Lehrgang am PHOTO+MEDIENFORUM KIEL Externe Vorbereitung auf die Gesellenprüfung zum Fotografen Start: 08. August 2005

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lehrgang am PHOTO+MEDIENFORUM KIEL Externe Vorbereitung auf die Gesellenprüfung zum Fotografen Start: 08. August 2005"

Transkript

1 Lehrgang am PHOTO+MEDIENFORUM KIEL Externe Vorbereitung auf die Gesellenprüfung zum Fotografen Start: 08. August 2005 Details zum Lehrgang Insgesamt dauert der Lehrgang 30 Monate. Im Wesentlichen beinhaltet sind acht Monate fachtheoretische Übungen gemäß Vorgaben des regulären Rahmenlehrplans sowie zwei Monate fachpraktische Übungen. Beides wird am Forum in Acht-Wochen-Blöcken in der Regel von Montag bis Freitag durchgeführt, Abendseminare inklusive. Das Gelernte setzen die Lehrgangsteilnehmer in ausgewählten Praktikumsbetrieben außerhalb Schleswig-Holsteins in die Praxis um. Ein zweiwöchiges Management- Intensivtraining und eine zweiwöchige Projektarbeit runden das Konzept ab. Darüber hinaus sind drei Monate Urlaub sowie drei Wochen für die Prüfungszeit beinhaltet. Der Lehrgang endet mit der Gesellenprüfung vor der Fotografeninnung Schleswig-Holstein und wird mit dem regulären Gesellenbrief zertifiziert. Ein Zeugnis des PHOTO+MEDIENFORUM KIEL wird ebenfalls erteilt. Lehrgangsbeginn: Der diesjährige Lehrgang beginnt am 08. August 2005, alle nachfolgenden Lehrgänge starten jährlich mit Ende der Sommerferien in Schleswig-Holstein. Voraussetzung, Bewerbung und Ende der Bewerbungsfrist Bewerben kann sich jeder Volljährige, der mindestens die Mittlere-Reife besitzt, mit einer Bewerbungsmappe. Diese beinhaltet: Das ausgefüllte Anmeldeformular (Anmeldeformular ist beim Forum anzufordern) Ein Anschreiben Eine Motivationsbeschreibung, die deutlich macht, warum der Bewerber den Beruf des Fotografen ergreifen will Einen tabellarischen Lebenslauf Kopien des Schulabschlusszeugnis sowie - wenn vorhanden Kopien des Ausbildungs- und/oder Arbeitszeugnisses Fotos: 5 freie Arbeiten sowie eine Bildserie mit 5 Fotos zum Thema Leistung in der Größe von mind. 13x18 cm bis max. 30x40 cm in ordentlicher Präsentation. Bitte sehen Sie davon ab Urlaubsbilder oder Schnappschüsse einzureichen! 1

2 Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 31. Mai 2005 beim: PHOTO+MEDIENFORUM KIEL, Feldstrasse 9-11, Kiel eingegangen sein. Eine eigene Kameraausrüstung wird vorausgesetzt. Diese sollte mindestens eine analoge Spiegelreflexkamera oder eine kleinbildkompatible, digitale Spiegelreflexkamera umfassen. Auswahlverfahren Die eingereichten Unterlagen werden von einer Fach-Jury gesichtet. Die ausgewählten Kandidaten werden zu einem Vorstellungsgespräch ins Kieler Forum eingeladen, wo sie des Weiteren auch einen Eignungstest absolvieren. Mit Unterschrift und Rücksendung Zulassung zum Lehrgang durch den Bewerber wird die Teilnahme am Lehrgang rechtswirksam. Kosten Der Teilnehmer trägt die Lehrgangskosten für die Präsenzphasen in Kiel. Die Zahlung erfolgt über die gesamte Lehrgangszeit in monatlichen Raten von 450,- die jeweils im Voraus zum Monatsbeginn zu entrichten sind. Die Gebühr beinhaltet die Kosten für Dozenten während der Präsenzphasen in Kiel sowie eine Materialkostenpauschale pro Teilnehmer. Ebenfalls beinhaltet sind Kosten für die permanente Betreuung des Teilnehmers durch einen Dozenten des PHOTO+MEDIENFORUM KIEL auch während der Praktikumsphasen im Betrieb. Während der Zeiten im Betrieb erhält der Teilnehmer eine Vergütung seitens des Praktikumsbetriebs. Diese ist mit dem Betrieb vom Bewerber selbständig auszuhandeln. In der Lehrgangsgebühr nicht berücksichtigt sind Kosten für anfallende Prüfungsgebühren. Da das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL ein gemeinnütziger Verein und seinen Mitgliedern gegenüber verpflichtet ist kostensparend zu agieren, können Kosten die den Bewerbern für die Erstellung der Bewerbungsmappe sowie für die An- und Abreise zum Auswahlgespräch leider nicht erstattet werden. Diese sind vom Bewerber selber zu tragen. BAföG und Ausbildungsbeihilfe Anspruch auf BAföG haben in Deutschland nur Studenten und Fachschüler an staatlichen Hochschulen und Fachhochschulen. Das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL, als staatlich anerkannte Ausbildungsstätte der Weiterbildung, zählt nicht zu dieser Kategorie. Sollten Interessenten doch entsprechende Anträge stellen, so müssen diese individuell bei den entsprechenden Stellen erfragt werden, da die Verfahren bundesweit unterschiedlich sein können. Ähnliches gilt für die Ausbildungsbeihilfe des Arbeitsamtes. 2

3 Unterkunft und Verpflegung Im Lehrgangspreis sind Kosten für Unterbringung und Verpflegung nicht enthalten. Auf Wunsch kann der Teilnehmer aber gerne im angeschlossenen Wohnheim des Kieler Forums kostengünstig untergebracht und während der Zeit von Montag bis Freitag voll verpflegt werden. Das Wohnheim bietet 35 Zimmer mit Bad mit insgesamt 136 Betten, zwei Aufenthaltsräume mit TV-Ausstattung, eine Küchenzeile für Selbstversorger am Wochenende, ein Internat-Office, sowie weitere Freizeitmöglichkeiten. Praktikumsbetriebe Die Betreuung des Teilnehmers erfolgt durch ausgewählte Praktikumsbetriebe und geeignete Ausbilder außerhalb Schleswig-Holsteins. Hierzu zählen Fotografengesellen, Fotografenmeister, Dipl. Fotodesigner oder Dipl. Kommunikationsdesigner mit der Fachrichtung Fotografie. Die Praktikumsbetriebe verfügen über eine Studioausstattung, die den Anforderungen des Berufsbildes gerecht wird, z.b. Fachkamera, analoge oder digitale Aus- und Weiterverarbeitung. Darüber hinaus ist der Betrieb in der Lage das gesamte Tätigkeitsspektrum des Berufsbildes zu vermitteln. Gerne können sich die Bewerber bereits bei Ihrer Anmeldung mit einem Vorschlag für ihren jeweiligen Praktikumsbetrieb bewerben. Interessierte Betriebe, auch die, die nicht in der Handwerkskammer eingetragen sind und den o.g. Kriterien entsprechen, können sich ebenfalls gerne und jederzeit beim Kieler Forum um die Beteiligung als Praktikumsbetrieb bewerben. Weitere Informationen Weitere Fragen beantworten wir Ihnen selbstverständlich gerne unter der Telefonnr oder unter Anmeldeformular Das ausgefüllte Anmeldeformluar senden Sie bitte mit den dort angegebenen Unterlagen bis zum 12. Mai an das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL, Feldstrasse 9-11, Kiel. 3

4 Anmeldung zum Lehrgang: Externe Vorbereitung auf die Gesellenprüfung zur/m Fotografin/en vom 08. August 2005 bis Januar 2008 Name: Vorname: Portrait/ Selbstportrait geb. am: in: Staatsangehörigkeit: Familienstand: Anschrift: Telefon: Schulabschluß: Ausbildung oder Studium (wenn vorhanden, abgeschlossen oder nicht) als: Berufspraxis als: bei: von: bis: jetzt tätig als: Fotografische Vorerfahrung: Vorschlag Praktikumsbetrieb: (Adresse) Haben Sie bereits Lehrgänge/Seminare beim PHOTO+MEDIENFORUM KIEL besucht? ja nein Wenn ja: welchen? Anschrift der nächsten Angehörigen: Unterkunft und Verpflegung im Wohnheim: ja nein Hiermit bestätige ich, dass ich die dem PDF-Dokument beigefügten und gleichlautend im Internet (www.photomedienforum.de) veröffentlichten AGBs akzeptiere: Unterschrift Die Anmeldung ist verbindlich, wenn die von Ihnen unterschriebene Zulassungsbestätigung zum Lehrgang beim Forum vorliegt. Bei Rücktritt des Teilnehmers später als 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn hat der Teilnehmer dem Forum den entstanden Schaden min. aber die Lehrgangsgebühren, mindestens für ein Jahr zu ersetzen. Im übrigen sind die Lehrgangskosten in Höhe von 450,- monatlich im Voraus zum Monatsbeginn auf das Konto: (BLZ ) bei der Kieler Sparkasse zu überweisen. Ort Datum Unterschrift Einzureichende Unterlagen: - ausgefülltes Anmeldeformular - tabellarischer Lebenslauf - Anschreiben - Motivationsbeschreibung - Kopien des Schulabschlusszeugnis - Kopie Ausbildungs- und/oder Arbeitszeugnis - 5 freie Arbeiten sowie eine Bildserie mit 5 Fotos zum Thema Leistung

