Sparkasse Kraichgau. Nachhaltig erfolgreich für die Menschen. Jahresbericht 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sparkasse Kraichgau. Nachhaltig erfolgreich für die Menschen. Jahresbericht 2013"

Transkript

1 Sparkasse Kraichgau Nachhaltig erfolgreich für die Menschen. Jahresbericht 2013

2 Sparkasse Kraichgau. Fair. Menschlich. Nah. 2

3 Sparkasse Kraichgau. Gut für die Region. Die Sparkasse Kraichgau hat ihre Wurzeln in der Region und ist mit ihr gewachsen. Sie hat sich aus dem Zusammenschluss mehrerer ehemals selbstständiger Sparkassen gebildet, um sich gemeinsam den Aufgaben der Zukunft zu stellen. Mit einer Bilanzsumme von 3,8 Mrd. Euro ist sie das größte selbstständige Kreditinstitut im Kraichgau und aufgrund dieser Stärke wirtschaftlich und gesellschaftlich ein wichtiger Faktor. 765 Mitarbeiter, davon 54 Auszubildende, engagieren sich für die Belange ihrer Kunden. Damit zählt die Sparkasse Kraichgau in ihrem Geschäftsgebiet auch zu den großen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben. Im Vordergrund des Wirkens steht die flächendeckende Versorgung mit kreditwirtschaftlichen Leistungen. Der Privatkunde, das mittelständische Unternehmen oder die Kommune sie alle finden bei der Sparkasse Kraichgau einen persönlichen Ansprechpartner rund ums Geld. Mit einem dichten Netz von 56 Filialen ist die Sparkasse Kraichgau überall in der Nähe ihrer Kunden und bietet neben dem persönlichen Service ein umfangreiches SB-Angebot rund um die Uhr. Unter dem Motto Gut für die Region sieht sich die Sparkasse darüber hinaus in einer besonderen Verantwortung für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Bei der Gestaltung der Beziehungen zu ihren Kunden und Geschäftspartnern lässt sich die Sparkasse Kraichgau von dem Motto Fair. Menschlich. Nah. leiten: Fair. Das Vertrauen der Kunden als verlässlicher und berechenbarer Partner bestätigen jeden Tag, mit einem fairen Preis-Leistungs- Verhältnis. Menschlich. Persönliche und ganzheitliche Beratung. Der Kunde steht mit seiner individuellen Lebenssituation und seinen jeweiligen Zielen im Mittelpunkt. Nah. Überall ganz in der Nähe in 56 Filialen und dank modernster Technik 24 Stunden am Tag. Entscheidungen fallen vor Ort und schnell. 3

4 Der Vorstand von links: Andreas Ott, Norbert Grießhaber (Vorsitzender), Bernhard Firnkes 4

5 Sehr geehrte Kunden, Geschäftspartner und Freunde der Sparkasse Kraichgau, nachhaltig erfolgreich für die Menschen in der Region zu arbeiten: unseren Auftrag haben wir im Geschäftsjahr 2013 erneut erfüllt. Nachhaltig erfolgreich zu sein, auch bei anhaltenden herausfordernden Marktbedingungen, erfordert eine solide, zukunftsorientierte Geschäftspolitik, im Gegensatz zu kurzfristigem Gewinnstreben. Mit der gleichen Zielsetzung betrachten wir die Beziehungen zu unseren Kunden, die wir langfristig bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Ziele begleiten wollen. Unsere privaten und gewerblichen Kunden zählen gleichermaßen auf einen starken und verlässlichen Partner in allen finanziellen Angelegenheiten. Während bei den Privatkunden in Zeiten der andauernden Niedrigzinsphase weiterhin die finanzielle Sicherheit und der Schutz von Vermögenswerten im Fokus stehen, bauen die mittelständischen Unternehmen in der Region auf eine zuverlässige Versorgung mit Krediten für zukünftige Investitionen. Unser Geschäftsergebnis ist ein Spiegelbild des großen Vertrauens, das unsere Kunden in die Sparkasse als verlässlichen Partner und modernen Finanzdienstleister setzen, in die Kompetenz unserer Mitarbeiter und in die Qualität unserer Produkte und Beratung. Unsere Erträge werden in der Region, mit der Region und für die Region erwirtschaftet. Indem wir uns auf vielfältige Weise für die Wirtschaft und Gesellschaft einsetzen, teilen wir unseren Markterfolg mit allen Bürgerinnen und Bürgern. Gut für die Region lautet in diesem Sinne unser Leitspruch. Der vorliegende Jahresbericht will Ihnen einen kleinen Einblick geben, wie wir unser Motto 2013 mit Leben gefüllt haben. Unsere Region, unsere Menschen. Unsere Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Ihnen allen gilt unser Dank. Ihnen allen versprechen wir: Die Sparkasse steht auch künftig fest an ihrer Seite. Fair. Menschlich. Nah. Bruchsal, im August

6 6 Gut.

7 7 im Geschäft

8 8 Bilanz 2013

9 Gut. im Geschäft Weiter auf Erfolgskurs Die Bilanzsumme der Sparkasse Kraichgau stieg gegenüber 2012 um 0,9 % und betrug zum Jahrsende 3,8 Mrd. Euro. Damit hat die Sparkasse Kraichgau erfolgreich an das bisher beste Geschäftsjahr ihrer Geschichte angeschlossen. Das gute Ergebnis zeigt, dass sich die Sparkasse Kraichgau als größtes selbstständiges Kreditinstitut in der Region auch bei herausfordernden Marktbedingungen sehr gut im Wettbewerb behauptet hat und mit ihrer gleichermaßen soliden wie zukunftsgerichteten Geschäftspolitik dauerhaft erfolgreich sein kann. Kundeneinlagen und Wertpapiere Die Kunden der Sparkasse Kraichgau haben im zurückliegenden Jahr ihre Ersparnisse weiter aufgestockt. Die Kundeneinlagen wuchsen um 198 Mio. Euro auf einen Rekordbestand von 2,8 Mrd. Euro. Den größten Zuwachs verbuchte dabei der Klassiker unter den Geldanlageformen, das Sparkassenbuch, mit dem die Kunden Sicherheit sprichwörtlich in ihren Händen halten können. Die Umsätze im Wertpapiergeschäft erfuhren eine deutliche Steigerung um 18,4 % auf 254,1 Mio. Euro. Damit verzeichnete dieses Geschäftsfeld erstmals seit Beginn der Finanzkrise wieder einen Aufwärtstrend und ließ die Anleger an den Erfolgen des Börsenjahres 2013 partizipieren. Kreditvolumen Auch im Kreditgeschäft der Sparkasse Kraichgau hielt der Aufwärtstrend im Jahr 2013 an. Bei den Darlehenszusagen wurden neue Höchstwerte sowohl bei den Privatkunden als auch bei den Unternehmen erzielt. Insgesamt wurden 352,5 Mio. Euro den Kunden neu zugesagt. Davon entfielen 171 Mio. Euro auf Unternehmen. Der Bestand der an Kunden ausgeliehenen Kredite war aufgrund hoher Sondertilgungen im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig. Die Darlehenszusagen für den Wohnungsbau beliefen sich im Geschäftsjahr 2013 auf 146,6 Mio. Euro, eine Steigerung von 10,9 % gegenüber dem Vorjahr. Neben dem Erwerb standen die Renovierung und Sanierung des Eigenheims häufig unter Einbeziehung von staatlichen Förderprogrammen zur energetischen Sanierung im Vordergrund. SEPA Näher an Europa Für den Start des einheitlichen europäischen bargeldlosen Zahlungsverkehrsraum SEPA am 1. Februar 2014 war die Sparkasse Kraichgau zusammen mit dem Großteil der Unternehmenskunden gut vorbereitet. Firmen und Vereine, die noch nicht auf das neue Verfahren umgestellt hatten, konnten dies nun noch während der Übergangsfrist bis zum 1. August 2014 nachholen. 9

10 Gut. im Geschäft Immobilien Für alle, die im Kraichgau auf der Suche nach ihrer Traumimmobilie sind, ist die S-Immobilien Kraichgau GmbH die erste Ansprechpartnerin. 20 Immobilienprofis an den Standorten Bruchsal, Bretten, Sinsheim und Bad Schönborn bringen Verkäufer von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit den geeigneten Käufern zusammen. Die Tochtergesellschaft der Sparkasse Kraichgau blickt dabei auf ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die sehr guten Vorjahresergebnisse wurden mit einem Umsatzanstieg um 26,1 % auf 43,9 Mio. Euro im abgelaufenen Jahr nochmals deutlich übertroffen. Insgesamt 277 Objekte mit einem Volumen von 43,9 Mio. Euro wurden vermittelt. Neben dem klassischen Bestandsimmobiliengeschäft wurden mehrere interessante Neubauprojekte mit regionalen Bauträgern initiiert und erfolgreich vermarktet. Ertragslage Die Ertragslage stellt sich mit Blick auf das wirtschaftliche Umfeld insgesamt als gut dar. Nach der Zuführung aus dem Bilanzgewinn wird das Kernkapital (einschließlich dem Fonds für allgemeine Bankrisiken) 226,3 Mio. Euro betragen dies entspricht einem Plus von 4,3 % gegenüber dem Vorjahr. Darüber hinaus verfügt die Sparkasse über umfangreiche ergänzende Eigenkapitalbestandteile. Die Gesamtziffer nach 2 Abs. 6 der Solvabilitätsverordnung (SolvV) überschreitet zum Jahresende mit 16,18 % deutlich den gesetzlich vorgeschriebenen Wert von 8 %. Die seit dem 1. Januar 2014 in Kraft getretenen strengeren Eigenkapitalanforderungen nach Basel III erfüllt die Sparkasse damit deutlich über die aufsichtsrechtlichen Vorgaben hinaus. Diese gute Eigenkapitalbasis bildet die Grundlage für die zukünftige Geschäftsausweitung zur Erreichung der Geschäftsziele der Sparkasse. Der Fonds für allgemeine Bankrisiken ( 340 g HGB) konnte aus den Erträgen des abgelaufenen Geschäftsjahres weiter aufgestockt werden und beläuft sich nunmehr auf beachtliche 99,4 Mio. Euro. Damit steht die Sparkasse mit Blick auf die Zukunft auf einem sehr stabilen Fundament. Der Niedrigzinsphase geschuldet, ging der Zinsüberschuss um 16,3 % auf 63,6 Mio. Euro zurück. Mit einem Plus von 7,6 % erfuhr der Provisionsüberschuss aber eine deutliche Steigerung auf 18,4 Mio. Euro. Die Erträge der Sparkasse Kraichgau werden in der Region, mit der Region und für die Region erwirtschaftet. In diesem Sinne fließt aus dem guten Geschäftsergebnis den Kommunen in der Region ein stattlicher Betrag von mehr als 11 Mio. Euro an Steuern zu. Effizienz Die Sparkasse Kraichgau hat in den vergangenen Jahren ihr Augenmerk konsequent auf effiziente und kostenbewusste Strukturen und Prozesse gelenkt. Die Cost-Income-Ratio lag im Jahr 2013 bei hervorragenden 57,15 %. Um einen Euro zu verdienen, will die Sparkasse dauerhaft nicht mehr als 60 Cent aufbringen. 10

11 Kurz & Gut. Bilanz- und Erfolgszahlen Mio. EUR Präsenz der Sparkasse Anzahl Bilanzsumme 3.827,5 Filialen 56 Kundeneinlagen 2.825,3 Geldautomaten 87 Kreditvolumen 2.142,7 Service-Terminals 55 Kernkapital 226,3 Kontoauszugsdrucker 67 Cost-Income-Ratio (in %) 57,2 Girokonten Mitarbeiter der Sparkasse Anzahl Gesellschaftliches Engagement EUR Mitarbeiter 765 Spenden Auszubildende 54 Stiftungskapital

12 12 Gut.

13 für unsere Kunden 13

14 Kundennähe Angelbachtal Eichtersheim 14

15 Gut. für unsere Kunden Kurze Wege zur persönlichen Beratung Die Kunden der Sparkasse Kraichgau profitieren von kurzen Wegen, denn eine der insgesamt 56 Filialen ist mit persönlichem Service und individueller Beratung immer in der Nähe. Die Filialen sind und bleiben für die Sparkasse der Hauptvertriebsweg. Hier treffen Menschen auf Menschen. Hier haben die Kunden in ihrer unmittelbaren Nähe die erste Anlaufstelle, wenn es um Geldangelegenheiten geht. Das dichte Filialnetz und die Beratung vor Ort sind das, was die Sparkasse auszeichnet. Hier werden durch den direkten persönlichen Kontakt mit einem festen Ansprechpartner Kundenbeziehungen gefestigt. Hier wird Vertrauen, die wichtigste Geschäftsgrundlage, aufgebaut. Der im Oktober 2013 eingeweihte Neubau der Sparkasse in Angelbachtal untermauert eindrücklich die exponierte Bedeutung des stationären Vertriebs. Das Gebäude vereint Tradition und Moderne genauso wie Weitblick und Verbundenheit mit der Region. Dies gilt ebenso für das Filialgebäude der Sparkasse in Helmstadt, das einer Generalsanierung unterzogen wurde, während sich die Kunden in Zeutern über neue Parkplätze freuen. Der Vorplatz der Filialdirektion in Sinsheim wurde umfassend neu gestaltet und strahlt nun in neuem Glanz. Auf der Agenda für das Jahr 2014 stehen die Sanierung der Fassade sowie die Neugestaltung des SB-Foyers der Sparkasse in Bad Rappenau. Die Filiale Hardfeldplatz in Bruchsal erhält nicht nur eine umfassende Sanierung des Kundenbereichs, auch energetisch wird sie auf den neuesten Stand gebracht. Nur einen Klick entfernt Die Sparkasse ist rund um die Uhr erreichbar: in den Filialen mit kundengerechten und flexiblen Service- und Beratungszeiten, durch Selbstbedienungsgeräte, durch Außer- Haus-Beratung, aber auch durch Online-, Mobile- oder Telefonbanking. Die Online-Angebote der Internet-Filiale werden gemäß den Kundenanforderungen nach und nach ausgebaut. Bereits heute kann der Kunde Produkte in den Bereichen Sparen, Kredite, Kreditkarten und Versicherungen über die Homepage der Sparkasse Kraichgau erwerben. Neu dazugekommen ist im Dezember das Klicksparen. Die Funktion ermöglicht über die Sparkassen- App schnell und einfach Sparziele einzurichten und Einzahlungen vom Girokonto vorzunehmen. Seit dem vergangenen Jahr ermöglicht die Umstellung auf das elektronische Postfach den direkten, sicheren und papierlosen Zugriff auf Auszüge und wichtige Nachrichten im Online-Banking der Sparkasse. 15

16 16 Service & Qualität

17 Gut. für unsere Kunden Kundenzufriedenheit als Kompass Die Zufriedenheit der Kunden ist der Kompass für das Handeln der Sparkasse Kraichgau. Dass sie ihre hohen Ansprüche in diesem Punkt tatsächlich erfüllt, zeigten erneut die Ergebnisse des CityContest 2013 von FOCUS-MONEY. Die Finanzzeitschrift lässt die Beratungsqualität von Banken jährlich mittels anonymer Testkunden überprüfen. Mit der Spitzennote von 1,5 hat die Sparkasse in Bruchsal den Wettbewerb nicht nur zum zweiten Mal in Folge für sich entschieden, sondern das Vorjahresergebnis auch nochmals kräftig gesteigert. Bundesweit gehört sie zu den Top 10 der Sparkassen und damit zu den Best-Practice-Banken. Mit einem Start-Ziel-Sieg und der Note 1,6 bestand die Sparkasse auch in Sinsheim erfolgreich ihren ersten FOCUS-MONEY CityContest. Beim Internetvergleichsportal Meine Bank vor Ort, hat die Sparkasse Kraichgau bei den direkten Kundenbewertungen mit der Note 1,57 ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis erreicht. In Baden-Württemberg liegt sie damit auf einem ausgezeichneten dritten Platz der kundenfreundlichsten Banken vor Ort. Ganzheitliche Beratung und Qualität Der Verbraucher trifft die Wahl, für welchen Finanzdienstleister und welches Finanzprodukt er sich entscheidet. Das heißt im Umkehrschluss auch: Wem vertraut er sein Geld an und welches Risiko ist er bereit einzugehen? Die Sparkasse macht es ihren Kunden einfach. Sie können sich darauf verlassen, dass nicht kurzfristiges Gewinnstreben, sondern eine vertrauensvolle, lebenslange Partnerschaft die Geschäftsgrundlage ihrer Hausbank ist. Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage Wie viel Vertrauen haben Sie generell in Geldinstitute bestätigen dies und weisen die Sparkassen auf Platz 1 aus. Grundlage der ganzheitlichen Finanzberatung ist das Sparkassen-Finanzkonzept unter Einbeziehung der Verbundpartner der Sparkassen-Finanzgruppe. Gemeinsam mit dem Kunden analysiert der Berater die finanzielle Situation und entwirft eine maßgeschneiderte Rundum-Strategie für die Zukunft. Gleichzeitig entwickelt die Sparkasse ihre Service-und Qualitätsstandards konsequent weiter. Neben der Einführung verbindlicher Qualitätsstandards für alle Unternehmensbereiche wurden in 2013 acht Qualitätsversprechen formuliert, auf die sich die Kunden jederzeit berufen können. 17

18 Gut. im Gespräch Wir sind nah bei den Menschen auf allen Wegen Niedrigzinsphase und kein Ende. Während sich die Häuslebauer freuen, leiden die Sparer unter der Zinsflaute. Auch die Sparkasse Kraichgau stellt sich auf die finanzpolitische Großwetterlage ein, ohne den Blick auf die (sich wandelnden) Bedürfnisse ihrer Kunden zu verlieren. Am Ende ist es gut, wenn beide zusammenkommen. Ein Interview mit dem Vorstand der Sparkasse Kraichgau Hinter der Sparkasse Kraichgau liegt ein wiederum erfolgreiches Geschäftsjahr Wird der Marktführer im Kraichgau auch in den kommenden Jahren Erfolgsnachrichten verkünden können? Norbert Grießhaber: Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase wird unser Zinsüberschuss in den nächsten Jahren auf ein historisch niedriges Niveau sinken. Damit stehen wir vor großen Herausforderungen, aber das Geschäftsmodell der Sparkasse hat sich in über 200 Jahren auch in schwierigeren Phasen bewährt. Sparkassen sind aufgrund ihrer hervorragenden Kapitalisierung, ihrer Kompetenz und Marktstärke in der Lage, auch in einer andauernden Niedrigzinsphase Erträge zu erwirtschaften. Trifft das auch auf die Sparkasse Kraichgau zu? NG: Unsere Sparkasse ist bestens gerüstet und steht auf einem sehr stabilen Fundament. Zum Jahresende 2013 betrug unser Kernkapital, einschließlich dem Fonds für allgemeine Bankrisiken, 226 Millionen Euro. Mit einer Eigenkapitalquote von gut 16 Prozent übertreffen wir die gesetzlichen Vorgaben deutlich. Die Sparkasse Kraichgau kann also im Prinzip weitermachen wie immer? NG: Aussitzen können wir die Situation natürlich nicht. Um weiterhin profitabel zu wirtschaften und zuverlässig für unsere Kunden und die Menschen in der Region da zu sein, müssen wir aktiv gegensteuern, um die Ziele, die wir in unserer Geschäftsstrategie festgelegt haben, zu erreichen. Zunächst geht es darum, dass wir unsere Prozesse kontinuierlich auf Optimierungsbedarf hin betrachten und notwendige Veränderungen aktiv angehen und gestalten. Neben der Ertragsorientierung müssen wir dabei vor allem die Kostensituation kritisch beleuchten. Maßgabe bei allem was wir tun ist dabei selbstverständlich immer die Zufriedenheit unserer Kunden. Als vorteilhaft erweist sich in der aktuellen Konstellation, dass wir bereits in den vergangenen Jahren konsequent unser Augenmerk auf effiziente und kostenbewusste Strukturen und Prozesse gelenkt haben. Die Cost-Income- Ratio lag im Jahr 2013 bei hervorragenden 57,2 % und dies bei dem größten Filialnetz in der Region. Eine große Herausforderung stellt allerdings gerade für regionale Kreditinstitute die Zunahme der aufsichtsrechtlichen Regularien dar. Die Umsetzung bindet enorme personelle Ressourcen und stellt mittlerweile einen bedeutenden Kostenfaktor dar. Der Kostendruck auf regionale Banken und Sparkassen wird größer. Müssen Kunden mit strukturellen Veränderungen im Filialnetz der Sparkasse Kraichgau rechnen? NG: Unser gut ausgebautes Filialnetz und die persönliche Beratung unserer Kunden vor Ort ist unsere Stärke. Hier bieten wir nicht nur umfangreiche Serviceleistungen an, sondern hier entstehen auch die Nähe und damit das Vertrauen zwischen Kunde und Berater. Gleichzeitig gehört die flächendeckende Versorgung mit Finanzdienstleistungen für alle Kundengruppen 18

19 zum öffentlichen Auftrag der Sparkassen. Wir beschäftigen uns deshalb kontinuierlich mit der Frage, wie wir unsere Filialen bestmöglich im Sinne der Kunden nutzen, aber auch betriebswirtschaftlich sinnvoll ausrichten. Mit Blick auf die weitere Zukunft ist das Filialnetz der Sparkasse Kraichgau gut aufgestellt und unsere Filialen bleiben auch in den kommenden Jahren unser wichtigster Vertriebsweg. Online-Banking ist in den vergangenen Jahren bei den Kunden immer beliebter geworden. Wie lässt sich das Geschäftsmodell der Sparkasse mit dem digitalen Zeitalter vereinbaren? Bernhard Firnkes: Bei der Sparkasse müssen sich Kunden nicht zwischen klassischer Filialbank und Online-Bank entscheiden. Sie finden modernsten Service, höchste Qualitätsstandards und größtmögliche Sicherheit sowohl in der Filiale vor Ort als auch in unserer Internet-Filiale. Selbstverständlich stellen wir uns auf die sich verändernden Bedürfnisse ein und bauen die Online-Angebote unserer Internet-Filiale gemäß den Kundenanforderungen nach und nach aus. Letztendlich soll der Kunde selbst entscheiden können, auf welchem Weg er mit uns kommunizieren will und über welches Medium er seine Produkte und Dienstleistungen beziehen möchte. Der Siegeszug von Tablet und Smartphone hat indes ja nichts daran geändert, dass viele Menschen den direkten Kontakt zum Berater ihres Vertrauens wünschen. Sparkassenkunden haben den Vorteil, dass sie auch beim Online-Banking immer ihren persönlichen Ansprechpartner haben. Wir sind nah bei den Menschen auf allen Wegen. Die Folge davon ist, dass der Wert des Vermögens real abnimmt. Sachwerte in Form von Aktien und Aktienfonds sind vor diesem Hintergrund hoch attraktiv und gewinnen stärker an Bedeutung. Sie stellen für den langfristig orientierten Anleger eine wichtige Beimischung für den Vermögenserhalt dar. Des einen Leid, des anderen Freud. Kreditnehmer haben in diesen Tagen gut lachen. Andreas Ott: In der Tat lautet die Devise: Wenn nicht jetzt, wann dann? Die eigene Immobilie ist bei den Kunden weiterhin die bevorzugte sachwertorientierte Kapitalanlage. Noch nie waren die Bedingungen für die Finanzierung der eigenen vier Wände oder der energetischen Modernisierung so gut. Auch weil der Staat das Engagement umfangreich unterstützt. Profitieren auch die Unternehmen in der Region von den aktuellen Rahmenbedingungen? AO: Die guten Konjunkturaussichten zeigen deutliche Wirkung auf die Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Wurden in der Vergangenheit Investitionen aufgrund unsicherer Aussichten tendenziell zurückgestellt, wird dies jetzt nachgeholt. Die Unternehmen befinden sich dabei in einer vergleichsweise komfortablen finanziellen Situation und können Investitionen zum Teil aus eigenen Mitteln tätigen. Die Sparer leiden unter den niedrigen Zinsen. Warum sollte er trotzdem weiterhin zur Sparkasse kommen? BF: Unsere Kunden erfahren derzeit einmal mehr, wie wichtig eine qualifizierte ganzheitliche Finanzberatung ist, für die wir als Sparkasse stehen. Neben dem Sicherheitsaspekt spielt in Zeiten wie diesen der reale Vermögenserhalt eine wichtige Rolle. Das Stichwort Realzinsfalle ist in aller Munde und heißt nichts anderes, als dass die vorherrschende Inflationsrate den vereinbarten Zinssatz aus der Geldanlage übersteigt. 19

20 20 Gut.

21 bei der Arbeit 21

22 22 Team Sparkasse

23 Gut. bei der Arbeit Jeder Einzelne zählt Als bedeutender Wirtschaftsfaktor sichert die Sparkasse Kraichgau qualifizierte Arbeitsplätze in der Region und zählt zu den großen Ausbildungsbetrieben. 765 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren zum Jahresende beschäftigt. Gegenüber dem Vorjahr verzeichneten die Beschäftigtenzahlen ein Plus von 1,1 %. Auch das breit gefächerte betriebliche Gesundheitsmanagement macht die Sparkasse neben einem angenehmen Arbeitsumfeld attraktiv für Bewerber. Die Sparkasse setzt auf die eigene Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte. 21 junge Menschen sind 2013 in ihre berufliche Zukunft bei der Sparkasse Kraichgau gestartet. Ausbildung Jetzt online bewerben! Die Sparkasse ist mit ihrem Anspruch auf eine hohe Qualität in der Beratung auf erstklassig qualifizierte Fachkräfte angewiesen. Jeder einzelne Mitarbeiter arbeitet mit, um vertrauensvolle und nachhaltige Beziehungen zu den Kunden aufzubauen und zu festigen. Mit Blick auf den Fachkräftemangel steht auch die Sparkasse in einem Wettbewerb um die besten Köpfe. Ihr Trumpf sind dabei ihre Investitionen in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Ressourcen flossen im abgelaufenen Jahr vor allem in die Personalentwicklung. Engagierten Mitarbeitern stehen im Rahmen des breit gefächerten Weiterbildungsangebots, zum Beispiel zum Bankfachwirt und Bankbetriebswirt, alle Wege offen. Lebenslanges Lernen lautet das Motto. Und so hat sich jeder Mitarbeiter der Sparkasse im vergangenen Jahr an durchschnittlich 4,6 Tagen fortgebildet (gegenüber 4,2 Arbeitstagen in 2012). Insbesondere für Jugendliche aus der Region ist die Sparkasse eine große Chance. Denn wer in der Region aufgewachsen ist, kennt die Menschen, die später als Kunden zu ihm kommen, am besten wurden insgesamt 54 junge Menschen bei der Sparkasse Kraichgau ausgebildet. Mit einer Ausbildungsquote von 9,6 % nimmt die Sparkasse Kraichgau wie die Sparkassen-Finanzgruppe insgesamt einen Spitzenplatz ein. Einstieg zum Aufstieg Ausbildungsmöglichkeiten bei der Sparkasse Kraichgau Bankkaufmann/-frau Bankkaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation Finanzassistent/in Bachelor of Arts (m/w) im Studiengang BWL-Bank an der DHBW Karlsruhe und Mosbach Ausbildung_ER_trendence _92x272_4c.indd :58:13 23

24 24 Gut.

25 25 für alle

26 26 Bürgerdividende

27 Gut. für alle Erfolgsbeteiligung Bei der Sparkasse steht nicht die kurzfristige Gewinnmaximierung im Vordergrund: Langfristige Unternehmenssicherung zum Wohle der Menschen in der Region lautet der Auftrag seit beinahe 175 Jahren. Insgesamt hat die Sparkasse Kraichgau im Jahr Euro für die Förderung der Bereiche Bildung und Wirtschaft, Umwelt und Soziales, Kunst, Kultur und Sport vergeben. Alle Bürger in der Region am Erfolg der Sparkasse zu beteiligen, so interpretiert die Sparkasse den Begriff der Bürgerdividende. Gemeinsam für den guten Zweck Eine ganz besondere Spendenaktion hat die Sparkasse 2013 wieder anlässlich des Weltspartags gestartet. Gemeinsam mit Mitarbeitern und Kunden hat sie am Festtag der Sparer Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Jede der 56 Filialen hatte sich eine Organisation aus ihrem Ort ausgesucht, an welche die Spende gehen sollte. Der von den Kunden gespendete Betrag wurde schließlich von der Sparkasse Kraichgau verdoppelt. Unter dem Strich kam so eine stattliche Summe in Höhe von Euro für 56 Vereine und soziale Einrichtungen in der Region zusammen. Ganz im Sinne: Wenn alle mithelfen, wird etwas Gutes daraus. Sparen und Gutes tun Der Sparkasse Kraichgau stehen aufgrund der von ihr verkauften PS-Lose rund Euro im Jahr zur Verfügung, die an Vereine, Schulen, Selbsthilfegruppen und andere sozialen Einrichtungen innerhalb des Geschäftsgebiets zwischen Bruchsal, Bretten, Sinsheim und Bad Schönborn gespendet werden. Spendengelder, die tatsächlich bei den Menschen in der Region ankommen. So freuten sich unter anderem folgende Institutionen über Spenden der Sparkasse Kraichgau, die ausschließlich über PS-Sparen und Gewinnen finanziert werden konnten: Judo-Team Bruchsal, FC Germania Untergrombach, Stadtkapelle Bretten, Bläserklasse an der Hermann-Gmeiner-Schule Ubstadt-Weiher, Museumsverein Flehingen- Sickingen, FC Victoria Odenheim, Musikverein Wössingen, Fördergemeinschaft St. Georg Wiesental, TV Hambrücken, Förderverein Pestalozzi-Schule Bretten, DRK Jöhlingen, Psychosoziale Beratungsstelle und viele andere mehr. PS Sparen und Gewinnen 27

28 28 Bürgerengagement

29 Gut. für alle Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken Die Sparkassen zählen aufgrund ihrer gemeinwohlorientierten Geschäftsphilosophie seit jeher zu den größten Förderern von Freiwilligen-Aktivitäten in den Regionen. Ihre Anerkennung gegenüber den vielen Tausenden freiwillig Engagierten bringt die Sparkasse Kraichgau mit dem Bürgerpreis zum Ausdruck. Die Preisträger in 2013 waren: Alltagshelden Kraichgau Hospiz, Sinsheim Festival der guten Taten, Bretten Projekt Bürgerbahnhof, Sulzfeld Lebenswerk Petra Schalm, Gondelsheim U21 Jugendbetreuer Circus Odini, Odenheim Seit dem Jahr 2004 wurden 45 Personen, Projekte und Initiativen in der Region geehrt und Preisgelder in Höhe von Euro vergeben. Das neue Wettbewerbsjahr 2014 steht unter dem Motto Vielfalt fördern - Gemeinschaft leben. Sparkasse Kraichgau Stiftung Weiterer Ausdruck der Verbundenheit der Sparkasse Kraichgau mit der Region ist die Sparkasse Kraichgau-Stiftung. Das Kapital der Stiftung wurde in 2013 zum dritten Mal in Folge aufgestockt: um Euro auf jetzt 1,5 Millionen Euro. Damit erfährt die zukünftige Unterstützung gemeinwohlorientierter Projekte und Institutionen eine nachhaltige Stärkung. Durch die enge Bindung der Sparkasse und ihrer Stiftung an die Region entstehen gemeinsame Interessen mit den Menschen vor Ort. Die Förderaktivitäten werden kontinuierlich und bedarfsorientiert weiterentwickelt. So ist in 2014 u. a. eine neue Initiative zur Stärkung der Medienkompetenz bei Schülern, Lehrern und Eltern gestartet. Seit Gründung der Stiftung im Jahr 2009 wurden bereits Spenden in Höhe von Euro vergeben. Gemeinschaft leben Für vorbildliches soziales Engagement gab es in 2013 ein ganz besonderes Dankeschön von der Sparkasse Kraichgau-Stiftung für die Schüler der 9a und 9b der Erich-Kästner- Grund- und Werkrealschule in Kronau: einen Schülersozialpreis über 500 Euro für neun Jahre gelebte Kooperation mit der Karl- Berberich-Schule für geistig behinderte Kinder in Bruchsal. Insgesamt wurden im zurückliegenden Jahr 45 Schüler, die sich in vorbildlicher Weise für ihre Klassengemeinschaft, die Jahrgangsstufe oder ihre Schule eingesetzt haben, mit insgesamt Euro ausgezeichnet. Damit will die Sparkasse Kraichgau-Stiftung deutlich machen, dass es außer guten Noten noch etwas gibt, das an einer Schule unabdingbar ist: sich für andere einsetzen und Verantwortung übernehmen. 29

