Im Portrait. Internationales Konsortium Zhaga. Die neue Tridonic-Geschäftsführung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Im Portrait. Internationales Konsortium Zhaga. Die neue Tridonic-Geschäftsführung"

Transkript

1 FLASH 24 DAS TRIDONIC KUNDENMAGAZIN Im Portrait Die neue Tridonic-Geschäftsführung Neuheiten U-LEDs Intelligente Systemlösungen erweitern das Tridonic-Portfolio Internationales Konsortium Zhaga Standards für LED-Lichtquellen

2 LED Solution Box Genau das drin, was Sie für Ihre LED-Lösung brauchen. Neuheiten T-LEDs Tengine STARK CLE: Seite 21 Tconverter LCI TEC: Seite 22 Tengine STARK QLE und Tengine STARK LLE: Seite 23 Tengine STARK INDI: Seite 23 EM powerled NM 1W: Seite 31 led.tridonic.com

3 Editorial Aufbruch Liebe Leserinnen und Leser, Die Lichtbranche steht mitten im Technologiewandel zur LED kürzere Innovationszyklen, schnellere Produktentwicklungen, neue Anwendungen und neue Player prägen den Markt. Die etablierten Lichtunternehmen definieren ihre Stärken und stellen sich neu auf, um weiter wettbewerbsfähig zu sein. Genau das machen auch wir bei Tridonic. Wir konzentrieren uns auf unsere Stärken in der Allgemeinbeleuchtung. Unser weithin anerkanntes Know-how beim optimalen Betreiben, Regeln und Steuern von Licht bringen wir in die LED-Technologie ein. Zudem bauen wir auf unsere Expertise sowie auf das hohe Niveau bei Qualität und Service. Wir werden unseren Kunden weiter Leistung auf hohem Niveau bieten. Dazu gehören neben anspruchsvollen Optimierungen bei konventionellen Geräten auch unsere zahlreichen neuen LED-Produkte, die wir gerade in den Markt einführen. Über die neuen LED Light-Engines und Konverter berichten wir in diesem Heft. Weitere Produkte rund um die LED in der Allgemeinbeleuchtung sind in Vorbereitung. Dr. Alfred Felder, CEO Tridonic ist im Aufbruch und wir wissen um die bevorstehenden Herausforderungen. Ich freue mich über die Aufgabe, als CEO dieses erfolgreiche Unternehmen in die Zukunft zu steuern und als unabhängigen, zuverlässigen und innovativen Partner für Lichtlösungen auch in der neuen LED-Welt zu positionieren. Dabei werden wir uns beständig auf die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden ausrichten. Übrigens steht ebenfalls dieses Kundemagazin im 30. Jahr nach Erscheinen der Erstausgabe im Zeichen des Aufbruchs. Mit neuem Layout, Kurznachrichten und Artikeln von Fachexperten wollen wir noch lesefreundlicher und informativer werden. Ich wünsche Ihnen eine abwechslungsreiche Lektüre! Ihr Alfred Felder (Tridonic CEO) 3

4 Inhalt 3 Editorial 6 Die neue Tridonic-Geschäftsführung im Portrait CEO Dr. Alfred Felder, COO Gavin Brydon und CFO Christoph Komatz 9 Internationaler Schutz für innovative Ideen Tridonic sichert Entwicklungen durch umfassende Patente 10 Licht vom schwebenden Rochen Kinetische OLED-Leuchte Manta Rhei 12 Beleuchtung der Zukunft R2R-Fertigung für flexible OLED-Beleuchtung 14 Internationales Konsortium Zhaga auf dem Vormarsch Standards für LED-Lichtquellen 16 Die gute Stube der Bäderstadt Bénazetsaal, Kurhaus Casino Baden-Baden (DE) 18 Wegweisend und innovativ Nationalstadion, Warschau (PL) 18 Restaurant erstrahlt in DALIgesteuertem LED-Licht Verwaltungszentrum Neumatt (CH) 19 LED-Licht für Pizza und Pasta Donati-Werk, Rodengo Saiano (IT) 20 IEC 60929:2011 Tridonic setzt zukünftige Forderungen bereits um 21 Uengine STARK CLE Licht und Notlicht für Wand- und Deckenleuchten 22 Uconverter LCI TEC Die einfachste Form der Zuverlässigkeit IMPRESSUM: Herausgeber: Tridonic GmbH & Co KG; Für den Inhalt verantwortlich: Jürgen Pichler; Redaktion: Evelyn Fritsch Titelfoto: Selux weitere Informationen auf Seite 10; Layout: Martin Stock (mashart), Hohenems; Litho: Fitz Feingrafik, Lustenau Druck: mediagroup Le Roux, Deutschland; 2012 Tridonic 4 FLASH Ausgabe 24

5 Uengine STARK SLE Die zweite Generation 23 Uengine STARK QLE und LLE Neues aus dem Bereich Flächenlicht 23 Uengine STARK INDI Bidirektionales, homogenes Flächenlicht 24 Schaffung des richtigen Ambientes Jeanswest, Guangzhou (CN) 26 Technologie, Forschung und Entwicklung Weißes Licht mit LEDs 28 Mit gutem Beispiel voraus Intelligentes Lichtmanagement in Schulen 31 Die neue 5-polige Leuchtenklemme SLK 5 mit minimalen Abmessungen 31 EM powerled NM 1W BASIC Licht für den Notfall 32 Plug n Play Plugs im Schweizer Gesundheitszentrum Glarus Süd 34 Optimierung des Energieverbrauchs Sporthalle der Universität von Wollongong (AU) 36 Ins rechte Licht gerückt Aktivresort Valavier, Brand (AT) 38 Neue Produktunterlagen 40 Dynamisches Lichterlebnis Showroom in Stockholm (SE) 42 Kurz gesagt Interessantes im Fokus 31 basicdim ILD Kompaktes Steuermodul hilft sparen 5

6 IM PORTRAIT Die neue Tridonic-Geschäftsführung Dr. Alfred Felder neuer Chief Executive Officer (CEO) Mit Alfred Felder (49) übernimmt ein erfahrener Manager aus der Branche als CEO die Leitung von Tridonic. Er verfügt über umfassende Kenntnisse in der Lichtindustrie und besonders im internationalen LED-Geschäft. Mehrjährige Auslandseinsätze in Japan, USA, Malaysia und China beschreiben seine beruflichen Stationen. Seit 2003 besetzte Alfred Felder leitende Positionen in der OLED- und LED-Technologie. Zudem bringt er auf umfassende Management-Erfahrungen aus der Leitung großer Unternehmenseinheiten mit. Alfred Felder begann nach dem Studium im Fach Elektrotechnik seine berufliche Laufbahn in der zentralen Forschung bei Siemens mit Stationen in verschiedenen Fach- und Führungsaufgaben bevor er 2003 zu Osram wechselte. Tridonic ist ein Unternehmen mit ausgezeichnetem Ruf in der Lichtindustrie steht aber gleichzeitig auch vor großen Herausforderungen im derzeit stattfindenden Wandel von konventionellen hin zu LED- Lichtlösungen. Aus einer hervorragenden Position bei elektronischen Betriebsgeräten und Lichtmanagementsystemen heraus wird der strategische Schwerpunkt speziell auf der Weiterentwicklung bei der LED Technologie sowie den Komponenten für das Lichtmanagement ausgerichtet sein, erklärt Alfred Felder. 6 FLASH Ausgabe 24

7 Gavin Brydon ist neuer Chief Operation Officer (COO) Gavin Brydon (45), der seit 2004 bei Tridonic tätig ist, übernahm im Juni die Funktion des COO. In den acht Jahren seiner Tätigkeit für Tridonic zeichnete er für die Umstrukturierung von Betrieben in Großbritannien und China sowie für den Bau eines neuen Werks in Spennymoor (GB) verantwortlich. Seit 2009 war er als Global Director of Electronics für sämtliche Elektronikwerke von Tridonic zuständig und war zusätzlich Managing Director des Werks in Shenzhen (CN). Vor seinem Eintritt in das Unternehmen konnte er in verschiedenen Managementpositionen in der Elektronikindustrie umfassende Kenntnisse und Erfahrungen sammeln. Gavin Brydon besitzt ein Diplom in Elektronik. In naher Zukunft werden LEDs und LED-Systeme einschließlich Konverter für Tridonic die wichtigsten Produkte sein, und wir werden das Unternehmen so optimieren, dass es uns gelingt, ein bedeutender Mitbewerber im Bereich der neuen Technologie zu werden. Kürzere Produktlebenszyklen sowie potentiell äußerst vielfältige Kundenanforderungen werden dabei von entscheidender Bedeutung sein, erklärt Gavin Brydon. 7

8 Christoph Komatz ist Chief Financial Officer (CFO) Christoph Komatz (44) bringt umfangreiche Kenntnisse über Tridonic aus seiner Position als Vice President Corporate Controlling der Zumtobel Gruppe mit. Er verfügt über Management-Erfahrungen im Finanz- und Controllingbereich bei mehreren international tätigen Industrieunternehmen startete er bei der Zumtobel Gruppe und ist seit Oktober 2012 CFO bei Tridonic. In Zeiten des Wandels ist der Finanzbereich besonders gefordert den Entwicklungsprozess der Organisation unterstützend zu begleiten. Wir werden den Finanzbereich an das neue, sehr dynamische Umfeld anpassen. Auch hier zählt Geschwindigkeit zu den Erfolgsfaktoren für das gesamte Unternehmen, erläutert Christoph Komatz. 8 FLASH Ausgabe 24

9 Internationaler Schutz für innovative Ideen Tridonic sichert Entwicklungen durch umfassende Patente Bereits Erich Otto Häußler, ehemaliger Präsident des Deutschen Patentamtes, stellte Mitte der 1990er Jahre fest: Wer nicht erfindet, verschwindet. Wer nicht patentiert, verliert. Deshalb schützen Firmen, die aktiv forschen und innovative Produkte entwickeln, ihr geistiges Eigentum (engl. Intellectual Property) durch Patente oder Marken. So wird auch nicht-materieller Besitz rechtlich abgesichert. Tridonic ist in Forschung und Entwicklung besonders aktiv. Durch die Sicherung innovativer Verfahren und Produkte wird das Wachstum des Unternehmens auch in Zukunft ermöglicht. Tridonic verfügt über ein breites Spektrum an Patenten, die aus der fortlaufenden Forschungs- und Entwicklungsarbeit entstammen. Derzeit sind es etwa Stück, Tendenz steigend. Allein im letzten Geschäftsjahr wurden über 90 neue Patente angemeldet rund fünf Mal mehr als noch vor zehn Jahren. Spezialisiertes Team für weiteres Wachstum Bei Tridonic ist Alexander Barth als European Patent Attorney mit einem sechsköpfigen Team für Schutzrechte zuständig. Die herausragende Stellung von Tridonic im Bereich der LED-Technologie führte allein im Geschäftsjahr 2012 zu 64 Patentanmeldungen. Fortlaufend drängen neue Mitbewerber auf den Markt, gleichzeitig steigen die Aufwände für Forschung und Entwicklung, führt Alexander Barth aus. Daher werden Schutzrechte bereits im Entstehungsprozess eines Produktes oder einer neuen Anwendung aufgebaut. Anzahl Patent-Neuanmeldungen /01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 Geschäftsjahr Abgesehen von ihrer Schutzwirkung sichern Patente auch den Zugang zu gewinnbringenden Kooperationen mit anderen Unternehmen aus der Elektroindustrie. Alexander Barth ist überzeugt: Das breite Portfolio an Patenten spiegelt unser Engagement im Bereich Forschung wider. Mit innovativen Produkten und Technologien legen wir den Grundstein für globales Wachstum. 9

10 Licht vom schwebenden Rochen Kinetische OLED-Leuchte Manta Rhei Durch die Verbindung modernster OLED-Technologie, Elektronik und Steuerungstechnik haben der Leuchtenhersteller Selux, der Komponentenhersteller Tridonic und das Gestaltungsbüro ART+COM in Kooperation ein neues Kapitel der professionellen Beleuchtung aufgeschlagen. Das Ergebnis der ersten Studie über Kinetic Luminaires wurde unter dem Namen Manta Rhei präsentiert eine filigrane OLED-basierte Leuchte, die geräuschlos schwebend im Raum kontinuierlich ihr Erscheinungsbild ändert. Der 1,20 x 2,40 Meter große Leuchtkorpus mit 140 Tridonic OLED-Lichtmodulen kann individuelle Lichtszenarien und Bewegungsabläufe zu einer Einheit verbinden. So simuliert die Leuchte dabei unter anderem die sanfte Bewegung eines Manta- Rochens. Durch die intelligente Steuerung der OLEDs bleiben dabei die Lichtwerte stabil. Es entsteht eine faszinierende Verbindung aus Lichtsteuerung und Kinetik. Mit Manta Rhei wurde eine Leuchte geschaffen, die erstmals Lichtintensität auf eine Fläche projiziert und dabei in Abhängigkeit vom Abstand einzelner Leuchtenteile ihre Lichtausbeute anpasst. So ist eine lebendig erscheinende Leuchte entstanden, die einige technische Highlights verbindet. Verspiegelte OLED-Lichtmodule von Tridonic Die verwendeten OLED-Lichtmodule von Tridonic wurden speziell für dieses Leuchtenprojekt entwickelt. Sie basieren auf der Serie LUREON REP, die in einer Kombination aus exzellenter Farbwiedergabe, hoher Effizienz und Homogenität bei einer Farbtemperatur von Kelvin momentan den weltweit höchsten Stand der OLED-Technologie darstellt. Weitere Informationen: Verspiegeltes OLED-Lichtmodul 10 FLASH Ausgabe 24

11 Die Module LUREON REP wurden so optimiert, dass die einzelnen Platten sehr filigran und im ausgeschalteten Zustand wie kleine Spiegel wirken und trotzdem eine hohe Effizienz von 32 lm/w bei cd/m² und einen sehr geringen Farbwinkelshift besitzen. Somit ist der Manta Rhei nicht nur ein attraktives Kunstobjekt, sondern erfüllt auch die Anforderungen an eine Beleuchtung mit einem Gesamtlichtstrom von Lumen. OLEDs ermöglichen neue Beleuchtungslösungen Die Möglichkeiten der Beleuchtung erreichen durch das Zusammenspiel kinetischer Ästhetik und Lichtdynamik eine neue Qualität. Die Integration mechanischer Bewegung erweitert die klassische Typologie des Leuchtendesigns und eröffnet damit eine neue Richtung für die Verwendung der organischen Leuchtdiodentechnologie. Bald in neuen Größen verfügbar: OLEDmodule LUREON REP h Außenmaß 147 x 147 mm² h Hoher Lichtstrom mit 150 lm h Effiziente OLED-Lichtmodule von über 40 lm/w h Dimmbares neutralweißes Licht in K h Maximale Ausnutzung der Leuchtfläche mit über 85 % Verfügbar ab Januar

12 BELEUCHTUNG R2R-Fertigung für flexible DER OLED-Beleuchtung ZUKUNFT OLEDs gelten als zweite Halbleitertechnologie für neue flache und großflächige Lichtlösungen mit hoher Effizienz. Um signifikante Marktanteile in der Allgemeinbeleuchtung erreichen zu können, ist eine Verbesserung der OLED-Technologie in Bezug auf Energieeffizienz, lange Lebensdauer und niedrige Produktionskosten erforderlich. Von Dr. Christian May und Dr. Stefan Mogck, Fraunhofer-Einrichtung für Organik, Materialien und Elektronische Bauelemente (COMEDD) Dresden, Deutschland, Organische Schichten Eine Möglichkeit zur Reduzierung der Kosten, die in dem mit öffentlichen Mitteln finanzierten Gemeinschaftsprojekt R2flex untersucht werden soll, ist der Einsatz von Rolle-zu-Rolle- Durchlaufverfahren (R2R, roll-to-roll). Organische Leuchtdioden bestehen aus mehreren dünnen organischen Schichten (weniger als ein Tausendstel Millimeter dick), die zwischen einer Anode und einer Kathode liegen. Auf die erste Anodenschicht wird eine Reihe weiterer organischer Schichten und dann die Kathode, die meist aus einem Metall besteht, aufgebracht. Der letzte Fertigungsschritt ist die Beschichtung mit einem Verkapselungsmaterial, welches das OLED-Material vor Sauerstoff und Wasser aus der Umgebung schützt, was für eine lange Lebensdauer der OLED unerlässlich ist. Lichtemission Abbildung 1: Querschnitt einer OLED. Kathode (Aluminium) Glas Anode (ITO) Das übliche Substratmaterial für OLEDs ist Glas, das jedoch aufgrund seiner Steifheit für R2R-Verfahren nicht eingesetzt werden kann. Für die Rolle-zu-Rolle-Verarbeitung sind flexible Substrate aus Metall oder Kunststoff geeignet. Deshalb könnten R2R-Verfahren auch eine Möglichkeit sein, zukünftig flexible OLEDs herzustellen (Abb. 2), wodurch Leuchtendesignern eine höhere Gestaltungsfreiheit ermöglicht wird. Abbildung 2: Demonstration flexibler OLEDs auf Metallfolie. Danksagung: Diese Arbeiten wurden aus Mitteln des deutschen Ministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des R2flex-Projekts (Projekt-Nr. 13N11058) finanziert. 12 FLASH Ausgabe 24

13 Im Center of Organic Materials and Electronic Devices Dresden (COMEDD) der Fraunhofer-Gesellschaft in Dresden wurde eine der ersten Rolle-zu-Rolle-Linien zur Erforschung und Entwicklung flexibler OLED-Lichtmodule in Betrieb genommen. Die R2R-Fertigung von OLEDs bzw. das Vakuum-Aufdampfen auf flexible Substrate erfolgen in der R2R-Vakuumbeschichtungsanlage RC 300-MB, die für eine solche Anwendung erstmalig speziell konzipiert wurde (Abb. 3 und 4). Die Maschine ermöglicht die Verarbeitung von 300 mm breiten und 70 bis 500 µm dicken Metall- oder Kunststoff-Folien. Funktionierende monochrome OLED-Bauelemente wurden auf Aluminiumband realisiert, wie in Abb. 5 gezeigt. Auf diese Weise wurde nachgewiesen, dass Aluminiumfolien geeignete Substrate für die Fertigung hocheffizienter OLEDs mittels R2R-Vakuumbeschichtung sind. Abbildung 3: Foto der R2R-Vakuumbeschichtungsanlage RC 300-MB. 14 lineare Organikverdampfer Lineare Ionenquelle Durchschussspule Substratspule Die größte Herausforderung im Hinblick auf das zunehmende Interesse an flexiblen OLED-Bauelementen ist deren flexible Verkapselung in Bezug auf Transparenz, angemessene Eigenschaften zum Schutz vor Wasser und Sauerstoff sowie mechanische Stabilität. Derzeit sind die ersten Schutzfolien in Vorserie auf Rollen (Flächenbeschichtung) auf dem Markt erhältlich, die die Mindestanforderungen einer OLED-Herstellung erfüllen könnten. Öffnung Ladeschleuse für inerte Substrate 2 Metallverdampfer DC-Magnetron Abbildung 4: Schematischer Querschnitt der R2R-Vakuumbeschichtungsanlage RC 300-MB. Derzeit wird die R2R-Vakuumbeschichtungsanlage im Fraunhofer COMEDD auf insgesamt 14 lineare Organikverdampfer aufgerüstet, um die Fertigung hocheffizienter weißer OLEDs zu ermöglichen. Die Entwicklung nach unten abstrahlender (Bottom-Emitting-OLEDs) und transparenter OLEDs auf Kunststofffolien ist ebenfalls in Planung. Die Ergebnisse zeigen, dass das R2R-Verfahren eine Möglichkeit zur Fertigung von OLEDs ist; es wird jedoch noch lange dauern, bis R2R-OLEDs eine Qualität erreicht haben, die den Marktansprüchen genügt. Abbildung 5: Elektrische Tests mit grünen Pin-OLED-Bauelementen (60 x 60 mm²) auf Aluminiumband. 13

14 Standards für LED-Lichtquellen Zhaga ist ein im Februar 2010 gegründetes globales Konsortium, das größtenteils aus Unternehmen der Lichtindustrie besteht. Das gemeinsame Ziel: einheitliche Spezifikationen zu schaffen, die auf die Austauschbarkeit von LED-Leuchtmitteln verschiedener Hersteller abzielen. Der LED-Markt ist schnelllebig und die Technologie entwickelt sich in einer rasanten Geschwindigkeit weiter. Die gesamte Branche wie auch Verbraucher werden nachhaltig von den Zhaga-Spezifikationen profitieren, betont Zhaga-Generalsekretär Menno Treffers. Spezifiziert werden mechanische, thermische, elektrische und optische Standards, von denen Hersteller, Händler, Ausschreiber und Endverbraucher profitieren. Ein neues LED-Modul kann zukünftig genutzt werden, ohne den Reflektor und das mechanische Design zu verändern. Bei der Entwicklung neuer LED-Leuchten reduziert das die Kosten und Risiken, so Menno Treffers weiter. Zhaga zählt derzeit etwa 180 Mitglieder aus aller Welt, die sich ungefähr alle zwei Monate zu internationalen Arbeitsmeetings treffen, um an den Spezifikationen zu arbeiten. Diese werden in den Zhaga Books niedergeschrieben. Gemeinsam vorwärts Zu den Mitgliedern zählt neben weiteren bekannten Mitgliedern wie Osram, Philips, Samsung oder VDE die Zumtbel-Gruppe und damit auch Tridonic. Bei Tridonic gibt es bereits drei nach Zhaga-Standard entwickelte Produkte: Tengine STARK TWIST für Downlight- Anwendungen, Tengine STARK SLE für Spotlight- Anwendungen und Tengine STARK LLE 24 für lineare Leuchtenanwendungen. 14 FLASH Ausgabe 24

15 Internationales Konsortium Zhaga auf dem Vormarsch Angesichts der rasanten Weiterentwicklung der LED-Technologie weltweit sieht auch Tridonic connection technology im Bereich elektromechanische Verbindungstechnik große Chancen für die Zukunft. Das Unternehmen hat gemeinsam mit Tridonic in Dornbirn Prototypen entwickelt und für Tests zur Verfügung gestellt. Dabei entsprechen die beiden LED-Fassungsringe LH 1/ und LH 1/ von Tridonic connection technology bereits den Zhaga-Spezifikationen. Internationales Meeting bringt Spezifikationen voran Ende Juni 2012 trafen sich die Zhaga-Mitglieder zu einem Arbeitsmeeting in Dornbirn. Gastgeberin war die Zumtobel- Gruppe. 70 Vertreter der Lichtindustrie aus aller Welt erarbeiteten Detailanforderungen an LED Light-Engines, um deren Austauschbarkeit zu gewährleisten. Des Weiteren wurden Kommunikationsmaßnahmen definiert, um Zhaga international bekannt zu machen. In diesem Rahmen hat Tridonic die Gründung einer neuen Taskforce veranlasst, die sich mit unserer neuen Tengine STARK SLE 4000 lm auseinandersetzt, so Stéphane Vasse, Segment Manager bei Tridonic und Vorsitzender der neuen Arbeitsgruppe. Die Nominierung kam überraschend. Wir werden noch einiges zu tun haben, freuen uns aber sehr über diese Initiative. Nach dem Zhaga-Standard entwickelte Tridonic-Produkte Weitere Informationen: Spezifiziert in uengine STARK DLE TWIST Zhaga Book 2 uengine STARK SLE Zhaga Book 3* uengine STARK LLE 24 Zhaga Book 7 * öffentlich verfügbar auf der Zhaga-Webseite Alle Zhaga Books beziehen sich auf Book 1 mit allgemeinen Definitionen und Definitionen zu elektronischen Betriebsgeräten. 15

16 Bénazetsaal, Kurhaus Casino Baden-Baden (DE) Die gute Stube der Bäderstadt Glanzvolle Galas oder behagliche Cocktailempfänge der Bénazetsaal im Kurhaus Casino Baden-Baden eignet sich für viele Veranstaltungsformate, denn sein Beleuchtungskonzept erlaubt ganz unterschiedliche Inszenierungen. W LED- Module von Tridonic samt zugehöriger Konverter- und Verbindungstechnik beweisen dabei ihre Vielseitigkeit. Der fast 100 Jahre alte Bénazetsaal wurde im letzten Jahr in nur sechs Monaten Bauzeit entkernt und nach Plänen des Baden-Badener Architekten Peter W. Kruse neu gestaltet. Nun beeindruckt er durch große technische Funktionalität, aber auch mit einer wandelbaren, der jeweiligen Veranstaltung stets angemessenen Atmosphäre. Variantenreiches Licht im Einklang mit der Architektur Dass sich die Raumwirkung in einem breiten Spektrum zwischen sachlich, offen bis festlich, brillant variieren lässt, verdankt der Saal dem Beleuchtungskonzept des Lichtplanungsbüros A. Hartung, Köln. Vom opulenten Kronleuchter über filigrane Lichtpunkte bis hin zum Putzlicht haben die Planer alle Leuchten in enger Abstimmung mit der Architektur ausgewählt und integriert. 16 FLASH Ausgabe 24

17 Ganz unmittelbar kommt dieser Dialog zwischen Architektur und Licht bei den Lichtfugen und -linien zum Tragen, die mit LED-Modulen und LED-Treibern von Tridonic realisiert wurden. Die Lichtlinien zeichnen bauseitig vorhandene Konturen nach, übernehmen also eine wichtige Rolle bei der flexiblen Definition des Raumes. Sie spenden aber gleichzeitig auch variantenreich schalt- und dimmbares Licht für gute Sicht und für stimmungsvolle Inszenierungen. Vom Lichtbogen bis zur Sicherheitsbeleuchtung Auf Basis der linienförmigen T LED-Module und verschiedener T LED-Konverter sind für die unterschiedlichen Einbausituationen projektspezifische Leuchten realisiert worden. In Sonderlängen gefertigt, wurden die LED-Module in U-Profile integriert. Verschiedene Abdeckungen von prismatisch bis diffus erzeugen jeweils die gewünschte Abstrahlcharakteristik. Das Ergebnis sind Lichtlösungen ganz unterschiedlicher Prägung und Funktionalität: Sie zeichnen den Raum überspannenden Halbbogen des Tonnengewölbes an der Stirnseite des Saals homogen nach, betonen mit diffusem Licht die Brüstungen von Empore und Galerien. LED-Lichtlinien verlaufen entlang der Stufenkanten der Saaltreppen und übernehmen hier gleichzeitig die Sicherheitsbeleuchtung. Auch die Eingangssituation unter der Empore verdankt ihre Brillanz den T LED-Modulen. Hier hinterleuchten sie ein über 30 Meter durchlaufendes Glasband und erhellen außerdem jede einzelne Deckenkassette. Systematische Modularität Das formulierte Ziel, dass die LED-Lichtlinien stets schattenfrei und ohne Unterbrechung filigran und elegant geführt werden, wurde in allen Bereichen erreicht. Das Programm mit seinem systematischen Aufbau aus LED-Modulen, Konvertern und Steckverbindungen sicherte nicht nur eine unkomplizierte Konzeption und Montage, sondern schafft auch eine wartungsfreundliche Lösung, fasst Lichtplanerin Anette Hartung ihre Erfahrungen mit den Tridonic- Komponenten zusammen. 17

18 Nationalstadion, Warschau (PL) Wegweisend und innovativ LED-Module von Tridonic sorgen für eine optimale Ausleuchtung der Wege und Treppen. Rund um das neue Nationalstadion in Warschau bietet eine mit LEDs beleuchtete Handlaufkonstruktion den Besuchern Orientierung und Sicherheit. Bei der eingesetzten Lichtlösung vertraut NARVA Polska auf die LED-Kompetenz von Tridonic. In die sehr robust ausgeführten Handläufe sind über Tridonic-Module Tmodule EOS P211-4 WW eingebaut. Ihr optisches Design bietet eine höchstmögliche Homogenität der Lichtverteilung. Energiesparender Betrieb, über Jahre hinweg Die für den Betrieb notwendigen T Konstantstrom-Konverter über 850 Stück sind in bis zu 100 Meter entfernten, klimatisierten Schaltschränken installiert. So sind konstante Umgebungsbedingungen und der zentrale Zugriff für Wartung und Instandhaltung gewährleistet. Unser großes Vertrauen zum Unternehmen und seinen Produkten sowie die langjährigen Erfahrung im LED- Bereich sprachen klar für Tridonic, betont Marcin Walkowicz, Vorstandsvorsitzender von NARVA Polska. Restaurant erstrahlt in DALI-gesteuertem LED-Licht Verwaltungszentrum Neumatt (CH) Tridonic-Technologie in der neuen Pendelleuchte LigeroPauta von BestLight AG. Das kantonale Verwaltungszentrum Neumatt in Burgdorf (CH) ist das erste in der Schweiz im Public-Private-Partnership-Modell realisierte Bauprojekt. Im verwaltungseigenen Restaurant bieten LED-Module von Tridonic den Besuchern ein angenehmes Ambiente mit raffinierten Lichtakzenten. Die eingesetzten LED-Leuchten sind stufenlos von Prozent über DALI dimmbar. Sie strahlen ein hocheffizientes Licht mit über 70 Lumen pro Watt und Lichtfarben von bzw Kelvin aus. Die hervorragende Weisslichtqualität, die hohe Farbkonstanz und engstes Binning der Tridonic LED-Module waren für die BestLight AG im schweizerischen Kirchberg entscheidende Kriterien bei der Auswahl des Leuchtmittels. 18 FLASH Ausgabe 24

19 Donati-Werk, Rodengo Saiano (IT) LED-Licht für Pizza und Pasta In der Mensa des Donati-Werks im norditalienischen Rodengo Saiano schaffen die LED-Module Wmodule SPOT von Tridonic gute Sehbedingungen bei geringem Energieverbrauch. Schon auf den ersten Blick lässt das Interieur der Kantine die Verbundenheit des Bauherren mit seiner lombardischen Heimat erkennen und weckt Vorfreude auf die Genüsse der italienischen Küche. Aber der Raum spiegelt auch die technischen Kompetenzen der Donati-Gruppe wieder, denn die Deckenleuchten wurden von der eigenen Unternehmenssparte Licht, die unter Platek Light Srl. firmiert, designt und produziert. Auf der Suche nach der optimalen Lichtquelle für ihre Circus genannten Sonderleuchten entschieden sich die Platek- Techniker für ein Tridonic LED-System bestehend aus LED-Modul und Konverter. Die Produkte Tmodule SPOT hat Tridonic speziell für die Anwendung in Downlights und Spotlights entwickelt. Bei nur 36 x 33 mm Größe nimmt das LED-Modul zwölf Hochleistungs-LEDs auf. Ausgesprochen homogen strahlt es über 140 Ausstrahlwinkel ab. Je nach Farbtemperatur (zur Auswahl stehen 3.000, 3.500, und Kelvin) liefert ein Tmodule SPOT bei 350 ma Betriebsstrom einen typischen Lichtstrom von bis Lumen. Die unkomplizierte Integration der anschlussfertigen LED-Module in Leuchtendesigns unterstützt Tridonic mit einem abgestimmten System von Modul und Konverter. In den 27 Leuchten für die 110 m² große Mensa kommt Tmodule SPOT in der Variante mit Kelvin Farbtemperatur und Lumen Lichtstrom zum Einsatz. Dank der effizienten LED- Technik benötigt der große Raum für die Beleuchtung nur 351 Watt elektrischer Leistung, d.h. 3,18 W/m². Verstärkt werden diese positiven Effekte durch die lange Lebensdauer der LED-Lichtquellen. Ein häufiger Lampenwechsel wie bei konventionellen Leuchtmitteln ist in der Donati-Mensa nicht nötig. 19

20 IEC 60929:2011 Tridonic setzt zukünftige Forderungen bereits um Die Lebensdauer elektronischer Geräte wird stark beeinflusst von der Umgebungstemperatur, unter der sie eingesetzt werden. Ab Mitte 2014 müssen im Datenblatt von Vorschaltgeräten die erreichbaren Betriebsstunden in Abhängigkeit von Umgebungsund Gehäusetemperatur normgerecht angegeben werden. Tridonic setzt dies bereits heute um. Typ Lampentyp Lampenleistung ta = 40 C ta = 50 C ta = 60 C tc 55 C 65 C 75 C T5 1 x 14 W PCA 1x14/24 T5 ECO lp y II Lebensdauer > h > h > h tc 55 C 65 C 75 C T5 1 x 24 W Lebensdauer > h > h > h tc 50 C 60 C 70 C T5 1 x 21 W Lebensdauer > h > h > h tc 55 C 65 C 75 C TC-L 1 x 36 W PCA 1x21/39 T5 ECO lp y II Lebensdauer > h > h > h tc 50 C 60 C 70 C T5 1 x 39 W Lebensdauer > h > h > h tc 55 C 65 C 75 C TC-L 1 x 40 W Lebensdauer > h > h > h tc 50 C 60 C 70 C T5 1 x 28 W PCA 1x28/54 T5 ECO lp y II Lebensdauer > h > h > h tc 55 C 65 C 75 C T5 1 x 54 W Lebensdauer > h > h h Vorschaltgeräte für Lampen sind relativ hohen Umgebungstemperaturen ausgesetzt, welche einen großen Einfluss auf Lebensdauer und Ausfallrate dieser Komponenten haben. Die bisherige Angabe einer nominalen Lebensdauer (z.b Stunden) griff zu kurz: Ein Vergleich zu anderen Geräten war schwierig, da unterschiedliche Umgebungsbzw. Gehäusetemperaturen angegebenen wurden, erklärt Klaus Brandstätter, Head of Technical Sales bei Tridonic. Technisch seriöse Vergleiche zwischen verschiedenen Produkten waren so schwer möglich. führen wir in unseren Datenblättern bereits heute an und unterstützen Leuchtendesigner so bei der Optimierung ihrer Konstruktion, unterstreicht Brandstätter. Harte Tests für höchste Qualität Auch die entsprechenden Tests für die Vorschaltgeräte werden in der Norm klar definiert. Wir liefern Produkte in höchster Qualität. Deshalb geht Tridonic hier noch einen Schritt weiter, führt Klaus Brandstätter aus. Unsere Geräte werden bei internen Tests beispielsweise deutlich höheren Temperaturen ausgesetzt, als wir es für einen Dauerbetrieb spezifizieren. Bessere Vergleichbarkeit Durch eine einheitliche Darstellung sind verschiedene Produkte in Zukunft leicht zu vergleichen. Der Vorteil für den Kunden liegt auf der Hand: Durch Beachtung der angegebenen Tabellen kann je nach tatsächlicher Umgebungs- bzw. Gehäusetemperatur eine wesentlich höhere Lebensdauer erreicht werden. Und Tridonic ist dabei einmal mehr einen Schritt voraus. Norm definiert Angabe der Betriebsstunden In der IEC 60929:2011 wird nun gefordert, dass die Gehäusetemperatur an einem definierten Punkt (t c) und die prognostizierten Lebensdauern bei Umgebungstemperaturen (t a) von 40, 50 und 60 C anzugeben sind. Diese Vergleichswerte 20 FLASH Ausgabe 24

21 Uengine STARK CLE Licht und Notlicht für Wand- und Deckenleuchten Runde und quadratische Decken- oder Wandleuchten profitieren vom neuen LED-System Uengine STARK CLE. Die achteckige Bauform erinnert zwar an DD oder ringförmige Kompaktleuchtstofflampen, die Energieeffizienz ist jedoch fast doppelt so hoch. Schon mit 15 Watt erreicht Tengine STARK CLE die gleiche Helligkeit wie eine 28-W-DD-Kompaktleuchtstofflampe, und dabei hält eine LED-Leuchte bis zu Stunden durch. In Kombination mit dem Notlichtbetriebsgerät EM powerled übernimmt das LED- System auch Notlichtfunktionen. uengine STARK CLE mit SWITCH Sensor HF Das LED-System Tengine STARK CLE besteht aus flexibel kombinierbaren und perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten: einem LED-Modul, dem passenden Konverter sowie einem optionalen SWITCH Sensor HF. Die hohe Effizienz des LED-Moduls von bis zu 135 lm/w sorgt mit dem passenden Konverter auch für eine sehr hohe Systemeffizienz. Zwischen den einzelnen LED-Modulen lassen sich dank MacAdam 3 kaum Farbunterschiede wahrnehmen. So entsteht stets ein homogenes Lichtbild ohne Schatteneffekte. Das reproduzierbare Weißlicht hat Farbtemperaturen von und Kelvin sowie einen Farbwiedergabeindex CRI > 80, der für hohe Lichtqualität steht. Zusätzlich kann das leistungsstarke LED-System auch Notlichtfunktionen übernehmen. Dazu kombiniert man das LED-Modul einfach mit dem Notlichtbetriebsgerät EM powerled besonders interessant für den Ein- satz in Büros, Shops, Korridoren oder Stiegenhäusern, denn hier ist Notlicht häufig Pflicht. Auf Wunsch auch Notlicht Das Notlichtbetriebsgerät gibt es wahlweise für den zentralen oder den dezentralen Notlichtbetrieb. Für noch mehr Komfort sorgt der optionale SWITCH Sensor HF. Er lässt sich bei Bedarf dank zweifacher Platinenausführung mit und ohne zentrale Öffnung kompakt einbauen. Damit steht dann auch die Simple CORRIDOR FUNCTION zur Verfügung. Erst wenn der Sensor die Präsenz einer Person erkennt, wechselt das Licht von 10 auf 100 Prozent. Das spart eine Menge Energie. Die anwenderfreundliche und flexible Systemlösung beansprucht nur wenig Platz und lässt Leuchtendesignern hohe Freiheitsgrade bei der Gestaltung. PRODUKTFAKTEN h LED-Systemlösung bestehend aus LED-Modul, Betriebsgerät mit integrierter Notlichtfunktion und SWITCH Sensor HF h Herausragende Moduleffizienz bis zu 135 lm/w h Hohe Farbkonsistenz: MacAdam 3 h Integrierte Notlichtfunktion h Simple CORRIDOR FUNCTION (CFs) mit SWITCH Sensor HF h Notlichttaugliche Konverter in dimmbarer und nicht dimmbarer Ausführung h Hot-Lumen-Messung: bis zu lm Lichtstrom pro LED-Modul h Hohe Farbwiedergabe (CRI > 80) h Farbtemperaturen und K h Hohe Lebensdauer von bis zu Stunden 21

22 Uconverter LCI TEC Die einfachste Form der Zuverlässigkeit Mit der TEC-Serie startet Tridonic ein neues Konverter-Portfolio für LEDs, das bei einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis alle relevanten Kundenanforderungen erfüllt. Die Konverter vorerst erhältlich in den Ausführungen 20, 35 und 65 Watt unterscheiden sich von vergleichbaren Produkten durch eine höhere Effizienz und optimierte Funktionen welche die Lebensdauer in der Anwendung erhöhen. Bei den Aufbaugeräten kommt eine hochwertige Zugentlastung hinzu. Die TEC-Serie kombiniert auf diese Weise die gewohnte Tridonic-Qualität in einem Einstiegsprodukt mit optimierten Funktionen. Alle drei Wattagen gibt es sowohl als Einbauals auch als Aufbaugerät, jeweils mit den gleichen Produkteigenschaften. Dazu gehört neben der ENEC- und CE-Klassifizierung auch ein sehr gutes EMV-Verhalten. Dies macht die Geräte sofort einsetzbar und beschert Leuchtenherstellern den notwendigen EMV-Spielraum, um die Zertifizierungsprüfungen bestmöglich zu bestehen. Je nach Wattage sind verschiedene Geräteausführungen für LED-Betriebsströme von 350 bis ma verfügbar: Die 20-W-Variante für 350, 500 sowie 700 ma, die 35-W-Variante für 350, 500, 700 sowie ma, die 60-W-Variante für 700 sowie ma und die 65-W-Variante für sowie ma. In der 35 und der 60/65-W-Variante lassen sich die Primäranschlüsse bei den Aufbaugeräten durchschleifen. Mit dieser Gerätevielfalt lässt sich ein breites Anwendungsspektrum hauptsächlich im Bereich von Spotlights und Downlights abdecken. Die Lebensdauer ist auf die Anforderungen der typischen Anwendungen in der Shopbeleuchtung, im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie im Bürobereich abgestimmt. Schon im kommenden Jahr wird die Konverterfamilie um eine vergleichbare Ausführung mit 21 x 30 mm Querschnitt erweitert. Darüber hinaus wird es neue Konverterserien für dimmbare und nicht dimmbare Leuchten geben, die zusätzliche Funktionen wie einstellbare Ströme oder DALI/DSI- Schnittstelle unterstützen. Uengine STARK SLE Die zweite Generation Mit 40 Prozent mehr Lichtausbeute und einer längeren Lebensdauer bis zu Stunden überzeugt das optimierte LED-System für Down- und Spotlights in der professionellen Allgemeinbeleuchtung. Die äußerst hohe Effizienz sorgt für einen deutlich reduzierten Energieverbrauch in der Anwendung. Geringe Farbtoleranzen (MacAdam 3) sprechen für eine hohe Lichtqualität. 22 FLASH Ausgabe 24

23 Uengine STARK QLE and LLE Neues aus dem Bereich Flächenlicht 20 Prozent mehr Lichtausbeute und noch bessere Lichtqualität (MacAdam 3) zeichnen die 2. Generation der LED-Systeme Tengine STARK QLE und Tengine STARK LLE aus. Die Effizienz erhöht sich auf bis zu 135 lm/w. Mit nur 300 ma Betriebsstrom für das LED-Modul lässt sich jetzt der gleiche Lichtstrom erzielen wie bisher mit 350 ma. Bedingung: Wechsel auf ein identisches Betriebsgerät mit reduziertem Ausgangsstrom. Damit erhöht sich dann die Leistungsaufnahme der Leuchte um 20 Prozent. Betreibt man das LED-Modul wie bisher mit 350 ma Betriebsstrom, erhöht sich der Lichtstrom um 13 Prozent. Dabei bleibt die Leistungsaufnahme der Leuchte konstant. und Uengine STARK INDI Bidirektionales, homogenes Flächenlicht Mit 80 Prozent direktem und 20 Prozent indirektem Lichtanteil leuchtet das LED-System Tengine STARK INDI die Arbeitsfläche perfekt aus und sorgt gleichzeitig für eine angenehme Grundbeleuchtung. Dabei überzeugen die gute Farbwiedergabe (CRI > 80) und bis zu 90 lm/w Systemeffizienz. Einsatzgebiet des neuen, schlanken LED-Systems sind Pendel- und Stehleuchten in Büros und Bildungseinrichtungen. 23

24 Jeanswest, Guangzhou (CN) Schaffung des richtigen Ambientes Mit rund 300 Vorschaltgeräten PCI TEC verbessert das Modehaus Jeanswest sein Markenimage im Flagship-Store in Guangzhou City. Jeanswest ist ein auf Unisex-Kleidung spezialisiertes Modehaus, das zur Glorious Sun Enterprises (GSE) Gruppe mit Sitz in Hongkong gehört. Die Marke Jeanswest wurde ursprünglich 1973 in Australien gegründet. Heute führt GSE mehr als Shops auf dem chinesischen Festland, in Australien, Neuseeland, im Nahen Osten, in Thailand und Vietnam. Jeanswest ist seit 1993 auf dem chinesischen Modemarkt vertreten und verfügt heute über Outlets in sämtlichen Firstund Second-Tier-Städten in China. Das Kerngeschäft des Unternehmens sind Jeansprodukte; die Zielgruppe sind Kunden zwischen 22 und 35 Jahren, wobei das Angebot etwas stärker auf Frauen ausgerichtet ist. 24 FLASH Ausgabe 24

25 Da sich das Unternehmen darüber im Klaren ist, dass die Beleuchtung eine wichtige Rolle für die Gestaltung und Aufrechterhaltung dieses Erscheinungsbildes spielt, hatte die Lichtplanung für den Shop in Guangzhou höchste Priorität. Deshalb werden für die meisten Leuchten im Innenbereich Metalldampfhochdrucklampen verwendet, um die hohe Farbwiedergabe und starke Lumenleistung zu nutzen. Auf diese Weise erfüllt die Beleuchtung zwei Schlüsselrollen: Sie rückt die Waren ins beste Licht und zieht die Blicke der Kunden auf die wichtigsten Präsentationsbereiche im Shop. Um den Betrieb der Metalldampfhochdrucklampen mit maximaler Effizienz und Zuverläsigkeit zu gewährleisten entschied sich ein Tridonic-Kunde in Südchina für Vorschaltgeräte PCI TEC. Diese Geräteserie ist speziell für den Einsatz mit Quarz- und Metalldampfhochdrucklampen konzipiert und ermöglicht einen optimalen Betrieb dieser Lampentype. Verschiedene Sicherheitsvorrichtungen schützen vor zu viel Hitze, Spannung und Kurzschluss. Störende Lampenausfälle können so minimiert werden. Insgesamt wurden etwa 300 Vorschaltgeräte PCI TEC für das Projekt geliefert. Nach dem Erfolg des Flagship-Stores in Guangzhou ist Tridonic nunmehr einer der wichtigsten Lieferanten an Jeanswest in China und wird auch Vorschaltgeräte für die neuen Shops liefern, deren Eröffnung das Unternehmen in den nächsten ein bis zwei Jahren plant. AUF EINEN BLICK PCI TEC h Konstante Stromzufuhr für eine durchgehende Farbstabilität der Beleuchtung h Pulspakete für erhöhte Zündenergie (pulsecontrol-technologie) h Reduktion der Zeitspanne bis zur neuerlichen Lampenzündung im Vergleich zu herkömmlichen EVG h Weniger Ausfälle durch optimalen Betrieb der Lampen h Diverse Sicherheitsvorrichtungen schützen vor zu viel Hitze, Spannung und Kurzschluss Weitere Informationen: 25

26 TECHNOLOGIE, FORSCHUNG Weißes Licht mit LEDs UND ENTWICKLUNG Als LEDs noch in den Kinderschuhen steckten, traten sie meist als rot oder grün glimmende Pünktchen in Anzeigen auf. Ihre Lichtausbeute war gering. Viele Jahre Entwicklung und eine enorme Steigerung der Lichtausbeute waren nötig, damit aus den ehemaligen Glimmlämpchen leistungsstarke Lichtquellen in allen Farben wurden. Von Dipl.-Ing. Lena Pilz, Entwicklung LED, Tridonic Jennersdorf, Österreich Weißes LED-Licht gibt es seit Mitte der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Erst mit weißem LED-Licht begann der breite Einsatz dieser energiesparenden Halbleiterlichtquellen in der Allgemeinbeleuchtung und damit auch die Nutzung der Vorteile: hohe Lichtausbeute bei langer Lebensdauer, geringe Abmessungen der Lichtquellen und damit verbunden ein flexibles Leuchtendesign sowie der sparsame Energieverbrauch. Im Gegensatz zu farbigem LED-Licht lässt sich weißes nicht direkt erzeugen. Es entsteht stets aus einer Farbmischung. Kombiniert man beispielsweise rote, blaue und grüne LED- Chips, lässt sich je nach Farbanteilen jede gewünschte Farbe generieren, auch Weiß. Vorteile sind, dass diese Methode ohne Phosphor oder andere Konversionsmaterialien auskommt und eine gute Energieeffizienz aufweist, Nachteil ist eine nicht optimale Farbwiedergabe. Eine heute weit verbreitete Methode zur Erzeugung weißen Lichts ist die Verwendung von einem blauen LED-Chip und einem Lumineszenzfarbstoff sogenannte Phosphore beziehungsweise Phosphorgemische als Konversionsmaterial. Für warmweiße Töne nutzt man auch einen blauen LED-Chip mit einem gelb emittierenden Phosphor und einen zusätzlichen roten LED-Chip oder einen blauen Chip mit einer Mischung von verschiedenen Phosphoren, die teilweise auch im roten Wellenlängebereich emittieren. 26 FLASH Ausgabe 24

27 0,8 0,6 0,4 0, Nanometer Spektren weißer und farbiger LED Watt 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0, Nanometer Spektren weißer und farbiger LED Beide Ansätze basieren auf der Wellenlängenkonversion und bringen effiziente Weißlicht-LEDs mit einer guten Farbwiedergabe hervor. Da die Energie des Lichts umgekehrt proportional zur Wellenlänge ist, hat kurzwelliges blaues Licht eine höhere Energie als beispielsweise das langwelligere gelbe Licht. Regt man geeignete Leuchtstoffe mit blauen LED-Chips an, wird ein Teil des höher energetischen blauen Lichts vom Leuchtstoff absorbiert und in niederenergetischere Strahlung umgewandelt, z.b. in gelbes oder rotes Licht. Das restliche blaue Licht und das erzeugte gelb/grüne bzw. rote Licht ergeben in der additiven Mischung dann weißes Licht. Das Konversionsmaterial lässt sich entweder direkt auf einen blau emittierenden LED- Chip aufbringen oder es wird in der Vergussmasse für die LED einem Epoxydharz oder Silikon eingebracht (dispergiert). Spektren weißer und farbiger LEDs Warmweiß Neutralweiß Tageslichtweiß K K K K K K Tunable White K K K K K K K Auch UV-LED-Chips lassen sich zusammen mit Lumineszenzfarbstoff zur Erzeugung weißen Lichts verwenden. Nachteilig sind hierbei jedoch die hohen Kosten für den Chip und eine relativ große Stokes-Verschiebung (Wellenlängen-Differenz) sowie verbleibendes UV-Licht. Mit der Wellenlängenkonversion lassen sich heute alle Weißtöne generieren, vom angenehmen warmweißen Wohlfühllicht mit einer Farbtemperatur von Kelvin bis zum kaltweißen Licht mit einer Farbtemperatur von Kelvin. Für zukünftige LED-Anwendungen sind Technologien gefragt, welche die Effizienz und die Weißlichtqualität noch weiter verbessern und gleichzeitig den Herstellungsprozess vereinfachen. Großes Potenzial steckt in sogenannten Quantum Dots. Nutzt man diese im Vergleich zu Phosphor etwa 100- bis fach kleineren Quantenteilchen als Konversionsmaterial, lässt sich ihre Emissionswellenlänge in den verschiedenen Farbbereichen einfach durch eine Veränderung ihrer Größe variieren. Damit könnte der nächste Technologiesprung bevorstehen. Tridonic beobachtet das Thema Quantum Dots aufmerksam. 27

28 Mit gutem Beispiel voraus Intelligentes Lichtmanagement in Schulen Ein angenehmes Umfeld zum Lernen schaffen und gleichzeitig Energiesparpotenziale auszunützen sind entscheidende Kriterien bei der Planung des Lichtmanagements von Schulen und Bildungseinrichtungen. Kriterien, die sich mit dem Lichtmanagementsystem von Tridonic zur Gänze erfüllen lassen. ermöglicht die Steuerung sämtlicher Beleuchtungsaspekte sowie deren Abstimmung auf die Aktivitäten in einem Gebäude. Die Leuchten werden über das DALI-Netzwerk zusammen mit einer Reihe von verschiedenen Sensoren eingebunden darunter Lichtsensoren, Bewegungsmelder und Zeitschalter. ermöglicht dann beispielsweise das Einstellen von Lichtstimmungen in ausgewählten Bereichen des Gebäudes. Durch die einfache Handhabung kann das Personal diese selbst voreinstellen und bei Bedarf über die Software umgestalten. Aufwände minimieren, Nachhaltigkeit fördern Das schafft eine Schnittstelle zwischen DALI und TCP/IP, sodass kein Subsystem innerhalb der Lichtmanagementstruktur benötigt wird. Dadurch können die Computernetzwerke der Schulen auch für die zentrale Verwaltung und Überwachung der Beleuchtung verwendet werden. Im Betrieb ermöglicht es zudem, den Status und Betrieb der Vorschaltgeräte zu überwachen und so den Energieverbrauch im Auge zu behalten. Das Betriebspersonal erhält so wertvolle Hinweise zur Feinabstimmung der Lichtsteuerungsstrategie. Volles Potenzial der Sonnenenergie nützen Bei der Stromerzeugung durch Photovoltaikzellen ist die Steuerung des Energieverbrauchs besonders wichtig. Die Kombination von DALI und hat sich hier als außerordentlich praktisch erwiesen: DALI hilft die aus der Photovoltaik gewonnene Energie effizient zu nutzen, wozu viele andere Lichtsteuerungssysteme nicht in der Lage sind. Mit den modernen Lichtmanagementsystemen von Tridonic können Schulen ihren ökologischen Fußabdruck minimieren und gleichzeitig mit gutem Beispiel beim Energiesparen vorangehen. 28 FLASH Ausgabe 24

29 Sheikh Zayed Desert Learning Centre (AE) Die moderne Funktionalität des trägt entscheidend zur Nachhaltigkeit des neuen Sheikh Zayed Desert Learning Centre im Al in Wildlife Park & Resort in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei. Besonderer Wert wird auf die Minimierung des Energieverbrauchs und der CO₂-Emissionen gelegt. PROJEKTDATEN Bauherr: Architekten: Lichtplanung: Beleuchtungskonzept/Planung: Al Ain Wild Life Park & Resorts Chalabi arcitects & partners Bartenbach Lichtlabor Bartenbach Lichtlabor Abu Dhabi Future School (AE) In 16 Schulen des Programms Abu Dhabi Future School werden DALI-Lichtmangementsysteme von Tridonic in Kombination mit eingesetzt, um Energie zu sparen. Dabei kommen eine Reihe von Nachhaltigkeitsmerkmalen zum Einsatz, darunter Stromerzeugung durch Photovoltaik und modernstes Lichtmanagement. PROJEKTDATEN Bauherr: Vertreter des Bauherrn: Architekten: Lichtplanung/Konzept: Abu Dhabi Education Council Musanda Dewan Architects, Broadway Malyon/Planner, KEO, Abu Dhabi Ian Banham & Associates, Abu Dhabi 29

30 Al Bateen Mittelschule (AE) Die neue Al Bateen Mittelschule wird von ALDAR Academies geführt, einem Unternehmen, das sich der umweltfreundlichen Errichtung von Gebäuden verschrieben hat. Eingesetzt werden die neuesten Technologien, einschließlich des Systems. PROJEKTDATEN Bauherr: Architekten: Lichtplanung/Konzept: ALDAR Academies Dewan Architects, Abu Dhabi Ian Banham & Associates, Abu Dhabi 30 FLASH Ausgabe 24

31 Die neue 5-polige Leuchtenklemme SLK 5 mit minimalen Abmessungen Mit der innovativen SLK 5 bietet Tridonic connection technology eine Leuchtenanschlussklemme, die einzigartig auf dem Markt ist. Der Trend in der Beleuchtungsindustrie geht unaufhörlich in Richtung Miniaturisierung. Beste Beispiele dafür sind die immer kleiner werdenden LED-Leuchten Platz in der kleinsten Leuchte: Die Klemme SLK 5 ermöglicht den 5-poligen Anschluss auf engstem Raum. und die schmalen Profilleuchten. Gleichzeitig werden intelligente Funktionen (z.b. DALI-Ansteuerung) integriert, welche einen 5-poligen Anschluss der Leuchte erfordern: Genau hierfür entwickelte Tridonic die Anschlussklemme SLK 5 mit minimalen Abmessungen. Durch ihre schmale Bauform eignet sie sich perfekt für die Anwendung in filigranen Leuchten. Sie benötigt nicht mehr Platz als eine konventionelle 3-polige Klemme und ist in ihrem Querschnitt sogar kleiner als Low-Profile-Betriebsgeräte. Wo in der Vergangenheit zwei Klemmen hintereinander gesetzt werden mussten, kann der Leuchtenanschluss jetzt mit nur einer Klemme erfolgen. PRODUKTFAKTEN h Extrem kleine Dimensionen: 5-polig mit Anschlüssen von 2 x 2,5 mm², passend für Low-Profile-Abmessungen von 21 x 30 mm h Reduzierter Montageaufwand, Standardlochbild h Schraublose Klemmen: 0,5-2,5 mm² für starre und flexible Leiter h Hohe Belastbarkeit: 24 A, 450 V, max. Umgebungstemperatur T85 h RoHS, REACH Auch in Hinblick auf die Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit überzeugt die Miniklemme: sie ist halogenfrei, bleifrei und recyclingfähig. Produziert wird sie in Europa. Kompaktes Steuermodul hilft sparen Licht für den Notfall basicdim ILD stellt bedarfsgerechtes Licht bereit, wenn Personen anwesend sind und das Umgebungslicht nicht ausreicht. Dafür sorgen ein integrierter Umgebungslichtsensor und Bewegungsmelder. Bis zu zehn dimmbare DALI- oder DSI-Betriebsgeräte können an den beiden Ausgangskanälen angeschlossen und über IR-Interface anwendungsbezogen parametriert werden. Bis zu drei Stunden sichert das kostenoptimierte reine Notlichtbetriebsgerät EM powerled NM 1W BASIC in Verbindung mit entsprechenden T-Modulen die Versorgung von Notlichtzeichenleuchten oder eine LED-Notbeleuchtung in konventionellen Leuchten. Es arbeitet wahlweise mit preisgünstigen 1,6 Ah NiCd- Batterien oder auch höher spezifizierten 2,0 Ah NiMH- Batterien und ist SELV-klassifiziert für die LEDs, die Batterie und die Status-LED. 31

32 Plug n Play Die innovativen SMART-Plugs von Tridonic machen die Konfiguration von Beleuchtungsanlagen zum Kinderspiel. Mit einer ganzen Palette an Speichersteckern den SMART- Plugs zeigt Tridonic, wie einfach die Konfiguration von Beleuchtungsanlagen sein kann. Durch das Einsetzen der Plugs in die neue Generation dimmbarer Vorschaltgeräte vom Typ PCA können vordefinierte Einstellungen unkompliziert und rasch auf das Gerät übertragen werden. Spezielle Controller oder eine Software sind nicht nötig. Bequemes Übertragen von Konfigurationseinstellungen Auf dem SMART-Plug MA (MA steht für Maintenance ) werden Konfigurationseinstellungen des Vorschaltgeräts gespeichert. Muss das Gerät ersetzt werden, können die gespeicherten Konfigurationseinstellungen ganz einfach durch Einstecken des SMART-Plugs auf das neue Vorschaltgerät übertragen werden. Aufwendige Neukonfigurationen gehören somit der Vergangenheit an. Individuelle Verweildauer des Dimmlevels Wenn das Vorschaltgerät mit einem externen Bewegungsmelder verbunden ist, kann mit dem SMART-Plug cf die corridorfunction sehr leicht parametriert werden. Der SMART-Plug cf 1min hält das Dimmlevel eine Minute lang auf 10 Prozent, danach werden die Leuchten abgeschaltet. Der SMART-Plug cf 30min verlängert die Verweildauer auf 30 Minuten, während der Never-off-Plug für ein konstantes Dimmlevel auf 10 Prozent sorgt. Sobald der SMART-Plug an das SMART-Interface des Vorschaltgeräts angeschlossen wird, aktiviert sich im Vorschaltgerät das entsprechende corridorfunction-profil. Einfache DALI-Gruppenadressierung Der SMART-Plug Gr ermöglicht eine einfache Gruppierung von Leuchten ohne Softwaretool. Das Vorschaltgerät wird durch Einstecken eines Plugs einer von vier möglichen DALI-Gruppen zugeordnet (Plugs der Typen A, B, C und D). Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten Die digital dimmbaren Vorschaltgeräte der Baureihe PCA EXCEL one4all unterstützen alle drei Typen von Plugs. Mit den Serien PCA BASIC und ECO kann die corridorfunction gesteuert werden. Zusätzlich können über die Schnittstelle auch SMART-Sensoren für die Umgebungslichtregelung oder die Präsenzerkennung angeschlossen werden. Die Funktionalität der Sensoren ist bei Raumhöhen von bis zu 10 Metern gewährleistet. Weitere Informationen: 32 FLASH Ausgabe 24

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO Anwendung / Einsatz Vorteile auf einen Blick Technische Daten Service / Kontakt 2 XBright. we save your energy 1 LEDIAR EVO DAS TRAGSCHIENENÜBERGREIFENDE

Mehr

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 LEISTUNGSSTARKE PHOTOMETRISCHE 1 LED-ENGINES Schréder hat 2 photometrische Konzepte ausgearbeitet, um allen Anwendungsbereichen in der Stadt- und StraSSenbeleuchtung

Mehr

LED-BELEuchtung für AutohäusEr und WErkstättEn

LED-BELEuchtung für AutohäusEr und WErkstättEn LED-Beleuchtung für Autohäuser und Werkstätten Zukunftssicher durch Modularität UNSER NACHHALTIGES BAUKASTEN-KONZEPT BESSERES LICHT FÜR INDUSTRIE UND WERKSTATT, flexibel austauschbar und somit IDEAL FÜR

Mehr

Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere

Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere Lösung für Sicherheitsbeleuchtung? Dortmunder Lichttag 2013 Karl-Heinz Malzahn, INOTEC Sicherheitstechnk GmbH Allgemeines: Grundlagen und Entwicklung der

Mehr

Linea 140 & 200. Licht & Ambiente. J Linea 140 & 200

Linea 140 & 200. Licht & Ambiente. J Linea 140 & 200 Linea 140 & 200 Die Lichtstelen Linea 140 und Linea 200 bieten eine minimalistische Beleuch tungslösung für gestaltete Bereiche wie die Umgebung moderner und klassischer Architektur. Ausgestattet mit hochwertiger

Mehr

architektonisches licht

architektonisches licht architektonisches licht LED Büroleuchten 2014 LED OFFICE LED OFFICE 01 Hocheffiziente Stehleuchte in LED-Technik. Leuchte mit vielen technischen Optionen. Geeignet als stand-alone-lösung für Einzel- und

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE Uengine STARK CLE-AC-160-1500 STARK CLE Produktbeschreibung Modul mit integrierter Elektronik Wirtschaftliche Ein-Komponentenlösung Einfache Umrüstung von bestehenden Leuchten mit DD-Kompaktleuchtstofflampen

Mehr

www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen

www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen OSRAM DULUX ENERGIESPARLAMPEN Auf OSRAM ist Verlass Energiesparlampen von OSRAM

Mehr

Die Qualität unserer LED Technik

Die Qualität unserer LED Technik LED Information Als verantwortungsvoller und weitsichtiger Hersteller beschäftigt uns seit vielen Jahrzehnten jede neue lichttechnische Entwicklung. Das sorgfältige Abwägen, ob es sich um eine sinnvolle

Mehr

BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE.

BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE. BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE. TAUREO EIN WECHSEL, DER SICH LOHNT. Wenn es um die Sanierung einer Beleuchtungsanlage in Produktions-, Logistik- und Lagerhallen geht, ist das LED-Lichtbandsystem

Mehr

Rundum Wohlfühlen. Mit select

Rundum Wohlfühlen. Mit select Rundum Wohlfühlen. Mit select Feel smart. Natürliches Ambiente Think smart. Verlässliche Technologie Act smart. Aktiver Umweltschutz Velios slightly smarter. Velios ist eine deutsche LED Lichtmarke, die

Mehr

Nachhaltigkeit bei Tridonic. Nachhaltigkeit ist bei uns keine Phrase: wir übernehmen Verantwortung bei allem was wir tun.

Nachhaltigkeit bei Tridonic. Nachhaltigkeit ist bei uns keine Phrase: wir übernehmen Verantwortung bei allem was wir tun. Nachhaltigkeit bei Tridonic Nachhaltigkeit ist bei uns keine Phrase: wir übernehmen Verantwortung bei allem was wir tun. Wir bei Tridonic verfolgen ein ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept. Gemäß unserer

Mehr

Stückholz Eiger. Stehleuchte Eiger

Stückholz Eiger. Stehleuchte Eiger 1 Stehleuchte Eiger Schlicht und elegant. Die Stehleuchte Eiger wird aus einem Stück Eiche oder Nussbaum gefertigt und ist 152 cm hoch. Der Leuchtenfuss besteht aus gebürstetem Edelstahl. Das LED-Proil

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED. Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013

Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED. Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013 Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013 1 Philips Unsere Marke Gegründet 1891, Konzernsitz in Amsterdam, Niederlande

Mehr

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile Calla led calla LED merkmale Schutzart der LED-Einheit: IP 66 (*) Schlagfestigkeit (Glas): IK 07 (**) Luftwiderstand (CxS): 0.34 m 2 Netzspannung: Schutzklasse: II (*) Gewicht: Material (Gehäuse): Farbe:

Mehr

Benutzerschnittstelle

Benutzerschnittstelle Benutzerschnittstelle STEUERN SIE IHR LICHT MIT EINEM MAUSKLICK ist eine web basierte Lichtmanagement Schnittstelle, die es dem Endverbraucher ermöglicht Szenen aufzurufen, zu verändern, sich den aktueller

Mehr

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Mit Sicherheit ein gutes Gefühl FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Brandschutz ist bei uns ein sehr sensibles Thema. Schließlich sind wir für

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Technische Hintergrundinformationen

Technische Hintergrundinformationen hue, das individuell über Smartphone oder Tablet steuerbare, kabellose Beleuchtungssystem Mit hue präsentiert Philips 2012 ein neues drahtloses Beleuchtungssystem. LED- Lampen sind damit ab sofort nach

Mehr

OEM-Lösungen vom LED-Profi. Flexibel und passgenau. LEDtec ist Ihr LED-Erstausrüster mit Expertise.

OEM-Lösungen vom LED-Profi. Flexibel und passgenau. LEDtec ist Ihr LED-Erstausrüster mit Expertise. OEM-Lösungen vom LED-Profi. Flexibel und passgenau. LEDtec ist Ihr LED-Erstausrüster mit Expertise. Sie suchen eine individuelle LED-Lösung? Wir entwickeln und produzieren speziell für Sie: LED Module

Mehr

LED Lampen Booklet. alles, was man über LED Lampen wissen sollte

LED Lampen Booklet. alles, was man über LED Lampen wissen sollte LED Lampen Booklet alles, was man über LED Lampen wissen sollte Vorteile hochwertiger LED-Lampen Leistungsmerkmale von LED-Lampen Geringe Energie- und Wechsel- und Wartungskosten Lebensdauer 50.000 Std.,

Mehr

MEGAMAN Presseinformationen Light+Building 2014

MEGAMAN Presseinformationen Light+Building 2014 MEGAMAN Presseinformationen Light+Building 2014 Messestand in Halle 4.1 Stand H70 Themen Dimmen von LED-Lampen per Bluetooth, Funk und Wi-Fi Lichtsteuerung mit MEGAMAN INGENIUM Smart Lighting MEGAMAN LED-Module

Mehr

TSL Bewährter Partner Deiner Sinne. See it! LED-SPOT. High Power LED-Spot HIGH POWER LED SPOT FÜR DEN MESSEBAU

TSL Bewährter Partner Deiner Sinne. See it! LED-SPOT. High Power LED-Spot HIGH POWER LED SPOT FÜR DEN MESSEBAU See it! TSL Bewährter Partner Deiner Sinne LED-SPOT High Power LED-Spot HIGH POWER LED SPOT FÜR DEN MESSEBAU DE DIE INNOVATION IN DER BELEUCHTUNGSTECHNIK Hohe Leuchtkraft, extrem kleine Bauform, keine

Mehr

DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR MEHR LICHTKOMFORT LEDOTRON. DIMMEN DIGITAL DEFINIERT.

DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR MEHR LICHTKOMFORT LEDOTRON. DIMMEN DIGITAL DEFINIERT. DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR MEHR LICHTKOMFORT OTRON. DIMMEN DIGITAL DEFINIERT. KOMPATIBILITÄT IST GEFRAGT EIN STANDARD FÜR ALLE SICHERHEIT DIGITAL 2 3 DIE ENTWICKLUNG GEHT WEITER ANALOGE GRENZEN DIGITALE

Mehr

Vom Lagerfeuer zur LED

Vom Lagerfeuer zur LED Die Entwicklung der Lichttechnik Vom Lagerfeuer zur LED Die Geschichte des Kunstlichts beginnt vor einer halben Million Jahre: Fundstellen belegen die Nutzung offenen Feuers. Dann folgt auf Dochte und

Mehr

KNX Tastsensoren F 50. Ästhetik in Funktion

KNX Tastsensoren F 50. Ästhetik in Funktion KNX Tastsensoren F 50 Ästhetik in Funktion AS 500 A creation LS 990 CD 500 F 50 Die neue Generation der KNX Tastsensoren Im Design der Serien A, AS, CD und LS überzeugen die Tastsensoren F 50 auf den ersten

Mehr

HEINE EL 10 LED. Ein echtes Highlight. In jeder Hinsicht. LED Untersuchungsleuchte

HEINE EL 10 LED. Ein echtes Highlight. In jeder Hinsicht. LED Untersuchungsleuchte HEINE EL 10 LED Ein echtes Highlight. In jeder Hinsicht. LED Untersuchungsleuchte HEINE EL 10 LED UNTERSUCHUNGSLEUCHTE So hell sind wenige. So homogen nur wir. Kompromisslose Beleuchtung für jede Anwendung.

Mehr

Die hocheffiziente Leuchtstofflampe

Die hocheffiziente Leuchtstofflampe Die hocheffiziente Leuchtstofflampe MASTER TL5 HO MASTER TL5 HO mit 16 mm Röhrendurchmesser bietet besonders hohe Lichtströme. Die TL5 HO-Lampe ist für Anwendungen optimiert, bei denen hohe Lichtströme

Mehr

Leuchten und Gipselemente aus einer Hand.

Leuchten und Gipselemente aus einer Hand. Schmitz-Leuchten GmbH & Co. KG P.O.Box 2460 D-59714 Arnsberg Niedereimerfeld 29 D-59823 Arnsberg Tel. +49(0)29 32. 96 77. 0 Fax +49(0)29 32. 96 77. 77 itz@schmitz-leuchten.de www.schmitz-leuchten.de Leuchten

Mehr

Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung!

Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung! www.osram.de Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung! Energiesparende 1:1-Lampenalternativen für vorhandene Leuchten mit EVG oder konventionellem Vorschaltgerät sowie herkömmlichen T5-, T8- und

Mehr

Philips PowerBalance. Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung

Philips PowerBalance. Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung Philips PowerBalance Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung Funktionelles, nachhaltiges LED-Licht für die Innenraumbeleuchtung Die richtige Beleuchtung sorgt nicht

Mehr

01 CONCEPT 02 DETAILS 03 OPTIKEN 04 POWERS 05 TECHNISCHE DATEN CLOUD

01 CONCEPT 02 DETAILS 03 OPTIKEN 04 POWERS 05 TECHNISCHE DATEN CLOUD 01 CONCEPT 02 DETAILS 03 OPTIKEN 04 POWERS 05 TECHNISCHE DATEN CLOUD HERAUSZIEHBARER, SCHWENKBARER EINBAUSTRAHLER DER NEUEN GENERATION. CLOUD unterscheidet sich vor allem durch sein besonderes Design.

Mehr

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung Bei einem Beleuchtungsstärkemessgerät ist eines der wichtigsten Eigenschaften die Anpassung an die Augenempfindlichkeit V(λ). V(λ)

Mehr

WIR MACHEN SPECTRO LIGHT SPECTRO LED LICHT PERFEKT

WIR MACHEN SPECTRO LIGHT SPECTRO LED LICHT PERFEKT WIR MACHEN SPECTRO LIGHT SPECTRO LED LICHT PERFEKT Die Lichtmaschine für den Arbeitsplatz. DIALITE Vision (LED) Oberseitig offener, bunsenbrennerfester Reflektor mit Raster oder Schlitz: für indirektes

Mehr

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen.

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. Digitalstrom Digitalstrom Schon zwei Drittel aller Haushalte mit

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Leuchtdioden 07.03.2005 LED-Technologie auf dem Vormarsch: Mit Leuchtdioden werden neue Beleuchtungsanwendungen möglich 05.11.2005 LED-Technologie: Die Zukunft des Lichts hat schon

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie 1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie Von der Beleuchtung geblendet! Sie kennen alle die Situation, wenn Ihnen an einem schönen Abend

Mehr

Formenvielfalt durch LED

Formenvielfalt durch LED Sinus Bow Plana Formenvielfalt durch LED LED-Pendelleuchte Sinus Moderne LED-Technologie bringt einen erheblichen Umbruch in der Lichtgestaltung. Sie eröffnet zuvor ungeahnte Möglichkeiten in der Formensprache,

Mehr

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen 42 43 Kabel im Komplettpaket Die DriveSets der Systec GmbH sind einbaufertige Lösungen, die von der kleinsten Schraube über Linearachsen, Motoren und Steuerung bis hin zur Energieführung alles enthalten.

Mehr

Einfach besser. Einfach OSRAM LED.

Einfach besser. Einfach OSRAM LED. www.osram.de/ledlampen Einfach besser. Einfach OSRAM LED. NEUES SORTIMENT OSRAM LED-Lampen für bestes Licht, auch in Zukunft. Know-how: Das kleine LED-Einmaleins. LED-Technologie ist komplex. Aber mit

Mehr

connecdim Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu DALI

connecdim Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu DALI Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu LI Unabhängige Lichtsteuerung für bis zu 256 LI Geräte an 4 LI-Linien Kann durch Verwendung von mehrerer Gateways im gleichen Netzwerk erweitert werden Cloud-basierte Web-Oberfläche

Mehr

MesoOptics - für Hochleistungen in der Beleuchtung

MesoOptics - für Hochleistungen in der Beleuchtung UM MesoOptics - für Hochleistungen in der Beleuchtung MesoOptics Micro-Technologie Die Mikro-Strukturen sorgen für eine kontrollierte Lichtverteilung. MesoOptics ist eine innovative Technologie, bei der

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West Nord Energieeffiziente Beleuchtung durch Lichtplanung Die drei Dimensionen des Lichtes Visuelle Funktionen Erkennen Fehlerfreies Arbeiten Sicherheit Orientierung Emotionale Empfindungen Angenehmes Umfeld

Mehr

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch 103 Technische Informationen zu Leuchten 1. Sicherheitsbestimmungen: Leuchten und Zubehör unterliegen nationalen und internationalen

Mehr

Leitlinien zur Führung der Zumtobel Gruppe als Global Player der Lichtindustrie

Leitlinien zur Führung der Zumtobel Gruppe als Global Player der Lichtindustrie Leitlinien zur Führung der Zumtobel Gruppe als Global Player der Lichtindustrie Pressekonferenz mit dem neuen CEO der Zumtobel Gruppe, Ulrich Schumacher 22. November 2013 1 AGENDA Persönliche Vorstellung

Mehr

Prozessdokumentation Bellux Leuchten: LIFTO, BABY-CLOUD, KARO Bildsprache, Anwendung

Prozessdokumentation Bellux Leuchten: LIFTO, BABY-CLOUD, KARO Bildsprache, Anwendung Prozessdokumentation Bellux Leuchten: LIFTO, BABY-CLOUD, KARO Bildsprache, Anwendung Simone Hörler Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel Institut Visuelle Kommunikation

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

Geräteeigenschaften Licht- und Showeffekte. Rent a tent Eppingen Gewerbestrasse 3 75031 Eppingen Tel: 07262 / 4581 www.rent-a-tent-eppingen.

Geräteeigenschaften Licht- und Showeffekte. Rent a tent Eppingen Gewerbestrasse 3 75031 Eppingen Tel: 07262 / 4581 www.rent-a-tent-eppingen. Geräteeigenschaften Licht- und Showeffekte Rent a tent Eppingen Gewerbestrasse 3 75031 Eppingen Tel: 07262 / 4581 www.rent-a-tent-eppingen.de Philips living colors Bloom Ideal als indirekte Beleuchtung

Mehr

LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer

LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer 30.3.2015 Kommunaler Energietag Sachsen KIT LICHTTECHNISCHES INSTITUT Dr. Rainer Kling Lichttechnisches Institut Karlsruhe KIT University

Mehr

Status Quo Lichttechnologien. OSHINO LAMPS GmbH 1

Status Quo Lichttechnologien. OSHINO LAMPS GmbH 1 OSHINO LAMPS GmbH 1 automotive interior lighting 9. Und 10. Oktober 2006, Hilton Nürnberg Status Quo Lichttechnologien Herr Karl Pensl, Oshino Lamps GmbH OSHINO LAMPS GmbH 2 Status Quo Lichttechnologien

Mehr

LED-Informationstag Industrie Center Obernburg (ICO), 03.03.2015 LED-Licht in Logistik & Produktion. - Add new picture from LN compr pres.

LED-Informationstag Industrie Center Obernburg (ICO), 03.03.2015 LED-Licht in Logistik & Produktion. - Add new picture from LN compr pres. LED-Informationstag Industrie Center Obernburg (ICO), 03.03.2015 LED-Licht in Logistik & Produktion - Add new picture from LN compr pres Product Firmenprofil & strategische Ausrichtung Standorte der LEDNED

Mehr

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Mit Sicherheit ein gutes Gefühl FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen Nachhaltigkeit spielt im Gesundheitswesen

Mehr

Tutorial: RGB LED Lightball selber bauen

Tutorial: RGB LED Lightball selber bauen Tutorial: RGB LED Lightball selber bauen Verehrter Leser, mit diesem Tutorial möchten wir zeigen, wie man mit dem LED- TECH Mini Lightball sowie einer ACULED einen - günstigen - eindrucksvollen - leistungsstarken

Mehr

FACTSHEET. Philips hue die intelligenteste LED-Birne der Welt

FACTSHEET. Philips hue die intelligenteste LED-Birne der Welt Philips hue die intelligenteste LED-Birne der Welt Philips hue, ist die intelligenteste LED-Lampe der Welt und sie zeigt, was mit der Digitalisierung von Licht möglich ist und künftig möglich sein wird.

Mehr

Leuchten für Kühlmöbel

Leuchten für Kühlmöbel Leuchten für Kühlmöbel Kontakt Firmensitz in Enger Firmensitz in Norcross, USA Hera GmbH & Co. KG Dieselstr. 9 D-32130 Enger Tel.: +49 / (0)52 24 / 911-0 Fax: +49 / (0)52 24 / 911-215 e-mail: mail@hera-online.de

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Flash. T-LED Neuheiten Module, Konverter und Systeme. SPAR Ein Supermarkt erstrahlt in LED. 10 Jahre T-LED Eine Tridonic- Erfolgsgeschichte

Flash. T-LED Neuheiten Module, Konverter und Systeme. SPAR Ein Supermarkt erstrahlt in LED. 10 Jahre T-LED Eine Tridonic- Erfolgsgeschichte Flash Das Tridonic Kundenmagazin 22 10 Jahre T-LED Eine Tridonic- Erfolgsgeschichte T-LED Neuheiten Module, Konverter und Systeme SPAR Ein Supermarkt erstrahlt in LED Mit T-Jubiläumsgewinnspiel LED Solution

Mehr

configuration 3d system Preisliste 2015 03

configuration 3d system Preisliste 2015 03 configuration 3d system Preisliste 2015 03 io Lichtwirkung C mit Linse Lichtwirkung B mit Diffusorscheibe auf Anfrage erhältlich Farbversion einfarbig matt weiß matt schwarz matt Farbcode C C C C M M M

Mehr

Beleuchtung Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de

Beleuchtung Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de Beleuchtung Potenziale zur Energieeinsparung www.energieagentur.nrw.de 2 Arbeitsbedingungen optimieren, Stromverbrauch senken Der Griff zum Lichtschalter ist so selbstverständlich, dass selten darüber

Mehr

Dipline. Kreatives Licht

Dipline. Kreatives Licht Dipline Kreatives Licht Installation Strukturen Verlegung der Platten Verkabelung Verspachteln Diskothek Gasprom (Moskau) Bei diesem Projekt wurden folgende Elemente verwendet: Verspachteln Grundieren

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Eine neue Idee ist ein Licht, welches Dinge beleuchtet, die, ehe das Licht darauf fiel, ohne Form für uns waren. Susanne K. Langer

Eine neue Idee ist ein Licht, welches Dinge beleuchtet, die, ehe das Licht darauf fiel, ohne Form für uns waren. Susanne K. Langer Eine neue Idee ist ein Licht, welches Dinge beleuchtet, die, ehe das Licht darauf fiel, ohne Form für uns waren. Susanne K. Langer 3 4 Die Idee mit dem Licht im Quadrat Eine klare Formensprache, ein durchdachtes

Mehr

LED Licht lässt die Kunst strahlen Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit neuer Lichtlösung

LED Licht lässt die Kunst strahlen Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit neuer Lichtlösung Presseinformation Dornbirn, September 2010 LED Licht lässt die Kunst strahlen Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit neuer Lichtlösung B1 I Kunst, die zum Kennenlernen einlädt. Die indirekte Deckenbeleuchtung

Mehr

Intelligente Heimvernetzung. Komfort Sicherheit Energieeffizienz Selbstbestimmung

Intelligente Heimvernetzung. Komfort Sicherheit Energieeffizienz Selbstbestimmung Intelligente Heimvernetzung Komfort Sicherheit Energieeffizienz Selbstbestimmung Anwendungsszenarien der Heimvernetzung In vielen Bereichen des täglichen Lebens ist ein Trend zu vernetzten Geräten erkennbar.

Mehr

2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner

2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner 2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner A Distance Ahead A Distance Ahead: Der entscheidende Vorsprung im Markt Die neue Generation der

Mehr

ALU. mit neuen Versionen ALU TECH

ALU. mit neuen Versionen ALU TECH ALU mit neuen Versionen ALU TECH 2 ALU ROUND ALU SQUARE ALU 1-2 - 4 ALU WALL ALU LINEAR ALU 1-2 - 4 220-240 PRISMA ARCHITECTURAL Serie kompakter LED-Leuchten für den Innen- und Außenbereich. Die Ausführungen

Mehr

ECHE2013 11. April 2013

ECHE2013 11. April 2013 ECHE2013 11. April 2013 Thomas Zwahlen Produkt Manager LICHT FÜR MENSCHEN. Derungs Licht AG Agenda Licht für Operationssäle & OP-Nebenräume Licht für Intensivpflege Licht für Untersuchung & Behandlung

Mehr

Gabelsberger Str. 11b -13 44652 Herne Tel.: 02325 6 58 96-0 Fax: 02325 6 58 96-11 E-mail: info@takeoffice.de

Gabelsberger Str. 11b -13 44652 Herne Tel.: 02325 6 58 96-0 Fax: 02325 6 58 96-11 E-mail: info@takeoffice.de Gabelsberger Str. 11b -13 44652 Herne Tel.: 02325 6 58 96-0 Fax: 02325 6 58 96-11 E-mail: info@takeoffice.de SCHREIBTISCH HALOGEN-LEUCHTE Strahler schwenkbar, Kopflänge 160 mmarmlänge: 600 mm Verfügbar

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Beleuchtung mit LED. Zukunft, ökologische und Ökonomische

Beleuchtung mit LED. Zukunft, ökologische und Ökonomische Beleuchtung mit LED Energie Lösungen Licht für Ihre Zukunft, Lösungen für eine ökologische und Ökonomische Beleuchtung. LED Lösungen - Platten - Spots-Röhren - Birnen - Deckenleuchten - Aluminiumschienen

Mehr

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt Lösungen für besseres Lernen Frank Scharschmidt Dipl.-Ing. Agenda: Beleuchtungssyteme in Schulen - Anforderungen an die Beleuchtungsplanung - Energieeffiziente Planung, Mindestanforderungen - Dynamisches

Mehr

Wohlfühlen bei der Arbeit Energieeffizientes Zusammenspiel von Tages- und Kunstlicht im Büro

Wohlfühlen bei der Arbeit Energieeffizientes Zusammenspiel von Tages- und Kunstlicht im Büro Presseinformation Dornbirn im Februar 2012 Wohlfühlen bei der Arbeit Energieeffizientes Zusammenspiel von Tages- und Kunstlicht im Büro Steigende Mitarbeiterzahlen und der Wunsch nach Zusammenlegung verschiedener

Mehr

Licht überall in Ihrem Hotel. Innenarchitektur und Foto: JOI-Design, Hamburg

Licht überall in Ihrem Hotel. Innenarchitektur und Foto: JOI-Design, Hamburg So sparen Sie Energie... und so auch! Licht überall in Ihrem Hotel. Innenarchitektur und Foto: JOI-Design, Hamburg Gäste erwarten von einem Hotel mehr als nur ein Zimmer mit Bett. Sie buchen ein Zuhause

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

Philips Lighting Academy

Philips Lighting Academy Philips Lighting Academy Basis- und Aufbauseminare Wir würden uns freuen, Sie bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich einfach per Fax, Brief oder online bei uns an. www.philips.de/akademie

Mehr

04140 Lupenleuchte. Bestell-Nr. 04140-200 4 dpt, Lupenabmessung Ø 120 mm, Arbeitsabstand 150 mm

04140 Lupenleuchte. Bestell-Nr. 04140-200 4 dpt, Lupenabmessung Ø 120 mm, Arbeitsabstand 150 mm 04140 Lupenleuchte 04140-200 4 dpt, Lupenabmessung Ø 120, Arbeitsabstand 150 2 Tischfuss. Leuchtenkörper aus Kunststoff 270 x 67 x 52. 1 Kompakt-Leuchtstofflampe 11 Watt. Gestänge 400 + 420. Lampenabdeckung

Mehr

NOW! LED NOW! Licht, das sich selbst bezahlt.

NOW! LED NOW! Licht, das sich selbst bezahlt. NOW! Licht, das sich selbst bezahlt. Konventionell Profit NOW! Rate LED Kaufen Sie keine Leuchten mehr! Mit NOW! bieten wir Ihnen Licht als Dienstleistung an. Sie erhalten das beste Licht für Ihre Aufgaben,

Mehr

Schreibtischlampen. Rastereinsatz asymmetrisches, also blendfreies Licht. 2 x kompakt-leuchtstofflampe 2G7. Speziell für blendende Arbeitsplätze

Schreibtischlampen. Rastereinsatz asymmetrisches, also blendfreies Licht. 2 x kompakt-leuchtstofflampe 2G7. Speziell für blendende Arbeitsplätze Schreibtischlampen Speziell für blendende Arbeitsplätze Schreibtischlampe LA-97 74,90 Armlänge: unten 40 cm, oben 40 cm Diese Arbeitsplatzleuchte bietet durch ihren Rastereinsatz asymmetrisches, also blendfreies

Mehr

Debolon Projekt. P wie Projekt P wie Partnerschaft P wie Philosophie

Debolon Projekt. P wie Projekt P wie Partnerschaft P wie Philosophie Debolon Projekt P wie Projekt P wie Partnerschaft P wie Philosophie Es beginnt mit Ihrer Idee. 02 Elf Gründe für Vinylboden aus Dessau 05 Der geeignete Aufbau 12 Das passende Dessin 13 Die exakte Farbe

Mehr

Medilux. Medilux ETAP

Medilux. Medilux ETAP 1 2 : Ihr Partner im Gesundheitssektor Unter dem Namen bietet ein umfangreiches Sortiment von Leuchten und Versorgungssystemen für Gesundheitseinrichtungen an. Das -Programm umfasst dabei sowohl Beleuchtungseinrichtungen,

Mehr

Technik meets Design Gesund und schick schlafen

Technik meets Design Gesund und schick schlafen , Herford Technik meets Design Gesund und schick schlafen Herford / Köln, im Mai 2015: setzt seit über 40 Jahren erfolgreich auf die Entwicklung anspruchsvoller technischer Lösungen für einen gesunden

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

Sento LED System Produktübersicht 2014 10. Sento LED SYSTEM

Sento LED System Produktübersicht 2014 10. Sento LED SYSTEM Sento LED System Produktübersicht 2014 10 Sento LED SYSTEM light is evolution Am Anfang war das Licht und Licht ist Evolution. Eine Evolution, die schöpferisch ist, stetig Neues hervorbringt und niemals

Mehr

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung September 2009 Kontakt: Verbraucherzentrale Sachsen Brühl 34-38 04109 Leipzig Tel.: 0341-69629-53 Email: klima@vzs.de Das Aus der Glühbirne Spätestens ab

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

Neues Licht im Gesundheitswesen

Neues Licht im Gesundheitswesen Neues Licht im Gesundheitswesen Bevor wir etwas Neues entwickeln, finden wir erstmal heraus, was unsere Kunden brauchen. Dieter Schwöbel, Leiter Vertrieb - Neues Licht im Gesundheitswesen. 02ı03 Es ist

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

LEUCHTEN HOHER SCHUTZART

LEUCHTEN HOHER SCHUTZART LEUCHTEN HOHER SCHUTZART Außenstrahler Lightstream Box-Type Retroreflex D.22 BESONDERE ANSPRÜCHE BESONDERE LEUCHTEN Mälzerei, Bamberg Professionelle Außenbeleuchtung: Mitoraij-Skulptur, Altstadt Bamberg

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN 2 Inhalt Spotlight Anschlusselemente 4-7 Fassungen für GX16t-5 8-11 Fassungen für GH76p 12-15 Fassungen für PHJ65-d/PHJ85-d 16-19

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

Maress. Neue Kühlregale für den leistungsfähigen Discount

Maress. Neue Kühlregale für den leistungsfähigen Discount Maress Neue Kühlregale für den leistungsfähigen Discount Wirtschaftlich und umweltgerecht Viel Raum für produktive Flächen Durchdachte Detail-Lösungen Ökonomisch stark Ökologisch sinnvoll Umweltbewusstsein

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

INNOVATION IN NEUER DIMENSION.

INNOVATION IN NEUER DIMENSION. INNOVATION IN NEUER DIMENSION. Hochstrom- und Wärmemanagement auf engstem Raum we complete competence WIR REAGIEREN AUF HERAUSFORDERUNG MIT LÖSUNGEN. Es ist Zeit für: in nur einer Leiterplatte auf engstem

Mehr

PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT

PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT PRESS RELEASE FOR IMMEDIATE RELEASE PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT Mit dem faltbaren GLT, vornehmlich

Mehr