Ronald Sutter. Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 14. September :29 An: Von: Ronald Sutter Betreff: Paracelsus Newsletter September 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ronald Sutter. Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 14. September 2012 09:29 An: Von: Ronald Sutter Betreff: Paracelsus Newsletter September 2012"

Transkript

1 Ronald Sutter Von: Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 14. September :29 An: Ronald Sutter Betreff: Paracelsus Newsletter September 2012 Sollte diese nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Die Prophylaxe-Saison beginnt! Sehr geehrte Damen und Herren Bereits in einigen Tagen werden wir wieder überhäuft von Meldungen und Aufrufen von Bundesämtern und anderen Institutionen, welche sich um die Gesundheit der Bevölkerung kümmern. Sie werden uns Angst machen uns steht eine gefährliche Grippe-Saison bevor. Eine Grippe-Impfung soll uns davor schützen! Ich bin kein Mediziner und werde nicht den Stab über diese Empfehlungen brechen. Jeder versucht, seine Aufgaben im Rahmen seines Wissens und seines Auftrags möglichst gut zu machen. Aber ehrlich - als Laie betrachtet: Kennen Sie viele Menschen, die eine Grippe-Impfung machen lassen? Ich kenne nur wenige. Ich kenne aber mehrere Leute, die mir sagen, dass sie das nie mehr machen werden, weil sie nach erfolgter Impfung eine übermässig starke Grippe durchlebt haben! Die Paracelsus Klinik hat einen ganz anderen Zugang zu dieser Problematik, einen erfolgsversprechenden und verträglichen. Lesen Sie dazu unseren Beitrag über die Paracelsus Grippe- Prophylaxe. Die Paracelsus Klinik beschäftigt sich generell intensiv mit Präventionsfragen: Welche Massnahmen müssen wir treffen, damit wir uns keiner gesundheitlichen Gefährdung aussetzen? Gibt es eine Möglichkeit der Früherkennung einer Gefährdung? Mit welchen Massnahmen bringe ich meinen Körper in einen Zustand, dass er Angriffe selbst abwehren kann? 1

2 Der Einzelne ist hier durch gesunde Lebensführung selbst gefordert. Die Paracelsus Klinik kann aber dabei behilflich sein, durch Information und durch einen Check-up, welcher Risikoneigungen aufzeigt. Jetzt ist die richtige Zeit dafür. Im Winter sind wir grösseren Gefahren ausgesetzt. Der Winter ist aber auch die richtige Zeit, vorbeugend zu wirken auf Herausforderungen, welche im Frühjahr auf uns zukommen, wie zum Beispiel der Heuschnupfen. Dazu haben wir ein App bereitgestellt, welches Ihnen zeigt, was Sie zu welchem Zeitpunkt am besten dagegen tun können. Den Zugang zum App finden Sie in diesem Newsletter. Im Oktober-Newsletter werden wir mehr über die Vorbeugung gegen Heuschnupfen berichten. Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit in der bevorstehenden kälteren Jahreszeit. Freundliche Grüsse Ulrich Schelling CEO Die Paracelsus-Grippe-Prophylaxe Eine wirksame Grippe- und Winterimmunisierung. Die Ärzte der Paracelsus Klinik empfehlen die alljährlich überall propagierte Grippe-Impfung nicht, da sie Lebend-Virus-Partikel und teils problematische Konservierungsmittel enthält und nur gezielt gegen einen einzelnen Virus schützt, von welchem man annimmt, dass er die Grippewelle des entsprechenden Jahres verursache. In mehreren der letzten Jahre hat sich aber gezeigt, dass man den «falschen» Virus erwischt hat. Man muss sich daher fragen, ob die Impfung nicht bei vielen Impflingen zur Immunschwächung geführt hat. Zudem schützt die konventionelle Grippeimpfung gegen alle andern Viren, die ohnehin die meisten Erkältungen bewirken, in keiner Weise. Als Alternative hat die Paracelsus Klinik eine immunstimulierende Injektion entwickelt, die einen guten Schutz bietet und ganz nebenwirkungsfrei ist. Anmeldungen und Anfragen für die Paracelsus-Grippe-Prophylaxe- Injektion können per Telefon an oder per an gerichtet werden. Interessieren Sie sich für den ausführlichen Artikel? Dann laden Sie HIER direkt das PDF-Dokument herunter. Dr. Thomas Rau, Chefarzt Paracelsus Klinik Lustmühle 2

3 Vorstellung: Dr. med. Stefan Rupp, Facharzt für Innere Medizin Nach mehreren wertvollen und erfahrungsreichen Stellen in Deutschland mit oberärztlichen, als auch chefärztlichen Tätigkeiten in der biologischen Medizin, mit überwiegend onkologischem und kardiologischem Schwerpunkt habe ich nun erstmalig die Möglichkeit in der Paracelsus Klinik all meine Kenntnisse einzubringen. Weiterbildung/Fachkunde: Rettungsdienst, Strahlenschutz, Ernährungsmedizin, Abdomensonografie, Arthrosonografie, Medikamentöse Tumortherapie, Schmerztherapie, Naturheilverfahren, Echokardiografie, Sonografie der intra/extrakraniellen hirnversorgenden Gefässe, Psychosomatische Grundversorgung, mehrere China-Aufenthalte zum Studium der traditionell-chinesischen Medizin inklusive Akupunktur, Isopathie inklusive Dunkelfeldmikroskopie, Homöopathie, Neuraltherapie, Orthomolekulare Medizin, Manuelle Medizin. Meine Leidenschaft gilt dem Wassersport, insbesondere dem Wasserskifahren und Paragliding, jedoch ohne Wettkampf-Ambitionen. Ich bin sehr froh, alle medizinischen Möglichkeiten in der Paracelsus Klinik nutzen zu können. Ihr Dr. Stefan Rupp Patientenbericht Im Februar 2012 erhielt ich die Diagnose Lymphogranulamatose und wollte mich nicht der herkömmlichen Behandlung mit Chemo- und Strahlentherapie unterziehen, die an meinem Wohnort als einzige angeboten wurde. Aus diesem Grund begann ich nach Alternativen zu suchen und unterzog mich verschiedenen Behandlungen an zwei anderen Kliniken in Europa, fühlte mich nach dem Aufenthalt dort jedoch nicht ganz zufrieden und sicher. Im Juli erfuhr ich von der Paracelsus Klinik und stand mit ihrem Personal in -Kontakt, ehe mich dazu entschloss, die Klinik aufzusuchen. Ich bin wirklich froh über diese Entscheidung! Die Paracelsus Klinik bietet deutlich mehr unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten als die anderen Kliniken, die ich aufgesucht hatte. Soweit ich es beurteilen kann, sind die Behandlungen zudem sorgfältig auf den Einzelfall abgestimmt. Vor allem aber gefallen mir der ganzheitliche Ansatz und der damit einhergehende Wunsch, die der Störung zugrunde liegende Ursache zu verstehen. 3

4 Mein Arzt, Dr. Rau, verfügt über ein breites Wissen und hat an meinem Fall viel Interesse gezeigt. Dafür bin ich sehr dankbar! Die Klinik ist sehr professionell und das Personal ist überaus freundlich, fürsorglich und hilfsbereit das gilt sowohl für alle Ärzte und Schwestern als auch für das Team an der Rezeption! Nach zwei Wochen in der Klinik werde ich nun zu Hause die empfohlene Naturheilkunde fortsetzen und in einigen Monaten für weitere Behandlungen an die Paracelsus Klinik zurückkehren. Ich kann die Paracelsus Klinik nur aufrichtig empfehlen, da ich mich mit den Behandlungen, meinem Arzt und der Paracelsus Klinik als Ganzem ausgesprochen sicher und gut aufgehoben fühle! Preiselbeere und Harnwegsinfekte Die Preiselbeere ist eine ganz besondere Heilpflanze, die bereits im Mittelalter zu Heilzwecken eingesetzt wurde und bei uns in den letzten Jahren wieder zunehmend an medizinischer Bedeutung gewinnt. Die Preiselbeere gehört wie die Bärentraube, die Heidelbeere und die amerikanische Cranberry zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Preiselbeere ist ein 10 bis 30 Zentimeter hoher immergrüner Zwergstrauch. Blütezeit ist von Mai bis Juni, die Beeren werden von August bis Oktober gesammelt. Die Beeren hängen in dicht gedrängten Trauben und sind zunächst weiss. Später färben sie sich scharlachrot, sind glänzend, kugelig und enthalten viele Samen. Das Fruchtfleisch ist herb-süss, weiss und im rohen Zustand ungeniessbar. Preiselbeeren sind reine Wildfrüchte, die nur an ihrem natürlichen Standort gedeihen. Aus diesem Grund können sie praktisch nicht in Plantagen angebaut werden. So erklärt sich auch ihr hoher Preis. Der Saft der Preiselbeere wird auch von Schulmedizinern immer häufiger bei Harnwegsentzündungen eingesetzt. Besonders bei wiederkehrenden chronischen Infekten haben diese Mittel einen unschlagbaren Vorteil gegenüber Antibiotika: Ihre Nebenwirkungen sind vergleichsweise gering, vor allem aber schädigen sie nicht die Darmflora, die schliesslich ein wichtiger Teil des Immunsystems ist. Der regelmässige Konsum von Preiselbeersaft beugt Harnwegsinfektionen vor. Der Saft kann sogar gegen Bakterien, die gegen herkömmliche Antibiotika resistent sind, eingesetzt werden. Preiselbeersaft enthält natürliche Proanthocyanidine, welche das Anhaften von Bakterien an die Blasenschleimhaut verhindern. Durch die gute Verträglichkeit eignet sich der Saft besonders zur regelmässigen, vorbeugenden Einnahme bei wiederkehrenden Harnwegsinfekten. In akuten Fällen sind die Bärentraubenblätter sehr wirksam. Hauptwirkstoff in den Blättern ist das Arbutin, welches für die harndesinfizierende Wirkung verantwortlich gemacht wird. Damit das Arbutin seine positive Wirkung entfalten kann, sollte man während der Therapie besonders auf basenbildende Kost (viel Obst und Gemüse, Kräutertees) achten. Bärentraubenblättertee sollten nicht über einen 4

5 längeren Zeitraum angewandt werden. Unter Harnwegsinfektionen versteht man akute oder chronische entzündliche Infekte im Bereich der Harnwege. In ca. 70% der Fälle werden Harnwegsinfekte durch Escherichia-coli Infektionen verursacht. Starker Harndrang, häufige Harnentleerung bei kleinen Harnmengen, sowie Schmerzen und Brennen beim Wasserlösen sind die auffälligsten Symptome. Harnwegsinfekte, welche länger als 4-5 Tage andauern oder mit Fieber oder mit Blut im Urin einhergehen, sollten unbedingt ärztlich behandelt werden, um Folgeerkrankungen zu vermeiden. Degustation In der Woche vom 24. bis 28. September 2012 können Sie das Preiselbeer Trinkgranulat in unserer Apotheke probieren. Unser Personal berät Sie gerne. Wir freuen uns auf Sie! Weitere Auskunft und Anreiseadresse Öffentliche Apotheke der Paracelsus Klinik Lustmühle Battenhusstrasse 12, 9062 Lustmühle, Schweiz Telefon , Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag: Uhr, Donnerstag: 9-18 Uhr Vortrag: Ganzheitliche Zahnmedizin Am Donnerstag, 20. September findet im Einstein Congress in St. Gallen ein Vortrag über die ganzheitliche Zahnmedizin statt. Der Leiter der Zahnklinik der Paracelsus Klinik Lustmühle, Marek Andys, berichtet über neue, verträglichere Möglichkeiten der zahnärztlichen Versorgung. Die täglichen Erfahrungen in der Zahnklinik zeigen, dass viele chronischen Krankheiten durch Probleme im Zahn- und Kieferbereich mitverursacht werden können. Der Referent wird aufzeigen, mit welchen Verfahren belastende Schwermetalle schonend entfernt werden. Die Entwicklung der zahnärztlichen Rekonstruktionen geht in Richtung metallfrei. Zirkoniumoxyd gilt als Material der Zukunft, weil es die Nachteile der metallenen Materialien eliminiert und somit als biokompatibel gilt. Der Referent zeigt die Anwendungsmöglichkeiten und präsentiert interessante und praktische Fälle aus der Zahnarztpraxis, bei welchen nicht nur das zahnärztliche Problem gelöst werden konnte. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Die Details finden Sie in der untenstehenden Rubrik «Öffentliche Vorträge» in diesem Newsletter. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 5

6 Vorankündigung: Dunkelfeld-Seminar Die Paracelsus Klinik Lustmühle übernimmt von der Intensivseminare- Organisation die Durchführung der Seminare von Dr. med. Thomas Rau und den Ärzten der Paracelsus Klinik Lustmühle. Als Primäranbieter der ganzheitlichen Medizin ist die Klinik interessiert, der grossen Nachfrage zur Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich nachzukommen. Die zukünftigen Seminare werden am Klinik-Standort in der Schweiz durchgeführt, wo die Infrastruktur ideal ist und auch Patientenarbeit integriert werden kann. Das Seminarangebot wird jetzt vorbereitet. Als erstes Intensiv-Seminar wird durchgeführt: Dunkelfeldmikroskopie und isopathische Therapie mit Dr. Thomas Rau von Freitagmittag, 14. bis Samstagabend, 15. Dezember 2012 Die detaillierte Ausschreibung wird in den nächsten Tagen verschickt. Bei Interesse können Sie sich gerne auf die Versandliste setzen lassen. Senden Sie dazu Ihre Adressdaten an Kennen Sie unser Heuschnupfen-App bereits? Ja? Dann schreiben Sie bitte in den verschiedenen Stores eine Bewertung (Rezension). Damit helfen Sie mit, dass unser App erfolgreich ist! Herzlichen Dank hierfür. Nein? Dann laden Sie unser App herunter und lassen Sie sich überraschen! Denn mit unserem App erfahren Sie nicht nur, wann die Pollen fliegen, sondern auch, was Sie persönlich gegen eine Pollenallergie tun können! Probieren Sie es aus. Unser App ist gratis! Weitere Informationen erhalten Sie direkt hier oder scannen Sie einfach den QR-Code: 6

