Trader IQ GmbH Albrechtstr Berlin Deutschland. Tel. +49 (0) Fax. +49 (0)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trader IQ GmbH Albrechtstr. 115 12167 Berlin Deutschland. Tel. +49 (0) 30-555 12 066 Fax. +49 (0) 30-555 12 066"

Transkript

1 Jedes Mal, wenn ich jemanden sage, dass ich Trader bin und an der Börse mein Geld verdiene, höre ich immer wieder die gleichen Kommentare. Die meisten haben eine vorgefertigte Meinung über das Trading, über die Trader, über die Märkte. Diese Meinung ist voller Vorurteile und Ansichten, die aus Unwissenheit resultieren. Ich möchte mit diesen Mythen aufräumen und Ihnen zeigen, was Sie vom Trading erwartenkönnen und was nicht. Andrei Anissimov Gründer der Trader IQ GmbH

2 Trader IQ GmbH Albrechtstr Berlin Deutschland Tel. +49 (0) Fax. +49 (0) Web: Copyright by Andrei Anissimov

3 Das war die beste Weiterbildung meines Lebens Martin Honig, Seminarteilnehmer Inhaltsbeschreibung Vorwort Mythos Mythos Mythos Mythos Mythos Mythos Mythos...20 Jetzt durchstarten...22

4 Vorwort Was sind eigentlich die größten Vorurteile über das Investieren an der Börse? Kann wirklich jeder erfolgreich an der Börse werden? Liebe Leserin, lieber Leser, mein Name ist Andrei Anissimov, bin diplomierter Betriebswirt, Börsenexperte und seit Jahren hauptberuflicher Trader. Ich freue mich aufrichtig, dass Sie sich entschieden haben meinen Report 7 Grosse Mythen über Trading zu lesen. Dies zeigt, dass Sie bereits den ersten Schritt gemacht haben, Ihren finanziellen Erfolg auszuweiten und zu steigern oder überhaupt gewillt sind an der Börse erfolgreich werden zu wollen. Viele Menschen würden gerne erfolgreich sein, wissen aber nicht wie.

5 Vielleicht haben Sie sich schon mal mit dem Thema Erfolg an der Börse auseinandergesetzt, Finanzbücher gelesen oder Börsen-Seminare besucht doch jetzt eine Frage, ganz offen und direkt: Haben Sie bereits den finanziellen Erfolg, den Sie sich wünschen? Haben Sie ein funktionierendes System, dass Sie regelmäßig und vor allem profitabel handeln? Haben Sie Ihre Risiken unter Kontrolle und kennen Sie das Grundprinzip Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen? Wenn nicht, keine Sorge! Mehr als 90% der Menschen würden hier auch NEIN sagen. Doch ich habe mir die Aufgabe gesetzt, Menschen zu helfen erfolgreich an den Kapitalmärkten zu investieren! Ich verspreche Ihnen, dass auch Sie mit meiner Hilfe genau den finanziellen Erfolg für sich erreichen können, den Sie sich in Wirklichkeit wünschen! Wenn Sie sich einmal im Bereich Börse umsehen, werden Sie feststellen, dass es eine Vielzahl an Finanzbüchern, Börsenseminaren und sonstigen Angeboten zu diesem Thema gibt. Und viele dieser Möglichkeiten helfen auch tatsächlich, hier und da finanzielle Verbesserungen zu erzielen. Doch die entscheidende Frage ist: Konnte ich wirklich einen entscheidenden Durchbruch in meiner Entwicklung, in meinen Ergebnissen erzielen? Und Sie fragen sich jetzt vielleicht: Was berechtigt eigentlich mich zu der Behauptung, ich könnten wirklich jedem zu mehr finanziellem Erfolg verhelfen?

6 Zunächst einmal: Was ich Ihnen und allen Teilnehmern auf unseren Veranstaltungen weitergebe, sind konkrete Techniken, markterprobte und funktionierende Methoden, ja es sind regelrechte Spielregeln und Gesetze der Börse. Diese Börsengesetze habe ich weder erfunden noch entdeckt. Viele der großen Investoren und weltbekannte Trader kennen diese Regeln und wenden diese seit Jahren erfolgreich an. Sehr oft werde ich auf unseren Veranstaltungen mit den Fragen konfrontiert, was eigentlich Trading ist, ob man viel Eigenkapital zum Handeln an der Börse mitbringen muss. Es wird vermutet, Trading wäre Zockerei und viele vergleichen es mit einem Spielcasino. Ich habe erkannt, dass es sehr viele Vorurteile in der Gesellschaft gibt, was das Thema Börsenhandel betrifft. Viele dieser Vorurteile haben sich tief in dem Bewusstsein der Menschen verankert. Diese Vorurteile, die ich auch Mythen nenne, hindern viele Menschen jedoch daran, gutes Geld an der Börse zu verdienen. Diese Mythen sind wie ein Irrglaube, der daran zweifeln lässt, dass man mit Trading bzw. Investieren an den Märkten, seinen Unterhalt verdienen kann. Warum bin ich mir da so sicher? Nun, für alle, die mich noch nicht kennen, hier die Geschichte von mir, Andrei Anissimov und der Trader IQ: Ich beschäftige mich seit über 10 Jahren intensiv mit Börsenhandel und Trading, habe mich mit 19 Jahren das erste Mal selbstständig gemacht, hatte schon immer große Pläne und Vorhaben und seitdem verfolge ich diese ununterbrochen mit all meinem Ehrgeiz und Fleiß!

7 Durch die vielen Fehler der letzten Jahre habe ich vor allem eine wichtige Sache gelernt: Wenn ich mich ändere verändert sich auch meine Welt! Seitdem lässt mich die Frage nicht mehr los: Was unterscheidet erfolgreiche Investoren und Trader von erfolglosen? Ich las innerhalb von 10 Jahren ca. 300 Bücher, hörte Hunderte von Audio- Weiterbildungsprogrammen immer und immer wieder an und besuchte über 50 Weiterbildungsveranstaltungen weltweit. In der Folgezeit gründete ich mehrere erfolgreiche Unternehmen und bin deutschlandweit anerkannter Börsen-Trainer und Sprecher. In den letzten Jahren habe ich an der Börse mehr Geld gemacht, als während meiner gesamten Zeit als Manager eines großen Shopping-Centers. Mein Erfolg bestätigt, dass ich richtige Wege gehe und ich weiß, wovon ich spreche. Die Strategien, die ich mit meinem Team bei Trader IQ lehre, sind keine theoretischen, abstrakten, banalen Theorien, sondern auf der Straße der Börsenlebens erprobte und erfolgreiche Gesetze. Und auf allen unseren Veranstaltungen räumen wir ein für alle Mal mit all den giftigen und ansteckenden Vorurteilen und Mythen auf, die Menschen vor dem Börsenerfolg abhalten.

8 So, genug der Einleitung. Sie erhalten heute mit diesem Report eine Einführung in die Welt des Tradings: Sie werden die Börsen-Welt mit viel Klarheit und mehr Zuversicht erleben Sie erkennen die gewaltigen Gelegenheiten, die die Börsen für Sie bereithalten Sie werden den Weg zu Ihrer finanziellen Freiheit vor Augen haben Sie erkennen die schlimmsten Trading-Mythen Sie werden bereit sein, endlich das Geld zu verdienen, das Sie sich wünschen Dass all dies möglich ist, dafür stehe ich nicht allein mit meinem Trader IQ-Team sondern eine Vielzahl unserer Teilnehmer, die mittlerweile all die Trading- Geheimnisse kennen und ihre finanzielle Freiheit leben! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und ein glückliches Händchen! Herzlichst Ihr und das Team von Trader IQ P.S: Bereits mehrere hunderte Teilnehmer aus unseren Workshops wenden sehr erfolgreich die Trading-Strategien der Trader IQ an und verbessern dramatisch ihre eigene finanzielle Lebenssituation. Sie schaffen das auch! Es sind absolut keine Vorkenntnisse, Schulabschlüsse oder sonstige Vorbedingungen notwendig.

9 Jeder Mensch kann es schaffen ein erfolgreicher Investor und Trader zu sein! Aber: Nicht jeder Mensch wird es schaffen! Denn es kommt nicht darauf an, etwas zu kennen, es kommt darauf an, es zu TUN! Also kommen Sie nach dem Lesen dieses Reports ins Handeln, machen Sie sich ans Werk und leben Sie das Leben Ihrer Träume! Barbara, N. Workshop-Teilnehmerin und Power-Frau Als blutiger Anfänger gestartet ohne einen Hauch von Ahnung über Aktien, Forex, Optionen usw.! Es ist wirklich zu lernen für jeden! Ich möchte jeden, vor allem die Frauen motivieren, sich zu trauen und sich dieses Wissen bei Trader IQ anzueignen! Felix, B. Immobilien-Fachmann und Workshop-Teilnehmer Bin ein Profi im Immobilien-Bereich und habe bei Trader IQ tolle Wertpapier-Strategien gefunden, die guten Cashflow produzieren, ähnlich wie bei den Mieteinnahmen, mit begrenztem Risiko! Das ist einfach der Hammer!

10 Frank, S. Vollblut-Unternehmer und Workshop-Teilnehmer Das Tolle ist, wenn man weiß wie die Märkte funktionieren, dann kann man pro Monat mehr Zinseinnahmen machen, als einem die Bank für ein oder zwei Jahre anbieten kann! Das glaubt man zunächst nicht, aber wenn man das Geld eingestrichen hat, dann ist man einfach nur begeistert! Barbara, S. begeisterte Workshop-Teilnehmerin Ich beschäftige mich seit dem Workshop viel intensiver mit meinem eigenen Geld, verstehe die Finanzsprache und fühle mich verantwortlich für meine finanzielle Zukunft! Für mich ist jetzt ganz wichtig in das Trading einzusteigen und Praxiserfahrung zu sammeln. Besonders toll fand ich Menschen getroffen zu haben, die ganz offen über Ihr Geld und Anlagestrategien sprechen! Erlernen auch SIE die Finanzsprache des Geldes und lassen Sie sich von den Möglichkeiten des Trading begeistern! Lernen Sie uns kennen und informieren Sie sich über den TraderIQ Power-Workshop Börsenturbo für Berufstätige mit Andrei Anissimov, der Ihr finanzielles Leben komplett verändern wird:

11 Mythos 1: Trading ist megaeinfach oder megaschwer Die meisten Menschen haben ein sehr diffuses Bild von der Börse und den Menschen, die damit zu tun haben. Einige glauben, Trader seien die Ausgeburten des Kapitalismus und Spekulanten, die auf Kosten der Gesellschaft leben. Die anderen sind der Ansicht, dass Trading eine Kunst ist, zu der man geboren sein muss - und jahrzehntelanges Studium der Märkte notwendig ist, um diesen Beruf auszuüben. Andere wiederum sind begeistert von den Möglichkeiten der Börse und wollen lieber heute als morgen anfangen. Trading ist nicht trivial aber auch nicht schwer. Jeder kann es erlernen, unabhängig von seinem Hintergrund oder Bildungsgrad. Er muss es nur wollen und hartnäckig bleiben. Der Markt spricht seine eigene Sprache, und wer lernt, diese zu sprechen, wird den Markt verstehen. Für einen Anfänger sieht der Chart aus, wie ein chinesisches Buch - voller unverständlicher Hieroglyphen. Der Chart ist die Sprache des Marktes, er setzt sich aus Buchstaben zu Sätzen und Absätzen zusammen. Die Tageskerzen sind die Buchstaben, die Kerzenformationen die Sätze, und der Trend der Absatz. Trading ist ein Handwerk genau wie jedes Handwerk muss man es erlernen, anwenden und besser werden. Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Sie können das Handwerk an einem Wochenende erlernen aber sie werden einige Monate brauchen, um in der Anwendung sicher zu werden und konstant gute Ergebnisse zu produzieren.

12 Dieses Handwerk hat nichts mit Kreativität zu tun oder der Intelligenz. Trading kann und soll zur Routine werden - einer Abfolge von Schritten, wie sie auch ein Pilot vor dem Start eines Flugzeugs durchführt. Dafür gibt es Checklisten und das Erste, was meine Studenten üben ist wie sie Checklisten entwickeln und anwenden damit das Trading nicht zur Achterbahn von Gefühlen, sondern einem routinierten Prozess wird. Sie müssen nicht eine ganze Bibliothek lesen um ein guter Trader zu werden. Gerade der Akademiker in uns glaubt, dass mehr Wissen einen besseren Trader macht. Oft ist das Gegenteil der Fall Sie brauchen nur die wichtigsten Prinzipien zu kennen und eine erprobte Strategie anzuwenden. Alles andere müssen Sie vergessen. Bevor ich ein erfolgreicher Trader werden konnte musste mein Mentor all die Infos aus meinem Kopf prügeln, mit denen ich ihn mir vollgestopft habe. Einfachheit ist der Schlüssel. Wenn Sie sich auf wenige wichtige Informationen konzentrieren haben Sie die besten Chancen.

13 Mythos 2: Ein Trader sitzt den ganzen Tag vor dem Rechner und starrt auf viele Monitore Dieses Bild hat jeder vor Augen da sitzt er, der professionelle Trader, vor seinen sechs Bildschirmen und beobachtet gespannt das Marktgeschehen. Er muss eine Stunde vor der Markteröffnung alle Zeitungen studieren, sich eine Meinung über den Markt bilden, um dann richtige Vorhersagen zu treffen. Nach der Londoner Session kommt die New York Session, und nach dem Arbeitstag muss er seine Trades auswerten und einen Plan für den kommenden Tag vorbereiten. Einige meinen, der Trader kann gar keine Pause machen, weil er sonst eine Marktbewegung verpasst oder Verluste macht.

14 Es gibt durchaus Trader, die sich im Daytrading engagieren und damit gutes Geld verdienen. Sie folgen den Tagesbewegungen und realisieren kleine Gewinne an sich wiederholenden Chartmustern. Doch diese Art des Tradings hat nichts mit finanzieller Freiheit zu tun. Der Day-Trader ist den ganzen Tag an seinem Bildschirm gefesselt und übt einen Beruf aus, der auf seinen Arbeitseinsatz angewiesen ist. Sobald er Urlaub macht oder seinen Arbeitsplatz verlässt hört das Geld auf zu fließen. Ich hatte schon einen Job und wollte ganz bestimmt nicht diese Art des Tradings erlernen. Die gute Nachricht: es gibt Alternativen. Der strategische Trader hat nicht die Absicht, von den Tagesbewegungen zu profitieren. Er weiß, dass das große Geld an den großen Bewegungen gemacht wird. Er stellt, gleich einem Jäger, seine Fallen auf, um das große Wild zu fangen. Und er starrt nicht den ganzen Tag lang seine Fallen an, sondern liegt den ganzen Tag in der Sonne und kontrolliert die Fallen regelmäßig. Dieses Trading heißt End-of-Day Trading und bedeutet, dass wir am Ende (oder am Anfang) eines Tages das Marktgeschehen analysieren und nach bestimmten Mustern suchen. Unsere Trades laufen einige Tage, sogar Wochen und Monate. Wir sind nicht der Hektik und der Hitze des Marktgeschehens ausgesetzt, fallen nicht in Versuchung, hitzig Entscheidungen zu treffen. Vielmehr analysieren wir entspannt den Charakter des Marktes, finden die Trampelpfade des Wildes und positionieren uns dort. Wir geben unsere Orders in Vorfeld ab und kriegen gar nicht mit, wann diese Fallen zuschnappen. Dafür brauchen wir nicht mehr als eine Stunde am Tag. Der Rest ist Freizeit. Lernen Sie, liebe Leser, End-of-Day Strategien, wenn Sie sich nicht an ihren Rechner fesseln wollen!

15 Eva, B. Unternehmerin und Workshop-Teilnehmerin Ich habe sehr viele Erkenntnisse aus Trader IQ Veranstaltungen mitgenommen und kann endlich mit gutem Gewissen das Trading-Handwerk ausüben. Vor allem kann ich nun selbst die Nischen und Märkte auswählen, wo ich mein Geld investiere und damit den Menschen gutes Tun, die es wirklich verdienen. Öffnen Sie für sich die Welt des Tradings und lernen Sie uns in einem unserer Live-Workshops kennen. Informieren Sie sich jetzt unter:

16 Mythos 3: Trading ist Zocken Oft wird die Börse mit einem Casino verglichen. Der Begriff Casinokapitalismus macht die Runde und das Bild von den Banken, die ihre Existenz mit riskanten Geschäften verspielt haben ist uns allen noch sehr präsent. Viele Anfänger nutzen das Wort Spielen um ihre Tätigkeit an den Märkten zu beschreiben. Es ist fast so, als ob sie das Adrenalin des Glücksspiels suchen, wenn sie ihren Monitor einschalten. Dafür sind sie auch bereit, Verluste hinzunehmen, und der Mehrwert, den sie bekommen ist Unterhaltung, Spannung und Action. Mein Rat an jeden, der diese Motive in sich entdeckt gehen Sie bitte lieber ins Casino! Dort bekommen Sie ein Erlebnis, das Sie suchen, und das Budget für den Abend können Sie im Vorfeld festlegen. Wer ernsthaftes Trading betreiben will darf nicht mit der Annahme starten, Trading habe irgendwas mit Zocken zu tun. Zocker verlieren ihr Geld, haben keinen Plan und werden an der Börse mit Sicherheit bestraft. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

17 Ein professioneller Trader hat keine Emotionen beim Trading er handelt routiniert, strategisch und emotionsfrei. Am profitabelsten ist ein Trader, der mit gelangweilter Routine seine Checklisten abarbeitet. Die Befriedigung erfährt er aus seiner Fähigkeit, die Märkte zu lesen und aus den Profiten seiner Tätigkeit. Natürlich braucht er eine Portion Spaß, Neugierde und Interesse an der Materie aber ganz bestimmt kein Adrenalin. Ein professioneller Trader hat einen Plan. Rainer mit Lebensgefährtin, Unternehmer-Familie Finanzielle Freiheit war für uns schon immer ein Thema! Nach dem Workshop sind wir hellauf begeistert und können die Finanzwelt endlich verstehen! Andrei hat alles so lange erklärt, bis jeder Teilnehmer alles verstanden hat! Wir sind hin und weg! Unbedingt empfehlenswert! Jochen, Workshop-Teilnehmer Mein größtes Aha-Erlebnis war es zu erfahren, dass man Risiko beim Trading minimieren oder nahezu ganz ausschließen kann. Ich habe nun Mut und Ausdauer gewinnen können, um mich mit dem Trading sehr intensiv zu befassen. Vielen Dank dafür an Trader IQ! Wenn Sie konzentriert die Erfolgsgesetze des Tradings in einem Live-Workshop mit Andrei Anissimov kennen lernen möchten, dann informieren Sie sich hier:

18 Mythos 4: Trading ist Riskant Ohne Zweifel - der Handel von Wertpapieren ist mit Risiken verbunden. Schmerzhafter als viele andere musste ich erfahren, was Risiko bedeutet und wie schnell es sich in Verluste umwandeln kann. Sie können an den Märkten Geld verlieren, und ihre wichtigste Aufgabe ist es, ihr Risiko zu kennen und zu steuern. Es ist nicht anders als mit dem Auto ist Autofahren riskant? Und ist ein Sportwagen riskanter als eine Familienkutsche? Es kommt auf den Fahrer an auf seine Ausbildung, Erfahrung, Routine beim Fahren. Nicht umsonst sind die Versicherungsprämien für Fahranfänger höher! Es ist nicht das Trading, das riskant ist, sondern der Trader - der Fahrer ist das Risiko! Ein guter Trader ist ein guter Risikomanager. Trading hat viel mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Bevor Sie anfangen, sollten sie sich vier Fragen beantworten: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Trade erfolgreich wird? Wie hoch ist mein potenzieller Gewinn? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich einen Verlust habe? Wie hoch ist mein Maximaler Verlust? Wenn Sie Ihre Strategie kennen (und das sollten Sie!) kennen Sie die Wahrscheinlichkeiten. Bevor meine Studenten echtes Geld traden dürfen üben wir die Strategien immer und immer wieder auf historischen Daten. Sie lernen den Erwartungswert zu verstehen und zu berechnen. Nur eine Strategie mit einem positiven Erwartungswert ist es wert, angewendet zu werden.

19 Ein absolut kritischer Punkt ist der Stop-Loss. Ein Stop-Loss löst Ihre Position automatisch auf, wenn ein bestimmtes Kursniveau erreicht wurde und bewahrt Sie vor größeren Verlusten. So wissen Sie von Anfang an, wie viel Sie riskieren und wie hoch Ihr maximaler Verlust sein wird. Meine erste Regel des Tradings lautet Trade nie ohne Stop-Loss. Die zweite lautet Riskiere immer nur einen kleinen Teil des Depots. Es macht keinen Sinn, 10, 20 oder gar 50% des Depots in einem Trade zu riskieren. Die Möglichkeit ist immer da, dass der Trade nicht aufgeht. Wenn Sie 20% Ihres Depots an jedem Trade verlieren haben Sie genau fünf Schuss. Besser ist es nur einen oder zwei Prozent des Depots zu riskieren. Ich werde Ihnen noch zeigen, warum Sie mit dieser Strategie niemals Ihr Depot komplett verlieren können. Klaus, B. Erfolgreicher Unternehmer und Workshop-Teilnehmer Für mich war das Thema Geld immer eine Herausforderung und ich fand es unheimlich spannend zu lernen, wie man richtig mit Geld umgehen kann. Dank Trader IQ kann ich endlich meinen Traum einer karitativen Einrichtung für bedürftige Kinder realisieren! Meine Meinung zu Trader IQ - Veranstaltungen: Ganz klar empfehlenswert! Wenn Sie konzentriert die Erfolgsgesetze des Tradings in einem Live-Workshop mit Andrei Anissimov kennen lernen möchten, dann informieren Sie sich hier:

20 Michael, P. Selbstständig und Workshop-Teilnehmer Sehr zielorientiertes Seminar, man kann mit wenigen Handgriffen finanziell sehr viel erreichen! Das Seminar bot alles, vom Grundgerüst bis hin zu exakten Schritten, wie man die Strategien in die Praxis umsetzt, ich bin begeistert! "Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen" (Benjamin Franklin)

21 Mythos 5: Ich muss langfristig investieren und breit diversifizieren Diesen Ratschlag hören wir immer wieder. Jeder Bankberater, Fondsverkäufer oder Finanzberater wird Ihnen diese Geschichte erzählen. Glauben Sie bloß kein Wort davon! Das ist ein mittelmäßiger Ratschlag für mittelmäßige Investoren und damit werden Sie niemals erfolgreich oder finanziell frei. Wenn Sie breit streuen schützt Sie das nicht vor dem Marktrisiko. Als die Märkte 2009 einknickten waren alle Wertpapiere betroffen egal wie Sie diversifiziert haben, Ihr Vermögen schmolz dahin. Und die Berater und Experten hatten nur einen Rat Ruhig, sitzen Sie die Verluste aus, bloß nicht verkaufen So etwas kann ein sehr langes Investment werden, es sein denn Sie haben im Vorfeld klar geklärt, wie groß Ihr maximaler Verlust werden darf. Egal, in welchen Fond Sie investieren breit streuen bedeutet sich an den Durchschnitt angleichen. Und tatsächlich ist oft die Messlatte für Investmentfonds der Durchschnitt der breite Markt. Zu dumm, dass mehr als drei Viertel aller Fonds ihren Benchmark nicht schlagen. Überlegen Sie bitte, was das bedeutet: Drei Viertel aller Profis schlagen nicht mal den Durchschnitt? Warum investieren Sie nicht gleich in den Markt? Von den 100% Gewinnen, die ein Investmentfond erwirtschaftet gehen 80% in Gebühren, Ausgabeaufschlägen, Performance-Fees, Haltegebühren und allerlei anderen Gebühren auf. Als Investor bezahlen Sie den gesamten Verwaltungsapparat, den teuren Star-Fondsmanager, seinen Wagen und seine Boni. Und falls Sie Post bekommen oder mal einen Werbespot für diesen Fond sehen das haben Sie auch bezahlt!

22 Klären Sie für sich vor jedem Trade, vor jedem Investment, wo die Linie im Sand ist, an der Sie den Schlussstrich ziehen wollen. Klären Sie, wie hoch Ihr maximaler Verlust sein darf. Setzen Sie einen Stop-Loss. Beobachten Sie Ihr Investment gut es ist Ihr Baby, und Sie müssen es pflegen und hegen. Das können Sie nicht, wenn Sie in tausend und eine Aktie investiert sind. Warren Buffet, der reichste Investor der Welt sagt dazu: Ich lege alle Eier in einen Korb und beobachte diesen sorgfältig. Warren Buffet ist ein sehr weiser, und ein sehr reicher Mann. Bernd, F. Workshop-Teilnehmer Habe früher viel Geld an der Börse verloren. Andrei's Stil überzeugt mich absolut! Sofort nach dem Workshop habe ich angefangen zu traden! Habe mittlerweile viel ausprobiert und handle mit meinem Echtgeld nur Optionen! Man spürt Andrei s Passion in allem, was er mir übers Trading beigebracht hat. Starten auch Sie mit uns in einem unsere nächsten Live-Workshops mit Andrei Anissimov. Informieren Sie sich jetzt:

23 Mythos 6: Ich brauche viel Kapital, um Trader zu werden Die häufigste Ausrede, die ich höre ist diese: Ich muss zuerst Sparen, um traden zu können. Dafür brauche ich viel Geld. Das ist ein Vorwand, den viele sich ausgedacht haben, um ihre Passivität zu rechtfertigen. Statt sich kundig zu machen, verbreiten sie Halbwahrheiten und hindern andere daran, diesen Weg für sich zu erforschen. Tatsächlich ist es umso besser, je weniger Kapital Sie haben. Um mit Trading anzufangen brauchen Sie nichts außer dem Willen, das Know-how zu erlernen. Sie können, ja sie sollen sogar mit einem Musterdepot anfangen, dass keinen Cent kostet. Lernen findet im Simulator statt, erst wenn Sie bereit sind, die Systeme verstanden und die Strategien routiniert haben, sollten Sie reales Geld einsetzen. Am Anfang machen wir alle Fehler und wenn Sie mit großen Summen anfangen, tun diese Fehler weh.

24 Erst nach ein paar Monaten werden Sie konstant profitabel und dann ist es Zeit, Ihr Kapital für sich arbeiten zu lassen. Fangen Sie mit kleinen Summen an, legen Sie jeden Monat einen prozentualen Anteil von Ihrem Einkommen an und planen Sie langfristig und Sie werden sehen, wie Ihr Depot aufblüht. Rene, S. Seminarteilnehmer und IC-Mitglied Das Seminar war hervorragend aufgebaut und ich wusste danach mit was ich mich da befasse! An dem Trading bin ich interessiert, weil es mich reizt ein anderes Handwerk zu erlernen. Lernen auch Sie das Erfolgshandwerk des Tradings in einem Live-Workshop mit Andrei Anissimov. Informieren Sie sich hier: Alfred, W. Seminarteilnehmer Andrei, mir gefallen Deine Webinare sehr sehr gut. Sie sind voll gepackt mit Wissen und Hilfestellungen, insbesondere durch Deine mündlichen Ergänzungen und Deine erklärenden Skizzen. Deinem Vortragsstil merke ich einfach an, dass die viele Hilfen, die Du uns gibst, von Herzen kommen und Du mit Begeisterung dabei bist. Finde ich toll und es macht einfach Spaß!

25 Mythos 7: Als Trader erschaffe ich keinen Mehrwert Ein Teilnehmer beim Intensiv-Workshop Trendsurfen mit Wertpapieren stellte mir die Frage, die aus der Masse der üblichen Floskeln herausstach. Er fragte mich: Wenn Du sagst, wir sollen nicht nach der Zeit bezahlt werden sondern nach dem Mehrwert, den wir erschaffen welchen Mehrwert erschaffen wir dann mit dem Trading? Das war eine gute Frage und hat mich zum Nachdenken angeregt. Welchen Mehrwert erschaffe ich für die Gesellschaft oder bin ich nur ein Parasit, der auf die Kosten der anderen lebt und durch Spekulationen Brot für die Hungernden unerschwinglich macht? Lassen Sie mich klarstellen: Ich bin davon überzeugt, dass wir ein produktiver Teil der Gesellschaft sein müssen, um eigenen Wohlstand zu rechtfertigen. Viele Menschen tragen die Überzeugung in sich, dass Trader Spekulanten sind, die keinen Beitrag leisten. Tatsächlich ist der Wertpapierhandel viel älter als manche glauben und ist sehr nützlich für die Gesellschaft. Schon in der frühen Geschichte bauten Bauern Korn an. Wenn dieses Korn reif war und geerntet wurde ging der Bauer zum Müller und bot ihm seine Waren an. Da die Ernte aber bei allen Bauern zur gleichen Zeit stattfand war der Preis, den der Bauer für sein Korn bekam abhängig von der Ernte. Die Tragik dabei: Fiel die Ernte schlecht aus, hatte er nur wenig Korn zum Verkauf. Wenn die Ernte gut war, sank der Preis für Korn und er bekam nur wenig Geld. Sowohl Bauer und Müller waren unzufrieden mit der Situation. Und so vereinbarten sie in Voraus, welchen Preis der Bauer für sein Korn bekommen würde. Das gab Sicherheit dem Bauer und dem Müller. Der konnte wiederum seinen Preis für Mehl kalkulieren und mit dem Bäcker Lieferverträge abschließen.

26 Diese Vereinbarung, zum bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Menge zum bestimmten Preis abzunehmen ist nichts anderes als ein Future. Diese Rechte konnten ausgetauscht und gehandelt werden und besaßen einen Wert, je nachdem wie hoch der Preis für Korn heute war und welche Ernte erwartet wurde. Das ist die erste Art von Termingeschäften, die allen Beteiligten Vorteil brachte. Damals suchten die Trader die Bäcker, die Müller und die Bauern auf, um mit denen Geschäfte zu machen. Auch heute können Sie in Futures investieren von Ihrem Wohnzimmer aus. Es gibt zwei Dimensionen, die überwunden werden können: Raum und Zeit. Ein Händler, der die Waren in China einkauft, um in Europa mit einem Aufschlag zu verkaufen überwindet den Raum. Er schafft Waren von A nach B und macht die Waren am Punkt B verfügbar. Dadurch rechtfertigt er seinen Verdienst und seine Existenz. Ein Aktienhändler macht nichts anderes, nur dass er die Zeit überwindet. Er investiert zum Zeitpunkt A, um zum Zeitpunkt B seine Position wieder glattzustellen und die Waren z.b. Aktien verfügbar zu machen. Durch die Investition seines Kapitals verschafft er jemand anderes Liquidität Geld, von dem Maschinen oder Gebäude gebaut werden, Geld, von dem Löhne bezahlt werden. Und ob Sie viel Kapital oder wenig zur Verfügung stellen, entscheiden Sie. Danach werden Sie bezahlt.

27 Als Trader managen Sie ihr Kapital. Wir sind es gewohnt, selbst zu arbeiten und der Gedanke, dass unser Geld arbeitet ist ungewohnt bis abstoßend. Dabei ist genau das das Spiel der Reichen: Statt selbst zu arbeiten, lassen sie ihr Geld einen Mehrwert für die Gesellschaft erschaffen. Sie selbst konzentrieren sich auf die Verwaltung, auf die Steuerung des Geldes. Es ist ihr Kapital, dass auf den Märkten Risiken unterworfen ist, das für Sie in Form von Bohrern Löcher bohrt oder als Flugzeug im Himmel fliegt. Sie haben dieses Kapital akquiriert und auf den Märkten investiert. Für das Risiko, dass Sie bereit zu tragen sind bekommen Sie eine Risikoprämie. Sie entscheiden, welche Risiken Sie bereit sind zu tragen, zu kaufen oder zu verkaufen. Deswegen sind Trader immer Risikomanager und richten ihren Fokus ständig darauf. Nikolaus, D. Workshop-Teilnehmer und Unternehmer Wer sein finanzielles Leben selbst in die Hand nehmen will ist hier hervorragend aufgehoben und kriegt all das Rüstzeug an die Hand was er für den Erfolg braucht! Wenn Sie bereit sind Ihre finanzielle Zukunft erfolgreich zu gestalten, dann lernen Sie uns in einem Live-Workshop mit Andrei Anissimov kennen!

28 Wie Sie Ihr Geld sicher und profitabel investieren! Erfahren Sie LIVE beim Börsenturbo für Berufstätige Workshop: Wie Sie Ihr Geld richtig, sicher und gewinnbringend anlegen Wie Sie Ihren Wohlstand aufbauen und an der Börse konstante Gewinne erzielen Wie Sie Ihre eigene Börsen-Investmentstrategie aufbauen Was die profitabelsten Strategien an der Börse sind Wie Sie als Trader und Investor finanziell frei werden - in weniger als einem Jahr! Wir haben ein 5-Stufen System entwickelt, dass jedem Laien die Möglichkeit gibt, an der Börse erfolgreich zu sein. Wie wäre es für Sie, pro Tag nur Minuten aufzubringen, um 5 Prozent pro Monat zu erzielen? Würde sich in Ihrem Leben etwas ändern, wenn Sie pro Monat 500,-, 1.000,- oder 2.000,- extra zur Verfügung hätten? Werden auch Sie ein Teil der Trader IQ Gemeinschaft und überzeugen Sie sich persönlich von der Effektivität und Einfachheit unseres Systems, welches Ihnen helfen wird, schneller finanziell unabhängig zu werden. JETZT MEHR ERFAHREN

Trader IQ GmbH Albrechtstr. 115 12167 Berlin Deutschland. Tel. +49 (0) 30-555 12 066 Fax. +49 (0) 30-555 12 066

Trader IQ GmbH Albrechtstr. 115 12167 Berlin Deutschland. Tel. +49 (0) 30-555 12 066 Fax. +49 (0) 30-555 12 066 7 große Mythen über Trading Jedes Mal, wenn ich jemanden erzähle, dass ich mein Geld an der Börse verdiene, höre ich immer wieder die gleichen Kommentare. Die meisten Menschen haben eine vorgefertigte

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage?

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Bestimmt hast du schon mal von der sagenumwobenen und gefürchteten Inflation gehört. Die Inflationsrate gibt an, wie stark die Preise der Güter und

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Copyright by Steffen Kappesser

Copyright by Steffen Kappesser www.steffenkappesser.de Tradingbeispiel Seite 1 von 5 Copyright by Steffen Kappesser Liebe Trader, in Anlage möchte ich Ihnen ein aktuelles Beispiel eines Swing Trades aufzeigen. Dieses Beispiel zeigt

Mehr

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM Die Weisheit großartiger Investoren Over 30 Years of Reliable Investing SM A uf einer erfolgreichen, langfristigen Investmentreise lernt man altbewährte Investmentprinzipien durch "Erfahrung". Auf den

Mehr

FOREX FREIHEIT START Seminar Sie lernen als Einsteiger die Mechaniken des FOREX Marktes und wie Sie den größten Geldberg für sich nutzen können

FOREX FREIHEIT START Seminar Sie lernen als Einsteiger die Mechaniken des FOREX Marktes und wie Sie den größten Geldberg für sich nutzen können fundiert - praxisnah erfolgreich AKADEMIE Wie Sie sich mit FOREX FREIHEIT Seminaren dauerhaft sich Ihren Anteil am 5.000 Mrd. Geldberg sichern Autor: Jürgen Wechsler, Ex-Top-Investmentbanker, Forex-Experte

Mehr

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser,

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser, Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser, möge dieses Buch Sie eine Zeitlang als treuer Freund begleiten. Das mit dem Freund meine ich wörtlich. Meine mir nahestehenden Freunde duzen mich; Ihnen wird es mit

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei MikeC.Kock MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei Heute vor genau einem Monat begann die erste MPK Trader Ausbildung mit 50% Gewinnbeteligung. Genau 10 Teilnehmer lernen in den nächsten

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

Projekt DAX-Kurzzeittrend

Projekt DAX-Kurzzeittrend Projekt DAX-Kurzzeittrend Meine Trendanalyse für längerfristige Trends läuft seit Jahren sehr gut. Nun habe ich mich gefragt, ob die Analyse auch für kurzfristigere Trends funktionieren könnte und habe

Mehr

Erst Lesen dann Kaufen

Erst Lesen dann Kaufen Erst Lesen dann Kaufen ebook Das Geheimnis des Geld verdienens Wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist - so geht s den meisten Leuten. Sind Sie in Ihrem Job zufrieden - oder würden Sie lieber

Mehr

Die hohe Kunst des (Day-)Tradens

Die hohe Kunst des (Day-)Tradens Jochen Steffens und Torsten Ewert Die hohe Kunst des (Day-)Tradens Revolutionieren Sie Ihr Trading mit der Target-Trend-Methode 13 Erster Teil: Eine neue Sicht auf die Börse 15 Prolog Traden ist eine»kunst«,

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

ERFOLGREICH MIT INVESTMENT- FONDS

ERFOLGREICH MIT INVESTMENT- FONDS Markus Gunter ERFOLGREIH MIT INVESTMENT- FONDS Die clevere Art reich zu werden MIT INVESTMENTLEXIKON FinanzBuch Verlag 1 Wozu sind Investmentfonds gut? Sie interessieren sich für Investmentfonds? Herzlichen

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

Die 10 Tipps für eine Erfolgreiche Geldanlage!!

Die 10 Tipps für eine Erfolgreiche Geldanlage!! Die 10 Tipps für eine Erfolgreiche Geldanlage!! Inhaltsverzeichnis Inhalt...3 Klären Sie Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ziele...3 Die Anlagestrategie...4 Finanzwissen aneignen...4 Sparziele setzen und regelmäßig

Mehr

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von.

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von. 03 13 Die XANGO verändert Direktvertriebsbranche: Zeit für ein neues Image? Leben in Namibia Independent Representatives von QNET Genießen die Vorteile von FibreFit ein visionäres Unternehmen erobert Europa

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Einkommen aufbauen. mit Strategie. auf selbständiger Basis. Dr. Ursula Gerhard

Einkommen aufbauen. mit Strategie. auf selbständiger Basis. Dr. Ursula Gerhard Einkommen aufbauen 2014 mit Strategie Dr. Ursula Gerhard auf selbständiger Basis Einkommen aufbauen mit Strategie Die 5FriendsONLY Strategie (Nebenjob auf selbständiger Basis) Ganz herzlich willkommen

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden.

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. ME Finanz-Coaching Matthias Eilers Peter-Strasser-Weg 37 12101 Berlin Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. http://www.matthiaseilers.de/ Vorwort: In diesem PDF-Report erfährst

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann?

Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann? Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann? Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen. Friedrich Nietzsche Hey liebe Leserin, das Jahr

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

Thomas Vittner. a de r. Coaching. So werden Sie zum Gewinner. FinanzBuch Verlag

Thomas Vittner. a de r. Coaching. So werden Sie zum Gewinner. FinanzBuch Verlag Thomas Vittner a de r Coaching So werden Sie zum Gewinner FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Danksagung r 15 Wie alles anfing - eine kurze Biografie 17 Teil I Trader's Coaching - Trading schrittweise

Mehr

Manche Leute traden Trends und ich mag Trendsignale denn ein Trend ist sowieso erforderlich um Profite zu erzielen.

Manche Leute traden Trends und ich mag Trendsignale denn ein Trend ist sowieso erforderlich um Profite zu erzielen. Kann Dein Trading Einstieg den Zufallseinstieg schlagen? Wie verlässlich ist der Zufall? Jeder sucht nach dem perfekten Trading-Einstieg und dem am besten zu prognostizieren Signal. 1 / 5 Manche Leute

Mehr

Hase und Igel beibulleundbär

Hase und Igel beibulleundbär Hase und Igel beibulleundbär Es war an einem Sonntagmorgen im Herbst, gerade als der Buchweizen blühte. Die Sonne lachte vom Himmel,derWindstrichwarmüberdieFelder,dieLerchensangenhochinderLu,unddieBienensummten.

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Der Prüfungsangst-Check

Der Prüfungsangst-Check Der Prüfungsangst-Check Mit dem Prüfungsangst-Check können Sie herausfinden, welcher Zeitraum im Zusammenhang mit der Prüfung entscheidend für das Ausmaß Ihrer Prüfungsangst ist: die mehrwöchige Vorbereitungsphase

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort STRONG SYSMEM V2&V3 Vorwort ich freue mich, dass Sie sich für mein System entschieden haben. Anbei erhalten Sie die Erforderlichen Systemdateien die im ZIP Datei gepackt sind. Durch Forex Trading Systeme

Mehr

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Hey, mein Name ist Jesco und ich kläre Frauen über die Wahrheit über Männer auf. Über das was sie

Mehr

Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite!

Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite! Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite! Titel des Interviews Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage Unternehmen Andreas Korth

Mehr

Ihre persönliche Anlagestrategie Erfassungsbogen

Ihre persönliche Anlagestrategie Erfassungsbogen Ihre persönliche Anlagestrategie Erfassungsbogen Provided by invest solutions GmbH tetralog systems AG 2004 Ihre persönliche Anlagestrategie: Denn es geht um Ihr Geld! Ihre persönliche Anlagestrategie:

Mehr

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen:

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Über dieses Buch In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Wenn es um Geldanlage geht, entwickeln sich sogenannte Experten in den Medien zu wahren Märchenerzählern. Die gleichen Zahlen werden

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

Ist es heut zu tage noch möglich viel Geld im Internet zu verdienen?

Ist es heut zu tage noch möglich viel Geld im Internet zu verdienen? Ist es heut zu tage noch möglich viel Geld im Internet zu verdienen? Liebe Freunde und Leser, im Internet finden sich tausende verlockende Angebote, die Ihnen versprechen, Sie (natürlich gegen Zahlung

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie?

20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie? 20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie? Ich kann mir Dinge sehr gut merken, die ich höre oder lese. In Prüfungssituationen blühe ich erst richtig auf und Prüfungsangst war für mich schon

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Erfolgreiches Gastblogging

Erfolgreiches Gastblogging Erfolgreiches Gastblogging Wie man seinen Blog durch Gastblogging bekannter macht Daniel Schenker DaniSchenker.com Inhalt 1. Einleitung 2. Vorteile von Gastblogging 3. Blogs auswählen (anhand von Zielen)

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Erfolgreich lernen. Fabian Grolimund

Erfolgreich lernen. Fabian Grolimund Erfolgreich lernen Fabian Grolimund Kooperation statt Konflikte Hausaufgabenkonflikte reduzieren Ein echtes Gespräch unter Erwachsenen führen: Wo siehst du dich später? Was sind deine Ziele? Wie siehst

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Mann, ich würde echt gern ein Haus kaufen. Aber ich habe nichts für die Anzahlung gespart und könnte mir auch die Raten nicht leisten.

Mann, ich würde echt gern ein Haus kaufen. Aber ich habe nichts für die Anzahlung gespart und könnte mir auch die Raten nicht leisten. Mann, ich würde echt gern ein Haus kaufen. Aber ich habe nichts für die Anzahlung gespart und könnte mir auch die Raten nicht leisten. Können Sie mir helfen? Klar! Weil ja der Wert Ihres Hauses für immer

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Immer auf Platz zwei!

Immer auf Platz zwei! Immer auf Platz zwei! Predigt am 02.09.2012 zu 1 Sam 18,1-4 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab s Ihnen ja vorher bei der Begrüßung schon gezeigt: mein mitgebrachtes Hemd. Was könnt es mit

Mehr

111 Überwinden depressiven Grübelns

111 Überwinden depressiven Grübelns 111 Überwinden depressiven Grübelns 57 In diesem Kapitel geht es nun um die Dinge, die man tun kann: Wie gerate ich weniger oft ins Grübeln hinein? Wie steige ich schneller wieder aus Grübelprozessen aus?

Mehr

Wichtige Parteien in Deutschland

Wichtige Parteien in Deutschland MAXI MODU L 4 M1 Arbeitsauftrag Bevor du wählen gehst, musst du zuerst wissen, welche Partei dir am besten gefällt. Momentan gibt es im Landtag Brandenburg fünf Parteien:,,, Die Linke und Bündnis 90/.

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Wie Ziele erfolgreich erreicht werden

Wie Ziele erfolgreich erreicht werden Selbststudium Erfolgs-Ratgeber: Zielerreichung Wie Ziele erfolgreich erreicht werden 10 Lektionen 12 Übungsblätter/Analyse-Checklisten LebensWunschZettel Zielvereinbarung Zielerreichungsliste Poster: Visuelle

Mehr

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch!

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Ein Gespräch mit der Drüberleben-Autorin Kathrin Weßling Stehst du der Digitalisierung unseres Alltags eher skeptisch oder eher

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Auch ohne staatliche Rente.

Auch ohne staatliche Rente. k(l)eine Rente na und? So bauen Sie sicher privaten Wohlstand auf. Auch ohne staatliche Rente. FinanzBuch Verlag KAPITEL 1 Wie hoch ist meine Rente wirklich?»wir leben in einer Zeit, in der das, was wir

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Eine der besten Entscheidungen Ihres Lebens Es ist Zeit aufzuhören Das sollten Sie wissen Ohne Frage, es ist nicht

Mehr

Faszination Daytrading Risiken und Chancen

Faszination Daytrading Risiken und Chancen Faszination Daytrading Risiken und Chancen 1 Nils Gajowiy Trader, Ausbilder A K A D E M I S C H E R B Ö R S E N V E R E I N H A N N O V E R E. V. 1. Agenda 1. Motive: Warum Daytrading? 2. Entscheidungen:

Mehr

Präsentieren aber richtig Seminar-Script

Präsentieren aber richtig Seminar-Script Präsentieren aber richtig Seminar-Script Gerhild Löchli - www.brainobic.at Peter Schipek - www.lernwelt.at Inhalt In 30 Sekunden oder noch schneller Warum 30 Sekunden? 30 Sekunden wie soll das denn gehen?

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren!

Jetzt kann ich nicht investieren! Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider ausgerechnet jetzt nicht geht: die Ausbildung, der Berufsstart, die Weiterbildung,

Mehr

Test Selbstmotivation

Test Selbstmotivation Test Selbstmotivation Dies ist ein Selbsttest zum Thema Selbstmotivation. Zum einen werden grundsätzliche Fähigkeiten hinsichtlich Selbstmotivation getestet, zum anderen kann der Test auch als Situationsaufnahme

Mehr

Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung

Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung Cashflow Business Clubleiter-Ausbildung Spielerisch zur finanziellen Bildung! Wissensmanufaktur für Privatanleger WWW.CASHFLOW-BUSINESS-ACADEMY.COM Copyright by Cashflow Business Academy AG, 2014 Finanzielle

Mehr

SportTrader.net System 1. Es gibt viele Möglichkeiten, Strategien und Techniken wie Sie Ihr Kapital erhöhen können.

SportTrader.net System 1. Es gibt viele Möglichkeiten, Strategien und Techniken wie Sie Ihr Kapital erhöhen können. Einstieg Es gibt viele Möglichkeiten, Strategien und Techniken wie Sie Ihr Kapital erhöhen können. Bevor wir Ihnen eine Strategie, welche Sie interessieren könnte, beschreiben, einpaar Worte zur Einführung.

Mehr

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt:

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt: RENTEN REICHTUM Der Finanzgraf Graf von Keschwitz wird Ihnen verraten, warum Sie heute weniger Geld benötigen als Sie vielleicht denken, um im Alter abgesichert zu sein. Oder anders gesagt: wie Sie sich

Mehr

Schnellstart - Checkliste

Schnellstart - Checkliste Schnellstart - Checkliste http://www.ollis-tipps.de/schnellstart-in-7-schritten/ Copyright Olaf Ebers / http://www.ollis-tipps.de/ - Alle Rechte vorbehalten - weltweit Seite 1 von 6 Einleitung Mein Name

Mehr

Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen.

Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen. Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen. Jeder hat sie schon mal erlebt: die langweiligste Präsentation aller Zeiten! Egal ob Elevator Pitch, Vortrag oder

Mehr

Traden auf Mallorca. 4-Tages-Intensivworkshop 19. bis 22.Oktober 2013

Traden auf Mallorca. 4-Tages-Intensivworkshop 19. bis 22.Oktober 2013 Traden auf Mallorca Erleben Sie Carsten Umland, bekannt durch die TV-Reportage des Nachrichtensenders N24, in privater Umgebung. Lernen Sie in entspannter Atmosphäre vom Tagesablauf bis zur Ausarbeitung

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Angst vor dem Sprung ins kalte Wasser? Mal angenommen, dass nicht

Angst vor dem Sprung ins kalte Wasser? Mal angenommen, dass nicht Nichtraucher werden und bleiben! Angst vor dem Sprung ins kalte Wasser? Die meisten Raucher glauben, mit dem Rauchen aufzuhören, sei schwierig! Mal angenommen, dass nicht Nichtrauchen: einfacher, als Sie

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger.

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Wie Sie mit einer Trefferquote um 50% beachtliche Gewinne erzielen Tipp 1 1. Sie müssen wissen, dass Sie nichts wissen Extrem hohe Verluste

Mehr

Das Gesetz der Beziehung

Das Gesetz der Beziehung Das Gesetz der Beziehung Wie Sie bekommen, was Sie wollen - in Harmonie mit anderen Menschen Bearbeitet von Michael J. Losier, Juliane Molitor 1. Auflage 2009. Buch. 192 S. Hardcover ISBN 978 3 7787 9211

Mehr