5 Allgemeine Geschäftsbedingungen Anmeldung Seminare und Kurzzeitlehrgänge (bis zu 3 Wochen): Die Anmeldung zur Teilnahme an Seminaren und Kurzzeitlehrgängen erfolgt schriftlich auf einem besonderen Anmeldeformular oder online über das Internet. Sie soll innerhalb der in den Veranstaltungsunterlagen genannten Frist, ansonsten grundsätzlich bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL eingegangen sein. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres schriftlichen Eingangs im PHOTO+MEDIENFORUM berücksichtigt. Das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL bestätigt den Eingang der Anmeldung. Mit Zugang der schriftlichen Bestätigung kommt der Vertrag zustande. Hauptlehrgang und Medienfachwirt: Die Anmeldung zur Teilnahme am Hauptlehrgang zum/r Handelsfachwirt/in (IHK) Fachrichtung Foto- und Medientechnik und zum/r Medienfachwirt/in (IHK) erfolgen schriftlich auf einem besonderen Anmeldeformular. Sie sollten spätestens bis zum bzw im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL eingegangen sein. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres schriftlichen Eingangs im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL berücksichtigt. Anmeldungen zu einem späteren Zeitpunkt sind bei freien Kapazitäten nach Absprache möglich. Das Forum bestätigt den Eingang der Anmeldung, sobald das Anmeldeformular, alle erforderlichen Zeugnisse und Bescheinigungen sowie eine Anzahlung von EUR vorliegen. Mit Zugang der schriftlichen Bestätigung kommt der Vertrag zustande. Lehrgang Externe Vorbereitung auf die Gesellenprüfung zum/r Fotografen/in: Die Anmeldung zur Teilnahme am Lehrgang erfolgt schriftlich auf einem besonderen Anmeldeformular und unter Einreichung einer Mappe mit vordefiniertem Inhalt. Beides soll spätestens bis zum im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL eingegangen sein. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs im Forum. Anmeldungen zu einem späteren Zeitpunkt sind bei freien Kapazitäten möglich. Das Forum bestätigt den Eingang der Anmeldung sobald die vollständigen Unterlagen eingegangen sind. Nach Sichtung der Unterlagen werden die voraussichtlichen Kandidaten zu einem Bewerbungsgespräch ins Forum eingeladen. Bestandteil des Bewerbungsgesprächs ist ebenfalls ein Leistungseignungstest. Die eventuell entstehenden Kosten für die Erstellung der Mappe sowie für Fahrtkosten zum Eignungsgespräch oder Unterbringungsund Verköstigungskosten trägt der Bewerber selber. Eine Rückerstattung durch das Forum ist nicht möglich. Mit Zugang der schriftlichen Bestätigung der Zulassung zur Teilnahme am Lehrgang kommt der Vertrag zustande. Zahlungsbedingungen Der Teilnehmer hat das Entgelt für die Veranstaltung inkl. evtl. Materialkosten unabhängig von den Leistungen Dritter (z.b. Arbeitsamt) spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Termin zu zahlen. Tests und Prüfungen, die ausschließlich in Lehrgängen stattfinden, werden i. d. R. gesondert berechnet. Rücktritt und Kündigung Seminare und Kurzzeitlehrgänge: Bis zu 10 Werktagen vor Beginn eines Seminars/Kurzzeitlehrgangs kann der Teilnehmer ohne Nennung von Gründen von dem Vertrag schriftlich zurücktreten. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL. Bereits gezahlte Entgelte für Schulung sowie gebuchter Unterkunft im angegliederten Wohnheim werden in diesem Fall zurückerstattet. Danach erhebt das Forum, wenn der Teilnehmer nicht an dem Seminar teilnimmt oder dessen Rücktrittserklärung später eingeht, 50% der Schulungsgebühr, bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag bzw. Nichtvorliegen einer Rücktrittserklärung 100%. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Seminar-/Lehrgangsstunden berechtigt nicht zur Minderung des Rechnungsbetrages. Hauptlehrgang und Medienfachwirt: Bis zu 8 Wochen vor Beginn des Hauptlehrgangs/Medienfachwirt kann der Teilnehmer ohne Nennung von Gründen von dem Vertrag schriftlich zurücktreten. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL. Bereits gezahlte Entgelte für Schulung sowie die gebuchte Unterkunft im angegliederten Wohnheim werden in diesem Fall zurückerstattet; es wird jedoch eine Bearbeitungspauschale von EUR fällig und in Abzug gebracht. Danach erhebt das Forum, wenn der Teilnehmer nicht am Hauptlehrgang/Medienfachwirt teilnimmt oder

6 dessen Rücktrittserklärung später eingeht, 50% der Schulungsgebühr, bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag bzw. Nichtvorliegen einer Rücktrittserklärung 100% der Schulungsgebühr. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Unterrichtseinheiten/Lehrgangsstunden berechtigt nicht zur Minderung des Rechnungsbetrages. Die Kündigung des zweiten Lehrgangsabschnitts des Hauptlehrganges kann unter Einhaltung einer vierwöchigen Frist zum Lehrgangsabschnittsbeginn erfolgen. In diesem Falle ist für die bereits besuchten Abschnitte der Einzelpreis (inkl. Material) lt. Jahresprogramm zu entrichten. Bei Nichteinhaltung dieser Frist wird die Lehrgangsabschnittsgebühr in voller Höhe fällig. Externe Vorbereitung auf die Gesellenprüfung zum Fotografen: Bis zu 6 Wochen vor Beginn des Lehrgangs kann der Teilnehmer ohne Nennung von Gründen schriftlich von dem Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung im PHOTO+MEDIENFORUM KIEL. Bereits gezahlte Entgelte für die Schulung und die gebuchte Unterbringung im Wohnheim werden in diesem Fall zurückerstattet. Es wird jedoch eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR fällig und in Abzug gebracht. Wenn die Rücktrittserklärung später als 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn beim Forum eintrifft, der Teilnehmer nicht am Lehrgang teilnimmt oder der Teilnehmer aus nicht vom Forum zu vertretenden Gründen vorzeitig aus dem Lehrgang ausscheidet ist der Teilnehmer verpflichtet dem Forum den dadurch entstandenen Schaden mindestens aber die Lehrgangsgebühren, mindestens für ein Jahr, zu ersetzen. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Unterrichtseinheiten oder Lehrgangsstunden berechtigt nicht zur Minderung des Rechnungsbetrages. Ein Erfolg ist nicht geschuldet. Bei Nichtbestehen einer etwaigen Abschlussprüfung kommt eine Minderung oder Rückforderung des Preises nicht in Betracht. Das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL behält sich vor, den Inhalt der Veranstaltung den Erfordernissen der Praxis bzw. dem sonstigen Stand der pädagogischen Entwicklung anzupassen. Bei Kündigung der Unterkunft ist eine Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende einzuhalten. Im Übrigen kann der Teilnehmer nur aus wichtigem Grund kündigen. Absage von Seminaren und Lehrgängen Das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL ist berechtigt, aus wichtigen Gründen, insbesondere bei ungenügender Beteiligung oder Erkrankung von Dozenten und Trainern, Lehrgänge oder Seminare abzusagen. Sobald der Grund für eine Absage der Veranstaltung vorliegt, werden die Teilnehmer hiervon schriftlich in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Entgelte werden erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. Wechsel der Dozenten Soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel von Dozenten oder Verschiebungen im Ablaufplan den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts. Haftung Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten des PHOTO+MEDIENFORUM KIEL oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht. Alle Geräte und Einrichtungsgegenstände des Forums sind von Seminar- und Lehrgangsteilnehmern pfleglich zu behandeln. Bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigen Verhalten hat der Verursacher für den Schaden aufzukommen. Copyright Sämtliche Seminar- und Lehrgangsunterlagen dürfen nur mit Einverständnis des Photo+Medienforums Kiel vervielfältigt werden. Nebenabreden Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Erfüllungsort Erfüllungsort und Gerichtsstand Erfüllungsort für beide Seiten ist Kiel Gerichtsstand ist Kiel.

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (September 2014 Oktober 2017) Teil II Basisqualifikation Teil I Handlungsspezifische Qualifikation

Mehr

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l. Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019)

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l. Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019) I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019) Teil II Basisqualifikation Teil I Handlungsspezifische Qualifikation Seite

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bildungsangebote des cekib. Abweichenden Geschäftsbedingungen

Mehr

Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein

Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein Der Industriemeister Naturwerkstein versteht es, die Arbeitsabläufe in ihrer Qualität zu sichern und zu optimieren und dem hohen Qualitäts-, Preis- und Kostendruck

Mehr

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG KURSBESCHREIBUNG GW 129 Sicherheit bei Bauarbeiten im Tiefbau 03.11.2015 (GW129 11/15) im ABZ Karlsruhe, 09:00 17:00 Uhr In Kooperation mit dem DVGW Center Süd Der Lehrgang dient der Schulung und Qualifizierung

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Nutzen: Grundlagen des Rechnungswesens und umfassendes Wissen im Bereich der Geschäftsbuchführung benötigt jedes Unternehmen.

Mehr

Zertifikatslehrgang. BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial 1 Zertifikatslehrgang Betriebswirtschaft kompakt Durch das Verständnis betrieblicher Zusammenhänge lassen sich neue Aufgaben und Tätigkeitsfelder

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 01. Oktober 2015, Bremen Spielerschutz - wenn unkontrolliertes

Mehr

Zertifikatslehrgang. Produktmanager/in (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. Produktmanager/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Produktmanager/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Produkt-Manager/in (IHK) Das Produktmanagement ist ein komplexes und interessantes Aufgabenfeld. Als Produktmanager/in

Mehr

Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung

Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung Schritt für Schritt von der Bewerbung zum Studienstart Immatrikulkation / Studienstart Studienplatzzusage Bearbeitung der Immatrikulationsunterlagen

Mehr

Bewerbungsbogen für ein Fernstudium

Bewerbungsbogen für ein Fernstudium Hiermit bewerbe ich mich um einen Studienplatz an der staatlich anerkannten, privaten. Bachelor-Studiengang: Betreuendes Studienzentrum: Stempel des BK B.A. Betriebswirtschaft (Fernstudium) Studienbeginn:

Mehr

Kosten Rettungssanitäterausbildung 2015

Kosten Rettungssanitäterausbildung 2015 Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Rettungssanitäterausbildung Unsere Rettungssanitäterlehrgänge werden gemäß den Richtlinien des Bund-Länder- Ausschusses Rettungswesen (Die Ausbildungsabschnitte

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 13. April 2016, Dortmund 10. November 2016, Dortmund Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Zertifikatslehrgang. Buchführung (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. Buchführung (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Buchführung (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Buchführung Gute Zahlen und gute Ergebnisse eines Unternehmens hängen heutzutage von vielen Faktoren ab. Eine sorgfältige

Mehr

Integratives Fernstudium BWL am FHM-Studienzentrum des Mulvany-Berufskollegs

Integratives Fernstudium BWL am FHM-Studienzentrum des Mulvany-Berufskollegs Integratives Fernstudium BWL am FHM-Studienzentrum des Mulvany-Berufskollegs Schritt für Schritt von der Bewerbung zum Studienstart Immatrikulkation / Studienstart Studienplatzzusage Bearbeitung der Immatrikulationsunterlagen

Mehr

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd.

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd. Social Media Manager/ Social Media die neue Kommunikationswelt der sozialen Netzwerke wie beispielsweise Facebook, Google+, Twitter oder Xing birgt große wirtschaftliche Chancen, aber auch Risiken für

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2012

Seminare und Lehrgänge 2012 Seminare und Lehrgänge 2012 UmweltArbeitsschutzArbeitssicherheitEnergieGesundheitPersonal Geahrstoffe Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 18. 21. September 2012, Dortmund Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Mehr

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Studienvertrag MBA Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Name Vorname ggf. Geburtsname Staatsangehörigkeit geboren am in

Mehr

Ort Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, 44225 Dortmund

Ort Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, 44225 Dortmund Fax-Nr. 0231 71 15 81 Gemeinschaftsverpflegung flexibel mit optimix Kita und Grundschule. Welche Mahlzeiten Kinder fit durch den Tag bringen Seminar-Nr.: GV-2-15FKE Die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen

Mehr

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in Direkt neben der Autobahnausfahrt St. Ingbert-Rohrbach, Parken kein Problem! Fortbildung zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Start Lehrgang: Juni 2014 Start

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Die Bildungseinrichtung verpflichtet sich zur Durchführung des theoretischen Unterrichts gemäß den gesetzlichen Vorgaben.

Die Bildungseinrichtung verpflichtet sich zur Durchführung des theoretischen Unterrichts gemäß den gesetzlichen Vorgaben. Lehrgangsbedingungen 1. Allgemeines Diese Lehrgangsbedingungen haben Gültigkeit für alle Angebote der Bildungseinrichtung des Regionalverbandes Bergstraße-Pfalz der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Die Bildungseinrichtung

Mehr

Zertifikatslehrgang. Microsoft-Office Anwender/in (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. Microsoft-Office Anwender/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Microsoft-Office Anwender/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Microsoft-Office Anwender/in (IHK) Unterrichtsinhalte 144 U.-Std. EDV-Grundlagen WINDOWS 8 Textverarbeitung

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs

EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel ist das am weitesten verbreitete Tabellenkalkulationsprogramm. In den neuen Versionen Excel 2007 / 2010

Mehr

IHK.Die Weiterbildung. Veranstaltungsnummer: TE-10

IHK.Die Weiterbildung. Veranstaltungsnummer: TE-10 lndustriemeisterlehrgang Metall Bachelor Professional of Metal Productions and Management (CCI)* Veranstaltungsnummer: TE-10 Industriemeister der Fachrichtung Metall übernehmen Fach- und Führungsaufgaben

Mehr

Zertifikatslehrgang. Online-Marketing Manager/in (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. Online-Marketing Manager/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Online-Marketing Manager/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Online-Marketing Manager/in (IHK) Online-Marketing erlebt einen gewaltigen Boom! Über die Hälfte der Marketing-Verantwortlichen

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

in der Anlage erhalten Sie den vorbereiteten Fernunterrichtsvertrag in jeweils doppelter Ausfertigung.

in der Anlage erhalten Sie den vorbereiteten Fernunterrichtsvertrag in jeweils doppelter Ausfertigung. Kanzlei X Ihre Anmeldung zur Fachanwaltsausbildung Ulm, den Anlagen: V Fernunterrichtsvertrag, W Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular E Einwilligungserklärung, Rechnung Sehr geehrter, in der Anlage

Mehr

Integratives Fernstudium BWL am FHM-Studienzentrum. EWF Berlin

Integratives Fernstudium BWL am FHM-Studienzentrum. EWF Berlin Integratives Fernstudium BWL am FHM-Studienzentrum EWF Berlin Schritt für Schritt von der Bewerbung zum Studienstart Immatrikulkation / Studienstart Studienplatzzusage Bearbeitung der Immatrikulationsunterlagen

Mehr

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011)

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) 1 Allgemeine Teilnahmebedingungen Die Bedingungen zur Teilnahme am Weiterbildenden Studienprogramm

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung Stand: 01.01.2006 I. ALLGEMEINES 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller auch

Mehr

Fachwirte und Fachkaufleute, die sich für Führungspositionen in Unternehmen qualifizieren möchten

Fachwirte und Fachkaufleute, die sich für Führungspositionen in Unternehmen qualifizieren möchten Lehrgänge mit IHK-Prüfung Geprüfte/r Betriebswirt/in Der Abschluss zum Geprüften Betriebswirt stellt die Spitze der beruflichen IHK-Weiterbildung dar und qualifiziert über einen entscheidungsorientierten

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH INHALT ÜBERBLICK 2 AUSBILDUNGSLEITUNG 3 COACHINGAUSBILDUNG II 4 o Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Zertifikat o Ausbildungsinhalte o Eckdaten ÜBUNGS-

Mehr

Start: 9. Mai 2015 in Nürnberg. Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung Geprüfter Fachwirt, Geprüfte Fachwirtin für Personenverkehr und Mobilität

Start: 9. Mai 2015 in Nürnberg. Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung Geprüfter Fachwirt, Geprüfte Fachwirtin für Personenverkehr und Mobilität Start: 9. Mai 2015 in Nürnberg Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung Geprüfter Fachwirt, Geprüfte Fachwirtin für Personenverkehr und Mobilität Das ideale Fachstudium für Mitarbeiter im ÖPNV Fachwirt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH Stand 5. September 2013 1) Geltungsbereich 1.1) Für sämtliche Verträge über Seminare, Schulungen und andere Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen

Mehr

Anmeldung Bankfachwirt

Anmeldung Bankfachwirt Genossenschaftsverband e.v. - / BankColleg - Hannoversche Straße 149 30627 Hannover Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Geburtsdatum: Geschlecht: q weibl. q männl. Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat):

Mehr

VORARBEITER IM HOCHBAU UND BAUEN IM BESTAND LEHRGANGSBESCHREIBUNG

VORARBEITER IM HOCHBAU UND BAUEN IM BESTAND LEHRGANGSBESCHREIBUNG Lehrgang zum Vorarbeiter im Hochbau und Bauen im Bestand 18.01. 29.01.2016 im ABZ Karlsruhe, 07:30 16:30 Uhr (VAH 01/16) Der Lehrgang zum Vorarbeiter im Hochbau ist die erste Weiterbildungsstufe der bundeseinheitlichen

Mehr

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 In Ihrer beruflichen Laufbahn haben Sie bereits grundlegende kommunikative Fähigkeiten entwickelt und wissen, das erfolgreiche

Mehr

Lehrgänge mit IHK-Prüfung

Lehrgänge mit IHK-Prüfung Lehrgänge mit IHK-Prüfung Geprüfte/r Industriemeister/in Metall Geprüfte/r Industriemeister/in Metall ist perfekt qualifiziert für Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben an der Schnittstelle von Fertigung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Social Media Manager (IHK)

Social Media Manager (IHK) Social Media Manager (IHK) Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Die Absolventen kennen Chancen und Möglichkeiten von Social Media und verstehen es, Social Media als neuen Kanal der Unternehmenskommunikation

Mehr

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum UXQB Certified Professional for Usability and User Experience Foundation Level (CPUX-F) (Stand: 01.11.2014) zwischen Firma (vollständige

Mehr

Management-Assistent / Management-Assistentin

Management-Assistent / Management-Assistentin Management-Assistent / Management-Assistentin Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Die Anforderungen und Aufgaben im Management und damit auch im Office- und Assistenzbereich haben sich in den

Mehr

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Die sympathische Telefonstimme und der kompetente Empfang sind wesentliche Werbeträger eines Unternehmens. Für den ersten Eindruck

Mehr

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Beginn: 19.08.2015 Für alle, die ihr derzeitiges Wissen vertiefen wollen, empfehlen wir den oben genannten Lehrgang, der dem Lehrgang

Mehr

Bewerbung für ein Bachelor-Studium an der HDBW

Bewerbung für ein Bachelor-Studium an der HDBW Bewerbung für ein Bachelor-Studium an der HDBW Bachelor-Studiengang Studiengang Betriebswirtschaft Vollzeit München Berufsbegleitend München Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau Traunstein Bamberg Beginn

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte

Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte Seminar zur Vorbereitung auf die praktische AEVO-Prüfung Neuere Fachwirtabschlüsse der Kammern (u. a. Handwerkskammer, Rechtsanwaltskammer, Industrie- und Handelskammer)

Mehr

Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate

Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber für den B.A. Real Estate! Vielen Dank für Ihr Interesse am Bachelor of Arts

Mehr

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine 2010/2011 Ausbildungen mit Ort und Beginn European Business Coach intensiv... Stuttgart... 13.12.2010 European

Mehr

Buchung / Anmeldung. Malik Master of Management. Once in a Lifetime For a Lifetime. Das Malik Master of Management Programm ist FIBAA re-zertifiziert.

Buchung / Anmeldung. Malik Master of Management. Once in a Lifetime For a Lifetime. Das Malik Master of Management Programm ist FIBAA re-zertifiziert. Buchung / Anmeldung Malik Master of Management Once in a Lifetime For a Lifetime Das Malik Master of Management Programm ist FIBAA re-zertifiziert. 1 Voraussetzungen zur Buchung Teilnehmerkreis / Teilnehmerprofil

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 31. Juli 2016 mit den erforderlichen Anlagen (siehe Seite 4) an:

Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 31. Juli 2016 mit den erforderlichen Anlagen (siehe Seite 4) an: Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 31. Juli 2016 mit den erforderlichen Anlagen (siehe Seite 4) an: Akademie der Hochschule Bochum - Bewerbung Masterstudiengang Wertschöpfungsmanagement - Universitätsstr.

Mehr

AGB S4G School for Games GmbH

AGB S4G School for Games GmbH AGB S4G School for Games GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme an Veranstaltungen, die von der S4G School for Games GmbH, Geschäftsfeld Seminare und Workshops, im

Mehr

Zertifikatslehrgang. Projektleiter/in (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. Projektleiter/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Projektleiter/in (IHK) Informationsmaterial 1 Zertifikatslehrgang Projektleiter/in (IHK) Modernes Management in Unternehmen findet heute unter immer komplexer werdenden Rahmenbedingungen

Mehr

Reitbeteiligungsvertrag

Reitbeteiligungsvertrag Reitbeteiligungsvertrag Zwischen Frau/ Herrn... (Name, Anschrift, Telefon, Ausweis-Nr., etc.) im folgenden " Eigentümer" genannt - und Frau/ Herrn... (Name, Anschrift, Telefon, Ausweis-Nr., etc.) im folgenden

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

MBA Human Resources Management

MBA Human Resources Management Zulassungsantrag zum Studiengang MBA Human Resources Management an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein/ Management Akademie Heidelberg Grundsätzliche Informationen Zeitlicher Ablauf Das Bewerbungsverfahren

Mehr

Gästeführer / Gästeführerin

Gästeführer / Gästeführerin Gästeführer / Gästeführerin Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Berlin ist eine Reise wert das zeigen die steigenden Besucherzahlen. Wegen der Größe der Stadt, der Fülle an Informationen und

Mehr

ANMELDUNG. AUSBILDUNGSZIEL (bitte geben Sie die gewünschte Sprache an) Online-Lehrgang:

ANMELDUNG. AUSBILDUNGSZIEL (bitte geben Sie die gewünschte Sprache an) Online-Lehrgang: ANMELDUNG VOR- UND ZUNAME GEBURTSDATUM GEBURTSORT STAATSANGEHÖRIGKEIT PLZ, WOHNORT STRASSE, HAUSNUMMER TELEFON EMAIL LICHTBILD AUSBILDUNGSZIEL (bitte geben Sie die gewünschte Sprache an) Online-Lehrgang:

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Social Media Operator 29. / 30. Juli 2013

Social Media Operator 29. / 30. Juli 2013 Social Media Operator 29. / 30. Juli 2013 Social Media macht Spaß - wir erleichtern Ihnen den Einstieg! Bild- und Video-Bearbeitung, manchmal sogar HTML, werden beim Umgang mit den sozialen Medien von

Mehr

-1- Praktikantenvertrag. zwischen... ... ... ... ... - im folgenden Studierender genannt -

-1- Praktikantenvertrag. zwischen... ... ... ... ... - im folgenden Studierender genannt - -1- Praktikantenvertrag zwischen......... - im folgenden Kooperationsunternehmen genannt - und Herrn/Frau......... - im folgenden Studierender genannt - wird folgender Vertrag geschlossen: 1. Gegenstand

Mehr

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Stand: März 2015 Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte Bitte beachten Sie den Benutzerhinweis auf Seite 5! Zwischen... (Arbeitgeber) und Herrn/Frau...

Mehr

ARBEITSVERTRAG. Zwischen. (Name und Anschrift Arbeitgeber) - im Folgenden: Arbeitgeber - und. (Name und Anschrift Arbeitnehmer)

ARBEITSVERTRAG. Zwischen. (Name und Anschrift Arbeitgeber) - im Folgenden: Arbeitgeber - und. (Name und Anschrift Arbeitnehmer) ARBEITSVERTRAG Zwischen (Name und Anschrift Arbeitgeber) - im Folgenden: Arbeitgeber - und (Name und Anschrift Arbeitnehmer) - im Folgenden: Arbeitnehmer - wird folgender Arbeitsvertrag geschlossen: Seite

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Arbeitsrecht Kompakt. Seminarinhalte. Zielsetzung. Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung

Arbeitsrecht Kompakt. Seminarinhalte. Zielsetzung. Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Arbeitsrecht Kompakt Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Kaum ein Rechtsgebiet unterlag in den letzten Jahren einer solchen dynamischen Entwicklung wie das Arbeitsrecht. Hierzu haben sowohl der Gesetzgeber

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

Bewerbung für den Studiengang zum Master of Arts (M.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Marketing Management Media Management Sales & Service

Bewerbung für den Studiengang zum Master of Arts (M.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Marketing Management Media Management Sales & Service Bewerbung für den Studiengang zum Master of Arts (M.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Marketing Management Media Management Sales & Service Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber! Vielen Dank

Mehr

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Von der HfS auszufüllen: Eingang am: Eingangsbestätigung am: Absage nach Aktenlage: 1) 2) Eingeladen am: zur Vorauswahl am: Absage nach Vorprüfung: Einladung

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

IMMOBILIENSACHVERSTÄNDIGER

IMMOBILIENSACHVERSTÄNDIGER ANTRAG zur Zertifizierung IMMOBILIENSACHVERSTÄNDIGER bei Von der Zertifizierungsstelle auszufüllen: Ident-Nr Eingangsstempel 1. Antrag für (bitte nur einmal ankreuzen!) o Zertifizierungsprüfung (Praktiker

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sechs Monate angelegten Vorbereitungskurs

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

EDV Buchhaltung mit Radix

EDV Buchhaltung mit Radix EDV Buchhaltung mit Radix November 2014 Februar 2015 Die TeilnehmerInnen lernen in diesem fachspezifischen Kurs den Umgang mit dem Betriebsverwaltungsprogramm Radix: das Verbuchen verschiedener Geschäftsfälle,

Mehr

Arbeitsvertrag (147)

Arbeitsvertrag (147) Arbeitsverträge können in jeglicher Form geschlossen werden und sind an die schriftliche Form nicht gebunden. Um sich jedoch vor Missverständnissen und bei Konfliktfällen abzusichern, ist es für beide

Mehr

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management)

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Ende der Bewerbungsfrist ist der 15.07.2015 Bei der Frist handelt es sich

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Voltigierlehrgang für Gruppen

Voltigierlehrgang für Gruppen Vaterstetten, den 14. Oktober 2015 Voltigierlehrgang für Gruppen Termin: 09.&10. Februar 2016 Inhalte: Umfang: Lehrgangsleitung: Zielgruppe: Ort: Gebühren: Bankverbindung: Schwerpunkte in Pflicht/Kür sind

Mehr

Mandanten-Fragebogen

Mandanten-Fragebogen Mandanten-Fragebogen Kontaktdaten: Nachname Vorname Straße PLZ und Ort Telefon/Handy Email Informationen zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei Forderungshöhe Frist Unterlassungserklärung Vergleich: Wünschen

Mehr

Betriebswirt/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG

Betriebswirt/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG Betriebswirt/in (FSH) FERNSTUDIENVERTRAG FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Dr. jur. D.F. Unger Pädagogische Leitung: Prof. Dr.

Mehr

Flugsportverein 1910 Karlsruhe e.v.

Flugsportverein 1910 Karlsruhe e.v. Aufnahmeantrag Straße: Foto PLZ / Ort: Geboren am / in: Beruf: Telefon (privat): Telefon (geschäftlich): Mobil oder Fax: email: Luftfahrerscheine: PPL(A) LAPL GPL SPL ausgestellt von: gültig bis: Original

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München BITTE SENDEN SIE DIESE ANMELDUNG AN Perform Better Europe An der alten Mühle 7 37412 Herzberg am Harz per Tel.: +49 (0) 55

Mehr

Hiermit melde ich mich zur Eignungsprüfung an für den Studienabschluss: (bitte ankreuzen) Bachelor of Arts (Tanz) Master of Arts (Tanzwissenschaft)

Hiermit melde ich mich zur Eignungsprüfung an für den Studienabschluss: (bitte ankreuzen) Bachelor of Arts (Tanz) Master of Arts (Tanzwissenschaft) FFr reei iil llaasssseenn füür f r EEi iinnggaannggsssst teemppeel ll (Standorte Aachen, Köln und Wuppertal) Antrag auf Zulassung zur künstlerischen Eignungsprüfung oder zur besonderen künstlerischen Begabtenprüfung

Mehr