Einladung an alle Steinenbronner Seniorinnen und Senioren zum 19. Seniorenausflug

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einladung an alle Steinenbronner Seniorinnen und Senioren zum 19. Seniorenausflug"

Transkript

1 Diese Ausgabe erscheint auch online Amtsblatt der Gemeinde Steinenbronn Nummer 21 Donnerstag, 21. Mai 2015 Einladung an alle Steinenbronner Seniorinnen und Senioren zum 19. Seniorenausflug Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, es ist wieder so weit, der alljährliche Seniorenausflug steht vor der Tür. Eine schöne Tradition unserer Gemeinde findet zum 19. Mal statt. Wir laden Sie herzlich ein, am Mittwoch, 17. Juni 2015 teilzunehmen. Ziel der Busfahrt ist das Schloss Weikersheim und Bad Mergentheim. Das Programm ist wie folgt vorgesehen: 8.15 Uhr Abfahrt in Steinenbronn Friedhofmauer (Tübinger Straße) bzw. Alter See 8.30 Uhr Abfahrt Feuerwehrmagazin ca Uhr gemeinsames Mittagessen in der Deutschherren-Stube in Weikersheim - eine Auswahl von versch. Gerichten steht zur Verfügung ca Uhr Führung im Schloss Weikersheim, Dauer ca. 1 Stunde - im Schloss sind mehrere Treppen zu überwinden. Wer an der Führung nicht teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit, den Schlossgarten zu besichtigen Uhr Weiterfahrt nach Bad Mergentheim Zeit zur freien Verfügung / Kaffeetrinken / Bummeln ca Uhr Rückfahrt Rückkehr in Steinenbronn um ca Uhr. Es entstehen für Sie keine Fahrt- und Eintrittskosten. Die Kosten für das Mittagessen übernimmt jeder Teilnehmer selbst. Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme und bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 10. Juni 2015 mit nachfolgendem Abschnitt. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt! Bitte geben Sie uns Bescheid, falls Sie einen Rollstuhl benötigen. Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen Frau Hihn (Tel ) sehr gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Ihnen! Ihr Johann Singer, Bürgermeister Bürgermeisteramt Bitte Anmeldung bis spätestens 10. Juni 2015 Frau Hihn Stuttgarter Str Steinenbronn Tel , Fax Anmeldung zum Seniorenausflug nach Weikersheim/Bad Mergentheim Ich/Wir nehme/n am Seniorenausflug verbindlich teil Name, Vorname(n):... Straße:...Telefon-Nr.:... Ich/Wir nehme/n am Mittagessen in der Deutschherrenstube verbindlich teil Ja Nein Ich/Wir nehmen an der Führung teil Ja Nein

2 2 Nr Mai 2015 Notdienste Polizei Notruf 110 Polizeiposten Waldenbuch/Steinenbronn Tel Feuerwehr Notruf (auch Notruftelefax) 112 Rettungsdienst/Notarzt/Notruf 112 (auch Notruftelefax) Krankentransport (im Mobilfunk mit Vorwahl 07031) Ärztlicher Notdienst Wochenende/Feiertage: Freitagabend und Vorfeiertag von Uhr bis Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag von Uhr bis Uhr ist die Notfallpraxis an der Filderklinik besetzt. Begeben Sie sich bitte ohne Voranmeldung dort hin: Im Haberschlai 7, Filderstadt Bonlanden. Sie benötigen für den Notdienst Ihre Krankenversicherungskarte. Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle ab Uhr die Vermittlung über die Leitstelle unter Für dringende Hausbesuche erreichen Sie zur Vermittlung des Hausbesuches die Leitstelle des Roten Kreuzes unter der Nummer Kinderärztlicher Notdienst Zentraler kinderärztlicher Notdienst für den Kreis Böblingen, Kinderklinik Böblingen, Bunsenstr. 120, Telefon Sa., So., Feiertage: ab 9.00 Uhr Telefonische Anmeldung nicht erforderlich. Zahnärztlicher Notdienst Der zahnärztliche Notdienst ist zu erfragen unter der Telefonnummer Augenärztlicher Notdienst Zentrale Notrufnummer: Sie werden automatisch zum diensthabenden Arzt verbunden. Soziale Dienste: Diakonie- und Sozialstation Schönbuch Im Hasenbühl 16, Schönaich Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für hilfe- und pflegebedürftige Menschen, Schönbuch Hospizgruppe Störungsdienste: Strom/Gas: EnBW Wasser: ASG-Holzgerlingen Bauhof Apothekennotdienst Die Notdienstbereitschaft beginnt am angegebenen Tag um 8.30 Uhr morgens und endet um 8.30 Uhr am folgenden Tag. Freitag, Löwen-Apotheke am Domo, Sindelfingen (Mitte), Hirsauer Str. 8, Tel Linden-Apotheke Schönbuch, Weil im Schönbuch, Hauptstr. 53, Tel Kristall-Apotheke Leinfelden, Leinfelden-Echterdingen (Leinfelden), Hohenheimer Str. 11, Tel Samstag, Sonnen-Apotheke, Sindelfingen (Mitte), Mercedesstr. 11, Tel Apotheke im Dorf, Altdorf, Hildrizhausener Str. 2, Tel Neue Apotheke Filderstadt, Filderstadt (Bernhausen), Bernhäuser Hauptstr. 7, Tel.: Sonntag, Internationale Apotheke Sindelfingen, Sindelfingen (Mitte), Böblinger Str. 1, Tel Uhland-Apotheke Waldenbuch, Waldenbuch, Gartenstr. 1, Tel Rats-Apotheke Leinfelden, Leinfelden-Echterdingen (Leinfelden), Irisstr. 9, Tel Montag, Paracelsus-Apotheke Böblingen, Böblingen (West), Berliner Str. 28, Tel Mörike-Apotheke Plattenhardt, Filderstadt (Plattenhardt), Uhlbergstr. 37, Tel Dienstag, Waldburg-Apotheke, Böblingen (Ost), Postplatz 14, Tel Halden-Apotheke, Leinfelden-Echterdingen (Stetten), Weidacher Steige 20, Tel Mittwoch, Apotheke im Forum, Sindelfingen (Hinterweil), Nikolaus-Lenau-Platz 21, Tel Apotheke am Eichle, Schönaich, Holzgerlinger Str. 3, Tel Markt-Apotheke Filderstadt, Filderstadt (Bonlanden), Marktstr. 6, Tel Donnerstag, Pinguin-Apotheke Maichingen, Sindelfingen (Maichingen), Berliner Str. 24, Tel Brunnen-Apotheke Steinenbronn, Steinenbronn, Stuttgarter Str. 14, Tel Hubertus-Apotheke, Leinfelden-Echterdingen (Musberg), Filderstr. 55, Tel Impressum Herausgeber: Gemeinde Steinenbronn, Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt, Tel , Fax , Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Johann Singer, Stuttgarter Straße 5, Steinenbronn - für Was sonst noch interessiert und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Straße 20, Weil der Stadt. Anzeigenannahme: Tel , Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, Weil der Stadt, Tel oder Internet:

3 21. Mai 2015 Nr 21 3 VERAN TALTUNGEN Steinenbronn , 10:30 Uhr Kath. Kirchengemeinde, Patrozinium Festgottesdienst, Heilig-Geist-Kirche Waldenbuch , 18:00 1:00 Uhr Narrenzunft DNT, 25. Brunnenstraßenhocketse, Brunnenstraße Glashütte , 11:00 23:00 Uhr Amtliche Bekanntmachungen Sitzungen des Technischen Ausschusses im 2. Halbjahr 2015 Die nächste Sitzung des Technischen Ausschusses findet am um Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt. In der jeweiligen Technischen Ausschusssitzung zu behandelnde Bauanträge sind spätestens 14 Tage vor der Sitzung des Technischen Ausschusses bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. Für die nächsten Technischen Ausschusssitzungen ergeben sich somit folgende Abgabetermine: Technischer Ausschuss am: Abgabedatum: Herrn Miroslav Kovacic, Rohrer Straße 41 zum 75. Geburtstag Frau Karin Kreuzer, Zollernweg 6 zum 72. Geburtstag Frau Elisabeth Wolffram, Hohewartstraße 47/1 zum 71. Geburtstag Herrn Dr. Veit Cloß, Birckacher Straße 19 zum 70. Geburtstag Frau Heiderose Gruber, Goldäckerstraße 69 zum 70. Geburtstag Herrn Heinz Schmidhäuser, Goldäckerstraße 62 Zum 71. Geburtstag Frau Marianne Rheims, Musberger Straße 7 zum 81. Geburtstag Wir gratulieren auch denjenigen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt sein wollen, sehr herzlich zu ihrem Ehrentag und wünschen ihnen Gesundheit und persönliches Wohlergehen für das vor ihnen liegende Lebensjahr. Johann Singer, Bürgermeister Fundbüro Im Fundamt wurde abgegeben: 1 Brille Mitteilung aus dem Forstrevier: Abverkauf Brennholz Folgende Lose können zum Sonderpreis von 49,- pro Festmeter erworben werden: und 927 Lage: Badrainweg (oberhalb der Kläranlage in Steinenbronn) Bei Interesse können Sie mich immer dienstags in meiner telefonischen Sprechstunde von 8-10 Uhr, unter Tel: , erreichen. Oder Sie schreiben mir eine unter: K. Klein - Forstrevierleitung - Das Standesamt berichtet Eheschließungen René Kretschmann, wohnhaft in Steinenbronn, Hohewartstraße 46 und Maria Erricolo, wohnhaft in Steinenbronn, Tübinger Straße 10 am in Waldenbuch Wir gratulieren Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am Herrn Kurt Schweizer, Tübinger Straße 22/2 zum 74. Geburtstag Herrn Eugen Zweer, Goldäckerstraße 58 zum 74. Geburtstag Öffnungszeiten: Dienstag Uhr Mittwoch Uhr, Uhr Donnerstag Uhr jeden 1. Samstag Uhr im Monat Telefon "Findus"-Online-Katalog: Bücher-Bring-Dienst Gerne können Sie unseren Bücher-Bring- Dienst in Anspruch nehmen. Wenn Sie einmal krank, mobil eingeschränkt sind oder aus einem anderen Grund nicht kommen können, so melden Sie sich bitte telefonisch in der Bücherei. Bitte um Beachtung: Während der Pfingstferien vom hat die Bücherei geöffnet: Mittwoch 27.5., 9-12 und Uhr Mittwoch 3.6., 9-12 und Uhr Samstag 6.6., Uhr Wir wünschen Ihnen ein schönes Pfingstfest Ihr Bücherei-Team