7 Einladung zu unseren öffentlichen Vorträgen Programm Donnerstag, 20. September: «Ganzheitliche Zahnmedizin» mit Marek Andys, Eidg. dipl. Zahnarzt SSO, Leiter Zahnklinik (Weblink) Donnerstag, 25. Oktober: «Die Zukunft der Medizin hat bereits begonnen.» mit Dr. Victor von Toenges und Dr. Knut Pfeiffer, München (Weblink) Donnerstag, 22. November: «Kinderernährung» mit Sonja Bacus, Ernährungsberaterin (Weblink) Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr und dauern in der Regel 90 Minuten. Veranstaltungsort ist das Einstein Congress an der Wassergasse 1 in 9000 St. Gallen (Parkgarageneinfahrt an der Wassergasse 5). Die Eintrittsgebühren betragen Fr pro Person und Veranstaltung. Eine Voranmeldung ist nicht möglich. Besuchen Sie uns auch auf unserer Webseite oder im Facebook. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in St. Gallen! Allgemeine Informationen Der Versand dieses Mails erfolgt nur an Abonnenten, welche sich selbst für den Newsletter angemeldet haben. Um künftig den Newsletter an eine andere -Adresse zustellen zu lassen haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie melden sich mit nachfolgendem Link (Abmelden) ab und melden sich hier (www.paracelsus.ch/newsletter) neu an, oder Sie senden uns ein an mit den entsprechenden Informationen zu. Besten Dank für Ihr Vertrauen! 7

8 Paracelsus Klinik Lustmühle Battenhusstrasse 12 CH-9062 Lustmühle, Schweiz Telefon Telefax

Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Die Augen brennen, die Nase läuft... Sehr geehrte Damen und Herren

Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Die Augen brennen, die Nase läuft... Sehr geehrte Damen und Herren Ronald Sutter Von: Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 13. April 2012 11:15 An: Ronald Sutter Betreff: Paracelsus Newsletter April 2012 Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte

Mehr

Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry

Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry Mag.Dr.. Fischer Harald ICA Austria 4/2014 1 Inhalte Enstehung und Häufigkeit H von HWI Standardmaßnahmen nahmen und Behandlung Vorbeugende

Mehr

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff!

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Medizinprodukte Nur 1 Tablette pro Tag Auf Basis von Cranberry (Vaccinium macrocarpon) 2 oder 6 Tests Beugt mit doppelter Schutzfunktion

Mehr

Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein

Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt Harnwegsinfekte, umgangssprachlich auch als Blasenentzündungen bezeichnet,

Mehr

Ronald Sutter. Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 19. August 2011 11:33 An: Von: _Alle Mitarbeiter PKL Betreff: Paracelsus Newsletter August 2011

Ronald Sutter. Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 19. August 2011 11:33 An: Von: _Alle Mitarbeiter PKL Betreff: Paracelsus Newsletter August 2011 Ronald Sutter Von: Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 19. August 2011 11:33 An: _Alle Mitarbeiter PKL Betreff: Paracelsus Newsletter August 2011 Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken

Mehr

Mutige Männer Vorsorge rettet Leben. Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr

Mutige Männer Vorsorge rettet Leben. Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr Mutige Männer Vorsorge rettet Leben Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren, gesunde Menschen zu einer Untersuchung zu bewegen, ist generell nicht ganz einfach. In Deutschland

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

«Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt»

«Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt» Universitätsklinik und Poliklinik für Allgemeine Innere Medizin Die universitäre, evidenzbasierte Check-upUntersuchung Vorbeugen ist besser als Heilen! «Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt» Sehr geehrte

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

NEU NEU. Das Wirkprinzip:

NEU NEU. Das Wirkprinzip: Das Wirkprinzip: D-Mannose gelangt über den Blutkreislauf unverändert in Blase und Harnwege D-Mannose und Cranberry binden sich gemeinsam an die Fimbrien der entzündungsverursachenden Bakterien (zu 90%

Mehr

KEY MESSAGES Nationaler Grippeimpftag der Schweizer Hausärztinnen und Hausärzte vom Freitag 7. November 2014 «IMPFEN GEGEN GRIPPE»

KEY MESSAGES Nationaler Grippeimpftag der Schweizer Hausärztinnen und Hausärzte vom Freitag 7. November 2014 «IMPFEN GEGEN GRIPPE» KEY MESSAGES Nationaler Grippeimpftag der Schweizer Hausärztinnen und Hausärzte vom Freitag 7. November 2014 «IMPFEN GEGEN GRIPPE» 1. Warum gegen Grippe impfen? Der Impfschutz trägt wesentlich dazu bei,

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Herzlich Willkommen in unserer Praxis,

Herzlich Willkommen in unserer Praxis, Joh.- Specht Str.5a 23701 Eutin Telefon 0 45 21. 79 57 80 Fax 0 45 21. 79 57 81 info@zahnaerzte- eutin.de oder www.zahnaerzte- eutin.de Herzlich Willkommen in unserer Praxis, wir möchten Sie gerne optimal

Mehr

Homöopathie bei rezidivierenden Harnwegsinfekten querschnittgelähmter

Homöopathie bei rezidivierenden Harnwegsinfekten querschnittgelähmter Homöopathie bei rezidivierenden Harnwegsinfekten querschnittgelähmter Personen Dr. med. Jürgen Pannek, Paraplegiker-Zentrum-Nottwil Symptomatische Harnwegsinfekte bei Querschnittgelähmten sind häufig.

Mehr

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Klassische Homöopathie häufig unbekannt Viele Menschen kennen den Begriff Homöopathie. Die meisten aber verwechseln echte Homöopathie mit anderen teils angelehnten

Mehr

Vorsorge-Pass. Persönlicher. Petra Türk (Privatpraxis) für. Bitte sorgfältig aufbewahren! Facharzt für Allgemeinmedizin Akupunktur, Chirotherapie

Vorsorge-Pass. Persönlicher. Petra Türk (Privatpraxis) für. Bitte sorgfältig aufbewahren! Facharzt für Allgemeinmedizin Akupunktur, Chirotherapie Facharzt für Allgemeinmedizin Akupunktur, Chirotherapie Petra Türk (Privatpraxis) Fachärztin für Allgemeinmedizin Klassische Homöopathie, Naturheilverfahren Persönlicher Vorsorge-Pass für Bitte sorgfältig

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Esberitox -Tabletten Trockenextrakt aus einer Mischung von Lebensbaumspitzen und -blättern, Purpursonnenhutwurzel, Blassfarbener Sonnenhutwurzel und Färberhülsenwurzel

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte

Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte Begriffe/Grundlagen zum Thema Homöopathie finden Sie z.b. unter: http://www.dzvhae.de/ Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte Was ist Homöopathie? Die Homöopathie Die Homöopathie ist eine Arzneitherapie,

Mehr

Ronald Sutter. Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 18. März 2011 11:34 An: Von: _Alle Mitarbeiter PKL Betreff: Newsletter März 2011

Ronald Sutter. Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 18. März 2011 11:34 An: Von: _Alle Mitarbeiter PKL Betreff: Newsletter März 2011 Ronald Sutter Von: Ronald Sutter Gesendet: Freitag, 18 März 2011 11:34 An: _Alle Mitarbeiter PKL Betreff: Newsletter März 2011 Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Mehr

K ompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie. Medizin der Zukunft

K ompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie. Medizin der Zukunft K ompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie Medizin der Zukunft D A S F O R U M Kompetenzforum: Idee und Umsetzung Das Kompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie ist eine Initiative des BPI Landesverbandes

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Dr. Raths Vitaminprogramm zur Vorbeugung und unterstützenden Therapie. Bluthochdruckkrankheit der Durchbruch

Dr. Raths Vitaminprogramm zur Vorbeugung und unterstützenden Therapie. Bluthochdruckkrankheit der Durchbruch 4 Bluthochdruck Dr. Raths Vitaminprogramm zur Vorbeugung und unterstützenden Therapie Bluthochdruckkrankheit der Durchbruch Wie Dr. Raths Vitaminprogramm Patienten mit Bluthochdruck hilft Klinische Studien

Mehr

Denk wer. vertraut,wird. schnellgesund. Privatarzt-Versicherung. Gesundheit & Wertvoll

Denk wer. vertraut,wird. schnellgesund. Privatarzt-Versicherung. Gesundheit & Wertvoll Denk wer vertraut,wird schnellgesund. Gesundheit & Wertvoll Privatarzt-Versicherung Denk Zeitund Verständnis. Mit Husten, Schnupfen und Fieber beim Arzt sitzen und das Wartezimmer ist übervoll. Wer kennt

Mehr

Canephron N. Ein Ratgeber zum Thema Blasenentzündung*

Canephron N. Ein Ratgeber zum Thema Blasenentzündung* Blasenentzündung?* Canephron N Ein Ratgeber zum Thema Blasenentzündung* Tausendgüldenkraut Liebstöckel Rosmarin *Canephron N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung

Mehr

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Patientenratgeber Flora der Frau weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Warum sind Bakterien für den Körper wichtig? Welche Rolle spielt meine Intimflora? Wie hängt eine intakte Vaginalflora

Mehr

Wie Sie SMS-Nachrichten für mobile Recruting, Webinare

Wie Sie SMS-Nachrichten für mobile Recruting, Webinare Wie Sie SMS-Nachrichten für mobile Recruting, Webinare und HRM einsetzen können mit Matthias Reich www.mobile-marketing-system.de Frage: Setzen Sie schon SMS- Nachrichten für Ihre Personalarbeit ein? a)

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA)

Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA) Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA) Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Sport Massage Manuelle Lymphdrainage Präventive Massage PHYSIOTHERAPIE LINDENEGG Lindenegg 8 2502 Biel/Bienne

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

P10. REPE Harnsystem. Inhalt. Terminologie Leitsymptome. HWI, Zystitis. Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom

P10. REPE Harnsystem. Inhalt. Terminologie Leitsymptome. HWI, Zystitis. Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom REPE P10 Inhalt Terminologie Leitsymptome HWI, Zystitis Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom Niereninsuffizienz akut chronisch BPH Prostatakarzinom Kontrollfragen LAP

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

10. TK Techniker Krankenkasse

10. TK Techniker Krankenkasse 10. TK Techniker Krankenkasse 1411 Die Techniker Krankenkasse gesund in die Zukunft Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit langer Tradition. Seit über 125 Jahren kümmert

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

Harnwegsinfektionen - und was Frauen zu diesem Thema wissen sollten

Harnwegsinfektionen - und was Frauen zu diesem Thema wissen sollten Pressedokumentation September 2006 Harnwegsinfektionen - und was Frauen zu diesem Thema wissen sollten Laut den Spezialisten Prof. Hans Stalder, Dr. Dana Claudia Vuille und Dr. May Tajeddin von der Genfer

Mehr

Preiselbeeren eine hervorragende Arznei gegen Harnwegsinfekte

Preiselbeeren eine hervorragende Arznei gegen Harnwegsinfekte Preiselbeeren eine hervorragende Arznei gegen Harnwegsinfekte Blaseninfekte Der Saft der purpurroten Kugelfrüchte der Preiselbeeren ist eine hervorragende Arznei gegen Infekte der Harnwege. In den Wäldern

Mehr

Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014

Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014 Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014 Donnerstag, 23. Oktober 2014 14.00h PZM 8. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit dem Praxisrelevante Beiträge für Fach-

Mehr

Zahnersatz bei Metallallergie

Zahnersatz bei Metallallergie Die Metallallergie erschwert das Leben von vielen Patienten, die nicht nur den Symptomen ins Auge schauen müssen, sondern auch der Tatsache, dass Zahnersatz in ihrem Fall umständlicher ist. Nach heutigem

Mehr

Studie zur Komplementär- und Alternativmedizin bei der Schweizer Bevölkerung. Durchgeführt für die Stiftung ASCA

Studie zur Komplementär- und Alternativmedizin bei der Schweizer Bevölkerung. Durchgeführt für die Stiftung ASCA Studie zur Komplementär- und Alternativmedizin bei der Schweizer Bevölkerung Durchgeführt für die Stiftung ASCA Oktober 01 1. Beschreibung der Studie Hintergründe & Ziele der Studie Die Stiftung ASCA,

Mehr

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem Liebe Patientin Lieber Patient Die biomedizinische Forschung hat für die Zahnheilkunde neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Ein Teil dieser Entwicklung sind Therapieerfolge durch den Einsatz von Implantaten,

Mehr

ANMELDEBOGEN ZUR WIEDERAUFNAHME

ANMELDEBOGEN ZUR WIEDERAUFNAHME Fachklinik für Onkologie, Kardiologie und Psychosomatik Zurück an : Klinik St. Irmingard Psychosomatische Abteilung Osternacher Str. 103 83209 Prien am Chiemsee Klinik St. Irmingard GmbH Osternacher Straße

Mehr

Vortrag. von Martin Berlinger

Vortrag. von Martin Berlinger Vortrag von Martin Berlinger Traditionelle Chinesische Medizin und ihre Anwendung bei GBS und CIDP Überblick 1. Die Traditionelle Chinesische Medizin 2. Guillain-Barré-Syndrom (GBS) und Chronisch inflammatorische

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

Check-up? Sind Sie bereit für Ihren. Paracelsus Klinik Lustmühle bio-logisch der richtige Weg.

Check-up? Sind Sie bereit für Ihren. Paracelsus Klinik Lustmühle bio-logisch der richtige Weg. Kompetenzzentrum für Biologisch-Integrative Medizin und Zahnheilkunde Sind Sie bereit für Ihren Check-up? Paracelsus Klinik Lustmühle bio-logisch der richtige Weg. Willkommen zum Paracelsus Klinik Check-up.

Mehr

Präsentationsfolien zum Vortrag. Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung bei Versicherten. Referenten: Josefine Lindner, Iven Schneickert

Präsentationsfolien zum Vortrag. Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung bei Versicherten. Referenten: Josefine Lindner, Iven Schneickert Präsentationsfolien zum Vortrag Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung bei Versicherten Referenten: Josefine Lindner, Iven Schneickert www.bgw-online.de Thema: Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung

Mehr

Kurzanleitung: Abonnenten-Import

Kurzanleitung: Abonnenten-Import Kurzanleitung: Abonnenten-Import 1 Import-Format... 1 2 Abonnentendaten importieren... 3 2010 Mayoris AG Kurzanleitung: Abonnentendaten-Import 1 Import-Format Daten von (potentiellen) Newsletter-Abonnenten

Mehr

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

Heilen mit Sauerstoff

Heilen mit Sauerstoff Heilen mit Sauerstoff Kommen Sie zu uns Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) Druckkammerzentrum Freiburg GmbH Niederlassung Druckkammerzentrum Karlsruhe Herzlich willkommen bei der HBO...... mit Informationen

Mehr

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung So erreichen Sie uns www.deutschebkk.de info@deutschebkk.de Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung Stand: Januar 2015 Gütesiegel: FOCUS-MONEY 49/2014 Deutsche BKK Weil vorbeugen besser

Mehr

Stomatologie Deutsch

Stomatologie Deutsch Stomatologie Deutsch 5. Zahnerkrankungen und krankheiten 1. Zahnerkrankungen. Arbeiten Sie zu zweit. Partner A deckt den Text für Partner B ab und umgekehrt. Lesen Sie sich jetzt den Text gegenseitig vor

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

CaritasKlinikum Saarbrücken

CaritasKlinikum Saarbrücken CaritasKlinikum Saarbrücken Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes PATIENTENINFORMATION Ablauf des stationären Aufenthaltes Becken-/Bein-Angiographie Herzkatheteruntersuchung 2 Becken-/Bein-Angiographie,

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Dental Informer. Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt!

Dental Informer. Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Ausgabe 2011 Dental Informer Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Ein Lächeln verzaubert Unser Team Wir sind für Sie da Unser Ziel

Mehr

Big Data zwischen Hype und Realität Perspektiven im Gesundheitswesen. Dr. Peter Grolimund, Senior Industry Consultant Life Sciences 26-Januar-2015

Big Data zwischen Hype und Realität Perspektiven im Gesundheitswesen. Dr. Peter Grolimund, Senior Industry Consultant Life Sciences 26-Januar-2015 Big Data zwischen Hype und Realität Perspektiven im Gesundheitswesen Dr. Peter Grolimund, Senior Industry Consultant Life Sciences 26-Januar-2015 Zur Diskussion DATEN Spenden kann Leben retten Analysieren

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Die Traditionelle Chinesische Medizin Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet Krankheiten aus einer völlig anderen Sicht als die Schulmedizin.

Mehr

Was ist Influenza? Die Grippe-Erreger

Was ist Influenza? Die Grippe-Erreger Was ist Influenza? Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege des Menschen. Die Infektion wird durch kleinste Tröpfchenmengen ausgelöst und ist hoch ansteckend. Grippe kann beim

Mehr

Für alle die aufwachen wollen! Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Mittwoch & Freitag von 11.00 Uhr bis 15.

Für alle die aufwachen wollen! Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Mittwoch & Freitag von 11.00 Uhr bis 15. Inhaltskopie! Torsten Ramm R e c h t s a n w a l t gepr. Haus- & WEG Verwalter IHK, RDM, VDM Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Mittwoch & Freitag von 11.00 Uhr bis

Mehr

dr. med. petra gierloff

dr. med. petra gierloff dr. med. petra gierloff Hohe Kiefer 159 / 14532 Kleinmachnow / T: (033203) 811799 anmeldung@praxis-gierloff.de www.praxis-gierloff.de Mo Fr 8.00 12.00 / Mo, Di & Do 17.00 19.00 Familienmedizin Disease-Management-Programme

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

VERSANDAPOTHEKE ÖSTERREICH NIERE & BLASE

VERSANDAPOTHEKE ÖSTERREICH NIERE & BLASE VERSANDAPOTHEKE ÖSTERREICH NIERE & BLASE JETZT noch bequemer und schneller bestellen! So funktioniert es: 1. Laden Sie sich jetzt die Produktverzeichnisse der jeweiligen Produktkategorien herunter. 2.

Mehr

Wichtige Informationen für Privatpatienten und Beihilfeberechtigte:

Wichtige Informationen für Privatpatienten und Beihilfeberechtigte: Wichtige Informationen für Privatpatienten und Beihilfeberechtigte: Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, die Praxis Dr. Pfisterer besteht nun schon seit 13 Jahren im Zentrum von Heilbronn. Zur

Mehr

Physiotherapie. Ausbildung

Physiotherapie. Ausbildung Physiotherapie Ausbildung Infos zum Berufsbild Physiotherapie Physiotherapeut werden! Menschen, die sich dem Wohlergehen ihrer Mitmenschen widmen, sind gefragter denn je. Warum also nicht einen Beruf wählen,

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer 035946-D. Oktober 2014 (50.000) 113 Die Wissenschaft für gesündere Tiere Intervet Deutschland GmbH ein Unternehmen der MSD

Mehr

Physiotherapie Merian Iselin. Bewegung und Rehabilitation

Physiotherapie Merian Iselin. Bewegung und Rehabilitation Physiotherapie Merian Iselin Bewegung und Rehabilitation Wo im nachfolgenden Text die männliche Form gewählt wurde, gilt sie auch für weibliche Personen. Physiotherapie allgemein Die Physiotherapie ist

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter!

Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter! Patienteninformation Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter! Kostengünstiger Zahnersatz wie ist das möglich? Liebe Patientin, lieber Patient, mit der Initiative DENT-NET DIE MARKEN- ZAHNÄRZTE

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

24-STUNDEN-SAMMELURIN

24-STUNDEN-SAMMELURIN Blutfarbstoffs (Hämoglobin), wird normalerweise nicht mit dem Urin ausgeschieden. Erst bei einer erhöhten Konzentration im Blutserum enthält auch der Urin Bilirubin dies ist der Fall, wenn eine Funktionsstörung

Mehr

KRANKENKASSE. Grundversicherung

KRANKENKASSE. Grundversicherung KRANKENKASSE Grundversicherung Alle Personen, die in der Schweiz wohnen, müssen sich gegen Krankheit und Unfall versichern. Diese Grundversicherung ist obligatorisch für alle, unabhängig von Alter, Herkunft

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Fragebogen für Eltern von Kindern mit einem nephrotisches Syndrom im Kindesalter Seite 1/6

Fragebogen für Eltern von Kindern mit einem nephrotisches Syndrom im Kindesalter Seite 1/6 nephrotisches Syndrom im Kindesalter Seite 1/6 Personenbezogene Daten: Geburtsjahr des Kindes: Geschlecht: männlich weiblich Alter beim Ausbruch der Krankheit: Familiensituation des Kindes: lebt bei: beiden

Mehr

H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976

H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976 H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976 2 Inhaltsverzeichnis Begrüßung... 3 Ihre Objektvermarktung von Juli Dezember 2010... 4 Ihre

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Ayurvedische Ernährung (IST-Teilnahmezertifikat)

Ayurvedische Ernährung (IST-Teilnahmezertifikat) Leseprobe Ayurvedische Ernährung (IST-Teilnahmezertifikat) Studienheft Grundlagen der ayurvedischen Lehre Autorin Astrid Winter Astrid Winter ist Heilpraktikerin und Ayurveda-Therapeutin. Neben ihrer selbstständigen

Mehr

Harnwegsinfekte und Blasenentzündung (Zystitis)

Harnwegsinfekte und Blasenentzündung (Zystitis) Harnwegsinfekte und Blasenentzündung (Zystitis) Worum geht es? Infektionen der unteren Harnwege gehören zu den häufigsten Frauenleiden. Es handelt sich hier meist um eine unkomplizierte Entzündung der

Mehr

Diagnose- und Therapieverfahren

Diagnose- und Therapieverfahren Diagnose- und Therapieverfahren Labordiagnose Umfangreiche Blutlaboranalyse nach klinischen, naturheilkundlichen und seelischgeistigen Gesichtspunkten Spenglersan-Blut-Testung Stuhl- und Urinanalyse Reflexionsanalyse

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste Öffnungszeiten Mo - Fr. 10.00-18.00 Uhr Sa. 10.00-14.00 Uhr Tel. 040-42 90 40 56 Newsletter Nr. 1 2.03.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, zum 1. Mal erscheint heute unser Newsletter und wir freuen uns,

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

EMPFEHLUNGEN ZUR ANWENDUNG VON UVG UND UVV. Nr. 1/2001 Komplementär- bzw. Alternativmedizin. UVG Art. 10, 48 und 54. 1. Einleitung.

EMPFEHLUNGEN ZUR ANWENDUNG VON UVG UND UVV. Nr. 1/2001 Komplementär- bzw. Alternativmedizin. UVG Art. 10, 48 und 54. 1. Einleitung. AD-HOC-KOMMISSION Zürich, 18. April 2001 SCHADEN UVG Fassung vom 29. März 2005 (Ziffern 1 lit. b und 2.1) Korrektur Tippfehler Ziffer 1 lit. b vom 27. August 2005 EMPFEHLUNGEN ZUR ANWENDUNG VON UVG UND

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Anleitung. So erstellen Sie eine Familienkarte für Ihre Gemeinde. 1. Google-Konto eröffnen

Anleitung. So erstellen Sie eine Familienkarte für Ihre Gemeinde. 1. Google-Konto eröffnen Anleitung So erstellen Sie eine Familienkarte für Ihre Gemeinde 1. Google-Konto eröffnen Zunächst benötigen Sie ein Konto bei Google, falls Sie nicht bereits eines haben: Gehen Sie dazu auf Google.com

Mehr

Mensch. Gesundheit. Medizin.

Mensch. Gesundheit. Medizin. Elternschule Vorwort Liebe Eltern, die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Neugeborenen sind tief berührende Ereignisse. Sie sind für Mutter, Vater und Kind eine starke körperliche und

Mehr

FAQ Saisonale Grippe. Stand: 17.09.2013

FAQ Saisonale Grippe. Stand: 17.09.2013 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Stand: 17.09.2013 FAQ Saisonale Grippe 1. Was ist die Grippe? 2. Wie wird die Grippe übertragen?

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Erfolgreiche IT-Projekte Persönliche Einladung zum Alpha Techday Herbst 2015 Dienstag, 15. September 2015 Hotel Congress Einstein, St. Gallen IT-Trends aus erster Hand. IT-Risiken richtig abgedeckt. Programm

Mehr

Die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten mit Plasmozytom / Multiplem Myelom

Die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten mit Plasmozytom / Multiplem Myelom Die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten mit Plasmozytom / Multiplem Myelom Ergebnisse einer anonymen, freiwilligen Umfrage der Myelom Kontaktgruppe Schweiz (MKgS) und der Stiftung für Knochenmarkstransplantation

Mehr

Kunst - und Dankbarkeit - einige Worte zur Weihnacht

Kunst - und Dankbarkeit - einige Worte zur Weihnacht 1 von 7 14.12.2012 09:44 Kunst - und Dankbarkeit - einige Worte zur Weihnacht Sehr geehrte Damen und Herren Mit grosser Beeindruckung habe ich in diesen Tagen einen wunderschönen Dokumentarfilm über ein

Mehr

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Zu TOP 3 Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Pressekonferenz zum Jahresbericht der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) an den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr