Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung"

Transkript

1 Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung Standard Gewerbe Zurich-Oldtimer-Tarif Stand 01. April 2012 Inhaltsverzeichnis Eingangsbemerkung A Welche Leistungen umfasst Ihre Versicherung? A.1 Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug anderen zufügen A.1.1 Was ist versichert? A.1.2 Wer ist versichert? A.1.3 Bis zu welcher Höhe leisten wir (Versicherungssummen)? A.1.4 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? A.1.5 Was ist nicht versichert? A.1.6 Führen fremder Fahrzeuge im Ausland A.1.7 nicht belegt A.1.8 Kfz-Umweltschadenversicherung für öffentlichrechtliche Ansprüche nach dem Umweltschadengesetz A.2 Fahrzeugversicherung (Kasko) Schäden an Ihrem Fahrzeug A.2.1 Was ist versichert? A.2.2 Welche Ereignisse sind in der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) versichert? A.2.3 Welche Ereignisse sind in der Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko) versichert? A.2.3.a) Welche Ereignisse sind in der Gebrauchtwagenkaskoversicherung für Pkw versichert? A.2.4 Wer ist versichert? A.2.5 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? A.2.6 Was zahlen wir bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs? A.2.7 Was zahlen wir bei Beschädigung? A.2.8 Sachverständigenkosten A.2.9 Mehrwertsteuer A.2.10 Zusätzliche Regelungen bei Entwendung A.2.11 Bis zu welcher Höhe leisten wir? (Höchstentschädigung) A.2.12 Selbstbeteiligung A.2.13 Was ersetzen wir nicht? A.2.14 Fälligkeit unserer Zahlung, Verzinsung, Abtretung A.2.15 Können wir unsere Leistung zurückfordern, wenn Sie nicht selbst gefahren sind? A.2.16 Was ist nicht versichert? A.2.17 Meinungsverschiedenheiten über die Schadenhöhe A.2.18 Fahrzeugteile und Fahrzeugzubehör A.3 nicht belegt A.4 Kraftfahrzeug-Unfallversicherung wenn Insassen verletzt oder getötet werden A.4.1 Was ist versichert? A.4.2 Wer ist versichert? A.4.3 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? A.4.4 Welche Leistungen bietet die Kraftfahrzeug- Unfallversicherung? A.4.5 Leistung bei Invalidität A.4.6 Leistung bei Todesfall A.4.7 Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld, Tagegeld A.4.8 Welche Auswirkungen haben vor dem Unfall bestehende Krankheiten oder Gebrechen? A.4.9 Fälligkeit und Zahlung A.4.10 Was ist nicht versichert? A.5 Tarif- und Leistungsbausteine A.5.1 In der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A KH-Plus A.5.2 In der Fahrzeugversicherung (Kasko) A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A Werkstatt Plus A Akku-Ausgleich A Elektro-Kasko A Elektro-Plus A.6 Zurich-Oldtimer-Tarif A.6.1 Abschlussvoraussetzungen A.6.2 Was ist versichert? A In der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung A In der Fahrzeugversicherung (Kasko) A.6.3 nicht belegt A.6.4 Änderungen des Marktwerts und Fahrzeugzustands A.6.5 Grundlagen zur Beitragsberechnung A.6.6 Mindestbeiträge A.6.7 Rotes Oldtimerkennzeichen A.6.8 Ruheversicherung A.6.9 nicht belegt Seite 1 von 52

2 A.6.10 A.6.11 Teilnahme an Veranstaltungen Zustandsnoten nach Classic Data Richtlinie B Beginn des Vertrags B.1 Wann beginnt Ihr Versicherungsschutz? B.2 Vorläufiger Versicherungsschutz C Beitragszahlung C.1 Zahlung des ersten oder einmaligen Beitrags C.2 Zahlung des Folgebeitrags C.3 Nicht rechtzeitige Zahlung bei Fahrzeugwechsel C.4 Zahlung bei Einzugsermächtigung D Welche Pflichten haben Sie beim Gebrauch des Fahrzeugs? (Obliegenheiten vor dem Schadenfall) D.1 In der Kraftfahrzeug-Haftpflicht-, Fahrzeug- (Kasko), Kraftfahrzeug-Unfallversicherung und den Tarif- und Leistungsbausteinen nach A.5 D.2 Zusätzlich in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung D.3 Welche Folgen hat eine Verletzung dieser Pflichten? E Welche Pflichten haben Sie im Schadenfall? (Obliegenheiten im Schadenfall) E.1 Bei allen Versicherungsarten E.2 Zusätzlich in der Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung E.3 Zusätzlich in der Fahrzeugversicherung (Kasko) E.4 nicht belegt E.5 Zusätzlich in der Kraftfahrzeug-Unfallversicherung E.6 Welche Folgen hat eine Verletzung dieser Pflichten? F Rechte und Pflichten der mitversicherten Personen F.1 Pflichten mitversicherter Personen F.2 Ausübung der Rechte F.3 Auswirkungen einer Pflichtverletzung auf mitversicherte Personen G Laufzeit und Kündigung Ihres Vertrags, Veräußerung des Fahrzeugs G.1 Wie lange läuft Ihr Versicherungsvertrag? G.2 Wann und aus welchem Anlass können Sie Ihren Versicherungsvertrag kündigen? G.3 Wann und aus welchem Anlass können wir Ihren Versicherungsvertrag kündigen? G.4 Kündigung einzelner Versicherungen G.5 Form und Zugang der Kündigung G.6 Beitragsabrechnung nach Kündigung G.7 Was ist bei Veräußerung des Fahrzeugs zu beachten? G.8 Wagniswegfall H Außerbetriebsetzung, Saisonkennzeichen und Fahrten mit ungestempelten Kennzeichen H.1 Was ist bei Außerbetriebsetzung zu beachten? H.2 Welche Besonderheiten gelten bei Saisonkennzeichen? H.3 Fahrten mit ungestempelten Kennzeichen I Schadenfreiheitsrabattsystem I.1 Einstufung in Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) I.2 Ersteinstufung I.3 Jährliche Neueinstufung I.4 Was bedeutet schadenfreier und schadenbelasteter Verlauf? I.5 Wie Sie einen Rabattverlust vermeiden können I.6 Übernahme des Schadenverlaufs I.7 Einstufung nach Abgabe des Schadenverlaufs I.8 Auskünfte über den Schadenverlauf J Beitragsänderung aufgrund tariflicher Maßnahmen J.1 Typklasse J.2 Regionalklasse J.3 Tarifänderung J.4 Kündigungsrecht J.5 Gesetzliche Änderung des Leistungsumfangs in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung J.6 Änderung der Tarifstrukturen K Änderung Ihres Beitrags aufgrund eines bei Ihnen eingetretenen Umstands K.1 Änderung des Schadenfreiheitsrabatts K.2 Änderung von Merkmalen zur Beitragsberechnung K.3 Änderung der Regionalklasse wegen Wohnsitzwechsels K.4 Ihre Mitteilungspflichten zu den Merkmalen zur Beitragsberechnung K.5 Änderung der Verwendung des Fahrzeugs L Meinungsverschiedenheiten und Gerichtsstände L.1 Wenn Sie einmal nicht zufrieden sind L.2 Gerichtsstände M Bedingungsänderung M.1 Unter welchen Voraussetzungen können wir diese Bedingungen anpassen? N Fragen, Anzeigen und Mitteilungen N.1 Was müssen Sie bei Fragen, Anzeigen und Mitteilungen beachten? O nicht belegt P Weitere Regelungen P.1 Beitragszahlung P.2 Mindestbeiträge P.3 Vorübergehende Erweiterung des Versicherungsschutzes P.4 Saisonkennzeichen P.5 Kurzzeitkennzeichen P.6 Beitragsberechnung der Ruheversicherung Seite 2 von 52

3 Anhang 1: Tabellen zum Schadenfreiheitsrabattsystem Anhang 2: Merkmale zur Beitragsberechnung Anhang 3: Tabellen zu den Typklassen Anhang 4: Tabellen zu den Regionalklassen Anhang 5: Tarifgruppen Anhang 6: Art und Verwendung von Fahrzeugen Anhang 7: nicht belegt Anhang 8: Kfz-Familienversicherung Abkürzungsverzeichnis VVG FZV USchadG KH TK VK GK Versicherungsvertragsgesetz Fahrzeug-Zulassungsverordnung Umweltschadengesetz Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Teilkaskoversicherung Vollkaskoversicherung Gebrauchtwagenkaskoversicherung Seite 3 von 52

4 Eingangsbemerkung Was umfasst Ihr Kraftfahrtversicherungsvertrag? Die Kraftfahrtversicherung umfasst je nach ihrem Inhalt folgende Versicherungsarten: Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (A.1) Fahrzeugversicherung (Kasko A.2) Kraftfahrzeug-Unfallversicherung (A.4) und die vereinbarten Tarif- und Leistungsbausteine nach A.5. Diese Versicherungen werden als jeweils rechtlich selbstständige Verträge abgeschlossen. Ihrem Versicherungsschein können Sie entnehmen, welche Versicherungen Sie für Ihr dort genanntes Fahrzeug abgeschlossen haben. Sprechen wir in diesem Dokument vom Fahrzeug, ist das im Versicherungsschein genannte Fahrzeug gemeint. Sofern wir im weiteren Dokument von Pkw sprechen, verstehen wir hierunter einen Pkw im Sinne der Definition von Anhang 6 Ziffer 5. Der Versicherungsvertrag Sie als Versicherungsnehmer oder Versicherungsnehmerin sind unser Vertragspartner. Sie als unser Versicherungsnehmer oder Versicherungsnehmerin sind für die Erfüllung der Rechte und Pflichten, welche sich aus diesen Bestimmungen, mit Ausnahme der Regelungen nach F, ergeben, verantwortlich. Die Rechte und Pflichten der mitversicherten Personen finden Sie im Kapitel F. Wir als Versicherer erbringen die vertraglich vereinbarten Leistungen. In diesen Bestimmungen sprechen wir Sie als unseren Versicherungsnehmer oder unsere Versicherungsnehmerin an. Nennen wir im weiteren Dokument den Versicherungsnehmer, die mitversicherten Personen oder sonstigen Personen, sind auch unsere Vertragspartnerinnen, mitversicherten und sonstigen weiblichen Personen und gemeint. Tarif- und Leistungsvarianten Diese Bedingungen beinhalten folgende Tarif- und Leistungsvarianten: Für Pkw: Kraftfahrtversicherung Gewerbe Für alle weiteren Fahrzeugarten mit Ausnahme der Fahrzeuge, die ein Versicherungskennzeichen führen müssen : Kraftfahrtversicherung Standard Für Oldtimer: Zurich Oldtimer-Tarif Die Tarif- und Leistungsunterschiede finden Sie, sofern vorhanden, in den entsprechenden Kapiteln dieser Bedingungen. Fehlt ein Hinweis auf die Tarif- und Leistungsvarianten, gelten die Bestimmungen für alle Tarif- und Leistungsvarianten. Welchen Tarif Sie gewählt haben, können Sie Ihrem Versicherungsschein entnehmen. Darüber hinaus können Sie die unter A.5 genannten Tarif- und Leistungsbausteine vereinbaren. Soweit Sie diese vereinbart haben, können Sie die Tarif- und Leistungsbausteine Ihrem Versicherungsschein entnehmen. A Welche Leistungen umfasst Ihre Versicherung? A.1 Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug anderen zufügen A.1.1 Was ist versichert? A Sie haben mit Ihrem Fahrzeug einen anderen geschädigt Wir stellen Sie von Schadenersatzansprüchen frei, wenn durch den Gebrauch des Fahrzeugs a) Personen verletzt oder getötet werden, b) Sachen beschädigt oder zerstört werden oder abhandenkommen, c) Vermögensschäden verursacht werden, die weder mit einem Personen- noch mit einem Sachschaden mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen (reine Vermögensschäden), und wenn und soweit gegen Sie oder uns Schadenersatzansprüche aufgrund Haftpflichtbestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches oder des Straßenverkehrsgesetzes oder aufgrund anderer gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen des Privatrechts geltend gemacht werden. A Begründete Schadenersatzansprüche Sind Schadenersatzansprüche begründet, leisten wir Schadenersatz in Geld. A Unbegründete Schadenersatzansprüche Sind Schadenersatzansprüche unbegründet, wehren wir diese auf unsere Kosten ab. Das gilt auch, soweit Schadenersatzansprüche der Höhe nach unbegründet sind. A Regulierungsvollmacht Wir sind bevollmächtigt, in Ihrem Namen gegen Sie erhobene Schadenersatzansprüche zu erfüllen und/oder abzuwehren und alle dafür zweckmäßig erscheinenden Erklärungen im Rahmen pflichtgemäßen Ermessens abzugeben. Nehmen Sie daher im Schadenfall unverzüglich Kontakt mit unserer Schadenabteilung auf. A Mitversicherung von Anhängern, Aufliegern und abgeschleppten Fahrzeugen Ist mit dem Fahrzeug ein Anhänger oder Auflieger verbunden, erstreckt sich der Versicherungsschutz auch hierauf. Der Versicherungsschutz umfasst auch Fahrzeuge, die mit dem Kraftfahrzeug abgeschleppt oder geschleppt werden, wenn für diese kein eigener Haftpflichtversicherungsschutz besteht. Das gilt auch, wenn sich der Anhänger oder der Auflieger oder das abgeschleppte oder geschleppte Fahrzeug während des Gebrauchs von dem Kraftfahrzeug löst und sich noch in Bewegung befindet. A.1.2 Wer ist versichert? Der Schutz der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung gilt für Sie und für folgende mitversicherte Personen: den Halter des Fahrzeugs, den Eigentümer des Fahrzeugs, den Fahrer des Fahrzeugs, den berechtigten Insassen eines als Pkw zugelassenen Fahrzeugs ausgenommen Mietwagen, Taxen und Selbstfahrervermietfahrzeuge, es sei denn, ein anderer Versicherer hat Versicherungsschutz zu gewähren, den Beifahrer, der im Rahmen seines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen oder mit dem Halter den berechtigten Fahrer zu seiner Ablösung oder zur Vornahme von Lade- und Hilfsarbeiten nicht nur gelegentlich begleitet, Ihren Arbeitgeber oder Ihren öffentlichen Dienstherrn, wenn das Fahrzeug mit Ihrer Zustimmung für dienstliche Zwecke gebraucht wird, Seite 4 von 52

5 den Halter, Eigentümer, Fahrer, berechtigten Insassen, Beifahrer und Omnibusschaffner eines nach A mitversicherten Fahrzeugs, den Omnibusschaffner, der im Rahmen seines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen oder mit dem Halter des Fahrzeugs tätig ist. Mitversicherte Personen können ihre Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag selbstständig gegen uns erheben. Einzelheiten zu den Rechten und Pflichten der mitversicherten Personen finden Sie im Abschnitt F. A.1.3 Bis zu welcher Höhe leisten wir (Versicherungssummen)? A Höchstzahlung Unsere Zahlungen für ein Schadenereignis sind jeweils beschränkt auf die Höhe der für Personen-, Sach- und Vermögensschäden vereinbarten Versicherungssummen. Mehrere zeitlich und örtlich zusammenhängende Schäden aus derselben Ursache gelten als ein einziges Schadenereignis. Die Höhe Ihrer Versicherungssummen können Sie dem Versicherungsschein entnehmen. Aufwendungen des Versicherers für Kosten werden unbeschadet A nicht als Leistungen auf die Versicherungssumme angerechnet. A Höchstzahlung bei Schäden von Insassen in Anhängern Bei Schäden von Insassen in einem mitversicherten Anhänger gelten die gesetzlichen Mindestversicherungssummen. A Übersteigen der Versicherungssummen Übersteigen die Ansprüche die Versicherungssummen, richten sich unsere Zahlungen nach den Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes und der Kfz-Pflichtversicherungsverordnung. In diesem Fall müssen Sie für einen nicht oder nicht vollständig befriedigten Schadenersatzanspruch selbst einstehen. A.1.4 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? A Versicherungsschutz in Europa und in der EU Sie haben Versicherungsschutz in Europa in seinen geografischen Grenzen sowie in den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. Ihr Versicherungsschutz richtet sich nach dem im Besuchsland gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsumfang, mindestens jedoch nach dem Umfang dieses Versicherungsvertrags. A Internationale Versicherungskarte (Grüne Karte) Haben wir Ihnen eine internationale Versicherungskarte (Grüne Karte) ausgehändigt, erstreckt sich Ihr Versicherungsschutz in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung auch auf die dort genannten nichteuropäischen Länder, soweit Länderbezeichnungen nicht durchgestrichen sind. Hinsichtlich des Versicherungsumfangs gilt A Satz 2. A. 1.5 Was ist nicht versichert? A Vorsatz Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die Sie vorsätzlich und widerrechtlich herbeiführen. A Kraftfahrt-sportliche Veranstaltungen (Rennen) Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei Beteiligung an behördlich genehmigten kraftfahrt-sportlichen Veranstaltungen, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt, entstehen. Die Teilnahme an behördlich nicht genehmigten Fahrtveranstaltungen ist eine Obliegenheitsverletzung nach D.2.2. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten. A Beschädigung des Fahrzeugs Kein Versicherungsschutz besteht für die Beschädigung, die Zerstörung oder das Abhandenkommen des Fahrzeugs. A Beschädigung von Anhängern, Aufliegern oder abgeschleppten Fahrzeugen Kein Versicherungsschutz besteht für die Beschädigung, die Zerstörung oder das Abhandenkommen eines mit dem Fahrzeug verbundenen Anhängers oder Aufliegers oder eines mit dem Fahrzeug geschleppten oder abgeschleppten Fahrzeugs. Wenn mit dem Fahrzeug ohne gewerbliche Absicht ein betriebsunfähiges Fahrzeug im Rahmen üblicher Hilfeleistung abgeschleppt wird, besteht für dabei am abgeschleppten Fahrzeug verursachte Schäden Versicherungsschutz. A Mit dem Fahrzeug beförderte Sachen Kein Versicherungsschutz besteht bei Schadenersatzansprüchen wegen Beschädigung, Zerstörung oder Abhandenkommens von Sachen, die mit dem Fahrzeug befördert werden. Versicherungsschutz besteht jedoch für Sachen, die Insassen eines Kraftfahrzeugs üblicherweise mit sich führen (z. B. Kleidung, Brille, Brieftasche). Bei Fahrten, die überwiegend der Personenbeförderung dienen, besteht außerdem Versicherungsschutz für Sachen, die Insassen eines Kraftfahrzeugs zum Zwecke des persönlichen Gebrauchs üblicherweise mit sich führen (z. B. Reisegepäck, Reiseproviant). Kein Versicherungsschutz besteht für Sachen unberechtigter Insassen. A Ihr Schadenersatzanspruch gegen eine mitversicherte Person Kein Versicherungsschutz besteht für Sach- oder Vermögensschäden, die Ihnen, dem Halter oder dem Eigentümer durch eine mitversicherte Person bei Gebrauch des Fahrzeugs zugefügt werden. Bei einem Personenschaden besteht jedoch Versicherungsschutz (wenn Sie z. B. als Insasse Ihres Fahrzeugs verletzt werden). A Nichteinhaltung von Liefer- und Beförderungsfristen Kein Versicherungsschutz besteht für reine Vermögensschäden, die durch die Nichteinhaltung von Liefer- und Beförderungsfristen entstehen. A Vertragliche Ansprüche Kein Versicherungsschutz besteht für Haftpflichtansprüche, soweit sie aufgrund eines Vertrags oder einer besonderen Zusage über den Umfang der gesetzlichen Haftpflicht hinausgehen. A Schäden durch Kernenergie Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden durch Kernenergie. A.1.6 Führen fremder Fahrzeuge im Ausland Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Diese Leistung ist nicht mitversichert. In der Kraftfahrtversicherung Standard und Gewerbe: Ist Ihr Fahrzeug ein Pkw, ein Kraftrad oder ein Campingfahrzeug, erbringen wir die nachfolgend beschriebenen Leistungen: A Wie ist der Leistungsumfang? Wir leisten auch für Schäden, die mit einem von einem gewerbsmäßigen Vermieter angemieteten und im Ausland zugelassenen und genutzten Selbstfahrervermiet-Pkw verursacht werden, soweit nicht aus einer für das Fahrzeug bestehenden Haftpflichtversicherung oder aus einer anderen Versicherung Deckung besteht. Wir leisten je Schadenereignis: In der Kraftfahrtversicherung Standard: Bis zur Höhe der in Deutschland vorgeschriebenen gesetzlichen Mindestversicherungssummen. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Bis zur Höhe der mit Ihnen vereinbarten Versicherungssumme. A Wo besteht Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz besteht im Geltungsbereich nach A ohne Deutschland Seite 5 von 52

