M. Eng. Robert Maaßen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "M. Eng. Robert Maaßen"

Transkript

1 M. Eng. Robert Maaßen

2

3 Ein Netzwerk aus Computernetzwerken

4 Ein globales System aus miteinander verbundenen Computernetzwerken Netzwerk Sobald zwei elektronische Geräte (z.b. Computer oder Smartphones) verbunden sind und miteinander kommunizieren können, sind sie Teil eines Netzwerkes weltweite Verbindungen solcher Netzwerke => Internet Netze gehören: Privatpersonen, Firmen, Regierungen Jedes Gerät kann mit jedem anderen kommunizieren

5 Peer-to-Peer-Netze Alle Systeme gleichberechtigt Zu Verfügung stehende Möglichkeiten werden auf beteiligte Computer verteilt Anwender regeln Freigabe von Ressourcen Anwender sind verantwortlich für Sicherheit von Ressourcen Vorteile Keine Extrakosten für einen Server Kein besonderes Betriebssystem nötig Nachteile Keine zentrale Verwaltung => Koordinationsaufwand hoch Günstige Variante für kleine Netze mit geringem Sicherheitsaufwand

6 Client-Server-Netz Ein Server stellt Dienste bzw. Ressourcen zur Verfügung Mehrere Clients greifen auf diese zu Bei großen Netzen => Verteilung auf mehrere Server Vorteile Durch zentrale Benutzer-Verwaltung, schnelles hinzufügen neuer Nutzer Zugriff auf das Netz von beliebigem Rechner Bestehende P2P-Netze können in Client-Server-Netze integriert werden Nachteile Höhere Kosten

7 Kommunikation von Geräten funktioniert durch gleiche Sprache Sprache hier: Internet Protocol (IP) IP ist die Basis für alle anderen Kommunikationssysteme im Internet

8 Beispiel für Kommunikation mit IP: Jedes Gerät hat eindeutige Adresse Angeforderte Daten werden in kleine Datenpakte unterteilt Datenpakete werden über verschiedene Verbindungen an die gewünschte Adresse gesendet Datenpakete werden am Ziel wieder zusammengesetzt

9 Bildhaftes Beispiel: Alle Seiten eines Buches werden einzeln in Briefumschläge verpackt und per Post verschickt Manche Briefe werden per Luftpost, andere zu Wasser, wieder andere zu Land verschickt Alle Briefe kommen, früher oder später, bei Empfänger an Alle Seiten werden dann vor Ort wieder zu einem Buch zusammengesetzt Dabei ist nicht wichtig welche Seite zuerst ankommt

10 Die Art bzw. Verwendung der Datenpakete (Inhalt der Briefe) wird definiert durch versch. Übergeordnete Protokolle Protokol - ausgehandeltes Format Beispiele SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) Versenden von s HTTP (Hypertext Transfer Protocol) Zugriff auf Webseiten BitTorrent Peer-to-Peer -Kommunikation

11 Jeder kann neue Protokolle entwickeln und verwenden Voraussetzung: Basierend auf IP d.h. Standardformat für Adressierung Vorteile: Einheitliche Hardware (Router, etc.) Geräte müssen nicht über den Typ der Daten Bescheid wissen => Wahrung der Privatsphäre

12 Das Internet bietet also eine hochflexible Dienstleistung: Daten von einem Gerät auf das andere übertragen

13 weltweit eindeutig (vgl. Telefonnummer) Vermeiden von Adressierungs-Konflikten Werden von internationalen Organisationen vergeben IPv4-Nummern: 4 durch Punkt getrennte Zahlen ( ) bis (255=0xFF=1 Byte) Theoretisch über 4 Mrd. Rechner an Internet anschließbar Praktisch: weniger, da gew. Nummern reserviert sind z.b. alle, die mit.0 oder.255 enden

14 IP-Nummern werden knapp! Nächste Version des Internet-Protokolls: IPv6 lässt längere IP- Nummern zu 8 durch Doppelpunkte getrennte 4-stellige Hexadezimalzahlen z.b. 3ffe:675:53b:41:134:c35:ff:4

15 In privaten, lokalen Netzen (LAN) können selbst IP-Adressen vergeben werden , , Internet nicht geroutet Internet-Verbindung durch Network Address Translation Übersetzung von LAN-internen in öffentliche, im Internet gültige Adressen (ausgehende Daten) Übersetzung von öffentlichen in LAN-interne Adressen (eingehende Daten)

16 Das Telefonbuch des Internets IP-Adressen schlecht zu merken => Übersetzung in Namen Beispiel: <=> schlepperreifen.de

17 Ablauf einer DNS-Zuordnung Eingeben des Namen einer Webseite (z.b. schlepperreifen.de) im Browser Aufruf des DNS-Servers des Internetproviders ist Zuordnung in Zuordnungstabelle vorhanden => Rückgabe der IP-Adresse Wenn nicht: Anfrage an nächst höhere Instanz (Stammverzeichnisse) Stammverzeichnisse: 13 Großrechner der IANA (Verantwortlich für Vergabe von IP-Adressen)

18 Webseiten im Internet

19 WWW basiert auf dem Protokoll HTTP HTTP (S): Hypertext transfer protocol (secure) Basiert auf IP Protokoll zum Herunterladen von Hypertexten (Webseiten) Hypertexte sind verfasst in HTML (Hypertext Markup Language) Regeln werden festgelegt von W3C (World Wide Web Consortium) Frei verwendbares Protokoll, somit weltweit und plattformübergreifend einsetzbar

20 Webseiten sind auf Servern gespeichert Server sind über Namen, bzw. IP-Adressen erreichbar

21 Verwendete Technologien Auszeichnungssprachen xhtml XML Stylesheets Clientseitige Scriptsprachen Javascript Serverseitige Scriptsprachen PHP

22 Auszeichnungssprachen & Clientseitige Scriptsprachen Interpretation auf Clientseite (Browser) Serverseitige Scriptsprachen Interpretation auf Serverseite PHP-Interpreter

23 HTML (Hyper Text Markup Language) Bestehen fast immer aus einem Starttag und einem Endtag Bsp.: <tagname> CONTENT </tagname> <div>content</div> Auch inhaltsleere Tags Bsp.: <tagname/> <br/> (Zeilenumbruch)

24

25

26

27 Ablauf eines Zugriffs auf eine xhtml-website im Internet Internetverbindung über einen Provider herstellen Die gewünschte Website-Adresse (URL) im Browser aufrufen => Der Browser nimmt Kontakt mit dem Webserver auf Der Webserver liefert die»seite«bzw. den xhtml-code an den Browser (Client) Der Browser»entdeckt«in der ihm angelieferten Seite Verweise auf CSS- und andere Dateien (Bilder, Flash-Elemente...) und fordert diese separat beim Webserver an Während des Ladens aller benötigten Ressourcen versucht der Browser, die Seite zu»parsen«und zu»rendern«, also auseinanderzunehmen und möglichst gut darzustellen

28 Javascript Wird im HTML-Code mit übergeben Ausführung zur Laufzeit im Browser Ändern von HTML-Elementen während die Seite angezeigt wird, ohne Neu-Anfordern von Daten des Webservers

29 PHP Wird auf dem Server berechnet HTML-Code wird zurückgegeben Beispiel: Verarbeitung von großen Daten aus einer Datenbank Verwendung in dynamischen Webseiten

30 Ablauf eines Zugriffs auf eine PHP-Website im Internet Internetverbindung über einen Provider herstellen Die gewünschte Website-Adresse (URL) im Browser aufrufen => Der Browser nimmt Kontakt mit dem Webserver auf Webserver schickt Anfrage an installierten PHP-Sprach- Interpreter. Interpreter ruft PHP-Dateien auf und interpretiert sie PHP-Interpreter fordert die benötigten Daten bei der Datenbank an PHP-Interpreter xhtml-code und gibt ihn an den Webserver zurück Webserver liefert generierten xhtml-code an den Client Der Browser»entdeckt«in der ihm angelieferten Seite Verweise auf CSS- und andere Dateien (Bilder, Flash-Elemente...) und fordert diese separat beim Webserver an. Während des Ladens aller benötigten Ressourcen versucht der Browser, die Seite zu»parsen«und zu»rendern«, also auseinanderzunehmen und möglichst gut darzustellen.

31

32 Was ist Usability? How people think Was erwartet der Nutzer, der auf meine Webseite kommt? Erwartungskonformität und Intuition

33 Vorteile: Kundenorientierung: Sicht des Kunden entscheidet über den Erfolg Vertrauen: Bei gut bedienbarem Produkt, steigendes Vertrauen Zufriedene Kunden: Gut debienbare Produkte werden weiterempfohlen Entscheidend auch für folgende Produkte Wettbewerbsvorteil: Gut bedienbare Produkte werden, schlecht bedienbaren Produkten vorgezogen

34 Nachteil: Kosten Tests und Umsetzung kosten viel Geld Daher häufig vernachlässigt

35 Faktor: Mensch Das Bild der Welt Jeder Mensch eigenes Bild von der Welt Bestimmt das Vorgehen ein Ziel zu erreichen Lernen, Gedächtnis und Konzentration Gut benutzbare Produkte sollten wenig Lernaufwand erfordern Behinderungen durch Umwelteinflüsse Leistungsfähigkeit von Menschen wird durch Umwelteinflüsse herabgesetzt Wie perfekt ist der Mensch? Unwahrscheinliche Fehler identifizieren und einplanen

36 Merkmale gut benutzbarer Produkte: Einfachheit: einfach zu überblicken, keine überflüssige Funktionalität Vorhersehbarkeit: Der Anwender muss ahnen, was passiert, bevor er etwas Bestimmtes tut Transparenz: Der Anwender muss wissen, wo er sich befindet, oder in welchem Zustand das Produkt ist Effizienz: Aktionen müssen sich mit minimalem Aufwand durchführen lassen Fehlertoleranz: Fehlbedienungen und Folgen von Fehlern müssen mimimiert werden

37 Fit s Law: Closer, larger things are easier to acquire than smaller or more distante ones Wichtige Dinge in die Nähe von Eycatchern Was der Nutzer nicht sieht, klickt er nicht (Bsp. Sekundärnavigation)

38 Eyecatcher

39 Logo Brandingeffekt, Orientierungspunkt Weiterführende Links In grau, weil weniger wichtig Wichtige Elemente In Lesrichtung erster Wahrnehmungspunkt Eyecatcher: Schlepper Lenkt die Aufmerksamkeit auf wichtige Zeile im Layout Verknüpft mit Video-Tutorial

40 Klickbar aussehen Weiß der Nutzer nicht, dass er es klicken kann, wird er es nicht klicken Beispiel: Text-Links Hallo ich bin ein Link Hallo ich bin ein Link Hallo ich bin ein Link Hallo ich bin ein Link Das was du denkst ist nicht immer die Wahrheit! Abgucken erlaubt! ;-)

41 Auffindbarkeit von wichtigen Informationen Beispiel: Webseite Restaurant Wichtig: Öffnungszeiten Speisekarte Anfahrt Spezialangebote

42 Logo Brandingeffekt, Orientierungspunkt Slogan: Mexican Food, argentinian Steaks => Mission Statement Wichtige Informationen Sofort sichtbar, kein, oder nur ein Klick nötig

43 Usability-Tests Werden oft als Allheilmittel gegen schlechte Benutzbarkeit angepriesen Schwachpunkte eines Produktes erkennen erfordern aber ein hohes Maß an Kritkfähigkeit und Kundenoriertierung beim Produktdesigner

44 Anwendertest: Mehrere Anwender versuchen vorgegebene Aufgaben mit dem Produkt zu lösen. Der Verlauf der Versuche wird protokolliert Expertenbeurteilung: Ein Experte beurteilt das zu testende Produkt Heuristischer Test: Eine oder mehrere Personen beurteilen das Produkt anhand einer Liste von grundlegenden Prinzipien, beispielsweise den Grundlagen für gute Benutzbarkeit

45

46 Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing, SEM) Werbe-Maßnahmen zur Gewinnung von Besuchern Unterteilung in: Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA) Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA) Werbe-Anzeigen, sog. Sponsorenlinks (Paid Listing), z.b. Google AdWords Prinzip: Keyword-Advertising (Buchung von Plätzen zu Keywords) Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) verbessern Optimierung i.d.r. für Google

47 Beispiel: Webseite/Firmenname: Domainname: Fokus: Größe: Brandon s Baseball Sammelkarten brandonsbaseballcards.com Reiner Online-Shop für Baseball- Sammelkarten mit preislisten, Artikeln und News Klein, rund 250 Seiten

48 Suchmaschinenoptimieru ng beeinflusst nur die Ergebnisse der organischen Suche und nicht die bezahlten oder gesponserten Ergebnisse wie z. B. Google AdWords Grobe Funktionsweise der Suchmaschine: Crawler scannen das Internet und indexieren Inhalte dabei folgen Sie Links (intern und extern)

49 Wichtige Unterscheidung: On-Page Maßnahmen auf der eigenen Webseite, z.b. Quellcode optimieren Off-Page Maßnahmen auf anderen Webseiten, z.b. externe Verlinkungen

50 individuelle und passende Titel Der Tag title beschreibt Nutzern/Suchmaschinen wovon eine bestimmte Seite handelt innerhalb des <head>-tags Idealerweise für jede Seite der Website einzigartigen Titel verwenden Inhalt des Title-Tags erste Zeile des Ergebnisses Worte im Titel fett gedruckt, falls in der Suchanfrage des Nutzers vorhanden Titel der Startseite: Name/Firma + weitere Info, z.b. Standort eures Unternehmens

51 Best Practices (lt. Google): Möglichst genaue Beschreibung des Inhalts Zu vermeiden: ungenaue oder Standardtitel, z.b. Unbenannt oder Herzlich Willkommen einzigartige Title-Tag für jede Seite Zu vermeiden: Gleiche Titel auf unterschiedlichen Seiten kurze, aussagekräftige Titel Titel zu lang, wird abgeschnitten Zu Vermeiden: extrem lange Titel

52 Meta-Tag description Individuelle Zusammenfassung für jede Seite Titel: wenige Worte, Description- Meta-Tag: zwei Sätze oder kurzer Absatz Description-Meta-Tag innerhalb des <head>-tags Snippet für Webseite (ggf. auch relevanter Abschnitt des sichtbaren Textes) Worte im Snippet werden fett gedruckt,wenn in Suchanfrage des Nutzers

53 Best Practices (lt. Google): Inhalt der Seite möglichst genau zusammenfassen Beschreibung, die informiert und Interesse weckt Unterschiedliche Meta-Tags für jede Seite Zu vermeiden: Description-Meta-Tag das keinen Bezug zum Content der Seite hat allgemein gehaltene Beschreibungen, z.b. Das ist eine Webseite oder Seite über Baseball-Sammelkarten Liste von Keywords anstatt eines zusammenhängenden Textes Gesamter Inhalt des Dokuments im Description-Meta-Tag Hilfe zur Analyse der eigenen Webseite: Google-Suche mit site:dernamemeinerseite

54 Optimieren der URL-Struktur Verständliche oder sprechende URLs verwenden URLs werden ebanfalls in Suchergebnissen angezeigt Beispiel: schlecht: gut:

55 ermöglicht effektiveres crawlen der Dokumente Nur eine URL pro Seite Schlecht: und zeigen auf gleichen Inhalt Mehrere URLs zu einer Seite: Duplicate Content Führt u.u. Zur Löschung aus den Suchergebnisseiten Lösung: 301-Weiterleitungen Cannonical-Tag

56 Best Practices (lt. Google): Benutzen von Worten in URLs einfache Verzeichnisstruktur Nur eine URL pro Seite zu Vermeiden: Verwendung von sehr langen URLs mit unnötigen Parametern/Session-IDs sehr allgemeine Seitennamen, z.b. seite1.html exzessive Verwendung von Keywords, z.b. baseball-sammelkartenbaseballsammelkarten-baseball-sammelkarten.htm extreme Verschachtelung von Unterverzeichnissen, z.b..../dir1/dir2/dir3/dir4/dir5/dir6/page.html Verwendung von Verzeichnisnamen, die keinen Bezug zum Inhalt haben

57 einfache Navigation hilft Besuchern den Content zu finden, den sie suchen Wirkt sich auf Einschätzung der Suchmaschinen auf relevanz aus (Rolle einer Seite im Gesamtgefüge der Website) Brotkrumen-Navigation, auch breadcrumb navigation, bzw. Klickpfad-Navigation links die allgemeinste Seite (normalerweise die Startseite), nach rechts immer spezifischer werdend Ermöglicht das Entfernen von Teilen der URL Wichtige Seiten untereinander verlinken Z.B. auf jeder Seite Möglichkeiten für vorwärts und rückwärts Sitemaps

58

59 Best Practices (lt. Google): organische, nachvollziehbare Hierarchie Text für die Navigation verwenden Zu Vermeiden: Flash, JavaScript, Bilder als Navigationselemente komplexe Netze von Navigationslinks zu starke Aufteilung des Contents (Navigationtiefe)

60 qualitativ hochwertigen Content Interessante Websites werden von selbst bekannter! Einzigartiger Content Gut lesbarer Text erhöht Verweildauer Strukturierung nach Themen Content für Nutzer gestalten, nicht für Suchmaschinen

61 Best Practices (lt. Google): Zu vermeiden: vermeiden von Rechtschreib- und Grammatikfehlern Text als Bildern darstellen (Suchmaschinen können Text in Bildern nicht lesen) Große Mengen Text zu verschiedenen Themen ohne Absätze und Überschriften auf einer Seite Duplicate Content Kopieren bestehenden Contents mehrfache Verwendung von Content Verwenden beinahe identischem Contents Verwendung überflüssiger Keywords

62 Gute Ankertexte verwenden Anker-Text: der Text auf den bei einem Link geklickt wird Passender Ankertext macht es einfach, die verlinkten Inhalte zu vermitteln

63 Best Practices (lt. Google): Anker-Text mit Aussagekraft kurzen, aber ausdrucksstarken Text verlinken Hervorheben von Ankern Zu vermeiden: generischen Ankertext, z.b. Seite, Artikel oder klick hier Verwendung von Text, ohne Beziehung zu Content der verlinkten Seite URL selbst als Ankertext verwenden zu langer Ankertext (lange Sätze oder ganze Absätze) Verwendung von übertrieben Keyword-basierten oder langen Ankertexten

64 Verwendung von Bildern Best Practices (lt. Google): Kein suchmaschinenrelevanter Text in Bildern! Gängige Formate verwenden (jpg, png, gif) setzen von alt- und title-attributen

65 Verwendung von Überschriften-Tags Überschriften-Tags verwenden um wichtigen Text hervorzuheben vgl. wissenschaftliche Arbeit <h1></h1>, <h2></h2>, <h3></h3>, <h4></h4>

66 Best Practices (lt. Google): Überschriften zurückhaltend verwenden Hierarchisch vorgehen (h1, h2, h3, h4) Zu vermeiden: Abwägen ob aus Contentsicht Verwendung anderer Tags (<strong>) sinnvoller unstetes Springen von einer Überschriften-Tag-Größen übertriebene Nutzung von Überschriften-Tags (gesamter Text innerhalb eines Überschriften-Tags) Überschriften-Tags nur zur Textgestaltung und nicht zur - strukturierung einzusetzen

67 Zusammenfassung:

68 Möglichst viele externe, hochwertige Links auf meine Seite Webseite in Foren und auf anderen Webseiten bekannt machen Pressemitteilungen verfassen Achtung: Zu viele Links aus zu engem Raum wirken sich negativ aus! Links von unterschiedlichen IP-Adressen Dabei gute Ankertexte verwenden

69 Wichtig: Definition von Landingpages Landingpage: Die Seite, auf der der Nutzer einsteigt Ist die Startseite wirklich die wichtigste? Ggf. besser: spezifische Inhalte optimieren Beispiel: Universität bietet Fernstudium und Präsenzstudium Landingpage 1: Landingpage 2: Wichtig: In diesem Fall oft Startseite wichtiger für wiederkehrende Besucher

70 Zur Kontrolle: Google-Analytics verwenden Google-Analytics Konto anlegen Analytics-Code generieren lassen Code in <head> der Webseite einbauen

71

72 Content Management System übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ein System, das die gemeinschaftliche Erstellung und Bearbeitung von Inhalt, bestehend aus Text- und Multimedia- Dokumenten, ermöglicht und organisiert Redaktionssystem Erstellung und Verwaltung von redaktionellen Inhalten WCMS (Web-Content-Management-System) Erstellung und Verwaltung von, für das Web geeigneten Inhalten (Bilder, Texte, etc.) Bei Verlagen: auch andere Ausgabemedien, z.b. Print, Radio

73 Content: Der darzustellende Informationsgehalt medienneutrale Datenhaltung Gleicher Inhalt z.b. abrufbar als PDF- oder als HTML-Dokument Formate werden ggf. erst bei Abfrage aus Datenbank generiert Ggf. Rechteverwaltung mit Benutzern und Benutzergruppen Ggf. Workflow-Management

74 Was kann ein CMS? Einfaches Einpflegen von Content (Texte, Bilder, etc.) in Webseiten (Je nach CMS) Ohne Kenntnisse von Programmierung Ist nicht immer so Von jedem internetfähigen Computer Benötigt nur Browser Mehrere Benutzer können zeitgleich an einer Webseite arbeiten Wenn Benutzerverwaltung

75 Statischer vs. dynamischer Content Statischer Content Inhalte der Webseite ändern sich nicht, oder nur selten z.b. Visitenkarten-Webseite Dynamischer Content Inhalte ändern sich häufig z.b. News, oder Veranstaltungs-Termine, Weblog Aktuelle Inhalte i.d.r. wertvoller als alte Inhalte

76 Möglichkeiten Statische Webseite Statischer Content => CMS nicht sinnvoll Statische Webseite mit dynamischen Elementen Teilweise dynamischer Content => CMS bedingt sinnvoll Ggf. Verwenden von dynamischen Standalone-Scripts Volldynamische Webseite Dynamischer Content => CMS sinnvoll CMS sinnvoll, weil Aktualität wichtig für SEO

77 Anforderungen an WCMSe Unterstützung eines Publishing-Prozesses mehrere Personen mit verschiedenen Aufgaben (Autoren, Editoren, Webmaster) Inhalte erzeugen => genehmigen => freischalten Vorschau neuer Inhalte Optional: Versionierung (Rückschritte möglich) Vorlagenbereitstellung (Templates) für Inhalte, Seiten

78 Beispiel: Wordpress Geeignet für: kleine und mittlere Websites weltweit meistgenutzes Blogsystem Vielzahl an Erweiterungen (Plugins) mehr als 1000 frei erhältlichen Designvorlagen (Themes) Open Source Applikation (GNU GP-Lizenz) frei erhältlich Offener Quellcode (kann beliebig verändert werden) Verwendet von: ZDNet, New York Times, Wall Street Journal, Reuters, etc.

79 Funktionen/Features: Benutzerfreundlichkeit So einfach und komfortabel wie möglich! Keine PHP-, HTML- Javascript- oder CSS-Kenntnisse erforderlich Kenntnisse helfen bei individueller Anpassung Leichte Installation und Upgrades Einfache Installation Leicht erweiterbar regelmäßig Sicherheitsupdates Beitragsvorschau Vorschau von Beiträgen im Webseitendesign exaktes Aussehen wie nach Veröffentlichung

80 Der WYSIWYG-Editor What you see is what you get Beitrags-Editor (vgl. Word) Hochladen von Bildern/Dateien Bilder oder Dateien können während des Verfassens eines Artikels hochgeladen werden Positionierung via Drag-and-Drop Mehrere Autoren hoch entwickeltes Benutzer System, mit versch. Rollen versch. Befugnisse: z.b. Beiträge bearbeiten und Plugins aktivieren

81 Kommentare zu Beiträgen Kommentarfunktion ein- oder ausschaltbar Kommentarfunktion kann auf registrierte Mitglieder beschränkt werden Passwortgeschützte Artikel Jedem Artikel kann Passwort zugeordnet werden Spam Schutz Akismet-Plugin gegen Kommentarspam vorinstalliert zusätzlich Blacklist gegen Kommentarspam Einhaltung von Web Standards W3C konforme Ausgabe, Cross-Browser-kompatibel

82

83 Was brauche ich Webspace Kann gemietet werden Beispiel Anbieter: top-hoster.de (1,29 EUR/Monat) Wichtig: Wieviel Speicher brauche ich? Wie wichtig ist mir Service? Domain 1. Domain meistens inklusive Wichtig: Mit Bedacht wählen! Inhalte (!!!)

84 Installation von Wordpress Voraussetzung: 1. PHP Version oder höher 2. MySQL Version oder höher 3. Das Apache mod_rewrite Modul, für schönere URIs Ideal: PHP Memory-Limit 32 MB (oder mehr) Dringend beim Mieten eines Webspace beachten! Falls nicht eindeutig erkennbar, beim Hoster nachfragen Einstellungen von mod_rewrite oder Memory-Limit übernimmt i.d.r. der Hoster Falls der Hoster eines der drei genannten Dinge nicht unterstützt, anderen Hoster suchen

85 Wordpress herunterladen (wordpress.org) Wordpress-Paket entpacken (Rechtsklick >> hier entpacken) Dateien auf Server übertragen (z.b. mit Filezilla) Uri im Browser (z.b. Firefox) aufrufen, Installation startet automatisch Klick auf Konfigurationsdatei erstellen Den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen

86 Name der Datenbank, Name des Datenbankbenutzers, Passwort Wird vom Hoster vorgegeben (eventuell einstellbar auf der Administrationsseite des Webservers) Datenbank-Host Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit voreingestellter Wert localhost Tabellen-Präfix Wird vor die Tabellennamen in der Datenbank geschrieben Nur von Belang wenn weitere Skripte oder mehrere Wordpress- Installationen auf dem selben Server laufen sollen

87 Installation starten Benötigte Informationen Blogtitel Möglichst aussagekräftig Benutzername Der Name, mit dem man sich nach der Installation einloggt Passwort, doppelt Wenn keines angegeben, automatische Generierung Deine -Adresse Eine solche, die man auch abruft ;-) Ich möchte, dass Suchmaschinen meinen Blog durchsuchen... Sollte angehakt sein, sofern es sich nicht um einen privaten Tagebuch-Blog handelt

88 Wordpress installieren Fertig! Zum Einloggen:

89

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig Informationsabend Vergleich-----Szenarien 1. Szenarium Sie haben eine statische Homepage. 2. Szenarium Sie haben eine CMS basierende Homepage 3. Szenarium Sie haben sich für unsere CMS online Projektmappe

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Suchmaschinen- optimierung (SEO)

Suchmaschinen- optimierung (SEO) Suchmaschinen- optimierung (SEO) Zusammenfassung von Keepsmile Design, Castrop-Rauxel (www.keepsmile-design.com) Hintergrund Immer mehr Menschen verlassen sich bei der Suche nach Unternehmen, Produkten

Mehr

Man unterscheidet zwischen LAN (Local Area Network) und WAN (Wide Area Network), auch Internet genannt.

Man unterscheidet zwischen LAN (Local Area Network) und WAN (Wide Area Network), auch Internet genannt. Netzwerk Ein Netzwerk wird gebildet, wenn mehrere Geräte an einem Switch mit Netzwerkkabeln angeschlossen werden. Dabei können die einzelnen Geräte miteinander kommunizieren und über ein Netzwerkprotokoll

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Herzlich willkommen im Modul Informatik Grundlagen

Herzlich willkommen im Modul Informatik Grundlagen Herbstsemester 2010/2011 Herzlich willkommen im Modul Informatik Grundlagen Wirtschaftsingenieurwesen: 1. Semester Dozent: Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Martin Hüsler 1 Ablauf: 1.

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007 Joomla Schulung Projekt-Nr. 398 Open Source CM-System Projektteam: Christian Wüthrich, PL Thomas Haussener, MA 20. Juni 2007 BiCT AG Güterstrasse 5 3072 Ostermundigen Tel. 031 939 40 30 Fax 031 939 40

Mehr

Motivation. Inhalt. URI-Schemata (1) URI-Schemata (2)

Motivation. Inhalt. URI-Schemata (1) URI-Schemata (2) 14. URIs Uniform Resource Identifier 14-1 14. URIs Uniform Resource Identifier 14-2 Motivation Das WWW ist ein Hypermedia System. Es enthält: Resourcen (Multimedia Dokumente) Verweise (Links) zwischen

Mehr

Proseminar: Website-Management-Systeme

Proseminar: Website-Management-Systeme Proseminar: Website-Management-Systeme Thema: Web: Apache/Roxen von Oliver Roeschke email: o_roesch@informatik.uni-kl.de Gliederung: 1.) kurze Einleitung 2.) Begriffsklärung 3.) Was ist ein Web? 4.) das

Mehr

TYPO3-Suchmaschinenoptimierung für Redakteure

TYPO3-Suchmaschinenoptimierung für Redakteure TYPO3-Suchmaschinenoptimierung für Redakteure TYPO3 Version 7.6 LTS Allgemeines Dieses Dokument beschreibt redaktionelle Maßnahmen zur Verbesserung des Suchmaschinen- Rankings. Diese Maßnahmen sind Teil

Mehr

WordPress installieren mit Webhosting

WordPress installieren mit Webhosting Seite 1 von 8 webgipfel.de WordPress installieren mit Webhosting Um WordPress zu nutzen, muss man es zunächst installieren. Die Installation ist im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach. In dieser

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 16. Juli 2014 Agenda Was ist Suchmaschinenmarketing? Wie arbeiten Suchmaschinen? On-Page Optimierung

Mehr

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger Tutoring Projekt II // Master Druck- und Medientechnik // Beuth Hochschule für Technik Berlin // Berlin, 23.11.2013 Vorstellungsrunde Wer sind wir? Was machen wir? Webseite zum Kurs: http://beuthworkshop.wordpress.com

Mehr

WordPress installieren

WordPress installieren WordPress installieren Voraussetzung Webspace mit Skriptsprache PHP und Datenbank MySQL 5 FTP-Zugangsdaten von Deinem Hosting-Provider Datenbankname, Datenbank-Username und Datenbankpasswort (Hosting-Provider)

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Vorwort 11 Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! 11 Warum TYPO3 CMS? 12 Wie dieses Buch aufgebaut ist 14 Brauchst du Voraussetzungen?

Mehr

Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez

Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez 5.3 Milliarden Suchanfragen in Deutschland pro Monat (lt. Sistrix 2012 geschätzt) Europa ist Googleland Google ist eine Diva! SEM

Mehr

On Page SEO für WordPress. Übersichtliche Zusammenfassung der effektiven Optimierungslösungen für WordPress Blogs

On Page SEO für WordPress. Übersichtliche Zusammenfassung der effektiven Optimierungslösungen für WordPress Blogs On Page SEO für WordPress Übersichtliche Zusammenfassung der effektiven Optimierungslösungen für WordPress Blogs Von Sergej Müller, dem Entwickler des wpseo Plugin Zuletzt aktualisiert am 20. August 2010

Mehr

Urbacher Computer-Forum

Urbacher Computer-Forum 28.05.12 Vortrag: Unsere Webseite u-g-o und allgemeine Internetbegriffe Website Als Website, Webpräsenz, Webangebot, Webauftritt oder auch Netzauftritt wird ein ganzes Projekt im World Wide Web bezeichnet,

Mehr

Wordpress installieren

Wordpress installieren Wordpress installieren auf Ihrem Webhosting 2016 Jörg Rothhardt, Schrakauer Str.22, 03205 Calau 1. Ausgabe - internetmarketingstart.de WordPress installieren... 3 Die einfache Installation von WordPress...

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Suchmaschinenoptimierung Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Gliederung Überblick Arbeitsweise von Suchmaschinen Internetseiten optimieren No-Gos Praxis Ein Überblick Suchmaschinen Google

Mehr

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse Felix Kopp Orientierung Veröffentlichen und Aktualisieren ohne Programmierkenntnisse Bestehende Internet-Seite aktualisieren. oder

Mehr

Darstellung der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung

Darstellung der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung Darstellung der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung Ob und an welcher Position eine Seite zu einem bestimmten Suchbegriff in den organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine erscheint hängt von sehr

Mehr

Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine

Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine Basis-Paket Das Paket beinhaltet die komplette Realisation einer Verbands- oder Vereinsseite. Module Hosting 10 Mail-Adressen Content-Management-System

Mehr

WordPress Einrichtung grundlegende Einstellungen vornehmen

WordPress Einrichtung grundlegende Einstellungen vornehmen WordPress Einrichtung grundlegende Einstellungen vornehmen Von: Chris am 23. Dezember 2013 Hallo und herzlich willkommen zu einem weiteren Tutorial aus der WordPress Serie. Heute geht es noch ein wenig

Mehr

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) rankingcheck GmbH Inhabergeführte Online Marketing Agentur Fullservice: SEA, Display, Webanalyse, Affiliate, Social Media Gegründet 2005 in Köln CEO Thorsten

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Arbeiten im Datennetz der Universität Regensburg

Arbeiten im Datennetz der Universität Regensburg Wiwi-Workshop Uni Regensburg April 2002 Arbeiten im Datennetz der Universität Regensburg - Einführung in HTML, Teil II Arbeiten mit AOLPress - Dr. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universität Regensburg

Mehr

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Advanced 1 Einleitung / Inhalt 2 / 13 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert

Mehr

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend Einführungsabend Die eigene Internetseite Hypertext und html Das HTML Grundgerüst HTML-Editoren Skriptsprachen im WWW Rechtliche Absicherung Suchmaschinenoptimierung Das HTML Grundgerüst HTML ist ein Kompromiss

Mehr

SEO - SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. OnPage auf Ihrer Website

SEO - SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. OnPage auf Ihrer Website SEO - SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG OnPage auf Ihrer Website SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG SEO ON-PAGE Alle Maßnahmen, zur besseren Auffindbarkeit Ihrer Website in den Suchmaschinen, die Sie selbst auf Ihrer Website

Mehr

SEO SEARCH ENGINE OPTIMIZATION

SEO SEARCH ENGINE OPTIMIZATION SEO SEARCH ENGINE OPTIMIZATION Warum Suchmaschinenoptimierung? Mehr als 80% der Nutzer kommen über Suchmaschinen und Web-Verzeichnisse zu neuen Websites 33% aller Suchmaschinen User glauben, dass die zuerst

Mehr

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010 1 Grundwissen Voraussetzungen Sie haben das Internet bereits zuhause oder an der Schule genutzt. Sie wissen, was ein Provider ist. Sie wissen, was eine URL ist. Lernziele Sie wissen, was es braucht, damit

Mehr

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend Einführungsabend Die eigene Internetseite Hypertext http und html Das HTML Grundgerüst HTML-Editoren Skriptsprachen im WWW Rechtliche Absicherung Suchmaschinenoptimierung Einführungsabend Die eigene Internetseite

Mehr

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Konzept eines Datenbankprototypen 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Inhalt (1) Projektvorstellung & Projektzeitplan Softwarekomponenten Detailierte Beschreibung der System Bausteine

Mehr

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen)

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Hauptmenü Startseite Einstellungen Profil bearbeiten Nutzerverwaltung Abmelden Seiten Seiten verwalten/bearbeiten Seiten erstellen Dateien Dateien verwalten

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundlagen zu CMS auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt............................................ 1 1.1 Was behandeln wir in dem einleitenden Kapitel?....................

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Einführung. Internet vs. WWW

Einführung. Internet vs. WWW Einführung Bernhard Plattner 1-1 Internet vs. WWW "the Internet is the entirety of all computers which are interconnected (using various physical networking technologies) and employ the Internet protocol

Mehr

Ebook zur XT:Commerce Onpage Suchmaschinenoptimierung Version 1.1 Autor: Tobias Braun WebTec Braun www.webtec-braun.com

Ebook zur XT:Commerce Onpage Suchmaschinenoptimierung Version 1.1 Autor: Tobias Braun WebTec Braun www.webtec-braun.com Ebook zur XT:Commerce Onpage Suchmaschinenoptimierung Version 1.1 Autor: Tobias Braun WebTec Braun www.webtec-braun.com Inhaltsverzeichnis: 1.0 Einleitung 2.0 Die URLs (mod_rewrite) 3.0 Die Startseite

Mehr

www.ev-forum-westfalen.de/efwm/

www.ev-forum-westfalen.de/efwm/ ZOLLER, Hanspeter 1/18 www.ev-forum-westfalen.de/efwm/ Was bedeuten IP, URL, DNS, HTML, PHP, CMS? Wie logge ich mich ein? Was bewirkt man mit den einzelnen Typo3-Symbolen ('icons')? Wie ändere ich den

Mehr

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite N2N Autor: Bert Hofmänner 5.10.2011 Optimieren Sie Ihre n2n Webseite Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg Ihrer Webseite in Suchmaschinen sind deren Inhalte. Diese können Sie mit einem Content

Mehr

DIE GRUNDLAGEN DER FERNÜBERWACHUNG

DIE GRUNDLAGEN DER FERNÜBERWACHUNG DIE GRUNDLAGEN DER FERNÜBERWACHUNG Verbraucherleitfaden Version 1.0 Deutsch Einleitung Derzeit sind am Markt zahlreiche Videoüberwachungssysteme erhältlich, die einen digitalen Zugriff über Netzwerkverbindungen

Mehr

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface.

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Anmelden 2 Startseite 3 Dateimanager 4 CargoLink 5 Freigaben 6

Mehr

Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de

Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de http://www.sv-bofsheim.de 1 Registrieren als Benutzer sv-bofsheim.de basiert auf der Software Wordpress, die mit einer Erweiterung für ein Forum ausgestattet wurde.

Mehr

KINDERLEICHT INSTALLIERT

KINDERLEICHT INSTALLIERT KINDERLEICHT INSTALLIERT Schritt für Schritt Anleitung Inhalt Domain und Hosting Erstellen einer SQL-Datenbank WordPress Download WordPress Konfiguration FTP-Zugang FTP-Programm Upload Installation Domain

Mehr

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege Anita Woitonik / Vilma Niclas Ohne HTML zur eigenen Website Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, Verwaltung, Pflege und ITRecht Dateien Installation einfach warum leichter 1 Eine eigene Website

Mehr

Contao SEO für Redakteure

Contao SEO für Redakteure Contao SEO für Redakteure ZIEL 1 ONLINE MARKETING 2 ONPAGE SEO 3 INHALT UND FORMATIERUNG 3 SEITENSTRUKTUR 4 SEMANTIK 5 SEMANTIK BEI DER INHALTSPFLEGE 5 SEMANTIK BEI DER PROGRAMMIERUNG 5 ONPAGE SEO IN CONTAO

Mehr

kostenlose Homepage erstellen

kostenlose Homepage erstellen kostenlose Homepage erstellen Anleitung zur Erstellung einer kostenlosen Homepage Seite 1 Inhalt Einleitung...3 Hosting...5 Homepage Baukasten...10 Web Design...13 Homepage erstellen...14 Webseiten...15

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Checkliste SEO-Onpage Optimierung

Checkliste SEO-Onpage Optimierung Checkliste SEO-Onpage Optimierung Vorwort Die Wichtigkeit von Suchmaschinen-Sichtbarkeit für die Generierung von Traffic, Leads und Kunden ist unbestritten. Anders verhält es sich jedoch mit den Faktoren,

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Contao SEO: 7 Experten-Tipps

Contao SEO: 7 Experten-Tipps Contao SEO: 7 Experten-Tipps Contao SEO: 7 Experten-Tipps Contao, ehemals bekannt unter dem Namen TYPOlight, ist ein kostenloses Content Management System (CMS) zum Verwalten und Pflegen einer Webpräsenz.

Mehr

Content ist King Mit Webseiteninhalt und SEO eine bessere Platzierung erreichen

Content ist King Mit Webseiteninhalt und SEO eine bessere Platzierung erreichen Content ist King Mit Webseiteninhalt und SEO eine bessere Platzierung erreichen Hagen, 14.11.2013 Norbert Speier ebusiness-lotse Münster Agenda Funktionsprinzip Suchmaschine Was kann ich auf der eigenen

Mehr

Zimplit CMS Handbuch. Einführung. Generelle Informationen

Zimplit CMS Handbuch. Einführung. Generelle Informationen Zimplit CMS Handbuch Einführung Dieses Dokument gibt Ihnen einen Überblick über die Nutzeroberfläche des Zimplit CMS (Content Management System) und seinen Funktionen. Generelle Informationen Version:

Mehr

Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand

Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand Praxisseminar am 13.03.2008 Dr. Wolfgang Krauß Krauß-Marketing Unternehmensberatung Chemnitz www.krauss-marketing.de Das Marketing befindet sich im Umbruch These:

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver Datenbank-Funktion steht im Vordergrund Web-Schnittstelle für Eingabe, Wartung oder Ausgabe von Daten Datenbank läuft im Hintergrund und liefert Daten für bestimmte Seiten

Mehr

Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung

Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung Osnabrück, den 31. März 2014 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück ebusiness Lotse Osnabrück Träger: Science to Business GmbH - Hochschule Osnabrück Universität

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

White Paper DocCheck Search

White Paper DocCheck Search White Paper DocCheck Search Version 15.2 Januar 2016 DocCheck Search die Suchmaschine für Login-geschützte Inhalte Wo andere Suchmaschinen vor dem HWG kapitulieren, legt DocCheck Search erst richtig los:

Mehr

Das Internet. Das Internet. Das Internet. Was ist das Internet? Was ist das Internet? Was ist das Internet?

Das Internet. Das Internet. Das Internet. Was ist das Internet? Was ist das Internet? Was ist das Internet? Das Internet Was ist das Internet? Das Internet Was ist das Internet? Gesamtheit aller weltweit zusammengeschlossener Computer-Netzwerke Vorraussetzung für Datenaustausch ist Kommunikation über ein standardisiertes

Mehr

Wir stellen Ihnen den Webspace und die Datenbank für den OPAC zur Verfügung und richten Ihnen Ihren webopac auf unserem Webserver ein.

Wir stellen Ihnen den Webspace und die Datenbank für den OPAC zur Verfügung und richten Ihnen Ihren webopac auf unserem Webserver ein. I Der webopac die Online-Recherche Suchen, shoppen und steigern im Internet... Vor diesem Trend brauchen auch Sie nicht halt machen! Bieten Sie Ihrer Leserschaft den Service einer Online-Recherche in Ihrem

Mehr

Checkliste SEO-freundliches Shopsystem. Inhaltsverzeichnis

Checkliste SEO-freundliches Shopsystem. Inhaltsverzeichnis Checkliste SEO-freundliches Shopsystem Für Betreiber eines Onlineshops gibt es viele Dinge zu beachten. Ein wichtiger Besucherkanal sind Suchmaschinen. Auf die folgenden Dinge sollten Sie achten, wenn

Mehr

SEO - Optimierung von Websites für Suchmaschinen

SEO - Optimierung von Websites für Suchmaschinen WWW-Workshop 2005: Suchtechnologien & Web-CD SEO - Optimierung von Websites für Suchmaschinen Universität Zürich, 18.10.2005 Sandra Gubler, unicommunication Agenda 1. Einleitung 2. Verbindliche Regeln

Mehr

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten

Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer. Erstellen von Inhalten Offizielle Webpräsenz www.feuerwehr-ernsgaden.de für Gruppenführer Erstellen von Inhalten A. Attenberger Seite 1 Informationen zu unserer Webseite/ Hoster: Sowohl Webseite als auch Hosting erfolgt über

Mehr

Joomla! 2.5. Grundlagen. Martin Wiedemann. 1. Ausgabe, Dezember 2012 JMLA25

Joomla! 2.5. Grundlagen. Martin Wiedemann. 1. Ausgabe, Dezember 2012 JMLA25 Joomla! 2.5 Martin Wiedemann 1. Ausgabe, Dezember 2012 Grundlagen JMLA25 4 Joomla! 2.5 - Grundlagen 4 Die Bedienoberfläche von Joomla! In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie das Frontend Ihrer Joomla!-Website

Mehr

Web Grundlagen zum Spidering

Web Grundlagen zum Spidering May 22, 2009 Outline Adressierung 1 Adressierung 2 3 4 Uniform Resource Locator URL Jede Seite im Internet wird eindeutig über eine URL identiziert, z.b. http://www.christianherta.de/informationretrieval/index.html

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

SEO für Online-Shops. 2016 Cathrin Tusche tusche-online.de facebook.com/tuscheonlinemarketing google.com/+cathrintusche

SEO für Online-Shops. 2016 Cathrin Tusche tusche-online.de facebook.com/tuscheonlinemarketing google.com/+cathrintusche SEO für Online-Shops info@tusche-online.de 2 Suchmaschinen in Deutschland 95 % 3 Und kennen Sie diese? 4 Wie funktioniert SEO? 5 1. ich brauche nur ein paar Keywords eingeben 6 2. dann bin ich morgen auf

Mehr

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Time CGI Version 1.5 Stand 04.12.2013 TimeMachine Dokument: time.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor Version Datum Kommentar

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Die Website als Selbstmarketing- Instrument. So wird als Energieberater für KMU. Ihre Website zu Ihrem besten Außendienstler

Die Website als Selbstmarketing- Instrument. So wird als Energieberater für KMU. Ihre Website zu Ihrem besten Außendienstler Die Website als Selbstmarketing- Instrument So wird als Energieberater für KMU Ihre Website zu Ihrem besten Außendienstler Elke Fleing. Berufung selbstständig Inhalte Übersicht ist Trumpf: Usability Konzept

Mehr

Wie werde ich bei Google gefunden?

Wie werde ich bei Google gefunden? Alles SEO? Wie werde ich bei Google gefunden? Tim Charzinski Onlinemarketing-Manager / Bühnen GmbH Agenda Agenda Überblick Onlinemarketing: Alles SEO? SEO» Search Suchmaschinen-Optimierung Engine Optimisation

Mehr

Mailrouter Dokumentation

Mailrouter Dokumentation Mailrouter Dokumentation Mailrouter Funktionen Der Mailrouter ist integraler Bestandteil des CT-PEN Systems und dient zur Verteilung und Konvertierung der Formulardaten. Einlesen der Formulardaten in einen

Mehr

Installation von Wordpress

Installation von Wordpress Installation von Wordpress Wordpress (http://wordpress-deutschland.org/) ist ein sehr bekanntes Blog-Script, welches Ihnen ermöglicht, schnell und einfach ein Blog auf Ihrem Webspace zu installieren. Sie

Mehr

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten?

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten? Passen Ihre Inhalte zur Thematik/Titel zur Webseite? Gibt es regelmäßig aktuelle Inhalte (Content)? Sind Zielgruppen und Keywords klar definiert? Enthält die Webseite einmalige für die Zielgruppe interessante

Mehr

Suchmaschinenoptimierung SEO

Suchmaschinenoptimierung SEO Mai 2013 Bei der Suchmaschinenoptimierung (search engine optimization SEO) wird der Internetauftritt im Hinblick auf Suchmaschinen optimiert. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Tipps, die Sie bei der

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

1 Fangen wir an aber wie? 9

1 Fangen wir an aber wie? 9 v Vorwort 1 1 Fangen wir an aber wie? 9 1.1 Wie man geplante Zeitrahmen und Budgets einhält..... 9 1.1.1 Effektive Vorplanung...................... 10 1.1.2 Sammeln Sie Informationen und treffen Sie fundierte

Mehr

Homepage-Optimierung. Mit der Homepage Kunden gewinnen!

Homepage-Optimierung. Mit der Homepage Kunden gewinnen! Homepage-Optimierung Mit der Homepage Kunden gewinnen! Der heutige Abend... Suchmaschinen Was, Wer, Wie, Warum?!? Was hat das mit mir zu tun? Die eigene Homepage Grundlagen, Aufbau, Struktur, Zielausrichtung

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN SEO BOX

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN SEO BOX MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN SEO BOX XT:COMMERCE PLUGIN BB SEO BOX Mit dem xt:commerce Plugin BB SEO Box sorgen Sie dafür, dass Ihr Shop von Suchmaschinen besser gelistet wird.

Mehr

Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung!

Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung! Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung! Definition: Search Engine Optimization (SEO) ist eine Maßnahme, die dazu dient, Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation Dieser Leitfaden dokumentiert die Schritte über die Installation des Content Management Systems Joomla! auf den Webservern der za-internet GmbH. Die Installation kann von einem Windows 7 PC aus ohne einer

Mehr

Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering

Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering Herbst 2014 Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Martin Hüsler und Rainer Telesko

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

http://www.hoststar.ch

http://www.hoststar.ch Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage Im Internet finden Sie viele Anbieter, die Ihnen rasch und zuverlässig einen Webhost für die eigene Homepage einrichten. Je nach Speicherplatz und Technologie (E-Mail,

Mehr

Wordpress am eigenen Server installieren

Wordpress am eigenen Server installieren Wordpress am eigenen Server installieren Voraussetzung: Zugang zum Server und einen Datenbanknamen und Datenbankuser 1. Download der aktuellen Wordpress-Version unter http://wpde.org/download/ Die Installation

Mehr

Grundlagen Funktionsweise Anhang Begriffserklärungen. DHCP Grundlagen. Andreas Hoster. 9. Februar 2008. Vortrag für den PC-Treff Böblingen

Grundlagen Funktionsweise Anhang Begriffserklärungen. DHCP Grundlagen. Andreas Hoster. 9. Februar 2008. Vortrag für den PC-Treff Böblingen 9. Februar 2008 Vortrag für den PC-Treff Böblingen Agenda 1 Einleitung Netzwerkeinstellungen 2 Feste Zuordnung Lease 3 4 Einleitung Einleitung Netzwerkeinstellungen DHCP, das Dynamic Host Configuration

Mehr

Neuer Artikel Eine Seite ist eine Statische Ein Artikel sind die Inhalte Schreiben Titel Artikel

Neuer Artikel Eine Seite ist eine Statische Ein Artikel sind die Inhalte Schreiben Titel Artikel Auf der Startseite, um in den Administrationsbereich bzw. in die Verwaltung von WordPress zu gelangen (Dashboard), klickt man mit der Maus auf den Menuepunkt Anmelden Falls man Administrator-Rechte besitzt,

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

IHK regional Suchmaschinenoptimierung und -marketing

IHK regional Suchmaschinenoptimierung und -marketing IHK regional Suchmaschinenoptimierung und -marketing Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 27. August 2013 ebusiness-lotse Saar KEG-Saar Projekt ist beendet ebusiness-lotse Saar

Mehr

White Paper DocCheck Search

White Paper DocCheck Search White Paper DocCheck Search Stand: Juli 2015 DocCheck Search die Suchmaschine für Login-geschützte Inhalte Wo andere Suchmaschinen vor dem HWG kapitulieren, legt DocCheck Search erst richtig los: Die erste

Mehr