4 4 Nr Mai 2015 Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn Hauptübung an der Grundschule Übungsannahme ist: Im EG des neuen Schultraktes entsteht bei Renovierungsarbeiten, zur Verbesserung des Brandschutzes, ein Feuer mit starker Rauchentwicklung. Da die Brandschutztüren aufgrund der Bauarbeiten noch außer Betrieb gesetzt sind, bieten sie keinen Schutz und der giftige Rauch zieht ungehindert in den Mittelbau, wo zur gleichen Zeit im obersten Stock ein VHS-Kurs mit 10 Schülern stattfindet. Ausgerüstet mit Atemschutz durchkämmen die Angrifftrupps das Schulhaus, um den Brandherd zu löschen und nach vermissten Personen zu suchen. Die Eingeschlossenen machen sich durch lautes Schreien und an den offenen Fenstern auf sich aufmerksam. Die anrückende Drehleiter wird zentral positioniert und die verletzten Schüler über den Drehleiterkorb aus dem obersten Stock gerettet, vom DRK empfangen und versorgt. Eine schwerer verletzte Person wurde auf der Rettungstrage am Drehleiterkorb befestigt, gerettet und ebenfalls abtransportiert und vom DRK versorgt. Nachdem der Brand gelöscht und alle Vermissten gerettet waren, wurde das Schulgebäude mit den Lüftern entraucht und man konnte zusehen wie rasch sich die Sicht besserte und der Rauch verschwand. Durch den Alarm der Brandmeldeanlage aufgeschreckt, versuchen die Schüler den Klassenraum zu verlassen, kommen aber durch die starke Rauchentwicklung nicht weit und müssen in den Klassenraum zurückkehren. Die Rettungskräfte werden durch die Funkmelder alarmiert und treffen kurze Zeit später, ausgerüstet mit ihren Fahrzeugen, an der Einsatzstelle ein. Die beiden Einsatzleiter Stefan Turata Feuerwehr und Thomas Schilling DRK konnten eine gelungene Übung beenden, an der die Nachbarwehren Waldenbuch mit einem Löschfahrzeug und ihrer neuen Drehleiter, Sindelfingen mit dem Gerätewagen Atemschutz und Schönaich mit ihrem Hilfeleistungsfahrzeug beteiligt waren. Sehr gefreut haben uns die zahlreichen interessierten Steinenbronner Eltern mit ihren Kindern, die eine interessante Übung verfolgen konnten und sicher mit einem guten Gefühl und einem positiven Bild der ortsnahen Rettungskräfte den Schauplatz verlassen haben. Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir sind immer für Sie da! Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn Zugübung ZUG2: Morgen Freitag findet die Zugübung des ZUG2 statt. Beginn Uhr Gerätehaus. Türöffnungslehrgang: Gemäß der verteilten Einladungen treffen sich die Teilnehmer zum Türöffnungslehrgang um 9.00 Uhr im Gerätehaus. Taktikschulung: Zur Taktikschulung am Mittwoch den lade ich herzlich ein. Ich bitte alle Zug- und Gruppenführer sowie Anwärter in jedem Fall teilzunehmen. Der Termin steht allen Kameraden offen. Thema ist unter anderem das neue Funkkonzept. Beginn ist um Uhr Gerätehaus. Termine im Mai und Juni: : Gruppenübung Ü50 Gruppe, Beginn Uhr : Zugübung ZUG2, Beginn Uhr Gerätehaus : Schulungsunterricht Türöffnung, gemäß Einladungen : Taktikschulung, Beginn Uhr, Gerätehaus : Taktikschulung, Beginn Uhr, Gerätehaus : Zugübung ZUG1, Beginn Uhr Gerätehaus : Kreispokalwettbewerb Jugendfeuerwehr Grafenau : Atemschutzbelastungsübung Sindelfingen 2. Gruppe : Zugübung ZUG2, Beginn Uhr Gerätehaus

5 21. Mai 2015 Nr : Jugendfeuerwehr bei Bäckerei Bauer : Brandwache Sonnwendfeuer : Taktikschulung, Beginn Uhr, Gerätehaus : Dorffest gemäß Einteilungsplan Ebenfalls sind die Termine auf der Homepage ersichtlich. Wir sind immer für Sie da! Ihre Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn Mit kameradschaftlichen Grüßen Stefan Turata, Feuerwehrkommandant Kindergärten Evangelischer Kindergarten Unter dem Regenbogen Am Montag, den 11. Mai 2015 durften dann auch die Mamas zu uns in den Kindergarten kommen. Alle Mamas wurden mit einem Glas Sekt begrüßt und mit einem kleinen Tänzchen zum Kaffee und von den Kindern selbstgemachten Kuchen verabschiedet. Nach einer gemütlichen Kaffeerunde wurden die Mamas von den Kindern abgeholt. Nach einem gemeinsamen Lied wurden gemeinsam Karten gestaltet, die dann an einen Herz-Luftballon gehängt wurden. Der Höhenpunkt war das Fliegenlassen der vielen roten Herz-Luftballons mit den Wunschkarten für die Finder daran. Doch auch an die Mamas haben wir gedacht. Jedes Kind überreichte seiner Mama am Ende des Nachmittags eine Rose und eine selbstgestaltete Karte. Kindertagesstätte Goldäcker Eltern-Kind-Nachmittage 2015 im Kindergarten In diesem Jahr durften als erstes die Papas mit den Kindern am 8. Mai 2015 in den Kindergarten kommen. Passend zum Thema Verkehrserziehung wurde ein Vater-Kind-Führerschein gemacht. Um diesen zu bekommen, mussten die Papas mit ihren Kindern gemeinsam viele verschiedene Aufgaben bestehen. Es wurden Autos mit Sonos und Nopper konstruiert, die Papas wurden zum Pedalo-Bobbycar-Wettrennen von den Kindern aufgefordert, gemeinsam mussten verschiedene Parcours mit Fahrzeugen und Schubkarren abgefahren werden und der Führerschein wurde kreativ vom Papa und Kind mitgestaltet. Nach den Anstrengungen des Tages gab es noch für alle Saitenwürste im Brötchen, bevor die Vater-Kind- Führerscheine feierlich übergeben wurden. Unser Garten wird schöner Eigentlich haben wir ja einen schönen großen Garten in unserer Kita. Dieser ist aber doch teilweise sehr in die Jahre gekommen und Dagmar Krzywamia und Angelika Völkel, zwei Mitarbeiterinnen der Kita, haben es sich jetzt zur Aufgabe gemacht, einige tolle Ideen umzusetzen, damit der Garten für die Kinder wieder attraktiver wird. Am Samstag war die erste große Aktion. Morgens trafen sich die Erzieherinnen mit den Vätern und ihren Kindern im Garten um erst mal zu besprechen, was alles zu tun ist. Die Papas haben gleich tatkräftig und motiviert angefangen. Es wurde mühsam eine Lehmgrube ausgehoben, die in Zukunft den Kindern als Baustelle dienen soll. Weiterhin wurde ein altes Gartenhaus abgebaut, da es nicht mehr zu gebrauchen war. Es wurde geschraubt und gehämmert.

6 6 Nr Mai 2015 Nach harter Arbeit musste man sich ja belohnen. Bei einem schönen Grillen mit Getränken war der perfekte Ausklang für diesen Vormittag geschaffen und alle Beteiligten hatten viel Spaß. Wir bedanken uns recht herzlich bei all den Helfern. Dies war nur der Anfang für unser Gartenprojekt. Es werden weitere Überraschungen folgen, über die wir hier gerne weiter berichten werden. So werden wir bald hoffentlich einen schönen Garten haben, der ansprechender für uns alle ist. Böblingen-Sindelfingen Außenstelle Steinenbronn Stuttgarter Str. 5 (Seiteneingang Rathaus) Tel.: Fax: Internet: Öffnungszeiten (außer Schulferien): dienstags: 16:00 18:00 Uhr Außerhalb dieser Öffnungszeiten erreichen Sie den Kundenservice der vhs.hauptstelle in Böblingen von montags bis freitags unter der Telefonnummer Alle unsere Veranstaltungen und Kurse finden Sie zudem im Internet unter vhs.motions: Live-Online-Training kostenlos Mit den vhs.motions bieten die Volkshochschulen Böblingen- Sindelfingen, Hamburg, Nürtungen und Stuttgart unter der Woche täglich zwei 15-minütige Einheiten Live-Online-Nacken-Schulter-Training. Die Teilnehmer können sich jederzeit dazuschalten und so lange mitmachen wie sie möchten. Das Training findet kostenlos zwischen 7:15 und 7:45 Uhr unter statt. Ob im Büro oder am Frühstückstisch, mit den vhs.motions sind die Teilnehmer räumlich flexibel. PC oder Tablet an, entspannt hinsetzen und schon geht s los! Das Nacken-Schulter-Training ist effektiv, aber nicht schweißtreibend. Gemeinsam macht das Training noch mehr Spaß als alleine - also Freunde motivieren und gemeinsam einloggen! Die einzige Voraussetzung zum Mitmachen: Eine schnelle Internetverbindung, Lautsprecher am PC und die aktuellste Version des Adobe Flas Players. Infos und Link zum Mitmachen: Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK) Berufsbegleitende Aufstiegsfortbilung über 12 Monate Der Handel bietet mit seinem wachsenden Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften sehr gute Karrierechancen. Die Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Handelsfachwirt qualifiziert hervorragend für anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben und Positionen im mittleren Management, etwa als Abteilungs-, Filial- oder Verkaufsleiter, Sales Marketing Manager oder Key Account Manager. Die Fortbildung bereitet in 540 Unterrichtsstunden auf die öffentlich-rechtliche IHK- Prüfung vor und vermittelt hierbei ein vertieftes, aktuelles und praxisorientiertes kaufmännisches Fachwissen, bezogen auf die Handelsbranche. Ziele, Inhalte und Aufbau des Lehrgangs orientieren sich am Rahmenplan des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Inhalte: - Unternehmensführung und -steuerung - Handelsmarketing - Führung und Personalmanagement - Volkswirtschaft für die Handelspraxis - Beschaffung und Logistik - Mitarbeiterführung und Qualifizierung Kurs-Nr. 990HF15_2 Beginn: 8. September 2015, Dauer und Umfang: 12 Monate, Unterrichtszeiten: dienstags 18:00-21:00 Uhr und samstags 8:15-13:15 sowie 14-mal freitags 18:00-21:00 Uhr und 6 Tage Vollzeitunterricht vor der Prüfung Unterrichtsort: Böblingen, vba, Schafgasse ,- zzgl. Lernmittel. Gefördert über Meister BaföG. Ratenzahlung möglich Sonstige Bekanntmachungen Landratsamt Böblingen Die Energieagentur Kreis Böblingen informiert: Bußgelder drohen: Energiedaten sind in Immobilienanzeigen Pflicht Schonfrist endete am 1. Mai Eigentümer, Vermieter und Makler müssen Daten aus Energieausweisen nennen Von außen sind viele Häuser gleich. Die Verkaufsanzeige muss einen Überblick über den energetischen Zustand des Gebäudes geben. Fehlen die Daten, droht ein Bußgeld.

7 21. Mai 2015 Nr 21 7 Bereits seit Mai 2014 müssen die Energiedaten des Hauses oder der Wohnung in Immobilienanzeigen erscheinen. Das schreibt die Energieeinsparverordnung EnEV 2014 vor. Am 1. Mai dieses Jahres endete die Eingewöhnungsphase. Inserenten, die die Vorgabe nicht beachteten, müssten nun mit einem Bußgeld rechnen, teilt die Energieagentur Kreis Böblingen mit. Wer sich auf Haus- oder Wohnungssuche befindet, will vor dem Kauf die Höhe der Heizkosten abschätzen können. Auskunft darüber gibt der Energieausweis, der für jede Immobilie, die veräußert oder vermietet wird, vorliegen muss. Bereits seit Mai letzten Jahres ist es laut EnEV 2014 Pflicht, dass die im Dokument vermerkten Kenndaten des Gebäudes in jeder kommerziellen Immobilienanzeige erscheinen. Eigentümer, Makler oder Verwalter, die die geforderten Angaben unvollständig oder gar nicht machen, riskieren seit 1. Mai 2015 nun ein Bußgeld von bis zu Euro, erinnert Berthold Hanfstein, Geschäftsführer der Energieagentur Kreis Böblingen. Der Energieausweis ist obligatorisch für alle Wohnungen oder Häuser, die vermietet oder verkauft werden. Auch für Neubauten und sanierte Gebäude ist er vorgeschrieben. Die im Ausweis vermerkten Angaben müssen in Zeitungs- und Online-Inseraten erscheinen. Es sind: das Baujahr, die Art des Energieausweises (basierend auf dem tatsächlichen Heizenergieverbrauch oder auf dem errechneten Heizenergiebedarf), der Energieträger, der Endenergiebedarf und seit Mai 2014 auch die Energieeffizienzklasse. Käufer und Mieter profitieren von diesen Informationen, sagt Hanfstein. Sie können damit den energetischen Zustand eines Gebäudes besser einschätzen und erleben bei den Nebenkosten in der Regel keine bösen Überraschungen mehr. Eine solche Transparenz komme letztlich auch dem Gebäudeeigentümer zugute, da möglicher Ärger bereits im Vorfeld vermieden werde, so der Agenturleiter. Über alle Belange rund ums energieeffiziente Sanieren, Heizen und Stromsparen klärt die Energieagentur Kreis Böblingen auf. Hierfür bietet sie nach Terminvereinbarung eine kostenlose, neutrale und unabhängige Erstberatung im Landratsamt an. Zusätzlich ermöglicht die Energieagentur in Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostengünstige Energie-Checks als Impulsberatung vor Ort. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 07031/ oder im Internet unter IHK Region Stuttgart IHK-Ausbildungsreport für den Landkreis Böblingen erstmals erschienen Die IHK Böblingen hat erstmals eine Übersicht über die aktuelle Situation in der Aus- und Weiterbildung im Kreis Böblingen vorgestellt. Die Broschüre zeigt anschaulich, anhand von Tabellen und Grafiken, wie es um die duale Ausbildung und auch die Weiterbildung im Landkreis Böblingen bestellt ist. So finden sich darin unter anderem Zahlen zu den Ausbildungsbetrieben, zu den gefragtesten Ausbildungsberufen oder auch zur Vorbildung der angehenden Auszubildenden. Mit der Broschüre möchte die Böblinger IHK das Zukunftsthema Fachkräftesicherung im Kreis weiter voranbringen und frühzeitig auf Entwicklungen hinweisen, so der Präsident der IHK Böblingen, Andreas Hadler. Es gelte, so Hadler, das Ausbildungssystem mit vereinten Kräften weiterhin attraktiv zu gestalten und dessen Vorteile auch in Kombination mit Weiterbildungen in den Vordergrund zu rücken. Vor diesem Hintergrund werden in der Broschüre auch die verschiedenen Initiativen und Maßnahmen der IHK zur Förderung der dualen Ausbildung vorgestellt, so unter anderem das Projekt Azubi gesucht?, die Ausbildungsbotschafter oder auch die Bildungspartnerschaften. Mit diesen und anderen Initiativen, so Hadler, böte die IHK ein breites Spektrum an Maßnahmen, um den dualen Ausbildungsweg zu fördern und damit dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Denn nur mit qualifizierten Fachkräften, so Hadler, werden die Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben. Der IHK-Ausbildungsreport für das Jahr 2015 kann über die Homepage der IHKBezirkskammer Böblingen unter kostenfrei heruntergeladen werden. Landesakademie für Jugendbildung Parolen Paroli bieten Oder: Argumentieren gegen diskriminierende Sprüche. Stammtischparolen begegnen uns täglich in unterschiedlichster Art. Oft fällt es uns schwer, ihnen schlagfertig und bestimmt entgegenzutreten auch wenn wir wissen, dass ihr Wahrheitsgehalt gleich Null ist. Manchmal bleiben wir stumm. Dabei wäre eine klare Positionierung wichtig, ob bei der Hausaufgabenbetreuung, beim Treffen der Jugendgruppe, im Jugendtreff oder am Stammtisch! Die Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt bietet in Kooperation mit dem Kreisjugendring Böblingen und der Württembergischen Sportjugend am Samstag, den von 9-17 Uhr einen Tageskurs an, bei dem es vor allem um praxisnahe Gegenstrategien geht, um Ansätze zu finden für wirksame Erwiderungen bei diskriminierenden Sprüchen. Informationen über Inhalte und Kosten unter Fon 07033/5269-0, Anmeldung per Mail oder direkt über das Internet unter Schulnachrichten Immanuel-Kant-Gymnasium Leinfelden-Echterdingen Verantw.: Burkard Miller , Mailprojekte mit der Ukraine und Tansania Das IKG ist eine weltoffene Schule in einer globalisierten Welt. So lautet eines der Leitbilder unserer Schule. Dass dieser Satz nicht nur auf dem Papier steht sondern mit Leben erfüllt wird, zeigen beispielsweise die Schüleraustausche, die die Schule mit Amerika, Frankreich, Italien, Russland und der Ukraine unterhält. Aber auch -Projekte, die immer wieder durchgeführt werden, gehören dazu und konfrontieren Kinder und Jugendliche mit dem Reiz des Neuen, Unbekannten. In diesem Schuljahr sind zwei Projekte mit Schulen in der Ukraine und Tansania angelaufen, in denen sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 mit jungen Leuten gleichen Alters zu bestimmten Themen austauschen. Diese Themen werden sowohl auf Deutsch wie auch auf Englisch bearbeitet und erfüllen damit gleichzeitig den Zweck sich in einer Fremdsprache zu üben. Es ist schon spannend zu sehen, in welcher Lernumgebung man beispielsweise im jeweiligen Land arbeitet und wie welches Fest gefeiert wird. Im Idealfall werden daraus länger anhaltende Brieffreundschaften entstehen, die dann auch außerhalb des Unterrichts gepflegt werden. Wir wünschen allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den betreuenden Kolleginnen und Kollegen viel Spaß KANTine LE e.v. Vorsitzender: Armin Ruf 0711/ MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 18. Juni 2015 Wir laden herzlich ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 18. Juni 2015 um 19:30 Uhr in der Mensa der Immanuel- Kant-Schulen, Anemonenstr. 15, Leinfelden-Echterdingen. Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Jahresbericht des Vorstandes 3. Rechnungsbericht des Schatzmeisters 4. Bericht der Kassenprüferinnen 5. Aussprache zu den Berichten 6. Entlastung des Vorstands 7. Verschiedenes

