Stadtarchiv Zürich VII Archiv Ruth Binde. Detailverzeichnis. 1. Biografisches Tätigkeit beim Diogenes Verlag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtarchiv Zürich VII. 298. Archiv Ruth Binde. Detailverzeichnis. 1. Biografisches 1949 2007. 2. Tätigkeit beim Diogenes Verlag 1964 1972"

Transkript

1 Stadtarchiv Zürich VII Archiv Ruth Binde Detailverzeichnis A. ÜBERSICHT 1. Biografisches Tätigkeit beim Diogenes Verlag Presseagentur Ruth Binde Bernhard-Littéraire Begegnungen im Hotel Zürichberg Publikationen 7. Ton- und Bildaufnahmen 8. Gegenstände / 1 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

2 Seite 2 A. DETAILVERZEICHNIS 1. Biografisches 1.1. Persönliche Dokumente Lebenslauf von Ruth Binde ca Schul- und Fähigkeitszeugnisse Arbeitszeugnisse verschiedener Arbeitgeber: - Buchhandlung und Verlag Pestalozzi-Fellenberg-Haus, Bern (1954) - Fr. Weidemann's Buchhandlung, Hannover (1954) - Diogenes Verlag AG, Zürich (1972) - Verlagsbuchhandlung Alfred Scherz & Co., Bern (1955 / 1957) - Buchhandlung Elwert und Meurer, Berlin (1955) Fotografien Fotografie aus der Schulzeit Autobiografische Aufsätze von Ruth Binde Ruth Binde: Meine Feste Ruth Binde: I did it my way. Auszug aus Einführungsreferat im "Jour fixe Marketing", gehalten am 25. November 2002 im 'Jour gewinnen!', organisiert von 'frauen.unternehmen' Geburtstag von Ruth Binde. Autographen-Ausstellung im Stadthaus Zürich, 11. März 5. Mai enthält kurze Textvorschläge für den Ausstellungskatalog, biographische Angaben, Einladungen, Kostenzusammenstellung, Terminplan, Notizen, Reden von Ruth Binde und Josef Estermann anlässlich der Autographen-Ausstellung im Stadthaus Gästebuch und Ausstellung-Katalog Ausstellung-Dokumentation - Ausstellungsplan - Fotodokumentation der Ausstellung, Kopien - Zeitungsartikel von Ruth Binde: Schriftzüge rufen Erinnerungen wach; "züri-tipp", 5. Mai / 2 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

3 Seite Geburtstag von Ruth Binde, 7. März Gratulationsbriefe und Karten - Gedichte: "Schutzängel" von Franz Hohler, "Ich singe " von Katharina Lanfranconi, "Ruth zum 75. Geburtstag" von Peter Zeindler - Einladungen und Anmeldungen zum Geburtstagfest im Hotel Zürichberg, Gästeliste Fotografien und Negative Fotos aus Geburtstagsfest u. a. von Emil Steinberger, Franz Hohler, Marco Caduff, Peter Zeindler, Margrit Sprecher, Karl Wüst, Cécile Brunner, Bettina Boller, Michael Meier, Gisela Zoch-Westphal, Josef Estermann, Charles Linsmayer, Markus Notter, Walter Andreas Müller 1.6. Verschiedene Briefe s von Ruth Binde an das Stadtarchiv Zürich - vom 1. März 2009 enthält einen Brief von Edi Baur betreffend Eynar Grabowski als Beilage Tätigkeit im Diogenes Verlag ( ) 2.1. Pflichtenheft von Ruth Binde und Referenzen Pflichtenheft und Lebenslauf von Ruth Binde, Visitenkarte 1969 Briefe von verschiedenen Verlagen, Zeitungsredaktionen, der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft und des Zweiten Deutschen Fernsehens über die Zusammenarbeit mit Ruth Binde und ihr Verlassen des Diogenes Verlages Verzeichnis der Referenzen Pressemeldungen über die Kündigung von Ruth Binde 2.2. Aufbau des Diogenes Theaterverlages durch Ruth Binde - Theaterbriefe mit Pressestimmen Nr. 1-9, zwei Theaterbriefe ohne Nummer Drucksachen Diogenes Verlagskatalog Das Tintenfass, Nachrichten aus dem Diogenes Verlag: Nr. 14, Dez. 1967, Nr. 15. Juli 1968 Artikel über die neue Molière-Übersetzung von Hans Weigel: Frisch / 3 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

4 Seite 4 geweigelt. Kopie aus Zeitschrift 'Der Spiegel', Nr. 10 / Presseagentur Ruth Binde Allgemeine, alphabetisch geordnet enthält u. a. Briefwechsel mit Bundesrat Moritz Leuenberger mit Autoren und Übersetzern, chronologisch und alphabetisch geordnet enthält u. a. einzelne Presseartikel, Todesanzeigen. Vollständige Liste der Autoren und Übersetzer: A Jürg Acklin, Inge Aicher-Scholl, Kristiane Allert-Wybranietz, Jürg Amann, Daniel Ambühl, Alfred Andersch, Gisela Arnau, Frank Arnold, Armin Arnold, Tim Bernhard von Arx, Elsie Attenhofer, Reinhold Aumaier B Ingrid Bachér, Guido Bachmann, Balz Baechi, Dres Balmer, Lilly Bardill, Rudolf Jürgen Bartsch, Günter Barudio, Markus Baumann, Peter Baumann, Hans Bayer, Armin Bechmann, G. Benedek, Brigitte Berger, Paolo Bernasconi, Maja Beutler, Peter Bichsel, Manfred Bieler, Doris Bieri, Max Bill, Hans Christoph Binswanger, Karen Bischof, Vera de Blue, Alfred Bodenheimer, Otto Bodnar-Büchler, Gero von Boehm, Karl Böhm, François Bondy, Fritz Bondy, Jürgen Born, Ernest Borneman, Eva Borneman, Eva Maria Borer, Horst Bosetzky, Mousse Boulanger, Ann Brandenberger, Beat Brechbühl, Susanna Brenner-Rademacher, Erna Brünell, Günter de Bruyn, Hans Bühler, Erhard Büren, Peter Bührer, Bugatti, Hermann Burger, Anthony Burgess, Ernst Burren C Fritjof Capra, Maria Carlsson, Joel Carmichael, John le Carré, Elfie Casty, Werner Catrina, Hanns Ulrich Christen, Heinz Commer, Karl Corino, Jane Cornwell, David Cornwell (siehe auch: le Carré), Cortesi (Werner Hadorn), Anne Cuneo / 4 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

5 Seite D Utta Danella, Peter Daniel, Otto Dann, Rolf Defrank, Franz Josef Degenhardt, V. Delucchi, Eva Demski, Heinrich Maria Denneborg, Szöke von Dereskey, Klara Diggelmann (siehe auch: Klara Obermüller), Hoimar von Ditfurth, Marion Dönhoff, Reto Domeniconi, Ottomar Domnick, Hans Drawe, Ingeborg Drewitz, Gisela Drohla, Helga Dröscher, Vitus Dröscher, E. Druschky, Thomas Dunn, Friedrich Dürrenmatt, Cedric Dumont E Verena Eckner-Frauenfelder, Serge Ehrensperger, Clemens Eich, Alice Ekert-Rotholz, Constanze Elsner, Karl Erb, Heinrich Erben, Rainer Erler, Bruno Ernst, August Everding, Klaus Ewert Everwyn F Urs Faes, Peter Fahr, Waren Farrell, Eberhard Fechner, Reinhard Federmann, Jürg Federspiel, Götz Fehr, Susanne Feigl, Roderich Feldes, Christian Ferber, Hans Fervers, Hubert Fichte, Lie Fischer, Lukas Fierz, Ota Filip, Curth Flatow, Elisabeth Flickenschildt, Paul Flora, Res Flückiger, Dieter Forte, Martin Frank, Karin Frick, Margarete Friebe, Uwe Friesel, Gerhard Frisch, Helga Frisch, Max Frisch, Barbara Frischmuth- Grün, Hans Fritschi, Walter Helmut Fritz, Wolfgang Fritz, Thorsten Fritzius, Franz Fühmann, Jacques Furrer G Iris Galey, May Gasser-Bühler, Armin Gatterer, Willi Gautschi, Heiner Gautschy, Frank Geerk, Uwe George, Charlotte Gerber, Edmée Gern, David Gerrold, Victor Giacobbo, Ralph Giordano, Herbert Glattauer, Hans Gmür, Klaus Göckler, Alberto Godenzi, Ingo Golembiewski, Nadine Gordimer, Thomas Gordon, Alexander Gosztonyi, Marianne Grabrucker, Martin Gregor-Dellin, Franziska Greising, Dietmar Grieser, Manfred Gsteiger, Antonia Gubser, Hartmut Gürtler, Hans Guggenbühl, Willy Guggenheim, Peter von Gunten, Renate Gyalog H Herbert Haag, Peter Haage, Friedrich Hacker, Robert Haff, Helga Haftendorn, Hans Heinz Hahnl, Freiherr Hans von Hallerstein, Margarete Hansmann, Klaus Harpprecht, Geno Hartlaub, Lukas Hartmann, Jürgen Haug, Reinhard Hauschild, Wolfgang Hegewald, Rainer Heumann, André Heller, Jitka Henrykova, Georg Hensel, Norbert Herholz, Catherine Herriger, Walter Hertenstein, Eleonore Hertzberger, Friedrich Hitzer, Erich Heym, Roswitha Heyne, Wolfgang Hildesheimer, Fritz Hirzel, Friedrich Hitzer, Helga Hnidek, Rolf Hochhuth, Josef Hochstrasser, Fritz Hochwälder, Klaus Hoffer, Albert Hofmann, Franz Hohler, Peter Holenstein, Xaviera Hollander, Eugènie Holliger-Hagmann, Carl Holliger, Eberhald Holz, Michael Holzach, Thomas Hostettler, Mary Hottinger, Joseph Huber, Loek Huisman, Bettina Hürlimann, Hans Hürlimann, Thomas Hürlimann, Doralies Hüttner, Rudolf Jakob Humm, Nadja Huonker, Hans Huonker I-J Al Imfeld, Philipp Felix Ingold, Beatrice Inderbitzin, Ursula Isler, Gertrud Isolani, Hans Jäger, Sam Jaun, Ulrike Jauslin-Simon, Thomas Jeier, Elfriede Jelinek, Hans Jenny, Bernd Jentzsch, Wolfgang Jeschke, Stefanie Job, Dominik Jost, Hans-Ulrich Jost, Peter Stephan Jungk, Robert / 5 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

6 Seite 6 Jungk K Friedrich Kabermann, Rudolph Kaderli, René Kaech, Dietmar Kainrath, Peter Kamber, André Kaminski, Sybille Knauss, Urs Karpf, Marie-Luise Kaschnitz, Annette Kast-Riedlinger, Eva Kausche-Kongsbak, Daniel Keel, Othmar Keel, Gallus Keel, Lorenz Keiser, Claudia Keller, Max Keller-Schwegler, Jochen Kelter, Roger Kempf, Hans Hellmut Kirst, Ernst Klee, Gisela Kleine, Ulrich Klever, Brigitte Klump, Edith Kneifl, Charlotte Knöpfli-Widmer, Teddy Kollek, Judith König, Karl Königseder, Gerhard Köpf, Pavel Kohout, Gerhard Konzelmann, Lew Kopelew, Fritz Koselka, Oswald Kostrba-Skalicky, Alex Kraus, Otto Kreiner, Georg Kreis, R. Kressig-Brander, Franz Xaver Kroetz, Jan Krohn, Tim Krohn, Horst Krüger, Heinz Kühn, Manfred Kuhn, Michael Kunze, Reiner Kunze L Edwin Maria Landau, Ana Lang, Katja Lange-Müller, Horst Lapp, Gabriel Laub, Erwin Lausch, Zarah Leander, Albert Leemann, Yvonne Léger, Rolf Lehmann, Siegfried Lenz, Martin Liechti, Fridolin Limbach, Nicolas Lindt, Norbert Loacker, Erich Loest, Hugo Loetscher, Marlene Lohner, Eva Lotar, Peter Lotar, Marie-Louise Lüscher, Bernhard Ludwig, E. Luidenberg, Andreas Lukoschik, Anja Lundholm, Jan Lustig M Albert Mambourg, Franz Georg Maier, Sepp Maier, Claude Maigre, Karl-Heinz Mallet, Albert Mambourg, Golo Mann, Bruno Manser, Hans Manz, Otto Marchi, Monika Maron, Peter Marxer, Christiane Matiasch, Matéo Maximoff, Otto Marchi, Hermann Marcus, Curt Maronde, Bruce Marshall, Peter Marxer, Niklaus Meienberg, Gaudenz Meili, David Mercer, René Merz, W. Mildenberger, Margarete Mitscherlich, Janko von Musulin, Hans Mühlethaler, Dorothy Müller, Maria Elisabeth Müller, Norbert Müller, Ingeborg Münzing-Ruef, Adolf Muschg, Gilbert Musy N Peter Neugebauer, Helga Neumann, Christina Noble, Rosa-Marie Nöcker, Peter Noll O Klara Obermüller (siehe auch: Diggelmann, Klara), Heinrich Oberreuter, Armin Och, Isolde Ohlbaum, Little Orchards, S. Oswald P Kurt Pahlen, Sandra Paretti, Konrad Pauli, Erica Pedretti, Tadeus Pfeifer, Jayne Anne Phillips, Jeanne Philippi, Horst Pillau, Amalie Pinkus-de Sassi, Kurt Pinthus, Else Pinthus, Heinz Piontek, Maria Piscator, Klaus Pitter, Karl Popper, Adolf Portmann, Lydia Portmann, Neil Postman, Donald Prater, Gerhard Prause, Hans Pretterebner, Corinne Pulver, Elsbeth Pulver R Fritz Raddatz, Gerard Radnitzky, Markus Ramseier, Griséldis Réal, Adelbert Reif, Peter Renz, Gertrude Reum, Rut Rex-Viehover, Samia Richle-Said, Urs Richle-Said, Curt Riess, Luise Rinser, Silvio Rizzi, Erna Ronca, Lilly Ronchetti, Markus Ronner, Mike Rose, Herbert Rosendorfer, Thomas Ross, Ingeborg Rotach, Gerhard Roth, Monika Roth- Herren, Wolfgang Roth, Friedrich Rühmer, Marc Rufer / 6 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

7 Seite S Roland Sabatier, Jack Säuberli, Klaus Schädelin, Markus Schärrer, Edzard Schaper, Hanns Schaub, Hans-Christoph Scheiner, Rainer Schepper, Isolde Schaad, Eveline Scherer, Regine Schindler, Edit Schlaffer, Evelyne Schlag, Klaus Schlesinger, Robert Schloeth, Daniel Schmid, Elisabeth Schnack, Werner Schneyder, Kristin Schnider, Heinrich Schnitzler, Marco Schnyder, Viktor Schobinger, Alois Schöpf, Peter Scholl-Latour, Jörg Schneider, Gaby von Schönthan, Isa von Schulenburg, Heidi Schulze- Breustedt, Hans Schumacher, Charles Schumann, Helga Schütz, Eric Segal, Ricardo Frank Semler, Jürgen Serke, Wolfram Siebeck, Ernst Sieber, Rosa Siegwart, Rolf Sigg, Ota Sik, Mario Johannes Simmel, Luitgard Soni, Gerold Späth, Michael Springer, Klaus Staeck, Toni Stadler, Heinz Stadler, H. Stargaard, Christine Steiger, Otto Steiger, Flavio Steimann, Margot Stolper, Paul-Loup Sulitzer, Franco Supino, Arno Surminski, Fritz Suter, Werner Suter, Walter Szenker, Mario Szenessy, Maike Szenessy, Leopold Szondi T Ingeborg Teuffenbach, Albert Theile, Klaus Thiele-Dohrmann, Helene Thimig, Jean Tinguely, Robert Tobler, Ernst Topitsch, Michel Tournier, Friedrich Torberg, Barbara Traber, Markus Traber, Maria Treben, Hans- Peter Treichler, Thaddäus Troll, K. H. Troxler, Hans Trummer U Morten Udgaard, Peter Ustinov, Jörg von Uthmann V Jaroslav Marek Vejvoda, Anne Vester, Frederic Vester, Esther Vilar, Elisabeth Vogt, Peter Vogt, Walter Vogt, Alice Vollenweider W Georg Wailand, Helmut Walbert, Martin Walser, Otto Walter, Charles Wassermann, Ulrich Weber, Werner Weber, Bruno Weder, Peter K. Wehrli, Dorothea Weibel-Hinderer, Jürg Weibel, Alfred Weidenmann, Hans Weigel, Theodor Weissenborn, Manfried Welan, Tom Werneck, Friedhelm Werremeier, Berndt Wessling, Sigmund Widmer, Urs Widmer, Ursula von Wiese, Heinrich Wiesner, Gayan Winter, Wolfgang Winter, Hans-Ulrich Wintsch, Erika Wischer, Ben Witter, Gisela Wolf- Hatzinger, Reinhard Wolf, Adolf Wölfli (Stiftung), Wolf Wondratschek, Werner Wüthrich, Hugo Wyler, Laure Wyss Z Joachim Zahn, Thomas Zaunschirm, Peter Zeindler, Wilfried Zeller- Zellenberg, Eva Zeltner Tobler, Christa Zettel, Andreas Z`Graggen, Alexander Ziegler, Jean Ziegler, Peter Zima, W. Zimmerli mit Persönlichkeiten aus der Kunst- und Theaterwelt, alphabetisch geordnet Briefwechsel u. a. mit Ines Torelli und Edi Baur, Elsie Attenhofer, Heidi und Erwin Parker, Hans und Erna Gmür; enthält Leihverträge und Todesanzeigen / 7 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

8 Seite mit Medien, Verlagen und Buchhandlungen enthält einzelne Zeitungsausschnitte, Todesanzeigen und Nachrufe (ohne Bernhard-Littéraire) Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel Ruth Binde über ihre journalistische Tätigkeit als Schweiz- Korrespondentin des "Börsenblatts für den Deutschen Buchhandel" - Kommentar von Ruth Binde betreffend ihre Berichterstattung für das "Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel" von 1975 bis Kommentar von Ruth Binde betreffend den Fall "Peter Oprecht 1981" Fall "Peter Oprecht", Dokumentation - Briefwechsel zwischen Ruth Binde und Peter Oprecht, Geschäftsführer des Schweizerischen Buchhändler- und Verlegerverbandes (SBVV), Kopien - Berichterstattung der Pressestelle SBVV betreffend den Fall "Peter Oprecht" im 'Börsenblatt' vom 14. September 1981, Kopie 1981, Zeitungsberichte über den Fall "Peter Oprecht", Kopien Artikel und Meldungen von Ruth Binde aus dem "Börsenblatt" Artikelsammlung "Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel", Sondernummer, hg. Ruth Binde, 35. Jg. 13. Juni 1979 mit den Artikeln von Ruth Binde: - Aspekte Schweizerischer Kulturpolitik und Literaturförderung / Interview mit Sigmund Widmer: Die Schweiz ein kultureller Holzboden? - Die Literatur in den elektronischen Medien: Alles ganz anders. Die Auswirkungen der Mehrsprachigkeit. - Warum leben Sie in der Schweiz? - Fragen an ausländische Verleger - Interview mit Egon Ammann, Leiter des Zürcher Suhrkamp Verlages - Kleinverlage in Porträts und Interviews - Zürich als Stadt der Literaturagenten Manuskripte der Artikel von Ruth Binde für das "Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel" / 8 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

9 Seite 9 1. Sept Febr Wilhelm-Heyne-Verlag, Vertretung des Verlags durch die Presseagentur Ruth Binde bei den schweizerischen und österreichischen Medien Allgemeine enthält Vereinbarungen bzw. Verträge und Rechnungen mit Hans Jörg Schupp, Vertreter des Heyne Verlags bei den Buchhandlungen Heyne-Abdrucke Heft mit Eintragungen ab 1982 bis Sortimenterbriefe Sammlung der wichtigsten "Heyne" Rezensionen aus der Schweizer Presse mit Kommentar von Ruth Binde Versandkartei des Wilhelm-Heyne-Verlages - Kommentar von Ruth Binde betreffend Eintragungen und Verwendung der Heyne Versandkartei - Karten nach Namen der Autoren alphabetisch geordnet, enthalten Titel, Nummer, Buchpreis und Namen der Zeitungsredaktion, der die Publikation geschickt wurde. A Z / 9 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

10 Seite Internationale Messe für Buch und Presse in Genf Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1989, Akten Protokolle des Organisations-Komitees, alphabetisch geordnet, enthält: - Liste der Mitglieder "World Rights Geneva Club" - Informationsblätter - Biografische Angaben zu Autoren - Aktennotizen - Spesenabrechnungen. Konzept für Pressearbeit in der deutschsprachigen Schweiz und Arbeits- Resümee Kartei der Pressemappen-Empfänger (Kopien) Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1990, Akten, alphabetisch geordnet Kurze Berichterstattung Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1991, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine, alphabetisch geordnet 1991 "Salon", chronologisch geordnet, enthält Aktennotizen, Mitteilungen und Statistik. Liste der Mitglieder des Organisationskomitees und der Messe- Teilnehmer, Kartei der Pressemappen-Empfänger, Adressliste, Hallenplan Bücher-Express, Literarischer Sonderzug von Zürich nach Genf: - - Manuskripte und Texte Mondolingua: Podiumsgespräch mit Hugo Loetscher, Renate Nagel und Thomas Feitknecht (kein separates Dossier) Dossier der Pressekonferenz: Brasserie Lipp, Schweizerhof, Palexpo Fotos Medien-Berichte Pressespiegel, Kopien der Zeitungsberichte Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1992, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine, alphabetisch geordnet Liste der Messe-Teilnehmer, Adresslisten betreffend Messe für Studium, Ausbildung und Unterricht (Educa), den Literarischen Sonderzug Bücher-Express von Zürich nach Genf Manuskripte und Texte, Presse-Communiqué, Informationsblätter / 10 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

11 Seite 11 Dossier der Pressekonferenz, Kartei der Pressemappen-Empfänger Pressespiegel, Kopien der Zeitungsberichte Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1993, Akten Protokolle des Organisations-Komitees und Akten betreffend Messe für Studium, Ausbildung und Unterricht (Educa), Internationale Messe für Galerien Aktueller Kunst (Europ'Art), den Literarischen Sonderzug Bücher-Express von Zürich nach Genf inkl. Exposé zum Projekt und Kurzbiografien der Autoren Dossier der Pressekonferenz, Kartei der Pressemappen-Empfänger Fotografien inkl. Negative u. a. von Niklaus Meienberg, Margaretha Dubach, Margarete Mitscherlich, Hansruedi Giger, Greta Foeth, Hans Jürg Tobler, Silvio Blatter Pressespiegel, Kopien der Zeitungsberichte Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1994, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine, alphabetisch geordnet betreffend den Literarischen Sonderzug Bücher- Express von Zürich nach Genf Aktennotizen betreffend Kulturartikel-Debatte Dossier der Pressekonferenz, Kartei der Pressemappen-Empfänger Manuskripte und Texte, Pressemitteilungen Messe-Programm Pressespiegel, Kopien der Zeitungsberichte Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1995, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine, alphabetisch geordnet Dossier der Pressekonferenz, Kartei der Pressemappen-Empfänger betreffend die Internationale Messe für Galerien Aktueller Kunst (Europ'Art), den Literarischen Sonderzug Bücher-Express von Zürich nach Genf, Kulturzug'95 siehe auch Kulturzug, Akten Veranstaltungsprogramm Negative der Fotografien "Kulturzug'95" Pressespiegel: Kulturzug'95 Pressespiegel: 9. Internationale Messe für Buch und Presse, Genf, Kopien der Zeitungsberichte / 11 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

12 Seite Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1996, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine 1996 mit Aussteller, Ausstellerliste Veranstaltungskalender, Informationsblätter über die Aussteller und Veranstaltungen Dossier der Pressekonferenz, Pressemitteilungen, Kartei der Pressemappen-Empfänger Kulturzug 96 "panorama suisse", Dossier der Pressekonferenz mit diversen Unterlagen u. a. Kurzporträt von Urs Altermatt Fotos und Negative Prospekte, Flugblätter Pressespiegel, Kopien der Zeitungsberichte Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1997, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine Kulturzug '97 "optimisme suisse", und Akten, siehe auch Kulturzug '95 Ausstellerliste, Veranstaltungskalender der deutschsprachigen Aussteller Pressemitteilungen, Dossier der Pressekonferenz Diverse Prospekte, Informationsblätter, kleiner Künstlerkatalog über Rolf Lukaschewski Pressespiegel, Sammlung von Zeitungsartikeln Kopien von Zeitungsberichten Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1998, Akten Protokolle des Organisations-Komitees Allgemeine 1998 mit Aussteller, Ausstellerliste Akten betreffend "Kulturzug '98, Shalom Suisse" Pressemitteilungen, Informationsblätter Veranstaltungskalender, Prospekte Sammlung von Zeitungsartikeln Pressespiegel, Kopien von Zeitungsberichten Internationale Messe für Buch und Presse in Genf 1999, Akten Kanton Aargau als Gast am Salon du livre: - Dokumentation zur Medienkonferenz - Diskette HD: "Der Aargau, Gast am Salon du livre GeschichtsWerkStätte" Dossier der Pressekonferenz, Pressemitteilungen Bücher-Express zur Genfer Buchmesse 1999, Negative und Fotografien u. a. von Viktor Giacobbo, Emil Steinberger, Corinne Hofmann, Martin Walker, Sergius Golowin, Katrin Wiederkehr / 12 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

13 Seite 13 "Genfer Buchmesse ", Ruth Binde über ihre Mitwirkung als Pressesprecherin der Genfer Buchmesse für die deutsche Schweiz Zeitungsartikel von Ruth Binde: Das Wunder von Genf (Sortiment Nr. 11 / 12, 23. März 1989), Allez-y, Deutschschweizer! (Sortiment Nr. 42, 26. Okt. 1989) Messeberichte in der Zeitschrift: Der Schweizer Buchhandel Nr. 9, 22. April 1999 Informationsbroschüre, Listen der ausstellenden Verlage, VIP-Ticket für Bücherexpress 1999, Flugblätter Pressespiegel, Zeitungsausschnitte und Kopien von Zeitungsberichten 3.5. Verschiedene Auftraggeber Arens, Peter Ruth Binde über Pressearbeit für Peter Arens Programme, Flugblätter Fotos von Peter und Babett Arens Kritiken Ausstellung im Haus zum Rechberg: Halali und Petri Heil. Jagen und Fischen in der Zürcher Kunst, Oktober 1993 Protokolle des Organisations-Komitees Liste der Organisationskomitee-Mitglieder und Sponsoren Ansprache von Hans A. Lüthy Beitrag von René E. Felber: Der Hase. Kulturgeschichtliche Betrachtungen eines Jägers und Keramiksammlers Info-Blätter, Broschüren Pressedossier Zeitungsberichte Fotoausstellung des Stadtarchivs: Zürcher Szenen. Bilder des Zürcher Theaterfotografen Edi Baur , Stadthaus, Dezember Informationsblatt über Edi Baur und das Buch: Zürcher Szenen. Bilder des Zürcher Theaterfotografen Edi Baur Einladung zur Ausstellung Zeitungsberichte Bärtschi, Werner und Barock-Ensemble Halle 1993 Ruth Binde über Pressearbeit für Werner Bärtschi Programme Fotos Kritiken / 13 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

14 Becker, Maria / Die Schauspieltruppe Ruth Binde über Pressearbeit für Maria Becker enthält u. a. private Briefe von Maria Becker Abrechnungen Biographie Kritiken Blackbox AG Ruth Binde über Pressearbeit für Blackbox AG Konzepte für einen Ausstellungssektor im Technorama Pressearbeit für den Film: Der Sprung von der Brücke von Adrian Bänninger und Kritiken Bocola, Sandro: Die Kunst der Moderne 1994 Ruth Binde über Pressearbeit für Sandro Bocola Informationen zum Autor und Buch Rezensionen Böhm, Karlheinz Ruth Binde über Pressearbeit für Karlheinz Böhm Programm von 1972 mit Widmung Condor-Film AG Ruth Binde über Pressearbeit für Condor-Film AG diverse Spielfilmprojekte Pressedokumentation zu verschiedenen Filmen Synopsis des Filmes: Das Rosengericht ( Der Landvogt von Greifensee ) Programme Kritiken Degenhardt, Franz Josef Ruth Binde über Pressearbeit für Franz Josef Degenhardt Abrechnungen kurze Biographie Seite / 14 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

15 Der blaue Vogel (Studio Vera Pasztor) Presse-Text Radio-Interview mit Vera Pasztor Fotos Programme, Flugblätter Deutsche Grammophon Gesellschaft / Polydor AG 1973 Informationsblatt über Emil Berliner und die Deutsche Grammophon Gesellschaft Rechnungen Programme Edition Seefeld (Charles Whitehouse, Albrecht Dürer Reise) 1989 Prospekte Feierabendkonzerte der Schweizerischen Bankgesellschaft SBG Allgemeine Biographisches Material über verschiedene Künstler und Dokumentation betreffend den Wettbewerb "Förderung junger Musiker" und "Festival Strings" Programme Fotos Flickenschildt, Elisabeth 1972 Ruth Binde über Pressearbeit für Elisabeth Flickenschildt kurze Biografie der Schauspielerin Gessner, Nicolas: The Little Girl who lives down the Lane Ruth Binde über Pressearbeit für Nicolas Gessner biografische Notiz Abrechnungen Johann Jacobs-Museum Ruth Binde über Pressearbeit für Johann Jacobs-Museum Pressetexte kurze Kulturgeschichte des Kaffees kurze Biografien von Daniela Ball und Johann Jacobs Museums-Führer, Prospekte, Plakat Eröffnung der Ausstellung: Kaffee-Genussmittel oder Hungerstiller Seite / 15 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

16 Seite Kinder-Musicals: Pinocchio, Di chli Häx im Opernhaus Zürich (Edi Baur) Kurze Biografien der Künstler Programme und kleine Plakate Konzertdirektion Kempf, München (Karlheinz Böhm) Ruth Binde über Pressearbeit für Konzertdirektion Kempf Tournee-Liste Abrechnung Koralnik, Pierre: La Sainte Famille Ruth Binde über Pressearbeit für Pierre Koralnik Abrechnungen Flugblatt Foto Musikalische Sommerakademie Lenk Bericht von Ruth Binde: Berge, Landschaft und Musik (1992) Teilnehmer- und Adressenliste Veranstaltungs- und Konzertprogramme Fotos und Negative u. a. von Steven Isserlis, Camerata Academica Salzburg mit Sandor Végh, Sena Jurinac, Peter-Lukas Graf, Ana Chumachenco, Homero Francesch, Kurt Pahlen, Ruth Binde Pressedossier Horst Pillau Ruth Binde über Horst Pillau, Kommentar vom 4. April Schauspielhaus Zürich (Theater in fünf Sprachen) 1972 Ruth Binde über Pressearbeit für das Schauspielhaus Zürich Verlag 'bohem press' Ruth Binde über Pressearbeit für Regine Schindler Ruth Binde: I did it my way; Auszug aus Einführungsreferat im "Jour fixe Marketing" zum Thema "Die Öffentlichkeit für sich gewinnen!", 25. Nov und Kritiken Regine Schindler, Sita Jucker: Mia, was ist ein Trip? 'bohem press'. Zürich / 16 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

17 Seite Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft 1989 "Gemälde von Albert Anker und Frank Buchser wiederentdeckt", Informationsblätter über Echtheitsabklärungen und Restaurierung der Bilder von Schweizer Malern Abrechnungen Fotos Semler, Ricardo (Heyne-Autor) 1993 Ruth Binde über Pressearbeit für Ricardo Semler biographische Notizen Ricardo Semler in Zürich, Termin-Plan Steinberger, Emil ("Emil in Peking") 1974 Ruth Binde über Pressearbeit für Emil Steinberger Abrechnungen Stendar-Feuerbaum, Renate und Wolfgang Ruth Binde über Pressearbeit für Wolfgang Stendar enthält einen Brief von 1960, Postkarte von 1968 und ein Foto mit Wolfgang Stendar als "Urfaust" Darsteller, dat. Mai 1965, Foto mit Widmung Einladungen Abrechnungen Programme und Prospekte Theater am Neumarkt: Horst Zankl (1972/73) und Gudrun Orsky (1989) Ruth Binde über Pressearbeit für das Theater am Neumarkt Pressemitteilungen Fotos Programme und kleine Plakate Zoch-Westphal, Gisela ("Aus den sechs Leben der Mascha Kaléko") Herausgeber-Vertrag zwischen Gisela Zoch-Westphal und der Deutschen Taschenbuch Verlag in München vom 6. April 1976 Abrechnungen Programmhinweise vom Radio DRS Zürcher Büechermärt / Zürcher Buchhändler- und Verleger-Verein ZBVV / 17 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

18 Seite 18 Ruth Binde über Pressearbeit für Zürcher Büechermärt Protokolle der Koordinationssitzung des Jubiläumskomitees 125 Jahre ZBVV / 10. Zürcher Büechermärt Arbeitskonzepte, Autoren- und Rezensionslisten Bücher, nur Bücher!, Informationsblatt Fotos Prospekte 4. Bernhard-Littéraire mit Teilnehmern, eingeladenen Gästen und Besuchern des Bernhard-Littéraire - Briefwechsel mit Hans Gmür als Präsident des Vereins Freunde des Bernhard-Theaters - enthält u. a. Einladungen, Abrechnungen, einzelne Programme und Zeitungsausschnitte als Beilage Pressetexte und Pressedossiers Pressetexte Pressedossiers Pressedossiers enthalten Gäste-Listen, Biographien der Autoren, Programme, Plakate, Fotos, Zeitungsausschnitte Druckschriften und anderes Zur Geschichte des Bernhard-Littéraire Ruth Binde: Zur Erinnerung an Eynar Grabowsky, 17. Dezember / 18 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

19 Seite 19 Maschinenschriftliches Manuskript Ruth Binde: Bernhard-Littéraire und Radio Zürisee. Tonbandkassetten , 4. April Maschinenschriftliches Manuskript; siehe auch Sign. VII Ton- und Bildaufnahmen 50 Jahre Bernhard-Theater. Jubiläums-Schrift 1991 Bernhard-Littéraire Bernhard-Theater Zürich, Programm: Ruth Binde, Gesprächsleitung: Peter Zeindler. Das Programm enthält ein chronologisches Verzeichnis der Veranstaltungen von 1985 bis 2004 und ein alphabetisches Verzeichnis eingeladener Gäste Programme des Bernhard-Littéraire 1990/ /04 Liste der Veranstaltungen und der Teilnehmer des Bernhard-Littéraire , nach Saison geordnet: Saison 1985/86 O.W. Fischer: Auferstehung in Hollywood (Interview: Hildegard Schwaninger) Gisela Fülop: Telefon in der Wüste René Schweizer: Alles Gute und viel Glück Helen Meier: Trockenwiese Josua Dürst / Ulrich Gut: 150 Jahre Dampfschiff auf dem Zürichsee Christiane Hörbiger: Lesung von Polgar, Kuh, Altenberg, Gesprächsleitung René Ammann Hermann Burger: Ingeborg Bachmann-Preis 1985 Rolf Hochhuth: Atlantiknovelle Sigmund Widmer: Gottlieb Duttweiler Sandra Paretti: Märchen aus einer Nacht (Interview: Hildegard Schwaninger) Jacob Stickelberger: Chansons Peter Lotar: Das Land, das ich dir zeige (Lesung: Peter Ehrlich) Niklaus Meienberg: Der wissenschaftliche Spazierstock Jürg Amann: Patagonien Heiner Spiess / Jürg Zimmerli: Gespräch über den Limmat Verlag Göldi Liebermann: Spannungen Reto Hänny: Flug Gustav Huonker: Literaturszene Schweiz Johannes Mario Simmel: Die im Dunkeln sieht man nicht Dres Balmer: Mitteilungen aus den Anden Claudia Storz: Geschichte mit drei Namen / 19 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

20 Seite 20 Eveline Hasler: Ibicaba André Kaminski: Nächstes Jahr in Jerusalem Alexander Ziegler: Ich bekenne Maja Beutler: Wärchtig Jürg Schubiger / Franz Hohler: Hin- und Hergeschichten Saison 1986/87 Philipp Engelmann: Die Hochzeitsfahrt (Lesung: Charlotte Schwab) Hanna Johansen: Zurück nach Oraibi Silvio Blatter: Wassermann Hugo Loetscher: Die Papiere des Immunen Hansjörg Schneider: Heimkehr in die Fremde Laure Wyss: Alles und jedes hat seinen Wert Beat Brechbühl: Dschingis, Bommel und Tobias Sam Jaun: Die Brandnacht Armin Och: Die Zürich-Affäre Erich Gysling: Zerreissprobe in Nahost Emanuel Hurwitz: Bockfuss, Schwanz und Hörner Elisabeth Michel-Alder: Männer im Glashaus Anne Cuneo: Lorelay Alfred A. Häsler: Die älteren Brüder Flurin Spescha: Das Gewicht der Hügel Ernst Sieber: Menschenware - wahre Menschen Isolde Schaad: Die Zürcher Constipation Hans Tschäni: Gegensteuer-Wider, die Arroganz der Mächtigen Adolf Muschg: Der Turmhahn und andere Liebesgeschichten Ilma Rakusa: Miramar Margrit Schriber: Tresorschatten Urs Faes: Bis ans Ende der Erinnerungen Peter Meier: Schlagt ihn tot den Hund, er ist ein Rezensent Hermann Hesse: Siddhartha (Lesung: Wolfgang Reichmann) Saison 1987/88 Ernst Burren: Chuegloggeglüt Walter Vogt: Der Garten der Frau des Mannes, der Noah hiess Hedi Wyss: Der Ozean steigt Iso Camartin: Lob der Verführung Ruth Tassoni: Erinnerungskapsel / 20 / Mag. Halina Pichit Stadtarchiv Zürich

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Nachricht vom 24.11.2011 17:41 Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Vossloh AG 24.11.2011 17:41 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Page 187 5-JUL-12 ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Zusammengestellt ÜbERSETzUNGENvon VONTaja SWETLANA Gut GEIER buchausgaben chronologisch (Erst- und spätere Ausgaben) 1957 Andrejev, Leonid N.: Lazarus;

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Aerztinnen und Aerzte mit eigener Praxis im Zürcher Limmattal

Aerztinnen und Aerzte mit eigener Praxis im Zürcher Limmattal Allgemeine innere Medizin Herr Dr. med. Theo Leutenegger FMH für Allgemeine innere Medizin Schöneggstrasse 26 Telefon: 044 741 20 20 Fax: 044 742 01 61 praxis.leutenegger@bluewin.ch Allgemeine Medizin

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

15. Kleinkaliber Gemeindeund Firmenschiessen Rapperswil Jona 2010. Ranglisten STADTSCHÜTZEN RAPPERSWIL

15. Kleinkaliber Gemeindeund Firmenschiessen Rapperswil Jona 2010. Ranglisten STADTSCHÜTZEN RAPPERSWIL 15. Kleinkaliber Gemeindeund Firmenschiessen Rapperswil Jona 2010 Ranglisten STADTSCHÜTZEN Gruppenrangliste Kategorie A (Aktive und Nichtaktive) 1. Luminati André 71 Stadtschützen Rapperswil OK Hanslin

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

ICT-Postenlauf / Zeit für Fachgruppen / Verabschiedungen

ICT-Postenlauf / Zeit für Fachgruppen / Verabschiedungen Letzter Schultag im Schuljahr 2010/11 ICT-Postenlauf / Zeit für Fachgruppen / Verabschiedungen ICT-Postenlauf Ziel: bereits existierende Angebote der KSH präsentieren und die Lehrpersonen auf den Geschmack

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Liste der Patenschaften

Liste der Patenschaften 1 von 6 01.07.2013 Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................ 11 Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen....................... 13 Lebenslauf.............................................................

Mehr

20.OTTO-Pokal, Sachsenmeisterschaft im Orientierungstauchen 2006 P R O T O K O L L

20.OTTO-Pokal, Sachsenmeisterschaft im Orientierungstauchen 2006 P R O T O K O L L P R O T O K O L L Veranstalter: Ausrichter: Zeit: 27. 28. Mai 2006 Ort: Olbasee / Kleinsaubernitz bei Bautzen Durchschn. Wassertiefe: 7 m Lufttemperatur : 16 grd C Horizontale Sicht: 2 m Wassertemperatur

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Privatarchiv Ruth Bietenhard. Findmittel des Bestandes Nr. 638. Gosteli-Stiftung INHALT. Allgemeine Angaben Verzeichnis

Privatarchiv Ruth Bietenhard. Findmittel des Bestandes Nr. 638. Gosteli-Stiftung INHALT. Allgemeine Angaben Verzeichnis Gosteli-Stiftung Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung Findmittel des Bestandes Nr. 638 Privatarchiv Ruth Bietenhard INHALT Allgemeine Angaben Verzeichnis Gosteli-Stiftung - Altikofenstrasse

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

Handbuch Datenschutzrecht

Handbuch Datenschutzrecht Handbuch Datenschutzrecht Die neuen Grundlagen für Wirtschaft und Verwaltung von Prof. Dr. Alexander Rossnagel, Roßnagel, Prof. Dr. Ralf Bernd Abel, Ute Arlt, Dr. Wolfgang Bär, Dr. Helmut Bäumler, Dr.

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008

Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008 Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008 Blobel, Brigitte: Das Model. Stuttgart : Klett-Cotta, 2002 Schlagwort: Schönheit Böll, Heinrich: Erzählungen. Stuttgart : Klett-Cotta, cop.

Mehr

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Kinderliteratur als Ausdrucksmedium von Kindheit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Mareile Oetken Kinderliteratur, Intermedialität und Medienverbund

Mehr

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Maar, Paul: Das Sams. Videokassette.- München: Kinowelt Home Entertainment GmbH, (o.j.). Signatur: DW- Spr. CV/ 15 Der Zauberer von Oz. Videokassette.-...Turner

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns Swiderski, Gilgi einevonuns DieErstrezeptionvonIrmgardKeunsRoman Gilgi einevon uns CarlaSwiderski 1.ZumBegriffderNeuenFrau DieserArtikelwidmetsichderErstrezeptiondesRomans Gilgi einevonuns,geschrieben

Mehr

Fotoclub Tele Freisen

Fotoclub Tele Freisen Fotoclub Tele Freisen Quartals - Info 4 / 2014 Foto: Maximilian Weber (Jugend) 1 Hallo liebe Fotofreunde, zunächst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die bei dem KSK- Kalenderwettbewerb teilgenommen

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

Skriptliste der Psychologie

Skriptliste der Psychologie Skriptliste der Psychologie Diese Skripts können im Skriptshop (Adresse und Öffnungszeiten unter www.faps.ch) ausgedruckt werden, manche auch kopiert. Zum Kopieren können eigene Kopierkarten oder die Kopierkarte

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Soziale Arbeit mit Jungen und Männern

Soziale Arbeit mit Jungen und Männern Walter Hollstein, Michael Matzner (Hg.) Soziale Arbeit Mit 4 Abbildungen und 20 Tabellen Mit Beiträgen von Gerhardt Amendt, Harald Ansen, Alexander Bentheim, Martin Buchmann, Heinz Cornel, Lu Decurtins,

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

KKK - Jahresrückblick 2012

KKK - Jahresrückblick 2012 Herzlich Willkommen KKK - Jahresrückblick 2012 Motto 2012 Wir kochen Regional! Unter Mithilfe unserer Mitglieder, Unterstützer und Sponsoren konnten tolle Veranstaltungen verwirklicht werden. Gast 12 Klagenfurt

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

2015 - Bellevue neues Album - Pas vu le temps passer neue Single - Kingsize Europa-Tournée u.a. London,Royal Opera House - Wanderful Schweizer-Tournée

2015 - Bellevue neues Album - Pas vu le temps passer neue Single - Kingsize Europa-Tournée u.a. London,Royal Opera House - Wanderful Schweizer-Tournée Biographie - Michael von der Heide - Stichwortartig 2015 - Bellevue neues Album - Pas vu le temps passer neue Single - Kingsize Europa-Tournée u.a. London,Royal Opera House - Wanderful Schweizer-Tournée

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Fachgruppe(n): Stand: 20.11.2012. Beratung und Unterstützung B&U. Arbeitgeberadresse CH. Kanton BE

Fachgruppe(n): Stand: 20.11.2012. Beratung und Unterstützung B&U. Arbeitgeberadresse CH. Kanton BE Stand: 20.11.2012 Fachgruppe(n): Beratung und Unterstützung B&U Arbeitgeberadresse Kanton BE Frau Bettina Aschilier Tel 031/910 25 16 b.aschilier@blindenschule.ch, Leitung Frau Margaretha Glauser Tel 031/910

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 211 Bergmann, Karl Hans Bestand Bergmann, Karl Hans Signatur ED 211 Band 1 Band 2 Band 3 Band 4 Bewegung "Freies Deutschland" in der Schweiz Korrespondenz Enthält:

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004

Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004 Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004 Name Straße Plz Ort Telefon Telefax Spezialgebiet FEIGL Helmar Preinsbacher Strasse 5 3300 Amstetten 07472/68630 07472/63348 Ehe-

Mehr

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E WSV Oberhof 05 Deutsche Kreditbank AG 1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E Kampfgericht Technische Daten Chef des Wettkampfes:

Mehr

Sigurd Wendland. Bilder von Birken und Menschen

Sigurd Wendland. Bilder von Birken und Menschen Sigurd Wendland Bilder von Birken und Menschen von F. W. Bernstein Dieser Wendland!HHHH Hier die Fanfare des Bayerischen Rundfunks: Der Berliner Maler Sigurd Wendland ist ein grandioser, unverbesserlicher

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Handschriften und Autographen der ETH-Bibliothek. Emi 1 Baur. Zürich: Wissenschaftshistoricche Samnlungen der ETH-Bibliothek

Handschriften und Autographen der ETH-Bibliothek. Emi 1 Baur. Zürich: Wissenschaftshistoricche Samnlungen der ETH-Bibliothek Handschriften und Autographen der ETH-Bibliothek 89 Emi 1 Baur Zürich: Wissenschaftshistoricche Samnlungen der ETH-Bibliothek E M I L B A U R '(1073-1944) Professor für physikalische Chemie ETHZ Ueber

Mehr

...wenn ich einmal reich wär

...wenn ich einmal reich wär STATEMENT Ronja (Studentin Biotechnologie, Aachen)... würde ich einen ALTEN BAUERNHOF kaufen, mit großem Garten, Ententeich, 1 Kuh, 1 Esel, 1 Schaf, 1 Ziege, 3 Hühnern und einem Hahn Julia (Studentin Maschinenbau,

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Stadt Luzern. Anlässlich der 30. Ratssitzung des Grossen Stadtrates vom 25. Mai 2012 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Stadt Luzern. Anlässlich der 30. Ratssitzung des Grossen Stadtrates vom 25. Mai 2012 wurden folgende Beschlüsse gefasst: Stadt Luzern Grosser Stadtrat E-Mail Print- und AV-Medien Stadt Luzern Grosser Stadtrat 30. Sitzung vom 24. Mai 2012 Ergebnisse Medienmitteilung Luzern, 25. Mai 2012 Anlässlich der 30. Ratssitzung des

Mehr

Viktoriastraße 81 52066 Aachen. Im Wiesengrund 2b 52078 Aachen. Rottstraße 31 52068 Aachen. Von-Coels-Straße 29 52080 Aachen

Viktoriastraße 81 52066 Aachen. Im Wiesengrund 2b 52078 Aachen. Rottstraße 31 52068 Aachen. Von-Coels-Straße 29 52080 Aachen Bastkowski & Börner GmbH Zweifaller Straße 180-184 52224 Stolberg Tel. 02402 1026246 Fax 02402 1026257 bastkowski-boerner@t-online.de Udo Baumann Sanitärinstallation und Gasheizung Ralf Baumann Bimmermann

Mehr

Management. 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie

Management. 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie Martin Stadelmann, Sven Wolter, Sven Reinecke,Torsten Tomczak Customer Relationship Management 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie Verlag Industrielle

Mehr

holzbautechnik burch A3.A03

holzbautechnik burch A3.A03 1. Der Zimmermann/Holzbaufachmann / Die Zimmerin/Holzbaufachfrau...3 Nicht zuschauen die Zukunft mitgestalten!...3 Wissen ist Macht - Bildung heisst überleben!...3 «... und das ist sein Stolz, dort gibt

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Abgabenkommission. Berufungskommission

Abgabenkommission. Berufungskommission Abgabenkommission Kurt Mattle fraktionslos Vorsitzender GV Franz Koch ÖVP/PF Stv. Vorsitzender GV Ing. Andreas Jäger, EMBA ÖVP/PF Mitglied GV Mag. Christof Heinzle ÖVP/PF Ersatzmitglied GV Bianca Koblinger,

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Kontaktperson Brigitte Steimen (Vorstandsmitglied) Stiftung Bühl (IVG)

Kontaktperson Brigitte Steimen (Vorstandsmitglied) Stiftung Bühl (IVG) Fachgruppen von INSOS ZH Übersichtsliste Fach- und Erfa-Gruppen (Stand Oktober 2015) Fachgruppen Fachgruppen werden von INSOS Zürich direkt koordiniert und geleitet. Über die Arbeit der Fachgruppen wird

Mehr

3. Benefizregatta 2012 Mannheim

3. Benefizregatta 2012 Mannheim Ergebnisliste Rennen F : Frauen Klasse ( mindestens 3 Frauen ) 350 m Lauf 1: Vorlauf 1 1. 2 Team MHC Damen Vierer Mannheimer Hockey Club Elena Willig, Laura Bassemir, Vanessa Blink [C], Britta Meinert

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Vereinsmeisterschaften 2008 am 20.11. +25.11.2008

Vereinsmeisterschaften 2008 am 20.11. +25.11.2008 Wettkampfbecken 5 Bahnen à 25m normale Leinen Handzeitnahme Temperatur: 28 C Abschnitt 1 Wettkampf 1 Wettkampf 2 Wettkampf 3 Wettkampf 4 Wettkampf 5 Wettkampf 6 Wettkampf 7 Wettkampf 8 50m Schmetterling

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

neue enden 24. Juli bis 16. August 2015 im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS

neue enden 24. Juli bis 16. August 2015 im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS 24. Juli bis 16. August im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum neue enden 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS edition zur ausstellung 33 Künstler mit 31 Beiträgen im Format A4 limitierte

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Hotel Real Estate Management

Hotel Real Estate Management Hotel Real Estate Management Grundlagen, Spezialbereiche, Fallbeispiele Bearbeitet von Dr. Jörg Frehse, Prof. Dr. Klaus Weiermair, Jürgen Baurmann, Prof. Dr. Thomas Bieger, Prof. Dr. Christian Buer, Axel

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün Mai/Juni 97 1 rot 2 J u s t i n u s, M G Off v G, eig Ant z Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. Sir 44, 1.9 13. Mk 11, 11 25. od AuswL: 1 Kor 1, 18 25. Mt 5, 13 19. Herz-Jesu- (Votivmesse) Gebetsmeinung d Hl.

Mehr

Büroliste der Sektion Mittelland des Fachverbands Schweizer Raumplanerinnen und Raumplaner (FSU)

Büroliste der Sektion Mittelland des Fachverbands Schweizer Raumplanerinnen und Raumplaner (FSU) Kanton Bern Atelier Schneider Partner AG Büro für Architektur u. Raumplanung Sonnmattstrasse 10 3415 Hasle-Rüegsau T: 034 420 19 19 F: 034 420 19 18 www.schneider-partner.ch Kontakt: Christoph Schneider

Mehr

Die Teilprojekte. Gästival. Mitmachkampagne. Zeit-Reise. Friendly Hosts. Seerose. Tell-Pass Plus. Tourismusgeschichte. Jubiläumsfest.

Die Teilprojekte. Gästival. Mitmachkampagne. Zeit-Reise. Friendly Hosts. Seerose. Tell-Pass Plus. Tourismusgeschichte. Jubiläumsfest. 1 2 Die Teilprojekte Tell-Pass Plus Friendly Hosts Mitmachkampagne Gästival Zeit-Reise Seerose Tourismusgeschichte Jubiläumsfest Stärkung der Gastfreundschaft 3 Waldstätterweg Schwimmende Plattform 4 Seerose

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Die Rasenden Reporter in der Alten Pinakothek

Die Rasenden Reporter in der Alten Pinakothek Die Rasenden Reporter in der Alten Pinakothek 1 Wissenswertes über das Museum Zur Geschichte des Museums Die Alte Pinakothek wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört darum sieht die Fassade heute anders aus.

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Einleitung in das Alte Testament Die Bücher der Hebräischen Bibel und die alttestamentlichen Schriften der katholischen, protestantischen und orthodoxen Kirchen herausgegeben von, und Christophe Nihan

Mehr

1. Sprachübergreifende Grundlagen

1. Sprachübergreifende Grundlagen 1 1. Sprachübergreifende Grundlagen 340426 VO Berufskunde: Übersetzen 1 Stunde(n), 1,0 ECTS credits MGR3 Daniela Beuren 340014 VO Forschungsmethodik 2 Stunde(n), 2,0 ECTS credits Gerhar Budin, Eveline

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen ICH MUSS DIR WAS SAGEN Ein Film von Martin Nguyen CREDITS A 2006, 65 min, DigiBeta Kinostart: 19. Jänner 2007 Mit Oskar, Leo, Sandra & Stefan BADEGRUBER Buch, Regie, Kamera Schnitt Ton Tonschnitt Zusätzliche

Mehr

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014 Pressemitteilung 05/14, 24. Januar 2014 Siegerehrung Planspiel Börse Börsenkartoffeln und EIS haben beim größten europäischen Börsenlernspiel die Nase vorn. Halten oder verkaufen? Diese Frage haben sich

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr