Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen"

Transkript

1 Studium und Fortbildung Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen

2 Für die Praxis lehren mit der Praxis lernen Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte in Sozialer Arbeit, Bildung und Gesundheit Vorwort...Seite 3 Masterstudiengänge...Seite 4 Hochschule Coburg...Seite 6 Hochschule Kempten...Seite 7 Hochschule Landshut...Seite 8 Hochschule München...Seite 9 Katholische Stiftungsfachhochschule München...Seite 10 Evangelische Hochschule Nürnberg...Seite 11 Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm...Seite 12 Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg...Seite 13 Hochschule Würzburg-Schweinfurt...Seite 14 Virtuelle Hochschule Bayern...Seite 15 Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist auf der ConSozial mit einem eigenen Stand vertreten. Weitere Informationen erhalten sie unter n Die Bachelor- und Masterstudiengänge in Sozialer Arbeit an bayerischen Hochschulen sind sehr begehrt, wie die große Zahl der Bewerbungen und Neuaufnahmen zeigt. Diese Studiengänge sind für Studieninteressierte attraktiv, weil sie eine fundierte praxisorientierte Ausbildung mit wissenschaftlichen Fähigkeiten in einer Fachdisziplin verbinden, die auf den verschiedensten Problemfeldern ihre Verantwortung zur Entwicklung und Integration unserer Gesellschaft wahrzunehmen bereit ist. n Unsere Bachelorstudiengänge vermitteln ein solides Fundament von Wissen, Kompetenzen und Haltungen zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit in Institutionen und Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens. Masterstudiengänge vermitteln weitere wissenschaftliche Qualifikationen und Spezialisierungen für eine differenzierte berufliche Praxis, für die Übernahme von Managementaufgaben sowie für Aufgaben der Forschung und der Entwicklung beruflicher Handlungsfelder. Auch bestehen mittlerweile in Nord- wie in Südbayern Promotionskollegs, die wichtige Impulse für die anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Sozial- und Gesundheitsberufe geben. n In den folgenden Informationen finden Sie einen Überblick über das Spektrum der von bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften angebotenen Studiengänge Soziale Arbeit und Pflege sowie weiteren spezialisierten oder verwandten Fachrichtungen. Alle Hochschulen bieten zusätzlich zu den grundständigen Studiengängen eine Reihe von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an, die wir Ihnen im Folgenden ebenfalls kurz vorstellen. Des Weiteren finden Sie Informationen zu den Kontaktmöglichkeiten und zu den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern in den verschiedenen Hochschulen. Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit. Prof. Dr. Burghard Pimmer-Jüsten Vorsitzender der Bayerischen Dekanekonferenz Sozialwesen 2 3

3 Masterstudiengänge an bayerischen Hochschulen Hochschule Coburg n Klinische Sozialarbeit (wbm*) n Konsekutiver Master Soziale Arbeit Hochschule Kempten n Konsekutiver Master Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft, als Vollzeit- und als Teilzeitstudiengang, ab Sommersemester 2015 Hochschule Landshut n Konsekutiver Master Klinische Sozialarbeit Hochschule München n Europäischer MA Gemeinwesenentwicklung, Quartiermanagement und Lokale Ökonomie (wbm*) n Sozialmanagement (wbm*) n Master Mental Health (wbm*) n Konsekutiver Master Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit n Konsekutiver Master Diagnostik, Beratung & Intervention, berufsbegleitend n Internationales und transdisziplinäres PhD-Programm Katholische Stiftungsfachhochschule München Abteilung München und Benediktbeuern n Soziale Arbeit (wbm*) n Suchttherapie (wbm*) n Konsekutiver Master Angewandte Sozial- und Bildungswissenschaften n Konsekutiver Master Management von Sozial- und Gesundheitsbetrieben n Konsekutiver Master Pflegewissenschaft Innovative Versorgungskonzepte, ab Sommersemester 2015 (unter Vorbehalt staatlicher und kirchlicher Genehmigung) n Promotionsprogramm Reason in Kooperation mit der LMU (gefördert vom ENB) Evangelische Hochschule Nürnberg n Sozialmanagement (wbm*) n Erwachsenenbildung (wbm*) n Konsekutiver Master Soziale Arbeit (in Kooperation mit der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm) n Konsekutiver Master Wirtschaftswissenschaften im Sozial- und Gesundheitswesen n Konsekutiver Master Angewandte Bildungswissenschaften, ab Sommersemester 2016 Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm n Counseling - Beratung in verschiedenen professionellen Handlungsfeldern (wbm*), wird derzeit überarbeitet n Konsekutiver Master Soziale Arbeit Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg n Leitung und Kommunikationsmanagement (wbm*) n Master of Business Administration (wbm*) n Human Resource Management (HRM) n Konsekutiver Master Soziale Arbeit: Inklusion Exklusion Hochschule Würzburg-Schweinfurt n Musiktherapie bei Behinderung und Demenz (wbm*) n MBA Gesundheitsmanagement (wbm*) n Master Verhaltensorientierte Beratung (vorbehaltlich der Genehmigung durch das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) (wbm*) n Konsekutiver Master Soziale Arbeit Benediktbeuern *wbm: Weiterbildungsmaster Standorte der bayerischen Hochschulen für Soziale Arbeit 4 5

4 Hochschule Coburg Kontakt: Prof. Dr. Susanne Gröne n Internationale Soziale Arbeit und Entwicklung (B.A.) Kontakt: Prof. Dr. Gabriele Franger-Huhle n Bachelor Integrative Gesundheitsförderung (B.Sc.) Kontakt: Prof. Dr. Eberhard Nöfer n Konsekutiver Master Soziale Arbeit (M.A.) Kontakt: Prof. Dr. Veronika Hammer Masterstudiengang / Weiterbildungsstudiengang n Klinische Sozialarbeit Kontakt: Prof. Dr. Michael Vogt Studienfachberatung Soziale Arbeit Mathias Stübinger, Dipl.-Sozialpäd. (FH) Studienfachberatung Integrative Gesundheitsförderung Prof. Dr. Pamela Heise Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit Friedrich-Streib-Straße Coburg Dekanat: Angela Eichhorn-Mödel Tel Hochschule Kempten n Bachelor Sozialwirtschaft (B.A.) n Bachelor Gesundheitswirtschaft (B.A.) n Bachelor Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Jugendarbeit (B.A.), berufsbegleitend n Konsekutiver Master Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (M.A), als Vollzeit- und als Teilzeitstudiengang, ab Sommersemester 2015 Fortbildungsangebote n Fachvorträge, Kontakte Monika Göttlich, Dipl.-Soz.päd. (FH) Referentin der Fakultät Soziales und Gesundheit Tel Fachstudienberatung Prof. Dr. Arnd Kah (für Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit) Tel Prof. Dr. Marcus Zinsmeister (für Gesundheitswirtschaft) Tel Prof. Dr. Matthias Knecht (für Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft) Tel Hochschule Kempten Fakultät SG Bahnhofstraße Kempten Dekanat: Prof. Dr. Claus Loos Tel

5 Hochschule Landshut, in Voll- und Teilzeit n Bachelor Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe (B.A.), in Voll- und Teilzeit n Bachelor Gebärdensprachdolmetschen (B.A.), ab Wintersemester 2015/16 Kontakt: Prof. Dr. Clemens Dannenbeck n Konsekutiver Master Klinische Sozialarbeit (M.A.) Fortbildungsangebote n Integrierte Erlebnispädagogik, berufsbegleitende Weiterbildungen mit Hochschulzertifikat Studienfachberatung an der Fakultät Soziale Arbeit Prof. Dr. Johannes Lohner Tel Zentrale Studienberatung Gabriele Borsch Tel Fakultätsreferentinnen Julia Schmidt Hochschule München, in Voll- und Teilzeit n Bachelor Soziale Arbeit - BASA Online (B.A.), Online-Studium n Bachelor Bildung und Erziehung im Kindesalter (B.A.) n Bachelor Management Sozialer Innovationen (B.A.) n Bachelor Pflege Dual (B.Sc.) n Konsekutiver Master Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit (M.A.) n Konsekutiver Master Diagnostik, Beratung & Intervention (M.A.), berufsbegleitend Masterstudiengänge/Weiterbildungsstudiengänge n MA Gemeinwesenentwicklung, Quartiermanagement und Lokale Ökonomie Master of Community Development n Sozialmanagement n Master Mental Health n Weiterbildung: Nachhaltiges Wirtschaften (Zertifikat) Internationales und transdisziplinäres PhD-Programm n Promotionskolloquium Manuela Ziegler Hochschule Landshut Fakultät Soziale Arbeit Am Lurzenhof Landshut Dekanat: Prof. Dr. Stefan Borrmann Tel Studienberatung Sebastian Bernhard Tel Hochschule München Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften Fakultät 11 Am Stadtpark München 8 97

6 Katholische Stiftungsfachhochschule München Bachelorstudiengänge, in Benediktbeuern auch als Doppelstudium mit dem Bachelorstudiengang Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit, berufsintegrierend n Bachelor Bildung und Erziehung im Kindesalter (B.A.), berufsintegrierend n Bachelor Pflege dual (B.Sc.) n Bachelor Pflegemanagement (B.A.) n Bachelor Pflegepädagogik (B.A.) Konsekutive Masterstudiengänge n Angewandte Wissenschaft der Sozialen Arbeit - Zweig Angewandte Wissenschaft der Sozialen Arbeit in Communities, Netzwerken und Organisationen - Zweig Angewandte Bildungswissenschaften n Management von Sozial- und Gesundheitsbetrieben n Pflegewissenschaft Innovative Versorgungskonzepte, ab Sommersemester 2015 (unter Vorbehalt staatlicher und kirchlicher Genehmigung) Masterstudiengänge/Weiterbildungsstudiengänge n Soziale Arbeit (M.A.) n Suchttherapie (M.Sc.), berufsbegleitend Fortbildungsangebote IF - Institut für Fort- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung Tel , Studienberatung Abteilung München Abteilung Benediktbeuern Judith Schormair, Eva Mittermaier Andrea Huber Tel Tel Evangelische Hochschule Nürnberg Bachelorstudiengänge n Bachelor Sozialwirtschaft (B.A.) n Bachelor Erziehung, Bildung und Gesundheit im Kindesalter Dual (B.A.) n Bachelor Heilpädagogik Dual (B.A.) n Bachelor Gesundheits- und Pflegemanagement (B.A.) n Bachelor Gesundheits- und Pflegepädagogik (B.A.) n Bachelor Pflege Dual (B.Sc.) n Bachelor Health: Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.) Konsekutive Masterstudiengänge n Master Wirtschaftswissenschaften im Sozial- und Gesundheitswesen (M.A.) n Master Angewandte Bildungswissenschaften (M.A.), ab Sommersemester 2016 n Master Soziale Arbeit (M.A.), gemeinsam mit der TH Nürnberg Masterstudiengänge/Weiterbildungsstudiengänge n Sozialmanagement (M.S.M.) Kontakt: Mirjam Spick, Tel n Erwachsenenbildung (M.A.) Kontakt: Christa Stahl-Lang, Tel Promotionskolleg: Bildung als Landschaft in Kooperation mit der Friedrich-Alexander Universität Erlangen- Nürnberg, Otto-Friedrich Universität Bamberg, TH Nürnberg Georg Simon Ohm und der Hans-Böckler-Stiftung Kontakt: Prof. Dr. habil. Uwe Kranenpohl Fortbildungs- und Dienstleistungsangebote IFIT Institut für Fort- und Weiterbildung, Innovation und Transfer Kontakt: Katholische Stiftungsfachhochschule München Abteilung München Abteilung Benediktbeuern Preysingstraße 83 Don-Bosco-Straße München Benediktbeuern Dekanat Soziale Arbeit Dekanat Soziale Arbeit Tel Tel Evangelische Hochschule Nürnberg Bärenschanzstraße Nürnberg Tel Dekanat Pflege Tel

7 Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Kontakt: Prof. Dr. Gerhard Frank n Bachelor Soziale Arbeit: Erziehung und Bildung im Lebenslauf (B.A.), berufsbegleitend Kontakt: Prof. Dr. Thomas Beyer n Konsekutiver Master Soziale Arbeit (M.A.) in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg Kontakt: Prof. Dr. Manfred Garhammer Masterstudiengang/Weiterbildungsstudiengang n Counseling Beratung in verschiedenen professionellen Handlungsfeldern, wird derzeit überarbeitet (in Kooperation mit dem Management-Institut der Hochschule) Kontakt: Prof. Dr. Christoph Walther Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg n Bachelor Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit (B.A.) n Bachelor Soziale Arbeit - Soziale Dienste an Schulen (B.A.) n Dualer Studiengang Pflege (B.A.) n Bachelor Physiotherapie (in Planung) n Konsekutiver Master: Soziale Arbeit Inklusion - Exklusion (M.A.) Masterstudiengänge/Weiterbildungsstudiengänge n Leitung und Kommunikationsmanagement (M.A.) n Master of Business Administration (MBA) n Human Resource Management (HRM) Fortbildungsangebote ZWW Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement n Zusatzausbildung Mediation mit Zertifizierung zur MediatorIn (OTH Regensburg) bzw. MediatorIn (BAFM) n Internationale Handlungskompetenz für Studierende und Berufstätige mit Hochschulzertifikat (zusammen mit der Universität Regensburg) Promotionskolleg: Bildung als Landschaft in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Otto- Friedrich Universität Bamberg und der Hans-Böckler-Stiftung Kontakt: Prof. Dr. Gerhard Riemann Fortbildungsangebote (siehe Webseite) Kontakt: Prof. Dr. Christoph Walther Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Fakultät Sozialwissenschaften Bahnhofstraße Nürnberg Dekanat: Prof. Dr. Gerhard Frank Tel Studienberatung Allgemeine Studienberatung: Sandra Schwarz, Dipl.-Soz.päd. (FH) Tel Fachstudienberatung: Prof. Dr. Matthias Dalferth Tel Fachstudienberatung (nur BA Pflege): Prof. Dr. Christa Mohr Tel Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften Seybothstraße Regensburg Dekanat: Prof. Dr. Irmgard Schroll-Decker Tel

8 Hochschule Würzburg-Schweinfurt Kontakt: Prof. Dr. Ralf Roßkopf n Bachelor Medienmanagement (B.A.) Kontakt: Prof. Dr. Dagmar Unz n Bachelor Pflege- und Gesundheitsmanagement (B.A.) Kontakt: Prof. Dr. Holger Truckenbrodt n Konsekutiver Master Soziale Arbeit (M.A.) Kontakt: Prof. Dr. Rebecca Löbmann Masterstudiengänge / Weiterbildungsstudiengänge n Master in Musiktherapie bei Behinderung und Demenz Kontakt: Prof. Dr. Thomas Wosch n MBA Gesundheitsmanagement in Kooperation mit RSG Bad Kissingen Kontakt: Prof. Dr. Dieter Kulke n Master Verhaltensorientierte Beratung (vorbehaltlich der Genehmigung durch das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) Kontakt: Prof. Dr. Franz-Josef Schermer Virtuelle Hochschule Bayern Bachelorstudiengänge 25 Online-Kursangebote in den Fächergruppen Soziale Arbeit, Sozial- und Gesundheitswissenschaften, ein fachsprachlicher Kurs Medical and Nursing English, weitere Angebote sind in Entwicklung Auch Kurse aus der Fächergruppe Schlüsselqualifikation sind in Studiengängen der Sozialen Arbeit anerkannt. Masterstudiengänge Nach Rücksprache mit den Studiengangsverantwortlichen der eigenen Hochschule eignen sich die Veranstaltungen auch für Master- und Weiterbildungsstudiengänge. Fortbildungsangebot Die Online-Veranstaltungen können auch von Teilnehmerinnen und Teilnehmern genutzt werden, die nicht an einer bayerischen Hochschule studieren. Sie sind dann gebührenpflichtig. Geschäftsstelle der vhb Luitpoldstraße Bamberg Tel Studienberatung Maria Schmid, Dipl.- Soz.päd. (FH) Tel Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften (FAS) Münzstraße Würzburg Dekanat: Prof. Dr. Ralf Roßkopf Tel

9 Impressum Herausgeber: Der Vorsitzende der Bayerischen Dekanekonferenz Sozialwesen Prof. Dr. Burghard Pimmer-Jüsten Katholische Stiftungsfachhochschule München Preysingstraße 83 Dekanat Soziale Arbeit München Redaktion: Irene Haffa Evangelische Hochschule Nürnberg Grafik: hhd werbeagentur, Erlangen Stand: Oktober 2014

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen Studium und Fortbildung Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen Für die Praxis lehren mit der Praxis lernen Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte

Mehr

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit an bayerischen Hochschulen

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit an bayerischen Hochschulen Studium und Fortbildung Soziale Arbeit an bayerischen Hochschulen Für die Praxis lehren mit der Praxis lernen Vorwort...Seite 3 Masterstudiengänge...Seite 4 Hochschule Coburg...Seite 6 Hochschule Kempten...Seite

Mehr

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit an bayerischen Hochschulen

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit an bayerischen Hochschulen Studium und Fortbildung Soziale Arbeit an bayerischen Hochschulen Für die Praxis lehren mit der Praxis lernen Vorwort...Seite 3 Masterstudiengänge...Seite 4 Hochschule Coburg...Seite 6 Hochschule Kempten...Seite

Mehr

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen

Studium und Fortbildung. Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen Studium und Fortbildung Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheit an bayerischen Hochschulen Für die Praxis lehren mit der Praxis lernen Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten in Soziale Arbeit, Bildung

Mehr

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Präsentation des Studiengangs Heike Roletscheck, Diplom Sozialpädagogin (FH) Studiengangsassistentin/Praxisreferentin

Mehr

Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele

Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele Leitziele der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele Stand: 15.09.2009 2 Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg

Mehr

Ende der Vorlesungszeit. Sommersemester. Amberg-Weiden 31.07.2015 01.10.2015. Augsburg 09.07.2015 01.10.2015. Bamberg 18.07.2015 12.10.

Ende der Vorlesungszeit. Sommersemester. Amberg-Weiden 31.07.2015 01.10.2015. Augsburg 09.07.2015 01.10.2015. Bamberg 18.07.2015 12.10. Semesterferien 2015 Manfred Stradinger TK Lexikon Arbeitsrecht 12. Juni 2015 Bayern 2015 LI5959006 Dokument in Textverarbeitung übernehmen Sommersemester 2015 Ende der Vorlesungszeit Beginn der Hochschule/

Mehr

Studium und Beruf geht das? Erfahrungen der Hochschule Osnabrück Dr. Christiane Kühne

Studium und Beruf geht das? Erfahrungen der Hochschule Osnabrück Dr. Christiane Kühne Studium und Beruf geht das? Erfahrungen der Hochschule Osnabrück Dr. Christiane Kühne Auftakttagung der Servicestelle OHN 19.9.2013, Hannover Die Hochschule Osnabrück Standorte Osnabrück (seit 1971) und

Mehr

Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern.

Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern. Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern. Übersicht Organisation hochschule dual Idee und Projekt hochschule dual

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Bildung und Erziehung im Kindesalter

Bildung und Erziehung im Kindesalter Bildung und Erziehung im Kindesalter (Bachelor of Arts) Berufsbegleitender kooperativer Studiengang Katholische Stiftungsfachhochschule München / Benediktbeuern in Kooperation mit Katholischen Fachakademien

Mehr

Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien!

Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien! Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien! Die Hochschule der Medien Gründung im September 2001 durch Fusion Hochschule für Druck und Medien Hochschule für Bibliothekswesen und

Mehr

Open House PROGRAMM. 27. Februar 2016, 9-15 Uhr. www.fh-krems.ac.at

Open House PROGRAMM. 27. Februar 2016, 9-15 Uhr. www.fh-krems.ac.at Open House PROGRAMM 27. Februar 2016, 9-15 Uhr www.fh-krems.ac.at LAGEPLAN CAMPUS KREMS D G Shuttle zum Standort Piaristengasse Alauntalstrasse G1 Parkhaus Arte Hotel P Kolping am Campus Anibas Promenade

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Themenübersicht Überlegungen bei der Studienwahl Überblick zu Hochschulformen Studium an der Universität Studium an

Mehr

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Netzwerk Hochschule Wirtschaft Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Förderprogramm zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Fakultät Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Bildungspartner im Gesundheitswesen Programm Tag der offenen Tür in Frankfurt Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Schön, dass Sie gekommen sind! Tilmann Schenk Veranstaltungsort: Hochschule Fresenius / DIE

Mehr

Vorstellung des Studiengangs Soziale Arbeit

Vorstellung des Studiengangs Soziale Arbeit Vorstellung des Studiengangs Soziale Arbeit Gründungsjahr: 2009 FHO Fachhochschule Ostfriesland gegründet 1973 Navigationsschule Leer gegründet 1854 FH-OOW Oldenburg-Ostfriesland-Wilhelmshaven gegründet

Mehr

3. Münchner Karrieretag Pflege Pflegewissenschaftliche Karrierewege. Prof. Dr. Christine Boldt München, 9. Mai 2014

3. Münchner Karrieretag Pflege Pflegewissenschaftliche Karrierewege. Prof. Dr. Christine Boldt München, 9. Mai 2014 3. Münchner Karrieretag Pflege liche Karrierewege München, Agenda I. Einleitung liche Karrierewege - Die mehrphasige Studienstruktur im Bologna-Prozess Blick über die Ländergrenzen hinweg Auswirkungen

Mehr

Akademische Auslandsämter der Hochschulen für. angewandte Wissenschaften in Bayern STAATLICH. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Akademische Auslandsämter der Hochschulen für. angewandte Wissenschaften in Bayern STAATLICH. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden STAATLICH Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden Kaiser-Wilhelm-Ring 23, 92224 Amberg Tel. 09621 482-3136 (Amberg) Leitung: Christian Erkenbrecher c.erkenbrecher@oth-aw.de http://www.oth-aw.de/international/

Mehr

Tag der offenen Tür in Idstein

Tag der offenen Tür in Idstein Programm zum Tag der offenen Tür in Idstein Samstag, 26. Januar 2013 9.00 15.00 Uhr www.hochschule-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein 0 61 26 93 52 0 tdot@hs-fresenius.de

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen -Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Fachhochschule der Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Sommersemester 2015 Konsekutiver Masterstudiengang

Mehr

Interprofessionelle Lehre in Palliative Care: Pflege und Soziale Arbeit

Interprofessionelle Lehre in Palliative Care: Pflege und Soziale Arbeit Interprofessionelle Lehre in Palliative Care: Pflege und Soziale Arbeit Prof. Dr. Maria Wasner, M.A. (1) Katholische Stiftungsfachhochschule München (2) Koordinationsstelle Kinderpalliativmedizin, LMU

Mehr

Standort Hochschule / Universität Ansprechpartner Adresse Telefon E-Mail. Prof. Dr. Hermann Raab, LL.M. Hetzenrichter Weg 15 92637 Weiden

Standort Hochschule / Universität Ansprechpartner Adresse Telefon E-Mail. Prof. Dr. Hermann Raab, LL.M. Hetzenrichter Weg 15 92637 Weiden Amberg Hochschule (OTH) Amberg-Weiden Prof. Dr. Hermann Raab, LL.M. Hetzenrichter Weg 15 92637 Weiden 0961 382-1320 h.raab@oth-aw.de Ansbach Hochschule Ansbach Birgit Grund WTT Forschung und Entwicklung

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr

Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie?

Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie? Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie? Bildungssystematik der Pflege in Deutschland "Psychiatrische Pflege Quo vadis" Wissenschaftliche Fachtagung BAPP / DFPP Herne 31.01.2014

Mehr

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den en Gesundheit und Pflege: Frank Arens Studienteile Leistungspunkte (ECTS) mit Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Mehr

(Stand 30.06.2010) 2. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Bachelor- und den Diplom-AbsolventInnen?

(Stand 30.06.2010) 2. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Bachelor- und den Diplom-AbsolventInnen? FAQ zu den Bachelor- und Masterabschlüssen in der Sozialen Arbeit und Sozialwirtschaft an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule und der Evangelischen Hochschule Nürnberg Nürnberg (Stand 30.06.2010) Die sozialwissenschaftlichen

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Herzlich Willkommen zum Masterinfotag

Herzlich Willkommen zum Masterinfotag Herzlich Willkommen zum Masterinfotag ZAHLEN UND FAKTEN Gründung im September 2001 durch Fusion der Hochschule für Druck und Medien (HDM) und der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI)

Mehr

Das Studienangebot wird berufsbegleitend angeboten und ist in zwei Abschnitte gegliedert:

Das Studienangebot wird berufsbegleitend angeboten und ist in zwei Abschnitte gegliedert: VERANSTALTER Das Zentrum für Weiterbildung der Fachhochschule Erfurt bietet an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften in Kooperation mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. und der Zentralwohlfahrtsstelle

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Stand: April 2014. Fakultät V. Diakonie, Gesundheit und Soziales

Stand: April 2014. Fakultät V. Diakonie, Gesundheit und Soziales Stand: April 2014 Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales 2 / Fakultät V Diakonie, Gesundheit und soziales 3 Acht Studiengänge Die Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales bietet fünf Bachelor-Studiengänge

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

an die Hochschule und ihre Studierenden. Er gibt auch inhaltlich eine Linie vor: Um ihr gerecht zu werden, muss sie innovative Studiengänge anbieten.

an die Hochschule und ihre Studierenden. Er gibt auch inhaltlich eine Linie vor: Um ihr gerecht zu werden, muss sie innovative Studiengänge anbieten. Sperrfrist: 23. November 2015, 13.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, bei der

Mehr

Soziale Arbeit, Jugendhilfe und Globalisierung

Soziale Arbeit, Jugendhilfe und Globalisierung Soweit nicht anders angegeben, qualifizieren die Studiengänge zum Master of Arts (M.A.) Studiengebühren auf Nachfrage falls keine angegeben wurden. Soziale Arbeit, Jugendhilfe und Globalisierung Angewandte

Mehr

an der Universität Potsdam

an der Universität Potsdam Lebenslanges Lernen an der Universität Potsdam Offen und Vielfältig: Studium und Weiterbildung an Hochschulen Neue Märkische Bildungsmesse Freitag, 21. März 2014, Potsdam 21. März 2014 Magnus Müller Potsdam

Mehr

Infomappe. Berufsbegleitendes Studium. Social Management (B.A.) mit dem Wahlpflichtbereich Healthcare Services (Schwerpunkt Atmungstherapie)

Infomappe. Berufsbegleitendes Studium. Social Management (B.A.) mit dem Wahlpflichtbereich Healthcare Services (Schwerpunkt Atmungstherapie) Infomappe Berufsbegleitendes Studium Social Management (B.A.) mit dem Wahlpflichtbereich Healthcare Services (Schwerpunkt Atmungstherapie) Stand: 03.03.2014 Änderungen vorbehalten Berufsbegleitendes Studium

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16 Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16 Berufsbegleitender Masterstudiengang Suchttherapie (M.Sc.) mit integrierter Weiterbildung zum/r Suchttherapeuten/in KatHO NRW www.ksfh.de

Mehr

Fortbildungen für den Wahlbereich:

Fortbildungen für den Wahlbereich: Fortbildungen für den Wahlbereich: Alle fachbezogenen Weiterbildungsangebote und Fachtagungen der Fort- und Weiterbildungsinstitute/abteilungen der Fachbereiche und Institute Sozialer Arbeit an Fachhochschulen,

Mehr

Herzlich Willkommen! Prof. Dr. Elmar Helten. Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums Neugestaltung der akademischen Aus- und Weiterbildung

Herzlich Willkommen! Prof. Dr. Elmar Helten. Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums Neugestaltung der akademischen Aus- und Weiterbildung BAVARIAN FINANCE NETWORK Herzlich Willkommen! Prof. Dr. Elmar Helten Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums Neugestaltung der akademischen Aus- und Weiterbildung Bavarian Finance Network Forschungs-

Mehr

Klinische Sozialarbeit in Deutschland und die Entstehung des ECCSW

Klinische Sozialarbeit in Deutschland und die Entstehung des ECCSW Prof. Dr. Peter Dentler Klinische Sozialarbeit in Deutschland und die Entstehung des ECCSW Eine Zeittafel IPSG und ZKS als Vorläufer des ECCSW 1993 IPSG-Institut für Psycho-Soziale Gesundheit mit Schwerpunkt

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16 Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16 Berufsbegleitender Masterstudiengang Suchttherapie (M.Sc.) mit integrierter Weiterbildung zum/r Suchttherapeuten/in KatHO NRW www.ksfh.de

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2016/17

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2016/17 Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2016/17 Berufsbegleitender Masterstudiengang Suchttherapie (M.Sc.) mit integrierter Weiterbildung zum/r Suchttherapeuten/in KatHO NRW www.ksfh.de

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Duales Studium 13. Dezember 2011. mehr als Bildung

Duales Studium 13. Dezember 2011. mehr als Bildung Duales Studium 13. Dezember 2011 mehr als Bildung Studium Studium an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften: Studiendauer 7 Semester zum Bachelor 3 Semester zum Master Praxisorientierung Vor- bzw.

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Sommersemester 2014

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Sommersemester 2014 Fachhochschule der Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Sommersemester 2014 Konsekutive Masterstudiengänge

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren. Konsekutive Masterstudiengänge. Sommersemester 2015. www.ksfh.de

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren. Konsekutive Masterstudiengänge. Sommersemester 2015. www.ksfh.de Fachhochschule der Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Sommersemester 2015 Konsekutive Masterstudiengänge

Mehr

Präsentation des Masterstudiengangs

Präsentation des Masterstudiengangs Präsentation des Masterstudiengangs Medical Process Management (M.Sc.) Stand: 13.05.2013 Erlangen als optimaler Standort für ein Studium mit Medizinbezug Standort Vorteile Erlangen ca. 105.000 Einwohner

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

Berufsbetreuer/in (FH)

Berufsbetreuer/in (FH) Hochschulzertifikat Berufsbetreuer/in (FH) Rechtlich abgesichert und fachlich qualifiziert betreuen In Kooperation mit Berufsbetreuer/in (FH): Ein Lehrgang in Kooperation mit dem Bundesverband der Berufsbetreuer

Mehr

Neue Berufe in der Rehabilitation Die Studiengänge BA und MA Gesundheitspädagogik

Neue Berufe in der Rehabilitation Die Studiengänge BA und MA Gesundheitspädagogik 18. Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Rehabilitation von Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten 2010 Neue Berufe in der Rehabilitation Die Studiengänge BA und MA Gesundheitspädagogik Prof. Dr. med.

Mehr

Studienordnung. für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang. Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Studienordnung. für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang. Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Studienordnung für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 31. März 2008 (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2008/2008-70.pdf)

Mehr

FAKULTÄT WIRTSCHAFT ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFTEN (B.A.)*

FAKULTÄT WIRTSCHAFT ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFTEN (B.A.)* FAKULTÄT WIRTSCHAFT ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFTEN (B.A.)* Für beruflich qualifizierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen Altenpfleger/-innen BERUFSBEGLEITEND

Mehr

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor Studieren in München TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen sich vor Studieren in München Informationen rund ums Studium Unterschied Universitäten - Hochschulen (ehem. FH) und Vorstellung der Fächergruppen

Mehr

Seite 2: Satzung zur Festsetzung von Zulassungszahlen an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein für das Studienjahr 2015/2016

Seite 2: Satzung zur Festsetzung von Zulassungszahlen an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein für das Studienjahr 2015/2016 Ausgabe 15 06.07.2015 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2: Satzung zur Festsetzung von Zulassungszahlen an der Hochschule Ludwigshafen

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Otto-Friedrich-Universität Bamberg Studienordnung für den Virtuellen Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 7. Dezember 2005 (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2005/2005-86.pdf)

Mehr

Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 28.06.2014

Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 28.06.2014 13. Österreichischer Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit 26. bis 27. Juni 2014 in Eisenstadt Prof.(FH) Mag. Dr. Erwin Gollner, MPH Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 8 Bachelorstudiengänge

Mehr

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG. Hochschule Regensburg 1

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG. Hochschule Regensburg 1 HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG 1 Bachelor und Master- Die neuen Studienabschlüsse 2 Zeitliche Flexibilität Beruf 3 bis 4 Jahre Bachelor Beruf 1-2 Jahre Master (weiterbildend)

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Anita Glenck, lic.phil., MAS, Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin 3. Dezember 2013, Seite 2 Themen Das Schweizer

Mehr

Das Konzept der Inklusion an der Hochschule Neubrandenburg

Das Konzept der Inklusion an der Hochschule Neubrandenburg Das Konzept der Inklusion an der Hochschule Neubrandenburg Chancen und Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Bildungsangeboten im Bereich Inklusion Titel der PPT im Master einzugeben Inklusion in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de Marketing/Vertrieb/ Medien Master of Arts www.gma-universities.de Vorwort Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleiter Liebe Studieninteressierte, die Hochschulen Ingolstadt und Augsburg bieten gemeinsam den

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

IB Medizinische Akademie Tübingen. Logopäde (m/w)

IB Medizinische Akademie Tübingen. Logopäde (m/w) IB Medizinische Akademie Tübingen Logopäde (m/w) In aller Munde! Sprache und Kommunikation stehen im Mittelpunkt Logopädie ist ein interessanter Beruf mit einer vielseitigen Ausbildung. Logopäden und Logopädinnen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 29. Januar 2015 In dieser Ausgabe 1. Sicherheit und Qualität im Studium 2. Studienstarts in 2015 3. Seit 8 Jahren ein Erfolg - Engineering Management

Mehr

Bildung und Förderung in der Kindheit

Bildung und Förderung in der Kindheit Bildung und Förderung in der Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) Der Bachelorstudiengang Bildung und Förderung in der Kindheit bietet eine breite erste Berufsqualifikation für die Handlungsfelder der Bildung

Mehr

Lehramt an berufsbildenden Schulen Elektro- und Metalltechnik

Lehramt an berufsbildenden Schulen Elektro- und Metalltechnik Studiengangsinformation Lehramt an berufsbildenden Schulen Elektro- und Metalltechnik Fachhochschule Osnabrück Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Geschäftsstelle: Berufliche Bildung Dipl.-Kff.

Mehr

L E I T F A D E N. Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Theologie an der Universität Regensburg

L E I T F A D E N. Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Theologie an der Universität Regensburg L E I T F A D E N Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Theologie an der Universität Regensburg Fakultät

Mehr

Studiengänge nach 13b WPO

Studiengänge nach 13b WPO www.wpk.de/nachwuchs/examen/hochschulen/#c1826 Studiengänge nach 13b WPO Stand: 1. April 2015 Hinweise Die nachfolgende Liste gibt einen Überblick über die Hochschulen, denen die Prüfungsstelle bestätigt

Mehr

Bewerbung für einen Studienplatz

Bewerbung für einen Studienplatz Bewerbung für einen Studienplatz Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: / / / Ich bewerbe mich für einen Studienplatz an der EBZ Business

Mehr

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual.

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual. Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual. Über 150 duale Studiengänge Über 1.000 teilnehmende Unternehmen in Bayern Überblick Studieren mit hochschule dual. Kooperierende

Mehr

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur Ausgabe 02/2014 Liebe Studierende, Lehrbeauftragte, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, liebe Interessierte, vor wenigen Wochen sind wir in ein neues Wintersemester gestartet.

Mehr

Flexibilität als Grundvoraussetzung Die FernUniversität als bundesweite Vorreiterin bei Studienangeboten für Beruflich Qualifizierte

Flexibilität als Grundvoraussetzung Die FernUniversität als bundesweite Vorreiterin bei Studienangeboten für Beruflich Qualifizierte Flexibilität als Grundvoraussetzung Die FernUniversität als bundesweite Vorreiterin bei Studienangeboten für Beruflich Qualifizierte Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Helmut Hoyer, Rektor der FernUniversität

Mehr

Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Frühkindliche Bildung, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.)

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat für Studium und Lehre Zentrale Studienberatung/Career Service Übersicht der Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) an der Universität Heidelberg Stand: WiSe 2015/16

Mehr

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium Schwerpunkt Physiotherapie Schwerpunkt Ergotherapie Schwerpunkt Logopädie Berufsbild und Tätigkeitsfelder Medizinischer Fortschritt,

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Studieren ohne Abitur

Studieren ohne Abitur Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Studieren ohne Abitur Infoabend am 16. April 2013 18.30 bis 20.30 Uhr Studieren ohne Abitur Themen 1. Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Hochschule für Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung und Bildung. Leistungsbasierte Hochschulfinanzierung an den Berliner Hochschulen

Hochschule für Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung und Bildung. Leistungsbasierte Hochschulfinanzierung an den Berliner Hochschulen Leistungsbasierte Hochschulfinanzierung an den Berliner Hochschulen Gliederung 1. Profil der Alice Salomon Hochschule Berlin 2. Leistungsbasierte Hochschulfinanzierung: Rahmenbedingungen 3. Aufbau des

Mehr

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Coburg (SPO M MG) Vom 7. Februar 2005 Auf Grund von Art.6 Abs.1, 72 Abs.1, 81

Mehr

Studieren an der HHN Hochschulzugang für Geflüchtete Zentrale Studienberatung Simone Mühlbeyer Kniehl 14.01.2016

Studieren an der HHN Hochschulzugang für Geflüchtete Zentrale Studienberatung Simone Mühlbeyer Kniehl 14.01.2016 Studieren an der HHN Hochschulzugang für Geflüchtete Zentrale Studienberatung Simone Mühlbeyer Kniehl 14.01.2016 Die Themen: 1 2 3 4 5 Integration in Studium oder Ausbildung Studieneignung Vorstellung

Mehr

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Prof. Dr. Jochen Schellinger / Prof. Dr. Dietmar Kremmel Master Messe Zürich 2013 Überblick

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren. Konsekutive Masterstudiengänge. Sommersemester 2011. www.ksfh.de

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren. Konsekutive Masterstudiengänge. Sommersemester 2011. www.ksfh.de Fachhochschule der Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Sommersemester 2011 Konsekutive Masterstudiengänge

Mehr

Campus IB. eine Gemeinschaft von Lernenden und Lehrenden am Fachhochschulstudiengang Angewandtes Wissensmanagement. Eisenstadt.

Campus IB. eine Gemeinschaft von Lernenden und Lehrenden am Fachhochschulstudiengang Angewandtes Wissensmanagement. Eisenstadt. Campus IB Eisenstadt Pinkafeld eine Gemeinschaft von Lernenden und Lehrenden am Fachhochschulstudiengang Angewandtes Wissensmanagement Studienangebot Kernkompetenzbereich Wirtschaft (mit Schwerpunkt Mittel-Osteuropa)

Mehr

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Präsentation im Rahmen der AGAB- Fachtagung 16. November 2010 Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Erläuterungen zum Zulassungsverfahren Wintersemester 2011/2012 Weiterbildungsstudium Master Soziale Arbeit (M.A.) www.ksfh.de Institut der Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts Katholische Bildungsstätten

Mehr

Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien!

Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien! Herzlich willkommen zum Masterinfotag an der Hochschule der Medien! Die Hochschule der Medien Gründung im September 2001 durch Fusion Hochschule für Druck und Medien Hochschule für Bibliothekswesen und

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 162 81 81

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr