Sparkasse KölnBonn Konto Nr (BLZ )) Geschäftssitz: Köln - HR B AG Köln Geschäftsführer: Prof. Dr. Felix Hey, Rolf Schröder

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sparkasse KölnBonn Konto Nr. 1528 2155 (BLZ 370 501 98)) Geschäftssitz: Köln - HR B 23749 AG Köln Geschäftsführer: Prof. Dr. Felix Hey, Rolf Schröder"

Transkript

1 Hausanschrift: Gustav-Heinemann-Ufer Köln Postanschrift: Postfach Köln Telefon: / -615 Telefax: Internet: Sparkasse KölnBonn Konto Nr (BLZ )) Geschäftssitz: Köln - HR B AG Köln Geschäftsführer: Prof. Dr. Felix Hey, Rolf Schröder

2 AN: Anwalt-Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH Gustav-Heinemann-Ufer 58 D Köln ABSENDER: (bitte Kanzleistempel) Telefax-Nr.: Bitte für jeden Anwalt einen Aufnahmeantrag mit dem Rechtsgebietskatalog vollständig ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen! Ich bitte / Wir bitten um Neuaufnahme (bitte für jede/n einzutragende/n Kanzleistandort und Kollegen/Kollegin ausfüllen) ab dem (TT/MM/JJ) in den Anwalt-Suchservice Änderung für Teilnehmer-Nr: ( bitte angeben) Ich/ wir möchte/n eingetragen werden als (Bitte nur eine der nachfolgenden Möglichkeiten ankreuzen (s. Teilnahmebedingungen!)) Einzelanwalt/ Einzelanwältin örtliche Sozietät mit Eintragung einzelner Anwälte (mindestens zwei) überörtliche Sozietät mit Eintragung verschiedener Kanzleistandorte (mindestens zwei) und mindestens ein Anwalt pro Kanzleistandort Stand: Seite 2

3 AN: Anwalt-Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH Gustav-Heinemann-Ufer 58 D Köln ABSENDER: (bitte Kanzleistempel) Telefax-Nr.: Angaben zur Person: Familienname/Vorname(n): akadem. Titel und Grade: Name der Sozietät: Datum der Erstzulassung: Geburtsdatum: (Bitte unbedingt Kopie der Zulassungsurkunde beifügen!!) Ich bin Kunde der Postbank-Visa-Juristenkarte Ich bin Kunde der Anwaltlichen Verrechnungsstelle (bitte hier die ersten 6 Zahlen Ihrer Karte eintragen) Kunden-Nr.: Kanzleidaten: Kanzleianschrift: Anschrift Zweigniederlassung: (inkl. Telekommunikationsdaten) Telefon-Nr. 1: Telefax-Nr.: Telefon-Nr. 2 (Notruf): Mobil-Nr.: Internet: Stand: Seite 3

4 Anwaltliche Qualifizierungsmerkmale: Berufsbezeichnungen: Ich bin Ich bin Fachanwalt für Rechtsanwalt/in Agrarrecht IT-Recht Notar/in Arbeitsrecht Miet- und Wohnungseigentumsrecht Steuerberater/in Bank und Kapitalmarktrecht Sozialrecht Wirtschaftsprüfer/in Bau- und Architektenrecht Steuerrecht vereidigter Buchprüfer/in Erbrecht Strafrecht Patentanwalt/in Familienrecht Transport- und Speditionsrecht Gewerblichen Rechtsschutz Verkehrsrecht Handels- und Gesellschaftsrecht Versicherungsrecht Insolvenzrecht Verwaltungsrecht Medizinrecht Urheber- und Medienrecht sonstige Berufe: Ich führe die ausländische Berufsbezeichnung: avocat avvocato abogado advokat solicitor barrister attorney at law Sonstige: Vertretungsberechtigung an ausländischen Gerichten: Korrespondenzsprachen: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Portugiesisch Niederländisch Russisch Sonstige Mitgliedschaften: Ich bin Mitglied folgender (bitte ggf. gesondertes Blatt und keine Abkürzungen verwenden) Berufsverbände/ Juristischer Vereinigungen, Arbeitsgemeinschaften etc.: Stand: Seite 4

5 Das sind Ihre Kosten: Eintragungsart Aufnahmegebühr Monatlicher Beitrag / Jahresbeitrag Einzelanwalt 75,00 Euro 25,00 Euro 300,00 Euro Eine Zweigniederlassung - 18,00 Euro 216,00 Euro Einzelanwalt im ersten Jahr der Zulassung 40,00 Euro 20,00 Euro 240,00 Euro Sozietät, örtlich 150,00 Euro (Sozietät) 20,00 Euro 240,00 Euro (pro Person bei mindestens zwei Anwälten) Sozietät, überörtlich 280,00 Euro (Sozietät) 20,00 Euro 240,00 Euro (pro Person bei mind. einem Anwalt je Kanzleiort) Alle Preisangaben zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Weitere Einzelheiten können Sie den Teilnahmebedingungen entnehmen. So nehmen Sie teil: 1. Füllen Sie den beiliegenden Aufnahmeantrag aus und unterzeichnen Sie diesen. 2. Senden Sie diesen per Brief oder per Fax an den Anwalt-Suchservice. 3. Der Anwalt-Suchservice wird nach Eingang der vollständig ausgefüllten Unterlagen (inkl. Zulassungsurkunde) Ihre Daten sofort in die Datenbank zur Benennung an Rechtsuchende aufnehmen. Anwalt-Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH Stand: Seite 5

6 Bankverbindung/ Einzugsermächtigung Einzugsermächtigung (bitte gut lesbar in Druckbuchstaben ausfüllen!) Hiermit ermächtige/n ich/wir die Anwalt-Suchservice GmbH bis auf schriftlichen Widerruf, die von mir/uns auf ihre Rechnungen zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten meines/unseres Kontos mittels Lastschrift einzuziehen. Bank/Ort: BLZ: Kontonummer: Ort/ Datum: Stempel / Unterschrift: Wichtig für ausländische Teilnehmer! Bitte tragen Sie hier Ihre Umsatzsteuer-ID-Nummer ein: Ich habe / Wir haben die Teilnahmebedingungen (siehe Seite 7) zur Kenntnis genommen und bin / sind mit ihnen einverstanden. Ort / Datum: Stempel/Unterschrift: Ferner bin ich / sind wir damit einverstanden, dass meine / unsere Angaben gemäß den Teilnahmebedingungen elektronisch gespeichert und Dritten schriftlich und mündlich bekannt gemacht werden. Ort / Datum: Stempel/Unterschrift: Stand: Seite 6

7 Teilnahmebedingungen 1. a) Teilnahmeberechtigt sind alle im In- und Ausland zugelassenen Rechtsanwälte. b) Die Aufnahme in den Anwalt-Suchservice erfolgt auf Antrag, wenn schriftlich das Einverständnis mit der elektronischen Speicherung und der mündlichen wie schriftlichen Weitergabe folgender Suchkriterien erklärt wird: c) Name, Vorname (ggf. Namen der Sozietätsmitglieder), Berufsbezeichnung, akademische Grade, Fachanwaltszulassung, qualifizierende Zusätze, Anschrift, Telefon, Telefax, Internet-Adresse, -Adresse und sonstige Kommunikationseinrichtungen, Gerichtszulassung, Fremdsprachen, Zugehörigkeit zu juristischen Organisationen sowie rechtliche Schwerpunkte (= elektronische Visitenkarte"). d) Die Nennung der Teilnehmer erfolgt gegenüber dem Anfragenden durch Bekanntgabe der Visitenkarte". Die Bekanntgabe erfolgt immer dann, wenn ein Anwalt für den angegebenen rechtlichen Schwerpunkt von einem Anfragenden gesucht wird. Bei mehreren in Frage kommenden Anwälten erfolgt die Benennung der einzelnen Anwälte nach dem Rotationsprinzip. Eine Weitergabe persönlicher Daten der eingetragenen Teilnehmer erfolgt ausschließlich an Dritte, die vergleichbare Interessen verfolgen wie die Anwalt-Suchservice GmbH. 2. Der Teilnehmer ist unter Beachtung von 44 und 49a BRAO bzw. vergleichbaren Vorschriften gleichgestellter Berufsgruppen gegenüber der Anwalt-Suchservice GmbH grundsätzlich frei in seiner Entscheidung, ob er ein Mandatsverhältnis mit dem Anfragenden begründen will. Um jedoch einen funktionierenden Anwalt-Suchservice zu gewährleisten, sollte ein Mandat nur aus zwingenden Gründen abgelehnt werden. 3. Um die Servicebereitschaft zu erhalten, verpflichtet sich der Teilnehmer, bei längerer Verhinderung - auch im eigenen Interesse - eine zeitweise Abmeldung (unter Aufrechterhaltung der Teilnahmebedingungen) vorzunehmen. Eine Rückvergütung geleisteter Teilnahmebeiträge erfolgt nicht. 4 a) Die Teilnahmebeiträge sind jeweils zum 1. Januar eines jeden Kalenderjahres für 12 Monate im Voraus fällig. Soweit die Teilnahme im laufenden Kalenderjahr beantragt wird, ist der jeweils anteilige Betrag bis zum Jahresende einschließlich der vollen Aufnahmegebühr bei Rechnungsstellung sofort fällig. Alle Beiträge und Gebühren sind jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer zu zahlen. b) Sollte sich die Eintragungsart während der Mitgliedschaft ändern, wird die Differenz der Aufnahmegebühr in Rechnung gestellt. 5. Teilnehmer, die die Bezeichnung Fachanwalt gemäß 43 c BRAO oder qualifizierende Zusätze gemäß 7 Abs. 1 BORA führen (Spezialist), können dies als gesondertes Qualifizierungsmerkmal angeben, ohne dass eine Anrechnung auf die 10 eintragungsfähigen rechtlichen Schwerpunkte stattfindet. 6. Das Teilnahmeverhältnis wird zunächst bis zum 31. Dezember des der Aufnahme folgenden Jahres begründet und kann von beiden Vertragspartnern mit einer Frist von einem Monat zum Ablauf dieser Vertragsdauer schriftlich gekündigt werden. Es verlängert sich stillschweigend um jeweils ein weiteres Kalenderjahr, wenn es nicht mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf dieses Jahres gekündigt wird. 7. Bei Nichterfüllung bzw. Verstoß gegen die 1, 3, 4 und 6 kann das Teilnahmeverhältnis nach vorheriger Abmahnung von der Anwalt-Suchservice GmbH fristlos gekündigt werden. Es besteht in diesem Fall kein Anspruch auf Rückerstattung der bereits gezahlten Teilnahmebeiträge. Insoweit gilt eine Vertragsstrafe in Höhe eines Jahresbeitrages als vereinbart, wobei die im Jahr der Kündigung bereits entrichteten Teilnahmebeiträge angerechnet werden. 8. Die Anwalt-Suchservice GmbH übernimmt keinerlei Garantie oder Haftung für die Ordnungsgemäßheit der anwaltlichen Dienstleistung bzw. die tatsächliche Qualifikation der Teilnehmer. 9. Die Haftung der Anwalt-Suchservice GmbH für fehlerhafte oder unvollständige Eintragungen in der Datenbank, aus der die Benennungen erfolgen, ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der Anwalt-Suchservice GmbH, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine Haftung der Anwalt-Suchservice GmbH für das Funktionieren der EDV, auf deren Basis die Benennungen erfolgen, ist ebenfalls ausgeschlossen. Die Höhe des Schadenersatzes ist im Haftungsfall auf die Höhe eines Jahresbeitrages der betroffenen Einzelperson (auch innerhalb einer Sozietät) begrenzt. 10. Der Preisstand für die Aufnahmegebühren und Mitgliedsbeiträge ist der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen. Die Gebühren und Beiträge können sich wegen steigender Kosten und/oder der Erweiterung des Dienstleistungsangebotes der Anwalt-Suchservice GmbH ändern. Die Teilnahmebedingungen können unter Wahrung der Belange der Teilnehmer von der Anwalt-Suchservice GmbH ebenfalls geändert werden. 11. Die Anwalt-Suchservice GmbH behält sich vor, neben der Anwaltsdatenbank weitere Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung (Telefon und Internet) durch Rechtsanwälte anzubieten; diese Dienstleistungen können sowohl allein oder in Form einer Beteiligung an anderen Unternehmen oder in Form einer Kooperation mit anderen Unternehmen angeboten werden, auch wenn sich eine Überschneidung oder ein Wettbewerb mit der Anwaltsdatenbank ergibt. 12. Falls einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sind oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem angestrebten Ziel am nächsten kommt. Stand: Seite 7

8 Schwerpunkte-Katalog Name: (Kanzleistempel) Teilnehmer-Nr.: ( falls vorhanden) Erläuterungen zum Katalog: Dieser Katalog basiert auf der in den vergangenen Jahren gewonnenen Erkenntnis, dass die Bedürfnisse von Rechtsanwältinnen, Rechtsanwälten und Rechtsuchenden am besten durch eine detaillierte Fächerung der einzelnen Rechtsgebiete abgedeckt werden. Unabhängig davon, für welche Bereiche Sie sich entscheiden, können Sie maximal 10 Rechtliche Schwerpunkte () und maximal 2 Spezialisierungen (Z) aus dem nachstehenden Katalog auswählen. Wer qualifizierende Zusätze, Spezialisierungen, verwendet, muss über entsprechende theoretische Kenntnisse verfügen und auf dem benannten Gebiet in erheblichem Umfang tätig gewesen sein. Spezialisierungen, die eine Verwechslungsgefahr mit Fachanwaltschaften begründen, sind unzulässig! Beispielsweise ist unzulässig: Spezialist für Arbeitsrecht!! Bitte füllen Sie diese Unterlagen für jeden Rechtsanwalt einzeln aus! Sie können Kopien in beliebiger Anzahl anfertigen! Stand: Seite 8

9 Schwerpunkte-Katalog Name: Teilnehmer-Nr.: ( falls vorhanden) Z -- Arbeitsrecht Arbeitnehmererfinderrecht Arbeitnehmerüberlassungsrecht Betriebliche Altersversorgung Betriebsverfassungsrecht Kündigungsschutzrecht Sozialplan Tarifrecht Z Ausländerrecht Asylrecht Aufenthaltsrecht Staatsangehörigkeitsrecht Z -- Bank- und Kapitalmarktrecht Börsenrecht Investmentfonds Kapitalanlagenrecht Kreditrecht Verbraucherkreditrecht Wechsel- und Scheckrecht Wertpapierhandelsrecht Z Berufsrecht der freien Berufe Berufsrecht der Ärzte Berufsrecht der Notare Berufsrecht der Rechtsanwälte Berufsrecht der Steuerberater Berufsrecht der Wirtschaftsprüfer Gebührenrecht der Ärzte Gebührenrecht der Notare Gebührenrecht der Rechtsanwälte Gebührenrecht der Steuerberater Gebührenrecht der Wirtschaftsprüfer Haftungsrecht der Rechtsanwälte Haftungsrecht der Steuerberater Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer Z EDV-Recht Domainrecht Internetrecht Multimediarecht Softwareschutzrecht -- Erbrecht Internationales Erbrecht Unternehmensnachfolgerecht -- Familienrecht Betreuungsrecht Internationales Familienrecht Kindschaftsrecht Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft Scheidungsrecht -- Gesellschaftsrecht Aktiengesellschaftsrecht Genossenschaftsrecht GmbH-Recht Konzernrecht Personengesellschaften Stiftungsrecht Umwandlungsrecht Unternehmenskaufrecht Verbandsrecht Vereinsrecht -- Medizinrecht Apothekenrecht Arzneimittelrecht Arztrecht Arzthaftungsrecht Krankenhausrecht Lebensmittelrecht Gewerberecht Bauträgerrecht Gaststättenrecht Handwerksrecht -- Gewerblicher Rechtsschutz Gebrauchsmusterrecht Geschmacksmusterrecht Kartellrecht Lizenzrecht Markenrecht Patentrecht -- Urheberrecht Werberecht Wettbewerbsrecht Stand: Seite 9

10 Z -- Handelsrecht Franchiserecht Handelsvertreterrecht Internationales Handelsrecht Internationales Kaufrecht Seehandelsrecht Vertriebsrecht Z Immobilienrecht -- Bau- und Architektenrecht Baurecht, privat Grundstücksrecht Ingenieurvertragsrecht Maklerrecht -- Miet- und Pachtrecht Nachbarrecht -- Wohnungseigentumsrecht Z Internationales Recht Internationales Privatrecht Recht anderer Staaten: Staat: Spezielles Rechtsgebiet anderer Staaten: (z. B. span. Familienrecht) -- Agrarrecht Fischereirecht Flurbereinigungsrecht Forstrecht Jagdrecht Land- und Forstwirtschaft Landwirtschaftsrecht Pferde- und Reitsportrecht Tierrecht Weinrecht Mediation Mediation im Arbeitsrecht Mediation im Erbrecht Mediation im Familienrecht Mediation im Verwaltungsrecht Mediation im Wirtschaftsrecht -- Medienrecht Filmrecht Presserecht Rundfunkrecht Telekommunikationsrecht Verlagsrecht Öffentliches Baurecht Baugewerberecht Bauordnungsrecht Bauplanungsrecht Denkmalschutzrecht Erschließungsrecht Enteignungsrecht Recht der neuen Bundesländer Entschädigungsrecht Lastenausgleichsrecht Recht der ehemaligen DDR Sachenrechtsbereinigungsgesetz Schuldrechtsänderungsgesetz Vermögensgesetz Recht des öffentlichen Dienstes -- Arbeitsrecht (Arbeiter u. Angestellte, BAT) -- Arbeitsrecht (Arbeiter u. Angestellte, TVöD) Beihilferecht Beamtenrecht Disziplinarrecht Personalvertretungsrecht -- Sozial- und Sozialversicherungsrecht Arbeitsförderungsrecht Heimrecht Krankenversicherung Künstlersozialversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung Schwerbehindertenrecht Sozialhilferecht Unfallversicherung Staats- und Organisationsrecht Sparkassenrecht Staatshaftungsrecht Verfassungsrecht -- Steuerrecht Bilanzrecht Einkommensteuerrecht Erbschaftsteuerrecht Immobiliensteuern Internationales Steuerrecht Lohnsteuerrecht Umsatzsteuerrecht Unternehmenssteuerrecht Zollrecht Stand: Seite 10

11 -- Verwaltungsrecht Datenschutzrecht EU-Recht -- Strafrecht Gemeinderecht Betäubungsmittelrecht Kirchenrecht Computerstrafrecht Kommunales Abgabenrecht Internetstrafrecht Luftverkehrsrecht Jugendstrafrecht Personenstands-/Namensrecht Ordnungswidrigkeitenrecht Polizei- und Ordnungsrecht Revisionsrecht Schul- und Hochschulrecht Steuerstrafrecht Soldatenrecht Umweltstrafrecht Sportrecht Verkehrsstrafrecht Straßen- und Wegerecht Wirtschaftsstrafrecht Subventionsrecht Vergaberecht Versammlungsrecht -- Transport- und Speditionsrecht Waffen- und Sprengstoffrecht Binnenschifffahrtsrecht Eisenbahnrecht Lufttransportrecht Personenbeförderungsrecht Wirtschaftsrecht Seerecht Außenwirtschaft Bergrecht Energierecht Umweltrecht Öffentliches Auftragswesen Abfallrecht Wirtschaftsverwaltungsrecht Altlasten Gefährliche Anlagen und Stoffe Immissionsschutzrecht Zivilrecht Naturschutzrecht Haftpflichtrecht Umwelthaftungsrecht Inkasso/Forderungseinzug Umweltverträglichkeits-Prüfung Kaufrecht Verpackungsrecht Leasingrecht Wasserrecht Produkthaftungsrecht Reiserecht Verkehrsunfallrecht -- Versicherungsrecht Verkehrszivilrecht Berufsunfähigkeitsversicherung Vertragsrecht Werkvertragsrecht Haftpflichtversicherung Internationales Versicherungsrecht Lebensversicherung Private Krankenversicherung Zwangsvollstreckungsrecht Sachversicherung Verbraucherinsolvenz Versicherungsaufsichtsrecht -- Insolvenzrecht Versicherungsvertragsrecht Zwangsversteigerungsrecht Z Stand: Seite 11

Bitte für jeden Anwalt einen Aufnahmeantrag mit dem Rechtsgebietskatalog vollständig ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen!

Bitte für jeden Anwalt einen Aufnahmeantrag mit dem Rechtsgebietskatalog vollständig ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen! Hausanschrift: Gustav-Heinemann-Ufer 58 50968 Köln Postanschrift: Postfach 511026 50946 Köln Telefon: 0221-93738-630 / -615 Telefax: 0221-93738-935 Internet: http://www.anwalt-suchservice.de E-Mail: kontakt@anwalt-suchservice.de

Mehr

Informationsdienst für anwaltliche Dienstleistungen

Informationsdienst für anwaltliche Dienstleistungen Informationsdienst für anwaltliche Dienstleistungen Mandantengewinnung und anwaltliches Marketing - Beides sollten Sie auf viele Beine stellen! Eines davon ist die Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH Ihre Ansprechpartnerin:

Mehr

Bitte für jeden Anwalt einen Aufnahmeantrag mit dem Rechtsgebietskatalog vollständig ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen!

Bitte für jeden Anwalt einen Aufnahmeantrag mit dem Rechtsgebietskatalog vollständig ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen! Hausanschrift: Gustav-Heinemann-Ufer 58 50968 Köln Postanschrift: Postfach 511026 50946 Köln Telefon: 0221-93738-630 / -615 Telefax: 0221-93738-935 Internet: http://www.anwalt-suchservice.de E-Mail: kontakt@anwalt-suchservice.de

Mehr

Bitte für jeden Anwalt einen vollständig ausgefüllten Aufnahmeantrag mit den Rechtsgebietskatalogen ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen!

Bitte für jeden Anwalt einen vollständig ausgefüllten Aufnahmeantrag mit den Rechtsgebietskatalogen ausfüllen, sowie Briefbogen der Sozietät beifügen! Kombiangebot zur Teilnahme an + AN: ABSENDER: (bitte Kanzleistempel) Telefax-Nr.: 0800-808 3 808 (gebührenfrei) Bitte für jeden Anwalt einen vollständig ausgefüllten Aufnahmeantrag mit den Rechtsgebietskatalogen

Mehr

Abf_Anzahl_Mitglieder_in_Suchdi

Abf_Anzahl_Mitglieder_in_Suchdi Art Anzahl von MitgliedsNr Abfallrecht 3 Abgabenrecht Abwickler/Vertreter0 Adoptionsrecht AGB-Recht 8 AIDS-Recht Aktienrecht Anlagebetrug (zivil) Anlagenbau,International Antidiskriminierungsrecht/Frauen

Mehr

Ausländerrecht Ausländerrecht, Türkei Automatenrecht Automobilrecht (Kauf/Verkauf/Reparatur) Bafög Bank- und Börsenrecht Bau- u.

Ausländerrecht Ausländerrecht, Türkei Automatenrecht Automobilrecht (Kauf/Verkauf/Reparatur) Bafög Bank- und Börsenrecht Bau- u. Tätigkeitsgebiete Abfallrecht Abwickler/Vertreter Adoptionsrecht AGB-Recht AIDS-Recht Aktienrecht Altlastenrecht Anlagebetrug (zivil) Anlagenbau,International Antidiskriminierungsrecht/Frauen anwaltliches

Mehr

Informationsdienst für anwaltliche Dienstleistungen

Informationsdienst für anwaltliche Dienstleistungen Informationsdienst für anwaltliche Dienstleistungen Mandantengewinnung und anwaltliches Marketing - Beides sollten Sie auf viele Beine stellen! Eines davon ist die Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH Ihre Ansprechpartnerinnen:

Mehr

Aufnahmeantrag Centrale für Mediation

Aufnahmeantrag Centrale für Mediation Aufnahmeantrag Centrale für Mediation in der Anwalt-Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH Gustav-Heinemann-Ufer 58 50968 Köln Postanschrift: Postfach 511026 50946 Köln Telefon: 0221-93738-821 Telefax:

Mehr

Aufnahmeantrag zum Kombi-Eintrag

Aufnahmeantrag zum Kombi-Eintrag Aufnahmeantrag zum von Anwalt-Suchservice und anwalt24.de So nehmen Sie teil: 1 2 3 Füllen Sie den beiliegenden Aufnahmeantrag aus und unterzeichnen Sie diesen. Senden Sie ihn per Fax an 0800-808 3 808

Mehr

Alfred Hummel. Alfred Hummel Tobias Helmke. Hermann Sättler. Hermann Sättler. Alfred Hummel (Fachanwalt) Jürgen A. Thomas Johannes Schmalzl

Alfred Hummel. Alfred Hummel Tobias Helmke. Hermann Sättler. Hermann Sättler. Alfred Hummel (Fachanwalt) Jürgen A. Thomas Johannes Schmalzl Arbeitsrecht Architektenrecht Ausländerrecht Bankenrecht Baurecht Beamtenrecht Betäubungsmittelrecht Betreuungsrecht Bußgeldrecht Domainrecht e-commerce Ehevertrags- und Güterrecht Erbfolgeregelung und

Mehr

ACHAMMER, Mag. Clemens Eintragung 1997

ACHAMMER, Mag. Clemens Eintragung 1997 ACHAMMER, Mag. Clemens Eintragung 1997 Schloßgraben 10, 6800 Feldkirch Tel: 05522/74652(53), Fax: 05522/73182 E-Mail: clemens.achammer@amwak.at Homepage: www.amwak.at Kanzleigemeinschaft: Achammer, Mennel,

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

STANDORT- UND STICHWORT- VERZEICHNIS DER SACHGEBIETE

STANDORT- UND STICHWORT- VERZEICHNIS DER SACHGEBIETE STANDORT- UND STICHWORT- VERZEICHNIS DER SACHGEBIETE ZENTRALES RECHTSWISSENSCHAFTLICHES SEMINAR 2. AUFLAGE STANDORTVERZEICHNIS NACH EBENEN UND SACHGEBIETEN EBENE 8: ÖFFENTLICHES RECHT NR. SACHGEBIET 1

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften vom 22./23.11.2004 I. Neufassung des 1 Satz 2 FAO: Weitere Fachanwaltsbezeichnungen können für das

Mehr

Alles, was Recht ist!

Alles, was Recht ist! Alles, MACKH LANG RECHTSANWÄLTE 71384 Weinstadt Unsere Rechtsgebiete: Arbeitsrecht Architektenrecht Arztrecht Baurecht Erbrecht Familienrecht Firmeninkasso Gesellschaftsrecht Handelsrecht Alles, Immobilien-

Mehr

P E R S Ö N L I C H - K O M P E T E N T - E F F I Z I E N T

P E R S Ö N L I C H - K O M P E T E N T - E F F I Z I E N T P E R S Ö N L I C H - K O M P E T E N T - E F F I Z I E N T CORNEA FRANZ RECHTSANWÄLTE WIRTSCHAFTSKANZLEI FACHANWÄLTE WIRTSCHAFTSRECHT GESELLSCHAFTRECHT STEUERRECHT STEUERSTRAFRECHT STRAFRECHT WETTBEWERBSRECHT

Mehr

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE.

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. Müller-Hof Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. KANZLEI PROFIL Die Kanzlei der Rechtsanwälte Müller-Hof in Karlsruhe zählt seit

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 WFG 1 Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie und Grundzüge der Rechtstheorie a) Deutsche

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 06.03.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 06.03.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 06.03.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neufassung vom. Juli 008 (zuletzt geändert 17. Juni 015) Der Studienplan stellt Gegenstand, Art, Umfang und

Mehr

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 22. April 2014 Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht 1a) Unternehmensorganisation und finanzierung 1b) Arbeit und Soziales im

Mehr

Berufs- und Fachanwaltsordnung

Berufs- und Fachanwaltsordnung Berufs- und Fachanwaltsordnung ommentar von Dr. Wolfgang Hartung, Dr. Heike Lörcher, Dr. Jörg Nerlich, Dr. Volker Römermann, Hartmut Scharmer 4. Auflage Berufs- und Fachanwaltsordnung Hartung / Lörcher

Mehr

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft.

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft. F A C H A N W Ä L T E Leistung trifft Leidenschaft. Unsere Schwerpunkte Ihre Themen: Unsere Kompetenzen Ihre Fachanwälte: Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Erbrecht Familienrecht Miet- und WEG-Recht

Mehr

Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer SCHLARMANNvonGEYSO

Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer SCHLARMANNvonGEYSO Ansprechpartner: Rechtsanwältin und Mediatorin Dr. Kathrin Baartz Telefon: 040/697989-336 E-Mail: baartz@schlarmannvongeyso.de Familienrecht, Bankrecht, Mediation Familienrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht

Mehr

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010 Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 1. Semesters (Studienjahrgang 2009) 1. Bürgerliches Recht I - Allgemeiner Teil des

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Wohnraummietverhältnis.... Der Vermieter will einem langjährigen Mieter kündigen, um Wohnraum für Familienangehörige oder auch nur

Mehr

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT - RECHTSBERATUNG -------------------------------------------------------------------- 04 - STEUERBERATUNG / WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Mehr

Beschlüsse der 6. Sitzung der 3. Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer am 3. April 2006 in Berlin. Fachanwaltsordnung

Beschlüsse der 6. Sitzung der 3. Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer am 3. April 2006 in Berlin. Fachanwaltsordnung Beschlüsse der 6. Sitzung der 3. Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer am 3. April 2006 in Berlin Fachanwaltsordnung 1 Satz 2 wird wie folgt geändert:, das Urheber- und Medienrecht sowie

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 22.02.2010 B. SCHWERPUNKTSTUDIUM SPB

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

Ich möchte den AOK-Wahltarif vigo select Kieferorthopädie für mich / meine familienversicherten Angehörigen wählen:

Ich möchte den AOK-Wahltarif vigo select Kieferorthopädie für mich / meine familienversicherten Angehörigen wählen: Erklärung zum AOK-Wahltarif vigo select Kieferorthopädie ( 35 der Satzung der ) Servicestelle Wahltarife Kasernenstr. 61 Telefon: (0211) 82 25 0 Telefax: (0211) 82 25 10 15 Name: Vorname: PLZ: Wohnort:

Mehr

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Studienplan Jura unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Der Abschnitt Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren (ZP) und

Mehr

Rechtsabteilung für Unternehmen

Rechtsabteilung für Unternehmen Rechtsabteilung für Unternehmen MACKH LANG RECHTSANWÄLTE Partnerschaft mbb Mercedesstraße 35 71384 Weinstadt Telefon: 0 7151/95 942-0 Telefax: 0 7151/95 942-20 mail@mackh-lang.de Unsere Rechtsgebiete Arbeitsrecht

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Der Vater stirbt und hinterlässt Ehefrau und mehrere Kinder aus zwei Ehen. Er hat kein Testament gemacht. Was wird aus seinem Einfamilienhaus,

Mehr

Anmeldung zur Weiterbildung zum Scientific Data Manager

Anmeldung zur Weiterbildung zum Scientific Data Manager Anmeldevorgang Bitte schicken Sie das umseitige Anmeldeformular und das Formular Selbstauskunft des Weiterbildungsteilnehmers ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder als Scan per E-Mail an: Frau

Mehr

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT DIE SITUATION In Deutschland werden die Menschen dank moderner Medizin immer älter. Die Kehrseite der Medaille

Mehr

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft Ergänzungsblatt zur Textausgabe Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft 1. Auflage, 2005 Rechtsstand: 1. 7. 2006 Einführung in das anwaltliche Berufs- und Vergütungsrecht Die wichtigsten Rechtsänderungen

Mehr

Rechtsanwälte. Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München

Rechtsanwälte. Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München Rechtsanwälte Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München Profil REDEKER SELLNER DAHS eine Sozietät, die moderne effiziente Dienstleistung mit umfassender Expertise verbindet. Wir stellen hohe Ansprüche

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.3.2010 1. Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.3.2010 1. Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.7.2005 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.7.2005 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.11.2012 1 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.11.2012 1 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.7.2011 1 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.7.2011 1 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

Beteiligungserklärung

Beteiligungserklärung GenoScOLAR eg Manfred Ringer, Vorstand Hölderlinstraße 3 36199 Rotenburg a.d. Fulda Tel.: 06623-6612 Mail: genoscolar@ish.de Beteiligungserklärung Ich möchte der Genossenschaft beitreten und beantrage

Mehr

Richtlinien. der DANSEF Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e. V.

Richtlinien. der DANSEF Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e. V. Richtlinien der DANSEF Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in für Erbschaft- und Schenkungsteuer (DANSEF e. V.) b) Zertifizierte/r

Mehr

Hillmann - Rechtsanwälte : Partner

Hillmann - Rechtsanwälte : Partner Hillmann - Rechtsanwälte : Partner Ihre Spezialisten Verkehrsrecht ilienrecht Arbeitsrecht &tim Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen

Mehr

Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich

Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 8. November 2016 Schwerpunktbereich 1a: Unternehmensorganisation und Finanzierung Gesellschaftsrecht I Gesellschaftsrecht II SPP 3 Europäisches

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.9.2014 1 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.9.2014 1 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

DR. UNGER FERNREPETITORIUM zur Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung

DR. UNGER FERNREPETITORIUM zur Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung DR. UNGER FERNREPETITORIUM zur Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung ANMELDUNG DR. UNGER FERNREPETITORIUM Rektor: Prof. Dr. Wolfgang Schütz Pädagogische Studienleitung: Professor Dr. Oliver

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hamburger Edition HIS Verlagsgesellschaft mbh Stand 20.01.2016

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hamburger Edition HIS Verlagsgesellschaft mbh Stand 20.01.2016 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stand 20.01.2016 1 Geltungsbereich Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden:»AGB«) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der (im Folgenden:

Mehr

Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson

Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Vertiefung im Familienrecht ( 2 SWS) Vertiefung im Erbrecht (2 SWS) Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht (2 SWS) Vertiefung im Mietrecht (2 SWS) Privates

Mehr

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle 1. Historisches Bereits nach dem Ersten Weltkrieg, also in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, wurden in der

Mehr

Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung

Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Wir denken nicht in Grenzen: Wir denken in allen Disziplinen. SCHLARMANNvonGEYSO bedeutet umfangreiches und fachübergreifendes Wissen für jeden Mandanten.

Mehr

Fragebogen für Mediatorinnen und Mediatoren. Nachname* Vorname* Akademische(r) Titel. Geburtsjahr. Straße* PLZ & Ort* Telefon / Mobil* Telefax

Fragebogen für Mediatorinnen und Mediatoren. Nachname* Vorname* Akademische(r) Titel. Geburtsjahr. Straße* PLZ & Ort* Telefon / Mobil* Telefax Fragebogen für Mediatorinnen und Mediatoren I. Persönliche Daten: Nachname* Vorname* Akademische(r) Titel Geburtsjahr Firma* Straße* PLZ & Ort* Telefon / Mobil* Telefax E-Mail Internet Nationalität...

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir überzeugen durch unser Engagement und unseren Anspruch, dem Mandanten bei der zügigen Durchsetzung seiner Ziele ein höchstmögliches

Mehr

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Mehr

MitgliederbÄrse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:12.01.2010

MitgliederbÄrse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:12.01.2010 Name Titel Vorname Beruf PLZ Ort Anschrift Kaplan Dr. LL.M. Daniel Rechtsanwalt CZ - 50002 Praha 1 RevolučnÅ 3 Klett Lars Magnus Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 U Prasne brany 1 Ueltzhoeffer Andreas Rechtsanwalt

Mehr

Mit Recht auf Ihrer Seite

Mit Recht auf Ihrer Seite Mit Recht auf Ihrer Seite 2 3 Wir sind eine der führenden Anwaltskanzleien im Südwesten Deutschlands. Bei Hirt+Teufel beraten Sie exzellent ausgebildete, hoch spezialisierte und erfahrene Fachleute. Ob

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

25 Jahre. H&P Rechtsanwälte Dresden. Qualität Vertrauen Service

25 Jahre. H&P Rechtsanwälte Dresden. Qualität Vertrauen Service 25 Jahre H&P Rechtsanwälte Dresden Qualität Vertrauen Service Inhalt Vorwort 3 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen 4 H&P Kanzleiverbund 8 9 Mitgliedskanzleien 10 Zertifizierungen 11 Spezialbereiche H&P

Mehr

Vertragsnummer: Deutsche Krankenhaus TrustCenter und Informationsverarbeitung GmbH im folgenden "DKTIG"

Vertragsnummer: Deutsche Krankenhaus TrustCenter und Informationsverarbeitung GmbH im folgenden DKTIG Talstraße 30 D-66119 Saarbrücken Tel.: (0681) 588161-0 Fax: (0681) 58 96 909 Internet: www.dktig.de e-mail: mail@dktig.de Vertragsnummer: TrrusttCentterr--Verrttrrag zwischen der im folgenden "DKTIG" und

Mehr

ABERER, Mag. Stefan Eintragung 2003

ABERER, Mag. Stefan Eintragung 2003 ABERER, Mag. Stefan Eintragung 2003 Rathausstraße 37, 6900 Bregenz Tel: 05574/58085, Fax: 05574/58085-8 E-Mail: rechtsanwalt@aberer.at Homepage: www.rechtsanwalt.aberer.at Kanzleigemeinschaft: Steurer

Mehr

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: Ehe- und Familienrecht; Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen; Strafrecht; Wohnungseigentumsrecht; Bauträgerrecht

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: Ehe- und Familienrecht; Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen; Strafrecht; Wohnungseigentumsrecht; Bauträgerrecht BATTLOGG, Dr. Michael Eintragung 2000 Gerichtsweg 2, 6780 Schruns Tel: 05556/72360, Fax: 05556/74455 E-Mail: dr.battlogg@rechtsanwalt-schruns.at Homepage: www.rechtsanwalt-schruns.at Ehe- und Familienrecht;

Mehr

(Fiktiver) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15)

(Fiktiver) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15) (Fiktiver) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15) Vorbemerkung: Nachfolgend finden Sie den (fiktiven) Grobplan des Studenten B, dessen Studium und Ziele in Kapitel 1, S. 8 ff. beschrieben werden.

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 9. Juli 2004

Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 9. Juli 2004 2 Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 9. Juli 2004 Auf Grund der 2 Abs. 4, 84 Abs. 1, 86 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

Rechtsanwaltskammer Braunschweig

Rechtsanwaltskammer Braunschweig Rechtsanwaltskammer Braunschweig Bruchtorwall 12, 38100 Braunschweig Verzeichnis der Fachanwalts-, Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte AG FA/TS/I Name Kanzleianschrift Telefon Fax Montag, 7. November

Mehr

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten?

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten? SKD BKK Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt SKD BKK Hauptverwaltung Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt www.skd-bkk.de Ihre Ansprechpartner: Thomas Hantel Telefon: 09561 21-1641 thomas.hantel@skd-bkk.de

Mehr

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen Anhang: Modulübersicht für den Master-Studiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07.

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07. Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg Stand: 01.07.2015 1. Allgemeines 1.1 Für sämtliche Mandatsbeziehungen gelten

Mehr

Flavour Of Our Business

Flavour Of Our Business Experience the International Flavour Of Our Business Zahlen und Fakten zu DLA Piper In Deutschland Über 350 Mitarbeiter, mehr als 180 Rechtsanwälte, davon rund 60 Partner Büros in Berlin, Frankfurt am

Mehr

Mitgliederverzeichnis

Mitgliederverzeichnis Mitgliederverzeichnis INHALT H&P Kanzleiverbund 3 4 Fachanwaltschaften 5 Zertifizierungen 5 Rechtsanwälte und nen 6 Mitgliedskanzleien 21 Ansprechpartner 22 H&P KANZLEIVERBUND Im H&P Kanzleiverbund - einem

Mehr

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Das Beraterhaus Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Willkommen im Beraterhaus Wir möchten gerne unsere Arbeitsschwerpunkte vorstellen... Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu

Mehr

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 2. Semester (Studienjahrgang 2006) Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT 4-stündig

Mehr

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6 b) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM SOMMERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen und Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung Die Spalte Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren

Mehr

3. Abschnitt. Zuständigkeit der Kammern

3. Abschnitt. Zuständigkeit der Kammern 3. Abschnitt Zuständigkeit der Kammern 6 Geschäftsverteilung Die eingehenden Sachen werden wie folgt verteilt: 1. Kammer 01 00 Parlaments-, Wahl- und Kommunalrecht; Recht der juristischen Körperschaften

Mehr

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen S C H W A R Z RECHTSANW ÄLTE SCHWARZ RECHTSANWÄLTE Postfach 2723 58477 Lüdenscheid BRUNO Q. SCHWARZ Rechtsanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht Werkvertragsrecht Privates Baurecht ANETTE C. SCHWARZ Rechtsanwältin*

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015)

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2014): 1. Bürgerliches

Mehr

Mitgliederbörse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:09.02.2010

Mitgliederbörse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:09.02.2010 Name Titel Vorname Beruf PLZ Ort Anschrift Kaplan Dr. LL.M. Daniel Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 Revoluční 3 Klett Lars Magnus Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 U Prasne brany 1 Ueltzhoeffer Andreas Rechtsanwalt

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH

Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH An den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer Koblenz Rheinstraße 24 56068 Koblenz Antrag auf Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft mit Zweigniederlassung

Mehr

MANDANTEN-RATGEBER»VERKEHRSZIVILRECHT«

MANDANTEN-RATGEBER»VERKEHRSZIVILRECHT« MANDANTEN-RATGEBER»VERKEHRSZIVILRECHT«Ansprüche nach einem Verkehrsunfall So verhalten Sie sich richtig! 10 wichtige Tipps A Allgemeines Zivilrecht Arbeitsrecht Architektenrecht Arzthaftungsrecht Autorecht

Mehr

Deutschland. Kanzleien in. Eine Auswahl deutscher Wirtschaftsanwälte. 13. Auflage. Nomos

Deutschland. Kanzleien in. Eine Auswahl deutscher Wirtschaftsanwälte. 13. Auflage. Nomos Kanzleien in Deutschland Eine Auswahl deutscher Wirtschaftsanwälte 13. Auflage 2012 Nomos Kanzleien in Deutschland Eine Auswahl deutscher Wirtschaftsanwälte 13. Auflage 2012 Nomos Redaktionsleitung: Ass.

Mehr

II. Besondere theoretische Kenntnisse

II. Besondere theoretische Kenntnisse 2. Mindestdauer und Art der Tätigkeit... 123 34 3. Anwendbarkeit der Fachanwaltsordnung auf verkammerte Rechtsbeistände... 128 35 II. Besondere theoretische Kenntnisse... 130 36 1. Die Anforderungen in

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

Fortbildungsseminare 2013

Fortbildungsseminare 2013 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2013-5%iger Preisnachlass bei Online-Anmeldung - Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Teil 1 Sa. 16.02.2013, 9.00 14.45 Uhr, Berlin 245,00 (5

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.11.2015 1 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.11.2015 1 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

Schwerpunktbereichsstudienpläne

Schwerpunktbereichsstudienpläne Schwerpunktbereichsstudienpläne gemäß 46 Abs. 4 Satz 2 der Studien- und Prüfungsordnung für das Studium der Rechtswissenschaft mit Abschluss Erste Juristische Prüfung an der Universität Regensburg vom

Mehr

I. Grundlagen der Rechtswissenschaft / Zugleich Pflichtfächer Einführung in das deutsche Recht und die Rechtswissenschaft

I. Grundlagen der Rechtswissenschaft / Zugleich Pflichtfächer Einführung in das deutsche Recht und die Rechtswissenschaft Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 01.04.2013 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium Voraussetzung

Mehr

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2007) 1. Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT 4-stündig

Mehr

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014)

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2013): 1. Bürgerliches

Mehr