Kunden über den Geschäftsschluss eines Handelstages hinaus gehalten wird, wird dem Kunden durch Anwendung der MyVarengold zu entnehmenden CFD-Overnight Rate auf den Kontraktwert ein positiver oder negativer Finanzierungsbetrag ("CFD-Overnight Financing Amount") berechnet. Beispiel: Übernachthalten einer Long-Position bei Single-Stock-CFD Der Kunde hat BASF-CFDs gekauft. Er hat somit eine Long-Position. Der aktuelle Marktpreis je BASF-CFD ist 42,00 EUR. Wert der Long-Position = Anzahl CFDs x Marktpreis, in diesem Falle also 1000 x 42,00 EUR = ,00 EUR. CFD-Overnight Financing Amount = [(Handelsvolumen des Wertes x Long Overnight Rate) / 100] / 360 = [(42.000,00 EUR x -3,35) / 100] / 360 = -3,91 EUR Dem Handelskonto werden im Falle des Übernachthaltens dieser Long-Position auf den nächsten Tag also 3,91 EUR belastet. Beispiel: Übernachthalten einer Short-Position bei Single-Stock-CFD Der Kunde hat BASF-CFDs verkauft. Er hat somit eine Short-Position. Der aktuelle Marktpreis je BASF-CFD ist 42,00 EUR. Wert der Short-Position = Anzahl CFDs x Marktpreis, in diesem Falle also 1000 x 42,00 EUR = ,00 EUR CFD-Overnight Financing Amount = [(Handelsvolumen des Wertes x Short Overnight Rate) / 100] / 360 = [(42.000,00 EUR x -1,25) / 100] / 360 = -1,46 EUR Dem Handelskonto werden im Falle des Übernachthaltens dieser Short-Position auf den nächsten Tag also 1,46 EUR belastet. c) Dividendenzahlungen Wenn eine Dividende auf den dem CFD zugrunde liegenden Basiswert (bspw. eine Aktie) ausgeschüttet wird, so erhält der Inhaber einer Kaufposition in CFDs (Long-Position) einen bestimmten Prozentsatz einer auf den jeweiligen Basiswert ausgeschütteten Dividende. Umgekehrt wird dem Inhaber einer Verkaufsposition in CFDs (Short-Position) ein bestimmter Prozentsatz der auf den jeweiligen Basiswert ausgeschütteten Dividende belastet. Die Prozentsätze sind abhängig vom Heimatland des dem CFD zugrunde liegenden Basisinstrumentes. Die jeweils aktuell gültigen Prozentsätze entnehmen Sie bitte MyVarengold. Beispiel: Long-Position Der Kunde hat BASF-CFDs gekauft. Er hat somit eine Long-Position. Während er die Long-Position hält, wird auf jede BASF-Aktie eine Dividende von 1,00 EUR ausgeschüttet. Er erhält davon einen Prozentsatz i.h.v. 85 %. Somit erhält er insgesamt x 1,00 EUR x 0,85 = 850,00 EUR. Beispiel: Short-Position Der Kunde hat BASF-CFDs verkauft. Er hat somit eine Short-Position. Während er die Short-Position hält, wird auf je BASF-Aktie eine Dividende von 1,00 EUR ausgeschüttet. Er muss davon einen Prozentsatz i.h.v. 100 % zahlen. Somit zahlt er insgesamt x 1,00 EUR x 1,00 = 1.000,00 EUR. Preis-/Leistungsverzeichnis: Seite 2 von 4, September 2013 Version 4.1

10 d) Weitere zu zahlende Entgelte Transaktionskosten CFDs auf Aktieneinzeltitel Die Bank stellt je für den Auftraggeber ausgeführter Transaktion eine Handelskommission i.h.v. 9,90 EUR bzw. 9,90 USD bei Positionseröffnung als Entgelt in Rechnung und belastet es seinem Handelskonto. Die Währung der Handelskommission hängt von der Währung ab, in der das Kundenkonto geführt wird. Beispiel Der Auftraggeber kauft 10 Aktien-CFDs und bezahlt für diesen Kauf eine Handelskommission i. H. v. 9,90 EUR bzw. 9,90 USD. CFDs auf Indizes und Rohstoffe Die Bank stellt je für den Auftraggeber ausgeführter Transaktion eine Handelskommission i.h.v. 0,00 EUR oder 0,00 USD bei Positionseröffnung als Entgelt in Rechnung und belastet es seinem Handelskonto. Die Währung hängt von der Währung ab, in der das Kundenkonto geführt wird. III) ENTGELTE UND KOSTEN DES FOREX (FX) - HANDELS Folgende Gebührenstruktur gilt für den FX-Handel über die elektronische Orderplattform der Varengold. Sämtliche im Folgenden aufgeführten und vom Kunden zu zahlende Entgelte erhält die Bank, sofern nichts anderes angegeben ist. a) Gegenwert für getätigte FX-Transaktionen (Kauf bzw. Verkauf): Der Gegenwert für jeden Kauf- oder Verkaufsauftrag des Kunden errechnet sich aus dem jeweils aktuellen Kauf- und Verkaufskurs des Währungspaares, der [online auf der Handelsplattform] angezeigt wird, multipliziert mit der Anzahl der zu erwerbenden oder zu veräußernden Währungseinheiten. Es wird jeweils ein Währungskurs für Kaufaufträge ( Ask-Kurs ) und ein Währungskurs für Verkaufsaufträge ( Bid-Kurs ) zur Verfügung gestellt. Gehandelt werden im Beispiel Einheiten (= 1 Lot) der entsprechenden Basiswährung. Die Basiswährung ist immer die Währung, die im jeweiligen Währungspaar zuerst genannt wird. Beispiel: EUR/USD Basiswährung EUR Einheiten Je EUR (1 Lot) EUR/USD Bid-Kurs 1,4417 EUR/USD Ask-Kurs 1,4420 Kauf von EUR und Verkauf des Gegenwertes in USD, basierend auf dem aktuellen Ask-Kurs: EUR entsprechen USD (Anzahl der Einheiten x Ask-Kurs). Verkauf von EUR und Kauf des Gegenwertes in USD, basierend auf dem aktuellen Bid-Kurs: EUR entsprechen USD (Anzahl der Einheiten x Bid-Kurs). Bei einem Kauf von 5 Lots EUR/USD bedeutet dies: EUR entsprechen USD (Anzahl der Einheiten x Ask-Kurs); 5 (Anzahl der Lots) x (Einheiten) x 1,4420 (Ask-Kurs) Preis-/Leistungsverzeichnis: Seite 3 von 4, September 2013 Version 4.1

11 b) FX-Swap Amount: Für jede Forex-Position, die vom Kunden über den Geschäftsschluss eines Handelstages hinaus gehalten wird, wird dem Kunden durch Anwendung der MyVarengold zu entnehmende Swap-Rate auf den Kontraktwert ein positiver oder negativer Finanzierungsbetrag ("FX-Swap Amount") berechnet. Beispiel 1 Der Kunde hat EUR gekauft und dafür USD verkauft. Er hat somit eine Long-Position im Währungspaar EUR/USD. Für das Währungspaar EUR/USD sind die Konditionen für den Long Swap: -0,71 Pips. Daraus ergibt sich: EUR x -0, = -7,10 USD. Dem Kundenkonto werden im Falle des Übernachthaltens dieser Long-Position auf den nächsten Tag also 7,10 USD belastet. Beispiel 2 Der Kunde hat EUR ver- und dafür USD gekauft. Er hat somit eine Short-Position im Währungspaar EUR/USD. Für das Währungspaar EUR/USD sind die Konditionen für den Short Swap: -1,34 Pips. Daraus ergibt sich: EUR x 0, = -13,40 USD. Dem Kundenkonto werden im Falle des Übernachthaltens dieser Short-Position auf den nächsten Tag also 13,40 USD belastet. IV) ZUWENDUNGEN AN DEN VERMITTLER Ein Vermittler, der einen Kunden an die Varengold Bank AG vermittelt hat, erhält von den gemäß Preis-/ Leistungsverzeichnis der Bank vom Kunden zu zahlenden Entgelten und den bei der Bank generierten Erträgen einen Anteil (Zuwendung). Diese Zuwendung ist darauf ausgelegt, die Qualität der für den Kunden erbrachten Dienstleistungen zu verbessern, bspw. Servicequalität, (Order-)Infrastruktur, Unterstützung des Kunden beim Kontoeröffnungsprozess, Unterstützung des Kunden bei der Kommunikation mit der Bank, Beantwortung von Kundenanfragen und Hilfe bei Problemen, Einweisung in Handelsplattformen, Einweisung in mögliche Zusatzprogramme, Kommunikationshilfe bei Sprachbarrieren. Diese Zuwendung erfolgt unabhängig von etwaigen von Ihnen erteilten Zahlstellenaufträgen. Der Vermittler: Name: Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH (HBFS) Adresse: Burchardstr. 8, Hamburg erhält folgende Zuwendungen: Der Vermittler HBFS, der einen Kunden an die Varengold Bank AG vermittelt hat, erhält von den gemäß Preis- Leistungsverzeichnis der Bank vom Kunden zu zahlenden Entgelten einen Anteil (Zuwendung). Diese Zuwendung ist darauf ausgelegt, die Qualität der für den Kunden erbrachten Dienstleistungen zu verbessern. Der Vermittler HBFS, erhält von sämtlichen von dem Kunden an die Varengold Bank AG zu zahlenden Entgelten und den dort durch seine Geschäfte und Transaktionen generierten Erträgen einen Anteil von bis zu 100%. Die Höhe der Zuwendungen für ein konkretes Finanzinstrument werden wir Ihnen auf Nachfrage vor Abschluss eines Geschäftes gerne offen legen. Unterschrift des Kontoinhabers Ort und Datum Vor- und Nachname Unterschrift des Kontoinhabers (bei Unternehmen bitte mit Firmenstempel) Preis-/Leistungsverzeichnis: Seite 4 von 4, September 2013 Version 4.1

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH 1. Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) über die Ausführung von Wertpapierdienstleistungen, Wertpapier-/

Mehr

Kundenantrag. Anleitung

Kundenantrag. Anleitung Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

Informationen über den Umgang mit Interessenkonfl ikten

Informationen über den Umgang mit Interessenkonfl ikten In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Wertpapierhandelsgesetzes und den Mindestanforderungen an die Compliancefunktion (MaComp) der Bafin informieren wir Sie nachfolgend über unsere weitreichenden Vorkehrungen

Mehr

So werde ich Bevollmächtigter

So werde ich Bevollmächtigter Vollmachtgeber 1. Depot-/Kontoinhaber 300 30100 Vollmachtgeber 2. Depot-/Kontoinhaber Ich/Wir bevollmächtige/n hiermit den nachstehend genannten Bevollmächtigten, mich/uns im Geschäftsverkehr mit der S

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Unternehmensinformationen

Unternehmensinformationen Unternehmensinformationen Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Gesellschaft und Ihre Finanzportfolioverwaltung. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zu unserem Unternehmen haben,

Mehr

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Stand: Dezember 2014 I. Einleitung Das Handeln im Kundeninteresse ist das Leitbild, das die Geschäftsbeziehung der Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Mehr

Maklerauftrag. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt Auftraggeber

Maklerauftrag. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt Auftraggeber Postfach VALORA 912 EFFEKTEN 76263 Ettlingen HANDEL Telefon AG 07243 / 9 00 02 Telefax 07243 / 9 00 04 Internet: http://zweitfondsmarkt.de e-mail: info@zweitfondsmarkt.de Maklerauftrag Makler Postfach

Mehr

Man GLG Multi-Strategy

Man GLG Multi-Strategy Orderformular Bitte senden an: apano GmbH, Postfach 100244, 44002 Dortmund Man GLG Multi-Strategy Ich/Wir stelle(n) hiermit bei der comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, übermittelt durch

Mehr

Fidor Bank AG Geschäftskunden Sandstr. 33 D-80335 München

Fidor Bank AG Geschäftskunden Sandstr. 33 D-80335 München Fidor Bank AG Geschäftskunden Sandstr. 33 D-80335 München Legitimationsprüfung mittels PostIdent für Geschäftskunden Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, für die Nutzung des Fidor Smart Geschäftskontos

Mehr

Und so einfach funktioniert es:

Und so einfach funktioniert es: Und so einfach funktioniert es: 1. Vervollständigen Sie den Antrag auf Abschluss eines Basiskonto. 2. Prüfen Sie bitte Ihren Antrag auf Abschluss eines Basiskonto und unterschreiben Sie bitte diesen an

Mehr

Kontoinhaber Frau Herr. Vorname(n), Name. Straße, Nr. PLZ / Ort. E-Mail. Straße / Nr. Telefon privat Telefon dienstlich oder mobil

Kontoinhaber Frau Herr. Vorname(n), Name. Straße, Nr. PLZ / Ort. E-Mail. Straße / Nr. Telefon privat Telefon dienstlich oder mobil Vollmacht Kundennummer MH: B: I: A: IQ: VK: wird von der PSD Bank ausgefüllt Antwort PSD Bank München eg Sitz Augsburg Kontoinhaber Frau Herr Vorname(n), Name Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon tagsüber für

Mehr

Kunden-Information der. inprimo invest GmbH

Kunden-Information der. inprimo invest GmbH Kunden-Information der inprimo invest GmbH Finanzdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, ihre Kunden über verschiedene Sachverhalte aufzuklären. Das ist die Aufgabe dieses Schreibens. Informationen

Mehr

Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG i.v.m. 5 WpDVerOV Stand 01.07.2015

Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG i.v.m. 5 WpDVerOV Stand 01.07.2015 Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG i.v.m. 5 WpDVerOV Stand 01.07.2015 1. Allgemeine Informationen 1.1. Name und Anschrift der Gesellschaft CRX Markets AG Schäufeleinstr. 1 80687 München Email: regulation@crxmarkets.com

Mehr

Antrag auf Abschluss eines Treuhandvertrages

Antrag auf Abschluss eines Treuhandvertrages Antrag auf Abschluss eines Treuhandvertrages (Anlage I) Persönliche Daten Herr Frau Name Vorname Geburtsdatum, Geburtsort Staatsangehörigkeit Familienstand Straße, Hausnummer PLZ, Ort Personalausweis-/Reisepass-Nummer

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

AGBs HKK Invest. 1. Geltungsbereich

AGBs HKK Invest. 1. Geltungsbereich AGBs HKK Invest 1. Geltungsbereich 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) gelten für das Verhältnis zwischen der Heyder Krüger & Kollegen Vermögensberatung und -verwaltung GmbH, Kokkolastr.

Mehr

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter.

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. Rückantwort AAV Fondsvermittlung - Alpha-Tarif - Postfach 19 30 73409 Aalen Vermittlerwechsel Alpha-Tarif Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie folgende Unterlagen: Wechsel des Anlagevermittlers

Mehr

Kunden- Information der. inprimo invest GmbH

Kunden- Information der. inprimo invest GmbH Kunden- Information der inprimo invest GmbH Finanzdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, ihre Kunden über verschiedene Sachverhalte aufzuklären. Das ist die Aufgabe dieses Schreibens. Informationen

Mehr

Interessenkonflikt-Regelungen der FPM Frankfurt Performance Management AG

Interessenkonflikt-Regelungen der FPM Frankfurt Performance Management AG Interessenkonflikt-Regelungen der FPM Frankfurt Performance Management AG Conflicts of Interests Policy Kundeninformation über den Umgang mit Interessenkonflikten bei der FPM Frankfurt Performance Management

Mehr

Informationen über die Wertpapierdienstleistungen der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (gemäß 31 Abs. 3 Satz 3 Nr. 1 WpHG)

Informationen über die Wertpapierdienstleistungen der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (gemäß 31 Abs. 3 Satz 3 Nr. 1 WpHG) Informationen über die Wertpapierdienstleistungen der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (gemäß 31 Abs. 3 Satz 3 Nr. 1 WpHG) 1. Informationen über die Wertpapierhandelsbank KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank

Mehr

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens.

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens. WpHG-Bogen, Angaben gemäß Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz für Kunden bzw. deren gesetzliche Vertreter oder Bevollmächtigte; Grundsätze für die Auswertung von Kundenangaben Vorname, Nachname Ausweisnummer.

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

Kundeninformationen. über die. Small & Mid Cap Investmentbank AG. gem. 31 Abs. 3 WpHG

Kundeninformationen. über die. Small & Mid Cap Investmentbank AG. gem. 31 Abs. 3 WpHG Kundeninformationen über die gem. 31 Abs. 3 WpHG (Stand: Mai 2015) Gemäß den Vorgaben des 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz ( WpHG ) erteilen wir unseren Kunden hiermit folgende Informationen über die

Mehr

Analysebogen gem. 31 Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)

Analysebogen gem. 31 Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) Analysebogen gem. 31 Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) Gemäß 31 Abs. 5 WpHG muß ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen vor der Erbringung anderer als der in 31. Abs. 4 WpHG genannten Wertpapierdienstleistungen

Mehr

> Kundeninformationen zum CFD-Geschäft. Stand: September 2014

> Kundeninformationen zum CFD-Geschäft. Stand: September 2014 > Kundeninformationen zum CFD-Geschäft Stand: September 2014 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, als Ihr Partner im CFD-Geschäft freuen wir uns, Sie mit dieser Broschüre über die comdirect bank AG

Mehr

> Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag einen Konto-/Depotübertrag Konto-/Depotvollmachten

> Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag einen Konto-/Depotübertrag Konto-/Depotvollmachten So gehen Sie vor > Ausfüllen Ihrer Eröffnungsunterlagen Bitte nicht vergessen, die Eröffnungsunterlagen zu unterschreiben! > In jedem Fall: den Eröffnungsantrag > Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag

Mehr

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Rechtliche Überprüfung der Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehensverträgen l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten SEPALastschriftmandat

Mehr

Immobilien Alleinauftrag

Immobilien Alleinauftrag Immobilien Alleinauftrag Auftraggeber Name: Adresse: Tel: E-Mail: Auftragnehmer Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH Hauptstraße 65 78713 Schramberg 1 Objekt Der Auftraggeber beabsichtigt, folgendes Objekt

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015 1. Definitionen: a) Konto/Handelskonto: Handelskonto oder jedes andere Konto und/oder Register, welches für den Kunden von XTB unterhalten wird und in welchem die Finanzinstrumente oder sonstige Rechte

Mehr

INTERESSENKONFLIKTE WWW.FIRSTQUANT.DE. First Quant GmbH Medienpark Haus I Unter den Eichen 5 69195 Wiesbaden

INTERESSENKONFLIKTE WWW.FIRSTQUANT.DE. First Quant GmbH Medienpark Haus I Unter den Eichen 5 69195 Wiesbaden INTERESSENKONFLIKTE First Quant GmbH Medienpark Haus I Unter den Eichen 5 69195 Wiesbaden Phone: +49(0)6 11-51 04 95 41 Fax: +49(0) 66 55-91 81 65 Email: info@firstquant.de WWW.FIRSTQUANT.DE Die First

Mehr

Gebühren- und Provisionsverzeichnis vom 27.04.2016

Gebühren- und Provisionsverzeichnis vom 27.04.2016 Gebühren- und Provisionsverzeichnis vom 27.04.2016 XTB verlangt keine Gebühren für die Kontoeröffnung, -führung (ausgenommen Professional Flat Fee) und -schließung. Ihnen entstehen keine Fix-Kosten, auch

Mehr

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ANTWORT Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Fachbereich ABK/ Internetanfrage Paulinenstr. 47 70178 Stuttgart Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Darlehensnehmer:... Anschrift: Telefon (tagsüber):

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am Ende des Dokuments) zurück an: Verbraucherzentrale

Mehr

Risikoprofilierung. für Herrn Bernd Beispiel Beispielweg 1 10000 Beispiele

Risikoprofilierung. für Herrn Bernd Beispiel Beispielweg 1 10000 Beispiele für Ihre Kenntnisse und Erfahrungen 1. Welche Finanzinstrumente kennen und verstehen Sie? keine Geldmarkt(nahe) Fonds Renten/Rentenfonds/Immobilienfonds Aktien/Aktienfonds Hedgefonds/Finanztermingeschäfte/Zertifikate

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für gewerbliche Miete. Unterschreiben. Zurück senden

Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für gewerbliche Miete. Unterschreiben. Zurück senden Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für gewerbliche Miete 1. 2. Unterschreiben Zurück senden Anforderungen des Risikoträgers R+V Allgemeine Versicherung AG Bis zu einer Bürgschaftssumme von 20.000 müssen

Mehr

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

Kunde geprüft am: positiv: Kd.-Nr.: Der Unterzeichner des Vertrages bestätigt Inhaber der zu übergebenden Tankkarte/en zu sein.

Kunde geprüft am: positiv: Kd.-Nr.: Der Unterzeichner des Vertrages bestätigt Inhaber der zu übergebenden Tankkarte/en zu sein. alternative energien gmbh Flottenkartenvertrag Kunde geprüft am: positiv: Kd.-Nr.: Name / Firma: Vorname: Ausweisnr.: Straße: PLZ / Ort: E-Mail: Telefon: Telefax: Der Unterzeichner des Vertrages bestätigt

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

AUFTRAG DES EUWAX Gold Inhabers an seine depotführende Bank

AUFTRAG DES EUWAX Gold Inhabers an seine depotführende Bank Seite 1 von 5 Erläuterungen zum Formular: 1 vom EUWAX Gold Inhaber auszufüllen von der Depotbank auszufüllen AUFTRAG DES EUWAX Gold Inhabers an seine depotführende Bank Ausübungsformular (WKN: EWG0LD)

Mehr

Kundenerstinformation

Kundenerstinformation Kundenerstinformation Christian Mayr Armenhausgasse 11 a 86150 Augsburg Tel.: 0821/319 49 99 10 Mobil 0160/972 097 36 Fax: 0821/319 49 99 9 Email: christian.mayr@vb-select.de Die Vermögensberatung Select

Mehr

Mandanten-Fragebogen

Mandanten-Fragebogen Mandanten-Fragebogen Kontaktdaten: Nachname Vorname Straße PLZ und Ort Telefon/Handy Email Informationen zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei Forderungshöhe Frist Unterlassungserklärung Vergleich: Wünschen

Mehr

Versicherungsbetreuungsauftrag und Vollmacht

Versicherungsbetreuungsauftrag und Vollmacht Versicherungsbetreuungsauftrag und Vollmacht Zwischen (Auftraggeber) und der Firma VFS Versicherungs- und Finanzierungs-Service Meckenstock & Sasserath GmbH Albertusstr. 17 41061 Mönchengladbach (Auftragnehmer)

Mehr

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2 http://www.signal-trades.com LIVE TRADING http://www.signal-trades.com/ Über uns Kontakt http://www.signal-trades.com/ info@signal-trades.com Beschränkte Vollmacht, Vertragsbedingungen und Zahlungsvereinbarung

Mehr

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH ETL Vermögensverwaltung GmbH Essen Angebotsunterlage Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der ETL Vermögensverwaltung GmbH Steinstr. 41, 45128 Essen ISIN DE000A0LRYH4 // WKN A0LRYH an die Inhaber der

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Porsche Bank AG Team Direktsparen Postfach 911 Vogelweiderstraße 75 A-5020 Salzburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persönliche Angaben: Anrede/Titel: Vorname: Nachname: Sie haben Ihren Hauptwohnsitz

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc )

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc ) Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc ) I. Leistungsgegenstand Die an das Abrechnungsverfahren angeschlossenen Agenturen bieten im Zusammenwirken mit der Omnicom-Beteiligungs

Mehr

Fernabsatz-Informationen

Fernabsatz-Informationen Fernabsatz-Informationen zur Vereinbarung über das mobile Aufladen von Prepaid-Mobilfunk-Konten mittels SMS und Servicehotline ( mobiler Aufladeservice ) Stand: Januar 2010. Diese Information gilt bis

Mehr

Kundenerklärung für Privatkunden

Kundenerklärung für Privatkunden für Privatkunden für die Einrichtung einer Geschäftsverbindung mit der Wertpapierhandelshaus Finanzdienstleistungen AG, GmbH, im Folgenden im Folgenden»»Institut«AG«genannt genannt Personenbezogene Daten

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Erdgas

Auftrag zur Lieferung von Erdgas Auftrag zur Lieferung von Erdgas X Plesse-Gas Neueinzug Tarifwechsel Lieferantenwechsel Unser Kundenservice ist für Sie da: Telefon: (05 51) 90 03 33-155 Fax: (05 51) 90 03 33-159 service@gemeindewerke-bovenden.de

Mehr

Information des Auftraggebers vor Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages

Information des Auftraggebers vor Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages Information des Auftraggebers vor Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages Die Dr. Kohlhase Vermögensverwaltungsgesellschaft mbh stellt dem Auftraggeber nachfolgende Informationen vor Abschluss eines

Mehr

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region H A U S D E R I M M O B I L I E N O HG 1 V O N 6 Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region Sie suchen eine neue Wohnung in Hannover und Region und wünschen sich einen professionellen

Mehr

LIMITED HAUS Limited und Co. KG

LIMITED HAUS Limited und Co. KG LIMITED HAUS Ltd.&Co.KG Bahnhofstr. 39 D-21614 Buxtehude Für die Besucher unserer Homepage im Internet. 11.03.2012 Unser Angebot für den Erwerb einer Vorratsgesellschaft hier: Aturo Limited Sehr geehrte

Mehr

Antrag auf Zahlung aus der Einlagesicherungsgarantie bei Unternehmen Glitnir Bank Luxembourg S.A.

Antrag auf Zahlung aus der Einlagesicherungsgarantie bei Unternehmen Glitnir Bank Luxembourg S.A. Antrag auf Zahlung aus der Einlagesicherungsgarantie bei Unternehmen Glitnir Bank Luxembourg S.A. Um das Einlagesicherungssystem in Anspruch zu nehmen, bitte diesen Antrag ausgefüllt, datiert und unterschrieben

Mehr

FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ

FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ A) NATÜRLICHE PERSONEN I. IDENTIFIZIERUNG FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ Name:... Vorname(n):... Staatsangehörigkeit:... Geschlecht:... Personenstand:... Geburtsdatum:... Geburtsort:... Land:...

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Antrag auf Vertragsüberleitung aufgrund Rechtsnachfolge

Antrag auf Vertragsüberleitung aufgrund Rechtsnachfolge (Fall 3) Antrag auf Vertragsüberleitung aufgrund Rechtsnachfolge Bitte vollständig ausfüllen, unterzeichnen, Nachweise beifügen und per Post senden an: Mainfranken Netze GmbH, Netzanschlussbüro, Haugerring

Mehr

Guide. Broker-Konto eröffnen

Guide. Broker-Konto eröffnen Guide Broker-Konto eröffnen Intro Dieser Guide richtet sich an elogic Kunden und erklärt die einzelnen Schritte zur Eröffnung eines Broker-Kontos. Schritt 1 / Onlineantrag für den Broker Account Der Antrag

Mehr

Fragenbogen zur Aufnahme und Eintragung in das Onlineverzeichnis www.honorarberater-finden.de

Fragenbogen zur Aufnahme und Eintragung in das Onlineverzeichnis www.honorarberater-finden.de Fragenbogen zur Aufnahme und Eintragung in das Onlineverzeichnis www.honorarberater-finden.de Name, Vorname: Firma: Gesellschaftsform Name, Vorname (sämtliche Inhaber, Geschäftsführer) Anzahl der weiteren

Mehr

AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT

AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT Der Kanzlei wird hiermit von Vor-und Nachname Straße, PLZ, Ort wegen Abmahnung Vollmacht zur außergerichtlichen Vertretung erteilt. Diese Vollmacht erstreckt sich insbesondere

Mehr

Antrag. An die Kfz-Innung Mittelfranken KdöR. Hermannstr. 21/25 90439 Nürnberg. Teilnehmer-Nr. Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung

Antrag. An die Kfz-Innung Mittelfranken KdöR. Hermannstr. 21/25 90439 Nürnberg. Teilnehmer-Nr. Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung An die Kfz-Innung Mittelfranken KdöR Hermannstr. 21/25 90439 Nürnberg Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung (Bitte deutlich ausfüllen) Teilnehmer-Nr. (Bitte nicht ausfüllen) Ich beantrage die Zulassung

Mehr

Volksbank Osnabrück eg

Volksbank Osnabrück eg Eröffnungsantrag VR-Net.Konto (nachfolgend Konto genannt) Zur internen Bearbeitung Kunden-Nr. Konto-Nr. 1. Persönliche Angaben 1. Kontoinhaber 2. Kontoinhaber (bei Gemeinschaftskonto) Anrede / Titel Name

Mehr

Fax-Auftrag zum Providerwechsel an den bisherigen Provider

Fax-Auftrag zum Providerwechsel an den bisherigen Provider Fax-Auftrag zum Providerwechsel an den bisherigen Provider vom Kunden (Eigner/Admin-C) auszufüllen Ihre Adresse: Adresse des bisherigen Providers: Kündigung und Umzug der Domain: www.. Sehr geehrte Damen

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit

Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit - 2 - Wo Geld Gutes schafft Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Verträgen über Finanzdienstleistungen,die im Fernabsatz (per Briefverkehr, Telefon,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

Nutzungsbedingungen der Internetseite Neutral-Vergleichen.de, ein Projekt von CapitalFutureConsult UG (haftungsbeschränkt)

Nutzungsbedingungen der Internetseite Neutral-Vergleichen.de, ein Projekt von CapitalFutureConsult UG (haftungsbeschränkt) Nutzungsbedingungen der Internetseite Neutral-Vergleichen.de, ein Projekt von CapitalFutureConsult UG (haftungsbeschränkt) 1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen 1. Eine Nutzung der von CapitalFutureConsult

Mehr

Stuttgarter Lebensversicherung a.g.

Stuttgarter Lebensversicherung a.g. Freistellungsauftrag für Kapitalerträge und Antrag auf ehegattenübergreifende Verlustverrechnung (Gilt nicht für Betriebseinnahmen und Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung) (Name, abweichender Geburtsname,

Mehr

Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE)

Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE) Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE) Wir überprüfen die Ihnen von Ihrer Bank bereits in Rechnung gestellte VfE und

Mehr

Datenanalysebogen / Selbstauskunft

Datenanalysebogen / Selbstauskunft lfd. Nummer Depot-Nummer Datum Gesprächspartner Datenanalysebogen / Selbstauskunft Angaben nach 31 Abs. 4 Wertpapierhandelsgesetz ivm 6 Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisationspflichten

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname, Firmenname

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen 2010 Bank-Verlag Medien GmbH 41.550 (03/10) I Ausfertigung für die Bank Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen Hiermit beantrage(n)

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Teilnahme am E-Mail-Versand der Einladung zur Hauptversammlung der BASF SE

Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Teilnahme am E-Mail-Versand der Einladung zur Hauptversammlung der BASF SE Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Teilnahme am E-Mail-Versand der Einladung zur Hauptversammlung der BASF SE 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen und -hinweise gelten für alle Teilnehmer

Mehr

Per Fax: 030/ 323 015 911 oder per E-Mail: mail@recht-hat.de

Per Fax: 030/ 323 015 911 oder per E-Mail: mail@recht-hat.de Per Fax: 030/ 323 015 911 oder per E-Mail: mail@recht-hat.de 1. Kontaktdaten: Herr Frau Vor- und Nachname: Straße: PLZ u. Ort: Telefon: E-Mail: 2. Information zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei: Höhe der

Mehr

2.2 Die Nutzungsberechtigung für Meine LVM wird ausschließlich natürlichen Personen erteilt.

2.2 Die Nutzungsberechtigung für Meine LVM wird ausschließlich natürlichen Personen erteilt. "Meine LVM" - Nutzungsbedingungen "Meine LVM" und die darin enthaltenen Online Dienste sind ein kostenloses Angebot des LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.g. (nachfolgend als LVM Versicherung

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

PSD KapitalBrief mit Nachrangabrede

PSD KapitalBrief mit Nachrangabrede PSD KapitalBrief mit Nachrangabrede Kundennummer Kundennummer Anrede Titel Vorname und Name, ggf. Geburtsname Steuer-Identifikationsnummer Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon privat Telefon geschäftlich

Mehr

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum Bitte auf Seite 5 unterschreiben! 457.181-010 Wichtige Information An (Name und Anschrift des Kunden) Konto-Nummer Depot-Nummer Ort, Datum Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihre bisherige Anlagepraxis

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Suchauftrag. Auftraggeber. Vorname, Name: Straße, Nr.: PLZ, Ort: Tel.: Mobil: E-Mail:

Suchauftrag. Auftraggeber. Vorname, Name: Straße, Nr.: PLZ, Ort: Tel.: Mobil: E-Mail: Suchauftrag Makler: Bellevie Immobilien e. Kf. Inhaberin: Brigitte Honoré Clausstraße 12 65812 Bad Soden a. Ts. Tel.: 06196 654382, Fax: 06196 654381 E-Mail: info@bellevie-immobilien.de Auftraggeber Vorname,

Mehr

Angaben, die wir brauchen. Angaben zur (Ehe-)Frau

Angaben, die wir brauchen. Angaben zur (Ehe-)Frau Dr. Sonntag Rechtsanwälte Hans-Vogel-Str. 2 90765 Fürth Telefon 0911 971870 Telefax 0911 9718710 Wir können für Sie Kindesunterhalt (Volljährigenunterhalt und Minderjährigenunterhalt), Getrenntlebensunterhalt

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

GmbH & Co. KG. GmbH & Co. KG. In 5 Schritten zu Ihrer GmbH & Co. KG

GmbH & Co. KG. GmbH & Co. KG. In 5 Schritten zu Ihrer GmbH & Co. KG Daten & Fakten zur Ihrer Gesellschaft GmbH & Co. KG Kaufpreis: 29.000 EURO inkl. 25.000 EURO Stammkapital und 500 EURO Kommanditeinlage GmbH & Co. KG Bei unserer Vorrats-GmbH & Co. KG erwerben Sie die

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Vollmacht für ein Postbank Konto

Vollmacht für ein Postbank Konto Vollmacht für ein Postbank Konto Ich erteile/wir erteilen eine Vollmacht für das Postbank Konto Kontonummer Ich bin in den geboren Ich habe die der Wird mehreren Personen Vollmacht erteilt, ist jede Person

Mehr

Verbraucherinformation zum Maklervertrag (Kaufinteressenten)

Verbraucherinformation zum Maklervertrag (Kaufinteressenten) Verbraucherinformation zum Maklervertrag (Kaufinteressenten) A. Allgemeine Informationen Name und Anschrift Kreissparkasse Ludwigsburg, Schillerplatz 6, 71638 Ludwigsburg Telefon: 07141 148-0; Fax: 07141

Mehr

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Registrierter Vermittler Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA Registernummer 10592 Vorsorgekonto 3a jetzt eröffnen Vorteile:

Mehr