Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled BASIC 200 V Notlicht-LED-Driver

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled BASIC 200 V Notlicht-LED-Driver"

Transkript

1 otlichtbetriebsgeräte EM converter EM converter BASIC 200 V otlicht--driver roduktbeschreibung otlicht--driver für manuellen Für -Module mit einer Vorwärtsspannung von V ow profile -Gehäuse (21 x 30 mm Querschnitt) Für euchteneinbau 5 Jahre Garantie Eigenschaften Bereitschaftsbetrieb 1 oder 3 h Bemessungsbetriebsdauer Betriebsdauer mit Stecker (Duration ink) wählbar Kompatibel mit allen dimmbaren und nicht dimmbaren Konstantstrom--Drivern (siehe Kompatibilität mit -Driver, Seite 5) 3-ol-Technologie: 2-polige Umschaltung des -Moduls und verzögerte etzzuschaltung für den -Driver Automatische Abschaltung des Ausgangs, wenn sich die -ast außerhalb des zulässigen Bereichs befindet Konstante Ausgangsleistung Maximale ichtleistung für alle -Module Elektronisches adesystem Tiefentladeschutz Kurzschlussfester Akku-Anschluss Verpolungsschutz für Akku , Duration ink 3 h Kein Duration ink 1 h Hinweis: ieferung -Driver mit Duration ink in 3 Stunden-osition. Für Betriebsdauer von einer Stunde Duration ink entfernen. Duration ink für Betriebsdauer vor Akku - und etzanschluss einstellen. Akkumulatoren Hochtemperaturzellen icd- oder imh-akkus D-, Cs- oder A-Zellen 4 Jahre erwartete ebensdauer 1 Jahr Garantie È ormen, Seite 6 Anschlussdiagramme und Installationsbeispiele, Seite 7 Technische Daten etzspannungsbereich V etzfrequenz 50 / 60 Hz Typ. λ (bei 230 V, 50 Hz) 0,55 Vorwärtsspannungsbereich -Modul V Ausgangsstrom siehe Seite 4 Einschaltzeit < 0,25 s ab Erkennung des otfallereignisses Überspannungsschutz 320 V (für 1 h) Maximale Ausgangsspannung 250 V Akkuladezeit 20 h 1 Umgebungstemperaturbereich ta C Max. Gehäusetemperatur tc 70 C etzspannung-umschaltschwellen gemäß E Schutzart I h Akkuladezeit für 2 h otlichtfunktion gemäß AS Bestelldaten Typ Artikelnummer Bemessungsbetriebsdauer Zellen Karton alette pro Anzahl Verpackung Verpackung Gewicht Stk. EM converter BASIC V /3 h 4 10 Stk. 800 Stk. 0,078 kg EM converter BASIC V /3 h 5 10 Stk. 800 Stk. 0,078 kg 1

2 otlichtbetriebsgeräte EM converter Spezifische technische Daten Typ Bemessungsbetriebsdauer Max. Ausgangsleistung etzstrom im adebetrieb etzleistung im adebetrieb EM converter BASIC V 1 h 3,85 W 25 ma 3,0 W 3 h 3,85 W 30 ma 4,0 W EM converter BASIC V 1 h 4,85 W 25 ma 3,0 W 3 h 4,85 W 30 ma 4,5 W ZUBEHÖR rüftaster EM3 roduktbeschreibung Zum Anschließen an den otlicht--driver Zur Überprüfung der Gerätefunktion Steckverbindung Bestelldaten Typ Artikelnummer Verpackung Sack Verpackung Karton Gewicht pro Stk. EM Stk. 200 Stk. 0,013 kg ZUBEHÖR Statusanzeige grüne roduktbeschreibung Eine grüne zeigt an, dass adestrom in den Akku fließt Steckverbindung Bestelldaten Typ Artikelnummer Verpackung Sack Verpackung Karton Gewicht pro Stk. EM grün, 1,0 m C Stk. 200 Stk. 0,015 kg EM grün, H 1,0 m C Stk. 200 Stk. 0,015 kg EM grün, 0,6 m C Stk. 200 Stk. 0,005 kg EM grün, H 0,6 m C Stk. 200 Stk. 0,005 kg EM grün, 0,3 m C Stk. 200 Stk. 0,005 kg EM grün, H 0,3 m C Stk. 200 Stk. 0,005 kg 2

3 otlichtbetriebsgeräte EM converter Auswahl Akkus EM converter BASIC, 1 / 3 h Typ EM converter BASIC V EM converter BASIC V Technologie und Kapazität icd 1.6 Ah Cs-Zellen icd 4 Ah D-Zellen 1 imh 2 Ah Cs-Zellen Artikelnr Zellen 4 Zellen 5 Zellen Dauer 1 h 3 h 1 h 3 h Bauart Anzahl Typ Artikelnr. geeigneter Batterietyp Zellen Stab 1 x 4 Accu-iCd C 4A Stab 1 x 5 Accu-iCd C 5A Stab Stab 2 2 Accu-iCd C 4C Stab Stab 3 2 Accu-iCd C 5C nebeneinander 4 x 1 Accu-iCd C 4B nebeneinander 5 x 1 Accu-iCd C 5B Stab 1 x 4 Accu-iCd 4A Stab 1 x 5 Accu-iCd 5A Stab Stab 2 2 Accu-iCd 4C Stab Stab 3 2 Accu-iCd 5C nebeneinander 4 x 1 Accu-iCd 4B Stab 1 x 4 Accu-iMH C 4A Stab 1 x 5 Accu-iMH C 5A nebeneinander 5 x 1 Accu-iMH C 5B Stab 1 x 4 Accu-iMH 4Ah 4A C imh 4 Ah Stab Stab 2 2 Accu-iMH 4Ah 4C C A-Zellen Stab Stab 3 2 Accu-iMH 4Ah 5C C C Batterien sind ebenfalls verfügbar (siehe eigenes Datenblatt auf Akkulade- / Akkuentladedaten EM converter BASIC, 1 / 3 h Typ EM converter BASIC V EM converter BASIC V Artikelnr Zellen 4 Zellen 5 Zellen Dauer 1 h 3 h 1 h 3 h adestrom 105 ma 210 ma 105 ma 210 ma Entladestrom ma ma ma ma 3

4 otlichtbetriebsgeräte EM converter Typ. -Strom/Spannungskennlinien Der -Strom im otlichtbetrieb wird automatisch vom EM converter eingestellt, basierend auf der gesamten Vorwärtsspannung der angeschlossenen -Module und der zugehörigen Batterie. EM converter BASIC V Artikelnummer: ,8 V Akkuspannung ma Akkuentladestrom (Toleranz) EM converter BASIC V Artikelnummer: ,0 V Akkuspannung ma Akkuentladestrom (Toleranz) Strom [ma] Strom [ma] V V -Strom bei nominaler Akkuspannung und min. Akkuentladestrom -Strom bei nominaler Akkuspannung und max. Akkuentladestrom -Spitzenstrom bei Start in otbetrieb 4 Zellen Spannung Einschaltstrom Dauer 52,1 V 146 ma 16,7 ms 62,0 V 134 ma 14,1 ms 74,7 V 121 ma 11,5 ms 84,8 V 111 ma 9,4 ms 100,0 V 100 ma 7,7 ms 110,1 V 94 ma 6,9 ms 122,6 V 86 ma 6,3 ms 135,1 V 81 ma 4,3 ms 145,0 V 77 ma 4,2 ms 155,8 V 73 ma 3,7 ms 168,3 V 68 ma 3,0 ms 180,8 V 57 ma 2,9 ms 190,8 V 51 ma 2,1 ms 200,6 V 36 ma 2,0 ms -Spitzenstrom bei Start in otbetrieb 5 Zellen Spannung Einschaltstrom Dauer 52,3 V 136 ma 25,7 ms 62,5 V 127 ma 18,9 ms 75,3 V 118 ma 14,9 ms 85,4 V 111 ma 12,4 ms 100,7 V 102 ma 9,6 ms 110,8 V 97 ma 8,4 ms 123,3 V 92 ma 7,6 ms 135,9 V 86 ma 6,6 ms 145,9 V 81 ma 5,8 ms 155,9 V 80 ma 5,3 ms 171,0 V 73 ma 4,4 ms 181,0 V 69 ma 3,9 ms 191,1 V 67 ma 3,2 ms 201,1 V 65 ma 3,0 ms Hinweis: Messung -Spitzenstrom bei max. Akkuentladestrom und max. Akkuspannung von 6 V (4 Zellen) oder 7,5 V (5 Zellen). 4

5 otlichtbetriebsgeräte EM converter Isolations- bzw. Spannungsfestigkeitsprüfung von euchten Elektronische -Driver für -Module sind empfindlich gegenüber hohen Spannungen. Bei der Stückprüfung der euchte in der Fertigung muss dies berücksichtigt werden. Gemäß IEC Anhang Q (nur informativ!) bzw. EEC 303-Annex A sollte jede ausgelieferte euchte einer Isolationsprüfung mit 500 VDC während 1 Sekunde unterzogen werden. Diese rüfspannung wird zwischen den miteinander verbundenen Klemmen von hase und ullleiter und der Schutzleiteranschlussklemme angelegt. Der Isolationswiderstand muss dabei mindestens 2 MΩ betragen. Alternativ zur Isolationswiderstandsmessung beschreibt IEC Anhang Q auch eine Spannungsfestigkeitsprüfung mit 1500 VAC (oder 1,414 x 1500 VDC). Um eine Beschädigung elektronischer -Driver zu vermeiden, wird von dieser Spannungsfestigkeitsprüfung jedoch dringendst abgeraten. Technische Daten Akkus Akkus icd Gehäusetemperaturbereich (für eine erwartete ebensdauer von 4 Jahren) 4,2 / 4,5 Ah D 5 C bis 55 C 1,6 Ah Cs 5 C bis 50 C Akkuspannung/Zelle 1,2 V Abmessungen Einzelzelle 4,2/ 4,5 Ah D Durchmesser 32,5 mm Höhe 60,5 mm 1,6 Ah Cs Durchmesser 22,5 mm Höhe 42,5 mm Kapazität D 4,2 / 4,5 Ah Kapazität Cs 1,6 Ah Max. Kurzzeit-Temperatur (reduziert die ebensdauer) 70 C Max. Anzahl Entladezyklen Verpackungsmenge 4 Zyklen pro Jahr und 4 Zyklen während der Inbetriebnahme 5 Stk. pro Karton agerung, Installation und Inbetriebnahme Relevante Informationen zu agerbedingungen, Installation und Inbetriebnahme werden in den Akku-Datenblättern bereitgestellt. Kompatibilität mit -Driver Der EM converter-otlicht--driver arbeitet mit 3-ol-Technologie und ist kompatibel mit den meisten -Drivern am Markt. Es ist jedoch wichtig zu prüfen, dass die Auslegung des eingesetzten -Drivers die unten angeführten Werte nicht überschreitet: Der maximal erlaubte Ausgangsstrom des verwendeten -Drivers beträgt 2,4 A peak (Bemessungsstrom der Schaltrelais des EM converter) Der max. erlaubte Einschaltstromstoß des verwendeten -Drivers beträgt 60 A peak für 1 ms (max. Stromstoßbelastung des Schaltrelais des EM converter) Die max. erlaubte Ausgangsspannung des verwendeten -Drivers, die am Ausgang des EM converter anliegt, beträgt 450 V (Spannungsfestigkeit zwischen benachbarten Kontakten des einzelnen Schaltrelais am EM converter-ausgang) Die max. erlaubte eistung des verwendeten -Drivers beträgt 80 W in Betrieb ebensdauer Mittlere ebensdauer unter ennbedingungen Betriebsstunden bei max 10 % Ausfallswahrscheinlichkeit. Statistische Fehlerrate 0,2 % per Betriebsstunden. Maximale eitungslänge 3 m 1 Statusanzeige 1 m Akkus 1,3 m 1 Hinweis: Die änge der -eitungen darf nicht überschritten werden. Es ist zu beachten, dass sich die änge der eitungen vom EM converter zu den -Modulen zu der änge der eitungen vom -Driver zum EM converter addieren (bezüglich der max. zulässigen änge der eitungen des -Drivers). Alle eitungen so kurz wie möglich halten. Akkus imh Gehäusetemperaturbereich (für eine erwartete ebensdauer von 4 Jahren) 2,0 Ah Cs 5 C bis 55 C 4,0 Ah A 5 C bis 40 C Akkuspannung 1,2 V Abmessungen Einzelzelle 2,0 Ah Cs Durchmesser 22 mm Höhe 42,5 mm 4,0 Ah A Durchmesser 18,3 mm Höhe 90 mm Kapazität Cs / A 2,0 Ah / 4,0 Ah Max. Kurzzeit-Temperatur (reduziert die ebensdauer) 70 C Max. Anzahl Entladezyklen 2,0 Ah Cs Max. Anzahl Entladezyklen 4,0 Ah A Verpackungsmenge 4 Zyklen pro Jahr und 4 Zyklen während der Inbetriebnahme 2 Zyklen pro Jahr und 4 Zyklen während der Inbetriebnahme 5 Stk. pro Karton 5

6 otlichtbetriebsgeräte EM converter Mechanische Daten Das Gehäuse wird aus olycarbonat hergestellt. Glühdrahtprüfung nach E mit erhöhter Temperatur von 960 C bestanden. Statusanzeige Grün Befestigungsloch mit 6,5 mm Durchmesser eitungslänge 0,3 m / 1,0 m Isolierung ausgelegt für 90 C Steckverbindung rüftaster Befestigungsloch mit 7,0 mm Durchmesser eitungslänge 0,55 m Steckverbindung Akku-Anschlussleitungen ieferumfang: 1 rote und 1 schwarze änge: 1,3 m Drahttyp: 0,5 mm 2 Einzeldrahtleiter Isolierung ausgelegt für 90 C Anschluss Akku 4,8 mm Flachstecker (isoliert) Anschluss otlichtgerät 8 mm abisoliert Zweiteilige Akkus werden mit 200 mm langen Anschlussleitungen mit Steckhülsen (4,8 mm) an beiden Enden und Isolierabdeckungen zur Verbindung der Akku-Stäbe geliefert. Elektrische Anschlüsse Verdrahtung -Modul/-Driver/Spannungsversorgung Drahtvorbereitung: 0,5 1,5 mm² 8 9 mm Draht lösen durch Drehen und Ziehen oder Verwendung eines ösewerkzeugs Ø 1 mm eitungsart und eitungsquerschnitt Zur Verdrahtung kann ein Einzeldrahtleiter mit eitungsquerschnitt von 0,5 bis 1,5 mm² verwendet werden. Für perfekte Funktion der Steckklemme eitungen 8 9 mm abisolieren. Akkus Anschlussmethode: 4,8 x 0,5 mm Flachsteckzunge ans Zellenende geschweißt. Bei den Stab-Akkus ist der elektrische Anschluss mit montierten Endkappen möglich. Durch ösen der Flachstecker von den Akkus kann der Inverterbetrieb unter bunden werden. Informationen zu den Akkus finden Sie im entsprechenden Datenblatt. hasenisolierung Die Verwendung verschiedener hasen für die geschaltete und ungeschaltete eitung ist erlaubt. Duration ink Steckpositionen Dauer 3 h 1 h Verwendung ink Mit ink hne ink Der otlicht--driver wird mit dem Duration ink in der 3 Stunden-osition geliefert. Die osition des Duration inks wird nur beim ersten Einschalten gelesen. Wenn diese danach geändert wird, muss sowohl der etz- als auch der Akku- Anschluss für 10 Sekunden abgeklemmt werden, um dem EM power das esen der neuen ink-osition nach Wiederanschließen von etz und Akku zu ermöglichen. Wenn die ink-osition nach Installation ohne diesen Reset geändert wird, führt dies zu einer falschen Akkufehleranzeige. ormen gemäß E gemäß E E E E E E E E E E E E

7 otlichtbetriebsgeräte EM converter Verdrahtungsrichtlinien Die -Klemmen, Akku-, Status - und rüftaster- Klemmen sind als SEV klassifiziert (Ausgangsspannung < 120 V DC). Die Verdrahtung der Eingangsklemmen muss getrennt von der Verdrahtung der SEV klassifizierten Klemmen geführt oder die Verdrahtung entsprechend ausgeführt werden (Doppelinsolierung, 6 mm uft- und Kriechstrecken) wenn diese Anschlüsse SEV bleiben sollen. Der Ausgang zur is DC, hat aber einen Hochfrequenzanteil, was für die Einhaltung der EMV berücksichtigt werden sollte. Die eitungen sollten für ein gutes EMV-Verhalten getrennt von den etz-anschlüssen und -eitungen geführt werden Die maximale eitungslänge an den Klemmen ist 3 m. Für ein gutes EMV-Verhalten sollte die -Verdrahtung so kurz wie möglich gehalten werden. Die maximale eitungslänge für den rüftaster und den Status Anschluss ist 1 m. Die Verdrahtung des rüftasters und der Status sollte getrennt von den -eitungen geführt werden, um Störeinkopplungen zu vermeiden. Die Akku-eitungen sind mit 0,5 mm Querschnitt und einer änge von 1,3 m spezifiziert. Um sicherzustellen, dass euchten mit -otlichtgeräten der E55015 für leitungsgebundene Funkentstörung im etz- und otbetrieb entsprechen, ist auf die richtige Ausführung der Verdrahtung zu achten. In der euchte muss die geschaltete und ungeschaltete Verdrahtung der 50 Hz Spannungsversorgung so kurz wie möglich geführt werden und in möglichst großem Abstand zur -eitung sein. Eine Durchgangsverdrahtung kann das EMV-Verhalten der euchte beeinflussen. Die änge der -eitungen dürfen nicht überschritten werden. Es ist zu beachten, dass sich die änge der eitungen zum EM converter zu der änge der eitungen vom -Driver zum EM converter addieren (bezüglich der max. zulässigen änge der eitungen des -Drivers). Maximale Belastung von eitungsschutzautomaten Sicherungsautomat B10 B13 B16 B20 C10 C13 C16 C20 Einschaltstrom Installation Ø 1,5 mm 2 1,5 mm 2 1,5 mm 2 2,5 mm 2 1,5 mm 2 1,5 mm 2 1,5 mm 2 2,5 mm 2 I max ulsdauer EM converter 104 BASIC 200V A 120 μs EM converter 105 BASIC 200V A 120 μs Verdrahtungsdiagramme Ein oder mehrere -Modul(e) mit einer gesamten Vorwärtsspannung von 50 bis 200 V können an das EM converter 200V angeschlossen werden. Diese -Module, mit markiert, werden im otbetrieb über die zugeordneten Batterien betrieben. Im etzbetrieb werden alle -Module mit dem -Driver betrieben. Verwendung des rüftasters: Zur Überprüfung der Gerätefunktion den rüftaster für eine Zeitdauer von mindestens 3 Sekunden gedrückt halten. EM converter BASIC mit einem -Module im Bereitschafts-otbetrieb ot connected ot connected Un-Switched ine out in EM Converter EM converter BASIC mit einem Standard -Driver und einem -Modul für etz- und Bereitschafts-otbetrieb Switched ine out Switched ine in Un-Switched ine out in EM Converter control gear max. 80 W in operation 7

8 otlichtbetriebsgeräte EM converter EM converter BASIC mit einem Standard -Driver und -Modulen in Serie Switched ine out Switched ine in Un-Switched ine out in EM Converter control gear max. 80 W in operation Ein -Modul im otbetrieb. Alle -Module im etzbetrieb. EM converter BASIC mit einem Standard -Driver und -Modulen in Serie Switched ine out Switched ine in Un-Switched ine out in EM Converter control gear max. 80 W in operation Zwei oder mehr -Module im otbetrieb. Alle -Module im etzbetrieb. 8

9 otlichtbetriebsgeräte EM converter EM converter BASIC mit einem Standard -Driver und parallel betriebenen -Modulen Switched ine out Switched ine in Un-Switched ine out in EM Converter control gear max. 80 W in operation Ein -Modul im otbetrieb. Alle -Module im etzbetrieb. EM converter BASIC mit einem Standard -Driver und parallel betriebenen -Modulen Switched ine out Switched ine in Un-Switched ine out in EM Converter control gear max. 80 W in operation Zwei oder mehr -Module im otbetrieb. Alle -Module im etzbetrieb. 9

10 otlichtbetriebsgeräte EM converter Zusätzliche Informationen weitere technische Informationen auf Technische Daten Garantiebedingungen auf Services ebensdauerangaben sind informativ und stellen keinen Garantieanspruch dar. Keine Garantie wenn das Gerät geöffnet wurde. 10

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled BASIC 200 V Notlichtbetriebsgeräte LED

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled BASIC 200 V Notlichtbetriebsgeräte LED otlichtbetriebsgeräte EM converter EM converter BASIC 200 V otlichtbetriebsgeräte roduktbeschreibung -otlichtbetriebsgerät für manuellen Für -Module mit einer Vorwärtsspannung von 50 200 V ow-rofile-gehäuse

Mehr

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled ST 200 V Notlicht-LED-Driver

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled ST 200 V Notlicht-LED-Driver EM converter EM converter ST 200 V otlicht--driver Produktbeschreibung otlicht--driver mit Selbsttestfunktion Für -Module mit einer Vorwärtsspannung von 50 200 V ow profile -Gehäuse (21 x 30 mm Querschnitt)

Mehr

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled ST 50 V Notlicht-LED-Driver

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled ST 50 V Notlicht-LED-Driver ST 50 V otlicht--driver Produktbeschreibung otlicht--driver mit Selbsttestfunktion Für -Module mit einer Vorwärtsspannung von 10 52 V SEV für Ausgangsspannung < 60 V DC ow profile -Gehäuse (21 x 30 mm

Mehr

LED-Driver Kompakt Fixed-Output

LED-Driver Kompakt Fixed-Output EL Udriver LCI 35W 350mA 900mA TOP SR Baureihe TOP Produktbeschreibung Unabhängiger Fixed-Output LED-Driver Konstantstrom-LED-Driver Ausgangsstrom einstellbar 350 900 ma Max. Ausgangsleistung 35 W Nominale

Mehr

LED-Driver Kompakt Fixed-Output

LED-Driver Kompakt Fixed-Output Driver LCI 65 W 1400/1750 ma TEC C Baureihe TEC Produktbeschreibung Fixed-Output LED-Driver für den Leuchteneinbau Konstantstrom-LED-Driver Ausgangsstrom 1.400 oder 1.750 ma Max. Ausgangsleistung 65 W

Mehr

FL Vorschaltgeräte Elektronik Dimming. PCA T8 EXCEL one4all lp Y, 36 58 W EXCEL T8. Technische Daten. Bestelldaten. Für Leuchten mit 1 Lampe

FL Vorschaltgeräte Elektronik Dimming. PCA T8 EXCEL one4all lp Y, 36 58 W EXCEL T8. Technische Daten. Bestelldaten. Für Leuchten mit 1 Lampe F Vorschaltgeräte T8 PCA T8 EXCE oneall lp Y, 58 W EXCE T8 Produktbeschreibung Prozessor-gesteuertes Vorschaltgerät mit y inside Höchstmögliche Energieklasse CEMA EEI = A1 BAT 1 Störsichere, präzise Ansteuerung

Mehr

LED-Driver Linear / Fläche Fixed-Output

LED-Driver Linear / Fläche Fixed-Output Driver LC W /3/3/7/mA fixc lp SNC Baureihe ESSENCE Produktbeschreibung Fixed-Output LED-Driver für den Leuchteneinbau Konstantstrom-LED-Driver Ausgangsstrom, 3, 3, 7 oder 1. ma Max. Ausgangsleistung W

Mehr

LED-Driver Kompakt Fixed-Output

LED-Driver Kompakt Fixed-Output Driver LC 5/3/35/4W 6/7/8/9mA fixc SC ADV Baureihe ADVANCED Produktbeschreibung Fixed-Output LED-Driver Kann als Leuchteneinbau oder unabhängiger LED-Driver mit aufschnappbarer Zugentlastung verwendet

Mehr

Notlichtbetriebsgeräte PC COMBO

Notlichtbetriebsgeräte PC COMBO T5 PC, 220 240 V 50/60 Hz Lineare Leuchtstofflampen Produktbeschreibung Kombination aus elektronischem Vorschaltgerät und Notlichtgerät Für T5 Leuchtstofflampen Low-Profile-Gehäuse (21 x 30 mm Querschnitt)

Mehr

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY EL T5 PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY Technische Daten Wechselspannungsbereich 198 264 V Gleichspannungsbereich 176 280 V (Lampenstart 198 V DC) Überspannungsfestigkeit 320 V AC, 1 h Definierter Lampenwarmstart

Mehr

ready2mains Programmer ready2mains

ready2mains Programmer ready2mains luxcotro-ichtsteuerungen Produktbeschreibung Interface zur Programmierung von Tridonic Produkten über, I und U6Me2 Unterstützt Konfigurationsskripte Display und Tastatur für die manuelle Bedienung Entfernbare

Mehr

Magnetische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen

Magnetische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Magnetische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Übersichten Produktübersicht Normen Seite 4 Seite 5 Produktinformationen Magnetische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Seite 6 Magnetische Vorschaltgeräte

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr

Notlichtbetriebsgeräte Akkumulatoren. NiCd Akkus 1,6 4,5 Ah Nickel-Cadmium-Zellen (NiCd)

Notlichtbetriebsgeräte Akkumulatoren. NiCd Akkus 1,6 4,5 Ah Nickel-Cadmium-Zellen (NiCd) NiCd Akkus 1,6 4,5 Ah Nickel-Cadmium-Zellen (NiCd) Produktbeschreibung Hochtemperatur NiCd Zellen für den Einsatz mit Notlichtgeräten 4 Jahre erwartete Lebensdauer 1 Jahr Garantie Eigenschaften Hochtemperatur-auerbetrieb

Mehr

ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG

ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG T5 TC-L PC T5 PRO lp, 5 W T5- high efficiency und TC-L Kompaktleuchtstofflampen (CFL) Produktbeschreibung Mittlere Lebensdauer = 50.000 h (bei ta max. und einer Fehlerrate von 0, % pro 1.000 h) Großer

Mehr

Notlichtbetriebsgeräte PC COMBO

Notlichtbetriebsgeräte PC COMBO PC TC-DEL TC-TEL TC-DD PC CFL, 220 240 V 50/60 Hz Kompakte Leuchtstofflampen Produktbeschreibung Kombination aus elektronischem Vorschaltgerät und Notlichtgerät Für Kompaktleuchtstofflampen Für manuellen

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen ready2mains ready2mains Gateway 400VA ready2mains

luxcontrol-lichtsteuerungen ready2mains ready2mains Gateway 400VA ready2mains luxcotro-ichtsteuerungen readymains readymains Gateway 00VA readymains Produktbeschreibung Interface zur Übermittlung digitaler Kontroll- und Dimm-Befehle an readymains-fähige ED-Driver über die etzleitung

Mehr

Serie 62 - Leistungs-Relais 16 A

Serie 62 - Leistungs-Relais 16 A 16-A-Leistungsrelais zum Stecken, für Leiterplatte oder für Steckhülsen Spulen für AC oder DC Sichere Trennung nach VDE 0160 / EN 50178 als Option 6 kv (1,2/50 µs), 6 mm Luft- und 8 mm Kriechstrecke Netztrennung

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen DALI-Interface DALI Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für DALI-Systeme

luxcontrol-lichtsteuerungen DALI-Interface DALI Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für DALI-Systeme Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für -Systeme Produktbeschreibung Vereint Schnittstellenmodul und -Stromversorgung Integrierte 240 ma Stromversorgung für -Betriebsgeräte oder -Steuermodule ohne

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

LED-Betriebsgeräte Kompakt Fixed-Output

LED-Betriebsgeräte Kompakt Fixed-Output EL Uconverter LCI 35W 900mA 1750mA TOP C Baureihe TOP Produktbeschreibung Fixed-Output LED-Betriebsgerät für den Leuchteneinbau Konstantstrom-LED-Betriebsgerät Ausgangsstrom einstellbar 900 1.750 ma Max.

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE Uengine STARK CLE-AC-160-1500 STARK CLE Produktbeschreibung Modul mit integrierter Elektronik Wirtschaftliche Ein-Komponentenlösung Einfache Umrüstung von bestehenden Leuchten mit DD-Kompaktleuchtstofflampen

Mehr

U LED-Module, Konverter und -Systeme LICHTWERBUNG (SIGNAGE) Uengine IMAGE PREMIUM uengine IMAGE 700 ma

U LED-Module, Konverter und -Systeme LICHTWERBUNG (SIGNAGE) Uengine IMAGE PREMIUM uengine IMAGE 700 ma U ED-Module, Konverter und -Systeme Uengine IMAGE PREMIUM uengine IMAGE Produktbeschreibung Anschlussfertige ösung mit Standardkabel Hoher Wirkungsgrad durch ichtlenkung und integrierte Wärmeableitung

Mehr

SLB Smart Lamp Ballast - Datenblatt -

SLB Smart Lamp Ballast - Datenblatt - SLB Smart Lamp Ballast - Datenblatt - Index: 1. Allgemeine Beschreibung 2. Typen und Bestell-Informationen 3. Wie verbinde ich 3.1 JMP-Typ 3.2 DIM-Typ 3.3 RS485-Typ 3.4 Selbst dimmen 4. Ballast Montage

Mehr

Serie 62 - Leistungsrelais 16 A

Serie 62 - Leistungsrelais 16 A 16--Leistungsrelais zum Stecken, für Leiterplatte oder für Steckhülsen Spulen für C oder DC Sichere Trennung nach EN 50178 als Option 6 kv (1,2/50 μs), 6 mm Luft- und 8 mm Kriechstrecke Netztrennung /

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

E2F. Zylindrischer Näherungssensor im Kunststoffgehäuse. Anwendungen. Bestellinformationen. Sensoren. Zubehör (gesondert zu bestellen)

E2F. Zylindrischer Näherungssensor im Kunststoffgehäuse. Anwendungen. Bestellinformationen. Sensoren. Zubehör (gesondert zu bestellen) Zylindrischer Näherungssensor im Kunststoffgehäuse Qualitativ hochwertiges Ganzkunststoffgehäuse für hohe Wasserbeständigkeit. Polyacryl-Gehäuse für Beständigkeit gegen wenig aggressive Chemikalien. Anwendungen

Mehr

U LED-Module, Konverter und -Systeme LICHTWERBUNG (SIGNAGE) Uengine IMAGE SELECT uengine IMAGE 700 ma

U LED-Module, Konverter und -Systeme LICHTWERBUNG (SIGNAGE) Uengine IMAGE SELECT uengine IMAGE 700 ma U ED-Module, Konverter und -Systeme Gilt nicht für Artikel 8960369 und 8960370: Uengine IMAGE SEECT uengine IMAGE Produktbeschreibung Anschlussfertige ösung mit Standardkabel Hoher Wirkungsgrad durch ichtlenkung

Mehr

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Version 1.2 Über diese Bedienungsanleitung Diese Bedienungsanleitung wird mit dem beschriebenen Produkt ausgeliefert und sollte

Mehr

Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010

Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010 Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010 Vorteile Konzipiert für den Einsatz in härtesten industriellen Umgebungen Gehäuse und medienberührte Teile aus säurefestem Edelstahl (AISI 316L) Minimales

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

Serie 56 - Miniatur-Leistungs-Relais 12 A

Serie 56 - Miniatur-Leistungs-Relais 12 A Serie - Miniatur-Leistungs-Relais A..-000. Miniatur-Leistungs-Relais steckbar oder für Leiterplatte Spulen für AC und DC Basisisolierung nach VDE 0 / EN 0- Blockierbare Prüftaste und mechanische Anzeige

Mehr

Netzmodule. TMT Serie, 10 bis 50 Watt. Bestellnummer Ausgangsleistung Ausgang Platinenmontage Chassismontage max. max.

Netzmodule. TMT Serie, 10 bis 50 Watt. Bestellnummer Ausgangsleistung Ausgang Platinenmontage Chassismontage max. max. Merkmale Ultrakompakte, komplett vergossene Schaltnetzteile im Kunststoffgehäuse Modelle mit Single-, Dual- und Tripleausgang Lieferbar in zwei Gehäuse-Varianten: - für Platinenmontage mit Lötpins - für

Mehr

EX10. Miniatur-Optosensoren XXX. Extrem miniaturisierte Bauform mit integriertem Verstärker

EX10. Miniatur-Optosensoren XXX. Extrem miniaturisierte Bauform mit integriertem Verstärker XXX EX Extrem miniaturisierte Bauform mit integriertem Verstärker Optoelektronische Kleinste Bauform mit nur mm Dicke Die Maße betragen lediglich x 1 x mm ( der Einweglichtschranke) und somit zählen die

Mehr

Ventilverbindungssystem mit Feldbusanschluss PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DEVICE-NET

Ventilverbindungssystem mit Feldbusanschluss PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DEVICE-NET ValveConnectionSystem Ventilverbindungssystem mit Feldbusanschluss PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DEVICE-NET P20.DE.R0 VENTILVERBINDUNGSSYSTEM Das Ventilverbindungssytem VCS stellt die Kommunikation mit den

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I Bestelldaten Bezeichnung Typ Artikel Nr. Umsetzer 2313 118 306 01 AX Einschubbaustein, Europakarte 100 x 160mm An nicht eigensichere Telefonnetze anschließbar, mit eigensicherem Ausgang Keine zusätzliche

Mehr

ABGEKÜNDIGT. luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Sensoren. ZUBEHÖR smartdim Sensor 1

ABGEKÜNDIGT. luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Sensoren. ZUBEHÖR smartdim Sensor 1 Produktbeschreibung Digitales DSI-Steuermodul (euchteneinbaugerät) für Tageslichtregelung, Bewegungsmelder und Tastereingang Für euchteneinbau im low-profile-gehäuse Eingang für max. smartdim-sensoren

Mehr

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A Industrie-Miniatur-Relais mit Steck-Anschlüssen Spulen für AC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach EN 50178, EN 60204

Mehr

DALI PWM Interface. Datasheet. DALI to PWM Interface. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System

DALI PWM Interface. Datasheet. DALI to PWM Interface. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System DALI PWM Interface Datasheet DALI to PWM Interface DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-100 DALI PWM DALI PWM Interface Überblick

Mehr

Inkrementale Drehgeber

Inkrementale Drehgeber Inkrementale rehgeber Sendix 5000 / 500 (Welle / Hohlwelle) Gegentakt / RS4 ie Sendix 5000 und 500 bieten aufgrund ihres robusten ageraufbaus im Safety-ock esign eine besondere Widerstandsfähigkeit gegen

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Flexibel. Umodule LLE-FLEX-8-4800 umodule LLE FLEX ADVANCED

LED / OLED Light Engine LED Flexibel. Umodule LLE-FLEX-8-4800 umodule LLE FLEX ADVANCED Umodule LLE-FLEX-8-40 umodule LLE FLEX ADVANCED Produktbeschreibung Dimmbarer 24 V Konstantspannungs-LED-Streifen (SELV) Ideal für verschiedene dekorative Beleuchtungsanwendungen: Fassaden-Akzentbeleuchtung,

Mehr

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter PSEN Zubehör i Schnittstelle zum Anschluss und zur Auswertung eines oder mehrerer Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter oder Sicherheitssteuerungen. Zulassungen Gerätemerkmale

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: Digital-Analog-Wandler Wandelt binäre Signale in analoge Signale Zwei 16Bit Analogausgänge die Strom oder auch optional Spannungssignale liefern Durch Serienschaltung auf maximal 13 MR620

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie - Industrie-Relais - 0 A... Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Basisisolierung nach VDE 0 / EN 0- Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei.,, erhältlich

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Kompakt. Umodule CLE 220mm 1500lm ADV EM, CLE G2 315mm 4000lm EM SO ADV. umodule CLE

LED / OLED Light Engine LED Kompakt. Umodule CLE 220mm 1500lm ADV EM, CLE G2 315mm 4000lm EM SO ADV. umodule CLE En LED / OLED Light Engine Umodule CLE 22mm 15lm ADV EM, CLE 315mm 4lm ADV EM umodule CLE Produktbeschreibung Ideal für Decken- und Wandleuchten LED-Systemlösung bestehend aus LED-Modul, Betriebsgerät

Mehr

Technische Daten ADL-Stromversorgungen

Technische Daten ADL-Stromversorgungen Technische Daten ADL-Stromversorgungen Seite GS 05 - GS 30 2 GS 60 - GS 150 4 GSW 100 - GSW 300 5 GX 50 - GX 150 9 HX 150 - HX 300 11 GP und GPW-Stromversorgungen für Melec-Pulsgenerator 14 ADL-Pulsgenerator

Mehr

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Abbildung kann vom gelieferten Gerät abweichen zur Verhinderung von Überspannung und zum Schutz der Batterie Technische Daten: Stromaufnahme: Spannung: Ersatzlast:

Mehr

Kontakterweiterungsblöcke

Kontakterweiterungsblöcke Gerätemerkmale Sicherheitseigenschaften Gertebild ][Bildunterschrift Kontakterweiterungen Kontakterweiterungsblock zur Kontaktvervielfältigung und Kontaktverstärkung Zulassungen SÜDDEUTSCHLAND Gertemerkmale

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung

Produkt- und Funktionsbeschreibung Produkt und Funktionsbeschreibung Das ist ein KXGerät mit einer Schnittstelle, an die bis zu 64 Aktoren (z.b. elektronische Vorschaltgeräte (EVG) mit Schnittstelle) anschließbar sind. Sensoren dürfen nicht

Mehr

SolarEdge Produktankündigung: Leistungsoptimierer P-Serie ZigBee Lösung für drahtlose Kommunikation

SolarEdge Produktankündigung: Leistungsoptimierer P-Serie ZigBee Lösung für drahtlose Kommunikation 18. November 2013 SolarEdge Produktankündigung: Leistungsoptimierer P-Serie ZigBee Lösung für drahtlose Kommunikation Liebe SolarEdge Kunden, SolarEdge freut sich, Ihnen die nächste Generation der Leistungsoptimierer,

Mehr

Prinzip. Systemtechnik LEBER GmbH & Co.KG, Friedenstr. 33; D-90571 Schwaig,Fon: +49 (911)-54064-71, Fax: -73, www.powercontact.de

Prinzip. Systemtechnik LEBER GmbH & Co.KG, Friedenstr. 33; D-90571 Schwaig,Fon: +49 (911)-54064-71, Fax: -73, www.powercontact.de afo Schalter UI_1205 Prinzip UI_120x ist ein kontaktloses Wechselstromrelais (KWR) zum Schalten von Induktivitäten, insbesondere ansformatoren. Einschaltstromspitzen werden vermieden. Der Einschaltzeitpunkt

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

Produktbeschreibung. 8x230VAC - Eingangsadapter. HomeAutomationSystem Edition V0.1 Dipl.-Ing. Pankraz Viktor

Produktbeschreibung. 8x230VAC - Eingangsadapter. HomeAutomationSystem Edition V0.1 Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Produktbeschreibung 8x230VAC - Eingangsadapter Projekt HomeAutomationSystem Edition V0.1 Author Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Copyright Viktor Pankraz 2016 All rights reserved Fragen und Anregungen Sie haben......

Mehr

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 DIOLINE PLC COM/COM Technische Änderungen vorbehalten 746026 Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den

Mehr

P R o D u k T i n F o R m at i o n. TDR-Füllstandsensor LFP. Die saubere Lösung

P R o D u k T i n F o R m at i o n. TDR-Füllstandsensor LFP. Die saubere Lösung P R o D u k T i n F o R m at i o n TDR-Füllstandsensor Die saubere Lösung TYPE EL - CLASS I NOVEMBER 2010 Füllstandsensoren Die saubere Lösung Weitere Informationen Technische Daten im Detail.........3

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen Sensoren smartswitch 5DP 14f Automatisches Schalten abhängig von Anwesenheit und Lichtwert

luxcontrol-lichtsteuerungen Sensoren smartswitch 5DP 14f Automatisches Schalten abhängig von Anwesenheit und Lichtwert smartswitch 5DP 14f Automatisches Schalten abhängig von Anwesenheit und Lichtwert Produktbeschreibung Bewegungsmelder für den Leuchteneinbau Zum automatischen Ein- und Ausschalten von Leuchten mit elektronischen

Mehr

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A Serie - Industrie-Miniatur-Relais - A.. Industrie-Miniatur-Relais mit Steck-Anschlüssen Spulen für AC und DC sensitiv, 00 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 00, EN 0, EN 00 und

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

Druckmessumformer für Industrieanwendungen Typ MBS 32 und MBS 33

Druckmessumformer für Industrieanwendungen Typ MBS 32 und MBS 33 MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Datenblatt Druckmessumformer für Industrieanwendungen Typ MBS 32 und MBS 33 Die Standard-Druckmessumformer vom Typ MBS 32 und MBS 33 wurden für den Einsatz in fast allen Industrieanwendungen

Mehr

Typenbezeichnung FDU40-003 -004-006 -008-010 -013

Typenbezeichnung FDU40-003 -004-006 -008-010 -013 FDU40 Frequenzumrichter 003 bis 013 (X1) Datenblatt FDU40 Typenbezeichnung FDU40-003 -004-006 -008-010 -013 Nennleistung kw 0,75 1,5 2,2 3 4 5,5 Nennausgangsstrom A,RMS 2,5 4 6 7,5 9,5 13 Maximalstrom

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

HTA Biel-Bienne Abteilung Automobiltechnik www.hta-bi.bfh.ch BALADUM

HTA Biel-Bienne Abteilung Automobiltechnik www.hta-bi.bfh.ch BALADUM BALADUM Batterie-Ladegerät mit automatischer Umschaltvorrichtung zur Ladung von Batterien, welche aus mehreren in Serie geschalteten Batterieblöcken bestehen. Juli 2001 1 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung...

Mehr

ABGEKÜNDIGT. Steuerung von 3 Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung

ABGEKÜNDIGT. Steuerung von 3 Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung luxcotro modulardim Steuerung von Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung Das Steuermodul bildet das Kernstück der modulardim Produktfamilie. Bequem können die drei

Mehr

Leistungsverbrauch Betrieb Leistungsverbrauch Ruhestellung 0.2 W Leistungsverbrauch Ruhestellung 0 W bei Power off / Position Zu

Leistungsverbrauch Betrieb Leistungsverbrauch Ruhestellung 0.2 W Leistungsverbrauch Ruhestellung 0 W bei Power off / Position Zu Technisches Datenblatt CM24K-F-T- Klappenantrieb zu Modul SKM230- T-B12 für das Verstellen von Klappen in der technischen Gebäudeausrüstung Klappengrösse bis ca. 0.4 m² Nenndrehmoment 2 Nm Nennspannung

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

Strom- und Spannungsüberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+N, Multifunktion Typen DPB01, PPB01, Messung des echten Effektivwertes

Strom- und Spannungsüberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+N, Multifunktion Typen DPB01, PPB01, Messung des echten Effektivwertes Strom- und süberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+, Multifunktion Typen,, Messung des echten Effektivwertes Produktbeschreibung 3-Phasen- oder 3-Phasen +eutralleiter-süberwachungsrelais für Phasenfolge,

Mehr

Datenblatt / Data Sheet

Datenblatt / Data Sheet Datenblatt / Data Sheet Profibusstecker CheapCon Zum Anschluss eines Profibus-Teilnehmers oder einer Profibus-Netzkomponente an die Busleitung für Profibus Bis zu einer Übertragungsrate von 12MBaud Kabelverbindung

Mehr

Online-Datenblatt. TR4-SDM10P TR4 Direct BERÜHRUNGSLOSE SICHERHEITSSCHALTER

Online-Datenblatt. TR4-SDM10P TR4 Direct BERÜHRUNGSLOSE SICHERHEITSSCHALTER Online-Datenblatt TR4-SDM10P TR4 Direct A B C D E F Technische Daten im Detail Merkmale Bestellinformationen Sensorprinzip Transponder (RFID) Anzahl sicherer Ausgänge 2 Gesicherter Einschaltabstand S ao

Mehr

LEUCHTENSCHUTZ UND LEISTUNGS- REGELUNG

LEUCHTENSCHUTZ UND LEISTUNGS- REGELUNG Produkte zum euchtenschutz und zur eistungsreglung EUCHTESCHUTZ UD EISTUGS- REGEUG EUCHTESCHUTZ UD EISTUGSREGEUG In diesem Kapitel finden Sie elektronische Komponenten für den euchtenschutz gegen Spannungsspitzen,

Mehr

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 Anleitung DE (Stand: 28.01.2016) Inhalt Allgemeines 3 Produktbeschreibung 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 3 Sicherheitshinweise 3 Haftungsausschluss

Mehr

Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position

Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position Lineare Sensoren und Messtaster für industrielle Messaufgaben und OEM Anwendungen zur Integration in Maschinen und Anlagen. Genaue Weg- und Positions-Messung

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Medizinische Trenntransformatoren

Medizinische Trenntransformatoren Medizinische Trenntransformatoren polymit MTT 1000/UL CSA C22.2 No. 601.1-M90 innovativ vielseitig zuverlässig Medizinische Trenntransformatoren Sicherheit für den Patienten Die überarbeiteten Trenntransformatoren-Serien

Mehr

Handbuch Hutschienen-Netzteil 24V

Handbuch Hutschienen-Netzteil 24V Handbuch Hutschienen-Netzteil 24V W&T Release 1.0 Typ 11076 02/2006 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet

Mehr

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0 Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus ERP-Nr.: 5204183 www.guentner.de Seite 2 / 10 Inhaltsverzeichnis 1 GIOD.1... 3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...5 1.3 Elektrische Eigenschaften...

Mehr

Miniatur-Optosensoren

Miniatur-Optosensoren MINIATURISIERTE OPTOEEKTRONISCHE SENSOREN Serie EX-1 EXTREM MINIATURISIERTE BAUFORM MIT INTEGRIERTEM VERSTÄRKER Kleinste Bauform mit nur mm Dicke Die Maße betragen lediglich 1 x 1 x mm ( der Einweglichtschranke)

Mehr

ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG

ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG T5 T8 TC-L PC T5 PRO lp, 80 W T5- high output, T8 und TC-L Kompaktleuchtstofflampen (CFL) Produktbeschreibung Mittlere Lebensdauer = 50.000 h (bei ta max. und einer Fehlerrate von 0, % pro 1.000 h) Großer

Mehr

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen Datenblatt 6277A 10/2000 $ " ) Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie

Mehr

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH PROFIBUSDP / INTERBUSS / CANOPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH Die erweiterbaren modularen Slaves für Multimach entsprechen der gleichen Philosophie der absoluten Modularität des Multimach Systemes. Es gibt

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

Serie 38 - Koppel-Relais 0,1-2 - 3-5 - 6-8 A

Serie 38 - Koppel-Relais 0,1-2 - 3-5 - 6-8 A Serie 38 - Koppel-Relais 0,1-2 - 3-5 - 6-8 A Variantenvielfalt in der Serie 38* Kontakt- und Halbleiter-Ausgang Schraub- und Zugfederklemme Zeit-Relais in gleicher Bauform EMR Elektromechanische Relais

Mehr

Technische Information Kopiervorlage

Technische Information Kopiervorlage Kopiervorlage Checkliste zur Projektierung 1. Aufstellungsort Art des Betriebes: Schutzart: IP 54 IP 65 Wandfläche in mm: Breite: Höhe: Tiefe: IP Aufstellung: im abgeschlossenen elektrischen Betriebsraum

Mehr

Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170

Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170 Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170 Der Strommeßbereich reicht von 1 µa bis 30 A, der Spannungsmeßbereich von 1 mv bis 10 kv und der Widerstandsmeßbereich von 1 k bis 300 k. Mit der Stromzange (531

Mehr

connecdim Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu DALI

connecdim Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu DALI Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu LI Unabhängige Lichtsteuerung für bis zu 256 LI Geräte an 4 LI-Linien Kann durch Verwendung von mehrerer Gateways im gleichen Netzwerk erweitert werden Cloud-basierte Web-Oberfläche

Mehr

Serie 46 - Industrie-Miniaturrelais 8-16 A

Serie 46 - Industrie-Miniaturrelais 8-16 A Serie - Industrie-Miniaturrelais 8-16 SERIE Industrie-Miniaturrelais mit Steckanschlüssen Spulen für C oder DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach EN 50178, EN 60204 und

Mehr

DALI to 0-10V Interface

DALI to 0-10V Interface DALI to 0-10V Interface Datasheet DALI to 0-10V Interface DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit galvanisch getrenntem 0-10V Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-LE (ersetzt

Mehr

DC Quellen LAB SMS/E 3 90 kw. DC Quellen LAB HP/E 5 250 kw. 19 x 2 HE x 440 600 mm. 19 x 3 HE x 620 mm ÜBERSICHT

DC Quellen LAB SMS/E 3 90 kw. DC Quellen LAB HP/E 5 250 kw. 19 x 2 HE x 440 600 mm. 19 x 3 HE x 620 mm ÜBERSICHT DC Quellen LAB SMS/E 3 90 kw 19 x 2 HE x 440 600 mm DC Quellen LAB HP/E 5 250 kw 19 x 3 HE x 620 mm ÜBERSICHT Wirkungsgrad bis 94 % Kompaktes Design Aktiv parallelschaltbar Einfachste Bedienung u ber Frontpanel

Mehr

ABGEKÜNDIGT. LED-Betriebsgeräte Kompakt Dimming. Driver LCAI 15 W 350 ma one4all Baureihe ECO

ABGEKÜNDIGT. LED-Betriebsgeräte Kompakt Dimming. Driver LCAI 15 W 350 ma one4all Baureihe ECO Produktbeschreibung 1 adressierbarer Ausgangskanal 350 ma PWM-Ausgangssignal Kurzschlussschutz mit automatischem Neustart Leerlauferkennung mit automatischem Neustart Intelligent Temperature Guard (thermische

Mehr

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output EL T5 TC-L PC T5 PRO lp, PC TCL PRO lp, 1 80 W PC PRO T5 Produktbeschreibung Höchste CELMA-Energieeffizienzklasse A BAT Nominale Lebensdauer bis zu 100.000 h (bei ta 50 C und einer Fehlerrate von max.

Mehr

Installations- / Überwachungstechnik

Installations- / Überwachungstechnik Installations- / Überwachungstechnik INFOMSTER Störmeldesystem, busfähig Neu- / Erstwert- / Sammelstörmelder RP 5994, RP 5995 053498 Schaltbilder S 3 3 C C S RP 5994 RP 5995 EH 5994 EH 5995 Neu-/Erstwert-/Sammelstörmelder

Mehr

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Seite Anwendung 1 Merkmale 1 Wichtige Information zur Sicherheit! 2 Anmerkungen zu dieser Anleitung 2 Weiterführende Informationen 2 Übersicht der Steckerbelegung 3 Anschaltungsbeispiel

Mehr

F-LED 255. Hyundai F-LED 255. Technische Spezifikationen

F-LED 255. Hyundai F-LED 255. Technische Spezifikationen F-LED 255 Das ist ein LED-Modul zur Beleuchtung von Einzelbuchstaben und Leuchtkasten als Frontleuchter aber auch zur Hinterleuchtung, einsetzbar im Innen- und Außenbereich. F-LED 255 hat eine optische

Mehr

DALI 0-10V PWM. Datenblatt. Interface DALI auf 0-10V PWM. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System

DALI 0-10V PWM. Datenblatt. Interface DALI auf 0-10V PWM. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System DALI 0-10V PWM Datenblatt Interface DALI auf 0-10V PWM DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-PWM DALI 0-10V PWM DALI 0-10V PWM Interface

Mehr

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 & Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 Stand: Juli 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine Abweichungen

Mehr

2. Adern entsprechend der Anschlussbelegung verbinden.

2. Adern entsprechend der Anschlussbelegung verbinden. LT20 Allgemeines Beiblatt für Lichtgittersystem Typ LT20. Stand 2009-08-25 Technische Änderungen und Irrtum vorbehalten. Lesen Sie unbedingt diese Anweisung aufmerksam durch, bevor Sie mit der Inbetriebnahme

Mehr

ET 7000 / PET 7000 Serie Prozess E/A Module mit Ethernet Interface

ET 7000 / PET 7000 Serie Prozess E/A Module mit Ethernet Interface Allgemeine Informationen ET-7000 & PET-7000 ET 7000 / PET 7000 Serie Prozess E/A Module mit Interface Web basierte E/A Module Web Server / Web HMI integriert Unterstützt TCP/IP Die web basierten E/A Module

Mehr

DC-Sputter- Stromversorgungen

DC-Sputter- Stromversorgungen DC-Sputter- Stromversorgungen Technische Daten Geräteserie GS Geräteserie Serie GS Tabelle 1 GS05 GS10 GS15 GS20 GS30 Nennleistung 0,5kW 1kW 1,5kW 2kW 3kW Ausgangsspannung 800V Ausgangsstrom 0,9A 1,7A

Mehr

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung Schaltnetzteil 3-phasig geregelt, 2400 Watt Technische Änderungen vorbehalten 722814 Identifikation Typ CPSB3-2400-24 Eingangsseite Nennspannung 3 AC 400 500 V Arbeitsspannungsbereich AC 340 V 550 V/DC

Mehr