30 30 Kreativ & aktiv

31 Gut. für alle Reich an Kultur Seit jeher ist die Förderung von Kunst, Kultur und Sport ein wesentlicher Schwerpunkt des gesellschaftlichen Engagements der Sparkassen. Denn der Reichtum einer Region zeichnet sich vor allem auch durch kulturelle Vielfalt aus. Neben der finanziellen Förderung von Kulturprojekten bietet die Sparkasse Künstlern Raum und Ressourcen, ihre Arbeiten in den Filialen zu zeigen. So finden in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Bretten alljährlich im Oktober Kunstausstellungen in der Sparkasse in Bretten mit international renommierten Künstlern statt. In 2013 machte Christoph Brudi mit seinen figuralen Werken in der Melanchthonstadt Station. Die Begeisterung für Kunst wird häufig bereits in jungen Jahren geweckt. Deshalb bestärkt die Sparkasse Kraichgau Kinder und Jugendliche in ihrem Interesse für bildende Kunst, Musik und Theater. So geschehen beim Kunstcamp im Mai 2013, als auf Einladung des Landesverbands der Jugendkunstschulen Baden-Württemberg und finanziert von der Sparkasse Kraichgau sowie dem Land Baden-Württemberg besonders kunstinteressierte und begabte junge Erwachsene zwischen 16 und 23 Jahren in der Musik- und Kunstschule Bruchsal (MuKs) zusammengekommen waren. In einer Woche voller Kreativität setzten sich die Teilnehmer in verschiedenen Workshops intensiv mit künstlerischen Arbeitsweisen und Positionen auseinander. Ausgewählte Künstler betreuten die Workshops mit den Schwerpunkten Malerei, Ideenkunst, Fotografie, Elektronische Musik, Objekte und Improvisationstheater. Alle Teilnehmer sowie die Dozenten waren während des Kunstcamps im Kunsthof der MuKs in Bruchsal untergebracht. Der umgebaute ehemalige Bauhof der Stadt bietet Ateliers und Werkstätten, ein eigenes Theater, ein Fotostudio sowie ausreichend Möglichkeiten, sich frei und ohne bad vibrations den gemeinsamen künstlerischen Arbeiten zu widmen. Am Ende der arbeitsintensiven Woche wurden die vielseitigen Werke für einige Wochen in der Hauptstelle der Sparkasse in Bruchsal präsentiert. Daneben hat die Sparkasse das Programm Kulturagenten für kreative Schulen am Bad Rappenauer Schulzentrum unterstützt. Bei Kindern und Jugendlichen Neugier für die Kunst zu wecken und ihnen Kenntnisse über Kunst und Kultur vermitteln, ist das Ziel des durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator geförderten Modellprojekts. Sportlich vereint Sport ist nicht nur gesund, sondern verbindet auch Menschen miteinander. Deshalb fördert die Sparkasse Breiten- und Spitzensport gleichermaßen. Bestes Beispiel ist der Triathlonwettbewerb Sparkasse Challenge Kraichgau: Hier treffen nicht nur Profiathleten auf Amateure, sondern auch Sportbegeisterte auf und neben den Wettkampfstrecken auf eine ganze Region. Denn nur mit Unterstützung der Vereine, Feuerwehren, Gemeinden, Sponsoren und der unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfern ist es möglich, dieses sportliche Großereignis professionell über die Bühne zu bringen. 31

32 32 Schule fürs Leben

33 Gut. für alle Ganz nah dran an Wirtschaft und Finanzen Mit dem Sparkassen-SchulService unterstützt die Sparkasse Kraichgau Schulen dabei, Kinder und Jugendliche praxisnah wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln und sie auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Denn als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region ist sie auf hervorragend ausgebildete Nachwuchsfachkräfte angewiesen. Mittlerweile bestehen rund 30 Schulkooperationen im ganzen Geschäftsgebiet. Zehn davon, und damit mehr als doppelt so viele als in 2012, wurden 2013 neu geschlossen mit Alfred-Delp-Realschule Ubstadt Grund und Werkrealschule Odenheim Hermann-Gmeiner-Schule Ubstadt Kraichgauschule Gondelsheim Lußhardtschule Forst Markgrafenschule Münzesheim Realschule Waibstadt Schönborn-Gymnasium Bruchsal Stirumschule Bruchsal St. Paulusheim Bruchsal Die Schulen erhalten über die Sparkasse und die Schulbeauftragte Nicole Becker Zugang zu über 250 aktuellen und anschaulichen Lehrmedien des Sparkassen-SchulService für alle Schularten und Klassenstufen. Vom ersten Umgang mit Geld bis hin zu Bewerbungsratgebern decken die Materialien ein breites Themen- und Medienspektrum ab. Auch mit intensiven Bewerbertrainings unterstützt die Sparkasse Schüler bestmöglich beim Übergang ins Berufsleben. Die Planspiele Planspiel Börse und Deutscher Gründerpreis für Schüler fanden auch in 2013 wieder großen Zuspruch. 51 Teams mit über 250 Schülern aus 10 Schulen in Bruchsal, Bretten und Sinsheim waren beim beliebten Börsenspiel an den Start gegangen, mit den SniperZz der Handelslehranstalt Bruchsal als erfolgreichste virtuelle Börsenmakler. Sieben Schülerteams präsentierten bei der Sparkasse Kraichgau spannende Firmenideen für den regionalen Deutschen Gründerpreis. In der Kategorie Schüler er-möglicht der Gründerpreis Jugendlichen, Erfahrungen rund um Wirtschaft, Unternehmensgründung, Kalkulation und Werbung zu sammeln. Auf den ersten Platz schaffte es das Team des Edith-Stein- Gymnasiums Bretten mit ihrer Geschäftsidee, Menschen mit und ohne Behinderung in einem ganz besonderen Restaurant im wahrsten Sinne des Wortes an einen Tisch zu bringen. Ein neues Projekt mit der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA) steht seit dem vergangenen Jahr auf dem Plan. Ziel ist es, Umwelt- und Klimaschutz für Schüler erlebbar zu machen. Die DUA wurde 1958 gegründet, um den Gedanken des Naturschutzes in die Schulen zu tragen. Seitdem unterrichten Umweltpädagogen in Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen zu Themen wie Klimawandel, Elektromobilität, erneuerbare Energien oder umweltfreundliches Heizen. Im Fokus des Umweltunterrichts stehen dabei anschauliche praktische Vorführungen und Versuche. 33

34 34

35 Impressum Herausgeber Verantwortlich Redaktion Gestaltung Bildnachweise Druck Papier Sparkasse Kraichgau Norbert Grießhaber Vorsitzender des Vorstands Karin Haas Unternehmenskommunikation Andreas Seybold Kommunikation Sparkasse Kraichgau Der kleine Markenladen _S. 2, 34 Deutscher Sparkassenverlag _S. 14, 16 Martin Heintzen_S. 28 vege - Fotolia _S. 1, 36 STARONWERK _S. 4, 15 Stork Druckerei GmbH PAPYRUS BalanceSilk (60 % Recycling / 40 % frische Fasern) klimaneutral natureoffice.com DE gedruckt Kontakt Sparkasse Kraichgau Unternehmenskommunikation Friedrichsplatz Bruchsal Telefon: Telefax: Stand der Informationen: August 2014 Diesen Jahresbericht sowie unseren Geschäftsbericht 2013 können Sie auch auf unserer Homepage als PDF-Datei herunterladen: Ihre Sparkasse Zahlen und Fakten D Standort Friedrichsplatz Bruchsal Aus Gründen der Lesbarkeit wurde auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen. 35

36 Sparkasse Kraichgau Friedrichsplatz Bruchsal Telefon Telefax

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Sparkasse Kraichgau. Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Kraichgau. Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Kraichgau Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe Den wirtschaftlichen Erfolg verbindet die Sparkasse Kraichgau auch mit sozialer Verantwortung. Nach unserem

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung DANKE für Ihr Vertrauen 2014 Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung Sparkasse Beckum-Wadersloh Persönlich. Kompetent. Nah. Engagiert für unsere Kunden Mit 174 Mitarbeiterinnen

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse weiter auf Erfolgskurs Ganzheitliche Beratung in allen Kanälen v.l.n.r.: Thomas Csauth, Direktor Vorstandssekretariat/Personal; Svend Larsen, Direktor

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Presseinformation Meppen, 20. Januar 2015 Wachstumskurs wird fortgesetzt Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Mehr Beratung, mehr Kredit- und Einlagengeschäfte

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr Sparkasse gut gerüstet für die Zukunft Merzig, 24. März 2015 Wir haben die notwendige Substanz erwirtschaftet, um auch in der Zukunft unsere Position als Marktführerin

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 19. Mai 2011 GRAWE auf Erfolgskurs. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihr Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes Die Versicherung

Mehr

Sparkasse Saarbrücken: Kreditgeschäft spiegelt konjunkturellen Aufschwung wider Sparkasse Saarbrücken baut Aktivgeschäft deutlich aus Zufriedenstellendes Jahresergebnis Pressereferent Bernd Heinrichs Neumarkt

Mehr

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN.

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. S Erzgebirgssparkasse MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. Das Leistungsversprechen Ihrer Erzgebirgssparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe Wir wollen, dass die Menschen in der Region durch

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert. Mühldorf, im Mai 2015

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert. Mühldorf, im Mai 2015 Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert Mühldorf, im Mai 2015 Zusammenfassung Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert Ausgangslage Anhaltende Niedrigzinsphase

Mehr

HYPO MEDIEN INFORMATION

HYPO MEDIEN INFORMATION HYPO MEDIEN INFORMATION Generaldirektor Reinhard Salhofer zieht Bilanz für 2013 HYPO Salzburg hat hohe 13,6 % Eigenmittelquote Umfrage belegt außerordentliche Kundenzufriedenheit In einem wirtschaftlich

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Presse-Information Nürtingen, 25. Februar 2014 Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Nürtingen.

Mehr

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs-potsdam.de www.mbs.de

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030. 2 02 25-1305 Telefax 030. 2 02 25-1304 gut-fuer-deutschland@dsgv.de www.gut-fuer-deutschland.de

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

Übersicht: Bilanzsumme der 53 Sparkassen in Baden-Württemberg (letzte Zeile: Steigerung gegenüber Vorjahr)

Übersicht: Bilanzsumme der 53 Sparkassen in Baden-Württemberg (letzte Zeile: Steigerung gegenüber Vorjahr) PRESSEMITTEILUNG 2. Februar 2012 Sparkassen in Baden-Württemberg 2011: Deutlich mehr Kundeneinlagen Kreditvergabe ausgebaut Sparkassenpräsident Peter Schneider: Änderungen bei Basel III zwingend notwendig

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Budenheim Der Unterschied beginnt beim Namen. Sparkasse. Seite 1 Die Sparkassen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick Auf einen Blick: Kundenkredite erstmals über 40 Mrd. Wohnungsbaukredite Wachstumstreiber

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Gestärkt in die Zukunft! Bilanzpressekonferenz 2014 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1

Gestärkt in die Zukunft! Bilanzpressekonferenz 2014 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1 Gestärkt in die Zukunft! Bilanzpressekonferenz 2014 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1 Agenda 01 Gestärkt in die Zukunft 02 Wandel des Bankensystems, eine etwas andere Betrachtung 03 Unter den TOP 3 2

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Frankfurt am Main, Vorläufige Zahlen, Stand März 2010 Sparkassen: Geschäftsvolumen ausgebaut Jahr 1) Bilanzsumme Kredite an Kunden Kundeneinlagen Kredite und Einlagen gesteigert 2009 1.073 642,6 751,9

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Sparkasse Kraichgau. Ausbildung mit Qualität. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Kraichgau. Ausbildung mit Qualität. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Kraichgau Ausbildung mit Qualität Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 2 Ausbildung mit Qualität 3 Die Sparkasse Kraichgau 4 Anforderungsprofil Bankkaufmann/-frau bzw. Bankkaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation

Mehr

Pressemitteilung. Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs

Pressemitteilung. Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs Pressemitteilung Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs Jahresüberschuss 6,9 Millionen Euro Eigenkapital um rund 34 Millionen Euro aufgestockt erfolgreiche Fusion mit der Sparkasse Bredstedt hohe Zuwächse

Mehr

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015 Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem Wachstum im Kundengeschäft Solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2015 Zweite Führungsebene wird gestärkt Alte Wache

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

S Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen

S Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen S Finanzgruppe Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen haben ein sehr stabiles Geschäftsmodell mit überschaubaren Risiken.

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden,

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden, S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008 Sehr geehrte Kunden, ein stürmisches Jahr 2008 liegt hinter uns. Die internationale Bankenwelt wurde von einer Finanzmarktkrise

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg Herzlich willkommen zur Bilanz-Pressekonferenz der Münchner Bank eg 21. März 2014 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Mit einem Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 42,1 Mio. Euro (bereinigt)

Mehr

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank.

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Die beiden Direktoren der Sparkasse Wolfach, Günter Rauber und Ulrich Kniep äußerten sich angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen

Mehr

Unser Schul-Service!

Unser Schul-Service! Unser Schul-Service! Unser Schul-Service Schüler werden fit für die Wirtschaft Zur Lösung von Alltagsproblemen ist eine fundierte Allgemeinbildung wichtig. Das gilt auch für das Wirtschaftsleben. Für uns,

Mehr

Nachhaltigkeit Gut für die Region!

Nachhaltigkeit Gut für die Region! Sparkasse Markgräflerland Nachhaltigkeit Gut für die Region! Kompaktbericht Ihrer Sparkasse Sparkassen-Finanzgruppe Der Vorstand der Sparkasse Markgräflerland (v. l. n. r.): Ulrich Feuerstein (Vorsitzender),

Mehr

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte Betriebsergebnis nach Bewertung vor Veränderung der Vorsorgereserven steigt um 16 % auf 125 Mio. Euro Damit gegen den Trend bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erreicht Cost-Income-Ratio liegt

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz S Finanzgruppe Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen in Deutschland werden durch einen

Mehr

Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen

Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen Seite 1 von 6 Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen Vorstand warnt vor Folgen der Finanzmarktregulierung Rückfragen beantworten: Michael Schulze Detlef Pintsch Tel.: 04141/490-191 Tel.:

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW steigert

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014 Bilanzpressekonferenz 2013 12. Juni 2014 1 Ergebnisse 2013 2 Ausblick Agenda 22 Wachstumskurs vorsichtig fortgesetzt Bilanzsumme in Mio. 4.142 4.293 3.893 2011 2012 2013 in + 249 + 151 in % + 6,4 + 3,6

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr

Presseinformation 17. Februar 2014

Presseinformation 17. Februar 2014 Presseinformation 17. Februar 2014 Sparda-Bank München präsentiert Geschäftszahlen 2013 Politik muss Gefährdung der Drei-Säulen-Struktur im Kreditwesen aktiv entgegenwirken Mehr als 18.000 neue Kunden

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010

Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010 Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010 30.08.2010 Seite 1 1. Halbjahr 2010: Zufriedenstellend Insgesamt zufriedenstellender Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen

Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Geschäftszahlen Zahlen & Fakten 202 2 sparkassen-finanzgruppe Sparkassen 423 Landesbank-Konzerne 7 DekaBank Landesbausparkassen 0 Öffentliche Erstversicherergruppen

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 HALBJAHRESFINANZBERICHT I. Konzernhalbjahreslagebericht Seite 3 II. Verkürzter IFRS Halbjahreskonzernabschluss Seite 4

Mehr

Haftungsverbund hat sich bewährt

Haftungsverbund hat sich bewährt Haftungsverbund hat sich bewährt Die Sparkassen-Finanzgruppe ist ein wesentlicher Stabilitätsanker am Finanzplatz Deutschland. Als öffentlich-rechtliche Unternehmen sind Sparkassen nicht vorrangig darauf

Mehr

Geschäftliche Entwicklung

Geschäftliche Entwicklung Geschäftliche Entwicklung Nachfolgend wird über die geschäftliche Entwicklung und Ertragslage der Sparkasse Neunkirchen im Jahr 2010 berichtet. Es handelt sich dabei um einen Auszug aus dem Lagebericht,

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild Helvetia Gruppe Unser Leitbild Unser Leitsatz Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue. Das Leitbild der Helvetia Gruppe hält die grundlegenden Werte und die Mission fest, die für alle Mitarbeitenden

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr

Umsetzung der strategischen Agenda auf gutem Weg Niedrigzinsumfeld weiter herausfordernd

Umsetzung der strategischen Agenda auf gutem Weg Niedrigzinsumfeld weiter herausfordernd Umsetzung der strategischen Agenda auf gutem Weg Niedrigzinsumfeld weiter herausfordernd Bilanzpressekonferenz (vorläufige und untestierte Zahlen) Martin Blessing, Stephan Engels, Martin Zielke Frankfurt

Mehr

Presseinformation SaarLB und ihre Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte Spenden von 10.600 Euro an regionale Einrichtungen

Presseinformation SaarLB und ihre Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte Spenden von 10.600 Euro an regionale Einrichtungen Presseinformation SaarLB und ihre Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte Spenden von 10.600 Euro an regionale Einrichtungen Saarbrücken, 11.02.2015. Anlässlich des Weihnachtsfestes sammeln die Mitarbeiterinnen

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

Sparkasse Schweinfurt. Ein starker Partner für eine starke Region.

Sparkasse Schweinfurt. Ein starker Partner für eine starke Region. Sparkasse Schweinfurt. Ein starker Partner für eine starke Region. D i t t e l b r u n n S C H W E I N F U R T Niederwerrn Oberlauringen OBERSCHWARZACH Oberwerrn Sulzheim Wipfeld Sennfeld BERGRHEINFELD

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Jahrespressekonferenz

Jahrespressekonferenz Münster, Geschäftsentwicklung der westfälisch-lippischen Sparkassen 31.12.2013 31.12.2014 Veränderung Mio. Mio. Mio. % Kundenkreditbestand 82.886 84.118 +1.231 +1,5 Kreditneugeschäft 14.445 15.068 +623

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr