Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät"

Transkript

1 Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich. Für Übersetzungsfehler übernehmen wir keine Haftung. Technische Angaben Eingangsspannung: V DC Ladestrom: A Ladeleistung: max. 250W Entladestrom: A Entladeleistung: max. 25W Balancer Strom: max. 300mA Balancer Genauigkeit: ± 0.01V NiMH / NiCd: bis 18 Zellen Lithium (LiPo, LiIon, LiFe): bis 6 Zellen Bleiakku: bis 12 Zellen Gewicht: 610g Abmessungen: 175 x 150 x 67mm Programme: Laden, Entladen, Lagern, Zyklen, Temperaturüberwachung (optional), Datenauswertung via PC (optional) Bedienungselemente [Mode/ESC]: Wahl der unterschiedlichen Modi, Rücksprung auf Hauptmenu, Unterbrechen des Ladevorgangs. [Inc] [Dec]: Erhöhen bzw. Verringern von Werten, Durchblättern der Anzeige. [Enter/Start]: Auswahl und Bestätigung, Starten des Lageprogramms durch Halten während 2 Sekunden. Hauptmenu Anzeige des Ladernamens und Selbsttest. Drücken Sie [Inc] bzw [Dec] um zwischen den unten aufgeführten Anzeigen zu wechseln. Mit [Enter/Start] wird das Entsprechende Submenu ausgewählt. Grundeinstellungen Lithium Akku Programme NiMH Akku Programme NiCd Akku Programme Bleiakku Programme Abspeichern von Einstellungen Abrufen von zuvor abgespeicherten Einstellungen by epower V 1.0,

2 Grundeinstellung Wichtig: Vor dem ersten Laden ist die korrekte Einstellung des Laders vorzunehmen. Drücken Sie [Inc] bzw [Dec] um zwischen den unten aufgeführten Anzeigen zu wechseln. Durch [Enter/Start] beginnt der einzustellende Parameter zu blinken. Wählen Sie mit [Inc] / [Dec] den gewünschten Wert und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit [Enter/Start]. Wahl der Lithium Chemie. Bei tief entladenen Akkus kann das Ladegerät die Zellenzahl nicht automatisch ermitteln. Die Prüfung erfolgt in diesem Fall erst nach 10min. Sensitivität der Delta-Peak Abschaltung für NiMH bzw. NiCd Akkus. 5 bis 20mV, Default NiCd 12mV / NiMH 7mV Einstellung für Temperatursensor bzw. USB Anschluss zum PC Abkühlphase bei zyklischem Laden. 1 bis 60min Haltestrom nach Ladeende Sicherheitszeitüberwachung 10 bis 720min Kapazitätsüberwachung 10 bis mAh Tasten- und Warntöne ein- bzw. ausschalten Eingangsspannungsüberwachung zum Schutz der Autobatterie gegen Tiefentladung Hintergrundbeleuchtung Entnehmen Sie die korrekten Angaben zu Ihrem Akkus aus der folgenden Tabelle bzw. den Akkuherstellerangaben. Falsche Einstellungen können den Akku beschädigen oder gar zerstören. Ferner kann sich ein falsch geladener Lithium Akku entzünden Brandgefahr! by epower V 1.0,

3 Lithium Programme (LiPo, LiIon, LiFe) Drücken Sie [Inc] bzw [Dec] um zwischen den unten aufgeführten Anzeigen zu wechseln. Durch [Enter/Start] beginnt der einzustellende Parameter zu blinken. Wählen Sie mit [Inc] / [Dec] den gewünschten Wert und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit [Enter/Start]. Halten Sie [Enter/Start] während 2 Sekunden Gedrückt um das Ladeprogramm zu starten. Laden ohne Balancer stellen Sie den max. Ladestrom und die Zellenzahl für Ihren Akku ein. Wir empfehlen zur eigenen Sicherheit Lithium Akkus grundsätzlich nur mit Balancer zu laden. Laden mit Balancer stellen Sie den max. Ladestrom und die Zellenzahl für Ihren Akku ein. Der Ladevorgang wird beendet, sobald der Ladestrom unter 1/10 des max. Ladestrom fällt. Schnelles Laden mit Balancer stellen Sie den max. Ladestrom und die Zellenzahl für Ihren Akku ein. Der Ladevorgang wird früher beendet, sobald der Ladestrom unter 1/5 des max. Ladestrom fällt. Anschlussdiagramme Werden Lithiumakkus über längere Zeit nicht verwendet, empfiehlt sich eine Lagerung im teilentladenen Zustand. Das Ladegerät lädt bzw. entlädt Ihren Akku auf seine Lagerspannung (LiPo 3.85V/Zelle, LiIon 3.75V/Zelle, LiFe 3.3V/Zelle) Entladeprogramm Das Entladen von Lithium Akkus wird nicht empfohlen. Tiefentladene Akkus nehmen Schaden und Ihre Lebensdauer wird vermindert. Unterziehen Sie Ihre Lithium Akkus NIE einem Kapazitätscheck! Laden ohne Balancer Laden mit Balancer Balancer Steckerbelegung by epower V 1.0,

4 Starten des Ladevorgangs Nach korrektem Einstellen der Ladeparameter (vgl. vorhergehende Seite) wird durch das Halten von [Enter/Start] während mindestens 2 Sekunden der Ladevorgang eingeleitet. Überprüfen Sie, ob die von Ihnen eingestellte Zellenzahl mit jener vom Lader automatisch ermittelten Zellenzahl übereinstimmt. Sind die angezeigten Zellenzahlen identisch können Sie dien Ladevorgang mit [Enter/Start] starten. Ansonsten brechen Sie den Ladevorgang mit [Mode/ESC] ab und korrigieren die Zellenzahl entsprechend. Die folgende Anzeige ist während dem Ladevorgang ersichtlich: 1 Zellenzahl, 2 Programm (CHG= Laden ohne Balancer, BAL= Laden mit Balancer, FAS= Schnelles Laden, STO= Lagern, DSC= Entladen), verstrichene Zeit, 4 aktueller Ladestrom, Aktuelle Akkuspannung, 6 nachgeladene bzw. entladene Kapazität Anzeige während Ladevorgang Während dem Ladevorgang können unterschiedliche Daten durch drücken von [Inc] und [Dec] eingesehen werden: Individuelle Zellenspannung Die Endladespannung wird am Ende des Vorgangs erreicht Kapazitätsüberwachung Beim Erreichen der zuvor definierten maximalen Nachladekapazität erfolgt eine automatische Abschaltung. Sicherheitszeitüberwachung Temperaturüberwachung Aktuelle Temperatur am optionalen Sensor Eingangsspannung by epower V 1.0,

5 NiMH, NiCd und Bleiakkus (Pb) Die Einstellungen erfolgen analog zu dem oben erwähnten Vorgehen. Für Details verweisen wir auf die englische Originalanleitung. Abspeichern und Abrufen von Einstellungen Das Ladegerät kann 10 Einstellungen von Akkus abspeichern und später wieder abgerufen werden. Abspeichern von Einstellungen Drücken Sie wiederholt [Mode/ESC] bis diese Anzeige erscheint. Nun drücken Sie [Enter/Start] um ins Submenu zu gelangen. Die Blinkende Zahl (hier 01) zeigt Ihnen die Speicherposition an, welche mit [Inc] / [Dec] zwischen 01 und 10 gewählt werden kann. Drücken Sie [Enter/Start] um zu den weiteren Parametern (Akkutyp, Spannung, Kapazität) zu gelangen und diese mit [Inc] / [Dec] einzustellen. Halten Sie [Enter/Start] für mindestens 2 Sekunden gedrückt um nachfolgend das Ladeprogramm, Strom und Endspannung einzustellen. Halten Sie [Enter/Start] erneut für mindestens 2 Sekunden gedrückt und die Daten werden abgespeichert. Aufrufen von zu zuvor abgespeicherten Einstellungen Drücken Sie wiederholt [Mode/ESC] bis diese Anzeige erscheint. Nun drücken Sie [Enter/Start] um ins Submenu zu gelangen. Die Blinkende Zahl (hier 01) zeigt Ihnen die Speicherposition an, welche mit [Inc] / [Dec] zwischen 01 und 10 gewählt werden kann. Zusätzlich werden die Akkueckdaten angezeigt. Halten Sie [Enter/Start] für mindestens 2 Sekunden gedrückt und die Daten werden abgerufen und das Ladegerät ensprechend eingestellt. by epower V 1.0,

6 Fehlermeldungen Der Akku ist verpolt angeschlossen Verbindung zwischen Akku und Ladegerät wurde unterbrochen Kurzschluss am Ladeausgang Die Eingangsspannung (Autobatterie) ist unter der in den Grundeinstellung definierten Schwelle Die Spannung des Lithium Akkus ist nicht korrekt. Bitte überprüfen Sie die Einstellungen Interner Fehler des Ladegerätes Die Spannung des Lithium Akkus ist tiefer als eingestellt. Bitte überprüfen Sie die korrekte Zellenzahl. Die Spannung des Lithium Akkus ist höher als eingestellt. Bitte überprüfen Sie die korrekte Zellenzahl. Eine Zelle des Lithium Akkus weist eine zu tiefe Spannung auf. Überprüfen Sie die einzelnen Zellenspannungen Eine Zelle des Lithium Akkus weist eine zu hohe Spannung auf. Überprüfen Sie die einzelnen Zellenspannungen Verbindung am Balancer unterbrochen Temperatur des Laders ist zu hoch. Gönnen Sie ihm eine Abkühlphase. Der Lader kann die Ladeprogramme nicht mehr ausführen. Das Ladegerät benötigt eine Reparatur. Garantie Hier verweisen wir explizit auf die Garantie des Herstellers. Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich. Für Übersetzungsfehler übernehmen wir keine Haftung. by epower V 1.0,

Hochleistungs-Lade-/Entladegerät mit Balancer Bedienungsanleitung V1.0

Hochleistungs-Lade-/Entladegerät mit Balancer Bedienungsanleitung V1.0 VISLERO A6 Hochleistungs-Lade-/Entladegerät mit Balancer Bedienungsanleitung V1.0 Vielen Dank, dass Sie sich für das VISLERO A6 entschieden haben. Hier erfahren Sie, wie man das A6 Schritt für Schritt

Mehr

Betriebsanleitung. Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A)

Betriebsanleitung. Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A) Betriebsanleitung Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A) Betriebsanleitung Batterie-Tester - 2 Einsatzgebiet: Dieser mikroprozessorgesteuerte

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einführung... 4 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 5 3. Lieferumfang... 5 4. Symbol-Erklärung... 6 5. Sicherheitshinweise... 6 6. Akkuhinweise... 9 a) Allgemein... 9 b) Zusätzliche

Mehr

Bedienungsanleitung - 28 - - 29 -

Bedienungsanleitung - 28 - - 29 - Intelligentes Balancer Ladegerät Mikroprozessorgesteuertes Schnelllade-/Entladegerät mit eingebautem Balancer, USB PC Link und Temperatur Sensor. Ladestrom bis zu 10A, Entladestrom bis zu 5A, 1-6 Zellen

Mehr

Bedienungsanleitung 031-9187

Bedienungsanleitung 031-9187 Bedienungsanleitung 031-9187 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Technische Merkmale 3 3. Sicherheitshinweise 4 4. Gerät in Betrieb nehmen 6 Anschlüsse und Bedienelemente 6 Anschluss

Mehr

Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause. X-Treme CHARGEr. Bedienungsanleitung

Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause. X-Treme CHARGEr. Bedienungsanleitung Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause für Modellsportler ab 14 Jahren. Spielzeug, geeignet Produkt ist kein Dieses X7 PLUS X-Treme CHARGEr Der X-Treme Charger X7 Plus ist ein kompaktes Computer-Ladegerät

Mehr

Hochleistungs- Lade-/ Entladegerät mit Balancer-Funktion icharger 1010B+ Bedienungsanleitung DEUTSCH

Hochleistungs- Lade-/ Entladegerät mit Balancer-Funktion icharger 1010B+ Bedienungsanleitung DEUTSCH Hochleistungs Lade/ Entladegerät mit BalancerFunktion icharger 1010B Bedienungsanleitung DEUTSCH icharger 1010B Inhalt Technische Daten 3 Funktionsübersicht 3 Inhalt der Verpackung 5 Externe Anschlüsse

Mehr

Lipo-Akkus / LiFe-Akkus / Ladetechnik > siehe letzte Seite!

Lipo-Akkus / LiFe-Akkus / Ladetechnik > siehe letzte Seite! Modellbau Werner Vierheilig Westheimer Str. 37 D - 97762 Hammelburg-Westheim Telefon & Fax 09732 6789 Internet: www.modellbau-service.com Email: info@modellbau-service.com Lipo-Akkus / LiFe-Akkus / Ladetechnik

Mehr

EBT5X Tragbares Ladegerät Kapazität: 5200 mah

EBT5X Tragbares Ladegerät Kapazität: 5200 mah EBT5X Tragbares Ladegerät Kapazität: 5200 mah Bedienungsanleitung 2012 Kinivo LLC. Alle Rechte vorbehalten. Kinivo ist ein Warenzeichen von Kinivo LLC. Die Bluetooth-Wortmarke und das Bluetooth-Logo sind

Mehr

2 HiTEC. Inhaltsverzeichnis. Seite

2 HiTEC. Inhaltsverzeichnis. Seite Bedienungsanleitung Zwei unabhängige Ausgänge können zu einem starken Ladeausgang kombiniert werden! Für alle gängigen Akkutypen 1-6 Zellen 1-6 Zellen 1-6 Zellen 1-15 Zellen 1-15 Zellen 2-24 Volt Inhaltsverzeichnis

Mehr

www.ikarus.net # 8011010 Bedienungsanleitung Pi-Charge Multifunktionslader Pi-Charge Multifunktionslader Technische Daten

www.ikarus.net # 8011010 Bedienungsanleitung Pi-Charge Multifunktionslader Pi-Charge Multifunktionslader Technische Daten www.ikarus.net Pi-Charge Multifunktionslader # 8011010 Bedienungsanleitung Pi-Charge Multifunktionslader Vielen Dank, daß Sie sich für unseren Pi-Charge Multifunktionslader entschieden haben. Sie erhalten

Mehr

Bedienungsanleitung - 1 -

Bedienungsanleitung - 1 - Intelligentes Balancer Ladegerät Mikroprozessorgesteuertes Schnelllade-/Entladegerät mit eingebautem Balancer, USB PC Link und Temperatur Sensor. Ladestrom bis zu 4,5, 1-4 Zellen Li-Ion/Li-Fe, 1-10zelliger

Mehr

I-PEAK 3 MICRO PROCESSOR BALANCE LADEGERÄT BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCHE

I-PEAK 3 MICRO PROCESSOR BALANCE LADEGERÄT BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCHE I-PEAK 3 MICRO PROCESSOR BALANCE LADEGERÄT BEDIENUNGSANLEITUNG DEUTSCHE Es wird dringend empfohlen, diese Bedienungsanleitung vollständig zu lesen vor Sie das Ladegerät zum ersten mal benutzen. Bei Schäden

Mehr

Batterie-Control-System DCC 6000. Einführung

Batterie-Control-System DCC 6000. Einführung Batterie-Control-System DCC 6000 Einführung Mit der Anschaffung des DCC s 6000 haben Sie sich für ein komplexes Batterie-Überwachungs-System entschieden. Beachtenswert ist das große Display mit den gut

Mehr

Bedienungsanleitung. Best.-Nr. C140230 LiPo-, LiFe-, LiIon-, NiMH-, NiCd- und PB-Akku-Ladegerät für 12V-Batterie- und 230V-Netzbetrieb

Bedienungsanleitung. Best.-Nr. C140230 LiPo-, LiFe-, LiIon-, NiMH-, NiCd- und PB-Akku-Ladegerät für 12V-Batterie- und 230V-Netzbetrieb Bedienungsanleitung Best.-Nr. C140230 LiPo-, LiFe-, LiIon-, NiMH-, NiCd- und PB-Akku-Ladegerät für 12V-Batterie- und 230V-Netzbetrieb Betriebsspannung: 11-18 V DC, 100-230 V AC Leistung: max. 80 W Ladestrom:

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

7. Chemische Spannungsquellen

7. Chemische Spannungsquellen Unter einer chemischen Spannungsquellen versteht man entweder Batterien oder Akkumulatoren (kurz Akkus genannt). Batterien sind Spannungsquellen mit einer begrenzten Menge an gespeicherter Ladung. Ist

Mehr

DYMOND SMART, SMART Plus und SMART HV BRUSHLESS REGLER. Bestellnr. Typ Strom BEC LiPo Zellen Gewicht Maße

DYMOND SMART, SMART Plus und SMART HV BRUSHLESS REGLER. Bestellnr. Typ Strom BEC LiPo Zellen Gewicht Maße DYMOND SMART, SMART Plus und SMART HV BRUSHLESS REGLER Programmierbare elektronische Regler für brushless-motoren. Bestellnr. Typ Strom BEC LiPo Zellen Gewicht Maße 031-21580 Smart 10 10A 5V/1A 2-4 5-12

Mehr

Wind & Solar Hybrid Batterie Lader Bedienungsanleitung

Wind & Solar Hybrid Batterie Lader Bedienungsanleitung Wind & Solar Hybrid Batterie Lader Bedienungsanleitung Lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung vor Installation und Inbetriebnahme sorgfältig durch. Eine fehlerhafte Bedienung könnte zu einer Schädigung

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

InLine Ultrabank Zusatz-Akku 20000mAh

InLine Ultrabank Zusatz-Akku 20000mAh Artikel-Nummer: 01476 InLine Ultrabank Zusatz-Akku 20000mAh Bedienungsanleitung Einführung: Diese kraftvolle PowerBank (Zusatz-Akku) liefert Ihnen unterwegs die nötige Spannung für Ihre mobilen USB Geräte

Mehr

Das kleine LiPo ABC" für den Alltag Bitte sorgfältig alles durchlesen!

Das kleine LiPo ABC für den Alltag Bitte sorgfältig alles durchlesen! Das kleine LiPo ABC" für den Alltag Bitte sorgfältig alles durchlesen! Lithium Polymer (LiPo) Akkus werden immer leistungsstärker und gleichzeitig immer leichter. Das zeigen die neu auf den Markt kommenden

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

Simprop electronic Walter Claas GmbH & Co KG Ostheide 5 D - 33428 Harsewinkel

Simprop electronic Walter Claas GmbH & Co KG Ostheide 5 D - 33428 Harsewinkel Simprop electronic Walter Claas GmbH & Co KG Ostheide 5 D - 33428 Harsewinkel www.simprop.de Betriebsanleitung Akku-Safer Balancer LiPo-Control Best.-Nr.: 010 102 8 Technische Änderungen vorbehalten /

Mehr

Bedienungsanleitung POWER 80 AC/DC. Professionelles Lade- / Entladegerät mit Netzteil

Bedienungsanleitung POWER 80 AC/DC. Professionelles Lade- / Entladegerät mit Netzteil Bedienungsanleitung 031-9185 POWER 80 AC/DC Professionelles Lade- / Entladegerät mit Netzteil Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. Technische Merkmale 5 3. Sicherheitshinweise 6 4.

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Anleitung Futaba R7018SB

Anleitung Futaba R7018SB Anleitung Futaba R7018SB Wichtige Hinweise zum Gebrauch des R7018SB: Analog Servos können im FASSTest 12Ch Mode nicht verwendet werden. Wenn der FASST Multi Ch High Speed Mode verwendet wird, können Analog

Mehr

Bedienungsanleitung. Hexagon

Bedienungsanleitung. Hexagon Bedienungsanleitung Hexagon Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Funktionen... 4 2.1. Das System aktivieren... 4 3. Benutzung......

Mehr

QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!!

QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!! QUANUM 2.4Ghz Telemetrie-System freie Übersetzung ohne Anspruch auf Richtigkeit und Schadenersatz!!! FEATURES: Echtzeit Spannungsüberwachung. Großes 132x64 Pixel LCD mit gutem Überblick auf alle Spannungs-Kontrollen.

Mehr

Was man über Lipos wissen sollte!

Was man über Lipos wissen sollte! Was man über Lipos wissen sollte! Höchst Brandgefährlich Grundlagen Der LiPo (Lithium-Polymer-Akku) ist besonders im Flugmodellbau inzwischen Standard. Der Vorteil eines LiPo Akku liegt darin, dass er

Mehr

H-TRONIC. Microprozessor AkkuMaster C4. Eine Reparatur des Gerätes darf nur von einer ausgebildeten Elektrofachkraft durchgeführt. werden.

H-TRONIC. Microprozessor AkkuMaster C4. Eine Reparatur des Gerätes darf nur von einer ausgebildeten Elektrofachkraft durchgeführt. werden. Eine Reparatur des Gerätes darf nur von einer ausgebildeten Elektrofachkraft durchgeführt werden! Sicherungswechsel Sollte das Gerät einmal ausfallen, bitten wir zuerst die eingebauten Sicherungen zu überprüfen

Mehr

Lithium Akkus. Grundlagen Lithium-Ionen/ Lithium-Polymer (LiPo) Akkus Markus Ulsaß, attraktor Hamburg, 6.10.2014

Lithium Akkus. Grundlagen Lithium-Ionen/ Lithium-Polymer (LiPo) Akkus Markus Ulsaß, attraktor Hamburg, 6.10.2014 Lithium Akkus Grundlagen Lithium-Ionen/ Lithium-Polymer (LiPo) Akkus Markus Ulsaß, attraktor Hamburg, 6.10.2014 Attraktor Attraktor der Makerspace in Hamburg seit 2010 gemeinnütziger Verein, früher City-Nord,

Mehr

EZ3600 Einstieg Anleitung. Für TMR Tracker feedmanagement software. Ft. Atkinson, Wisconsin (USA) Panningen, Niederlande www.digi-star.

EZ3600 Einstieg Anleitung. Für TMR Tracker feedmanagement software. Ft. Atkinson, Wisconsin (USA) Panningen, Niederlande www.digi-star. EZ600 Einstieg Anleitung Für TMR Tracker feedmanagement software HELLO Ft. Atkinson, Wisconsin (USA) Panningen, Niederlande www.digi-star.com Mai Copyright Alle Rechte vorbehalten. Nichts aus dieser Anleitung

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

ULTRAMAT 12 PLUS POCKET CHARGER

ULTRAMAT 12 PLUS POCKET CHARGER BEDIENUNGSANLEITUNG OPERATING MANUAL INSTRUCTIONS D UTILISATION ULTRAMAT 12 PLUS POCKET CHARGER Best.-Nr. 6463 Order No.6463 Réf N.6463 Mikroprozessorgesteuertes Hochleistungs-Schnelllade-, Entlade-, und

Mehr

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter Mini-FAQ v1.3 CMS-50E Fingerpulsoximeter 1.) Wie macht man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX CMS-50E zum Computer und wie speichert man diese Messdaten auf Festplatte? 2.) Wie nimmt man mit dem PULOX

Mehr

www.warensortiment.de

www.warensortiment.de PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de Bedienungsanleitung Solarmessgerät PCE-SPM 1 *14 Cent pro Minute aus dem dt.

Mehr

Bedienungsanleitung. Enthält: Maße: Display-Fernbedienung (MT-1) für EPIPDB-COM Solarladeregler. Display-Fernbedienung, 10m Anschlusskabel

Bedienungsanleitung. Enthält: Maße: Display-Fernbedienung (MT-1) für EPIPDB-COM Solarladeregler. Display-Fernbedienung, 10m Anschlusskabel Bedienungsanleitung ---------- Display-Fernbedienung (MT-1) für EPIPDB-COM Solarladeregler Enthält: Display-Fernbedienung, 10m Anschlusskabel Maße: Fernbedienung-Display: sensor Batteriesymbole Solarmodul

Mehr

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33 EASY GUIDE LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh Model: RP-PB33 DE Vielen Dank, dass Sie die RAVPower Luster 3.200 mah Powerbank gekauft haben. Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und

Mehr

Betriebsanleitung Ladegerät

Betriebsanleitung Ladegerät Betriebsanleitung Ladegerät 50 060 6035 Sehr geehrter Kunde wir beglückwünschen Sie zum Kauf Ihres CARSON EXPERT LAEGERÄTS, das nach neuestem Stand der Technik gefertigt ist. a wir stets um Weiterentwicklung

Mehr

V bee. Bedienungsanleitung

V bee. Bedienungsanleitung V bee Bedienungsanleitung So laden Sie den V bee auf: Im Lieferumfang finden Sie ein Ladekabel, das einen Micro-USB-Stecker am einen Ende und einen normalen USB-Stecker am anderen Ende besitzt. Den kleineren

Mehr

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Version 1.2 Über diese Bedienungsanleitung Diese Bedienungsanleitung wird mit dem beschriebenen Produkt ausgeliefert und sollte

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM498

Energiekosten-Messgerät PM498 Energiekosten-Messgerät PM498 Best.Nr. 830 307 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie

Mehr

Wartungsfreie VRLA Batterie 12 Volt / 50 Ah

Wartungsfreie VRLA Batterie 12 Volt / 50 Ah Wartungsfreie VRLA Batterie 12 Volt / 50 Ah DE V1.0 Stand 07-2007 Modell: Nennspannung: Nennkapazität: Anschlusstype: VRLA12-0050 12 Volt 50 Ah B4 Abmessungen (BxTxH): Gewicht: 197x165x170(170) mm 14,40

Mehr

OUTDOOR BLUETOOTH SPEAKER GSB 200 NFC

OUTDOOR BLUETOOTH SPEAKER GSB 200 NFC OUTDOOR BLUETOOTH SPEAKER GSB 200 NFC DE INHALT ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 3 AUFSTELLEN

Mehr

1.2 Ladekurve der ProfiPower LCD Batterieladegeräte. Batterie -Status Symptom Normaler Ladevorgang. Ist die Batteriespannung über Batteriespannung

1.2 Ladekurve der ProfiPower LCD Batterieladegeräte. Batterie -Status Symptom Normaler Ladevorgang. Ist die Batteriespannung über Batteriespannung Die neue rc Funktion des ProfiPower Batterieladegerätes Die rc Anzeige im Display 9 stufiges intelligentes Batterielade-Programm mit eingegliedertem Recovery Programm 1.1 Einleitung Das ProfiPower Batterieladegerät

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

power one pocketcharger

power one pocketcharger power one pocketcharger Lieferumfang 1 x Ladegerät power one pocketcharger 1 x Satz Batteriefacheinsätze, jeweils für die Größen 13, 312 und 10, mit Farbkodierung 1 x Versorgungsbatterie VARTA Lithium

Mehr

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V.

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. BNUS-00//00.1 - USB-Stick-Gateway Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. Arbeiten am 230 V Netz dürfen nur durch Elektrofachpersonal ausgeführt werden!

Mehr

Bedienung und Programmierung. Swiss Dart Machine

Bedienung und Programmierung. Swiss Dart Machine Swiss Dart Machine SDM Mk1 Münzteil Bedienung und Programmierung Deutsch Swiss Dart Machine Diese Anleitung ist wichtig für die korrekte Bedienung der Swiss Dart Machine in Verbindung mit dem Münzteil.

Mehr

Laderegler VWG 2008 mit Display

Laderegler VWG 2008 mit Display Anschluss des Ladereglers Der Laderegler muss vor der Inbetriebnahme programmiert werden. Zum Anschluss eines Netzwechselrichters, beachten Sie bitte die Bedienungs- und Installationsanleitung des Netzwechselrichters,

Mehr

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Funktionsumfang der Video-Sonnenbrille 1. Hochwertige Polaroid Linse. 2. Eingebauter 2 GB Speicher für ca. 5 Stunden Videoaufnahme, variiert von 3-20 Stunden, je nach

Mehr

Schnellstart / Kurzanleitung

Schnellstart / Kurzanleitung Schnellstart / Kurzanleitung Bestimmungsgemäße Nutzung: smart.power ist eine universelle Spannungsquelle, um unterwegs (abseits von anderen Lademöglichkeiten) Ihr Mobiltelefon, Ihr TEASI-Navigationssystem,

Mehr

Multi Control Power Interface MCPI

Multi Control Power Interface MCPI Multi Control Power Interface MCPI programmierbares Doppelstromversorgungs und Informationssystem Installations - und Bedienungsanleitung MCPI Software für PPC (Pocket PC) entronix gmbh Jean Paul Str.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

Nennleistung = Power-Bank Kapazität x Akku-Spannung 3,7V / Spannungsanhebung 5V x Umwandlungswirkungsgrad

Nennleistung = Power-Bank Kapazität x Akku-Spannung 3,7V / Spannungsanhebung 5V x Umwandlungswirkungsgrad 1. Was sind die Unterschiede zwischen der tatsächlichen und der Nennkapazität der Power-Bank? A. Unterschiede: Die tatsächliche Kapazität der Power-Bank ist die gleiche wie die des Akkus. Allerdings gibt

Mehr

Kurzanleitung Akustischer Digitaler Strömungsmesser OTT ADC

Kurzanleitung Akustischer Digitaler Strömungsmesser OTT ADC Kurzanleitung Akustischer Digitaler Strömungsmesser OTT ADC Deutsch Bediengerät Display-Anzeigen Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für die Display-Anzeige während einer Messung. Anzeige Datenqualität

Mehr

Hyperion EOS 0720i NET3 Ladegerät. Kurzanleitung

Hyperion EOS 0720i NET3 Ladegerät. Kurzanleitung Hyperion EOS 0720i NET3 Ladegerät Kurzanleitung für 0720i NET3 Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend

Mehr

AC Set Turbo 6. LiPo Charger 2S

AC Set Turbo 6. LiPo Charger 2S ladegeräte Steckerlader Eneloop MQNO Spezielles Ladegerät zum Laden von 2 oder 4 Mignon oder Micro Eneloop Einzelzellen und anderen NiMH Akkus. Inklusive 4 Stück 2000 mah AA Mignon Akkus. Zellen NiXX:

Mehr

D3000060-V001... Deutsch. 1 Display 3 USB- Stecker mit Abdeckung 2 Bedientasten 4 Update- Taste

D3000060-V001... Deutsch. 1 Display 3 USB- Stecker mit Abdeckung 2 Bedientasten 4 Update- Taste 1 SplitControl Die Steuerung SplitControl dient zur Arbeitserleichterung an einem Schneidspalter, durch automatische Spaltmesserverstellung und gleichzeitiger Erfassung des verarbeiteten Holzvolumens.

Mehr

Installation Treiber und Aktualisierung der Firmware. des NomadJet 100

Installation Treiber und Aktualisierung der Firmware. des NomadJet 100 Installation Treiber und Aktualisierung der Firmware des NomadJet 100 Hinweis : Wird die korrekte Vorgehensweise nicht beachtet, kann es vorkommen, dass der Drucker nicht mehr funktionstüchtig ist. Folgende

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Batterie-Management-System DCC 6000

Batterie-Management-System DCC 6000 Batterie-Management-System DCC 6000 Anwender-Handbuch www.leab.eu 1 Einführung Mit der Anschaffung des DCCs 6000 haben Sie sich für ein komplexes Batterie-Überwachungs-System entschieden. Beachtenswert

Mehr

Bedienungsanleitung Multimeter HP760H

Bedienungsanleitung Multimeter HP760H Bedienungsanleitung Multimeter HP760H 1. Sicherheit Die folgenden Sicherheitsinformationen müssen beachtet werden, um die eigene Sicherheit beim Betrieb dieses Multimeters zu gewährleisten. 1. Betreiben

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Inhalt Willkommen... 2 ÜBERSICHT... 3 VERBINDEN.... 5 Benutzung des.... 8 SUPPORT.... 11 Technische Daten... 12 1 Willkommen Vielen Dank für Ihren Kauf des. Wir hoffen,

Mehr

Bedienungsanleitungen

Bedienungsanleitungen Bedienungsanleitungen Uhren 45 50 40 55 35 60 30 25 20 5 25 10 20 15 31 15 5 10 Standard-Anleitungen 1 2 Sekundenzeiger A. Ziehen Sie die Krone auf die Position 2 heraus. B. Drehen Sie die Krone zum Einstellen

Mehr

LD 15z. Operating manual Bedienungsanleitung. www.robitronic.com

LD 15z. Operating manual Bedienungsanleitung. www.robitronic.com LD 15z Operating manual Bedienungsanleitung www.robitronic.com Expert LD 15z 2 R01004 Expert LD 15z Operating Manual ENGLISH 1. Intended use... 4 2. Features... 4 3. Disclaimer... 4 4. Declaration of Conformity

Mehr

7.1. LADEN... - 7-7.2. ENTLADEN... - 8 - 8. ANSCHLIEßEN DES LADEGERÄTES... - 9-9. BEDIENUNG DES GERÄTES... - 10 -

7.1. LADEN... - 7-7.2. ENTLADEN... - 8 - 8. ANSCHLIEßEN DES LADEGERÄTES... - 9-9. BEDIENUNG DES GERÄTES... - 10 - 0 1 Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG... - 1-2. LIEFERUMFANG... - 1-3. SPEZIFIKATIONEN... - 2-4. MERKMALE DES HITEC MULTICHARGER... - 3-5. WARN- UND SICHERHEITSHINWEISE... - 6-6. SPEZIFIKATIONEN DER AKKYTYPEN...

Mehr

Software Update Version 1.5.9193

Software Update Version 1.5.9193 Active 10 Software Update Version 1.5.9193 Version 1.0 1 P a g e Inhalt 1. Vollständige Liste der Änderungen 1.1 Grundlegende Änderungen 1.2 Geringfügige Änderungen 2. Installationsanleitung 2.1 Windows

Mehr

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Vielen Dank das Sie sich zum Erwerb eines Killswitch der Firma isamtec entschieden haben. Der Killswitch ist mit einem Prozessor ausgestattet, der

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH DEUTSCH FLASH ROTE LED (GESPERRT) GRÜNE LED (ENTSPERRT) SCHLÜSSEL-TASTE PIN-TASTEN BLAUE LED (AKTIVITÄT) Einführung Herzlichen Dank für Ihren Kauf des Corsair Flash Padlock 2. Ihr neues Flash Padlock 2

Mehr

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Inhaltsverzeichnis Benötigte Materialien Seite 3 Grundlegende Bedienung des Scanndys Seite 4 Die Hauptmenü Punkte Seite 5 Das Drucken mit Barcode Seite 6 Zuordnen

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Anleitung zur Software-Installation. ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2. Deutsch

Anleitung zur Software-Installation. ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2. Deutsch Anleitung zur Software-Installation ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2 Deutsch Installation Sehr geehrter Nutzer, um das aktuelle Update für Ihr Gerät herunter zu laden folgen Sie bitte genau den Instruktionen,

Mehr

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I)

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) deep AG Comercialstrasse 19 CH-7000 Chur Fon 0812 585 686 Fax 0812 585 687 Mail info@deep.ch Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) Mit den folgenden Schritten können Sie das ADSL-Endgerät

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG PIPELINE-PRO.DE

BEDIENUNGSANLEITUNG PIPELINE-PRO.DE BEDIENUNGSANLEITUNG PIPELINE-PRO.DE 01 PIPELINE PRO Der PIPELINE PRO ist ein in Deutschland hergestellter Variabel-Watt Akkuträger. Je nach Modell können 18500 oder 18650 Akkus verwendet werden. Wir empfehlen

Mehr

Merkblatt Batteriepflege

Merkblatt Batteriepflege Merkblatt Batteriepflege Damit Ihre Batterien lange Zeit zufrieden stellend arbeiten, lesen Sie bitte die nachfolgenden Empfehlungen. Weitere Details finden Sie in unserem technischen Leitfaden für die

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 Funkgesteuert Mit Kabelwerk PIS/WAT/UD352P9xx0xx_A CЄ INHALT Inbetriebnahme

Mehr

www.sol-expert-group.de

www.sol-expert-group.de PRODUKTINFORMATION Februar 2013 SOL-EXPERT group POWERBANKS - SOLAR CHARGER Powerbanks Solar charger Solarzellen für Powerbanks SOLARZELLEN FÜR POWERBANKS www.sol-expert-group.de INHALT Powerbanks und

Mehr

EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit.

EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit. EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit. 22 1000 32 88 05 03.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung Bitte zuerst durchlesen... 3 Sicherheitshinweise... 3 Allgemeine

Mehr

XEMIO-243/253 USER MANUAL

XEMIO-243/253 USER MANUAL Besonderheiten Elegantes Design und einfache Bedienung. Multi-Codec-Player unterstützt die Audioformate MP3 und WMA. Treiberfreies USB-Laufwerk - Sie können Ihre (Musik)-Dateien direkt über das unter "Arbeitsplatz"

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Zusammenbau der Pufferschaltung MP-GCG1-v3

Zusammenbau der Pufferschaltung MP-GCG1-v3 Zusammenbau der Pufferschaltung MP-GCG1-v3 Cap Version ("NC") 1) Auf die Polung achten, am Kondensator ist Minus mit Minuszeichen markiert (die lange gestrichelte Linie an einer Seite), Minus ist jeweils

Mehr

DEUTSCH. Mikro-USB-Kabel. Licht Leuchtanzeige Taschenlampe mit 65 Lumen & Batteriestandanzeige. Ladekabel Zum Aufladen des Venture 30.

DEUTSCH. Mikro-USB-Kabel. Licht Leuchtanzeige Taschenlampe mit 65 Lumen & Batteriestandanzeige. Ladekabel Zum Aufladen des Venture 30. 1 DEUTSCH AUFLADEN VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH Clevere Aufladesequenz Erstellen Sie benutzerdefinierte Ladeprofile. Im Handumdrehen. 7,800 mah Eingebaute, fortgeschrittene und lang. Mikro-USB-Kabel Lade deine

Mehr

BT2000CT-E 0-31 V / 0-40 A / 102 A

BT2000CT-E 0-31 V / 0-40 A / 102 A BEDIENUNGSANLEITUNG TKZ: 315 015 001 006 Version: 02 / 2013 Batterieprüf-/Lade-/Entladegerät BT2000CT-E 0-31 V / 0-40 A / 102 A TKZ: BT2000-942009-251 Software-Version 20.013CTE Version: 06.08.2013 COPYRIGHT

Mehr

Bedienungsanleitung. Mul funk onale Stromversorgung mit Starthilfe-Funk on G4 034 05

Bedienungsanleitung. Mul funk onale Stromversorgung mit Starthilfe-Funk on G4 034 05 Hinweis: Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Mul funk onale Stromversorgung mit Starthilfe-Funk on Mul funk onale Stromversorgung mit Starthilfe-Funk on Starthilfe Hohe Sicherheit

Mehr

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de Bedienungsanleitung Ab Version 1.0 email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de 2 (V2.0) GLP German Light Production Inhalt 1 Übersicht...5 1.1 Frontansicht...5 1.2 Rückansicht...7 2 Bedienung...7

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR 1 2 7 8 10 9 11 12 13 3-192 DMX Kanäle, fest zugeordnet an 12 Scannern. - 30 Bänke, mit je 8 programmierbaren Scenen. - 8 Fader für max. 16 DMX Kanäle pro Scanner

Mehr

E-Bikes HYBRID / PEDELEC

E-Bikes HYBRID / PEDELEC E-Bikes HYBRID / PEDELEC GIANT Modelle Twist Comfort CS Twist Comfort CS Lite GIANT Modelle Twist Sport CS lite GTS Twist Sport CS Lite LDS GIANT Modelle Twist Sport CS GTS Twist Sport CS LDS GIANT Modelle

Mehr

Energie für Ihre digitale Welt

Energie für Ihre digitale Welt Energie für Ihre digitale Welt Die Lösung für mehr Flexibilität bei der Nutzung Ihrer elektronischen Geräte in Beruf und Freizeit www.intecro.de Energie für Ihre digitale Welt MP-16000 Ansprechendes Design

Mehr

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Multimeter mit Digitalanzeige mit Fehlbedienungssperre Misst Gleich- und Wechsel- Strom und Spannung, Widerstand, Kapazität, Induktivität, Frequenz, Transistor hfe-

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

4. Fehler und Ursachen: Falls es mit der Kommunikation nicht so funktioniert wie es sollte finden Sie hier Ursachen und mögliche Lösungen.

4. Fehler und Ursachen: Falls es mit der Kommunikation nicht so funktioniert wie es sollte finden Sie hier Ursachen und mögliche Lösungen. MORA-UPDATE Dieses Dokument ist in 6 Bereiche aufgeteilt 1. Systemprüfung: Ist mein System (PC und MORA -Gerät) schon für das neue Update-System vorbereitet? 2. Vorbereitung: Was muss zuvor einmalig am

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät

ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät Bedienungsanleitung ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät Einleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf des Extech Modell RH520 papierloses Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm

Mehr