Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte. 30. April 2016 Seraina Tsering, Rechtsanwältin, VISCHER AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte. 30. April 2016 Seraina Tsering, Rechtsanwältin, VISCHER AG"

Transkript

1 Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 30. April 2016 Seraina Tsering, Rechtsanwältin, VISCHER AG

2 Inhaltsübersicht Errichtung des Pfandrechts Meldepflichten des Aktionärs gemäss Art. 697i ff. OR Upstream und Cross-stream Sicherheiten Aktionärsrechte Verwertung Freigabe Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 2

3 Errichtung des Pfandrechts (1/3) Inhaberaktien Voraussetzungen der wertpapiermässigen Verpfändung Pfandvertrag (mündlich oder schriftlich) Übertragung der Urkunde an den Pfandgläubiger (Art. 901 Abs. 1 ZGB) Verfügungsmacht des Verpfänders / guter Glaube des Pfandgläubigers (Art. 935 ZGB) Auch nicht-wertpapiermässige Verpfändung möglich (Art. 900 Abs. 3 ZGB) Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 3

4 Errichtung des Pfandrechts (2/3) Namenaktien Voraussetzungen der wertpapiermässigen Verpfändung Pfandvertrag (mündlich oder schriftlich) Übertragung der Urkunde an den Pfandgläubiger und Indossament (Art. 901 Abs. 2 ZGB) Verfügungsmacht des Verpfänders / guter Glaube des Pfandgläubigers (Art Abs. 2 i.v.m. Art Abs. 2 OR) Auch nicht-wertpapiermässige Verpfändung möglich (Art. 900 Abs. 3 ZGB) Von Gesetzes wegen keine Eintragung im Aktienbuch erforderlich (aber in der Praxis üblich) Von Gesetzes wegen bei Vinkulierung keine Zustimmung der Gesellschaft erforderlich (in der Praxis verlangt der Pfandgläubiger i.d.r. die Abschaffung der Vinkulierung im Hinblick auf eine mögliche Verwertung) Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 4

5 Errichtung des Pfandrechts (3/3) Bucheffekten Sicherheitenbestellung durch Kontogutschrift Pfandvertrag (mündlich oder schriftlich) Weisung des Verpfänders an die Verwahrungsstelle, die Bucheffekten zu übertragen, und Gutschrift der Bucheffekten im Effektenkonto des Pfandgläubigers (Art. 24 BEG) Verfügungsmacht des Verpfänders / guter Glaube des Pfandgläubigers (Art. 29 BEG) Sicherheitenbestellung durch Kontrollvereinbarung Pfandvertrag (mündlich oder schriftlich) Vereinbarung zwischen Verpfänder und Verwahrungsstelle, in der unwiderruflich vereinbart wird, dass die Verwahrungsstelle die Weisungen des Pfandgläubigers ohne weitere Zustimmung oder Mitwirkung des Verpfänders auszuführen hat (mündlich oder schriftlich) (Art. 25 BEG) Verfügungsmacht des Verpfänders / guter Glaube des Pfandgläubigers (Art. 29 BEG) Sicherheitenbestellung zugunsten Verwahrungsstelle Pfandrecht wird mit Abschluss einer Vereinbarung zwischen Verpfänder und Verwahrungsstelle errichtet (mündlich oder schriftlich) (Art. 26 BEG) Verfügungsmacht des Verpfänders / guter Glaube des Pfandgläubigers (Art. 29 BEG) Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 5

6 Meldepflichten des Aktionärs gemäss Art. 697i ff. OR Grundsatz: Meldepflicht des Aktionärs beim Erwerb von nicht börsenkotierten Inhaberaktien (Art. 697i OR) Meldepflicht des Aktionärs der an Aktien wirtschaftlich berechtigten Person beim Erwerb von nicht börsenkotierten Inhaber- oder Namenaktien und Erreichung / Überschreitung der Schwelle von 25% des Aktienkapitals oder der Stimmen (Art. 697j OR) Keine Meldepflichten, wenn Aktien als Bucheffekten ausgestaltet sind (Art. 697i Abs. 4 OR bzw. Art. 697j Abs. 4 OR) Verpfändung: Keine Meldepflichten des Pfandgläubigers, da kein Erwerb stattfindet (Erwerb findet erst bei Pfandverwertung statt) Relevanz bei Verpfändung: Nichteinhaltung der Meldepflichten durch Verpfänder (als Aktionär) hat negative Auswirkungen auf Rechte aus Aktien Pfandgläubiger sollte vertraglich sicherstellen, dass der Verpfänder seine Meldepflichten erfüllt Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 6

7 Upstream und Cross-stream Sicherheiten (1/2) M Kredit Bank T Upstream Sicherheit M T1 T2 Kredit Bank Cross-stream Sicherheit Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 7

8 Upstream und Cross-stream Sicherheiten (2/2) In der Praxis wird i.d.r. verlangt: Aufnahme von Finanzierungszweck in Statuten Genehmigung des Pfandvertrags durch Verwaltungsrat und Generalversammlung Limitierungsklausel im Pfandvertrag (Swiss Limitation Language) Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 8

9 Aktionärsrechte Dividenden Nur der im Zeitpunkt der Verwertung laufende Anspruch und später fällig werdende Dividenden gelten als mitverpfändet, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde (Art. 904 Abs. 1 ZGB) In der Praxis wird i.d.r. vereinbart, dass der Verpfänder bis zum Verzugsfall (Event of Default) berechtigt ist, Dividenden entgegenzunehmen Stimmrechte Aktien werden in der Generalversammlung durch den Verpfänder (als Aktionär) und nicht durch den Pfandgläubiger vertreten (Art. 905 Abs. 1 ZGB) In der Praxis wird i.d.r. vereinbart, dass der Verpfänder bis zum Verzugsfall (Event of Default) berechtigt ist, die Stimmrechte auszuüben (aber verpflichtet ist, die Stimmrechte in Übereinstimmung mit dem Pfandvertrag auszuüben); danach hat der Verpfänder dem Pfandgläubiger eine Vollmacht zu erteilen Bezugsrechte Ausübung der Bezugsrechte erfolgt durch den Verpfänder (als Aktionär) In der Praxis wird i.d.r. vereinbart, dass der Verpfänder bis zum Verzugsfall (Event of Default) berechtigt ist, das Bezugsrecht auszuüben, wobei erworbene künftige Aktien auch verpfändet sind Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 9

10 Verwertung Verwertungsrecht: Pfandgläubiger hat im Falle der Nichtbefriedigung das Recht, sich aus dem Erlös des Pfandgegenstandes bezahlt zu machen (Art. 891 Abs. 1 ZGB) Zwangsvollstreckung Konkurs Betreibung auf Pfandverwertung Private Verwertung Voraussetzungen: vertragliche Vereinbarung zwischen Verpfänder und Pfandgläubiger, Abrechnung durch den Pfandgläubiger und Herausgabe des Überschusses an den Verpfänder Schranke: Nicht mehr möglich im Konkurs des Verpfänders, ausser bei Bucheffekten (Art. 31 Abs. 2 BEG) Arten: Selbstverkauf (d.h. Verkauf des Pfandgegenstandes durch den Pfandgläubiger an einen Dritten) Selbsteintritt (d.h. Pfandgläubiger erwirbt den Pfandgegenstand selbst), sofern der Pfandgegenstand einen objektiv bestimmbaren Wert aufweist Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 10

11 Freigabe Gründe: Tilgung der gesicherten Forderung (Akzessorietätsprinzip) Vertragliche Aufhebung des Pfandvertrages Einseitiger Verzicht des Pfandgläubigers auf das Pfandrecht Rückübertragung der verpfändeten Aktien (Art. 899 Abs. 2 i.v.m. Art. 889 Abs. 1 ZGB) Verpfändung von Aktien Ausgewählte Aspekte 11

12 Herzlichen Dank. Zürich Schützengasse 1 Postfach 5090 CH-8021 Zürich Tel Fax Basel Aeschenvorstadt 4 Postfach 526 CH-4010 Basel Tel Fax

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Die Umsetzung der GAFI-Empfehlungen erfolgt durch Anpassung des innerstaatlichen Rechts. Es betrifft dies aus Sicht der Notare insbesondere: Die Anpassung

Mehr

Zusammenfassung Executive Summary

Zusammenfassung Executive Summary Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung XIV Executive Summary XV Sommaire XVI Literaturverzeichnis XVII Materialienverzeichnis XXXII Übrige Quellen Abkürzungsverzeichnis XXXIV 1 Einführung 1 I. Konzept 1 IL

Mehr

Dr. Stefan Schmiedlin

Dr. Stefan Schmiedlin Dr. Stefan Schmiedlin Advokat & Notar Augustinergasse 5 Postfach 1112 CH-4001 Basel Direkt +41 61 260 81 80 Zentrale +41 61 260 81 81 Telefax +41 61 261 13 27 schmiedlin@schmiedlin.ch Information zu GAFI

Mehr

Holcim Ltd. Nominee-Reglement

Holcim Ltd. Nominee-Reglement Holcim Ltd Nominee-Reglement 1. Rechtsgrundlage Gestützt auf Art. 5 Abs. 6 der Statuten der Holcim Ltd (die Gesellschaft) erlässt der Verwaltungsrat das folgende Nominee-Reglement (das Reglement). 2. Geltungsbereich

Mehr

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf 25. August 2008 Die folgenden Änderungen beziehen sich auf das geltende Obligationenrecht unter der Annahme, dass die Änderungen gemäss Botschaft des Bundesrates vom

Mehr

Update Gesellschafts- und Finanzmarktrecht. Dr. Alexander Vogel, LL.M. Head of Corporate & Finance Department

Update Gesellschafts- und Finanzmarktrecht. Dr. Alexander Vogel, LL.M. Head of Corporate & Finance Department Update Gesellschafts- und Finanzmarktrecht Dr. Alexander Vogel, LL.M. Head of Corporate & Finance Department 28. Januar 2016 2 Neue Melde- sowie Verzeichnis- und Aufbewahrungspflichten bei Aktiengesellschaften

Mehr

An die Aktionäre der VP Bank AG. Vaduz, 26. März 2015

An die Aktionäre der VP Bank AG. Vaduz, 26. März 2015 VP Bank AG Aeulestrasse 6 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 235 66 55 F +423 235 65 00 info@vpbank.com www.vpbank.com MwSt.-Nr. 51.263 Reg.-Nr. FL-0001.007.080 An die Aktionäre der VP Bank AG Vaduz, 26.

Mehr

Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen

Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen Seite 1 Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen Zweck Nur wirtschaftliche Zwecke Gründer 1 Person mind. 2 Personen mind. 2 Personen mind. 3 Personen mind. 2 Personen Gründungskosten gering gering

Mehr

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Sunrise Communications Group AG vom 5.

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Sunrise Communications Group AG vom 5. EINTRAGUNGSREGLEMENT betreffend Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Sunrise Communications Group AG vom 5. Februar 2015 1. Grundlagen, Geltungsbereich und Zweck 1.1 Der Verwaltungsrat

Mehr

Hypothek und Grundschuld: Fragen und Fälle

Hypothek und Grundschuld: Fragen und Fälle Prof. Dr. von Wilmowsky Sachenrecht (Zivilrecht IIIb) (Vorlesung) Hypothek und Grundschuld: Fragen und Fälle Frage 1: Verwertung und Verteilung bei der Hypothek Welche Rechtswirkungen treten ein, wenn

Mehr

EMPFEHLUNG. vom 9. März 2005

EMPFEHLUNG. vom 9. März 2005 B ÜBERNAHMEKOMMISSION COMMISSIONE DELLE OPA COMMISSION DES OPA SWISS TAKEOVER BOARD Selnaustrasse 30 Tel. 41 (0) 58 854 22 90 Postfach Fax 41 (0) 58 854 22 91 CH - 8021 Zürich www.takeover.ch EMPFEHLUNG

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Montag, 26. April 2010, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Montag, 26. April 2010, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Montag, 26. April 2010, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Montag, 26. April

Mehr

Reglement SCHMOLZ+BICKENBACH AG

Reglement SCHMOLZ+BICKENBACH AG Reglement betreffend die Eintragung von Aktionären und die Führung des Aktienregisters der SCHMOLZ+BICKENBACH AG 1. Grundlagen, Geltungsbereich und Zweck 1.1 Der Verwaltungsrat erlässt dieses Reglement

Mehr

Offenlegung von Beteiligungen

Offenlegung von Beteiligungen Offenlegung von Beteiligungen FORMULAR I Meldung bei direktem oder indirektem Erwerb bzw. direkter oder indirekter Veräusserung gemäss Artikel 9 in Verbindung mit Artikel 21 Börsenverordnung-FINMA Adressaten

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Swiss Finance & Property Investment AG, Zürich Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Datum: Ort: Freitag, den 10. April 2015 um 10:00 Uhr Hotel Park Hyatt, Beethovenstrasse 21, 8002 Zürich Traktanden

Mehr

USI GROUP HOLDINGS AG / ZÜRICH

USI GROUP HOLDINGS AG / ZÜRICH USI Group Holdings AG Bahnhofstrasse 106, Postfach 1317, CH-8021 Zürich, Switzerland T: + (41) 1 212 4004 F: + (41) 1 211 4638 www.usigroupholdings.ch USI GROUP HOLDINGS AG / ZÜRICH Einladung zur ordentlichen

Mehr

Kurz-Protokoll ordentliche Generalversammlung der mobilezone holding ag vom 9. April 2015, Uhr.

Kurz-Protokoll ordentliche Generalversammlung der mobilezone holding ag vom 9. April 2015, Uhr. mobilezone holding ag, Postfach, 8105 Regensdorf Kurz-Protokoll ordentliche Generalversammlung der mobilezone holding ag vom 9. April 2015, 10.30 Uhr. Präsenz / Beschlussfähigkeit Von den 35 772 996 ausgegebenen

Mehr

Gegenüberstellung des bisherigen und des neuen Depotreglements der Credit Suisse AG

Gegenüberstellung des bisherigen und des neuen Depotreglements der Credit Suisse AG Gegenüberstellung des bisherigen und des neuen reglements der Credit Suisse AG Bisheriges reglement (12.2011) Neues reglement (12.2013) reglement Allgemeine Bestimmungen Art.1 Geltungsbereich Dieses Reglement

Mehr

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ]

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ] STATUTEN der [ AG mit Sitz in [ ] I. Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma [ AG besteht mit Sitz in [politische Gemeinde, Kanton] auf unbestimmte Dauer eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

Eintragungsreglement (Anhang 8 zum Organisationsreglement)

Eintragungsreglement (Anhang 8 zum Organisationsreglement) Eintragungsreglement (Anhang 8 zum Organisationsreglement) EINTRAGUNGSREGLEMENT Betreffend die Eintragung der Aktionäre und die Führung des Aktienregisters 1. Geltungsbereich und Zweck 1.1. Das Reglement

Mehr

Kreditsicherungsrecht. Sicherungsabtretung /Sicherungszession. Sicherungsabtretung 398 ff BGB

Kreditsicherungsrecht. Sicherungsabtretung /Sicherungszession. Sicherungsabtretung 398 ff BGB Privatrecht / Prof. Dr. H. Buschmann 15 2003-05-17 Sachenrecht / Kreditsicherungsrecht Fälle Fall 2 V, Inhaber eines Geschäftes für Büromöbel, benötigt zur Auslieferung von Möbeln einen neuen LKW. Zur

Mehr

Einladung. Die Aktionäre der Walliser Kantonalbank werden zu. eingeladen.

Einladung. Die Aktionäre der Walliser Kantonalbank werden zu. eingeladen. Einladung Die Aktionäre der Walliser Kantonalbank werden zu EINER AUSSERORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG DER AKTIONÄRE UND EINER SONDERVERSAMMLUNG DER INHABERAKTIONÄRE vom Donnerstag, 7. Dezember 05, um

Mehr

Finanzdienstleistungsrecht Grundpfandrechte

Finanzdienstleistungsrecht Grundpfandrechte Finanzdienstleistungsrecht Grundpfandrechte Dr. Claire Reifner Charts Nr. 18 1 Grundpfandrechte Hypothek 1113 ff BGB Grundschuld 1191 ff BGB akzessorisch nicht akzessorisch (Verbindung über Sicherungsabrede

Mehr

Einladung zur 30. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre

Einladung zur 30. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre Einladung zur 30. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre Datum: Mittwoch, 13. April 2016, 15:00 Uhr (Türöffnung 14:00 Uhr) Ort: Lake Side, Casino Zürichhorn, Bellerivestrasse 170, CH-8008 Zürich

Mehr

S T A T U T E N. der. Tierärztlichen Verrechnungsstelle GST AG / Office de gestion des vétérinaires SVS S.A.

S T A T U T E N. der. Tierärztlichen Verrechnungsstelle GST AG / Office de gestion des vétérinaires SVS S.A. S T A T U T E N der Tierärztlichen Verrechnungsstelle GST AG / Office de gestion des vétérinaires SVS S.A. mit Sitz in Opfikon (ZH) I. FIRMA, SITZ, DAUER UND ZWECK DER GESELLSCHAFT Artikel 1 Unter der

Mehr

Einladung. an die Aktionärinnen und Aktionäre der Nobel Biocare Holding AG zur 7. ordentlichen Generalversammlung

Einladung. an die Aktionärinnen und Aktionäre der Nobel Biocare Holding AG zur 7. ordentlichen Generalversammlung Einladung an die Aktionärinnen und Aktionäre der Nobel Biocare Holding AG zur 7. ordentlichen Generalversammlung Montag, 6. April 2009 um 10.30 Uhr (Türöffnung um 9.30 Uhr) Swissôtel Zürich, Am Marktplatz

Mehr

EINLADUNG zur ordentlichen Generalversammlung der Phonak Holding AG

EINLADUNG zur ordentlichen Generalversammlung der Phonak Holding AG EINLADUNG zur ordentlichen Generalversammlung der Phonak Holding AG Dienstag, 12. Juni 2007, 16.00 Uhr (Türöffnung um 15.00 Uhr) Diners Club Arena, Oberseestrasse 38, 8640 Rapperswil SG Traktanden 1. Genehmigung

Mehr

Einladung zur 16. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre

Einladung zur 16. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre An die Aktionärinnen und Aktionäre der Einladung zur 16. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre Dienstag, 3. Mai 2016, 10.00 Uhr, MEZ (Türöffnung 9.00 Uhr MEZ) Stade de Suisse Wankdorf, Business

Mehr

Einladung an die Aktionärinnen und Aktionäre der Edisun Power Europe AG zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung an die Aktionärinnen und Aktionäre der Edisun Power Europe AG zur ordentlichen Generalversammlung E d i s u n P o w e r E u r o p e AG. U n i v e r s i t ä t s s t r a s s e 5 1 CH-8006 Zürich Tel. ++41 (0)44 266 61 20 Fax ++41 (0)44 266 61 22. email: info@edisunpower.com Zürich, 9. April 2009 Einladung

Mehr

STIFTUNGSURKUNDE. Stiftung...

STIFTUNGSURKUNDE. Stiftung... STIFTUNGSURKUNDE Stiftung... 2 Vor dem unterzeichneten Notar..., mit Amtssitz in..., sind heute zum Zwecke der Errichtung einer Stiftung erschienen: - Herr... und - Frau... Diese haben dem unterzeichneten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Die Autorinnen und Autoren Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Die Autorinnen und Autoren Abkürzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort Die Autorinnen und Autoren Abkürzungsverzeichnis V XIII XXI Teil I Grundlagen und Rechtsformwahl 1 Kapitel 1 Die in der Unternehmerpraxis 3 Bedeutung der Aktiengesellschaft in

Mehr

Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung Mittwoch, 6. April 2011, um 17.00 Uhr (Türöffnung: 16.00 Uhr) An die Aktionärinnen und Aktionäre der Mobimo Holding AG Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung

Mehr

STATUTEN. der Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung

STATUTEN. der Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung STATUTEN der Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung 9. April 2011 INHALTSVERZEICHNIS * I. ZWECK UND GRUNDLAGE DES UNTERNEHMENS 1 Firma / Sitz / Zweck 5 2 Höhe des Aktienkapitals / Nennwert der

Mehr

Statutenänderung Generalversammlung vom 8. Oktober 2016

Statutenänderung Generalversammlung vom 8. Oktober 2016 Statutenänderung Generalversammlung vom 8. Oktober 2016 Statuten bisher Statuten neu, Revisionsentwurf STATUTEN STATUTEN Pendicularas Motta Naluns Scuol-Ftan-Sent SA Pendicularas Scuol SA (Bergbahnen Motta

Mehr

Merkblatt Finanzierungsgeschäfte für verbeiständete Personen

Merkblatt Finanzierungsgeschäfte für verbeiständete Personen November 2015 Merkblatt Finanzierungsgeschäfte für verbeiständete Personen Eine Empfehlung der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) und der Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz (KOKES) Vorgehen

Mehr

Sicherungsrechte: Pfandrecht an beweglichen Sachen ( )

Sicherungsrechte: Pfandrecht an beweglichen Sachen ( ) Prof. Dr. von Wilmowsky Sachenrecht (Zivilrecht IIIb) (Vorlesung) Sicherungsrechte: Pfandrecht an beweglichen Sachen ( 1204 1259) I. Sicherungsgut 2 II. Bestellung 2 1. Einigung 2 2. Übergabe oder ein

Mehr

Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck II. Aktienkapital und Aktien

Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck II. Aktienkapital und Aktien Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Art. 1 Unter der Firma Heizwerk Oberdiessbach AG besteht mit Sitz in Oberdiessbach (BE) eine Aktiengesellschaft gemäss den vorliegenden

Mehr

Unter der Firma XY Netz AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in.

Unter der Firma XY Netz AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in. Seite 1 von 6 Statuten XY Netz AG 2008 Statuten der XY Netz AG Vorbemerkung: In diesen Statuten wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit für alle Funktionen die männliche Form verwendet. Personen weiblichen

Mehr

Mergers & Acquisitions Fall Sika und Fall Schindler

Mergers & Acquisitions Fall Sika und Fall Schindler Mergers & Acquisitions Annina Lippuner Übersicht Fall Sika 1. Beteiligte Akteure 2. Ablauf der Transaktion 3. Gesellschaftsrechtliche Aspekte Fall Schindler 1. Beteiligte Akteure 2. Ablauf der Transaktion

Mehr

Kreditsicherungsrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Moritz Brinkmann

Kreditsicherungsrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Moritz Brinkmann Wiederholung Was passiert mit der Hypothek? Der Eigentümer=Schuldner zahlt das Darlehen zurück. Der Eigentümer, der aus Gefälligkeit zu Gunsten des Schuldners eine Sicherheit bestellt hatte, zahlt an den

Mehr

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Schlieren, 19. Februar 2015 An die Aktionärinnen und Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Datum: 16. März 2015, 10.00 Uhr Ort: Cytos Biotechnology AG,

Mehr

STATUTEN. Eurex Global Derivatives AG (Eurex Global Derivatives SA) (Eurex Global Derivatives Ltd)

STATUTEN. Eurex Global Derivatives AG (Eurex Global Derivatives SA) (Eurex Global Derivatives Ltd) STATUTEN der Eurex Global Derivatives AG (Eurex Global Derivatives SA) (Eurex Global Derivatives Ltd) mit Sitz in Zürich I Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma Eurex Global Derivatives AG

Mehr

Statuten der Datacolor AG I. Firma, Sitz, Zweck. II. Aktienkapital

Statuten der Datacolor AG I. Firma, Sitz, Zweck. II. Aktienkapital Statuten der Datacolor AG I. Firma, Sitz, Zweck Art. 1 Unter der Firma Datacolor AG (Datacolor SA) (Datacolor Ltd.) (CHE-103.432.684) besteht eine Aktiengesellschaft gemäss den Bestimmungen des Schweizerischen

Mehr

PANAZEE DIENSTLEISTUNGEN FÜR PROFESSIONALS. Treuhandvertrag. zwischen. -nachfolgend "Treugeber"- und

PANAZEE DIENSTLEISTUNGEN FÜR PROFESSIONALS. Treuhandvertrag. zwischen. -nachfolgend Treugeber- und PANAZEE DIENSTLEISTUNGEN FÜR PROFESSIONALS Treuhandvertrag zwischen -nachfolgend "Treugeber"- und Panazee Consulting GmbH, Bavariaring 29, 80336 München -nachfolgend "Treuhänder"- Seite -2- Vorbemerkung

Mehr

Statuten Ethos Services AG

Statuten Ethos Services AG Ethos Services Place Cornavin 2 Postfach CH-1211 Genf 1 T +41 (0)22 716 15 55 F +41 (0)22 716 15 56 www.ethosfund.ch Statuten Ethos Services AG I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck der Gesellschaft Artikel

Mehr

Reichweite der gegenseitigen Bevollmächtigung mehrerer Käufer zur Bestellung von Finanzierungsgrundpfandrechten

Reichweite der gegenseitigen Bevollmächtigung mehrerer Käufer zur Bestellung von Finanzierungsgrundpfandrechten DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 34wx133_10 letzte Aktualisierung: 13.12.2010 OLG München, 21.10.2010-34 Wx 133/10 BGB 133, 167; GBO 29 Abs. 1 Reichweite der gegenseitigen Bevollmächtigung

Mehr

Einladung zur Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung Einladung zur Generalversammlung 20. Oktober 2015 Türöffnung 14:15 Uhr Beginn 15:00 Uhr Mövenpick Hotel Zürich Regensdorf TRAKTANDEN UND ANTRÄGE 1. Berichterstattung zum Geschäftsjahr 2014/2015 1.1 Genehmigung

Mehr

Statuten der GeoGR AG

Statuten der GeoGR AG GeoGR AG GEODATENDREHSCHEIBE GRAUBÜNDEN AG Statuten Seite 1 / 5 Statuten der GeoGR AG I. Firma, Sitz, Zweck, Dauer Unter der Firma GeoGR AG besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Chur. 1. 2. Zweck

Mehr

Checkliste - Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen

Checkliste - Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen Checkliste - Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen Zweck Gründer 1 Person Mindestens 2 Personen Mindestens 2 Personen 1 Person 1 Person Gründungskosten Gering Gering Gering Mittel Mittel Verwaltungskosten

Mehr

GLARONIA TREUHAND AG, SPIELHOF 14A, 8750 GLARUS Tel 055 645 29 70 FAX 055 645 29 89 E-Mail email@gtag.ch

GLARONIA TREUHAND AG, SPIELHOF 14A, 8750 GLARUS Tel 055 645 29 70 FAX 055 645 29 89 E-Mail email@gtag.ch GLARONIA TREUHAND, SPIELHOF 14A, 8750 GLARUS Tel 055 645 29 70 Checkliste Wahl der Rechtsform Rechtliche Aspekte Gesetzliche Grundlage Art. 552 ff. OR Art. 594 ff. OR Art. 620 ff. OR Art. 772 ff. OR Zweck

Mehr

Einladung zur 90. ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 90. ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der StarragHeckert Holding AG Einladung zur 90. ordentlichen Generalversammlung Datum: Ort: Samstag, 9. April 2011, um 10:30 Uhr (Türöffnung 09:30 Uhr) Mehrzweckhalle,

Mehr

Grundsätzliche Realsicherheiten von Forderungen aufgrund des deutschen und polnischen Rechts

Grundsätzliche Realsicherheiten von Forderungen aufgrund des deutschen und polnischen Rechts Grundsätzliche Realsicherheiten von Forderungen aufgrund des deutschen und polnischen Rechts Rechtsanwalt Robert Gawałkiewicz (Partner) 12. Dezember 2009 Realsicherheiten an Grundstücken Nach deutschem

Mehr

Einladung zur 87. ordentlichen Generalversammlung DER

Einladung zur 87. ordentlichen Generalversammlung DER Einladung zur 87. ordentlichen Generalversammlung DER Kuoni REISEN Holding AG am Mittwoch, 17. April 2013, 10.00 Uhr (Türöffnung 09.30 Uhr), im Renaissance Zürich Tower Hotel, Turbinenstrasse 20, 8005

Mehr

Einladung zur 44. ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 44. ordentlichen Generalversammlung Sunstar-Holding AG, Liestal Einladung zur 44. ordentlichen Generalversammlung vom Mittwoch, 26. September 2012, 11.15 Uhr im Sunstar Parkhotel Davos VVVV Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates 1.

Mehr

STATUTEN. der. Lenzerheide Bergbahnen AG

STATUTEN. der. Lenzerheide Bergbahnen AG STATUTEN der Lenzerheide Bergbahnen AG 2 I. FIRMA, SITZ, DAUER UND ZWECK DER GESELLSCHAFT Art. 1 Firma, Sitz, Dauer Unter der Firma Lenzerheide Bergbahnen AG besteht mit Sitz in der Lenzerheide (Gemeinde

Mehr

I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck

I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Freie Übersetzung der französischen Original-Statuten. Es gilt der französische Originaltext. Version vom. Mai 009 STATUTEN der Adecco S.A. Aktiengesellschaft in Chéserex I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck

Mehr

II. Aktiengesellschaft

II. Aktiengesellschaft II. Aktiengesellschaft 1 AktG (1) Die Aktiengesellschaft ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit. Für Verbindlichkeiten der Gesellschaft haftet den Gläubigern nur das Gesellschaftsvermögen.

Mehr

STATUTEN. der. Warteck Invest AG. in Basel

STATUTEN. der. Warteck Invest AG. in Basel STATUTEN der Warteck Invest AG in Basel Firma, Sitz, Zweck und Dauer der Gesellschaft 1 Unter der Firma Warteck Invest AG Warteck Invest SA Warteck Invest Ltd. Besteht aufgrund dieser Statuten eine Aktiengesellschaft,

Mehr

Einladung zur 32. ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 32. ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der Bucher Industries AG Einladung zur 32. ordentlichen Generalversammlung Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, Sie zur Generalversammlung der Bucher Industries

Mehr

HYPO; LANDESBANK VORARLBERG

HYPO; LANDESBANK VORARLBERG Leidenschaftlich. Gut. Beraten. HYPO; LANDESBANK VORARLBERG dilosa ag Bahnhofplatz Kornhausstrasse 3 9000 St. Gallen Niederlassung St. Gallen Bankgasse 1 CH-9004 St. Gallen Eugster Bettina Assistenz Firmenkunden

Mehr

Traktanden. 1. Streichung der Statutenbestimmung über das genehmigte Kapital. 2. Streichung der Statutenbestimmung über das bedingte Kapital

Traktanden. 1. Streichung der Statutenbestimmung über das genehmigte Kapital. 2. Streichung der Statutenbestimmung über das bedingte Kapital 1 1 Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung der Züblin Immobilien Holding AG Donnerstag, 19. November 2009, 15.00 Uhr (Türöffnung: 14.30 Uhr) Hotel Park Hyatt Zürich, Ballsaal, Beethovenstr.

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 216.0 Jahrgang 2013 Nr. 67 ausgegeben am 8. Februar 2013 Gesetz vom 20. Dezember 2012 über die Abänderung des Personen- und Gesellschaftsrechts Dem nachstehenden vom

Mehr

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft zu dem Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Aktiengesetzes (Aktienrechtsnovelle 2014) Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

Gründung einer Aktiengesellschaft (AG)

Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) Georg Volz Rechtsanwalt, Notar und dipl. Steuerexperte Spitalgasse 4, Postfach 543 3000 Bern 7 Tel. Nr.: 031 311 22 61 Fax Nr.: 031 311 04 84 info@volzrecht.ch Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) Ebenso

Mehr

Unter der Firma Muster AG besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Artikel 620 ff. OR.

Unter der Firma Muster AG besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Artikel 620 ff. OR. der Muster AG, mit Sitz in {Ort} 1. Firma, Sitz und Zweck der Gesellschaft Unter der Firma Muster AG besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Artikel 620 ff. OR. Der Sitz der Gesellschaft ist in {Ort}. Die

Mehr

Priv.-Doz. Dr. André Meyer, LL.M. 8 Überblick: Kreditsicherung

Priv.-Doz. Dr. André Meyer, LL.M. 8 Überblick: Kreditsicherung 8 Überblick: Kreditsicherung Kreditgeschäfte lat. credere = glauben, vertrauen Beispiele: Gelddarlehensvertrag ( 488) Stundung einer Kaufpreisforderung Abzahlungskauf Vorleistungen bei anderen Vertragstypen,

Mehr

Rechtliche Fragen klären

Rechtliche Fragen klären Welche Tätigkeiten unterliegen der Gewerbeordnung? Voraussetzungen, um einen Gewerbeschein zu bekommen allgemeine Voraussetzungen 1/3 Voraussetzungen, um einen Gewerbeschein zu bekommen besondere Voraussetzungen

Mehr

pier Das Wer OR 965 unde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht

pier Das Wer OR 965 unde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht Das Wer ertpa tpapier pier Das Wer ertpa tpapier pier ist eine Urkunde unde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht noch h auf andere e übertr tragen en

Mehr

STATUTEN. der BiEAG. mit Sitz in Hünenberg ZG. Artikel 1 Firma und Sitz. BiEAG. Biomasse Energie AG

STATUTEN. der BiEAG. mit Sitz in Hünenberg ZG. Artikel 1 Firma und Sitz. BiEAG. Biomasse Energie AG STATUTEN der BiEAG Biomasse Energie AG mit Sitz in Hünenberg ZG I. Grundlage Unter der Firma Artikel 1 Firma und Sitz BiEAG Biomasse Energie AG besteht mit Sitz in Hünenberg ZG auf unbestimmte Dauer eine

Mehr

«Anlegernr» im Auftrag der Verwaltungsgesellschaft MS "Mira" mbh laden wir Sie hiermit zu der am. Montag, dem 17. Dezember 2007 um 15:00 Uhr,

«Anlegernr» im Auftrag der Verwaltungsgesellschaft MS Mira mbh laden wir Sie hiermit zu der am. Montag, dem 17. Dezember 2007 um 15:00 Uhr, «Anlegernr» «Anschriftszeile_1» «Anschriftszeile_2» «Anschriftszeile_3» «Anschriftszeile_4» «Anschriftszeile_5» «Anschriftszeile_6» «Anschriftszeile_7» Hamburg, den 28. November 2007 MS "Mira" GmbH & Co.

Mehr

Anhang zur Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2016 STATUTEN. der. Bellevue Group AG

Anhang zur Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2016 STATUTEN. der. Bellevue Group AG Anhang zur Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 206 STATUTEN der Bellevue Group AG Art. Titel/Inhalt Art. Titel/Inhalt II. AKTIENKAPITAL UND AKTIEN II. AKTIENKAPITAL UND AKTIEN 3b ) Der Verwaltungsrat

Mehr

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Bundesanzeiger Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: wwwbundesanzeigerde

Mehr

Universität Zürich. Übungen in Handels- und Wirtschaftsrecht. Frühjahrs-Semester 2008. Fall Nr. 7 Rent-A-Car: Kreditsicherheiten

Universität Zürich. Übungen in Handels- und Wirtschaftsrecht. Frühjahrs-Semester 2008. Fall Nr. 7 Rent-A-Car: Kreditsicherheiten Universität Zürich Übungen in Handels- und Wirtschaftsrecht Frühjahrs-Semester 2008 Fall Nr. 7 Rent-A-Car: Kreditsicherheiten Dr. Philippe Borens Schellenberg Wittmer philippe.borens@swlegal.ch Übersicht

Mehr

WWZ AG. Aktiengesellschaft. Statuten. Ausgabe 2016. Gründungsstatuten: 17.11.1891 mit Aktienkapital Fr. 1 080 000.--

WWZ AG. Aktiengesellschaft. Statuten. Ausgabe 2016. Gründungsstatuten: 17.11.1891 mit Aktienkapital Fr. 1 080 000.-- WWZ AG Aktiengesellschaft Statuten Ausgabe 06 Gründungsstatuten: 7..89 mit Aktienkapital Fr. 080 000.-- Revidiert: 9.0.999 5.0.00.0.00 9.0.00 8.0.005 7.0.006 0.0.009 8.0.06 I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2015

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2015 Rieter Holding AG Klosterstrasse 32 CH-8406 Winterthur T +41 52 208 71 71 F +41 52 208 70 60 aktienregister@rieter.com www.rieter.com Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2015 Sehr geehrte Aktionärinnen

Mehr

Statuten. Raurica Wald AG. I. Firma und Sitz. der. Art. 1 Firma und Sitz. Art. 2 Zweck

Statuten. Raurica Wald AG. I. Firma und Sitz. der. Art. 1 Firma und Sitz. Art. 2 Zweck Statuten der Raurica Wald AG I. Firma und Sitz Art. 1 Firma und Sitz Unter der Firma Raurica Wald AG besteht mit Sitz in Liestal eine Aktiengesellschaft mit Beteiligungen von Körperschaften des öffentlichen

Mehr

Rechtsgrundlagen. Erläuterungen. Sicherheitsdirektion Kanton Zürich Kantonales Sozialamt 20 SHG

Rechtsgrundlagen. Erläuterungen. Sicherheitsdirektion Kanton Zürich Kantonales Sozialamt 20 SHG 9.2.02. Rückerstattungsverpflichtung und pfandrechtliche Sicherstellung Rechtsgrundlagen 20 SHG Erläuterungen 1. Rückerstattungsverpflichtung Hat eine Hilfe suchende Person Grundeigentum oder andere Vermögenswerte

Mehr

November 2013 Richtlinien über die Protokollierungspflicht nach Art. 24 Abs. 3 des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG)

November 2013 Richtlinien über die Protokollierungspflicht nach Art. 24 Abs. 3 des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) November 2013 Richtlinien über die Protokollierungspflicht nach Art. 24 Abs. 3 des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) Präambel Die übrigen den Bewilligungsträgern obliegenden gesetzlichen,

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Inhaltsverzeichnis. 1. VORBEREITUNG UND ANMELDUNG AN DAS HANDELSREGISTERAMT l AKTIENGESELLSCHAFT 2 GRÜNDUNGSBELEGE 7

INHALTSVERZEICHNIS. Inhaltsverzeichnis. 1. VORBEREITUNG UND ANMELDUNG AN DAS HANDELSREGISTERAMT l AKTIENGESELLSCHAFT 2 GRÜNDUNGSBELEGE 7 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Erlasse kantonaler Handelsregisterämter und des Eidg. Amtes für das Handelsregister XI XIII XIV XV 1. VORBEREITUNG UND ANMELDUNG AN

Mehr

Sachverhalt: Schnittstellen zwischen Aktien- und Kapitalmarktrecht

Sachverhalt: Schnittstellen zwischen Aktien- und Kapitalmarktrecht Sachverhalt: Schnittstellen zwischen Aktien- und Kapitalmarktrecht Die SIGTECSIA ist eine Gesellschaft mit Sitz in der Schweiz, deren Aktien an der six Swiss Exchange kotiert sind. Das Aktienkapital beträgt

Mehr

24. ordentliche Generalversammlung

24. ordentliche Generalversammlung 24. ordentliche Generalversammlung Einladung Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär Zur Generalversammlung der Liechtensteinischen Landesbank AG, Vaduz, laden wir Sie herzlich ein. Datum Ort Mittwoch,

Mehr

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Schaffner Holding AG vom 2.

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Schaffner Holding AG vom 2. EINTRAGUNGSREGLEMENT betreffend Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Schaffner Holding AG vom 2. Dezember 2011 1. Geltungsbereich und Zweck Der Verwaltungsrat erlässt dieses Eintragungsreglement

Mehr

Statuten BKW AG Seite 2. Unter der Firma "BKW AG" ("BKW SA") ("BKW Inc.") besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Bern.

Statuten BKW AG Seite 2. Unter der Firma BKW AG (BKW SA) (BKW Inc.) besteht eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Bern. Statuten BKW AG Gültig ab 30.03.2012 Statuten BKW AG Seite 2 Statuten BKW AG I. Firma, Zweck, Sitz und Dauer der Gesellschaft Art. 1 Unter der Firma "BKW AG" ("BKW SA") ("BKW Inc.") besteht eine Aktiengesellschaft

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Dienstag, 5. Mai 2009, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Dienstag, 5. Mai 2009, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Dienstag, 5. Mai 2009, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Dienstag, 5. Mai

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Freitag, 29. April 2011, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Freitag, 29. April 2011, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Freitag, 29. April 2011, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Freitag, 29.

Mehr

der Bellevue Group AG Art. 1

der Bellevue Group AG Art. 1 S T A T U T E N der Bellevue Group AG I. FIRMA, SITZ, DAUER UND ZWECK DER GESELLSCHAFT Art. 1 Unter der Firma Bellevue Group AG Bellevue Group SA Bellevue Group Ltd besteht im Sinne von Art. 620 ff. des

Mehr

Wertpapierrecht. Pflicht zur Vorweisung des Wertpapiers. Recht auf Vorweisung des Wertpapiers. Berechtigter

Wertpapierrecht. Pflicht zur Vorweisung des Wertpapiers. Recht auf Vorweisung des Wertpapiers. Berechtigter Wertpapierrecht OR 965: Wertpapier ist jede Urkunde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht noch auf andere übertragen werden kann. Pflicht zur Vorweisung

Mehr

Vorlesung Obligationenrecht Besonderer Teil

Vorlesung Obligationenrecht Besonderer Teil Vorlesung Obligationenrecht Besonderer Teil Rechtsanwalt Prof. Dr. Arnold F. Rusch LL.M. Universität Zürich, Auftrag II, 16. November 2015 Diener zweier Herren? Vermögensverwalter Beat verwaltet das Wertschriftenportfolio

Mehr

Erbrechtliche Aspekte im Zusammenhang mit Stockwerkeigentum

Erbrechtliche Aspekte im Zusammenhang mit Stockwerkeigentum Erbrechtliche Aspekte im Zusammenhang mit Stockwerkeigentum 5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Prof. Dr. Stephanie Hrubesch-Millauer Ordinaria an der Universität Bern, Rechtsanwältin Agenda A.

Mehr

S T A T U T E N. der. Radio Berner Oberland AG. Aktiengesellschaft mit Sitz in Interlaken

S T A T U T E N. der. Radio Berner Oberland AG. Aktiengesellschaft mit Sitz in Interlaken S T A T U T E N der Radio Berner Oberland AG Aktiengesellschaft mit Sitz in Interlaken I. Firma, Sitz und Zweck Firma, Sitz Art. 1 Unter der Firma Radio Berner Oberland AG besteht mit Sitz in Interlaken

Mehr

Einladung. Vontobel Holding AG. zur 32. ordentlichen Generalversammlung der Vontobel Holding AG

Einladung. Vontobel Holding AG. zur 32. ordentlichen Generalversammlung der Vontobel Holding AG Einladung zur 32. ordentlichen Generalversammlung der Vontobel Holding AG Dienstag, 28. April 2015, 17.30 Uhr (Türöffnung 16.30 Uhr) Kongresshaus Zürich, Kongresssaal, Eingang «K» Claridenstrasse, 8002

Mehr

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. 1 - Firma Unter der Firma FC Luzern-Innerschweiz AG (CH-100.3.785.768-2) besteht mit Sitz in Luzern eine Aktiengesellschaft im Sinne von Art. 620 ff OR. Art. 2 - Zweck Zweck

Mehr

Statuten BKW AG. Gültig ab 08.05.2015

Statuten BKW AG. Gültig ab 08.05.2015 Gültig ab 08.05.2015 Inhaltsverzeichnis Seite I. Firma, Zweck, Sitz und Dauer der Gesellschaft... 3 II. Aktienkapital, Obligationenkapital und Kredite... 3 III. Organe der Gesellschaft... 5 A. A. Die Generalversammlung...5

Mehr

Examens-Repetitorium Sachenrecht

Examens-Repetitorium Sachenrecht Examens-Repetitorium Sachenrecht von Dr. Mathias Habersacjc ;;ih:g ;.;;., : -? : ; :.::' u ;; ;: ''! \ o. Professor an der UniversitärRegensbiirg'' *" " C. F. Müller Verlag Heidelberg Vorwort Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Verordnung gegen die Abzockerei

Verordnung gegen die Abzockerei (VgdA) [vom 22. November 2013] Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 95 Absatz 3 und 197 Ziffer 10 der Bundesverfassung 1 verordnet: 1. Abschnitt: Geltungsbereich Art. 1 1 Die Bestimmungen

Mehr

Statuten Rieter Holding AG

Statuten Rieter Holding AG Statuten Rieter Holding AG Statuten Rieter Holding AG I. Firma, Sitz und Zweck der Gesellschaft 1 Unter der Firma Rieter Holding AG (Rieter Holding SA Rieter Holding Ltd.) besteht eine Aktiengesellschaft

Mehr

Statuten der Flughafen Zürich AG (Stand April 2014)

Statuten der Flughafen Zürich AG (Stand April 2014) Statuten der Flughafen Zürich AG (Stand April 0) Firma, Sitz Artikel I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Unter der Firma Flughafen Zürich AG besteht eine gemischtwirtschaftliche Aktiengesellschaft gemäss den

Mehr

Freiwillige Einkäufe sind erst wieder möglich, wenn der Vorbezug für Wohneigentum zurück bezahlt

Freiwillige Einkäufe sind erst wieder möglich, wenn der Vorbezug für Wohneigentum zurück bezahlt 1 Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Das Altersguthaben der beruflichen Vorsorge kann für den Erwerb von selbstbewohntem

Mehr

Sicherungsrechte. Sicherungseigentum an beweglicher Sache: Übersicht

Sicherungsrechte. Sicherungseigentum an beweglicher Sache: Übersicht Prof. Dr. von Wilmowsky Sachenrecht (Zivilrecht IIIb) (Vorlesung) Sicherungsrechte Sicherungseigentum an beweglicher Sache: Übersicht I. Sicherungsgut 2 II. Bestellung 2 1. Einigung 2 2. Besitzmittlungsverhältnis

Mehr

Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag

Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der Celesio AG, Neckartalstraße 155, 70376 Stuttgart eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart (HRB 9517) (Celesio) und der Dragonfly

Mehr