Arbeitszeugnis: Wie Sie den Sprachcode entschlüsseln

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitszeugnis: Wie Sie den Sprachcode entschlüsseln"

Transkript

1 Fachbeitrag Arbeitszeugnis: Wie Sie den Sprachcode entschlüsseln Übersicht: Ihr Arbeitsverhältnis endet, und Sie haben ein Recht auf ein Arbeitszeugnis von Ihrem Chef. Das Zeugnis ist einer der wenigen Arbeitsnachweise und Ihre Visitenkarte bei der nächsten Bewerbung. Um Nachteile zu vermeiden, sollten Sie auf die Formulierungen in Ihrem Zeugnis achten. Hinweise zum Dokument Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt und nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die entgeltliche oder unentgeltliche Weiterverbreitung des Dokuments ist untersagt. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. FOCUS Fakten auf Abruf Redmark bietet in Zusammenarbeit mit FOCUS Fakten auf Abruf die Fachinformationen von FOCUS zum Download an.

2 Seite 1 von 8 Arbeitsrecht für Arbeitnehmer das Arbeitszeugnis Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Ihr Arbeitsverhältnis endet, und Sie haben ein Recht auf ein Arbeitszeugnis von Ihrem Chef. Das Zeugnis ist einer der wenigen Arbeitsnachweise und Ihre Visitenkarte bei der nächsten Bewerbung. Um Nachteile zu vermeiden, sollten Sie auf die Formulierungen in Ihrem Zeugnis achten. FOCUS hat in Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt Rolf Schaefer die zentralen Punkte des Arbeitszeugnisses für Sie zusammengefasst. Der Experte Rolf Schaefer arbeitet in Hannover in seiner Kanzlei. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht vertritt er gewerkschaftsunabhängig die Interessen von Arbeitnehmern. Er ist als Autor u. a. durch das Fachbuch Das Nachweisgesetz Auswirkungen auf den Arbeitsvertrag bekannt. Zudem führt er als Referent Fortbildungen für Rechtsanwälte durch. Was ist ein Arbeitszeugnis? 1 Je nach Umfang unterscheiden die Juristen zwischen dem einfachen und dem qualifizierten Arbeitszeugnis. Wird das Zeugnis während des laufenden Arbeitsverhältnisses erteilt, spricht man von einem Zwischenzeugnis. Das einfache Arbeitszeugnis gibt nur Auskunft über die Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses und die Art Ihrer Tätigkeit. Das qualifizierte Zeugnis enthält zusätzlich Informationen über Ihre erbrachte Leistung und Ihr Verhalten gegenüber den Mitarbeitern und ist wie folgt aufgebaut: 1. Einleitung mit Titel, Name, Geburtsdatum/-ort, Tätigkeitsbezeichnung und Dauer des Arbeitsverhältnisses 2. Position mit Abteilung und Haupt- und Sonderaufgaben 3. Leistungen mit Arbeitsbereitschaft, -befähigung, -weise, -erfolg, Fachwissen und abschließender zusammenfassender Bewertung 4. Verhalten gegenüber Vorgesetzten/Kollegen mit sozialer Kompetenz, Wertschätzung, Informations- und Gesprächsverhalten, Team- und Überzeugungsfähigkeit 5. Beendigungsformel mit Dankes- und Bedauern-Formel, Zukunftswünsche 6. Ausstellungsdatum und Unterschriften Als Arbeitnehmer können Sie selbst entscheiden, ob Ihr Arbeitgeber Ihnen ein einfaches oder ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ausstellen soll. Bevor Sie Ihr Wahlrecht ausüben, überlegen Sie gut. Es gibt grundsätzlich kein Zurück. Wenn Sie sich für ein einfaches Zeugnis entscheiden, weil Sie Ihre neue Stelle schon haben, fehlt Ihnen später, wenn Sie wieder eine neue Stelle suchen, das Recht, doch noch ein qualifiziertes Zeugnis zu fordern. Da Sie sich mit diesem Zeugnis bewerben müssen, sollten Sie in der Regel immer auf einem qualifizierten Zeugnis bestehen. Andernfalls erwecken Sie bei einem Arbeitgeber den Eindruck, dass Sie etwas zu verbergen haben und nur deswegen ein einfaches Arbeitszeugnis vorlegen. Auszubildende müssen immer ein qualifiziertes Zeugnis erhalten. Beachten Sie: Einen Anspruch auf ein Zeugnis haben alle Personen, die in einem Dienstverhältnis stehen. Dies ist unabhängig von der Beschäftigungsdauer oder der Art der Tätigkeit. Somit haben auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer, Teilzeitbeschäftigte oder Geringbeschäftigte einen Anspruch auf ein Zeugnis.

3 Das Arbeitszeugnis Seite 2 von 8 Sie wollen gehen? Verhandeln Sie mit Ihrem Arbeitgeber über die Dinge, die Sie stören, oder einfach über eine Gehaltserhöhung von 20 Prozent ab dem nächsten Monat. Wenn Sie sich bei dieser Verhandlung nicht durchsetzen können, verlangen Sie den Entwurf eines Zeugnisses. Fällt es gut aus, können Sie leichter gehen. Fällt es schlecht aus, verlangen Sie gezielte kurzfristige Fortbildung in den Bereichen, in denen Sie sich angeblich noch deutlich verbessern können. Form Das Arbeitszeugnis ist eine Urkunde und muss daher auch dementsprechend aussehen. Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet, das übliche Firmenbriefpapier zu verwenden. Sofern das Arbeitszeugnis Flecken oder Eselsohren aufweist, sollten Sie es sofort zurückweisen. Jeder neue Arbeitgeber legt Ihnen dies bei Ihrer Bewerbung als mangelnde Sorgfalt aus. Der Arbeitgeber darf nicht einzelne Textpassagen durch- oder unterstreichen bzw. mittels kursiver oder fetter Schreibweise oder Ausrufezeichen hervorheben. In einer unterstrichenen Telefonnummer sehen die Gerichte ein unerlaubtes Geheimzeichen. Es kann darin eine Aufforderung an andere Arbeitgeber verstanden werden, den Zeugnisaussteller anzurufen. Dagegen ist das Knicken eines Zeugnisses, um es beispielsweise dem Arbeitnehmer zuzuschicken, grundsätzlich erlaubt. Jedoch muss es für Sie möglich sein, das geknickte Zeugnis so zu kopieren, dass eine Falzung auf der Kopie nicht sichtbar wird. Ansonsten müssen Sie das Zeugnis nicht akzeptieren. Inhalt 2 Sie haben einen Anspruch darauf, dass Ihr Arbeitgeber Ihnen ein wahrheitsgemäßes, wohlwollendes, vollständiges und individuelles Arbeitszeugnis ausstellt. Bitten Sie Ihren Arbeitgeber zunächst um einen Entwurf. Arbeitgebern und Vorgesetzten macht es Mühe, ein perfektes Zeugnis zu erteilen. Wenn sie sich viel Mühe geben und es anschließend trotzdem Ärger, Kritik oder weiteren Aufwand um das Zeugnis gibt, reagieren die handelnden Personen manchmal verletzt. Der Arbeitgeber darf im Arbeitszeugnis keine unzutreffenden Angaben machen. Dies gilt für negative und positive Bemerkungen über den Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber läuft sonst Gefahr, sich schadenersatzpflichtig zu machen. Sei es gegenüber dem neuen Arbeitgeber, der auf Grund dieser Angaben einen Mitarbeiter eingestellt hat, oder sei es gegenüber dem Arbeitnehmer, der wegen eines schlechten Zeugnisses keine neue Stelle bekommt. Wenn die Fronten sich verhärtet haben und der Arbeitgeber ein Zeugnis nicht erteilen oder berichtigen will, kann die schriftliche Androhung von Schadenersatz gemäß 254 BGB ( Nur weil Ihr Zeugnis nicht korrekt vorliegt, werde ich die angestrebte Position evtl. nicht bekommen. Für meinen zukünftigen Verdienstausfall haben Sie dann einzustehen. ) notwendig und gleichzeitig hilfreich sein.

4 Das Arbeitszeugnis Seite 3 von 8 Wohlwollend bedeutet, dass ein Arbeitszeugnis den Arbeitnehmer nicht herabwürdigen darf und damit dessen Chancen auf dem Arbeitsmarkt verschlechtert. Daher sind persönliche Anmerkungen und Einschätzungen des Arbeitgebers fehl am Platz. Die Pflicht zu wahrheitsgemäßen und gleichzeitig wohlwollenden Angaben versuchen die Arbeitgeber mit den unterschiedlichsten Methoden zu umgehen. Eine Möglichkeit ist das so genannte beredte Schweigen. Sofern Ihr Zeugnis generell oder in einzelnen Bereichen keine Benotung enthält, ist dies ein Indiz für eine schlechte Bewertung. In vielen Berufen muss ein glaubwürdiges Arbeitszeugnis Angaben über bestimmte Eigenschaften des Arbeitnehmers beinhalten. Beispielsweise ist es üblich, bei einem Kraftfahrer unfallfreies Fahren oder bei einer Kassiererin Ehrlichkeit zu attestieren. Weitere Beispiele sind: Kreativität bei Grafikern, Konstrukteuren oder Werbefachleuten, Zuverlässigkeit bei Personalsachbearbeitern oder Buchhaltern, Führungsqualitäten bei Vorgesetzten oder Fachwissen in technischen Berufen. Besonders bedenklich ist es, wenn Ihr Zeugnis keine Angaben zum Verhalten gegenüber Mitarbeitern oder Vorgesetzten enthält. Dies kann Ihnen als ein Problem im Umgang mit anderen Menschen ausgelegt werden. Fehlen diese erforderlichen Informationen, geht ein anderer Arbeitgeber davon aus, dass eine positive Aussage nicht möglich war. Überprüfen Sie daher Ihr Arbeitszeugnis auf solche unter Umständen auch nur unbeabsichtigten Lücken, und bestehen Sie gegebenenfalls auf einem vollständigen Text. Eine weitere Methode ist, unbedeutende Punkte oder selbstverständliche Angelegenheiten herauszustellen. Dass ein Arbeitnehmer stets pünktlich war, seine Unterlagen geordnet hat oder eine Führungskraft ihre Korrespondenz fristgerecht erledigt, wird allgemein erwartet. Sofern Ihr Arbeitszeugnis ausschließlich derartige banale Angaben beinhaltet, sollten Sie diese streichen und Ihre wichtigsten Leistungen aufnehmen lassen. 3 Ihr Arbeitgeber will, dass Sie gehen? Fordern Sie zunächst ein qualifiziertes Zwischenzeugnis. Nun ist der Arbeitgeber in der Zwickmühle. Fällt das Zwischenzeugnis schlecht aus, finden Sie schwieriger einen anderen Arbeitsplatz und müssen mehr am jetzigen Arbeitsverhältnis festhalten. Erteilt der Arbeitgeber Ihnen ein gutes Zwischenzeugnis, kann er später nicht behaupten, Sie hätten schlecht gearbeitet oder seien wegen Ihrer Leistungen mit anderen Arbeitnehmern nicht vergleichbar. Ein weiteres Augenmerk sollten Sie auf Einschränkungen richten. Typische Formulierungen sind beispielsweise insgesamt, nicht unerheblich oder keine geringen, mit denen die Leistungen eingeschränkt werden. Wer dies attestiert bekommt, hat nicht im vollen Umfang gearbeitet. Weiteres Stilmittel, um eine negative Bewertung zum Ausdruck zu bringen, ist die Verwendung der Passivform. Wurden dem Arbeitnehmer Tätigkeiten übertragen, zeigt dies ein fehlendes Engagement und geringe Initiative an. Einige Arbeitgeber vertauschen die Reihenfolge der einzelnen Bewertungen. Anstatt Aussagen über die Position und die Leistungen zu machen, loben sie das soziale Verhalten des Mitarbeiters. Da sich in der Praxis die oben genannte Reihenfolge herausgebildet hat, könnten andere Arbeitgeber bei dahingehenden Änderungen misstrauisch werden. Sofern Ihr qualifiziertes Zeugnis von dem oben aufgeführten Aufbau abweicht, ist es empfehlenswert, ein neues Zeugnis zu verlangen. Besonders vorsichtig sollten Sie auch bei ironischen Schlussbemerkungen sein wie Wir wünschen ihm alles erdenkliche Gute oder Für seine Mitarbeit bedanken wir uns aufs Herzlichste. Beachten Sie: Als Arbeitnehmer haben Sie einen Anspruch darauf, dass Ihr Arbeitgeber ein Zeugnis erstellt. Sie haben aber kein Recht darauf, dass er vorgegebene Formulierungen verwendet (so genannte Formulierungsmacht). Arbeitnehmer sollten sich deshalb alle paar Jahre ein Zwischenzeugnis geben lassen, wenn sie beim Arbeitgeber gerade besonderes Ansehen genießen.

5 Das Arbeitszeugnis Seite 4 von 8 Ihr letztes Zwischenzeugnis ist die Basis für das qualifizierte Schlusszeugnis. Deshalb sollten Sie sich zunächst und möglichst noch vor Ausspruch einer Kündigung darum bemühen, ein Zwischenzeugnis zu erhalten. Dann sind die Beziehungen zum Arbeitgeber noch nicht durch eine Kündigung oder eine Kündigungsschutzklage belastet. Zu folgenden Punkten darf der Arbeitgeber überhaupt keine Angaben machen: Gehalt und Zulagen Abmahnung und Kündigungsgrund (Ausnahme: betriebsbedingt, wenn der Arbeitnehmer dies wünscht) Krankheiten, insbesondere Alkoholabhängigkeit und Behinderungen Abwesenheit wegen Urlaub, Fortbildung, Mutterschaftsurlaub usw. politische und religiöse Betätigungen wie Arbeit im Betriebsrat oder Gewerkschaft Vorstrafen In der Praxis hat sich folgende Benotung herauskristallisiert: 4 Bewertung sehr gut gut befriedigend ausreichend mangelhaft ungenügend Formulierung stets zu unserer/meiner vollsten Zufriedenheit oder stets zu unserer außerordentlichen Zufriedenheit stets zu unserer vollen Zufriedenheit zu unserer vollen Zufriedenheit zu unserer Zufriedenheit oder stets zu unserer Zufriedenheit, insgesamt/weitgehend/im großen und ganzen zu unserer Zufriedenheit er war bemüht/mit Eifer strebte er danach/es gelang ihm partiell zu unserer Zufriedenheit Beachten Sie: Diese Benotung besitzt keine allgemeinverbindliche Gültigkeit, da es kein Gesetz gibt, das diese Aspekte regelt. Daher sind auch abweichende Formulierungen denkbar. Anhand der Schlussformel in einem Arbeitszeugnis erkennt ein anderer Arbeitgeber, wie das Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber beendet wurde. Mit der Formulierung... verlässt uns auf eigenen Wunsch zeigen Sie anderen Arbeitgebern, dass Sie selbst gekündigt haben, und sind auf der sicheren Seite. Dagegen bei Sätzen wie einvernehmlich getrennt oder Das Arbeitsverhältnis endet am....", haben Sie sich erst nach Differenzen mit dem Arbeitgeber geeinigt oder sind unter Umständen gekündigt worden. Durchaus üblich ist es, dass der Arbeitgeber sein Bedauern zum Ausdruck bringt, dass der Arbeitnehmer den Betrieb verlässt, und ihm für sein weiteres Fortkommen viel Erfolg wünscht. Beachten Sie: Nach neuer Rechtsprechung ist der Arbeitgeber jedoch nicht verpflichtet, eine solche Formulierung ins Zeugnis aufzunehmen. Umso positiver ist eine dahingehende Formulierung Ihres Arbeitgebers. Wenn der Arbeitgeber gekündigt hat oder einen Aufhebungsvertrag anbietet, sollte das endgültige Zeugnis mit Punkt und Komma feststehen, bevor der Arbeitnehmer die Frist für die Kündigungsschutzklage verstreichen lässt, einen Aufhebungsvertrag oder gerichtlichen Vergleichsvorschlag akzeptiert. Wenn der Arbeitgeber mit dem Zeugnis noch nicht so weit ist, sollte der Arbeitnehmer sich die Formulierungsmacht übertragen lassen.

6 Das Arbeitszeugnis Seite 5 von 8 Die Formulierungsmacht überträgt Ihnen der Arbeitgeber mit folgenden Worten: Der Arbeitgeber erteilt dem Arbeitnehmer ein qualifiziertes Zeugnis unter dem Beendigungsdatum, das einer guten Beurteilung entspricht. Der Arbeitnehmer erhält hiermit das Recht, einzelne Formulierungen austauschen zu lassen, soweit dem keine gewichtigen Interessen des Arbeitgebers, wie die Wahrheitspflicht, entgegenstehen. Der Arbeitgeber oder ein bevollmächtigter Stellvertreter muss das Zeugnis unterschreiben und mit dem Datum versehen. Der Arbeitgeber darf Ihr Ausscheiden nur begründen, wenn Sie dem zustimmen. Das Zeugnis sollte unter dem Beendigungsdatum erteilt sein. Wenige Tage vorher oder später hat der Arbeitnehmer auch zu akzeptieren. Der Arbeitgeber muss es rückdatieren, wenn sich der Arbeitnehmer rechtzeitig, das heißt vor dem Ablauf der Kündigungsfrist um sein Zeugnis gekümmert hat. Bei einer größeren zeitlichen Lücke könnte ein anderer Arbeitgeber vermuten, dass Sie Ärger wegen des auszustellenden Zeugnisses gemacht haben oder sich einfach nicht um die Papiere gekümmert haben ein Eindruck, den Sie in beiden Fällen vermeiden sollten. Selber verfassen Einige Arbeitgeber bieten ihren Angestellten an, das Arbeitszeugnis selbst zu schreiben. Nehmen Sie dieses Angebot an, wenn Sie dies selbst können oder sich fachlichen Rat für die Zeugnisgestaltung holen können. Schreiben Sie sich ein realistisches, nur etwas geschöntes Zeugnis. Sie sollten bedenken, dass zu viel Eigenlob nicht glaubwürdig ist. Wenn nicht schon im Bewerbungsgespräch, fliegt das falsche Zeugnis bei der Arbeit auf. 5 Falls Sie mit Ihrem Arbeitgeber über einen Aufhebungsvertrag verhandeln, sollten Sie dabei auch das zu erteilende Zeugnis exakt festlegen. Dabei ist es von Vorteil, wenn Sie bereits einen eigenen Vorschlag mit in die Vertragsverhandlungen einbringen. In dem Aufhebungsvertrag können Sie auf diesen Vorschlag verweisen lassen und den Text als Anlage dem Vertrag beifügen. Die Praxis zeigt, dass der Arbeitgeber die Vorgaben häufig akzeptiert. Zwischenzeugnis Einen generellen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis gibt es nicht. Nur wenn Ihr Vorgesetzter wechselt oder sich Ihr Aufgabenbereich ändert, können Sie von Ihrem Arbeitgeber ein Zwischenzeugnis verlangen. Damit haben Sie die Möglichkeit, dass Ihre guten Leistungen korrekt bewertet und festgehalten werden. Bei einem späteren Arbeitszeugnis muss der Arbeitgeber diese Angaben berücksichtigen. Sie können auch ein Zwischenzeugnis fordern, wenn Sie sich um eine andere Stelle bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber oder bei einem anderen Arbeitgeber bewerben wollen. Der Arbeitgeber muss auch in diesem Fall Ihrem Wunsch nachkommen. In der Regel hat jedoch ein anderer Arbeitgeber Verständnis, dass Sie nicht unbedingt ein Zwischenzeugnis der Bewerbung beilegen, da Sie ansonsten gegenüber Ihrem bisherigen Arbeitgeber die Wechselabsichten dokumentieren würden. Falls auf Ihr Arbeitsverhältnis Tarifverträge Anwendung finden, kann auch ein Blick in den Manteltarifvertrag hilfreich sein. Solche Rahmentarifverträge enthalten teilweise Bestimmungen zu der Frage, in welchen anderen Fällen ein Arbeitnehmer noch einen Anspruch auf ein qualifiziertes Zwischenzeugnis hat. Das Zwischenzeugnis muss wie ein normales Arbeitszeugnis aufgebaut sein, nur ohne Beendigungstermin, Bedauern-Formel und ohne Zukunftswünsche. Häufig wird der Grund angegeben, warum dieses Zwischenzeugnis erteilt wird.

7 Das Arbeitszeugnis Seite 6 von 8 Ausstellungszeitpunkt Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet, Ihnen die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz zu erleichtern, indem er Ihnen rechtzeitig vor Vertragsende ein Zwischenzeugnis ausstellt. Sie haben deswegen bereits einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis, wenn Sie oder der Arbeitgeber die Kündigung erklären. Damit müssen Sie nicht warten, bis die Kündigungsfrist abgelaufen ist. Nach dem Ausscheiden haben Sie gemäß der Rechtsprechung der Arbeitsgerichte ungefähr ein Jahr Zeit, ein Zeugnis zu fordern. Sofern Sie nicht innerhalb dieses Zeitraums den Arbeitgeber ermahnen, verwirken Sie in der Regel Ihr Recht auf ein qualifiziertes Zeugnis. Ein einfaches Zeugnis muss der Arbeitgeber aber auch etliche Jahre nach dem Ausscheiden ausstellen. Beachten Sie: Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, ein Zeugnis zurückzudatieren. Maßgeblich ist der Zeitpunkt, an dem Sie ihn das erste Mal auffordern. Eine mündliche Aufforderung reicht zwar, nur kann der Arbeitnehmer seine Aufforderung zur Zeugniserteilung später evtl. nicht beweisen. Sicherer ist daher eine schriftliche Aufforderung mit Empfangsbestätigung des Arbeitgebers auf einer Kopie oder Abschrift. 6 Bei anderen Arbeitgebern kann eine große Differenz zwischen dem Ausscheiden und dem Datum des Zeugnisses zu Spekulationen führen. Entweder in der Form, dass es Ärger über das Zeugnis gab oder Sie sich nicht um die Papiere gekümmert haben. Sie müssen sich in der Regel das Zeugnis beim Arbeitgeber selbst abholen. Nur in Ausnahmesituationen, wenn beispielsweise Sie das Zeugnis wegen eines Ortswechsels nur unter großem Aufwand abholen können oder es am letzten Arbeitstag mit den anderen Arbeitspapieren nicht fertig war, muss der Arbeitgeber das Zeugnis zuschicken oder gar bringen. Die Kosten bei einem Versand und die Gefahr, dass das Zeugnis verloren geht, liegen beim Arbeitnehmer. Berichtigung Falls Ihr Arbeitszeugnis nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht, können Sie es vom Arbeitgeber berichtigen lassen. Dieser Anspruch besteht zum Beispiel, wenn das Arbeitszeugnis nicht der äußeren Form entspricht oder inhaltlich nicht korrekt ist. Berichtigung bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Ihnen ein komplett neues Zeugnis zusteht. Weigert sich Ihr Arbeitgeber, das Zeugnis zu ändern, müssen Sie diesen Anspruch gerichtlich durchsetzen. Nach der Rechtsprechung der Gerichte muss der Arbeitgeber vor Gericht beweisen, dass der Zeugnisinhalt zutrifft. Vom Arbeitnehmer wird häufig verlangt, dass er die Gründe für ein besonders gutes Zeugnis darlegt und gegebenenfalls beweist. In extremen Fällen kann es dabei so weit kommen, dass Mitarbeiter vor Gericht als Zeugen aussagen müssen. Üblicherweise einigen sich aber die Parteien im Gütetermin über den Inhalt eines Zeugnisses. Bei einer Berichtigung ist der Arbeitgeber verpflichtet, das Zeugnis ausnahmsweise auf das ursprüngliche Datum auszustellen. Die Kosten für gesetzliche Gebühren bei Zeugnisstreitigkeiten sind grundsätzlich bei einer Rechtsschutzversicherung mit Arbeitsrecht gedeckt. Eine Klage auf Zeugniserteilung oder Berichtigung können Sie auch selbst beim Arbeitsgericht schriftlich einreichen. Dort gibt es auch eine Rechtsantragsstelle, die Ihre Klage schriftlich aufnimmt. Ihren Arbeitsvertrag und die letzte Gehaltsabrechnung sollten Sie mit zum Arbeitsgericht nehmen.

8 Das Arbeitszeugnis Seite 7 von 8 Liegen folgende Punkte vor, können Sie von einem kompletten Zeugnis ausgehen: Briefpapier der Firma verwendet Überschrift vorhanden persönliche Angaben (Vor- und Nachname, akademischer Titel, Geburtsdatum, Ort) korrekt Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses in Ordnung sämtliche Zeugnisbausteine enthalten, im ausgewogenen Verhältnis und ausführlich dargestellt Reihenfolge eingehalten Unwichtiges nicht besonders hervorgehoben Leistung, Position und Verhalten korrekt benotet spezielle Fachkenntnisse angegeben Führungskraft richtig bewertet Datum von Vertragsende und Zeugnisausstellung übereinstimmend Dankes- und Bedauern-Formel geschrieben Unterschrift des Arbeitgebers vorhanden 7 Anhang: Die Bedeutung der gängigsten Geheimcodes mangelhafte Leistung fehlendes Engagement fehlender Erfolg mangelhafte Führungsqualitäten nachgiebig unangenehmer Kollege Probleme mit Alkohol sucht Sexkontakt mit Kollegen Schwierigkeiten mit den Vorgesetzten... hat sich bemüht, den Anforderungen gerecht zu werden... erledigte die übertragenen Arbeiten mit Fleiß und war stets willens, sie termingerecht zu beenden... war wegen seiner Pünktlichkeit stets ein gutes Vorbild... schätzen wir ihn als einen eifrigen Mitarbeiter, der die ihm gemäßen Aufgaben schnell und sicher bewältigen kann... hat sich mit großem Eifer an diese Aufgabe herangemacht und war auch erfolgreich... hat sich im Rahmen seiner Fähigkeiten eingesetzt... zeigte für die Arbeit Verständnis... hat alle übertragenen Arbeiten ordnungsgemäß erledigt... verfügt über Fachwissen und zeigt ein gesundes Selbstvertrauen... hat unserem Unternehmen großes Interesse entgegengebracht... ist ein zuverlässiger/gewissenhafter Mitarbeiter... erledigte alle Arbeiten mit großem Fleiß und Interesse... müssen wir ihm bescheinigen, dass er sich den ihm übertragenen Aufgaben mit Eifer gewidmet hat... hat nie zu Klagen Anlass gegeben... koordinierte er die Arbeit seiner Mitarbeiter und gab klare Anweisungen... lernten wir ihn als umgänglichen Kollegen kennen... wann immer Probleme auftraten, zeigte er sich stets kompromissbereit... war bei unseren Kunden schnell beliebt... war tüchtig und wusste sich gut zu verkaufen... verstand er es stets seine Interessen in unserem Unternehmen durchzusetzen... trug durch seine Geselligkeit zur Verbesserung des Betriebsklimas bei... durch seine anpassungsfähige und freundliche Art war er im Unternehmen sehr geschätzt... bewies stets Einfühlungsvermögen für die Belange der Belegschaft... galt im Kollegenkreis als toleranter Mitarbeiter... ist sowohl innerhalb als auch außerhalb unseres Betriebs engagiert für die Interessen der Kollegen eingetreten... ist mit seinem Vorgesetzten gut zurechtgekommen... möchten wir seine Fähigkeit hervorheben, die Aufgaben mit vollem/großem Erfolg zu delegieren

9 Das Arbeitszeugnis Seite 8 von 8 Wir sind froh, diesen Mitarbeiter los zu sein. falscher oder alter Briefbogen Ruf doch mal an Zeugnis ist später ausgestellt, rückdatiert und zugeschickt worden Besondere Telefonnummer wie die Durchwahl des Geschäftsführers oder Personalleiters Anschriftenfeld ausgefüllt Schön, dass wir den Mitarbeiter los sind Datum, das deutlich vom Beendigungstermin abweicht: Datum vor dem Beendigungstermin Es gab Ärger mit dem Zeugnis oder dem Ausscheiden (z. B. mit einer Kündigungsschutzklage des Arbeitnehmers). Datum nach dem Beendigungstermin Keine feste Bindung, ständig auf der Flucht? Umzüge werden von Zeugnis zu Zeugnis sichtbar. Ihre Anschrift im Einleitungssatz Dieses Zeugnis wollte keiner gern unterschreiben, aber irgendwer musste es tun. Unterschrift falsch (nur Handzeichen, Sekretärin, kein Vorgesetzter) 8 Beachten Sie: Dieses Dokument ist nach bestem Wissen erstellt worden und für die typischen Probleme gedacht. Trotzdem können wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Ausführungen und Formulierungen übernehmen. Für verbindliche Auskünfte oder bei besonders schwierigen Sachverhalten wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt. Impressum: FOCUS Magazin Verlag GmbH, Arabellastraße 23, München Postfach , München, Telefon: 0 89/ , Fax: 0 89/ Chefredakteur: Helmut Markwort Stellvertreter des Chefredakteurs: Uli Baur Stellvertretender Chefredakteur: Stephan Paetow Art Director: Manfred Neussl Layout: Wolfgang Buß Chefs vom Dienst: Reiner Lanninger, Michael Klonovsky, Ulrich Schmidla Redaktion: FOCUS-Daten (Tel.: 0 89/ , Fax: 0 89/ ): Karl-Richard Eberle; Marc Langner, Klaus Patzak, Gudula Pollmann, Anna-Maria Stellmann Dokumentation/Schlussredaktion: Dr. Martin Seidl, Petra Kerkermeier Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Jetzt testen: 5 Wochen FOCUS für 5 Euro FOCUS-Line: 08 00/ , Fax: 07 81/ , Aktionsnummer: M

Arbeitszeugnis (Vorlage für ein sehr gutes Zeugnis)

Arbeitszeugnis (Vorlage für ein sehr gutes Zeugnis) Arbeitszeugnis (Vorlage für ein sehr gutes Zeugnis) Firmenname Tel.: Fax: mail: Herr / Frau Herr/Frau, geb. am, war bei uns von bis als tätig. Ab dem wurde er/sie als Gruppenleiter/in eingesetzt. Seine/Ihre

Mehr

Anspruchsberechtigt sind alle Arbeitnehmer, arbeitnehmerähnliche Personen und Auszubildende.

Anspruchsberechtigt sind alle Arbeitnehmer, arbeitnehmerähnliche Personen und Auszubildende. Das Arbeitszeugnis - Arbeits- und Sozialrechtsinfo (September 2014) Wer ist anspruchsberechtigt? Anspruchsberechtigt sind alle Arbeitnehmer, arbeitnehmerähnliche Personen und Auszubildende. Auch bei einem

Mehr

ALEXANDER HOLD. Das ist Ihr RECHT! Arbeitsplatz und Kündigung. Was tun? Kündigung Abfindung Zeugnis. HERBiG

ALEXANDER HOLD. Das ist Ihr RECHT! Arbeitsplatz und Kündigung. Was tun? Kündigung Abfindung Zeugnis. HERBiG ALEXANDER HOLD Das ist Ihr RECHT! Arbeitsplatz und Kündigung Was tun? Kündigung Abfindung Zeugnis HERBiG 5 Inhalt Vorwort........................................... 11 I. Ich habe eine Kündigung erhalten:

Mehr

Zeugniscode, Bewertung und Beurteilung

Zeugniscode, Bewertung und Beurteilung Zeugniscode, und Beurteilung Vorbemerkung Arbeitszeugnisse sind für Arbeitnehmer eine der wichtigsten Bewerbungsunterlagen. Sie geben Auskunft über Fähigkeiten, Leistungsvermögen und Persönlichkeit des

Mehr

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG Muster für einen Aufhebungsvertrag Seite: 1 von 5 MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG für Arbeitsverhältnisse Vorwort: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Vorlage lediglich der Orientierung dient. Die beispielhaften

Mehr

...UND SIE WAR STETS BEMÜHT... Die Erstellung von Arbeitszeugnissen

...UND SIE WAR STETS BEMÜHT... Die Erstellung von Arbeitszeugnissen ...UND SIE WAR STETS BEMÜHT... Die Erstellung von Arbeitszeugnissen Inhalt: Seite 1. Anspruchsgrundlage 2 2. Entstehen des Anspruchs 2 3. Zeugnisarten 3 3.1 Einfaches Zeugnis 3 3.2 Qualifiziertes Zeugnis

Mehr

Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Dieses Dokument wurde im Rahmen der Weiterbildung zum Handelsfachwirt von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt) ausgedruckt

Mehr

Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I

Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I Liebe Leserin, lieber Leser, die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist meist mit einer längeren Vorgeschichte

Mehr

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Arbeitszeugnisse Sprungbrett oder Karrierestopper

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Arbeitszeugnisse Sprungbrett oder Karrierestopper Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader Arbeitszeugnisse Sprungbrett oder Karrierestopper Richtig deuten - erfolgreich selber schreiben Was ein gutes Zeugnis ausmacht Wie Sie ein Zeugnis

Mehr

Trennungsmanagement: Aufhebungs- und Abwicklungsverträge richtig verhandeln

Trennungsmanagement: Aufhebungs- und Abwicklungsverträge richtig verhandeln Trennungsmanagement: Aufhebungs- und Abwicklungsverträge richtig verhandeln Referentin: Ebba Herfs-Röttgen Fachanwältin für Arbeitsrecht - MEYER-KÖRING - Rechtsanwälte Steuerberater Bonn Berlin www.meyer-koering.de

Mehr

I.O. BUSINESS. Gespräche zum Ende der Probezeit oder der Befristung

I.O. BUSINESS. Gespräche zum Ende der Probezeit oder der Befristung I.O. BUSINESS Eine Checkliste aus der Serie "Personalgespräche" Gespräche zum Ende der Probezeit oder der Befristung Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Personalgespräche Gespräche zum Ende der

Mehr

Die Kündigung im Arbeitsrecht

Die Kündigung im Arbeitsrecht Die Kündigung im Arbeitsrecht Der Begriff der Kündigung Ein Arbeitsverhältnis kann auf unterschiedliche Weise enden. Eine Möglichkeit ist die Kündigung, mit der einer von zwei Vertragspartnern (Arbeitnehmer

Mehr

Newsletter Arbeitsrecht 07/09. Schwerpunkt: Kündigungsschutz leitender Angestellter

Newsletter Arbeitsrecht 07/09. Schwerpunkt: Kündigungsschutz leitender Angestellter Newsletter Arbeitsrecht 07/09 Schwerpunkt: Kündigungsschutz leitender Angestellter Liebe Leserinnen, liebe Leser, es ist schön, im Rahmen des Berufslebens in einem Unternehmen die Beförderungsstufen nach

Mehr

Fachkenntnisse. sehr gut

Fachkenntnisse. sehr gut Fachkenntnisse sehr Er/Sie verfügt über fundierte Fachkenntnisse, die er/sie in seinem/ihrem Aufgabengebiet erfolgreich einsetzte. Er/Sie verfügt über sehr große Berufserfahrung und beherrscht seinen/ihren

Mehr

Zusammenfassung deutscher gesetzlicher Regelungen zum Arbeitsrecht bezüglich Kündigungsfrist und Abfindungsanspruch

Zusammenfassung deutscher gesetzlicher Regelungen zum Arbeitsrecht bezüglich Kündigungsfrist und Abfindungsanspruch Zusammenfassung deutscher gesetzlicher Regelungen zum Arbeitsrecht bezüglich Kündigungsfrist und Abfindungsanspruch 德 国 劳 动 法 关 于 解 除 合 同 期 限 及 经 济 补 偿 请 求 权 之 综 述 I. Kündigungsfrist (Arbeitnehmer/Arbeitgeber)

Mehr

Lernfeld/Fach: Sozialkunde Thema: Kündigungsschutz, Mutterschutz, Schutz bestimmter Personengruppen

Lernfeld/Fach: Sozialkunde Thema: Kündigungsschutz, Mutterschutz, Schutz bestimmter Personengruppen Kündigungsschutz Aufgabe 1 Auf Grund des festgestellten Bedarfs wird zum 01.01. des nächsten Jahres eine Stelle für einen kaufmännischen Angestellten ausgeschrieben. Die Personalabteilung entscheidet sich

Mehr

Individualarbeitsrecht. Arbeitsvertragsrecht

Individualarbeitsrecht. Arbeitsvertragsrecht Individualarbeitsrecht Arbeitsvertragsrecht Teilgebiete des Arbeitsrechts Arbeitsrecht Individualarbeitsrecht Kollektivarbeitsrecht Arbeitskampfrecht Tarifvertragsrecht Arbeitsvertragsrecht Arbeitsschutzrecht

Mehr

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Es begrüßt Sie Beate Wachendorf Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Rizzastraße 49 56068 Koblenz Telefon: 0261 9124-700 Telefax: 0261

Mehr

Berufsausbildung nicht selbst durchgeführt, so soll auch der Ausbilder das Zeugnis unterschreiben.

Berufsausbildung nicht selbst durchgeführt, so soll auch der Ausbilder das Zeugnis unterschreiben. Inhalt Wenn Sie auf die blau markierten Worte klicken, springt die Textanzeige direkt zu der betreffenden Stelle. 1. Wann muss ein Ausbildungszeugnis geschrieben werden? 2. Wann muss das Ausbildungszeugnis

Mehr

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop Arbeitsrecht - Formulierungshilfen Autor: Dr. jur. Götz Knoop Inhaltsverzeichnis: 1. ÜBERSCHRIFT 1 FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT. 1.1. Überschrift 2 Fehler! Textmarke

Mehr

Weitere Informationen zur Kündigungsschutzklage online auf. Kündigungsschutzklage - Weitere Informationen... 2

Weitere Informationen zur Kündigungsschutzklage online auf. Kündigungsschutzklage - Weitere Informationen... 2 Inhalt Kündigungsschutzklage - Weitere Informationen... 2 Was ist eine Kündigungsschutzklage?... 2 Unterstützung durch spezialisierte Anwälte... 2 Kündigungsschutzklage online... 3 So funktioniert es bei

Mehr

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3.1 Beendigungsarten Bürgerliches Gesetzbuch BGB 620 Beendigung des Dienstverhältnisses (1) Das Dienstverhältnis endigt mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen

Mehr

SCHEULEN RECHTSANWÄLTE

SCHEULEN RECHTSANWÄLTE SCHEULEN RECHTSANWÄLTE Wie wehre ich mich gegen eine Kündigung Wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer ihren beruflichen Lebensweg künftig getrennt voneinander gehen wollen, erfolgt dies meist durch Ausspruch

Mehr

AUßERORDENTLICHE (FRISTLOSE) KÜNDIGUNG

AUßERORDENTLICHE (FRISTLOSE) KÜNDIGUNG MERKBLATT Recht und Steuern AUßERORDENTLICHE (FRISTLOSE) KÜNDIGUNG Kündigungen auszusprechen ist nicht einfach. In unserem Merkblatt geben wir Ihnen wichtige Hinweise, was Sie beim Ausspruch einer fristlosen

Mehr

Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen des Dualen Studiums

Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen des Dualen Studiums Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen des Dualen Studiums ung Sozialwesen am 14.11.2013, Referent Günther Jung www.dhbw-stuttgart.de Grundsätzliches: Für das Duale Studium gilt nicht das Berufsbildungsgesetz

Mehr

Abmahnung im Arbeitsrecht. Nr. 137/10

Abmahnung im Arbeitsrecht. Nr. 137/10 Abmahnung im Arbeitsrecht Nr. 137/10 Ansprechpartner: Frank Wildner Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911 13 35-428 Fax: 0911 13 35-463

Mehr

1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?... 19

1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?... 19 Inhalt Abkürzungsverzeichnis... 15 1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 I. Wie enden befristete Arbeitsverhältnisse?... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?...

Mehr

Inhalt Ist die Kündigung formell wirksam? Ist die Kündigung inhaltlich berechtigt?

Inhalt Ist die Kündigung formell wirksam? Ist die Kündigung inhaltlich berechtigt? 2 Inhalt Ist die Kündigung formell wirksam? 5 Die Schriftform ist zwingend 6 Wann gilt eine Kündigung als zugegangen? 8 Kündigungsfrist eingehalten? 13 Wurde der Betriebsrat angehört? 18 Der besondere

Mehr

Kündigungen schon vermeintliche Bagatellen sind ein Grund, das Arbeitsverhältnis zu lösen

Kündigungen schon vermeintliche Bagatellen sind ein Grund, das Arbeitsverhältnis zu lösen Kündigungen schon vermeintliche Bagatellen sind ein Grund, das Arbeitsverhältnis zu lösen Was Arbeitnehmer bei Auflösungsverträgen beachten sollten Von Petra BRAUN, Pflüger Rechtsanwälte Frankfurt / Main

Mehr

Bundestierärztekammer e. V. Muster-Arbeitsvertrag Tiermedizinische/r Fachangestellte/r

Bundestierärztekammer e. V. Muster-Arbeitsvertrag Tiermedizinische/r Fachangestellte/r Bundestierärztekammer e. V. Stand: Juli 2013 Muster-Arbeitsvertrag Tiermedizinische/r Fachangestellte/r zwischen (im Folgenden Praxisinhaber genannt) und (im Folgenden Tiermedizinische/r Fachangestellte/r

Mehr

Teilzeitarbeit bietet auch Vorteile - Elternzeit hält Chancen bereit

Teilzeitarbeit bietet auch Vorteile - Elternzeit hält Chancen bereit Teilzeitarbeit bietet auch Vorteile - Elternzeit hält Chancen bereit An der Elternzeit sind Väter bisher nur mit einem geringen Anteil von 1,5 Prozent gegenüber 98,5 Prozent Frauen beteiligt. Durch die

Mehr

Inhalt. 6 Vorwort. 35 Kontern oder klagen? 36 Wie Sie am besten auf eine Abmahnung reagieren 52 Abmahnungsprozess verloren was nun?

Inhalt. 6 Vorwort. 35 Kontern oder klagen? 36 Wie Sie am besten auf eine Abmahnung reagieren 52 Abmahnungsprozess verloren was nun? 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Was ist eine Abmahnung? 8 Gelbe Karte vor der Kündigung 12 Diese Verhaltensweisen sind abmahnfähig 20 Wann ist eine Abmahnung rechtswirksam? 30 Welche Rolle spielt der Zeitpunkt? 35

Mehr

Personalabbau und lange Kündigungsfristen

Personalabbau und lange Kündigungsfristen Personalabbau und lange Kündigungsfristen Veranstaltung der IHK Saarland am 14.09.2006 Referenten: Heike Last, Personalberatung, Saarbrücken Dr. Norbert Pflüger, Pflüger Rechtsanwälte GmbH, Frankfurt am

Mehr

Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen HBE PRAXISWISSEN Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen Handelsverband Bayern e.v. Brienner Straße 45, 80333 München Rechtsanwältin Claudia Lindemann Telefon 089 55118-122 Telefax 089 55118-118

Mehr

ADS InfoForum. Kündigung von Arbeitsverhältnissen RA/StB Alexander Hamminger. Hamburg, den 18. Februar 2013

ADS InfoForum. Kündigung von Arbeitsverhältnissen RA/StB Alexander Hamminger. Hamburg, den 18. Februar 2013 1 ADS InfoForum Kündigung von Arbeitsverhältnissen RA/StB Alexander Hamminger Hamburg, den 18. Februar 2013 Inhaltsverzeichnis: Das erwartet Sie in den nächsten 45 Minuten: Wer und was ist die ADSR? Rechtquellen

Mehr

erworben hat oder nach Vertragsinhalt und -dauer die theoretische Möglichkeit zum Aufbau einer gesetzlichen Altersrente besteht.

erworben hat oder nach Vertragsinhalt und -dauer die theoretische Möglichkeit zum Aufbau einer gesetzlichen Altersrente besteht. 138 Arbeitsvertrag Beendigung des ARBEITSverhältnisses Meist wird das Arbeitsverhältnis bei Erreichen des Regelrentenalters oder durch Kündigung beendet. Arbeitsverträge enthalten deshalb entsprechende

Mehr

Arbeitsvertrag (147)

Arbeitsvertrag (147) Arbeitsverträge können in jeglicher Form geschlossen werden und sind an die schriftliche Form nicht gebunden. Um sich jedoch vor Missverständnissen und bei Konfliktfällen abzusichern, ist es für beide

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses 9

Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses 9 Vorwort 7 1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses 9 1.1 Was muss bei einer Stellenanzeige beachtet werden? 9 1.2 Führen des Bewerbungsgesprächs 10 1.2.1 Welche Fragen sind im Vorstellungsgespräch erlaubt?

Mehr

Arbeitswelt und Zukunft

Arbeitswelt und Zukunft Arbeitswelt und Zukunft 1. Welche Aussage über mündliche Verträge ist richtig? Umkreisen Sie die richtige Antwort. a) Mündliche Verträge sind nichtig. b) Mündliche Verträge sind formlose Verträge. c) Schriftliche

Mehr

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Stand: März 2015 Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte Bitte beachten Sie den Benutzerhinweis auf Seite 5! Zwischen... (Arbeitgeber) und Herrn/Frau...

Mehr

www.fashion-base.de Seite 1 Arten: Zustandekommen: Geltung für: 1. Verfassung(en) Verfassungsgeber für alle 2. Gesetze, Rechtsverordnungen

www.fashion-base.de Seite 1 Arten: Zustandekommen: Geltung für: 1. Verfassung(en) Verfassungsgeber für alle 2. Gesetze, Rechtsverordnungen www.fashion-base.de Seite 1 Recht Quellen des s Arten: Zustandekommen: Geltung für: 1. Verfassung(en) Verfassungsgeber für alle 2. Gesetze, Rechtsverordnungen Gesetzgeber für alle 3. Tarifvertrag: beide

Mehr

Fragebogen zum arbeitsrechtlichen Mandat

Fragebogen zum arbeitsrechtlichen Mandat Fragebogen zum arbeitsrechtlichen Mandat Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, für eine effektive und lückenlose Bearbeitung Ihres Auftrags benötigen wir in der Regel die nachfolgenden Informationen,

Mehr

Gleichbehandlung Antidiskriminierung

Gleichbehandlung Antidiskriminierung Gleichbehandlung Antidiskriminierung Peter Hilgarth Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Vortrag Peter Hilgarth am 02.07.2007 bei Merget + Partner Mandantenstammtisch 1 1. Das Verbot der Diskriminierung

Mehr

Arbeitsrecht. Inhalte der Unterrichtseinheit II.16

Arbeitsrecht. Inhalte der Unterrichtseinheit II.16 Inhalte der Unterrichtseinheit II.16 - der Arbeitsvertrag - allgemeine Arbeitsbedingungen - Arbeitszeit - Vergütung - Urlaub und Arbeitsbefreiung - Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Geltungsbereich

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

Der Arbeitsvertrag Überblick

Der Arbeitsvertrag Überblick Folie 1 von 6 Der Arbeitsvertrag Überblick private Unternehmen öffentliche Unternehmen Arbeitgeber (AG) Arbeitnehmer (AN) Ziel: gegen Bezahlung eine Leistung erbringen Form: mündlicher, schriftlicher und

Mehr

Vertragsmuster Arbeitsvertrag Weiterbildungsassistent

Vertragsmuster Arbeitsvertrag Weiterbildungsassistent Felix-Dahn-Str. 43 70597 Stuttgart Telefon 07 11 / 97 63 90 Telefax 07 11 / 97 63 98 info@rationelle-arztpraxis.de www.rationelle-arztpraxis.de Entwurf: Messner Dönnebrink Marcus Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Die verhaltensbedingte Kündigung. Dauerbrenner: Abmahnung. Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Die verhaltensbedingte Kündigung. Dauerbrenner: Abmahnung. Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Die verhaltensbedingte Kündigung Dauerbrenner: Abmahnung Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Vorbemerkung: Die Kündigung durch den Arbeitgeber ist immer ultima ratio (letztes Mittel),

Mehr

Vorname, Name: Straße: PLZ / Ort: Name der Bank: Telefonnummer: Faxnummer: E-Mail-Adresse: Geburtsdatum: Geburtsort:

Vorname, Name: Straße: PLZ / Ort: Name der Bank: Telefonnummer: Faxnummer: E-Mail-Adresse: Geburtsdatum: Geburtsort: Fax (040-41 34 54 34) PMSG PersonalMarkt Services GmbH Zeugnisentwurf Hoheluftchaussee 18 20253 Hamburg Zeugnisentwurf Ich möchte Ihre Leistung Zeugnisentwurf in Anspruch nehmen und schicke Ihnen daher

Mehr

Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber

Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber Sie haben von Ihrem Arbeitgeber die ordentliche oder fristlose Kündigung erhalten. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist ein gravierender

Mehr

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch Beratungsvertrag Zwischen..... im Folgenden zu Beratende/r und PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch.... Namen der Berater einfügen; im Folgenden Beratende wird folgender Beratungsvertrag

Mehr

Textbausteine für das Verfassen von Zeugnissen

Textbausteine für das Verfassen von Zeugnissen Textbausteine für das Verfassen von Zeugnissen Beispielformulierungen für die Erstellung von Arbeitszeugnissen für die Zielgruppe Angestellte 1 Die Beispielformulierungen sind nach folgendem Gliederungsschema

Mehr

Merkblatt zur Abmahnung eines Auszubildenden

Merkblatt zur Abmahnung eines Auszubildenden Merkblatt zur Abmahnung eines Auszubildenden Nicht immer verläuft die Berufsausbildung reibungslos. Manchmal kommt es leider zu Situationen, auf die Sie als Ausbilder reagieren müssen. Doch auch in einem

Mehr

Scheiden tut weh 10 (vermeidbare) Irrtümer und Fehler bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen

Scheiden tut weh 10 (vermeidbare) Irrtümer und Fehler bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen 1 Scheiden tut weh 10 (vermeidbare) Irrtümer und Fehler bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen - Rechtsanwalt Dirk Scherzer - Die Themen Kündigung und Kündigungsschutz haben nach wie vor große Bedeutung.

Mehr

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit Arbeitsrecht Fundierte, schnelle und zuverlässige Beratung in allen Fragen des Individual- und Kollektiv-Arbeitsrechts mit BSKP sind Sie immer einen Zug voraus Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Mehr

Berufsordnung und Rechtsfragen für angestellte Psychotherapeuten

Berufsordnung und Rechtsfragen für angestellte Psychotherapeuten Berufsordnung und Rechtsfragen für angestellte Psychotherapeuten Freiheit der Berufsausübung und Weisungsrecht des Arbeitgebers ein Spannungsverhältnis für Psychotherapie in Institutionen Samstag, den

Mehr

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden?

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden? 1. Was ist eigentlich Elternzeit? Elternzeit ist der Anspruch von Arbeitnehmern auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit aus Anlass der Geburt und zum Zweck der Betreuung ihres Kindes. 2. Wer hat Anspruch

Mehr

Ratgeber Arbeitsrecht

Ratgeber Arbeitsrecht Ratgeber Arbeitsrecht Was ist bei der Beendigung eines Arbeitsvertrages zu beachten? Wann steht dem Arbeitnehmer eine Abfindung zu? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

Bundesgesetz betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht) (OR)

Bundesgesetz betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht) (OR) Anhang 4.00 Anhang Bundesgesetz betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht) (OR) Stand:. Januar 998 Art. 4 G. Beendigung des Arbeitsverhältnisses I.

Mehr

Rechtsanwältin Marta Domek in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwalt David Lakwa, LL.M. Mandantenfragebogen im Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Marta Domek in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwalt David Lakwa, LL.M. Mandantenfragebogen im Arbeitsrecht Rechtsanwältin Marta Domek in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwalt David Lakwa, LL.M. Rechtsanwältin Marta Domek Ruhrstraße 8 58097 Hagen Mandantenfragebogen im Arbeitsrecht Dieser Fragebogen dient zur Vorbereitung

Mehr

Firma GmbH (Anschrift), vertreten durch den Geschäftsführer - Beklagte -

Firma GmbH (Anschrift), vertreten durch den Geschäftsführer - Beklagte - Muster: Kündigungsschutzklage (1) An das Arbeitsgericht Klage des, (Anschrift) -Kläger- Firma GmbH (Anschrift), vertreten durch den Geschäftsführer - Beklagte - wegen Kündigungsschutz. Es wird beantragt,

Mehr

Informationen zum Kündigungsschutz

Informationen zum Kündigungsschutz Informationen zum Kündigungsschutz Wird ein laufendes Arbeitsverhältnis durch den Arbeitgeber gekündigt, stellt dies für Viele einen einschneidenden Schicksalsschlag dar. Die Frage nach den Gründen und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 7. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 12 Literaturverzeichnis... 14

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 7. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 12 Literaturverzeichnis... 14 7 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis..... 12 Literaturverzeichnis... 14 I. Fragen zur Begründung des Arbeitsverhältnisses... 16 1. Kommt ein Arbeitsverhältnis auch durch mündliche Abrede zustande oder

Mehr

Informationsveranstaltung im Arbeitsrecht. Montag, 24.11.2014. Rechtsanwalt Michael PietschRechtsanwalt Michael Pietsch

Informationsveranstaltung im Arbeitsrecht. Montag, 24.11.2014. Rechtsanwalt Michael PietschRechtsanwalt Michael Pietsch Informationsveranstaltung im Arbeitsrecht Montag, 24.11.2014 1 Das deutsche Arbeitsrecht Das deutsche Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen einzelnen Arbeitnehmern und Arbeitgebern (Individualarbeitsrecht)

Mehr

Rundschreiben Nr. 35/2015

Rundschreiben Nr. 35/2015 Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.v. Hauptgeschäftsstelle München: Gewürzmühlstraße 5 80538 München Telefon: 089 212149-0 Telefax: 089 291536 E-Mail: info@vtb-bayern.de Geschäftsstelle

Mehr

Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht

Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht Was ist eine Änderungskündigung? Die Änderungskündigung ist eine weitere Form der Kündigung. Sie stellt eine echte Kündigung dar! Es handelt sich bei der Änderungskündigung

Mehr

COERPER RECHTSANWÄLTE seit 1972

COERPER RECHTSANWÄLTE seit 1972 COERPER RECHTSANWÄLTE seit 1972 Fragebogen Arbeitsrecht: 1. Datum.. 2. Personalien Name: Geburtsdatum: Familienstand: _ unverheiratet _ verheiratet (Steuerklasse ) Kind(er) Unterhaltsverpflichtungen gegen

Mehr

Unterschiede im Arbeitsrecht Schweiz - Deutschland

Unterschiede im Arbeitsrecht Schweiz - Deutschland Unterschiede im Arbeitsrecht Schweiz - Deutschland Stellenausschreibung Deutschland: Keine Diskriminierung Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) 1 AGG: Rasse, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion

Mehr

Checkliste für die Annahme von kündigungsrechtlichen Mandaten

Checkliste für die Annahme von kündigungsrechtlichen Mandaten Checkliste für die Annahme von kündigungsrechtlichen Mandaten I. Persönliche Angaben des Mandanten 1. Arbeitnehmer(in) Name Anschrift Telefon 2. Arbeitgeber(in) Name des Unternehmens Rechtsform Vertretungsbefugnis

Mehr

Kündigungsfristen im Arbeitsrecht

Kündigungsfristen im Arbeitsrecht Kündigungsfristen im Arbeitsrecht Kündigungsfristen im Arbeitsrecht können sich aus dem Arbeitsvertrag, einem Tarifvertrag oder dem Gesetz ergeben. Für den Arbeitnehmer günstigere (d.h. nach üblichem Verständnis

Mehr

Zeugnis. Inhalt: Zeugnismuster: Zeugnis B15. Seite 1

Zeugnis. Inhalt: Zeugnismuster: Zeugnis B15. Seite 1 Seite 1 Zeugnis Inhalt: 1 Einführung... 3 2 Anspruch auf Erteilung eines Zeugnisses... 3 3 Zeitpunkt der Zeugniserteilung... 3 3.1 Entstehung des Zeugnisanspruchs und Ausstellungsdatum... 3 3.2 Vorläufiges

Mehr

Arbeitshilfen für die Praxis

Arbeitshilfen für die Praxis Arbeitshilfen für die Praxis Fachanwalt für Arbeitsrecht Michael Loewer Schönhauser Allee 83 10439 Berlin 030/44674467 www.jurati.de Anwaltssozietät Jurati, Schönhauser Allee 83, 10439 Berlin 1 Ordnungsgemäße

Mehr

Befristeter Arbeitsvertrag *)

Befristeter Arbeitsvertrag *) Befristeter Arbeitsvertrag *) (Bei Anwendung des Musters ist zu prüfen, welche Vertragsbestimmungen übernommen werden wollen. Gegebenenfalls sind Anpassungen und Ergänzungen zu empfehlen.) Zwischen (Name

Mehr

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 21018

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 21018 Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 21018 Mustervertrag Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts.

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts. Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg w w w. k h s - h a n d w e r k. d e Tag des Arbeitsrechts. Herzlich willkommen zum Tag des Arbeitsrechts Weiterbildung ist unerlässlich,

Mehr

Wann gilt das Kündigungsschutzgesetz?

Wann gilt das Kündigungsschutzgesetz? Leider führt in Krisenzeiten in vielen auch größeren Unternehmen oft kein Weg daran vorbei: Betriebsbedingte Kündigung Voraussetzungen und Anforderungen der Rechtsprechung Arbeitnehmerin Andres Peters

Mehr

Kurzinformation zur Kündigung von Arbeitsverträgen

Kurzinformation zur Kündigung von Arbeitsverträgen Kurzinformation zur Kündigung von Arbeitsverträgen I. Die Kündigung Empfehlungen: Da die Kündigung den stärksten Eingriff in ein Beschäftigungsverhältnis (Arbeitsvertrag) darstellt und insbesondere auch

Mehr

Mustervertrag. Arbeitsrecht. Vorwort

Mustervertrag. Arbeitsrecht. Vorwort Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 5486 Mustervertrag Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe

Mehr

KÜNDIGUNG. Allgemeines. Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses

KÜNDIGUNG. Allgemeines. Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses KÜNDIGUNG Allgemeines Kaum ein Themenbereich des Arbeitsrechts ist umfangreicher und komplizierter als derjenige, der sich mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses befasst. Denn nicht immer besteht

Mehr

Häufig gestellte Fragen im Leistungsfall

Häufig gestellte Fragen im Leistungsfall Häufig gestellte Fragen im Leistungsfall 1. Wo kann ich meine Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder schwere Krankheit melden? 2. Welcher Betrag wird im Leistungsfall erstattet? 3. Wie lange übernimmt

Mehr

Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am 26. Februar 2014

Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am 26. Februar 2014 Vom Prüfling auszufüllen Kennziffer: Zeitpunkt des Beginns: Zeitpunkt der Abgabe: Berufsschule Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am

Mehr

Anhang 1. Personalbeurteilung:

Anhang 1. Personalbeurteilung: Anhang 1 zum Thema: Personalbeurteilung: Beurteilungsgespräch, Arbeitszeugnis und Zeugnissprache Im Rahmen des Projektes Inhaltlich betreut von Beatrice von Monschaw RUZ Hollen Holler Weg 33 27777 Ganderkesee

Mehr

7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010

7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010 7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010 - WISSENSCHAFT, RECHTSPRECHUNG, PRAXIS - 17. bis 19. MÄRZ 2010 Aktuelle Rechtsprechungsübersicht 1. Teil: Arbeitsrecht Rechtsanwalt Dr. Harald Hess, Mainz Dr. Harald

Mehr

Mandanteninformation

Mandanteninformation Schobinger Rechtsanwälte & Partner Fachanwälte Mandanteninformation - Je früher, je besser. Wann und was muss Ihr Rechtsanwalt wissen, um Sie im Arbeitsrecht effektiv und erfolgreich zu vertreten? - das

Mehr

Welche Wirkung hat ein Aufhebungsvertrag? Durch einen Aufhebungsvertrag wird das Berufsausbildungsverhältnis beendet.

Welche Wirkung hat ein Aufhebungsvertrag? Durch einen Aufhebungsvertrag wird das Berufsausbildungsverhältnis beendet. Erläuterungen zum Aufhebungsvertragsmuster Welche Wirkung hat ein Aufhebungsvertrag? Durch einen Aufhebungsvertrag wird das Berufsausbildungsverhältnis beendet. Wann kann das Berufsausbildungsverhältnis

Mehr

Patientenrechtegesetz

Patientenrechtegesetz Patientenrechtegesetz Rechtsanwalt Herbert Wartensleben Anwaltskanzlei Wartensleben Gut Gedau 1 52223 Stolberg Tel: 0 24 02/8 11 22 Fax:0 24 02/8 27 32 www.kanzleiwartensleben.de E-Mail: herbert.wartensleben@t-online.de

Mehr

Fragebogen Arbeitsrecht

Fragebogen Arbeitsrecht Fragebogen Arbeitsrecht Die erfolgreiche Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate setzt die umfassende Ermitt lung und Auswertung des Sachverhalts voraus. Wir bitte Sie daher, den Fragebogen soweit als möglich

Mehr

Höhe der Abfindung. Warum der Arbeitgeber eine Abfindung zahlt

Höhe der Abfindung. Warum der Arbeitgeber eine Abfindung zahlt Höhe der Abfindung Warum der Arbeitgeber eine Abfindung zahlt Ein Anspruch des Arbeitnehmers auf Zahlung einer Abfindung entsteht häufig erst durch eine Vereinbarung mit dem Arbeitgeber. Dies kann ein

Mehr

Arbeitsvertrag. und. Vermögenswirksame Leistungen werden ab in Höhe von gezahlt.

Arbeitsvertrag. und. Vermögenswirksame Leistungen werden ab in Höhe von gezahlt. Arbeitsvertrag und (im folgenden ) (im folgenden Arbeitnehmer) Grundlage dieses Arbeitsvertrages sind die gesetzlichen Bestimmungen und die folgenden Vereinbarungen zwischen und Arbeitnehmer. Das Arbeitsverhältnis

Mehr

Tipps für Arbeitnehmer zum Verhalten bei Kündigung

Tipps für Arbeitnehmer zum Verhalten bei Kündigung Arbeitsrecht Tipps für Arbeitnehmer zum Verhalten bei Kündigung Sie haben eine Kündigung erhalten. Egal, ob Sie um Ihren Arbeitsplatz kämpfen wollen oder die Kündigung für sich nicht persönlich akzeptieren

Mehr

2 Jahre ein Monat 5 Jahre 2 Monate 8 Jahre 3 Monate 10 Jahre 4 Monate 12 Jahre 5 Monate 15 Jahre 6 Monate 20 Jahre 7 Monate

2 Jahre ein Monat 5 Jahre 2 Monate 8 Jahre 3 Monate 10 Jahre 4 Monate 12 Jahre 5 Monate 15 Jahre 6 Monate 20 Jahre 7 Monate Die Kündigungsarten Arbeitnehmer (AN) und Arbeitgeber (AG) können Arbeitsverträge ordentlich (auch: fristgemäß, mit Kündigungsfrist) oder außerordentlich (auch: fristlos ) kündigen. ordentliche Kündigung

Mehr

Kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer

Kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer Kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer Vorbemerkung Gesetzliche Voraussetzungen Das am 1. Januar 2001 in Kraft getretene Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge

Mehr

Christine Ben-Khalifa, Stefanie Hellmann. Das Dienstverhältnis in der Altenpflege

Christine Ben-Khalifa, Stefanie Hellmann. Das Dienstverhältnis in der Altenpflege Christine Ben-Khalifa, Stefanie Hellmann Das Dienstverhältnis in der Altenpflege Christine Ben-Khalifa Stefanie Hellmann Das Dienstverhältnis in der Altenpflege Worauf Mitarbeiter achten müssen Bibliografische

Mehr

Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits?

Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits? Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits? Geiersberger Glas Rechtsanwälte Rostock Schwerin Steffen Wenzel Rechtsanwalt www.geiersberger.de 1 Geiersberger Glas Rechtsanwälte Fachanwälte

Mehr

Antrag auf Zustimmung zur

Antrag auf Zustimmung zur Name und Anschrift des Arbeitgebers Ansprechpartner beim Arbeitgeber Fax Betriebs-/Personalrat nicht vorhanden Anschrift Schwerbehindertenvertretung nicht vorhanden Anschrift bitte Betriebsnummer angeben:

Mehr

Schikanen am Arbeitsplatz: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten

Schikanen am Arbeitsplatz: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten Schikanen am Arbeitsplatz: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten Rechtsanwalt Kanzlei: Implerstr. 2 81371 München Tel 089 39295610 info@rechtsanwalt-ursel.de www.rechtsanwalt-ursel.de Inhalte I. Definition II.

Mehr

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 18

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 18 Vorwort............................................... 5 Abkürzungsverzeichnis.................................... 15 Literaturverzeichnis...................................... 18 A. Fragen zur Begründung

Mehr

Newsletter des Personalrats der Beschäftigten aus Technik und Verwaltung

Newsletter des Personalrats der Beschäftigten aus Technik und Verwaltung Newsletter des Personalrats der Beschäftigten aus Technik und Verwaltung Liebe Kolleginnen und Kollegen, Ausgabe 1 Juli 2015 der Sommer und die Urlaubszeit stehen vor der Tür, und wir wollen es nicht versäumen

Mehr

Ausbildungsbedingungen für mittelständische Meistervolontäre

Ausbildungsbedingungen für mittelständische Meistervolontäre Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in kleinen und mittleren Unternehmen Vervierser Straße 4A B 4700 Eupen Ausbildungsbedingungen für mittelständische Meistervolontäre Artikel 1 Allgemeine

Mehr