Programm Fort- und Weiterbildungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm 2012. Fort- und Weiterbildungen"

Transkript

1 Programm 2012 Fort- und Weiterbildungen

2 IMPRESSUM Herausgeber: Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH Landgraf-Philipp-Straße Bad Emstal Tel Fax Gestaltung: Vitos Kurhessen, Bad Emstal Fotos: Vitos Kurhessen, Bad Emstal Druck: Buchbinderei, Vitos Kurhessen

3 Inhaltsverzeichnis Vorwort der Geschäftsführung der Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH...4 Vitos Bildungsinstitut Bad Emstal - Wir stellen uns vor...5 Das Bildungskonzept...6 Die ärztliche Fort- und Weiterbildung...7 Organisatorische Hinweise Das Anmeldeverfahren...8 Allgemeine Geschäftsbedingungen...9 Das Veranstaltungsprogramm Chronologische Veranstaltungsübersicht Betriebliche Gesundheitsförderung...53 Fortbildungen...55 KIS Schulungen...59 KJP Forum Kassel Psychiatrie für Juristen...75 Qualifizierungskurs Unterstützende Betreuung für demenzerkrankte Menschen...76 Praktische Hinweise Anfahrtsskizze und Lageplan von Vitos Kurhessen...77

4 Einführung Editorial Sehr geehrte Damen und Herren, die Vitos Kurhessen lebt von motivierten, ausgebildeten - und fortgebildeten - Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der wirtschaftliche Druck auf die Unternehmen der Gesundheitswirtschaft steigt und wird durch die Sparmaßnahmen der Kostenträger weiter verschärft, gleichzeitig steigt die Zahl der psychisch kranken Menschen stetig. Die Anforderungen an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigen so kontinuierlich an. Dabei sind sie das größte Kapital des Unternehmens. Gerade in Zeiten knapper Ressourcen, zahlt sich eine exzellente Fort- und Weiterbildung sowohl für sie als auch für das Unternehmen aus. Wir freuen uns, Ihnen 2012 ein breitgefächertes Programm anbieten zu können. Mit einem umfangreichen Fort- und Weiterbildungsangebot wollen wir Sie bei der Bewältigung der beruflichen Anforderungen im Arbeitsalltag unterstützen. Bitte beachten Sie auch unsere umfassende ärztliche Fort- und Weiterbildung für angehende Fachärzte und für unsere störungsspezifischen Behandlungskonzepte. Wir weisen Sie besonders auf unsere beiden großen jährlich stattfindenden Fortbildungsveranstaltungen Psychiatrie Update und State of the Art hin, die zu einer festen Größe in der Region geworden sind. Zu unseren Veranstaltungen heißen wir auch wieder externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich willkommen. Mit freundlichen Grüßen Irmgard Raschka-Halberstadt Geschäftsführung

5 Wir stellen uns vor Udo Wendland Leitung des Vitos Bildungsinstituts Bad Emstal Stabstelle DRG-Management, Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Tel Fax Sandra Engemann Organisation und Verwaltung Tel Fax

6 Einführung Das Bildungskonzept Gesundheitspolitische und gesellschaftliche Herausforderungen und die daraus entstehenden neuen Anforderungen am Arbeitsplatz und Arbeitsmarkt machen ein stetiges und strategisches Lernen unabdingbar.. Berufliche Bildung Das Bildungsinstitut der Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH sieht die berufliche Bildung als eine komplexe Aufgabe an. Es stimmt deshalb seine Inhalte und Methoden individuell auf die Ziele, Anforderungen und Bedingungen des Einzelnen und des Unternehmens ab. Als eine wichtige Zielgröße sehen wir die Lernergebnisse, d. h. die Gesamtheit der Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen, die die Teilnehmer in unseren Veranstaltungen erwerben sollen. Unser Bildungskonzept beruht auf einem Kompetenzmodell, das an den europäischen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen angelehnt ist. Die einzelnen Kompetenzen werden in unterschiedlicher Gewichtung in den Veranstaltungen vermittelt. Lebenslanges Lernen Gerade in einer älter werdenden Gesellschaft ist lebenslanges Lernen von herausragender Bedeutung besonders in Gesundheitsberufen. Deshalb nimmt das Vitos Bildungsinstitut Bad Emstal eine Schlüsselstellung in der Weiterentwicklung von qualitativ hochwertigen Pflege-, Behandlungs- und Betreuungsangeboten ein. Berufliche Fort- und Weiterbildung bedeuten permanente Qualifizierung und die Förderung von Kompetenz. Theorie und Praxis werden dabei im Institut gewinnbringend verknüpft. So wird Qualitätsverbesserung in der konkreten Arbeitssituation durch praxis- und handlungsorientierte Bildungsveranstaltungen erreicht. Das Bildungsinstitut bietet ein differenziertes, breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Veranstaltungsprogramm, das insbesondere auf die Bildungserfordernisse in der Psychiatrie ausgerichtet ist. Viele Veranstaltungen sind für Beschäftigte externer Einrichtungen zugänglich. Sie richten sich an die Beschäftigten in Gesundheitseinrichtungen. Ein großer Teil der Veranstaltungen ist berufsgruppenübergreifend konzipiert. Gerade in diesem außergewöhnlichen multiprofessionellen Bildungsansatz liegt eine der Stärken des Bildungsinstituts. Qualitätssicherung Im Mittelpunkt der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung des Bildungsinstituts stehen die Veranstaltungsteilnehmer. Durch unsere obligatorische Veranstaltungsevaluationen und den daraus resultierenden Rückkopplungsprozessen zwischen Bildungseinrichtung, Veranstaltungsteilnehmern und Referenten entsteht ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess. Dieser berücksichtigt insbesondere die Lernbedürfnisse der Teilnehmer. Neben der schon vorhandenen Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens von Vitos Kurhessen wurde das Qualitätssiegel des Vereins Weiterbildung Hessen e.v. dem Bildungsinstitut verliehen. Durch die Gutachterausschüsse wird dem Bildungsinstitut ein hohes Qualitätsniveau testiert. Als geprüfte Weiterbildungseinrichtung verpflichten wir uns zur Einhaltung von Qualitätsstandards.

7 Die ärztliche Fort- und Weiterbildung Die Klinikdirektoren unseres Klinikums verfügen über die Ermächtigung, die Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie durchzuführen. Unter der Berücksichtigung gebietsspezifischer Ausprägungen beinhaltet die Weiterbildung den Erwerb der geforderten Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten gemäß den Richtlinien der Weiterbildungsordnung für Ärztinnen und Ärzte in Hessen. Die einzelnen Module der Weiterbildung sind so strukturiert, dass diese in einem Zeitrahmen von drei Jahren absolviert werden können. Gemäß der Weiterbildungsordnung für Ärztinnen und Ärzte in Hessen umfassen die angebotenen Weiterbildungsveranstaltungen die nachfolgend aufgeführten Weiterbildungsmodule im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit dem jeweils geforderten zeitlichen Rahmen. Strukturierte Weiterbildung im allgemeinen Psychiatrie-Teil: - 60 Doppelstunden Fallseminar in allgemeiner und spezieller Psychopathologie mit Vorstellung von 10 Patienten - 10 Stunden Seminar über standardisierte Befunderhebung unter Anwendung von Fremd- und Selbstbeurteilungsskalen - 40 Stunden Fallseminar über die pharmakologischen und anderen somatischen Therapieverfahren einschließlich praktischer Anwendungen - 40 Stunden praxisorientiertes Seminar über Sozialpsychiatrie einschließlich somatischer, pharmakologischer und psychotherapeutischer Verfahren Strukturierte Weiterbildung im speziellen Psychotherapie-Teil Stunden Seminare, Kurse, Praktika und Fallseminare über theoretische Grundlagen der Psychotherapie insbesondere allgemeine und spezielle Neurosenlehre, Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie, Lernpsychologie und Tiefenpsychologie, Dynamik der Gruppe und Familie, Gesprächspsychotherapie, Psychosomatik, entwicklungsgeschichtliche, lerngeschichtliche und psychodynamische Aspekte von Persönlichkeitsstörungen, Psychosen, Süchten und Alterserkrankungen - 16 Doppelstunden autogenes Training oder progressive Muskelentspannung oder Hypnose - 10 Stunden Seminar und 6 Behandlungen unter Supervision in Kriseninterventionen, supportive Verfahren und Beratung - 10 Stunden Seminar in psychiatrisch-psychotherapeutischer Konsil- und Liaisonarbeit unter Supervision Durch die komplette Facharztweiterbildung kommen Sie kostenlos und zügig zu ihrem Facharzt. Den Wert dieses umfassenden Weiterbildungsangebotes steigern wir durch Kooperationen mit externen Weiterbildungsinstituten, den jährlich stattfindenden etablierten Kongressen State of the Art und Psychiatrie Update und weiteren Tagungen sowie den Fortbildungsveranstaltungen für niedergelassene Kollegen. Darüber hinaus werden vielseitige Intensivseminare zu aktuellen State of the Art Therapiekonzepten mit anerkannten externen Expert/innen als Inhouse-Veranstaltungen angeboten. 6 7

8 Einführung Anmeldeverfahren für Mitarbeiter/innen von Vitos Kurhessen Bitte nutzen Sie das Intranet-Portal, um sich über die Veranstaltungen des Bildungsinstituts zu informieren. Gehen Sie bitte auf der Startseite des Intranet-Portals auf den Menüpunkt Bildung in der Menüleiste. Zu den und den ärztlichen Fortund Weiterbildungsveranstaltungen im Rahmen des Weiterbildungscurriculums können Sie sich direkt über die Intranet Anwendung anmelden. Für die Beantragung von allen weiteren Veranstaltungen des Bildungsinstituts nutzen Sie bitte das Anmeldeformular -VKZ QM-FB Antrag auf Genehmigung von Fortund Weiterbildungsveranstaltungen. Anmeldeverfahren zu Veranstaltungen des Bildungsinstituts Zur Anmeldung klicken Sie bitte die Schaltfläche Zu einer Veranstaltung anmelden mit der linken Maustaste an. Die Schaltfläche befindet sich links unten in der Menüleiste unter Bildungsinstitut. Sie befinden sich nun auf der Seite BI Veranstaltungsliste. Hier können Sie sich einen Überblick über die angebotenen Veranstaltungen verschaffen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Veranstaltungen nach Schwerpunkten auflisten zu lassen, in dem Sie in der Auswahlliste einen bestimmten Schwerpunkt auswählen. Sie kommen zu den Veranstaltungsdetails einer Veranstaltung, in dem Sie auf den jeweiligen Veranstaltungstitel mit der linken Maustaste klicken. Wenn Sie sich nun für eine Veranstaltung anmelden möchten, gelangen Sie über die Schaltfläche Anmelden zu der Anmeldeseite. Ansonsten gehen Sie auf die Schaltfläche Zurück. Auf der Anmeldeseite können Sie die Anmeldedaten noch einmal überprüfen. Betätigen Sie bitte danach die Schaltfläche verbindlich Anmelden oder wählen Sie bei einem Anpassungsbedarf die Schaltfläche Zurück. Ihre Anmeldung ist nun erfasst worden und wird in Kürze von Ihren Vorgesetzten bearbeitet. Unter dem Menüpunkt Meine Anmeldungen können Sie jederzeit den Status Ihrer Anmeldungen einsehen. Anmeldeverfahren für externe Teilnehmer/innen Bitte verwenden Sie das Anmeldeformular aus dem Jahresprogramm und senden das vollständig ausgefüllten Formular auf dem Postweg oder auch per Fax an das Bildungsinstitut. Kontaktadresse Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH Vitos Bildungsinstitut Bad Emstal Landgraf-Philipp-Straße Bad Emstal Tel Fax Gerne können Sie sich auch über das Internet zu Veranstaltungen des Bildungsinstituts informieren. Geben Sie dazu bitte die Internetadresse ein, wählen Sie dann den Button Karriere und abschließend Bildungsinstitut aus. Hier können Sie das Veranstaltungsprogramm 2011 einsehen oder sich das Programm herunterladen.

9 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Anmeldung Die Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen kann schriftlich oder per Fax erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. 2. Anmeldefrist Die Anmeldefrist für externe Teilnehmer/innen endet vier Wochen vor Beginn einer Veranstaltung, wenn nicht ein gesonderter Anmeldeschluss für eine Veranstaltung angegeben wird. 3. Anmeldebestätigung Nach der Anmeldung erhalten die externen Teilnehmer/innen eine Anmeldebestätigung. 4. Teilnahmegebühren Die Teilnahmegebühr ist bei den Veranstaltungsangeboten ausgewiesen und wird den externen Teilnehmer/innen in Rechnung gestellt. Die Rechnungsausstellung erfolgt nach dem angegebenen Anmeldeschluss. 5. Zahlungsbedingungen Die Teilnahmegebühr ist innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung auf das folgende Konto zu überweisen: Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH Konto-Nr.: Bankleitzahl: Bank für Sozialwirtschaft Verwendungszweck: Bildungsinstitut Bei längerfristigen Weiterbildungsveranstaltungen können Teilzahlungsbeiträge vereinbart werden. 6. Rücktritt und Kündigung Abmeldungen müssen schriftlich spätestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Bis zu diesem Zeitpunkt wird keine Bearbeitungsgebühr erhoben und die volle Teilnahmegebühr zurück erstattet. Bei einem Rücktritt nach dieser Frist sind 50 % der Teilnahmegebühren zu bezahlen. Bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. Wenn ein/e Teilnehmer/in die Veranstaltung wegen Erkrankung oder Verhinderung nicht besuchen kann, besteht die Möglichkeit eine/n Ersatzteilnehmer/in zu benennen. 7. Programmänderungen Der Veranstalter hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung bzw. bei unvorhersehbaren Ereignissen, Veranstaltungen abzusagen. Die Teilnehmer werden hierüber umgehend in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Entgelte werden erstattet. Ein weitergehender Schadensersatz-Anspruch ist ausgeschlossen. Änderungen des Programms sind möglich und vorbehalten. Sie werden in geeigneter Weise bekannt gegeben. Verschiebungen im Ablaufplan sowie der Wechsel von Dozenten berechtigen den Teilnehmer nicht zur Minderung des Entgelts bzw. zur Erstattung von Fahrtkosten. 8. Teilnahmebescheinigungen Teilnahmebescheinigungen werden bei allen Veranstaltungen nur dann ausgegeben, wenn mindestens 85% der Unterrichtsstunden vom Teilnehmer tatsächlich besucht wurden. Bei einer Teilnahme zwischen 50% und 80% der Unterrichtsstunden erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung mit dem Vermerk über die tatsächlich besuchten Unterrichtsstunden. 9. Haftung Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen. Es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht. Alle Teilnehmenden sollen sich den Anforderungen der Veranstaltung gewachsen fühlen. Sie tragen für ihr Handeln und ihre körperliche und geistige Gesundheit selbst die Verantwortung. 10. Datenschutz Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihren Namen und Vornamen sowie Ihre Adresse unter Berücksichtigung des Datenschutzes speichern. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. 11. Erfüllungsort Erfüllungsort für alle gegenseitigen Ansprüche ist Bad Emstal. 8 9

10 Chronologische Veranstaltungsübersicht Januar :00-17:00 Mediensucht: Ein gestuftes Therapiekonzept für Kinder und Jugendliche KJP Forum Kassel :00-12:00 Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im Maßregelvollzug Fortbildungen :30-17:00 Neues Entgeltsystem: Einstufungsprozess und Dokumentationsanforderunge - Kinder- und Jugendpsychiatrie :00-13:20 Psychiatrie Update :00-16:30 Erweiterte lebensrettende Sofortmaßnahmen :00-12:00 KIS Schulung - Medikation und Kurve Ärzte KPP KIS-Schulungen :00-12:00 KIS Schulung - Medikation und Kurve Ärzte KPP KIS-Schulungen :00-12:00 KIS Schulung - Medikation und Kurve Ärzte KJP KIS-Schulungen :00-16:00 KIS Schulung - Medikation und Kurve Ärzte KPP KIS-Schulungen :00-12:00 KIS Schulung - Medikation und Kurve Ärzte KPP KIS-Schulungen :00-16:00 KIS Schulung - Medikation und Kurve Ärzte KJP KIS-Schulungen Februar :30-17:00 Deutsche Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik - Version 2012 Kinder- und Jugendpsychiatrie :00-12:00 KIS Workshop Medikation und Kurve Ärzte KJP KIS Schulungen :00-16:00 KIS Workshop Medikation und Kurve Ärzte KPP KIS Schulungen :00-16:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :30-16:45 PART - Professionell Handeln in Gewaltsituationen :30-16: :00-12:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen

11 :00-18:00 Virtuelle Lebensräume von Kindern und Jugendlichen als Herausforderung im Real Life KJP Forum Kassel :30-17:00 Allgemeine Grundlagen der Suchtbehandlung :15-17:00 AMDP-Training :00-12:00 Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im Maßregelvollzug Fortbildungen :00-16:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :00-12:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :00-14:30 Schizophrenie - Grundlagen :30-11:00 Fallsupervision :30-13:00 Fallsupervision :00-12:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :00-14:30 Traumafolgestörungen (1) :00-17:00 Deeskalationsmanagement :00-16:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :30-16:45 ProDeMa - Professionelles Deeskalationsmanagement (KFP) :30-16: :00-16:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :00-12:00 KIS Workshop Pflege KIS Schulungen :30-17:00 Grundlagen der Entzugsbehandlung der Drogenabhängigkeit

12 Chronologische Veranstaltungsübersicht März :30-09:30 Krisenintervention, Seminar :30-17:30 Rückenschonendes Arbeiten Betriebliche Gesundheitsförderung :00-17:00 Aussagepsychologische Begutachtung KJP Forum Kassel :30-17:00 Grundlagen der Traumatherapie (1) :00-17:00 DBT-Schulung Basis I - KJP :00-17:00 Fortbildungen :00-14:30 Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie (AMSP) :30-12:00 ProDeMa - Update (KFP) :00-16:30 ProDeMa - Update (KFP) :15-17:00 AMDP-Training :00-16:00 Internistische Notfallbehandlung :30-16:45 Management von Notfällen :30-16: :00-12:00 Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im Maßregelvollzug Fortbildungen :30-17:00 Krisenintervention, Kurzreferate :00-14:30 Psychiatrische Notfälle: Drogenabhängigkeit :30-11:00 Hygiene und Arbeitsschutz :30-16:45 Nur keinen Stress oder Immer mit der Ruhe - Grundkurs :30-16:45 Betriebliche Gesundheitsförderung :30-17:00 Kinder psychisch Kranker :00-14:30 Krisenintervention, Fallbeispiele... 27

13 April :00-16:00 PART Update (4.1; 4.3; 7.1) :00-16:30 Erweiterte lebensrettende Sofortmaßnahmen :00-12:30 Brandschutz Grundschulung - Wabern :30-16:00 Brandschutz Grundschulung - Wabern :00-14:30 Akutbehandlung bei herausfordernden Verhaltensweisen demenzerkrankter Menschen :30-11:00 Fallsupervision :30-13:00 Fallsupervision :30-10:00 Datenschutz in der Praxis :00-17:00 Autismus KJP Forum Kassel :30-17:00 Geistig behinderte Menschen in der Psychiatrie - Grundlagen KJP Forum Kassel :00-17:00 DBT-Schulung Skills I - KJP :00-17:00 Fortbildungen :00-12:30 Brandschutz Grundschulung - Bad Emstal :00-16:00 Interpretation des EKG für Nervenärzte - Grundlagen Mai :00-17:00 Psychotherapieforschung KJP Forum Kassel :30-17:00 Deutsche Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik - Version 2012 Erwachsenenpsychiatrie :00-14:30 Depression - Grundlagen :30-12:00 ProDeMa - Update (KFP) :00-16:30 ProDeMa - Update (KFP)

14 Chronologische Veranstaltungsübersicht :15-17:00 AMDP-Training :30-17:00 Diagnosenübergreifende Psychoedukation :00-12:30 Brandschutz - Grundschulung - Bad Emstal :00-16:00 Interpretation des EKG für Nervenärzte - Vertiefung :30-16:45 Management von Notfällen :30-16: :30-17:00 Deutsche Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik - Version 2012 Erwachsenenpsychiatrie :00-14:30 Psychoedukation Konzepte- Schizophrenie :00-17:00 DBT-Schulung Basis II - KJP :00-17:00 Fortbildungen :30-17:00 Akutbehandlung der Depression bei älteren Menschen :00-14:30 Vom Kloster Merxhausen zu Vitos Kurhessen Juni :30-10:00 Pflegekonzept: Trauer und Verlust Fortbildungen :00-17:00 Schizophrenie, Akutbehandlung und Rehabilitation KJP Forum Kassel :30-17:00 Geistig behinderte Menschen in der Psychiatrie - Vertiefung :00-16:00 PART Update (12.1; 12.2; TKS; 9.1) :15-17:00 AMDP-Training :30-17:00 Psychopathologie allgemeinpsychiatrischer Krankheitsbilder (1) :00-16:00 Codierung und Dokumentation von somatischen Nebendiagnosen :00-12:00 Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im Maßregelvollzug Fortbildungen :30-17:00 Psychiatrische Notfälle - Suizidalität... 34

15 :00-12:30 Brandschutz - Grundschulung - Bad Emstal :00-14:30 Grundlagen der Entzugsbehandlung der Alkoholabhängigkeit :30-13:00 Psychosomatik - Workshop :00-17:00 DBT-Schulung Skills II - KJP :00-17:00 Fortbildungen :30-17:00 Psychopathologie allgemeinpsychiatrischer Krankheitsbilder (2) :00-14:30 Grundlagen der Verhaltenstherapie August :15-17:00 AMDP-Training :00-16:00 Codierung und Dokumentation von somatischen Nebendiagnosen :00-14:30 Akutbehandlung sonstiger gerontopsychiatrischer Erkrankungen :30-17:00 Psychopathologie allgemeinpsychiatrischer Krankheitsbilder (3) :00-12:30 Brandschutz - Grundschulung - Bad Emstal :00-14:30 Einführung in die Interpersonelle Psychotherapie (IPT) :00 Fallsupervision :30-13:00 Fallsupervision :30-10:00 Datenschutz in der Praxis :30-17:00 Grundlagen der Verhaltenstherapie :00-14:30 Kognitive Verhaltenstherapie bei Schizophrenie

16 Chronologische Veranstaltungsübersicht September :00-16:00 PART Update (4.2; 4.4; BFK; HOG) :00-18:00 Themennachmittag: Expansive Störungen KJP Forum Kassel :30-17:00 Psychopathologie allgemeinpsychiatrischer Krankheitsbilder (4) :00-14:30 Psychiatrische Notfälle: Alkoholabhängigkeit :15-17:00 AMDP-Training :30-16:45 Management von Notfällen :30-16: :30-17:00 Akutbehandlung der Depression :00-17:00 DBT-Schulung - Vertiefung und Praxisreflexion :30-16:45 Fortbildungen :00-12:30 Brandschutz Grundschulung - Bad Emstal :00-14:30 Psychologische Testverfahren :00-17:30 PMR - Grundlagen und Integration in die Behandlung von Angststörungen :30-11:00 Hygiene und Arbeitsschutz :30-12:00 ProDeMa - Update (KFP) :00-16:30 ProDeMa - Update (KFP) :00-12:00 Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im Maßregelvollzug Fortbildungen :30-17:00 ADHS im Erwachsenenalter :00-14:30 Psychiatrische Notfälle: Gerontopsychiatrie :30-12:30 Pflegekonzept: Coping Fortbildungen :30-17:00 CBASP - Grundlagen :00-14:30 Kultursensible Psychiatrie... 44

17 Oktober :00-14:30 Grundlagen der Verhaltenstherapie :15-17:00 AMDP-Training :00-17:00 Prävention von Angststörung im Kindes- und Jugendalter KJP Forum Kassel :30-17:00 CBASP - Vertiefung :00-13:00 Brandschutz Grundschulung - Kassel :30-15:30 Brandschutz Grundschulung - Kassel :00-14:30 Akute Angst- und Panikstörungen :00-16:00 PART Update (3.5; 3.6; 6.1) :30-16:45 Nur keinen Stress oder Immer mit der Ruhe - Aufbaukurs :30-16:45 Betriebliche Gesundheitsförderung :30-17:00 Zwangserkrankungen November :00-14:30 Grundlagen der dialektisch behavioralen Therapie (DBT) :00-13:30 State of the Art in Psychiatrie und Psychotherapie: Psychotraumatologie in der Psychiatrie :00-16:45 Motivierende Gesprächsführung in der Suchttherapied - Grundkurs :30-16: :30-16:45 Motivierende Gesprächsführung in der Suchttherapied - Vertiefungskurs :00-17:00 Moderne Psychopharmakotherapie KJP Forum Kassel :30-17:00 Grundlagen des Betreuungs- und Unterbringungsrechts und der angemessenen Begutachtung - Grundlagen :00-14:30 Eugenik und die Euthanasieaktion T4 als Beispiel für ethische Herausforderungen an Psychiatrie und Psychotherapie :30-12:00 ProDeMa - Update (KFP)

18 Chronologische Veranstaltungsübersicht :00-16:30 ProDeMa - Update (KFP) :15-17:00 AMDP-Training :00-12:00 Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im Maßregelvollzug Fortbildungen :00-16:30 Erweiterte lebensrettende Sofortmaßnahmen :30-17:00 Grundlagen des Betreuungs- und Unterbringungsrechts und der angemessenen Begutachtung - Vertiefung :00-14:30 Strafrechtliche Begutachtung (1) :30-11:00 Hygiene und Arbeitsschutz :30-10:00 Datenschutz in der Praxis :30-17:00 Spiritualität und Sucht - Nutzbarmachung einer Ressource :00-14:30 Strafrechtliche Begutachtung (2) Dezember :00-17:00 Essstörungen KJP Forum Kassel :30-17:00 Grundlagen der dialektisch behavioralen Therapie (DBT) :00-14:30 Grundlagen der Gefährlichkeitsprognose :15-17:00 AMDP-Training :00-16:30 Erweiterte lebensrettende Sofortmaßnahmen :00-14:30 Behandlung im Maßregelvollzug... 52

19 Neues Entgeltsystem: Einstufungsprozesse und Dokumentationsanforderungen - Kinder- und Jugendpsychiatrie AFW_AP3_KR_04 - Aktuelle Entwicklungen - Einstufung der PsychPV und Behandlungskategorie - Dokumentationsanforderungen Fachärzte, Ärzte in der Weiterbildung und Psychologen/psychologische Psychotherapeuten , 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr Konferenzraum, Haus 4, KJP Kassel Dr. Ines Schröder, Oberärztin, Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe Udo Wendland, Leiter Bildungsinstitut, Stabstelle DRG-Management, Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Ärztliche Fort- und Weiterbildung Anmeldeschluss: Für die Teinahme an dieser Veranstaltung sind 3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Betriebliche Gesundheitsförderung Psychiatrie Update 2012 AFW_AP2_UP_12 - Schizophrenie und Depression. Zwei eigenständige Krankheiten? - Therapie und Rückfallprophylaxe der episodischen und chronischen Depression - Chronobiologie - Praktische Relevanz für die Psychiatrie - Neurobiologie der Psychotherapie - Wirken Psychopharmaka besser oder schlechter als Medikamente aus anderen Fachgebieten? Fortbildungen Psychiater, Neurologen und Psychotherapeuten in Klinik und Praxis , 09:00 bis 13:20 Uhr Kongress Palais - Stadthalle, Blauer Saal, Holger-Börner-Platz 1, Kassel Prof. Dr. Christian Cajochen PhD, Universitäre Psychiatrische Klinik Basel, Leiter Zentrum für Chronobiologie Basel, Schweiz Priv. Doz. Dr. Michael Franz, Klinikdirektor Vitos Klinikum Kurhessen, Klinikdirektor der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal, Hofgeismar und Kassel Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heinz Häfner, Ehem. Direktor, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim Prof. Dr. Tilo Kircher, Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Philipps-Universität Marburg Prof. Dr. Stefan Leucht, Stv. Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum rechts der Isar der TU München KIS Schulungen KJP Forum Kassel Anmeldeschluss: Max. Teilnehmerzahl: 250 Personen 20 Für die Teinahme an dieser Veranstaltung sind 6 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer 18 19

20 Deutsche Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik - Version 2012 Kinder- und Jugendpsychiatrie AFW_AP3_KR_03 - Allgemeine Kodierrichtlinien für Krankheiten - Allgemeine Kodierrichtlinien für Prozeduren Fachärzte, Ärzte in der Weiterbildung und Psychologen/psychologische Psychotherapeuten , 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr Konferenzraum, Haus 4, KJP Kassel Dr. Ines Schröder, Oberärztin, Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe Udo Wendland, Leiter Bildungsinstitut, Stabstelle DRG-Management, Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Anmeldeschluss: Allgemeine Grundlagen der Suchtbehandlung AFW_AP2_SU_13 - Suchtdefinitionen - Unterscheidung stoffgebundene- und nicht stoffgebundene Süchte - Sucht und Gesellschaft - Fallbearbeitung Ärzte in der Weiterbildung, interessierte Mitarbeiter/innen der therapeutischen und pflegerischen Berufsgruppe/n , 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr Uhr Rüdiger Reise, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Oberarzt der Abteilung Sucht I, Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal Anmeldeschluss:

ment achtsamkeit. balance. individuation.

ment achtsamkeit. balance. individuation. m ment achtsamkeit. balance. individuation. Einführung in die Sequentielle Therapie Ein Weiterbildungscurriculum für die Psychotherapie von schweren Persönlichkeitsstörungen 03/2010 bis 02/2011 Leitung:

Mehr

Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen. Weiterbildungsangebot. Psychotherapie. - verhaltenstherapeutisch orientiert -

Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen. Weiterbildungsangebot. Psychotherapie. - verhaltenstherapeutisch orientiert - Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen Weiterbildungsangebot Psychotherapie - verhaltenstherapeutisch orientiert - zum Erwerb des Zusatztitels Psychotherapie oder des Psychotherapieschwerpunktes

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG)

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017 (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) www.wist-muenster.de Das Westfälische Institut für Systemische

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen Dr. I. Paikert-Schmid B. Wermuth ärztliche Leitung Pflegedienstleitung Derzeitige Struktur Versorgungsbereich und Spezialangebote kbo-isar-amper-klinikum

Mehr

Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen im sozialen Entschädigungsrecht

Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen im sozialen Entschädigungsrecht Referenten: Dr. med. Ferdinand Haenel, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie am Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin (bzfo). Leiter der Tagesklinik bzfo/ Charité Campus Mitte; Sachverständiger für

Mehr

Train the-trainer-seminar Stressmanagement

Train the-trainer-seminar Stressmanagement Train the-trainer-seminar Stressmanagement Lernziele Die Schulung bietet eine fundierte Qualifikation für die praktische Arbeit mit Verhaltenstrainings zum Stressmanagement. Grundlage hierfür ist das Gesundheitsförderungsprogramm

Mehr

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Dr. Michael Svitak Zentrum für verhaltenstherapeutische Medizin Klinikum Staffelstein Handbuch zum Leitfaden 2005

Mehr

30.08.2013. Jochen Schütz. Neue Strategien bei der Qualifikation von Pflegenden am Beispiel der Vitos GmbH. Jochen Schütz

30.08.2013. Jochen Schütz. Neue Strategien bei der Qualifikation von Pflegenden am Beispiel der Vitos GmbH. Jochen Schütz Neue Strategien bei der Qualifikation von Pflegenden am Beispiel der Vitos GmbH // Jochen Schütz Akademisierung von Gesundheitsberufen 29.08.2013 Jochen Schütz Leiter des Geschäftsbereiches Personal, Organisation

Mehr

AMEOS Klinikum Haldensleben

AMEOS Klinikum Haldensleben AMEOS Klinikum Haldensleben k Fort- und Weiterbildungsplan 2012 Willkommen Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich zu niedrig ausgewählt Herbert von Karajan Zu unseren Weiterbildungsveranstaltungen

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

GERONTOPSYCHIATRISCHE FACHPFLEGE FERNLEHRGANG ZFU ZUGELASSEN

GERONTOPSYCHIATRISCHE FACHPFLEGE FERNLEHRGANG ZFU ZUGELASSEN DEB-GRUPPE FORT- UND WEITERBILDUNG FERNLEHRGANG ZFU ZUGELASSEN 1 2 INHALT DER LEHRBRIEFE 3 ABLAUF DES FERNLEHRGANGS 4 ZULASSUNG UND FÖRDERUNG 1 2 3 4 Sie sind im Pflegebereich tätig und möchten fundierte

Mehr

WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose. allesgutebasel.ch

WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose. allesgutebasel.ch WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose allesgutebasel.ch Psychose zwischen Wahn und Wirklichkeit Psychose ist ein Überbegriff für Erkrankungen, bei denen es bei Betroffenen zu einer Veränderung

Mehr

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern Ambulanz für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie im Rahmen der Psychodiabetologie im Westpfalz-Klinikum GmbH Hellmut-Hartert-Str.

Mehr

Kontaktstudiengang. Palliative Care Pädiatrie. Eine Kooperation

Kontaktstudiengang. Palliative Care Pädiatrie. Eine Kooperation Kontaktstudiengang Palliative Care Pädiatrie G e m ä s s d e n A n f o r d e r u n g e n f ü r F a c h - u n d F ü h r u n g s k r ä f t e i n H o s p i z e n u n d e n t s p r e c h e n d d e n R i c

Mehr

Interne Mitteilung Fort- und Weiterbildungsplan Geltungsbereich: klinikübergreifend

Interne Mitteilung Fort- und Weiterbildungsplan Geltungsbereich: klinikübergreifend 17.12.2014 Raum 50 Psych 1 Klinische P2 Allgemeinpsychiatrie zertifiziert 17.12.2014 16.12.2014 interventioneller LAA-Verschluss Dr. Hilmar Kleinau 10.12.2014 18:00-20:00 Uhr Unterbringung und Zwangsmaßnahmen

Mehr

Zusatzweiterbildung Psychotherapie -fachgebunden- 2015 2016 4 Blockkurse à 7 Tage

Zusatzweiterbildung Psychotherapie -fachgebunden- 2015 2016 4 Blockkurse à 7 Tage Zusatzweiterbildung Psychotherapie -fachgebunden- 2015 2016 4 Blockkurse à 7 Tage Kursleitung: Prof. Dr. med. Kurt Fritzsche, Arzt für Innere Medizin; Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bildungsangebote des cekib. Abweichenden Geschäftsbedingungen

Mehr

4. Aalener Schmerztag. Multimodale Behandlung in der psychosomatischen Schmerztherapie

4. Aalener Schmerztag. Multimodale Behandlung in der psychosomatischen Schmerztherapie 4. Aalener Schmerztag Multimodale Behandlung in der psychosomatischen Schmerztherapie Dr. med. Martin von Wachter Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin bio Differentialdiagnostik Gewebeschädigung

Mehr

Sigmund Freud Privat Universität Wien

Sigmund Freud Privat Universität Wien Sigmund Freud Privat Universität Wien Universitätslehrgang Akademischer Experte/ Akademische Expertin für Coaching und Psychoedukation bei Kindern, Jugendlichen und Eltern Konzept des Universitätslehrgangs

Mehr

Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014

Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014 Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014 Donnerstag, 23. Oktober 2014 14.00h PZM 8. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit dem Praxisrelevante Beiträge für Fach-

Mehr

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Curriculum zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Marienhospital Stuttgart Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Zentrum für Innere Klinik

Mehr

Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg

Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg 1 Integrationsvertrag nach 140a SGB V zwischen SozialStiftung Bamberg Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg

Mehr

WEITERBILDUNGSKURSE ALLGEMEINMEDIZIN. Anforderungen der Weiterbildungsordnung:

WEITERBILDUNGSKURSE ALLGEMEINMEDIZIN. Anforderungen der Weiterbildungsordnung: WEITERBILDUNGSKURSE ALLGEMEINMEDIZIN Anforderungen der Weiterbildungsordnung: Das nachfolgend aufgeführte Kursangebot richtet sich an Ärztinnen und Ärzte in der fünfjährigen Weiterbildung zur/m Fachärztin/Facharzt

Mehr

Was ist Sozialpsychiatrie? Auf den ersten Blick...

Was ist Sozialpsychiatrie? Auf den ersten Blick... Was ist Sozialpsychiatrie? Auf den ersten Blick... Sozialpsychiatrie ist ein Fachbegriff für eine bestimmte Art, Menschen bei seelischen Krisen und psychischen Erkrankungen professionell zu helfen. Besonders

Mehr

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss 1 Das am 01.01.1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz (PsychThG) beinhaltet in 1 die Regelungen zum Schutz der Berufsbezeichnung "Psychologischer

Mehr

Schulungsunterlagen Heilpraktiker für Psychotherapie

Schulungsunterlagen Heilpraktiker für Psychotherapie Schulungsunterlagen Heilpraktiker für Psychotherapie Allgemeines Allgemeines, Voraussetzungen, Prüfungsablauf, Berufsbezeichnungen Heilpraktiker-Schulungszentrum Ingolstädter Straße 9 80807 München Tel.:

Mehr

Strukturierte curriculäre Fortbildung Gesundheitsförderung und Prävention

Strukturierte curriculäre Fortbildung Gesundheitsförderung und Prävention Strukturierte curriculäre Fortbildung Prävention 3. komplett überarbeitete Auflage Berlin, Oktober 2008 Herausgeber: Bundesärztekammer Texte und Materialien der Bundesärztekammer zur Fortbildung und Weiterbildung

Mehr

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a PSYCHOSOMATISCHE TAGESKLINIK DER CDK IM LKH SALZBURG SONDERAUFTRAG FÜR PSYCHOSOMATIK UND STATIONÄRE PSYCHOTHERAPIE LEITUNG: PRIV.-DOZ. DR. WOLFGANG AICHHORN UND PRIM. DR. MANFRED STELZIG 5 JAHRE PSYCHOSOMATISCHE

Mehr

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.v. Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Potsdam 4. und 5. Mai 2012

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Leistungsübernahme der Krankenkassen

Leistungsübernahme der Krankenkassen "Heilpraktikerin Psych." bedeutet: Zulassung zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. Die Heilpraktikerzulassung zur Ausübung von Psychotherapie wird aufgrund einer schriftlichen und

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

OFFENE SEMINARE 2016 GREIFSWALD

OFFENE SEMINARE 2016 GREIFSWALD OFFENE SEMINARE 2016 GREIFSWALD Herzlich willkommen bei SEM direkt, unsere Offenen Seminare bieten Ihnen oder Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit sich in einem unserer Schulungs- und Seminarräume vor Ort

Mehr

Lehrgang. Aktivierende Rehabilitationspflege ARP 2015

Lehrgang. Aktivierende Rehabilitationspflege ARP 2015 Lehrgang Aktivierende Rehabilitationspflege ARP 2015 Lehrgang Aktivierende Rehabilitationspflege ARP ARP bezeichnet die Kernaufgabe der Pflege in der Rehabilitation. Sie beinhaltet die systematische Förderung

Mehr

Fachsozialbetreuer/in Schwerpunkt Altenarbeit

Fachsozialbetreuer/in Schwerpunkt Altenarbeit Schule für psych. Gesundheits- und Krankenpflege 3362 Mauer/Amstetten Tel.: +43 (0) 7475 9004 12668 Fax: +43 (0) 7475 9004 492832 Email: pgukps@mauer.lknoe.at Web: www.mauer.lknoe.at/ausbildung Fachsozialbetreuer/in

Mehr

Projektbeschreibung- elearning-basiskurs Palliativmedizin

Projektbeschreibung- elearning-basiskurs Palliativmedizin Projektbeschreibung- elearning-basiskurs Palliativmedizin Ziel der vorliegenden Projektarbeit war die Konzeption, Implementierung und Evaluation eines interaktiven, interdisziplinären und interprofessionellen

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 01. Oktober 2015, Bremen Spielerschutz - wenn unkontrolliertes

Mehr

Ein Wegweiser zur Psychotherapie

Ein Wegweiser zur Psychotherapie Ein Wegweiser zur Psychotherapie Was ist Psychotherapie? Psychotherapie ist die Behandlung der Seele und seelischer Probleme. Dazu gehören psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Essstörungen, Verhaltensstörungen

Mehr

Fachausbildung zum/zur Psychologischen Berater/in - Personal Coach

Fachausbildung zum/zur Psychologischen Berater/in - Personal Coach Fachausbildung zum/zur Psychologischen Berater/in - Personal Coach Die kompetente Ausbildung für professionelle Beratung,, Coaching und Therapie Unsere Ausbildung bietet Ihnen Sie persönliche Entfaltungsmöglichkeiten

Mehr

Stationäre Psychotherapie: Indikation und Intervention

Stationäre Psychotherapie: Indikation und Intervention 5. Fachtagung des KPFG des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien und der Medizinischen Universität, 11. Februar 2015 Stationäre Psychotherapie: Indikation und Intervention Mag. Dr. Ulrike Demal Klinische

Mehr

Perspektiven der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. 26. Mai 2009 - Berlin Peter Lehndorfer

Perspektiven der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. 26. Mai 2009 - Berlin Peter Lehndorfer Perspektiven der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie 26. Mai 2009 - Berlin Peter Lehndorfer 1 2 Übersicht Bestandsaufnahme Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutische Versorgung Perspektiven Zukunft

Mehr

AMBULANTE TINNITUSTHERAPIE MIT INTEGRATIVEM KONZEPT

AMBULANTE TINNITUSTHERAPIE MIT INTEGRATIVEM KONZEPT AMBULANTE TINNITUSTHERAPIE MIT INTEGRATIVEM KONZEPT Prof. Dr. med. habil. Dipl. Psych. Dieter Seefeldt 30.08.2006 1 2 Tinnitus: Grundsätzliches Definition Häufigkeit Geräuschqualität Einteilung akut /

Mehr

Verständnis als Voraussetzung von Handeln -

Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Die aktuelle Versorgungssituation der Demenzkranken in Deutschland Prof. Dr. H. Gutzmann Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie 1 Die

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG KURSBESCHREIBUNG GW 129 Sicherheit bei Bauarbeiten im Tiefbau 03.11.2015 (GW129 11/15) im ABZ Karlsruhe, 09:00 17:00 Uhr In Kooperation mit dem DVGW Center Süd Der Lehrgang dient der Schulung und Qualifizierung

Mehr

Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in. Gesetzeskunde und Praxisführung. Begleitskript zum Seminar

Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in. Gesetzeskunde und Praxisführung. Begleitskript zum Seminar Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in Gesetzeskunde und Praxisführung Begleitskript zum Seminar Inhalt Allgemeine Vorbemerkungen zu den Skripten Inhalt 1. Gesetzeskunde

Mehr

Praxishilfe Psychische Belastungen

Praxishilfe Psychische Belastungen Praxishilfe Psychische Belastungen Teil 2 Hilfen für Betroffene: Beratungs- und Behandlungsangebote in der Region Siegen Ärzte für Allgemeinmedizin Erste Anlaufstelle bei körperlichen und psychischen Beschwerden

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh FINDEN SIE EINE GESUNDE BALANCE ZWISCHEN AKTIVITÄT UND ENTSPANNUNG. ENTDECKEN SIE EINEN

Mehr

Interdisziplinäres Forensisches Kolloquium Bereich Versicherungsmedizin, 18. März 2014

Interdisziplinäres Forensisches Kolloquium Bereich Versicherungsmedizin, 18. März 2014 Interdisziplinäres Forensisches Kolloquium Bereich Versicherungsmedizin, 18. März 2014 Forensisch Psychiatrische Klinik Basel «SORGFALT UND HAFTPFLICHT IN DER PSYCHIATRIE» 1 Interdisziplinäres Forensisches

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen -Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern

AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern Susanne Schlüter-Müller Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Frankfurt 1. Vorsitzende von AURYN Frankfurt e.v.

Mehr

Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze

Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze 62. Gütersloher Fortbildungstage, 20.-22. September 2011 Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze Fakultät für Bildungswissenschaften AG Sozialisationsforschung Miriam Schmuhl MPH Gliederung

Mehr

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite Januar 12.01.15 Führen mit Zielen 72 14.01.15 Normfortbildung - Pflichtunterweisung, Grundkurs 13 14.01.15 EKG-Einführung 25 14.01.15 Statistik I, Grundlagen und Datenanalysen unter Verwendung von SPSS

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

MAS Kogni*ve Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche der Universitäten Zürich und Fribourg. mit systemischer Ausrichtung

MAS Kogni*ve Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche der Universitäten Zürich und Fribourg. mit systemischer Ausrichtung MAS Kogni*ve Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche der Universitäten Zürich und Fribourg mit systemischer Ausrichtung Geschichte Ø 1996 von Prof. Bodenmann und Prof. Perrez als erste

Mehr

Unternehmenskultur bei Vivantes

Unternehmenskultur bei Vivantes Unternehmenskultur bei Vivantes Tagung Clustermanagement Gesundheitswirtschaft NRW Beruf mit Berufung? Risiken und Nebenwirkungen im Arbeitsmarkt Gesundheit 22.10.2010 Gelsenkirchen Ina Colle Ressort,

Mehr

Diagnostik Kinder und Jugendliche im Bezirk Schwaben Stand April 2015. Kleinkinder Kinder/Jugendliche. vorhanden

Diagnostik Kinder und Jugendliche im Bezirk Schwaben Stand April 2015. Kleinkinder Kinder/Jugendliche. vorhanden A. A.1. Kinder und Jugendliche Psychotherapeutische Praxis Psychotherapeut VT Markus Hertle Schaezlerstr. 6 86150 Augsburg Tel.: 0821 5089515 Fax: 0821 5089518 E-Mail: mail@psychotherapie-hertle.de Homepage:

Mehr

Therapeutische Intensivbegleitung für Menschen mit psychischen Auffälligkeiten und Intelligenzminderung TIPI

Therapeutische Intensivbegleitung für Menschen mit psychischen Auffälligkeiten und Intelligenzminderung TIPI Therapeutische Intensivbegleitung für Menschen mit psychischen Auffälligkeiten und Intelligenzminderung TIPI Fachweiterbildung mit Abschlusszertifikat 2015-2016 Weiterführende Informationen erhalten Sie

Mehr

Dr. Bernd Sobottka. 26. Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. vom 10. bis 12. Juni 2013 in Heidelberg

Dr. Bernd Sobottka. 26. Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. vom 10. bis 12. Juni 2013 in Heidelberg Katamnese: Evaluation der Behandlung von Patienten mit Pathologischen PC-/Internet-Gebrauch ein Jahr nach Entlassung aus der stationären medizinischen Rehabilitation Dr. Bernd Sobottka 26. Kongress des

Mehr

Martin-Luther-Haus. Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit:

Martin-Luther-Haus. Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit: Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit: psychisch bedingten Störungen kognitiven und sozialen Orientierungsschwierigkeiten besonders hohen emotionalen Belastungen herausforderndem

Mehr

Kurs 19 28.09.2015 bis 20.09.2017

Kurs 19 28.09.2015 bis 20.09.2017 Staatlich anerkannte Fachweiterbildung für Fachgesundheits- und Krankenpflege, Fachgesundheitsund Kinderkrankenpflege und Fachaltenpflege in der Psychiatrie Kurzbeschreibung Kurs 19 28.09.2015 bis 20.09.2017

Mehr

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt.

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt. ADS und es geht doch! Durch Coaching lernen, Positives zu entdecken 2007 Gründung der ADS Lernwerkstatt Zielsetzung: AD(H)S Betroffenen und deren Familien schnell und effektiv mit Konzepten, offenem Ohr

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH INHALT ÜBERBLICK 2 AUSBILDUNGSLEITUNG 3 COACHINGAUSBILDUNG II 4 o Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Zertifikat o Ausbildungsinhalte o Eckdaten ÜBUNGS-

Mehr

1 Systematik der Begriffe... 3. 2 Konstituenten des Psychodramas... 5. 3 Geschichte und therapeutische Philosophie... 9

1 Systematik der Begriffe... 3. 2 Konstituenten des Psychodramas... 5. 3 Geschichte und therapeutische Philosophie... 9 VII I Das Verfahren Psychodrama 1 Systematik der Begriffe..................................... 3 2 Konstituenten des Psychodramas............................. 5 3 Geschichte und therapeutische Philosophie....................

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

R E C H T S A N W Ä L T E

R E C H T S A N W Ä L T E R E C H T S A N W Ä L T E Alte Kontroversen und neue Herausforderungen einer gesetzlichen Neuregelung ineges - Institut für Europäische Gesundheitspolitik & Sozialrecht, 01.04.2014 Prof. Dr. iur. Martin

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse

Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse 1 Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse DIFFERENZIELLE BEHANDLUNG UND ERFOLGREICHE BURNOUT-REHABILITATION Prof. Dr. Martin Grosse Holtforth, Universität Zürich 2 Langzeiteffekte einer

Mehr

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Sportzentrum der Universität Würzburg Am Hubland /Sportzentrum, 97074 Würzburg Tel: 0171 95 77 292 (K. Langolf) Tel: 0931-31 86529 (R.Roth) Mail: langolf@t-online.de 14. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und

Mehr

EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs

EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel ist das am weitesten verbreitete Tabellenkalkulationsprogramm. In den neuen Versionen Excel 2007 / 2010

Mehr

Therapiekonzept Tinnitus Aurium

Therapiekonzept Tinnitus Aurium Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik Chefarzt Herr Dr. med. Charalabos Salabasidis Therapiekonzept Tinnitus Aurium Salinenstraße 12 74906 Bad Rappenau Telefon: 07264 96-6000 Telefax: 07264 96-6838

Mehr

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Samstag, 6. September 2014, 09.00 Uhr 16.30 Uhr Hörsaal Nord 1 D, UniversitätsSpital Zürich Einleitung

Mehr

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor: Univ.-Prof.

Mehr

2. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle

2. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle 2. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle Psychiatrie Außergewöhnliche Bewusstseinszustände in Psychiatrie und Ethnologie Tagungsort: Hörsaal A der Kliniken am Südgarten, AKH Wien Datum: Samstag, 5. November

Mehr

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener CAMPUS GROSSHADERN PSYCHO-ONKOLOGIE AN DER MEDIZINISCHEN KLINIK UND POLIKLINIK III Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener Pia Heußner Psycho-Onkologie

Mehr

Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm

Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm Frühjahrssemester 2015 Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Weiterbildungsprogramm 15. Januar 2015 Kokain und das Ego: Soziale Interaktion

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Der Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt

Der Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt Forschungsbereich Klinische und Soziale Psychiatrie Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Wulf Rössler www.puk-west.unizh.ch/de/aktuell/index.shtml Supported Employment Das Modell Supported Employment Die Studie

Mehr

Maßregelvollzug. Nachbetreuung suchtkranker und psychisch kranker Rechtsbrecher in Hessen. Forensische Fachambulanzen. Landeswohlfahrtsverband Hessen

Maßregelvollzug. Nachbetreuung suchtkranker und psychisch kranker Rechtsbrecher in Hessen. Forensische Fachambulanzen. Landeswohlfahrtsverband Hessen Maßregelvollzug Forensische Fachambulanzen Nachbetreuung suchtkranker und psychisch kranker Rechtsbrecher in Hessen Landeswohlfahrtsverband Hessen I m p r e s s u m Herausgeber: Landeswohlfahrtsverband

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

Teilnehmergruppen Stationsleitungen Pflegefachfrauen/-männer HF/FH

Teilnehmergruppen Stationsleitungen Pflegefachfrauen/-männer HF/FH Stadtspital Triemli Zürich Pflege, Soziales und Therapien Birmensdorferstrasse 497 8063 Zürich Zürich, 21. Mai 2015 Anna Bernhard Leiterin Pflegeentwicklung, MScN Direktwahl 044 466 15 34 anna.bernhard@triemli.zuerich.ch

Mehr

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm) DGfS Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung www.dgfs.info 4. Klinische Tagung der DGfS 30.05. 01.06.2008 in Münster Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Mehr

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten Dipl.-Psych. Antoinette v. Egidy Praxis für Kinder- und Jugendpsychotherapie In den Gassäckern 11 -Sickingen Tel.: 07471/620281 Fax: 07471/933159

Mehr

AGB von Praxis Gesundes Coaching und Seminarraum Löbstedt Gabriele Ludek Postanschrift: Weidenweg 4 07743 Jena buero@gabriele-ludek.

AGB von Praxis Gesundes Coaching und Seminarraum Löbstedt Gabriele Ludek Postanschrift: Weidenweg 4 07743 Jena buero@gabriele-ludek. Für Kurse, Veranstaltungen und Einzelsettings (Beratung, Coaching, Klangmassagen) können Sie sich wie folgt anmelden: Online über das Kontaktformular auf der Website www.gabriele-ludek.de Telefonisch (verbindlich

Mehr

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie EINLADUNG Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie Neuroanatomie und Funktion 28. September 1. Oktober 2015 INHALTE Theoretischer Teil Funktionelle Neuroanatomie MRT und Makroanatomie

Mehr

Ort Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, 44225 Dortmund

Ort Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, 44225 Dortmund Fax-Nr. 0231 71 15 81 Gemeinschaftsverpflegung flexibel mit optimix Kita und Grundschule. Welche Mahlzeiten Kinder fit durch den Tag bringen Seminar-Nr.: GV-2-15FKE Die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen

Mehr

Rundschreiben V 03/2008

Rundschreiben V 03/2008 Rundschreiben V 03/2008 An die Mai 2008 zur Durchführung von arbeitsmedizinischen 614.31/049 - LV02 - Vorsorgeuntersuchungen ermächtigten bzw. beteiligten Damen und Herren Ärzte Inhaltsverzeichnis 01.

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Datenschutz

Mehr

Wissenswertes zur Psychotherapie

Wissenswertes zur Psychotherapie 1 Wissenswertes zur Psychotherapie 1.1 Wer darf Psychotherapie anbieten? Psychotherapie darf in Deutschland nur von Personen mit einer heilkundlichen Zulassung angeboten werden. Eine solche Zulassung erhält

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr