Bedienungsanleitung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung 031-9187"

Transkript

1 Bedienungsanleitung

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Technische Merkmale 3 3. Sicherheitshinweise 4 4. Gerät in Betrieb nehmen 6 Anschlüsse und Bedienelemente 6 Anschluss des Ladegerätes an seine Stromquelle 7 Anschluss von zu ladenden Akkus an das DYMOND Clever 6 7 LED Anzeigen 9 Anschlussdiagramm 9 5. Ladehinweise zu Lithiumakkus Technische Daten Lieferumfang / optionales Zubehör Konformitätserklärung Hinweise zum Umweltschutz 12 2 Anleitung DYMOND Clever 6

3 2. Technische Merkmale 1. Einleitung Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des DYMOND Clever 6 Ladegerätes. Es handelt sich um ein kleines, leichtes kompaktes Ladegerät mit neuester digitaler Technologie, das Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihre LiPo- und LiFe- Akkupacks kraftvoll und sicher zu laden. Das DYMOND Clever 6 verfügt über ein Ladeterminal mit integriertem Balancer. Die einfache und übersichtliche Bedienung erfolgt mit Hilfe von Auswahlschaltern im Dialog mit mehrfarbigen LED s. Durch das integrierte Netzteil kann das Ladegerät direkt an einer Steckdose betrieben werden. Die Bedienung des DYMOND Clever 6 ist eingängig, bitte nehmen Sie sich dennoch etwas Zeit und lesen Sie diese Bedienungsanleitung inklusive der Sicherheitshinweise vollständig durch, damit Fehlbedienungen vermieden werden und Sie das Gerät sicher verwenden können. 2. Technische Merkmale Der DYMOND Clever 6 Lader ist ein optimiertes, qualitativ hochwertiges AC Balancer Ladegerät zum direkten Betrieb am 230 V Wechselstromnetz. Es ist konzipiert für das Laden von LiPo- und LiFe Akkus mit 2 bis 6 Zellen in Balancer Modus. An das DYMOND Clever 6 Ladegerät kann ein Akkupack angeschlossen werden, der, nach Vorgabe der entsprechenden Parameter, intelligent überwacht und automatisch geladen wird. Das DYMOND Clever 6 hat maximal 50 Watt Ladeleistung bei einem Ladestrom von bis zu 5 A. Es können vier verschiedene Ladeströme 1 A / 2 A / 4 A / 5 A, sowie der Zellentyp (LiPo- bzw. LiFe) vorgegeben werden. Wählen Sie entsprechend der Akkukapazität und der max. Laderate den richtigen Ladestrom aus und stellen Sie den richtigen Zellentyp ein. Beachten Sie dabei unbedingt die Hinweise des Akkuherstellers Ihrer Lithium Zellen. Anleitung DYMOND Clever 6 3

4 3. Sicherheitshinweise 3. Sicherheitshinweise Die folgenden Warnungen und Sicherheitshinweise müssen unbedingt beachtet werden. Andernfalls kann es zu Schäden, bis hin zum Brand am Ladegerät oder an den Akkus kommen. Das DYMOND Clever 6 ist ausschließlich zum Laden von wieder aufladbaren LiPo- / LiFe-Akkus geeignet. Versuchen Sie niemals normale Batterien oder andere Zellen zu laden. Das könnte einen Brand oder eine Explosion verursachen. Die zulässige Eingangsspannung beträgt V AC, verbinden Sie es nie mit einer anderen Spannungsquelle. Lassen Sie das an einer Spannungsversorgung und damit eingeschaltete Ladegerät niemals unbeaufsichtigt. Setzen Sie das Ladegerät keiner Feuchtigkeit aus und schützen Sie es vor Staub, direkter Sonneneinstrahlung, Hitze und Vibrationen. Das Gerät darf nicht fallen gelassen werden. Um Schäden von vornherein vorzubeugen, sollten das Ladegerät und die zu ladenden Akkus auf einer hitzeresistenten, nicht entflammbaren und nicht leitenden Oberfläche platziert werden. Niemals einen Autositz, Teppich oder ähnliches als Unterlage benutzen. Das Ladegerät kann sich im normalen Betrieb erwärmen, stellen Sie es so auf, dass die entstehende Wärme gut abgegeben werden kann! Machen Sie sich mit den technischen Angaben des jeweiligen zu ladenden Akkus genau vertraut. Sie benötigen die Angaben über den Zellentyp (LiPo, LiFe), Spannung / Zellenzahl, den maximalen Ladestrom und die Kapazität des Akkus. Diese Informationen sind normalerweise auf dem Etikett des Akkus zu finden, falls nicht, kontaktieren Sie bitte den Verkäufer. Anhand dieser Angaben stellen Sie die Schiebeschalter am Ladegerät ein. Bei einer fehlerhaften Einstellung besteht die Gefahr der Beschädigung des Akkus mit der zusätzlichen Gefahr eines Brandes. 4 Anleitung DYMOND Clever 6

5 3. Sicherheitshinweise Benutzen Sie nur niederohmige Ladekabel mit kontaktsicheren 4 mm Steckern! Beim Anschließen der Akkus zuerst das Ladekabel am Gerät einstecken und erst danach mit dem Akku verbinden. Beim Abstecken gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge vor. Achten Sie unbedingt auf die richtige Polung des Akkus und vermeiden Sie Kurzschlüsse, das Ladegerät und die Akkus könnten zerstört werden. Versuchen Sie keinesfalls Akkus zu laden, die folgenden Angaben entsprechen: In einem Pack befinden sich Zellen unterschiedlicher Type, z.b. verschiedene Einzelzellen in einem Batteriekästchen. Ein Akku, der voll oder fast voll geladen ist. Fehlerhafte oder beschädigte Akkus Laden Sie Akkus nicht parallel, immer nur seriell. Im Folgenden finden Sie Informationen zu Ladeschlussspannungen, minimalen Entladespannungen und maximalen Ladeströmen der verschiedenen, vom DYMOND Clever 6 unterstützten, Akkutypen. Es handelt sich um Richtwerte, die bei bestimmten Fabrikaten abweichen können. In der Regel deuten Abweichungen von den genannten Spannungswerten auf fehlerhafte Zellen hin, die nicht geladen werden dürfen. LiPo Nennspannung: 3,7V/ Zelle Maximale Ladeschlussspannung: 4,2V/Zelle Maximaler Ladestrom: 1C oder weniger Entladeschlussspannung: 3,0V/ Zelle oder höher LiFe Nennspannung: 3,3V/ Zelle Maximale Ladeschlussspannung: 3,6V/ Zelle Maximaler Ladestrom: 4C oder weniger Entladeschlussspannung: 2,0V/ Zelle oder höher Anleitung DYMOND Clever 6 5

6 4. Gerät in Betrieb nehmen C ist eine Größe um den Lade- und Entladestrom eines Akkus anzugeben, z.b. wie folgt: Ihr Akku hat z.b mah Kapazität, 1 C bei diesem Akku entspricht 2 A, angenommen der maximale Entladestrom beträgt 10 C, dann sind dies 20 A Ihr Akku hat z.b mah Kapazität, 1 C bei diesem Akku entspricht 2,25 A, angenommen der maximale Entladestrom beträgt 25 C, dann sind dies 56,25 A Ihr Akku hat z.b. 350 mah Kapazität, 1 C bei diesem Akku entspricht 0,35 A, angenommen der maximale Entladestrom beträgt 15 C, dann sind dies 5,25 A 4. Gerät in Betrieb nehmen Anschlüsse und Bedienungselemente 6 Anleitung DYMOND Clever 6

7 4. Gerät in Betrieb nehmen Anschluss des Ladegerätes an seine Spannungsquelle Das DYMOND Clever 6 ist für den Anschluss direkt an Volt Wechselstrom bestimmt. Das Ladegerät wird mit einem fertig konfektionierten Netzkabel für die Spannungsversorgung geliefert. Sehr wichtig ist, dass Sie das Ladegerät nur an der genannten Spannungsquelle betreiben, verbinden Sie es niemals mit einer Gleichstromquelle wie einer Autobatterie oder einem Netzteil. Gehen Sie bei der Inbetriebnahme wie folgt vor: Stecken Sie zuerst das Netzkabel am Ladegerät an. Danach stecken Sie das Netzkabel in die 230 V Wechselstromsteckdose. Für die Zeitdauer von 1 Sek. leuchten alle LED s auf, danach blinkt die Status LED grün, damit wird signalisiert, dass der Lader betriebsbereit ist. Anschluss von zu ladenden Akkus an das DYMOND Clever 6 Bei der Konfiguration und beim Anschluss des zu ladenden Akkus gehen Sie bitte wie folgt vor: 1. Wählen Sie am linken Schiebeschalter den richtigen Akkutyp (LiPo oder LiFe) aus. 2. Stellen Sie am rechten Schiebschalter den richtigen Ladestrom (1 A / 2 A / 4 A / 5 A) ein. 3. Schließen Sie den Akku sowohl über das Ladekabel am Ladeausgang, als auch über den Balancerstecker am Balancerport an. Achten Sie unbedingt auf die richtige Polung, d.h. schwarz an schwarz, rot an rot. Um Kurzschlüsse an den Bananensteckern des Ladekabels zu vermeiden, immer erst das Ladekabel am Ladegerät anschließen und dann erst am Akku. Entsprechend genauso beim Abstecken immer erst den Akku vom Ladekabel trennen und dann das Ladekabel vom Ladegerät abziehen. Hinweis: Dieses Ladegerät kann LiPo- und LiFe-Akkus nur im Balancer Modus aufladen, dabei werden die Spannungslagen der einzelnen Zellen optimal ausgeglichen. Deshalb muss neben der Anleitung DYMOND Clever 6 7

8 4. Gerät in Betrieb nehmen Hochstromverbindung auch der Balancerport angeschlossen werden. Der Ladestrom fließt weiterhin über das Ladekabel und nur der Strom, der zum Ausbremsen der über dem Durchschnitt liegenden Zellen dient, fließt über das Balancerkabel. Der Balancer Anschluss erfolgt über eine Balanceranschlussplatine die mit dem entsprechenden Anschluss des Laders verbunden wird. Benutzen Sie dazu den beigefügten Balancer Adapter. Sollte Ihr Akku eine andere Balancerstecker Norm aufweisen, beschaffen Sie sich einen entsprechenden Adapter der Ihrer Norm entspricht. Wir halten entsprechende Balanceradapter bereit. Informieren Sie sich auf unserer Homepage. Achtung! Bevor Sie einen Akku an das Ladegerät anschließen, überprüfen Sie bitte noch einmal, ob alle Ladeparameter korrekt eingestellt sind. Ist dies nicht der Fall und der Akku wird daraufhin falsch geladen, kann der Akku beschädigt werden und kann unter Umständen sogar platzen und Feuer fangen. Nach dem korrekten Anschließen des Akkus startet automatisch der Ladevorgang. 1. Die Ladestatus LED, sowie die LED s der entsprechenden Zellenzahl leuchten konstant rot. Bei einem zweizelligem Akku leuchten die Indikator LED s 1S und 2S rot. Bei einem dreizelligem Akku leuchten die Indikator LED s 1S, 2S und 3S rot. Bei Akkus mit mehr Zellen leuchten die entsprechenden weiteren LED s. 2. Solange während des Ladevorgangs die Ladestatus LED konstant rot leuchtet, befindet sich das Ladegerät im CC-Lademodus; wenn der Ladestatus LED konstant orange leuchtet, befindet das Ladegerät im CV-Lademodus. Eine Erklärung der Abläufe zu den genannten Ladevorgängen finden Sie im nächsten Kapitel. 3. Wenn eine Ladestatus LED blinkt, zeigt das an, dass die entsprechende Zelle zum Spannungsausgleich über den Balancerport entladen wird. 4. Sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist, leuchtet die Ladestatus LED konstant grün. 8 Anleitung DYMOND Clever 6

9 Klemmen Sie den Akku vom Ladekabel ab. Die Ladestatus LED blinkt wieder grün und zeigt damit an, dass der Lader für einen weiteren Ladevorgang bereit ist. LED Anzeigen 4. Gerät in Betrieb nehmen Ladestatus LED Zellen LED Fehlermeldung: LED blinkt grün LED leuchtet konstant rot LED leuchtet konstant orange LED leuchtet konstant grün LED leuchtet konstant rot LED blinkt rot Der Lader ist betriebsbereit Das Gerät lädt im CC-Modus Das Gerät lädt im CV-Modus Der Vorgang ist abgeschlossen Die Zelle wird geladen Die Zelle wird balanciert Sollte das Ladegerät einen Fehler erkennen oder auf ein Problem stoßen, blinken die LED s der Reihenfolge nach rot auf, um auf den Fehler hinzuweisen. In einem solchen Fall trennen Sie umgehend den Akku vom Ladegerät und ziehen Sie den Netzstecker. Untersuchen und überprüfen Sie alles sehr genau. Starten Sie einen neuen Ladevorgang erst nach einer genauen Inspektion der Programmierung und der Verbindungen. Anschlussdiagramm Vorsicht: Das Diagramm auf der folgenden Seite zeigt den richtigen Anschluss des Ladegeräts während eines Ladevorgangs im Balancer Modus. Verbinden Sie immer beide Akkuanschlüsse, den Hochstrom- und den Balanceranschluss mit dem Ladegerät. Nehmen Sie niemals eine andere Anschlussart vor, es könnte zu Beschädigungen des Ladegeräts und des Akkus kommen. Anleitung DYMOND Clever 6 9

10 5. Ladehinweise zu Lithiumakkus 5. Ladehinweise zu Lithiumakkus Im Lithiumprogramm arbeitet das Ladegerät nach der Konstantstrom / Konstantspannungsmethode (CC/CV). Das bedeutet, dass bis zur Ladeschlussspannung (LiPo 4,2V / Zelle, LiFe 3,6V / Zelle) mit dem eingestellten Ladestrom geladen wird, danach wird der Ladestrom reduziert während die Spannung nun konstant bleibt. Wenn Sie mehrere Packs gleichzeitig am Ladeterminal laden möchten, dann immer nur seriell, d.h. beim zusammenschalten erhöht sich die Spannung. Akkus nicht parallel laden. Hierdurch kann der Ladestrom unterschiedlich auf die Packs aufgeteilt werden, was zur Überladung eines Packs führen würde. Um die richtigen Einstellungen zu tätigen, machen Sie sich mit den technischen Daten Ihres Lithium Akkus vertraut. Wichtig sind der Typ, die Spannung des Packs in Volt bzw. die Zellenzahl, die Kapazität in mah und falls angegeben der maximale Ladestrom. Diese Angaben finden Sie typischerweise auf dem Etikett des Akkus. Der maximale Ladestrom wird meistens nicht angegeben, lässt sich dann aber sehr einfach ermitteln: Es wird dann davon ausgegangen, dass der Akku mit 1C (siehe oben) zu laden ist. Geben Sie daher die Kapazität des Akkus als Ladestrom ein. Z.B.: Hat Ihr Akku 3200 mah Kapazität, dann ist der Ladestrom 3,2 A. Hinweis: DYMOND Akkus der aktuellen Generation können i.d.r. mit 3C oder sogar mit 5C geladen werden, die entsprechende Angabe finden Sie auf dem Etikett des Akkus. 10 Anleitung DYMOND Clever 6

11 6. Technische Daten 6. Technische Daten Eingangsspannung Netzspannung V Wechselspannung Stromquelle Wechselstromsteckdose Ladestrom 1 A / 2 A / 4 A / 5 A (± 10 %) Zellenzahl 2-6 LiPo- / LiFe-Zellen Ladeleistung max. 50 W Balancerstrom max. 200 ma Abschalttechnik CC-CV Methode (Konstant Strom - Konstant Spannung Verfahren) Größe 82,7 x 140 x 45,7 mm Gewicht 310 g 7. Lieferumfang / optionales Zubehör Der Lieferumfang besteht aus: 1. Ladegerät DYMOND Clever 6 2. Netzanschlusskabel 3. Teilkonfektioniertes Ladekabel 4. XH Adapterplatine mit Anschlusskabel Optionales Zubehör: Balanceradapter Platinen mit anderer Steckernorm Dieses und weiteres Zubehör halten wir in besonders hoher Qualität bereit. Informieren Sie sich auf unserer Website Anleitung DYMOND Clever 6 11

12 8. Konformitätserklärung 8. Konformitätserklärung Dieses Produkt entspricht den wesentlichen Schutzanforderungen gemäß den EU- Richtlinien zur elektromagnetischen Verträglichkeit. Eine Konformitätserklärung liegt vor. 9. Hinweise zum Umweltschutz Dieses Symbol auf dem Produkt, der Gebrauchsanleitung oder der Verpackung weist darauf hin, dass dieses Produkt bzw. elektronische Teile davon am Ende seiner Lebensdauer nicht über den normalen Haushaltsabfall entsorgt werden dürfen. Es muss an einem Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden. Die Werkstoffe sind gemäß ihrer Kennzeichnung wieder verwertbar. Mit der Wiederverwendung, der stofflichen Verwertung oder anderen Formen der Verwertung von Altgeräten leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Bitte erkundigen Sie sich bei der Gemeindeverwaltung über die zuständige Entsorgungsstelle. DYMOND MODELLSPORT Gustav Staufenbiel GmbH, Hanskampring 9, Barsbüttel / Germany Tel , Website: Copyright Gustav Staufenbiel GmbH 12 Anleitung DYMOND Clever 6

Bedienungsanleitung. I-Peak 4 Lader. No

Bedienungsanleitung. I-Peak 4 Lader. No Bedienungsanleitung I-Peak 4 Lader No. 1761 www.df-models.com Einführung Danke, dass Sie sich für ein Produkt von df Models entschieden haben. Sie haben somit die richtige Entscheidung in Sachen Produktqualität

Mehr

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich. Für

Mehr

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Version 1.2 Über diese Bedienungsanleitung Diese Bedienungsanleitung wird mit dem beschriebenen Produkt ausgeliefert und sollte

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12. ÜBER DIESES GERÄT...9 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 9

Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12. ÜBER DIESES GERÄT...9 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 9 Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12 INHALTSVERZEICHNIS SICHERHEITSHINWEISE....................4 Störungen................................................ 5 Explosionsgefahr!.........................................

Mehr

Bedienungsanleitung. Multimeter 7in1 031-9164. Anleitung Dymond Multimeter 7in1

Bedienungsanleitung. Multimeter 7in1 031-9164. Anleitung Dymond Multimeter 7in1 Bedienungsanleitung Multimeter 7in1 031-9164 1 Inhalt Inhalt Warnhinweise 3 Technische Daten 3 Inbetriebnahme 4 Anordnung der Bedienelemente und Anschlüsse 4 Menü Übersicht 5 Akku Tester ( Battery Checker

Mehr

Lipo-Akkus / LiFe-Akkus / Ladetechnik > siehe letzte Seite!

Lipo-Akkus / LiFe-Akkus / Ladetechnik > siehe letzte Seite! Modellbau Werner Vierheilig Westheimer Str. 37 D - 97762 Hammelburg-Westheim Telefon & Fax 09732 6789 Internet: www.modellbau-service.com Email: info@modellbau-service.com Lipo-Akkus / LiFe-Akkus / Ladetechnik

Mehr

Über dieses Gerät... 12 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 12. Lieferumfang... 13 Gerät auspacken... 13

Über dieses Gerät... 12 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 12. Lieferumfang... 13 Gerät auspacken... 13 INHALTSVERZEICHNIS Sicherheitshinweise...................... 6 Störungen.................................... 7 Explosionsgefahr!.............................. 7 Explosions- und Brandgefahr!....................

Mehr

OUTDOOR BLUETOOTH SPEAKER GSB 200 NFC

OUTDOOR BLUETOOTH SPEAKER GSB 200 NFC OUTDOOR BLUETOOTH SPEAKER GSB 200 NFC DE INHALT ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 3 AUFSTELLEN

Mehr

WIEDERAUFLADBARE LED-TASCHENLAMPE MIT STANDBY-FUNKTION. Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise

WIEDERAUFLADBARE LED-TASCHENLAMPE MIT STANDBY-FUNKTION. Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise WIEDERAUFLADBARE LED-TASCHENLAMPE MIT STANDBY-FUNKTION Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise AMPERLED S T A N D B Y Frankfurter Landstraße 68 61440 Oberursel/ Germany www.ampercell.com info@ampercell.com

Mehr

Hochleistungs-Lade-/Entladegerät mit Balancer Bedienungsanleitung V1.0

Hochleistungs-Lade-/Entladegerät mit Balancer Bedienungsanleitung V1.0 VISLERO A6 Hochleistungs-Lade-/Entladegerät mit Balancer Bedienungsanleitung V1.0 Vielen Dank, dass Sie sich für das VISLERO A6 entschieden haben. Hier erfahren Sie, wie man das A6 Schritt für Schritt

Mehr

Wichtige Sicherheitshinweise

Wichtige Sicherheitshinweise Wichtige Sicherheitshinweise 1) Lesen Sie diese Hinweise. 2) Beachten Sie diese Hinweise. 3) Beachten Sie alle Warnhinweise. 4) Befolgen Sie alle Hinweise. 5) Benutzen Sie das Gerät nicht in unmittelbarer

Mehr

Die lithium pack rcb1200 Akkupacks liefern Energie für die Heizsocken sowie für die Heizweste.

Die lithium pack rcb1200 Akkupacks liefern Energie für die Heizsocken sowie für die Heizweste. INHALT Einleitung 2 Packungsinhalt 2 Sicherheitshinweise 2 Produktbeschreibung 3 Technische Daten 4 Inbetriebnahme und Laden 4 Ladevorgang 4 Sicherheitsfunktionen 5 Anwendung der Akkupacks 5 Betrieb mit

Mehr

CHARGE BOX 7.0 USER MANUAL BATTERY-CHARGER 7,0 AMP. 4 Load GmbH WWW.4LOAD.DE. Glendale Str. 4 87700 Memmingen Germany www.4load.de

CHARGE BOX 7.0 USER MANUAL BATTERY-CHARGER 7,0 AMP. 4 Load GmbH WWW.4LOAD.DE. Glendale Str. 4 87700 Memmingen Germany www.4load.de CHARGE BOX 7.0 BATTERY-CHARGER 7,0 AMP USER MANUAL 4 Load GmbH Glendale Str. 4 87700 Memmingen Germany www.4load.de WWW.4LOAD.DE 2 3 4 5 6 1 13 14 12 11 10 9 8 7 15 16 24 21 23 22 20 19 18 17 Inhaltsverzeichnis

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

Thunder Power 610C Ladegerät Bedienungsanleitung

Thunder Power 610C Ladegerät Bedienungsanleitung Thunder Power 610C Ladegerät Bedienungsanleitung Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich.

Mehr

QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!!

QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!! QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!! FEATURES: Echtzeit Spannungsüberwachung. Großes 132x64 Pixel LCD mit gutem Überblick auf alle Spannungs-Kontrollen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einführung... 4 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 5 3. Lieferumfang... 5 4. Symbol-Erklärung... 6 5. Sicherheitshinweise... 6 6. Akkuhinweise... 9 a) Allgemein... 9 b) Zusätzliche

Mehr

DYMOND SMART, SMART Plus und SMART HV BRUSHLESS REGLER. Bestellnr. Typ Strom BEC LiPo Zellen Gewicht Maße

DYMOND SMART, SMART Plus und SMART HV BRUSHLESS REGLER. Bestellnr. Typ Strom BEC LiPo Zellen Gewicht Maße DYMOND SMART, SMART Plus und SMART HV BRUSHLESS REGLER Programmierbare elektronische Regler für brushless-motoren. Bestellnr. Typ Strom BEC LiPo Zellen Gewicht Maße 031-21580 Smart 10 10A 5V/1A 2-4 5-12

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

Bedienungsanleitung. Hexagon

Bedienungsanleitung. Hexagon Bedienungsanleitung Hexagon Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Funktionen... 4 2.1. Das System aktivieren... 4 3. Benutzung......

Mehr

Bedienungsanleitung WBL-GZL30. 30561 Batterieladegerät

Bedienungsanleitung WBL-GZL30. 30561 Batterieladegerät Bedienungsanleitung WBL-GZL30 30561 Batterieladegerät Technische Änderungen vorbehalten! Durch stetige Weiterentwicklungen können Abbildungen, Funktionsschritte und technische Daten geringfügig abweichen.

Mehr

PETER JÄCKEL OUTDOOR POWERBANK Bedienungsanleitung

PETER JÄCKEL OUTDOOR POWERBANK Bedienungsanleitung PETER JÄCKEL OUTDOOR POWERBANK Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für die Peter Jäckel OUTDOOR Powerbank entschieden haben. Das Produkt ist gegen Spritzwasser geschützt und universal einsetzbar,

Mehr

Was man über Lipos wissen sollte!

Was man über Lipos wissen sollte! Was man über Lipos wissen sollte! Höchst Brandgefährlich Grundlagen Der LiPo (Lithium-Polymer-Akku) ist besonders im Flugmodellbau inzwischen Standard. Der Vorteil eines LiPo Akku liegt darin, dass er

Mehr

InLine Ultrabank Zusatz-Akku 20000mAh

InLine Ultrabank Zusatz-Akku 20000mAh Artikel-Nummer: 01476 InLine Ultrabank Zusatz-Akku 20000mAh Bedienungsanleitung Einführung: Diese kraftvolle PowerBank (Zusatz-Akku) liefert Ihnen unterwegs die nötige Spannung für Ihre mobilen USB Geräte

Mehr

Bedienungsanleitung POWER 80 AC/DC. Professionelles Lade- / Entladegerät mit Netzteil

Bedienungsanleitung POWER 80 AC/DC. Professionelles Lade- / Entladegerät mit Netzteil Bedienungsanleitung 031-9185 POWER 80 AC/DC Professionelles Lade- / Entladegerät mit Netzteil Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. Technische Merkmale 5 3. Sicherheitshinweise 6 4.

Mehr

Bedienungsanleitung - 1 -

Bedienungsanleitung - 1 - Intelligentes Balancer Ladegerät Mikroprozessorgesteuertes Schnelllade-/Entladegerät mit eingebautem Balancer, USB PC Link und Temperatur Sensor. Ladestrom bis zu 4,5, 1-4 Zellen Li-Ion/Li-Fe, 1-10zelliger

Mehr

Original Gebrauchsanleitung CY-A 4-Kanal Funkauslöser-Set

Original Gebrauchsanleitung CY-A 4-Kanal Funkauslöser-Set Original Gebrauchsanleitung CY-A 4-Kanal Funkauslöser-Set Gewerbering 26 86666 Burgheim Tel. +49 84 32 / 9489-0 Fax. +49 84 32 / 9489-8333 email: info@foto-walser.de www.foto-walser.de 1 Inhalt 1. So verstehen

Mehr

Bosch Smart Home. Tür-/Fensterkontakt. Bedienungsanleitung 6 720 830 056 (2015/11) DE

Bosch Smart Home. Tür-/Fensterkontakt. Bedienungsanleitung 6 720 830 056 (2015/11) DE Bosch Smart Home Tür-/Fensterkontakt Bedienungsanleitung 6 720 830 056 (2015/11) DE Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für den Kauf dieses Smart Home Tür-/Fensterkontakts. Dieses Produkt

Mehr

Zubehör. Anschluss- Starthilfekabel. Ein/Ausschalttast e. Ladeanschluss für Netzteil. USB Schnittstelle. Ladezustandsanzeig e.

Zubehör. Anschluss- Starthilfekabel. Ein/Ausschalttast e. Ladeanschluss für Netzteil. USB Schnittstelle. Ladezustandsanzeig e. Bedienungsanleitung Ein/Ausschalttast e Anschluss- Starthilfekabel Ladeanschluss für Netzteil USB Schnittstelle LED-Leuchte Ladezustandsanzeig e USB Schnittstelle Zubehör Starthilfekabel Netzteil Ladekabel-Pkw

Mehr

Vor dem An- und Abklemmen der Ladezangen bitte das Ladegerät abschalten. Explosionsgefahr! Feuer, offenes Licht und Funkenbildung vermeiden.

Vor dem An- und Abklemmen der Ladezangen bitte das Ladegerät abschalten. Explosionsgefahr! Feuer, offenes Licht und Funkenbildung vermeiden. Deutsch quadriga home quadriga home Batterieladegerät Wir bedanken uns für den Kauf des Batterieladegerätes quadriga home. Sie haben damit ein hochwertiges Produkt erworben, dass Ihre Batterien lange Zeit

Mehr

Betriebsanleitung Joye 510-T (220mah/340 mah)

Betriebsanleitung Joye 510-T (220mah/340 mah) Betriebsanleitung Joye 510-T (220mah/340 mah) Vielen Dank, dass sie eine intaste ezigarette benutzen. Bitte lesen Sie die Anleitung durch, bevor Sie ihre elektrische Zigarette zum ersten Mal benutzen.

Mehr

I-PEAK 3 MICRO PROCESSOR BALANCE LADEGERÄT BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCHE

I-PEAK 3 MICRO PROCESSOR BALANCE LADEGERÄT BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCHE I-PEAK 3 MICRO PROCESSOR BALANCE LADEGERÄT BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCHE Es wird dringend empfohlen, diese Bedienungsanleitung vollständig zu lesen vor Sie das Ladegerät zum ersten mal benutzen. Bei Schäden

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

Smart charger. Bedienungsanleitung Ver StefansLipoShop GmbH

Smart charger. Bedienungsanleitung Ver StefansLipoShop GmbH Smart charger Bedienungsanleitung Ver 1.1.701 Einleitung SC-608 innovatives Hochleistungsladegerät Die Funktionen der Produkte werden immer auf dem neusten Stand gehalten. Es ist deshalb möglich, dass

Mehr

Bedienungsanleitung. Multifunktions Ladegerät

Bedienungsanleitung. Multifunktions Ladegerät Bedienungsanleitung Multifunktions Ladegerät Inhalt: 1. Spezifikationen 2. Sicherheitshinweise 3. Geräteeinstellungen 3.1 Menüstruktur der Geräteeinstellungen 3.1.1 Temperatur Abschaltung 3.1.2 Sicherheitstimer

Mehr

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Abbildung kann vom gelieferten Gerät abweichen zur Verhinderung von Überspannung und zum Schutz der Batterie Technische Daten: Stromaufnahme: Spannung: Ersatzlast:

Mehr

Bedienungsanleitung Dual-Sensor-Alarm stabo HA-08 Art.- Nr. 51103 Damit Sie dieses Gerät optimal nutzen können und viel Freude daran haben, sollten Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig lesen. 2 Wichtig

Mehr

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33 EASY GUIDE LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh Model: RP-PB33 DE Vielen Dank, dass Sie die RAVPower Luster 3.200 mah Powerbank gekauft haben. Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und

Mehr

Bedienungsanleitung. LED Tristar

Bedienungsanleitung. LED Tristar Bedienungsanleitung LED Tristar Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 2.1. Features... 4 3. Dipswitch Einstellungen

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Simprop electronic Walter Claas GmbH & Co KG Ostheide 5 D - 33428 Harsewinkel

Simprop electronic Walter Claas GmbH & Co KG Ostheide 5 D - 33428 Harsewinkel Simprop electronic Walter Claas GmbH & Co KG Ostheide 5 D - 33428 Harsewinkel www.simprop.de Betriebsanleitung Akku-Safer Balancer LiPo-Control Best.-Nr.: 010 102 8 Technische Änderungen vorbehalten /

Mehr

HYPERION EOS 5i DP AC/DC

HYPERION EOS 5i DP AC/DC HYPERION EOS 5i DP AC/DC Bedienungsanleitung Einfach Strom HYPERION EOS 5i DP AC/DC- Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch, damit Sie mit dem Gerät vertraut sind

Mehr

Bedienungsanleitung RE329

Bedienungsanleitung RE329 Einleitung Allgemeine Einleitung Wir gratulieren Ihnen zu Ihrem neuen Pager. Sie haben ein Gerät, das durch Leistung, Ausstattung und Betriebssicherheit dominiert. Wir empfehlen Ihnen, trotz einfacher

Mehr

Bedienungsanleitung Akku + Ladegerät. Bedienungsanleitung. Deutsch. Akku und Ladegerät. Deutsch

Bedienungsanleitung Akku + Ladegerät. Bedienungsanleitung. Deutsch. Akku und Ladegerät. Deutsch Bedienungsanleitung Akku + Ladegerät Bedienungsanleitung Deutsch Akku und Ladegerät Deutsch Bedienungsanleitung Akku und Ladegerät Deutsch Stand Januar 2012 Inhalt 1 Zweckbestimmung 4 2 Sicherheitshinweise

Mehr

Einführung. Pocket PC. i.roc x20 (-Ex) Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik

Einführung. Pocket PC. i.roc x20 (-Ex) Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik Mobile Sicherheit für extreme Anforderungen Einführung i.roc x20 (-Ex) Pocket PC Bild: i.roc x20 -Ex Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik Inbetriebnahme 1 S 2 chließen

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM498

Energiekosten-Messgerät PM498 Energiekosten-Messgerät PM498 Best.Nr. 830 307 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie

Mehr

Universal Notebook Spannungsversorgung 3 in 1 Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde! Wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um

Mehr

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Kühlschrank weiß/weiß Artikel 123143 / 123142 / 123163 Allgemeines die Übersetzung

Mehr

Bedienungsanleitung. I-Peak 50 Lader. No

Bedienungsanleitung. I-Peak 50 Lader. No Bedienungsanleitung I-Peak 50 Lader No. 1792 www.df-models.com Einführung Danke, dass Sie sich für ein Produkt von df Models entschieden haben. Sie haben somit die richtige Entscheidung in Sachen Produktqualität

Mehr

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 DEUT SCH Bedienungsanleitung Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 M AG N E T R Ü H R E R M I T H E I Z U N G 1. Sicherheitshinweise Vor Inbetriebnahme Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch.

Mehr

Wind & Solar Hybrid Batterie Lader Bedienungsanleitung

Wind & Solar Hybrid Batterie Lader Bedienungsanleitung Wind & Solar Hybrid Batterie Lader Bedienungsanleitung Lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung vor Installation und Inbetriebnahme sorgfältig durch. Eine fehlerhafte Bedienung könnte zu einer Schädigung

Mehr

testo 330i Abgas-Messgerät Inbetriebnahme & Sicherheit

testo 330i Abgas-Messgerät Inbetriebnahme & Sicherheit testo 330i Abgas-Messgerät Inbetriebnahme & Sicherheit 2 1 Inbetriebnahme 1 Inbetriebnahme 1.1. App installieren Zur Bedienung des Messgeräts testo 330i benötigen Sie ein mobiles Endgerät (Tablet oder

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

Good Way Benutzerhandbuch

Good Way Benutzerhandbuch 1. Beschreibung Good Way Benutzerhandbuch Der Good Way ist eine neue GPS Erfindung. Es schließt vier innovative und nützliche Funktionen besonders für Reisende ein. 1. Standortfinder: Mit acht LED s zeigt

Mehr

NEU! Memory- Funktion. Knopfdruck genügt. C3 und C7: Die kompakten Batterielader von Bosch

NEU! Memory- Funktion. Knopfdruck genügt. C3 und C7: Die kompakten Batterielader von Bosch NEU! Memory- Funktion Knopfdruck genügt. C3 und C7: Die kompakten Batterielader von Bosch Ganz schön schlau: Ausgezeichnete Batterielader von Bosch Für ihre einfache ergonomische Bedienung und das gute

Mehr

INHALT XPS 2.0 60 DJ SET. 1. EINFÜHRUNG... 2 1.1. Packungsinhalt... 2 1.2. Technische Spezifikationen... 2 1.3. Empfehlungen... 3

INHALT XPS 2.0 60 DJ SET. 1. EINFÜHRUNG... 2 1.1. Packungsinhalt... 2 1.2. Technische Spezifikationen... 2 1.3. Empfehlungen... 3 INHALT XPS 2.0 60 DJ SET 1. EINFÜHRUNG... 2 1.1. Packungsinhalt... 2 1.2. Technische Spezifikationen... 2 1.3. Empfehlungen... 3 2. INSTALLIEREN IHRES XPS 2.0 60 DJ SET LAUTSPRECHER-KITS... 3 2.1. Positionierung

Mehr

Betriebsanleitung. ICU EVe

Betriebsanleitung. ICU EVe Betriebsanleitung ICU EVe Wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen ICU EVe Ladestation Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen ICU Ladestation. Dieses Hightech- Produkt wurde in den Niederlanden mit größter

Mehr

Bedienungsanleitung DENVER. nics. German / Deutsch

Bedienungsanleitung DENVER.  nics. German / Deutsch Bedienungsanleitung DENVER PBA-10001 www.facebook.dk/denver-electronics nics Übersicht des Geräts A. LED-Taschenlampe B. Taste C. LED-Betriebsanzeige D. USB-Ausgang E. Mikro-USB-Eingang F. Mikro-USB-Anschluss

Mehr

Betriebsanleitung Ladegerät

Betriebsanleitung Ladegerät Betriebsanleitung Ladegerät 50 060 6035 Sehr geehrter Kunde wir beglückwünschen Sie zum Kauf Ihres CARSON EXPERT LAEGERÄTS, das nach neuestem Stand der Technik gefertigt ist. a wir stets um Weiterentwicklung

Mehr

Bedienungsanleitung. Solar Ladegerät mit LED

Bedienungsanleitung. Solar Ladegerät mit LED Bedienungsanleitung Solar Ladegerät mit LED Inhaltsverzeichnis 1: Sicherheitshinweise Seite 3 2: Einführung Seite 4 2.1: Zubehör Seite 4 2.2: Spezifikationen Seite 4 2.2.1: Technische Daten Seite 4 2.2.2:

Mehr

BELLMAN AUDIO MINO PERSONAL AMPLIFIER

BELLMAN AUDIO MINO PERSONAL AMPLIFIER BELLMAN AUDIO MINO PERSONAL AMPLIFIER Bellman Audio Mino Professioneller Hörverstärker, BE2030 Einleitung Vielen Dank, dass Sie sich für Produkte von Bellman & Symfon entschieden haben. Bellman Audio ist

Mehr

KARSTADT Warenhaus GmbH 45119 Essen

KARSTADT Warenhaus GmbH 45119 Essen Hinweis zum Umweltschutz: Ab dem Zeitpunkt der Umsetzung der europäischen Richtlinie 2002/96/EU in nationales Recht gilt folgendes: Elektrische und elektronische Geräte dürfen nicht mit dem Hausmüll entsorgt

Mehr

JANUS 2020 Batterieaufladegerät Kurzreferenz

JANUS 2020 Batterieaufladegerät Kurzreferenz TM JANUS 2020 Batterieaufladegerät Kurzreferenz Artikelnr. 065937-001 Intermec 6001 36th Avenue West, P.O. Box 4280 Everett, Washington, 98203-9280 - USA Intermec 1 Vorschriften der US Bundeskommission

Mehr

power one pocketcharger

power one pocketcharger power one pocketcharger Lieferumfang 1 x Ladegerät power one pocketcharger 1 x Satz Batteriefacheinsätze, jeweils für die Größen 13, 312 und 10, mit Farbkodierung 1 x Versorgungsbatterie VARTA Lithium

Mehr

Schnellstart / Kurzanleitung

Schnellstart / Kurzanleitung Schnellstart / Kurzanleitung Bestimmungsgemäße Nutzung: smart.power ist eine universelle Spannungsquelle, um unterwegs (abseits von anderen Lademöglichkeiten) Ihr Mobiltelefon, Ihr TEASI-Navigationssystem,

Mehr

V bee. Bedienungsanleitung

V bee. Bedienungsanleitung V bee Bedienungsanleitung So laden Sie den V bee auf: Im Lieferumfang finden Sie ein Ladekabel, das einen Micro-USB-Stecker am einen Ende und einen normalen USB-Stecker am anderen Ende besitzt. Den kleineren

Mehr

INSTALLATIONS ANLEITUNG TV-Adapter

INSTALLATIONS ANLEITUNG TV-Adapter INSTALLATIONS ANLEITUNG TV-Adapter 3 Inhalt Ziel dieses Leitfades 4 TV-Adapter Übersicht 5 Verbindung mit dem Stromnetz 6 Verbindung mit TV 7 Optionaler Adapter zur Verbindung mit TV 8 Vorbereitung des

Mehr

Montage / Bedienungsanleitung

Montage / Bedienungsanleitung Solar Komplettset 2 Watt Art.-Nr.: 98865 ( 6903340 ) 2 Watt Modulleistung får bis zu 72 Watt/h tçglicher Energieertrag! Ideal får Camping, Zelten, Wochenendtour, Badesee etc. Beleuchtung, LadegerÇt får

Mehr

Flacher Universal-Akku mit Micro USB-Anschluss, Lightning und USB Ladekabel

Flacher Universal-Akku mit Micro USB-Anschluss, Lightning und USB Ladekabel Flacher Universal-Akku mit Micro USB-Anschluss, Lightning und USB Ladekabel 01 SICHERHEITSHINWEISE Bitte lesen Sie sich die folgenden Sicherheitshinweise genau durch, bevor Sie den iwalk verwenden. Falsche

Mehr

SIS-MSPA Überspannungsschutz Master/Slave Benutzerhandbuch

SIS-MSPA Überspannungsschutz Master/Slave Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 3 2. Lieferumfang 3 3. Gesamtansicht und Funktionen 4 4. Inbetriebnahme des Produktes a) Verbinden der Steckdosenleiste 5 b) Anschließen der Geräte 5 c) Einstellen der

Mehr

PalmCD2 Programmiergerät

PalmCD2 Programmiergerät Stand: Februar 2004 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einführung 3 2.0 Inbetriebnahme 3 3.0 Programmieren mit PC oder Laptop 4 4.0 Programmieren mit dem Palm Organizer 4 5.0 PalmCD2 mit Transponder-Funktion einrichten

Mehr

Bedienungsanleitung WK 2401

Bedienungsanleitung WK 2401 Bedienungsanleitung WK 2401 Betriebsanleitung WK-2401 0 IMC Trading GmbH Version 08.2008 INHALT 1. Vorwort 2 2. Bedienungsanleitung 3 3. Bedienungselemente und ihre Position.... 4 4. Umstellen von Modus

Mehr

Professionelles Vierfach-Lade-/Entladegerät

Professionelles Vierfach-Lade-/Entladegerät Bedienungsanleitung 031-9186 Professionelles Vierfach-Lade-/Entladegerät Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. Technische Merkmale 5 3. Sicherheitshinweise 6 4. Gerät in Betrieb nehmen

Mehr

Bedienungsanleitung. Expert Power. Professionelles Lade-/Entladegerät mit Balancer. Dymond EXPERT POWER Bedienungsanleitung Seite 1 von 54

Bedienungsanleitung. Expert Power. Professionelles Lade-/Entladegerät mit Balancer. Dymond EXPERT POWER Bedienungsanleitung Seite 1 von 54 Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Expert Power Professionelles Lade-/Entladegerät mit Balancer Dymond EXPERT POWER Bedienungsanleitung Seite 1 von 54 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...4

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Betriebsanleitung Black Mamba 650mah

Betriebsanleitung Black Mamba 650mah Betriebsanleitung Black Mamba 650mah Vielen Dank, dass sie eine intaste ezigarette benutzen. Bitte lesen Sie die Anleitung durch, bevor Sie ihre elektrische Zigarette zum ersten Mal benutzen. Wir empfehlen

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause. X-Treme CHARGEr. Bedienungsanleitung

Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause. X-Treme CHARGEr. Bedienungsanleitung Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause für Modellsportler ab 14 Jahren. Spielzeug, geeignet Produkt ist kein Dieses X7 PLUS X-Treme CHARGEr Der X-Treme Charger X7 Plus ist ein kompaktes Computer-Ladegerät

Mehr

Standladegerät KCSA-181 (Art.-Nr ) Bedienungsanleitung

Standladegerät KCSA-181 (Art.-Nr ) Bedienungsanleitung Standladegerät KCSA-181 (Art.-Nr. 35181) Bedienungsanleitung Verwendungszweck des Standladers: Das Standladegerät KCSA-181 ist vorgesehen zum Aufladen von Nickel-Cadmium und Nickel-Metall-Hydrid Akkupacks

Mehr

MPB 500. Bedienungsanleitung (DE)

MPB 500. Bedienungsanleitung (DE) MPB 500 Bedienungsanleitung (DE) Hinweis Recycling Informationen Wiederverwertung von Elektrogeräte Das Produkt wurde mit hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recylingfähig

Mehr

DUO LADEGERÄT JDC0010 HANDLEIDING

DUO LADEGERÄT JDC0010 HANDLEIDING DUO LADEGERÄT JDC0010 HANDLEIDING Vielen Dank für Ihren Ankauf dieses Jupio Duo Ladegeräts. Dieses intelligente Ladegerät für Digitale Kamera und Camcorder-Batterien wurde entworfen mithilfe der fortgeschrittenen

Mehr

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V.

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. BNUS-00//00.1 - USB-Stick-Gateway Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. Arbeiten am 230 V Netz dürfen nur durch Elektrofachpersonal ausgeführt werden!

Mehr

EBT5X Tragbares Ladegerät Kapazität: 5200 mah

EBT5X Tragbares Ladegerät Kapazität: 5200 mah EBT5X Tragbares Ladegerät Kapazität: 5200 mah Bedienungsanleitung 2012 Kinivo LLC. Alle Rechte vorbehalten. Kinivo ist ein Warenzeichen von Kinivo LLC. Die Bluetooth-Wortmarke und das Bluetooth-Logo sind

Mehr

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com Funk-Sirene SI-126 Bedienungsanleitung www.mobi-click.com 1 Produktbeschreibung Eine drahtlose Sirene mit einer großen Qualität, die für drahtlose Alarmsysteme bestimmt ist. Die Sirene zeichnet sich durch

Mehr

DAS + FÜR IHRE BATTERIE!

DAS + FÜR IHRE BATTERIE! DAS + FÜR IHRE BATTERIE! DIE NEUESTE LADETECHNOLOGIE FÜR ALLE ANWENDUNGEN EINE NEUE GENERATION LADEGERÄTE VOM WELTGRÖSSTEN BATTERIEHERSTELLER EXIDE AGM/GEL STANDARD BATTERIEN & MEHR FÜR ALLE BATTERIE-

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

Bedienungsanleitung HAARSCHNEIDER. HAARSCHNEIDER DE Seite 1 TYPE E9201

Bedienungsanleitung HAARSCHNEIDER. HAARSCHNEIDER DE Seite 1 TYPE E9201 Bedienungsanleitung HAARSCHNEIDER HAARSCHNEIDER DE Seite 1 TYPE E9201 BEBILDERTER LEITFADEN [B1] [B2] [C1] [Z] 1 2 4 3 5 6 CLIC! [D1] [D2] [D3] CLIC! 14 8 9 7 A B C D E F 13 [D4] CLIC! [E1] 11 10 TECHNISCHE

Mehr

Wireless DMX Transmitter/Receiver

Wireless DMX Transmitter/Receiver Bedienungsanleitung Wireless DMX Transmitter/Receiver Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Beschreibung... 4 2.1. Features...

Mehr

Bosch Smart Home. Controller. Bedienungsanleitung 6720830054 (2015/11) DE

Bosch Smart Home. Controller. Bedienungsanleitung 6720830054 (2015/11) DE Bosch Smart Home Controller Bedienungsanleitung 6720830054 (2015/11) DE Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für den Kauf dieses Smart Home Controllers. Mit dem Smart Home Controller lassen

Mehr

Lithium Power Pack 12V, Starthilfe max. 900A

Lithium Power Pack 12V, Starthilfe max. 900A Lithium Power Pack 12V, Starthilfe max. 900A Art.-Nr.16523 Bedienungsanleitung Vor Inbetriebnahme lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch und laden Sie das Gerät für 6-8 Stunden! Technische

Mehr

1.2 Ladekurve der ProfiPower LCD Batterieladegeräte. Batterie -Status Symptom Normaler Ladevorgang. Ist die Batteriespannung über Batteriespannung

1.2 Ladekurve der ProfiPower LCD Batterieladegeräte. Batterie -Status Symptom Normaler Ladevorgang. Ist die Batteriespannung über Batteriespannung Die neue rc Funktion des ProfiPower Batterieladegerätes Die rc Anzeige im Display 9 stufiges intelligentes Batterielade-Programm mit eingegliedertem Recovery Programm 1.1 Einleitung Das ProfiPower Batterieladegerät

Mehr

Rückmeldedecoder KC88 aus der kabasoft-computing-serie! Rückmeldedecoder KC88 Version 3.3

Rückmeldedecoder KC88 aus der kabasoft-computing-serie! Rückmeldedecoder KC88 Version 3.3 kc-modellbahntechnik.de Bauanleitung für Bausatz KC88 Version 3.3 Modelleisenbahn und mehr... Karlheinz Battermann Weißdornweg 20 37431 Bad Lauterberg im Harz Tel. (0 55 24) 93 10 29 Fax. (0 55 24) 93

Mehr

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich.

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich. DVWS-100H Vielen Dank für den Erwerb unseres Produktes. Für einwandfreie Bedienung und Anwendung, lesen Sie diese Bedienungsanleitung bitte sorgfältig durch. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen

Mehr

Bedienungsanleitung B6-SAC R-LC1

Bedienungsanleitung B6-SAC R-LC1 Bedienungsanleitung B6-SAC R-LC1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Reparatur- und Kontaktinfo 2 Bedienungsübersicht und techn. Daten 3 Programmübersicht 5 Benutzerdefinierte Programme 8 Auswahl des Akkutyps

Mehr

Bedienungsanleitung Art.Nr. 25054

Bedienungsanleitung Art.Nr. 25054 Bedienungsanleitung Art.Nr. 25054 Mit neuem Gyro Stabilisierungssystem Einführung Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, Wir bedanken uns für den Kauf des RC - Helikopters der Firma AMEWI. Mit diesem

Mehr

LED MODUL 3 X 3IN1 RGB

LED MODUL 3 X 3IN1 RGB BEDIENUNGSANLEITUNG LED MODUL 3 X 3IN1 RGB ARTIKELNAME Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Beschreibung... 4 3. Anschluss...

Mehr

2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod. Bedienungsanleitung

2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod. Bedienungsanleitung M6 2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod Bedienungsanleitung WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE Bitte lesen Sie diese Anleitungen vollständig durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Bewahren Sie

Mehr

Bedienungsanleitung LED Handleuchte mit Akku

Bedienungsanleitung LED Handleuchte mit Akku Bedienungsanleitung LED Handleuchte mit Akku Art.-Nr.: 93182 Sehr geehrte Damen und Herren! Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch bevor Sie das Gerät installieren oder in Betrieb nehmen und

Mehr