der Welt! 05. April Uhr Saalöffnung Uhr Brühlhalle Reichenbach ökumenischen Taizé-Gebet in

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "der Welt! 05. April 2014 19.00 Uhr Saalöffnung 18.00 Uhr Brühlhalle Reichenbach ökumenischen Taizé-Gebet in"

Transkript

1 28. März 2014 Ausgabe 13 Chorälchen Die und der Frauenchor des Gesangvereins Frohsinn (Leitung: Constanze Seitz) präsentieren: Erlebe die farben der Welt! Sa :00 Uhr So :00 Uhr Kartenvorverkauf unter: Familienmusical Eintritt: Erw.: 12,- (VVK 10,-) Kinder ab 6 J.: 5,- Bürgerzentrum Lichtenwald Partnerschaftskonzert Mitwirkende: Musikverein Hochdorf e.v. Leitung: Uwe Eberspächer Gemeindekapelle Glück Auf Reichenbach/Fils Leitung: Dietmar Fauth 05. April Uhr Saalöffnung Uhr Brühlhalle Reichenbach Eintritt 7 Kartenvorverkauf bei der Papeterie Kern und der Volksbank Hochdorf Herzliche Einladung an alle zum ökumenischen Taizé-Gebet in Lichtenwald Suchen Sie noch ein paar originelle Teile für Ihre Frühjahrsgarderobe? Wir bieten Ihnen modische Secondhandware und Accessoires. Schauen Sie einfach auf eine gemütliche Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie! Wann: Sonntag, von 13 bis 16 Uhr Wo: Katholisches Gemeindehaus, neben der Kirche (Uhlandstraße) Abgabe der Kleiderspende/Accessoires: (Schmuck, Tücher, Taschen) Samstag, von 14 bis 16 Uhr Der Erlös dieses Nachmittags kommt dem Albert-Schweitzer-Kindergarten und dem Schlupfwinkel, einer Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche in Problemsituationen in Stuttgart, zugute. Kontakt: B.Barra 07153/58265 S.Barth 07153/54188 gemeinsam singen, beten, schweigen, Gottes Nähe erspüren Freitag, 04. April, 19:30-20:00 Uhr Kirche Thomashardt weitere Infos s. Innenteil Lichtenwald

2 2 Aus allen Gemeinden 28. März 2014 / Nr. 13 AUF EINEN BLICK Bürgermeisteramt Reichenbach an der Fils Telefon Sprechzeiten: BürgerBüro (Tel ) Mo Uhr, Di. und Do Uhr, Mi. 7-13, Fr Uhr, Sa Uhr Übrige Verwaltung: Mo Uhr, Uhr, Di. bis Do Uhr, Uhr Fr Uhr Bücherei: Tel Mo., Do Uhr Di., Fr und Uhr Bürgermeisteramt Hochdorf Telefon Sprechzeiten: Mo., Di., Do., Fr Uhr, Mo Uhr Mi Uhr (durchgehend) Sprechzeiten - Termine mit Bürgermeister Kuttler, Frau Haller, Frau Wimmer, Herrn Eckert und Herrn Kerner nach telefonischer Vereinbarung. Bürgermeisteramt Lichtenwald Telefon , Fax Sprechzeiten: Mo., Di., Mi., Do Uhr, Mo Uhr, Di., Do Uhr Termine mit Bürgermeister Rentschler, Herrn Rieker und Frau Mayer nach telefonischer Vereinbarung. NOTDIENSTE Ärzte Für die Gemeinden Reichenbach und Lichtenwald Notfallpraxis Esslingen am Klinikum Esslingen, Hirschlandstr. 97, Esslingen, Tel Dienstzeit werktags von 18 Uhr bis 8 Uhr des folgenden Tages; an Wochenend- und Feiertagen von 8 Uhr bis 8 Uhr des folgenden Tages. Für die Gemeinde Hochdorf Wochentags ab 19 Uhr bis 8 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen gilt die zentrale Notfallnummer Tel.: für alle Notfallpraxen in den zuständigen Krankenhäusern. Kinderärzte Zentrale Rufnummer: Wochentags: Dienstzeit ab 18 Uhr bis 8 Uhr des folgenden Tages. Sofern Sie Ihren betreuenden Kinderarzt nicht erreichen, wenden Sie sich an die zentrale Notrufnummer Wochenende und am Feiertag: Von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr Notfall-Praxis im Kreis Esslingen Mühlstraße 44, Nürtingen Zahnärzte Tel Nacht- und Sonntagsdienst der Apotheken Der Notdienst beginnt morgens um 8:30 Uhr und endet um 8:30 Uhr des nächsten Tages. Samstag, Apotheke am Markt, Wendlingen, Kirchheimer Str. 4, Tel Sonntag, Alb-Apotheke, Schlierbach, Gaiserstr. 8, Tel Montag, Römer-Apotheke, Köngen, Hirschstr. 22, Tel Dienstag, Pinguin-Apotheke im Teckcenter, Kirchheim/Teck, Stuttgarter Str. 2, Tel Mittwoch, Apotheke im Ärztezentrum, Kirchheim/ Teck, Steingaustr. 13, Tel Mittwochnachmittags geöffnet: Rathaus-Apotheke, Reichenbach, Hauptstraße 11, Tel Kirch-Apotheke, Hochdorf, Kauzbühlstraße 1, Tel Donnerstag, Süd-Apotheke, Kirchheim Dettinger Str. 43, Tel Freitag, Brunnen-Apotheke, Unterensingen, Nürtinger Str. 1, Tel Notdienst der Innungsbetriebe Der Notdienst im Sanitär- und Gasheizungsbereich hat von 10 bis 18 Uhr Bereitschaft Samstag, und Sonntag, Albrecht Lohri, Flaschnerei, Baumreute 2, Esslingen a. N., Tel Sonn- und Feiertagsdienst in der Krankenpflege am / Reichenbach Hochdorf Fr. Kunkel Fr. Lauterbach Lichtenwald Fr. Uhlig Impressum Herausgeber sind die Gemeinden Reichenbach an der Fils, Hochdorf, Lichtenwald und der Gemeindeverwaltungsverband Reichenbach an der Fils. Verantwortlich für den amtlichen Inhalt ist für Reichenbach Bürgermeister Bernhard Richter, Hauptstraße 7, Reichenbach o.v.i.a. - für Hochdorf Bürgermeister Gerhard Kuttler, Kirchheimer Straße 53, Hochdorf o.v.i.a. für Lichtenwald Bürgermeister Ferdinand Rentschler, Hauptstraße 34, Lichtenwald o.v.i.a. und für den Gemeindeverwaltungsverband Reichenbach Bürgermeister Bernhard Richter, Hauptstraße 7, Reichenbach o.v.i.a. Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt, Tel , Telefax , Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil und für den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt Anzeigenannahme: Tel , Textbeiträge für den Anzeiger: Fax , Info-Tel Die mit Namen gezeichneten Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wider. Unaufgefordert eingesandte Manuskripte werden nur auf Verlangen zurückgesandt. Erscheinungsweise wöchentlich. Geschäftsbedingungen Abonnement Reichenbacher Anzeiger : Das Bezugsgeld ist bei Rechnungszahler oder bei Abbuchung jährlich im Voraus fällig. Abbestellungen sind nur zum Halbjahresende möglich und müssen spätestens 2 Wochen vor Halbjahresende ausgesprochen werden. Bei höherer Gewalt oder Streik besteht kein Lieferanspruch. Anspruch auf ganze oder teilweise Rückerstattung besteht nicht, wenn der Reichenbacher Anzeiger durch höhere Gewalt nicht erscheinen oder nicht zugestellt werden kann. Bei Diebstahl besteht kein Anspruch auf Nachlieferung.

3 28. März 2014 / Nr. 13 Aus allen Gemeinden 3 Lediglich zu bestimmten Ferienzeiten gibt es Terminvorverlegungen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nächster Termin: , , Kontakttelefon: Stuttgarter Str Reichenbach Telefon Für pflegerische Notfälle erreichen unsere Patienten uns am Wochenende und bei Nacht unter der Telefonnummer Geschäftsführerin: Brigitte Hummel, Telefon Pflegedienstleitung: Gerlinde Mössinger, Telefon Essen auf Rädern: Telefon Sprechzeiten: Montag bis Freitag 9:00-12:30 Uhr Montag und Mittwoch 14:00-16:00 Uhr Donnerstag 14:00-18:00 Uhr Besuchen Sie uns doch im Internet unter Gymnasium Plochingen "50 Jahre Gympl - 50 x wir" - Exkursion in die Stadtbücherei Ab Klasse 7 müssen alle Schüler am Gymnasium in einem Fach eine Präsentation zu einem selbst gewählten Thema halten die so genannte GFS. Die Schüler erarbeiten hier selbständig eine Fragestellung und bereiten eine Präsentation dazu vor. Zur Vorbereitung unserer Schüler auf dieses eigenständige Arbeiten und Recherchieren fahren viele Klassen in die Stadtbücherei nach Esslingen oder Stuttgart. Dort lernen die Kinder bei einer Führung die Bibliothek genauer kennen: Wie ist sie aufgebaut? Wie kann ich recherchieren? Wie gehe ich mit meinen Ergebnissen um? Wie kann ich Medien ausleihen? Auf diese und andere Fragen bekommen die Schüler Antworten und damit Einsicht in eine eigenständige Recherche. Damit ist eine wichtige Grundlage gelegt, die dann vor Ort angewendet werden kann also auch für die Arbeit in den lokalen Ortsbüchereien. Zum Abschluss genießen die Schüler dann den Blick von der Stadtbücherei Stuttgart - auf die Stadt und das Fußballstadion. Ambulanter Hospizdienst Reichenbach.Hochdorf.Lichtenwald e.v. "Hospizarbeit im Landkreis" - wir laden Sie ein... am 2. April um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum St. Michael in Reichenbach zu unserem angekündigten Vortrag von Susanne Kränzle, Leiterin des neuen Hospizhauses Esslingen Thema: Hospizarbeit im Landkreis Esslingen Der Abend wird musikalisch umrahmt von dem Gitarrenensemble der Musikschule Plochingen. Im Einsatz - die Hospizgruppe Reichenbach.Hochdorf.Lichtenwald Der ambulante Hospizdienst ist da für lebensbedrohlich erkrankte Menschen und die ihnen Nahestehenden. Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich im Hospizdienst engagieren, kommen auf Ihren ausdrücklichen Wunsch in die Privatwohnung oder auch ins Pflegeheim. Sie bringen Zeit mit und Geduld, sie achten auf Wünsche und Bedürfnisse. Rufen Sie uns an, wenn Sie eine Begleitung benötigen oder auch nur Fragen haben. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter: Sollte sich die Mailbox melden, scheuen Sie sich nicht, eine Nachricht zu hinterlassen, Sie werden innerhalb von Stunden zurückgerufen. Weitere Informationen unter Trauercafé Regenbogen Das Trauercafé Regenbogen lädt alle Trauernden ein Die Hospizgruppen Reichenbach-Hochdorf-Lichtenwald, Plochingen und Deizisau laden trauernde Menschen herzlich ins Trauercafé Regenbogen ein. Wir wollen trauernden Menschen einen Ort bieten, an dem sie sich treffen und miteinander ins Gespräch kommen können. Voraussetzungen gibt es keine, denn es gilt: Jede und jeder ist mit ihren und seinen Gefühlen im Trauercafé Regenbogen immer und jederzeit willkommen. Sie sind uns auch willkommen, unabhängig davon, wie weit der Trauerfall zurückliegt. Dieses kostenlose Angebot für Trauernde findet jeweils am letzten Montag eines Monats im Plochinger Café Steiner am Fluss auf dem ehemaligen Gartenschaugelände Bruckenwasen statt, und zwar in der Zeit von 16 bis 18 Uhr. Hilfreiche Technik was ist das? Mit zunehmendem Alter wird es immer schwieriger sein, Leben in den eigenen vier Wänden zu organisieren. Moderne und auch bezahlbare Technik kann menschliche Zuwendung zwar nicht ersetzen, aber helfen länger ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben zu führen. Das BW-Ministerium für Arbeit und Soziales zeigt am im Forum Esslingen wie es geht. In Zusammenarbeit mit Behörden, Forschungseinrichtungen, Handwerkern und Vereinen werden die technischen Lösungen erlebbar vorgestellt. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Der Besuch eines Vortrags muss angemeldet werden; diese Plätze sind aber schon ausgebucht. Weitere Informationen zum Kongress erhalten Sie auf der Homepage Tablet, Phablet, Smartphone und Co. Was Smartphones, Phablet und Tablets so beliebt macht, ist zugleich ihre Schwachstelle: Klein, handlich und beliebt, sind sie auch anfällig für Stürze, (Daten-)Diebstähle oder sonstige Crashs. Stimmen die Sicherheitseinstellungen? Starke Passwörter, Cookies-Einstellungen und aktiver Virenschutz sind die Grundlagen für die Sicherheit auf jedem Gerät. So lässt sich beispielsweise verhindern, dass man sich beim Surfen über einen WLAN-HotSpot oder im Internet-Café einen Virus einfängt. Ist die Software auf dem neuesten Stand? Überprüfen Sie regelmäßig, ob Software- bzw. Firmware-Updates für Ihr Gerät verfügbar sind. Sind die Daten mittels Backup gesichert? Die wichtigsten Daten auf dem Mobilgerät sollten auch immer zuhause auf einer lokalen Festplatte oder einem PC gesichert werden. Ist Ihr Gerät wind- und wetterfest? Smartphones und Tablets sind zwar robust, dennoch sollte man nicht vergessen, dass in den Gehäusen filigrane Miniaturcomputer stecken. Was geschieht im Verlustfall? Mobilgeräte sind dank ihrer Kompaktheit leichte Beute für Diebe. Sie sollten sie daher niemals irgendwo öffentlich liegen lassen sei es nur kurzzeitig. Was mache ich, wenn das Gerät defekt ist? Wenn Ihr Smartphone oder Tablet tatsächlich einmal beschädigt wird, dann heißt es Ruhe bewahren. Auch wenn Sie keine externe

4 4 Aus allen Gemeinden 28. März 2014 / Nr. 13 Datensicherung durchgeführt hatten, muss das noch nicht das Ende Ihrer Daten bedeuten. Finger weg auch von Haartrocknern bei einem Wasserschaden oder dem Kühlschrank bei Überhitzen. Oft entstehen die groben Datei-Schäden erst durch die eigenen Rettungsversuche. Hier wenden Sie sich am besten an professionelle Dienstleister für Datenrettung und Datenlöschung, in denen Ihre Daten mit hoher Wahrscheinlichkeit gerettet werden können. Damit sind Sie in jeder Hinsicht auf der sicheren Seite. Mehr erfahren Sie in dem Kurs Nr.1415 A und B Tablet PC ab Di 01. April Uhr Der Wissensdurst der Generation 50 plus Der Wissensdurst der Generation 50 plus ist ungebrochen und wir benötigen weitere Internethelfer, die unsere Mitglieder unterstützen. Leider werden durch unsere Altersstruktur immer wieder Dozentenplätze frei und das Wissen ist einfach unwiderruflich weg! Wir bitten Sie, Vorruheständler und Jungrentner, geben Sie doch einfach der Gesellschaft auch etwas zurück, ehrenamtlich bei SOR. Achtung Kursverschiebung: Der Kurs Win 8 wurde vom Kursleiter um eine Woche auf den verschoben. Kurse bis Juli 2014 Tag Datum Uhrzeit Thema Std. Di Tablet-PC mit Android 4x2 56 Betriebssystem (Teil A) Do PC- und Internet-Aufbaukurs 4x2 56 (Teil A) Mi Windows 8.0/8.1 2x2 28 Di Tablet-PC mit Android 4x2 56 Betriebssystem (Teil B) Do PC- und Internet-Aufbaukurs 4x2 56 (Teil B) Di Bildbearbeitung mit Photoshop 2x2 40 Elements (Klein- gruppe) Do PC Entrümpeln 3x2 42 Do Daten- und Systemsicherheit 3x2 42 Hinweis: Jeder Kurstermin dauert grundsätzlich 2 Stunden und kostet 7,- /Std, in der Kleingruppe 10,- /Std. Zu alt für den Computer? Niemals! Wir zeigen Ihnen, wie es geht, von Senior/in zu Senior/in. Informieren Sie sich im Internet unter oder besuchen Sie uns in unserem Domizil Wilhelmstraße 15 in Reichenbach: dienstags offene Tür von Uhr bis Uhr donnerstags offene Tür von Uhr bis Uhr und die Multimediagruppe montags von Uhr bis Uhr Gutschein: Schenken Sie einen Kursgutschein von SOR! Gutscheine dienstags und donnerstags zu den üblichen Zeiten Kursanmeldungen: Kursanmeldungen dienstags und donnerstags oder melden Sie Ihre Interessen vorab per Mail unter de. Diese -Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! SOR-Homepage Jehovas Zeugen Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen der Dinge, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes völlig tauglich sei, vollständig ausgerüstet für jedes gute Werk. 2.Timotheus 3:16,17 Samstag 29. März; Sonntag 30. März; Bibelkongress in Reutlingen Gottes Wort ist nützlich zum Lehren ; Unsere Wertschätzung für das Wort Gottes wird vertieft. Das wird uns anregen, göttliche Gedanken in unserem eigenen Leben umzusetzen. Auch als Bibellehrer werden wir motiviert und erhalten praktische Tipps, wie man geistige Schätze mit anderen so teilen kann, dass sie diese freudig aufnehmen können. Donnerstag 3. April Schöpferische Macht Jehova hat Himmel und Erde geschaffen Psalm 19:1; Wie unfassbar: Sterne, die so groß sind, daß sie, wären sie dort, wo unsere Sonne ist, unsere Erde verschlucken würden. In unserer Galaxie soll es Sterne geben. Das blitzschnelle Licht braucht für die Durchquerung dieser einen Galaxie Jahre. Von solchen Galaxien gibt es nicht nur einige wenige. Nein, es gibt geschätzte Galaxien. Doch nicht nur die unvorstellbare Größe lässt uns staunen. Es sind die einfachen Gesetze, aus denen heraus sich ein universell zu beobachtendes Spiel von Kräften, Wellen, Licht und Massenbewegung entfaltet und mittendrin sind wir und finden es oft unerträglich, wenn es nur ein paar Grad wärmer oder kühler ist, als wir es gewohnt sind. Die Lage unseres Planeten in unserer Galaxie ist genau richtig: näher am Zentrum würde zu viel Strahlung bedeuten, weiter weg das Fehlen lebenswichtiger Elemente. Auch unser Sonnensystem lässt staunen. Jupiter, unser großer Beschützer, hält 99,99% aller Geschosse ab. Magnetfeld und Atmosphäre der Erde tun ein Übriges. Unser treuer Begleiter Mond stabilisiert die Schräglage unserer Erde und beschert uns damit den schönen Wechsel der Jahreszeiten. So geht es weiter und weiter mit Erstaunlichem. Kein Team von Wissenschaftlern könnte Vergleichbares ersinnen, von der Realisierung ganz abgesehen. Es ist bewegend zu spüren, daß der große Geist dahinter uns beobachtet, ja uns zärtlich liebt. Wir dürfen uns darüber freuen, einige seiner Werke zu besprechen und von ihm zu lernen. cl S Kurs für Bibellehrer mit Kurzreferaten; 2. Mose Ältere Zeitschriften mit wertvollen Inhalten Besprechung und Erfahrungsaustausch / Örtliches / Was lernen wir als Bibellehrer aus Matth. 28:20 und 2.Tim. 4:17? Ebersbach, Gottlieb-Haefele-Str. 18 Alle Zusammenkünfte öffentlich Biblische Bildung für jeden. Sehen, Hören, Ausdrucken, u.a. Bibel online Mitteilungen Saisonstart im Freilichtmuseum in Beuren am 1. April Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren hat ab Dienstag, dem 1. April wieder geöffnet. Zum Saisonauftakt gibt es um 14 Uhr die Führung Los geht s! mit Museumsleiterin Steffi Cornelius. Sie bietet beim Rundgang durch das Museum einen Überblick über die Neuheiten der Saison. Dazu gehören auf jeden Fall die neuen, großzügigen Öffnungszeiten des Museumslädles. Das Museumslädle, ein Projekt des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren e. V., kann dank des großen ehrenamtlichen Engagements jetzt nicht nur an Sonn- und Feiertagen, sondern auch unter der

5 28. März 2014 / Nr. 13 Aus allen Gemeinden 5 Woche von Dienstag bis Samstag von 12:30 Uhr bis 17:30 Uhr seine Ladentür geöffnet halten. Das Warensortiment lockt regelmäßig viele Museumsgäste an. Hier gibt es Spezialitäten aus der Region und nostalgische Produkte bis hin zu vielerlei nützlichem Hausrat aus Holz, Keramik und . Auch der neue Veranstaltungskalender 2014 mit über 70 Terminen für Mitmachaktionen, Handwerksvorführungen, Festen und Führungen, Thementagen und Vorträgen will Erwachsene und Kinder gleichermaßen ins Freilichtmuseum locken. Traditionelle Publikumsmagnete wie im Frühjahr die Schäfertage (26. und 27. April), im Sommer eines der größten Oldtimertreffen Süddeutschlands (16. und 17. August) oder zur Erntezeit das Moschtfescht (11. und 12. Oktober) haben dabei ihren festen Platz im Programm. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist die Veranstaltungsreihe KRIEG & FRIEDEN aus Anlass des doppelten Gedenkjahres jährt sich zum 100. Mal der Beginn des Ersten Weltkriegs, 400 Jahre zuvor, im Jahre 1514, scheiterte der Aufstand des Armen Konrad, ein Vorbote des Bauernkrieges. Mit der Veranstaltungsreihe wird der Blick auf Ereignisse gerichtet, die auch in Württemberg tiefe Spuren hinterlassen haben. Zahlreiche Vorträge und Veranstaltungen setzen sich mit den Kriegen, die sich durch die Geschichte ziehen, und dem Ernstfall Frieden auseinander. Museumsgästen wird in dieser Saison keinesfalls entgehen, dass das Museumsdorf Zuwachs bekommt. Der Wiederaufbau und die Einrichtung des 200 Jahre alten, imposanten Bauernhauses aus Öschelbronn schreiten fort. Die Wiedereröffnung ist für 2015 geplant. Das hieran anschließende, neu errichtete Eingangsgebäude wird bereits im Juli dieses Jahres in Betrieb gehen. Der Neubau löst als Eingangsgebäude das Haus Mannsperger, ein annähernd 300 Jahre altes Gebäude aus Tamm, ab. Freilichtmuseum entdecken und erleben Im Freilichtmuseum in Beuren gibt es immer samstags um 15 Uhr eine öffentliche Führung, die interessante Einblicke in dörfliche Geschichten bietet. Mit dem Audioguide können Familien selbständig das Museum kurzweilig erkunden. Für die Gestaltung interessanter und abwechslungsreicher Ausflüge in die Geschichte vom Alltagsleben auf der Schwäbischen Alb und im Mittleren Neckarraum können Gruppen mit dem neuen Faltblatt Mitmachaktionen für Gruppen ein passendes Angebot finden. Unterschiedliche Themenführungen für Gruppen werden in einem weiteren Faltblatt vorgestellt. Wer öfter ins Freilichtmuseum kommen möchte, für den lohnt sich die Saisonkarte, für Familien bzw. Großeltern/ Enkel für 37, für Einzelgäste für 17. Gut zu wissen: Auf dem Museumsgelände gibt es Vesperplätze und das gastronomische Angebot des Landhauses Engelberg mit Gartenwirtschaft. Information und Kontakt Der Veranstaltungskalender 2014 und weitere Faltblätter liegen bei allen Rathäusern im Landkreis sowie im Landratsamt in Esslingen und seinen Außenstellen zur Mitnahme aus und stehen als Download auf der Homepage des Museums zur Verfügung. Die Veranstaltungsbroschüre wird auf Anfrage kostenlos zugeschickt. Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, Beuren, Buchungsservice und Infotelefon , Homepage: Führungen und Aktionen für Gruppen können über die Homepage des Freilichtmuseums oder telefonisch (Montag bis Frei-tag, 8 bis 14 Uhr) gebucht werden. Öffnungszeiten: 1. April bis 2. November 2014, Dienstag bis Sonntag, 9 bis 18 Uhr; sowie an Feiertagen, als nächstes Karfreitag und Ostermontag, geöffnet. Informationsabend für werdende Mütter und Väter in der Klinik Nürtingen Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Nürtingen bietet am Mittwoch, den 2. April 2014 um 19:30 Uhr einen Informationsabend für werdende Mütter bzw. Eltern an. Ein erfahrenes Team - ein Frauenarzt, ein bzw. zwei Hebammen und Kinderkrankenschwestern - gestaltet den Abend rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt. Die Experten stehen als kompetente Ansprechpartner für sämtliche Fragen zur Verfügung. Sowohl die Räumlichkeiten als auch die vielfältigen Angebote des Klinikums werden vorgestellt und erläutert. So hat die werdende Mutter die Möglichkeit, auf verschiedenste Weise ihr Kind zur Welt zu bringen. Des Weiteren wird auf die zahlreichen unterstützenden Maßnahmen eingegangen, die zur Erleichterung des Geburtsvorganges dienen. Auch die Betreuung des Kindes nach der Geburt durch den Kinderarzt oder die Hotline nach der Entlassung sind wichtige Themen, die angesprochen werden. Zu diesem kostenlosen Informationsabend sind alle Interessierten, insbesondere auch Frauen, die erst am Anfang ihrer Schwangerschaft stehen, eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die TeilnehmerInnen treffen sich im Konferenzraum der Klinik auf Ebene 0. Der Raum ist ausgeschildert. Für weitere Fragen steht unter der Telefonnummer (07022) eine Hebamme als Gesprächspartnerin zur Verfügung. (1311 Z) Arthrose an den großen Gelenken Am häufigsten sind Kniegelenk und Hüfte betroffen, Arthrose kann aber auch Schmerzen an Schulter, Sprunggelenk, Füßen und Händen verursachen. An der Volkskrankheit einer schmerzhaften Gelenkveränderung, die auf Dauer auch die Bewegungsmöglichkeiten einschränken kann leiden in Deutschland etwa 20 Millionen Menschen, circa fünf Millionen haben chronische Schmerzen. Im Rahmen der Vortragsreihe Nachgefragt wird Dr. Florian Bopp, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie der Kliniken Kirchheim und Nürtingen am Donnerstag, den 3. April um 19 Uhr im Konferenzraum 1 der Klinik Nürtingen über die therapeutischen Möglichkeiten bei Arthrose informieren. Bopp wird die Erkrankung und Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Gelenke erörtern. Bereits in jungen Jahren können die Gelenke durch Unfälle, Fehlbelastungen oder Überlastung geschädigt werden. Hier gilt es die Gelenke wiederherzustellen und zu erhalten. Später ist ein Gelenkersatz häufig unumgänglich. Erleichtert werden diese Eingriffe heutzutage durch minimalinvasive Techniken, die wesentlich kleinere Schnitte verursachen und zudem gewebeschonend sind. Auch die Fehlstellungen und Behandlungsmöglichkeiten am Fuß werden ein Thema sein. Der Eintritt zum Vortrag Arthrose an den großen Gelenken im Konferenzsaal 1 der Klinik Nürtingen, Auf dem Säer 1, ist kostenlos. Im Anschluss an die Veranstaltung steht der Referent für Fragen zur Verfügung. Informationen siehe auch unter (1478 Z) INTERESSANTES & WISSENSWERTES Sozialverband VdK Ortsverband Hochdorf, Lichtenwald und Reichenbach Die Ortsverbände des Sozialverband VdK Hochdorf-Lichtenwald-Reichenbach informieren: Ja zum gemeinsamen Unterricht! Seit fünf Jahren ist die sogenannte Inklusion auch für Deutschland und seine Bundesländer verpflichtend. Ein wesentlicher Bestandteil der Inklusion ist der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung. Hier gibt es wenn man die Lage mit anderen Ländern vergleicht in

6 6 Aus allen Gemeinden 28. März 2014 / Nr. 13 Deutschland noch viel zu tun, vor allem auch im Südwesten. Dort wurde im Spätherbst 2013 bekannt, dass das Schulgesetz voraussichtlich doch nicht zum Schuljahr 2014/2015 geändert wird. Eine repräsentative Umfrage von infra-test dimap im Auftrag des Verbandes Bildung und Erziehung Baden-Württemberg hat kürzlich gezeigt, dass 72 Prozent aller Baden-Württemberger den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung befürworten. Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg des inklusiven Unterrichts liege allerdings noch nicht vor beispielsweise kleinere Schulklassen. Im Rahmen der Umfrage bezweifelten Teilnehmer, dass die Politik für die Inklusion ausreichend Mittel bereit stellen werde. Kammerorchester Plochingen Herzliche Einladung zum Konzert Highlights aus Film und Musical Das Kammerorchester Plochingen spielt bekannte Filmmusik aus Titanic, Forrest Gump, James Bond, Schindlers Liste, Star wars. sowie Themen aus den Musicals Phantom der Oper und Mamma Mia. Leitung. Bertram Schade Eintrittspreise: Erwachsene 12.-, Schüler 5.- und Familien 25.- Karten erhalten Sie bei der Vorverkaufsstelle Buchhandlung Lesart in Plochingen und bei den Orchestermitgliedern. Weitere Infos unter: Ab 27. März: Jobcenter in Nürtingen in neuen Räumen Ab dem 27. März ist das Jobcenter Landkreis Esslingen, Standort Nürtingen in neuen Räumen in der Galgenbergstraße 9 in Nürtingen untergebracht. Wegen der Umzüge ist das Jobcenter in Nürtingen vom 24. bis 26. März geschlossen. Für Anliegen, die nicht aufgeschoben werden können, wird am 26. März ein Notdienst in der Galgenbergstraße 9 eingerichtet. Ab dem 27. März ist das Jobcenter in den neuen Räumen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen. Alle Dienstleistungen des Jobcenters rund um das Arbeitslosengeld II werden künftig den Kunden unter einem Dach angeboten. Die bisherige Trennung von Diensten und Leistungen des Jobcenters auf mehrere Gebäude ist damit vorbei. Mit dem kompletten Service in einem Haus verbessern wir die Rahmenbedingungen am Standort Nürtingen und verkürzen für die Kunden des Jobcenters die Wege, sagt Werner Schreiner, Geschäftsführer des Jobcenters Landkreis Esslingen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters sind in der Galgenbergstraße 9 von Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:30 Uhr und zusätzlich am Donnerstag von 13:30 bis 18:00 Uhr persönlich für Besucher da. Telefonisch ist das Jobcenter auch während der Umzüge von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr unter der Nummer / zu erreichen. Freiwillige Beiträge bis 31. März zahlen (DRV BW) Wer nachträglich freiwillige Rentenversicherungsbeiträge für das Jahr 2013 entrichten will, muss das bis spätestens 31. März 2014 getan haben. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hin. Keinesfalls versäumen sollten diesen Termin insbesondere Versicherte, die damit ihre Anwartschaft auf eine Rente wegen Erwerbsminderung erhalten. Denn bereits eine Beitragslücke von nur einem Monat reicht, um diese Anwartschaft zu verlieren. Wer für 2013 den Mindestbeitrag nachzahlen will, muss pro Monat 85,05 Euro entrichten. Der freiwillige Höchstbeitrag beträgt monatlich 1.096,20 Euro. Auf dem Überweisungsauftrag muss neben der Versicherungsnummer sowie dem Vor- und Zunamen unbedingt auch der Zeitraum angegeben werden, für den die Beiträge bezahlt werden. Mehr Informationen enthält die Broschüre der Deutschen Rentenversicherung Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile. Angefordert werden kann die Broschüre telefonisch unter oder per Noch schneller geht das Herunterladen von der Internetseite Weitere Auskünfte zu den Themen Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in den Regionalzentren und Außenstellen sowie bei den ehrenamtlich tätigen Versichertenberaterinnen und -beratern im ganzen Land, über das kostenlose Servicetelefon unter und im Internet unter Wissenswertes Dienstwagen bei Arbeitsverhältnissen unter Ehegatten Auf die richtige Vereinbarung kommt es an! Arbeitet der Ehegatte im Betrieb des Partners mit, darf er auch einen Dienstwagen bekommen und diesen für private Fahrten nutzen. Dies hat der Bundesfinanzhof in einem aktuellen Beschluss bestätigt. Voraussetzung ist, dass die Vereinbarungen zwischen den Ehegatten fremdüblich sind. Hier kommt es auf die richtige Vereinbarung an, so der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg. Gerade bei der Überlassung hochwertiger Fahrzeuge schaut die Finanzverwaltung genauer hin. Die Überlassung eines Dienstwagens, der auch privat genutzt werden darf, führt zu einem geldwerten Vorteil des Mitarbeiters und muss daher versteuert werden. Dennoch kann es sich lohnen, dem mitarbeitenden Ehegatten einen Dienstwagen zu überlassen. Dies ist grundsätzlich zulässig, so der Bundesfinanzhof in einem aktuellen Beschluss vom 21. Januar 2014 (X B 181/13). Allerdings müssen die Vereinbarungen dem entsprechen, was auch mit einem anderen Arbeitnehmer üblicherweise vereinbart würde, erklärt der Bund der Steuerzahler. Daran scheitern die Vereinbarungen oft: Im Entscheidungsfall beschäftigte ein Handelsvertreter seine Ehefrau als Mini- Jobber. Als Arbeitsentgelt erhielt die Ehefrau zunächst 100 Euro bzw. später 150 Euro pro Monat sowie die Möglichkeit, ein Dienstfahrzeug zu nutzen. Die private Nutzung des Dienstwagens wurde mit der so genannten 1%-Regelung abgerechnet. Das Finanzamt lehnte die steuerliche Berücksichtigung des Ehegatten-Arbeitsverhältnisses ab. Zu Recht, wie der Bundesfinanzhof entschied, denn es fehlte in diesem Fall an der Fremdüblichkeit: Die einfache Bürotätigkeit, die geringe Höhe der Vergütung und die im Gegensatz dazu stehende uneingeschränkte Nutzungsmöglichkeit eines hochwertigen Fahrzeugs beurteilte das Gericht nicht mehr als unter Fremden üblich. Wer seinem angestellten Ehegatten einen Dienstwagen überlässt, sollte daher darauf achten, dass die gleichen Bedingungen vereinbart werden, die auch bei anderen Arbeitnehmern gelten würden. Zudem sollten gute Gründe vorliegen, die die Nutzung eines Dienstwagens erforderlich machen, so der Bund der Steuerzahler Baden- Württemberg. Dies könnten zum Beispiel Kundenbesuche, betriebliche Einkäufe und Lieferfahrten sein. Bund der Steuerzahler

7 28. März 2014 / Nr. 13 Reichenbach 7 Amtliche Bekanntmachungen, Sprechzeiten: Kirchen, Vereins- und BürgerBüro (Tel ) allgemeine Nachrichten Mo Uhr Fr Uhr Bürgermeisteramt Reichenbach an der Fils Telefon Di.-Do Uhr Sa Uhr vorübergehend Mittwochs nur bis 13 Uhr geöffnet Übrige Verwaltung Mo Uhr, Uhr, Di.-Do Uhr, Uhr, Fr. 8-12Uhr Wir gratulieren zum Geburtstag , 86 J.: Walter Pfaff, Zeppelinstr , 77 J.: Marianne Mueck, Schorndorfer Str , 75 J.: Elsa Kleitsch, Fürstenstr , 72 J.: Peter Mayer, Bahnhofstr , 72 J.: Christl Rach, Goethestr , 86 J.: Johanna Falkenstein, Albstr , 88 J.: Anton Müller, Haldenstr , 81 J.: Maria Greiner, Alte Hegenloher Str , 81 J.: Ida Schweiger, Bismarckstr , 76 J.: Marianne Christ, Blumenstr , 92 J.: Helene Kautter, Teckstr , 77 J.: Mehmet Pasali, Steinäckerstr , 85 J.: Richard Volke, Siegenbergstr , 84 J.: Ernst Harsch, Mühlstr , 77 J.: Güner Barutcu, Ulmer Str , 75 J.: Hartmut Sauer, Siegenbergstr , 74 J.: Terezija Kasapovic, Ulmer Str. 5 Wir gratulieren zum Ehejubiläum Am sind Herr Rolf Sperber und Frau Ingrid Sperber geb. Höfer, Lützelbachstr 5, Reichenbach an der Fils, 50 Jahre verheiratet. Die Gemeinde Reichenbach gratuliert hierzu herzlich und wünscht dem Jubelpaar alles Gute. Beginn der Mitteleuropäischen Sommerzeit Hiermit weisen wir daraufhin, dass am Sonntag, 30. März 2014 die Mitteleuropäische Sommerzeit beginnt. Die Uhren werden in der Nacht auf Sonntag um 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr vorgestellt. Dies bedeutet, dass der Bevölkerung durch die Zeitumstellung eine Stunde verloren geht. Die Mitteleuropäische Sommerzeit endet am Sonntag, 26. Oktober 2014 um 3.00 Uhr. Weg von der Fürstenstraße über das Rathaus zur Hauptstraße ab dem 3. April 2014 für ca. 3 Wochen gesperrt Die Brücke in der Fürstenstraße wird in dieser Zeit mit einem neuen Belag versehen und erhält ein neues Geländer. Um diese Arbeiten zügig und termingerecht ausführen zu können, ist es notwendig den Weg von der Fürstenstraße über das Rathaus zum Rathausplatz für ca. 3 Wochen zu sperren. Wir bitten die Bevölkerung im Sinne eines weiterhin zügigen Bauablaufes bei der Gestaltung entlang des Reichenbachs um Verständnis für diese Maßnahme. Grünschnitt-Sammelplatz Rinnenwiesen am Feldweg nach Ebersbach: März und 1. Aprilwoche: Mittwoch Uhr Samstag Uhr Wertstoffcontainer im Gemeindebauhof Mittwoch von Uhr Samstag von Uhr Schrott- und Sperrmüll: siehe Müll-Kalender 2014 Hausmüll 2-wöchentlich: Donnerstag, Hausmüll 4-wöchentlich: Donnerstag, Bio-Tonne 2-wöchentlich: Donnerstag, Gelber Sack 2-wöchentlich: Montag, Altpapiersammlung Samstag, den , Freiwillige Feuerwehr Straßenreinigung Mittwoch, den Warentauschtag Samstag, den Einladung zum Abend der Vereine 2014 am 2. April 2014 im Paul-Schneider-Haus Uhr Jugendehrung Programm: Begrüßung durch Bürgermeister Bernhard Richter Musik DLRG Reichenbach Radsportverein TV Reichenbach Musikschule Musik Uhr Ehrung der Erwachsenen undder Blutspender Programm: Begrüßung durch Bürgermeister Bernhard Richter Musik Blutspenderehrung Schützengilde AGRV TV Reichenbach Einlage des TV Reichenbach Radsportverein AST Reichenbach DLRG Reichenbach VfB Reichenbach Musik Schlussworte durch die AGRV Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die Musikschule Reichenbach. Zu den Ehrungen lädt die Gemeinde gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Reichenbacher Vereine (AGRV) herzlich ein.

8 8 Reichenbach 28. März 2014 / Nr. 13 Müllsammelaktion ` Steinäcker Samstag, 5. April 2014 von Uhr Treffpunkt: Großer Spielplatz Wer: Kinder mit Ihren Eltern, Jugendliche, Erwachsene, einfach alle, die sich gerne in diesem Gebiet aufhalten und spielen. Mitzubringen: - Handschuhe - Eimer - Zange,wenn möglich Bereitgestellt werden Säcke und ein Vesper. Anmeldungen ( wegen des Vespers ) und Infos : Sigrid Bayer Tel. : Rattenbekämpfung in den Kanälen Derzeit wird durch den Zweckverband Reichenbach-Hochdorf in den öffentlichen Kanälen in Reichenbach an der Fils wieder eine Rattenbekämpfung durchgeführt. Hierdurch kann die Gemeinde zwar in der Kanalisation die Rattenpopulation einschränken, leider können die Tiere aber oftmals auf private Grundstücke ausweichen, weil verstärkt Komposthaufen in den Gärten angelegt werden. Oftmals werden dort Speiseabfälle offen gelagert, so dass dort für Ratten einladende Plätze vorhanden sind. Auch Eierschalen locken Ratten durch ihren Geruch an. Und wenn das Plätzchen schön warm ist (durch die Verrottung), dann ist auch ganz schnell eine Wohnung eingerichtet. Der Tisch ist durch Speiseabfälle ja immer reich gedeckt. Speiseabfälle, die über die WC-Anlagen in die Kanalisation kommen, bieten ebenfalls Nahrungsquellen für das Ungeziefer. Es sollte darauf geachtet werden, dass Küchenabfälle ordnungsgemäß entsorgt werden. Grundstückseigentümer, die auf ihren Grundstücken Rattenbefall haben, müssen sich selbst um die Bekämpfung kümmern. Sie können sich direkt mit einem Schädlingsbekämpfer in Verbindung setzen. So ist gewährleistet, dass durch die Bekämpfung nicht Kinder oder Tiere gefährdet sind und ein Mittel zum Einsatz kommt, das auch Wirkung zeigt. Bitte achten Sie darauf, dass Ratten keine Nahrung finden, dies gilt ganz besonders für die Komposter aber auch die Lagerung von Hausmüll, gelben Säcken, Tierfutter u.s.w. Und noch eine Bitte: Rufen Sie uns an, wenn Sie Ratten gesehen haben. Sehr hilfreich ist es auch, wenn Sie beobachten können wo die Vierbeiner herkommen oder wohin sie verschwinden. Und denken Sie daran: Eine Rattenbekämpfung in den Kanälen bringt nur den gewünschten Erfolg, wenn die Tiere nirgendwo anders Nahrung finden. Einladung zum 21. Reichenbacher Warentauschtag am Samstag, den 12. April 2014 von 8.30 bis Uhr im Foyer der Realschule Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Gemeinde Reichenbach veranstaltet am Samstag, den 12. April 2014 den 21. Warentauschtag im Foyer der Realschule in Reichenbach. Schnäppchenjägern, Sammlern und Leute die Überflüssiges los werden wollen oder andere, die diese Dinge brauchen können, sind sie wohlbekannt: die Warentauschtage im Landkreis Esslingen. Diese Veranstaltung zur kostenlosen Weitergabe gebrauchter Sachen ist ein Beitrag zur Müllvermeidung. An diesem Tag können Sie gut erhaltene, gebrauchsfähige Haushaltsgegenstände oder andere nicht mehr benötigte Waren in gutem Zustand in der Zeit von Uhr am Haupteingang des Foyers der Realschule abgeben. Bitte verwenden Sie bei der Abgabe keine eigenen Körbe und verpacken Sie die Einzelteile nicht in Zeitungspapier das beansprucht bei der Annahme zu viel Zeit. Geben Sie Ihr Mitgebrachtes nur im Foyer ab. Dort stehen freiwillige Helfer bereit um die Sachen entsprechend zu ordnen. Wir möchten vermeiden, dass professionelle Flohmarktjäger Ihnen die Dinge auf dem Weg dorthin abjagen, das ist nicht das Ziel eines Warentauschtages. Von Uhr liegen die gebrachten Gegenstände geordnet bereit und Sie können mitnehmen, was Ihnen gefällt. Auf diese Weise finden viele Dinge einen neuen Besitzer. Warentausch bedeutet - Sie können bringen was Sie verschenken möchten, auch wenn Sie nichts mitnehmen. - Sie dürfen mitnehmen was Sie gebrauchen können, auch wenn Sie nichts gebracht haben. Ware, die angenommen wird: Bücher, Spielzeug, Sportartikel, Haushaltswaren, Schallplatten, CDs, Geschirr, Werkzeug, Zimmerpflanzen, Gemälde, Bett- und Tischwäsche, funktionierende Elektrogeräte usw. Ware, die nicht angenommen wird: Schuhe, Kleidung, kaputte oder beschädigte Teile, Ski und Skistiefel, Computer und Computerteile. Größere Gegenstände wie Möbel, Waschmaschinen, Kühlschränke usw. können über Aufkleber oder Foto am Fenster neben dem Eingang zur Selbstabholung angeboten werden. Bitte beachten Sie, dass das Halten im Schulgelände nur zur Anlieferung der Waren gestattet ist. Das Parken im Schulgelände ist grundsätzlich nicht erlaubt. An diesem Tag ist wieder ein großes Gedränge zu erwarten. Bitte die angegebenen Zeiten einhalten: Warenannahme 8:30-10:30 Uhr am Haupteingang zum Foyer der Realschule Warenabholung 11:00-12:30 Uhr über den Westeingang zum Foyer der Realschule Der Nachtverkehr am 30. März berücksichtigt die Umstellung auf die Sommerzeit Am 30. März 2014 wird die Uhr wieder auf die Sommerzeit umgestellt. Dies hat auch Auswirkungen auf den Nachtverkehr. Da die Stunde 2:00 Uhr durch die Zeitumstellung faktisch entfällt, wird es in dieser Nacht nur zwei Fahrten der S1 zwischen Herrenberg und Kirchheim Teck geben. Die Abfahrtszeit in Stuttgart Hauptbahnhof ist somit um 03:25 Uhr und um 04:25 Uhr. Nachtschwärmer werden hier um Beachtung gebeten. Das Anrufsammeltaxi wird ebenfalls nur zu den beiden Ankunftszeiten 3:52 Uhr und 4:52 in Plochingen natürlich nur nach ½ stündiger Voranmeldung unter Tel /22293 bereitstehen. Abschlagszahlung auf Wasser- und Abwassergebühren zum 31. März Am 31. März 2014 ist die 1. Abschlagszahlung auf die Wasser- und Abwassergebühr zur Zahlung fällig. Wir bitten deshalb alle Grundstückseigentümer, die nicht am Abbuchungsverfahren teilnehmen, die Abschlagszahlung termingerecht und unter Angabe des Buchungszeichens ( XXXXXX.X) an die Gemeindekasse zu überweisen. Bei verspäteten Zahlungseingängen werden die gesetzlichen Mahngebühren und Säumniszuschläge berechnet. Da das Abbuchungsverfahren sowohl für die Gemeindekasse wie auch für die Zahlungspflichtigen Vorteile bringt (Terminüberwachung, ausfüllen der Überwei-sungen etc. entfallen), empfehlen wir, der Gemeindekasse eine schriftliche Abbuchungsermächtigung zu erteilen. Bei allen Zahlungspflichtigen, welche bereits am Abbuchungsverfahren teilnehmen, wird der Abschlag bei Fälligkeit abgebucht.

9 28. März 2014 / Nr. 13 Reichenbach 9 Morgens um Sieben... ist das BürgerBüro- Team schon bei der Arbeit auch samstags Seit der Einrichtung des BürgerBüros am 9. Mai 1999 haben Reichenbachs Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit an jedem Werktag in der Woche ihre Rathausgeschäfte zu erledigen. So ist das BürgerBüro geöffnet: montags von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr, dienstags von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr mittwochs von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr donnerstags von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr freitags von 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr und samstags von 09:00 Uhr bis Uhr Auch während der Mittagszeit ist das BürgerBüro durchgehend geöffnet. So können Sie sich Ihren Wunschtermin für den Rathausbesuch heraussuchen, und lange Wartezeiten gehören der Vergangenheit an. Katharina Gogesch tritt in den Ruhestand Seit 1998 war Katharina Gogesch Hausmeisterin in der Seniorenwohnanlage und hat zusammen mit ihrem Ehemann die Anlage gepflegt. Reisigverbrennung Aufgrund der Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg über die Beseitigung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen, dürfen pflanzliche Abfälle, (landwirtschaftlicher Abfall und Gartenabfall) die auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, in Gebieten des Außenbereiches auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, verbrannt werden. Sie müssen zur Verbrennung soweit wie möglich zu Haufen oder Schwaden zusammengefasst werden. Flächenartiges Abbrennen ist unzulässig. Die Abfälle müssen so trocken sein, dass sie unter möglichst geringer Rauchentwicklung verbrennen. Dieser Verbrennung ist nach 3 der o.g. Verordnung der Ortspolizeibehörde rechtzeitig vorher anzuzeigen. Bisher war es Usus, solche Feuer auch bei der Feuerwehrleitstelle anzumelden. Da sich solche Anmeldungen immer mehr häufen, ist dies nun so nicht mehr erwünscht. Die Rettungsleitstelle ist verpflichtet, einen Feuerwehreinsatz auszulösen, wenn ein Feuer gemeldet wird. Daher kommt es nicht darauf an, ob dieses Feuer vorher angemeldet wurde. Auch eine Mitteilung über die Gemeindeverwaltung ist nicht dazu geeignet, dass ein Feuerwehreinsatz nicht angeordnet wird. Durch die Änderung des Feuerwehrgesetzes ist die Feuerwehr nur verpflichtet Schadenfeuer kostenlos zu löschen. Dies sind Brände, bei denen tatsächlich ein Schaden entsteht. Ein Reisigfeuer ist kein Schadenfeuer. Sollte also die Feuerwehr zu einem solchen Einsatz gerufen werden, so ist der Verursacher, also derjenige, der das Feuer entzündet hat, für die Kosten des Feuerwehreinsatzes heranzuziehen. Weiterhin gelten bei Anmeldung der Verbrennung auf dem Ordnungsamt die nachfolgend aufgeführten Auflagen Von den nächsten Baumbeständen und Gebäuden ist ein Mindestabstand von 50 m einzuhalten. Die Abfälle müssen bei der Verbrennung so trocken sein, dass sie unter möglichst geringer Rauchentwicklung verbrennen. Das Feuer muss unter ständiger Kontrolle gehalten werden. Es darf durch Rauchentwicklung keine erhebliche Belästigung sowie kein gefahrbringender Funkenflug entstehen. Bei starkem Wind darf nicht verbrannt werden. Die Abfälle dürfen nicht zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang verbrannt werden. Feuer und Glut müssen beim Verlassen der Feuerstelle erloschen sein. Beim Übergreifen des Feuers ist unverzüglich die Feuerwehr zu alarmieren. Das Verbrennen größerer Mengen pflanzlicher Abfälle ist unbedingt der Ortspolizeibehörde (Ordnungsamt, Tel ) vormittags 3 4 Tage vorher unter Angabe der genauen Örtlichkeit, gegebenenfalls der Flurstücknummer, anzuzeigen. Die Anzeige entbindet den Verursacher nicht von den oben angeführten Pflichten, vor allem von der Bereitstellung geeigneter Feuerlöscheinrichtungen. Als gute Seele für die Bewohnerinnen und Bewohner und Nutzer der Wohnanlage hatte sie nicht nur ein gutes Wort für alle auf den Lippen, sondern war als Ansprechpartnerin für alle Themen bekannt. Lange Jahre hat sie den Notruf der Wohnanlage betreut und war für viele oft Retterin und erste Helferin in Not. Bürgermeister Bernhard Richter würdigte im Namen der Gemeinde und des Siedlungswerks letzte Woche im Rahmen einer kleinen Feier die Verdienste von Katharina Gogesch in der Seniorenbegegnungsstätte, zu der alle Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnanlage miteingeladen waren. Brigitte Hummel, Geschäftsführerin der Diakoniestation hatte ihr Büro lange Jahre in der Anlage und erinnert sich an die vielen Begegnungen mit Katharina Gogesch, die immer unterstützend und hilfreich zur Seite stand. Katharina Gogesch ist aus der Hausmeisterwohnung direkt in eine freie Wohnung in der Wohnanlage eingezogen und ist glücklich, dass sie mitten unter den Ihren lebt und gleichzeitig in der Nähe ihrer Kinder wohnen darf. Lieferung und Montage der neuen Fußgängerbrücke über den Reichenbach Im Zuge der naturnahen Gestaltung des Reichenbachs hinter dem Rathaus und Erneuerung des bestehenden Wegesystems wurde auch die Erneuerung der alten Holzbrücke über den Bach beschlossen. Zur Egalisierung des steilen Gefälleanschlusses Richtung Fußgängerweg zur Hauptstraße wurde die Höhenlage der Brücke verändert. Der Auftrag zur Herstellung der neuen Fußgängerbrücke wurde an die Firma Stahlbau Wendeler aus Donzdorf vergeben. Fortsetzung auf Seite 11

10 10 Reichenbach 28. März 2014 / Nr. 13 Trinkwasseranalyse Jahresmittelwerte 2013 Die Gemeinde Reichenbach an der Fils wird vom Zweckverband Landeswasserversorgung und der Neunbrunnen- und Bocksreutequelle mit Trinkwasser versorgt. Im Jahr 2013 wurden m³ Wasser von der Landeswasserversorgung und m³ aus den eigenen Quellen bezogen. Der Eigenwasseranteil beträgt somit im Jahr 2013 ca. 31 % des Gesamtverbrauches. Das Versorgungsnetz Reichenbach ist in fünf Zonen unterteilt: Zone I Hochbehälter Baltmannsweiler Straße (Niederzone), Landeswasserversorgung und Neunbrunnenquelle, Härtebereich 2 (13,5 dh) Zone II Hochbehälter Siegenberg (Mittelzone) Landeswasserversorgung, Härtebereich 2 (13,1 dh) Zone III Hochbehälter Steinshardt (Hochzone) Landeswasserversorgung, Härtebereich 2 (13,1 dh) Zone IV Hochbehälter Vogelsang (Mittelzone), Landeswasserversorgung und Bocksreutequelle, Härtebereich 3 (14,5 dh) Zone V Hochbehälter Rißhalde (Hochzone) Landeswasserversorgung, Härtebereich 2 (13,1 dh) Die zentrale Ortslage sowie das Gebiet südlich der Fils werden aus dem Hochbehälter Baltmannsweiler Straße (Zone I) versorgt. Der Wasserbedarf des nordöstlichen Teils der Gemeinde Reichenbach an der Fils (ausgenommen Gebiet Rißhalde) wird vom Hochbehälter Vogelsang versorgt (Zone IV). Entsprechend der Trinkwasserverordnung informieren wir Sie über das Ergebnis der Trinkwasseranalyse Parameter Dimension Grenzwert nach TrinkwV Zonen II, III und V Untersuchungen nach Trinkwasserverordnung, Anlage 1, Teil 1 Escherichia coli (E. coli) Anz./100 ml Enterokokken Anz./100 ml Zone I Zone IV Untersuchungen nach Trinkwasserverordnung, Anlage 2, Teil 1 Acrylamid 1) mg/l 0,00010 < 0,00005 < 0,00005 < 0,00005 Benzol mg/l 0,0010 < 0,00025 < 0,00025 < 0,00025 Bor mg/l 1 0,01 0,02 0,04 Bromat mg/l 0,010 < 0,0025 < 0,0025 < 0,0025 Chrom mg/l 0,050 < 0,005 < 0,005 < 0,005 Cyanid mg/l 0,050 < 0,002 < 0,002 < 0,002 1,2-Dichlorethan mg/l 0,0030 < 0,0003 < 0,0003 < 0,0003 Fluorid mg/l 1,5 0,05 0,09 0,09 Nitrat mg/l 50 23,9 13,7 18,8 Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte je Einzelsubstanz mg/l 0,00010 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Summe Einzelsubstanzen mg/l 0,00050 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Quecksilber mg/l 0,0010 < 0, , ,00008 Selen mg/l 0,010 < 0,001 < 0,001 < 0,001 Tetrachlorethen + Trichlorethen mg/l 0,010 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Uran mg/l 0,010 0,0009 0,0034 0,0018 Untersuchungen nach Trinkwasserverordnung, Anlage 2, Teil 2 Antimon mg/l 0,0050 < 0,001 < 0,001 < 0,001 Arsen mg/l 0,010 < 0,0005 0,0006 < 0,0005 Benzo-(a)-pyren mg/l 0, < 0, < 0, < 0, Blei 2) mg/l 0,010 < 0,001 0,002 < 0,001 Cadmium mg/l 0,0030 < 0,0005 < 0,0001 < 0,0005 Epichlorhydrin 1) mg/l 0,00010 n.e. < 0,00025 < 0,00025 Kupfer mg/l 2,0 < 0,001 0,008 0,004 Nickel mg/l 0,020 < 0,002 < 0,001 0,002 Nitrit mg/l 0,50 < 0,01 0,02 < 0,01 Polycycl. arom. Kohlenwasserstoffe mg/l 0,00010 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Trihalogenmethane mg/l 0,050 < 0,005 < 0,005 < 0,005 Vinylchlorid 1) mg/l 0,00050 < 0,0005 < 0,00025 < 0,00025 Untersuchungen nach Trinkwasserverordnung, Anlage 3, Teil 1 Aluminium mg/l 0,200 < 0,01 < 0,005 < 0,005

11 28. März 2014 / Nr. 13 Reichenbach 11 Ammonium mg/l 0,50 < 0,01 < 0,01 < 0,01 Chlorid mg/l ,2 16,4 27,4 Clostridium perfringens (einschl.sporen) Anz./100 ml Coliforme Bakterien Anz./100 ml Eisen mg/l 0,200 < 0,01 0,03 0,04 Färbung (SAK 436 nm) 1/m 0,5 < 0,02 < 0,02 < 0,02 Geruch (als TON) - 3 bei 23 C Geschmack - - ohne ohne ohne Koloniezahl bei 22 C Anz./ml 20 < Koloniezahl bei 36 C Anz./ml 100 < 1 < 1 2 Elektrische Leitfähigkeit (25 C) µs/cm Mangan mg/l 0,050 < 0,001 0,001 0,001 Natrium mg/l ,3 8,5 11,6 Organisch geb. Kohlenstoff (TOC) mg/l - 0,9 0,8 0,9 Sulfat mg/l ,5 23,6 33,0 Trübung NTU 1,0 0,03 0,09 0,21 ph-wert - > 6,5 und 7,49 7,58 7,74 < 9,5 bei 10,7 C bei 16,2 C bei 14,1 C Calcitlösekapazität mg/l 5-1,3-10,7-13,5 Tritium Bq/l 100 n.e. n.e. n.e. Gesamtrichtdosis msv/jahr 0,1 n.e. n.e. n.e. Aufbereitungsstoffe und Reaktionsprodukte nach 11, Absatz 1 Trinkwasserverordnung Chlordioxid mg/l 0,2 0,11 < 0,01 < 0,01 Chlorit mg/l 0,2 0, Ortho-Phosphat mg/l 6,7 0,43 0,26 0,38 Ozon mg/l 0,05 < 0, Weitere Parameter Säurekapazität bis ph 4,3 mol/m³ 3,49 4,27 4,00 Carbonathärte dh 9,8 12,0 11,2 Calcium mg/l 76 69,6 73,7 Magnesium mg/l 10,9 17,5 18,0 Kalium mg/l 2,2 1,8 2,6 Silikat mg/l - 6,0 8,8 6,2 Summe Erdalkalien mol/m³ 2,35 2,41 2,58 Gesamthärte dh 13,1 13,5 14,5 Härtebereich* n. e. = nach Trinkwasserverordnung nicht erforderlich Aufbereitungsstoffe (nach 11 Abs. 1 TrinkwV): Chlordioxid (zur Trinkwasserdesinfektion), Ozon (zur Oxidation und Desinfektion bei der Aufbereitung), Natriumorthophosphat (zur Korrosionshemmung), Calciumhydroxid (zur Entcarbonisierung und ph-wert-steuerung), Eisenchloridsulfat (zur Flockung bzw. Fällung), anionisches Polycrylamid (zur Flockung bzw. Fällung) 1) Der Grenzwert bezieht sich auf die Restmonomerkonzentration im Wasser, berechnet auf Grundlage der maximalen Freisetzung nach den Spezifikationen des entsprechenden Polymers und der angewandten Polymerdosis. 2) Der Grenzwert beträgt 0,025 mg/l bis zum 30. November 2013 und 0,010 mg/l ab dem 01. Dezember 2013 *Das Wasch- und Reinigungsmittelgesetz vom 29. April 2007 sieht folgende Einteilung zur Kennzeichnung der Härte von Trinkwasser vor: Bereich 1: weich, kleiner 8,4 dh; Bereich 2: mittel, 8,4 dh bis 14 dh; Bereich 3: hart, größer 14 dh.

12 12 Reichenbach 28. März 2014 / Nr. 13 Fortsetzung von Seite 9 Die filigrane Stahlunterkonstruktion sowie die Geländerfüllung mit Edelstahlnetz sind funktional, sehr langlebig und bieten Transparenz und Durchblick auf den renaturierten Reichenbach. Die Eleganz der neuen Brücke wird auch durch die dunkelgrauen Geländerpfosten, den Edelstahl-Handlauf und die parallelogrammförmigen 3,35 m langen Granitplatten akzentuiert. Die im Werk vorgefertigte ca. 15 m lange Brücke wurde am mittels eines Autokrans montiert. Hierzu musste die Karlstraße voll gesperrt werden. Die Anbringung des Edelstahlnetzes am Geländer wird, nachdem die Reichenbacher Firma Kahl den Brückenbelag verlegt hat, durchgeführt. Kontaktpersonen: Martin Allmendinger, Diakon Joachim Schrader Internet: Die Baugenossenschaft Reichenbach/Fils eg bietet Ihnen viele Hilfen und Dienstleistungen an. Wir beraten, helfen und vermitteln, weil wir Ihnen das Leben leichter machen wollen. Wir bieten Ihnen kostenfrei an: - Kleine Reparaturen in Wohnung und Haus - Kulturveranstaltungen - Fahrdienste zum Arzt - Fahrdienste ins Krankenhaus - Fahrdienste zum Einkaufen - Fahrdienste auf den Friedhof - PC-Dienstleistungen Testen Sie SENIORita!!! Bei Bedarf wird ein kostenloser Fahrdienst für alle Veranstaltungen und Aktivitäten eingerichtet. Melden Sie sich dazu bitte rechtzeitig bei SENIORita an. Laufende Aktivitäten Kaffee- und Spielenachmittag jeden 4. Mittwoch im Monat ab Uhr. Fitness-Treff jeden Mittwoch um 9 Uhr am Siegenbergplatz 5 unter der Leitung von Anni Wöllhaf (Fit mit den fünf Esslingern) Gemeinsamer Mittagstisch an jedem zweiten Mittwoch im Monat um 12:15 Uhr. Bitte melden Sie sich bei SENIORita an, wenn Sie daran teilnehmen möchten. Beratungsservice zum Thema Pflegeversicherung! SENIORita bietet diesen Service auf der Basis individueller Einzelberatungen mit der Pflegesachverständigen Gabi Lenz an. FUNDSACHEN Im BürgerBüro wurden in der vergangenen Woche folgende Fundgegenstände abgegeben: Diverse Schlüssel 1 Schirm Die Fundgegenstände können beim BürgerBüro Zimmer 15 abgeholt werden. Tel , Albrecht-Teichmann- Stift Plattform Reichenbacher Senioren Kontaktzeiten im Rathaus: Mittwoch, Uhr, Zimmer 3 Tel.: Kontaktperson: Martin Allmendinger, Diakon -Adresse: Außerhalb der Kontaktzeit wird Ihr Anruf an Martin Allmendinger weitergeleitet. Anfragen für Fahrdienste (zum Arzt, Einkauf, Krankenhaus, Friedhof,...) bitte direkt an Luis Schlichtling, Tel.: Seniorita Kontaktzeiten bei SENIORita, Siegenbergplatz 5 Montag und Dienstag von bis Uhr und Donnerstag von bis Uhr Telefon: (07153)

Trinkwasseranalyse Versorgungsgebiet Kernbereich Friedrichsdorf

Trinkwasseranalyse Versorgungsgebiet Kernbereich Friedrichsdorf Seite 1 von 3 Stadtwerke Friedrichsdorf Färberstraße 13-15 Trinkwasseranalyse Versorgungsgebiet Kernbereich Friedrichsdorf Ergebnisse der Trinkwasseranalysen 2014 und 2015 vom Institut Fresenius, Taunusstein

Mehr

Trinkwasser Analysedaten Hamburg

Trinkwasser Analysedaten Hamburg Trinkwasser Analysedaten Hamburg Bezirk Altona Osdorf Datum 14.07.2009 22549 Kupfer, gesamt 0,0730 mg/l Baursberg 14.07.2009 22549 Cadmium < 0,0000500 mg/l Baursberg 14.07.2009 22549 Blei 0,000170 mg/l

Mehr

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ortheide wurde am 24. Februar 2015 vom Hygieneinstitut der Universität Münster beprobt. Im Einzelnen

Mehr

CLG. Chemisches Labor Dr. Barbara Graser. Prüfbericht 12/10/1221577. - Trinkwasserprobe -

CLG. Chemisches Labor Dr. Barbara Graser. Prüfbericht 12/10/1221577. - Trinkwasserprobe - Chemisches Labor Dr. Barbara Graser Chem. Labor Dr. Graser, Goldellern 5, 97453 Schonungen Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgungs GmbH Betrieb Bäder / Wasserversorgung Herrn Spörlein Margaretendamm

Mehr

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ortheide wurde am 22. Februar 2012 vom Hygieneinstitut der Universität Münster beprobt. Im Einzelnen

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ortheide wurde am 29. Februar 2016 vom Hygieneinstitut der Universität Münster beprobt. Im Einzelnen

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13147-01-01 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 07.03.2016 bis 15.01.2018 Ausstellungsdatum. 07.03.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Tel.: 069/254906406 Fax: 069/254906499 Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle Ortsteile), Biebesheim, Erzhausen, Griesheim, Stockstadt,

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet:

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Trinkwasser Versorgungsgebiet: ENTEGA AG Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle

Mehr

Aussehen, Trübung - Farbe - Sensorische Prüfung - Temperatur C 10,3-20,8 Calcitlösekapazität mg/l CaCO

Aussehen, Trübung - Farbe - Sensorische Prüfung - Temperatur C 10,3-20,8 Calcitlösekapazität mg/l CaCO Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 Trinkwasser Versorgungsgebiet: Biblis mit den Ortsteilen Nordheim und Wattenheim; GroßRohrheim Herkunft: Wasserwerk Jägersburg Technisch relevante Analysenwerte nach

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Prüfbericht über Wasseruntersuchungen gemäß TrinkwV 2001

Prüfbericht über Wasseruntersuchungen gemäß TrinkwV 2001 Zweckverband Wassererversorgung und Abwasserbeseitigung Grimmen Grellenberger Straße 6 1857 Grimmen Tel. ( 38326 ) 63- / Fax ( 38326 ) 63-12 Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Grimmen

Mehr

Analyse 2015 für das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Nord

Analyse 2015 für das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Nord Analyse 2015 für das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Nord Anorganische Spurenelemente Aluminium mg/l 0,2 nicht nachweisbar 0,01 Antimon mg/l 0,005 nicht nachweisbar 0,001 Arsen mg/l 0,01 nicht nachweisbar

Mehr

TRINKWASSERUNTERSUCHUNGSSTELLEN

TRINKWASSERUNTERSUCHUNGSSTELLEN Liste der in Hamburg nach 15 Absatz 4 Trinkwasserverordnung zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Nach 15 Absatz 4 der Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung

Mehr

Emder Wasser Trinkwasser-Analysewerte

Emder Wasser Trinkwasser-Analysewerte Emder Wasser Trinkwasser-Analysewerte Die Lust auf Wasser hat viele Gesichter. An heißen Sommertagen träumen wir von einer erfrischenden Dusche und einem Glas Wasser gegen den Durst. Im Winter verwöhnt

Mehr

Kumulierte Trinkwasseranalyse Analysen-Nr.:

Kumulierte Trinkwasseranalyse Analysen-Nr.: Zentrallabor Hessenwasser Gräfenhäuser Straße 118 64293 Darmstadt Tel.: 069/25490-5231, Fax: -5009 Kumulierte Trinkwasseranalyse Analysen-Nr.: 201504513 Analyse 1: s Ergebnisse aus Analysen 201506469;201521930;201521936;201521939;201521953;201532082

Mehr

Trinkwasser für das Versorgungsgebiet

Trinkwasser für das Versorgungsgebiet Telefon: 06151 7018022 Telefax: 06151 7014019 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Trinkwasser für das Versorgungsgebiet Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Prüfbericht. Stiftung Bethel Gas und Wasser Bethel Herrn Pankoke Königsweg 1. 33617 Bielefeld. Bielefeld, den 17.12.2012

Prüfbericht. Stiftung Bethel Gas und Wasser Bethel Herrn Pankoke Königsweg 1. 33617 Bielefeld. Bielefeld, den 17.12.2012 Stiftung Bethel Gas und Wasser Bethel Herrn Pankoke Königsweg 1 33617 Bielefeld Bielefeld, den 17.12.2012 Prüfbericht Prüfbericht Nr.: A1218921 Kunden Nr.: 110623 Auftraggeber: Stiftung Bethel Gas und

Mehr

Hans-Peter Schilling Dr. Ku/Rie 15.10.2014. WW Sandhausen, WW Ausgang, Entnahmehahn, 13.07 Uhr

Hans-Peter Schilling Dr. Ku/Rie 15.10.2014. WW Sandhausen, WW Ausgang, Entnahmehahn, 13.07 Uhr INST ITUT KUHLMANN Gm bh Hedwig-Laudien-Ring 3, 67071 Ludwigshafen Zweckverband Wasserversorgung Hardtgruppe z. Hd. Herrn Schilling Hauptstr. 2 Telefon: 0621-669449-0 Telefax: 0621-669449-99 e-mail / Internet:

Mehr

Trinkwasser. Analyse 2016

Trinkwasser. Analyse 2016 Trinkwasser Analyse 2016 Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 46, ausgegeben zu Bonn am 7. August 2013 (Trinkwasserverordnung-TrinkwV

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle Ortsteile), Biebesheim, Erzhausen, Griesheim, Stockstadt, GroßGerau OT Dornheim, Mühltal

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Parameter

Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Parameter Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Grundlage: Bekanntmachung des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz:

Mehr

Schieberkammer, Hahn, Waschbecken. Probenart: Stichprobe (DIN Fall a) / DIN ISO

Schieberkammer, Hahn, Waschbecken. Probenart: Stichprobe (DIN Fall a) / DIN ISO WASSERVERSORGUNGSBETRIEBE DER LANDESHAUPTSTADT WIESBADEN Analyse für das Trinkwasser Taunusgewinnung Probeentnahmestelle: Entnahmedatum: 27.06.2016 Analysen Nr.: 201602699 Medium: Entnahmeanlass: Trinkwasser

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Zweck der Untersuchung: Feststellung der Wasserqualität im Verteilungsnetz des Wasserversorgers

Zweck der Untersuchung: Feststellung der Wasserqualität im Verteilungsnetz des Wasserversorgers Chemisches Labor Dr. Barbara Graser Chem. Labor Dr. Graser, Goldellern 5, 97453 Schonungen Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgungs GmbH Herrn Georg Spörlein Margaretendamm 28 96052 Bamberg CLG

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

05.01.2015 07:50 Uhr Probeneingang: 05.01.2015 Untersuchungsende: 06.02.2015. Lfd. Nr. Parameter Methode/Norm Einheit Ergebnis Grenzwert

05.01.2015 07:50 Uhr Probeneingang: 05.01.2015 Untersuchungsende: 06.02.2015. Lfd. Nr. Parameter Methode/Norm Einheit Ergebnis Grenzwert Zentrallabor Gräfenhäuser Straße 118 64293 Darmstadt Tel.: 069/25490-5231, Fax: -5009 Hessenwasser GmbH & Co. KG Taunusstraße 100 64521 Groß-Gerau Hessenwasser GmbH & Co. KG Trinkwassergüte (T-AT) Taunusstraße

Mehr

Trinkwasserbeschaffenheit 2015 zu den Entnahmestellen - Trinkwasser - des Auftraggebers Stadtwerke Schnaudertal - Eigenbetrieb der Stadt Meuselwitz

Trinkwasserbeschaffenheit 2015 zu den Entnahmestellen - Trinkwasser - des Auftraggebers Stadtwerke Schnaudertal - Eigenbetrieb der Stadt Meuselwitz colif. Keime E.-coli bakteriologische Untersuchungsparameter Entero kokken Kolonie zahl 22 C organoleptische und andere hygienisch relevante Kolonie zahl 36 C Trübung Färbung Geruch/ Geschmack Geruch (TON)

Mehr

Trinkwasseruntersuchungsstelle. synlab Medizinisches Versorgungszentrum Trier GmbH

Trinkwasseruntersuchungsstelle. synlab Medizinisches Versorgungszentrum Trier GmbH synlab Medizinisches Versorgungszentrum Trier GmbH Kaiserstraße 1-2, 54290 Trier Tel.: 06 51 / 97 71-771 Fa: 06 51 / 97 71-781 ulrich.knipp@synlab.com Herr Dr. Knipp Akkreditierung: DAkkS, D-PL-13122-01-00

Mehr

PRÜFBERICHT. Übersicht der untersuchten Proben: Wasserzweckverband Hexental Rathaus. Prüfberichtsnummer R 11125/16 Kunden-Nummer

PRÜFBERICHT. Übersicht der untersuchten Proben: Wasserzweckverband Hexental Rathaus. Prüfberichtsnummer R 11125/16 Kunden-Nummer Wasserzweckverband Hexental Rathaus 79249 Merzhausen Herr Kopf, QSLeiter Trinkwasser 7634 5322 2.2.26 PRÜFBERICHT Prüfberichtsnummer R 25/6 KundenNummer 22 Prüfbeginn 5..26 Prüfende 2.2.26 Auftragsbeschreibung

Mehr

PRÜFBERICHT. Übersicht der untersuchten Proben: Gemeinde Eichstetten Rathaus. Prüfberichtsnummer R 0341 /16 Kunden-Nummer 11172

PRÜFBERICHT. Übersicht der untersuchten Proben: Gemeinde Eichstetten Rathaus. Prüfberichtsnummer R 0341 /16 Kunden-Nummer 11172 Gemeinde Eichstetten Rathaus 79356 Eichstetten Herr Kopf 7634 51322 6.4.216 PRÜFBERICHT Prüfberichtsnummer R 341 /16 KundenNummer 11172 Prüfbeginn 9.3.216 Prüfende 6.4.216 Auftragsbeschreibung Chemische

Mehr

UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein

UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein UK S-H, Arnold-Heller-Str. 3, Haus 32, Lieferadresse: Brunswiker Str. 4, 24105 Kiel Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH Postfach 11 42 24577 Bordesholm, Arnold-Heller-Str. 3, Haus 32 24105 Kiel, den 04.12.2012

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

PRÜFBERICHT 925043-675912

PRÜFBERICHT 925043-675912 Tel.: +49 (843) 79, Fax: +49 (843) 724 [@ANALYNR_START=67592] [@BARCODE= R] Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching ZV ZUR WASSERVERSORGUNG ACHENGRUPPE Herr Jürs RATHAUSPLATZ 8 8347 KIRCHANSCHÖRING

Mehr

PRÜFBERICHT. Prüfbeginn 23.03.2015 Prüfende 12.05.2015

PRÜFBERICHT. Prüfbeginn 23.03.2015 Prüfende 12.05.2015 Gemeinde Eichstetten Rathaus 79356 Eichstetten Herr Kopf 7634 51322 12.5.215 PRÜFBERICHT Prüfberichtsnummer R 397 /15 KundenNummer 11172 Prüfbeginn 23.3.215 Prüfende 12.5.215 Auftragsbeschreibung Chemische

Mehr

Befund für mikrobiologische und chemische Trinkwasseruntersuchung (Umfassende Untersuchung laut Trinkwasserverordnung)

Befund für mikrobiologische und chemische Trinkwasseruntersuchung (Umfassende Untersuchung laut Trinkwasserverordnung) Zentrale Wasserversorgung Sulzemoos-Arnbach Kirchstr. 3 85254 Sulzemoos Befund für mikrobiologische und chemische Trinkwasseruntersuchung (Umfassende Untersuchung laut Trinkwasserverordnung) Entnahmeort:

Mehr

Endbefund vom 06.08.2014, Entnahmedatum: 04.08.2014, Auftragsnummer: 53941634

Endbefund vom 06.08.2014, Entnahmedatum: 04.08.2014, Auftragsnummer: 53941634 Prüfbericht UniversitätsKlinikum Heidelberg Im Neuenheimer Feld 324 69120 Heidelberg Hr. Schulze Wassergewinnungsverband Lobdengau Hauptstr. 7 68526 Ladenburg Endbefund vom 06.08.2014, Entnahmedatum: 04.08.2014,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Befund für mikrobiologische und chemische Trinkwasseruntersuchung (Umfassende Untersuchung laut Trinkwasserverordnung)

Befund für mikrobiologische und chemische Trinkwasseruntersuchung (Umfassende Untersuchung laut Trinkwasserverordnung) Zentrale Wasserversorgung Sulzemoos-Arnbach Kirchstr. 3 85254 Sulzemoos Befund für mikrobiologische und chemische Trinkwasseruntersuchung (Umfassende Untersuchung laut Trinkwasserverordnung) Entnahmeort:

Mehr

Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Parameter

Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Parameter Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Grundlage: Bekanntmachung des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz:

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2013 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2013 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Dienstleistungskatalog 2014

Dienstleistungskatalog 2014 Dienstleistungskatalog 2014 Kurt-Schumacher Str. 8 33102 Paderborn Telefon +49 (0) 5251 34 225 Mobil +49 (0) 170 28 34 178 www.seniorenservice-semler.de info@seniorenservice-semler.de Herzlich Willkommen!

Mehr

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 2 von 55

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 2 von 55 Nr. 29517193 Seite 2 von 55 Mikrobiologische Parameter gem. TrinkwV. 2011 Anlage 1, Teil I / Teil II Escherichia coli ( 35) in 100ml 0 DIN EN ISO 9308-1 0 Enterokokken ( 35) in 100ml 0 DIN EN ISO 7899-2

Mehr

Trinkwasser aus dem Hessischen Ried Wasserbehälter Haßloch

Trinkwasser aus dem Hessischen Ried Wasserbehälter Haßloch Tel.: 069/254906406 Fax: 069/254906499 Trinkwasser aus dem Hessischen Ried Wasserbehälter Haßloch Durchschnittswerte Ergebnisse mit Schwankungsbreite Aussehen, Trübung Farbe Sensorische Prüfung Temperatur

Mehr

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern,

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern, April 2015 Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015 Liebe Eltern, Sie haben heute Ihr Kind zur ökumenischen Spielstadt Rottenburg 2015 angemeldet. Zusammen mit 150 anderen Kindern im Alter von 6-11

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Prüfbericht. Untersuchungsergebnisse der Parameter nach TrinkwV. Anlage 1-4, vom Gladenbach-Rachelshausen

Prüfbericht. Untersuchungsergebnisse der Parameter nach TrinkwV. Anlage 1-4, vom Gladenbach-Rachelshausen Betreiber : Messstellen- (HLfU) : 7101 Probenart : U-13 U13 Untersuchungs- (Labor) : B141770/CH140527 TrinkwV. Anlage 1, Teil I Parameter Einheit Prüfergebnis GW 1) BG 2) Verfahren 2. Enterokokken KBE/100ml

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

sozialpolitische positionen

sozialpolitische positionen sozialpolitische positionen Die Zieglerschen - Altenhilfe Wir, die Zieglerschen, sind uns bewusst, dass wir als diakonisches Unternehmen Mitverantwortung für gesellschaftliche Fragen tragen. Diese Verantwortung

Mehr

Umwelthygiene Marburg GmbH & Co KG

Umwelthygiene Marburg GmbH & Co KG 1305431 Umwelthygiene Marburg GmbH & Co KG Rudolf Breitscheidstr. 24, D35037 Marburg Umwelthygiene Marburg GmbH & Co KG Staatlich anerkannte Untersuchungsstelle nach 15 Abs. 4 Amtsgericht Marburg: HRB

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

PRÜFBERICHT

PRÜFBERICHT Dr.-Hell-Str. 6, 47 Kiel, Germany [@ANALYNR_START=85876] [@BARCODE= R] AGROLAB Umwelt Kiel Dr.-Hell-Str. 6, 47 Kiel STADTWERKE NORDERSTEDT HEIDBERGSTRASSE - 846 NORDERSTEDT DOC-7-56-DE-P PRÜFBERICHT 756646-85876

Mehr

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 14 von 61

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 14 von 61 Prüfbericht zu Auftrag 1261612 Nr. 29517198 Seite 14 von 61 Untersuchung nach Trinkwasserverordnung 21:211 24.8.212 Mikrobiologische Parameter gem. TrinkwV. 211 Anlage 1, Teil I / Teil II Escherichia coli

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Unterlagen für das Energieteam Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Schritt für Schritt zu einer gelungenen Veranstaltung Ein Informationsabend dient dazu, die Bevölkerung zu informieren und zu motivieren.

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Fragen und Antworten zum Gesetz Inhalt Seite 2 Einleitung... 4 Wofür ist das Gesetz gut?... 5 Für wen gilt das Gesetz?... 6 Wann gilt das Gesetz?... 7 Gibt

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Gartenfeuer schaden der Umwelt

Gartenfeuer schaden der Umwelt Gartenfeuer schaden der Umwelt Gartenfeuer schaden der Umwelt Immer wenn nach den Aufräumarbeiten im Wald, auf den Feldern und in den Gärten die Gartenabfälle und das Grüngut verbrannt werden, häufen sich

Mehr

Vitales Wohnen -ViWo-

Vitales Wohnen -ViWo- Vitales Wohnen -ViWo- Bachweg 1 4774 St. Marienkirchen/Schärding Tel. Nr.: +43(0)7711/27070 office@vitaleswohnen.at www.vitaleswohnen.at SHV Schärding, Mag. Ernst Maier und Sabine Schwarzgruber 1 Sehr

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn!

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Bibliothek ist ein anderes Wort für Bücherei. Man spricht es so: Bi bli o tek. 1. Wo ist die Bibliothek? Der Eingang ist im Erd-Geschoss vom Theaterforum

Mehr

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001-

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Stand: 11.11.2014 Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Grundlage: Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen Darstellungen in der Landesliste: Die Zulassung

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!!

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!! Newsletter 1/2011 Editorial Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein gesundes und gutes Jahr 2011. Mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Hier kommt der erste

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert abz*sprachtagebuch Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert Vorwort Es freut uns sehr, dass wir im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres dieses Sprachtagebuch speziell

Mehr

Kumulierte Trinkwasseranalyse

Kumulierte Trinkwasseranalyse Kumulierte Trinkwasseranalyse Analysen-Nr.: 201451927 Analyse 3: Ergebnisse aus Analysen 201401001;201422816;201420426 Medium: Entnahmeanlass: Probenahmen: durch: Probenart: Prüfzeitraum: Trinkwasser Auftrag-Nummer

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) vom 31. August 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > Anmeldung: Verkürzte Öffnungszeiten im September

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 08.03.2012 bis 07.03.2017 Urkundeninhaber: MVZ Laborzentrum Ettlingen

Mehr

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Einen alten Baum verpflanzt man nicht! Wenn Sie Interesse an einer zeitintensiven Betreuung oder Kurzzeitpflege haben, sprechen Sie mit Ihrem Pflegedienst oder wenden Sie sich direkt an uns. Stiftung Innovation & Pflege Obere Vorstadt 16 71063

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach im Landkreis Lörrach Einrichtung einer vorübergehenden Notunterkunft für Flüchtlinge in Zelten beim Schwimmbad in Steinen Bürgerinformationsveranstaltung am 8.9.2015, 19:00 Uhr, Meret-Oppenheim-Halle Flüchtlingsunterbringung

Mehr

Schulmensa des. Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums

Schulmensa des. Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums Schulmensa des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums Anleitung zur Essensbestellung Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Anmeldung... 3 3. Nachträgliche Änderungen... 6 a. Vertragsdaten anzeigen... 7 b. Bestellung ändern...

Mehr

FAQ Umzug. Woran erkennt man ein gutes, seriöses Umzugsunternehmen?

FAQ Umzug. Woran erkennt man ein gutes, seriöses Umzugsunternehmen? Die Wahl des Umzugsunternehmens FAQ Umzug Woran erkennt man ein gutes, seriöses Umzugsunternehmen? Unser 5-Punkte-Check- Download gibt die Antworten hierzu und enthält viele nützliche Tipps. Umzüge lokal

Mehr

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001-

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Stand: 09.02.2016 Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Grundlage: Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen Darstellungen in der Landesliste: Die Zulassung

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Freiwilliges Engagement bei f & w

Freiwilliges Engagement bei f & w Freiwilliges Engagement bei f & w Stand: 9/2014 Kristina Schulz Freiwilligenkoordination Grundsätze und Bedeutung Das freiwillige Engagement hat in den Einrichtungen von f & w eine jahrzehntelange Tradition

Mehr