6 A Wer ist versichert? Versicherte Personen sind Sie und der mitreisende Ehepartner, der mitreisende eingetragene Lebenspartner bzw. der mitreisende Lebenspartner, soweit dieser in häuslicher Gemeinschaft mit Ihnen lebt. A Wie lange besteht Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz gilt während einer vorübergehenden Auslandsreise für die Dauer von höchstens einem Monat ab dem Zeitpunkt einer ersten Anmietung. A Was ist nicht versichert? Haftpflichtansprüche wegen Beschädigung, Zerstörung oder Abhandenkommen des angemieteten Fahrzeugs oder der mit diesem Fahrzeug beförderten Sachen sind ausgeschlossen. Versicherungsschutz besteht jedoch für Sachen, die Insassen eines Kraftfahrzeugs üblicherweise mit sich führen (z. B. Kleidung, Brille). Kein Versicherungsschutz besteht für Sachen unberechtigter Insassen. A.1.7 nicht belegt A.1.8 Kfz-Umweltschadenversicherung für öffentlich-rechtliche Ansprüche nach dem Umweltschadengesetz Die nachfolgenden Regelungen der Kfz-Umweltschadenversicherung ergänzen die Regelungen der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung. A Was ist versichert? A Sie haben mit Ihrem Fahrzeug die Umwelt geschädigt Wir stellen Sie von öffentlich-rechtlichen Ansprüchen zur Sanierung von Umweltschäden nach dem Umweltschadengesetz (USchadG) frei, die durch einen Unfall, eine Panne oder eine plötzliche und unfallartige Störung des bestimmungsgemäßen Gebrauchs des Fahrzeugs (Betriebsstörung) verursacht worden sind. Ausgenommen vom Versicherungsschutz sind Ansprüche, die auch ohne Bestehen des Umweltschadengesetzes bereits aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen des Privatrechts gegen Sie geltend gemacht werden können. Hinweis: Diese Ansprüche sind im Allgemeinen über die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung gedeckt. A Begründete Ansprüche Sind die Ansprüche nach dem Umweltschadengesetz begründet, leisten wir Ersatz in Geld. A Unbegründete Ansprüche Sind die Ansprüche nach dem Umweltschadengesetz unbegründet, wehren wir diese auf unsere Kosten ab. Dies gilt auch, soweit die Ansprüche der Höhe nach unbegründet sind. A Regulierungsvollmacht Wir sind bevollmächtigt, alle uns zur Abwicklung des Schadens oder der Abwehr unberechtigter Inanspruchnahme durch die Behörde oder einen sonstigen Dritten zweckmäßig erscheinenden Erklärungen im Rahmen pflichtgemäßen Ermessens abzugeben. Kommt es in einem Versicherungsfall zu einem Verwaltungsverfahren oder Rechtsstreit gegen Sie, so sind wir zur Verfahrensund Prozessführung bevollmächtigt. Wir führen das Verwaltungsverfahren oder den Rechtsstreit in Ihrem Namen auf unsere Kosten. A Versicherungssumme, Höchstzahlung Die Höhe der für Umweltschäden vereinbarten Versicherungssumme beträgt 5 Mio. Euro pro Schaden und Ereignis. Die Versicherungssumme von 10 Mio. Euro ist unsere Höchstleistung für die in einem Versicherungsjahr angefallenen Schadenereignisse unabhängig von deren Anzahl. A In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? Versicherungsschutz nach A besteht außerhalb des Anwendungsbereichs des USchadG auch in den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), soweit die EU-Umwelthaftungsrichtlinie (2004/35/EG) gilt oder sinngemäße Anwendung findet. Versicherungsschutz nach den jeweiligen nationalen Gesetzen besteht nur, soweit diese Ansprüche den Umfang der EU-Richtlinie nicht überschreiten. A Was ist nicht versichert? A Vorsatz, Schäden durch Kernenergie Die Regelungen zu Vorsatz (A.1.5.1) und Kernenergie (A.1.5.9) gelten entsprechend. A Unvermeidbare, notwendige oder in Kauf genommene Umweltschäden Nicht versichert sind Schäden, die durch betriebsbedingt unvermeidbare, notwendige oder in Kauf genommene Einwirkungen auf die Umwelt entstehen. A Ausbringungsschäden Nicht versichert sind Schäden, die durch Lieferung, Verwendung oder Freisetzung von Klärschlamm, Jauche, Gülle, festem Stalldung, Pflanzenschutz-, Dünge- oder Schädlingsbekämpfungsmitteln resultieren, es sei denn, dass diese Stoffe durch plötzliche und unfallartige Ereignisse bestimmungswidrig und unbeabsichtigt in die Umwelt gelangen. A Bewusste Verstöße gegen Regelungen, die dem Umweltschutz dienen Nicht versichert sind Schäden, die durch bewusste Verstöße gegen Gesetze, Verordnungen oder an Sie gerichtete behördliche Anordnungen oder Verfügungen, die dem Umweltschutz dienen, entstehen. A Vertragliche Ansprüche Nicht versichert sind Ansprüche, die aufgrund vertraglicher Vereinbarung oder Zusage über Ihre gesetzliche Verpflichtung hinausgehen. A Wann endet die Kfz-Umweltschadenversicherung? Bei Beendigung Ihres Vertrags zur Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung endet auch die Kfz-Umweltschadenversicherung. A.1.9 nicht belegt A.2 Fahrzeugversicherung (Kasko) Schäden an Ihrem Fahrzeug A.2.1 Was ist versichert? A Ihr Fahrzeug Versichert ist Ihr Fahrzeug gegen Beschädigung, Zerstörung oder Verlust infolge eines Ereignisses nach A.2.2 (Fahrzeugteilversicherung/Teilkasko), A.2.3 (Fahrzeugvollversicherung/Vollkasko) oder A.2.3 a) (Gebrauchtwagenkaskoversicherung). In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Der Versicherungsschutz umfasst auch die unter A und A als mitversichert aufgeführten Fahrzeugteile und als mitversichert aufgeführtes Fahrzeugzubehör, sofern sie straßenverkehrsrechtlich zulässig sind (versicherte Teile A.2.18). Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Der Versicherungsschutz umfasst auch alle fest eingebauten Teile, einschließlich des herstellerüblichen Zubehörs und der in der Police explizit deklarierten Gegenstände. A Beitragsfrei mitversicherte Fahrzeugteile und mitversichertes Fahrzeugzubehör In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Soweit unter A und A nicht anders geregelt, sind folgende Fahrzeugteile und folgendes Fahrzeugzubehör des Fahrzeugs beitragsfrei mitversichert: Seite 6 von 52

7 fest im Fahrzeug eingebaute oder am Fahrzeug angebaute Fahrzeugteile, fest im Fahrzeug eingebautes oder am Fahrzeug angebautes oder im Fahrzeug unter Verschluss verwahrtes Fahrzeugzubehör, das ausschließlich dem Gebrauch des Fahrzeugs dient (z. B. Schonbezüge, Werkzeuge und Zusatzscheinwerfer) und nach allgemeiner Verkehrsanschauung nicht als Luxus angesehen wird (z. B. Edelpelzbezüge), im Fahrzeug unter Verschluss gehaltene Fahrzeugteile, die zur Behebung von Betriebsstörungen des Fahrzeugs mitgeführt werden (z. B. Sicherungen und Glühlampen), Schutzhelme (auch mit Wechselsprechanlage), solange sie bestimmungsgemäß gebraucht werden oder mit dem abgestellten Fahrzeug so fest verbunden sind, dass ein unbefugtes Entfernen ohne Beschädigung nicht möglich ist, Planen, Gestelle für Planen (Spriegel) und Aufbauten (ohne Spezialaufbauten), folgende außerhalb des Fahrzeugs unter Verschluss gehaltene Teile: ein zusätzlicher Satz Räder mit Winter- oder mit Sommerbereifung, Dach-/Heckständer, Hardtop, Schneeketten und Kindersitze, nach A und A mitversicherte Fahrzeugteile und Fahrzeugzubehör während einer Reparatur, lose Fahrzeugteile, wenn sie im Fahrzeug unter Verschluss gehalten werden. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: die zu Ihrem Elektrofahrzeug gehörende Ladestation für den Akkumulator des versicherten Pkw. A Abhängig vom Gesamtneuwert mitversicherte Fahrzeugteile und mitversichertes Fahrzeugzubehör In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Die nachfolgend genannten Teile und das Zubehör sind ohne Beitragszuschlag mitversichert, wenn sie im Fahrzeug fest eingebaut oder am Fahrzeug fest angebaut sind, soweit nicht anders vereinbart, bis zu einem Gesamtneuwert von: In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: In der Kraftfahrtversicherung Standard: 7.500, Euro 5.000, Euro Der 5.000, Euro oder 7.500, Euro (brutto) übersteigende Wert ist nur gegen Beitragszuschlag mitversichert. Die danach mitversicherten Fahrzeug- und Zubehörteile sind: Radio- und sonstige Audiosysteme, Video-, technische Kommunikations- und Leitsysteme (z. B. fest eingebaute Navigationssysteme) mitversichert ist eine im Fahrzeug befindliche CD/DVD für den Betrieb des fest eingebauten Navigationssystems, zulässige Veränderungen an Fahrwerk, Triebwerk, Auspuff, Innenraum oder Karosserie (Tuning auch Chiptuning), die der Steigerung der Motorleistung, des Motordrehmoments, der Veränderung des Fahrverhaltens dienen oder zu einer Wertsteigerung des Fahrzeugs führen, individuell für das Fahrzeug angefertigte Sonderlackierungen und -beschriftungen sowie besondere Oberflächenbehandlungen, Seitenwagen und Verkleidungen bei Krafträdern, Leichtkrafträdern, Kleinkrafträdern, Trikes, Quads, Spezialaufbauten (z. B. Kran-, Tank-, Silo-, Kühl- und Thermoaufbauten) und Spezialeinrichtungen (z. B. für Werkstattwagen, Messfahrzeuge, Krankenwagen). A Nicht versicherbare Gegenstände Nicht versicherbar sind alle sonstigen Gegenstände, insbesondere solche, deren Nutzung nicht ausschließlich dem Gebrauch des Fahrzeugs dient oder welche mit dem Fahrzeug nicht fest verbunden sind (z. B. Autokarten, mobile Navigationssysteme, Regenschutzplane, Garagentoröffner, Mobiltelefone, auch bei Verbindung mit dem Fahrzeug durch eine Halterung, Reisegepäck, persönliche Gegenstände der Insassen, usw.). Darüber hinaus ist bei Elektrokrafträdern, welche mit Akkumulatoren angetrieben werden, der Akkumulator nicht versichert. A.2.2 Welche Ereignisse sind in der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) versichert? Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs bzw. seiner mitversicherten Teile und seines mitversicherten Zubehörs (A.2.1) durch die nachfolgenden Ereignisse: A Brand und Explosion Versichert sind Brand und Explosion. Als Brand gilt ein Feuer mit Flammenbildung, das ohne einen bestimmungsgemäßen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und in der Lage ist, sich aus eigener Kraft auszubreiten. Nicht als Brand gelten Schmor- und Sengschäden. Explosion ist eine auf dem Ausdehnungsbestreben von Gasen oder Dämpfen beruhende, plötzlich verlaufende Kraftäußerung. A Entwendung In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe, Standard und im Zurich-Oldtimer-Tarif: Versichert ist die Entwendung des Fahrzeugs, insbesondere durch Diebstahl und Raub. Eine Unterschlagung ist nur versichert, wenn dem Täter das Fahrzeug nicht zum Gebrauch im eigenen Interesse, zur Veräußerung oder unter Eigentumsvorbehalt überlassen wurde. Unbefugter Gebrauch ist nur versichert, wenn der Täter in keiner Weise berechtigt ist, das Fahrzeug zu gebrauchen. Nicht als unbefugter Gebrauch gilt insbesondere, wenn der Täter vom Verfügungsberechtigten mit der Betreuung des Fahrzeugs beauftragt wurde (z. B. Werkstattmitarbeiter, Hotelangestellter). Außerdem besteht kein Versicherungsschutz, wenn der Täter in einem Näheverhältnis zu dem Verfügungsberechtigten steht (z. B. dessen Arbeitnehmer, Familien- oder Haushaltsangehörige). In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Eingeschlossen sind auch Schäden durch mut- oder böswillige Handlungen betriebsfremder Personen im Innenraum des Fahrzeugs, wenn diese in Folge der in Satz 1 genannten Ursachen entstehen. Satz 2 bis 5 gelten entsprechend. A Naturkatastrophen Versichert ist die unmittelbare Einwirkung der nachfolgend genannten Ereignisse auf das Fahrzeug: In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Naturkatastrophen. Hinweis: Sturm ist eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke 8. Eingeschlossen sind Schäden, die dadurch verursacht werden, dass durch diese Naturgewalten Gegenstände auf oder gegen das Fahrzeug geworfen werden. Ausgeschlossen sind Schäden, die auf ein durch diese Naturgewalten veranlasstes Verhalten des Fahrers zurückzuführen sind. A Zusammenstoß mit Tieren In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Versichert ist der Zusammenstoß des in Fahrt befindlichen Fahrzeugs mit Haarwild im Sinne von 2 Abs. 1 Nr. 1 des Bundesjagdgesetzes (z. B. Reh, Wildschwein). In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Versichert ist der Zusammenstoß des in Fahrt befindlichen Fahrzeugs mit Tieren aller Art Seite 7 von 52

8 A Glasbruch Versichert sind Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs. Folgeschäden sind nicht versichert. A Kurzschlussschäden an der Verkabelung Versichert sind Schäden an der Verkabelung des Fahrzeugs durch Kurzschluss. Folgeschäden sind nicht versichert. A Marderbissschäden bei Pkw, Krafträdern und Campingfahrzeugen Versichert sind durch Marderbiss verursachte Schäden an Kabeln, Schläuchen, Dämmmatten, Manschetten und Leitungen an als Pkw, Campingfahrzeugen oder Krafträdern zugelassenen Fahrzeugen. In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Folgeschäden aller Art, insbesondere weitergehende Schäden am Fahrzeug selbst, sind nicht versichert. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Darüber hinaus sind auch durch Marderbiss verursachte Folgeschäden aller Art, insbesondere weitergehende Schäden am Fahrzeug selbst, bis zu einer Höhe von insgesamt 3.000, Euro, versichert. A Mut- und böswillige Handlungen In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Diese Leistung ist nicht versichert. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Versichert sind mut- oder böswillige Handlungen von Personen, die nicht berechtigt sind, das Fahrzeug zu gebrauchen. Als berechtigt sind insbesondere Personen anzusehen, die vom Verfügungsberechtigten mit der Betreuung des Fahrzeugs beauftragt wurden (z. B. Werkstattmitarbeiter, Hotelangestellter) oder in einem Näheverhältnis zu dem Verfügungsberechtigten stehen (z. B. dessen Arbeitnehmer, Familien- oder Haushaltsangehörige). Abweichend zur im Versicherungsschein vereinbarten Selbstbeteiligung gilt eine Selbstbeteiligung von mindestens 500, Euro vereinbart. A Transportmittelunfall In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Diese Leistung ist nicht versichert. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Versicherungsschutz besteht auch bei einem Unfall des Transportmittels während des Transports, soweit und solange das Fahrzeug auf fremder Achse mit einem geeigneten Transportmittel transportiert wird. Mitversichert sind auch Schäden, durch Einrichtungen, die zur Sicherung des Fahrzeugs während des Transports dienen. Beginn eines Transports auf fremder Achse ist der Zeitpunkt, an dem das Fahrzeug zum Zweck seines unverzüglichen Transports auf das Transportmittel bewegt wird. Der Transport endet mit dem Zeitpunkt, an dem das Transportmittel verlassen wird. Abweichend zur im Versicherungsschein vereinbarten Selbstbeteiligung gilt eine Selbstbeteiligung von mindestens 500, Euro vereinbart. A.2.3 Welche Ereignisse sind in der Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko) versichert? Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs einschließlich seiner mitversicherten Teile und seines mitversicherten Zubehörs durch die nachfolgenden Ereignisse: A Ereignisse der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) Versichert sind die Schadenereignisse der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko A.2.2). A Unfall Versichert ist ein Unfall des Fahrzeugs, d. h. ein unmittelbar von außen her plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis. Nicht als Unfallschäden gelten insbesondere Schäden aufgrund eines Brems- oder Betriebsvorgangs oder reine Bruchschäden. Dazu zählen z. B. Schäden am Fahrzeug durch rutschende Ladung oder Abnutzung, Verwindungsschäden, Schäden aufgrund Bedienungsfehlern oder Überbeanspruchung des Fahrzeugs und Schäden zwischen ziehendem und gezogenem Fahrzeug ohne Einwirkung von außen. A Mut- oder böswillige Handlungen Versichert sind mut- oder böswillige Handlungen von Personen, die nicht berechtigt sind, das Fahrzeug zu gebrauchen. Als berechtigt sind insbesondere Personen anzusehen, die vom Verfügungsberechtigten mit der Betreuung des Fahrzeugs beauftragt wurden (z. B. Werkstattmitarbeiter, Hotelangestellter) oder in einem Näheverhältnis zu dem Verfügungsberechtigten stehen (z. B. dessen Arbeitnehmer, Familien- oder Haushaltsangehörige). Im Zurich-Oldtimer-Tarif sind mut- oder böswillige Handlungen in der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) mitversichert (A.2.2.8). A Havarie Grosse bei Pkw, Krafträdern und Campingfahrzeugen In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Ist Ihr Fahrzeug ein Pkw, Kraftrad oder Campingfahrzeug, ist auch der Verlust des Fahrzeugs in europäischen Gewässern mitversichert, wenn das Fahrzeug während des Transports auf einer Fähre als Teil der Ladung auf Anordnung des Kapitäns zur Rettung von Personen und Schiff aufgeopfert wird. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Die beschriebene Leistung gilt nicht im Zurich-Oldtimer-Tarif. A.2.3 a) Welche Ereignisse sind in der Gebrauchtwagenkaskoversicherung für Pkw versichert? Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs einschließlich seiner mitversicherten Teile und seines mitversicherten Zubehörs durch die nachfolgenden Ereignisse: A.2.3 a) 1. Ereignisse der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) Versichert sind die Schadenereignisse der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) nach A.2.2. A.2.3 a) 2. Kollision mit anderen Kraftfahrzeugen Versichert ist die Kollision des Fahrzeugs mit anderen Kraftfahrzeugen durch Unfall, d. h. ein unmittelbar von außen her plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis. Nicht als Unfallschäden gelten insbesondere Schäden aufgrund eines Brems- oder Betriebsvorgangs oder reine Bruchschäden. Dazu zählen z. B. Schäden am Fahrzeug durch rutschende Ladung oder Abnutzung, Verwindungsschäden, Schäden aufgrund Bedienungsfehlern oder Überbeanspruchung des Fahrzeugs. Nicht versichert sind Schäden durch Kollision mit sonstigen Sachen oder Personen (z. B. mit Mauern, Zäunen, Bäumen). A.2.4 Wer ist versichert? Der Schutz der Fahrzeugversicherung (Kasko) gilt für Sie und, wenn der Vertrag auch im Interesse einer weiteren Person abgeschlossen ist, z. B. des Leasinggebers als Eigentümer des Fahrzeugs, auch für diese Person. A.2.5 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? Sie haben Versicherungsschutz in Europa in seinen geografischen Grenzen sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. A.2.6 Was zahlen wir bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs? Seite 8 von 52

9 A Wiederbeschaffungswert, Marktwert oder Wiederaufbauwert In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs zahlen wir den Wiederbeschaffungswert, unter Abzug eines eventuell vorhandenen Restwerts Ihres Fahrzeugs. Lassen Sie Ihr Fahrzeug trotz Totalschaden oder Zerstörung reparieren, gilt A Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Marktwert abzüglich Restwert Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs zahlen wir den taxierten Marktwert des Fahrzeugs oder seiner Teile am Schadentag ggf. unter Abzug eines eventuell vorhandenen Restwerts Ihres Fahrzeugs. Lassen Sie Ihr Fahrzeug trotz Totalschaden oder Zerstörung reparieren, gilt A Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert Ist abweichend zum taxierten Marktwert der Wiederbeschaffungswert versichert, zahlen wir den Wiederbeschaffungswert (siehe oben) des Fahrzeugs oder seiner Teile am Schadentag. Wiederaufbauwert Wenn Sie ein restauriertes Fahrzeug zum Wiederaufbauwert versichert haben, gilt A.2.7.1, sofern Sie Ihr Fahrzeug trotz Totalschaden oder Zerstörung reparieren. Reparieren Sie Ihr Fahrzeug nicht oder wird Ihr Fahrzeug gestohlen, zahlen wir den Marktwert des Fahrzeugs. A Neupreisentschädigung, Kaufpreisentschädigung, Entschädigung für Leasingfahrzeuge bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust für Pkw In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Diese Leistung ist nicht versichert. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: a) Neupreisentschädigung in der Fahrzeugvollversicherung Besteht eine Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko) für einen Pkw, zahlen wir, wenn ein Totalschaden, ein Verlust oder eine Zerstörung eintritt, innerhalb der nachfolgend genannten Fristen beginnend ab der Erstzulassung des Fahrzeugs den Neupreis (siehe auch A.2.9) des Fahrzeugs: 24 Monate bei allen Schadenereignissen der Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko A.2.3) ausgenommen Entwendung (A.2.2.2); 12 Monate bei Entwendung (A.2.2.2). Das Fahrzeug muss sich bei Eintritt des Schadenereignisses im Eigentum dessen befinden, der es als Neufahrzeug unmittelbar vom Kraftfahrzeughändler oder -hersteller erworben hat (erste Eintragung im Kfz-Brief bzw. in der Zulassungsbescheinigung II). Dies gilt auch, wenn das Neufahrzeug mit einer Händlertageszulassung mit einer Dauer bis zu drei Werktagen zugelassen war. Neupreis ist der von Ihnen aufgewandte Kaufpreis bei Anschaffung des Fahrzeugs in der versicherten Ausführung unter Berücksichtigung von Rabatten. b) Kaufpreisentschädigung in der Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko) oder Gebrauchtwagenkaskoversicherung In der Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko) oder Gebrauchtwagenkaskoversicherung zahlen wir, wenn ein Totalschaden, ein Verlust oder eine Zerstörung eintritt, innerhalb der nachfolgend genannten Fristen beginnend ab der erstmaligen Zulassung des Fahrzeugs auf Sie den Kaufpreis (siehe auch A.2.9) des Fahrzeugs: 24 Monate bei allen Schadenereignissen der Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko A.2.3) oder Gebrauchtwagenkaskoversicherung (A.2.3 a)) ausgenommen Entwendung (A.2.2.2); 12 Monate bei Entwendung (A.2.2.2). Der Kaufpreis ist uns durch eine Rechnung über den Fahrzeugankauf nachzuweisen. Die Höchstentschädigung ist begrenzt auf den von einem Kfz-Sachverständigen (von uns beauftragt) rechnerisch ermittelten Wiederbeschaffungswert zum Zeitpunkt der erstmaligen Zulassung auf Sie. Berücksichtigt wird hierbei auch der Fahrzeugzustand unmittelbar vor dem Schaden. c) Entschädigung bei geleasten oder finanzierten Pkw in der Fahrzeugvoll- oder Gebrauchtwagenkaskoversicherung Bei vorzeitiger Aufhebung des Leasing- oder Finanzierungsvertrags zahlen wir, wenn ein Totalschaden, ein Verlust oder eine Zerstörung eintritt, zusätzlich zu der Entschädigungsleistung den Betrag, welcher sich aus der Differenz der Entschädigungsleistung und einem höheren Restbuchwert des Leasing- /Finanzierungsgebers ergibt. A Welche Voraussetzungen müssen für die Zahlung erfüllt sein? Wir zahlen die über den Wiederbeschaffungswert hinausgehende Neupreis- oder Kaufpreisentschädigung nur in der Höhe, in der gesichert ist, dass die Entschädigung innerhalb von einem Jahr nach ihrer Feststellung für die Reparatur des Fahrzeugs oder den Kauf eines anderen Kraftfahrzeugs verwendet wird. Bei geleasten oder finanzierten Pkw zahlen wir den Differenzbetrag zwischen dem Wiederbeschaffungswert und dem Restbuchwert nach der Vorlage des Leasing- oder Finanzierungsvertrags und der Bestätigung des Leasing-/ Finanzierungsgebers über die Höhe des dort geführten Restbuchwertes. A Entschädigung von Radio-, Audio-, Video-, technischen Kommunikations- und Leitsystemen In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Bei Zerstörung oder Verlust von Radio-, Audio-, Video-, technischen Kommunikations- und Leitsystemen erhöht sich für Schäden, die in den ersten sechs Monaten nach dem Erwerb des Gerätes eintreten, die Höchstentschädigung auf den Neupreis. Neupreis ist der vom Hersteller unverbindlich empfohlene Preis am Tag des Schadens unter Berücksichtigung von Rabatten für dieses Gerät oder falls es nicht mehr hergestellt wird für ein vergleichbares Gerät in gleicher Ausführung. Wir ziehen 1 % pro Monat/Alter vom ursprünglichen Anschaffungspreis ab, wenn die genannte Frist von 6 Monaten abgelaufen ist. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Die oben beschriebene Leistung gilt nicht im Zurich-Oldtimer-Tarif. A Abzug bei fehlender Wegfahrsperre bei Campingfahrzeugen und Pkw Ist das Fahrzeug ein Campingfahrzeug oder Pkw, vermindert sich bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs durch Diebstahl die Entschädigung um 10 %. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Diebstahls durch eine selbst schärfende elektronische Wegfahrsperre gesichert war. Die Regelung über die Selbstbeteiligung nach A.2.12 bleibt hiervon unberührt. A Was versteht man unter Totalschaden? Ein Totalschaden liegt vor, wenn die Wiederherstellung des beschädigten Fahrzeugs entweder nicht möglich (technischer Totalschaden) oder unwirtschaftlich ist (wirtschaftlicher Totalschaden). A Was versteht man unter Wiederbeschaffungswert, Marktwert oder Wiederaufbauwert des Fahrzeugs? Wiederbeschaffungswert Wiederbeschaffungswert ist der Preis, den Sie für den Kauf eines gleichwertigen gebrauchten Fahrzeugs am Tag des Schadenereignisses bezahlen müssen. Marktwert im Zurich-Oldtimer-Tarif Der versicherte Marktwert gilt als feste Taxe nach 76 Versicherungsvertragsgesetz. Er beziffert den durchschnittlichen, auf dem Privatmarkt zu erzielenden An- bzw. Verkaufspreis. Er ist mehr Seite 9 von 52

10 wertsteuerneutral und versteht sich als Endpreis. Bei selten gehandelten Fahrzeugen oder Fahrzeugen, die schwerpunktmäßig gewerblich gehandelt werden, fließen auch die Handelsspanne, die internationalen Auktionsergebnisse (ohne MwSt.) sowie die internationale Marktsituation mit ein. Wiederaufbauwert im Zurich-Oldtimer-Tarif Der Wiederaufbauwert bezeichnet die Summe aus Marktwert und der über den Marktwert hinausgehenden finanziellen Aufwendungen nach der Restauration eines zerstörten Fahrzeugs. A Was versteht man unter Restwert des Fahrzeugs? Restwert ist der Veräußerungswert Ihres Fahrzeugs oder seiner Teile im beschädigten oder zerstörten Zustand. A Was versteht man unter Zerstörung? Zerstörung geht über den Begriff der Beschädigung (A.2.7) hinaus, d. h. die Beschädigungen müssen einen Grad erreichen, der eine Wiederherstellung oder Wiederbenutzung des Fahrzeugs endgültig ausschließt. A Was versteht man unter Verlust? Verlust ist jede Art des Abhandenkommens ausgenommen das reine Verlieren im Sinne des allgemeinen Sprachgebrauchs. A Verzollungskosten bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust im europäischen Ausland In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Diese Leistung ist nicht versichert. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Pkw im Ausland als Ausland gilt der Geltungsbereich nach A.2.5 ohne Deutschland ersetzen wir die nachgewiesenen Kosten für die Verzollung, wenn das Fahrzeug nicht mehr zurückgeführt werden kann. Die Kosten übernehmen wir jedoch nur, wenn die Verschrottung im Ausland beim Zollamt angemeldet wurde und gleichzeitig bei zollamtlicher Aufsicht durchgeführt wurde. A Zulassungs- und Überführungskosten für Pkw In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Diese Leistung ist nicht versichert. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Im Fall eines Totalschadens, einer Zerstörung oder des Verlusts des Fahrzeugs, ersetzen wir die angefallenen und nachgewiesenen Kosten für die Überführung und Zulassung eines Ersatzfahrzeugs bis zu einer Höhe von 600, Euro. A.2.7 Was zahlen wir bei Beschädigung? Beschädigung liegt vor, wenn ein in A.2.2 und A.2.3 beschriebenes Schadenereignis, so auf das Fahrzeug eingewirkt hat, dass der vorhandene Zustand beeinträchtigt und dadurch die Gebrauchsfähigkeit aufgehoben oder gemindert wird. A Reparatur Wird das Fahrzeug beschädigt, zahlen wir die für die Reparatur erforderlichen Kosten bis zu folgenden Obergrenzen: a) wenn Ihr Fahrzeug vollständig fach- und sachgerecht repariert wird: Wird das Fahrzeug vollständig sach- und fachgerecht repariert, zahlen wir die hierfür erforderlichen Kosten bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts/Marktwerts nach A.2.6.7, wenn Sie uns dies durch eine Rechnung nachweisen. Fehlt dieser Nachweis, zahlen wir entsprechend A b). In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Sofern Sie es wünschen, vermitteln wir Ihnen nach einem Unfall (A.2.3.2) einen unserer Werkstattpartner. In diesem Fall erhalten Sie die nachfolgenden Serviceleistungen: Ihr Fahrzeug wird in die vermittelte Werkstatt verbracht und gereinigt zurückgeführt, Sie erhalten von der vermittelten Werkstatt eine dreijährige Garantie auf alle Reparaturarbeiten, die Werkstatt stellt Ihnen ein Ersatzfahrzeug für die Dauer der Reparatur zur Verfügung. Die Klasse des Fahrzeugs bestimmt die Werkstatt. Sollte Ihr Fahrzeughersteller im Rahmen seiner Herstellergarantie eine Garantieleistung verweigern, da das Fahrzeug in unserer Partnerwerkstatt repariert wurde, übernehmen wir bis zum Zeitpunkt der Beendigung dieses Vertrags oder dem Übergang des Vertrags auf einen Erwerber die Garantieleistung des Herstellers, wenn Sie uns die entsprechenden Garantieunterlagen des Fahrzeugherstellers überlassen und Sie und die mitversicherten Personen Ihre Ansprüche gegen Dritte zu unseren Gunsten abtreten. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Bei Wiederaufbau des Fahrzeugs nach einem Totalschaden oder Zerstörung: Sie erhalten die durch ein Gutachten nachgewiesenen finanziellen Aufwendungen zum Wiederaufbau des Fahrzeugs in den ursprünglichen Zustand, wenn Sie den Wiederaufbauwert versichert haben. b) wenn Ihr Fahrzeug nicht, nicht vollständig oder nicht fach- und sachgerecht repariert wird: In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Wird das Fahrzeug nicht, nicht vollständig oder nicht fachgerecht repariert, zahlen wir die von einem Kfz-Sachverständigen geschätzten Reparaturkosten bis zur Höhe des um den Restwert verminderten Wiederbeschaffungswerts. Im Zurich-Oldtimer-Tarif Wird das Fahrzeug nicht, nicht vollständig oder nicht fachgerecht repariert, zahlen wir die von einem Kfz-Sachverständigen für Oldtimer geschätzten Reparaturkosten bis zur Höhe des um den Restwert verminderten versicherten Marktwerts. Bei Glasbruchschäden (A.2.2.5): Abweichend zu Satz 1 richtet sich die Erstattung eines Glasbruchschadens A ausschließlich nach A a). A Abschleppen Bei Beschädigung Ihres Fahrzeugs ersetzen wir die Kosten für das Abschleppen vom Schadenort bis zur nächstgelegenen für die Reparatur geeigneten Werkstatt, wenn nicht ein Dritter Ihnen gegenüber verpflichtet ist, die Kosten zu übernehmen. A Abzug neu für alt Werden bei der Reparatur alte Teile gegen Neuteile ausgetauscht oder das Fahrzeug ganz oder teilweise neu lackiert, richtet sich die Entschädigung nach den folgenden Absätzen: In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Wir nehmen von den Kosten der Ersatzteile und der Lackierung einen dem Alter und der Abnutzung der alten Teile entsprechenden Abzug vor ( neu für alt ). Bei Pkw, Krafträdern und Omnibussen ist der Abzug neu für alt auf die Bereifung, Batterie, Antriebs-Akkumulatoren bei Elektro- und Hybridfahrzeugen und Lackierung beschränkt, wenn das Schadenereignis in den ersten vier Jahren eintritt. Bei den übrigen Fahrzeugarten gilt dies in den ersten drei Jahren nach der Erstzulassung des Fahrzeugs. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Wir verzichten auf den Abzug neu für alt Seite 10 von 52

11 A Entschädigung von Radio-, Audio-, Video-, technischen Kommunikations- und Leitsystemen In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Bei Beschädigung von Radio-, Audio-, Video-, technischen Kommunikations- und Leitsystemen erhöht sich für Schäden, die in den ersten sechs Monaten nach dem Erwerb des Gerätes eintreten, die Höchstentschädigung auf den Neupreis. Neupreis ist der vom Hersteller unverbindlich empfohlene Preis am Tag des Schadens unter Berücksichtigung von Rabatten für dieses Gerät oder, falls es nicht mehr hergestellt wird, für ein vergleichbares Gerät in gleicher Ausführung. Wir ziehen 1 % pro Monat/Alter vom ursprünglichen Anschaffungspreis ab, wenn die genannte Frist von 6 Monaten abgelaufen ist. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Die oben beschriebene Leistung gilt nicht im Zurich-Oldtimer-Tarif. A Schlossaustauschkosten Bei Entwendung der Fahrzeugschlüssel von Pkw richtet sich die Entschädigung nach folgenden Absätzen: In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Diese Leistung ist nicht versichert. In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe: Wir ersetzen die notwendigen und nachgewiesenen Kosten für den Austausch der Fahrzeugschlösser zu 50 %. A.2.8 Sachverständigenkosten Die Kosten eines Sachverständigen erstatten wir nur, wenn wir dessen Beauftragung veranlasst oder ihr zugestimmt haben. A.2.9 Mehrwertsteuer Die Mehrwertsteuer erstatten wir nur, wenn und soweit diese für Sie bei der von Ihnen gewählten Schadenbeseitigung tatsächlich angefallen ist. Die Mehrwertsteuer erstatten wir nicht, soweit Vorsteuerabzugsberechtigung besteht. Der Nachweis, dass die Mehrwertsteuer tatsächlich angefallen ist, kann durch die Vorlage der Rechnungen über die Reparatur des Fahrzeugs oder über den Erwerb von Ersatzteilen oder eines Ersatzfahrzeugs geführt werden. A.2.10 Zusätzliche Regelungen bei Entwendung A Wiederauffinden des Fahrzeugs Wird das Fahrzeug innerhalb eines Monats nach Eingang der schriftlichen Schadenanzeige wieder aufgefunden und sind Sie innerhalb dieses Zeitraums unter objektiv zumutbaren Anstrengungen in der Lage, das Fahrzeug wieder in Besitz zu nehmen, sind Sie zur Rücknahme des Fahrzeugs verpflichtet. A Übernahme von Fahrtkosten Wird das Fahrzeug in einer Entfernung von mehr als 50 km (Luftlinie) von seinem Standort (Ortsmittelpunkt) aufgefunden, zahlen wir für dessen Abholung die Kosten in Höhe einer Bahnfahrkarte 2. Klasse für Hin- und Rückfahrt bis zu einer Höchstentfernung von km (Bahnkilometer) von Ihrem Wohnsitz zu dem Fundort. A Eigentumsübergang nach Entwendung Sind Sie nach A nicht zur Rücknahme des Fahrzeugs verpflichtet, werden wir dessen Eigentümer. A.2.11 Bis zu welcher Höhe leisten wir (Höchstentschädigung)? In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe, Standard: Unsere Höchstentschädigung ist beschränkt auf den Neupreis des Fahrzeugs. Neupreis ist der Betrag, der für den Kauf eines neuen Fahrzeugs in der Ausstattung des Fahrzeugs oder wenn der Typ des Fahrzeugs nicht mehr hergestellt wird eines vergleichbaren Nachfolgemodells am Tag des Schadenereignisses aufgewendet werden muss. Maßgeblich für den Kaufpreis ist die unverbindliche Empfehlung des Herstellers abzüglich orts- und marktüblicher Nachlässe, sowie eventuelle Großabnehmerrabatte. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Wir ersetzen einen Schaden bis zur Höhe des taxierten Marktwerts (A.2.6.7) des Fahrzeugs oder seiner Teile oder seines Zubehörs am Tag des Schadens. Die Leistungsgrenze ist in allen Fällen der versicherte Marktwert zuzüglich einer Vorsorge von 10 % des Marktwerts für eine eventuelle Wertsteigerung. Haben Sie den Wiederbeschaffungswert vereinbart, tritt dieser an die Stelle des versicherten Marktwertes. Ein über den Wiederbeschaffungswert hinausgehendes Affektionsinteresse (Liebhaberwert) wird nicht ersetzt. Haben Sie abweichend zu Satz 1 den Wiederaufbauwert anstelle des Markt- oder Wiederbeschaffungswerts als Höchstentschädigung vereinbart, zahlen wir die finanziellen Aufwendungen zum Wiederaufbau des Fahrzeugs (Restauration) bis zu einer Höchstgrenze von , Euro. A.2.12 Selbstbeteiligung In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Ist eine Selbstbeteiligung vereinbart, wird diese bei jedem Schadenereignis von der Entschädigung abgezogen. Ihrem Versicherungsschein können Sie entnehmen, ob und in welcher Höhe Sie eine Selbstbeteiligung vereinbart haben. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Ist eine Selbstbeteiligung vereinbart, wird diese bei jedem Schadenereignis von der Entschädigung abgezogen. Ihrem Versicherungsschein können Sie entnehmen, ob und in welcher Höhe Sie eine Selbstbeteiligung vereinbart haben. Abweichend zur im Versicherungsschein vereinbarten Selbstbeteiligung gilt eine Selbstbeteiligung von mindestens 500, Euro bei den nachfolgenden Schadenereignissen vereinbart: mut- und böswillige Beschädigung A.2.2.8; Transportmittelunfall A A Selbstbeteiligung bei Bruchschäden an der Windschutzscheibe In der Kraftfahrtversicherung Gewerbe und Standard: Wir verzichten bei Bruchschäden an der Windschutzscheibe auf eine vereinbarte Selbstbeteiligung, wenn die Beschädigung durch eine fachgerechte Reparatur ohne Austausch der Windschutzscheibe in einer von uns vermittelten Werkstatt beseitigt wird. Im Zurich-Oldtimer-Tarif: Die oben beschriebene Leistung gilt nicht im Zurich-Oldtimer-Tarif. A.2.13 Was ersetzen wir nicht? Wir zahlen nicht für Veränderungen, Verbesserungen oder Verschleißreparaturen. Ebenfalls nicht ersetzt werden Folgeschäden wie Verlust von Treibstoff, Wertminderung, Verwaltungskosten, Nutzungsausfall oder Kosten eines Mietfahrzeugs. In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Über Satz 1 hinaus ersetzen wir keine Zulassungs- und Überführungskosten. A.2.14 Fälligkeit unserer Zahlung, Verzinsung, Abtretung A Sobald wir unsere Zahlungspflicht und die Höhe der Entschädigung festgestellt haben, zahlen wir diese spätestens innerhalb von zwei Wochen aus. Ein Anspruch auf Verzinsung besteht nur, wenn wir mit der Zahlung in Verzug geraten. A Haben wir unsere Zahlungspflicht festgestellt, lässt sich jedoch die Höhe der Entschädigung nicht innerhalb eines Monats nach Schadenmeldung feststellen, können Sie von uns einen angemessenen Vorschuss auf die Entschädigung verlangen Seite 11 von 52

12 A Ist das Fahrzeug entwendet worden, ist zunächst abzuwarten, ob das Fahrzeug wieder aufgefunden wird. Aus diesem Grund zahlen wir die Entschädigung frühestens nach Ablauf eines Monats nach Eingang Ihrer schriftlichen Schadenanzeige aus. A Ihren Anspruch auf die Entschädigung können Sie vor der endgültigen Feststellung ohne unsere ausdrückliche Genehmigung weder abtreten noch verpfänden. Dies gilt auch im Rahmen einer Glasschadenreparatur. A.2.15 Können wir unsere Leistung zurückfordern, wenn Sie nicht selbst gefahren sind? Fährt eine andere Person als Sie berechtigterweise das Fahrzeug und kommt es zu einem Schadenereignis, fordern wir von dieser Person unsere Leistungen nicht zurück. Dies gilt nicht, wenn der Fahrer das Schadenereignis grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeiführt. Lebt der Fahrer bei Eintritt des Schadens mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft, fordern wir unsere Entschädigungsleistung selbst bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Schadens nicht zurück, sondern nur bei einer vorsätzlichen Verursachung. Satz 1 und 3 gelten entsprechend, wenn eine in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung nach A.1.2 mitversicherte Person, der Mieter oder der Entleiher beim sonstigen Gebrauch des Fahrzeugs einen Schaden herbeiführen. A.2.16 Was ist nicht versichert? A Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die Sie oder eine mitversicherte Person vorsätzlich herbeiführen. Bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Schadens verzichten wir in der Vollkasko-, Gebrauchtwagenkasko- und Teilkaskoversicherung Ihnen gegenüber auf den Einwand der grob fahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalls. Es sei denn der Schaden wurde von Ihnen oder einer mitversicherten Person infolge des Genusses von alkoholischen Getränken oder anderer berauschender Mittel herbeigeführt, Sie oder eine mitversicherte Person haben den Diebstahl des versicherten Fahrzeugs oder seiner Teile grob fahrlässig ermöglicht. In diesen Fällen sind wir berechtigt, unsere Leistung in einem der Schwere Ihres Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. A Kraftfahrt-sportliche Veranstaltungen (Rennen) Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei Beteiligung an Fahrtveranstaltungen (auch Gleichmäßigkeitsfahrten) entstehen, bei denen es auf Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten. A Reifenschäden Kein Versicherungsschutz besteht für beschädigte oder zerstörte Reifen. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die Reifen aufgrund eines Ereignisses beschädigt oder zerstört werden, das gleichzeitig andere unter den Schutz der Fahrzeugversicherung (Kasko) fallende Schäden bei dem Fahrzeug verursacht hat. A Erdbeben, Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen, Maßnahmen der Staatsgewalt Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die durch Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen oder Maßnahmen der Staatsgewalt unmittelbar oder mittelbar verursacht werden. In der Kraftfahrtversicherung Standard und im Zurich- Oldtimer-Tarif: Im Tarif Standard und im Zurich-Oldtimer-Tarif besteht kein Versicherungsschutz bei Schäden durch Erdbeben. A Schäden durch Kernenergie Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden durch Kernenergie. A Schäden im Zurich-Oldtimer-Tarif Kein Versicherungsschutz besteht im Zurich-Oldtimer-Tarif für Schäden: die durch die Verwendung eines nicht zum Transport zugelassenen Transportmittels entstehen, die während einer nicht transportbedingten Unterbrechung entstehen, bei einem Transport des Fahrzeugs in einem Container durch die Eigenbewegung des Containers bei einer nicht ordnungsgemäßen Sicherung des Fahrzeugs im Container entstehen, die entstehen, wenn das Fahrzeug auf Rennstrecken unabhängig vom Zweck bewegt wird. Ausgenommen sind touristische Veranstaltungen nach A A.2.17 Meinungsverschiedenheiten über die Schadenhöhe (Sachverständigenverfahren) A Bei Meinungsverschiedenheit über die Höhe des Schadens einschließlich der Feststellung des Wiederbeschaffungswerts oder über den Umfang der erforderlichen Reparaturarbeiten können Sie einen Sachverständigenausschuss entscheiden lassen. A Für den Ausschuss benennen Sie und wir je einen Kraftfahrzeugsachverständigen. Wenn Sie oder wir innerhalb von zwei Wochen nach Aufforderung keinen Sachverständigen benennen, wird dieser von dem jeweils anderen bestimmt. A Soweit sich der Ausschuss nicht einigt, entscheidet ein weiterer Kraftfahrzeugsachverständiger als Obmann, der vor Beginn des Verfahrens von dem Ausschuss gewählt werden soll. Einigen sie sich über die Person des Obmanns nicht, so wird er über das zuständige Amtsgericht benannt. Die Entscheidung des Obmanns muss zwischen den jeweils von den beiden Sachverständigen geschätzten Beträgen liegen. A Die Kosten des Sachverständigenverfahrens sind im Verhältnis des Obsiegens zum Unterliegen von uns bzw. von Ihnen zu tragen. A.2.18 Fahrzeugteile und Fahrzeugzubehör Bei Beschädigung, Zerstörung, Totalschaden oder Verlust von mitversicherten Fahrzeugteilen und Fahrzeugzubehör gelten die Regelungen nach A.2.6 bis A.2.17 entsprechend. A.3 nicht belegt A.4 Kraftfahrzeug-Unfallversicherung wenn Insassen verletzt oder getötet werden A.4.1 Was ist versichert? A Stößt Ihnen oder einer mitversicherten Person ein Unfall zu, der in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Gebrauch Ihres Fahrzeugs oder eines damit verbundenen Anhängers steht (z. B. Fahren, Ein- und Aussteigen, Be- und Entladen), erbringen wir unter den nachstehend genannten Voraussetzungen die vereinbarten Versicherungsleistungen. A Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. A Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule ein Gelenk verrenkt wird oder Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden. A.4.2 Wer ist versichert? A Pauschalsystem Mit der Kraftfahrzeug-Unfallversicherung nach dem Pauschalsystem sind die jeweiligen berechtigten Insassen des Fahrzeugs versichert. Ausgenommen sind bei Ihnen angestellte Berufsfahrer und Beifahrer, wenn sie als solche das Fahrzeug gebrauchen. Bei zwei und mehr Insassen erhöht sich die Versicherungssumme um 50 Prozent und teilt sich durch die Gesamtzahl der Insassen, unabhängig davon, ob diese zu Schaden kommen. A nicht belegt Seite 12 von 52

13 A Platzsystem Mit der Kraftfahrzeug-Unfallversicherung nach dem Platzsystem sind die im Versicherungsschein bezeichneten Plätze oder eine bestimmte Anzahl von berechtigten Insassen des Fahrzeugs versichert. Ausgenommen sind bei Ihnen angestellte Berufskraftfahrer und Beifahrer, wenn sie als solche das Fahrzeug gebrauchen. Befinden sich in dem Fahrzeug mehr berechtigte Insassen als Plätze oder Personen im Versicherungsschein angegeben, so verringert sich die Versicherungssumme für den einzelnen Insassen entsprechend. A Was versteht man unter berechtigten Insassen? Berechtigte Insassen sind Personen (Fahrer und alle weiteren Insassen), die sich mit Wissen und Willen des Verfügungsberechtigten in oder auf dem Fahrzeug befinden oder im unmittelbaren Zusammenhang mit ihrer Beförderung beim Gebrauch des Fahrzeugs tätig werden. A Berufsfahrerversicherung Mit der Berufsfahrerversicherung sind versichert die Berufsfahrer des im Versicherungsschein bezeichneten Fahrzeugs oder die im Versicherungsschein namentlich bezeichneten Berufsfahrer unabhängig von einem bestimmten Fahrzeug oder alle bei Ihnen angestellten Berufsfahrer unabhängig von einem bestimmten Fahrzeug. A Namentliche Versicherung Mit der namentlichen Versicherung ist die im Versicherungsschein bezeichnete Person unabhängig von einem bestimmten Fahrzeug versichert. Diese Person kann ihre Ansprüche selbstständig geltend machen. A.4.3 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? Sie haben Versicherungsschutz in Europa in seinen geografischen Grenzen sowie in den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. A.4.4 Welche Leistungen bietet die Kraftfahrzeug- Unfallversicherung? Ihrem Versicherungsschein können Sie entnehmen, welche der nachstehenden Leistungen mit welchen Versicherungssummen vereinbart sind. A.4.5 Leistung bei Invalidität A Voraussetzungen Invalidität liegt vor, wenn die versicherte Person durch den Unfall auf Dauer in ihrer körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit beeinträchtigt ist, die Invalidität innerhalb eines Jahres nach dem Unfall eingetreten ist und die Invalidität innerhalb von 15 Monaten nach dem Unfall von einem Arzt festgestellt und von Ihnen bei uns geltend gemacht worden ist. Kein Anspruch auf Invaliditätsleistung besteht, wenn die versicherte Person unfallbedingt innerhalb eines Jahres nach dem Unfall stirbt. A Art der Leistung Die Invaliditätsleistung zahlen wir als Kapitalbetrag. A Berechnung und Höhe der Leistung Grundlage für die Berechnung der Leistung bilden die Versicherungssumme und der Grad der unfallbedingten Invalidität. a) Bei Verlust oder völliger Funktionsunfähigkeit der nachstehend genannten Körperteile und Sinnesorgane gelten ausschließlich die folgenden Invaliditätsgrade: Arm 70 % Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenks 65 % Arm unterhalb des Ellenbogengelenks 60 % Hand 55 % Daumen 20 % Zeigefinger 10 % anderer Finger 5 % Bein über der Mitte des Oberschenkels 70 % Bein bis zur Mitte des Oberschenkels 60 % Bein bis unterhalb des Knies 50 % Bein bis zur Mitte des Unterschenkels 45 % Fuß 40 % große Zehe 5 % andere Zehe 2 % Auge 50 % Gehör auf einem Ohr 30 % Geruchssinn 10 % Geschmackssinn 5 % Bei Teilverlust oder teilweiser Funktionsbeeinträchtigung gilt der entsprechende Teil des jeweiligen Prozentsatzes. b) Für andere Körperteile und Sinnesorgane bemisst sich der Invaliditätsgrad danach, inwieweit die normale körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit insgesamt beeinträchtigt ist. Dabei sind ausschließlich medizinische Gesichtspunkte zu berücksichtigen. c) Waren betroffene Körperteile oder Sinnesorgane oder deren Funktionen bereits vor dem Unfall dauernd beeinträchtigt, wird der Invaliditätsgrad um die Vorinvalidität gemindert. Diese ist nach a) und b) zu bemessen. d) Sind mehrere Körperteile oder Sinnesorgane durch den Unfall beeinträchtigt, werden die nach den vorstehenden Bestimmungen ermittelten Invaliditätsgrade zusammengerechnet. Mehr als 100 % werden jedoch nicht berücksichtigt. e) Stirbt die versicherte Person aus ausschließlich unfallfremder Ursache innerhalb eines Jahres nach dem Unfall oder, gleichgültig aus welcher Ursache, später als ein Jahr nach dem Unfall, und war ein Anspruch auf Invaliditätsleistung entstanden, leisten wir nach dem Invaliditätsgrad, mit dem aufgrund der ärztlichen Befunde zu rechnen gewesen wäre. A.4.6 Leistung bei Todesfall A Voraussetzung Voraussetzung für die Todesfallleistung ist, dass die versicherte Person infolge des Unfalls innerhalb eines Jahres gestorben ist. A Höhe der Leistung Wir zahlen die für den Todesfall versicherte Summe. A.4.7 Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld, Tagegeld A Krankenhaustagegeld Voraussetzung für die Zahlung des Krankenhaustagegeldes ist, dass die versicherte Person sich wegen des Unfalls in medizinisch notwendiger vollstationärer Heilbehandlung befindet. Mehrere vollstationäre Heilbehandlungen wegen desselben Unfalls gelten als eine ununterbrochene vollstationäre Heilbehandlung. Rehabilitationsmaßnahmen (mit Ausnahme von Anschlussheilbehandlungen) sowie Aufenthalte in Sanatorien und Erholungsheimen gelten nicht als medizinisch notwendige Heilbehandlung Seite 13 von 52

14 A Dauer des Krankenhaustagegeldes Wir zahlen das Krankenhaustagegeld in Höhe der versicherten Summe für jeden Kalendertag der vollstationären Behandlung, längstens jedoch für zwei Jahre vom Tag des Unfalls an gerechnet. A Genesungsgeld Voraussetzung für die Zahlung des Genesungsgeldes ist, dass die versicherte Person aus der vollstationären Behandlung entlassen worden ist und Anspruch auf Krankenhaustagegeld nach A hatte. A Höhe und Dauer des Genesungsgeldes Wir zahlen das Genesungsgeld in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme für die gleiche Anzahl von Kalendertagen, für die wir Krankenhaustagegeld gezahlt haben, längstens jedoch für 100 Tage und zwar für den 01. bis 10. Tag 100 % für den 11. bis 20. Tag 50 % für den 21. bis 100. Tag 25 % A Tagegeld Voraussetzung für die Zahlung des Tagegeldes ist, dass die versicherte Person nach einem Unfall nach A.4.1 in der Arbeitsfähigkeit beeinträchtigt und in ärztlicher Behandlung ist. A Höhe des Tagegeldes Das Tagegeld berechnen wir nach der versicherten Summe. Es wird nach dem festgestellten Grad der Beeinträchtigung der Berufstätigkeit oder Beschäftigung abgestuft. A Dauer des Tagegeldes Das Tagegeld zahlen wir für die Dauer der ärztlichen Behandlung, längstens für ein Jahr vom Tag des Unfalls an gerechnet. A.4.8 Welche Auswirkungen haben vor dem Unfall bestehende Krankheiten oder Gebrechen? A Wir leisten nur für Unfallfolgen. Haben Krankheiten oder Gebrechen bei der durch ein Unfallereignis verursachten Gesundheitsschädigung oder deren Folgen mitgewirkt, mindert sich entsprechend dem Anteil der Krankheit oder des Gebrechens im Falle einer Invalidität der Prozentsatz des Invaliditätsgrades, im Todesfall und in allen anderen Fällen die Leistung. A Beträgt der Mitwirkungsanteil weniger als 25 %, unterbleibt jedoch die Minderung. A.4.9 Fälligkeit und Zahlung A Prüfung Ihres Anspruchs Wir sind verpflichtet, innerhalb eines Monats beim Invaliditätsanspruch innerhalb von drei Monaten zu erklären, ob und in welcher Höhe wir einen Anspruch anerkennen. Die Fristen beginnen mit dem Zugang folgender Unterlagen: Nachweis des Unfallhergangs und der Unfallfolgen, beim Invaliditätsanspruch zusätzlich der Nachweis über den Abschluss des Heilverfahrens, soweit es für die Bemessung der Invalidität notwendig ist. A Gebühren Die ärztlichen Gebühren, die Ihnen zur Begründung des Leistungsanspruchs entstehen, übernehmen wir bei Invalidität bis zu 1 der versicherten Summe, bei Tagegeld bis zu einem Tagegeldsatz, bei Krankenhaustagegeld mit Genesungsgeld bis zu einem Krankenhaustagegeldsatz. A Zeitpunkt der Leistung Erkennen wir den Anspruch an oder haben wir uns mit Ihnen über Grund und Höhe geeinigt, leisten wir innerhalb von zwei Wochen. A Vorschüsse Steht die Leistungspflicht zunächst nur dem Grunde nach fest, zahlen wir auf Ihren Wunsch angemessene Vorschüsse. A Höhe des Vorschusses Vor Abschluss des Heilverfahrens kann eine Invaliditätsleistung innerhalb eines Jahres nach dem Unfall nur bis zur Höhe einer auf die versicherte Person entfallenden Todesfallsumme beansprucht werden. A Neubemessung des Grades der Invalidität Sie und wir sind berechtigt, den Grad der Invalidität jährlich, längstens bis zu drei Jahren nach dem Unfall, erneut ärztlich bemessen zu lassen. Bei Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres verlängert sich diese Frist von drei auf fünf Jahre. Dieses Recht muss von uns zusammen mit unserer Erklärung über unsere Leistungspflicht nach A.4.9.1, von Ihnen vor Ablauf der Frist ausgeübt werden. A Leistung für eine mitversicherte Person Sie können die Auszahlung der auf eine mitversicherte Person entfallenden Versicherungssumme an sich nur mit deren Zustimmung verlangen. A Abtretung Ihren Anspruch auf die Leistung können Sie vor der endgültigen Feststellung ohne unsere ausdrückliche Genehmigung weder abtreten noch verpfänden. A.4.10 Was ist nicht versichert? A Straftat Kein Versicherungsschutz besteht bei Unfällen, die der versicherten Person dadurch zustoßen, dass sie vorsätzlich eine Straftat ausführt oder versucht. A Geistes- oder Bewusstseinsstörungen/ Trunkenheit Kein Versicherungsschutz besteht bei Unfällen des Fahrers durch Geistes- oder Bewusstseinsstörungen, auch soweit diese auf Trunkenheit beruhen, sowie durch schwere Nervenleiden, Schlaganfälle, epileptische Anfälle oder andere Krampfanfälle, die den ganzen Körper des Fahrers ergreifen. A Kraftfahrt-sportliche Veranstaltungen (Rennen) Kein Versicherungsschutz besteht bei Unfällen, die bei der Beteiligung an Fahrtveranstaltungen geschehen, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten. A Erdbeben, Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen, Maßnahmen der Staatsgewalt Kein Versicherungsschutz besteht bei Unfällen, die durch Erdbeben, Aufruhr, Kriegsereignisse oder innere Unruhen oder Maßnahmen der Staatsgewalt unmittelbar oder mittelbar verursacht werden. A Kernenergie Kein Versicherungsschutz besteht bei Schäden durch Kernenergie. A Bandscheiben und innere Blutungen Kein Versicherungsschutz besteht bei Schäden an Bandscheiben sowie Blutungen aus inneren Organen und Gehirnblutungen. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn überwiegende Ursache ein unter diesen Vertrag fallendes Unfallereignis nach A ist. A Infektionen Kein Versicherungsschutz besteht bei Infektionen. Bei Wundstarrkrampf und Tollwut besteht Versicherungsschutz jedoch, wenn die Krankheitserreger durch ein versichertes Unfallereignis sofort oder später in den Körper gelangen. Bei anderen Infektionen besteht Versicherungsschutz, wenn die Krankheitserreger durch ein versichertes Unfallereignis, das nicht nur geringfügige Haut Seite 14 von 52

15 oder Schleimhautverletzungen verursacht, sofort oder später in den Körper gelangen. Für Infektionen, die durch Heilmaßnahmen verursacht sind, besteht Versicherungsschutz, wenn die Heilmaßnahmen durch einen unter diesen Vertrag fallenden Unfall veranlasst waren. A Psychische Reaktionen Kein Versicherungsschutz besteht bei krankhaften Störungen infolge psychischer Reaktionen, auch wenn diese durch einen Unfall verursacht wurden. A Bauch- und Unterleibsbrüche Kein Versicherungsschutz besteht bei Bauch- oder Unterleibsbrüchen. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn sie durch eine unter diesen Vertrag fallende gewaltsame von außen kommende Einwirkung entstanden sind. A.5 Tarif- und Leistungsbausteine Die nachfolgend aufgeführten Tarif- und Leistungsbausteine können Sie zusätzlich zur Erweiterung oder Reduzierung Ihres Versicherungsumfangs wählen. Die Tarif- und Leistungsbausteine haben Einfluss auf Ihren Beitrag. Ob und welche Tarif- und Leistungsbausteine Sie vereinbart haben, können Sie Ihrem Versicherungsschein entnehmen. A.5.1 In der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A KH-Plus (Leistungs- und Beitragserhöhung) A Welche Leistungen sind versichert? Im Fall einer Panne oder eines Unfalls zahlen wir die unter Ziff. 1 bis 4 genannten Serviceleistungen und Kosten: 1. Hilfe am Schadenort Kann Ihr Fahrzeug nach einer Panne oder einem Unfall die Fahrt nicht fortsetzen, organisieren wir die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft an der Schadenstelle durch ein Pannenhilfsfahrzeug und erstatten die entstandenen Kosten bis zu einer Höhe von 100, Euro einschließlich der vom Pannenhilfsfahrzeug mitgeführten und verwendeten Kleinteile. 2. Bergen des Fahrzeugs Ist Ihr Fahrzeug nach einer Panne oder einem Unfall von der Straße abgekommen, organisieren wir die Bergung des Fahrzeugs einschließlich des Gepäcks und nicht gewerblich beförderter Ladung und erstatten die hierdurch entstandenen Kosten. 3. Abschleppen des Fahrzeugs Kann Ihr Fahrzeug nach Panne oder Unfall seine Fahrt nicht fortsetzen und ist eine Wiederherstellung der Fahrbereitschaft an der Schadenstelle nicht möglich, organisieren wir das Abschleppen des Fahrzeugs einschließlich des Gepäcks und nicht gewerblich beförderter Ladung und erstatten die hierdurch entstandenen Kosten bis zu einer Höhe von 150, Euro. Erbrachte Leistungen für den Einsatz des Pannenhilfsfahrzeugs werden hierauf angerechnet. 4. Fahrzeugunterstellung nach Fahrzeugausfall Ist der Schadenort weiter als 50 km Luftlinie von Ihrem ständigen Wohnsitz entfernt und muss das Fahrzeug nach einer Panne oder einem Unfall bis zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft oder Durchführung des Transportes zu einer Werkstatt untergestellt werden, erstatten wir die hierdurch entstandenen Kosten für höchstens zwei Wochen Unterstellzeit. A Was ist unter Panne und Unfall zu verstehen? Unter Panne ist jeder Brems-, Betriebs- oder Bruchschaden zu verstehen. Ein Unfall ist jedes unmittelbar von außen her, plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis. A Verpflichtung Dritter Ist im Schadenfall ein Dritter Ihnen gegenüber aufgrund eines Vertrags leistungspflichtig oder wenn Sie eine Entschädigungsleistung aus anderen Versicherungsverträgen beanspruchen können, gehen diese Leistungsverpflichtungen vor. Wenn Sie uns den Schadenfall zu diesem Vertrag melden, sind wir zur Vorleistung verpflichtet. A Wann können Sie die KH-Plus abschließen? Sie können die KH-Plus für Pkw in der Kraftfahrtversicherung Gewerbe abschließen. A Wann endet die KH-Plus? Die KH-Plus endet mit Beendigung der Kraftfahrtversicherungsvertrags Gewerbe. Bei Verkauf des Fahrzeugs (G.7) endet die KH- Plus zum Zeitpunkt der Übergabe. A.5.2 In der Fahrzeugversicherung (Kasko) A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A nicht belegt A Werkstatt Plus (Leistungs- und Beitragsreduzierung) A Was ist Werkstatt Plus? Haben Sie den Tarif- und Leistungsbaustein Werkstatt Plus vereinbart, verpflichten Sie sich, nach einem Unfall (A.2.3.2) innerhalb Deutschlands, die Reparatur in einer von uns vermittelten und vorgegebenen Werkstatt durchführen zu lassen. Zur Vermittlung der durch Sie zu beauftragenden Werkstatt müssen Sie sich umgehend mit uns in Verbindung setzen. A Was zahlen wir im Schadenfall? Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs leisten wir die unter A.2.6 beschriebenen Zahlungen. a) wenn Ihr Fahrzeug sach- und fachgerecht repariert wird: Wird Ihr Fahrzeug beschädigt (A.2.7) und in der von uns vorgegebenen Werkstatt unseres Partners vollständig repariert, zahlen wir die hierfür erforderlichen Kosten bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts nach A.2.6.1, wenn Sie uns dies durch eine Rechnung nachweisen. Zusätzlich erhalten Sie die nachfolgend beschriebenen Leistungen: Ihr Fahrzeug wird in die vermittelte Werkstatt verbracht und gereinigt zurückgeführt, Sie erhalten von der vermittelten Werkstatt eine dreijährige Garantie auf alle Reparaturarbeiten, die Werkstatt stellt Ihnen ein Ersatzfahrzeug für die Dauer der Reparatur zur Verfügung. Die Klasse des Fahrzeugs bestimmt die Werkstatt. Die aufgeführten zusätzlichen Leistungen werden nicht übernommen und wir ziehen von den für die Reparatur erforderlichen Kosten (max. Höhe des Wiederbeschaffungswerts) 15 %, mindestens 50, Euro ab, wenn Sie sich vor der Reparatur, aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, nicht mit uns zur Vermittlung der Partnerwerkstatt in Verbindung gesetzt haben; Ihr Fahrzeug, aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, nicht in der von uns vermittelten Werkstatt repariert wird. Bei Reparatur in unserer Partnerwerkstatt Sollte Ihr Fahrzeughersteller im Rahmen seiner Herstellergarantie eine Garantieleistung verweigern, da das Fahrzeug in unserer Partnerwerkstatt repariert wurde, übernehmen wir bis zum Zeitpunkt der Beendigung dieses Vertrags oder dem Übergang des Vertrags auf einen Erwerber die Garantieleistung des Herstellers, wenn Sie uns die entsprechenden Garantieunterlagen des Fahrzeugherstellers überlassen und Seite 15 von 52

16 Sie und die mitversicherten Personen Ihre Ansprüche gegen Dritte zu unseren Gunsten abtreten. b) wenn Ihr Fahrzeug nicht, nicht vollständig oder nicht fach- und sachgerecht repariert wird: Fehlt der Nachweis über die erfolgte Reparatur, zahlen wir die von unserer Partnerwerkstatt geschätzten Reparaturkosten bis zur Höhe des um den Restwert verminderten Wiederbeschaffungswerts. Wir ziehen von den für die Reparatur ermittelten Kosten (max. Höhe des Wiederbeschaffungswerts) 15 %, mindestens 50, Euro ab, wenn Sie sich vor der Reparatur bzw. Ermittlung der Reparaturkosten, aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, nicht mit uns zur Vermittlung der Partnerwerkstatt in Verbindung gesetzt haben, die Reparaturkosten, aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, nicht in der von uns vermittelten Werkstatt ermittelt werden. In diesen Fällen werden die Kosten für die Erstellung des Kostenvoranschlages von uns nicht übernommen. A Wann können Sie Werkstatt Plus abschließen? Sie können Werkstatt Plus für Pkw in der Fahrzeugversicherung (Kasko) in der Kraftfahrtversicherung Gewerbe abschließen. A Wann endet Werkstatt Plus? Werkstatt Plus endet mit der Beendigung der Fahrzeugversicherung (Kasko) für das Fahrzeug. Bei Verkauf des Fahrzeugs (G.7) endet Werkstatt Plus zum Zeitpunkt der Übergabe. A Akku-Ausgleich (Leistungs- und Beitragsreduzierung) A Was ist der Akku-Ausgleich? Sie erhalten einen Nachlass, wenn der Verlust, die Zerstörung oder Beschädigung des aufladbaren Akkumulators, mit dem Ihr Elektrofahrzeug ausschließlich angetrieben wird, nicht über Ihren Versicherungsvertrag abgesichert ist, da sich der Akkumulator nicht in Ihrem Eigentum befindet (z. B. Akku-Leasing). A Was ist nicht versichert? Abweichend zu A besteht kein Versicherungsschutz für den Verlust, die Beschädigung oder Zerstörung des Akkumulators, auch dann nicht, wenn weitere mitversicherte Fahrzeugteile durch ein in der Fahrzeugversicherung A.2 versichertes Ereignis zerstört oder beschädigt werden oder abhandenkommen. A Wann können Sie den Akku-Ausgleich abschließen? Sie können den Akku-Ausgleich für Pkw in der Fahrzeugversicherung für Elektrofahrzeuge abschließen, wenn sich der Akkumulator nicht in Ihrem Eigentum befindet (Akku-Leasing). Den Akku-Ausgleich können Sie nicht in Verbindung mit dem Tarif- und Leistungsbaustein Elektro-Plus (A.5.2.8) abschließen. A Wann endet der Akku-Ausgleich? Der Akku-Ausgleich endet mit der Beendigung der Fahrzeugversicherung. Bei einer Aufhebung des Leasingvertrages ist die Beendigung des Akku-Ausgleichs zu diesem Zeitpunkt möglich. Dies ist uns durch eine Bestätigung des Leasinggebers nachzuweisen. A Was ist ein Akkumulator? Ein Akkumulator (Akku) ist ein wiederaufladbarer Speicher für elektrische Energie und dient zum Antrieb Ihres Elektrofahrzeugs. A Elektro-Kasko (Leistungs- und Beitragerhöhung) A Was ist Elektro-Kasko Der Akkumulator Ihres Elektrofahrzeugs gilt entgegen den Regelungen in A im Rahmen der für Ihr Fahrzeug abgeschlossenen Fahrzeugversicherung (Kasko) mitversichert. A nicht belegt A Wann können Sie die Elektro-Kasko abschließen? Sie können die Elektro-Kasko für Krafträder, Klein- und Leichtkrafträder in der Fahrzeugversicherung (Kasko) abschließen, welche mit einem Akkumulator als Energiespeicher versehen sind. A Wann endet die Elektro-Kasko? Die Elektro-Kasko endet mit der Beendigung der Fahrzeugversicherung (Kasko). A Elektro-Plus (Leistungs- und Beitragserhöhung) A Was ist Elektro-Plus? Haben Sie den Akkumulator Ihres Elektrofahrzeugs käuflich erworben oder sichert Ihr Leasinggeber die Zerstörung, Beschädigung oder den Verlust nicht ab, gilt der Akkumulator Ihres Elektrofahrzeugs entgegen den Regelungen in A im Rahmen der für Ihr Fahrzeug abgeschlossenen Fahrzeugversicherung (Kasko) mitversichert. Zusätzlich ist der Akkumulator Ihres Elektrofahrzeugs über die in der Fahrzeugteil- (Teilkasko A.2.2) und Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko A.2.3) beschriebenen Schadenereignissen hinaus gegen jede Beschädigung, Zerstörung oder jeden Verlust durch alle Ereignisse versichert, denen der Akkumulator ausgesetzt ist. Nicht versichert sind die in A genannten Fälle. Hinweis: Beachten Sie auch Ihre Pflichten nach D und E. A Was zahlen wir bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Akkumulators? Die Entschädigungsleistung richtet sich nach der Anzahl der Betriebsjahre des Akkumulators. Abweichend zu A ziehen wir im ersten und zweiten Betriebsjahr vom Kaufpreis einen Abzug neu für alt in Höhe von 15 % ab. Ab dem 3. Betriebsjahr nehmen wir für jedes weitere angefangene Betriebsjahr einen weiteren Abzug von 10 % vor. Über Kapitel A.2 hinausgehende Kosten (z. B. Aufräumungs- und Entsorgungskosten) erstatten wir nicht. A Was ist nicht versichert? Kein Versicherungsschutz besteht in den folgenden Fällen: 1. Vorsatz Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die Sie vorsätzlich herbeiführen. 2. Kraftfahrt-sportliche Veranstaltungen (Rennen) Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei Beteiligung an Fahrtveranstaltungen entstehen, bei denen es auf Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten. 3. Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen, Maßnahmen der Staatsgewalt Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die durch Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen oder Maßnahmen der Staatsgewalt unmittelbar oder mittelbar verursacht werden. 4. Schäden durch Kernenergie Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden durch Kernenergie. 5. Schäden durch Verschleiß/Abnutzung Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die durch eine allmähliche Einwirkung oder durch den gewöhnlichen Alterungsprozess entstehen (z. B. Leistungsminderung bei ordnungsgemäßem Gebrauch). 6. Konstruktions- oder Materialfehler Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden durch Konstruktions- oder Materialfehler des Herstellers. 7. Chemische Reaktionen Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden an Akkumulatoren, welche durch chemische Reaktionen ausgelöst werden Seite 16 von 52

17 A Wann können Sie Elektro-Plus abschließen? Sie können Elektro-Plus für Pkw, Krafträder, Klein- und Leichtkrafträder in der Fahrzeugversicherung abschließen, welche mit einem Akkumulator als Energiespeicher versehen sind. A Wann endet Elektro-Plus? Elektro-Plus endet mit Beendigung der Fahrzeugvoll- (Vollkasko) oder Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko). A Selbstbeteiligung Die Selbstbeteiligung richtet sich nach der in der Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) vereinbarten Selbstbeteiligung. Ihrem Versicherungsschein können Sie entnehmen, ob und in welcher Höhe Sie eine Selbstbeteiligung vereinbart haben. A Verpflichtung Dritter Soweit im Schadenfall ein Dritter Ihnen gegenüber aufgrund eines Vertrags oder gesetzlicher Regelungen zur Leistung verpflichtet ist, gehen diese Ansprüche unseren Leistungsverpflichtungen vor. Wenden Sie sich nach einem Schadenereignis allerdings zuerst an uns, sind wir Ihnen gegenüber abweichend von Satz 1 zur Leistung verpflichtet. A Was ist ein Akkumulator? Ein Akkumulator (Akku) ist ein wiederaufladbarer Speicher für elektrische Energie und dient zum Antrieb Ihres Elektrofahrzeugs. A.6 Zurich-Oldtimer-Tarif In den nachfolgenden Kapiteln erhalten Sie eine Tarif- und Leistungsübersicht des Zurich-Oldtimer-Tarifs. Darüber hinaus werden die besonderen Bedingungen für rote Oldtimerkennzeichen beschrieben. Ihrem Versicherungsschein können Sie entnehmen, ob Sie den Zurich-Oldtimer-Tarif abgeschlossen haben. A.6.1 Abschlussvoraussetzungen Der Zurich-Oldtimer-Tarif kann abgeschlossen werden, für Kraftfahrzeuge, die aufgrund ihres Alters, ihres überdurchschnittlichen Erhaltungszustandes und ihrer Verwendung nicht mehr als handelsüblich anzusehen sind und in Deutschland zugelassen bzw. zulassungspflichtig sind. Die Fahrzeuge befinden sich im Originalzustand oder sind mit Originalbauteilen oder angepassten Austauschteilen restauriert. Eine zusätzliche zeitgemäße Ausrüstung des Fahrzeugs darf die Originalität nicht beeinträchtigen. Veränderungen aus Gründen des Umweltschutzes und der Fahrzeugsicherung sind zulässig. A Versicherbare Fahrzeuge Für folgende Fahrzeuge können Sie den Zurich-Oldtimer-Tarif vereinbaren: Pkw mit einem Alter zwischen 20 und 29 Jahren und der Zustandsnote (A.6.11) 1 bis 3. Der Marktwert beträgt mindestens 4.000, Euro, Pkw mit einem Alter ab 30 Jahre und der Zustandsnote (A.6.11) 1 bis 3, Zweiräder mit einem Alter ab 30 Jahre und der Zustandsnote (A.6.11) 1 bis 3, Sonstige Fahrzeuge, mit einem Alter ab 30 Jahre, welche nicht mehr ihrer ursprünglichen Verwendung unterliegen und der Zustandsnote (A.6.11) 1 bis 3. Nicht versicherbar sind Fahrzeuge, die die genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, Campingfahrzeuge und Fahrzeuge, die ein Versicherungskennzeichen führen müssen. A Weitere Abschlussvoraussetzungen Folgende weiteren Abschlussvoraussetzungen sind von Ihnen und den Personen zu erfüllen, welchen die Verfügungsgewalt über das Fahrzeug erteilt wurde: Nächtlicher Stellplatz Das Fahrzeug wird nachts an Ihrem Wohnsitz von Ausnahmefällen abgesehen in einer abgeschlossenen Einzel-, Doppel-, Mehrfach- oder Tiefgarage abgestellt. Jährliche Fahrleistung Die jährliche Fahrleistung beträgt nicht mehr als Kilometer. Fahrzeughalter Das Fahrzeug ist auf Sie zugelassen. Nutzung Das Fahrzeug wird ausschließlich privat genutzt. Sonstige ehemals gewerbliche Fahrzeuge dürfen nicht ihrer ursprünglichen Nutzung unterliegen. Die Verwendung von landwirtschaftlichen Zugmaschinen (Traktoren) in der Land- und/oder Forstwirtschaft ist auch gelegentlich nicht zulässig. Nutzerkreis Das Fahrzeug wird ausschließlich von Personen gefahren, die das 25. Lebensjahr vollendet haben. Alltagsfahrzeug Ihnen steht für den täglichen Gebrauch ein Alltagsfahrzeug (Pkw) zur Verfügung. Dieses Fahrzeug ist auf Sie oder Ihren Ehepartner, Ihren eingetragenen Lebenspartner oder Ihren Lebenspartner in häuslicher Gemeinschaft zugelassen. Saisonkennzeichen Der Saisonzeitraum muss zwischen den Monaten März und November liegen. A Gutachten Wir können zur Fahrzeugbewertung ein Gutachten nach Richtlinie der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland von Ihnen fordern. Die Kosten des Gutachtens bzw. der Fahrzeugbewertung tragen Sie. A Folgen bei Nichterfüllung der Abschlussvoraussetzungen Stellt sich nach der Antragsstellung heraus, dass die Abschlussvoraussetzungen nach A bis A nicht erfüllt werden (z. B. das Gutachten weist nicht die erforderliche Zustandsnote aus), sind wir berechtigt, den Zurich-Oldtimer-Tarif abzulehnen und Ihnen ein neues Angebot zu unterbreiten. In diesem Fall haben Sie nach 5 Versicherungsvertragsgesetz ein Widerspruchsrecht. A Entfällt eine der Abschlussvoraussetzungen während der Vertragslaufzeit, sind wir berechtigt, ab Beginn des nächsten Versicherungsjahres den Vertrag auf den zu diesem Zeitpunkt geltenden Unternehmenstarif umzustellen. Teilen Sie uns innerhalb von zwei Wochen nach Zugang unserer Mitteilung über die Umstellung des Vertrags mit, dass Sie mit einer Fortsetzung des Vertrags auf Grundlage unseres Angebotes nicht einverstanden sind, gilt der gesamte Kraftfahrtversicherungsvertrag für das Fahrzeug als gekündigt. A.6.2 Was ist versichert? A In der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung a) Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (A.1.1 bis A.1.5) b) Kfz-Umweltschadenversicherung (A.1.8) A In der Fahrzeugversicherung (Kasko) Versicherungsschutz besteht in den unter A.2.5 genannten Staaten bei Beschädigung, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs einschließlich seiner mitversicherten Teile durch die nachfolgenden Ereignisse: A Fahrzeugteilversicherung (Teilkasko) Versichert gelten die nachfolgenden Ereignisse der Fahrzeugteilversicherung: Brand und Explosion (A.2.2.1) Entwendung (A.2.2.2) Seite 17 von 52

18 Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung (A.2.2.3) Zusammenstoß mit Haarwild (A.2.2.4) Glasbruch (A.2.2.5) Kurzschlussschäden an der Verkabelung (A.2.2.6) Marderbissschäden an der Verkabelung (A.2.2.7) Folgeschäden sind nicht mitversichert Mut- und böswillige Handlungen (A.2.2.8) Transportmittelunfall (A.2.2.9). A Fahrzeugvollversicherung (Vollkasko) Versichert gelten die nachfolgenden Ereignisse der Fahrzeugvollversicherung: Ereignisse der Teilkaskoversicherung (A ) Unfall (A.2.3.2). A Was ist nicht versichert? Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die Sie vorsätzlich herbeiführen. Bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Schadens, sind wir berechtigt, unsere Leistung in einem der Schwere Ihres Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Kraftfahrt-sportliche Veranstaltungen (Rennen) Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei Beteiligung an Fahrtveranstaltungen (auch Gleichmäßigkeitsfahrten) entstehen, bei denen es auf Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten. Reifenschäden Kein Versicherungsschutz besteht für beschädigte oder zerstörte Reifen. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die Reifen aufgrund eines Ereignisses beschädigt oder zerstört werden, das gleichzeitig andere unter den Schutz der Fahrzeugversicherung (Kasko) fallende Schäden bei dem Fahrzeug verursacht hat. Erdbeben, Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen, Maßnahmen der Staatsgewalt Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die durch Erdbeben, Kriegsereignisse, Aufruhr, innere Unruhen oder Maßnahmen der Staatsgewalt unmittelbar oder mittelbar verursacht werden. Schäden durch Kernenergie Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden durch Kernenergie. Schäden auf Rennstrecken Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die entstehen, wenn das Fahrzeug auf Rennstrecken unabhängig vom Zweck bewegt wird. Ausgenommen sind touristische Veranstaltungen nach A bei ungeeigneten Transportmitteln/Unterbrechung des Transportes Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die durch die Verwendung eines nicht zum Transport zugelassenen Transportmittels oder die während einer nicht transportbedingten Unterbrechung oder bei einem Transport des Fahrzeugs in einem Container durch die Eigenbewegung des Containers bei einer nicht ordnungsgemäßen Sicherung des Fahrzeugs im Container entstehen. A.6.3 nicht belegt A.6.4 Änderungen des versicheren Fahrzeugwerts und Fahrzeugzustands Ändert sich der versicherte Fahrzeugwert oder der Zustand Ihres Fahrzeugs erheblich, müssen Sie uns dies mitteilen. Wir sind in diesem Fall berechtigt, die Voraussetzungen zum Abschluss des Zurich-Oldtimer-Tarifs neu zu bewerten und ggf. den Beitrag anzupassen. Dies kann zu einer Beitragssenkung oder Beitragserhöhung führen. A.6.5 Grundlagen zur Beitragsberechnung Die Beitragsberechnung richtet sich nach folgenden Merkmalen: Fahrzeugalter; Fahrzeugart; Marktwert des Fahrzeugs; Zustandsnote nach Oldtimer-Richtlinie. A.6.6 Mindestbeiträge Für die einzelnen Versicherungsarten gelten folgende Mindestbeiträge inkl. der zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss gültigen Versicherungsteuer: Pkw 20 bis 29 Jahre Pkw ab 30 Jahre Krafträder ab 30 Jahre Traktoren ab 30 Jahre Sonstige Fahrzeuge 69, Euro 39, Euro 31, Euro 31, Euro 39, Euro A.6.7 Rotes Oldtimerkennzeichen Das rote Oldtimerkennzeichen wird nach 17 FZV zur wiederkehrenden Verwendung zur Teilnahme an Oldtimerveranstaltungen ausgegeben. Sie müssen der Kfz-Zulassungsstelle und uns alle Fahrzeuge melden, welche mit dem roten Oldtimerkennzeichen versehen werden. Das rote Oldtimerkennzeichen ist nicht an ein bestimmtes Fahrzeug, jedoch an alle der Kfz-Zulassungsstelle und uns gemeldeten Fahrzeuge gebunden. Sie haben die Auflagen und gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich der Verwendung des roten Oldtimerkennzeichens zu beachten und das Fahrtenbuch ordnungsgemäß zu führen. Wir sind jederzeit berechtigt, Einsicht in das Fahrtenbuch zu nehmen. A Wann besteht Versicherungsschutz? Versicherungsschutz in der Kraftfahrzeug-Haftpflicht- und Fahrzeugversicherung besteht während der ordnungsgemäßen Verwendung des roten Oldtimerkennzeichens für eines der im Versicherungsschein oder dessen Anlage aufgeführten Fahrzeuge, wenn dieses mit dem roten Oldtimerkennzeichen versehen ist. Wurde das Kennzeichen zwei oder mehr Fahrzeugen zugeteilt müssen Sie für die weiteren Fahrzeuge eine beitragspflichtige Ruheversicherung nach A.6.8 abschließen. Versicherungsschutz besteht dann für die weiteren Fahrzeuge nach A.6.8. A Wann leisten wir nicht? Verwenden Sie oder ein Verfügungsberechtigter schuldhaft das rote Oldtimerkennzeichen zu einem anderen als dem in 17 FZV genehmigten Zweck oder ermöglichen Sie oder ein Verfügungsberechtigter schuldhaft die unberechtigte Verwendung sind wir berechtigt, die Leistung ganz oder teilweise zu verweigern (siehe D). A Wie wird der Beitrag berechnet? Vereinbart gelten die im Tarif ausgewiesenen Beiträge in der Kraftfahrzeug-Haftpflicht- und Fahrzeugversicherung (Kasko). Sind zwei oder mehr Fahrzeuge versichert, richtet sich die Beitragsberechnung in der Fahrzeugversicherung (Kasko) nach dem beitragsstärksten Fahrzeug. Für alle weiteren mitversicherten Fahrzeuge muss eine Ruheversicherung gemäß A.6.8 abgeschlossen werden Seite 18 von 52

19 A.6.8 Ruheversicherung Bei Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs wird während der Nichtbenutzung, längstens jedoch für 18 Monate beitragsfreier Versicherungsschutz nach H.1 gewährt, wenn der Vertrag unterbrochen wurde und vor der Unterbrechung für mindestens 5 Monate Versicherungsschutz bestanden hat. Ist die Fahrzeugversicherung (Kasko) nach Abs. 1 abgelaufen oder wird eine gesonderte Fahrzeug-Ruheversicherung nach H.1 vereinbart, wird der Beitrag durch die Direktion bestimmt. A.6.9 nicht belegt A.6.10 Teilnahme an Veranstaltungen In der Fahrzeugversicherung (Kasko) besteht auch Versicherungsschutz während der Teilnahme an touristischen Ausfahrten ohne Wertung und Wettbewerbe die auf Gleichmäßigkeits- und Geschicklichkeitsprüfungen sowie auf Orientierungsfahrten basieren und bei denen ausgeschlossen ist, dass bei der Wertung die höchste Geschwindigkeit der entscheidende Faktor ist (FIVA- Reglement). A.6.11 Zustandsnoten nach Oldtimer Richtlinie In der Fahrzeugversicherung richtet sich der Beitrag auch nach der im Gutachten ausgewiesenen Zustandsnote: Zustandsnote 1 Makelloser Zustand. Keine Mängel an Technik, Optik und Historie (Originalität). Fahrzeuge der absoluten Spitzenklasse. Unbenutztes Original (Museumsauto) oder mit Neuteilen komplett restauriertes Spitzenfahrzeug. Wie neu (oder besser). Zustandsnote 2 Guter Zustand. Mängelfrei, aber mit leichten (!) Gebrauchsspuren. Original oder fachgerecht und aufwendig restauriert. Keine fehlenden oder zusätzlich montierten Teile (Ausnahme: wenn es die StVZO verlangt). Zustandsnote 3 Gebrauchter Zustand. Normale Spuren der Jahre. Kleinere Mängel, aber voll fahrbereit. Keine Durchrostungen. Keine sofortigen Arbeiten notwendig. Nicht schön, aber gebrauchsfertig. Zustandsnote 4 Verbrauchter Zustand. Nur bedingt fahrbereit. Sofortige Arbeiten notwendig. Leichtere bis mittlere Durchrostungen. Einige kleinere Teile fehlen oder sind defekt. Teilrestauriert. Leicht zu reparieren (bzw. restaurieren). Zustandsnote 5 Restaurationsbedürftiger Zustand. Nicht fahrbereit. Schlecht restauriert bzw. teil- oder komplett zerlegt. Größere Investitionen nötig, aber noch restaurierbar. Fehlende Teile. B Beginn des Vertrags Der Versicherungsvertrag kommt dadurch zustande, dass wir Ihren Antrag annehmen. Regelmäßig erfolgt dies durch Übersendung des Versicherungsscheins. B.1 Wann beginnt Ihr Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz beginnt erst, wenn Sie den in Ihrem Versicherungsschein genannten fälligen Beitrag gezahlt haben, jedoch nicht vor dem vereinbarten Zeitpunkt. Zahlen Sie den ersten oder einmaligen Beitrag nicht, richten sich die Folgen nach C.1.2 und C.1.3. B.2 Vorläufiger Versicherungsschutz Bevor der Beitrag gezahlt ist, haben Sie nach folgenden Bestimmungen vorläufigen Versicherungsschutz: B.2.1 Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Händigen wir Ihnen die Versicherungsbestätigung aus oder nennen wir Ihnen bei elektronischer Versicherungsbestätigung die Versicherungsbestätigungsnummer, haben Sie in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung vorläufigen Versicherungsschutz zu dem vereinbarten Zeitpunkt, spätestens sobald das Fahrzeug unter Verwendung der Versicherungsbestätigung zugelassen wird. Ist das Fahrzeug bereits auf Sie zugelassen, beginnt der vorläufige Versicherungsschutz ab dem vereinbarten Zeitpunkt. B.2.2 Fahrzeugversicherung (Kasko-), Kraftfahrzeug- Unfallversicherung und die Tarif- und Leistungsbausteine nach A.5 In der Fahrzeug- (Kasko-), Kraftfahrzeug-Unfallversicherung und den Tarif- und Leistungsbausteinen nach A.5 haben Sie vorläufigen Versicherungsschutz nur, wenn wir dies ausdrücklich zugesagt haben. Der Versicherungsschutz beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt. B.2.3 Ende des vorläufigen Versicherungsschutzes und Beginn des endgültigen Versicherungsschutzes (Hauptvertrag) Sobald Sie den Beitrag nach C.1.1 gezahlt haben, endet der vorläufige Versicherungsschutz und der endgültige Versicherungsschutz beginnt. B.2.4 Wegfall des vorläufigen Versicherungsschutzes Der vorläufige Versicherungsschutz entfällt rückwirkend, wenn wir Ihren Antrag unverändert angenommen haben und Sie den im Versicherungsschein genannten ersten oder einmaligen Beitrag nicht unverzüglich nach Ablauf von vier Wochen (diese Frist setzt sich zusammen aus der zweiwöchigen Widerrufsfrist und der anschließenden zweiwöchigen Zahlungsfrist) nach Zugang des Versicherungsscheins zahlen. Sie haben dann von Anfang an keinen Versicherungsschutz. Dies gilt nur, wenn Sie die verspätete Zahlung zu vertreten haben. B.2.5 Kündigung des vorläufigen Versicherungsschutzes Sie und wir sind berechtigt, den vorläufigen Versicherungsschutz jederzeit zu kündigen. Unsere Kündigung wird erst nach Ablauf von zwei Wochen ab Zugang der Kündigung wirksam. B.2.6 Beendigung des vorläufigen Versicherungsschutzes durch Widerruf Widerrufen Sie Ihren Versicherungsvertrag nach 8 des Versicherungsvertragsgesetzes endet der vorläufige Versicherungsschutz mit dem Zugang Ihrer Erklärung bei uns. B.2.7 Beitrag für den vorläufigen Versicherungsschutz Für den Zeitraum des vorläufigen Versicherungsschutzes haben wir Anspruch auf einen der Laufzeit entsprechenden Teil des Beitrags Seite 19 von 52

20 C Beitragszahlung C.1. Zahlung des ersten oder einmaligen Beitrags C.1.1 Rechtzeitige Zahlung Der in Ihrem Versicherungsschein genannte erste oder einmalige Beitrag wird zwei Wochen nach Zugang des Versicherungsscheins fällig. Sie haben diesen Beitrag dann unverzüglich (d. h. spätestens innerhalb von 14 Tagen) zu zahlen. C.1.2 Nicht rechtzeitige Zahlung Zahlen Sie den ersten oder einmaligen Beitrag nicht rechtzeitig, haben Sie von Anfang an keinen Versicherungsschutz, es sei denn, Sie haben die verspätete Zahlung nicht zu vertreten. Zahlen Sie nachträglich, beginnt der Versicherungsschutz erst ab Zahlung. C.1.3 Unser Rücktrittsrecht bei nicht rechtzeitiger Zahlung Außerdem können wir vom Vertrag zurücktreten, solange der Beitrag nicht gezahlt ist. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn Sie die verspätete Zahlung nicht zu vertreten haben. Nach dem Rücktritt können wir von Ihnen eine Geschäftsgebühr verlangen. Diese wird berechnet nach der Staffel für eine vorübergehende Erweiterung des Versicherungsschutzes nach P.3. Sie beträgt nicht mehr als 40 % des Jahresbeitrags. C.2 Zahlung des Folgebeitrags C.2.1 Rechtzeitige Zahlung Ein Folgebeitrag ist zu dem im Versicherungsschein oder in der Beitragsrechnung angegebenen Zeitpunkt zu zahlen. C.2.2 Nicht rechtzeitige Zahlung Zahlen Sie einen Folgebeitrag nicht rechtzeitig, fordern wir Sie auf, den rückständigen Beitrag zuzüglich unserer Mahnkosten innerhalb von zwei Wochen ab Zugang unserer Aufforderung zu zahlen. C.2.3 Folgen bei nicht rechtzeitiger Zahlung Tritt ein Schadenereignis nach Ablauf der zweiwöchigen Zahlungsfrist nach C.2.2 ein und sind zu diesem Zeitpunkt die geschuldeten Beiträge noch nicht gezahlt, haben Sie keinen Versicherungsschutz. Wir bleiben jedoch zur Leistung verpflichtet, wenn Sie die nicht rechtzeitige Zahlung nicht zu vertreten haben. C.2.4 Unser Kündigungsrecht bei nicht rechtzeitiger Zahlung Sind Sie mit der Zahlung der geschuldeten Beiträge nach Ablauf der zweiwöchigen Zahlungsfrist nach C.2.2 noch in Verzug, können wir den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen. Unsere Kündigung wird unwirksam, wenn Sie den rückständigen Beitrag innerhalb eines Monats ab Zugang der Kündigung bezahlen. Für Schadenereignisse, die in der Zeit nach Ablauf der zweiwöchigen Zahlungsfrist bis zu Ihrer Zahlung eintreten, haben Sie keinen Versicherungsschutz. Versicherungsschutz besteht erst wieder für Schadenereignisse nach Ihrer Zahlung. C.2.5 Nachhaftung in der Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung Bleiben wir in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung aufgrund 117 Abs. 2 Versicherungsvertragsgesetz gegenüber einem Dritten trotz Beendigung des Versicherungsvertrags zur Leistung verpflichtet, so haben wir Anspruch auf den Beitrag für die Zeit dieser Verpflichtung. Unsere Rechte nach 116 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz bleiben unberührt. C.3 Nicht rechtzeitige Zahlung bei Fahrzeugwechsel Versichern Sie anstelle Ihres bisher bei uns versicherten Fahrzeugs ein anderes Fahrzeug bei uns (Fahrzeugwechsel), wenden wir für den neuen Vertrag bei nicht rechtzeitiger Zahlung des ersten oder einmaligen Beitrags die für Sie günstigeren Regelungen zum Folgebeitrag nach C.2.2 bis C.2.5 an. Außerdem berufen wir uns nicht auf den rückwirkenden Wegfall der vorläufigen Deckung nach B.2.4. Hierfür müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein: zwischen dem Ende der Versicherung des bisherigen Fahrzeugs und dem Beginn der Versicherung des anderen Fahrzeugs sind nicht mehr als sechs Monate vergangen, Fahrzeugart und Verwendungszweck der Fahrzeuge sind gleich. Kündigen wir das Versicherungsverhältnis wegen Nichtzahlung, können wir von Ihnen eine Geschäftsgebühr entsprechend C.1.3 verlangen. C.4 Zahlung bei Einzugsermächtigung C.4.1 Rechtzeitige Zahlung Ist die Einziehung des Beitrags von einem Konto vereinbart, ist die Zahlung rechtzeitig, wenn der Beitrag bei Fälligkeit eingezogen werden kann. Konnte der fällige Beitrag ohne Ihr Verschulden von uns nicht eingezogen werden, ist die Zahlung auch dann noch rechtzeitig, wenn sie unverzüglich nach unserer schriftlichen Zahlungsaufforderung erfolgt. C.4.2 Nicht rechtzeitige Zahlung Haben Sie zu vertreten, dass der Beitrag nicht eingezogen werden kann oder widersprechen Sie einer berechtigten Einziehung, ist die Zahlung nicht rechtzeitig. Die Folgen ergeben sich aus C.1 bis C.2. Außerdem sind wir berechtigt, künftig Zahlung außerhalb des Einzugsverfahrens zu verlangen. Haben Sie monatliche Zahlweise vereinbart, erfolgt in diesem Fall die Umstellung auf vierteljährliche Zahlweise Seite 20 von 52

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung Standard Gewerbe Zurich-Oldtimer-Tarif Stand 01. April 2014 Inhaltsverzeichnis Eingangsbemerkung A Welche Leistungen umfasst Ihre Versicherung? A.1

Mehr

Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Standard, Gewerbe und Oldtimer

Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Standard, Gewerbe und Oldtimer Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Standard, Gewerbe und Oldtimer Stand 01.10.2013 213130440 1310 Seite 1 von 80 213130440 1310 Seite 2 von 80 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise

Mehr

Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Standard, Gewerbe und Oldtimer

Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Standard, Gewerbe und Oldtimer Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Standard, Gewerbe und Oldtimer Stand 01.04.2015 213130440 1504 Seite 1 von 84 213130440 1504 Seite 2 von 84 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 4

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 4 Gemeinnützige Haftpflicht-Versicherungsanstalt Darmstadt Anstalt des öffentlichen Rechts Bartningstraße 59 Tel.: 06151 3603-0 64289 Darmstadt Fax: 06151 3603-135 www.ghv-darmstadt.de info@ghv-darmstadt.de

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Stand 18.

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Stand 18. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Stand 18. August 2012 Besondere Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung Basis der

Mehr

Die ADAC-AutoVersicherung

Die ADAC-AutoVersicherung Die ADAC-AutoVersicherung Verbraucherinformationen Ihre Mitteilungspflichten nach 19 Allgemeine Bedingungen für die AutoVersicherung Merkblatt zur Datenverarbeitung Stand 01. 07. 2011 1 Verbraucherinformation

Mehr

Verbraucherinformation. Kraftfahrtversicherung

Verbraucherinformation. Kraftfahrtversicherung Verbraucherinformation Kraftfahrtversicherung Stand 01.10.2011 Inhalt: Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Rechtsverordnung zu den Informationspflichten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Stand 01.

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Stand 01. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Stand 01.Juli 2013 Besondere Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung Basis der

Mehr

Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung

Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Verbraucherinformation für die Kraftfahrtversicherung Stand 01.10.2011 213130280 1110 Seite 1 von 68 213130280 1110 Seite 2 von 68 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 5 Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG

Mehr

Versicherungsbedingungen für Ihre Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 252/01)

Versicherungsbedingungen für Ihre Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 252/01) Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für Ihre Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 252/01) Im Rahmen Ihrer Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich selbständige Verträge (Leistungsbausteine) abschließen.

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) - Stand 01.07.2012 -

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) - Stand 01.07.2012 - Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) - Stand 01.07.2012 - Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 1 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die

Mehr

Versicherungsbedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 410/02) Teil A - Leistungsbausteine. Teil C - Allgemeine Regelungen

Versicherungsbedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 410/02) Teil A - Leistungsbausteine. Teil C - Allgemeine Regelungen Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 410/02) Im Rahmen Ihrer Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich selbständige Verträge (Leistungsbausteine) abschließen.

Mehr

Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 300/02)

Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 300/02) Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 300/02) Im Rahmen Ihrer Allianz Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich selbständige Verträge (Leistungsbausteine)

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG (AKB 09/2008)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG (AKB 09/2008) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG (AKB 09/2008) 7.08 405-FP/P347 7.08 (VII.08??????) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1

Mehr

Verbraucherinformation. Kraftfahrtversicherung

Verbraucherinformation. Kraftfahrtversicherung Verbraucherinformation Kraftfahrtversicherung Stand 01.04.2015 Inhalt: Allgemeine Hinweise I Informationspflichten gemäß 7 Versicherungsvertragsgesetz Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Rechtsverordnung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2008 Stand 09.07.2008

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2008 Stand 09.07.2008 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2008 Stand 09.07.2008 Verfasser: Arbeitsgruppe Bedingungen der Kommission Kraftfahrt Betrieb (KKB) Unverbindliche Musterbedingungen des Gesamtverbandes

Mehr

A.4.2 Wer ist versichert?...13 A.4.3 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz?...13 A.4.4 Welche Leistungen umfasst die

A.4.2 Wer ist versichert?...13 A.4.3 In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz?...13 A.4.4 Welche Leistungen umfasst die Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand 01.01.2008 - der AIG Europe S.A., Direktion für Deutschland, Oberlindau 76-78, 60323 Frankfurt Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 10.2011

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 10.2011 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 5 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen 5

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2014) - Stand 01.01.2014 -

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2014) - Stand 01.01.2014 - Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2014) - Stand 01.01.2014 - Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 09.20 2012 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 5 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. E.4 Zusätzlich bei der Pannen- und Unfall-Hilfe 12 E.5 Zusätzlich in der Kfz-Unfallversicherung 12

Inhaltsverzeichnis. E.4 Zusätzlich bei der Pannen- und Unfall-Hilfe 12 E.5 Zusätzlich in der Kfz-Unfallversicherung 12 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz- Versicherung A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 2 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz- Versicherung

Allgemeine Bedingungen für die Kfz- Versicherung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz- Versicherung A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 2 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) - Stand 01.10.2011 -

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) - Stand 01.10.2011 - Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) - Stand 01.10.2011 - Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie

Mehr

für die Kfz-Versicherung

für die Kfz-Versicherung Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 01.201 2015) Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 6 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit Ihrem

Mehr

www.admiraldirekt.de

www.admiraldirekt.de Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) www.admiraldirekt.de Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung 2 / 33 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Dieses

Mehr

Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung (AKB) (PKRB 300/07)

Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung (AKB) (PKRB 300/07) Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung (AKB) (PKRB 300/07) Im Rahmen Ihrer Allianz Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich selbständige Verträge (Leistungsbausteine)

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 01/2008)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 01/2008) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 01/2008) - Stand 01.01.2008 - Stand 01.01.2008 Seite 1 von 65 Inhaltsverzeichnis A. WELCHE LEISTUNGEN UMFASST IHRE KFZ-VERSICHERUNG?...7 A.1 KFZ-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) Stand Januar 2008 30/591 1/01.2008 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB Fahrlehrerversicherung VaG - Stand 01.09.2010

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB Fahrlehrerversicherung VaG - Stand 01.09.2010 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB Fahrlehrerversicherung VaG - Stand.9. AKB 9/ (5..) AKB Stand.9. Inhaltsverzeichnis Produktinformationsblatt zur Kraftfahrtversicherung 5 Allgemeine Bedingungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) Ausgabe 01.10.2009

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) Ausgabe 01.10.2009 Ausgabe 01.10.2009 Inhaltsverzeichnis: A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 6 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen 6 A.1.1 Was ist versichert?

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) mobil kompakt, Stand: 1. August 2010 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden,

Mehr

Produktbeschreibung zur Kfz-Versicherung

Produktbeschreibung zur Kfz-Versicherung Produktbeschreibung zur Kfz-Versicherung Die folgende auszugsweise Beschreibung unserer Produkte gibt Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten, einen optimalen Versicherungsschutz zu vereinbaren. Kfz-Haftpflicht

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Kraftfahrt Kurzzeit- und Ausfuhrkennzeichen, Stand: 01.11.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Kraftfahrt Kurzzeit- und Ausfuhrkennzeichen, Stand: 01.11.2014 AXA Versicherung AG Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Kraftfahrt Kurzzeit- und Ausfuhrkennzeichen, Stand: 01.11.2014 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung?

Mehr

Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB-NF) (FKRB 260/02)

Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB-NF) (FKRB 260/02) Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für Ihre Allianz Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB-NF) (FKRB 260/02) Im Rahmen Ihrer Allianz Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01.11.2010 K2021-32. Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01.11.2010 K2021-32. Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01.11.2010 K2021-32 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 3 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) mobil kompakt, Stand: 1. Mai 2013 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) - Stand 01.01.2008 -

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) - Stand 01.01.2008 - Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 28) - Stand 1.1.28 - Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2015) - Stand 01.01.2015

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2015) - Stand 01.01.2015 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2015) - Stand 01.01.2015 Inhaltsverzeichnis B 250055 (01.2015) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für

Mehr

Basis- und Top-Tarif. Tipps

Basis- und Top-Tarif. Tipps Gestalten Sie Ihre Kfz-Versicherung ganz individuell: Mit der Auto-Haftpflicht sichern Sie sich gegen Ansprüche Dritter ab. Bei Schäden am eigenen Fahrzeug oder im Fall eines Diebstahls sind Sie mit einer

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Stand 01.10.2014. Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Stand 01.10.2014. Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Stand 01.10.2014 Inhaltsverzeichnis BAK 8100 10.14 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 4 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2015 Stand: 19.05.2015

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2015 Stand: 19.05.2015 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2015 Stand: 19.05.2015 Verfasser: Arbeitsgruppe Bedingungen und betriebliche Grundsatzfragen der Kommission Kraftfahrt Betrieb (KKB) Unverbindliche Bekanntgabe

Mehr

Vertragsgrundlagen und weitere Informationen. Kraftfahrtversicherung

Vertragsgrundlagen und weitere Informationen. Kraftfahrtversicherung Vertragsgrundlagen und weitere Informationen Kraftfahrtversicherung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die nachfolgenden Informationen erhalten Sie auf Grund der Verordnung über Informationspflichten

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Stand: 1. März 2009 II. Merkblatt zur Datenverarbeitung

I. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Stand: 1. März 2009 II. Merkblatt zur Datenverarbeitung Aktiengesellschaft für Pkw ohne Vermietung Stand: 01.03.2009, SAP-Nr. 32 42 39-04.09 fr Dies sind wichtige Vertragsunterlagen! Bitte bewahren Sie sie zusammen mit dem Versicherungsschein auf. I. Allgemeine

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) mobil komfort, Stand: 1. Mai 2013 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2011) KRB 400/07

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2011) KRB 400/07 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2011) KRB 400/07 Inhaltsverzeichnis Seite Eingangsbemerkung 1 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versi- 1 cherung? B Beginn des Vertrags und vorläufiger

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB)

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) AXA Versicherung AG Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Kraftfahrt alternativ, Stand: 01. 01. 2008 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) - Stand: 01.01.2009 K2021-31. Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) - Stand: 01.01.2009 K2021-31. Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) - Stand: 01.01.2009 K2021-31 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 3 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01. Oktober 2010

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01. Oktober 2010 Stand: 01. Oktober 2010 Inhaltsverzeichnis 1-7 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 9 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen 9 A.1.1 Was ist

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2008 Stand 17.08.2007

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2008 Stand 17.08.2007 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2008 Stand 17.08.2007 Verfasser: Arbeitsgruppe Bedingungen der KTBK Unverbindliche Musterbedingungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung

Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung Marke der OVAG Ostdeutsche Versicherung AG für Pkw ohne Vermietung Stand: 01.09.2014, SAP-Nr. 33 25 30; 09/14 fr Dies sind wichtige Vertragsunterlagen (bitte bewahren Sie sie zusammen mit dem Versicherungsschein

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2008 Stand 09.07.2008

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2008 Stand 09.07.2008 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2008 Stand 09.07.2008 Verfasser: Arbeitsgruppe Bedingungen der Kommission Kraftfahrt Betrieb (KKB) Unverbindliche Musterbedingungen des Gesamtverbandes

Mehr

Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung. (Pkw, Kombi, Wohnmobil)

Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung. (Pkw, Kombi, Wohnmobil) Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung (PKW, Kombi, Wohnmobil) Inhaltsverzeichnis 1. Erläuterungen/Hinweise zur SpardaMasterCard Platinum Kfz-Haftpflichtversicherung für Mietfahrzeuge

Mehr

Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung?

Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 5 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen 5 A.1.1 Was ist versichert? 5 A.1.2 Wer ist versichert? 6 A.1.3

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01. Oktober 2012

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01. Oktober 2012 Stand: 01. Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1-8 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz- Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung - für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen A.1.1 Was ist

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) 01.08 Kraftfahrt Firmenkunden, Stand: 01.05.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) 01.08 Kraftfahrt Firmenkunden, Stand: 01.05.2014 AXA Versicherung AG Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) 01.08 Kraftfahrt Firmenkunden, Stand: 01.05.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung?

Mehr

Informationspaket zu Ihrer Kfz-Versicherung Basis-Tarif

Informationspaket zu Ihrer Kfz-Versicherung Basis-Tarif Informationspaket zu Ihrer Kfz-Versicherung Basis-Tarif Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die nachfolgenden Vertragsbestimmungen und -informationen enthalten wichtige Informationen zu Ihrem Versicherungsvertrag.

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Stand: 1. September 2010 II. Merkblatt zur Datenverarbeitung

I. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Stand: 1. September 2010 II. Merkblatt zur Datenverarbeitung Marke der OVAG Ostdeutsche Versicherung AG Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung Stand: 01.09.2010, SAP-Nr. 32 63 43; 08/10 fr Dies sind wichtige Vertragsunterlagen! Bitte bewahren

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01. Oktober 2007

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 01. Oktober 2007 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Stand: 1. Oktober 27 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 8 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit

Mehr

Die ADAC-AutoVersicherung

Die ADAC-AutoVersicherung Die ADAC-AutoVersicherung Verbraucherinformationen Ihre Mitteilungspflichten nach 19 Allgemeine Bedingungen für die AutoVersicherung Merkblatt zur Datenverarbeitung Stand 15. 04. 2015 Verbraucherinformation

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) Ausgabe 01.04.2012

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2008) Ausgabe 01.04.2012 Ausgabe 01.04.2012 Inhaltsverzeichnis: A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 6 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung - für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen 6 A.1.1 Was ist versichert?

Mehr

Versicherungskammer Bayern

Versicherungskammer Bayern Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts Bayerischer Versicherungsverband Versicherungsaktiengesellschaft Kraftfahrtversicherung Vario für Pkw ohne Vermietung Anlage 966,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Stand 01.10.2014. Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Stand 01.10.2014. Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Stand 01.10.2014 Inhaltsverzeichnis BAK 8100 10.14 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 4 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die

Mehr

VERBRAUCHER- INFORMATION

VERBRAUCHER- INFORMATION VERBRAUCHER- INFORMATION NUMMER 09/2008 ACE AUTOVERSICHERUNG ALLGEMEINE INFORMATIONEN VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN MERKBLATT ZUR DATENVERARBEITUNG STAND 09/2008 vermittelt durch: Auto Club Europa 200.0030.20

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB NF) KRB 530/07

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB NF) KRB 530/07 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB NF) KRB 530/07 Inhaltsverzeichnis Seite Eingangsbemerkung 1 A Welche Leistungen umfasst Ihre 1 Kfz-Versicherung? B Beginn

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) KRB 586/07

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) KRB 586/07 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) KRB 586/07 Inhaltsverzeichnis Seite Eingangsbemerkung 1 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versi- 1 cherung? B Beginn des Vertrags und vorläufiger

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Stand: 1. Oktober 2010 II. Merkblatt zur Datenverarbeitung

I. Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Stand: 1. Oktober 2010 II. Merkblatt zur Datenverarbeitung Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts Bayerischer Versicherungsverband Versicherungsaktiengesellschaft Kraftfahrtversicherung Stand: 01.10.2010 Anlage 943, SAP-Nr. 32

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gültig ab Oktober 2013

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gültig ab Oktober 2013 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gültig ab Oktober 2013 Inhalt Versicherungsbedingungen Allgemeine Bedingungen für den vorläufigen Versicherungsschutz in der Kfz-Versicherung 2 Allgemeine

Mehr

Kundeninformationen für Ihre Kfz-Versicherung

Kundeninformationen für Ihre Kfz-Versicherung Kundeninformationen für Ihre Kfz-Versicherung Im Folgenden erhalten Sie Informationen zur vorgeschlagenen Versicherung. Bitte lesen Sie die untenstehenden Informationen vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung.

Mehr

Kundeninformation zur Kfz-Versicherung

Kundeninformation zur Kfz-Versicherung Kundeninformation zur Kfz-Versicherung Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (Stand 2008-01-01) Zusatzbedingungen für die Kfz-Versicherung DEVK Premium (Stand 2008-01-01) Zusatzbedingungen

Mehr

Feuersozietät Berlin Brandenburg. Kraftfahrtversicherung Optimal. Versicherung Aktiengesellschaft. Stand: 01.09.2008 SAP-Nr. 32 61 46-07.

Feuersozietät Berlin Brandenburg. Kraftfahrtversicherung Optimal. Versicherung Aktiengesellschaft. Stand: 01.09.2008 SAP-Nr. 32 61 46-07. Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung Aktiengesellschaft Stand: 01.09.2008 SAP-Nr. 32 61 46-07.08 fr Dies sind wichtige Vertragsunterlagen! Bitte bewahren Sie sie zusammen mit dem Versicherungsschein

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) KRB 595/02

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) KRB 595/02 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2010) KRB 595/02 Inhaltsverzeichnis Kap Inhalt Seite Eingangsbemerkung 1 A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 1 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr

Kundendokumente zur Kfz-Versicherung

Kundendokumente zur Kfz-Versicherung Kundendokumente zur Kfz-Versicherung Nachstehend erhalten Sie die aktuellen Kundendokumente K0100-04. Die Kundendokumente beinhalten die folgenden Dokumente: - Versicherungsinformation nach der Informationspflichtenverordnung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gültig ab März 2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gültig ab März 2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gültig ab März 2014 Inhalt Versicherungsbedingungen Allgemeine Bedingungen für den vorläufigen Versicherungsschutz in der Kfz-Versicherung 2 Allgemeine

Mehr

A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 6

A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 6 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 6 A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Anderen zufügen

Mehr

Kraftfahrtversicherung

Kraftfahrtversicherung Vertragsunterlagen www.bavariadirekt.de Kraftfahrtversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen Stand: 26.09.2015, SAP-Nr. 33 25 30; 09/15 ek * Wichtige Vertragsunterlagen bitte zusammen mit dem Versicherungsschein

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz- ersicherung - Stand: 01.01.20

Allgemeine Bedingungen für die Kfz- ersicherung - Stand: 01.01.20 Allgemeine Bedingungen für die Kfz- ersicherung - Stand: 01.01.20 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug

Mehr

Vertragsgrundlagen und weitere Informationen. Kraftfahrtversicherung

Vertragsgrundlagen und weitere Informationen. Kraftfahrtversicherung Vertragsgrundlagen und weitere Informationen Kraftfahrtversicherung 1 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die nachfolgenden Informationen erhalten Sie auf Grund der Verordnung über Informationspflichten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) 01.08 Kraftfahrt Firmenkunden

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) 01.08 Kraftfahrt Firmenkunden AXA Versicherung AG Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) 01.08 Kraftfahrt Firmenkunden Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr

AXA Versicherung AG. www.comfortplan.de. Stand: 1. Januar 2008. Inhalt

AXA Versicherung AG. www.comfortplan.de. Stand: 1. Januar 2008. Inhalt AXA Versicherung AG Stand: 1. Januar 2008 Inhalt Seite Vertragsinformationen 3 Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Kraftfahrt (AXA) 5 Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung

Mehr

VERBRAUCHER- INFORMATION

VERBRAUCHER- INFORMATION VERBRAUCHER- INFORMATION NUMMER KACE0909 AUTO ALLGEMEINE INFORMATIONEN VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN MERKBLATT ZUR DATENVERARBEITUNG STAND 09/2009 vermittelt durch: Auto Club Europa 200.0030.20 Stand 09.2009

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_0_201504)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_0_201504) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_0_201504) Inhaltsverzeichnis A. Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1. A.1.1 A.1.2 A.1.3 A.1.4 A.1.5 A.1.6 A.2. A.2.1 A.2.2 A.2.3

Mehr

VHV-Angebot zu Ihrer Kfz-Versicherung Flotte-GARANT 1+

VHV-Angebot zu Ihrer Kfz-Versicherung Flotte-GARANT 1+ Claudia Kroll Vertriebsdirektion Süd Postfach 20 20 20 80020 München Telefon +49.53299.695 Fax +49.53299.689 E-Mail CKroll@vhv.de 27. Oktober 2015 VHV-Angebot zu Ihrer Kfz-Versicherung Flotte-GARANT 1+

Mehr

www.admiraldirekt.de

www.admiraldirekt.de Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) www.admiraldirekt.de Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung 2 / 33 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung Dieses

Mehr

Neue Produktstruktur Kfz-Versicherung Privatkunden zum 01.10.2011

Neue Produktstruktur Kfz-Versicherung Privatkunden zum 01.10.2011 Neue Produktstruktur Kfz-Versicherung Privatkunden zum 01.10.2011 Unsere Motivation: einfach, anders, gut! Einfache, übersichtliche Produkte mit hervorragendem Leistungsumfang Anpassung an unterschiedliche

Mehr

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de Direkt beim Opel Partner versichern und viele Vorteile nutzen. Bei Ihrem Opel Partner sind Sie in allen Fragen rund um Ihr Auto in besten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrt- Haftpflichtversicherung für Kurzzeitkennzeichen (AKB) AKB 2010 Stand 01.01.2010

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrt- Haftpflichtversicherung für Kurzzeitkennzeichen (AKB) AKB 2010 Stand 01.01.2010 Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrt- Haftpflichtversicherung für Kurzzeitkennzeichen (AKB) AKB 2010 Stand 01.01.2010 Übersicht A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr

Kundendokumente zur Kfz-Versicherung

Kundendokumente zur Kfz-Versicherung Kundendokumente zur Kfz-Versicherung Nachstehend erhalten Sie die aktuellen Kundendokumente K0150-04. Die Kundendokumente beinhalten die folgenden Dokumente: - Versicherungsinformation nach der Informationspflichtenverordnung

Mehr

Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche.

Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche. Fahrzeuge Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche. Kfz-Versicherung mobil kompakt Große Leistungen zu kleinen Beiträgen. Sie wollen zuverlässigen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (EIIE AKB 2010.09)

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (EIIE AKB 2010.09) Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (EIIE AKB 2010.09) Präambel EURO INSURANCES LIMITED Ground Floor, LeasePlan House Central Park Leopardstown Dublin 18 Ireland bietet Kfz-Versicherungsschutz

Mehr

Informationen zur Kfz-Versicherung der Öffentlichen Feuerversicherung Sachsen-Anhalt

Informationen zur Kfz-Versicherung der Öffentlichen Feuerversicherung Sachsen-Anhalt KB 33.10 (09.14) Informationen zur Kfz-Versicherung der Öffentlichen Feuerversicherung Sachsen-Anhalt Stand 1. September 2014 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vor Antragstellung erhalten Sie von

Mehr

Kundeninformation zur Kfz-Versicherung der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG. I. Wichtige Informationen. Stand 01.08.2013

Kundeninformation zur Kfz-Versicherung der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG. I. Wichtige Informationen. Stand 01.08.2013 Kundeninformation zur Kfz-Versicherung der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Stand 01.08.2013 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Informationen sollen Ihnen einen ersten Überblick über besonders

Mehr

Allgemeine Verbraucherinformationen zur Kfz-Versicherung von Kraftfahrzeugen mit Versicherungskennzeichen

Allgemeine Verbraucherinformationen zur Kfz-Versicherung von Kraftfahrzeugen mit Versicherungskennzeichen Allgemeine Verbraucherinformationen zur Kfz-Versicherung von Kraftfahrzeugen mit Versicherungskennzeichen Wer ist Ihr Vertragspartner? Ihr Vertragspartner ergibt sich aus dem Antrag (zugleich Versicherungsschein).

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_0_201204)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_0_201204) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_0_201204) Inhaltsverzeichnis A. Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1. A.1.1 A.1.2 A.1.3 A.1.4 A.1.5 A.1.6 A.2. A.2.1 A.2.2 A.2.3

Mehr

Verbraucherinformation zu Ihrer. Stand 04/14 2. Auflage

Verbraucherinformation zu Ihrer. Stand 04/14 2. Auflage Verbraucherinformation zu Ihrer Kraftfahrtversicherung Stand 04/14 2. Auflage Kraftfahrt Inhaltsverzeichnis Seite Produktinformationsblatt zu Ihrer Kraftfahrtversicherung gemäß 4 VVG-Informationspflichtenverordnung

Mehr

www.admiraldirekt.de

www.admiraldirekt.de Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Jetzt scannen - Ihre digitale Servicekarte! Schnelle Hilfe im Schadenfall und bei Fragen zum Vertrag. www.admiraldirekt.de Allgemeine Bedingungen für

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) mobil online, Stand: 1. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpf lichtversicherung für Schäden,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_1_201204)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_1_201204) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KH465_1_201204) Inhaltsverzeichnis A. Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1. A.1.1 A.1.2 A.1.3 A.1.4 A.1.5 A.1.6 A.2. A.2.1 A.2.2 A.2.3

Mehr

AL_KFZ. Mit uns haben Sie Spaß beim Fahren! Unser Versicherungsschutz ist so individuell wie die Bindung zu Ihrem Fahrzeug.

AL_KFZ. Mit uns haben Sie Spaß beim Fahren! Unser Versicherungsschutz ist so individuell wie die Bindung zu Ihrem Fahrzeug. AL_KFZ Mit uns haben Sie Spaß beim Fahren! Unser Versicherungsschutz ist so individuell wie die Bindung zu Ihrem Fahrzeug. Mit Ihrem Kfz sicher unterwegs! Sei es die Fahrt zur Arbeit, in den Urlaub oder

Mehr