8 8 Nr Mai 2015 Wir bitten Anträge zur Änderung oder Erweiterung der Tagesordnung bis dem Vorstand zuzuleiten. Für das leibliche Wohl beim gemütlichen Ausklang des Abends ist gesorgt. KANTine LE e.v. Musikschule Waldenbuch Unsere Pfingstferien sind vom 26. Mai bis zum 5. Juni Das Sekretariat ist in den Ferien am Fr, 29.5 und am Mo, von Uhr geöffnet. Zur Erinnerung: Änderungen bitte bis zum schriftlich einreichen. Ausnahme: Eltern, deren Kinder am Instrumentenkarussell oder am Vorschulflöten teilnehmen, können ihre Kinder bis zum 23. Juni 2015 schriftlich um- oder abmelden. Wir wünschen allen Eltern, Lehrern und Schülern schöne Ferien! zu singen, zu musizieren und wir haben die wunderschöne Umgebung des Klosters Ochsenhausen. Die Räumlichkeiten der Landesakademie sind perfekt: jedes Ensemble hat seinen eigenen Probenraum, wir sind gut untergebracht, das Essen ist hervorragend und die Umgebung ist herrlich. Klingt alles sehr nach Urlaub, aber wir haben auch geschafft und geprobt und zwar bis zur Erschöpfung! Bei Musikern bedeutet das: kratzende und heisere Stimmen bei Sängern, viele wunde Finger bei Streichern und müde Lippen bei Bläsern. Unterstufenchor, Mittelstufenchor, Vokalensemble, Vororchester und Sinfonieorchester insgesamt waren wir über 70 Personen, die sich von Mai aufmachten, um auf Musikfreizeit zu fahren. Die Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen im Landkreis Biberach gelegen ist ein ehemaliges Kloster und bietet eine eindrucksvolle Kulisse, in deren Räumlichkeiten sich famos arbeiten lässt... (C. Wiegräbe) Lesen Sie weiter auf unserer Homepage Oskar-Schwenk-Schule Grund-, Werkreal- und Realschule Ganztagesangebot in der Grundschule Wir brauchen SIE! Eine zuverlässige und wertschätzende Betreuung unserer Kinder ist uns sehr wichtig! Da immer mehr Kinder die Mittagszeit bei uns verbringen, brauchen wir tatkräftige Unterstützung für unser Team! Sie sind - freundlich und engagiert - vielseitig, flexibel und spontan - den Umgang mit Kindern gewohnt und haben ein wenig Zeit, die Sie zum Wohle unserer Kinder gerne ab sofort einsetzen würden? Dann heißen wir SIE gern herzlich willkommen! Als Jugendbegleiter/in helfen Sie am Donnerstag in der Zeit von Uhr bei der Mittagsbetreuung unserer Grundschüler. In dieser Zeit genießen unsere Kinder ihre Mittagspause vor dem Nachmittagsunterricht. Sie essen, spielen, toben oder ruhen sich einfach nur aus. Mit Kindern zu arbeiten verlangt Engagement und großen persönlichen Einsatz. Beides wird von unseren Kindern und der Elternschaft hoch geschätzt und von der Stadt Waldenbuch mit 8,50/Std. vergütet. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich einfach, lernen Sie uns kennen und werden Sie Teil unseres großen, tollen Teams! Francis Tief (Tel / ; Pfingstferien Die Pfingstferien dauern von Montag, (Pfingstmontag) bis Freitag, Wiederbeginn des Unterrichts ist Montag, , nach Stundenplan. Wir wünschen allen schöne und erholsame Pfingstferien. (W. Krause, Schulleiter; P. Schwabenthan, stellv. Schulleiterin) Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium Leinfelden-Echterdingen Telefon: , Telefax: Internet: Verantw.: Schulleiter: Wolfgang Krause Probentage der Musik-AGs in Ochsenhausen Die alljährlich stattfindenden Probentage der Musik-AGs am Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium haben fast schon Tradition. Für die teilnehmenden SchülerInnen sind sie eine willkommene Unterbrechung des Schulalltags, für uns Musiklehrerinnen im Vorfeld viel Organisation und vor Ort intensive Probenarbeit. Aber diese 3 Tage bedeuten für uns alle viel mehr: wir haben Zeit, uns außerhalb der Schule kennenzulernen, wir haben Gelegenheit miteinander zu sprechen,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Die Stadt Brakel informiert: Energieausweis: Wer muss was? Fakten-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale

Die Stadt Brakel informiert: Energieausweis: Wer muss was? Fakten-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale Die Stadt Brakel informiert: Energieausweis: Wer muss was? Fakten-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale Klarheit schaffen über die energetische Qualität eines Gebäudes und über die zu erwartenden

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Bürgerversammlung. Im Rahmen der Bürgerversammlung sollen folgende Punkte beraten werden:

Bürgerversammlung. Im Rahmen der Bürgerversammlung sollen folgende Punkte beraten werden: Amtsblatt der Gemeinde Pleidelsheim www.pleidelsheim.de Nummer 6 Freitag, 7. Februar 2014 Bürgerversammlung am Donnerstag, den 20. Februar um 19.30 Uhr im Bürgersaal Im Namen des Gemeinderates lade ich

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Angaben in Anzeigen bei Energieausweis nach EnEV 2014 (neuer Ausweis)

Angaben in Anzeigen bei Energieausweis nach EnEV 2014 (neuer Ausweis) Wohngebäude Nichtwohngebäude Angaben in Anzeigen bei Energieausweis nach EnEV 2014 (neuer Ausweis) Art des Energieausweises: Energiebedarfs- oder Energieverbrauchsausweis Endenergiebedarf Art des Energieausweises:

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Feuerwehr Ihre Sicherheit ist unser Hobby

Feuerwehr Ihre Sicherheit ist unser Hobby 14. 17. Juni 2013 67. Kreisfeuerwehrtag Projekt Feuerwehr der Zukunft der FFW Pohlheim-Holzheim Aktionszeitraum Mai bis Oktober 2011 Projekt Feuerwehr der Zukunft Seite 1/18 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine

Mehr

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, heute beginnen die Weihnachtsferien und zum Ende dieses Kalenderjahres erhalten Sie in diesem Newsletter einen Überblick

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Unser Ausbildungs- und Studienangebot

Unser Ausbildungs- und Studienangebot Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unser Ausbildungs- und Studienangebot Auf eigenen Beinen stehen? Eine interessante Arbeit? Immer weiter dazulernen? Jeder Mensch hat etwas,

Mehr

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern Musikschul- Post Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern 02/2014 1 2 Inhaltsverzeichnis SchülerInnen-Konzerte 4 Gespräche mit Lehrpersonen 4 Förderprogramm 6 Neue Preise

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

Aus- und Weiterbildung für Datenschutzbeauftragte. Jetzt auch in Braunschweig möglich!

Aus- und Weiterbildung für Datenschutzbeauftragte. Jetzt auch in Braunschweig möglich! Aus- und Weiterbildung für Datenschutzbeauftragte Jetzt auch in Braunschweig möglich! Qualifikation zum Datenschutzbeauftragten: Aus- und Weiterbildung bei BEL NET Hohe Anforderungen an Datenschutzbeauftragte

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen, lagfa NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen lagfa NRW - Am Rundhöfchen 6-45879 Gelsenkirchen Koordinationsbüro Am Rundhöfchen 6 45879 Gelsenkirchen Telefon: 0209

Mehr

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung S. 2 2. Der Träger S. 3 3. Das Team S. 4 4. Allgemeine Informationen S. 6 Kontakt Öffnungszeiten Regeln der

Mehr

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Stadt Soest Der Bürgermeister - Abteilung Jugend und Soziales- Vreithof 8, (Rathaus I) 59494 Soest Frau Kristen erreichbar: Di/Mi/Fr von 08.30-12.30 Uhr u. Di/Mi von 14.00-16.00 Uhr 02921/103-2322 Fax

Mehr

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen.

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen. UG 95444 Bayreuth Sehr geehrte Eltern, Seit Juni 2014 betreibt die Firma die Schulmensa des GMG Bayreuth. Wir kochen täglich frisch vor Ort und haben für alle Schüler und das Kollegium von Montag bis Freitag,

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Weymouth ist eine Kleinstadt mit ca 60.000 Einwohnern im County Dorset direkt an der südenglischen Küste.

Weymouth ist eine Kleinstadt mit ca 60.000 Einwohnern im County Dorset direkt an der südenglischen Küste. Mein Name ist Michaela und ich habe im Rahmen meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation fast ein halbes Jahr in Weymouth in England arbeiten und leben dürfen. Weymouth ist eine Kleinstadt mit

Mehr

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Besondere Themen: Information des Landkreises zur Schadstoffsammlung Pressemitteilung des Landkreises Einladung aller ehemaligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Weihnachtsfeier

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

TAGUNGEN UND PRÄSENTATIONEN

TAGUNGEN UND PRÄSENTATIONEN TAGUNGEN UND PRÄSENTATIONEN Erfolgreiche Firmenpolitik erfordert die Wahl eines leistungsstarken Partners mit Kompetenz und Erfahrung im Ausrichten einer durchdachten und durchgeplanten Tagung. Wir erfüllen

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte mit allen Sinnen Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte-Projekttag An einem Kinderrechtetag haben die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die Kinderrechte mit allen

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Verordnung Zweckverband Musikschule beider Frenkentäler

Verordnung Zweckverband Musikschule beider Frenkentäler Verordnung Zweckverband Musikschule beider Frenkentäler Die Delegiertenversammlung des Zweckverbandes Musikschule beider Frenkentäler, gestützt auf 34 f Absatz 1 des Gemeindegesetzes vom 28. Mai 1970 (GemG/Änderung

Mehr

1. Was macht die Feuerwehr?

1. Was macht die Feuerwehr? 1. Was macht die Feuerwehr? Feuerwehr Auf dem Bild siehst du, wie vielfältig die Aufgaben der Feuerwehr sind. Schreibe mindestens drei Dinge auf, die die Feuerwehr erledigt. 2. Was passiert in der Leitstelle?

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit

6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit 6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit Berlin 28. Mai 02. Juni 2012 - Vorläufiges Programm -

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 19. Juni 2015 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v.

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Kaufmännischer Betriebswirt IHK / Kaufmännische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Kaufmännischen (r) Betriebswirt

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4.1 Grundsatz Bei der Festlegung der neuen Öffnungszeiten der Beratungsstellen gilt es folgende Grundsätze zu beachten: Die bedürfnisorientierten Öffnungszeiten

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Zukunft Altbau unsere Leistungen für Gebäudeenergieberater/innen und für alle Vertreter/innen aus Handwerk, Planung, Verbände und Energieagenturen

Zukunft Altbau unsere Leistungen für Gebäudeenergieberater/innen und für alle Vertreter/innen aus Handwerk, Planung, Verbände und Energieagenturen Zukunft Altbau unsere Leistungen für Gebäudeenergieberater/innen und für alle Vertreter/innen aus Handwerk, Planung, Verbände und Energieagenturen Zukunft Altbau die Informationskampagne des Landes Zukunft

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Paul-Winter-Schule Staatliche Realschule für Knaben Bahnhofstraße B 150 86633 Neuburg a. d. Donau Tel.: 08431 64369-0 Fax: 08431 64369-12 info@paul-winter-schule.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN

FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN Das Familienzentrum ist eine Dienstleistung der Stadt Uster in welcher unterschiedlichste Angebote zu einem gemeinsamen grossen verschmelzen.

Mehr

AGH-Info. 2013/2014 1 11. September 2013 Tel: 07032 / 9498 10 Fax: 07032 / 9498 19 poststelle@agh.hbg.schule.bwl.de www.andreae-gymnasium.

AGH-Info. 2013/2014 1 11. September 2013 Tel: 07032 / 9498 10 Fax: 07032 / 9498 19 poststelle@agh.hbg.schule.bwl.de www.andreae-gymnasium. Andreae-Gymnasium Herrenberg AGH-Info 2013/2014 1 11. September 2013 Tel: 07032 / 9498 10 Fax: 07032 / 9498 19 poststelle@agh.hbg.schule.bwl.de www.andreae-gymnasium.de Die vorliegende Ausgabe steht auch

Mehr

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05)

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05) 5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain Unsere Integrierte Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler mit Herz und Hand auf Berufe vor. Lernen Sie uns kennen! Das spricht für uns: Eine kleine

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Energieberatung. Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH. Fragen rund um den Energieausweis

Energieberatung. Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH. Fragen rund um den Energieausweis Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH Fragen rund um den Energieausweis Energieausweis nach EnEV 2009 Bei Vermietung oder Veräußerung eines Gebäudes

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Snedwinkela-Realschule

Snedwinkela-Realschule Snedwinkela-Realschule Friedrich-Bülten-Straße 15 Telefon 05973/3136 Telefax 05973/3662 E-mail: swr-nk@neuenkirchen.de Internet: www.snedwinkela-realschule.de S w R Schülerpraktikum 48485 Neuenkirchen,

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Das Ferienhaus an der Ostsee

Das Ferienhaus an der Ostsee Moin moin, herzlich willkommen in unserem schnuckeligen Ferienhaus in Jellenbek an der Ostsee! Jellenbek liegt in einem Naturschutzgebiet in der Gemeinde Schwedeneck an der südlichen Eckernförder Bucht

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot!

Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot! / 2015 Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot! Die Volkshochschule Salzgitter bietet gemeinsam mit dem Bildungspartner Pruefungspaten.de als Online-Spezialist und Dienstleister

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr