EU-FÖRDERUNG KLEINER UND MITTLERER UNTERNEHMEN : HORIZONT 2020, COSME, STRUKTURFONDS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EU-FÖRDERUNG KLEINER UND MITTLERER UNTERNEHMEN 2014-2020: HORIZONT 2020, COSME, STRUKTURFONDS"

Transkript

1 EU-FÖRDERUNG KLEINER UND MITTLERER UNTERNEHMEN : HORIZONT 2020, COSME, STRUKTURFONDS Michael Theurer, MdEP EU-FÖRDERUNG KLEINER UND MITTLERER UNTERNEHMEN : HORIZONT 2020, COSME, STRUKTURFONDS Ein Leitfaden /michael.theurer Michael Theurer MITGLIED DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS

2 VORWORT Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der EU stellen das Rückgrat der europäischen Wirtschaft dar und sind Motor für Wachstum, Innovation, Beschäftigung und soziale Integration. Die über 20 Millionen KMU in der EU machen 99 Prozent aller Unternehmen aus und stellen zwei Drittel aller Arbeitsplätze in der Privatwirtschaft. Allerdings haben europäische KMU gerade im Zuge der Wirtschaftskrise oft mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hoher Verwaltungsaufwand, Liquiditätsengpässe und ein schwieriger Zugang zu Finanzierung gehören zu den größten Problemen. Meine Fraktion im Europäischen Parlament unterstreicht laufend die strategische Bedeutung von KMU für den Wohlstand in Europa und setzt sich für eine verstärkte Politik der EU für den Mittelstand ein. So haben wir erreicht, dass auch die neue Generation der EU-Förderprogramme zahlreiche Maßnahmen zur Stärkung von KMU enthält. So gibt es im neuen Programm Horizont 2020, dem Nachfolger des Siebten Forschungsrahmenprogramms, eine Vielzahl an Beteiligungsmöglichkeiten für innovative KMU,

3 insbesondere durch ein eigenes KMU-Instrument. Zusätzlich wird ein neues Programm für Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für KMU (COSME) ins Leben gerufen, das die Wettbewerbsfähigkeit von KMU allgemein stärkt, insbesondere durch die Bereitstellung von günstigem Wagniskapital. KMU-Förderung ist außerdem ein wichtiger Baustein der europäischen Strukturfonds. Diese unterstützen gezielt durch Zuschüsse und günstige Kredite Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in wirtschaftlich schwächeren Mitgliedstaaten und Regionen. Um diese Maßnahmen unter Unternehmern bekannter zu machen, habe ich mich entschlossen, zu Beginn der neuen Förderperiode ( ) erneut einen praktischen Leitfaden herauszugeben. Der Leitfaden konzentriert sich auf die drei wichtigsten EU-Programme zur Förderung von KMU (Horizont 2020, COSME, Strukturfonds) und ist in vier Bereiche gegliedert: Eine allgemeine Einführung in die EU-Förderlandschaft für KMU sowie detaillierte Beschreibungen der drei Förderprogramme, einschließlich Aufbau, Teilnahmeregeln, Auswahlverfahren und Ansprechpartner. Ich hoffe, dieser Leitfaden liefert Ihnen nützliche Informationen und erleichtert die Suche nach geeigneten Fördermaßnahmen für Ihr Unternehmen. Herzlichst, Ihr

4 INHALT 1. EINLEITUNG 1.1 KMU-Definition der EU Finanzmittelvergabe durch die EU Direkte Finanzierung Indirekte Finanzierung Horizont 2020, COSME und Strukturfonds Horizont 2020 und COSME im Vergleich Unterschiede Synergien: Finanzierungsinstrumente Querschnittsmaßnahme: Enterprise-Europe- Netzwerk STRUKTURFONDS 4.1 Ziele und Maßnahmen des Gemeinsamen Strategischen Rahmens Gliederung und Budget Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Europäischer Sozialfonds Europäischer Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums Gemeinsame europäische Mittel für kleinste und mittlere Unternehmen HORIZONT Ziele und Maßnahmen Förderung innovativer KMU in Horizont Direkte Finanzierung KMU-Instrument Eurostars Fast Track to Innovation Gemeinschaftliche Projekte Indirekte Finanzierung Fremdkapitalfazilität Beteiligungskapitalfazilität COSME 3.1 Ziele und Maßnahmen Direkte Unterstützungsleistungen China KMU Beratungsstelle zu Fragen des geistigen Eigentums Erasmus für Jungunternehmer Indirekte Finanzierung Fremdkapitalfazilität Eigenkapitalfazilität für Wachstum Kontakt... 75

5 TABELLEN- VERZEICHNIS ABBILDUNGS- VERZEICHNIS Tabelle 1: Unterschiede zwischen Horizont 2020, COSME und Strukturfonds Tabelle 2: Finanzierungsmaßnahmen in Horizont Tabelle 3: Förderquoten von Eurostars 2 in Deutschland...45 Tabelle 4: Hauptunterschiede zwischen Eurostars und Eurostars Tabelle 5: Beispiel für die Anwendung der Förderquote bei Forschungsmaßnahmen Tabelle 6: Beispiel für die Anwendung der Förderquote bei Innovationsmaßnahmen...51 Tabelle 7: In Deutschland aktive Finanzintermediäre für die Fremdkapitalfazilität unter FP Abbildung 1: KMU-Definition der EU...12 Abbildung 2: Ablauf der direkten Finanzierung...13 Abbildung 3: Ablauf der indirekten Finanzierung...15 Abbildung 4: Übergang von FP7 und CIP zu Horizont 2020 und COSME Abbildung 5: Eigenkapitalinstrumente in COSME und Horizont Abbildung 6: Weltweite Verbreitung des EEN-Netzwerks Abbildung 7: Gliederung und Budget von Horizont Abbildung 8: Integrierter KMU-Ansatz in Horizont Abbildung 9: Aufbau des KMU-Instruments...39 Abbildung 10: Allgemeine Bewertungskriterien des KMU-Instruments...43 Abbildung 11: Budget von COSME...65 Abbildung 12: Schematischer Aufbau der EU-Strukturfonds...85 ABKÜRZUNGS- VERZEICHNIS CIP COSME Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Programm für Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für kleine und mittlere Unternehmen

6 EAWI EEN EFG EFRE EIB EIF EIP EIT ELER EMFF ESF F&E FET FP7 FTI GIF GSR JEREMIE JRC KMU LEIT LGF MSCM RSFF RSI Exekutivagentur für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Enterprise-Europe-Netzwerk Eigenkapitalfazilität für Wachstum Europäischer Fonds für die regionale Entwicklung Europäische Investitionsbank Europäischer Investitionsfond Programm für unternehmerische Initiative und Innovation Europäisches Innovations- und Technologie-Institut Europäischer Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums Europäischer Meeres- und Fischereifonds Europäischer Sozialfonds Forschung und Entwicklung Künftige und neu entstehende Technologien Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung Fast Track to Innovation ( Schnellspur für Innovation ) Wachstums- und Innovationsfazilität Gemeinsamer Strategischer Rahmen Gemeinsame europäische Mittel für kleinste und mittlere Unternehmen Gemeinsame Forschungsstelle Kleine und mittlere Unternehmen Führende Rolle bei grundlegenden und industriellen Technologien Kreditbürgschaftsfazilität Marie-Sklodowska-Curie-Maßnahmen Fazilität für Finanzierungen auf Risikoteilungsbasis Risikoteilungsinstrument

7

8 1. EINLEITUNG

9 1.1 KMU-Definition der EU Abbildung 1: KMU-Definition der EU Mittleres Unternehmen Kleines Unternehmen Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 die Innovationsfähigkeit von KMU zu stärken und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Die KMU-Definition der EU umfasst mittlere Unternehmen, kleine Unternehmen und Kleinstunternehmen, deren Status anhand der Mitarbeiterzahl und des Jahresumsatzes bzw. der Jahresbilanzsumme festgelegt wird (siehe Tabelle 1). Die Schwellenwerte für die Mitarbeiterzahl müssen immer eingehalten werden, während es ausreicht, wenn KMU entweder die Kriterien für den Jahresumsatz oder für die Jahresbilanzsumme erfüllen. Kleinstunternehmen 1.2 Finanzmittelvergabe durch die EU Die Finanzmittel der Programme Horizont 2020, COSME und der Strukturfonds werden sowohl direkt durch Zuschüsse als auch indirekt über Finanzinstrumente vergeben Direkte Finanzierung Die EU vergibt direkte Zuschüsse für die Durchführung von Projekten, meistens in Form einer Kofinanzierung. Die Zuschussvergabe im Rahmen von Horizont 2020 und COSME erfolgt durch die Exekutivagentur für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (EAWI). Zuschüsse von Eurostars 2 werden nicht von der Europäischen Kommission, sondern dem Generalsekretariat der EUREKA verwaltet, einer zwischenstaatlichen Organisation zur Förderung von Forschung und Entwicklung (F&E) betreibenden Unternehmen. Diese vergibt die Zuschüsse der EU und der Mitgliedstaaten direkt an Konsortien von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Mitarbeiterzahl: Jahresarbeitseinheit (JAE) Jahresumsatz < 250 < 50 < Mio. 10 Mio. 2 Mio. Euro Euro Euro Abbildung 2: Ablauf der direkten Finanzierung oder oder oder oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. Euro 10 Mio. Euro 2 Mio. Euro Europäische Kommission Exekutivagentur für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (EAWI) EUREKA- Sekretariat UNTERNEHMEN 12 13

10 1.2.2 Indirekte Finanzierung Die indirekte Finanzierung der EU erfolgt durch Finanzinstrumente, die über Finanzintermediäre oder Behörden der Mitgliedstaaten an die Unternehmen gelangen: Abbildung 3: Ablauf der indirekten Finanzierung Europäische Kommission 1. Die EU-Kommission betraut die Europäische Investitionsbank (EIB) bzw. den Europäischen Investitionsfonds (EIF) mit der Verwaltung der finanziellen Mittel. 2. Die EIB bzw. der EIF schließen Verträge mit Finanzintermediären (Banken, Bürgschaftsgesellschaften, Wagniskapitalfonds etc.) ab. 3. Die Finanzintermediäre investieren direkt in Unternehmen oder bieten deren Hausbanken von der EU geförderte Finanzprodukte (z. B. günstige Kredite) an. Im Fall der Strukturfonds erfolgt die indirekte Förderung, die auch Zuschüsse beinhaltet, nicht über die EIB und den EIF, sondern über die Verwaltungsbehörden der Mitgliedstaaten, die entweder durch Direktzahlungen oder über Finanzintermediäre Unternehmen in ihrer Region unterstützen. Im Gegensatz zu Zuschüssen, die nur einmal vergeben werden können, haben Finanzinstrumente vor allem den Vorteil, dass die Mittel in der Regel wieder zurückfließen und dann erneut investiert werden können. Zudem entfalten sie eine große Hebelwirkung, indem die investierten Finanzmittel ein Vielfaches des eingesetzten Kapitals in Form von Krediten oder Beteiligungen freisetzen. Finanzintermediäre: Banken, Bürgschaftgesellschaften, Mikrofinanzgeber, Wagniskapitalfonds UNTERNEHMEN 1.3 Horizont 2020, COSME und Strukturfonds Europäische Investitionsbank Europäischer Investitionsfonds Verwaltungsbehörden der MS Alle drei Programme sollen zur Umsetzung der Strategie Europa-2020 beitragen. Dabei unterscheiden sie sich hinsichtlich ihrer thematischen Schwerpunkte als auch in ihrer Funktionsweise. Allerdings fördert die EU verstärkt Synergien zwischen den Förderprogrammen und harmonisiert deren Zugangsregeln. So gibt es erweiterte Möglichkeiten zur Kombination verschiedener Fördermittel für das gleiche Projekt, solange diese für verschiedene Teile des Projekts beantragt werden

11 Tabelle 1: Unterschiede zwischen Horizont 2020, COSME und Strukturfonds PROGRAMME Horizont 2020 COSME Strukturfonds ZIELE Förderung von Innovation und Forschung & Entwicklung Förderung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, insbesondere KMU Förderung regionaler Angleichung und Unterstützung von schwächeren Mitgliedstaaten und Regionen VERWALTUNG Zentrale Verwaltung Zentrale Verwaltung Dezentrale Verwaltung über nationale und regionale Behörden MASSNAHMEN Zuschüsse und Wagniskapital (vor allem für die Gründungsphase) für F&Eund Innovationsprojekte mit häufig vormarktlichem Charakter Wagniskapital (vor allem in der Wachstumsphase) für Innovations-, Expansions- und Internationalisierungsprojekte; Finanzierung direkter Unterstützungsmaßnahmen für KMU Zuschüsse für Projekte, die zu regionaler Entwicklung durch Stärkung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit beitragen; Finanzierung günstiger Darlehen VERFAHREN Aufrufe durch die EAWI im Rahmen von jährlichen oder quartalsmäßigen Ausschreibungen Vornehmlich indirekte Finanzierung für KMU über Finanzintermediäre; Aufrufe durch die EAWI für Durchführung von Unterstützungsdienstleistungen (z. B. Enterprise-Europe- Netzwerk) Aufrufe durch die Behörden der Mitgliedstaaten, basierend auf strategischer Planung (siebenjährige operationelle Programme); indirekte Finanzierung für KMU über Finanzintermediäre 16 17

12 1.4 Horizont 2020 und COSME im Vergleich Horizont 2020 und COSME sind die Nachfolgeprogramme des Siebten Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung (FP7) und des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) (siehe Abbildung 4). Beide Programme übernehmen große Teile der auslaufenden Initiativen und bauen auf deren bereits erzielten Ergebnissen auf Unterschiede innovative KMU auch Darlehen von mehr als Euro aus der Fremdkapitalfazilität von COSME beziehen, wenn sie nicht für Kredite unter Horizont 2020 in Frage kommen. Damit wird sichergestellt, dass auch nicht-innovative KMU von Bürgschaften für größere Summen profitieren können. Dies ist insbesondere für Unternehmensübertragungen relevant. Die Fremdkapitalfazilität von Horizont 2020 vergibt Bürgschaften für Kredite unabhängig vom Kreditvolumen, allerdings werden diese Kredite nur an innovative Unternehmen vergeben. B) EIGENKAPITALINSTRUMENTE Als Forschungs- und Innovationsprogramm unterstützt Horizont 2020 ausschließlich exzellente Forschung und innovative Unternehmen. COSME hingegen konzentriert sich auf die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU und ist daher auch nur für diese zugänglich. Die Teilnahme an COSME ist im Gegensatz zu Horizont 2020 nicht auf innovative KMU beschränkt Synergien: Finanzierungsinstrumente Im Rahmen der Eigenkapitalfazilität von Horizont 2020 wird Wagniskapital an Unternehmen in der Gründungsphase vergeben. Durch die entsprechende Fazilität in COS- ME wird Kapital für die Expansions- und Wachstumsphase zur Verfügung gestellt (siehe Abbildung 5). Damit soll gesichert werden, dass KMU in den verschiedenen Etappen ihrer Lebenszyklen Zugang zu Eigenkapital erhalten. Bei Mehrstufenfonds, die sowohl Investitionen in KMU in der Gründungs- als auch in der Wachstumsphase tätigen, ist eine Kombination aus Mitteln von beiden Programmen möglich. Die Finanzierungsinstrumente von Horizont 2020 und COSME ergänzen sich gegenseitig. In beiden Programmen gibt es insgesamt vier Finanzierungsinstrumente für das Wachstum von KMU und F&E: jeweils ein Fremdkapitalinstrument und ein Eigenkapitalinstrument. A) FREMDKAPITALINSTRUMENTE Die Fremdkapitalfazilität von COSME vergibt Bürgschaften für Kredite bis zu Euro. Allerdings können nicht

13 Abbildung 4: Übergang von FP7 und CIP zu Horizont 2020 und COSME Siebtes Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung (FP7) Fazilität für Finanzierungen auf Risikoteilungsbasis (RSFF) Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) Gründungsteil der Fazilität für wachstumsintensive und innovative KMU (GIF 1) HORIZONT 2020 FAZILITÄT FÜR FINANZIERUNGEN AUF RISIKOTEILUNGSBASIS (RSFF II) WACHSTUMS- UND INNOVATIONS- FAZILITÄT (GIF 1 II) Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) Programm für unternehmerische Initiative und Innovation (EIP) KMU-Bürgschaftsfazilität (SMEG) Wachstumsteil der Fazilität für wachstumsintensive und innovative KMU (GIF 2) COSME EIGENKAPITALFAZILITÄT FÜR WACHSTUM (EFG) 20 21

14 Abbildung 5: Eigenkapitalinstrumente in COSME und Horizont 2020 Kombinierte Investitionen in Mehrstufenfonds BETEILIGUNGS- KAPITALFAZILITÄT HORIZONT 2020 Von der Gründerphase kann auch Wachstumsphase finanzieren EIGENKAPITALFAZILITÄT FÜR WACHSTUM COSME zur Wachstumsphase kann auch Gründerphase finanzieren bis zu 20% der gesamten EU Investition ZIELE UND MASSNAHMEN Das EEN führt Aktivitäten zur Internationalisierung und Innovationsförderung von KMU durch, mit dem Ziel deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Das Netzwerk bietet kostenlose Informationen und Beratung zu den Förderprogrammen der EU, insbesondere zu Horizont 2020, COSME und den Strukturfonds. Das EEN bietet außerdem zahlreiche Beratungsleistungen an, um die finanziellen Kenntnisse, Umweltfreundlichkeit und Management-Kapazitäten von KMU zu verbessern. Außerdem fungiert das EEN als Kommunikationskanal zwischen KMU und der Europäischen Kommission und unterstützt KMU mit Innovationsmaßnahmen unter Horizont Des weiteren erleichtert es die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Partnerschaften von Unternehmen, sowie den Technologie- und Wissenstransfer. Abbildung 6: Weltweite Verbreitung des EEN-Netzwerks Querschnittsmaßnahme: Enterprise-Europe-Netzwerk Die wichtigste Querschnittsmaßnahme in Bezug auf COS- ME und Horizont 2020 stellt das Enterprise-Europe-Netzwerk (EEN) dar AUFBAU Das EEN ist das weltgrößte KMU-Service-Netzwerk mit rund 600 Kontaktstellen in über 50 Ländern. Es wird hauptsächlich von COSME finanziert (Beitrag: 375 Millionen Euro), erhält aber auch Unterstützung von Horizont 2020 und anderen EU-Programmen, die das Netzwerk nutzen. EU 28, Ägypten, Albanien, Armenien, Bosnien, Chile, China, Island, Indien, Israel, Japan, Kanada, Mexico, Moldawien, Montenegro, Marokko, Mazedonien, Norwegen, Russland, Serbien, Südkorea, Schweiz, Tunesien, Türkei, USA, Ukraine 22 23

15 KONTAKT Hier finden Sie die regionalen Ansprechpartner des COSME-Programms, aufgegliedert nach Bundesländern. Investitionsbank des Landes Brandenburg, Telefon: , Bayern: Bayerische Beteiligungsgesellschaft, Telefon: , Hamburg/Schleswig-Holstein: IFB Innovationsstarter GmbH, Telefon: , Bayerische Landesbank, Telefon: , Investitionsbank Schleswig- Holstein, Telefon: , Bayern Kapital, Bayerische Landesbodenkreditanstalt, Telefon: , LfA Förderbank Bayern, Telefon: , S-Refit AG, Berlin: Investitionsbank Berlin, Telefon: , Hessen: Mittelhessenfonds, Telefon: , Mecklenburg-Vorpommern: Landesförderinstitut Mecklenburg- Vorpommern, Telefon: , Niedersachsen: Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen, Brandenburg: BC Brandenburg Capital, Telefon: ,

16 Nordrhein-Westfalen: NRW.BANK, Telefon: , Rheinland-Pfalz: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz, Telefon: , Saarland: Landesbank Saar, Sachsen: Sächsische Aufbaubank, Telefon: , Technologiegründerfonds Sachsen, Sachsen-Anhalt: Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Telefon: , Thüringen: Thüringer Aufbaubank, Telefon: ,

17

18 2. HORIZONT 2020

19 Horizont 2020 ist das zentrale Instrument zur Umsetzung der EU-Initiative Innovationsunion. Dabei werden alle europäischen Förderprogramme für Forschung und Innovation in einem Programm zusammengefasst. Im Einzelnen werden (1) das Siebte Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration (FP7), (2) der innovationsorientierte Teil des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) und (3) das Europäische Innovations- und Technologie-Institut (EIT) integriert. 2.1 Ziele und Maßnahmen Direkte Zuschüsse sollen Unternehmen und Forschungseinrichtungen dazu verhelfen, mit Forschung und Innovationen zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit beizutragen. Vor allem KMU werden dabei gestärkt, unter anderem durch eine einfachere Rückerstattung der Betriebskosten und die Schaffung eines eigenen KMU-Instruments mit vereinfachtem Bewerbungsverfahren. Als indirekte Finanzierungsmaßnahmen sollen Kredit- und Beteiligungsfazilitäten die Vergabe von Bankkrediten und die Investitionsbereitschaft von Wagniskapitalfonds in forschende und innovative Unternehmen erhöhen. Horizont 2020 ist ein Hauptbestandteil der übergreifenden Strategie Europa 2020 und gilt als das wichtigste grenzüberschreitende Forschungs- und Innovationsprogramm der Welt. Es wurde entwickelt, um die Wettbewerbsfähigkeit der EU zu stärken, nachhaltiges ökonomisches Wachstum zu gewährleisten und die Arbeitslosigkeit in der Union zu bekämpfen. Dies soll erreicht werden, indem die Investitionsbereitschaft des Privatsektors in Forschung und Innovation gefördert und der Zugang von Unternehmen zu Finanzierung gerade in der Anfangsphase erleichtert wird. Die Maßnahmen von Horizont 2020 gliedern sich in drei Säulen (siehe Abbildung 7). Die Ziele des Programms sollen durch einen Mix aus direkten und indirekten Finanzierungsmaßnahmen erreicht werden. Zudem sollen Forschungsorganisationen und Unternehmen durch gezielte Informations- und Trainingsmaßnahmen in die Lage versetzt werden, möglichst breit von den Fördergeldern zu profitieren

20 Abbildung 7: Gliederung und Budget von Horizont 2020 SÄULEN BUDGET SÄULEN BUDGET (GESAMT: 77,028 MILLIARDEN EURO) 3. Gesellschaftliche Herausforderungen F&E von innovativen Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen 22,09% 1. Wissenschaftsexzellenz fördert themenoffene Projekte, die auf Exzellenz, Forschungskompetenz und -infrastruktur ausgerichtet sind 1. Europäischer Forschungsrat 2. Künftige und neu entstehende Technologien 3. Marie-Sklodowska-Curie-Maßnahmen 4. Europäische Forschungsinfrastruktur 2. Führende Rolle der Industrie F&E von Schlüsseltechnologien und spezifische Förderung von KMU neben der klassischen Projektförderung auch durch Mentoring & Coaching sowie durch Eigenkapital- und Darlehensinstrumente 31,73% 17% 3,5% 8% 3,23% 22,09% 1. Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen 2. Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Landwirtschaft und Forstwirtschaft, Binnenwasserforschung und Biowirtschaft 3. Sichere, saubere und effiziente Energie 4. Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr 5. Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe 6. Integrative, innovative und reflexive Gesellschaften 7. Sichere Gesellschaften Europa und seine Bürger schützen Ausbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung 9,7% 5% 7,7% 8,23% 4% 1,7% 2,2% 1,06% 1. Führende Rolle in Schlüssel- und industriellen Technologien 2. Zugang zu Risikofinanzierung 3. Innovation in KMU 17,6% 3,69% 0,88% Wissenschaft mit und für die Gesellschaft 0,6% Europäisches Innovations- und Technologie-Institut (EIT) 3,52% Gemeinsame Forschungsstelle (JRC) 2,47% 32 33

21 2.2 Förderung innovativer KMU in Horizont 2020 oder als Anführer eines Konsortiums aus anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen in einem themenoffenen Verfahren bewerben (siehe Punkt 2.3.1). Horizont 2020 hat unter anderem zum Ziel, die Innovationsfähigkeit von Unternehmen zu verbessern und dadurch langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der EU zu sichern. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei KMU, die als die größten Treiber für Innovation gelten. Der Innovationsbegriff ist sehr breit gefasst und es existieren keine formalen Innovationskriterien für Horizont Generell kann aber zwischen vier Arten von Innovation unterschieden werden: Produktinnovation: Neuentwicklung von Produkten Prozessinnovation: effizientere Gestaltung der Produktion und/oder die Minderung von Produktionskosten und -zeiten Betriebliche bzw. organisatorische Innovation: Umsetzung neuer betrieblicher Methoden in Geschäftspraktiken, Arbeitsabläufen oder Außenbeziehungen Marketing-Innovation: Verbesserung der Marktposition eines Unternehmens durch innovative Praktiken, Förderung von mehr Kundenbindung bzw.-verständnis und Markterschließung Förderung innovativer KMU kommt vor allem aus der zweiten und dritten Säule von Horizont Circa 20% des Gesamtbudgets für Führung in Schlüssel- und industriellen Technologien und der dritten Säule Gesellschaftliche Herausforderungen (mehr als 8.6 Milliarden Euro) sind für die Unterstützung von KMU gedacht. Von diesen 20% entfallen 13 Prozentpunkte auf die Teilnahme von KMU an gemeinschaftlichen Projekten und 7 Prozentpunkte auf ein spezielles KMU-Instrument. Über das KMU-Instrument können sich KMU wahlweise allein Im Rahmen gemeinschaftlicher Projekte, die alle drei thematischen Säulen abdecken, können sich KMU nur als Teil eines Konsortiums bewerben (siehe Punkt 2.3.5). Zusätzlich können forschungsintensive KMU Fördermittel durch Eurostars 2 erhalten (siehe Punkt 2.3.2). Die Innovationskapazität von KMU wird über alle Bereiche hinweg durch diverse Unterstützungsmaßnahmen, wie zum Beispiel Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, Wissenstransfer und Unterstützung des Netzwerkaufbaus, gestärkt. Außerdem entfallen ca. 1/3 der Mittel für Finanzinstrumente in Horizont 2020 auf KMU. Abbildung 8: Integrierter KMU-Ansatz in Horizont % KMU-Anteil Innovation in KMU Gemeinschaftliche Projekte 13% KMU-Instrument 7% Eurostars 2 Stärkung der Innovationskapazität Zugang zu Risikofinanzierung 34 35

22 Tabelle 2: Finanzierungsmaßnahmen in Horizont 2020 Zugang zu Risikofinanzierung (indirekte Finanzierung) Innovation in KMU (direkte Finanzierung) ZIEL Unterstützung von Investitionen in Forschung und Innovation (F&I) durch verbilligtes Fremd- und Beteiligungskapital Unterstützung von innovativen und wachstumsorientierten KMU durch Zuschüsse MASSNAHMEN 1. Fremdkapital-Fazilität (RSFF II) Darlehen für Investitionen in F&I zu Marktbedingungen. Unterstützt auch die Phase 3 des KMU-Instruments mit Hilfe von Darlehen 1. KMU-Instrument Vereinfachte Förderung innovativer Projekte durch Direktzahlungen; keine thematischen Vorgaben ( Bottomup -Ansatz); KMU können sich auch ohne Kooperationspartner bewerben 2. Beteiligungskapital-Fazilität (GIF 1 II) Unterstützung für Wagniskapitalfonds, die Unternehmen in der Gründungsphase Risiko- und/oder Mezzanine-Kapital zur Verfügung stellen; kann auch in Kombination mit der Beteiligungskapitalfazilität von COSME für die Wachstumsphase genutzt werden 2. Unterstützung forschungsintensiver KMU ( Eurostars 2 ) Förderung marktorientierter Innovation durch forschungsintensive KMU in Hochtechnologie-Sektoren, kofinanziert von der Bundesrepublik Deutschland 3. Stärkung der Innovationskapazität Förderung von Information, Aus- und Weiterbildung, Wissenstransfer, Management von geistigem Eigentum etc

23 2.3 Direkte Finanzierung KMU-Instrument Abbildung 9: Aufbau des KMU-Instruments Das KMU-Instrument wurde speziell für die Bedürfnisse von KMU entwickelt und fördert innovative Projekte von Unternehmen mit internationalem Wachstumspotenzial in allen Sektoren AUFBAU Das Instrument begleitet KMU während des gesamten Innovationsprozesses, von der anfänglichen Idee über die Planung und Entwicklung bis hin zur Kommerzialisierung. Die Förderung steht generell allen Wirtschaftszweigen und Branchen offen und es werden keine thematischen Vorgaben für die Projekte gemacht ( Bottom-up -Prinzip). Die Förderung durch das KMU-Instrument erfolgt in drei Phasen, wobei nur die ersten zwei Phasen direkte Zuschüsse beinhalten. In der ersten Phase können über sieben Jahre circa Projekte gefördert werden, in der zweiten Phase circa Projekte. Phase 1 Diese Phase dient der Durchführbarkeitsplanung und ermöglicht eine Beurteilung des technologischen und kommerziellen Potenzials eines Projekts. Unternehmen entwickeln einen detaillierten Geschäftsplan (sogenannter Geschäftsplan II), der alle wichtigen Elemente zur Durchführbarkeit des Projekts enthält, wie z.b. Risikoanalyse, Pilotversuche und Designstudien. Dieser Arbeitsaufwand wird mit einem Pauschalbetrag von Euro vergütet und auf ca. sechs Monate angesetzt. Phase 2 Die zweite Phase dient der Vorbereitung zur Markteinführung. Diejenigen Projekte, die erfolgreich in die zweite Phase gekommen sind, werden mit ein bis drei Millionen Euro Phase 1: Konzept Durchführbarkeit des Konzepts Risikoanalyse Verwaltung von Rechten des geistigen Eigentums Partnersuche Designstudie Pilotanwendung Geschäftsplan II Pauschalbetrag von Euro Dauer: ca. 6 Monate Phase 2: Innovation Entwicklung, Prototyp Testen innovativer Prozesse, Produkte, Dienstleistungen Produktdesign Planung & Entwicklung (Marktsegment, Verfahren etc.) Vorbereitung Markteinführung Geschäftsplan III 1-3 Millionen Euro Dauer: Monate Phase 3: Vermarktung Qualitätslabel für erfolgreiche Projekte Erleichterung des Zugangs zu privater Finanzierung Unterstützung durch Netze, Fortbildung, Information u.a. zur Verwaltung von Rechten geistigen Eigentums Unterstützung durch Wissensaustausch KMU Fenster in den EU Finanzfazilitäten keine direkte Finanzierung 38 39

24 gefördert, bei einer Förderquote von 70%. Dieser Zuschuss soll vor allem Forschung und Entwicklung finanzieren, mit Schwerpunkt auf der Marktumsetzung. Dazu gehören die Entwicklung von Prototypen, die Durchführung von Tests und andere Vorbereitungsmaßnahmen. Phase 3 In der Vermarktungsphase vergibt die EU keine direkten Zuschüsse. Stattdessen werden KMU indirekt durch einen einfacheren Zugang zu Wagniskapital sowie durch verschiedene andere Maßnahmen, wie z.b. Netzwerke, Wissensaustausch und Fortbildungsmöglichkeiten, unterstützt. Coaching Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung sind im KMU- Instrument auch Coaching-Dienstleistungen vorgesehen. Diese werden durch die regionalen Partnerorganisationen des Enterprise-Europe-Netzwerks (EEN) angeboten, die im Bereich Beratung und Unterstützung die erste Anlaufstelle für KMU darstellen (siehe Punkt ). Das regionale EEN hilft kostenlos bei der Vorbereitung von Bewerbungen und bei der Vermittlung von Coaching-Angeboten. Jedes KMU hat im Rahmen des KMU-Instruments Anspruch auf fünf Beratungstage während Phase 1 und zehn Beratungstage während Phase 2. Die Coaches sind vom EEN unabhängig, werden aber von den regionalen EEN-Partnern vorgeschlagen und vermittelt. Allerdings kann jedes KMU seinen Coach innerhalb der EEN-Vorschlagsliste frei wählen. Die erfahrenen Coaches arbeiten mit der Geschäftsleitung des Unternehmens zusammen und sollen diese dabei unterstützen, ihr Projekt zu strukturieren und zu koordinieren sowie das Vermarktungspotenzial zu steigern TEILNAHMEREGELN Um Förderungen aus dem KMU-Instrument zu erhalten, müssen Unternehmen folgende Voraussetzungen erfüllen: KMU nach EU-Definition Das Instrument wurde speziell für KMU entwickelt und ist ausschließlich für diese zugänglich (KMU Definition siehe Punkt 1.1). Etabliertes Unternehmen mit Sitz in der EU KMU müssen ihren Sitz in der EU haben und bereits am nationalen Markt etabliert sein (keine Neugründungen). Europäischer Mehrwert KMU müssen einen EU-Mehrwert vorweisen können, was bedeutet, dass das Unternehmen nicht nur national agiert, sondern eine Internationalisierung auf dem europäischen oder globalen Markt anstrebt. Großes Innovations-, Wachstums-, und Entwicklungspotenzial Das KMU-Instrument legt seinen Fokus auf hochinnovative Unternehmen aus allen Sektoren, die ein großes Wachstumspotenzial mit sich bringen. Individuelle Bewerbung oder Konsortienbildung KMU können sich einzeln oder im Rahmen gemeinschaftlicher Projekte mit anderen KMU bewerben. Es können auch Konsortien mit größeren Unternehmen und Forschungseinrichtungen gebildet werden, allerdings nur im Rahmen der Unterauftragsvergabe, da nur KMU Förderungsanträge stellen dürfen. Projektbeschränkung Es kann nur ein Projekt pro KMU im gleichen Zeitraum angemeldet werden

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle zur Ausgestaltung der -Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Durchführungszeitraum: Nov. bis Dez. 2014 -Strategien und EU-Synergien Teilnehmerkennzahlen Teilnahme

Mehr

KMU im Fokus der europäischen Forschungsförderung

KMU im Fokus der europäischen Forschungsförderung 1 MONATSBERICHT 5-2014 KMU im Fokus der europäischen Forschungsförderung Die Europäische Union hat die Bedeutung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für die Wettbewerbsfähigkeit Europas erneut

Mehr

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013 Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus Siegfried Loicht 12.12.2013 Fördersummen für die Wirtschaft In den hauptsächlich für Wirtschaftsunternehmen interessanten Säulen 2 (LEIT und KETS) und 3 (Societal

Mehr

EU Programme zur Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen

EU Programme zur Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen EU Programme zur Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen 8 Februar 2013, Bozen Georg Raab Europäische Kommission Generaldirektion Unternehmen und Industrie Abteilung D3 KMU Zugang zu Finanzierungsmitteln

Mehr

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Marcus Bidmon 03.02.2014 COSME: UNTERSTÜTZUNG IN ENGER VERBINDUNG MIT HORIZON 2020 COSME = Programm zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner AR Pictures - shutterstock.com AR Pictures - shutterstock.com HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH - Büro Brüssel 26.05.2014 Leistungen von

Mehr

LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6 Mrd ) & Instrumente & Tech. Unterstützung. ICT Policy Support.

LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6 Mrd ) & Instrumente & Tech. Unterstützung. ICT Policy Support. STRAT.AT plus: FP7, CIP EU-Strukturfonds in Österreich EU und Innovation - CIP (2007-2013) Josef Mandl, BMWA 9. April 2008, ÖROK LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6

Mehr

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann)

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann) AGENDA 11:00 11:15 Begrüßung (K. Zimmermann, A. Höglinger) 11:15-11:30 Einführung (O. Hartmann) 11:30-12:00 EUREKA Cluster ITEA3 (R. Haggenmüller) 12:00-12:45 Überblick: Weitere EUREKA IKT-Aktivitäten

Mehr

Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen. Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013

Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen. Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013 Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013 Warum? Was? Wie? Zentrale Frage Wie können wir dies umwandeln... in das? und das? Warum? Was?

Mehr

Newsletter - März 2015 1. Ausgabe Das INTERREG V B Donauprogramm - eine neue Zielgruppen Möglichkeit, die transnationale Zusammenarbeit zu stärken

Newsletter - März 2015 1. Ausgabe  Das INTERREG V B Donauprogramm - eine neue Zielgruppen Möglichkeit, die transnationale Zusammenarbeit zu stärken Das INTERREG V B Donauprogramm - eine neue Möglichkeit, die transnationale Zusammenarbeit zu stärken Liebe Leserinnen und Leser, In Kürze startet das neue Interreg Donauprogramm, ein transnationales Förderprogramm,

Mehr

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Dr Bernd Reichert Unit "Horizon 2020: Small and Medium-Sized Enterprises" European Agency for SMEs (EASME) Research and Innovation Der Beitrag von Forschung

Mehr

KMU-Instrument & IMP³rove

KMU-Instrument & IMP³rove KMU-Instrument & IMP³rove Zwei Initiativen der EU zur Unterstützung von Innovationen speziell für KMU Bayern Innovativ GmbH Partner im Enterprise Europe Network 2015 Bayern Innovativ GmbH 1 Bayern Innovativ

Mehr

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Ursula Kotschi Effektive Produktionsprozesse mit IT - KMU auf dem Weg zu Industrie 4.0 29.08.2013 Förderberatung Forschung und Innovation des

Mehr

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase!

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase! Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin Investitionsbank Berlin Finanzierungen für die Startphase! Ronald Freier Kundenberatung Wirtschaftsförderung 01. April 2014 Agenda 1. Investitionsbank

Mehr

Horizont 2020. ZENIT-Präsentation. ZENIT GmbH, 28.11.2013 1. Gesellschafter. 1984 gegründet als Public Private Partnership. Achim Conrads ZENIT GmbH

Horizont 2020. ZENIT-Präsentation. ZENIT GmbH, 28.11.2013 1. Gesellschafter. 1984 gegründet als Public Private Partnership. Achim Conrads ZENIT GmbH Wir bewegen Innovationen Horizont 2020 Achim Conrads ZENIT GmbH 08.11.2013, Jubiliäumskonferenz F.O.M., Berlin Gesellschafter 1984 gegründet als Public Private Partnership Netzwerk ZENIT e.v. Netzwerk

Mehr

Neue EU-Aktionsprogramme Schwerpunkt Chancengleichheit

Neue EU-Aktionsprogramme Schwerpunkt Chancengleichheit Neue EU-Aktionsprogramme Schwerpunkt Chancengleichheit Mag.a Michaela Petz-Michez, M.E.S. MBA Fachabteilungsleiterin a.i. Landes-Europabüro Leiterin Verbindungsbüro des Landes Salzburg zur EU Woher das

Mehr

HORIZON 2020 für Kreativschaffende. Doris Scheffler, ZENIT GmbH Düsseldorf, 20.11.2014

HORIZON 2020 für Kreativschaffende. Doris Scheffler, ZENIT GmbH Düsseldorf, 20.11.2014 HORIZON 2020 für Kreativschaffende Doris Scheffler, ZENIT GmbH Düsseldorf, 20.11.2014 HORIZON 2020 - Struktur I. Wissenschaftsexzellenz Europäischer Forschungsrat (ERC) Künftige und neu entstehende Technologien

Mehr

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Dr. Gerd Schumacher, NKS Werkstoffe, Projektträger Jülich Was ist unverändert? Teilnahmeberechtigt: Alle

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

IMP 3 rove Ein Europe INNOVA Projekt. Aktuelle Möglichkeiten der Finanzierung von Innovationsprojekten

IMP 3 rove Ein Europe INNOVA Projekt. Aktuelle Möglichkeiten der Finanzierung von Innovationsprojekten Aktuelle Möglichkeiten der Finanzierung von Innovationsprojekten Finanzierungsbedarf von Innovationsprojekten IMP 3 rove Ein Europe INNOVA Projekt Ertrag 0 Forschung Entwicklung Demonstration und Produktentwicklung

Mehr

KMU-Förderung und Finanzinstrumente in Horizon 2020

KMU-Förderung und Finanzinstrumente in Horizon 2020 KMU-Förderung und Finanzinstrumente in Horizon 2020 Dr Bernd Reichert Referatsleiter "Horizon 2020: Kleine und Mittlere Unternehmen" Europäische Agentur für KMU (EASME) Research Die 3 Prioritäten in Horizon2020

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums

Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums Seite 1 Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums Im Hinblick auf den Programmierungszeitraum 2014-2020 hat das Programm Interreg Italien-Österreich begonnen, eine Strategie

Mehr

Informationen zum EPLR Mecklenburg- Vorpommern 2014 bis 2020 und zur Umsetzung von LEADER

Informationen zum EPLR Mecklenburg- Vorpommern 2014 bis 2020 und zur Umsetzung von LEADER LEADER 2014 bis 2020 Auftaktveranstaltung der LAG Ostvorpommern für die Erstellung einer SLE Informationen zum EPLR Mecklenburg- Vorpommern 2014 bis 2020 und zur Umsetzung von LEADER Thomas Reimann Ministerium

Mehr

Eine Investitionsoffensive für Europa

Eine Investitionsoffensive für Europa Eine Investitionsoffensive für Europa Das magische Dreieck INVESTITIONEN STRUKTUR- REFORMEN HAUSHALTS- DISZIPLIN 1 Eine Investitionsoffensive für Europa MOBILISIERUNG VON FINANZMITTELN FÜR INVESTITIONEN

Mehr

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Wachstumschance Auslandsgeschäft Innovation & Internationalisierung Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Gliederung 1. Landes- und Bundesförderung für innovative

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft!

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft! Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft! In der Förderperiode 2007 2013 hat der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Hamburg das Ziel, die Regionale Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

LIFE 2014-2020. Programm für Umwelt und Klimapolitik (LIFE)

LIFE 2014-2020. Programm für Umwelt und Klimapolitik (LIFE) LIFE 2014-2020 Programme for the Environment and Climate Action Programm für Umwelt und Klimapolitik (LIFE) Bernd Hayen Stand September 2013 Verfahren noch nicht abgeschlossen. Eine bestätigte Endfassung

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU Greifswald, 21. November 2013 Ole Wolfframm, RKW Nord GmbH RKW Nord GmbH Partner

Mehr

Ex-Ante-Evaluierung von Finanzinstrumenten in Thüringen 2014-2020

Ex-Ante-Evaluierung von Finanzinstrumenten in Thüringen 2014-2020 GEFRA Ex-Ante-Evaluierung von Finanzinstrumenten in Thüringen 2014-2020 ESF-Mikrokredite Kurzfassung Kovalis Dr. Stefan Meyer, Bremen GEFRA Gesellschaft für Finanz- und Regionalanalysen, Münster Ausschreibung

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Die Förderprogramme der Investitionsbank Berlin (IBB) im Bereich Wirtschaftsförderung mit Schwerpunkt auf Innovationen und Technologie

Die Förderprogramme der Investitionsbank Berlin (IBB) im Bereich Wirtschaftsförderung mit Schwerpunkt auf Innovationen und Technologie Die Förderprogramme der Investitionsbank Berlin (IBB) im Bereich Wirtschaftsförderung mit Schwerpunkt auf Innovationen und Technologie Thomas Schmidt Juni 2014 Agenda 1. Die Innovations- und Technologieförderung

Mehr

Seite 1 Förder- und Finanzierungsinstrumente in Polen Stand: Mai 2013

Seite 1 Förder- und Finanzierungsinstrumente in Polen Stand: Mai 2013 Seite 1 Förder- und Finanzierungsinstrumente in Polen Stand: Mai 2013 EU-Strukturfonds Polen fällt vollständig unter das Ziel Konvergenz der europäischen Kohäsionspolitik. Mit etwa 67 Mrd EU-Fördermitteln

Mehr

Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen

Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen Cluster und Clusterorganisationen Cluster sind geografische Konzentrationen miteinander verbundener Unternehmen und Institutionen in einem bestimmten

Mehr

EU-Förderlotse EUROPÄISCHE PROGRAMME FÜR DIE BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WIRTSCHAFT

EU-Förderlotse EUROPÄISCHE PROGRAMME FÜR DIE BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WIRTSCHAFT EU-Förderlotse EUROPÄISCHE PROGRAMME FÜR DIE BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WIRTSCHAFT Ihre Ideen auf Kurs Sie haben die Ideen und wollen in Europa etwas bewegen. Wir haben den EU-Förderlotsen. Um aus innovativen

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen 2 Die WIBank ist als Förderinstitut integraler Bestandteil der Helaba. Sparkassen und Giroverband Hessen-Thüringen (SGVHT) Freistaat Thüringen Land Hessen 100%

Mehr

Unterstützung beim Aufbau von Konsortien

Unterstützung beim Aufbau von Konsortien Unterstützung beim Aufbau von Konsortien Berlin, 20.06.2012 Lutz Hübner, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH Inhaltsverzeichnis Die TSB-Gruppe Gründe für Wissenschaft und Wirtschaft zur Beteiligung an europäischen

Mehr

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und Schritte zu seiner Umsetzung

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und Schritte zu seiner Umsetzung Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und Schritte zu seiner Umsetzung Alexander G. Welzl WIFO Jour Fixe Budget- und Steuerpolitik 24. Juni 2015 Die

Mehr

Dr. Gerald Boxberger. Diplom Volkswirt; Promotion im Bereich Wirtschaftspolitik. Bayerisches Wirtschaftsministerium

Dr. Gerald Boxberger. Diplom Volkswirt; Promotion im Bereich Wirtschaftspolitik. Bayerisches Wirtschaftsministerium Dr. Gerald Boxberger Ausbildung: Diplom Volkswirt; Promotion im Bereich Wirtschaftspolitik 1998-2003: Bayerisches Wirtschaftsministerium Referat für wirtschaftspolitische Grundsatzfragen 2003 2006: Regierung

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen. 02. Juni 2015 Christian Krüger

Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen. 02. Juni 2015 Christian Krüger Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen 02. Juni 2015 Christian Krüger Investitionsbank Berlin Förderbank des Landes Berlin Wirtschafts- und Immobilienförderung Darlehensbasierte,

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020

Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020 Factsheet Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020 Stand: Dezember 2013 Kontakt KoWi: Bonn Brüssel Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr. 45 Rue du Trône 98 D - 53175 Bonn B - 1050 Bruxelles Tel.: +49-228-95997-0

Mehr

Vom ZIM-Projekt zum Markt

Vom ZIM-Projekt zum Markt Vom ZIM-Projekt zum Markt Markteinführung leicht(er) gemacht Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 11019 Berlin www.bmwi.de Stand Februar 2014

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH Dipl.-Ing. Wilhelm Coprian Dipl.-Kfm. Holger Gebauer Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH I. Einführung ÜBERSICHT 1. Innovationsbegriff

Mehr

Marktübersicht: Förderbanken g

Marktübersicht: Förderbanken g g Bremer Aufbau-Bank GmbH Bayerische Landesbodenkreditanstalt Bremer Immobilienkredit Förderprogramme, Kommunalkredite Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt Internet www.bab-bremen.de www.bayernlabo.de

Mehr

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin 20. Mai 2010 Ronald Freier 27.05.2010 Finanzierungsbausteine IBB 1 Vorstellung IBB Die Investitionsbank Berlin (IBB) In der jetzigen Form 1992 gegründet

Mehr

Vorwort...12 Einleitung...14 Von der Idee zum Projekt...17 Die Idee... 17 Konzeptentwicklung / Projektplan...19 Der Antrag...26 Anschreiben...

Vorwort...12 Einleitung...14 Von der Idee zum Projekt...17 Die Idee... 17 Konzeptentwicklung / Projektplan...19 Der Antrag...26 Anschreiben... Vorwort...12 Einleitung...14 Von der Idee zum Projekt...17 Die Idee... 17 Konzeptentwicklung / Projektplan...19 Der Antrag...26 Anschreiben... 28 Angaben zum Antragsteller... 29 Kurzvorstellung des Projektes...

Mehr

Vorstellung des. Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM

Vorstellung des. Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM Vorstellung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) Z I M Modul 1 ZIM-KOOP FuE-Kooperationen zwischen Unternehmen und mit Forschungseinrichtungen

Mehr

Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Regionale Innovationsstrategie 2020 für das Land Mecklenburg- Vorpommern

Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Regionale Innovationsstrategie 2020 für das Land Mecklenburg- Vorpommern Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Regionale Innovationsstrategie 2020 für das Land Mecklenburg- Vorpommern Ralf Svoboda Referatsleiter Technologie Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in den Kredit- und Förderprogrammen der Investitionsbank Berlin

Aktuelle Entwicklungen in den Kredit- und Förderprogrammen der Investitionsbank Berlin Aktuelle Entwicklungen in den Kredit- und Förderprogrammen der Investitionsbank Berlin 30. März 2011 Stephan Hoffmann Agenda 1. Entwicklung der Berliner Wirtschaft 2. Entwicklung der Wirtschaftsförderung

Mehr

Leistungsfähige Partner für. Business Angels

Leistungsfähige Partner für. Business Angels Staatsnahe Venture Capital Geber: Leistungsfähige Partner für Business Angels Januar 2015 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Alleingesellschafterin ist

Mehr

Wie bleibt die Schweiz an der Spitze?

Wie bleibt die Schweiz an der Spitze? Wie bleibt die Schweiz an der Spitze? Seminar Bildungs- und Forschungspolitik ist Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik, Bern, 11. Januar 2012 Daniel Höchli, Direktor des Schweizerischen Nationalfonds

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Förderung von innovativen Investitionsprojekten wirtschaftlich erfolgreicher Unternehmen Bernd Meister, MBA -

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Bereich Beteiligungen MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Gliederung 1 Die NRW.BANK 2 Ausgangssituation 3 Finanzierungsproblem 4 Produktlösungen 5 Fazit 6 Kontakt 2 MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Fördergeschäft in der ILB Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Themen Förder-/Eigengeschäft 2006 Aktuelle Entwicklungen Bausteine für Unternehmensförderung

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

Beratung und Unterstützung bei der Auslandsmarkterschließung - Öffentliche Finanzierungsprodukte für das Auslandsgeschäft -

Beratung und Unterstützung bei der Auslandsmarkterschließung - Öffentliche Finanzierungsprodukte für das Auslandsgeschäft - Die neue EU-Förderperiode 2014 2020 Chancen für kleine und mittlere Unternehmen, 25. November 2014, Rheinberg Beratung und Unterstützung bei der Auslandsmarkterschließung - Öffentliche Finanzierungsprodukte

Mehr

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus BMWFJ-Fachveranstaltutung Tourismus 2014+ Wien, 11. Oktober 2012 Markus Hopfner Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,

Mehr

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS Hamburg, 24. Juni 2014 Jörg Nickel ÜBERBLICK 1. Kurzvorstellung der Hamburgischen Investitionsund Förderbank (IFB Hamburg) 2. Finanzierungsquellen für Gründer 3.

Mehr

Hanseatic Parliament

Hanseatic Parliament Sektion III Fördermaßnahmen für den Mittelstand und Existenzgründungsmöglichkeiten Stärken und Defizite der Zusammenarbeit - Ergebnisse einer schriftlichen Befragung im Ostseeraum Max Hogeforster Lodz,

Mehr

Fördermöglichkeiten für die Messe- und Kongresswirtschaft

Fördermöglichkeiten für die Messe- und Kongresswirtschaft Fördermöglichkeiten für die Messe- und Kongresswirtschaft Peter Wolfmeyer/Martin Hinzmann, ZENIT GmbH degefest-fachtage 2012 Köln, 29.06.2012 European Commission Enterprise and Industry Inhalt Teil 1:

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

Mit dem ERP-Innovationsprogramm können Mittelständler Innovationen finanzieren und Marktchancen nutzen

Mit dem ERP-Innovationsprogramm können Mittelständler Innovationen finanzieren und Marktchancen nutzen Ausgabe 02/2011 Mit dem ERP-Innovationsprogramm können Mittelständler Innovationen finanzieren und Marktchancen nutzen Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Mittelständische Unternehmen sind in Deutschland

Mehr

Erhöhen Sie Ihre Gewinne mit Zuschüssen - und reduzieren Sie Ihre Lohnkosten!

Erhöhen Sie Ihre Gewinne mit Zuschüssen - und reduzieren Sie Ihre Lohnkosten! Erhöhen Sie Ihre Gewinne mit Zuschüssen - und reduzieren Sie Ihre Lohnkosten! Die günstigste Finanzierung (zinsverbilligte Darlehen) Die besten Zuschussprogramme Jedes Jahr erhalten Unternehmen rund 108

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Das Konzept der EU Gemeinschaftsinitiative Leader

Das Konzept der EU Gemeinschaftsinitiative Leader Vorlesung Ökonomie der regionalen Ressourcen VO Nr. 731.119 SS 2011 Mainstreaming des Leader Ansatzes Thomas Dax c/o Bundesanstalt für Bergbauernfragen 01/ 504 88 69 0 thomas.dax@babf.bmlfuw.gv.at Das

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Industrial Supply. Industrial Supply

Industrial Supply. Industrial Supply Industrial Supply Industrial Supply sowie sowie Nano- und Materialinnovationen Nano- und Materialinnovationen HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 07. - 11. April 2014 Halle/Hall HANNOVER

Mehr

14676/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

14676/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 14676/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 14676/AB XXIV. GP Eingelangt am 05.08.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Andrea Stockinger 16.4.2013 1 Inhalt Rückblick erste Ausschreibung Projektkategorien unter NER300 Bestimmung der

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Horizont 2020 - das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Horizont 2020 - das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont 2020 - das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation I Übersicht II Teilnahmebedingungen III Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Horizont 2020 / AP 2016-2017 IKT-Strategien

Mehr

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme ERASMUS+: Was ist das? - Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union - mehr als vier Millionen Menschen sollen

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Mag. Monika Vcelouch, 21.Juni 2004 Der FFF ist eine wichtige Institution der Innovationsförderung in Österreich. Entwicklung Grundlagen-Angewandtforschung

Mehr

Hard- und Software: Förderchancen für die IT-Branche

Hard- und Software: Förderchancen für die IT-Branche Hard- und Software: Förderchancen für die IT-Branche Ein Infoabend des Servicecenters Förderberatung Würzburg im Würtzburg-Palais Herzlich willkommen! In der Präsentation finden Sie jetzt Links zu den

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Fit für die Zukunft im ländlichen Raum. Erfolge und Perspektiven von LEADER in Brandenburg

Fit für die Zukunft im ländlichen Raum. Erfolge und Perspektiven von LEADER in Brandenburg Fit für die Zukunft im ländlichen Raum Erfolge und Perspektiven von LEADER in Brandenburg -- ILE und LEADER in Brandenburg Ein mutiger Ansatz flächendeckend ILE ist "ver-leadert" - GLES beziehen sich auf

Mehr

Vereinigtes Königreich

Vereinigtes Königreich Seite 1 Förder- und Finanzierungsinstrumente Stand: Mai 2012 Vereinigtes Königreich EU-Strukturfonds Das Vereinigte Königreich erhält für den Zeitraum 2007-2013 Strukturfondsmittel in Höhe von 10,6 Mrd..

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Dr. Siegbert Wuttig, Bonn, 29.01.2014 Erasmus+: Die Programmstruktur Bisherige

Mehr

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund Innovation, Technologie, Wissenschaft Übersicht zu Finanzierungsangeboten für Forschung und Entwicklung in innovativen Unternehmen * Anmerkung: Bitte beachten Sie über die nachstehend genannten Förderprogramme

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

1 Offizielles Logo der EU zu COSME

1 Offizielles Logo der EU zu COSME 1 COSME-Programm und die Möglichkeiten für dessen Nutzung in Deutschland bei Existenzgründungen sowie für bestehende klein- und mittelständische Unternehmen bei Expansion Autor André Voltz Avocons Unternehmensberatung

Mehr

Bulgarien. Förder- und Finanzierungsinstrumente

Bulgarien. Förder- und Finanzierungsinstrumente Förder- und Finanzierungsinstrumente Stand: März 2011 Bulgarien EU-Strukturfonds Bulgarien erhält aus dem EU-Strukturfonds bis zum Jahr 2013 6,7 Mrd.. Diese Mittel fließen in sieben Operationelle Programme

Mehr

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka Reach out for New Dimensions Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte Page 1 Sabine Herlitschka Worum geht s Nächste Schritte Begleitende Services für Einreichungen im 7. RP Ziele für das 7. RP

Mehr

Horizon 2020: Energie Projektförderung

Horizon 2020: Energie Projektförderung Dr. Márcia Giacomini NKS Energie Berliner Energietage, Horizon 2020 - Struktur Horizon 2020 (Laufzeit: 2014-2020, ca. 71Mrd. ) 5,8 Mrd. 17 Mrd. 24 Mrd. Quelle: EUB 30 Mrd. 2 Horizon 2020 Secure, clean

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr